!"#$%&'()$*+! "#$!%&'()*+,'*!-./-0)-1!2!*34"35$67#$!%89:;$5<9!"#=!*#><:";=$3<?#:!+!<:"!++! "#$%&#'&!(! )*+!,-.-/0-%!)11(! 2%+!3!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "!"#$%&'()$*+! "#$!%&'()*+,'*!-./-0)-1!2!*34"35$67#$!%89:;$5<9!"#=!*#><:";=$3<?#:!+!<:"!++! "#$%&#'&!(! )*+!,-.-/0-%!)11(! 2%+!3!"

Transkript

1 !"#$%&'()$*+! "#$!%&'()*+,'*!-./-0)-1!2!*34"35$67#$!%89:;$5<9!"#=!*#><:";=$3<?#:!+!<:"!++! "#$%&#'&!(! )*+!,-.-/0-%!)11(! 2%+!3! B3CC.01'D0E'380 9$-*013)3%'0 '09$-*0=**-!,-.'$/01-ë%0')0$*'0 2-**'03**4' :'%(&013;(<3<0.0$*0 2$'*0=Ñ-01$';-0!8')3*09-&(c 2-%<-+0JK04;')0G(;H*$*G Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Leserin, lieber Leser! Die Redaktion wünscht Euch und Ihnen ein friedvolles und schönes Weihnachtsfest. Für das neue Jahr 2010 wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, viel Glück und gute Gesundheit. Liebe Schülerinnen und Schülern, die Redaktion wünscht euch im neuen Jahr 2010 viel Glück und Erfolg bei der schulischen Arbeit. Erholsame und schöne Weihnachtsferien.!

2 Hochdahl-Journal 21. Dezember 2009 Jg. 9 - Nr. 4 In dieser Ausgabe: > Editorial / Inhalt S.02 > Impressum S.02 > 40 Jahre Gymnasium S.03 > Schulfest S.04 > Schulfest S.05 > Grußwort Hr.Boddenberg S.06 > Grußwort Hr.Boddenberg S.07 > Grußwort Hr.Leis S.08 > Tag der offenen Tür S.09 > Mathe-Olympiade S.10 > NTW-Abend S.11 > Lesereise S.12 > Frankreichfahrt S.13 > Belgienfahrt S.14 > Trip to London S.15 > Londonfahrt S.16 > English Conversation S.17 > Die Geisterbahn S.17 > Die Schülerseite S.18 > Filmwettbewerb S.19 > Weihnachtsgeschichte S.20 > Das Märchen Teil 4 S.21 > Historische Seite S.22 > Tanzmeisterschaft S.23 > Tanzmeisterschaft S.24 > Termine S.24 Impressum: Städtisches Gymnasium Hochdahl, Rankestr. 4-6, Erkrath; Internet: Herausgeber: OStD D.Smolka Chef-Redaktion: W.Schams Redaktion: Frau Sommer, Frau Barz (Eltern), Luba Goldblat (Kl. 10b), Clemens Peters (Kl. 9a), Isabel Schilly (9d), Laura Micus (9b), Florian Rehmet (9b), Ronja Usbeck, Cheyene Fleschütz (6b), Sarah Götzen, Nurgül Yüksel (6a); Lektorat & Layout: W.Schams; Fotos: W.Schams, Florian Rehmet; Erscheinungsort: Homepage des Gymnasiums; Erscheinungstermin der Ausgabe Nr. 1, Jg. 10: März 2010 Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Leserinnen und Leser! Stärken stärken, Schwächen schwächen! Das ist das Motto unserer fachlichen und pädagogischen Arbeit an unserer Schule. Wenn das Jahr sich neigt, dann ist es Zeit für Bilanz und Ausblick: Was glückte, was misslang und was können wir besser machen. Ich danke allen Lehrerinnen und Lehrern, allen Eltern und allen Schülerinnen und Schülern, die an der Gestaltung unseres Schullebens mitwirken, für den engagierten Einsatz, um unseren Schülerinnen und Schülern eine umfassende Bildung zu ermöglichen. ICH WÜNSCHE ALLEN ELTERN, ALLEN SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN, ALLEN LEHRERINNEN UND LEHRERN, ALLEN FREUNDEN UND FÖRDERERN UNSERER SCHULE FROHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES, GESUNDES UND ERFOLGREICHES NEUES JAHR Ich wünsche Ihnen und euch schöne und erholsame Weihnachtsferien. Herzliche Grüße!"#$#%&'()*+, 2

3 #$%&'(&)*+$,-.()" /01" "/778" +91"8" *" :-1";!"

4 Hochdahl-Journal 21. Dezember 2009 Jg. 9 - Nr. 4 Das Schulfest am 27. November Endlich war es soweit: Am Freitag, den 27. November, fiel um 15:30 Uhr der symbolische Startschuss zum Jubiläumsfest des Gymnasiums: bei regnerischem Wetter und bedecktem Himmel wurde vor dem Haupteingang an der Front des Schulgebäudes das neue Schulschild enthüllt, das das von der SV entworfene Logo mit dem Wahlspruch leben.lernen zeigt. Mit dem Beginn des neuen Schuljahres hatte sich ein Arbeitskreis von Lehrern, Eltern und Schülern gebildet, der in wochenlanger Planung das Programm zum Ablauf des Schulfestes, das mit unserem schon traditionellen Adventsfest vor dem 1. Advent stattfinden sollte, akribisch plante und gestaltete. Nach der Enthüllung des Schulschildes, zu der sich trotz des einsetzenden Regens zahlreiche Interessierte vor dem Haupteingang eingefunden hatten, begrüßten der Schulleiter, Herr Smolka, der Erkrather Bürgermeister, Herr Arno Werner, und die Vorsitzende der Schulpflegschaft, Frau Christine Schöpfner, Eltern, Schüler, Lehrer und zahlreiche Gäste. Der prominenteste Gast war der erste Schulleiter des Gymnasiums, Herr OStD a.d. Theodor Boddenberg, der am 25. August 1969 praktisch auf der grünen Wiese mit 2 Klassen der Jahrgangsstufe 5 den Unterricht begonnen hatte. Einer dieser Schüler, Johannes Leis, weilte auch unter den Gästen. Aus Frankreich, wo er lebt und arbeitet, war er angereist, um als Ehemaliger an der Jubiläumsfeier teilzunehmen, nicht nur als Besucher, sondern auch aktiv als Musiker in der Big- Band Simply Blues, die zum Ausklang des Schulfestes unter der Leitung von Christoph Stephan den fulminanten Schlusspunkt setzte. Auch zahlreiche Ehemalige des Lehrerkollegiums hatten es sich nicht nehmen lassen, das Schulfest zu besuchen. Darunter Frau Yvonne Zorn und Frau Lydia Munkler, die neben Herrn Boddenberg als erste Lehrkräfte im Provisorium des Gymnasiums an der Unterbacher Straße in Bruchhausen-Kempen unterrichteten. Der Umzug an den heutigen Standort erfolgte im Schuljahr 1976/77 mit der festlichen Übergabe des neuen Gebäudes am 19. März Alle Klassen aller Jahrgangsstufen von der Klasse 5a bis zur Klasse 10d hatten sich spektakuläre (40 Jahre Mondlandung), interessante (Modenschau), lehrreiche (Frankreich-Quiz), schockierende (Gruselweg), sportliche (Limbo- Contest) oder besinnliche (Weihnachtsgeschichten- CD) Attraktionen und Aktivitäten ausgedacht und in ihren Klassenräumen publikumswirksam präsentiert, die aber auch nach Interesse und entsprechender Werbung unterschiedlich stark besucht wurden. Lesen Sie bitte weiter auf Seite 5! 4

5 #$%&'(&)*+$,-.()" /01" "/778" +91"8" *" :-1";! "#$%&'%()*+!,#*!-'.%' /0! "#$%$!&'(#)*%#(+,$!-*./#$0'12$1!/30$1!4$1! 5$('+,$.1! 6$%$2$1,$#07! (#+,! 83&! 9.'/$%! '14! 4$&! 6$4.:12$7! 4*(! #1! 4$1! 6:12$1! 4$.! ;+,'%$! '14! #1! &*1+,$1!<%*(($1.:'&$1!,$..(+,0$7!='!$.,3%$1!'14! ='! 2.3A*.0#2$! 831!E$..1!F%$G*14$.!H#0(+,$!'?*?!&#0!I'((3.2()J(! K5#%4$.!$#1$.!F'((0$%%'12L?!-$.!M10$.(0'C$1+,3.!4$(! 6J&1*(#'&(7! 2$%$#0$0! 831! N.*'! <.$/(! '14! E$..1! O3.)$7! P$00$#C$.0$! &#0! 4$&! 6*(0+,3.! 4$.! KQ10$.1*0#31*%$1! R*>*1#(+,$1! ;+,'%$L! -S(($%43.C! '10$.!4$.!D$#0'12!831!E$..1!E3(,#13!'&!4#$!6'1(0!4$.!T',B.$.!#1!4$.!83%%/$($0=0$1!F'%*?!-#$! U3+)/*14!K;03.$,$*4L!2*/!4$1!931!*1!#1!4$.!O3+)0*#%V5*.!#&!W/$.(0'C$1.314$%%?!-#$!;312V! 831! 8#$%$1! $.P*.0$0$.! EB,$>'1)0! P*.! 4#$! $.1$'0$! "3.CS,.'12! 4$(! KI:.+,$1C#%&(L7! 4$.! '10$.!I#0P#.)'12!4$(!D$,.$.)3%%$2#'&(!*%(!-*.(0$%%$.! 83&! -$'0(+,VD<! #1! 4$1! C.S,$1! XYV$.! R*,.$1! 4$(! %$0=0$1! R*,.,'14$.0(! $10(0*14$1! P*.?! ;32*.! 4$.! 4*&*%#2$!;+,'%%$#0$.7!E$..!5344$1/$.27,*00$ (#+,!='.! I#0P#.)'12!#1!$#1$.!8$.=*'/$.14$1!U3%%$!S/$.=$'2$1! %*(($1?! H$/$1! 4$&! 0.*4#0#31$%%$1! F48$10(/*(*.7! 4$.! &#0! =*,%.$#+,$1! F.0#)$%1! *'C! 4#$! Z$#,1*+,0(=$#0! $#1(0#&&0$7! (3.20$1! =*,%.$#+,$! P$#0$.$! ;0:14$! '14! O*C$0$.#$1! CS.! 4*(! %$#/%#+,$! Z3,%! 4$.! 5$('+,$.! 4$(! (+,B1$17!/'10$17!*48$10%#+,$1!'14!C.B,%#+,$1!;+,'%V! '14!R'/#%:'&(C$(0$(?! -*(!8#$.=#2[:,.#2$!R'/#%:'&!4$(!6J&1*(#'&(!C*14! ($#1$1! H#$4$.(+,%*2! #1! 4$.! 831! E$..1! \3,%&*11! '14! E$..1! ;+,*&(! $.(0$%%0$1!,#(03.#(+,V! 43)'&$10*03.#(+,$1! F'((0$%%'12! /$(314$.(! *'(! 4$1! F1C*12([*,.$1! 4$.! ;+,'%$?! P'.4$1! '1(! C.$'14%#+,$.P$#($! 831! N.*'! ]8311$! T3.1! ='.! "$.CS2'12! 2$(0$%%0?! F1(+,*'%#+,! 4*.2$(0$%%0! P'.4$1! F)0#8#0:0$1! '14! 4#$! 4*(! ;+,'%%$/$1! )$11=$#+,1$0$1!'14! >.:20$1?! 5#(! ;+,'%[*,.$(!#(0!4#$($!F'((0$%%'12!13+,!#&!N3J$.!='! ($,$1?! "#%#&!1230! &:!1;3!"<#$.8*!='79'%! <$."=1>%&(5?!"

6 Hochdahl-Journal 21. Dezember 2009 Jg. 9 - Nr. 4 Grußwort des ersten Schulleiters des Gymnasiums OStD a.d. Theodor Boddenberg Als vor 40 Jahren, im August 1969, das Gymnasium Hochdahl seine Arbeit mit 60 Schülerinnen und Schülern aufnahm, war dies in mehrfacher Hinsicht ein Wagnis, eine Reise, deren Ziel feststand, deren Weg jedoch ungewiss war. Sie begann ohne lange Vorbereitungszeit der Kultusminister hatte mich erst 14 Tage vor der Eröffnung mit der Schulleitung betraut in wenigen provisorischen Räumen an der Unterbacher Str., zunächst ohne die erforderlichen Lehrmittel und mit Frau Munkler als einziger Lehrerin. Die übrigen Kolleginnen und Kollegen der ersten Stunde für den Unterricht in Kunst, Musik, Religionslehre und Sport musste ich schnellstens auf dem freien Markt gewinnen. Es herrschte, wie in den meisten folgenden Jahren, Lehrermangel, der nur durch die bereitwillige Mehrarbeit und das hohe Engagement der Lehrerinnen und Lehrer ausgeglichen wurde. Es war eine Pioniersituation: eine Schule ohne Tradition, doch mit dem Wunsch und der einmaligen Gelegenheit, Neues zu schaffen, in einem gerade erst entstehenden Ort ohne kulturelle Einrichtungen, der seine Form erst finden musste. Es galt, das Schulprogramm zu entwickeln, Ziele festzulegen, Lehrpläne zu erstellen, die Einrichtung zu beschaffen und die Sammlungen aufzubauen. Doch setzte diese Situation auch besondere Kräfte frei. Die Gemeinde Hochdahl, damals noch ein Teil des Amtes Gruiten, und später die Stadt Erkrath unterstützten uns, wo sie konnten. Die jungen Lehrerinnen und Lehrer waren hoch motiviert. Die Eltern, zumeist erst seit kurzem in Hochdahl ansässig, waren bereit, in der Schule mitzuarbeiten. Eine jährlich wiederkehrende Sorge war, für die schnell wachsende Schülerzahl bis zu 6 Parallelklassen je Jahrgangsstufe die erforderlichen Behelfsklassen und Fachräume an dem provisorischen Standort zu schaffen. Zugleich galt es, den endgültigen Schulbau zu planen, für den zunächst ein heute bebautes, zentral gelegenes Grundstück am Sportplatz Trills vorgesehen war, bevor man sich für den jetzigen Standort entschied. Groß war die Freude, als wir vor den Sommerferien 1975 endlich in das eigene Schulgebäude mit hinreichend Platz für Klassen, Fachräume und Sammlungen umziehen konnten. Wie dringlich dies war, ist daran abzulesen, dass die Schülerzahl in wenigen Jahren auf über 1300 Schülerinnen und Schüler anstieg. Gute Wissensvermittlung und verantwortungsvolle erzieherische Begleitung bildeten von Beginn an gleichwertige Grundpfeiler der schulischen Arbeit. Das Ergebnis lässt sich an der Zahl der Abiturientinnen und Abiturienten sowie an den Studien- und Berufswegen ablesen, die viele von ihnen eingeschlagen haben. Daneben galt unser Augenmerk von vornherein auch der außerunterrichtlichen Förderung der Schülerinnen und Schüler in Arbeitsgemeinschaften und Freizeitaktivitäten und der Hinführung und Begleitung bei Wettbewerben und schulischen wie außerschulischen Projekten. Dies war umso wichtiger, als unsere Schule über viele Jahre die Funktion eines kulturellen Zentrums auch im Freizeitbereich übernehmen musste, da kulturelle Angebote in der Neuen Stadt Hochdahl noch fehlten. Ich denke z.b. daran, dass durch die Initiative von OStR Schumachers in der Aula regelmäßig Spielfilme gezeigt wurden, die wegen ihres wertvollen Inhalts oder ihres Unterrichtsbezugs ausgewählt wurden. Lesen Sie bitte auf Seite 7 weiter! 6

7 #$%&'(&)*+$,-.()" /01" "/778" +91"8" *" :-1";! "#$%&'%()*+!,#*!-'.%'!/0! "#$$%&' ()*!+,)-%&.%/-%!01&%)!234%5()6-%! *%/! "74(8914&/:! %;%)/#! 0,%! *,%! 9<4&8,74%)! =(/,61;%)*%! >#)! "74(874#&! ()*! "74(8#&74%/-%&! ()*! *%&! B,-%&1-(&6(&/%! ()*! *%&! C4%1-%&'?DE! =,-! F&%(*%! *%)6%!,74! %-01! 1)! *1/! A&#G1&-,A%! H&#9%6-! D(%&),71! 18/! I(/1$$%)1&;%,-! *%&! F<74%&! J()/-:! =(/,6! ()*! C1)K'?D! #*%&! 1)! *,%! *%&! L1&$,)1! M(&1)1:! ($! )(&! %,),A%! K(! )%))%)E! N,%! %&.#8A&%,74%! C%,8)14$%! 1)! +%--;%0%&;%)!,)! K148&%,74%)! F<74%&):! >#)! *%)! /5#&-8,74%)! D%/74,74-/'! 0%--;%0%&;%! 0,%! ON,%! N%(-/74%)! ()*!,4&%! %S5%&,$%)-,%&%)Q:! OR(A%)*!.#&/74-Q! ;,/! 4,)! K(&! OH4T/,6'U8T$5,1*%Q! ()*! *%)! M()*%/0%--;%0%&;%)!F&%$*/5&174%)!;#-!*,%! =3A8,746%,-:!,)-%&%//,%&-%! *%)! V)-%&&,74-! 4,)1(/! 1)K(&%A%)!()*!,)*,>,*(%88!K(!.3&*%&)E! W,)%)! "740%&5()6-! *%&! "74(8%! ;,8*%-%)! *,%!,)-%&)1-,#)18%)! M%K,%4()A%):! *,%! 0,&! XYZ[! *(! H#)-! *%! M#,/!,)! "-E! L4]&#):! F&1)6&%,74:! 1(.)14$%)! ()*! *,%! /748,%G8,74! K(! "74(851&-)%&/741.-%)! $,-! 9%! *&%,!.&1)'! K3/,/74%)! ()*! %)A8,/74%)! "74(8%):! $,-! *%$!,/&1%8,/74%)! DT$)1/,($! C,74#)! 21*1/4!,)! C%8!?>,>:! $,-! *%$! ()A1&,/74%)! D,$)1K,($! J&(*T! DT(81!,)!PT,&%AT4^K1:! *%$! L#8%A,#! HE! B(,/! W/5,)18!,)! L#8851),:! W8!?8-#:! M#8,>,%):! ()*! %,)%&!.&%()*/741.-8,74%)! M%K,%4()A! K(&! *%&! R151),/74%)! "74(8%!,)! >#)! *%)%)! %,),A%! )#74! 4%(-%! ;%/-%4%)E! W,)! 4%&1(/&1A%)*%/! W&%,A),/!,)! *%&! M%/74<.-,A()A! $,-! _/&1%8! ()*! *%$! 2#8#71(/-! 01&! XY`Xa`b! *1/! H&#9%6-! OM&,%.%! 1)! 9()A%! N%(-/74%! c! R(*%)! 1)-0#&-%)! *%(-/74%)! 1(.! %,)%)! B%/%&;&,%.!,)! *%&! R%&(/18%$! H#/-Q! %,)%&! J81//%! Xd:! *1/! *,%! D&%)K%)! /74(8,/74%&! =3A8,746%,-%)! %&&%,74-%E! N,%! M,8*-1.%8)! *%&! *1&1(/! &%/(8-,%&%)*%)!?(//-%88()A! ;8%,;%)! 1(74! 0%,-%&4,)! 16-(%88E! ",%! /,)*!,$! V)-%&A%/74#G! *%&! "74(8%! K(! /%4%)! ()*! 0(&*%)! 18/! +1)*%&1(//-%88()A! >#)! K148&%,74%)! U&A1),/1-,#)%)! ()*! D&(55%)! 1)A%.#&*%&-! Xdd! "-<*-%)! *%&! M()*%/&%5(;8,6! >#)! J#)/-1)K! ;,/! P#&*4#&)!A%K%,A-E! N%)!"74(8;&,%.%):!*,%!,74!,$$%&!)#74!$,-! _)-%&%//%! 8%/%:! %)-)%4$%!,74! K(! $%,)%&! F&%(*%:! *1//! /,74! *,%/%/! 8%;%)*,A%! "74(88%;%):! >,%88%,74-! $,-! )%(%)! W)-0,768()A%)! ed! *(&74! A(-%)! V)-%&&,74-! c! %&! ;,8*%-! )174! c!/#)*%&)!1(74!*(&74!%,)!;&%,-%/!?)a%;#-! 1(G%&()-%&&,74-8,74%&!?6-,>,-<-%)! K(!,)-%&%//,%&%)!()*!K(!.3&*%&):!/#:!0,%!0,&!%/! >#&! ed! R14&%)!,)! 68%,)%)!?).<)A%)! ;%A#))%)! 41;%)E! _74! A%*%)6%! *1;%,! $,-! N1)6;1&6%,-! 1(74! *%&! J#88%A,))%)! ()*! J#88%A%):! *,%!,4&%! "741..%)/6&1.-!,)! *%)! N,%)/-! *,%/%&!?(.A1;%! A%/-%88-! 41;%)! ()*!,)K0,/74%)!>%&/-#&;%)!/,)*E! f#)! C4#$1/! =#&(/! /-1$$-! *%&! ;%61))-%! "1-K!gC&1*,-,#)!,/-!),74-!*1/!M%014&%)!*%&!?/74%:! /#)*%&)! *1/! +%,-%&A%;%)! *%&! *,%! F81$$%:! *,%! 0,&! >#&! ed! R14&%)! M%*,)A()A%)! 0%,-%&! -&<A-! ()*! *%&! %&418-%)! ;8%,;-E! _)! *,%/%$! ",))%i! %,)! A(-%&:! %&.#8A&%,74%&! +%A!,)! *,%! )<74/-%)!ed!R14&%E?*!$(8-#/!1))#/j! U"-NE1ENE!C4%#*#&!M#**%);%&A!"

8 #$%&'(&)*+$,-.()" /01" "/778" +91"8" *" :-1";! "#$%&'#(!)$*!+,-$./01(!2'3!4'-53301!6071! "#$%&&'(! )'*(! +%,! *-! "%$,!./0/! 12$34',! 5'(! ',(6'&! 78! "%$,9%&9(! :&(',',! 12$:4'! ;! 5%-%4(! &#2$! %-! 16%&5#,6! *&! *(6! $':6'! '*&! B:(*A',8! >,! (=*'46! 1%C#D#&! :&5! E4F6'! *&! A4%((*(2$'&! G,2$'(6',&! :&5! H*9! H%&5(8! >,! *&! E,%&A,'*2$! :&5! $%6! %4(! I>$'-%4*9',J! :&(','! 1'*&! K,:L+#,6! M',FDD'&64*2$'&! +*,!%&!5*'(',!16'44'8! N%44#! 12$34';!,*&&'&! :&5! 12$34',! %-! N#2$5%$4',! KO-&%(*:-P! N%44#! >$'-%4*9'P! >46',&Q! )'$,',*&&'&!:&5!)'$,',P! R#,!ST!"%$,'&!9'$F,6'!*2$!U:!5'&!>,(6'&Q!5*'! 5*'('! %&! %&5',',! 16'44'! :&5! :&6',! %&5','&! H'5*&9:&9'&W!?:D! 5'-! 12$:4$#D! A,':U6'&! 9'4'9'&64*2$! N3$&',! :&(','&! X'9Q! -*6! &:,! Y! #5',! Z! )'$,',&! :&5! +%,'&!%4(!1'C6%&',!-*6!:&(','&!U+'*!<4%(('&! M#&!?&D%&9! %&! 5*'! [46'(6'&! 12$34',! %:D! 5'-! K'4[&5'8! >(! +%,! %44'(! ('$,! D%-*4*[,! :&5! 5*'! )'$,',! -:((6'&! &#2$! A,[D6*9! *-=,#M*(*','&8! \*'! ]':'!16%56! N#2$5%$4! +%,! 9',%5'!',(6! *&! 5',! >&6+*2A4:&98! "'5'(! "%$,! +:,5'&! B%L&%$-'&! %:D! 5'-! 9,3&'&! K'4[&5'!,'%4*(*',68!^:-!1=#,6!+:,5'&!+*,!-*6! 5'-! H:(! &%2$! 12$F44',! _K,:*6'&`! 9'A%,,68! >(! +%,! %44'(! =,#M*(#,*(2$Q! =4%6U6'! *,9'&5+%&&! %:(! 5'&! ][$6'&Q! 5',! a-u:9! *&! 5*'! b%&a'(6,%l'! +%,! 5#2$! M#&! cd%q! $[66'!*2$! &*'!9'5%2$6Q! %&! ':2$! '*&-%4! '*&! K,:L+#,6! U:! 53,D'&8! R#44A#--'&! D:6:,*(6*(2$Q! ST! "%$,'! M#,%:(U:5'&A'&P! ST;-%4! X'*$&%2$6'&! U:-! H'*(=*'48! >*&',('*6(! *(6! 5*'('! ^'*6! (#! ',D3446Q! 5%((! -%&! &*2$6! %:D$F,'&! AF&&6'! %:(! *$,! U:! ',U[$4'&Q! %&5',',('*6(! 5*'! >,*&&',:&9Q! %:2$! '-#6*#&%4Q! :&5! 5%-*6! %:2$! 5*'! ;! -*,! ;! %&! '*&'&! G,6! *&6'&(*M'&! H'*! 5*'(',! "%$,'! +*'! &*2$6(8! X'&&! *2$! %4(#! U:-! ^'*6! +*'5',! '*&-%4! &:,! %4(!,'4%6*M! '-=D*&5'&8! V2$! A#--'! ('$,! &':9*',*9Q! :&5! $#DD'Q! '*&*9'! M#&! ':2$! A'&&'&4',&'&!U:!AF&&'&8! 12$F&'!K,3L' Johannes Leis 80##!6071!901(5.(0(!5$,-!5:(72! 5.1!+5;'<-'371(!73!=0#!>79?>53=!

9 #$%&'(&)*+$,-.()" /01" "/77!" +81"!" *" 9-1":! "#$!%&'!(#$!)**#+#+!%,$! -+.#$#!/0123#!.4#334!.501!6)$! "#! $%&$$&'(()! *+,-!./0-01! -01! 2+3! -01! 4**0,0,! 251! 67+77&! 8417! 94,,70,! 6/:;! -/0! <=701,! -01! >1?,-6:;5=01! A=+660! 0/,! 3+,B! C016D,=/:;06! F:;?=0! #+:;0,!?,-! 6/:;! 5G01! -+6! CH-+343/6:;0! A4,B0C7!?,-! -/0! =/:;!94,,70,!-/0!E06?:;01K!B?!-0,0,!+?:;!-/0! L/0179=H66=01! 60=G67! 30;D170,K! /#! M,7011/:;7K! +,! /, ,70,! <NC01/#0,70,! B&E&! -01! O+7?1./660,6:;+*70,! 0/,0,! F:;?==0G0,! 30./,,0,&! P,! -0,! Q;I6/91H?#0,! =/0R0,! C;I6/9+=/6:;0! Q;HJ!,4#0,0! 01=0G0,&! 8/0! S;0#/901! B0/370,! 6/:;! 91/#/,+=/67/6:;T! 801! 2H701!.?1-0! 306?:;7&!P,!0/,0#!-01!P,*41#+7/91H?#0!.?1J! -0! -+6! P,,0,=0G0,! -06! S4#C?7016!?,-! -0660,!U?,97/4,6.0/60!019=H17&!</,0!S4#C?J! 7011+==I0! 67/##70! 6C/0=01/6:;! +?*! -/0! P,*41J! #+7/9!0/,&! V/01!0/,/30 *47431+*/6:;0 </,-15:90W!

10 $%&'()'*+,%-./)*# 0!1# #0""7#,81#7# +# 9.1#:! "#$!%&'()*&'+,!-./*0+&1)! )+2!3456)4!7485.3!894!1&:!;/*2&:+<*!=5>(1&(.! "#$! #%! &$%! '$()*%)$%$%! +*,($%! -*($%! *./,! #%! &#$0$1! 2/,.34*,(! 2/,53$(#%%$%!.%&! 2/,53$(!.%0$($! 2/,.3$! $(673)($#/,! 8$#! &$(! 9$)#7%*3(.%&$! &$(! :;*<,$1*<#=! '$(<($<$%B! C7%! &$%! DED! F$#3%$,1$(%! *.0! G! 2/,.3$%! &$0! 25&=($#0$0! ;$<<1*%%! =*1$%! EH! *.0! I7/,&*,3!.%&! $((*%)$%!#%!J*%)$%6$3&!#%0)$0*1<!DK!L($#0$M!N8$(!$0!)*8!%#/,<!%.(!L($#0$B!C7%!&$%!O!L3P<Q$%R! &#$! &$1! 25&=($#0! ;$<<1*%%! 65(! &#$! J*%&$0(.%&$! Q.(! C$(65).%)! 0<$,$%R! =7%%<$%! 65%6! *%! 2/,53$(#%%$%!.%&! 2/,53$(! &$0! S?1%*0#.10! I7/,&*,3! '$()$8$%! -$(&$%M! 2#$! $(($#/,<$%! &#$! 1*T#1*3$!N%Q*,3!'7%!L.%=<$%!.%&!-$(&$%!0#/,!&$0,*38!#1!U$8(.*(!8$#!&$(!&(#<<$%!9.%&$!*.6! J*%&$0$8$%$! #%! V$.00! 1#<! &$%! 8$0<$%! 2/,53$(#%%$%!.%&! 2/,53$(%! *.0! )*%Q! V9"! 1$00$%! &5(6$%B! \8$%07!,$(Q3#/,! )(*<.3#$($%! -#(! &$%! L($#0<(P)$(%! \3$%*! 2Q./Q#$0R! W3B! DH*! ^DB! L($#0_R! 2'$%! 9*<*4/Q*=R! U$3#T! W(P1$(!.%&! ;*(<#%! 2/,($#<$(R! *33$! W3B! O/R! J$%*! 9$8$//*! `*'#&!.%&! U*8#7! I$(Q3#/,$%! `*%=! *%! &$%! Ub(&$('$($#%!.%0$($(! 2/,.3$! 65(! &#$! U#%*%Q#$(.%)! &$(! L($#0$!.%&! 2<*(<)$3&$(M! U5(! *33$! +*,()*%)00<.6$%! -#(&!#%<$($00#$(<$%! 2/,53$(%! #%!4$&$1! 2/,.34*,(! &#$!F$#3%*,1$!*%! &$(<! 37)#0/,$0! `$%=$%R! W718#%*<#7%06P,#)=$#<!.%&! =($*<#'$%! c1)*%)! 1#<! 1*<,$1*<#0/,$%! ;$<,7&$%B!N%!&#$0$1!8.%&$0-$#<!&.(/,)$65,(<$%!"$<<8$-$(8R!&$(!$#%$!8#0!#%!&*0!2/,.34*,(! DZGDdGE!Q.(5/=($#/,$%&$!F(*&#<#7%!,*<R!%$,1$%!4P,(3#/,!1$,(!*30!DEaBHHH!2/,53$(#%%$%!.%&! 2/,53$(!<$#3B! 2$#<!DD!+*,($%!%$,1$%!2/,53$(!&$0!S?1%*0#.10!I7/,&*,3!($)$31P[#)!*%!&#$0$1!"$<<8$-$(8! <$#3!.%&!,*8$%!0#/,!#%!&$%!3$<Q<$%!+*,($%!1$,(6*/,!65(!&#$!J*%&$0(.%&$!e.*3#6#Q#$(<!.%&!&7(<! <$#3-$#0$!$(0<$!.%&!Q-$#<$!L($#0$!)$-7%%$%B! VP/,0<$!S$3$)$%,$#<$%!65(!W%78$38$)$#0<$(<$R!0#/,!Q.!1$00$%R!8#$<$%!0#/,!!! 8$#1!DEB!"$<<8$-$(8!&$0 2/,.3Q$%<(.10!#1!+*%.*(!EHDH!^W3*00$%!a!.%&!G_!!! 8$#1!WP%).(.]"$<<8$-$(8!*1!DfBKBEHDH!!! 8$#1!>%3#%$]F$*1]"$<<8$-$(8!#1!+.3#!EHDH!!! B5'5C!B.54+&2!D)(*)'

11 #$%&'(&)*+$,-.()" /!0" "/667" +80"7" *" 9-0":! "#!$%&'()*++,-+./%0&1*./,! 23./,!4556! "#$!%&'(!)$*!+,-.(*#&-*!/012)(2'!3(4!5(*6!7#*!(&5! )$.! '$686$.! 9'(68! :$5;''6<! ('*! )$4! =(&7$4$4! &.)! F'(**$.! )$*! +,-.(*#&-*! /012)(2'! &.)! )$*! +,-.(*#&-*! (-! G$(.)$46('!.$7$.! A#$'$.! #.6$4$**#$46$.! =&*12(&$4.! 8&! *$#.$4! HI#**$.J12(556JK(LMJ203N! (-! "#$.*6(:<! )$.! DOCDDCEB<! 7$:4;L6$C! F(&-! 3(4! )(*! =(&7$47&12! (&5:$*12'(:$.<! *12'&:$.! *120.! )#$! P'(--$.! 2$4A04C! "(7$#! 3(4$.! $#:$.6'#12! )#$! Q#$56$-K$4(6&4A$4*&12$! ;7$44(*12$.)$4<! ('*! $#.! D-! '(.:$4! R&567(''0.! #-! 5';**#:$.!J6#1?*6055!7$#!-#.&*!DBSTU$'*#&*!A$4*123(.)! &.)!*6(66)$**$.!$#.!F.V&$'!2$4(&*:$80:$.!3&4)$<!)(*! *#12! ('*! $#.!?&.*6A0''! :$*123&.:$.$4! W'$5(.6! (.! )$4! 3(4-$.! R&56! (&57'V26$C! G(6;4'#12! -&**6$! $#.$! X0*$! 7$#! )$4! 6#$5$.! Q$-K$4(6&4! :$54#$4$.<! )(-#6! *#$! 8&! W#**6(&7! 8$44#$7$.! 3$4)$.!?0..6$C! >$#! $#.$-! (.)$4$.! Y$4*&12! 64(6$.! P(47&-*12'V:$! 7$#! Z#*12&.:$.! (&5C! "(!?(-! )$4! U2$-#?$4! )&412C! %7$4! *$'7*6! $#.#:$! $'$?640*6(6#*12$! J123$7$A$4*&12$! A$45$2'6$.! #24$! I#4?&.:!.#126C! +$*12#1?6! 3&4)$! )(*! 9&7'#?&-! #.! )#$! Y04*6$''&.:! $#.:$7&.)$.<! 8C>C! 7$#! $#.#:$.! Y$48(&7$4&.:*?&.*6*6;1?$.! &.)! 7$*0.)$4*! (-! J12'&**!7$#!5;4126$4'#12$.!/(.)A$4)4$2&.:$.<!)#$!3#4?'#12!.#126!)$-!=(&7$4$4!.(128&(2-$.! 3(4$.C! W*! 3(4! )#$! %7*12'&**A$4(.*6('6&.:! )$4! )#$*[V24#:$.!.(6&43#**$.*12(56'#12$! I012$<!)#$! $#.$! I012$! A042$4! -#6! )$4! Y04*6$''&.:! A0.! ;7$4! \E! P#4-$.! &.)! "#$.*6'$#*6$4.! (&*! )$-! ]46'#12$.! X(&-! #.! )$4! J6()62(''$!W4?4(62!7$:0..$.!2(66$C! %.!)$.!50':$.)$.! Q(:$.!2(66$.!)#$!J12;'$4#..$.!&.)! J12;'$4!(&*!)$.!BC!&.)!DEC!F'(**$.!7$#)$4!+,-.(*#$.! -#.)$*6$.*! $#.$! )$4! P#4-$.! &.)! "#$.*6'$#*6$4! -#6! #24$.!.(6&43#**$.*12(56'#12M! 6$12.#*12$.! J123$4M! K&.?6$.!.(12-#66(:*! 8&*V68'#12! 8&! #24$-! ^.6$44#126! 7$*&126! &.)! A#$'$! K4V:$.)$! W#.)4;1?$! &.)! W45(24&.:$.! :$*(--$'6C! =&)$-! 7$*&126$.! )#$! J12;'$4_#..$.! (&*! /012)(2'! Y04'$*&.:$.! &.)! `.*6#6&6$! )$4! >$4:#*12$.! ^.#A$4*#6V6! #.! I&KK$46('C! "#$*$*!:$*(-6$!940[$?6!3#4)!3#$!#.!54;2$4$.!a(24$.!A0-!Y$4$#.!H$4?4(62M#.#6#('N!:$64(:$.<!)$4! (&12! )#$*$! %7*12'&**A$4(.*6('6&.:! )$4!.(6&43#**$.*12(56'#12$.! I012$! :40L8;:#:! 5#.(.8#$''! &.6$4*6;686$<!305;4!3#4!&.*!(&12!(.!)#$*$4!J6$''$!*$24!2$48'#12!7$)(.?$.!-]126$.b! ;0;-$%<4(..=!789-%+*'9!:3./;%/1!!!"

12 $%&'()'*+,%-./)*# "!0# #"667#,80#7# +# 9.0#:! "#$%&'()(*+,!-./0#)%!$.1!2,(,#,)(,! "#! $%&! '()*+,-! $../! 01-! 23,! :,! ;352,-< A18)! +,3! =58! 3#! AB#5183=#! C*9:21:D&! E3,! 38)! F6=#!,-8),5!G1DH!35!I,=)89:D152! 1=4! J,8,-,38,K! =#!4L-!3:-!M=9:!NJOP?,!2O15?,Q!6=!0,-+,5&! G3)! 23,8,#! M=9:! 53##)! 83,! 1#! 2,8! JB9S,58Q! ),3D&! T5!?156! I,=)89:D152! (755,5! E9:LD,-355,5! =52! E9:LD,-! 23,8,8! =52! U3,-! 152,-,! ML9:,-! 35! V :! D,8,5! =52! +,0,-),5&! I18! M=9:K! 218! 23,! #,38),5! E)3##,5!,-:WD)K! 03-2! X-W#3,-)! =52! 358! I,=)89:,! L+,-8,)6)&! "=9:!0,55!23,!E9:LD,-!,-8)!8,3)!0,53?,5!G*51),5!23,! :,!EX-19:,!D,-5,5!=52!539:)! 1DD,8! U,-8)152,5K! 8*! D1=89:),5! 83,! 1=4#,-(81#! 2,#! ;D15?! 2,-! EX-19:,K! 23,! 83,! D,-5,5! #79:),5&!"589:D3,Z,52!(*55),5!83,!2,-!"=)*-35!V-1?,5!8),DD,5![!,353?,!)-1=),5!839:!8*?1-K!,35! X11-!V-1?,5!35!V :!6=!4*-#=D3,-,5&! 3:-,-!"-+,3)K!6=!3:-,#!J,+,5! =52! 6=! V-15(-,39:! 1DD?,#,35&! "#! E9:D=88! 3:-,-! J,8=5?! 4-,=),! 83,! 839:! 8,:-! 21-L+,-K! 6=#!,-8),5!G1D!3#!J,+,5!"=)*?-1##,!6=!?,+,5&!E3,!89:-3,+![!5*)41DD8!1=9:!1=4!CW52,!=52!"-#,! [ \,2,#!E9:LD,-!,35,!5,)),!]32#=5?&! "=9:! 0,55! 23,! ^,-8)W523?=5?! 60389:,5! E9:LD,-5! =52! "=)*-35! #,38)!,:,-! #3)! C3D4,! U*5! _+,-8,)6=5?,5! 8*03,! CW52,5! =52! VLZ,5!?,D15?K! 01-!,8! 4L-! 23,! E9:LD,-!,35,! 8X155,52,! `-41:-=5?K! #3)!,35,-! N,9:),5Q! :,5! "=)*-35!6=! 8X-,9:,5![! U3,DD,39:)! :1)! \1!23,a2,-!,35, *2,-!152,-,!5=5!2,5!]=589:K!8,D+8)!+1D2!,35!M=9:!35!2,-!V-,#28X-19:,!6=!D,8,5&! ^*5!"55,)),!M,:-!b!"88=5)1!M-1323! "0/0(!3456!789*+$:(! `35!:,-6D39:,8!I15(,89:75!15!C,--5!;13!C,--#155K!2,-!8,3)!'()*+,-!$..c!23,!]*-2<I1),3,5! 2,-! E9:=D6,3)=5?! 4L-! 218! T5),-5,)! 1=4+,-,3),)! =52! 4L-! 1DD,! U,-4L?+1-! 1=4! 23,! AB#5183=#8!8),DD)&! I3,!d,21()3*5! ]&E9:1#8!"#

13 $%&'()'*+,%-./)*# 0!1# #0778#,91#8# +# :.1#;! "#$%&'()*+,)*+#$!-()./('0#$1!!23*(4).!*.4!5)!63(70&&'! 589#$).:';!<)!#$).:'!==! "#!$%&'()*+,!-../!01,!+2! !2)0+6(%!96+!:5122+3!/7;4!2)55(+3! !68,+!<18,(! 3178! <,13',+678! 13(,+(+3%! =63+! A?8,! 3178! 9)?,413B! +63+! 134+,+! 3178! C1! G(H4(78+3! I.!'#! 2J45678! E)3! K1,62%! D+?3! L1M+! 513M! A,+#4+3! <1#656+3!?34!63! +63+,! A,+#4+3! G(14(! 5+*+3B! M+0Q83?3M2*+4J,A(6M+! +22+3B!?32! +63+#! +(012! T78B!"215!U/7VB!01,!63!9)?,413%!"52!06,!13!4+,!G78?5+! 13'1#+3B! 218+3! 06,! 278)3!?32+,+! NW),,+2PB! 46+! 1?A!?32! 01,(+(+3%! X6,! E+,2?78(+3! 278)3! 6#! Y?2! S?! +,,1(+3B!0+#!06,!0)85!S?M+(+65(!0?,4+3%!X6,!2(6+M+3! 1?2B! '?,S+! G(655+B! 4)78! 4133! 46+! A,13SQ ! #H ! W),,+2!?34! M1*+3! F+4+#! +63S+53+3! ZH478+3! +63! :J2278+3! 563'2B! +63! :J2278+3!,+78(2! U1?78! N*6*+2P! M+3133(B! [! 2+8,! 781,#13(!\[V! 9133! A63M! +2!,678(6M! 13B! 4+33! '?,S! 41,1?A! #?22(+3! <1#656+!01,!6#!>,)O+3!?34!>13S+3!&%:%%!Z+63+!NW),,+2P!'133!#13!E (!152!N!M13S!3+((P! *+S %! X6,! 81*+3! E6+5! S?21##+3! #6(! 4+,! M13S+3! U#1378#15! 1#! *+2(+3B! 1*+,! 5+64+,! 81(! +2! *+6! 4+#! +63+3! Z15B! 152! 06,! 1?A! 4+#! =6AA+5(?,#! 01,+3B! 2(1,'! M+,+M3+(%! "32)32(+3! 4?,A(+3! 06,! 3)78! 4+3! +3(513M! 51?A+3!?34! +63! 0+36M! +63'1?A+3%! 9+3! ",7! 4+! 81*+3! 06,! 1?78! M+2+8+3!?34! E6+5+2! #+8,%! T#! >,)O+3!?34! >13S+3!A134!678!4+3!"?2(1?278B!(,)(S!3678(!2)!()55+,!W),,+2B!2+8,!132(,+3M+34B!1*+,!4)78!M13S! ')##+3%! T78B! C)((1! U/7VB! 81*+! #+63+! X)78+3B! 63! C1! G(H4(78+3!#6(!+63+#!M,)O+3!Z1,'(B!0)*+6!+2!4),(! 1?78! 0+36M+,! 8J*278+! =7'+3! M6*(%! Z+63+! "?2(1?278278J5+,63!?34! 68,+! <1#656+! 01,+3! +63+! (J,'6278+! >,)OA1#656+! *+6! 4+,! +2! 6##+,! E6+5! N#13M+,P! M1*%! "#! X) ! *63! 678! #6(! #+63+,! >12(A1#656+!?34! 3)78! +63+,! 134+,+3! G78J5+,63! 1?2! 9+?( B! `?2(63+B! 1?A! +63+! (J,'6278+! ])78S+6(! M+M13M+3%! 9),(! 0?,4+!?32! E)3! <,13S)2+3! 412! (J,'6278+! L13S+3! *+6M+*,178(B! 412! 01,! +78(! E+,,J7'(%! X12!?32! 155+,463M2! 1#! #+62(+3! M+0?34+,(! 81(B! 01,! 4+,! R3(+,,678(! 63! 4+,! G78?5+%! X6,! 4+?(278+3! G78J5+,! 'Q33+3! #6(!?32+,+,! G78?5A),#! +78(! S?A,6+4+3!2+63%!R32+,+!"?2(1?278278J5+,!81((+3!F+4+3!L1MB!1?O+,!#6((0)782B!*62!E6+,!)4+,!AJ3A! R8,!3178#6((1M2!G78?5+%!9+,!R3(+,,678(!63!<,13',+678!62(!'+63!G(J7'!?3(+,815(21#B!46+!C+8,+,! 81*+3! 36+! M+5178(!?34! 4+3! G78J5+,3! 2(,6'(! E+,*)(+3%!"55+2! 63! 155+#! 01,+3! 46+!"?2(1?278278J5+,! 1?2! C1! D),E655+! 3+((!?34! 678! 01,! 2+8,! A,)8B!2)! 3+((+! C+?(+! '+33+3! M+5+,3(! S?! 81*+3B!?34! A,+?+! #678! 278)3! 2+8,! 1?A! 4+3! <,J8563MB! 0+33! 06,! 155+! 06+4+,2+8+3%!T78!0J,4+!F+4+,!a+6(!06+4+, #6(!3178!<,13',+678!A18,+3%!

14 $%&'()'*+,%-./)*# 0!1# #0778#,91#8# +# :.1#"! "#$%&'%()*+!,#*!-'.%' /01! 2#)$34*!)*3!54!6#$,.77'! 8! 59:;<4*+'=!>4!;<4*+'!??! A<8*432!*+<8!*+>!#<8+.B!+45! C28'2'>&<8/! 2&42!'+45+D! !)*8'/! E*'0! 5&2!+4>! 2&4D*.! D28'! 8*/0! E&2! 2'/'*3'2&<8! 2&4! #<8;.2'*+>/*+><8! >-E-8.! &4! >G'*<8.&<82'! +45! E&'!4*<8!<*I!5'2&!#/+4524!&4!N-<82:-'/ E&'! 4*<8! 2&42D! H.2&424! MDF&>>! /-/*.! +45! D+>>/24! H+'=! 5*'*+:! +4>2'2! )*D&.&24! *..2&42!*+:>+<824I!R&2!S*>/:*D&.&24!E*'24!3.;<H.&<82'E2&>2!>28'!42//!+45!3*>/:'2+45.&<8I! M4! 5&2>2'! %-<82! 8*//24! E&'! Q&2.! #G*T! D&/! 52'! #G'*<8><8+.2! UP+'-.*43+2>V0! 5&2! D&/! +4>! O*'*-H2! >*430! 2&42! #/'*+T24:*'D! F2>+<8/2! +45! +4>! 5+'<8! 5&2! S'-//2! &4! N-<82:-'/! :;8'/2I! PF24:*..>!D*<8/24!E&'!2&424!W*32>*+>:.+3!4*<8!6';>>2.!+45!=+D J/-D&+DI! #<8-4!*+:!52D!N;<HE23!E*'!+4>!H.*'0!5*>>!E&'! 5&2>2!/-..2!X2&/!Q2'D&>>24!E;'524I! "#I! Q-4! 524! F23.2&/24524! C28'2'4! (12''4! 12'D*44>! +45! )'*+! 628'9$! P>! E*'! 2&4! Y2'34;3240! D&/! 524! #<8;.2'4! 52'! O.*>>24! Z<! +45!Z5!4*<8!N-<82:-'/!=+!:*8'24L! "#%#1!B$.,4%! 2.'!F$#%%'!,#*!G#;<'H#$%85#$'%%'! G#;<'H#$%!.*!A'7+.'*! "#%#&!CIE1!J*%'$*'%! G#;<'H#$%1!24&!G4%<4)&! 24&!K<L%'4)!3'&!K#M%'&!G#;<'H#$%!"#

15 $%&'()'*+,%-./)*# 0!1# #0778#,91#8# +# :.1#;! "#$!%&'((!)$*+!),!-,./,.! "#$%!&'()!*+,(+%-+#!($!./(!01($-+#!2+!3()+!,4,56/!$7!89!9:;!8-<!2+:(!$:!9!169//!(#5,! E#$F?! 0:! 2+! %+(! 9(! /1)$$6?! H)+#+! ()+! 1$91)!29/!295(5:I!7$#!4/!9:;!()+!169//!(#5,!-+I9:J! K+! 2+:(! ($! L9695/! 5:! "#9:1+! 2)+#+! 2+! ($$M! ()+! 7+##G! ($! N$O+#?! K)+:! 2+! 9##5O+;! 5:! ()+! 1$91)!;#5O+#!)9;!($!;#5O+!$:!()+!6+7(!3J<!/5;+!$7!()+! #$9;! 9:;! 5:! ()+! +O+:5:I! 2+! 9##5O+;! 5:! =$:;$:! 2)+#+!2+!%+(!$4#!)$/(!79%565+/?! H)+! :+P(! ;9G! 2+! ($$M! ()+! (4-+! ($! K+/(%5:/(+#! ($! ;$! /$%+! /5I)(/++5:I?! K+! /92! /$%+! $7! ()+! 79%$4/! /5I)(/! +O+#G-$;G! M:$2/Q! 6$4;!-+194/+!$7!9!1$:1+#(?!*$!97(+#!9!2)56+!2+!2+:(! $:! ($! DG;+! U9#M?! H)+#+! 2+! 65/(+:+;! ($! /$%+! $7! ()+! /,+9M+#/! 9(! *,+9M+#/V! L$#:+#?! RO+#G! (+66! $()+#/! ()+5#! O5+2/! $:! %9((+#/! 2)51)! 9#+! O+#G! 5%,$#(9:(! 7$#! ()+%! 9:;! 2)51)!()+G!29:(!$()+#/!($!M:$2!9-$4(?!04#!:+P(!/5I)(/++5:IB/($,!29/!L9%;+:!H$2:?!H)+#+! ()+!/4-4#-/!$7!=$:;$:?! H)+!:+P(!;9G!2+!2+:(!-G!(4-+!($!()+!H)9%+/YR%-9:M%+:(!9I95:?!C4(!2+!;5;:Z(!I$!($! K+/(%5:/(+#! 2+! 2+:(! ($! /++! ()+! L)9:I5:I! $7! ()+! E49#;/?! *$! 2+! )9;! ($! -+! 9(! C41M5:I)9%! U9691+! 9(!.&! $Z16$1M?! H)+:! 2+! 1$46;! /++! ()+! [4++:Z/! I49#;/! 5:! ()+5#! 1$6$#746! 4:57$#%/! 296M5:I! 96$:I! W()+! >966X! 25()! ()+5#! (#4%,+(/?! S7(+#! ()9(! 2+! O5/5(+;! *(?! U946Z/! L9()+;#96! 7#$%! 2)+#+! 2+! 1$46;! /++! ()+! 79%$4/! H$2+#! C#5;I+! 9:;! ()+! L5(G! $7! ()+! -9:M5:I!;5/(#51(?!K+!296M+;!$O+#!H$2+#!C#5;I+!($!O5/5(!()+!H$2+#!$7!=$:;$:!$:!()+!$()+#!-9:M! $7!()+!#5O+#?! ()! 1+:(4#G! -G! K56659%! ()+! L$:T4+#$#?! H)+! H$2+#! 29/! 9!,#5/$:! 7$#! 5%,$#(9:(!,+$,6+?! D+:#G! \]]]! )9;! (2$! $7! )5/! 25O+/! 3S::+! C$6+G:! 9:;! L9()+#5:+! D$29#;<! +P+14(+;! ()+#+?! H)+! L#$2:! ]:! ()+! H$2+#! 2+! /,+:(! 9! 6$(! $7! 9:;! 97(+#! ()9(! 2+! 2+:(! N$1M69:;/?! H)+#+! 9#+! O+#G! )5I)! -456;5:I/! 3_`! 76$$#/J<?! H)+! C#5(5/)!,#+//!9I+:1G!a+4(+#/!9:;!%9:G!5%,$#(9:(!:+2/,9,+#/! 0:! ()+!7$4#()! ;9G! 2+! )9;! 9!#5;+!$:! =$:;$:! RG+?! K+! /92! =$:;$:! 7#$%! ()+! 2)51)! 29/! 9! 5:(+#+/(5:I! (2$! ;577+#+:(! %9#M+(/?! S:;! ()+:! 9(! 69/(! 2+! 2+:(! ($! >9;9%+! H4//94;Z/J! H)+#+! 2+! 296M+;! ()#$4I)!()+!2)$6+!%4/+4%!9:;!2+!1$46;!(9M+!6$(/!$7!,)$($/?!S(!()+!+:;!$7!$4#!O5/5(!()+#+!29/! S7(+#! >9;9%+! H4//94;Z/! 2+! 966! 2+:(! /)$,,5:I! 5:! ()+! %95:! /)$,,5:I! /(#++(/! $7! =$:;$:Q! 0P7$#;!*(#++(!9:;!a+I+:(!*(#++(? =9(+#!2+!%9;+!9!($4#!$7! W=$:;$:!-G!:5I)(X?!K+!/(9#(+;!9(! 0,$)(1)2#.3!'#4!51*)1!67 J!"#

16 $%&'()'*+,%-./)*# 0!1# #0778#,91#8# +# :.1#;! "#$%&'%()*+!,#*!-'.%'!/01! "#$$%&#''(! )#*$+,! -#./!./0! 1'%,/#23! 4#''! 45%*&,! %2&!./02!-0!-02.!./*5+3/!)/#2%!65-27!-/0*0!(5+!$%2! 1#2&!%!'5.!51!)/#20,0!,/58,!%2&!*0,.%+*%2.,9!:0!,%-! 6*%1%'3%*! ;<+%*0! -#./! 15+2.%#2,! '#.! #2! &#110*02.! $5'5*,! %2&! =0#$0,.0*! ;<+%*0! -#./! 4#3! $#20>%,9! :0! 51! "%*'#%>02.9! C''!./0,0! $5'5*1+'! '#3/.,! %''! 5E0*!=52&52 F./%.!-%,!3*0%.G! :0!,802.!5+*!'%,.!&%(!#2!H*#3/.529!:0!-02.!./0*0! 4(! $5%$/9! :0! E#,#.0&!./0! I5(%'! "%E#'#527! -/#$/!#,!%2!C,#%2J'55A#23!8%'%$09!6/0*0!-0!/%&!%2! %+&#5! 3+#&0! K#2! L0*>%2! GM9! 6/02! -0! -%'A0&!./*5+3/!./0! $#.(! 52! 5+*! 5-29! :0! $5+'&! 35!,/588#23!%3%#27!4+.!-0!$5+'&!,#.!52!./0!40%$/7!.559!C.!15+*!5N$'5$A!-0!-02.!4%$A!.5!=52&529!O!./#2A!-0!/%&!%!E0*(!2#$0!'%,.!&%(9! 6/0! &08%*.+*0! &%(! $%>09! :0!,%#&! 355&J4(0!.5! 5+*! /5,.! 1%>#'#0,! %2&! -0! E#,#.0&! )%2.0*4+*(! 52!5+*! -%(! /5>09! 6/0*0!-0!,%-!./0!$%./0&*%'!%2&! -0! -02.!./*5+3/!./0!.(8#$%'!,.*00.,!51!./0!5'&!.5-29!6/0*0!-0*0!'#..'0!,/58,7!.559! C.! 2552! -0! -02.! 52!.5! P5E0*!.5! $%.$/!./0! 10**(9! 6/%.! -%(! -0! 35.!.5! )%'%#,! %2&! "#%#&!2341!5$.,6%! 7#*8#*96:$%!;<<=! &02! ;$/X'0*2! 1+/*02! Y*%+! =#2&027! +2&! Y*%+! ;$/+'[JH50/>9! P#0! C41%/*.! %>! ;%>,.%37!&0>!\]9!;08.0>40*7!-+*&0!#2!&02!V'%,,02!,$/52!6%30!E5*/0*!1#040*/%1.!0*-%*.0.9!^>!_`aR! ^/*! >5*302,! 1+/*! &0*! H+,! #2! &0*! I%2A0,.*%Z0! '5,9! P#0! Y%/*.! 3#23! X40*! )%'%#,7! -5! -#*! +>! Qb! ^/*! %2A%>027!+2&! P5E0*7! -5! &#0! Yc/*0!+>! Qd9Qd! ^/*! %2'03.09! ^>! Q_`RR!^/*! e*.,[0#.! 0**0#$/.0! &0*! H+,! =52&52JW5*&027!+2,0*!P5>#[#'!1X*!&#0!2c$/,.02!6%309! C>!;522.%37!W52.%3!+2&!%>!P#02,.%3!1+/*02!-#*!>#.!&0*!6+40!#2!&#0!=52&520*!O2202,.%&.9! C>! ;522.%3! 40,#$/.#3.02! -#*! :0,.>#2,.0*! C440(! +2&! 6*%1%'3%*! ;<+%*09! P%20402! 40,+$/.02! -#*! &0*!i1102.'#$/A0#.!E5*.*%302!A%227!+2&!&02!;522.%3,>%*A.!f)%>&02 =5$A!W%*A0.?9! C>!W52.%3!,%/02!-#*![+2c$/,.!&#0!:%$/%4'j,+23!E5*!&0>!H+$A#23/%>!"%'%$09!P%2%$/!3#2302! -#*![+!Y+Z!%2!&0*!6/0>,0!02.'%23!X40*!&#0!65-0*4*#&30![+>!65-0*!51!=52&527!-5!-#*!+2,!&#0!)*5-2! U0-0',! %2,%/029! :0#'! &#0,!>0/*! S0#.! %',! 308'%2.! 0*15*&0*.!/%..07!A522.02!-#*! '0#&0*! L*002-#$/! 2#$/.! >0/*!40,+$/029! C>! P#02,.%3! 1+/*02! -#*! >#.! &0>! =52&52JD(07! 0#20>! I#0,02*%&9! h52! &5*.! %+,! A522.02! -#*! 0#202!L*5Z.0#'!&0*!;.%&.!X40*,0/029!P%2%$/!40,+$/.02!-#*!)5E02.!L%*&027!0#202!W%*A.!#2!&0*!W#..0! E52! =52&527! +2&! &%,! :%$/,1#3+*02A%4#20..! E52! W%&%>0! 6+,,%+&N,g9! C>! C402&! 40,#$/.#3.02! -#*! W#.!&0>!H+,!30'%23.02!-#*!%>!W#..-5$/!2%$/!H*#3/.527!0#20*!;.%&.!%>!W00*7!-5!-#*!&02!I5(%'! "%E#'#52 40,#$/.#3.029!P0*!I0,. &0,!6%30,!,.%2&![+*!1*0#02!h0*1X3+239! C>!P5220*,.%37!+2,0*0>!IX$A*0#,0.%37!>%$/.02!-#*!25$/!0#202!C4,.0$/0*!2%$/!)%2.0*4+*(k! P#0!:5$/0!#2!=52&52!-%*!#2.0*0,,%2.!+2&!'0/**0#$/k!-#*!40&%2A02!+2,!/0*['#$/!40#!&02!=0/*0*27!&#0! +2,!-c/*02&!&#0,0*!:5$/0!40.*0+.!+2&!+2,!E#0'0,!O2.0*0,,%2.0,!30[0#3.!/%4029!

17 $%&'()'*+,%-./)*# 0!1# #0778#,91#8# +# :.1#;! "#$%&'(!)*#+,-'./&*#!)*0-',! "#$%!&'()!(!*'+!,-.)%'!(/!-.)! %,#--0! +(%! %/()/'12! 3"#'! 4*50$%#!,-*6')%(/$-*!,-.)%'3! 7-)!5)(1'%!8!9!:;! "#'! <.<$0%! =''/! -*!>-*1(&%! <=! <=;! "#$%!,-.)%'! $%! /(.5#/! D&! >%;! E$)/#! (*1! F(=(*/#(! G.**'H! /#$%! &'()3%! 0(*5.(5'! (%%$%/(*/! 7)-=!G.D0$*!IJ)'0(*1K;! G.)$*5! /#$%! /$='! +'! /'00! -)!,)'(/'! %/-)$'%H! <0(&! 5(='%H! 1$%,.%%!7$0=%H!D--L%H!#-DD$'%H!,)'(/'! )-0'! <0(&%! '/,;;! "#'! =($*! <-$*/! $%! *-/! /-! %<'(L! 4*50$%#!<')7',/0&H!D./!/-!/)($*!,-*6')%(/$-*! %L$00%;! 46')&-*'! #(%! /-! %<'(L! 4*50$%#;! F''=%! #()1M! J/! $%*3/N! 46')&D-1&! #'0<%! /#'! -/#')! -*'! (%! =.,#! (%! #'!,(*;! "#')'! ()'! (! 0-/! -7! 5--1! )'(%-*%!/-!O-$*;! PJ!0$L'!-.)!,-*6')%(/$-*!,-.)%'!7-)!D'$*5!%-!6()$'1;!E'!1-!0-/%!-7!1$77')'*/!/#$*5%;!J!(0%-!/#$*L! $/3%!7.*H!D',(.%'!+'3)'!1-$*5!%-!=.,#!-*!-.)!-+*H!0$L'!/#'!<#-/-!%/-)&!+'3)'!,)'(/$*5!(/!/#'! =-='*/QH! %(&%! R()$%%(! E;! 7)-=!,0(%%! 8(;! S0%-! <-%$/$6'H! ()'! S()-*! T;! (*1! >($L'! R;2! PJ/3%! (! /-/(00&!1$77')'*/!/#$*5!/-!D'!/(.5#/!D&!(*!J)$%#!*(/$6'!%<'(L');Q!PJ/3%!5--1!/#(/!/#'!/'(,#')%!()'! %-!%/)$,/!+$/#!-*0&!%<'(L$*5!4*50$%#;Q!S*-/#')!5--1!)'(%-*!$%!/#(/!/#'!0'6'0!$%!*-/!/-!#$5#;!"#'!,-.)%'!$%!7-)!D-/#2!5--1!(*1!*-/!%-!5--1!<.<$0%;! U-+H! J31! 0$L'! /-! $*/)-1.,'! &-.! /-! F(=(*/#(! G.**'2! F(=(*/#(! $%!?:! &'()%! -01! (*1! %/.1$'%! V')=(*!(/!/#'!W*$6')%$/&!-7!J)'0(*1X>(&*--/#;!F#'!$%!)'(00&!'*O-&$*5!/#'!,-.)%'2!PJ!/#-.5#/!$/! +-.01!D'!7.*!/-!#'0<!%/.1'*/%!$*!-/#')!+(&%H!+$/#!7.*!/-<$,%;Q! T')!5-(0!$*!V')=(*&!$% 3O.%/!/-!'*O-&!/#'!'Y<')$'*,'3;!E'!+$%#!#')!(00!/#'!D'%/;! 4&,!5,&'/,-6.(#!,&#,!"-7*%$''/*-8! S*5%/!.*1! F,#)',L'*! 6')D)'$/'/'*! %$,#! (.7! 1'=! F,#.07'%/! (=! Z[;!??;! ZCC:;! J=! \(.=! 1')! ]0(%%'!^D!+(*1')/'*!V'$%/')!.=#');!_$'0'!R'./'!L(='*H!.=!%$'!`.!%'#'*H!1$'!V'$%/')D(#*!1')! ^D;!G-,#!'%!+()!*$,#/!6-*!S*7(*5!(*!L0()!-D!1$'!V'$%/')D(#*!aD')#(.</!%/(//!7$*1'*!L-**/';! 4$*'*! "(5! 6-)! 1'=! F,#.07'%/! +.)1'! b)(.! T$/`$5'%! I.*%')'! ]0(%%'*0'#)')$*K! L)(*L;! G(!=(*! *$,#/! ='#)! (*! 1$'! >(/')$(0$'*H! 1$'! b)(.! T$/`5'%! D'%-)5'*! +-00/'H! #')(*! L(=H! %-00/'! 1$'! ^D! "-)+(*1%,#$'c'*!=(,#'*;!G$'!]0(%%'!+()!*$,#/!%'#)!50a,L0$,#;!S00'!7(*1'*!"-)+(*1%,#$'c'*! 0(*5+'$0$5!.*1!+-00/'*!+$'!6')'$*D()/!1$'!V'$%/')D(#*!=(,#'*;!G$'!R'#)')!+()'*!%L'</$%,#H! -D! 1$'! ]0(%%'! 1(%! (00'$*'! %,#(77'*! +a)1';! F$'! #(//'*! `+()! _')/)'/.*5%0'#)')H! (D')! 1$'%'! +.%%/'*!O(!*$,#/H!+(%!(00'%!*-,#!5')'5'0/!+')1'*!=.%%/';!G-,#!+'$0!(00'!=$/!5'()D'$/'/!#(D'*H! #(/!(00'%!5'L0(<</!.*1!1$'!V'$%/')D(#*!+.)1'!'$*!6-00')!4)7-05;!

18 $%&'()'*+,%-./)*# 0!1# #0778#,91#8# +# :.1#;# Filme, Bücher, Musik Die Schülerseite! "# $%&'(%!)*+,-./!0(1!2%! 3-.!"++4!+5!,'&.! "#!67'((%7&.!89:;+<,! =-%,><!%"+7,?! "#$%&! '#()*+!,&! $,&&,-.! '/+! #! 0),1*! #-2! &/! "#$!./*&! (/! ),&! '#()*+%&!'1#(!)/3,-.!(/!',-2!(+#4*&5!6//-*%&!()*+*7!/'!4/8+&*7!98(7!,-! #! +//$! "#$! -*:*+! &#0!,-! ()#(! '1#(! 9*'/+*7! )*! ',-2&! #! $;&(*+,/8&!9//<=!>)*!9//<!/'!(,$*5! >)*! 9//<! /'! (,$*!,&! ',11*2! 0,()! 3,4(8+*&! /'! *:*+;! *+#! 0,()!,(&! $/&(!'#$/8&!3*/31*&5!6*?(!(/!,(!()*+*!,&!#!4/,-7!#!&3*4,#1!/-*7! ()*!4/,-!,-(/!()*!&(/-*7!,(!9*4/$*&!0#+$!#-2!'+/$!/-*!$/$*-(!(/!()*!/()*+!"#$!,&!,-!#-/()*+! (,$*7!#-/()*+!2*4#2*7!#-/()*+!4*-(8+;5!A$$*2,#(*1;!)*!8-2*+&(#-2&!()#(!),&!'#()*+!)#2!./-*! (),&!0#;!9*'/+*!#-2!)*!0#-(*2!),$!(/!'/11/05 B8(!,&!"#$!#91*!(/!',-2!),&!'#()*+ #-2 (/!<**3!()*! &*4+*(C! >)*!9//<!,&!'/+!9/;&!#-2!.,+1&!9*(0**-!DEF!DG!;*#+&5!A(%&!*?4,(,-.!#-2!*284#(,/-#1!#-2!,(!)#&!#! 4/--*4(,/-!(/!+*#1,(;5!"/7!*:*-!,'!;/8!2/-%(!1,<*!'#-(#&;!9//<&7!,(!$,.)(!9*!'/+!;/85! 3-.!"++4!+5!,'&.B!,9'+(+C#A! >)*! /()*+! (0/! 9//<&! /'! ()*! (+,1/.;! #+*=! >)*!.#(*! /'! 2#;&! H! >)*! 4,+41*! /'!./127! 9/()! I8&(! #&! '#-(#&(,45! 3-.!%7,-+9A! J8,11#8$*!K+L:/&(!4/$*&!'+/$!M+#-4*!#-2!1,:*&!-*#+!N*+&#,11*&5!O*!,&!#!),&(/+;!(*#4)*+!#-2!#-! #441#,$*2!0+,(*+!/'!),&(/+,4#1!()+,11*+5!P>)*!9//<!/'!(,$*%!,&!),&!',+&(!9//<!'/+!4),12+*-5! D%,.E!D! "#!D'-%**%! >)*!-*0!Q,)#--#!#198$!,&!+*1*#&*2!&,-4*!6/:*$9*+!RS5!Q#(*2! Q!,&!()*!T()!&(82,/!#198$!9;!QHB!&,-.*+!Q,)#--#!#-2!()*!&/-.! %Q8&&,#-! Q/81*((*%! 3+/284*2! 9;! U)84<! O#+$/-;! #-2! &,-.*+F! &/-.0+,(*+!6*FV/7!0),4)!,&!#1+*#2;!/8(!,&!1/:*2!9;!*:*+;/-*5!A-!,(&! ',+&(! 0**<! /'! +*1*#&*!,-! ()*! ()*! #198$! 0),4)! 0#&! +*4/+2*2!,-!X/-2/-7! K#+,&! #-2! &/12! DYD! TTR!4/3,*&5! >)#(%&! Q,)#--#%&! ),.)*&(! &*11! 0**<5! >)*! DT! &/-.&7!,-4182,-.! D! 9/-8&! (+#4<7!#1&/!3*+'/+$*2!9;!Z8&(,-!>,$9*+1#<*7![,115A5#$7!"#&)!#-2! ;/8-.! Z**\;7! #+*! #11!,-! 3/37! ),3! )/37! QHB7! 3/3! +/4<! #-2! +/4<!.*-+*7! #! (/(#11;! <-*0! &,2*! /'! Q,)#--#! #-2! #:#,1#91*! (/! 98;! '/+! #9/8(!DS7]^! _5!"#

19 Hochdahl-Journal 21. Dezember 2009 Jg. 9 - Nr. 4 Gleichheit, Freiheit Kirchenasyl Der Film, der beim Wettbewerb Gleichheit, Freiheit - Was denn sonst? 60 Jahre Grundgesetz teilgenommen hat, handelt von dem vielleicht bekannten Fall der Familie Sharifi, die im Februar 2009 bei der ev. Kirchengemeinde Hochdahl Kirchenasyl beziehen durfte. Wie es dazu kam und wie sich die Familie, insbesondere die älteste Tochter Sonya dabei fühlen, beschreibt der Film. Die Idee zu diesem Film kam von unserem Schulleiter Dieter Smolka, der mich auf einen Wettbewerb der Raiffeisenbank hin ansprach, da ich seit 3 Jahren eine Video-AG selbstständig ins Leben gerufen habe. Der Film wurde somit innerhalb von fünf Tagen produziert, da der Abgabetermin nicht verpasst werden sollte. Bei der Produktion half mir Magnus Folten, ein Mitschüler meiner Klasse, der Sonya auch persönlich kennenlernen durfte. Er spricht im Film den Kommentar aus dem Off. Von dem genannten Wettbewerb der RB habe ich jedoch bis heute nichts mehr gehört. Dafür nahm der Film dann aber im Mai an besagtem Filmwettbewerb teil und erzielte jetzt erfreulicherweise den 1. Platz. Es ist eine Dokumentation der Geschehnisse, wobei ich dabei keinem Drehbuch gefolgt bin, da es einfach die Geschichte der Familie durch Interviews mit Betroffenen und Szenen aus dem tägl. Leben von Sonya zeigt, die mich damals echt bewegten, was - meiner Meinung nach - zu dem großen Erfolg dieses Filmes beiträgt. Da Magnus und ich für ein halbes Jahr zusammen mit Sonya in dieselbe Klasse gingen, lernten wir uns schneller kennen und wir unterstützten die Familie, wo wir nur konnten. Das Thema Grundrechte wird in diesem Kurzfilm sehr oft angesprochen, weil bei dieser Familie in ihrer alten Heimat Afghanistan das Recht auf Bildung, Freiheit, etc. fehlt. Somit passte der Film wie die Faust aufs Auge, weswegen es zu einer Teilnahme kam. Da ich von der Ausschreibung der Raiffeisenbank bis heute nichts gehört habe, war ich auch bei diesem Wettbewerb nicht gerade zuversichtlich. Umso mehr habe ich mich in den Sommerferien gefreut, als die Nachricht kam, dass wir gewonnen hätten. Am Donnerstag, den 5. November, kam es zu der Preisverleihung, zu der wir ins Schulministerium nach Düsseldorf eingeladen wurden. Dort gab es einen kleinen Umtrunk mit der verantwortlichen Wettbewerbsbegleiterin Frau Mita Ohlendorf, wonach wir anschließend zu einer Besichtigung des Landtages, einer Teilnahme an der Plenarsitzung auf den Besucherrängen und einem Treffen mit Schulministerin Barbara Sommer eingeladen wurden. Frau Sommer bedankte sich bei allen Teilnehmern für ihr Engagement und den Schritt für das Grundgesetz. Ich habe die Absicht, mit Magnus Folten den stellv. Vorsitzenden der ev. Landeskirche NRW zum Thema Kirchenasyl zu befragen. Wir freuen uns schon auf diesen Tag, obwohl noch kein Termin gefunden wurde, weswegen ich dazu leider auch nicht mehr Informationen geben kann. Es ist sehr schön zu merken, dass der Film auch bei anderen Menschen gut ankommt. Dies zeigt die Presseresonanz. Eine Einladung des Landtagsmitgliedes Harald Giebels zu ihm in den Landtag haben wir auch erhalten. Magnus und ich haben vor, auch später im Berufsleben etwas mit modernen Medien zu machen, wobei uns dieser Erfolg natürlich sehr weiterhilft. Der Film hätte am Anfang ins Internet gestellt werden müssen. Dies ging jedoch nicht, da so das Leben der Familie gefährdet worden wäre. Nun ist er exklusiv für alle, die sich dafür interessieren, auf meiner Internetseite zu sehen. Christian Schulze, Kl. 10c 19

20 #$%&'(&)*+$,-.()/!01/ /!""7/ +81/7/ */ 9-1/: "#$!%$&!'($!)%&!*+)!"+%,-#.,&$)#--/! "#$%&''#$!()*+!,(-#.&((/! 01#'#'!2&+$!3&$!4#$!51(/#$!$#*+/!%$6+!7#.)88#(9!:*+)(!18!;./)-#$!+&//#!#'!7#'/6$8/!,(4!#'! 3&$!.&</! 7#3)$4#(=! 4#$! #$'/#! :*+(##! %1#<! -#$#1/'! 1(! 4#$! #$'/#(! 4#(! ;'/#$+&'#(!3&$!4&'!#1(!A$,(4!8#+$B!41#'8&<!#1(#(!'*+C(#(B!<&(7#(!D$<&,-!E,!8&*+#(B!3)!41#! K)/#<! 3&$#(! 7<#1*+! (&*+! ;'/#$(! 7#-,*+/! 3)$4#(! L! '*+<1#F<1*+! 1'/! &,*+! 4#$! ;'/#$+&'#! (,$! #1(! K&'#!,(4!.#1(! M&,-#$#$B! 4#$! '1*+! &,%! #1(#(! %<1#7#(4#(! :/&,-'&,7#$! '#/E#(!.&((9!:#1(!J-%<,7!')<</#!&8!N9!0#E#8-#$!'#1(B!31#4#$.)88#(!36$4#!#$!#$'/!(&*+!>#,O&+$B!3#((! #$!'1*+!<&(7'&8!,8!41#!")$I$)4,./1)(!%6$!;'/#$(!.688#$(!8,''/#9! K#,/#! J-#(4! 36$4#! #$! '1*+! ()*+! #1(#(! '*+C(#(! N9! J4?#(/! 8&*+#(B! 41#! P#$E#(! 3&$#(! &(B! +&//#!#$!'1*+!7#86/<1*+!E,$6*.!7#<#+(/B!4&!.<1(7#</#!'#1(!K&(4R9!S:)!3&'!G<C4#'BT!8,$8#</#!#$B! S(1#!+&/!8&(!'#1(#!U,+#9T!SK&<<)B!+1#$!1'/!4#$!;'/#$+&'#TB &(/3)$/#/#!#$9! S2&B! +&<<)TB! /C(/#! #1(! :/188#(7#31$$! &,'! 4#8! KC$#$B! S+1#$! '1(4! 41#! V<%#(! 4#'! 5#1+(&*+/'8&((#'9! 51$! W9T! X! SY)8#(/TB!,(/#$-$&*+! 4#$! ;'/#$+&'#B! S188#$! (,$! #1(#$B! ')('/!?#$'/#+#! 1*+!.#1(! 5)$/9T! V1(#(! Y)8#(/! 3&$! (,$! A#8,$8#<! E,! +C$#(B! 4&((!.&8! #1(! +)+#'! :/188*+#(Z!SJ<')B!31$!'1(4!41#!V<%#(!4#'!5#1+(&*+/'8&((#'!,(4!+&-#(!#1(![$)-<#89!V$!1'/!()*+! (1*+/! +1#$9T! D(4! 4&((! #$.<\$/#! 41#! V<%#B! 4&''! 4#$! 5#1+(&*+/'8&((! ()$8&<#$3#1'#! &-! Y1//#! ;./)-#$! '#1(#! ")$-#$#1/,(7#(! %6$! 4#(! +#1<17#(! J-#(4! -#7&((9! J-#$! 41#'8&<! 3&$! #$! (1*+/! &,%7#/&,*+/B!.#1(#$!3,''/#B 3)!#$!3&$9!V$!+&//#!&,*+!.#1(#!D$<&,-'&4$#''#!+1(/#$<&''#(9! SD(4!3&'!+&-#!1*+!4&81/!E,!/,(]T %$&7/#!4#$!;'/#$+&'#!81/!#1(#8!,(7,/#(!A#%6+<9! S51$! 4&*+/#(B! 4,!.C((/#'/!,('! 1(! 41#'#8! 2&+$! -#18! A#'*+#(.#?#$/#1<#(! +#<%#(9! 0,! -1'/! 4#$! #1(E17#B!4#$!,('!#1(7#%&<<#(!1'/B!4#$!3#1FB!31#!4&'!7#+/9T!V1(#(!Y)8#(/!3&$!4#$!;'/#$+&'#!'/,88!?)$!"#$-<6%%,(7B!4&((!-#7&((!#$!#(/$6'/#/!4&'!J(7#-)/!&-E,<#+(#(9!V$!+\//#!'*+)(!<&(7#!'#1(#(! %6$! U#(/1#$'*+<1//#(9! 01#! V<%#(! $#4#/#(! 31#4#$! &<<#! &,%! 1+(! #1(B! 31#! 31*+/17! 5#1+(&*+/#(!'#1B!4&''!41#!P1(4#$!')('/!7&(E!#(//\,'*+/!3\$#(!,(4!4&'!81/!4#8!:*+<1//#(!'#1!.#1(! >&*+4#8!'1#!6-#$!#1(#!:/,(4#!41'.,/1#$/!+&//#(! L!,(4!?#$'I$&*+#(B!'#1(#(!D$<&,-!E,!-#E&+<#(! ^')3)+<!4#(!&,'7#%&<<#(#(!&<'!&,*+!4#(!(#,#(_`!L!B!3&$!4#$!;'/#$+&'#!')!3#1/!,(4!'&7/#!E,9!>)*+! -#?)$!#$!'#1(!Q#<#%)(!&,''*+&</#(!.)((/#B!+C$/#!#$!K,%7#/$&II#<!&,%!4#8!0&*+9!01#!V<%#(!+&//#(! 1+8! 4#(! U#(/1#$'*+<1//#(! 4#'! 5#1+(&*+/'8&((#'! 7#'*+1*./B! 4&81/! #$! E,8! >)$4I)<!.)88#(!.)((/#9! M,8! A<6*.! +&//#(! '1#! 4&$&(! 7#4&*+/B! [,<<)?#$B! 0#*.#(!,(4! #1(! [&&$! 3&$8#$! 51(/#$'/1#%#<!81/E,-$1(7#(B!')('/!3\$#!4#$!;'/#$+&'#!4)*+!E,!K&,'#!7#-<1#-#(9! H(! 4#(! (\*+'/#(! 4$#1! 5)*+#(! -#$#1/#/#! 8&(! 4#(! ;'/#$+&'#(! &,%! &<<#'!?)$B! 3&'! #$! E,! 8&*+#(! +&//#Z! :*+<1//#(! '/#,#$(!,(4! )$4#(/<1*+! I&$.#(! L! 18! <#/E/#(! 2&+$! +&//#! 4#$! 5#1+(&*+/'8&((! /&/'\*+<1*+! #1(17#! :/$&%E#//#<! -#.)88#(9! 51#! 8&(! 4,$*+! #1(#(! P&81(! $,/'*+/9! 51#! 41#! A#'*+#(.#!?#$/#1</!7#+C$#(!L!4&!7&-!#'!7&(E!.<&$#!J(3#1',(7#(B!3#<*+#'![&.#/!E,#$'/!+1(7#<#7/! 3#$4#(!8,''/#!,(4!3)9!D(4!(&/6$<1*+B!31#!8&(!'1*+!E,!?#$+&</#(!+&//#B!')<</#!8&(!#1(8&<!?)(! #1(#8!P1(4!#$31'*+/!3#$4#(9! 0&'!G#'/#!-#3&+$/#(!41#!V<%#(!&-#$!-1'!E,8!:*+<,''!&,%B!4&'!P)'/689!J<'!4#$!;'/#$+&'#!#'!4&'! #$'/#!Y&<!&(I$)-1#$/#B!3&$!#$!6-#$+&,I/!(1*+/!E,!'#+#(9!J('/&//!O#/E/!&-#$!4&'!P)'/68!E,!\(4#$(B! ',*+/#!8&(!&<<#!8C7<1*+#(![)<'/#$B!4&81/!4#$!;'/#$+&'#!$#1(I&''/#9!D(4!#(4<1*+!.)((/#!'1*+!4#$! S41*.#T! K&'#! 18! :I1#7#<! '#+#(! L!,(4! -$&*+! 1(! '*+&<<#(4#'! A#<\*+/#$! &,'9! V$! '&+! #1(%&*+! E,! <\*+#$<1*+!&,'!81/!4#(!<&(7#(!;+$#(!(#-#(!4#$!$)/#(!M1I%#<86/E#B!4#(!&,'7#'/)I%/#(!J$8#(!,(4! G#1(#(B! 4#8! $1#'17#(! $)/#(! G&,*+9! J-#$! O#/E/!.)((/#! #$! (1*+/! 8#+$! E,$6*.B! '*+<1#F<1*+! 3&$! #'! -#$#1/'!4#$!J-#(4!4#'!ab9!0#E#8-#$'Z 4#$!+#1<17#!J-#(49!V$!8,''/#!&<')!'*+(#<<!<)'9! 0(1&$+&23-4!5+%&+ 67!8!!"!

Wunschtraum? Politiker halten doch immer, was sie versprechen. Es sei denn, sie haben sich versprochen.

Wunschtraum? Politiker halten doch immer, was sie versprechen. Es sei denn, sie haben sich versprochen. 1 Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, merken Sie es, es stehen Wahlen vor der Tür. Die Parteien überschlagen sich mit Plänen zur Reduzierung der Steuer- und Abgabenlast, alle wollen natürlich

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)* " +,-./0 ! 2 34" 34." " #$% "& 1!../ 4! 4. 5 6'478 4 /'478

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)*  +,-./0 ! 2 34 34.  #$% & 1!../ 4! 4. 5 6'478 4 /'478 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$% "&! " $' #$% (!)* " +,-./0 1!../! 2 34" 34." 4! 4. 5 6'478 4 /'478 /47 %9 : 9; ;1!!. 2.7.!!4. 4(.... &! =>! = 1 '-?11.7 42*!. 7.- 74.! @ @! &> $'( #.1 %.4

Mehr

... 1! "" #$"%... 4 &'%()$ (*... 5 +)$)$...11,,()$ (",...16 &-" ("...16 +! " ("...18.,/ "$0 ()$ (" 1(()$

... 1!  #$%... 4 &'%()$ (*... 5 +)$)$...11,,()$ (,...16 &- (...16 +!  (...18.,/ $0 ()$ ( 1(()$ ! ... 1! "" #$"%... 4 &'%()$ (*... 5 +)$)$...11,,()$ (",...16 &-" ("...16 +! " ("...18.,/ "$0 ()$ (" 1(()$,(((...21 2,)$)$/ "$0 (" 3 4 (5()$ $...23 6()$ (...80,"()$" ""...83 &(()$7)...83 +-" ("...98.,)$)$/

Mehr

Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr

Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr (Vortrag am 11. September 2003: Arbeitskreis Recht, Hamburg@work Förderkreis Multimedia e.v.)!""#$%&'! " # $%&$' ()*+++&$' () &' ' ( ** ((+' ' '&', (((&*' & -&'&(./&0 ()& &1-2$/3

Mehr

!" # $! " % &! ' " ( )

! # $!  % &! '  ( ) !" # $!"% &!' "() *+, ( -.& +% / ( % ( % ( ( 0&%, (( --+% ' (( 1 %- 2 ) &.& ) 34% ) ( +&5 ( ) ) % - ( ).& --&--% & 67& () ) 8-- () ) ( 3&-- ( ) ) 67& )( )( % &7 %-&9 )2 )( &.& )/ )(( -%, )() %: &&,) ))

Mehr

!"#$%!"# $& $%$ # ' $ $ ' $ (# ' $) *%+ # $, %

!#$%!# $& $%$ # ' $ $ ' $ (# ' $) *%+ # $, % !" #$% &' % (% )!"#$%!"# $& $%$ # ' $ $ ' $ (# ' $) *%+ # $, % * $$ -% ( +,./+ #.)+ $, ' $ 0 1+! 1 # 2 ' $! % % #% $ # ' $ 3 */ 4 $! 5 ++. 1 / 4 $!.% 0 /!$%$4 $ #0 $& ' $! /. 6$$) 7++$,. 8 $1 3+&$/0 1+

Mehr

EXPEDITION INS PASTORALE OUTBACK JUNGE ERWACHSENE UND KIRCHE

EXPEDITION INS PASTORALE OUTBACK JUNGE ERWACHSENE UND KIRCHE IMPULSE FÜR DIE KIRCHLICHE JUGENDARBEIT AUSGABE 150 EXPEDITION INS PASTORALE OUTBACK JUNGE ERWACHSENE UND KIRCHE DOKUMENTATION DER JAHRESTAGUNG FÜR JUGENDSEELSORGE 2014 IMPULSE FÜR DIE KIRCHLICHE JUGENDARBEIT

Mehr

(Ländersample: Burgenland, Kärnten, Steiermark)

(Ländersample: Burgenland, Kärnten, Steiermark) (Ländersample: Burgenland, Kärnten, Steiermark)!"#!$ %&'#!$ ( %& ) #*$) #+ )!,-. $/&0 / & 1)$ (2 ! "#!$#!!%&" '("# 323 % 3 32 )#'*&%#!+#&"," '&"!&(((-*!(""#"-!!./(( 0 #$ "$ &'#!$ '&! (! (!! 1-!&&("'2%"

Mehr

Verfahren zur ökonomischen Evaluation von Personalressourcen und Personalarbeit. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Verfahren zur ökonomischen Evaluation von Personalressourcen und Personalarbeit. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin St. Pennig N. Kremeskötter T. Nolle A. Koch M. Maziul J. Vogt Verfahren zur ökonomischen Evaluation von Personalressourcen und Personalarbeit Dortmund/Berlin/Dresden

Mehr

!"#$%&'()*+*,-,.$/0.1")"/&%(#'.

!#$%&'()*+*,-,.$/0.1)/&%(#'. !!"#$%&'()*+*,-,.$/0.1")"/&%(#'. Berufsmobilität und Lebensform 2*/0.)"#$%+*34".5()*+*,-,&"#%(#0"#/*&&".*/.6"*,"/. 0"#.7+()8+*&*"#$/9./(34.'*,.:8'*+*".;"#"*/)8#

Mehr

Dipl.-Ing. Ingo Jonas Gehastraße 4 33161 Hövelhof

Dipl.-Ing. Ingo Jonas Gehastraße 4 33161 Hövelhof Sachverständiger für Grundstücks- & Gebäudebewertung Dipl.-Ing. Ingo Jonas Gehastraße 4 33161 Hövelhof Telefon (05257) 937 442 Telefax (05257) 934 78 27 E-Mail info@sv-jonas.de Web www.sv-jonas.de!"#####!$

Mehr

Skalierbarkeit von Oracle RAC für DWH-Applikationen

Skalierbarkeit von Oracle RAC für DWH-Applikationen Skalierbarkeit von Oracle RAC für DWH-Applikationen Technical White Paper Februar 2007 Karol Hajdu und Christian Antognini Trivadis AG!"#######################################################################################################################

Mehr

!"#$%&'()(*"'+,&-+.)/$'/+01&2&'+3)(+4&5*63(7+)%+89:;8<:+=&2-$)-+9>>?+ !!!"## $%&'()*+#,%-#.///(0&)*+%*# .-*1%-()*+#

!#$%&'()(*'+,&-+.)/$'/+01&2&'+3)(+4&5*63(7+)%+89:;8<:+=&2-$)-+9>>?+ !!!## $%&'()*+#,%-#.///(0&)*+%*# .-*1%-()*+# !!!"## $%&'()*#,%-#.///(0&)*%*# #.-*1%-()*# B&-)($'/CC(&DD&' 2*D,&',)C E&-FC(G6#,&- /&/&'5H-(*/&' I&-C"-/$'/CC(-$#($- 2&* JCCC(K-$'/&':E*&-L*',&',*&B&(-"LL&'&'$',M'/&3K-*/&'*',&-N&/&D&-C(%)DC$', '*&,-*/C635&DD*/

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Bachelorarbeit. Zwischen Authentizität und Inszenierung Eine empirische Studie zum Erfolg von Testimonials in der Markenkommunikation.

Bachelorarbeit. Zwischen Authentizität und Inszenierung Eine empirische Studie zum Erfolg von Testimonials in der Markenkommunikation. DEPARTMENT INFORMATION Bachelorarbeit Zwischen Authentizität und Inszenierung Eine empirische Studie zum Erfolg von Testimonials in der Markenkommunikation vorgelegt von Julian Krugmann Medien und Information

Mehr

!"#"$%&'()*+,#-./01("'*1+*"-$23' 4*(1')"*("'*--"-$*0$%'1#"-51#/ 6'#-,+1."-$,"/$41-1."0"-(/ *0$%'1#"-51#/

!#$%&'()*+,#-./01('*1+*-$23' 4*(1')*('*---$*0$%'1#-51#/ 6'#-,+1.-$,/$41-1.0-(/ *0$%'1#-51#/ !"#"$%&'()*+,#-./01("'*1+*"-$23' 4*(1')"*("'*--"-$*0$%'1#"-51#/ 6'#-,+1."-$,"/$41-1."0"-(/ *0$%'1#"-51#/ Neue Fortbildungsmaterialien für Mitarbeiterinnen im Frauenhaus Grundlagen des Managements im Frauenhaus

Mehr

!"!# $ %! &' () $ *+,,%%%! -!,,, $,*! . / %$) 3!4 ## 8!7$ 9) $ &6!%%%! -!,,, $!'! ;!5. < $ < 5=* <> 7 0( <? ) * @ ;;!.$ < A <D. % / ;;;!

!!# $ %! &' () $ *+,,%%%! -!,,, $,*! . / %$) 3!4 ## 8!7$ 9) $ &6!%%%! -!,,, $!'! ;!5. < $ < 5=* <> 7 0( <? ) * @ ;;!.$ < A <D. % / ;;;! !"!# $ %! &' () $ *,,%%%! -!,,, $,*!. / %$) / %012 3!4 ##!5*#&$' 6$7!( 8!7$ 9) $ 012: - &6!%%%! -!,,, $!'! ; ;!5. < $ < 5=* 7 0(

Mehr

! " # $ %! & ' / 0 1-2 3 4! 2 )' / * 6 / 0 &

!  # $ %! & ' / 0 1-2 3 4! 2 )' / * 6 / 0 & ! " # $ %! & ' () * +, -. () * +, () / 0 1-2 3 4 5 0!! 2 )' / * 6 / 0 & - 7 2 8 96,: ),- ; 7-6 6,- 9, I. ZUSAMMENFASSUNG... 1 1. Angaben über die Wertpapiere... 1 2. Angaben über den Emittenten... 3 3.

Mehr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Leserin, lieber Leser! Die Redaktion wünscht Euch und Ihnen ein friedvolles und schönes

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Leserin, lieber Leser! Die Redaktion wünscht Euch und Ihnen ein friedvolles und schönes Ñ c Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Leserin, lieber Leser! Die Redaktion wünscht Euch und Ihnen ein friedvolles und schönes Weihnachtsfest. Für das neue Jahr 2013 wünschen wir Ihnen

Mehr

Research Notes. RatSWD. Research Note No. 14. Regionale Bildungsstrukturen und Beschäftigung in Deutschland. Mareike Tarazona

Research Notes. RatSWD. Research Note No. 14. Regionale Bildungsstrukturen und Beschäftigung in Deutschland. Mareike Tarazona RatSWD Research Notes Research Note No. 14 Ursprünglich als RatSWD Working Paper No. 18 erschienen Regionale Bildungsstrukturen und Beschäftigung in Deutschland Mareike Tarazona 2007 Research Notes des

Mehr

!"#"$%&'(%)"$*)+,+)-),+.)/,)01) '23()43()5'6%*)73$$86)9'(:668")93(;8$<)=";26>?:;";;33),0@0.<)A0+BB)93(;8$)

!#$%&'(%)$*)+,+)-),+.)/,)01) '23()43()5'6%*)73$$86)9'(:668)93(;8$<)=;26>?:;;;33),0@0.<)A0+BB)93(;8$) Werden Sie bis 3.0.200 Mitglied im TeBe-Wirtschaftsclub 200/ und sichern Sie sich einen eigenen Baustein für das neue Vereinsheim www.tebe.de Der TeBe-Wirtschaftsclub gibt Ihnen die Möglichkeit, den Erfolg

Mehr

13.12.2015-20.12.2015

13.12.2015-20.12.2015 13.12.2015-20.12.2015 Liebe Schwestern und Brüder! So singen wir am dritten Advent. Was soll das bedeuten: Nun tragt eurer Güte hellen Schein weit in die dunkle Welt hinein...? Eigentlich nicht sehr schwer

Mehr

! " # $ $ % # & ' ( ) $ * +, * --$$$ -. * *- / 0 $ 1! + 2 (! # & %! 3 # 4 1 + + "

!  # $ $ % # & ' ( ) $ * +, * --$$$ -. * *- / 0 $ 1! + 2 (! # & %! 3 # 4 1 + + ! " # $ $ % # & ' ( ) $ * +, * --$$$ -. * *- / 0 $ 1! + 2 (! # & %! 3 # 4 1 + + " 2 #) 5! " # $ * * + 65 67 65 * '. 6 89 6: & $ ; 2 3 ++ % # 4 ;8 # :2 % & ' ( ) * '+ #,& ' # $ %; < = = +> -. / 0 1 11 -.

Mehr

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll...

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll... Kantate an Weihnachten äpoihoih öjgföjsg#ojgopjgojeojgojoeg Hallihallo ihr Lieben ;-) Ja, ich bins endlich mal wieder. Wollte mich eigentlich schon vieeel früher mal wieder melden, doch irgendwie ist immer

Mehr

Wer hat an der Uhr gedreht? Das sind die Themen dieser Ausgabe

Wer hat an der Uhr gedreht? Das sind die Themen dieser Ausgabe Newsletter März 2015 Wer hat an der Uhr gedreht? Die ersten Wochen des Semesters sind geschafft und die nächsten Semesterferien werden bereits sehnsüchtig erwartet. Aber bevor es soweit ist, steht noch

Mehr

Elternbrief Infos Vorstellung neue Mitarbeiter Einladung Elternabend und Elternbeiratswahl - Speiseplan

Elternbrief Infos Vorstellung neue Mitarbeiter Einladung Elternabend und Elternbeiratswahl - Speiseplan Herbst 2015 Elternbrief Infos Vorstellung neue Mitarbeiter Einladung Elternabend und Elternbeiratswahl - Speiseplan Glonn, Herbst 2015 Liebe Eltern des Kinderhortes und Kindergartens, erst einmal heiße

Mehr

$ %&! '! # '! ( $ )!!, * & "!+ -. ' &

$ %&! '! # '! ( $ )!!, * & !+ -. ' & ! "#!! $ %&! '! # '! ( $ )!!, * & "!+ -. ' &,! /! $ $ ).! 01 & 234 5 6! %& *4 7# 8#6! 8 9 ".! '!.!!4 : #6! :,! ( .! 7!! 01 & 234 5,!, !" # 18 16 14 12 10 18,0 17,3 17,1 $%%& '( )*& +, -./ )01 +,2 345 67

Mehr

!"# $% & '( )')"# % * #") +,( $) #$-. ( ) )+ ) + /$ 0.+ 1 "# - 2 3 "# "#, 4 4.!2 4.'' # $ #. 4!4 4.-+ #$ !2 + *( # '! + ' ('$5 67% ) + *(# 4 + *(

!# $% & '( )')# % * #) +,( $) #$-. ( ) )+ ) + /$ 0.+ 1 # - 2 3 # #, 4 4.!2 4.'' # $ #. 4!4 4.-+ #$ !2 + *( # '! + ' ('$5 67% ) + *(# 4 + *( !"# $% & '( )')"# % * #") +,( $) #$-. ( ) )+ ) + /$ 0.+ 1 "# - 2 3 "# "#, 4 4.!2 4.'' # $ #. 4!4 4.-+ #$!2 + *( # '! + ' ('$5 67% ) + *(# 4 + *(!2 '#) + *( ' / ('!'(' -3 3 % 8 ' 8 %$ ) #) (' * 9 ' %# 1

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Bewegt sich Uruguay weiter nach links? Vietnam der etwas andere Sozialismus? Arbeiterstimme

Bewegt sich Uruguay weiter nach links? Vietnam der etwas andere Sozialismus? Arbeiterstimme Bewegt sich Uruguay weiter nach links? Vietnam der etwas andere Sozialismus?!"#$%&'$'(&)##$*+,,-./01 23$4&5$,)&6785$ Früjahr 2009!"#$%&'#()*+'),-'.#%$#%&")/0"1'#")234)5'-.#% Nr. 163, 38. Jahrgang Nürnberg

Mehr

& ( * +,-". - 0 ( "."556+#200 8 / -+$+- 8 708 0. &! 0.

& ( * +,-. - 0 ( .556+#200 8 / -+$+- 8 708 0. &! 0. !"# $% &'(" ) ) & ( * +,-". /0! 0+1# 2 3+#24. &+1#2 3+#2400- - 0 ( "."556+#200 0$ 70$.#"0 8 / -+$+- 8 708 0. &! 0. #-+8 9+1" 3+#24 +(:1 $.&' (-$;2'( :00. &" ;:( 0(:( $00 :-$70 -.

Mehr

!"#$%#""& ! 7")/,0+B8/&,8:&N8=>1:& !!X8B8T#:18/[/+/S(8")/B:"8=>1& ! *+$1)/B:"8=>1& ! \>"8&N8=>1:$"+B8/&

!#$%#& ! 7)/,0+B8/&,8:&N8=>1:& !!X8B8T#:18/[/+/S(8)/B:8=>1& ! *+$1)/B:8=>1& ! \>8&N8=>1:$+B8/& !"#$%#""&!"#$%&'"%&()"%&*+",-&.+/,#01&..%2%&!!!!!!! 3456&789)"1&(/&70+"):& 34;4&)0)/$+00&& &?@81"+A08B(8&CDE6F& +9&34G6&H):I

Mehr

$ $!" ! " " $ ++,-./ * &-.,0 )1-.

$ $! !   $ ++,-./ * &-.,0 )1-. !"#!$ $ $!"#% &$'( ' $##)* $ $!"! " " #$ %&'()* $ ++,-./ * &-.,0 /'&, )1-..2.2.$2 3 &-.&&4(.-.,)!.)567*8&9" :&4(.-.')! ; +,< & => &&?; $ $!" +!',' ; &.+@ ((A- 5-&% & &-.B % & &,&C-4(-& &-.-, &-&'()&9 D-')&9-.,

Mehr

Studienkolleg der TU- Berlin

Studienkolleg der TU- Berlin Aufnahmetest Studienkolleg der TU- Berlin a) Hörtext Stadtolympiade 5 10 15 20 25 Seit 1896 finden alle vier Jahre die modernen Olympischen Spiele statt, bei denen Spitzensportler der ganzen Welt ihre

Mehr

Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen

Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen - Kurzinformation für Realschülerinnen und Realschüler bzw. Schülerinnen und Schüler anderer weiterführender Schulen - Schulleiter: Herr Weber

Mehr

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit.

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit. 3. Ich brauche als Coach keine Spezialisierung... Es ist schließlich egal, ob ich eine Entscheidung zwischen zwei Männern oder zwei Joboptionen aufstelle. Tanja: Aus Coach-Sicht gebe ich Ihnen da absolut

Mehr

Schule Birmenstorf eine Schule, die weitergeht Schulnachrichten 1/SJ 15_16 Jahresmotto Schuljahr 15/16: ZÄME GROSSES MACHE!! Vorstellung Neue Lehrpersonen Isa Frey, Lehrerin Unterstufe Ursprünglich war

Mehr

MEDIENFIT!? - EIN MEDIENEXPERTE GIBT UNS WERTVOLLE TIPPS

MEDIENFIT!? - EIN MEDIENEXPERTE GIBT UNS WERTVOLLE TIPPS Nr. 331 Freitag, 20. November 2009 MEDIENFIT!? - EIN MEDIENEXPERTE GIBT UNS WERTVOLLE TIPPS Die VS MKa und KMS Pfeilgasse mit unserem Gast Otto Ranftl. MANIPULATION DURCH MEDIEN Ein Porträt von Otto Ranftl,

Mehr

!"#$"%&'(!)*#+",#,-+-./& & 012-%.!20341&!"#&& 5!.,4.&%43&6274%4.46-.+&89:;&

!#$%&'(!)*#+,#,-+-./& & 012-%.!20341&!#&& 5!.,4.&%43&6274%4.46-.+&89:;& "#$"%&'(*#+",#,-+-./& & 012-%.20341&"#&& 5.,4.&%43&6274%4.46-.+&89:;& "#$%"&'(*+',-,./0"-1"#,2345, "#$%&'(%(*+,-(.(/'&'0/'0$1233 +,-(.(4(%5*,'0.(1233&#67(*/8*.9./&*' 1:;

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

RUNDBRIEF OKTOBER 2015

RUNDBRIEF OKTOBER 2015 RUNDBRIEF OKTOBER 2015 Hola a todos (hallo alle zusammen), und schon ist wieder ein Monat ins Land gegangen und ich fühle mich einfach super wohl im Land der Inkas. Was die Schule betrifft stand der Monat

Mehr

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012 S Sparkasse Waldeck-Frankenberg Geschäftsbericht 2012 Sparkassen-Finanzgruppe 1 !"# $% &!"#'(')"' %*+ ' ! "#$%& ' ( $)* & $+ ",- -.. # /#!- 0& 1" 2$34 ' #. 5 )$* 3$6*1, 7#&# 1! ##8#. 5 7 9:$3* ;,-. "#,

Mehr

Das ägyptische Medaillon von Michelle

Das ägyptische Medaillon von Michelle Das ägyptische Medaillon von Michelle Eines Tages zog ein Mädchen namens Sarah mit ihren Eltern in das Haus Anubis ein. Leider mussten die Eltern irgendwann nach Ägypten zurück, deshalb war Sarah alleine

Mehr

Das Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte - Die Geschichte unserer Schule

Das Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte - Die Geschichte unserer Schule Das Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte - Die Geschichte unserer Schule Noch bis rein in das 19. Jahrhundert galten taubstumme Menschen als dumm und durften oft nur als Diener im Stall leben. Vorher

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

!!! !"#$%&'"()* "#$%&'()*%#! +,-.! !"#$%&'()*+,-.-'/0

!!! !#$%&'()* #$%&'()*%#! +,-.! !#$%&'()*+,-.-'/0 "#$%&'()%#,-. "#$%&'"() "#$%&'(),-.-'/0 "#$%&'()((,-,. "#$%&'()'%,-&./01-&)&'(&#2,'#2'3'2/&)) &1(")(-".,(%&4.&('1%0/#2'&.(,5."6'1#"%,7'#1('&8&2&.$&'(9:)'% "#$%&'()&,-.$/'012)/.,'".3,"0,3),"#4)(3".5,"#$%&'(),-.-'/

Mehr

! " #$ # $# %$ &!"!"' "( $

!  #$ # $# %$ &!!' ( $ ! " #$ # $# %$ &!"!"' "( $ )* ( ""$++ ", " -. / $ "' 01 01) 01* 01, 01 019 01; " 12 " ( "- 3 " 4 52 " " $ /" ' 6 "$"" " ""4+' #$#%&&!"!&& 6. 2+"' #'(# #)(%&&!"!&& #$#%&&!"!&& $-)* $'( '()#(&'(*'(+,-. /(+'()#(

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1. EINLEITUNG 3 2. PHÄNOMEN INTERNET 6

Inhaltsverzeichnis 1. EINLEITUNG 3 2. PHÄNOMEN INTERNET 6 !" ##$ Inhaltsverzeichnis 1. EINLEITUNG 3 2. PHÄNOMEN INTERNET 6 2.1 MEDIENSPEZIFISCHE ANALYSE 6 2.1.1 DAS NETZ UND DAS INTERNET: BEGRIFFSKLÄRUNG 7 2.1.2 HISTORISCHER ABRISS 10 2.1.1.1 VISIONEN UND UTOPIEN

Mehr

" " " " " " " " " " " " " " " " " "!"#$%&"#'($%)"#$*(+,*'*'-./)0$%1"#(.2$$ 31*$%4**$)"#$'4.5$ " " " #$%&'()$*"'+,"-*.$,$"/%&01%$)$,2")%$"$%*$*"

                 !#$%&#'($%)#$*(+,*'*'-./)0$%1#(.2$$ 31*$%4**$)#$'4.5$    #$%&'()$*'+,-*.$,$/%&01%$)$,2)%$$%*$* !!#$%&#'($%)#$*(+,*'*'-./)0$%1#(.2$$ 31*$%4**$)#$'4.5$ #$%&'()$*'+,-*.$,$/%&01%$)$,2)%$$%*$* (34-1(*&$*5'1$0$)%$*.&0,+*)$*6711$*8 9+,)$*:*;(1&6%,)('&-*0+4$,*733$*8 $ ? 6).+()'4.0$ @$,A=;,%&&%*)%$A$14.&.&B*)%0

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

Endlich eigenverantwortlich arbeiten: Denise und Lucas freuen sich auf den "Ernst des Lebens"

Endlich eigenverantwortlich arbeiten: Denise und Lucas freuen sich auf den Ernst des Lebens PR: Neue Azubis bei HOLZMA Seite: 1 / 8 Nov 2009 Endlich eigenverantwortlich arbeiten: Denise und Lucas freuen sich auf den "Ernst des Lebens" 34 große Augen blicken auf Personalchef Günter Gegenheimer,

Mehr

Jonas Kötz. Lisa und Salto

Jonas Kötz. Lisa und Salto Jonas Kötz Lisa und Salto Dies ist mein Buch: Lisa und Salto Eine Geschichte von Jonas Kötz.............................. Ich bin Lisa und das ist mein Hund Salto. Salto ist ein super Hund. Und so etwas

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

Thema. Grußwort. anlässlich des. 10-jährigen Jubiläums des. Vereins "Begegnung in Neu-Ulm e.v." am 22. Juli 2011

Thema. Grußwort. anlässlich des. 10-jährigen Jubiläums des. Vereins Begegnung in Neu-Ulm e.v. am 22. Juli 2011 Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Thema Grußwort anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Vereins "Begegnung in Neu-Ulm e.v." am 22. Juli 2011 Telefon:

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

! "# 9: ;+4 < & 0/= :: & 0 0 < & > /:?@ 6A& 0 70 + @: - :: & / 0 :: -: + @ @: & 0/= :: B : 0?@ :* @ & '()* $ +& &,$, # & - ).

! # 9: ;+4 < & 0/= :: & 0 0 < & > /:?@ 6A& 0 70 + @: - :: & / 0 :: -: + @ @: & 0/= :: B : 0?@ :* @ & '()* $ +& &,$, # & - ). ! "# 9: ;+4 $% < & 0/= :: & 0 0 < & > /:?@ 6A& 0 70 + @: - :: & / 0 :: A& -: + @ @: & 0/= :: B : 0?@ :* @.@ & ' &B + + = & & C @ = -@* @= = *@ 0 *8# @: : *DA*@ #4/& A;&*!"# $% & '()* $ +& &,$, # & - ).

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007 1 / 12 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - KulturInstitut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par la

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

BUND BAYERISCHER SCHÜTZEN E.V.

BUND BAYERISCHER SCHÜTZEN E.V. BUND BAYERISCHER SCHÜTZEN E.V. Verband für sportliches Großkaliberschießen Mitglied im Bund Deutscher Sportschützen e.v. (BDS) Präsident Mallersdorf, den 08.01.07 Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte

Mehr

Re: Internat Bad Fredeburg - Antrag ist gestellt «Antworten #18 am: Dezember 15, 2011, 22:28:30»

Re: Internat Bad Fredeburg - Antrag ist gestellt «Antworten #18 am: Dezember 15, 2011, 22:28:30» Quelle: http://www.adhsanderswelt.de/index.php?phpsessid=0170b51f5ec8e583fa473d211da66669&topic=38811.0 hilan Andersweltler Beiträge: 1 Hallo! «Antworten #18 am: Dezember 15, 2011, 22:28:30» Habe mit großem

Mehr

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet?

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Ergebnisse aus der Befragung auf der Suchmaschine fragfinn Wir bedanken uns bei allen Kindern, die zwischen dem 25. Januar und dem 7. Februar 2011 bei der Befragung

Mehr

Die vergessenen Kinder

Die vergessenen Kinder Die vergessenen Kinder 06.12.10 Die Adventszeit ist die besinnliche Zeit, der Trubel, die Sorgen und Nöte, die man im vergangenen Jahr durchlebt hat, weichen der Ruhe und dem Frieden. In jeder noch so

Mehr

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Kurzbeschreibung: Ich bin Sümeyra Coskun, besuche das BG Gallus in Bregenz und bin 16 Jahre alt. Ich bezeichne mich als engagierte Person, weil ich

Mehr

B e s u cherbefragung 2 005 ' ()

B e s u cherbefragung 2 005 ' () !" #$ % ' () 1 AUFGABENSTELLUNG & METHODIK DER UNTERSUCHUNG, DER FRAGEBOGEN... 3 2 ZUSAMMENFASSUNG / MANAGEMENTPAPER... 6 3 DIE ERGEBNISSE IM DETAIL... 17 3.1 WAS FÄLLT IHNEN SPONTAN EIN WENN SIE AN DAS

Mehr

Ausbildung bei Harren & Partner

Ausbildung bei Harren & Partner Schifffahrtskaufmann / Schifffahrtskauffrau Ausbildung bei Einblicke aus der Praxis von Azubi zu Azubi Stephanie Johannsen (21), Auszubildende im 3. Lehrjahr Am 01.08.2013 habe ich meine Ausbildung zur

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo projektu: Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo šablony: 11 Název materiálu: Ročník: 4.L Identifikace materiálu: Jméno autora: Předmět: Tématický celek: Anotace: CZ.1.07/1.5.00/34.0410

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen Über Lerntechniken sprechen Sprechen Sie über Ihre Lerngewohnheiten. Was passt für Sie? Kreuzen Sie an, und sprechen Sie mit Ihrem /Ihrer Partner /(in). Fragen Sie auch Ihren /Ihre Partner /(in). allein

Mehr

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt Offenes Ohr für alle Schüler, Eltern und Lehrer Anja Oberst-Beck Unsere Schule Idee Schulseelsorge Rahmenbedingungen Äußerer Rahmen Ablauf der Kindersprechstunde

Mehr

& " #!$ ,$ ' ! ( ' ) *&$ + - *&$ 0,& 1 0,$ $ 2$ *&$ - ( '% & $ 0 3 4567 0 8 2&7 0 &9 4 $ - #$&2! $ ( % :&9!$

&  #!$ ,$ ' ! ( ' ) *&$ + - *&$ 0,& 1 0,$ $ 2$ *&$ - ( '% & $ 0 3 4567 0 8 2&7 0 &9 4 $ - #$&2! $ ( % :&9!$ '''' ' & " #!$! ( ' ) *&$ + '''',$ ' - *&$ - $!."#!$/ 0,& 1 0,$ $ 2$ *&$ - ( '% & $ 0 3 4567 0 8 2&7 0 &9 4 $ - #$&2! $ ( % :&9!$ 1 '''' - $$9 -

Mehr

! " # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1

!  # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1 !" #$% &'(&!% )*!+*!,)&!$(!-.*!($/0!'!(1 !"$" %&"" '"()" - &. "" " """0" #"+,"-#.!$ 1 * " 2$ " " # " +,"34+ "'" "('56- &7"")+ & 8 69'- & /" 4!" 2!"('"! : &/" """-#.!/" " 3"+& -#.! +& ";+": )+ & +/ 1!/

Mehr

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule)

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) 1. Lied: Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) Einfügen: Bild Ich will hier raus! von Keith Haring, DKV Materialbrief Folien 1/ 04 Komm herein und nimm dir Zeit für

Mehr

Einladung zum Tag der offenen Tür am 21. November 2015

Einladung zum Tag der offenen Tür am 21. November 2015 GYMNASIUM AM NEANDERTAL, Erkrath Einladung zum am 21. November 2015 Liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, bald ist es so weit: Die Grundschulzeit geht dem Ende entgegen und ihr seid bestimmt schon

Mehr

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh paten für kindergartenkinder wellco quartiersfamilie freiwilligenzentrum hos schaftsmodell statthaus marktplatz 'g selbsthilfegruppen repair café 36% engagieren sich ehrenamtlich in sportvereinen 11%,

Mehr

" #$!!!%! & '!( )** "# # $%&&'

 #$!!!%! & '!( )** # # $%&&' !! " #$!!!%! & '!( )**! "# # $%&&' $()$* - 1 2 3 4!! 3!!! % 5&! "3.0/0.//0 6!1! 7 +8. "+, Abbildungsverzeichnis...4 Tabellenverzeichnis...4 1. Abstract...5 English Abstract...5 2. Einleitung...6 2.1. Problemstellung...6

Mehr

Euklidischer Algorithmus, Restklassenring und seine Struktur, Chinesischer Restklassensatz

Euklidischer Algorithmus, Restklassenring und seine Struktur, Chinesischer Restklassensatz Tobias Kraushaar Kaiserstr. 178 44143 Dortmund Matr.- Nr.: 122964 Euklidischer Algorithmus, Restklassenring und seine Struktur, Chinesischer Restklassensatz 1. EINLEITUNG... 2 2. HAUPTTEIL... 3 2.1. Der

Mehr

Albert - Das Online-Magazin

Albert - Das Online-Magazin http://www.asgsg-marl.de/index.php?option=com_content&view=article&id=976:25-lernstatt-demokratie-in-jena-asgsg-imbundesweiten-wettbewerb-fuer-zwei-projekte-ausgezeichnet&c Albert - Das Online-Magazin

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

Bezirksamt Pankow von Berlin 20.01.2015 Abt. Stadtentwicklung Bezirksstadtrat

Bezirksamt Pankow von Berlin 20.01.2015 Abt. Stadtentwicklung Bezirksstadtrat 20.01.2015 Abt. Stadtentwicklung Bezirksstadtrat Herrn Bezirksverordneten Roland Schröder, Fraktion der SPD über die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Frau Sabine Röhrbein

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE Beruf und Studium BuS Typ BA Startseite Typ A wichtige Information, daher bitte genau lesen! Sie stehen am Anfang Ihrer

Mehr

Formulierungen für verschiedene Texttypen

Formulierungen für verschiedene Texttypen Formulierungen für verschiedene Texttypen 1. An Ihrer Schule wird das IB erst seit drei Jahren unterrichtet. Als Redakteur/Redakteurin der Schülerzeitung sind Sie gebeten worden, zu beschreiben, warum

Mehr

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Newsletter 1/2015 Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, ein gutes neues Jahr 2015! Hoffentlich liegen schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage hinter Ihnen,

Mehr

Wien = Menschlich. freigeist.photography

Wien = Menschlich. freigeist.photography Wien = Menschlich freigeist.photography Idee zu diesem Projekt Wovon lebt eine Stadt wie WIEN? Von seiner Geschichte, seiner Architektur, seinen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen heimischen Köstlichkeiten.

Mehr

Besucherbefragung im Jugend-Cafe am Markt in Rhauderfehn

Besucherbefragung im Jugend-Cafe am Markt in Rhauderfehn Besucherbefragung im Jugend-Cafe am Markt in Rhauderfehn -- Durchgeführt zwischen dem 31.10. und 10.11.2014 (5 Öffnungstage) -- 55 Besucher/innen haben an der Befragung teilgenommen - die durchschnittliche

Mehr

Kreativ E-Book. Die Gewinn bringende Schritt-für-Schritt Anleitung zum eigenen. gefällt! zum Lebensstil wie er D i r

Kreativ E-Book. Die Gewinn bringende Schritt-für-Schritt Anleitung zum eigenen. gefällt! zum Lebensstil wie er D i r Die Gewinn bringende Schritt-für-Schritt Anleitung zum eigenen Kreativ E-Book Mit der richtigen Strategie & ein wenig Ausdauer zum Lebensstil wie er D i r gefällt! Petra Paulus 1 Jahreszeiten Verlag l

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Inhalt. I. Gemeinsame Bestimmungen

Inhalt. I. Gemeinsame Bestimmungen 4.17.16/048 Prüfungsordnung für den konsekutiven Bachelor- und Masterstudiengang Elektrotechnik des Fachbereichs Elektrotechnik/Informatik der Universität Kassel vom 17.06.2011 Inhalt I. Gemeinsame Bestimmungen

Mehr

Grußwort. der Ministerin für Schule und Weiterbildung. des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann

Grußwort. der Ministerin für Schule und Weiterbildung. des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Grußwort der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Grußwort zur Eröffnung des Workshops Schulpartnerschaften Nordrhein-Westfalen Israel und Palästina Montag,

Mehr

Online-Umfrage Serve the City Bremen Aktionswoche 2013. Ergebnis der Online-Umfrage:

Online-Umfrage Serve the City Bremen Aktionswoche 2013. Ergebnis der Online-Umfrage: Umfrage Website männlich weiblich Ergebnis der Online-Umfrage: 68 Rückmeldungen von insgesamt 173 Website-Mitmachern. Das ist eine hohe Rücklaufquote. Vielen Dank. Fast 90% planen, wieder mitzumachen.

Mehr

wir uns kennenlernen. Und wenn wir uns kennenlernen, verlieren wir Ängste und fühlen uns miteinander verbunden.

wir uns kennenlernen. Und wenn wir uns kennenlernen, verlieren wir Ängste und fühlen uns miteinander verbunden. Rede der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Festakt 20 Jahre Schule ohne Rassismus 13. März 2015 Es gilt das gesprochene Wort. Min. Löhrmann: Nur wenn

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr