Beweissicherung aus der Sicht eines Kaskoversicherers

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beweissicherung aus der Sicht eines Kaskoversicherers"

Transkript

1 Beweissicherung aus der Sicht eines Kaskoversicherers Defensiv-Ermittlung oder Intensiv-Aufklärung? Regelwerk der Versicherung als Maßstab der Ermittlung? Einzelaufklärer oder Teamarbeit? Volker Dierks Allianz Globus Marine Versicherungs-AG Hamburg 1

2 Beweissicherung aus der Sicht eines Kaskoversicherers Defensiv-Ermittlung oder Intensiv-Aufklärung? Regelwerk der Versicherung als Maßstab der Ermittlung? Einzelaufklärer oder Teamarbeit? Volker Dierks Allianz Globus Marine Versicherungs-AG Hamburg Die Seekaskoversicherung von Schiffen nach deutschen Bedingungen basiert auf den Allgemeinen Deutschen Seeversicherungsbedingungen (ADS) und den DTV Kaskoklauseln. Bis auf wenige Ausnahmen, wie z.b. Vorsatz des Versicherungsnehmers, tragen die Versicherer nach 28 ADS alle Gefahren, denen das Schiff während der Dauer der Versicherung ausgesetzt ist. Manchmal wird gefragt, welche Vorteile das deutsche Bedingungswerk gegenüber den englischen Bedingungen Institute Times Clauses Hulls (ITC) aufweist. In englischen Bedingungen sind die Schiffe gegen genannte Gefahren named perils versichert. Es steht also die Allgefahrendeckung der named perils -Deckung gegenüber. Der grundlegende Unterschied liegt in der Beweislastregelung. Während nach deutschen Bedingungen der Versicherer beweisbelastet ist, ist dies nach englischen Bedingungen der Reeder. D.h., der deutsche Versicherer muß den Beweis führen, daß ein Schaden nicht im Rahmen der Allgefahrendeckung versichert ist, während der nach englischen Bedingungen versicherte Reeder nachweisen muß, daß der Schaden durch eine named peril verursacht wurde. Dies kann für die Beweissicherung natürlich gravierende Konsequenzen haben. Lassen Sie mich Ihnen einen kurzen, nicht abschließenden Überblick geben, welcher Deckungsschutz nach deutschen Bedingungen angeboten wird: 2

3 Welchen Deckungsschutz bieten die Kaskoversicherer an? Schiff - Schäden an der Sachsubstanz Schiff, d.h. Maschine, Rumpf, Aufbauten, Ladeeinrichtungen etc. Zubehör - Zubehör - Ausrüstung - Beiträge des Schiffes zur Havarie-Grosse - Bergungskosten/Schleppkosten Kollisionsersatz - Schadenersatz, den der Reeder aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen einem Dritten zu leisten hat Kosten und Aufwendungen - Schadenminderungs-, Schadenfeststellungs- und Rechtsverfolgungskosten 3

4 Ich möchte nun das eigentliche Vortragsthema Beweissicherung aus der Sicht eines Kaskoversicherers etwas einkreisen. Der Leser wird vergebens einen Hinweis in den deutschen Bedingungen unter dem Stichwort Beweissicherung finden. Deshalb erlauben Sie mir die Beweissicherung mit Schadenfeststellung und Auskunfterteilung gleichzusetzen. Hierüber steht in 43 ADS geschrieben: Der Versicherer kann nach dem Eintritte des Versicherungsfalls verlangen, daß der Versicherungsnehmer jede Auskunft erteilt, die zur Feststellung des Versicherungsfalls oder des Umfangs der Leistungspflicht des Versicherers erforderlich ist... Weiter heißt es im 74 Abs. 5 ADS: Die Sachverständigen besichtigen den Schaden, stellen ihn fest und erstatten hierüber ein Gutachten... Dies sind die Kernthesen für die Schadenabwicklungspraxis. D.h., der Reeder muß einen Schaden andienen, Auskunft erteilen, eine gemeinsame Schadenfeststellung herbeiführen und eine Schadenrechnung vorlegen. Nach Prüfung des Entschädigungsanspruches dem Grunde und der Höhe nach kann der Reeder die Entschädigung verlangen. Dies klingt sehr formal, führt in der Praxis aber in den seltensten Fällen zu Problemen. Die in Hamburg und Bremen etablierten Seekaskomakler, mit denen wir Versicherer vertrauensvoll zusammenarbeiten, tragen als Interessenvertreter der Reeder zu einer reibungslosen und raschen Schadenabwicklung bei, so wie es die Schadenbesichtigungsorganisationen der Versicherer tun. In Hamburg sind dies der Verein Hamburger Assecuradeure (VHA) und in Bremen der Verein Bremer Seeversicherer (VBS). Natürlich gibt es auch vereinzelt Schadenfälle, bei denen wir die Frage stellen, ob der Schaden die Folge von z.b. Abnutzung ist und damit nicht versichert wäre. Die Klärung dieser Frage ist oft rein technischer Natur und wird in Abstimmung mit dem Reeder dann durch eine externe Institution (wie z.b. GL oder TU) vorgenommen. Dies sind jedoch die absoluten Ausnahmen. Die meisten Fälle werden im Einvernehmen zwischen dem Reedereiinspektor und dem Vereinsexperten gelöst. 4

5 Manchmal läßt sich der letzte Nachweis über eine Schadenursache, zumindest unter einem wirtschaftlich vertretbaren Kosten-Nutzen-Aspekt, nicht führen. Dann kann der Reeder wie auch der Versicherer, nur auf den 13 ADS verweisen, nach dem alle Beteiligten Treu und Glauben in höchstem Maße zu betätigen haben. Diese Grundregel der ADS halten wir sehr hoch, da Partnerschaft nur auf einer Vertrauensbasis gedeihen kann. Lassen Sie mich von der alltäglich funktionierenden Schadenfeststellung zu einem anderen, viel mehr im Vordergrund stehenden Aspekt kommen. Nämlich dem des Schadenservices, der hier auch für Beweissicherung stehen soll. Die im Rahmen der Gemeinschaft Seekasko auf dem deutschen Markt versicherten Schiffe werden, wie schon erwähnt, durch den VHA und den VBS betreut. Ereignet sich beispielsweise eine große Havarie, so wird, nach Einrichtung eines Krisenstabes, auf dem schnellsten Wege ein Experte des VHA/VBS auf den Weg zum Havaristen geschickt, oft in Begleitung des Reedereiinspektors. Je schneller die Hilfe für das Schiff erfolgt, d.h. die Beweise gesichert werden, desto besser sind die Chancen für eine erfolgreiche Schadenminderung. Parallel zu diesen Erstmaßnahmen werden Schritte zur Abwicklung des Schadens, wie z.b. die Suche nach dem geeigneten Berger eingeleitet. Die entsprechende vertragliche Ausgestaltung des Bergungsvertrages (Lloyd s Open Form?) spielt hier natürlich eine wichtige Rolle. Die Experten vor Ort unterstützen, überwachen oder veranlassen alle notwendigen Maßnahmen und erstellen anschließend ein detailliertes Gutachten. Eine kontradiktorische, d.h. von beiden Parteien durchgeführte, Schadenfeststellung und die von eingeschalteten Rechtsanwälten aufgenommenen Zeugenaussagen sind die Basis für die beweissichernden Maßnahmen. Die Gesamtheit aller Informationen setzt den Reeder und die Versicherer, z.b. bei Bergelohnverhandlungen oder Kollisionsauseinandersetzungen, in die Lage den Forderungen nicht auf Gedeih und Verderb ausgeliefert zu sein. Im Schnitt kommt es pro Jahr zu 10 größeren Bergungen und Kollisionen, die überwiegend einvernehmlich, und das heißt in diesen Fällen günstig, mit den Bergern oder Kollisionsgegnern abgewickelt werden können. Mit vielen der international tätigen Bergungsfirmen sind wir on speeking terms. Die Erfahrung, die vorgehaltene Expertise des VHA/VBS und die schnelle Verfügbarkeit kommen somit nicht nur den Reedern, sondern auch uns Versicherern zugute. 5

6 Ein weiterer Aspekt im Rahmen des Schadenservices ist die Schadenanalyse. Die von den Experten festgestellten Schäden werden nach Art und Ursache statistisch erfaßt. Bilden sich Schadenschwerpunkte heraus, wird gemeinsam mit dem betroffenen Reeder das weitere Vorgehen abgestimmt. Ich möchte hier das Beispiel der Grim schen Leiträder anführen, die Ende der 80er Jahre in großer Zahl verlorengingen. Auf Veranlassung der Versicherer wurde das Allianz Zentrum für Technik (AZT) mit der Ursachenforschung beauftragt. Das an die Allianz und die Münchener Rück angelehnte AZT ist ein eigenständiges Forschungsinstitut, das sich speziell mit der Erforschung von Schadenursachen und Schadenverhütung befaßt. Im Falle der Leiträder erstellte das AZT mehrere Gutachten über die Auslegung der Lagerkonstruktion, sowie über die Schmierung der Lager. Darauf folgten Gespräche am runden Tisch mit betroffenen Reedern, GL, Leitradherstellern, AZT- und VHA-Experten. Heute sind die Leiträder weitestgehend vom Markt verschwunden, da die Lagerkonstruktion und schmierung nicht ausgereift war. Die Reeder und die Versicherer haben viel Lehrgeld und nachträgliche Entwicklungskosten zahlen müssen. Der Verlust eines Leitrades kostet den Reeder seine Franchise und die Versicherer ca. DM Dies hätte vermieden werden können, wenn vor der Serienproduktion durch eine Testphase eine mangelfreie Alltagstauglichkeit nachgewiesen worden wäre. Die Versicherer verstehen sich in solchen Fällen als Service- und Know-How Lieferanten. Lassen Sie mich jetzt zu einem weiteren Aspekt der Beweissicherung kommen. Während ich bisher das interne Verhältnis zwischen dem Reeder und seinem Versicherer im Hinblick auf die Entschädigung bei Schäden am eigenen Schiff beleuchtet habe, möchte ich mich jetzt dem Bereich der Haftpflichtschäden zuwenden. Hier geht es um die gemeinsame Abwehr von Ersatzansprüchen Dritter, z.b. aus einer Kollision mit einem anderen Schiff, bzw. darum eigene Forderungen gegen Dritte durchzusetzen. Reeder und Versicherer sitzen hier im wahrsten Sinne des Wortes in einem Boot und müssen gemeinsam die Geschütze in Stellung bringen. Apropos Geschütze, ich möchte Ihnen als Einstimmung gerne einen auf UKW mitgeschnittenen Dialog zwischen einem amerikanischen Flugzeugträger und kanadischen Behörden aus dem Jahr 1995 vortragen: UKW-Mitschnitt 6

7 Dies sollte nicht nur der Aufheiterung dienen, sondern auch auf einen Fall überleiten, mit dem wir uns gerade befassen. Ein vollbeladener Tanker steuerte zur Lotsenaufnahme für den Hafen New York den Ambrose-Leuchtturm an. Bei besten Wetterverhältnissen kollidierte der Tanker mit dem Leuchtturm und richtete einen erheblichen Schaden an. So weit, so gut. Leider befand sich ein von uns versichertes Schiff in der Nähe. Nach Lotsenübernahme wartete dieses am Rande des Precautionary-Area auf die Einlauferlaubnis. Die geringste Annäherung des Tankers zu unserem treibenden Schiff war 1 nm. Für die amerikanischen Tankeranwälte stellte die Anwesenheit unseres Schiffes in dieser Entfernung einen ausreichenden Grund dar, uns zu verklagen. Im 30jährigen Einsatz des Leuchtturms, war dies der erste Unfall. Wer von Ihnen das Seegebiet kennt, weiß, daß genügend Platz zum Manövrieren ist. So ist es überflüssig zu erwähnen, daß weder unser Kapitän, noch der Lotse etwas von einer Behinderung bemerkt haben. Die Überraschung war folglich auf allen Seiten groß. Von Anfang an ließ uns der gegnerische Anwalt wissen, daß er an einer außergerichtlichen Einigung unter dem Gesichtspunkt der ersparten Kosten für den Rechtsstreit interessiert sei. Die Forderung war natürlich utopisch hoch, so daß wir gemeinsam mit dem Reeder entschieden alle Rechtsmittel auszuschöpfen. Unsere Devise lautete jetzt nicht kleckern, sondern klotzen!. Kurze und eingespielte Entscheidungswege im Trio Reeder, Makler, Versicherer sind hier ausschlaggebend für ein erfolgreiches Agieren. Im Rahmen der Beweisaufnahme stellte sich immer deutlicher heraus, daß eine Behinderung nachweislich ausgeschlossen werden konnte. Umfangreiche Zeugenvernehmungen, nautische Gutachten über die Bewegung der Schiffe, kontradiktorische Schadenfeststellungen, ungezählte anwaltliche Schriftsätze führten im Rahmen der Beweisaufnahme zu Kosten in Höhe von über DM Wir holten uns zusätzlich Gutachten von Anwälten in den USA, London und Athen (den Firmensitzen der gegnerischen Gesellschaft) ein, die die Frage geprüft haben, ob ein Prozeß legal ist, der nur zu dem Zweck angestrengt wird, um Kosten zu produzieren. Die Antwort war erwartungsgemäß wenig erfolgversprechend, da wir den Vorsatz für die unrechtmäßige Einleitung eines Prozesses hätten beweisen müssen. Wir wollten mit dieser Prüfung die unserer Meinung nach letzte Möglichkeit einer Gegenklage ausloten. Dies war leider nicht erfolgreich. 7

8 Der eigentliche Prozeß, der vor einem versierten Familienrichter im Januar durchgeführt werden sollte, hätte weitere DM verschlungen. Buchstäblich in letzter Sekunde, bevor mehrere Zeugen nach New York flogen, haben wir einen geringen Vergleichsbetrag angeboten, ausschließlich zum Zwecke der Kostenersparnis. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge erfuhren wir dann, daß die Gegenseite unser Angebot angenommen hatte. Dies war ein Schadenfall aus der Kategorie: Jeder noch so undenkbare Schaden wird eintreten, es ist nur eine Frage der Zeit. Ich möchte noch von einem weiteren Fall aus der gleichen Kategorie berichten. Hierbei handelt es sich um ein in einen isländischen Hafen einlaufendes Schiff, daß auf eine Untiefe lief und dabei einen Bodenschaden erlitt. Die staatliche Untersuchung der Havarie ergab, daß bei der Reinigung der Gläser eines festen Sektorenleuchtfeuers die Sektoreneinteilung verschoben wurde. Infolge befand sich die Untiefe nachweislich im Bereich des weißen Sektors. Der Fall schien damit schnell gelöst zu sein. Wir reichten unsere gemeinsame Forderung, bestehend aus den Reparaturkosten, dem Nutzungsverlust der Reederei und sonstigen Kosten ein. Die Nachweise für die jeweiligen Forderungspositionen genügten den staatlichen Stellen nicht. Es bedurfte noch 5 Jahre dauernder umfangreicher Anstrengungen unseres Havariekommissars, der Reedereiagentur, von Rechtsanwälten und Experten, um den Schaden ersetzt zu bekommen. Wieder war die interne Abstimmung und der gemeinsame Wille den Regreß mit allen Konsequenzen zu führen ausschlaggebend und letztlich erfolgreich. Ich möchte die Aussagen meines Vortrages zusammenfassen. Anhand einiger Beispiele habe ich Ihnen unsere Schadenpraxis bei der Beweissicherung bzw. Schadenfeststellung verdeutlicht. Im ersten Teil berichtete ich Ihnen über das Zusammenwirken von Reederei- und Versichererinteressen im Innenverhältnis bei der versicherungstechnischen Abwicklung von Sachsubstanzschäden am Schiff. Aussage Das Verhältnis zwischen Reeder und Versicherer ist von Treu und Glauben geprägt. Objektive Schadenfeststellung und Ursachenermittlung dient der raschen Schadenabwicklung. Die vorgehaltene Expertise von VHA/VBS kommt der Gefahrengemeinschaft durch Schadenservice und verhütung zugute. 8

9 Im zweiten Teil schilderte ich Ihnen das Zusammenspiel der Parteien im Außenverhältnis bei der versicherungstechnischen Abwicklung von Haftpflichtschäden. Aussage Ein entschlossenes und abgestimmtes Handeln ist die Grundvoraussetzung, um in der Auseinandersetzung mit Dritten im driving seat zu sitzen. Nur eine proaktive gemeinsame Aufklärungsarbeit bis auf den Boden der Tatsachen und ein entsprechender Informationsaustausch bringt gewünschte Ergebnisse für die Reederei und die Versicherer. Lassen Sie mich meinen Vortrag mit den Worten beenden: Information schadet nur demjenigen der sie nicht hat! 9

Anlage Der Vertrag über eine Dienstfahrt-Fahrzeugversicherung (DFFV) zwischen dem Freistaat Bayern vertreten durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen Odeonsplatz 4 80539 München und der Versicherungskammer

Mehr

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall Vermittler: Kunde Vorname: Tel.-Nr.: Versicherer Vers.-Nr.: Angaben zum versicherten Verletzten: Vor- und Zuname des versicherten Verletzten: PLZOrt: Mobil-Nr.: Schaden- Nr.: Adresse des versicherten Verletzten:

Mehr

DTV-Kaskoklauseln 1978/2004. abweichende Vereinbarungen sind möglich; genau hier - Abweichung - ) Seeversicherungsbedingungen 2 Dauer der Versicherung

DTV-Kaskoklauseln 1978/2004. abweichende Vereinbarungen sind möglich; genau hier - Abweichung - ) Seeversicherungsbedingungen 2 Dauer der Versicherung Schiffsversicherung: Versichern Sie Ihre Yacht, Ihr Schiff oder Ihre Flotte billiger durch einen Versicherungsmakler: Tanker, Bulker (Bulk Carrier), Massengut Frachter, Container, Fähren und Andere. DTV-Kaskoklauseln

Mehr

Schadenanzeige Allgemeine Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige Allgemeine Haftpflichtversicherung Mannheimer Versicherung AG Schadenanzeige Allgemeine Haftpflichtversicherung Bitte Versicherungsschein-/Schadennummer angeben: Bitte beantworten Sie alle Fragen genau und teilen Sie uns umgehend alles

Mehr

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN 1/6 VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN In den vergangenen Jahren haben wir unsere Yacht-Kasko-Bedingungen den Wünschen unserer Kunden und den gesetzlichen Erfordernissen angepasst. Sie erhalten

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG)

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Sechstes Kapitel Haftpflichtversicherung I. Allgemeine Vorschriften 149. Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, dem Versicherungsnehmer die

Mehr

TRANSPORT- UND LAGERVERSICHERUNGEN

TRANSPORT- UND LAGERVERSICHERUNGEN TRANSPORT- UND LAGERVERSICHERUNGEN Versicherungen, die der Spediteur nach Ziff. 21 ADSp zu besorgen hat Warum beschäftigen wir uns mit Transport- und Lagerversicherungen? Lernziele: Sie sollten einen Kunden

Mehr

Vortrag zum Thema. Zugang zum Recht. oder. Wie bekomme ich meinem Recht?

Vortrag zum Thema. Zugang zum Recht. oder. Wie bekomme ich meinem Recht? Vortrag zum Thema Zugang zum Recht oder Wie bekomme ich meinem Recht? Personalien Silke Brewig-Lange geboren in Karl-Marx-Stadt / Chemnitz Jura-Studium an der Universität Leipzig Einzelanwalt mit eigener

Mehr

Transportversicherung

Transportversicherung Dr. jur. Hans Joachim Enge Transportversicherung Recht und Praxis in Deutschland und England 3., vollständig überarbeitete Auflage GABLER Inhalt Abkürzungsverzeichnis 11 1. Einleitung 15 1.1 Begriff und

Mehr

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Mannheimer Versicherung AG SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Versicherungsschein-Nummer: Schadennummer: MAtS-Vorgangsnummer: Agentur-Nummer: Versicherungsnehmer: Name, Vorname (bei Rahmenverträgen

Mehr

Einarbeitung evtl. Vorabklärungen Besprechung Überprüfen (wobei sich hier bereits ein Konflikt zumdsg ergeben kann) Entscheid Ablehnung/Erledigung

Einarbeitung evtl. Vorabklärungen Besprechung Überprüfen (wobei sich hier bereits ein Konflikt zumdsg ergeben kann) Entscheid Ablehnung/Erledigung Werner Kaderli, Zürich Versicherungen, Leiter Schadeninspektoren Vorstellen Tätigkeit bei der Zürich beim SVV Was macht der Spezialdienst (SPS) Wer arbeitet im Spezialdienst Gute Ausbildung Schadenbereiche

Mehr

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Versicherungs-Nr.: Name und Anschrift des Versicherungsnehmers Vorname: Nachname: Straße, Nr.: PLZ: Wohnort: Vorwahl: Telefon:

Mehr

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall Vermittler: Kunde Straße: Vorname: Tel.-Nr.: Versicherer Vers.-Nr.: PLZ/Ort: Mobil-Nr.: Schaden- Nr.: / Angaben zum Schadenereignis: Wo und wann ist das Schadenereignis eingetreten? Ort: Uhrzeit: Wer hat

Mehr

SCHADENANZEIGE HAFTPFLICHT BAU

SCHADENANZEIGE HAFTPFLICHT BAU GGW Fax: +49 40 328101-88 Gossler, Gobert & Wolters Assekuranz-Makler GmbH & Co. KG Chilehaus B Fischertwiete 1 20095 Hamburg Versicherungsnehmer (Name & Anschrift): Ansprechpartner: Tel. (tagsüber): Vertrags-Nr.:

Mehr

Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit.

Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit. Kfz-Versicherung Privat Kfz-Haftpflichtversicherung Kaskoversicherung Beim Kfz-Schaden bis zu 150 sparen! Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit. Finanziellen Schutz und exzellenten Schadenservice

Mehr

Schadenanzeige Elektronikversicherung

Schadenanzeige Elektronikversicherung Schadenanzeige Elektronikversicherung Bitte beantworten Sie die nachstehenden Fragen so genau wie möglich und schicken Sie die Schadenanzeige unverzüglich an uns zurück: E-Mail: schaden@dfv-elektronikversicherung.de

Mehr

Kostenlose SOLON-Solarversicherung

Kostenlose SOLON-Solarversicherung 2 Jahre Vollkasko-Deckung für Ihre Auf- und Indach-Photovoltaikanlage ab 1. Januar 2010 für sämtliche Länder der Europäischen Union und die Schweiz. SOLON hat eine SOLON-Solarversicherung über einen auf

Mehr

Ausfertigung. Beschluss. ln dem Rechtsstreit. gegen

Ausfertigung. Beschluss. ln dem Rechtsstreit. gegen .... Ausfertigung.. ~ - - 16 0 19/12 Beschluss des ln dem Rechtsstreit -Kläger- - Prozessbevollmächtigte; Rechtsanwälte Mietehen & Coll.. Osterbekstraße 90c, 22083 Harnburg gegen - Beklagte - beschließt

Mehr

Erste Liechtensteinische Versicherung. Schaden- meldung. CasaArte Haftpflichtversicherung

Erste Liechtensteinische Versicherung. Schaden- meldung. CasaArte Haftpflichtversicherung Erste Liechtensteinische Versicherung Schaden- meldung CasaArte Haftpflichtversicherung Schadenmeldung Policennummer Schadennummer Bitte beantworten Sie alle Fragen genau und teilen Sie uns umgehend mit,

Mehr

Abwicklung von Transportschäden

Abwicklung von Transportschäden Abwicklung von Transportschäden (Bei Nichtbeachtung kann die Leistungspflicht des Versicherers entfallen) 1) Güter sofort auf Schäden untersuchen Schon bei Verdacht eines Schadens den Empfang nur unter

Mehr

3. Vorstellung IT-Elektronik-Versicherung Überblick

3. Vorstellung IT-Elektronik-Versicherung Überblick 3. Vorstellung IT-Elektronik-Versicherung Überblick Was wurde bisher versichert? Was ist neu? Übersicht der Deckungen und Leistungen Erläuterungen zu den Deckungen und Leistungen Verarbeitung im Backoffice

Mehr

DIE RECHTSSCHUTZVERPFLICHTUNG DES KH-VERSICHERERS BEI MANIPULATIONSVERDACHT

DIE RECHTSSCHUTZVERPFLICHTUNG DES KH-VERSICHERERS BEI MANIPULATIONSVERDACHT RECHTSANWALT HOLGER SCHACHT DIE RECHTSSCHUTZVERPFLICHTUNG DES KH-VERSICHERERS BEI MANIPULATIONSVERDACHT Die prozessuale Betrugsabwehr erfordert vom KH-Versicherer schon bei Prozessaufnahme die erste Weichenstellung,

Mehr

Erfassung von Elementarschäden in Privathaushalten aus Sicht einer Versicherung Martin Schulze-Bruckauf Sparkassenversicherung Sachsen

Erfassung von Elementarschäden in Privathaushalten aus Sicht einer Versicherung Martin Schulze-Bruckauf Sparkassenversicherung Sachsen Erfassung von Elementarschäden in Privathaushalten aus Sicht einer Versicherung Sparkassenversicherung Sachsen Workshop des RIMAX-Projektes MEDIS 1 August 2002 2 Gliederung 1 Schadenregulierungsdreieck

Mehr

SCHNEE. Merkblatt. Für Kfz-Geschädigte Fahrzeuge und deren Halter im Straßenverkehr

SCHNEE. Merkblatt. Für Kfz-Geschädigte Fahrzeuge und deren Halter im Straßenverkehr Merkblatt Für Kfz-Geschädigte Fahrzeuge und deren Halter im Straßenverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sie wissen ja, dass Sie einen freien Gutachter, Ihrer Wahl als geschädigter Unfallbeteiligter

Mehr

Fachanwältin für Familienrecht

Fachanwältin für Familienrecht Friederike Ley Fachanwältin für Familienrecht Ihr Recht nach einem Verkehrsunfall Wird im Straßenverkehr ein Unfall verursacht, so hat der Geschädigte einen Anspruch auf Schadenersatz für die erlittenen

Mehr

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt.

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt. Auto Unfall und Punkte in Flensburg als Folge: Punkte Flensburg Autounfall - Wählen Sie links Ihr Thema aus! Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte

Mehr

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung Ein guter Plan für Ihre MANDANTEN gvp Gesellschaft für Versicherungsprüfung UNABHÄNGIG NEUTRAL KOMPETENt Zu unseren Kunden gehören Groß- und Mittelunternehmen sowie kommunale und staatliche Einrichtungen.

Mehr

Die Allgemeinen Bestimmungen (Teil C der AVB) enthalten Regelungen, die sowohl für Teil A als auch für Teil B gelten.

Die Allgemeinen Bestimmungen (Teil C der AVB) enthalten Regelungen, die sowohl für Teil A als auch für Teil B gelten. Allgemeine Bedingungen zur Gothaer SB plus 2013 Hinweis: Die nachfolgenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) bestehen aus den Teilen A (Selbstbehalt- Versicherung), B (Separater Abwehrkostenschutz)

Mehr

U R T E I L S A U S Z U G

U R T E I L S A U S Z U G ÜBERSETZUNG Geschäftsverzeichnisnr. 4631 Urteil Nr. 190/2009 vom 26. November 2009 U R T E I L S A U S Z U G In Sachen: Präjudizielle Frage in Bezug auf Artikel 14bis 3 des Gesetzes vom 3. Juli 1967 über

Mehr

10 Fragen und Antworten rund um den Unfall

10 Fragen und Antworten rund um den Unfall 10 Fragen und Antworten rund um den Unfall 1. Wozu braucht man überhaupt einen Kfz-Sachverständigen? 2. Wer kommt für die Kosten des Gutachters auf? 3. Gibt es Ausnahmen von dieser Kostentragungspflicht?

Mehr

Foul ohne Folgen. Das Versicherungskonzept für Profifußballer

Foul ohne Folgen. Das Versicherungskonzept für Profifußballer Foul ohne Folgen Das Versicherungskonzept für Profifußballer Das nächste Foul bleibt ohne Nachspiel Der entscheidende Zweikampf kurz vor dem Tor. Eine verhängnisvolle Grätsche, das Knie schmerzt Kreuzbandriss.

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

Versicherungsberatung gegen Honorar: "Riester-, Rürup- oder PKV-Verträge würden wie Sauerbier in den Regalen schmoren"

Versicherungsberatung gegen Honorar: Riester-, Rürup- oder PKV-Verträge würden wie Sauerbier in den Regalen schmoren Versicherungsberatung gegen Honorar: "Riester-, Rürup- oder PKV-Verträge würden wie Sauerbier in den Regalen schmoren" Kunden habe er genug, sein Problem sei vielmehr der Mangel an qualifiziertem Personal,

Mehr

Reglement Berufsrechtsschutz. (Art. 34 Statuen)

Reglement Berufsrechtsschutz. (Art. 34 Statuen) (Art. 34 Statuen) Seite 2 von 8 Inhalt Art. 1 Zweck... 3 Art. 2 Anspruch... 4 Art. 3 Beistand... 4 Art. 4 Geltungsbereich... 4 Art. 5 Gesuch, aussergerichtliche Bearbeitung... 4 Art. 6 Weitere Bearbeitung

Mehr

Umfang der Wrackbeseitigung im Rahmen der Ziff. 24 AVB

Umfang der Wrackbeseitigung im Rahmen der Ziff. 24 AVB Flusskaskotagung vom 10. bis 12. April 2002 in Duisburg Umfang der Wrackbeseitigung im Rahmen der Ziff. 24 AVB Dr. Sven Gerhard WüBa Hamburg 180 Umfang der Wrackbeseitigung Umfang der Wrackbeseitigung

Mehr

Schutz und Sicherheit für Sie und Ihre Yacht. Jetzt anfragen! Fordern Sie Ihr individuelles. Spezialisten an. Top-Angebot vom Yacht-

Schutz und Sicherheit für Sie und Ihre Yacht. Jetzt anfragen! Fordern Sie Ihr individuelles. Spezialisten an. Top-Angebot vom Yacht- Schutz und Sicherheit für Sie und Ihre Yacht Jetzt anfragen! Fordern Sie Ihr individuelles Top-Angebot vom Yacht- Spezialisten an. Bei Yachtversicherungen sind wir ganz in unserem Element. Das belegen

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Februar 2008 - Schadenfall des Monats: Schnee und Eis: In den Graben gerutscht - Zusatzversicherungen: Wenn der Verein Bauherr ist -

Mehr

Elementar-Schadenanzeige

Elementar-Schadenanzeige Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1570 - Fax. 06221 709 1571 - schadenservice@nitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Elementar-Schadenanzeige Sehr

Mehr

Schadenanzeige Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschaden

Schadenanzeige Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschaden Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtund Kaskoschaden, Adresse Versicherungsnehmer Schaden-Nr. bitte eintragen Service-Rufnummer 0800 290 90 01 Schadenanzeige Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschaden Bitte nehmen Sie

Mehr

Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtschaden

Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtschaden Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtschaden, Adresse Versicherungsnehmer Schaden-Nr. bitte eintragen Service-Rufnummer 030 890 003 001 Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtschaden Bitte nehmen Sie sich einen Moment

Mehr

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Eigentümer: Enrico Rudolph Komturstraße 58-62 12099 Berlin USt.-IdNr.: DE814/543/191 info@abi2urlaub.de www.abi2urlaub.de Tel (Office): +49 30 288 31 716 Tel (Office): +49

Mehr

M-RaT: Mediation am Telefon

M-RaT: Mediation am Telefon M-RaT: Mediation am Telefon für jede Zielgruppe Seite 1 / März 2012 Agenda 1. Was ist M-RaT? 2. Was ist Mediation? 3. Vorteile von M-RaT 4. Wann kann M-RaT genutzt werden? 5. Vorgehen im Ernstfall Seite

Mehr

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Versicherung geben. Diese Informationen

Mehr

Zusatzbedingungen für die einfache Betriebsunterbrechungs- Versicherung (ZKBU 2010) Version 01.04.2014 GDV 0125

Zusatzbedingungen für die einfache Betriebsunterbrechungs- Versicherung (ZKBU 2010) Version 01.04.2014 GDV 0125 Zusatzbedingungen für die einfache Betriebsunterbrechungs- Versicherung (ZKBU 2010) Version 01.04.2014 GDV 0125 Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.

Mehr

FACHTAGUNG RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG am 17. November 2015 in Bern

FACHTAGUNG RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG am 17. November 2015 in Bern FACHTAGUNG RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG am 17. November 2015 in Bern Schadenminderungspflicht gemäss Art. 61 VVG: Wo fängt sie an? Wo hört sie auf? RA Raphael Spring 17. November 2015 Programm (13.15 14.00

Mehr

4. Düsseldorfer Bankrechtstag Organhaftungsrisiken im Finanzbereich. 16. März 2016. D&O-Schadenregulierung - Erwartung und Wirklichkeit

4. Düsseldorfer Bankrechtstag Organhaftungsrisiken im Finanzbereich. 16. März 2016. D&O-Schadenregulierung - Erwartung und Wirklichkeit 4. Düsseldorfer Bankrechtstag Organhaftungsrisiken im Finanzbereich 16. März 2016 D&O-Schadenregulierung - Erwartung und Wirklichkeit Christoph Arendt Interessenlage beim Abschluss einer D&O-Versicherung

Mehr

Bedeutung für den Versicherungsschutz. provers Gebäude

Bedeutung für den Versicherungsschutz. provers Gebäude Pflicht für Rauchmelder Bedeutung für den Versicherungsschutz 1. Pflicht für Rauchmelder 2. Betroffene Versicherungen 3. Auswirkungen auf Versicherungsschutz 4. Dienstleistungen der Agenda Pflichten wirken

Mehr

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Meet the Germans Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Handreichungen für die Kursleitung Seite 2, Meet the Germans 2. Lerntipp

Mehr

Chancen und Risiken der Sockelverteidigung

Chancen und Risiken der Sockelverteidigung Chancen und Risiken der Sockelverteidigung Rechtsanwalt Björn Fehre Specialty Claims Supervisor / Chubb Insurance Company of Europe SE 3. Hamburger Forum Haftpflichtversicherung 11./12. Oktober 2012 Chancen

Mehr

Merkblatt Schaden in der Sachversicherung

Merkblatt Schaden in der Sachversicherung Merkblatt Schaden in der Sachversicherung Dieses Merkblatt soll Ihnen helfen, sich im Schadenfall dem Versicherer gegenüber richtig zu verhalten. 1. Pflichten und Rechte im Schadenfall 2. Besonderheiten

Mehr

Pilotprojekt. Mediation im Medizinrecht

Pilotprojekt. Mediation im Medizinrecht Pilotprojekt Mediation im Medizinrecht Projekt (1) Mediation als Alternative zum Rechtsstreit im Arzthaftungsrecht? Welche Medizinschadensfälle sind mediationsgeeignet? Was muss man beachten? Projekt (2)

Mehr

MWV - Aktuelle Fragen der gewerblichen/industriellen Haftpflichtversicherung 2015

MWV - Aktuelle Fragen der gewerblichen/industriellen Haftpflichtversicherung 2015 MWV - Aktuelle Fragen der gewerblichen/industriellen Haftpflichtversicherung 2015 TOP 4.3 Händler, Hersteller, Subunternehmer und Zulieferanten - Haftung und Deckung in der Lieferkette M. Krause, AZ Vers.

Mehr

Volle Konzentration auf Ihr Auto.

Volle Konzentration auf Ihr Auto. Volle Konzentration auf Ihr Auto. Maßgeschneiderte Versicherungen Qualitätssicherung im Reparaturfall Volle Leistung halbe Selbstbeteiligung Alles aus einer Hand vor Ort. Wir bieten mehr. Neuwert-Klausel

Mehr

Schutz vor Forderungsausfall

Schutz vor Forderungsausfall Euler Hermes Deutschland Schutz vor Forderungsausfall Kurzinformation zur Kreditversicherung Für große Unternehmen Kreditversicherung Es geht um viel Geld. Und um die Zukunft Ihres Unternehmens Jedes Jahr

Mehr

Ärger im Straßenverkehr

Ärger im Straßenverkehr Ärger im Straßenverkehr Keine Frage offen von Jens Zucker 1. Auflage 2010 Ärger im Straßenverkehr Zucker schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2010

Mehr

Die vorsorgliche Beweisführung nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung

Die vorsorgliche Beweisführung nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung Die vorsorgliche Beweisführung nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung, Rechtsanwalt, nebenamtlicher Professor für Privatrecht an der Universität Luzern, Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht

Mehr

Technische Versicherung (ohne Bauleistung) Schadenanzeige

Technische Versicherung (ohne Bauleistung) Schadenanzeige Technische Versicherung (ohne Bauleistung) Schadenanzeige Schadennummer Versicherungsnehmer/in ( und Anschrift) Versicherungsnummer Beruf Telefon privat Telefon dienstlich Sparte % Maschinen % Elektronik

Mehr

Umfang und Grenzen des Versicherungsschutzes während des Betriebs der Windenergieanlage Vortrag auf den Windenergietagen 2012 14.

Umfang und Grenzen des Versicherungsschutzes während des Betriebs der Windenergieanlage Vortrag auf den Windenergietagen 2012 14. Umfang und Grenzen des Versicherungsschutzes während des Betriebs der Windenergieanlage Vortrag auf den Windenergietagen 2012 14. November 2012 Rechtsanwalt Christian Becker Fachanwalt für Versicherungsrecht

Mehr

Bootshaftpflichtversicherung

Bootshaftpflichtversicherung Bootshaftpflichtversicherung Immer mehr Menschen genießen es, ihre Freizeit auf dem Wasser zu verbringen. Aus diesem Spaß kann jedoch schnell kostspieliger Ernst werden, wenn Sie nicht ausreichend versichert

Mehr

Name und Anschrift des Versicherungsnehmers (VN): Name, Vorname: Straße: PLZ, Wohnort:

Name und Anschrift des Versicherungsnehmers (VN): Name, Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Bitte zurück an MÜNCHENER VEREIN Allgemeine Versicherungs-AG AV-Schaden 80283 München Schaden-Nr.: Vers.-Vertrags-Nr.: GS/Agentur: 1. Was wird gemeldet? Krafthaftpflicht Schaden (Fremdschaden) Kasko Schaden

Mehr

Allgemeine Haftpflichtschadenanzeige

Allgemeine Haftpflichtschadenanzeige Allgemeine Haftpflichtschadenanzeige Versicherungsschein-Nummer Name des Versicherungsnehmers NÜRNBERGER Allgemeine Versicherungs-AG NÜRNBERGER Beamten Allgemeine Versicherung AG GARANTA Versicherungs-AG

Mehr

Der öffentlich bestellte Sachverständige

Der öffentlich bestellte Sachverständige Der öffentlich bestellte Sachverständige Wissenswertes in 10 Tipps Das bundesweite Sachverständigenverzeichnis finden Sie im auch im Internet unter http://svv.ihk.de 1. Wer ist öffentlich bestellter Sachverständiger?

Mehr

Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU

Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU 2 DIE MEDIZINISCH-PSYCHOLOGISCHE UNTERSUCHUNG (MPU) IST HOCH ANGESEHEN Das Image der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) ist zwiespältig: Das ist

Mehr

Landwirtschafliches Pflichtpraktikum

Landwirtschafliches Pflichtpraktikum Informationsschreiben für Schülerinnen und Schüler, deren Erziehungsberechtigten sowie für die Betriebsleiter der Praktikumsbetriebe Landwirtschafliches Pflichtpraktikum Versicherungsschutz für Schülerinnen

Mehr

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung Ein guter Plan für Ihre Versicherungen gvp Gesellschaft für Versicherungsprüfung UNABHÄNGIG NEUTRAL KOMPETENt Zu unseren Kunden gehören Groß- und Mittelunternehmen sowie kommunale und staatliche Einrichtungen.

Mehr

Sinn und Unsinn von Prozessführung und Streitbeitritt durch den D&O- Versicherer

Sinn und Unsinn von Prozessführung und Streitbeitritt durch den D&O- Versicherer Dr. Fabian Herdter, LL.M. Eur. Versicherungspraxis März 2014 D&O-Versicherung Sinn und Unsinn von Prozessführung und Streitbeitritt durch den D&O- Versicherer 1. EINLEITUNG Angezeigte Schadenfälle in der

Mehr

Schadenanzeige zur Reiserücktritt-Versicherung und Reiseabbruch-Versicherung

Schadenanzeige zur Reiserücktritt-Versicherung und Reiseabbruch-Versicherung Lloyd s Schadenservice c/o BGIB Baltic Group Insurance Brokers GmbH Ballindamm 4 5 20095 Hamburg Telefon 0 40-30 37 60-0 Fax 0 40-30 37 60-20 E-Mail ReiseSchutz@bgi.ag Schadenanzeige zur Reiserücktritt-Versicherung

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Darlegung des Eigenschadens in der Industriesachversicherung

Darlegung des Eigenschadens in der Industriesachversicherung Dr. Fabian Herdter, LL.M. Eur. Schadenregulierung Darlegung des Eigenschadens in der Industriesachversicherung 1. EINLEITUNG Nach Eintritt eines Versicherungsfalls in der Industriesachversicherung setzt

Mehr

Unfall-Schadenanzeige

Unfall-Schadenanzeige Unfall-Schadenanzeige Versicherungsschein-Nr.: (bitte unbedingt angeben) Haftpflichtkasse Darmstadt Postfach 1126 64373 Roßdorf Versicherungsnehmer (Namens- und Adressänderung bitte angeben): Schadentag

Mehr

DAS IST IHR GUTES RECHT!

DAS IST IHR GUTES RECHT! ŠkodaBank FINANZIEREN. LEASEN. VERSICHERN. DIRECT BANKING. Fahrzeug-Rechtsschutz DAS IST IHR GUTES RECHT! Ihr direkter Draht zum Anwalt mit der Rechtsschutzversicherung des Škoda Versicherungs- Service

Mehr

Interview Herbstzeit und Haftungsrecht

Interview Herbstzeit und Haftungsrecht Anwaltverein Darmstadt und Südhessen e.v. c/o Justizgebäude GF 14 Mathildenplatz 15 64283 Darmstadt Anwaltverein Darmstadt und Südhessen e.v. Presseverteiler per E-Mail Interview Herbstzeit und Haftungsrecht

Mehr

Stellungnahme. des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft

Stellungnahme. des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft Stellungnahme des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der aufsichts- und berufsrechtlichen Regelungen der Richtlinie 2014/56/EU sowie

Mehr

1. Abweichend von 5 Nr. 6 b) VGB 2000 ersetzt der Versicherer auch Überspannungsschäden durch Blitz.

1. Abweichend von 5 Nr. 6 b) VGB 2000 ersetzt der Versicherer auch Überspannungsschäden durch Blitz. Klauseln zu den VGB 2000 (Wohnflächenmodell) 7100 (VGB 2000 Wohnfläche) Versicherte Gefahren und Schäden 7160 (VGB 2000 Wohnfläche) Überspannungsschäden durch Blitz 1. Abweichend von 5 Nr. 6 b) VGB 2000

Mehr

Sturm- und Elementar-Schadenanzeige zum Vers.-Schein Nr. (Inhalt und Gebäude)

Sturm- und Elementar-Schadenanzeige zum Vers.-Schein Nr. (Inhalt und Gebäude) INTER Allgemeine Versicherung AG Direktion Erzbergerstraße 9-15 68165 Mannheim INTER Versicherungsgruppe Postfach 10 16 16 68016 Mannheim Herrn / Frau / Firma Es betreut Sie: GS-/Agenturnummer: Versicherungsnehmer

Mehr

Der ADAC Verkehrs- Rechtsschutz.

Der ADAC Verkehrs- Rechtsschutz. Der ADAC Verkehrs- Rechtsschutz. Der Dreifach-Schutz für Verkehr, Reisen und Freizeitsport. Nur 69,60 Euro im Jahr. Keine Selbstbeteiligung! ADAC-Rechtsschutz Versicherungs-AG Die Abwicklung ist jedesmal

Mehr

Krankenversicherung fürs Haustier Lohnt sich das? Petra Kindhammer - Landwirtschaft und Umwelt

Krankenversicherung fürs Haustier Lohnt sich das? Petra Kindhammer - Landwirtschaft und Umwelt Manuskript Notizbuch Service Titel AutorIn Redaktion Krankenversicherung fürs Haustier Lohnt sich das? Julia Kujawa Petra Kindhammer - Landwirtschaft und Umwelt Sendedatum Donnerstag, den 22. Januar 2015

Mehr

DIE VERTRAGSBEZIEHUNGEN IM RECHTSSCHUTZVERHÄLTNIS. Christoph Arnet, Fürsprecher / MLP-HSG, Leiter Rechtsdienst Coop Rechtsschutz AG

DIE VERTRAGSBEZIEHUNGEN IM RECHTSSCHUTZVERHÄLTNIS. Christoph Arnet, Fürsprecher / MLP-HSG, Leiter Rechtsdienst Coop Rechtsschutz AG DIE VERTRAGSBEZIEHUNGEN IM RECHTSSCHUTZVERHÄLTNIS Christoph Arnet, Fürsprecher / MLP-HSG, Leiter Rechtsdienst Coop Rechtsschutz AG Inhalt 2 Ausgangslage Vertragliche Beziehungen Rechtsnatur Kostengutsprache

Mehr

Deckungsbeschreibung zum Sammelrechtsschutzvertrag über den Spezial-Straf-Rechtsschutz für Rettungssanitäter/Rettungsassistenten/ Rettungshelfer

Deckungsbeschreibung zum Sammelrechtsschutzvertrag über den Spezial-Straf-Rechtsschutz für Rettungssanitäter/Rettungsassistenten/ Rettungshelfer Deckungsbeschreibung zum Sammelrechtsschutzvertrag über den Spezial-Straf-Rechtsschutz für Rettungssanitäter/Rettungsassistenten/ Rettungshelfer I n h a l t s ü b e r s i c h t: 1. Versicherungsnehmer/Versicherte

Mehr

Registereintrag der stenographischen Reichstagsberichte Bayerische Staatsbibliothek Online-Version: 11. Januar 2016 um 04:01:18 Uhr CET

Registereintrag der stenographischen Reichstagsberichte Bayerische Staatsbibliothek Online-Version: 11. Januar 2016 um 04:01:18 Uhr CET Registereintrag der stenographischen Reichstagsberichte Bayerische Staatsbibliothek Online-Version: 11. Januar 2016 um 04:01:18 Uhr CET Schiffahrt Schiffahrt. Siehe auch Marine. 1. Binnenschiffahrt. Lage

Mehr

Allianz Embarcaciones de Recreo

Allianz Embarcaciones de Recreo Allianz Seguros Allianz Embarcaciones de Recreo Genießen Sie die größte Sicherheit bei der Seefahrt. Subject line Lorem Ipsum Inhaltsverzeichnis ist aufgrund der umfangreichen Versicherungsdeckungen, der

Mehr

mobil Sicher in Bewegung

mobil Sicher in Bewegung mobil Sicher in Bewegung Hohes Risiko Durchschnittlich alle 15 Sekunden ereignet sich in Deutschland ein Verkehrsunfall. Die häufigste Ursache: menschliches Fehlverhalten. Personen, die berufsbedingt am

Mehr

Versicherungsschutz bei Oldtimerveranstaltungen auf Rennstrecken

Versicherungsschutz bei Oldtimerveranstaltungen auf Rennstrecken Versicherungsschutz bei Oldtimerveranstaltungen auf Rennstrecken Oldtimerversicherungen gibt es inzwischen von vielen Anbietern zu sehr unterschiedlichen Konditionen. Dabei fällt bereits die Auswahl sehr

Mehr

Meine eigene Erkrankung

Meine eigene Erkrankung Meine eigene Erkrankung Um ein Buch über Hoffnung und Wege zum gesunden Leben schreiben zu können, ist es wohl leider unabdingbar gewesen, krank zu werden. Schade, dass man erst sein Leben ändert wenn

Mehr

Private Senioren- Unfallversicherung

Private Senioren- Unfallversicherung Private Senioren- Unfallversicherung Ergebnisse einer repräsentativen Studie von forsa September 2010 1 Inhalt Studiensteckbrief Management Summary Grafiken: Meinungen rund um das Thema private Unfallversicherungen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis:

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis: Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Geltungsbereich: Die ABS gelten als Allgemeiner Teil jener Sachversicherungssparten, die auf die Geltung der ABS besonders hinweisen In dieser Bedingung

Mehr

Baufertigstellungsgarantie/ Gewährleistungsgarantie

Baufertigstellungsgarantie/ Gewährleistungsgarantie SVM Merkblatt für Käufer/Bauherren Ihr rundum Sorglos-Paket Baufertigstellungsgarantie/ Gewährleistungsgarantie Bauen bedeutet auch Risiko Kaum ein Wirtschaftsgut ist auf eine so lange Lebensdauer ausgelegt

Mehr

Vermögensschaden-Haftpflicht

Vermögensschaden-Haftpflicht Risiko- und Beitragsinformationen für die Stichwort Seite Überblick 2 3 Schadenbeispiele 4 Versicherungsbedingungen 5 Seite 1 von 6 Ärzteregress-Versicherung Überblick Zielgruppen - Humanmediziner Erläuterungen

Mehr

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Vortrag Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Christian Spahr, Leiter Medienprogramm Südosteuropa Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich

Mehr

Wer einen Schaden verursacht

Wer einen Schaden verursacht Wer einen Schaden verursacht braucht sich bei uns um nichts zu sorgen! Schutz nach Wahl: BASIS EXKLUSIV PREMIUM Jetzt neu! bis 10.000.000, Versicherungssumme www.inter.de VERSICHERUNGEN MANCHER SPASS KOSTET

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeines Zusammenarbeit Machen Sie sich ein Bild von unserer Zusammenarbeit. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden den Rahmen, damit Sie und wir zusammen nur

Mehr

Das Güterichterverfahren

Das Güterichterverfahren Arbeitsgerichtsbarkeit 02.01.2014 Baden-Württemberg Das Güterichterverfahren 1. Neue Verfahrensart: Das Güterichterverfahren Die gerichtliche Entscheidung ist nicht bei jedem Rechtsstreit für die Parteien

Mehr

Neutralität ist das oberste Gebot des Ombudsmannes Immobilien im IVD!

Neutralität ist das oberste Gebot des Ombudsmannes Immobilien im IVD! Lesertelefonaktion Ombudsmann Immobilien vom 26.2.2009 / Nachbericht Neutralität ist das oberste Gebot des Ombudsmannes Immobilien im IVD! Wer bislang Ärger mit Immobilienmaklern, Sachverständigen oder

Mehr

Golf-Versicherung. Ab CHF

Golf-Versicherung. Ab CHF Ab CHF 66für 1 Jahr Golf-Versicherung Diebstahl, Bruch, Transport, Hole-in-one Meine Golfausrüstung ist zum Neuwert gegen Diebstahl, Bruch und Verlust durch ein Transportunternehmen versichert Hole-in-one

Mehr

Der Auskunftsanspruch des Pflichtteilsberechtigten. Wenn ein Pflichtteilsanspruch besteht, muss dieser auch durchgesetzt werden können.

Der Auskunftsanspruch des Pflichtteilsberechtigten. Wenn ein Pflichtteilsanspruch besteht, muss dieser auch durchgesetzt werden können. Auskunftsanspruch Der Auskunftsanspruch des Pflichtteilsberechtigten Wenn ein Pflichtteilsanspruch besteht, muss dieser auch durchgesetzt werden können. Der Pflichtteilsberechtigte muss die Höhe seines

Mehr

kampft Mein Roland fur mich. JurContract Ihr Schutzschild bei Vertragsstreitigkeiten ROLAND RECHTSSCHUTZ GESCHÄFTSKUNDEN JurContract

kampft Mein Roland fur mich. JurContract Ihr Schutzschild bei Vertragsstreitigkeiten ROLAND RECHTSSCHUTZ GESCHÄFTSKUNDEN JurContract ROLAND RECHTSSCHUTZ GESCHÄFTSKUNDEN JurContract geht es mir gut Mein Roland fur mich. kampft Für Geschäftskunden JurContract Ihr Schutzschild bei Vertragsstreitigkeiten JurContract Ihr Schutzschild bei

Mehr

Stadien-Erfassung. Nein, aber ich habe die feste Absicht dazu.

Stadien-Erfassung. Nein, aber ich habe die feste Absicht dazu. Stadien-Erfassung Haben Sie in der letzten Zeit körperliche Aktivität an 2 oder mehr Tagen pro Woche für mindestens 20 Minuten ausgeübt? Bitte kreuzen Sie die Aussage an, die auf Sie am besten zutrifft.

Mehr

Pauschaldeklaration für die Gewerbliche Gebäudeversicherung

Pauschaldeklaration für die Gewerbliche Gebäudeversicherung Pauschaldeklaration für die Gewerbliche Gebäudeversicherung Soweit nichts anderes vereinbart ist, gelten die unter A - R genannten Kosten und Sachen für die beantragten Gefahren summarisch, d. h. in einer

Mehr

Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen)

Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen) Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen) Die von Ihnen mit uns vereinbarten Leistungsarten ergeben sich aus dem Versicherungsschein. Die Leistungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte den Versicherungs-Bedingungen

Mehr

Rechtsschutz für Unternehmen. Damit Sie Recht bekommen, wo Sie Recht haben!

Rechtsschutz für Unternehmen. Damit Sie Recht bekommen, wo Sie Recht haben! Rechtsschutz für Unternehmen. Damit Sie Recht bekommen, wo Sie Recht haben! Rechtsschutz ja. Aber nur so viel, wie Sie wirklich brauchen. So individuell wie Ihr Betrieb ist so individuell können Sie die

Mehr