AUSSTELLERINFORMATION IM FOKUS: IT FÜR DEN MITTELSTAND.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AUSSTELLERINFORMATION IM FOKUS: IT FÜR DEN MITTELSTAND."

Transkript

1 AUSSTELLERINFORMATION IM FOKUS: IT FÜR DEN MITTELSTAND. NEUE MESSE STUTTGART OKTOBER 2009

2 Unser besonderer Fokus liegt auf dem Mittelstand, der besonders hier in Baden-Württemberg stark vertreten ist. Ulrich Kromer, Geschäftsführer Messe Stuttgart WIE FINDET MAN DIE RICHTIGEN? DEN RICHTIGEN KUNDEN FÜR SEIN ANGEBOT, DIE RICHTIGE LÖSUNG FÜR SEINE AN FOR - DE RUN GEN? INDEM MAN EINEN TREFFPUNKT SCHAFFT, AN DEM DIE RICH - TIGEN DER IT-BRANCHE ZUSAMMENKOMMEN.

3 LÖSUNGEN PLATTFORM FÜR BUSINESS IT IT & Business ist die neue Fachmesse für Software, Infrastruktur und IT-Services, die Entscheider und Anwender aus dem Mittelstand mit Anbietern für IT-Lösungen zusammenbringt. Hier trifft konkrete Nachfrage auf relevante Angebote, hier treffen Anforderungen der Wirtschaft auf maß geschneiderte IT-Lösungen. Klares Konzept, eindeutiger Fokus: die neue IT-Messe Die IT & Business ist eine Fachmesse für Business-Software für den Mittelstand. Hier werden betriebs wirt schaft liche IT- Lösungen und -Services präsentiert, die sich eng am Bedarf der mittelständischen Industrie orientieren. Die IT & Business ist mit ihrer klaren Fokussierung für An - bieter die perfekte Plattform, um Vorteile und Nutzen von IT-Lösungen zu präsentieren. Zusammengeführt: wichtige IT-Events in einer Herbstmesse Die bisher separat geplante BITexpo und die PPS-Hausmesse des VDMA werden in die IT & Business integriert, die damit zu dem IT-Treffpunkt für den Mittelstand im Herbst wird. Ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit Fachforen, Sonder - schauen, Themenparks, geführten Touren und Übungseinheiten ergänzt das Ausstellungsangebot. Dabei wird die Messe von starken Partnern unterstützt. Ziel dieser neuen Messe ist es, sich als Schaufenster und Markt platz für Business IT im Mittelstand zu etablieren. IT & Business die neue IT-Messe für den Mittelstand. > 03 <

4 AUSSTELLER IT & BUSINESS: DIE NOMENKLATUR Zu sechs übergeordneten Themen präsentieren die Aussteller ihr Angebot. 1. Allgemeine Unternehmenssoftware (General Business Solutions) Planung der Unternehmensressourcen (Enterprise Resource Planning [ERP]) Geschäftsanalytik (Business Intelligence Systems [BI]) Lieferkettenmanagement (Supply Chain Management [SCM]) Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relation ship Management ([CRM]) Servicemanagement (SRM) 2. Spezielle Unternehmenssoftware (Special Business Solutions) Systeme zur Fertigungssteuerung (Manufacturing Execution Systems [MES]) Logistik Systeme (Logistic Systems) Dokumentenmanagement-Systeme (Document Management Systems [DMS]) Konfigurationssysteme (Configuration Systems) 3. IT-gestützte Geschäftsprozesse (Business Processes) Geschäftsprozessmanagement (Business Process Management [BPM]) Projektmanagement-Systeme (Project Management Systems) Werkzeuge zur Zusammenarbeit (Online Collaboration Tools) Wissensmanagement-Systeme (Knowledge Management Systems) 4. System-Integration (Systems Integration) Integration von Kommunikationsmedien (Unified Communications) Plattformen für Unternehmensanwendungen (Middleware) Mobile Anwendungen (Mobile Applications) 5. Infrastruktur (Infrastructure) Server Speicher (Memory Solutions) Verkabelung (Cables and Wires) Ausstattung für Rechenzentren (Computer Centre Equipment) Energieeffizienter IT-Betrieb (Green IT) IT Sicherheitslösungen (Security) Virtualisierung (Virtualisation) IT-System-Management 6. Dienstleistungen (Services) Implementierung (Implementation) Externe Dienste (Managed Services) IT-Auslagerung (IT-Outsourcing) Mietsoftware (Software as a Service [SaaS]) Mobile Dienste (Mobile Services) Sicherheitsdienste (Security Services) Datenschutz (Data Security Services) Finanzierung (Financing) Softwareauswahlunterstützung (Software Selection Support) > 04 <

5 BESUCHER HIER INFORMIEREN SICH ENTSCHEIDER UND IT-VERANTWORTLICHE Umfassende IT-Lösungen und -Services sind heute in jedem Unter nehmen Grundlage einer erfolgreichen Unternehmensführung. Aber nicht jedes Unternehmen hat die gleichen Anforderungen. Des halb richtet sich die neue Messe IT & Business an eine eng definierte Ziel gruppe: IT-Anwender und Entscheider im Mittelstand. Damit wird ein klar umrissenes Segment angesprochen, für das die Aussteller maßgeschneiderte Lösungen präsentieren. Eine Umfrage unter VDMA- Mitgliedern ergab, dass viele Unternehmen in nächster Zeit Investitionen in Software, vor allem in den Bereichen ERP, BI und CRM, planen. Sei es, um bereits vorhandene Tools zu aktualisieren oder neue An wen dungen und Prozesse einzuführen. Rainer Glatz, Geschäftsführer Fachverband Software im VDMA Die IT & Business verspricht eine hohe Schnittmenge zwischen Angebot und Nachfrage. Entscheidungsträgern und IT-Verant wort lichen gibt der klare Fokus der Messe eine gute Orientierung, um sich aus einer Vielzahl an Angeboten über passende Lösungen zu informieren. Ein Messebesuch, der sich lohnen wird. Die IT & Business ist ein Treffpunkt für innovative Aussteller und Entscheider aus den Unternehmen mit wertvollen Kontakten für beide Seiten. > 05 <

6 TEAMWORK STARKE PARTNER FÜR EINE STARKE MESSE Die neue IT & Business wird von starken Partnern begleitet, die entscheidend zum Erfolg der Messe beitragen werden. Fachverband Software VDMA Als ideeller Träger unterstützt der Fachverband Soft ware im Verband deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.v. (VDMA) die Messe. Mit seinen ca. 300 Mitgliedsunter neh men vertritt er die Interessen der Anbieter und Her steller von Software im Investitionsgüterbereich mit dem Ziel, die Zusammen arbeit von Softwarehäusern und Ma schi nenbauern zu intensivieren. Konradin Mediengruppe Als Medienpartner der ersten Stunde fungiert die Konradin Mediengruppe, die auch die Foren während der Messe organisiert. Mit meh reren Fachzeitschriften zu IT-Themen ist die Gruppe einer der führenden Anbieter von Fachinformationen im deutsch spra chigen Raum. Kooperationspartner Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automa ti sie - rung IPA: Das Institut entwickelt und optimiert Lösungen zur Rationalisierung und Auto ma ti sie rung im Produktionsbereich von Industrie unter nehmen. > 06<

7 Der Süden braucht eine IT-Fachmesse für den Mittel stand. Die deutliche Konzentration der IT & Business auf Business-to-Business ist eindeutig ein Pluspunkt für Anbieter und Nutzer. Uwe Kutschenreiter, Vorstand Vertrieb und Marketing oxaion ag Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbh (MFG): Die MFG gehört zu den führenden Innovations - agenturen für IT und Medien in Europa und entwickelt und fördert den Standort Baden-Württemberg u.a. im Bereich Informationstechnologie. BW connected: Als eines der erfolgreichsten Techn ologie - netzwerke in Europa verbindet BW connected über 420 Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit dem Ziel, die Kontakte zwischen IT-Anbietern und Anwendern zu vertiefen und Baden-Württemberg als IT-Standort zu stärken. ebigo.de: Die Mittelstandsinitiative ebigo.de E-Business. IT. Antworten für den Mittelstand liefert IT-Know-how für kleine und mittelständische Unternehmen im Südwesten. Initiiert vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg wird die Plattform von der MFG betrieben. IT Advantage: Das Unternehmen ist Dienstleister für ITbasierte Geschäftsentwicklung und berät zu Themen wie Business-Development, Business-Networking, Business- Lobbying, Strategie-Coaching und Internationalität. > 07<

8 KNOW-HOW THEMEN UND TRENDS Ein vielfältiges Rahmenprogramm begleitet die Messe. In Foren, Sonder - schauen, geführten Touren und Übungseinheiten werden IT-Themen vorgestellt und Trends der Zukunft diskutiert. Spannende An ziehungspunkte für die Messebesucher, die von einem breiten Themenspektrum und dem Know-how der Referenten profitieren. Fachforen Der Medienpartner Konradin veranstaltet mehrere Foren mit diversen Themenschwerpunkten. Hier sprechen hochkarätige Key-Noter zu aktuellen Themen und Entwicklungen. IT-Themen in der Praxis Sonderschauen, Themenparks, geführte Touren und Übungseinheiten geben Besuchern die Gelegenheit, sich über spe zifische IT-Themen in der praktischen Anwendung zu informieren. Bereits einen Tag vor Messebeginn findet der Software- Unternehmertag statt das Pflichtevent für die mittelständische Software-Industrie. Detaillierte Informationen zu allen Veranstaltungen folgen. Informieren Sie sich unter: > 08<

9 STANDORTVOR DIE NEUE MESSE AUF DER NEUEN MESSE STUTTGART Die neue IT & Business ist am Puls der Zeit, wie die Neue Messe Stuttgart. Denn besser kann man eine Messe nicht platzieren: Direkt neben dem Flughafen und der Autobahn gelegen, ist sie ideal erreichbar mit Flugzeug, Auto und Bahn. Be stechende Architektur, modernste Technik und ein ein zigartiges Ambiente machen die neuen Messe hallen in Stuttgart zu einem beliebten Messe stand ort für Aussteller und Besucher. Ein Knotenpunkt Die IT & Business findet auf einer der schönsten Messe flächen Europas statt. Stuttgart ist Europas Hightech-Region Nr. 1 und bietet sich als Standort für eine Mittelstandsmesse besonders an. Liegt es doch in einer der industriestärksten Regionen Europas mit starkem Mittelstand und in unmittelbarer Nähe zu Öster reich und der Schweiz. Ein Knotenpunkt gerade für die IT-Landschaft. Dank der optimalen Verkehrsanbindung, direkt am Flug hafen und den Autobahnen A 8 und A 81, ist die IT & Business perfekt zu erreichen. Die S-Bahn-Linien S2 und S3 fahren über Stuttgart- Haupt bahn hof direkt zu Messe und Flughafen. Bei Anreise mit dem Auto stehen Parkplätze in un mit - telbarer Nähe zur Verfügung. Und vom Flughafen Stutt gart erreicht man 112 Ziele in 34 Ländern nonstop. Auch Low Cost Airlines fliegen den Flughafen Stuttgart an. > 10<

10 TEIL Nach IT & Business: Stuttgart erleben Die Kongress- und Wirtschaftsmetropole Stuttgart begeistert nicht nur durch ihre architekto nischen Sehens würdig keiten, sondern auch durch ein lebendiges kulturelles Angebot. Das reicht von dem weltbekannten Ballett über Theater-, Museums- und Sport-Highlights bis hin zu unterschiedlichs - ten Gastronomie-, Shopping- und Wellness-Möglichkeiten sowie dem abwechslungsreichen Nachtleben. Vieles von dem, was hier kulturell geboten wird, ist weltweit einzigartig und zieht jährlich hunderttausende Besucher an. Der AFTERWORK- Service der Messe Stuttgart kennt die spannendsten Adressen. Erleben Sie die vielfältigen Möglichkeiten nach Lust und Laune hier kommt jeder auf seine Kosten. Informieren Sie sich unter: > 11 <

Herzlich willkommen! Mitten im Markt

Herzlich willkommen! Mitten im Markt Herzlich willkmmen! Mitten im Markt 2 Inhalt 1 Ausgangssituatin 2 Zielsetzung 3 Marktdaten 4 Inhalte / Schwerpunkte Messeknzept 5 Besucherzielgruppen 6 Rahmendaten 7 Rahmenprgramm 8 Marketingmaßnahmen

Mehr

BESUCHER- INFORMATION 26. 28.10.2010 MESSE STUTTGART IT FÜR DEN MITTELSTAND. www.itandbusiness.de

BESUCHER- INFORMATION 26. 28.10.2010 MESSE STUTTGART IT FÜR DEN MITTELSTAND. www.itandbusiness.de BESUCHER- INFORMATION IT FÜR DEN MITTELSTAND 26. 28.10.2010 MESSE STUTTGART www.itandbusiness.de BREITES AUSSTELLUNGSANGEBOT MIT ÜBER 300 NAMHAFTEN AUSSTELLERN VIELFÄLTIGES RAHMENPROGRAMM MIT RUND 200

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives 2014! Wenn Nürnberg zum Dreh- und Angelpunkt

Mehr

Ausstellerinformation. Where IT works. NEU! 24. 26. September 2013 Messe Stuttgart. www.crm-expo.de

Ausstellerinformation. Where IT works. NEU! 24. 26. September 2013 Messe Stuttgart. www.crm-expo.de Ausstellerinformation Jetzt NEU! in Stuttgart 24. 26. September 2013 Messe Stuttgart www.crm-expo.de Where IT works Eigenständig mit Synergien die IT-Fachmessen im Südwesten CRM-expo wechselt im Herbst

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives

Mehr

Besucherinformation. www.itandbusiness.de. Aktionscode: 20TECHT15. Part of IT & Business. messeticketservice.de

Besucherinformation. www.itandbusiness.de. Aktionscode: 20TECHT15. Part of IT & Business. messeticketservice.de Besucherinformation Part of IT & Business Aktionscode: 20TECHT15 messeticketservice.de Zusammen wachsen Das L-Bank Forum (Halle 1). Hard- und Software im Unternehmen dienen einem Ziel: betriebliche Abläufe

Mehr

8» gueti Gründ «für Schweizer. Jetzt Gratis-Tageskarte sichern!

8» gueti Gründ «für Schweizer. Jetzt Gratis-Tageskarte sichern! 8» gueti Gründ «für Schweizer Einladung Business ohne Grenzen Betriebliche Abläufe digital abzubilden, sie zu steuern und zu verknüpfen über Abteilungen, Unternehmen und Grenzen hinweg zählt zu den wichtigsten

Mehr

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Durchblick schaffen IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Wir tanzen gerne mal aus der Reihe... Alle Welt spricht von Spezialisierung. Wir nicht. Wir sind ein IT-Komplettdienstleister und werden

Mehr

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business ECM, Input/Output Solutions CeBIT 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Global Event for Digital Business CeBIT 2016 - Global Event for Digital Business 2 Die CeBIT bietet Entscheidern aus internationalen

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 01.-02. März 2016 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business CeBIT 2016 NEU: Marketing & Sales Solutions 2016, 14 18 March cebit.com Global Event for Digital Business 2 Informationen zum neuen Ausstellungsbereich Präsentieren Sie Ihre Lösungen für die Zielgruppe

Mehr

EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology

EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 28.2. 1.3.2012 Düsseldorf, Germany w w w. e u r o c i s. c o m Besucherinformation mit Rahmenprogramm Axis Communications GmbH Halle 9 / A10 - Gebäudesicherheit

Mehr

Virtual Fort Knox: Industrial Cloud Computing - zuverlässig und sicher

Virtual Fort Knox: Industrial Cloud Computing - zuverlässig und sicher Virtual Fort Knox: Industrial Cloud Computing - zuverlässig und sicher Branchenforum Produktionstechnik veranstaltet von Hannover Impuls / Robotation Academy Gerhard Schwartz 17. Oktober 2013 Agenda Warum

Mehr

plus.epc (Enterprise Projekt Control) Navigate GmbH Systeme und Consulting TECHNO SUMMIT am 3. Juli 2014

plus.epc (Enterprise Projekt Control) Navigate GmbH Systeme und Consulting TECHNO SUMMIT am 3. Juli 2014 plus.epc (Enterprise Projekt Control) Navigate GmbH Systeme und Consulting TECHNO SUMMIT am 3. Juli 2014 Navigate GmbH Systeme und Consulting www.navigate-online.de 1 Navigate GmbH Systeme und Consulting

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Antrag auf Mitgliedschaft in der OSB Alliance Open Source Business Alliance e.v.

Antrag auf Mitgliedschaft in der OSB Alliance Open Source Business Alliance e.v. OSB Alliance Open Source Business Alliance e.v. Tel: +49 (0) 711-90715-390 Breitscheidstraße 4 Fax: +49 (0) 711-90715-350 D-70174 Stuttgart Mail: info@osb-alliance.com Antrag auf Mitgliedschaft in der

Mehr

Kategoriesieger. INNOVATIONSPREIS-IT T 2014 Die Sieger. Apps Apptimierer. Time4Innovation UG (haftungsbeschränkt)

Kategoriesieger. INNOVATIONSPREIS-IT T 2014 Die Sieger. Apps Apptimierer. Time4Innovation UG (haftungsbeschränkt) Kategoriesieger Apps Apptimierer AutoID / RFID opencashfile auf Smartcards BigData DataVard BW Fitness Test BPM ibo Prometheus.NET Branchensoftware viewneo Business Intelligence VisualCockpit Cloud Computing

Mehr

IT. Business. 100%. CeBIT. 10. 14. März 2014 Hannover Germany cebit.com. New Perspectives in IT Business.

IT. Business. 100%. CeBIT. 10. 14. März 2014 Hannover Germany cebit.com. New Perspectives in IT Business. IT. Business. 100%. CeBIT 10. 14. März 2014 Hannover Germany cebit.com New Perspectives in IT Business. Weltweit einzigartig: Die Kombi nation unserer Leistungsversprechen Business Herausragende Entscheiderdichte

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

IT-Bestenlisten 2013. Mediadaten und Anzeigenpreise 2013. Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand. CRM Bestenliste

IT-Bestenlisten 2013. Mediadaten und Anzeigenpreise 2013. Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand. CRM Bestenliste IT-n Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand t Mittelstand Cloud Computing IT-Security tand E-Learn Bestenl Die innovativste 13 www.cloud-bestenliste.de www.it-security-bestenliste.de www.e-learning-bestenliste.de

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

IT-Sicherheit. IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen. Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22

IT-Sicherheit. IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen. Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22 IT-Sicherheit IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22 BASF IT Services Wir stellen uns vor Gründung einer europaweiten IT-Organisation

Mehr

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Preview D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Auch 2013 stehen wieder alle Zeichen auf Erfolg bei Europas führender Fachmesse für

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

IT Support für den Arbeitsplatz 2.0

IT Support für den Arbeitsplatz 2.0 Burghausen Hamburg Hannover München Salzburg (A) COC AG Partner für Informationstechnologie IT Support für den Arbeitsplatz 2.0 Neue Services für Information Worker Marktler Straße 50 84489 Burghausen

Mehr

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development BASF IT Services Agenda 1. 2. 3. 4. BASF IT SERVICES in Kürze IT@BASF: Was bedeutet das in der Praxis? Kommunikation über Grenzen OHerausforderung der Internationalisierung 29. Juni 2006 / Page 2 Agenda

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

ARIS - The Business Process Platform. Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes

ARIS - The Business Process Platform. Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes - The Business Process Platform Dr. Wolfram Jost, Mitglied des Vorstandes Warum Geschäftsprozessmanagement? Unternehmen ohne Geschäftsprozesse gibt es nicht! Qualität und Innovation der Geschäftsprozesse

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

Schriftenreihe des Fachbereiches Wirtschaft Sankt Augustin

Schriftenreihe des Fachbereiches Wirtschaft Sankt Augustin Schriftenreihe des Fachbereiches Wirtschaft Sankt Augustin Andreas Gadatsch, Thilo Knuppertz, Sven Schnägelberger Geschäftsprozessmanagement - Eine Umfrage zur aktuellen Situation in Deutschland Band 9

Mehr

3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen (vgl. 1 und 2) 4. Vertikale und horizontale Integrationsrichtung (vgl.

3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen (vgl. 1 und 2) 4. Vertikale und horizontale Integrationsrichtung (vgl. Anwendungssysteme 1. Vertikal: unterstützte organisationale Ebene Informationsdichtegrad 2. Horizontal: unterstützter Funktionsbereich betriebliche Grundfunktion 3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen

Mehr

IT-Bestenlisten 2012 Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand

IT-Bestenlisten 2012 Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand n Mittelstand 2012 s n Mittelstand 2012 IT-n 2012 Der Navigator für IT-Entscheidungen im Mittelstand Cloud Computing CRM IT-Security E-Learn Bestenl Die innovativste www.cloudcomputing-bestenliste.de www.crm-bestenliste.de

Mehr

Handeln in Echtzeit: Geschäftserfolg neu entdecken

Handeln in Echtzeit: Geschäftserfolg neu entdecken Handeln in Echtzeit: Geschäftserfolg neu entdecken in Kooperation mit SAP HANA ist das Top-Thema auf Messen und Kongressen. Die Bedeutung und die Vorteile von In-Memory Computing werden intensiv diskutiert.

Mehr

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >Positionierung von Lufthansa Systems innerhalb der Lufthansa Group Passagierflugverkehr Logistik IT-Services Catering Lufthansa:

Mehr

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung FHTW Berlin FB4, Wirtschaftsmathematik Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung Dr. Irina Stobbe STeam Service Software Sustainability Organisatorisches Thema - Überblick

Mehr

Interessenvertretung, Wissensplattform, Netzwerk www.voice-ev.org

Interessenvertretung, Wissensplattform, Netzwerk www.voice-ev.org VOM CIO FÜR DEN CIO Interessenvertretung, Wissensplattform, Netzwerk www.voice-ev.org VOICE AUF EINEN BLICK Interessenvertretung für IT-Anwender Mit einer starken Lobby lassen sich Themen in der Öffentlichkeit

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. www.cloudzone-karlsruhe.de

Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. www.cloudzone-karlsruhe.de Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie www.cloudzone-karlsruhe.de Interessierte Besucher, gute Gespräche und eine einzigartige Austausch- Plattform erwarten Sie auf der CLOUDZONE

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Chancen für kleine und mittlere Unternehmen aus der Kooperation in Clustern. Gino Brunetti Software-Cluster Koordinierungsstelle TU Darmstadt / CASED

Chancen für kleine und mittlere Unternehmen aus der Kooperation in Clustern. Gino Brunetti Software-Cluster Koordinierungsstelle TU Darmstadt / CASED Chancen für kleine und mittlere Unternehmen aus der Kooperation in Clustern Gino Brunetti Software-Cluster Koordinierungsstelle TU Darmstadt / CASED Software-Cluster: Softwareinnovationen für das digitale

Mehr

DAS KONZEPT der Fachmesse für Werbetechnik, großformatigen Digitaldruck, Lichtwerbung und Digital Signage.

DAS KONZEPT der Fachmesse für Werbetechnik, großformatigen Digitaldruck, Lichtwerbung und Digital Signage. www.wetec-messe.de DAS KONZEPT der Fachmesse für Werbetechnik, großformatigen Digitaldruck, Lichtwerbung und Digital Signage. Im Februar 2014 kamen 14.681 Besucher zu den 4 Fachmessen der EXPO 4.0, davon

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Preisdatenbank IT-Services 2014. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015

Preisdatenbank IT-Services 2014. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015 Preisdatenbank IT-Services 2014 Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015 Die Datenbank im Überblick Mehr als 10.000 Referenzpreise In der Preisdatenbank finden Sie mehr als

Mehr

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme.

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. 2 SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. Wir stehen für innovative Produkte, komplette zukunftssichere Lösungen und Dienstleistungen

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

VOIP / Unified Communications

VOIP / Unified Communications VOIP / Unified Communications HMP 2010 Die Informationsflut steigt an IDC - Studie 2008 hat das digitale Datenvolumen dem Ergebnis einer IDC-Studie nach um 3.892.179.868.480.350.000.000 Bits beziehungsweise

Mehr

Präsentation von SolvAxis

Präsentation von SolvAxis Präsentation von SolvAxis 4 Unsere Philosophie Unser Metier Die Spezialistin der Businesslösungen für KMU Entwicklung von Unternehmenssoftware Vertrieb von Unternehmenssoftware Dienstleistungen 5 Unsere

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS DAS SAP HAUS FÜHREND IM MITTELSTAND All for One Steeb ist die Nummer 1 unter den SAP-Partnern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt. 900

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

IT als Service. ein alternatives Leistungsmodell. Klaus Thomas Executive Partner Executive Programs. Gartner Deutschland

IT als Service. ein alternatives Leistungsmodell. Klaus Thomas Executive Partner Executive Programs. Gartner Deutschland IT als Service ein alternatives Leistungsmodell Klaus Thomas Executive Partner Executive Programs Gartner Deutschland 1 Gartner Weltweit größtes IT Research-Unternehmen 2008 45.000 Kunden in 10.000 Unternehmen

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Baden-Württemberg: Connected (bwcon) ist eines der erfolgreichsten Technologienetzwerke in Europa und die führende Wirtschaftsinitiative zur Förderung des IT- und Hightech- Standorts Baden-Württemberg.

Mehr

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 AUSTELLERINFORMATION 1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 Bisherige Partner unserer Projektmanagement Veranstaltungen und Webinare Auszug: Medienpartner:

Mehr

Wachstumsförderung mit CRM

Wachstumsförderung mit CRM Wachstumsförderung mit CRM Computerwoche CRM Initiative Feb. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im CRM-Expertenrat und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Wachstumsförderung

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Zürich am 10 Mai. 2012. Spannende Themen erwarten Sie:

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Zürich am 10 Mai. 2012. Spannende Themen erwarten Sie: Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Zürich am 10 Mai. 2012 Spannende Themen erwarten Sie: Neues von SECUDE Digitaler Wachdienst Live Hacking SuisseID Verzeichnisverschlüsselung

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich 1 Und wohin nach der Messe? Die besten Tipps der Region von uns recherchiert und von Ihnen präsentiert Einzigartiger Full-Service

Mehr

READY FOR THE FUTURE

READY FOR THE FUTURE READY FOR THE FUTURE 6.-9. OKTOBER 2015 MESSEZENTRUM SALZBURG WWW.BWS-HOLZBAU.AT ERSTMALS MIT: Bild: ARCHIPICTURE NEUES, MODERNES MESSEKONZEPT Österreichs führende interregionale Branchenplattform positioniert

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG BTC Business Technology Consulting AG Escherweg 5 26121 Oldenburg Fon +49 (0) 441 36 12 0 Fax +49 (0) 441 36 12 3999 E-Mail: office-ol@btc-ag.com www.btc-ag.com BTC Business Technology Consulting AG Menschen

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

Was hat SAP mit BWL zu tun...

Was hat SAP mit BWL zu tun... Was hat SAP mit BWL zu tun... und warum gibt es so viele SAP-Berater? Was macht SAP eigentlich? Praktische BWL! Ringvorlesung WS 2009/10 Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Was heißt...? Enterprise

Mehr

Effizientes Monitoring und Applikationsanalyse von verteilten IT- Systemlandschaften

Effizientes Monitoring und Applikationsanalyse von verteilten IT- Systemlandschaften Effizientes Monitoring und Applikationsanalyse von verteilten IT- Systemlandschaften Autor: Olaf Bischoff Account Manager olaf.bischoff@realtech.com www.realtech.com Die Experten in SAP-Beratung Professionelle

Mehr

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 Termin 1 - Neuerungen zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung Hamburg,.1.2012 15:00 Uhr 17:30 Uhr Diese Eröffnungsveranstaltung soll Ihnen neben einem allgemeinem

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

Integration von Geschäftsprozessen Kontrollierte Wertschöpfung in der Fertigungsindustrie

Integration von Geschäftsprozessen Kontrollierte Wertschöpfung in der Fertigungsindustrie Josef Schöttner Integration von Geschäftsprozessen Kontrollierte Wertschöpfung in der Fertigungsindustrie Know-how zur erfolgreichen Einführung 1 SICON Ihr unabhängiger PLM-Berater: Josef Schöttner Diplom-Ingenieur

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Agenda Ausgangslage EAM Tool-Landschaft bei Daimler planningit

Mehr

IT und Telekommunikation in FrankfurtRheinMain

IT und Telekommunikation in FrankfurtRheinMain IT und Telekommunikation in FrankfurtRheinMain IT-Region Die Branche auf einen Blick. FrankfurtRheinMain hat das dichteste und vielfältigste IT-Netz Deutschlands. Zahlreiche mittelständische Firmen aus

Mehr

29. September 01. Oktober 2015 Messe Stuttgart. Part of IT & Business. www.itandbusiness.de

29. September 01. Oktober 2015 Messe Stuttgart. Part of IT & Business. www.itandbusiness.de 29. September 01. Oktober 2015 Messe Stuttgart Part of IT & Business www.itandbusiness.de CRM-Systeme sind ein zentraler Ausstellungsbereich. Kurze Wege von Mensch zu Mensch. INVESTITION 24% wollen mehr

Mehr

Authentication as a Service (AaaS)

Authentication as a Service (AaaS) Authentication as a Service (AaaS) Abendseminar «Innovative Alternativen zum Passwort» 26.10.2010, Hotel Novotel, Zürich Anton Virtic CEO, Clavid AG Information Security Society Switzerland 1 Agenda Cloud

Mehr

WILLKOMMEN AN BORD... IT SOLUTIONS AM PULS DER ZEIT

WILLKOMMEN AN BORD... IT SOLUTIONS AM PULS DER ZEIT WILLKOMMEN AN BORD... IT SOLUTIONS AM PULS DER ZEIT fat IT SOLUTIONS DIE IT-LOTSEN Seit 1994 sind wir das norddeutsche Systemhaus am Puls der Zeit und am Puls unserer Kunden. Wir lotsen unsere Kunden sicher

Mehr

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF Die ITML ROADSHOWS 2014: Die Business Analytics ROADSHOW 2014 DER KUNDE IM FOKUS für CRM & E-Commerce Aussagekräftige Kennzahlen auch für die Zukunft UNTERNEHMENSKENNZAHLEN

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Tailor Tuesday Jahreskongress 2013. Scheer Management GmbH 26.11.2013 Scheer Tower

Tailor Tuesday Jahreskongress 2013. Scheer Management GmbH 26.11.2013 Scheer Tower Tailor Tuesday Jahreskongress 2013 Scheer Management GmbH 26.11.2013 Scheer Tower Willkommen! Unternehmen 350 Mitarbeitern fokussieren sich auf smarte Software Lösungen und innovative Zukunftsthemen. Der

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

CRM meets SPM - Über die Konvergenz von CRM und SPM! Keynote MuniConS Rolf Pollmeier, Geschäftsführer MuniConS!

CRM meets SPM - Über die Konvergenz von CRM und SPM! Keynote MuniConS Rolf Pollmeier, Geschäftsführer MuniConS! CRM meets SPM - Über die Konvergenz von CRM und SPM! MUNICONS( think!(act!(!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!rolf Pollmeier!!!MuniConS GmbH! Keynote MuniConS Rolf Pollmeier, Geschäftsführer MuniConS! Im Zentrum

Mehr

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs 6. Stuttgarter Sicherheitskongress Michael Wilfer, Fichtner IT Consulting AG Vorsitzender ITK Ausschuss, IHK Region Stuttgart Oktober 04 Cloud Computing

Mehr

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super!

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! Logistik, Einkauf, Kundenmanagement? Prof. Dr. Winfried Krieger Fachhochschule

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr