Hauptkatalog für den Elektrofachhandel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hauptkatalog für den Elektrofachhandel 2013. www.homeway.de"

Transkript

1 Hauptkatalog für den Elektrofachhandel 03

2 Katalog 03 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 04 integrated intelligence Seite 05 Aktuelle Normen und Standards Mindestausstattung nach DIN 805-, RAL-RG 678 Seite 06 DIN EN (VDE ) Seite 07 Warum die wichtigsten Bauherrenargumente Seite 08 Funktionsschema Seite 0 Option des Cable-Sharings Seite Alle Produkte im Überblick Seite 3 Die PVD-Unit Seite 4 Die Konfigurationen/Module und Zubehör Seite 5 Die TV-Module Seite Die Zertifizierung Seite 3 Die Verlegekabel Multivision-Kabel Seite 4 Evolution-Kabel Seite 6 Die Zentrale Aufbau & Funktionsweise Seite 8 Die PVD-Flexbox Seite 9 Die Verteilerfelder Seite 30 in der Praxis Planungsleitfaden Seite 3 Planungsbeispiel Evolution Einfamilienhaus Seite 33 Provider-Unabhängigkeit Seite 34 Wirtschaftlichkeit Seite 35 Referenzen Seite 36 Inhaltsverzeichnis 3

3 Über die Evolution von Flexibilität und Leistung Unsere Ideen sind Ihr Erfolg! Mit der Entwicklung des weltweit ersten Verkabelungssystems für den Wohnbereich haben wir Maßstäbe gesetzt. Denn die einzigartige Modularität des Systems ermöglicht nahezu unbegrenzte Flexibilität bei Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 0 Gigabit/s. Und nun gehen wir als Technologieführer mit integrated intelligence konsequent den nächsten Schritt: Als Weltneuheit können wir den ersten W-LAN Access Point präsentieren, der mittels Steckmodul in die PVD-Unit eingesetzt wird. So können mobile Geräte problemlos und solide integriert sowie auf geniale Weise die Vorteile drahtloser und drahtgebundener Systeme genutzt werden. Innovationskraft, technisches Know-how und Qualität made in Germany sind die Basis unserer Arbeit. Wir schaffen Produkte, die sich durch Zukunftssicherheit, Wirtschaftlichkeit, ökologische Verträglichkeit und nicht zuletzt durch ihren Lifestyle-Charakter auszeichnen. Auch deshalb zählen wir als Marktführer viele namhafte Fertighaushersteller, Bauträger, Elektroinstallationsfirmen sowie innovative Fachplaner zu unseren Kunden und Partnern. Profitieren Sie von der Erfahrung unseres Experten-Teams, denn Leistung entsteht durch Leidenschaft! Enrico Stolze & Peter Stegner Geschäftsführer der GmbH 4 Vorwort

4 integrated intelligence Modularität schafft Spielraum! ebnet den Weg zur smarten Multimedianutzung! Denn mit den innovativen Systemen ist es nicht nur möglich, drei Strukturen durch eine einzige zu ersetzen, sondern auch intelligente Module in die PVD-Units einzubauen. So kann man beispielsweise mit dem neuen in_access point von ganz einfach mobile Multimediageräte in das bestehende Heimnetzwerk einbinden. Auf diese Weise werden die Vorteile drahtloser und drahtgebundener Netze auf geniale Weise kombiniert. ist smart kleinster modularer Access Point der Welt! Der in_access point von bringt vielfältige Möglichkeiten und eine neue Freiheit der mobilen Internetnutzung mit sich! Er erweitert die Modularität des Systems erstmals um eine aktive Komponente und lässt seine Besitzer surfen, wann und wo Sie im Haus wollen denn die flexible W-LAN-Komponente ist in jede PVD-Unit integrierbar. In Sekundenschnelle! :: In jede PVD-Unit integrierbar :: Kein Kabelsalat an den Wänden :: Einfache Bedienung :: Sendeleistung skalierbar Bezeichnung HW in_access point HW-INAPAK 03 Bestellnr. HW-INAP.4 HCAHNG-I0303-A003 W-LAN Access Point nach IEEE80.n, zum Einbau in die Dose HW-A. Inklusive Netzteil, PoE-Injektor, Zentralplatte 50 x 50 mm Reinweiß ähnlich RAL 900, Feeder Patchkabel. 3-fach Aufteilkabel zur Stromspeisung von bis zu 3 HW in_access points.4 in zentralen Verteilungen. Nur in Verbindung mit einer Original-9V/ DC-Stromversorgung einsetzbar. Farbe Hellbeige, Länge ca. 0,3 m, Peitschen 0,5 m. Beschreibung Service by : Umfassende Informationen rund um unsere Produkte und deren Handhabung finden Sie auch auf unserer Internetseite unter Dort haben wir für Sie unter anderem eine Inbetriebnahmeanleitung sowie eine Administrationsanleitung und die Anleitung zum Firmware-Update bereitgestellt. integrated intelligence 5

5 Aktuelle Normen und Standards Vorgaben und Richtlinien DIN EN /VDE (04/03): Seit /007 gibt es normative Vorgaben für die Kommunikations- und Medienverkabelung im Wohnbereich. Die Normenreihe DIN EN 5073, die wichtigste Norm zur Daten- und Netzwerktechnik, legt in Teil 4 die Begrifflichkeiten, Strukturen sowie die Leistungsparameter der eingesetzten Komponenten fest. Erstmals wird der INFORMATIONS- TECHNISCHE MEHRDIENSTEANSCHLUSS, wie auch die PVD-Unit einer ist, bestätigt und beschrieben. Im April 03 erhielt die Norm sogar die VDE-Klassifizierung. DIN 805: Elektrische Anlagen in Wohngebäuden In /00 wurde die DIN 805- neu verfasst, hier wurden Art und Umfang der Mindestausstattung Elektrischer Anlagen in Wohnungen inklusive IuK- und RuK-Anschlüsse neu definiert. Erstmals ist eine Netzwerkverkabelung nach dieser Norm Mindestanforderung. RAL-RG 678 (/00) Parallel dazu wurden die Ausstattungswerte für Wohnungen (-3 Sterne-System von HEA und RAL) aktualisiert und um IuK- und RuK-Strukturen erweitert. Aktuell ist die DIN 805- Planungsgrundlagen in der Überarbeitungsphase. Verteiler- und Leerrohrstrukturen werden aktuellen Anforderungen angeglichen und mit DIN EN harmonisiert. Kurzum Multimediaverkabelung inklusive Netzwerktechnik ist nach sämtlichen aktuellen Normen als Mindestausstattung vorgesehen. Wir geben auf diesen beiden Seiten einen kurzen Überblick über die wichtigsten Daten und Fakten der Normen und Richtlinien. Küche Bad Haushaltsraum Wohnzimmer bis 0 m über 0 m Esszimmer je Schlaf-, Kinder-, Gäste-, Büro, Arbeitszimmer bis 0 m über 0 m Flur bis 3 m über 3 m Freisitz Hobbyraum Kennzeichnung nach RAL-RG 678 (/00) Steckdosen, Anschlüsse Anzahl der Anschlüsse Telefon-/Datenschluss (IuK) Radio/TV-/Datenschluss (RuK) Entspricht Mindestausstattung nach DIN 805- Telefon-/Datenschluss (IuK) Radio/TV-/Datenschluss (RuK) 3 Telefon-/Datenschluss (IuK) Radio/TV-/Datenschluss (RuK) 3 Hinweis: Wiedergegeben mit Erlaubnis des DIN Deutsches Institut für Normung e. V.. Maßgebend für das Anwenden der DIN-Norm ist deren Fassung mit dem neuesten Ausgabedatum, die bei der Beuth Verlag GmbH, Burggrafenstraße 6, 0787 Berlin, erhältlich ist. 6 Normen und Richtlinien

6 Seit April 03 VDE-Bestimmung nach VDE 00 DIN EN (VDE ) TARA* Informationstechnischer Mehrdiensteanschluss *TARA = Telekommunikationsanschluss und Rundfunkanschluss Mindestanforderungen TARA IuK (Informations- und Kommunikationsanschluss) x RJ45 (EN ) Netzwerk-Anschluss Anwendungsbereiche Wohnungen in Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie Gebäude unterschiedlicher Nutzung wie Arztpraxen, Kanzleien, Hotels, Seniorenwohnheime etc. RuK (Rundfunk- und Kommunikationsanschluss) x BK/SAT (EN 669- IEC, EN F-Typ) Rundfunk-Anschluss Mindestkonfiguration TARA In definierten Räumen Empfehlung mindestens x TARA auf 3,75 m Wandlänge x TARA Verkabelungsstrecke Struktur: Stern-Topologie Leistungsanforderung IuK-Verkabelung (Variante Kupfer) RuK-Verkabelung (Variante Koax) IuK symmetrisches Kupferkabel 00 MHz, Datenkabel Kategorie 5e koaxiale Kupferkabel bis zu 3,0 GHz (Klasse A) Übertragungsstrecke Klasse D, E oder F Wohnungsverteiler Jede einzelne Wohneinheit muss von einem separaten Wohnungsverteiler versorgt werden Aufnahme der Verkabelung Aufnahme der Übertragungseinrichtungen (aktive und passive Geräte) zur Verteilung von Netzanwendungen Die Dimensionierung hängt von der Komplexität der versorgten Infrastruktur ab Schnittstelle zwischen interner Wohnungsverkabelung und externer Netzzugangsverkabelung Externe Netzzugangsverkabelung Die externe Netzzugangsverkabelung (z. B. SAT-TV, Kabel-TV, Internet, Telefon) wird am Wohnungsverteiler bereitgestellt. TARA Mindest- anforderung der Norm RuK PVD-Unit Radio TV Wichtig für Service-Techniker Alle Anschluss-/Übertragungseinrichtungen (Übergabedose und Geräte wie Splitter, Kabelmodem etc.) müssen im zentralen Wohnungsverteiler platziert werden. IuK Kommunikation Hinweis: Wiedergegeben mit Erlaubnis des DIN Deutsches Institut für Normung e. V.. Maßgebend für das Anwenden der DIN-Norm ist deren Fassung mit dem neuesten Ausgabedatum, die bei der Beuth Verlag GmbH, Burggrafenstraße 6, 0787 Berlin, erhältlich ist. Normen und Richtlinien 7

7 Sechs gute Gründe für einfach, logisch und überzeugend Die Systeme erfüllen alle Ansprüche an eine zukunftsorientierte Multimediaverkabelung. Durch ihre Provider-Unabhängigkeit schaffen sie maximale Flexibilität für Nutzer und Wohnungswirtschaft. Die Einsatzgebiete sind vielfältig. Neben Ein- und Mehrfamilienhäusern bietet sich die Installation in Hotels, Studentenwohnheimen und Seniorenresidenzen an. Dabei bieten Systeme die zuverlässige und zukunftssichere Lösung. Dank der einzigartigen Modularität der PVD-Unit muss sich der Nutzer nicht im Voraus auf bestimmte Dienste festlegen, sondern kann je nach Bedarf die Funktionalität der Anschlussdose einfach per Plug and Play verändern. Mit ist deshalb jeder Raum für alle Multimedia-Dienste vorbereitet! Die sechs wichtigsten Bauherrenargumente für 3 Eine Dose, alle Dienste. Einfach schön! Keine Providergeräte verteilt in der Wohnung. Einfach aufgeräumt! Das eleganteste W-LAN kommt aus Ihrer Dose. Einfach unabhängig! konventionell konventionell konventionell mit Wohnästhetik an den Wänden dank der kompakten PVD-Unit. Mit ist weniger einfach mehr! mit Ordnung in den Räumen, die Geräte finden Platz in der Zentrale. Endlich Schluss mit dem unendlichen Kabelsalat! mit Der in_access point in der PVD-Unit erzeugt beste Funkabdeckung mit W-LAN bei minimaler Strahlenbelastung und dezenter Optik! 8 Die wichtigsten Argumente

8 Planung und Installation im Handumdrehen Einfach clever! Arbeiten mit Systemen: schnell, einfach und unkompliziert durch verlegeoptimierte Kabel und umfangreiche Herstellerunterstützung. Mit dem Blick für durchdachte und zukunftssichere Lösungen planen und installieren Sie für alle Anwendungsbereiche das passende Multimedia-Heimnetzwerk. 4 5 Alles modular und jederzeit verfügbar. Einfach zukunftssicher! Profi-Technik für Ihr Heimnetzwerk. Einfach leistungsstark! 6 Einfach ersetzt drei herkömmliche Systeme. effizient! konventionell übertragene Datenmenge Zukunftssicherheit und Variabilität dank einzigartiger Modultechnik. Schon heute für die Anforderungen von morgen vorbereitet! benötigte Zeit Mit erhalten Kunden LAN bis 0 Gigabit Ethernet und Klasse A+ Koaxialkabel. Denn macht keine Kompromisse! mit Unsere Systeme bedeuten weniger Leerrohre und Schaltermaterial sowie reduzierten Aufwand für Anschluss und Verlegung. Die wichtigsten Argumente 9

9 Strukturierte Verkabelung das Funktionsschema Einfamilienhaus In Einfamilienhäusern werden in der Regel alle Kabel zentral im Keller zusammengeführt. Die Zentrale wird PVD-Unit PVD-Unit in_access point entweder aufputz oder in einem Gehäuse (Elektroverteiler, PVD-Flexbox oder 9 -Schrank) installiert. PVD-Unit in_access point Verkabelung PVD-Unit PVD-Unit PoE-Injektor in der Zentrale PVD-Unit PVD-Unit Netzbetreiber Wohnung Bei Mehrfamilienhäusern hat jede Wohnung eine eigenständige Verkabelung mit eigener Zentrale. Im Regel- Zentrale fall wird ein vierreihiger UP- Verteiler zur Aufnahme der Providergeräte, des Verteiler- in_access point Verkabelung PVD-Unit in_access point feldes und der Übergabedosen der Provider (Telefon- und Kabelnetzbetreiber) eingesetzt. PVD-Unit PVD-Unit Die Zentrale Die Kabel Die PVD-Unit 0 Funktionsschema

10 Alle Möglichkeiten ausschöpfen die Option des Cable-Sharings In der aktuellen Norm DIN EN werden an eine TARA-Dose x RuK-Anschluss (IEC oder F) und x IuK- Anschluss (RJ45) als Anforderung gestellt. Normkonforme Mindestbestückung Mögliche Bestückung mit Cable-Sharing Diese Ansprüche werden von den PVD-Units selbstverständlich erfüllt. Der Mehrwert Der Datenkabelteil enthält acht Adern, ein RJ45-Anschluss besitzt acht Kontakte (Pins). Diese werden sowohl bei der Übertragung von Gigabit- Ethernet (000 Base-T), als auch bei der Übertragung von 0 Gigabit-Ethernet (0 GBase-T) gleichzeitig verwendet, während die Übertragung von Telefondiensten und LAN 0/00 MBit/s (0/00 Base-T) lediglich auf zwei oder vier Kontakten erfolgt. Die ungenutzten Adern können anderweitig verwendet werden. Dazu werden die acht Adern des Kabels in zwei Anwendungen aufgeteilt (Cable-Sharing). Diese Vorgehensweise macht es möglich, ein vorhandenes Datenkabel für zwei Anwendungen gleichzeitig zu nutzen, beziehungsweise ein zweites Datenkabel einzusparen.. Modulwechsel in der PVD-Unit bietet sowohl ein GBE (HW-EK3S) als auch ein 0 Gigabit-Ethernet-fähiges (HW-EKKS) Wechselmodul mit einer Vollbelegung auf allen acht Kontakten. In der Regel werden jedoch Doppelmodule (z. B. HW-EK4 LAN/TAE) bevorzugt. Mit diversen Doppelmodulen für Cable-Sharing ermöglicht verschiedene Kombinationen zwischen den Buchsen LAN, ISDN, RJ (weltweiter Telefonstandard), TAE und TDO (Österreich). Das Verlegekabel (Datenkabelteil) wird an der PVD-Unit mit Wechselmodulen und am Verteilerfeld mit korrespondierenden Y-Kabeln aufgeteilt. In unserem Downloadbereich unter finden Sie zusätzlich bebilderte Montageanleitungen für die Grunddose, den neuen in_access Point und weitere Komponenten. Dort erhalten Sie selbstverständlich auch eine digitale Version der Anleitung zur Verwendung des Systems mit wichtigen Hinweisen für Servicetechniker. Diese können Sie auch gerne an Ihre Kunden weitergeben.. Kabelwechsel (Y-Kabel) im Verteiler erforderlich In den 0/00/000 Base-T-Port des Switches In den a/b-port der Telefonanlage (gelb) In den 0/00 Base-T-Port des Switches (blau) Option des Cable-Sharings

11 So arbeiten die Profis!»Mit dem System können wir alle Ansprüche unserer Kunden an eine wirtschaftliche und zukunftssichere Multimedia-Verkabelung erfüllen!«in jedem Fall eine gute Wahl

12 Alle Produkte im Überblick die Komponenten Auf den folgenden Seiten finden Sie eine detaillierte Auflistung aller Komponenten mit den entsprechenden Bestellnummern. Montageanweisungen und technische Dokumente finden Sie im Internet im Downloadbereich auf Die PVD-Unit Funktionalität Seite 4 Installationskomponenten Seite 5 Konfigurationen/Module und Zubehör Seite 6 Die Verlegekabel Multivision-Kabel Seite 4 Evolution-Kabel Seite 6 Die Zentrale Aufbau & Funktionsweise Seite 8 Komponenten Seite 9 Komponenten 3

13 Einzigartig: die patentierte Modularität. Schlüssel zum System die PVD-Unit PVD-Unit Wechselbare Steckmodule Abdeck- und Distanzrahmen des Schalter- Herstellers Zentralplatte PVD-Unit Wechselbare Steckmodule Abdeck- und Distanzrahmen des jeweiligen Herstellers Zentralplatte Plug & Play: Der Modultausch erfolgt in Sekunden. Eine Dose für alles Die PVD-Units (Picture-, Voice-, Data-Einheiten) von zeichnen sich dank wechselbarer Steckmodule durch eine hohe Flexibilität aus. Der Modultausch erfolgt ohne Veränderung der rückseitigen Kabelanschlüsse. Nur die patentierte PVD-Unit von bietet diese Option! Jede PVD-Unit kann verschiedene Zustände haben: unbestückt bestückt nur für TV bestückt nur für Kommunikation LAN/Tel (Beispiel) Die Zentralplatten Aufgrund ihrer Standardmaße von 50 x 50 mm können die Zentralplatten in die Abdeckrahmen sämtlicher Schalter-Hersteller integriert werden. Benötigt wird dafür im Regelfall ein Zwischenrahmen (im Sortiment des Schalter-Herstellers erhältlich). Die Integration in einen Mehrfachrahmen (z. B. x PVD-Unit, X x 30 V) ist möglich. Für einen Modultausch genügt es, Zentralplatte und Zwischenrahmen zu entfernen, der Gesamtrahmen muss nicht abgenommen werden. Mit den entfernbaren Blindstopfen an jeder Zentralplatte können die Aussparungen für TV-Module verschlossen werden. Die Zentralplatten sind in den Standardfarben Reinweiß, ähnlich RAL 900 und Anthrazit, ähnlich RAL 704 erhältlich. bestückt für TV und Kommunikation LAN/Tel (Beispiel) Hinweis: Auf stehen die Montageanleitung zur Installation der PVD-Unit und andere technische Dokumente kostenlos zum Download bereit. 4 PVD-Unit

14 Die Installationskomponenten Basis für ein leistungsfähiges und zukunftssicheres System PVD-Unit Die PVD-Unit ist die patentierte Basiskomponente für multimediale Anwendungen Bezeichnung HW-A PVD-Unit HW-X4 RC-Abschlusswiderstand TV HW-ZP-B Zentralplatte Blind Bestellnr. HAXHSD-G0400-C000 HAXHSE C000 Reinweiß* Anthrazit** HAXHSE-G000-C000 HAXHSE-G000-S000 Größe x 50 mm Zur Aufnahme der verschiedenen TV- und Kommunikationsmodule RC-Glied für jede Enddose in einer Linie Zur Abdeckung unbestückter Dosen * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Bezeichnung Abdeckrahmen DELTAprofil Abdeckrahmen DELTAfläche Abdeckrahmen, 80 x 80, rw Bestellnr. WAXWSE-0000-C00 WAXWSE-0000-C00 HAXHSE C005 Zubehör Größe 80 x 80 mm 75 x 75 mm 80 x 80 mm Farbe Reinweiß (ähnlich RAL 900) Farbe Reinweiß (ähnlich RAL 900) Farbe Reinweiß (ähnlich RAL 900). Passend für Aufputzgehäuse HAXHSE C004) Bezeichnung HW-Aufputzgehäuse, 80 x 80, rw HW-Eindrückwerkzeug Elektronik-Seitenschneider HW-Abisolierwerkzeug Bestellnr. HAXHSE C004 HAXHSE C00 ELS 0 HAXHSE C x 80 mm HW-Aufputzgehäuse, 80 x 80 mm, Reinweiß RAL 900, HW-Abdeckrahmen HAXHSE C005 ist separat zu bestellen Zum Eindrücken der Adern in die Schneidklemmen der Dosen Zum bündigen Kürzen überstehender Adern, Abbildung ähnlich Optimal zum Abisolieren der Verlegekabel geeignet Installationskomponenten 5

15 Die Konfigurationen Systematisch modulare Freiheit konfigurieren Die verfügbaren Konfigurationen werden nachfolgend beschrieben. Alle Komponenten einer Konfiguration gehören zwingend zusammen und sollten daher immer in gleicher Anzahl bestellt werden. Jede Konfiguration wird durch drei Komponenten realisiert: einen Kommunikationseinsatz in der PVD-Unit die dazugehörige Zentralplatte für die Abdeckung der Dose das dem Kommunikationseinsatz entsprechende Y-Patchkabel für die Zentrale zur Einspeisung der Dienste Konfiguration LAN/LAN (LAN 0/00Base-T) HW-EKS LAN/LAN HW-ZP-EK LAN/LAN HW-Y-Kabel LAN/LAN bl/bl Bezeichnung Erforderliches Zubehör: Schirmblech HW-SB4 Bestellnr.: HAXHSN-0000-C04 HAXHSM-G000-C040 Reinweiß* HAXHSE-G040-C0 0,5 m HCAHNG-B03-A005 RW matt HAXHSE-GM40-C0,0 m HCAHNG-B03-A00 Bestellnr. Anthrazit** HAXHSE-G040-S0,0 m HCAHNG-B03-A00 50 x 50 mm Größe Schirmblech erforderlich (siehe links) * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Konfiguration ISDN/LAN (LAN 0/00Base-T) HW-EKS ISDN/LAN HW-ZP-EK ISDN/LAN HW-Y-Kabel ISDN/LAN gn/bl Bezeichnung Erforderliches Zubehör: Schirmblech HW-SB4 Bestellnr.: HAXHSN-0000-C04 HAXHSM-G000-C04 Reinweiß* HAXHSE-G040-C0 0,5 m HCAHNG-B03-A005 Anthrazit** HAXHSE-G040-S0,0 m HCAHNG-B03-A00 Bestellnr.,0 m HCAHNG-B03-A00 50 x 50 mm Größe Schirmblech erforderlich (siehe links) * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL Konfigurationen

16 Die Konfigurationen Konfiguration 3 ISDN/ISDN AUSLAUFPRODUKT Bezeichnung AUSLAUFPRODUKT HW-EK3 ISDN/ISDN HW-ZP-EK3 ISDN/ISDN HW-Y-Kabel3 ISDN gn HAXHSM-G000-C03 Reinweiß* HAXHSE-G040-C03 0,4 m HCAHNG-A30-A004 0,5 m HCAHNG-A30-A005 0,7 m HCAHNG-A30-A007,0 m HCAHNG-A30-A00,0 m HCAHNG-A30-A00 Bestellnr. Größe AUSLAUFPRODUKT 50 x 50 mm Beide Buchsen gebrückt (S0-Bus) * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Konfiguration 4 LAN/TAE (LAN 0/00Base-T) Bezeichnung HW-EK4S LAN/TAE HW-ZP-EK4 LAN/TAE HW-Y-Kabel4 LAN/TAE bl/ge HAXHSM-G000-C04 Reinweiß* HAXHSE-G040-C04 0,5 m HCAHNG-B404-A005 RW matt,0 m HCAHNG-B404-A00 Anthrazit** HAXHSE-G040-S04,0 m HCAHNG-B404-A00 50 x 50 mm Schirmblech erforderlich (siehe rechts) * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Bestellnr. Größe HAXHSE-GM40-C04 Erforderliches Zubehör: Schirmblech HW-SB4 Bestellnr.: HAXHSN-0000-C04 Sonderkabel für Konfiguration 4 Bezeichnung Bestellnr. HW-Y-Kabel4 LAN/RJ bl/ge,0 m HCAHNG-B406-A00 Zum Verbinden von TK-Anlagen mit RJ-Buchsen für a/b bei Wechselmodul LAN/TAE in der PVD-Unit HW-Y-Kabel34 LAN/xab bl/ge,0 m HCAHNG-B434-A00 Zum Verbinden von TK-Anlagen mit Klemmen für a/b bei Wechselmodul LAN/TAE in der PVD-Unit Konfigurationen 7

17 Die Konfigurationen Konfiguration 5 TAE/TAE HW-EK5 TAE/TAE HW-ZP-EK5 TAE/TAE HW-Y-Kabel5 TAE/TAE ge/ge Bezeichnung HAXHSM-G000-C05 Reinweiß* HAXHSE-G040-C05 0,5 m HCAHNG-A509-A005 Anthrazit** HAXHSE-G040-S05,0 m HCAHNG-A509-A00,0 m HCAHNG-A509-A00 Bestellnr. 50 x 50 mm Größe * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Konfiguration 6 ISDN/TAE HW-EK6 ISDN/TAE HW-ZP-EK6 ISDN/TAE HW-Y-Kabel6 ISDN/TAE gn/ge Bezeichnung HAXHSM-G000-C06 Reinweiß* HAXHSE-G040-C06 0,4 m HCAHNG-A604-A004 Anthrazit** HAXHSE-G040-S06 0,5 m HCAHNG-A604-A005,0 m HCAHNG-A604-A00 Bestellnr.,0 m HCAHNG-A604-A00 50 x 50 mm Größe * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Sonderkabel für Konfiguration 6 HW-Y-Kabel6 ISDN/RJ gn/ge HW-Y-Kabel36 ISDN/xab gn/ge Bezeichnung,0 m HCAHNG-A707-A00,0 m HCAHNG-B436-A00 Bestellnr. Zum Verbinden von TK-Anlagen mit RJ-Buchsen für a/b bei Wechselmodul ISDN/TAE in der PVD-Unit Zum Verbinden von TK-Anlagen mit Klemmen für a/b bei Wechselmodul ISDN/TAE in der PVD-Unit 8 Konfigurationen

18 Die Konfigurationen Konfiguration 6 Konfiguration 7 ISDN/TAE ISDN/RJ AUSLAUFPRODUKT AUSLAUFPRODUKT AUSLAUFPRODUKT Bezeichnung HW-EK7 ISDN/RJ HW-ZP-EK7 ISDN/RJ HW-Y-Kabel7 ISDN/RJ gn/ge Bestellnr. HAXHSM-G000-C07 Reinweiß* HAXHSE-G040-C07 0,5 m HCAHNG-A706-A005,0 m HCAHNG-A706-A00,0 m HCAHNG-A706-A00 Größe 50 x 50 mm * ähnlich RAL 900 Konfiguration 8 TDO/TDO (Nur für Österreich) Bezeichnung HW-EK8 TDO/TDO HW-ZP-EK8 TDO/TDO HW-Y-Kabel8 TDO/TDO ge/ge Bestellnr. HAXHSM-G000-C08 Reinweiß* HAXHSE-G040-C08 0,4 m HCAHNG-A80-A004 0,5 m HCAHNG-A80-A005 0,7 m HCAHNG-A80-A007,0 m HCAHNG-A80-A00 Hinweis: TDO = Analoger Anschluss in Österreich Größe 50 x 50 mm * ähnlich RAL 900 Konfiguration 9 ISDN/TDO (Nur für Österreich) Bezeichnung HW-EK9 ISDN/TDO HW-ZP-EK9 ISDN/TDO HW-Y-Kabel9 ISDN/TDO gn/ge Bestellnr. HAXHSM-G000-C09 Reinweiß* HAXHSE-G040-C09 0,4 m HCAHNG-A905-A004 0,5 m HCAHNG-A905-A005 0,7 m HCAHNG-A905-A007,0 m HCAHNG-A905-A00 Größe 50 x 50 mm * ähnlich RAL 900 Konfigurationen 9

19 Die Konfigurationen Konfiguration 0 LAN/TDO (LAN 0/00Base-T) (Nur für Österreich) Erforderliches Zubehör: Schirmblech HW-SB4 Bestellnr.: HAXHSN-0000-C04 HW-EK0S LAN/TDO HW-ZP-EK0 LAN/TDO HW-Y-Kabel0 LAN/TDO bl/ge HAXHSM-G000-C043 Reinweiß* HAXHSE-G040-C030 0,4 m HCAHNG-B3005-A004 Anthrazit** HAXHSE-G040-S030 0,5 m HCAHNG-B3005-A005,0 m HCAHNG-B3005-A00,0 m HCAHNG-B3005-A00 50 x 50 mm Schirmblech erforderlich (siehe links) * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Konfiguration LAN/RJ (LAN 0/00Base-T) Erforderliches Zubehör: Schirmblech HW-SB4 Bestellnr.: HAXHSN-0000-C04 Bestellnr. Größe Bezeichnung HW-EKS LAN/RJ HW-ZP-EK LAN/RJ HW-Y-Kabel LAN/RJ bl/ge HAXHSM-G000-C044 Reinweiß* HAXHSE-G040-C03 0,5 m HCAHNG-B306-A005 Anthrazit** HAXHSE-G040-S03,0 m HCAHNG-B306-A00,0 m HCAHNG-B306-A00 Bezeichnung Bestellnr. Größe 50 x 50 mm Schirmblech erforderlich (siehe links) * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 HW-EK RJ/RJ HW-ZP-EK RJ/RJ HW-Y-Kabel RJ/RJ ge/ge Bezeichnung HAXHSM-G000-C03 Reinweiß* 0,5 m HCAHNG-A3-A005,0 m HCAHNG-A3-A00,0 m HCAHNG-A3-A00 Konfiguration RJ/RJ HAXHSE-G040-C03 50 x 50 mm * ähnlich RAL Konfigurationen Bestellnr. Größe

20 Die Konfigurationen Konfiguration 3 GigabitLAN (8P) (auch für Messzwecke) Bezeichnung HW-EK3S LAN 8/8 RJ45 HW-ZP-EK3S 8/8 RJ45 Standard-Patchkabel Kat.5e Bestellnr. HAXHSM-G000-C045 Reinweiß* HAXHSE-G040-C045 0,5 m NPK 05 VPE: Stück Anthrazit** HAXHSE-G040-S045 - Größe 50 x 50 mm Schirmblech erforderlich (siehe rechts) * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Als Messkabelsatz, Abbildung ähnlich. Gigabit Ethernet + Messzwecke Erforderliches Zubehör: Schirmblech HW-SB4 Bestellnr.: HAXHSN-0000-C04 Konfiguration EVO LAN 0GBE (auch für Messzwecke) evolution übertragene Datenmenge 0 Gigabit Ethernet Bezeichnung HW-EKKS 8/8 RJ45 HW-ZP-EK3S 8/8 RJ45 HW-EPK Systempatchkabel HAXHSM-E000-C046 Reinweiß* HAXHSE-G040-C045 0,5 m HCAHNG-E0808-A005 Bestellnr. Anthrazit** HAXHSE-G040-S045,0 m HCAHNG-E0808-A00,0 m HCAHNG-E0808-A00 Größe 50 x 50 mm + Messzwecke Erforderliches Zubehör: Schirmblech HW-SB4 Bestellnr.: HAXHSN-0000-C04 Schirmblech erforderlich (siehe rechts) * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Messung einer Verkabelungsstrecke (Linie) Um eine Linie auf korrekte Verdrahtung zu überprüfen, ist die Vorgehensweise wie folgt: Das Messmodul HW-EK3S oder HW-EKKS wird in die PVD-Unit der zu überprüfenden Linie gesteckt. Mittels Schirmblech wird der Schirmübergang zwischen Dosenkörper und RJ45-Buchse hergestellt. Unter Verwendung von geeigneten 8-adrigen Patchkabeln werden die beiden Teile des Messgerätes (Remote-Einheit und Meßgerät selbst) mit der PVD-Unit bzw. mit der zugeordneten RJ45-Buchse des Verteilerfeldes verbunden. Die Aussage des Messergebnisses entspricht der von herkömmlichen strukturierten Verkabelungen. Die Messung der Koaxialverkabelung erfolgt auf konventionelle Art und Weise. Konfigurationen

21 Die TV-Module TV-Module für Standardanwendungen AUSLAUFPRODUKT HW-ET DVB-S/C/T HW-ET3 DVB-C/T Bezeichnung HAXHSM-G000-C00 HAXHSM-G000-C003 Bestellnr. Anschlussdämpfung: ca. 4 db Stichleitungsmodul für die Entnahme von Satellitensignalen, Kabelfernsehen, Radiosignalen und anderen Diensten. DiSEqC-fähig ( khz), DC-Durchgang IEC-Stecker (rechts) Anschlussdämpfung: ca. 0 db Durchgangsdämpfung: ca.,5 db TV-Module für Sonderanwendungen HW-ET5 DVB-S TWIN HW-ET6 DVB-C/Rück Bezeichnung HAXHSM-G000-C005 HAXHSM-G000-C006 Bestellnr. Anschlussdämpfung ca. db Stichleitungsmodul für die Entnahme von zwei unabhängigen Satellitensignalen (Beispiel: TWIN-Receiver) Hinweis: Die vorgesehene PVD-Unit muss bei der Installation mit zwei Koaxialkabelelementen verkabelt werden! Verfügbar ab Ende 03 Anschlussdämpfung ca. 0 db Stichleitungsmodul für die Entnahme von Kabelfernsehen und den Anschluss eines interaktiven DOCSIS-Gerätes (Kabelmodem, interaktiver DVB-C-Receiver) Rückwegfilter am TV-Anschluss (rechts) Verfügbar ab Ende 03 Zubehör HW-ZP-TV, 50 x 50 mm Anschlusskabel F/IEC HW-KOKA Tri-Shield Bezeichnung Reinweiß* HAXHSE-G040-C03,5 m HCAHNG-FIECB-A05 V45480-K0-W F Anthrazit** HAXHSE-G00-S00 3 m HCAHNG-FIECB-A m-ring Bestellnr. Zentralplatte zur Abdeckung von Dosen mit einem TV-Modul * ähnlich RAL 900 ** ähnlich RAL 704 Adapterkabel zum Verbinden von Dose (IEC-Stecker) und Sat-Receivern mit F-Anschlüssen Single-Koaxialkabel, Klasse A+, Schirmungsmaß 00 db, Verlegekabel als Ergänzung bei TWIN-SAT-Funktion an der PVD-Unit, Technische Daten entsprechen dem Koaxialkabelteil des HW-K/HW-KEV Verfügbar ab Ende 03 TV-Module

22 Gelernt ist gelernt die Zertifizierung Der Service für Installationsunternehmen Als Partner profitieren Sie nicht nur von unseren innovativen Produkten, Ihnen erschließt sich dank unseres weitreichenden Netzwerks auch ein größerer Kundenkreis und ein höherer Bekanntheitsgrad. Profitieren Sie in unseren Zertifizierungskursen vom Know-how des Marktführers: Hier erlernen Sie nicht nur die fachgerechte und zeitoptimierte Installation unserer Systeme, sondern können auch Ihr Grundlagenwissen in Telefon-, Fernseh- und Netzwerktechnik erweitern. Wo und wie? Klassische Zertifizierungskurse An unseren eintägigen Zertifizierungskursen können Sie bundesweit teilnehmen. Die Veranstaltungsorte werden nach Bedarf festgelegt. Informieren Sie sich über die aktuellen Kurstermine, Veranstaltungsorte und Preise unter oder über unsere Hotline. Vor-Ort-Zertifizierung bietet außerdem Vor-Ort-Zertifizierungen an. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit unseren Technikern gemeinsam eine Anlage zu installieren und lernen Sie direkt auf der Baustelle beim»training on the Job«die Eigenschaften und Vorteile unserer Systeme kennen. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Profis unterstützend zur Seite, so dass in der Regel eine komplette Anlage an nur einem einzigen Arbeitstag fertig installiert, geprüft und in Betrieb genommen werden kann. Die Vorteile der Vor-Ort-Zertifizierungen liegen auf der Hand: Sie können sich bei Ihrem ersten Projekt auf die Unterstützung unserer Fachkraft vor Ort verlassen. In der Praxis wird das neue System schneller vertraut. Sie bestimmen Ort und Zeitpunkt. Sie können mehrere Mitarbeiter ohne Mehrkosten ausbilden lassen. zertifizierter Partner: Profitieren Sie davon! Unsere Leistungen für zertifizierte Partner gehen weit über das Kursangebot hinaus! Konkret bestehen für jeden Partner zusätzlich folgende Möglichkeiten: Kostenlose Aufnahme in die Liste der regionalen Ansprechpartner auf unserer Website Weiterleitung von Endkundenanfragen Persönliche Vertriebsunterstützung Unterstützung bei regionalen und überregionalen Ausstellungen Kostenlose technische Unterstützung durch unsere Hotline Kostenlose Planungsunterstützung Automatische Versorgung mit allen wichtigen Informationen rund um Versorgung mit Werbematerial Hotline +49 (0) Die Zertifizierung 3

23 Die Lebensadern des Systems das Multivision-Kabel multivision Für Anwendungen bis GBE Das Multimedia-Kabel Koaxialkabelteil Datenkabelteil HW-K Tri-Shield Das Multivision-Kabel wird als Rückgrat des Verkabelungssystems eingesetzt und bringt die Multimedia- Signale von der Zentrale zu den einzelnen PVD-Units. Bezeichnung Bestellnr. HW-K Tri-Shield, -Kabel, Kat 5e/Koax, PVC 00 m-ring V45480-W57-W5-F 500 m-trommel V45480-W57-W5-F5 000 m-trommel V45480-W57-W5 Kupferzahl: 37,9 PE-Isolierung Kupferinnenleiter Dielektrikum aus gasgeschäumtem Zell-PE + Foam-Skin Schirmfolie (mit Dielektrikum gebondet) Schirmfolie (mit Mantel gebondet) Schirmfolie Verzinnter CU-Beidraht Kupferleiter AWG 4 Schirmgeflecht Mantel (PVC) 4 Multivision-Kabel Mantel (PVC) Aufbau Das HW-K ist ein für die Einbauverhältnisse im Wohnbereich optimiertes Hybridkabel, bestehend aus einem Koaxialkabelteil und einem Datenkabelteil. Das geschirmte Koaxialkabel (Klasse A+, Tri-Shield, Schirmungsmaß >00 db) überträgt analoge und digitale Radio- und TV-Signale (CATV, SAT, DVB-T). Geltende Normen: Schirmungsklasse A+ gemäß EN 507--, EN 507--, EN und EN sowie EN /A, EN Eignung für freigegebene Kompressions-Stecker. Das symmetrische Datenkabelelement (Kategorie 5e, 4 x x 0,5) überträgt analoge sowie digitale Telefondienste und wird zur Errichtung eines LAN eingesetzt. Das Kabel erreicht Gigabit- Ethernet-Performance (000 Base-T) nach IEEE 80.3ab. Geltende Normen: EN 5073-, EN , ISO/IEC 80, IEC 656-5, TIA/EIA-568-B.. Das Kabel ist mechanisch für den Anschluss an die PVD-Unit (Anschlussdose HW-A) optimiert und für die Verlegung in Leerrohren nach DIN 805- ab M0 vorgesehen. Aus technischer Sicht darf das Kabel jedoch auch direkt im Putz verlegt werden. Dank der sehr guten Biegefähigkeit und des schlanken Aufbaus bieten unsere Kabel optimale Voraussetzungen für den Einsatz im Wohnbereich.

Katalog für den Elektrofachhandel 2012. www.homeway.de

Katalog für den Elektrofachhandel 2012. www.homeway.de Katalog für den Elektrofachhandel 2012 www..de Katalog 2012 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 04 Warum Anwendungen Seite 05 Lösungsmöglichkeiten Seite 06 Norm DIN EN 50173-4 (12/2007) Seite 07 System-Vorteile

Mehr

Vorbemerkungen Multimedia-Verkabelung homeway, Systemvariante TwiGa

Vorbemerkungen Multimedia-Verkabelung homeway, Systemvariante TwiGa Vorbemerkungen Multimedia-Verkabelung homeway, Systemvariante TwiGa Vorbemerkungen: Verkabelungsart: Es ist grundsätzlich eine Sternverkabelung vom zentralen Kommunikationsverteiler der Wohnung zu den

Mehr

Mein neues Zuhause kann Multimedia

Mein neues Zuhause kann Multimedia Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit! www..de Das System aus drei mach eins! David, 41 Optimales WLAN im ganzen Haus! ist die optimale Multimediaverkabelung für Ihr neues Zuhause! Wo normalerweise

Mehr

HomeWay. Das perfekte Multimedia-Heim-Netzwerk. ...Multimedia erleben! Hauptkatalog für den Elektrofachhandel

HomeWay. Das perfekte Multimedia-Heim-Netzwerk. ...Multimedia erleben! Hauptkatalog für den Elektrofachhandel Das perfekte Multimedia-Heim-Netzwerk....Multimedia erleben Hauptkatalog für den Elektrofachhandel 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Wichtigste Kundenargumente Seite 5 Neue Norm DIN EN 50173-4 (12/2007)

Mehr

Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit homeway. www.homeway.de

Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit homeway. www.homeway.de Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit www..de Multimedia modern genießen. Anwendungen mit. Multimedia ist ein fester Bestandteil unseres Lebens. Neben Fernsehen, Telefon und Radio ist ein schneller

Mehr

Multimediaverkabelung?! Das haben Sie gesucht! www.homeway.de

Multimediaverkabelung?! Das haben Sie gesucht! www.homeway.de Multimediaverkabelung?! Das haben Sie gesucht! www..de Multimedia heute? Anwendungen mit Multimedia ist ein fester Bestandteil unseres Lebens. Die Ansprüche sind jedoch so unterschiedlich wie auch vielfältig.

Mehr

Jetzt zieht. Multimedia mit ein.

Jetzt zieht. Multimedia mit ein. Jetzt zieht Multimedia mit ein. Die Lösung Multimedia ist heute ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens. Bedürfnisse und Ansprüche sind jedoch so unterschiedlich wie auch vielfältig. Neben Fernseher,

Mehr

HomeWay. Das Multimedia-Heim-Netzwerk. Deckblatt I did it HomeWay... I did it Home my Way. Infobroschüre

HomeWay. Das Multimedia-Heim-Netzwerk. Deckblatt I did it HomeWay... I did it Home my Way. Infobroschüre HomeWay Deckblatt I did it HomeWay... I did it Home my Way Infobroschüre Willkommen im 21. Jahrhundert! Mit HomeWay Information, Kommunikation, Unte...das 21. Jahrhundert eröffnet völlig neue Dimensionen

Mehr

Visualisierung AXIS, ein Projekt der Wilma Wohnen Süd GmbH /

Visualisierung AXIS, ein Projekt der Wilma Wohnen Süd GmbH / Visualisierung AXIS, ein Projekt der Wilma Wohnen Süd GmbH / www.axis-frankfurt.de Für smarte Wohnträume Die flexible Multimedia-Lösung für Ihre Immobilienprojekte www.homeway.de Spitzenleistung aus Leidenschaft.

Mehr

für alle Fälle und Anschlussdosen für alle relevanten Kommunikationsund Multimedia-Anwendungen im Wohnbereich.

für alle Fälle und Anschlussdosen für alle relevanten Kommunikationsund Multimedia-Anwendungen im Wohnbereich. Ein System für alle Fälle CECOFLEX und CECOFLEX Plus flexible Verkabelungssysteme und Anschlussdosen für alle relevanten Kommunikationsund Multimedia-Anwendungen im Wohnbereich. Für alle Anwendungen die

Mehr

EC7 LINE STP. w INHALT. DATENANSCHLUSSDOSE EC7... Seite 78. PATCHPANEL EC7... Seite 78. MONTAGEWERKZEUG... Seite 78. PATCHKABEL EC7...

EC7 LINE STP. w INHALT. DATENANSCHLUSSDOSE EC7... Seite 78. PATCHPANEL EC7... Seite 78. MONTAGEWERKZEUG... Seite 78. PATCHKABEL EC7... IT_KAPITEL_07_AK3:KAPITEL_02_AK1_korr 08.05.2007 7:42 Uhr 75 75 w INHALT DATENANSCHLUSSDOSE EC7... 78 PATCHPANEL EC7... 78 MONTAGEWERKZEUG... 78 PATCHKABEL EC7... 79 KUPFERINSTALLATIONSKABEL S/FTP CAT

Mehr

DE-EMBEDDED LINE CAT6 STP

DE-EMBEDDED LINE CAT6 STP IT_KAPITEL_03_AK3:KAPITEL_02_AK1_korr 08.05.2007 7:36 Uhr 37 37 w INHALT DATENANSCHLUSSDOSEN RJ45 CAT6 GESCHIRMT... 40 ZENTRALPLATTEN UND ABDECKRAHMEN ELSO... 40 AUFPUTZRAHMEN... 41 PATCHPANEL RJ45 CAT6

Mehr

BKS HomeNet. Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection

BKS HomeNet. Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection 2 3 Vernetzung nach Wunsch. Jedes Zimmer ist multifunktional: Heute Kinderzimmer, morgen Büro. Ganz nach

Mehr

BKS BasicNet. Das intelligente Verkabelungssystem für Renovationen, Mietwohnungen, Büros und vieles mehr. The Quality Connection

BKS BasicNet. Das intelligente Verkabelungssystem für Renovationen, Mietwohnungen, Büros und vieles mehr. The Quality Connection Das intelligente Verkabelungssystem für Renovationen, Mietwohnungen, Büros und vieles mehr. The Quality Connection 2 3 Vernetzung nach Wunsch. Genial einfach einfach bequem. Jedes Zimmer ist multifunktional:

Mehr

Universelle Kupferdraht-Haus- und Wohnungs-Verkabelung für Daten-/Internet- und Telefondienste

Universelle Kupferdraht-Haus- und Wohnungs-Verkabelung für Daten-/Internet- und Telefondienste Universelle Kupferdraht-Haus- und Wohnungs-Verkabelung für Daten-/Internet- und Telefondienste Merkblatt für den Bauherrn Leistung und Zuverlässigkeit des Kommunikationsanschlusses des Telekommunikation-Netzbetreibers

Mehr

Multimediasystem dirigon Januar 07. Telefonie Telefax Radio/TV Audio/Video Internet PC MEHR INNOVATION

Multimediasystem dirigon Januar 07. Telefonie Telefax Radio/TV Audio/Video Internet PC MEHR INNOVATION Multimediasystem dirigon Januar 07 Telefonie Telefax Radio/TV Audio/Video Internet PC MEHR INNOVATION Im modernen Wohnungsbau kommen die unterschiedlichsten Mediendienste zum Einsatz: analoge und digitale

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 3 FutureCom 10 TEN System. Corning Cable Systems

Inhaltsverzeichnis. 3 FutureCom 10 TEN System. Corning Cable Systems Inhaltsverzeichnis 3 10 TEN 3.1. übersicht 54 3.2. Zertifikate 57 3.3. Kabel 58 3.4. 3.4.1.S10 TEN Modultechnik 60 3.4.2.S10 TEN Modul und Modulzubehör 61 3.4.3.S10 TEN Dosen 62 3.4.4.S10 TEN Verteilerfelder

Mehr

Ihr Referent: Michael Körmer Elektrotechniker-Meister

Ihr Referent: Michael Körmer Elektrotechniker-Meister Ihr Referent: Michael Körmer Elektrotechniker-Meister Realisierung von 06.10.2010 Michael Körmer 2 Durch den Anschluss und Betrieb unterschiedlicher Kommunikationsgeräte beim Endverbraucher wird die Vernetzung

Mehr

HomeNet von BKS. Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection

HomeNet von BKS. Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection HomeNet von BKS Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr. The Quality Connection 2 3 Vernetzung nach Wunsch. Genial einfach einfach bequem. Jedes Zimmer ist multifunktional:

Mehr

INSTALLATION einfach GEMACHT

INSTALLATION einfach GEMACHT INSTALLATION einfach GEMACHT FERNSEHEN, INTERNET UND TELEFON einfach schnell installiert... Die Fritz!Box erhalten Sie als Leihgabe von primerocom zugesandt, sobald von Ihnen die Bestellung eines primerocom-produkts

Mehr

Hauptkatalog für den Elektrofachhandel

Hauptkatalog für den Elektrofachhandel Hauptkatalog für den Elektrofachhandel 04 www..de Katalog 04 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 04 integrated intelligence Die Installationsebenen Seite 05 integrated intelligence Seite 06 Die W-LAN access_points

Mehr

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Technisches Konzept Teil 2 2010 10-05 1) Ein Netzwerk für Alles der optische Daten-Backbone Das folgende Kapitel zeigt, wie der optische Backbone vielfältig genutzt

Mehr

Informationen zum Hausanschluss

Informationen zum Hausanschluss Informationen zum Hausanschluss Was montiert die azv Breitband GmbH im Haus? Anschlussbox In diese Box kommt das Glasfaserkabel. Das optische Signal der Glasfaser wird in die passenden Signale für Telefon,

Mehr

STRUKTURIERTE NETZPLANUNG & NETZWERKDESIGN. Referenten Honeder Mayerhofer Prager Preiser

STRUKTURIERTE NETZPLANUNG & NETZWERKDESIGN. Referenten Honeder Mayerhofer Prager Preiser STRUKTURIERTE NETZPLANUNG & NETZWERKDESIGN Referenten Honeder Mayerhofer Prager Preiser STRUKTURIERTE VERKABELUNG Verwendung einheitlicher Anschlussmittel Grund: leichtere Anpassung an bestehende Installationen

Mehr

Installationsanleitung VDSL

Installationsanleitung VDSL VDSL Installationsanleitung VDSL Einleitung... 2 Wichtige, prinzipielle Punkte... 2 ISDN-Installation - Prinzipschema... 2 Analoge Installation - Prinzipschema... 3 Verkabelung in der Steigzone... 4 Verkabelung

Mehr

Ready to install. Anwendungen und Schema: Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Planung und Installation

Ready to install. Anwendungen und Schema: Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Planung und Installation Ready to install Anwendungen und Schema: Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Planung und Installation der CECOFLEX/CECOFLEX Plus-Verkabelungssysteme und -Anschlussdosen. ANWENDUNGEN CECOFLEX

Mehr

Kerpen HomeNet Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr

Kerpen HomeNet Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr Kerpen HomeNet Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr The Quality Connection Vernetzung nach Wunsch Genial einfach einfach bequem Jedes Zimmer ist multifunktional: Heute

Mehr

Die Glasfaser im Wohnhaus - und wie weiter...?

Die Glasfaser im Wohnhaus - und wie weiter...? Die Glasfaser im Wohnhaus - und wie weiter...? von Feldwegen via Landstrassen auf Autobahnen Beat Stucki Regionalverkaufsleiter Agenda Die multimediale Heimverkabelung im Neubau Lösungen im bestehenden

Mehr

Die Verbindung zwischen drahtlosen xcomfort und Ethernet.

Die Verbindung zwischen drahtlosen xcomfort und Ethernet. Ethernet Communication Interface ECI Die Verbindung zwischen drahtlosen xcomfort und Ethernet. Die Lösung vom Einfamilienhaus bis zum kleinen Zweckbau. Sparen Sie Energie, indem Sie Energie sparen mit

Mehr

Multimedia-Verkabelung: Flexibilität für Ihre 4 Wände.

Multimedia-Verkabelung: Flexibilität für Ihre 4 Wände. Multimedia-Verkabelung: Flexibilität für Ihre 4 Wände. Telefonieren, surfen, fernsehen und Musik hören, wo Sie wollen! Ein Produkt von SCHRACK 4 HOME die Lifestyle-Linie von Schrack Technik. 2 Herzlich

Mehr

Installationsanleitung für VDSL

Installationsanleitung für VDSL Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Anschlussbereiche... 3 2.1 Kabelqualität... 4 3 Nachrüstungen... 4 3.1 Steig- und Anschlusszone... 4 3.2 BB-Internet (DSL) Installation... 4 4 Abkürzungsverzeichnis...

Mehr

MegaLine Das Verkabelungssystem von 10 40 Gbit/s

MegaLine Das Verkabelungssystem von 10 40 Gbit/s MegaLine Das Verkabelungssystem von 10 40 Gbit/s MegaLine Connect100 Upgrade your performance to Cat. 6 A, 7, 7 A, 8.2 The Quality Connection Technologiesprung 40 GBASE-T Der nächste Technologie-Sprung

Mehr

Empfehlung für den Neubau/die Sanierung eines Einfamilienhauses

Empfehlung für den Neubau/die Sanierung eines Einfamilienhauses Empfehlung für den Neubau/die Sanierung eines Einfamilienhauses Die folgende Aufstellung dient tohuus.media - Kunden der Stadtwerke Geesthacht GmbH oder Unternehmen, die im Rahmen der Innenhausverkabelung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 11 Spezialkabel. Corning Cable Systems

Inhaltsverzeichnis. 11 Spezialkabel. Corning Cable Systems Inhaltsverzeichnis.. Außenkabel... S/FTP 800/23 Kabel mit Diffusionssperre 96..2.F/UTP 300/24 Kabel 98.2. Hybridkabel.2.. Fiber Blow S/FTP 000 Kabel 200.2.2. Fiber Blow S/FTP 800 Kabel 202.2.3. S/FTP 800/23

Mehr

Quick guide. Zukunftssichere Lösungen für Ihre IT-Infrastruktur. 1. Ausgabe. Cabling Solutions

Quick guide. Zukunftssichere Lösungen für Ihre IT-Infrastruktur. 1. Ausgabe. Cabling Solutions 1. Ausgabe Quick guide KLasse E A -Verkabelungen mit dem RJ45-Modul MS-C6 A (IEC) Zukunftssichere Lösungen für Ihre IT-Infrastruktur Dätwyler Cabling Solutions AG Gotthardstrasse 31, 6460 Altdorf, Schweiz

Mehr

EINFACH MODULAR PREISWERT

EINFACH MODULAR PREISWERT HomeWayPlus EINFACH MODULAR PREISWERT Das intelligente System für die Multimediaverkabelung. Ideal für die Kommunikation von Daten und Sprache. Perfekt für TV über Kabel und Satellit, Internet, Telefonie,

Mehr

INSTALLATION einfach GEMACHT

INSTALLATION einfach GEMACHT INSTALLATION einfach GEMACHT FERNSEHEN, INTERNET UND TELEFON einfach schnell installiert... Sehr geehrte(r) Kunde(in), wir freuen uns, dass Sie sich für einen primerocom-anschluss entschieden haben. Mit

Mehr

Bauherreninformation Multimedia. envfx - fotolia.com

Bauherreninformation Multimedia. envfx - fotolia.com Bauherreninformation Multimedia envfx - fotolia.com Bauherreninformation Multimedia Die heutigen und künftigen Anwendungen erfordern immer leistungsfähigere Übertragungstechnologien. Technisch sind solche

Mehr

Technische Anforderungen an die Hausinstallation für die drahtgebundene analoge und digitale Netzschnittstelle

Technische Anforderungen an die Hausinstallation für die drahtgebundene analoge und digitale Netzschnittstelle Technische Anforderungen an die für die drahtgebundene Dok-ID 2007-09-30 GV08 Version 1.1 Status Freigegeben Ausgabedatum 30. September 2007 gültig ab 01.01.2008 Dokumentname 2007-09-30 GV08 Form / Version

Mehr

RJ45-Patchkabel Klasse E A, 500 MHz, 10 GBit/s Draka UC900 + Hirose TM21

RJ45-Patchkabel Klasse E A, 500 MHz, 10 GBit/s Draka UC900 + Hirose TM21 RJ45-Patchkabel Klasse E A, 500 MHz, 10 GBit/s Draka UC900 + Hirose TM21 Verwendungszweck Als Rangierkabel in Patchfeldern und für Geräteanschlussdosen für Netzwerke bis 10 GBit/s Merkmale und Ausführung

Mehr

HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT6, GESCHIRMT... Seite 87. HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT7, GESCHIRMT... Seite 87

HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT6, GESCHIRMT... Seite 87. HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT7, GESCHIRMT... Seite 87 IT_KAPITEL_08_AK3:KAPITEL_02_AK1_korr 08.05.2007 7:43 Uhr 83 83 w INHALT DATENANSCHLUSSDOSE GG45... 86 PATCHPANEL GG45... 86 MONTAGEWERKZEUG... 86 HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT6, GESCHIRMT... 87 HIGH-PERFORMANCE

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

Gesamtkatalog - die moderne Hausverkabelung

Gesamtkatalog - die moderne Hausverkabelung Gesamtkatalog - die moderne Hausverkabelung Einleitung ZidaTech AG ZidaTech das Familienunternehmen Das im solothurnischen Hägendorf ansässige Familienunternehmen ZidaTech wurde 1986 gegründet mit zwei

Mehr

R&M Home Wiring System

R&M Home Wiring System R&M Home Wiring System COMBIline Bedienungsanleitung für den Bauherrn zum R&M Home Wiring System Objekt: Bauherr: Datum: R&M Multimedia Systeme Multimediadose Economy Der etablierte Multimedia-Standard

Mehr

Ausgabe Swisscable Merkblatt HVA-Wohnungsinterne Erweiterung, Ausgabe /6

Ausgabe Swisscable Merkblatt HVA-Wohnungsinterne Erweiterung, Ausgabe /6 Ausgabe 2007 Swisscable Merkblatt HVA-Wohnungsinterne Erweiterung, Ausgabe 2007 1.0 1/6 Herausgegeben von der technischen Kommission von Swisscable Swisscable 2007 - Alle Rechte vorbehalten Swisscable,

Mehr

FTTH Schlagwort oder Realität? Beat Kindlimann, El. Ing. HTL/STV Leiter Marketing & Technik Reichle & De-Massari Schweiz AG

FTTH Schlagwort oder Realität? Beat Kindlimann, El. Ing. HTL/STV Leiter Marketing & Technik Reichle & De-Massari Schweiz AG FTTH Schlagwort oder Realität? Beat Kindlimann, El. Ing. HTL/STV Leiter Marketing & Technik Reichle & De-Massari Schweiz AG Intelligente Hausvernetzung heute und in Zukunft FttH Schlagwort oder Realität?

Mehr

Technische Anforderungen an die Hausinstallation für die drahtgebundene analoge Netzschnittstelle

Technische Anforderungen an die Hausinstallation für die drahtgebundene analoge Netzschnittstelle Technische Anforderungen an die Hausinstallation für die drahtgebundene analoge Netzschnittstelle Neu mit Breitband-Internet im Rahmen der Grundversorgung 2008 (PSTN/ADSL) Information, Swisscom Fixnet

Mehr

... für Behörden des Öffentlichen Bereiches, Bundes- und Landesministerien und das... sofort! Long-Reach-Ethernet (LRE)

... für Behörden des Öffentlichen Bereiches, Bundes- und Landesministerien und das... sofort! Long-Reach-Ethernet (LRE) Breitband-Dienste...... für Behörden des Öffentlichen Bereiches, Bundes- und Landesministerien und das... sofort! Internet-Applikationen werden immer umfangreicher. Video-, Grafik- und Audio-Inhalte brauchen

Mehr

FutureCom D (2002) System und Produktübersicht

FutureCom D (2002) System und Produktübersicht FutureCom D (2002) System und Produktübersicht Ausgabe 2 Splice and Test Equipment Fiber Solutions Copper Solutions Protection & Connection > System (2002) ist die weiterentwickelte Klasse D Systemlösung

Mehr

MegaLine von 1 10 Gbit/s Zwei Technologien eine MegaLine Lösung Zwei Technologien Eine Lösung von 1 10 Gbit/s. Office. DataCenter

MegaLine von 1 10 Gbit/s Zwei Technologien eine MegaLine Lösung Zwei Technologien Eine Lösung von 1 10 Gbit/s. Office. DataCenter MegaLine von 1 Zwei Technologien eine MegaLine Lösung Zwei Technologien Eine Lösung von 1 Office DataCenter The Quality Connection MegaLine Connect45 LinkExtender Problemloses und sicheres Verlängern der

Mehr

Hauptkatalog für den Elektrofachhandel

Hauptkatalog für den Elektrofachhandel Hauptkatalog für den Elektrofachhandel 05 www..de Katalog 05 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 04 integrated intelligence Die Installationsebenen Seite 05 integrated intelligence Seite 06 Die WLAN access_points

Mehr

MULTIMEDIA-VERKABELUNG FLEXIBILITÄT FÜR DIE 4 WÄNDE.

MULTIMEDIA-VERKABELUNG FLEXIBILITÄT FÜR DIE 4 WÄNDE. MULTIMEDIA-VERKABELUNG FLEXIBILITÄT FÜR DIE 4 WÄNDE. EIN PRODUKT VON SCHRACK 4 HOME DIE LIFESTYLE-LINIE VON SCHRACK TECHNIK. ENERGIE INDUSTRIE GEBÄUDE ANLAGEN DATEN KABEL LICHT PHOTOVOLTAIK 2 HERZLICH

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

Heterogene Nutzung. Presse-Information. Haus der Wirtschaftsförderung

Heterogene Nutzung. Presse-Information. Haus der Wirtschaftsförderung Furtwangen, 13.03.2012 Abdruck honorarfrei, Belegexemplare erbeten 3750 Anschläge (ohne Headline und Bildunterschriften) am Dokumentende, druckfähige Bilddaten separat Haus der Wirtschaftsförderung Heterogene

Mehr

WLAN Access Point Reihe 8265

WLAN Access Point Reihe 8265 > IEEE 802.11a/b/g oder 802.11n (bis zu 300 Mbit/s) - Standard > Schutzart IP66 > Einsetzbar von -30... +60 C > WLAN oder Wireless-Lösung ganz individuell mit dem Gerät Ihrer Wahl www.stahl.de 06316E00

Mehr

Kommunikation erleben

Kommunikation erleben Kommunikation erleben Für die Zukunft gerüstet Sie wissen, wie Sie Küche und Bad, Sitz platz und Wohnzimmer einrichten wollen. Aber haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie Sie Haus oder

Mehr

Gut geplant Sicher verbunden. Das In-Haus Netzwerk fürs Leben

Gut geplant Sicher verbunden. Das In-Haus Netzwerk fürs Leben Gut geplant Sicher verbunden Das In-Haus Netzwerk fürs Leben Eine sichere Verbindung Für Arbeit und Unterhaltung Mit Weitblick geplant.. Sie wissen wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung gestalten und einrichten.

Mehr

EVOline. Küchenrezepte

EVOline. Küchenrezepte Küchenrezepte Wir sorgen für den perfekten Anschluss in Ihrer Küche. Küchenrezepte Die Küche ist der Mittelpunkt des sozialen Lebens eines jeden Zuhauses. Wer sich hier aufhält, möchte sich keine Gedanken

Mehr

Egal, ob Sie neu bauen oder renovieren mit DATALIGHT bekommen Sie ein zukunftssicheres Strom- und Datennetz in einem. Und das bedeutet grenzenlose

Egal, ob Sie neu bauen oder renovieren mit DATALIGHT bekommen Sie ein zukunftssicheres Strom- und Datennetz in einem. Und das bedeutet grenzenlose FREIHEIT ERLEBEN EINFACH LEBEN Grenzenlos, frei und unabhängig: Leben Sie das Leben, wie Sie es wollen. Warum sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob Ihr Datennetzwerk für die neuesten Technologien

Mehr

Tornado 251. Installationsund. Benutzerhandbuch

Tornado 251. Installationsund. Benutzerhandbuch Tornado 251 Installationsund Benutzerhandbuch 1 Tornado 251 - Einführung Der Tornado 251 ermöglicht Ihnen ein völlig schnur- und kabelloses Leben und stattet Sie mit einem Platz sparenden, drahtlosen Breitband-Heimnetzwerk

Mehr

Neue Netzwerkgeneration

Neue Netzwerkgeneration Neue Netzwerkgeneration 1 Casacom 2012 Agenda 1 2 3 4 5 FTTH / FITH / Markt LWL / POF (Polymer Optical Fiber) Produktlösungen / Anwendungen Vermarktung / Mehrwert Zusammenfassung 2 Casacom 2012 FTTH /

Mehr

Katalog für den Elektrofachhandel 2010/11. Auflage 4.

Katalog für den Elektrofachhandel 2010/11. Auflage 4. Katalog für den Elektrofachhandel 2010/11 Auflage 4 www.homeway.de Katalog 2010/11 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 04 Warum homeway Anwendungen Seite 05 Lösungsmöglichkeiten Seite 06 Norm DIN EN 50173-4

Mehr

FTTH Verlegerichtlinien Einfamilienhaus. Wir denken an morgen. Die ZUKUNFT ungebremst erleben.

FTTH Verlegerichtlinien Einfamilienhaus. Wir denken an morgen. Die ZUKUNFT ungebremst erleben. TELEFON FTTH Verlegerichtlinien Einfamilienhaus. Die ZUKUNFT ungebremst erleben. Tipps für die Verlegung des Glasfaser-Innenkabels für Ihren schnellstmöglichen Zugang zum Internet. Wir denken an morgen

Mehr

GL A SFA SERNE T Z W IR BRINGEN DIE ZU K U NF T ZU IHNEN N ACH H AU SE

GL A SFA SERNE T Z W IR BRINGEN DIE ZU K U NF T ZU IHNEN N ACH H AU SE GL A SFA SERNE T Z W IR BRINGEN DIE ZU K U NF T ZU IHNEN N ACH H AU SE VORTEILE Die Vorteile von Glasfaser auf einen Blick: BESSER, SCHNELLER, MODERNER Noch vor zwei Jahrzehnten war das Internet eine Besonderheit.

Mehr

homeway Hauptkatalog 2016/17

homeway Hauptkatalog 2016/17 Hauptkatalog 06/7 www..de Katalog 06/7 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 04 integrated intelligence Die Installationsebenen Seite 05 integrated intelligence Seite 06 Aktuelle Normen und Standards DIN 805,

Mehr

16-Port 10/100 Mbit/s Ethernet Switch

16-Port 10/100 Mbit/s Ethernet Switch 16-Port 10/100 Mbit/s Ethernet Switch Bedienungsanleitung DN-60011-1 Beschreibung Der DN-60011-1 ist ein ungemanagter 16-Port 10/100 Mbit/s Ethernet Switch. Dank Verwendung professioneller IP1717 Switch-Chips

Mehr

Verkabelungsempfehlungen für DS-6 Intercom und Beschallungssysteme

Verkabelungsempfehlungen für DS-6 Intercom und Beschallungssysteme Verkabelungsempfehlungen für DS-6 Intercom und Beschallungssysteme Konfiguration + Service DS-6 PC-Sprechstelle MTSD DS-6 digital WF AK analog WFA / WFA-Ex analog WFD / WFD-Ex digital DS-6 Netz- Knoten

Mehr

HARTING Ethernet Verkabelung 4-polig Übersicht

HARTING Ethernet Verkabelung 4-polig Übersicht Übersicht RJ45 Steckverbinder [ab Seite 8] Systemkabel [ab Seite 10] Verteiler und Anschlussdosen [ab Seite 20] HARTING PushPull Steckverbinder [ab Seite 22] Systemkabel [ab Seite 24] Wanddurchführungen

Mehr

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Whitepaper Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Übersicht Als Folge der Konsolidierung von Rechenzentren, fortlaufender Servervirtualisierung und Anwendungen, die schnellerer

Mehr

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSChLuSSGEräT «ONT» VErSION 2.0

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSChLuSSGEräT «ONT» VErSION 2.0 // saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSChLuSSGEräT «ONT» VErSION 2.0 // Inhaltsverzeichnis 2 3 // Einleitung Sicherheit und Gefahren 3 3 // Vorbereitung 4 // ONT in Betrieb nehmen 5

Mehr

Wenn (und warum) aus a/b und 25 Hz IP wird Antworten auf Ihre Fragen und die Vorteile, die Sie von diesen Änderungen haben

Wenn (und warum) aus a/b und 25 Hz IP wird Antworten auf Ihre Fragen und die Vorteile, die Sie von diesen Änderungen haben Wenn (und warum) aus a/b und 25 Hz IP wird Antworten auf Ihre Fragen und die Vorteile, die Sie von diesen Änderungen haben Wolf-Dieter Hille und Harald Reils 14. Juli 2015 Von heute zu All IP dem Anschluss

Mehr

Umstellung auf IP-Telefonie. Ab 2018? Nur noch IP-Telefonie. seit Analog seit dem Mädchen vom Amt ISDN

Umstellung auf IP-Telefonie. Ab 2018? Nur noch IP-Telefonie. seit Analog seit dem Mädchen vom Amt ISDN seit 1989 Ab 2018? Nur noch IP-Telefonie Analog seit dem Mädchen vom Amt ISDN die Telefon-Landschaft heute was ist ein IP-basierter Anschluss? Vor- und Nachteile des IP-basierten Anschluss Umstieg von

Mehr

Industriekomponenten. WGD Datentechnik AG T. +49(0)6257/ F. +49(0)62 57/

Industriekomponenten. WGD Datentechnik AG T. +49(0)6257/ F. +49(0)62 57/ Smart Cost Smart Cost Smart Cost Datentechnik AG T. +49(0)6257/50 600-0 F. +49(0)62 57/50 600-10 www.wgdonline.eu Systemlösungen Glasfaserkomponenten Kupferkomponenten Verteilerfeld... 110 Anschlussdosen

Mehr

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? FttN: HVt Kupfer KVz Kupfer - Von der Vermittlungsstelle (HVt) aus gelangt das DSL- Signal über das Telefonkabel zu Dir nach Hause. Ein DSLAM sendet von hier

Mehr

ewz.zürinet. Das Breitbandnetz für alle.

ewz.zürinet. Das Breitbandnetz für alle. ewz.zürinet Hausanschluss. Die Vorteile für Liegenschaftenbesitzer/-innen. Am. März 007 haben die Stimmberechtigten der Stadt Zürich einen Rahmenkredit von 00 Mio. Franken für den Bau und Betrieb eines

Mehr

MileGate 2012 Der G.fast-Micro-DSLAM für Fibre-To-The-Building

MileGate 2012 Der G.fast-Micro-DSLAM für Fibre-To-The-Building MileGate 2012 Der G.fast-Micro-DSLAM für Fibre-To-The-Building FTTB mit MileGate 2012 Der MileGate 2012 eröffnet ganz neue Möglichkeiten beim Ausbau von FTTB-Gebieten. 2 Als Netzbetreiber möchten Sie Ihren

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Ein Unternehmen der EnBW Installationsanleitung ComHome more tv» FRITZ!Box 7490» DSL über TAE» LWL über Konverter» IPTV Set-Top-Box NetCom BW GmbH Unterer Brühl 2. 73479 Ellwangen kundenmanagement@netcom-bw.de.

Mehr

BEISPIELGEBÄUDE [SI-MODULAR] DER GEBÄUDEBAUKASTEN

BEISPIELGEBÄUDE [SI-MODULAR] DER GEBÄUDEBAUKASTEN BEISPIELGEBÄUDE [SI-MODULAR] DER GEBÄUDEBAUKASTEN [SI-MODULAR] Ein modularer Baukasten für Gebäude Ein BAUKASTEN kein BAUSATZ! Ein phänomenaler Unterschied. [SI-MODULAR] bietet keine feststehenden Fertighaustypen,

Mehr

Innovation für die System Integration

Innovation für die System Integration Innovation für die System Integration PERFORMANCE MADE SMARTER PR Backplane Eine anwenderfreundliche und zuverlässige Montagelösung zwischen dem PLS/SPS/Sicherheitssystem und Trennern/Ex Schnittstellen

Mehr

u::lux NetCon & u::lux NetCon Power

u::lux NetCon & u::lux NetCon Power u::lux NetCon & u::lux NetCon Power Handbuch www.u-lux.com office@u-lux.com Tel: +43/662/450 351-13 Fax: +43/662/450 351-16 u::lux GmbH Rechtes Salzachufer 42 5020 Salzburg Österreich Inhaltsverzeichnis

Mehr

Infrastruktursysteme für Rechenzentren POWERTRUNKSYSTEME

Infrastruktursysteme für Rechenzentren POWERTRUNKSYSTEME Lösungen für komplexe echner-netzwerke Infrastruktursysteme für echenzentren POWETUNKSYSTEME Network Consulting und Services 10G-POWETUNK- SYSTEME Intelligente Infrastrukturlösungen für echenzentren Die

Mehr

Gf und Cu MODULE/ 19 -VERTEILERTECHNIK. 19 -Verteilerfeld CAT.3/CAT.5e/CAT.6 für zukunftsorientiertes Verdrahten in der Netzwerktechnik

Gf und Cu MODULE/ 19 -VERTEILERTECHNIK. 19 -Verteilerfeld CAT.3/CAT.5e/CAT.6 für zukunftsorientiertes Verdrahten in der Netzwerktechnik Gf und Cu MODULE/ 19 -VERTEILERTECHNIK Modulare 19 -Glasfaser-Spleißboxen 1 HE fest, ausziehbar, bündiger und vertiefter Einbau zur 19 -Ebene, alles mit dem gleichen Produkt apranet Modultechnik Glasfaser,

Mehr

PRÜFBERICHT Nr. 2004-875-1446-CT6D 08 March, 2004

PRÜFBERICHT Nr. 2004-875-1446-CT6D 08 March, 2004 Reg.-Nr.: DAT-P-033/93-02 PRÜFBERICHT Nr. 2004-875-1446-CT6D 08 March, 2004 Übertragungseigenschaften der Verbindungstechnik Standard : - ISO/IEC 11801: 2002-09 - EN 50173-1: 2002 - TIA/EIA-568-B.2-1 (Juni

Mehr

Vorwort 8. 1 Netzwerktechnik Einführung 9. 2 Direkte Kommunikation zwischen 2 PCs 10

Vorwort 8. 1 Netzwerktechnik Einführung 9. 2 Direkte Kommunikation zwischen 2 PCs 10 Inhalt Vorwort 8 1 Netzwerktechnik Einführung 9 2 Direkte Kommunikation zwischen 2 PCs 10 2.1 TCP/IP allgemein 14 2.2 Einrichten von TCP/IP unter Windows 15 2.2.1 Einrichten von TCP/IP unter Windows 95/98

Mehr

DESKBOX DIE MODULARE ANSCHLUSSLÖSUNG

DESKBOX DIE MODULARE ANSCHLUSSLÖSUNG DESKBOX DIE MODULARE ANSCHLUSSLÖSUNG EIN GEHÄUSE VIELE MÖGLICHKEITEN Kundenspezifisch konfektioniert bestellbar Daten und Power kombiniert Schnell platziert, auch vom Anwender Kompakte Bauweise Niedrige

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel

Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel 185 RJ45 Rangierkabel Kat.6 A 186 RJ45 Rangierkabel Kat.6 188 RJ45 Rangierkabel Kat.5 190 RJ45 Rangierkabel Industrie 192 Spezifikationen

Mehr

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0 // saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0 // Inhaltsverzeichnis // einleitung 3 sicherheit und Gefahren 4 // vorbereitung 5 // Ont in Betrieb nehmen 6 // Ont

Mehr

Komfort ohne Kabel. Überall. An jedem Platz. Jetzt sofort! UP-WLAN-Accesspoint

Komfort ohne Kabel. Überall. An jedem Platz. Jetzt sofort! UP-WLAN-Accesspoint UP-WA-Accesspoint Jetzt sofort! n e l l e t s e b Komfort ohne Kabel. Überall. An jedem Platz. UP-WA-Accesspoint. Ob mit Computer, Smart phone oder Tablet der bequeme Zugang zum Internet schafft Freiraum.

Mehr

Breitbandausbau in Schwerin. Internet, Telefon und TV über das city.kom Glasfasernetz

Breitbandausbau in Schwerin. Internet, Telefon und TV über das city.kom Glasfasernetz Breitbandausbau in Schwerin Internet, Telefon und TV über das city.kom Glasfasernetz Holen Sie sich die Zukunft nach Hause: Highspeed-Surfen, Telefonieren und Fernsehen mit den Stadtwerken Schwerin Warum

Mehr

FRITZ!Box 6490 Kabelmodem. Anschluss und Konfiguration WLAN

FRITZ!Box 6490 Kabelmodem. Anschluss und Konfiguration WLAN Anleitung FRITZ!Box 6490 Kabelmodem Anschluss und Konfiguration WLAN Version 1.0 neu-medianet GmbH John-Schehr-Str. 1 17033 Neubrandenburg Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 1.1 Lieferumfang 3 1.2 Anschlusserläuterung

Mehr

Fernsehen, Internet und Telefon... ... mit Glasfaser. Was bei der Installation zu beachten ist. Fernsehen, Internet und Telefon

Fernsehen, Internet und Telefon... ... mit Glasfaser. Was bei der Installation zu beachten ist. Fernsehen, Internet und Telefon Fernsehen, Internet und Telefon...... mit Glasfaser Was bei der Installation zu beachten ist. Fernsehen, Internet und Telefon 1. Nur das Beste für Ihr Haus Glasfaser ist jetzt. Der Anfang ist gemacht.

Mehr

Leistungsbeschreibung ADSL

Leistungsbeschreibung ADSL 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Einleitung................................................... 3 Beschreibung................................................. 3 Datentransfervolumen........................................

Mehr

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens VoIP/IP-Lösungen von Aastra Neue Wege der Kommunikation Voice over IP (VoIP) eine neue Technologie revolutioniert die Geschäftstelefonie. Traditionelle

Mehr

Optical Distribution Frame SCM

Optical Distribution Frame SCM Optical Distribution Frame SCM Wachstumsstark Glasfaser schneller verteilen Effiziente Entfaltungsmöglichkeiten Funktionales Rack Das Glasfaser-Verteilergestell ODFSCM von R&M ein ETSI konformes Rack bietet

Mehr

H.D.S. Verkabelungssystem für FTTx

H.D.S. Verkabelungssystem für FTTx H.D.S. Verkabelungssystem für FTTx Die H.D.S.-Spleißboxen für Kabelverzweiger (KVz) und Points of Presence (PoP) verbinden alle ein- und ausgehenden LWL-Kabel mit einseitig vorkonfektionierten, 12-faserigen

Mehr

STX-Industry Industrielle Steckverbinder-Plattform. Die Zukunft der industriellen Steckverbindung. Neues Bild. DataVoice

STX-Industry Industrielle Steckverbinder-Plattform. Die Zukunft der industriellen Steckverbindung. Neues Bild. DataVoice Das entscheidenden mit den Vorteilen bei der Feldkonfektionierung Feldkonfektionierung in der Industrie bedeutet häufig: unzugängliche Stellen und zusätzliche Belastung durch Schmutz. Komplizierte Einzelteile,

Mehr

Windows Media Center

Windows Media Center Windows Media Center Weniger ist mehr Bill Gates wünschte sich schon im Jahre 2000 einen PC für sein Wohnzimmer. Ein Gerät, das alle anderen Apparate der Unterhaltungselektronik überflüssig macht. Gesagt

Mehr

Breitbandversorgung in unserer Region

Breitbandversorgung in unserer Region Breitbandversorgung in unserer Region 1 Agenda I. Vereinigte Stadtwerke Verbund II. Was verstehen wir unter Breitband III. Unser Modell - FTTH IV. Projekte 2 Agenda I. Vereinigte Stadtwerke Verbund II.

Mehr

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung adsl Privat max Aktion

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung adsl Privat max Aktion Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung adsl Privat max Aktion Stand: 15.05.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien 1 INHALTSVERZEICHNIS Entgeltbestimmungen:... 3 Einleitung... 4 Beschreibung...

Mehr