Verkabelung der Medien-Werkstatt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verkabelung der Medien-Werkstatt"

Transkript

1 Video-Schalter 1 Verkabelung der Medien-Werkstatt Die Geräte und Anlagen der Medien-Werkstatt im Rechenzentrum sind so verkabelt, daß jedes wesentliche Peripherie-Gerät an jedem Arbeitsplatz genutzt werden kann, ohne ein Kabel verändern zu müssen. Demzufolge ist es für jeden Benutzer der Medienwerkstatt erforderlich, die Verkabelung zu verstehen und die Bedienung der Video-Schalter zu erlernen, ist es jedem Benutzer strengstens untersagt, die Verkabelung zu verändern, Geräte abzubauen, um sie anderswo einzusetzen. Inhalt: Verkabelung der Medien-Werkstatt... 1 Vorkenntnisse... 1 Video-Verbindungen... 2 Eingänge und Ausgänge... 2 Geräte der Medien-Werkstatt... 2 Video-Recorder in der Medien-Werkstatt... 3 DVD-Player in der Medien-Werkstatt... 3 Video-Arbeitsplätze in der Medien-Werkstatt... 4 Video-Monitore in der Medien-Werkstatt... 4 Video-Schalter in der Medien-Werkstatt... 4 Kopfhörer-Verstärker... 6 Bedienung der Video-Schalter x4-Schalter Kramer SIS 4x4, VS-4x4YC...6 8x6-Schalter Kramer VS-806YC... 7 Die Anlage... 7 Die Außenwelt... 7 Aufnahme... 8 Wiedergabe... 8 Überspielen... 9 Querverbindungen... 9 Video Video Video Video Audio Video-Schnitt ohne Computer Sony DHR-1000VC (DV1) Panasonic DV2000 (DV3) JVC HR-DVS2 (DVS2) Texte Vorkenntnisse Grundkenntnisse in Video-Technik. Wenn Sie damit Schwierigkeiten haben, sollten Sie z.b. in der RIO Multimedia-Dokumentation, dem Skript von Herrn Ruhstorfer oder anderen Quellen nachlesen. Das Rechenzentrum bietet auch semesterbegleitende Themenkurse an, die in zweistündigen Sitzungen abgeschlossene Einzelthemen vermitteln (Di,Mi,Do, ca ). Diese Kurse finden Sie im RKS.

2 Video-Schalter 2 Video-Verbindungen Die ganze Anlage ist mit SVideo (YC)- und Stereo-Audio-Verbindungen verkabelt. Damit hat man durchgängig die bestmögliche analoge Signalqualität im Konsumerbereich. Einige Arbeitsplätze und Videorecorder unterstützen rein digitale Video/Audio-Verbindungen via IEEE 1394 (Firewire, ilink). Manche Recorder sind fernsteuerbar (IEEE 1394, Sony LanC, Panasonic Edit, RS232). Eingänge und Ausgänge Video-Verbindungen sind unidirektional und gerichtet: Sie verlaufen von einer Video-Quelle (Ausgang eines Gerätes, das Video-Signale erzeugt) zu einer Senke (Eingang eines Gerätes, das Video-Signale aufnehmen bzw. anzeigen kann). Es ist eine endlose Quelle von Mißverständnissen, was an Kabeln als Eingang, oft Video IN, bzw. Ausgang, oft Video OUT bezeichnet wird: Ist ein solches Kabelende, das mit IN beschriftet ist, mit dem Eingang ( Input ) des aufnehmenden Gerätes zu verbinden, also ein Ausgang oder umgekehrt mit dem Ausgang zu verbinden, also ein Eingang? Oft bleibt nur das Experiment. Wir wollen in der folgenden Dokumentation nicht die Kabelenden beschriften, sondern die Buchsen an den Geräten. Damit ist für diese klar: Ein Ausgang (Output) erzeugt Video. Ein Eingang (Input) nimmt Video auf. Video-Verbindungen sind gerichtet: Sie verlaufen von dem Ausgang eines Gerätes, das ein Video-Signal erzeugt zum Eingang eines anderen Gerätes, das dieses aufnimmt. Manche Geräte, wie z.b. Video- Recorder und Arbeitsplätze, haben sowohl Ein- als auch Ausgänge. Geräte der Medien-Werkstatt In der Medien-Werkstatt im Maschinensaal des Rechenzentrums gibt es folgende Typen von Video- Geräten: Video-Recorder können Video aufnehmen und wiedergeben. Die Verkabelung kann analog (FBAS, YC) oder digital (1394) erfolgen. Das Aufzeichnungsverfahren kann analog (VHS, SVHS, Video8, Hi8) oder digital sein (DV). Video-Arbeitsplätze können Video aufnehmen, bearbeiten und wiedergeben. Die vorhandenen Arbeitsplätze zeichnen digital auf. Die Verkabelung kann analog (FBAS, YC) oder digital (1394) erfolgen. Video-Monitore dienen der Wiedergabe. Die Verkabelung kann nur analog (FBAS, YC) erfolgen. Es ist zu beachten, daß ein Video-Monitor ein anderes Verhalten hat als ein Computer-Monitor hat (Farbraum, Auflösung, Bildwiederholfrequenz). Video-Schalter, -Effektgeräte Kopfhörer-Verstärker

3 Video-Schalter 3 Video-Recorder in der Medien-Werkstatt RZ-Bezeichnung Name Format(e) Steuerung Bemerkungen DV 1 Sony DHR-1000VC Mini-DV, Std-DV LanC, 1394 DV1 und DV2 bzw. Hi8 1 können verbunden werden, um ohne Computer zu schneiden. Bei analoger Aufnahme manuelle DV 2 Sony DHR-1000VC Mini-DV, Std-DV DVS 2 JVC HR-DVS2 SVHS, Mini-DV DV 3 Panasonic NV- DV2000 LanC, 1394 Mini-DV LanC, 1394, P. Edit Tonaussteuerung. DV1 und DV2 bzw. Hi8 1 können verbunden werden, um ohne Computer zu schneiden. Bei analoger Aufnahme manuelle Tonaussteuerung. 1394? Es kann zwischen DV und SVHS überspielt bzw. schnitten werden. DV3 und VHS1, DV1, DV2, Hi8 1 können verbunden werden, um ohne Computer zu schneiden. Hi8 1 Sony EV-C2000E Hi8 LanC DV1 und DV2 bzw. Hi8 1 können verbunden werden, um ohne Computer zu schneiden. VHS 1 Panasonic AG-4700 SVHS P. Edit Manuelle Tonaussteuerung VHS 2 JVC HR-S6611 SVHS Keine VHS 3 Mitsubishi HS-M1000 RS232 Rapid Timecode DVD-Player in der Medien-Werkstatt RZ-Bezeichnung Name Format(e) Steuerung Bemerkungen DVD 1 Sony xxxx DVD, VideoCD, keine AudioCD gebrannten CDs. DVD 2 Philips DVD 750 DVD, VideoCD, AudioCD Video 3 Matrox DVD Player DVD, MPEG- Dateien Video 4 RealMagic Hollywood Plus DVD, MPEG- Dateien Audio 1 ATI DVD Player DVD, MPEG- Dateien keine keine keine Standalone Player. Kann DVD-R 3.9GB und 4.7GB, keine selbst Standalone Player. Kann keine DVD-R 4.7GB, dafür selbst gebrannte CDs. Software-Player, spielt cdvds, d.h. DVD-Struktur auf CD. Kein Video-Ausgang. Software-Player mit Hardware, Video-Ausgang Software-Player, spielt cdvds, d.h. DVD-Struktur auf CD. Kein Video-Ausgang.

4 Video-Schalter 4 Video-Arbeitsplätze in der Medien-Werkstatt RZ-Bezeichnung Name Format(e) Steuerung Bemerkungen Video 1 FAST VideoMachine MJPEG LanC, RS232 Kann DV1, DV2, VHS1 und Hi8 1 fernsteuern Video 2 DataTranslation Broadway, Pinnacle DVStudio MPEG-1 DV Keine für MPEG, 1394 für DV Video 3 Matrox RT2000 MPEG-2, IEEE 1394 Kann DV3 fernsteuern DV Video 4 DreamCom MPEG-2, 1394 Kann DV1, DV2 fernsteuern MPEGRich 2000, 1394 DV Audio 1 FAST AVMaster MJPEG keine Optimal für Frame Grabbing Video-Monitore in der Medien-Werkstatt An jedem Arbeitsplatz ist ein Video-Monitor angeschlossen. Die Video-Verbindung (YC) geht zum Monitor, die Audio-Leitung zu einem Kopfhörerverstärker, an den maximal 4 Kopfhörer gleichzeitig angeschlossen werden können. Dies ist die einzige Stelle, an die Benutzer andocken können: Eigene Kopfhörer können ohne Rücksprache angesteckt werden. Video-Schalter in der Medien-Werkstatt Die vielen Geräte werden an vielen Arbeitsplätzen gebraucht oder müssen zum Überspielen miteinander verbunden werden. Es zeigte sich, daß man einerseits permanent umstecken mußte, andererseits die Qualität der Verbindungen immer problematischer wurde ( Ausleiern der Stecker und Buchsen). Daher wurde die Anlage fest verkabelt. Alle derzeit erwünschten Verbindungen können hergestellt werden, ohne ein einziges Kabel anzufassen. Kernstück der Verkabelung sind sog. Kreuzschalter: Eine bestimmte Anzahl von Ausgängen steht einer bestimmten Anzahl von Eingängen gegenüber: Die fünf 4x4-Schalter an den Video-Arbeitsplätzen haben 4 Eingänge und 4 Ausgänge. Die beiden 8x6-Schalter der zentralen Verkabelung haben 8 Eingänge und 6 Ausgänge. Wichtig ist, folgendes zu verstehen: Jeder Ausgang kann mit einem der Eingänge verbunden werden. Die Zahl der Ausgänge bestimmt die Zahl der gleichzeitig möglichen Verbindungen. Mehrere Ausgänge können mit dem selben Eingang verbunden werden. Somit kann der Schalter als Video-Verteiler fungieren: Das einlaufende Signal kann gleichzeitg auf einem Monitor betrachtet werden und von einem Arbeitsplatz und/oder Videorecorder aufgenommen werden.

5 Video-Schalter 5 Nebenstehender Kreuzschalter hat 3 Eingänge und 2 Ausgänge. Damit hat er 2 gleichzeitig mögliche Verbindungen. Jeder Ausgang kann mit jedem Eingang verbunden werden. Natürlich ist der Eingang des Kreuzschalters mit dem Ausgang einer Video-Quelle verbunden und umgekehrt. Der Kreuzschalter kann als Verteiler genutzt werden: Das Signal an einem Eingang kann gleichzeitig an beliebig viele Ausgänge gelegt werden. So können mehrere Verbraucher die selbe Quelle nutzen. IN IN1 IN2 IN3 IN4 OUT Out1 Out2 Out3 Out4 IN1 IN2 IN3 IN4 IN5 IN6 IN7 IN8 Out1 Out2 Out3 Out4 Out5 Out6 Je ein 4x4-Kreuzschalter (links) findet sich an den Arbeitsplätzen Video 1 bis 4 und Audio 1. Zwei 8x6 Kreuzschalter verbinden wesentliche Geräte mit den Arbeitsplätzen Video 1 bis 4 und Audio 1. Eselsbrücke: Man kann sich bei Kreuzschaltern Kabel vorstellen, die auf der einen Seite fest mit einem Ausgang verbunden sind, auf der anderen an jeden Eingang angesteckt werden können. An jeden Eingang können auch mehrere solcher Kabel gesteckt werden. (In1 ist mit Out1 und Out2 verbunden.) Es gibt so viele Kabel wie Ausgänge. Ein Kabel kann auch in der Luft hängen (Out4), d.h. ein Ausgang kann keine Verbindung zu einem Eingang haben. Die geschalteten Verbindungen verlaufen in Pfeilrichtung. Nicht verbundene Ausgänge ergeben Schwarz bzw. Stille.

6 Video-Schalter 6 Kopfhörer-Verstärker Die Audio-Verbindung zu den Video-Monitoren ist auf Verstärker gelegt, die es gestatten, bis zu 4 Kopfhörer auf einmal an einen Arbeitsplatz anzuschließen. Die Lautstäre kann für jeden Kopfhörer individuell eingestellt werden. Bedienung der Video-Schalter Die Videoschalter finden Sie in 19 Zoll- Gehäusen. Die 4x4-Schalter sind nur halb so hoch wie die 8x6-Schalter. Die Knöpfe links schalten die Verbindungen, die Anzeige rechts zeigt zu jedem Ausgang den zugeordneten Eingang. 4x4-Schalter Kramer SIS 4x4, VS-4x4YC Die Schalter tragen die selbe Bezeichnung wie die zugehörigen Arbeitsplätze: Video 1-4, Audio 1. Die obere Reihe enthält für jeden Ausgang einen Knopf, die untere die Knöpfe für die Eingänge. Die Knöpfe sind beschriftet, um die Zuordnung zu erleichtern. Eine Verbindung wird erstellt, indem man zuerst den oberen Knopf für den Ausgang drückt (Anzeige blinkt), dann den gewünschten Eingang oder OFF (untere Reihe). Siehe auch die allgemeinen Hinweise zu den Schaltern. Die Anzeige zeigt, mit welchem Eingang jeder Ausgang verbunden ist. In nebenstehendem Beispiel ist jeder Ausgang 1:1 mit dem Eingang gleicher Nummer verbunden.

7 Video-Schalter 7 8x6-Schalter Kramer VS-806YC Die Anlage besitzt 2 dieser Schalter in einem 19 Zoll-Gehäuse: Der obere versorgt die Aufnahme-Seite der Video-Recorder, der untere die Wiedergabe-Seite. So kann jeder Recorder von jedem Arbeitsplatz aufnehmen bzw. auf jeden Arbeitsplatz ausgeben. Die obere Reihe enthält für jeden Ausgang einen Knopf, die untere die Knöpfe für die Eingänge. Die Knöpfe sind beschriftet, um die Zuordnung zu erleichtern. Eine Verbindung wird erstellt, indem man zuerst den Knopf für den Ausgang drückt (Anzeige blinkt), dann den gewünschten Eingang. Siehe auch die allgemeinen Hinweise zu den Schaltern. Die Anzeige zeigt, mit welchem Eingang jeder Ausgang verbunden ist. Die unteren Knöpfe werden nicht benutzt. Es sollte AFV aufleuchten: Audio und Video werden zusammen geschaltet (Audio Follows Video). Die Anlage Die Anlage ist zweistufig verkabelt: 7 Geräte können über Video-Kreuzschalter sowohl mit jedem Arbeitsplatz als auch untereinander zum Überspielen verkabelt werden ( Außenwelt ). An jedem Arbeitsplatz können sowohl Verbindungen zur Außenwelt als auch zu den Anschlüssen des Arbeitsplatzes durch einen weiteren Kreuzschalter hergestellt werden. Die Außenwelt Es hat sich gezeigt, daß alle (bisherigen) Anwender der Medien-Werkstatt Material auf (S)VHS, Video 8, Hi 8 bzw. DV anliefern. Jede dieser Quellen muß an jedem Arbeitsplatz zur Verfügung stehen. Außerdem wollen Benutzer zwischen all diesen Formaten überspielen bzw. in diesen aufnehmen. Wir erreichen dies durch 7 Video-Geräte (2xSVHS, 2xDV, 2xDVD, 1xHi8), die durch Video- Kreuzschalter sowohl aufnahme- als auch wiedergabeseitig sehr flexibel verkabelt werden können. Die Geräte DV1, DV2, VHS1, VHS2 und Hi8 1 sind Video-Recorder und können als solche sowohl wiedergeben als auch aufnehmen. Wir zeichnen im folgenden die Wiedergabeseite (Ausgang des Recorder) nach rechts, die Aufnahmeseite (Eingang des Gerätes) nach links. Die DVD-Player DVD1 und DVD2 können nicht aufnehmen und haben demzufolge nur Verbindungen zur Wiedergabeseite (rechts). Zwei Verbindungen (Rec2Play und Play2Rec) dienen dem Überspielen zwischen Geräten und Arbeitsplätzen.

8 Video-Schalter 8 Aufnahme (oben) Wiedergabe (unten) 1 Vid1 OUT 167 IN1 Out1 21 L4 DV 1 20 IN1 Out1 168 Vid1 IN 1 2 Vid2 OUT 157 IN2 Out2 23 L4 DV 2 19 IN2 Out2 156 Vid2 IN 2 3 Vid3 OUT 25 IN3 Out3 22 A3 VHS 1 AG IN3 Out3 24 Vid3 IN 3 4 Vid4 OUT 195 IN4 Out4 164 VHS HRS6611 IN4 Out4 158 Vid4 IN 4 5 Aud1 OUT IN5 Out5 Hi8 1 IN5 Out5 29 Aud1 IN 5 IN6 Out6 Rec2Play IN6 Out6 Play2Rec IN7 DVD IN7 Play2Rec IN8 DVD IN8 In obigem Schaltplan sehen Sie in der Mitte die 7 Geräte, links den Kreuzschalter für die Verkabelung der Aufnahme von den Arbeitsplätzen und rechts den Kreuzschalter für die Verkabelung der Ausgabe (Wiedergabe) auf die Arbeitsplätze. Wie man sieht, können DVD1 und DVD2 nicht aufnehmen. Das Kabel Play2Rec dient dem Überspielen: Wiedergabeseitig verbindet man Play2Rec mit dem abspielenden Gerät, aufnahmeseitig läßt man das gewünschte Gerät von Play2Rec aufnehmen. Rec2Play dient der Verbindung zwischen den Arbeitsplätzen. So kann z.b. Video2 den Output von Video1 nutzen. Aufnahme Die Aufnahmeseite legt fest, von welchem Arbeitsplatz die Geräte der Außenwelt aufnehmen. Sie können zusätzlich von dem Kabel Play2Rec aufnehmen, d.h. überspielen. Die Ausgänge des Schalters Aufnahme führen zu den Eingängen der Recorder. Die Ausgänge der Arbeitsplätze und das Kabel Play2Rec führen zu den Eingängen des Schalters. Man kann es sich vorsagen. Beispiel: Der Recorder DV1 (zuerst Knopf DV1 drücken) nimmt auf vom Arbeitsplatz Video 1 (dann Knopf VID1 drücken). Siehe Bedienung der Video-Schalter. Wiedergabe Die Wiedergabeseite legt fest, von welchem Gerät der Außenwelt ein Arbeitsplatz Videomaterial zugespielt bekommt bzw. welches Gerät beim Überspielen mit Play2Rec die Quelle darstellt.

9 Video-Schalter 9 Die Ausgänge der Geräte und das Kabel Rec2Play führen zu den Eingängen (Input) des Schalters. Die Ausgänge des Schalters (Output) führen zu den Eingängen der Arbeitsplätze. Man kann es sich vorsagen: Der Platz Video1 (zuerst VID1 drücken) bekommt sein Signal von dem Gerät VHS1 (.. dann VHS1 drücken). Überspielen Mit der Außenwelt kann man auch überspielen: Eines der Geräte dient der Wiedergabe (Quelle), ein anderes, oder mehrere andere, der Aufnahme. Die Verbindung stellt die AV-Verbindung Play2Rec her: Zuerst verbindet man den Ausgang Play2Rec des Wiedergabe-Schalters mit dem Gerät, von dem abgespielt werden soll (Quelle). Dann verbindet man über den Aufnahme-Schalter das aufnehmende Gerät mit Play2Rec. Der Rest ist einfach: Man bringt Wiedergabe- und Aufnahmeband an die gewünschte Position, startet wie gewohnt zuerst die Aufnahme, dann die Wiedergabe. Querverbindungen Manchmal will man zwei Arbeitsplätze miteinander verbinden, um z.b. auf dem einen produziertes Video direkt mit einem anderen umzusetzen, ohne den Umweg über ein Band gehen zu müssen. Beispiele: Ausgabe von Video3 (RT2000) und Echtzeit-Umsetzung nach MPEG-1 mit Video2. Ausgabe von Video3 (RT2000) und Echtzeit-Umsetzung nach MPEG-2 mit Video4. Ausgabe auf alle Video-Monitore für Kurszwecke Einer der Arbeitsplätze dient als Zuspieler (Quelle), ein anderer, oder mehrere andere, der Aufnahme. Die Verbindung stellt die AV-Verbindung Rec2Play2 her: Zuerst verbindet man den Ausgang Rec2Play des Aufnahme-Schalters mit dem Arbeitsplatz, von dem abgespielt werden soll (Quelle). Dann verbindet man über den Wiedergabe-Schalter den aufnehmenden Arbeitsplatz mit Rec2Play. Der Rest ist einfach: Man sorgt an dem Quell-Arbeitsplatz dafür, daß das Gewünschte zur Außenwelt hin übertragen wird (Ausgang 1 am lokalen Video-Schalter. Am Ziel-Arbeitsplatz stellt man ebenfalls die erforderlichen Verbindungen zur Außenwelt her (Eingang 1), wie z.b. die Verbindung des lokalen Monitors mit dem Eingang 1. Video 1 Video 1 ist der Arbeitsplatz mit der FAST VideoMachine: Schnitt von Band zu Band Schnitt von Recorder zu Recorder und/oder via DPR (digitaler Videorecorder, NLE) Gerätesteuerung von VHS1, DV1 und Hi8 1 A/B-Schnitt in Echtzeit Spezial-Software FAST VMStudio Lokale Ausstattung: Lokaler Video-Schalter SVHS-Recorder Mitsubishi HS-1000 (VHS3) mit GSE RapidTimecode und Gerätesteuerung Video-Monitor (Mon1) mit Kopfhörer-Verstärker VideoMachine mit externem Jog/Shuttle

10 Video-Schalter 10 1 IN OUT Vid1in Vid1out IN1 Out VMout 248 VHS3out IN2 Out2 VMin4 247 IN3 Out3 VHS3in IN4 Out4 Mon Die VideoMachine (VM) hat einen Echtzeit- AB-Mixer und demzufolge 2 Eingänge und einen Ausgang. Die derzeitige Verkabelung bietet nur einen Eingang an. Man kann also AB-Schnitt entweder mit einem analogen Zuspieler an VM in4 und dem internen digitalen Videorecorder (DPR) oder nur mit dem DPR betreiben, der zunächst via VM in4 mit Daten gefüllt wird. Die VM hat einen Echtzeit-Ausgang (VM out). Der Tonausgang auf den Kopfhörer-Verstärker ist mit dem Monitor-Ausgang (Mon1) verbunden. Der lokale Video-Monitor selbst hat keine Verbindung zum Ton. Vid1in und Vid1out sind natürlich die Verbindungen zur Außenwelt. KH Mon Mits. M1000 OUT VideoMachine Video1 IN IN4 Die 1. Spalte führt zur Außenwelt : Vid1 OUT geht zur Aufnahmeseite, Vid1 IN kommt von der Wiedergabeseite. Die 2. Spalte bedient die FAST VideoMachine, die 3. Den lokal angeschlossenen Videorecorder VHS 3. Der Ausgang 5 führt zum Video- Monitor Mon1 und zum Kopfhörer- Verstärker. Häufige Verbindungen (Lesen Sie den Pfeil (!) wie folgt: Zuerst..., dann...) Aufnahme von der Außenwelt : Vom Wiedergabe-Schalter der Außenwelt gelangt das Signal zum Eingang Vid1 IN. VM IN4!Vid1 IN. Ausgabe in die Außenwelt : Der Ausgang Vid1Out ist mit einem Eingang des Aufnahmeschalters verbunden. Vid1 OUT! VM OUT. Eingang ansehen ( Vorderband-Kontrolle ): Man will sehen, was zum Arbeitsplatz hereinkommt (Vid1 IN oder VHS3OUT). Mon1! Vid1 IN bzw. VHS3 OUT Ausgang ansehen ( Hinterband-Kontrolle ): Man will sehen, was aus dem Arbeitsplatz herauskommt. Mon1! VM OUT. Aufnahme vom lokalen Videorecorder. VM IN4! VHS3 OUT, VHS3 IN! OFF. Ausgabe auf den lokalen Videorecorder. VHS3 IN!VM OUT. VM IN4! OFF.

11 Video-Schalter 11 Video 2 Video 2 ist der Arbeitsplatz mit der DataTranslation Broadway: Echtzeit-Digitalisierung nach MPEG-1 NLE: Digitalisierung (MPEG-1 I-Frame), Schnitt, Ausgabe auf Band Ausgabe von Bildschirm-Inhalten auf Video (Elsa Erazor III) CD-Schreiber 8x DVD-Laufwerk und SW-Player Adobe Premiere Erzeugung von Streaming Video (RealVideo, Microsoft Media) Lokale Ausstattung: Lokaler Video-Schalter DV/SVHS-Recorder JVC HR-DVS2. Aufnahme/Wiedergabe von VHS, SVHS und DV. Video-Monitor (Mon2) mit Kopfhörer-Verstärker 2 IN OUT Vid2in Vid2out IN1 Out BWAYout IN2 Out2 BWAYin DVS2out IN3 Out3 DVS2in Mon2 IN4 Out4 Grafik KH Mon JVC DVS2 Broadway/Sound OUT IN Video2 F-1 2 Die Broadway hat einen Eingang (BWAYin) und einen Ausgang (BWAYout), der leider nicht in Echtzeit das Schnittgeschehen wiederspiegelt. (Der fertige Film kann dann in Echtzeit ausgegeben werden.) Ein lokal angeschlossener Videorecorder DVS2 erlaubt die Verwendung von (S)VHS- und DV-Material (DVS2in und DVS2out). Dieser Recorder kann auch überspielen und schneiden, ohne auf die Außenwelt zurückgreifen zu müssen. Der Arbeitsplatz verfügt auch über eine Grafikkarte mit Video-Ausgang (ELSA out), über den Bildschirminhalte in Video zugänglich werden. Der Tonausgang auf den Kopfhörer-Verstärker ist mit dem Monitor- Ausgang (Mon2) verbunden. Der lokale Video-Monitor selbst hat keine Verbindung zum Ton. Vid2in und Vid2out sind natürlich die Verbindungen zur Außenwelt. Da die Broadway-Karte nur Video behandelt, sind sowohl BWAYin und BWAYout mit der Soundkarte verbunden. Wenn man also etwas vom PC hören will, muß man den Monitor mit BWAYout verbinden.

12 Video-Schalter 12 Die 1. Spalte führt zur Außenwelt : Vid2 OUT geht zur Aufnahmeseite, Vid2 IN kommt von der Wiedergabeseite. Die 2. Spalte bedient die DataTranslation Broadway, die 3. den lokal angeschlossenen Videorecorder DVS2. Der Ausgang 4 führt zum Video-Monitor Mon2 und zum Kopfhörer-Verstärker. Der Eingang 4 kommt vom Video-Ausgang der Grafikkarte. Häufige Verbindungen (Lesen Sie den! wie folgt: Zuerst..., dann...) Aufnahme von der Außenwelt : Vom Wiedergabe-Schalter der Außenwelt gelangt das Signal zum Eingang Vid2 IN. BWAY IN! VID2 IN. Ausgabe in die Außenwelt : Der Ausgang Vid2Out ist mit einem Eingang des Aufnahmeschalters verbunden. VID2 OUT! BWAY OUT. Eingang ansehen ( Vorderband-Kontrolle ): Man will sehen, was zum Arbeitsplatz hereinkommt (Vid2 IN oder DVS2OUT). MON2! VID2 IN bzw. DVS2 OUT. Ausgang ansehen ( Hinterband-Kontrolle ): Man will sehen, was aus dem Arbeitsplatz herauskommt. Die Broadway gibt Video nur dann aus, wenn dies explizit mit dem Broadway-Programm initiiert wird. Während des Schneidens mit Premiere hört man nur den Ton. Der Bildschirm bleibt schwarz. MON2! BWAY OUT. Hören, auch wenn am Monitor nichts zu sehen ist. Premiere gibt auf die Soundkarte aus. MON2! BWAY OUT. Ausgabe von Bildschirm-Inhalten: MON2! PCOUT. Aufnahme vom lokalen Videorecorder: BWAY IN! DVS2 OUT. Ausgabe auf den lokalen Videorecorder: DVS2 IN! BWAY OUT. Video 3 Video 3 ist der Arbeitsplatz mit der Matrox RT2000: Echtzeit-Digitalisierung nach MPEG-2 bzw. DV Natives Überspielen von DV via IEEE 1394 NLE: Digitalisierung (DV oder MPEG-2 Iframe), Schnitt, Ausgabe auf Band Analoger (YC) und rein digitaler Anschluß (IEEE 1394) Gerätesteuerung und Batch-Digitizing via Video- und 1 Grafik-Spur in Echtzeit, Echtzeit-Effekte DVD-Laufwerk, SW-Player Adobe Premiere Lokale Ausstattung: Lokaler Video-Schalter Panasonic DV2000 DV Network Station (DV3) Video-Monitor (Mon3) mit Kopfhörer-Verstärker

13 Video-Schalter IN OUT Vid3in 24 IN1 Out1 RT2Kout 27 IN2 Out2 DV3out IN3 Out3 SNDout IN4 Out4 Sound KH Mon DV3 RT2000 OUT IN Video3 Vid3out 25 RT2Kin 28 DV3in Mon A Die RT2000 hat einen Eingang (RT2Kin) und einen Echtzeit-Ausgang (RT2Kout), der das Schnittgeschehen wiederspiegelt. Ein lokal angeschlossener Videorecorder DV3 erlaubt die Verwendung DV-Material (DV3in und DV3out) über den analogen Videoweg (YC-Input der RT2000). Dieser Recorder ist auch über IEEE 1394 angeschlossen und kann direkt digital genutzt werden (1394-Input der RT2000). DV3 ist auch zum Videoschnitt ohne Computer zu gebrauchen. Fragen Sie nach! Der Ausgang der Soundkarte kann via SNDout genutzt werden. Das System hat also 2 Soundausgänge (RT2Kout und SNDout). Der Tonausgang auf den Kopfhörer-Verstärker ist mit dem Monitor- Ausgang (Mon3) verbunden. Der lokale Video-Monitor selbst hat keine Verbindung zum Ton. Vid3in und Vid3out sind natürlich die Verbindungen zur Außenwelt. Beachten Sie, daß 2 Sound- Ausgänge existieren: RT2Kout und SNDout. Premiere gibt via RT2Kout aus, andere Programme, etwa WaveLab, via SNDout. Die 1. Spalte führt zur Außenwelt : Vid3 OUT geht zur Aufnahmeseite, Vid3 IN kommt von der Wiedergabeseite. Die 2. Spalte bedient RT2000, die 3. den lokal angeschlossenen Videorecorder DV3. Der Ausgang 4 führt zum Video-Monitor Mon3 und zum Kopfhörer-Verstärker. Der Eingang 4 kommt vom Audio-Ausgang der Soundkarte, natürlich ohne Video. Häufige Verbindungen (Lesen Sie den! wie folgt: Zuerst..., dann...) Analoge Aufnahme von der Außenwelt : Vom Wiedergabe-Schalter der Außenwelt gelangt das Signal zum Eingang Vid3 IN. RT2K IN! VID3 IN. Analoge Ausgabe in die Außenwelt : Der Ausgang Vid3Out ist mit einem Eingang des Aufnahmeschalters verbunden. VID3 OUT! RT2K OUT, RT2K IN! OFF. Eingang ansehen ( Vorderband-Kontrolle ): Man will sehen, was zum Arbeitsplatz hereinkommt (Vid3IN oder DV3OUT): MON3! Vid3IN bzw Mon3! DV3OUT. Ausgang ansehen ( Hinterband-Kontrolle ): Man will sehen, was aus dem Arbeitsplatz herauskommt (RT2Kout). Die RT2000 gibt auch während des Schneidens Video und Audio in Echtzeit aus. MON3! RT2K OUT. Analoge Aufnahme mit dem lokalen Videorecorder: Der Panasonic DV2000 ist sowohl analog als auch digital (1394) mit der Anlage verbunden. DV3 IN! RT2K OUT, RT2K IN! OFF.

14 Video-Schalter 14 Ausgabe auf den lokalen Videorecorder: Der Panasonic DV2000 ist sowohl analog als auch digital (1394) mit der Anlage verbunden. System-Sound hören: MON3! SND OUT. Video 4 Video 4 hat gleich mehrere Funktionen: Echtzeit-Digitalisierung nach MPEG-2 NLE: Überspielung von DV, Schnitt, Ausgabe auf DV-Band Analoger (YC) und rein digitaler Anschluß (IEEE 1394) Gerätesteuerung und Batch-Digitizing via 1394 DVD-Schreiber, DVD-Erstellung mit Daikin ReelDVD DVD-Laufwerk DVD-Wiedergabe per Hardware (RealMagic Hollywood Plus) Adobe Premiere, AIST MoviePack Lokale Ausstattung: Lokaler Video-Schalter Video-Monitor (Mon4) mit Kopfhörer-Verstärker 4 IN Vid4in IN1 158 MPRiout IN2 SNDout IN3 DVDout IN4 KH OUT Out1 195 Out2 Out3 Out4 30 Mon Vid4out MPRin SNDin Mon4 4 Die Besonderheit von Video4 liegt in dem MPEG-2-Digitalisierer DreamCom MPEGRich 2000 (MPRin, MPRiout) und einem hardwareunterstützten DVD-Player RealMagic Hollywood Plus (DVDout). Die Soundkarte kann sowohl zur Aufnahme (SNDin) als auch zur Wiedergabe (SNDout) genutzt werden. Das System hat also 3 Soundausgänge (MPRiout, DVDout und SNDout). Der Tonausgang auf den Kopfhörer-Verstärker ist mit dem Monitor- Ausgang (Mon4) verbunden. Der lokale Video-Monitor selbst hat keine Verbindung zum Ton. Vid4in und Vid4out sind natürlich die Verbindungen zur Außenwelt. OUT Hollywood Sound MPEGRich Video4 IN

15 Video-Schalter 15 Die 1. Spalte führt zur Außenwelt : Vid4 OUT geht zur Aufnahmeseite, Vid4 IN kommt von der Wiedergabeseite. Die 2. Spalte bedient MPEGRich2000, die 3. die Soundkarte, natürlich ohne Video. Der Ausgang 4 führt zum Video-Monitor Mon4 und zum Kopfhörer-Verstärker. Der Eingang 4 kommt vom Hardware-DVD- Player, hat also Video und Audio. Häufige Verbindungen (Lesen Sie den! wie folgt: Zuerst..., dann...) Aufnahme von der Außenwelt mit DreamCom: Vom Wiedergabe-Schalter der Außenwelt gelangt das Signal zum Eingang Vid4 IN. MPRi IN! VID4 IN, VID4 OUT! OFF. Ausgabe einer DVD in die Außenwelt mit Realmagic Hollywood Plus.: Der Ausgang Vid4Out ist mit einem Eingang des Aufnahmeschalters verbunden. Vid4OUT! DVD OUT. Eingang ansehen ( Vorderband-Kontrolle ): Man will sehen, was zum Arbeitsplatz hereinkommt (VID4 IN). MON4! VID4 IN. DVD ansehen: MON4! DVD OUT. Audio 1 Audio 1 ist zwar eigentlich der Arbeitsplatz für die Tonbearbeitung, enthält aber auch eine Karte zur Video-Verarbeitung. Korg-Soundkarte mit Analog IO, S/PDIF, ADAT Digital-Mixer Korg 168RC (16 Spuren, rein digital,...) Video-Digitalisierung mit FAST AVMaster (SVHS-Qualität, MJPEG) NLE: Digitalisierung, Schnitt, Ausgabe auf DV-Band DVD-Laufwerk CD-Schreiber Adobe Premiere Lokale Ausstattung: Kassettendeck DAT-Recorder Plattenspieler Externer MIDI-Expander Lokaler Video-Schalter Video-Monitor (Audio 1) mit Kopfhörer-Verstärker

16 Video-Schalter 16 5 IN OUT Aud1in IN1 29 Out1 30 AVMout IN2 Out SNDout IN3 Out3 Mixer OUT IN4 Out4 Kopfhörer Monitor Korg 1225 Aud1out AVMin SNDin Mon5 1 A 5 Die 1. Spalte führt zur Außenwelt : Aud1 OUT geht zur Aufnahmeseite, Aud1 IN kommt von der Wiedergabeseite. Die 2. Spalte bedient die FAST AVMaster, die 3. Die Soundkarte Korg 1212IO, natürlich ohne Video. Der Ausgang 4 führt das Video direkt zum Video-Monitor Mon5, Audio über einen Umschalter entweder zu Mon5 oder zum Kopfhörer-Verstärker. Der Eingang 4 erlaubt die analoge Aufnahme vom Mixer. Das System hat mehrere Soundkarten: Die Korg 1212IO, die AVMaster und die Verbindung zum Mixer. Man sollte beachten, daß zwischen PC und Mixer immer mit 48kHz abgespielt und aufgenommen wird (ADAT), während die beiden anderen Wege auch andere Wandelraten erlauben AVMaster OUT IN Audio1 Die 1. Spalte führt zur Außenwelt : Aud1 OUT geht zur Aufnahmeseite, Aud1 IN kommt von der Wiedergabeseite. Die 2. Spalte bedient AVMaster, die 3. die Soundkarte, natürlich ohne Video. Der Ausgang 4 führt zum Video-Monitor Mon4 und zum Kopfhörer-Verstärker. Der Eingang 4 kommt vom Hardware-DVD- Player, hat also Video und Audio. Häufige Verbindungen (Lesen Sie den! wie folgt: Zuerst..., dann...) Aufnahme von der Außenwelt : Vom Wiedergabe-Schalter der Außenwelt gelangt das Signal zum Eingang AUD1 IN. AVM IN! AUD1 IN, AUD1 OUT! OFF. Ausgabe in die Außenwelt : Der Ausgang AUD1 OUT ist mit einem Eingang des Aufnahmeschalters verbunden. AUD1 OUT! AVM OUT, AVM IN! OFF. Eingang ansehen ( Vorderband-Kontrolle ): Man will sehen, was zum Arbeitsplatz hereinkommt (AUD1 IN). MON5! AUD1 IN. Ausgang ansehen ( Hinterband-Kontrolle ): Man will sehen, was aus dem Arbeitsplatz herauskommt. MON5! AVM OUT.

17 Video-Schalter 17 Musik mit 44kHz hören: MON5! SND OUT. Ton ohne Mixer aufnehmen. Als Quelle kann die Außenwelt dienen (AUD1 IN), die AVMaster (AVM out) oder der analoge Ausgang des Mixers (MIX OUT). Beispiel: SND IN! MIX OUT. Video-Schnitt ohne Computer Beim NichtLinearen Videoschnitt (NLE) wird das Videomaterial in eine Maschine digitalisiert, verarbeitet und anschließend meist wieder ausgegeben. Beim Linearen Videoschnitt wird direkt von einem abspielenden Videorecorder auf einen aufnehmenden überspielt. Die Sequenzen werden also wie Perlen auf eine Schnur hintereinander übertragen. Die Anlage unterstützt dies mit 3 Geräten, die andere steuern können. Der plumpe Fall des rein manuellen Schneidens wurde bereits unter Überspielen abgehandelt. Sony DHR-1000VC (DV1) Der DHR-1000VC kann selbst auf Mini- oder Standard-DV-Kassetten aufnehmen. Seine Schnittsteuerung funktioniert über Sony LanC. Damit kann er zum linearen Schnitt zwischen folgenden Formaten verwendet werden: DV! DV Hi8! DV Panasonic DV2000 (DV3) Dieses Gerät bezeichnet die Firma ob seiner universellen Anschlüsse und Steuermöglichkeiten als DV Network Station. Der DV2000 nimmt auf Mini-DV-Kassetten auf. DV! DV SVHS! DV Hi8! DV JVC HR-DVS2 (DVS2) Ein Recorder mit 2 Laufwerken: SVHS und Mini-DV in einem Gerät: DV! SVHS SVHS! DV Texte aus dem Rechenzentrum: PhotoShop4Video.pdf: Adobe PhotoShop für Video-Anwender. Hier wird erklärt, wie man Rasterbilder in der richtigen Größe und mit den richtigen Eigenschaften erzeugt. Alpha-Kanäle, Bearbeiten von Bildern (aus Videos) usw. Premiere4U.pdf: Der Versuch einer Einführung in Adobe Premiere, das Schnittprogramm der meisten Video-Arbeitsplätze. RT20004U.pdf: Besonderheiten des Arbeitsplatzes Video 2: Die Video-Hardware Matrox RT2000 kann 2 Video-Spuren (Video 1A, 1B) und eine Überlagerungsspur (Video 2) mit Standbildern in Echtzeit bearbeiten uvam. Broadway4U.pdf: Besonderheiten des Arbeitsplatzes Video 3: Die Video-Hardware DataTranslation Broadway kann MPEG-1 entweder in Echtzeit erzeugen oder eine schneidbare Zwischenstufe erzeugen.

Medien Arten... 2 Firewire... 3 SVHS... 3 Scart... 4 Chinch... 4 Digitaler (Optisch, Coxial)... 5

Medien Arten... 2 Firewire... 3 SVHS... 3 Scart... 4 Chinch... 4 Digitaler (Optisch, Coxial)... 5 Medien Formate... 2 Medien Arten... 2 Anschlüsse... 3 Firewire... 3 SVHS... 3 Scart... 4 Chinch... 4 Digitaler (Optisch, Coxial)... 5 Wiedergabe... 5 VCD... 5 SVCD... 6 Foto CD... 6 MP3`s... 6 Audio CD`s...

Mehr

Gerhard Koren. Adobe Premiere 6.5. Digitaler Videoschnitt, DV und Streaming Video. Galileo Design

Gerhard Koren. Adobe Premiere 6.5. Digitaler Videoschnitt, DV und Streaming Video. Galileo Design Gerhard Koren Adobe Premiere 6.5 Digitaler Videoschnitt, DV und Streaming Video Galileo Design 10 Vorwort 12 Grundlagen 12 Der Schnelleinstieg 19 Gestaltung von Videos 22 Digitale Videos 28 Videokompression

Mehr

DRF-A3 IEEE 1394 FireWire Adapter Schnellinstallationsleitfaden

DRF-A3 IEEE 1394 FireWire Adapter Schnellinstallationsleitfaden DRF-A3 IEEE 1394 FireWire Adapter Schnellinstallationsleitfaden DRF-A3 Schnellinstallationsleitfaden Vielen Dank, dass Sie die D-Link DRF-A3 PCI FireWire Upgradekarte gekauft haben. Dieser Leitfaden zeigt

Mehr

Elgato Video Capture Benutzerhandbuch

Elgato Video Capture Benutzerhandbuch Elgato Video Capture Benutzerhandbuch Systemvoraussetzungen Mac: Elgato Video Capture setzt einen Macintosh Computer mit einem Intel Core Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher, integriertem USB 2.0 Anschluss,

Mehr

Aufbau der Cutmaster Einheit

Aufbau der Cutmaster Einheit Aufbau der Cutmaster Einheit Inhalt: Eine Cutmaster Einheit besteht aus einem Laptop, worauf ein Audioschnitt Programm installiert ist. Zur Zeit sind Cutmaster XP und Easy Cut 4.0. installiert. Weiter

Mehr

Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd. Premiere-Workshop EINFÜHRUNG IN DEN DIGITALEN VIDEOSCHNITT

Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd. Premiere-Workshop EINFÜHRUNG IN DEN DIGITALEN VIDEOSCHNITT Premiere-Workshop EINFÜHRUNG IN DEN DIGITALEN VIDEOSCHNITT VIDEO-SYSTEME: Analoge Systeme Video8/VHS Bildqualität unbefriedigend Hi-8/S-VHS Bildqualität ausreichend Digitale Systeme Mini-DV/Digital8 Bildqualität

Mehr

Einweisung in die Technik der Seminarräume und Hörsäle der Universität Flensburg

Einweisung in die Technik der Seminarräume und Hörsäle der Universität Flensburg 1 Einweisung in die Technik der Seminarräume und Hörsäle der Universität Flensburg Stand Oktober 2008 Die 5 Jahre alten Beamer wurden ausgetauscht. Fernbedienungen werden nicht mehr benötigt. Durch einen

Mehr

AEDS 1205 Johannes Schwenk Pegelrechnung

AEDS 1205 Johannes Schwenk Pegelrechnung Signal Flow 1 1 Allgemein 1.1 Off Tape Recording Im Studio sollte bei der Aufnahme das Monitoring immer Off-Tape erfolgen, d.h. Es werden die Ausgänge der MTK abgehört. Vorteile: Man kann sicher sein dass

Mehr

Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity

Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity Ein Projekt der Durchgeführt durch das Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity Inhalt Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity... 1 1 Übersicht Audio-Aufnahmegeräte... 2 2 Voreinstellungen für

Mehr

DIVA Digital Video Recorder

DIVA Digital Video Recorder DIVA Digital Video Recorder Bedienungsanleitung MBF Filmtechnik Hamburg GmbH Matthias Uhlig Kedenburgstrasse 44 22041 Hamburg Tel.:040-656864-13 Email: mu.hh@mbf.de Inhalt Inhalt...2 Anschlüsse & Belegung...3

Mehr

Handbuch FireWire IEEE 1394a PCI Schnittstellenkarten 3+1 deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt 1.0 Was bedeutet IEEE1394a 2 2.0 1394a Eigenschaften 2 3.0 PC Systemvoraussetzungen 3 4.0 Technische Informationen

Mehr

Hat man Dateien schon auf dem Computer, wählt man ganz einfach unter 1. Video aufnehmen > Video importieren.

Hat man Dateien schon auf dem Computer, wählt man ganz einfach unter 1. Video aufnehmen > Video importieren. Movie Maker 2.6 Der Movie Maker 2.6 ist grundsätzlich für Windows Vista gedacht, funktioniert allerdings auch mit Windows 7. Die Funktionsweise ist nahezu identisch mit der Version 2.1 für Windows XP.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 4 Programmstart der Bereich Aufnehmen 55 Vorhandene Filme laden neue Filme anlegen 56 Grundlegendes 57 Zum Schluss...

Inhaltsverzeichnis. 4 Programmstart der Bereich Aufnehmen 55 Vorhandene Filme laden neue Filme anlegen 56 Grundlegendes 57 Zum Schluss... Vorwort 11 1 Oberflächlich betrachtet ein erster Blick auf das Programm 13 Die drei Arbeitsbereiche von MAGIX Video deluxe 13 Weitere Elemente der Programmoberfläche 16 Zum Schluss... 19 2 Ein erster Film

Mehr

Studio 9: der erste Start

Studio 9: der erste Start 3 Studio 9: der erste Start Keine Frage Sie wollen so schnell wie möglich loslegen und Ihren ersten Videofilm am liebsten sofort schneiden. Gute Idee nur werden Sie wahrscheinlich nicht sehr weit kommen,

Mehr

Kurs 2: Importieren und digitalisieren von A/V- Material 1. Digitales Videoediting mit Premiere 6.0

Kurs 2: Importieren und digitalisieren von A/V- Material 1. Digitales Videoediting mit Premiere 6.0 Kurs 2: Importieren und digitalisieren von A/V- Material 1 2. Importieren von A/V Material Grundsätzlich lassen sich (je nach Hardwarekonfiguration) beliebige Daten (Audio, Video, Animations- Clips, Grafiken,...)

Mehr

Prüfen Sie, ob Ihre Packung das enthält :

Prüfen Sie, ob Ihre Packung das enthält : 79 6 / 8 / 4 KL Echtzeit MPEG-4 Netzwerk DVR 4CH 6CH / 8CH / 4CH 6CH / 8CH / 4CH Eingebauter DVD-RW oder CD-RW Brenner Prüfen Sie, ob Ihre Packung das enthält : MODELL 6CH 8CH 4CH 6CH / 8CH / 4CH DVD-RW

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Einführung in den Videoschnittplatz

Einführung in den Videoschnittplatz Einführung in den Videoschnittplatz Thomas Herklotz s1268012@mail.inf.tu-dresden.de Einführung in den Videoschnittplatz 1. Vorstellung der Technik und der Software 2. Adobe Premiere und Canopus NX 3. Beispielarbeit

Mehr

Anleitung. Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer

Anleitung. Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer 1 Anschluss verschiedener Geräte an den Beamer Stand 13.2.09 Seite 1 von 8 Anleitung Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer Wie schließe ich Notebook, Videokamera, DVD-Player, Videorecorder, digitaler

Mehr

Bedienungshilfe zur Benutzung der Medienwagen in den SLM-Seminarräumen

Bedienungshilfe zur Benutzung der Medienwagen in den SLM-Seminarräumen Es gibt drei verschiedene Ausführungen der Medienwagen und zudem Windows- und Mac-Versionen. Die Ausführungen unterscheiden sich durch den Monitor mit Hub- oder Klapp-Mechanismus, die Klappmonitore gibt

Mehr

PhotoShop in Video-Anwendungen

PhotoShop in Video-Anwendungen 03.11.00 Photoshop in Video-Anwendungen 1 PhotoShop in Video-Anwendungen Wer in computerbasierten Video-Schnittsystemen Standbilder, Titel, Hintergründe usw. braucht, muß mit Rastergrafiken umgehen können.

Mehr

Anschluss externer Hardware-Komponenten

Anschluss externer Hardware-Komponenten externer Hardware-Komponenten Ein- und Ausgänge der Pulsar- und SCOPE -Karte Version Classic 20 Die analogen I/Os Die S/P-DIF-I/Os Die ADAT-I/Os Version PLUS Version 24ADAT Version Z-Link Die Z-Link I/Os

Mehr

Tech Tips. Language selection. DVA-5205P Setup

Tech Tips. Language selection. DVA-5205P Setup Tech Tips DVA-5205P Setup Einige Werkseinstellungen des DVA-5205 können evtl. nicht kompatibel zu Ihrer Systemkonfiguration sein. Wenn Sie keinen Ton mehr nach der Installation des DVA- 5205P haben (zb.

Mehr

Zusammenfassung Graphik - Formate. Vektorgraphik - PS, EPS, WMF geometrische Figuren, exakte Berechnung auf beliebige Größe

Zusammenfassung Graphik - Formate. Vektorgraphik - PS, EPS, WMF geometrische Figuren, exakte Berechnung auf beliebige Größe Zusammenfassung Graphik - Formate Vektorgraphik - PS, EPS, WMF geometrische Figuren, exakte Berechnung auf beliebige Größe Rastergraphik - BMP, GIF, JPEG, PNG feste Anzahl von Bildpunkten (ppi) Wiedergabe

Mehr

PREISLISTE ÜBERSPIELUNGEN. Videotechnik Ing. Friedel Hans Ihre konzessionierte FILMPRODUKTION am Südrand von Wien

PREISLISTE ÜBERSPIELUNGEN. Videotechnik Ing. Friedel Hans Ihre konzessionierte FILMPRODUKTION am Südrand von Wien PREISLISTE ÜBERSPIELUNGEN 16mm Film, Super 8, Normal 8, alles mit und ohne Ton, Positiv-Film Wir überspielen Ihre Filme mit hochauflösender 3 CCD-Technik ohne Projektionsflackern auf ihr gewünschtes Videoband

Mehr

Videobearbeitung mit Movie Maker

Videobearbeitung mit Movie Maker PH Bern Institut Sekundarstufe I Studienfach Informatik Videobearbeitung mit Movie Maker Inhalt 1. Movie Maker Benutzeroberfläche 2. Videomaterial bereit stellen Video importieren Video aufnehmen Aufnehmen

Mehr

Videos die Videokamera

Videos die Videokamera Videos die Videokamera Steffen Schwientek Kurzvortrag zum Videokurs Themen heute Kurze Einführung in die Videotechnik Drehen eines kurzen Dokumentarfilmes Fernsehtechnik Kameratechnik (Kleine) Kaufberatung

Mehr

Installation & erste Schritte

Installation & erste Schritte Installation & erste Schritte Inhalt: Vorraussetzung: PC oder Notebook, Windows (XP), Pappradio, serielle Schnittstelle eingebaut oder per Wandler. 1. Installation: 1.1 Pappradio Software installieren

Mehr

Manual für das. Studio A 3.0. FUNKTIONSWEISE STUDIO A April 2014, Ver. 1.5 Ein schriftliches Manual des Audio Teams

Manual für das. Studio A 3.0. FUNKTIONSWEISE STUDIO A April 2014, Ver. 1.5 Ein schriftliches Manual des Audio Teams Manual für das Studio A 3.0 FUNKTIONSWEISE STUDIO A April 2014, Ver. 1.5 Ein schriftliches Manual des Audio Teams 1 Stereo- Modus Die Stagebox 1 an der Säule im Studio B ist über Multicore Kabel mit den

Mehr

PVR-TV USB2.0 Installationsanleitung

PVR-TV USB2.0 Installationsanleitung PVR-TV USB2.0 Installationsanleitung Inhalt Version 2.1 Kapitel 1 : PVR-TV USB2.0 Hardwareinstallation...2 1.1 Packungsinhalt...2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardwareinstallation...2 Kapitel 2 : PVR-TV

Mehr

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems 1 Mac OS X 2 Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows XP 5 Tipps Installationsanleitung XMOS

Mehr

Computer-System (PC = Personal Computer)

Computer-System (PC = Personal Computer) Computer-System (PC = Personal Computer) Ein Computer besteht aus mehreren Komponenten, die miteinander arbeiten und verschiedene Funktionen im Computer übernehmen. Jeder Computer hat andere Komponenten,

Mehr

SchlieSSen Sie Ihren Lemur an

SchlieSSen Sie Ihren Lemur an 1 SchlieSSen Sie Ihren Lemur an Der Lemur ist nicht irgendein durchschnittlicher MIDI-Controller. Er spricht 1000 Mal schneller und mit der 4-fachen Auflösung. Also finden Sie auf der Rückseite auch nicht

Mehr

Digitaler Videoschnitt Gliederung

Digitaler Videoschnitt Gliederung Digitaler Videoschnitt Gliederung Schnittsysteme Einlesen von Videodaten auf den Rechner aktuelle DV Hardware & Schnittsoftware Videomanipulation: Unsere Aufgabe Ausgabe eines bearbeiteten Films Ausblick

Mehr

Digitale Kreuzschiene mit EBÜS

Digitale Kreuzschiene mit EBÜS Hardo Naumann Digitale Kreuzschiene mit 02.10.2006 Digitale Kreuzschiene mit Live-Bilder und Lagepläne auf beliebige Monitore schalten AE 1 AE 2 AE 3 AE 4 VA 1 IP-Netz VA 2 BQ 1 BQ 2 BQ 3 BQ 4 BQ 5 Status:

Mehr

Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box S USB

Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box S USB Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box S USB Wir bedanken uns für den Kauf der DAC Box S USB von Pro-Ject Audio Systems.! Warnt vor einer Gefährdung des Benutzers, des Gerätes oder vor einer möglichen Fehlbedienung.

Mehr

Amiga Pheripherie FAQ

Amiga Pheripherie FAQ Amiga Pheripherie FAQ Fragen Rund um die Amiga - Peripherie - Frage 1: Was ist ein Scandoubler? - Frage 2: Was ist ein Flickerfixer? - Frage 3: Wann brauche ich einen Scandoubler/Flickerfixer, wann nicht?

Mehr

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition Einführung in Adobe Audition Adobe Audition ist die Soundbearbeitungs-Software in der Adobe Suite. Es stellt alle gängigen Funktionen zur Zusammenstellung eines Audiotracks bereit und wird vom Lehrstuhl

Mehr

Video-Grabber PVG-100S Best.Nr. N1098

Video-Grabber PVG-100S Best.Nr. N1098 Video-Grabber PVG-100S Best.Nr. N1098 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf, auch wenn Sie das Produkt

Mehr

Digitale Kreuzschiene mit EBÜS

Digitale Kreuzschiene mit EBÜS Hardo Naumann Digitale Kreuzschiene mit 10.10.2013 Digitale Kreuzschiene mit Live-Bilder und Lagepläne auf beliebige Monitore schalten AE 1 AE 2 AE 3 AE 4 VA 1 IP-Netz VA 2 BQ 1 BQ 2 BQ 3 BQ 4 BQ 5 Status:

Mehr

Rundgang durch das Programm

Rundgang durch das Programm Rundgang durch das Programm Möglicherweise sind Sie mit den Funktionen von MAGIX Video deluxe bereits gut vertraut, dann können Sie sich den folgenden Rundgang durch das Programm auch sparen und direkt

Mehr

QUADRANTENTEILER ECHTZEIT - FARBE ELEKTRONISCHER 2-FACH ZOOM

QUADRANTENTEILER ECHTZEIT - FARBE ELEKTRONISCHER 2-FACH ZOOM QUADRANTENTEILER 1090/611 Farbe Echtzeit elektronischer 2fach-Zoom Bedienungsanleitung MV890611 04/05 (LBT7448A) 1090/611 QUADRANTENTEILER ECHTZEIT - FARBE ELEKTRONISCHER 2-FACH ZOOM Bedienungsanleitung

Mehr

MAGIX ist eine eingetragene Marke der MAGIX AG. Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt.

MAGIX ist eine eingetragene Marke der MAGIX AG. Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Handbuch 2 Copyright Copyright MAGIX ist eine eingetragene Marke der MAGIX AG. Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und

Mehr

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 (Tenor-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 (Tenor-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 (Tenor-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems 1 Mac OS X 2 Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows XP 5 Tipps Installationsanleitung Lindemann TENOR Plattform

Mehr

DragonFly DAC Flughandbuch

DragonFly DAC Flughandbuch DragonFly DAC Flughandbuch Dieses kurze Handbuch erklärt Ihnen in wenigen einfachen Schritten, wie Sie Ihr Computersystem so einstellen, dass der Ton von Musik, Filmen, Webvideos etc. mit der bestmöglichen

Mehr

Tonbandspuren Steuern von Bandmaschinen

Tonbandspuren Steuern von Bandmaschinen Tonbandspuren Steuern von Bandmaschinen - 1 - - 2 - Handbuch: Ernst Nathorst-Böös, Ludvig Carlson, Anders Nordmark, Roger Wiklander Übersetzung: K. Albrecht, C. Bachmann, E. Gutberlet, S. Pfeifer, C. Schomburg

Mehr

Saal 222. werde Licht Wie schalte ich die Saalbeleuchtung ein? Der gute Ton Wie kriege ich Lautsprecher zum Sprechen und Singen?

Saal 222. werde Licht Wie schalte ich die Saalbeleuchtung ein? Der gute Ton Wie kriege ich Lautsprecher zum Sprechen und Singen? Unperfekthaus Essen - Bühnentechnik im Saal 222 Es werde Licht Wie schalte ich die Saalbeleuchtung ein? Hot Spot Scheinwerfer ein Wie geht es? Der gute Ton Wie kriege ich Lautsprecher zum Sprechen und

Mehr

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN. Bedienungsanleitung für die Technik des Medientheaters. Raum 0.01, GEO47. Erstellt von Sean Prieske

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN. Bedienungsanleitung für die Technik des Medientheaters. Raum 0.01, GEO47. Erstellt von Sean Prieske HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Bedienungsanleitung für die Technik des Medientheaters Raum 0.01, GEO47 Erstellt von Sean Prieske Leiterin des Medientheaters: PD Dr. Eleonore Kalisch eleonore.kalisch@culture.hu-berlin.de

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

INHALT DER VERPACKUNG DJ IO KURZANLEITUNG SICHERHEITS- UND GARANTIEINFORMATIONEN USB2.0 KABEL INSTALLATIONS-CD

INHALT DER VERPACKUNG DJ IO KURZANLEITUNG SICHERHEITS- UND GARANTIEINFORMATIONEN USB2.0 KABEL INSTALLATIONS-CD INHALT DER VERPACKUNG DJ IO KURZANLEITUNG SICHERHEITS- UND GARANTIEINFORMATIONEN USB2.0 KABEL INSTALLATIONS-CD ::: DJ IO Kurzanleitung ::: Numarks DJ IO ist das perfekte Audiointerface für DJs, die mit

Mehr

Anleitung zum Überspielen von alten VHS Videokassettenbändern

Anleitung zum Überspielen von alten VHS Videokassettenbändern KUVN20/28.8.08/ntr Anleitung zum Überspielen von alten VHS Videokassettenbändern auf DVD Vorbemerkung: Drei verschiedene Wege führen zum Ziel: 1. Haben Sie eine Videokassette und wollen davon eine DVD

Mehr

Bedienungs-Anleitung. Midimaster Recorder

Bedienungs-Anleitung. Midimaster Recorder Bedienungs-Anleitung Midimaster Recorder Was kann der Recorder? Der Recorder ermöglicht das Erstellen einfacher Aufnahmen von Mikrofon und Audio-In. Dabei ist es möglich, mehrere Quellen gleichzeitig aufzunehmen

Mehr

DMR-BCT835 Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-C Tuner, 1TB

DMR-BCT835 Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-C Tuner, 1TB Video Recorder DMR-BCT835 Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-C Tuner, 1TB BD-ROM FULL HD 3D BD-Video BD-RE / BD-RE DL (Ver. 2.1) DVD DVD-Video DVD-RAM DVD Video Recording Ver. 2.2 und früher (mind. Vers.

Mehr

EINLEITUNG KAPITEL1 HARDWAREEINSTELLUNG

EINLEITUNG KAPITEL1 HARDWAREEINSTELLUNG INHALT Version 1.0 EINLEITUNG...2 KAPITEL1 HARDWAREEINSTELLUNG...2 1.1 Packungsinhalt...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardware Installation...3 KAPITEL 2 PRÜFEN DES USB 2.0 TREIBERS VOM HOSTCONTROLLER...3

Mehr

Videos mit den Bordmitteln von Vista auf DVD brennen so geht s

Videos mit den Bordmitteln von Vista auf DVD brennen so geht s Videos mit den Bordmitteln von Vista V 66/1 Windows Vista bringt gegenüber Windows XP viele neue Programme mit sich. So können Sie beispielsweise Ihre privaten Videos ohne zusätzliche Software schneiden

Mehr

iq AirPort mit ipod/ipad Bedienungsanleitung

iq AirPort mit ipod/ipad Bedienungsanleitung iq AirPort mit ipod/ipad Bedienungsanleitung iq + AirPort Express + ipad Die einfache Bedienung dieses Systems macht es zum perfekten System für Kunden die erstmals ein Selbstspielsystem einsetzen. Für

Mehr

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB Leitfaden Präsentationstechnik am IKB aktuelle Fassung Ewa Kampa Seminarräume: Georgen 47, 0.12 Georgen 47, 0.09 und 0.10 Georgen 47, 3.30 Georgen 47, 3.42 Kontaktpersonen: Hilfe bei Problemen mit den

Mehr

Interwise Hinweise zu möglichen Problemen mit Video-Conferencing

Interwise Hinweise zu möglichen Problemen mit Video-Conferencing Interwise Hinweise zu möglichen Problemen mit Video-Conferencing Mögliche bekannte Probleme/Fehlerquellen: I. Haken nicht gesetzt bei Einrichtung der Sitzung II. Video-Fenster liegt im Hintergrund und

Mehr

Tipps zum Anschluss von Set-Top-Box, DVD-Player und Videorecorder an das Fernsehgerät und an eine Stereo- (Dolby Digital-) Anlage

Tipps zum Anschluss von Set-Top-Box, DVD-Player und Videorecorder an das Fernsehgerät und an eine Stereo- (Dolby Digital-) Anlage Tipps zum Anschluss von Set-Top-Box, DVD-Player und Videorecorder an das Fernsehgerät und an eine Stereo- (Dolby Digital-) Anlage Inhaltsverzeichnis Set-Top-Box + Fernseher...3 Set-Top-Box + Videorecorder

Mehr

Bedienung der AMX Touchpaneloberflächen

Bedienung der AMX Touchpaneloberflächen Bedienung der AMX Touchpaneloberflächen im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Garching Hörsaal D2 Greifswald Seminarraum 2-1 - Das Startmenü Das Startmenü ist bei ausgeschalteter Medientechnik sichtbar.

Mehr

primatv Decoder Deoder - Rückseite Breitband - Signalausgang incl. digital Programm auf Kanal 53 Video - & Audioausgang für das TV-Gerät

primatv Decoder Deoder - Rückseite Breitband - Signalausgang incl. digital Programm auf Kanal 53 Video - & Audioausgang für das TV-Gerät prima Decoder Deoder - Rückseite Video - & Audioausgang für das -Gerät Breitband - Signaleingang Digitaler Audioausgang (SP/DIF Koax) Breitband - Signalausgang incl. digital Programm auf Kanal 53 Netzanschluß

Mehr

EINFÜHRUNG IN DJCONTROL COMPACT UND DJUCED 18

EINFÜHRUNG IN DJCONTROL COMPACT UND DJUCED 18 EINFÜHRUNG IN DJCONTROL COMPACT UND DJUCED 18 INSTALLATION Schließen Sie Ihre DJControl Compact an Ihren Computer an. DJUCED 18 Applikation installieren. DJUCED 18 Applikation starten. Weitere Information

Mehr

EDIUS Pro/Broadcast Version 4.5 New Features List

EDIUS Pro/Broadcast Version 4.5 New Features List EDIUS Pro/Broadcast Version 4.5 New Features List Für alle EDIUS 4 Anwender Die neue Benutzeroberfläche EDIUS 4.5 zeichnet sich besonders durch die neu gestaltete Oberfläche der gesamten Anwendung aus.

Mehr

Kommentaraufnahme (Voice-Over)

Kommentaraufnahme (Voice-Over) Kommentaraufnahme (Voice-Over) Mit Voice-Over wird die Möglichkeit bezeichnet, direkt in ausgewählte Bereiche der Timeline über ein Mikrophon Kommentare einzusprechen. Dies geht in Premiere Pro sehr komfortabel

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

mischpult. guter ton mit gero brötz nr ision

mischpult. guter ton mit gero brötz nr ision nr ision der tv-lernsender für nordrhein-westfalen. gero brötz guter ton mit mischpult. Beim Videoschnitt kannst Du schon mit einem preisgünstigen Mischpult für guten Ton in Deinem Film oder Beitrag sorgen.

Mehr

FreieSoftwareOG. Screencasts mit Linux

FreieSoftwareOG. Screencasts mit Linux FreieSoftwareOG Screencasts mit Linux Was bedeutet Screencast? Ein Screencast (engl.) ist ein digitaler Film, häufig von Audio- Kommentaren begleitet, der die Abläufe bei der Verwendung von Software am

Mehr

Go-digital Sale & Rent GmbH Seebadstrasse 16 A-5201 Seekirchen Telefon +43 (0) 650-4514371 email: juergen.messner@go-digital.at. Design LCD 17 Zoll

Go-digital Sale & Rent GmbH Seebadstrasse 16 A-5201 Seekirchen Telefon +43 (0) 650-4514371 email: juergen.messner@go-digital.at. Design LCD 17 Zoll Design LCD 17 Zoll 17 Zoll LCD Panel angebauter Speicherkartenleser (jpeg, mpeg) automatischer Videoanlauf bei Stromzufuhr Filmwechsel über USB Stick und USB Schnittstelle Stromverbrauch ca. 40 W Frontansicht:

Mehr

Filmen und Schneiden mit der Panasonic-HDC-SD300

Filmen und Schneiden mit der Panasonic-HDC-SD300 Multimedia-Labor Prof. Dr.-Ing. Stephan Breide FH Südwestfalen Standort Meschede Filmen und Schneiden mit der Panasonic-HDC-SD300 Autor: Dipl.-Ing Eckhard Stoll Bedienungsanleitung Für die Kamera gibt

Mehr

Fragen zum Anschluss des DVB-T Empfangsgerätes

Fragen zum Anschluss des DVB-T Empfangsgerätes Fragen zum Anschluss des DVB-T Empfangsgerätes Stand: Oktober 2009 Hessischer Rundfunk Zentraltechnik/Kommunikation erstellt mit freundlicher Unterstützung des NDR und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen

Mehr

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Inhalt 1. Ein- und Ausschalten... 1 2. Wo kann ich mein Notebook oder externes AV-Gerät anschließen?... 2 3. Notebook oder AV-Geräte anschließen... 2 4. Arbeiten

Mehr

DC-1394 PCI. IEEE 1394 FireWire TM PCI Card. Windows 2000 / XP / Vista / Server 2003 SP1 oder höher

DC-1394 PCI. IEEE 1394 FireWire TM PCI Card. Windows 2000 / XP / Vista / Server 2003 SP1 oder höher DC-1394 PCI IEEE 1394 FireWire TM PCI Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des Controllers sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

Image Evaluation Suite

Image Evaluation Suite Image Evaluation Suite Anleitung zum Brennen einer Test Disc mit FullHD Referenz Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD und Plasma Displays sowie Beamern, mittels eines AVCHD Discimages. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Bedienungsanleitung Pro-Ject Phono Box II USB

Bedienungsanleitung Pro-Ject Phono Box II USB Bedienungsanleitung Pro-Ject Phono Box II USB Wir bedanken uns für den Kauf der Phono Box USB von Pro-Ject Audio Systems. Die Phono Box USB ist ein hochwertiger Phono-Vorverstärker für Plattenspieler mit

Mehr

Guideline für Connect Einsteiger

Guideline für Connect Einsteiger Guideline für Connect Einsteiger Wie bereite ich mich auf die Teilnahme an einer Veranstaltung in Connect vor? 1. Testen Sie die techn. Voraussetzungen zur Nutzung von Adobe Connect Um Ihren PC Arbeitsplatz

Mehr

Dazzle*TV mobile Hardware

Dazzle*TV mobile Hardware Dazzle*TV mobile Hardware Dazzle*TV mobile Hardware D 03/2006 Pinnacle Systems GmbH 2006 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Pinnacle

Mehr

Adobe Premiere Pro 1.5

Adobe Premiere Pro 1.5 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Gerhard Koren Franz Buchinger Adobe Premiere Pro 1.5 Das Praxishandbuch

Mehr

[SP02] Digitalisieren von VHS- Bändern am IT-Zentrum

[SP02] Digitalisieren von VHS- Bändern am IT-Zentrum IT-Zentrum Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität München SP02-Seite 1 von 15 [SP02] Digitalisieren von VHS- Bändern am IT-Zentrum Melden Sie sich am Mac-Arbeitsplatz 10 an Starten Sie imovie

Mehr

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Acer FP855 LCD-Farbmonitor 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Deutsch Installation des Monitors 1 Dieser Monitor ist mit einer AutoErkennung-Stromversorgung für den Spannungsbereich 100~240V AC, 50~60Hz

Mehr

Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box USB

Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box USB Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box USB Wir bedanken uns für den Kauf der DAC Box USB von Pro-Ject Audio Systems.! Warnt vor einer Gefährdung des Benutzers, des Gerätes oder vor einer möglichen Fehlbedienung.

Mehr

Flatcast Soundeinstellung Win 7 mit Winamp & Shoutcast DSP Plug-In

Flatcast Soundeinstellung Win 7 mit Winamp & Shoutcast DSP Plug-In Flatcast Soundeinstellung Win 7 mit Winamp & Shoutcast DSP Plug-In WINAMP AB VERSION 5,6... SHOUTCAST DSP PLUG-IN 2.3.2 NEUSTE REALTEK HIGH AUDIO DEFINITION TREIBER Headset Anschluss Der rosa Mikrophon

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Netzwerk Geschichte 2. DVD interaktiv das Medium unserer SchülerInnen 2

Inhaltsverzeichnis. 1. Netzwerk Geschichte 2. DVD interaktiv das Medium unserer SchülerInnen 2 1 Hiinweiise zum Sttartten der Nettzwerk Geschiichtte 2.. DVD iintterakttiiv Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite 1. Netzwerk Geschichte 2. DVD interaktiv das Medium unserer SchülerInnen 2 1.1 Didaktische Ziele

Mehr

Beamer- Merkblatt für ReferentInnen

Beamer- Merkblatt für ReferentInnen 1 Version 9.7.2015tsk Beamer- Merkblatt für ReferentInnen Den ReferentInnen steht im PSZ ein an der Decke fest montierter Beamer (Epson EB-955w) zur Verfügung, wie auch ein MacBook (MacOS 10.8) mit Microsoft

Mehr

Seite 2. Daten- /Video Projektor

Seite 2. Daten- /Video Projektor Seite 2 Projektor/Leistung JVC+ Barco Projektor Daten- /Video Projektor Daten- /Video Projektor Daten- /Video Projektor Video Projektor Helligkeit in ANSI-Lumen Video: PAL SECAM NTSC Daten: VGA; MACII

Mehr

Anleitung Legria HF 20

Anleitung Legria HF 20 WWU Institut für Sportwissenschaft Horstmarer Landweg 62b D-48149 Münster Medienlabor Tel.: 0251 / 83-34860 Fax: 0251 / 83-32303 Raum : VG 205 Anleitung Legria HF 20 Inhaltsverzeichnis 1. Ein Video aufnehmen...

Mehr

Benutzung der Avid Liquid Edition Schnittplätze an der Universität Innsbruck

Benutzung der Avid Liquid Edition Schnittplätze an der Universität Innsbruck Benutzung der Avid Liquid Edition Schnittplätze an der Universität Innsbruck Diese Anleitung muss bei jedem Start von Avid Liquid Edition befolgt werden, da sonst das Schneiden der Videos nicht möglich

Mehr

Digital Video für bummies

Digital Video für bummies Martin boucette 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Digital Video für bummies Attes, u/as Sie über bv

Mehr

Multimedia-Netzwerk. Installationshandbuch

Multimedia-Netzwerk. Installationshandbuch Multimedia-Netzwerk Installationshandbuch 1 Inhaltsverzeichnis Wichtige Bemerkungen... 3 1..NewClass Komponenten... 4 1.1 NewClass Lehrer-Kontrollpult... 4 1.2 NewClass Lehrer-Kontroll-Pult: Zubehör...

Mehr

Sound und Video hinzufügen

Sound und Video hinzufügen 9 Sound und Video hinzufügen n Audioclip hinzufügen In diesem Kapitel: n Wiedergabe eines Audioclips bearbeiten n Videoclip hinzufügen n Anzeige des Videofensters anpassen n Wiedergabe eines Videoclips

Mehr

Profi-DVR Pentaplex mit bis zu 4/8/16 Kameras mit integrierten CD-Brenner, USB-Anschluss, Netzwerk-/Internetzugriff, MPEG4- Komprimierung

Profi-DVR Pentaplex mit bis zu 4/8/16 Kameras mit integrierten CD-Brenner, USB-Anschluss, Netzwerk-/Internetzugriff, MPEG4- Komprimierung Profi-DVR Pentaplex mit bis zu 4/8/16 Kameras mit integrierten CD-Brenner, USB-Anschluss, Netzwerk-/Internetzugriff, MPEG4- Komprimierung HTS-75 Profi 4-fach DVR fps HTS-76 Profi 8-fach DVR fps HTS-77

Mehr

DG8DP Christian Dindas. Software Voice Keyer für fast jeden TRX

DG8DP Christian Dindas. Software Voice Keyer für fast jeden TRX DG8DP Christian Dindas Software Voice Keyer für fast jeden TRX Wer kennt es nicht, das lange Rufen nach DX Stationen, der CQ-Ruf der nicht auf Anhieb den gewünschten Erfolg bringt oder man möchte seine

Mehr

Dienstleistungen Zentrum Medienbildung. Kurzanleitung Audacity

Dienstleistungen Zentrum Medienbildung. Kurzanleitung Audacity Dienstleistungen Zentrum Medienbildung Kurzanleitung Audacity Start mit internem Mikrofon: Audacity starten. Roten runden Knopf drücken. Eine Tonspur wird automatisch eröffnet; die Aufnahme beginnt mittels

Mehr

MP3 Ein paar Grundlagen. Damit wir wissen von was wir reden. Das Werkzeug Audiograbber. Zum Erstellen von MP3 Dateien. Das Werkzeug Winamp

MP3 Ein paar Grundlagen. Damit wir wissen von was wir reden. Das Werkzeug Audiograbber. Zum Erstellen von MP3 Dateien. Das Werkzeug Winamp MP3 Was ist das? MP3 Ein paar Grundlagen Das Werkzeug Audiograbber Zum Erstellen von MP3 Dateien Das Werkzeug Winamp Der neue CD-Spieler Die Technik aktuell ausserhalb des PC s: MP3 Player, Memo-Sticks

Mehr

02 Dateiformate: Video

02 Dateiformate: Video Susanne Morlock 02 Dateiformate: Video Programmname / Version: Adobe Premiere Elements 2.0. (kostenpflichtig) Movie Maker 2.1. (kostenlos mit Windows XP) MPEG Streamclip (kostenlos) Hersteller / Download:

Mehr

Beamer-Merkblatt für Referentinnen

Beamer-Merkblatt für Referentinnen Version 22.1.2015 Beamer-Merkblatt für Referentinnen Den Referentinnen steht im PSZ ein an der Decke fest montierter Beamer (Epson EB-955w) zur Verfügung, wie auch ein MacBook (MacOS 10.8) mit Microsoft

Mehr

Anleitungen für Seminarraum

Anleitungen für Seminarraum Anleitungen für Seminarraum Inhaltsverzeichnis 1.1 Beamer mit Laptop oder DVD... 2 1.2 Beamer mit Video (VHS)... 4 1.3 Türöffnung im Erdgeschoss... 5 1.4 Kaffeemaschine... 6 1.5 Klimaanlage... 6 1.6 Geschirrspüler...

Mehr

XDrum DM-1 Nano Drum Pad

XDrum DM-1 Nano Drum Pad XDrum DM-1 Nano Drum Pad Bedienungsanleitung / User manual ArtNr 00038254 Version 01/2015 Sicherheitshinweise: Lesen Sie diese Anleitung vor dem Einschalten genau durch, bitte befolgen Sie alle Vorsichtsmaßnahmen

Mehr

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB

Leitfaden Präsentationstechnik am IKB Leitfaden Präsentationstechnik am IKB aktuelle Fassung Ewa Kampa Seminarräume: Georgen 47, 0.07, 0.09 und 0.10 Kurzhilfe: siehe Rückseite Seminarraumtechnik Georgen 47, Raum 0.07, 0.09 und 0.10 Vorab Mit

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DEN DIGITALEN VIDEO- RECORDER MIT DOPPELTUNER DCB-P850G. JETZT ANSCHLIESSEN UND SOFORT STARTEN

KURZANLEITUNG FÜR DEN DIGITALEN VIDEO- RECORDER MIT DOPPELTUNER DCB-P850G. JETZT ANSCHLIESSEN UND SOFORT STARTEN KURZANLEITUNG DIGITALER VIDEO-RECORDER SAMSUNG DCB-P850G SAMSUNG DCB-P850G JETZT ANSCHLIESSEN UND SOFORT STARTEN KURZANLEITUNG FÜR DEN DIGITALEN VIDEO- RECORDER MIT DOPPELTUNER DCB-P850G. Diese Kurzanleitung

Mehr

Wie erstellt man eine Tonaufnahme im MP3 Format?* Tipps und Tricks

Wie erstellt man eine Tonaufnahme im MP3 Format?* Tipps und Tricks Wie erstellt man eine Tonaufnahme im MP3 Format?* Tipps und Tricks Um eure Ideen aufzunehmen, habt ihr mehrere Möglichkeiten: Ihr könnt euer Projekt direkt am Computer aufzeichnen. Dieser Weg ist der schnellste

Mehr