Neue Entwicklungen im dokumentären Zahlungsverkehr

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Entwicklungen im dokumentären Zahlungsverkehr"

Transkript

1 Neue Entwicklungen im dokumentären Zahlungsverkehr Friedbert Romünder Helmut Zimmermann Produktvertrieb und Beratung Zahlungsverkehr WGZ BANK Düsseldorf

2 Die WGZ BANK im Markt Mitgliedsbanken Firmenkunden Kapitalmarktpartner Bilanzsumme der WGZ BANK-Gruppe: 95,6 Mrd. Euro (Stand: ) Zentralbankfunktion per Satzung festgeschriebener Förderauftrag Geschäfts- und Handelsbank

3 Nordrhein- Westfalen Bremen Niedersachsen Schleswig- Holstein Hamburg Mecklenburg- Vorpommern Sachsen- Anhalt Brandenburg Berlin Hessen Thüringen Sachsen Rheinland- Pfalz Saarland Baden- Württemberg Bayern

4 Unser Geschäftsgebiet: Rheinland und Westfalen Unser Geschäftsgebiet zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten in Europa... Unternehmen > #1 in D Umsatz 1,4 Bill. #1 in D Beschäftigte > 9 Mio. ca. 23 % in D Schätzung, Stand 2007; Quellen: ifm; Erwerbst.rechnung,... mit einer starken Bedeutung von großen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen... Unternehmen 99,6% Umsatz 34,3% Beschäftigte 70,1% KMU Großunternehmen Quelle: ifm Bonn...die wir gemeinsam mit unseren Mitgliedsbanken erfolgreich begleiten Institute Zweigstellen

5 Historische Entwicklung von... Waren Transport ERA INCOTERMS

6 Das Produkt unverändert seit über 100 Jahren

7 Vor über 80 Jahren... Viermastbark PAMIR, schneller Frachtsegler

8 Vor über 80 Jahren wurden die ersten UCP / ERA (Einheitliche Richtlinien und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive) von der Internationalen Handelskammer veröffentlicht Revisionen erfolgten 1951, 1962, 1974, 1983, 1993 und aktuell in wurde ebenfalls von der ICC die erste Fassung der INCOTERMS veröffentlicht

9 Vor über 80 Jahren... bestand hohes Transportrisiko, da viele Frachtschiffe noch Segler waren auch die Dampfer nicht die Seetauglichkeit wie heutige Schiffe hatten die Ware, Schütt- oder Stückgut, bei schlechter Stauung durchaus das ganze Schiff gefährden konnte sahen die ERA noch vor, dass die Schiffe durchaus von Segeln angetrieben werden konnten war eine An-Deck -Verladung so gut wie ausgeschlossen

10 Vor 50 Jahren... Schneller Stückgutfrachter Cap San Diego gebaut 1961 für die Reederei Hamburg Süd

11 Vor 50 Jahren... ERA und INCOTERMS werden an die neuen Gegebenheiten im Frachtverkehr angepaßt: Schnelle Linienschiffe mit festem Fahrplan Stückgut = lange Liegezeiten Beförderung mit Seglern wurde in den ERA untersagt und nur noch in Ausnahmefällen gestattet war die Verladung unter Deck vorgeschrieben, lediglich in Ausnahmefällen (Gefahrgut etc.) war eine An-Deck- Verladung gestattet und musste z.b. im Akkreditiv erlaubt werden

12 Vor 30 Jahren... Airbus Supertransporter ausgelegt für spezielle Frachten

13 Vor 30 Jahren... steigt die Bedeutung der Luftfracht stark an werden ERA s angepasst, der Luftfrachtbrief wird neben anderen als Transportpapier in die Regeln einbezogen werden spezielle INCOTERMS für Luftfrachtsendungen entwickelt FOB Flughafen C&F Flughafen CIF Flughafen

14 Vor 25 Jahren... JORK RELIANCE, klassisches Containerschiff

15 Vor 25 Jahren... wurde fast 95 % des gesamten Stückgutaufkommens in Containern verschickt, davon viele von Haus zu Haus wurden die ERA s daraufhin angepasst und die Combined Transport Bills of Lading und die Through Bills of Lading in die Regeln einbezogen wurde die Unter-Deck-Verschiffung aufgehoben wurden die INCOTERMS um neue Klauseln ergänzt, die den neuen Gegebenheiten Rechnung tragen: FCA (free Carrier) CPT (Carriage paid) CIP (Carriage and Insurance paid)

16 Neu in das erste TEU-Schiff CMA CGN CHRISTOPHE COLOMB, Slow Steamer mit 365 m Länge und 52 m Breite, PS Festpropeller

17 Heute... wird nahezu alles in Containern transportiert gibt es spezielle Container für fast jede Art von Frachtgut betragen die Liegezeiten pro Hafen lediglich Stunden fahren die Schiffe nach festem Fahrplan bedienen die einzelnen Reedereien max. 3 4 Häfen in Europa und fahren dann nonstop z.b. nach Fernost, wo sie ebenfalls nur 3 4 Häfen bedienen

18 Aktuell... wurden die ERA s in 2006 novelliert, um bestehende Unsicherheiten der letzten Revision zu bereinigen und um die ISBP ergänzt ISBP International Standard Banking Practice fassen die Schiedssprüche der ICC-Bankenkommission zusammen bilden mit den ERA die Grundlage für die Dokumentenprüfung im Akkreditivgeschäft wurde in die ERA s aufgenommen, dass die Banken jedem Versuch des Kunden, exzessive Einzelheiten in die Akkreditive aufzunehmen, entgegentreten sollen

19 Die ERA 600 von enthalten nur noch 39 Artikel konzentrieren die Begriffsdefinitionen komplett in Art. 2 und alle Fristen in Art. 3 verzichten erstmals auf die Erwähnung von widerruflichen Akkreditiven damit nicht mehr existent fixieren die Prüfungsfrist für Dokumente auf 5 Bankarbeitstage nach Dokumentenvorlage vereinheitlichen die Systematik der Artikel zu den verschiedenen Transportdokumenten

20 Die ERA 600 von werden ergänzt durch die aktualisierte Fassung der ISBP (International Standard Banking Practice for the Examination of Documents under Documentary Credits) Die ISBP bilden die Brücke zwischen Theorie und Praxis, d.h. zwischen den ERA und dem Akkreditiv. Die ISBP sind hervorgegangen aus den Opinions und Decisions der ICC Banking Commission zu den einzelnen Bankenanfragen und Streitfällen, die dort verhandelt wurden.

21 Zum treten die INCOTERMS 2010 in Kraft Durch Hinzufügen der Jahreszahl ist klarzustellen, auf welche Version der Incoterms man sich bezieht. Beispiel: EXW Bochum Incoterms 2010

22 Die wichtigsten Unterschiede und Neuerungen: 11 statt bisher 13 Klauseln 7 Klauseln, die für jede Transportart und den multimodalen Transport geeignet sind (insbesondere auch für den Containerdienst geeignet) 4 Klauseln, die ausschließlich für den See- und Binnenschiffstransport konzipiert sind Wegfall der Klauseln DAF, DES, DEQ und DDU, wobei zwei Klauseln (DAT und DAP) neu geschaffen wurden FOB / CFR / CIF: Änderung beim Gefahrenübergang (bisher Schiffsreling, nun nach Verladen der Ware an Bord)

23 Klauseln für jede Art oder Kombination von Transport (multimodal anwendbar): EXW (ex works) FCA (free carrier) CPT (carriage paid to) CIP (carriage and insurance paid to) DAP (delivered at place) DAT (delivered at terminal) DDP (delivered duty paid)

24 Die neue DAP-Klausel (delivered at place - geliefert benannter Ort) ersetzt die wenig verwendeten Klauseln DAF und DES. Nach der DAP-Klausel hat der Verkäufer seine Verpflichtung erfüllt, wenn der Käufer seine Ware fertig zur Entladung vom Beförderungsmittel am Bestimmungsort erhält. Die neue DAT-Klausel (delivered at terminal - geliefert am Terminal) ersetzt die altbekannte DEQ-Klausel. DAT gilt nun für jede Transportart, während DEQ ausschließlich für den See-und Binnenschiffsverkehr verwendet worden war. Nach der DAT- Klausel schließt der Verkäufer einen Beförderungsvertrag bis zum benannten Terminal im vereinbarten Bestimmungshafen oder -ort und stellt dem Käufer die Ware entladen zur Verfügung. Es wird formal anerkannt und klargestellt, dass die Incoterms 2010 sowohl für internationale als auch für Inlandkaufverträge anwendbar sind.

25 Klauseln für den Transport mit Seeschiff oder Binnenschiff: FAS (free alongside ship) FOB (free on board) CFR (cost and freight) CIF (cost, insurance and freight)

26 Die Incoterms regeln mehr als nur den Kosten- und Gefahrenübergang. Man sollte schon mit dem Inhalt der einzelnen Klauseln vertraut sein. Beispiel: EXW Der Verkäufer hat keine Verpflichtung, die Ware zu verladen, selbst wenn er in der Praxis hierzu in der Regel besser in der Lage ist. Vielleicht wäre da die Klausel FCA sinnvoller... Der Käufer sollte sich bewusst sein, dass der Verkäufer nicht verpflichtet ist, die Ware zur Ausfuhr freizumachen. Der Käufer hat nur eine eingeschränkte Verpflichtung, dem Verkäufer Informationen hinsichtlich der Ausfuhr der Ware zur Verfügung zu stellen ggf. benötigt der Verkäufer aber diese Informationen z. B. aus steuerrechtlichen Gründen oder aufgrund von Meldepflichten.

27 Neue Ansätze in der Kundenberatung Welche Lieferbedingung für welchen Kunden? früher: Importeur CIF = das Rundum-sorglos-Paket Exporteur FOB = mach nur das Nötigste heute: Importeur FOB = da hat man alles selbst in der Hand oder CFR = da spart man den Versand Exporteur CIF = das Rundum-sorglos-Paket für den Käufer

28 Was bedeutet CIF / CIP für den Importeur? Laut INCOTERM CIF / CIP geht die Gefahr des Transports mit Verladung auf das Transportmittel vom Verkäufer auf den Käufer über. Der Verkäufer versichert das übliche Transportrisiko bei einer Versicherung seiner Wahl in seinem Heimatland. Der Käufer erhält dann eine Versicherungspolice und hat im Schadensfall einen Anspruch gegen die fremde Versicherung, deren Leistungsfähigkeit und willigkeit nicht ohne weiteres erkennbar ist.

29

30 Welche Risiken birgt die Lieferbedingung CIF oder CIP für den Importeur? Versicherer leistet nur unzulänglich oder gar nicht Versicherer leistet nur in Landeswährung, nicht in Akkreditiv- oder Vertragswährung Hausbank des Importeurs verweigert die Vorfinanzierung des Imports mit dem Hinweis auf ungeklärte Versicherungsrisiken Lösungsmöglichkeiten: FOB resp. CFR vereinbaren und hier versichern Bei Diskriminierungen bleibt nur CIF-Schutzversicherung

31 Was bedeutet FOB / FCA für den Exporteur? Seine Lieferverpflichtung ist erfüllt mit Übergabe an den ersten Frachtführer resp. mit Verladung auf dem Transportmittel Der Importeur schließt den Frachtvertrag und benennt dem Exporteur das Transportmittel / den Transporteur

32

33 Welche Risiken birgt die Lieferbedingung FOB / FCA für den Exporteur? Auswahl von Transportmittel und Frachtführer liegt beim Importeur Entscheidung, ob überhaupt, in welchem Umfang und bei welchem Versicherer versichert wird, liegt beim Importeur Ein eventueller Schadensfall im Zusammenspiel mit einer unzureichenden oder nicht vorhandenen Transportversicherung kann die Zahlungsbereitschaft und fähigkeit des Importeurs gegen Null sinken lassen

34 Was kann noch passieren?

35 Neue Entwicklungen im Dokumentengeschäft Die digitale Revolution, die vor 10 Jahren ausgerufen wurde (el.era 1.0 von 2002), ist komplett ausgeblieben keine Variante von komplett elektronischen Akkreditiven oder vergleichbaren Produkten inklusive der Präsentation von elektronischen Dokumenten hat sich in der Praxis durchgesetzt International aufgestellte Banken lagern die wesentlichen manuellen Tätigkeiten, allen voran die Dokumentenprüfung in Billiglohnländer aus

36 Neue Entwicklungen im Dokumentengeschäft Im Massengeschäft wird für ausgewählte Kunden mit bester Reputation auf eine detaillierte Dokumentenprüfung seitens der Akkreditivbank aus Kostengründen verzichtet Auftraggeber prüft selbst und übernimmt auch die Haftung dafür Der CLC (Commercial Letter of Credit) ist völlig vom Markt verschwunden

37 Auswirkungen der Finanzkrise Verstärkte Nachfrage nach bestätigten Export- Akkreditiven oder Dokumentenankaufszusagen besteht auch weiterhin. Zur Förderung des deutschen Exports hat die Bundesregierung über Euler-Hermes als Mandatar des Bundes neue Absicherungsmöglichkeiten geschaffen, so z.b. die Akkreditivbestätigungsdeckung, die bei einem Selbstbehalt von 5 % die wirtschaftlichen und politischen Risiken, die die Bank durch Abgabe der Bestätigung oder der Ankaufszusage eingeht, in Deckung nimmt.

38 Neue Zahlungsmodalitäten Chinesische Exporteure verlangten bislang auch für kleinste Beträge die Eröffnung von Akkreditiven Akkreditive wurden als Liquiditätsreserven genutzt Heute bestehen dort keine Liquiditätsprobleme mehr, daher erwarten die Exporteure eine Anzahlung von % und die Restzahlung nach Versand gegen Mail- Kopie der Dokumente Nur bei Beträgen jenseits von Euro werden für die Anzahlungen Anzahlungsgarantien angeboten und für Restzahlungen Akkreditive verlangt

39 Garantien im Auslandsgeschäft Bislang gab es einen festen Zusammenhang zwischen Garantien und Exportgeschäften: Bietung Bietungsgarantie Vertrag Vertragserfüllungsgarantie Anzahlung Anzahlungsgarantie Lieferung Liefergarantie Gewährleistung Gewährleistungsgarantie

40 Garantien im Auslandsgeschäft Heute werden in der Regel nur noch bei staatlichen Nachfragern Bietungsgarantien gefordert Anzahlungen erfolgen zunehmend ohne Garantiestellung Alle weiteren Garantien werden in der Vertragserfüllungsgarantie ( Performance Bond) zusammengefasst Um Liquiditätsprobleme deutscher Exporteure zu überbrücken, bietet Euler Hermes eine Avalgarantie an, die 80 % der Garantiesumme rückverbürgt

41 Garantien im Auslandsgeschäft Zunehmend werden Akkreditive durch Zahlungsgarantien ersetzt als einzelne Garantie pro Geschäft als Pauschalgarantie für einen Zeitraum Vorteile keine Dokumentenstrenge einfache Abwicklung niedrigere Kosten nur Aval- resp. Avisprovision Zahlung erfolgt im Normalfall außerhalb der Garantie zu den niedrigen ZV-Konditionen Nachteil keine Dokumente kein Versandnachweis

42 Die Einheitlichen Richtlinien für auf Anfordern zahlbare Garantien URDG 758 von 2010 Die Garantie-Richtlinien URDG 458 von 1992 wurden mangels weltweiter Akzeptanz in den vergangenen beiden Jahren intensiv überarbeitet Die neue Fassung ist seit dem in Kraft Die URDG 758 hat die gleichen Schwächen wie die Vorgängerversion und ist daher nur eingeschränkt zu empfehlen Eine weltweite Akzeptanz analog zu den ERA ist derzeit noch nicht gegeben

43 Brandaktuell: Transportversicherung und Piraterie Fast täglich werden Piratenüberfälle auf Handelsschiffe am Horn von Afrika gemeldet, zunehmend auch weit vor der somalischen Küste Auch wenn sich die Angriffe häufig nur gegen Schiff und Besatzung richten (Lösegeld), nehmen immer mehr Reeder die Frachteigner in Mithaftung über die sog. Havarie grosse Die Transportversicherung deckt diese Schäden nur unter der Institute Cargo Clause (A), der umfassensten Deckungsform ( all risks ), während die INCOTERMS bei CIF/CIP nur die kleinstmögliche Deckung ICC (C) als Mindestdeckung vorschreiben

44 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Durch die Incoterms 2000 werden die grundsätzlichen Verkäufer- und Käuferverpflichtungen festgelegt. Sie regeln folgendes:

Durch die Incoterms 2000 werden die grundsätzlichen Verkäufer- und Käuferverpflichtungen festgelegt. Sie regeln folgendes: Incoterms 2000 Was sind Incoterms? Von der Internationalen Handelskammer" wurde 1936 erstmals ein international anerkanntes Regelwerk zur Auslegung von Handelsbräuchen geschaffen und unter der Bezeichnung

Mehr

SDV Geis GmbH. Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit. Incoterms 2010. www.sdv-geis.com 20.01.2011

SDV Geis GmbH. Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit. Incoterms 2010. www.sdv-geis.com 20.01.2011 SDV Geis GmbH Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit Incoterms 2010 www.sdv-geis.com Agenda Was sind die Incoterms? Was regeln die Incoterms? Incoterms 2010 Änderungen Sieben multimodal anwendbaren Klauseln

Mehr

INCOTERMS 2000. International Commercial Terms

INCOTERMS 2000. International Commercial Terms INCOTERMS 2000 International Commercial Terms INCOTERMS 2000 (International Commercial Terms) Egal, ob Sie etwas zu einem Kunden auf die Reise schicken oder bei einem Lieferanten bestellen, Ihre Fracht

Mehr

Ready to Run. Incoterms. www.intercargo.at

Ready to Run. Incoterms. www.intercargo.at Ready to Run Incoterms 2010 www.intercargo.at Versicherungspflicht, Gefahr- und Kostenübernahme nach den Incoterms 2010 Carrier Landesgrenze Hafen Schiff Hafen Benannter Carrier Landesgrenze Hafen Schiff

Mehr

Incoterms 2010 ab 1. Januar 2011 gültig

Incoterms 2010 ab 1. Januar 2011 gültig Incoterms 2010 ab 1. Januar 2011 gültig Die Incoterms Regeln der Internationalen Handelskammer (ICC) sind im Warenverkehr inzwischen zu gebräuchlichen Abkürzungen geworden. Die Handelsklauseln erleichtern

Mehr

Neue Incoterms zum 01.01.2011

Neue Incoterms zum 01.01.2011 Neue Incoterms zum 01.01.2011 Die von der Internationalen Handelskammer (International Chamber of Commerce, ICC) herausgegebenen Incoterms (International Commercial Terms) sind Klauseln über bestimmte

Mehr

INCOTERMS 2010. Nationale und internationale Handelsklauseln im Überblick

INCOTERMS 2010. Nationale und internationale Handelsklauseln im Überblick Nationale und internationale Handelsklauseln im Überblick Die neuen Klauseln DAP Geliefert benannter Ort... bedeutet, dass der Verkäufer seiner Lieferverpflichtung nachgekommen ist, wenn die Ware auf dem

Mehr

Gefahrtragung Versicherung und Kosten im Außenhandel INCOTERMS 2000

Gefahrtragung Versicherung und Kosten im Außenhandel INCOTERMS 2000 Gefahrtragung Versicherung und Kosten im Außenhandel 2000 Mannheimer Versicherung AG Augustaanlage 66 68165 Mannheim Telefon 0180. 2 20 24 Telefax 0180. 2 99 99 92 E-Mail: service@mannheimer.de TR1-050

Mehr

Eine Information der Schweiz. Transportversicherer

Eine Information der Schweiz. Transportversicherer Eine Information der Schweiz. Transportversicherer INCOTERMS 2000 INCOTERMS 2000 (International Commercial Terms) Sie wurden von der Internationalen Handelskammer geschaffen und regeln Rechte und Pflichten

Mehr

Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14313

Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14313 Export Import Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14313 Incoterms 2010 Incoterms 2010... 1 Einleitung... 1 Die Incoterms 2010 in der Übersicht... 2 Klauseln für alle Transportarten...

Mehr

Index EXW FCA FAS FOB CFR CIF CPT CIP DAT DAP DDP Incoterms 2010 Vergleich 2000-2010 Graphik

Index EXW FCA FAS FOB CFR CIF CPT CIP DAT DAP DDP Incoterms 2010 Vergleich 2000-2010 Graphik Index EXW FCA FAS FOB CFR CIF CPT CIP DAT DAP DDP Incoterms 2010 Vergleich 2000-2010 Graphik Explanations to each term overview comparison overview Incoterms 2010 Incoterms 2000 valid from 01.01.2011 EXW

Mehr

INCOTERMS 2010 1. EINLEITUNG 2. DIE 11 KLAUSELN IM ÜBERBLICK INCOTERMS 2010

INCOTERMS 2010 1. EINLEITUNG 2. DIE 11 KLAUSELN IM ÜBERBLICK INCOTERMS 2010 INCOTERMS 2010 INCOTERMS 2010 SIND WELTWEIT ANERKANNTE, EINHEITLICHE VERTRAGS- UND LIEFERBEDINGUNGEN. SIE HABEN DIE AUFGABE, DIE KOSTENVERTEILUNG, DIE RISIKOVERTEILUNG UND DIE SORGFALTSPFLICHTEN ZWISCHEN

Mehr

10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS

10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS 10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS Die Incoterms 2010 treten am 01.01.2011 in Kraft. Incoterms haben keinen Gesetzesstatus, ältere Versionen verlieren durch Neufassungen NICHT ihre Gültigkeit

Mehr

INCOTERMS 2000 im Detail

INCOTERMS 2000 im Detail INCOTERMS 2000 im Detail INHALT CONTENTS Incoterms 2000 Incoterms 2000! "! " # $ % & ' ())* + & ' ),, )& ' (! #! # % & ' ())* + & ' ),, )& ' (! -! #! # " & ( * + & ' ),, ) & ( (,!.% -! " -! #.! -!! # "

Mehr

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe. Incoterms 2010 Tipps zur Transportversicherung

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe. Incoterms 2010 Tipps zur Transportversicherung Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Incoterms 2010 Tipps zur Transportversicherung 02 03 Incoterms 2010 Manches hat sich geändert das Risiko bleibt Seit 1936 gibt die Internationale Handelskammer

Mehr

INCOTERMS 2010. Die 11 Klauseln im Überblick. EXW Ex Works / Ab Werk benannter Lieferort. FCA Free Carrier / Frei Frachtführer benannter Lieferort

INCOTERMS 2010. Die 11 Klauseln im Überblick. EXW Ex Works / Ab Werk benannter Lieferort. FCA Free Carrier / Frei Frachtführer benannter Lieferort INCOTERMS 2010 Die Internationale Handelskammer (ICC) in Paris gibt seit 1936 Internationale Regeln für die Auslegung der handelsüblichen Vertragsformeln heraus, die als Incoterms (International Commercial

Mehr

INCOTERMS 2010 Aufbau der INCOTERMS 2010

INCOTERMS 2010 Aufbau der INCOTERMS 2010 INCOTERMS 2010 Die von der privat organisierten Internationalen Handelskammer (ICC) herausgegebenen INCOTERMS 2010 (International Commercial Terms) sind ein branchenunabhängiges Regelwerk für grenzüberschreitende

Mehr

Was regeln die Incoterms? Die Incoterms (International Commercial Terms) regeln die wesentlichen Käufer- und Verkäuferpflichten

Was regeln die Incoterms? Die Incoterms (International Commercial Terms) regeln die wesentlichen Käufer- und Verkäuferpflichten 2 Die neuen Incoterms Deutschland ist eine der führenden Exportnationen, daher spielen die so genannten Incoterms für Unternehmen eine wichtige Rolle. Hinter dem Kürzel verbergen sich weltweit anerkannte

Mehr

INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER

INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER 3 INCOTERMS DEFINITION Die INCOTERMS (International Commercial Terms Offi cial Rules for the Interpretation of Trade Terms) regeln den Gefahren- und Kostenübergang vom Verkäufer

Mehr

ICC -Incoterms 2010 INternational COmmercial Terms2010. Version_1 Jän. 2011

ICC -Incoterms 2010 INternational COmmercial Terms2010. Version_1 Jän. 2011 ICC -Incoterms 2010 INternational COmmercial Terms2010 Version_1 Jän. 2011 Incoterms 2010 Die ICC INCOTERMS (INternational COmmercial TERMS) 2010 Die Internationale Handelskammer (ICC) Paris hat die bisher

Mehr

Incoterms. Übersicht und Hinweise

Incoterms. Übersicht und Hinweise Incoterms Übersicht und Hinweise Das Hauptziel der Incoterms ist die eindeutige Regelung der Pflichten und Rechte von und. Sie sind aber nicht verbindlich. Es muss daher von den Vertragspartnern vereinbart

Mehr

Incoterms: International commercial terms - Regeln für die einheitliche Auslegung der bei Außenhandelsgeschäften üblichen Vertragsformeln.

Incoterms: International commercial terms - Regeln für die einheitliche Auslegung der bei Außenhandelsgeschäften üblichen Vertragsformeln. Incoterms: International commercial terms - Regeln für die einheitliche Auslegung der bei Außenhandelsgeschäften üblichen Vertragsformeln. Incoterms sind internationale Regeln für die einheitliche Auslegung

Mehr

Neue Incoterms 2010 ab 2011 in Kraft

Neue Incoterms 2010 ab 2011 in Kraft Neue Incoterms 2010 ab 2011 in Kraft Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Kunden, seit Ende September 2010 ist die 7. Revision der Incoterms-Klauseln (ICC) veröffentlicht. Aufgrund der vielfältigen Veränderungen

Mehr

INCOTERMS 2000. Die Incoterms (ICC-Publikation Nr. 560 ED) werden veröffentlicht durch die

INCOTERMS 2000. Die Incoterms (ICC-Publikation Nr. 560 ED) werden veröffentlicht durch die INCOTERMS 2000 Der genauen Definition, auf welcher Basis eine Lieferung erfolgen soll, kommt nicht nur im internationalen Handel eine zentrale Bedeutung zu. Wichtig ist dies, da sich Vertragspartner häufig

Mehr

International commercial terms - Official rules for the interpretation of trade terms:

International commercial terms - Official rules for the interpretation of trade terms: Inhaltsverzeichnis Gruppenzuordnung der Incoterms Transportarten und dafür geeignete Incoterms Darstellung der Übergänge der Gefahr- und Kostentragung zwischen den Kaufvertragsparteien sowie der Regelung

Mehr

Neue Incoterms zum

Neue Incoterms zum Neue Incoterms zum 01.01.2011 Die von der Internationalen Handelskammer (International Chamber of Commerce, ICC) herausgegebenen Incoterms (International Commercial Terms) sind Klauseln über bestimmte

Mehr

1. Beziehen Sie die Incoterms 2010 Regeln ausdrücklich in Ihren Kaufvertrag ein!

1. Beziehen Sie die Incoterms 2010 Regeln ausdrücklich in Ihren Kaufvertrag ein! Die Incoterms 2010 Die Incoterms beschreiben im Wesentlichen die Pflichten, Kosten und Gefahren, die mit der Lieferung einer Ware vom Verkäufer an den Käufer verbunden sind. Sie sagen jedoch nichts über

Mehr

9.4 Übersicht über die Incoterms 2000

9.4 Übersicht über die Incoterms 2000 9.4 Übersicht über die Incoterms 2000 INCOTERMS 9.4.1 Grafische Darstellung der Incoterms 2000 Die Incoterms 2000 lassen sich grafisch auf einen Blick darstellen: 153 9.4.2 Regelungen der Incoterms 2000

Mehr

Vorlesung. Außenwirtschaft / Zoll. Incoterms (2010)

Vorlesung. Außenwirtschaft / Zoll. Incoterms (2010) Vorlesung Außenwirtschaft / Zoll Lieferbedingungen Incoterms (2010) Incotermsist eine geschützte, registrierte Marke der ICC (International Chamber of Commerce, Internationale Handelskammer) Lieferbedingungen

Mehr

Incoterms 2010 - Gültig ab 1. Januar 2011

Incoterms 2010 - Gültig ab 1. Januar 2011 INTERNATIONAL Incoterms 2010 - Gültig ab 1. Januar 2011 1. Die Bedeutung der Incoterms 2. Die elf Klauseln im Überblick 3. Einteilung der Incoterms 3.1 Einteilung nach Transportarten 3.2 Einteilung nach

Mehr

INCOTERMS 2010 Ein Wegweiser

INCOTERMS 2010 Ein Wegweiser INCOTERMS 2010 Ein Wegweiser 2 Inhalt INCOTERMS DEFINITION 3 GESCHICHTE 3 ZWECK DER INCOTERMS 3 VERTRÄGE IM AUSSENHANDELSGESCHÄFT 3 INCOTERMS IN DER RECHTSPRECHUNG 3 WAS REGELN DIE INCOTERMS? 3 WAS REGELN

Mehr

MERKBLATT: INCOTERMS 2010

MERKBLATT: INCOTERMS 2010 MERKBLATT: INCOTERMS 2010 EXW Ab Werk Ex Works ( benannter Ort) ( named place) FCA Frei Frachtführer Free Carrier ( benannter Ort) ( named place) FAS Frei Längsseite Schiff Free alongside ship (... benannter

Mehr

INCOTERMS Eine Übersicht über die internationalen Handelsklauseln. Basler Sicherheitswelt

INCOTERMS Eine Übersicht über die internationalen Handelsklauseln. Basler Sicherheitswelt INCOTERMS 2010 Eine Übersicht über die internationalen Handelsklauseln Basler Sicherheitswelt Inhalt INCOTERMS 2010 3 Transportart und geeignete INCOTERMS -Klausel 2010 4 Die EXW-Klausel 5 Die FCA-Klausel

Mehr

4 Exportpreiskalkulation und preisbegleitende Konditionen

4 Exportpreiskalkulation und preisbegleitende Konditionen 4 Exportpreiskalkulation und preisbegleitende Konditionen 4.1 Besonderheiten der Exportpreiskalkulation Die Höhe des Angebotspreises entscheidet heute meist nicht mehr allein darüber, ob ein Geschäftsabschluss

Mehr

Ob eine Klausel für alle Transportmittel oder nur für Schiffstransporte gilt, kann man leicht erkennen: Wird in der

Ob eine Klausel für alle Transportmittel oder nur für Schiffstransporte gilt, kann man leicht erkennen: Wird in der Incoterms 2010 Dieses Merkblatt gibt die wesentlichen Inhalte der Incoterms knapp und übersichtlich wieder. Inhalt: 1. Einleitung 2. Die 11 Klauseln im Überblick 3. Die Einteilung der Incoterms 4. Haupt-

Mehr

Jeder kennt Sie doch der Teufel steckt im Detail: Gefahrübergang bei den Lieferbedingungen ICC INCO TERMS 2010

Jeder kennt Sie doch der Teufel steckt im Detail: Gefahrübergang bei den Lieferbedingungen ICC INCO TERMS 2010 Jeder kennt Sie doch der Teufel steckt im Detail: Gefahrübergang bei den Lieferbedingungen ICC INCO TERMS 2010 Andreas Graf Nacora Insurance Brokers AG Feldeggstrasse 5 8152 Glattbrugg www.nacora.com Corporate

Mehr

8 Internationale Geschäftstätigkeit. Lindner u. a.: Wirtschaft verstehen Zukunft gestalten

8 Internationale Geschäftstätigkeit. Lindner u. a.: Wirtschaft verstehen Zukunft gestalten 8 Internationale Geschäftstätigkeit 1 8 Internationale Geschäftstätigkeit 8 Internationale Geschäftstätigkeit 2 Österreichs Exportprodukte 8 Internationale Geschäftstätigkeit 3 Exporte/Importe 8 Internationale

Mehr

Gefahrtragung Versicherung und Kosten im Außenhandel INCOTERMS 2010 INCOTERMS 2010

Gefahrtragung Versicherung und Kosten im Außenhandel INCOTERMS 2010 INCOTERMS 2010 Gefahrtragung Versicherung und Kosten im Außenhandel 1 Mannheimer Versicherung AG Augustaanlage 66 68165 Mannheim Telefon 06 21. 4 57 80 00 Telefax 06 21. 4 57 80 08 service@mannheimer.de Gefahrtragung,

Mehr

Dieses Merkblatt gibt die wesentlichen Inhalte der Incoterms knapp und übersichtlich wieder.

Dieses Merkblatt gibt die wesentlichen Inhalte der Incoterms knapp und übersichtlich wieder. INCOTERMS 2010 Dieses Merkblatt gibt die wesentlichen Inhalte der Incoterms knapp und übersichtlich wieder. Inhalt: 1. Einleitung 2. Die 11 Klauseln im Überblick 3. Die Einteilung der Incoterms 4. Haupt-

Mehr

Incoterms 2010 Gültig ab 1. Januar 2011

Incoterms 2010 Gültig ab 1. Januar 2011 Incoterms 2010 Gültig ab 1. Januar 2011 1. Die Bedeutung der Incoterms 2. Die elf Klauseln im Überblick 3. Einteilung der Incoterms 3.1 Einteilung nach Transportarten 3.2 Einteilung nach der Art der Abwicklung

Mehr

Incoterms 1990 Abkürzung für International Commercial Terms

Incoterms 1990 Abkürzung für International Commercial Terms Incoterms 1990 Abkürzung für International Commercial Terms Die Incoterms sind ein internationales Regelwerk. Durch die beinhalteten Klauseln in den Incoterms sollen Unsicherheiten, welche vor allem durch

Mehr

3. Symposium über aktuelle Fragen des Vertriebsrechts und Internationalen Handelsrechts Leipzig, 29./30. März 2012

3. Symposium über aktuelle Fragen des Vertriebsrechts und Internationalen Handelsrechts Leipzig, 29./30. März 2012 3. Symposium über aktuelle Fragen des Vertriebsrechts und Internationalen Handelsrechts Leipzig, 29./30. März 2012 Die neuen Incoterms 2010 Die Incoterms im Überblick EXW - Ab Werk ( benannter Lieferort)

Mehr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie 1 von 5 17.04.2012 07:15 aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Incoterms (International Commercial Terms, deutsch: Internationale Handelsklauseln) sind eine Reihe von freiwilligen Regeln zur Auslegung

Mehr

Die neuen Incoterms 2010

Die neuen Incoterms 2010 Die neuen Incoterms 2010 Seit dem 1. Januar 2011 sind die neuen Incoterms 2010 in Kraft. Das vorliegende Merkblatt soll Ihnen einen ersten Überblick über die Anwendung und die wesentlichen Inhalte der

Mehr

1. Was sind Incoterms? Aktuelle Fassung E-Gruppe F-Gruppe C-Gruppe D-Gruppe... 4

1. Was sind Incoterms? Aktuelle Fassung E-Gruppe F-Gruppe C-Gruppe D-Gruppe... 4 Incoterms 2010 von Rechtsanwalt Andreas Karsten, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht / Dr. iur. Stefanie Jehle Karsten+Schubert Fachanwälte Rechtsanwälte Stand: Oktober 2011 Incoterms 2010 1.

Mehr

INCOTERMS 2010. Kosten- und Gefahrtragung bei Warenlieferungen optimal regeln. pitels-fotolia.com

INCOTERMS 2010. Kosten- und Gefahrtragung bei Warenlieferungen optimal regeln. pitels-fotolia.com INCOTERMS 2010 osten- und Gefahrtragung bei Warenlieferungen optimal regeln pitels-fotolia.com Der Weg ins Ausland lohnt sich. Mit einer Exportquote von über 50 % ist das Auslandsgeschäft in Rheinland-Pfalz

Mehr

INCOTERMS 2000 CFR - CIF - CIP - CPT - DAF - DEQ - DES - DDP - DDU - EXW - FAS - FCA - FOB

INCOTERMS 2000 CFR - CIF - CIP - CPT - DAF - DEQ - DES - DDP - DDU - EXW - FAS - FCA - FOB Die INCOTERMS im internationalen Handel Wenn Händler einen Vertrag über den An- und Verkauf von Ware schließen, sind sie zur freien Aushandlung der speziellen Bedingungen in Bezug auf Preis, Menge, Eigenschaften

Mehr

Besonderheiten im Exportgeschäft! Internationale Transporte erfolgreich vorbereiten und durchführen

Besonderheiten im Exportgeschäft! Internationale Transporte erfolgreich vorbereiten und durchführen Besonderheiten im Exportgeschäft! Internationale Transporte erfolgreich vorbereiten und durchführen Agenda 1. Vertrag / Lieferbedingungen / Incoterms 2. Zahlungsabwicklung 3. Verpackung 4. Güterschadenhaftpflichtversicherung

Mehr

Vertragsgestaltung international

Vertragsgestaltung international Vertragsgestaltung international Der Umgang miteinander ist insbesondere dann einfach, wenn man eine Sprache spricht und dabei bestimmte Begriffe verwendet, die klar definiert sind. In dieser Erkenntnis

Mehr

Incoterms 2010 Internationale Spielregeln für Warenlieferungen ins Ausland. Prof. Dr. Markus Hämmerle, Handelsakademie Feldkirch

Incoterms 2010 Internationale Spielregeln für Warenlieferungen ins Ausland. Prof. Dr. Markus Hämmerle, Handelsakademie Feldkirch aussenhandel.postfinance.ch Incoterms 2010 Internationale Spielregeln für Warenlieferungen ins Ausland Prof. Dr. Markus Hämmerle, Handelsakademie Feldkirch Impressum Autor Prof. Dr. Markus Hämmerle Herausgeber

Mehr

Akkreditiveröffnungsauftrag

Akkreditiveröffnungsauftrag Akkreditiveröffnungsauftrag an Eröffnung durch Swift brieflich 50: Auftraggeber Kto.-Nr. Norddeutsche Landesbank Girozentrale Friedrichswall 10 30159 Hannover Bankverbindung des Begünstigten SWIFT-Code:

Mehr

Foto: ICC. Incoterms 2010 Workshop

Foto: ICC. Incoterms 2010 Workshop Foto: ICC Incoterms 2010 Workshop Hennigsdorf, am 4. April 2012 Gliederung Historie der Incoterms Warum Incoterms Anwendbarkeit der Incoterms Die Auslegungsregelungen Neuregelungen im Überblick Die E-Klausel

Mehr

Aktuelles aus der Umsatzsteuer EXW und Ausfuhrabwicklung sowie weitere Irrtümer Praktische Schwierigkeiten im Umgang mit Incoterms

Aktuelles aus der Umsatzsteuer EXW und Ausfuhrabwicklung sowie weitere Irrtümer Praktische Schwierigkeiten im Umgang mit Incoterms Aktuelles aus der Umsatzsteuer EXW und Ausfuhrabwicklung sowie weitere Irrtümer Praktische Schwierigkeiten im Umgang mit Incoterms Dr. Nathalie Harksen Rechtsanwältin Maître en Droit Geschäftsführende

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Incoterms - analysing the tasks, costs and risks of shipment

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Incoterms - analysing the tasks, costs and risks of shipment Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Incoterms - analysing the tasks, costs and risks of shipment Das komplette finden Sie hier: School-Scout.de 2 von 24 Incoterms 2010

Mehr

Diplomarbeit BESTSELLER. Gerrit Kehrenberg. Global Sourcing. Strategischer Einkauf im weltweiten Kontext

Diplomarbeit BESTSELLER. Gerrit Kehrenberg. Global Sourcing. Strategischer Einkauf im weltweiten Kontext Diplomarbeit BESTSELLER Gerrit Kehrenberg Global Sourcing Strategischer Einkauf im weltweiten Kontext Kehrenberg, Gerrit: Global Sourcing: Strategischer Einkauf im weltweiten Kontext. Hamburg, Bachelor

Mehr

2.5. Lieferbedingungen (Incoterms 2010) Allgemeines. Stand:

2.5. Lieferbedingungen (Incoterms 2010) Allgemeines. Stand: 2.5. Lieferbedingungen (Incoterms 2010) Stand: 24.02.2015 Allgemeines Bei den von der internationalen Handelskammer (ICC) herausgegebenen Incoterms handelt es sich um standardisierte Lieferklauseln, welche

Mehr

INCOTERMS Einleitung

INCOTERMS Einleitung INCOTERMS 2000 1. Einleitung 2. Die 13 Klauseln im Überblick 3. Die Einteilung der INCOTERMS 3.1 Einteilung nach Transportarten 3.2 Einteilung nach der Art der Abwicklung 4. Haupt- und Nebenfunktionen

Mehr

Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern

Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern Gewerbliche Unternehmensgründungen 2005 bis 2015 in Deutschland nach Bundesländern - Anzahl Unternehmensgründungen 1) Anzahl Baden-Württemberg 52.169

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN BADEN- WÜRTTEMBERG HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜ RINGEN

Mehr

SSC Basismodulprüfung Stufe höhere Fachprüfung Musterprüfung mit Musterlösungen. Fach: Rechtliche Kenntnisse

SSC Basismodulprüfung Stufe höhere Fachprüfung Musterprüfung mit Musterlösungen. Fach: Rechtliche Kenntnisse SwissSupplyChain SSC Basismodulprüfung Stufe höhere Fachprüfung mit Musterlösungen Fach: Rechtliche Kenntnisse 6 Aufgaben Mögliche Gesamtpunkte: 60 Erreichte Punkte: Kandidat/in: Ausgangslage Sie sind

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN THÜ RINGEN SACHSEN- ANHALT MECKLENBURG-

Mehr

Der sichere Weg ist das Ziel/

Der sichere Weg ist das Ziel/ Transportversicherungen Der sichere Weg ist das Ziel/ Die Warenströme rund um den Globus wachsen stetig an, die Transport- und Lieferzeiten werden immer kürzer. Für Sie als Unternehmer gehört heute eine

Mehr

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht 1.10.13 Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht Periode bzw. Jahr=2002-2012 ; Land Einheit Hauptbestand (auch Plenterwald) Unterstand Oberstand alle Bestandesschichten Baden-Württemberg

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28.

Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28. Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28. März 2015 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten

Mehr

Anlagen zur Logistikrahmenvereinbarung für die Belieferung der Werke des Geschäftsbereiches Webasto-Edscha Cabrio. 1. Abkürzungsverzeichnung

Anlagen zur Logistikrahmenvereinbarung für die Belieferung der Werke des Geschäftsbereiches Webasto-Edscha Cabrio. 1. Abkürzungsverzeichnung 1. Abkürzungsverzeichnung bzw. beziehungsweise CAD Computer Aided Design (technische Datensätze) CAR Cargo-Partner [Logistikdienstleister externes Lager Slowakei] CFR Incoterm: Cost & Freight ( Kosten

Mehr

Dokumentenakkreditiv

Dokumentenakkreditiv Das 23.09.2009 Seite 2 Das Akkreditiv ist im Außenhandel ein beliebtes Sicherungsinstrument für die Zahlung. Mit der Eröffnung eines Akkreditivs verpflichtet sich eine Bank (Akkreditivbank) in eigenem

Mehr

Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten

Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten Beim Eingang eines Akkreditivs muss der Exporteur sehr genau prüfen, ob er die Bedingungen erfüllen und ordnungsgemäße Dokumente bei der Bank vorlegen

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1.

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. März 2009 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten

Mehr

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00%

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Bundesrepublik gesamt Anzahl der Kinderabteilungen Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Anzahl der Kinderbetten Kinderheilkunde -32,43% - davon

Mehr

Die Exportabwicklung mit Akkreditivdeckungen

Die Exportabwicklung mit Akkreditivdeckungen Die Exportabwicklung mit Akkreditivdeckungen Vorteilhaft, aber nicht einfach! Das Akkreditiv oder international auch Letter of Credit (L/C) genannt, ist ein beliebtes Zahlungsmittel im Außenhandel mit

Mehr

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerung insgesamt in Tausend 5.000 4.800 4.600 4.400 4.200 4.000 3.800 3.600 3.400 3.200 Bevölkerungsfortschreibung - Ist-Zahlen Variante

Mehr

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Alte Bundesländer 1.377 von 1.385 Kommunen Stand: 01.01.2012 13.442 Spielhallenkonzessionen 8.205 Spielhallenstandorte 139.351 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Internationale Vertragsgestaltung Vermeiden von Fehlern

Internationale Vertragsgestaltung Vermeiden von Fehlern Die Kunst der friedlichen Auseinandersetzung Искусство мирного урегулирования споров Internationale Vertragsgestaltung Vermeiden von Fehlern Industrie- und Handelskammer Chemnitz Gestaltung internationaler

Mehr

FINANZIERUNG UND ABSICHERUNG VON AUSLANDSGESCHÄFTEN. 24. Juni 2015

FINANZIERUNG UND ABSICHERUNG VON AUSLANDSGESCHÄFTEN. 24. Juni 2015 FINANZIERUNG UND ABSICHERUNG VON AUSLANDSGESCHÄFTEN 24. Juni 2015 1 Leistungsspektrum Kundenservice das A & O 2 Unser Leistungsspektrum FINANZIERUNG UND ABSICHERUNG VON AUSLANDSGESCHÄFTEN Unterstützung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... V XVII XXI 1 Einführung... 1 I. Entwicklung der Incoterms... 1 II. Die Incoterms in Import- und Exportverträgen... 2 1. Vorbemerkung... 2 2.

Mehr

Internationales Handels- und Wirtschaftsrecht

Internationales Handels- und Wirtschaftsrecht Internationales Handels- und Wirtschaftsrecht Juristische Fakultät, Universität Basel Prof. Dr. iur. Lukas Handschin 17.12.2010 Juris&sche Fakultät, Universität Basel Céline Troillet Emilie Thomas Nicolas

Mehr

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN VAN DALEN BELGIUM NV

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN VAN DALEN BELGIUM NV ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN VAN DALEN BELGIUM NV Artikel 1 Bezeichnung Van Dalen Belgium NV (Firmennummer: 0827.655.072) wird in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen als Lieferant bezeichnet; jede

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip und den Aufbau des Versicherungswesens in Deutschland.

Erläutern Sie das Grundprinzip und den Aufbau des Versicherungswesens in Deutschland. LF 4 Kapitel 9 9 Versicherungswesen Infobox: Bankkunden haben i. d. R. auch das Bedürfnis nach Absicherung. Die Versicherungsbranche bietet eine Vielzahl von Produkten, um diesen Bedarf abzudecken. Im

Mehr

information juli 2011

information juli 2011 information juli 2011 Beiträge 1. Zulässigkeit vergleichender Werbung 2. Wie können Ansprüche im Insolvenzverfahren erfolgreich realisiert werden? 3. Incoterms 2010 4. Was ist ein Sonderziehungsrecht?

Mehr

RISIKOMANAGEMENT IM AUSSENHANDEL WEGWEISER FÜR SICHERE ExPORT- UND IMPORTGESCHÄFTE STARKE WURZELN. STARKE PARTNERSCHAFT.

RISIKOMANAGEMENT IM AUSSENHANDEL WEGWEISER FÜR SICHERE ExPORT- UND IMPORTGESCHÄFTE STARKE WURZELN. STARKE PARTNERSCHAFT. RISIKOMANAGEMENT IM AUSSENHANDEL WEGWEISER FÜR SICHERE ExPORT- UND IMPORTGESCHÄFTE STARKE WURZELN. STARKE PARTNERSCHAFT. Inhalt 1 DOKUMENTÄRES AUSSENHANDELSGESCHÄFT 5 1.1 Risikoabsicherung im Außenhandel

Mehr

Pflegekosten. Pflegestufe I für erhebliche Pflegebedürftige: 2.365. Pflegestufe II für schwer Pflegebedürftige: 2.795

Pflegekosten. Pflegestufe I für erhebliche Pflegebedürftige: 2.365. Pflegestufe II für schwer Pflegebedürftige: 2.795 Pflegekosten Wenn Pflegebedürftige in einem Pflegeheim untergebracht sind, müssen sie die Kosten aus eigenen Mitteln bestreiten, die über dem Leistungsbetrag der sozialen Pflegeversicherung liegen. Die

Mehr

Exportgarantien der Bundesrepublik Deutschland ( Hermes-Bürgschaften )

Exportgarantien der Bundesrepublik Deutschland ( Hermes-Bürgschaften ) ALLGEMEINE RECHTSFRAGEN - R47 Stand: Juli 2005 Ihr Ansprechpartner Heike Cloß E-Mail heike.closs@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-600 Fax (0681) 9520-690 Heike Cloß Exportgarantien der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Bedarf an seniorengerechten Wohnungen in Deutschland

Bedarf an seniorengerechten Wohnungen in Deutschland Bedarf an seniorengerechten Wohnungen in Deutschland Entwicklung der Einwohnerzahl Deutschlands bis 2060 84 Mio. Personen 82 80 78 76 74 72 70 68 66 Variante1-W1 Variante 2 - W2 64 62 60 2010 2015 2020

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Dieser Text ist eine Übersetzung der niederländischen Version der AGB. In allen Fällen wird der niederländische Text entscheidend sein. In Anbetracht der Tatsache, dass

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 4 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L)

Änderungstarifvertrag Nr. 4 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) Änderungstarifvertrag Nr. 4 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 9.3.2013 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertretendurchdenvorsitzendendesvorstandes,

Mehr

Auftrag zur Eröffnung eines unwiderruflichen Dokumenten-Akkreditivs - Teil A -

Auftrag zur Eröffnung eines unwiderruflichen Dokumenten-Akkreditivs - Teil A - Dokumenten-Akkreditivs - Teil A - Bank des Auftraggebers ( Hausbank ) zur Weiterleitung an: DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank Frankfurt Hamburg München Stuttgart Der Auftraggeber beauftragt

Mehr

2 Incoterms. 3.1 Zweck und Anwendung der Incoterms. 3.2 Struktur der Incoterms

2 Incoterms. 3.1 Zweck und Anwendung der Incoterms. 3.2 Struktur der Incoterms 2 Incoterms 3.1 Zweck und Anwendung der Incoterms Das UN-Kaufrecht enthält nur sehr vage und für das konkrete Geschäft kaum ausreichende Bestimmungen zum Erfüllungsort, zur Lieferung und zur Dokumentenübergabe.

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern SCHLESWIG- HOLSTEIN MECKLENBURG- VORPOMMERN NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN BADEN- WÜRTTEMBERG Ku rhesse n- HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜRINGEN

Mehr

Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter Stellen und Maßnahmen im stationären Bereich - Stand:

Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter Stellen und Maßnahmen im stationären Bereich - Stand: Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter und im stationären Bereich - Stand: 31.03.2002 - Jahr 1999 1999 1999 2000 2000 2000 Bundesland Baden-Württemberg 203

Mehr

DSV Insurance. Global Transport and Logistics

DSV Insurance. Global Transport and Logistics DSV Insurance Global Transport and Logistics DSV Insurance Über unsere eigene Versicherungssparte DSV Insurance bieten wir unseren Kunden eine Transportversicherung zum umfassenden Schutz bei Transportschäden

Mehr

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1.

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1. Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1.2015 PV-Meldedaten Jan. Dez. 2014 Bundesverband Solarwirtschaft

Mehr

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung 1. Grundlagen 2. Institutionen 3. Exportkreditversicherungen 4. Lieferantenkredite 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite 7. Fragen & Wiederholung Bankgesellschaft Berlin AG; Bereich Internationales Geschäft;

Mehr

Das Instrument der Hermes-Deckungen zur Unterstützung deutscher Exporteure in der globalen Wirtschaftskrise - Praxisfälle

Das Instrument der Hermes-Deckungen zur Unterstützung deutscher Exporteure in der globalen Wirtschaftskrise - Praxisfälle Das Instrument der Hermes-Deckungen zur Unterstützung deutscher Exporteure in der globalen Wirtschaftskrise - Praxisfälle Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede

Mehr

Hermes-gedeckte Finanzierungen 9. Structured Finance am 05.11.2013. MAVEG Industrieausrüstungen GmbH Ratingen

Hermes-gedeckte Finanzierungen 9. Structured Finance am 05.11.2013. MAVEG Industrieausrüstungen GmbH Ratingen Hermes-gedeckte Finanzierungen 9. Structured Finance am 05.11.2013 MAVEG Industrieausrüstungen GmbH Ratingen MAVEG Industrieausrüstungen GmbH Ratingen Seite 2 o Gegründet 1977 o Firmensitz ist Ratingen

Mehr

Sparkasse Muster. Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse Muster. Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand. Sparkassen-Finanzgruppe s Sparkasse Muster Finanzierung und Absicherung von Auslandsgeschäften für den Mittelstand Sparkassen-Finanzgruppe Drei starke Möglichkeiten zur Absicherung und Finanzierung Ihres Auslandsgeschäfts bei

Mehr

51. Nachtrag. zur Satzung der Deutschen Rentenversicherung. Knappschaft-Bahn-See

51. Nachtrag. zur Satzung der Deutschen Rentenversicherung. Knappschaft-Bahn-See 51. Nachtrag zur Satzung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See Die Satzung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See vom 01.10.2005 in der Fassung des 50. Satzungsnachtrages

Mehr

Aktuelles aus der Umsatzsteuer

Aktuelles aus der Umsatzsteuer Aktuelles aus der Umsatzsteuer Schwerpunkt: DDP-Lieferungen Risiken im Zollund Umsatzsteuerrecht RAin Dr. Nathalie Harksen München, den 21.07.2014 Ihre Themen in der Exportkontrolle Zoll Incoterms WuP

Mehr

Exporttechnik 1-4 Änderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH. www.ihk-akademie.

Exporttechnik 1-4 Änderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH. www.ihk-akademie. Exporttechnik 1-4 Exporttechnik 1: Grundlagen des Exports Das Exportgeschäft weist wegen zusätzlicher Risiken zum Teil erhebliche Abweichungen gegenüber dem Inlandsgeschäft auf. Dies gilt sowohl für die

Mehr

DTV-Kaskoklauseln 1978/2004. abweichende Vereinbarungen sind möglich; genau hier - Abweichung - ) Seeversicherungsbedingungen 2 Dauer der Versicherung

DTV-Kaskoklauseln 1978/2004. abweichende Vereinbarungen sind möglich; genau hier - Abweichung - ) Seeversicherungsbedingungen 2 Dauer der Versicherung Schiffsversicherung: Versichern Sie Ihre Yacht, Ihr Schiff oder Ihre Flotte billiger durch einen Versicherungsmakler: Tanker, Bulker (Bulk Carrier), Massengut Frachter, Container, Fähren und Andere. DTV-Kaskoklauseln

Mehr

1. Grundlagen der Bilanzierung

1. Grundlagen der Bilanzierung Grundlagen der Bilanzierung 13 1. Grundlagen der Bilanzierung 1.1. Buchungszeitpunkt Gemäß 190 Abs 3 UGB müssen die Eintragungen in Büchern und die sonst erfor derlichen Aufzeichnungen vollständig, richtig,

Mehr