Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31."

Transkript

1 Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitnehmerüberlassung Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Dezember) Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 2. Halbjahr 2013

2 Impressum Reihe: Titel: Region: Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitnehmerüberlassung Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe Regionaldirektionen, Länder Berichtszeitraum: 2. Halbjahr 2013 Stichtag: 31. Dezember 2013 Erstellungsdatum: Periodizität: halbjährlich Hinweise: Nächster Veröffentlichungstermin: 20. Januar 2015 Herausgeber: Bundesagentur für Arbeit Statistik Rückfragen an: Zentraler Statistik-Service Regensburger Straße Nürnberg Hotline: Fax: Weiterführende statistische Informationen Internet: Zitierhinweis: Register: "Statistik nach Themen", Menüpunkt: Beschäftigung Themen/Beschaeftigung/Beschaeftigung-Nav.html Statistik der Bundesagentur für Arbeit Arbeitnehmerüberlassung, Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe, Nürnberg, Juli 2014 Der Inhalt unterliegt urheberrechtlichem Schutz. Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit genauer Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung. Alle übrigen Rechte vorbehalten.

3 Inhaltsverzeichnis Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe nach Bezirken der Regionaldirektionen und Ländern 2. Halbjahr 2013 I. Tabellen Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe Männer Frauen 1. Bestand an Leiharbeitnehmern nach ausgeübter Tätigkeit dar. nach Regionaldirektionen I I I Ländern I I I Nationalität I.1.3 I.1.3 I.1.3 nach Nationalität, Regionaldirektionen und Ländern I.1.4 I.1.4 I.1.4 Zeitreihen nach Regionaldirektionen I I I dar. Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" I I I nach Ländern I I I dar. Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" I I I nach ausgeübter Tätigkeit I I I Zugang an Leiharbeitnehmern nach vorangegangener Beschäftigung dar. nach Regionaldirektionen und Ländern I I I dar. Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" I I I

4 Inhaltsverzeichnis Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe nach Bezirken der Regionaldirektionen und Ländern 2. Halbjahr 2013 Zeitreihen nach vorangegangener Beschäftigung I I I dar. Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" I I I Beendete Arbeitsverhältnisse zwischen Verleihern und Leiharbeitnehmern nach Dauer des Arbeitsverhältnisses dar. nach Regionaldirektionen und Ländern I.3.1 I.3.1 I.3.1 dar. Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" I I I Zeitreihen nach Dauer des Arbeitsverhältnisses I.3.2 I.3.2 I.3.2 dar. Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" I I I Verleihbetriebe nach Betriebszweck und Größenklassen nach Größenklassen, Regionaldirektionen und Ländern dar. Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" I.4.1 I.4.2 I Zeitreihen nach Regionaldirektionen dar. Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" nach Ländern dar. Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" I.4.3 I I.4.4 I Vergleich - Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit Zeitreihen Sozialversicherungspflichtig (SvB) und geringfügig Beschäftigte (GB) in den Wirtschaftsgruppen 782 und 783 nach der Klassifikation der Wirtschaftszweige WZ 2008 nach Regionaldirektionen nach Ländern I.5.1 I.5.2 III. Methodische Hinweise II IV. Glossar III

5 I. Statistik nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz Arbeitnehmerüberlassung

6 I Bestand an Leiharbeitnehmern nach ausgeübter Tätigkeit 1) nach Bezirken der Regionaldirektionen Stichtag 31. Dezember 2013 Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-b-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 ausgeübte Tätigkeit Nord Nieder- sachsen- Bremen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz- Saarland Baden- Württemberg Bayern Berlin- Brandenburg Sachsen- Anhalt- Thüringen Sachsen ) , Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau , Metallerzeugung,-bearbeitung, Metallbau , Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe , Mechatronik-, Energie- u. Elektroberufe , Lebensmittelherstellung u. -verarbeitung , ,27,28 Übr. Berufe (Rohstoffgew.,Prod.,Fertig.) , Bau,Architektur,Vermessung,Gebäudetechn , Naturwissenschaft, Geografie, Informatik , Verkehr, Logistik (außer Fahrzeugführ.) , Führer von Fahrzeug- u. Transportgeräten , Schutz-,Sicherheits-, Überwachungsberufe , Reinigungsberufe , Kaufm.Dienstl.,Handel,Vertrieb,Tourismus , Unternehmensorga,Buchhalt,Recht,Verwalt , Gesundheit, Soziales, Lehre u. Erziehung , Geisteswissenschaften,Kultur,Gestaltung , ) siehe methodischer Hinweis III.6 2) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-a-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

7 I Bestand an Leiharbeitnehmern nach ausgeübter Tätigkeit 1) Männer nach Bezirken der Regionaldirektionen Stichtag 31. Dezember 2013 Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-b-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 ausgeübte Tätigkeit Nord Nieder- sachsen- Bremen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz- Saarland Baden- Württemberg Bayern Berlin- Brandenburg Sachsen- Anhalt- Thüringen Sachsen ) , Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau , Metallerzeugung,-bearbeitung, Metallbau , Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe , Mechatronik-, Energie- u. Elektroberufe , Lebensmittelherstellung u. -verarbeitung , ,27,28 Übr. Berufe (Rohstoffgew.,Prod.,Fertig.) , Bau,Architektur,Vermessung,Gebäudetechn , Naturwissenschaft, Geografie, Informatik , Verkehr, Logistik (außer Fahrzeugführ.) , Führer von Fahrzeug- u. Transportgeräten , Schutz-,Sicherheits-, Überwachungsberufe , Reinigungsberufe , Kaufm.Dienstl.,Handel,Vertrieb,Tourismus , Unternehmensorga,Buchhalt,Recht,Verwalt , Gesundheit, Soziales, Lehre u. Erziehung , Geisteswissenschaften,Kultur,Gestaltung , ) siehe methodischer Hinweis III.6 2) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-a-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

8 I Bestand an Leiharbeitnehmern nach ausgeübter Tätigkeit 1) Frauen nach Bezirken der Regionaldirektionen Stichtag 31. Dezember 2013 Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-b-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 ausgeübte Tätigkeit Nord Nieder- sachsen- Bremen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz- Saarland Baden- Württemberg Bayern Berlin- Brandenburg Sachsen- Anhalt- Thüringen Sachsen ) , Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau , Metallerzeugung,-bearbeitung, Metallbau , Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe , Mechatronik-, Energie- u. Elektroberufe , Lebensmittelherstellung u. -verarbeitung , ,27,28 Übr. Berufe (Rohstoffgew.,Prod.,Fertig.) , Bau,Architektur,Vermessung,Gebäudetechn , Naturwissenschaft, Geografie, Informatik , Verkehr, Logistik (außer Fahrzeugführ.) , Führer von Fahrzeug- u. Transportgeräten , Schutz-,Sicherheits-, Überwachungsberufe , Reinigungsberufe , Kaufm.Dienstl.,Handel,Vertrieb,Tourismus , Unternehmensorga,Buchhalt,Recht,Verwalt , Gesundheit, Soziales, Lehre u. Erziehung , Geisteswissenschaften,Kultur,Gestaltung , ) siehe methodischer Hinweis III.6 2) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-a-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

9 I Bestand an Leiharbeitnehmern nach ausgeübter Tätigkeit 1) nach Ländern Stichtag 31. Dezember 2013 Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-b-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 ausgeübte Tätigkeit Schleswig- Holstein Hamburg Bremen Niedersachsen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz Bayern Saarland Berlin ) Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau Metallerzeugung,-bearbeitung, Metallbau Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe Mechatronik-, Energie- u. Elektroberufe Lebensmittelherstellung u. -verarbeitung ,27,28 Übr. Berufe (Rohstoffgew.,Prod.,Fertig.) Bau,Architektur,Vermessung,Gebäudetechn Naturwissenschaft, Geografie, Informatik Verkehr, Logistik (außer Fahrzeugführ.) Führer von Fahrzeug- u. Transportgeräten Schutz-,Sicherheits-, Überwachungsberufe Reinigungsberufe Kaufm.Dienstl.,Handel,Vertrieb,Tourismus Unternehmensorga,Buchhalt,Recht,Verwalt Gesundheit, Soziales, Lehre u. Erziehung Geisteswissenschaften,Kultur,Gestaltung ) siehe methodischer Hinweis III.6 2) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-a-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4 Sachsen Baden- Württemberg Brandenburg Mecklen- burg- Vorpommern Sachsen- Anhalt Thüringen

10 I Bestand an Leiharbeitnehmern nach ausgeübter Tätigkeit 1) Männer nach Ländern Stichtag 31.Dezember 2013 Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-b-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 ausgeübte Tätigkeit Schleswig- Holstein Hamburg Bremen Niedersachsen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz Bayern Saarland Berlin ) Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau Metallerzeugung,-bearbeitung, Metallbau Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe Mechatronik-, Energie- u. Elektroberufe Lebensmittelherstellung u. -verarbeitung ,27,28 Übr. Berufe (Rohstoffgew.,Prod.,Fertig.) Bau,Architektur,Vermessung,Gebäudetechn Naturwissenschaft, Geografie, Informatik Verkehr, Logistik (außer Fahrzeugführ.) Führer von Fahrzeug- u. Transportgeräten Schutz-,Sicherheits-, Überwachungsberufe Reinigungsberufe Kaufm.Dienstl.,Handel,Vertrieb,Tourismus Unternehmensorga,Buchhalt,Recht,Verwalt Gesundheit, Soziales, Lehre u. Erziehung Geisteswissenschaften,Kultur,Gestaltung *) Aus Datenschutzgründen und Gründen der statistischen Geheimhaltung werden Zahlenwerte von 1 oder 2 und Daten, aus denen rechnerisch auf einen solchen Zahlenwert geschlossen werden kann, anonymisiert. Sachsen Baden- Württemberg Brandenburg Mecklen- burg- Vorpommern Sachsen- Anhalt Thüringen 1) siehe methodischer Hinweis III.6 2) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-a-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

11 I Bestand an Leiharbeitnehmern nach ausgeübter Tätigkeit 1) Frauen nach Ländern Stichtag 31. Dezember 2013 Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-b-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 ausgeübte Tätigkeit 2) Schleswig- Holstein Hamburg Bremen Niedersachsen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz Bayern Saarland Berlin ) Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau Metallerzeugung,-bearbeitung, Metallbau Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe Mechatronik-, Energie- u. Elektroberufe Lebensmittelherstellung u. -verarbeitung ,27,28 Übr. Berufe (Rohstoffgew.,Prod.,Fertig.) Bau,Architektur,Vermessung,Gebäudetechn Naturwissenschaft, Geografie, Informatik Verkehr, Logistik (außer Fahrzeugführ.) Führer von Fahrzeug- u. Transportgeräten Schutz-,Sicherheits-, Überwachungsberufe Reinigungsberufe Kaufm.Dienstl.,Handel,Vertrieb,Tourismus Unternehmensorga,Buchhalt,Recht,Verwalt Gesundheit, Soziales, Lehre u. Erziehung Geisteswissenschaften,Kultur,Gestaltung *) Aus Datenschutzgründen und Gründen der statistischen Geheimhaltung werden Zahlenwerte von 1 oder 2 und Daten, aus denen rechnerisch auf einen solchen Zahlenwert geschlossen werden kann, anonymisiert. Sachsen Baden- Württemberg Brandenburg Mecklen- burg- Vorpommern Sachsen- Anhalt Thüringen 1) siehe methodischer Hinweis III.6 2) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-a-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4 3) mit keine Zuordnung möglich

12 I.1.3 Bestand an Leiharbeitnehmern nach ausgeübter Tätigkeit 1) und Nationalität Stichtag 31. Dezember 2013 Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-b-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 darunter ausgeübte Tätigkeit Deutsche Ausländer Männer Frauen Deutsche Ausländer Deutsche Ausländer ) Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau Metallerzeugung,-bearbeitung, Metallbau Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe Mechatronik-, Energie- u. Elektroberufe Lebensmittelherstellung u. -verarbeitung ,27,28 Übr. Berufe (Rohstoffgew.,Prod.,Fertig.) Bau,Architektur,Vermessung,Gebäudetechn Naturwissenschaft, Geografie, Informatik Verkehr, Logistik (außer Fahrzeugführ.) Führer von Fahrzeug- u. Transportgeräten Schutz-,Sicherheits-, Überwachungsberufe Reinigungsberufe Kaufm.Dienstl.,Handel,Vertrieb,Tourismus Unternehmensorga,Buchhalt,Recht,Verwalt Gesundheit, Soziales, Lehre u. Erziehung Geisteswissenschaften,Kultur,Gestaltung ) siehe methodischer Hinweis III.6 2) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-a-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

13 I.1.4 Bestand an Leiharbeitnehmern nach Nationalität nach Bezirken der Regionaldirektionen und Ländern Stichtag 31. Dezember 2013 Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-b-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Regionaldirektion (RD) / Länder Deutsche Ausländer Männer darunter Frauen Deutsche Ausländer Deutsche Ausländer ) , , , RD Nord , , , RD Niedersachsen-Bremen , , , RD Nordrhein-Westfalen , , , RD Hessen , , , RD Rheinland-Pfalz/Saarland , , , RD Baden-Württemberg , , , RD Bayern , , , RD Berlin-Brandenburg , , , RD Sachsen , , , RD Sachsen-Anhalt/Thüringen , , , Länder Schleswig-Holstein , , , Hamburg , , , Niedersachsen , , , Bremen , , , Nordrhein-Westfalen , , , Hessen , , , Rheinland-Pfalz , , , Baden-Württemberg , , , Bayern , , , Saarland , , , Berlin , , , Brandenburg , , , Mecklenburg-Vorpommern , , , Sachsen , , , Sachsen-Anhalt , , , Thüringen , , , ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-a-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

14 I Bestand an Leiharbeitnehmern nach Bezirken der Regionaldirektionen Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Nord Niedersachsen- Bremen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz- Saarland Baden- Württemberg Bayern Berlin- Brandenburg Sachsen- Anhalt- Thüringen Sachsen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Januar , Februar , März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober , November , Dezember , ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

15 I Bestand an Leiharbeitnehmern Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" nach Bezirken der Regionaldirektionen Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Nord Niedersachsen- Bremen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz- Saarland Baden- Württemberg Bayern Berlin- Brandenburg Sachsen- Anhalt- Thüringen Sachsen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Januar , Februar , März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober , November , Dezember , ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

16 I Bestand an Leiharbeitnehmern Männer nach Bezirken der Regionaldirektionen Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Nord Niedersachsen- Bremen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz- Saarland Baden- Württemberg Bayern Berlin- Brandenburg Sachsen- Anhalt- Thüringen Sachsen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Januar , Februar , März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober , November , Dezember , ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

17 I Bestand an Leiharbeitnehmern Männer Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" nach Bezirken der Regionaldirektionen Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Nord Niedersachsen- Bremen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz- Saarland Baden- Württemberg Bayern Berlin- Brandenburg Sachsen- Anhalt- Thüringen Sachsen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Januar , Februar , März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober , November , Dezember , ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

18 I Bestand an Leiharbeitnehmern Frauen nach Bezirken der Regionaldirektionen Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Nord Nieder- sachsen- Bremen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz- Saarland Baden- Württemberg Bayern Berlin- Brandenburg Sachsen- Anhalt- Thüringen Sachsen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Januar , Februar , März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober , November , Dezember , ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

19 I Bestand an Leiharbeitnehmern Frauen Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" nach Bezirken der Regionaldirektionen Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Nord Niedersachsen- Bremen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz- Saarland Baden- Württemberg Bayern Berlin- Brandenburg Sachsen- Anhalt- Thüringen Sachsen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Jahresdurchschnitt , Januar , Februar , März , April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober , November , Dezember , ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

20 I Bestand an Leiharbeitnehmern nach Ländern Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Schleswig- Holstein Hamburg Bremen Niedersachsen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz Bayern Saarland Berlin Sachsen Baden- Württemberg Brandenburg Mecklen- burg- Vorpommern Sachsen- Anhalt Thüringen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

21 I Bestand an Leiharbeitnehmern Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" nach Ländern Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Schleswig- Holstein Hamburg Bremen Niedersachsen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz Bayern Saarland Berlin Sachsen Baden- Württemberg Brandenburg Mecklen- burg- Vorpommern Sachsen- Anhalt Thüringen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

22 I Bestand an Leiharbeitnehmern Männer nach Ländern Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Schleswig- Holstein Hamburg Bremen Niedersachsen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz Bayern Saarland Berlin Sachsen Baden- Württemberg Brandenburg Mecklen- burg- Vorpommern Sachsen- Anhalt Thüringen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

23 I Bestand an Leiharbeitnehmern Männer Betriebszweck "ausschließlich oder überwiegend Arbeitnehmerüberlassung" nach Ländern Jahresdurchschnitte, Monatswerte Erfassung der Daten auf Meldevordrucken AÜG-a-Beleg. Siehe hierzu den methodischen Hiweis unter III4 Jahresdurchschnitt/ Stichtag zum Ende des Monats... 1) Schleswig- Holstein Hamburg Bremen Niedersachsen Nordrhein- Westfalen Hessen Rheinland- Pfalz Bayern Saarland Berlin Sachsen Baden- Württemberg Brandenburg Mecklen- burg- Vorpommern Sachsen- Anhalt Thüringen Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Jahresdurchschnitt Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember ) Abweichungen der Werte zu den Tabellen mit Daten aus dem AÜG-b-Beleg (z.b. Tab ) sind erläutert unter den methodischen Hinweisen III.4

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31.

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitnehmerüberlassung Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Dezember) Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 2. Halbjahr 2014 Impressum

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014)

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Arbeitsmarkt in Zahlen Beschäftigungsstatistik Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Impressum Reihe: Titel: Arbeitsmarkt in Zahlen - Beschäftigungsstatistik

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 2. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014)

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 2. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Arbeitsmarkt in Zahlen Beschäftigungsstatistik Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 2. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Impressum Reihe: Titel: Arbeitsmarkt in Zahlen - Beschäftigungsstatistik

Mehr

Die Entwicklung des Fremdpersonaleinsatzes und seine Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt

Die Entwicklung des Fremdpersonaleinsatzes und seine Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt Die Entwicklung des Fremdpersonaleinsatzes und seine Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt Fachtagung / Expertengespräch Regelungsanforderungen an eine Reform der Vorschriften zum Fremdpersonaleinsatz zum

Mehr

Entwicklung der Leiharbeit (Nachfrage zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage auf Bundestagsdrucksache 18/4786)

Entwicklung der Leiharbeit (Nachfrage zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage auf Bundestagsdrucksache 18/4786) Deutscher Bundestag Drucksache 18/5068 18. Wahlperiode 05.06.2015 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Klaus Ernst, Jutta Krellmann, Matthias W. Birkwald, weiterer Abgeordneter

Mehr

Aktuelle Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A im Bund und in den Ländern

Aktuelle Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A im Bund und in den Ländern 1. Bund 2. Baden-Württemberg 3. Bayern 4. Berlin 5. Brandenburg 6. Bremen 7. Hamburg 8. Hessen 9. Mecklenburg-Vorpommern 10. Niedersachsen 11. Nordrhein-Westfalen 12. Rheinland-Pfalz 13. Saarland 14. Sachsen

Mehr

623 Mecklenburg-Vorpommern

623 Mecklenburg-Vorpommern Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 91 Mecklenburg-Vorpommern 24 Baden-Württemberg 20 Bayern 23 Berlin 15 Brandenburg 13 Hamburg 8 Hessen 25 Niedersachsen 24 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Alte Bundesländer 1.377 von 1.385 Kommunen Stand: 01.01.2012 13.442 Spielhallenkonzessionen 8.205 Spielhallenstandorte 139.351 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitnehmerüberlassung -

Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitnehmerüberlassung - Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitnehmerüberlassung - Bestand an Leiharbeitnehmern 1996 bis 2007 (jeweils Juni und Dezember) 800000 700000 600000 500000 400000 300000 200000 100000 0 Dezember 1997 Dezember

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitnehmerüberlassung -

Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitnehmerüberlassung - Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitnehmerüberlassung - Bestand an Leiharbeitnehmern jeweils im Dezember in Tausend 721 631 528 465 466 389 338 328 303 309 286 232 259 223 234 237 250 200 178 184 161 144 79

Mehr

Bundesland 2010 2011 2012 2013 2014 Schleswig-Holstein, Hamburg 3,1 3 1,7 3,2 2,2 Niedersachsen, Bremen 2,3 2,4 2,1 2,8 2,1 Nordrhein-Westfalen 4,4 3 3,9 4,1 3,3 Hessen 1,8 1,8 2,1 1,8 1,8 Rheinland-Pfalz,

Mehr

Pflegekosten. Pflegestufe I für erhebliche Pflegebedürftige: 2.365. Pflegestufe II für schwer Pflegebedürftige: 2.795

Pflegekosten. Pflegestufe I für erhebliche Pflegebedürftige: 2.365. Pflegestufe II für schwer Pflegebedürftige: 2.795 Pflegekosten Wenn Pflegebedürftige in einem Pflegeheim untergebracht sind, müssen sie die Kosten aus eigenen Mitteln bestreiten, die über dem Leistungsbetrag der sozialen Pflegeversicherung liegen. Die

Mehr

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 Land Hamburg Der Arbeitsmarkt im 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Land Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Land Hamburg im 2016, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit Bestand

Mehr

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene)

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Deutschland Ausgewählte Berichtsmonate Zahlungsansprüche der BG mit mindestens 1 Monat erwerbstätigen ALG II-Bezieher darunter: abhängig

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN BADEN- WÜRTTEMBERG HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜ RINGEN

Mehr

DEUTSCHES SPORTABZEICHEN

DEUTSCHES SPORTABZEICHEN 2009 Veränderung zum Anteil DSA zur 2008 Jugend Erwachsene Gesamt Vorjahr Bevölkerung des BL* Baden-Württemberg** 73.189 33.054 106.243 103.451 2.792 2,70% 0,99% Bayern 134.890 23.690 158.580 160.681-2.101-1,31%

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN THÜ RINGEN SACHSEN- ANHALT MECKLENBURG-

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 78 Mecklenburg-Vorpommern 18 Baden-Württemberg 9 Bayern 15 Berlin 13 Brandenburg 12 Hamburg 6 Hessen 18 Niedersachsen 14 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter Stellen und Maßnahmen im stationären Bereich - Stand:

Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter Stellen und Maßnahmen im stationären Bereich - Stand: Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter und im stationären Bereich - Stand: 31.03.2002 - Jahr 1999 1999 1999 2000 2000 2000 Bundesland Baden-Württemberg 203

Mehr

1.493 Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

1.493 Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Neue Bundesländer 255 von 255 Kommunen Stand: 01.01.2012 1.493 Spielhallenkonzessionen 1.108 Spielhallenstandorte 14.850 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerung insgesamt in Tausend 5.000 4.800 4.600 4.400 4.200 4.000 3.800 3.600 3.400 3.200 Bevölkerungsfortschreibung - Ist-Zahlen Variante

Mehr

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00%

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Bundesrepublik gesamt Anzahl der Kinderabteilungen Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Anzahl der Kinderbetten Kinderheilkunde -32,43% - davon

Mehr

Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern

Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern Gewerbliche Unternehmensgründungen 2005 bis 2015 in Deutschland nach Bundesländern - Anzahl Unternehmensgründungen 1) Anzahl Baden-Württemberg 52.169

Mehr

Gewerbeanmeldungen nach Bundesländern

Gewerbeanmeldungen nach Bundesländern Gewerbeanmeldungen nach Bundesländern Gewerbeanmeldungen 2005 bis 2015 in Deutschland nach Bundesländern - Anzahl Gewerbeanmeldungen 1) Anzahl Baden-Württemberg 111.044 109.218 106.566 105.476 109.124

Mehr

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht 1.10.13 Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht Periode bzw. Jahr=2002-2012 ; Land Einheit Hauptbestand (auch Plenterwald) Unterstand Oberstand alle Bestandesschichten Baden-Württemberg

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Hamburg im 2015, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

Übersicht über die Ergebnisse der ersten juristischen Staatsprüfung im Jahre 2002

Übersicht über die Ergebnisse der ersten juristischen Staatsprüfung im Jahre 2002 BMJ-Ausbildungsstatistik Seite 1 Übersicht über die Ergebnisse der ersten juristischen Staatsprüfung im Jahre 2002 Von den geprüften Kandidaten Land Geprüfte**) bestanden bestanden mit der Note bestanden

Mehr

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013 Taubenstr. 0, 07 Berlin Tel: 030/548-499, Fax: 030/548-450 0 0/ FERIEN IM SCHULJAHR 0/ in den Ländern Baden-Württemberg (5) 9.0. 0.. 4.. 05.0. - 5.03. 05.04..05. 0.06. 5.07. - 07.09. Bayern () 9.0 03..

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten Ev. Religionspädagogik 3 Mecklenburg-Vorpommern 71 Mecklenburg-Vorpommern 16 Baden-Württemberg 8 Berlin 5 Brandenburg 5 Hessen 12 Niedersachsen

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 68.500 Beschäftigte. Sieben von 90 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 9,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

4. Quartalsbericht 2001 für den stationären Bereich

4. Quartalsbericht 2001 für den stationären Bereich Vereinbarung über die Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin gemäß Artikel 8 Abs. 2 GKV-SolG i.v.m. Artikel 10 Nr. 1 GKV-Gesundheitsreformgesetz 2000 4. Quartalsbericht 2001 für den stationären

Mehr

Lehrerarbeitslosigkeit in den Sommerferien 2015

Lehrerarbeitslosigkeit in den Sommerferien 2015 Statistik/Arbeitsmarktberichterstattung, Januar 2016 Lehrerarbeitslosigkeit in den Sommerferien 2015 Kurzinformation Impressum Titel: Lehrerarbeitslosigkeit in den Sommerferien Kurzinformation Veröffentlichung:

Mehr

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung Schleswig-Holstein in Schleswig-Holstein Industrie und Handel 9.826 10.269 443 4,5 1.129 1.074-55 -4,9 10.955 11.343 388 3,5 Handwerk 5.675 5.687 12 0,2 1.301 1.301 0 0,0 6.976 6.988 12 0,2 Öffentlicher

Mehr

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949 Statistisches Bundesamt Bauen und Wohnen Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 25.08.2016 Artikelnummer: 5311101157004 Ihr Kontakt

Mehr

Denkmalschutz und Denkmalpflege in Deutschland

Denkmalschutz und Denkmalpflege in Deutschland Denkmalzahlen Nach: Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz; Erstellungsdatum unbekannt (nach 2002, vor 2009) Achtung: veraltete Angaben zu Zahlen und Unterschutzstellungssystemen Denkmalschutz und

Mehr

Zahl der Wahlkreise und Mandate in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland

Zahl der Wahlkreise und Mandate in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland DHB Kapitel.8 Wahlergebnisse nach Ländern (Sitzverteilung) 07..0.8 Wahlergebnisse nach Ländern (Sitzverteilung) Stand:.0.0 Die folgenden Tabellen und Übersichten geben Auskunft über: und in den Ländern

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 66.200 Beschäftigte. Vier von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 8,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 66.600 Beschäftigte. Sieben von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 9,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28.

Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28. Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28. März 2015 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten

Mehr

Statistik der Fachschulen in der Land- und Forstwirtschaft und in der ländlichen Hauswirtschaft

Statistik der Fachschulen in der Land- und Forstwirtschaft und in der ländlichen Hauswirtschaft 425-2155/0001 Statistik der Fachschulen in der Land- und Forstwirtschaft und in der ländlichen Hauswirtschaft Stichtag: 15. November 2004... Inhaltsverzeichnis Seite Seite 1. Landwirtschaft 4. Forstwirtschaft

Mehr

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) August 2016 (Veränderung in % zum Vorjahr)

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) August 2016 (Veränderung in % zum Vorjahr) Meckl.-Vorpommern Brandenburg Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Saarland Bayern Schleswig-Holstein Alte Bundesländer Neue Bundesländer Baden-Württemberg Sachsen Hessen Rheinland-Pfalz Berlin Sachsen-Anhalt

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern August 2017

Arbeitsmarkt Bayern August 2017 Arbeitsmarkt Bayern Arbeitslosenquote in % 10,0 9,0 8,0 7,0 6,0 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0,0 Arbeitslosigkeit im 7,4 5,7 5,3 3,2 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung

Mehr

Arbeitslose nach Personengruppen - Arbeitslose insgesamt (Monatszahlen)

Arbeitslose nach Personengruppen - Arbeitslose insgesamt (Monatszahlen) Tabellen Arbeitslose nach Personengruppen - Arbeitslose insgesamt (Monatszahlen) Impressum Reihe: Arbeitsmarkt in Zahlen Titel: Arbeitslose nach Personengruppen - Arbeitslose insgesamt Region: Zeitreihe:

Mehr

JUNI 2014 AUSGABE 31. Hinweis zu Modul 13: Feld 13.16 Unterrichts-/Arbeitszeit und Fehler R13_0030

JUNI 2014 AUSGABE 31. Hinweis zu Modul 13: Feld 13.16 Unterrichts-/Arbeitszeit und Fehler R13_0030 Informationen der BA-Statistik für kommunale Träger JUNI 2014 AUSGABE 31 Themen Datenübermittlungsprozess XSozial-BA-SGB II Hinweis zu Modul 13: Feld 13.16 Unterrichts-/Arbeitszeit und Fehler R13_0030

Mehr

Tabelle C Arbeitslosigkeit: Übersicht über die Kennziffern

Tabelle C Arbeitslosigkeit: Übersicht über die Kennziffern Tabelle C Arbeitslosigkeit: Übersicht über die Kennziffern BMNr Kennziffer Einheit Jahr Min/Max Städtevergleiche C-A-01 Arbeitslosenquote % 2001/2006 C-A-02 Arbeitslosenquote Frauen % 2004/2006 C-B-01

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Eckdaten. Beschäftigung.

Inhaltsverzeichnis. Eckdaten. Beschäftigung. Inhaltsverzeichnis Eckdaten Ausgewählte Eckdaten für Agenturbezirke Jahresdurchschnitt 2011 5 Beschäftigung Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Merkmalen 12 13 - Westdeutschland 14 - Ostdeutschland

Mehr

2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999

2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999 Statistisches Bundesamt Zweigstelle Bonn 2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999 - Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung - Ländervergleich: Pflegebedürftige Bonn, im Oktober 2001 2. Kurzbericht: Pflegestatistik

Mehr

Fachkräftesicherung - Unterstützung durch die Agentur für Arbeit -

Fachkräftesicherung - Unterstützung durch die Agentur für Arbeit - Agentur für Arbeit Saarland; Geschäftseinheit 3 Fachkräftesicherung - Unterstützung durch die Agentur für Arbeit - BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen

Mehr

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Name des Dienstleisters Name der BKK 4sigma GmbH BKK advita Diagnosebereich Diabetes mellitus Typ Räumlicher Geltungsbereich Bundesweit

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L)

Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 10.3.2011 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertretendurchdenvorsitzendendesvorstandes,...

Mehr

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita

Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Berichte zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung für die BKK advita Name Dienstleisters Name der Krankenkasse 4sigma GmbH BKK advita Indikationsbereich Räumlicher Geltungsbereich Asthma bronchiale

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Deutschland. neu entdeckt. Ideen für die perfekte Reise Kunst Kultur Kulinarisches

Deutschland. neu entdeckt. Ideen für die perfekte Reise Kunst Kultur Kulinarisches Deutschland neu entdeckt 1000 Ideen für die perfekte Reise Kunst Kultur Kulinarisches Deutschland neu entdeckt 1000 Ideen für die perfekte Reise Kunst Kultur Kulinarisches Erläuterungen der Symbole Hotels:

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Gründungsstatistik des IfM Bonn im gewerblichen Bereich

Gründungsstatistik des IfM Bonn im gewerblichen Bereich Gründungsstatistik des IfM Bonn im gewerblichen Bereich Gewerbliche Existenzgründungen 2015 und 2016 in Deutschland nach Bundesländern - Anzahl Gewerbliche Existenzgründungen Übernahmen Unternehmensgründungen

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 69.500 Beschäftigte. Zwei von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 9,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

Entwicklung der Arbeitslosenquote für Deutschland, West- und Ostdeutschland von 1991 bis heute

Entwicklung der Arbeitslosenquote für Deutschland, West- und Ostdeutschland von 1991 bis heute Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitslose nach n - - eszahlen - Stand: Dezember 2007 Entwicklung der Arbeitslosenquote für Deutschland, West- und Ostdeutschland von 1991 bis heute 2 2 1 1 1 Deutschland Westdeutschland

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1.

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. März 2009 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten

Mehr

DIE BERGISCHE KRANKENKASSE

DIE BERGISCHE KRANKENKASSE DIE BERGISCHE KRANKENKASSE Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung gemäß 137f Abs. 4 Satz 2 SGB V auf der Grundlage der DMP-Anforderungen-Richtlinie DMP COPD Berichtszeitraum vom 01.01.2013

Mehr

school finals 2015 in Osterburg

school finals 2015 in Osterburg Vorrunde Gruppe A Beginn Spiel Feld Mannschaften Endstand 08:00 Uhr 201 2 Dessau - Fischbek-Falkenberg Sachsen-Anhalt Hamburg ( 53 ) Ergebnisse der Sätze: 25 : 7 ; 25 : 16 08:50 Uhr 202 2 Berlin - Ronzelenstraße

Mehr

Übersicht der Grunddaten zu den Indikatoren C8-C11 (alle Daten mit dem Bezugsjahr 2004) C08 C09* C10 C11. Untersuchte. Proben pro 1.

Übersicht der Grunddaten zu den Indikatoren C8-C11 (alle Daten mit dem Bezugsjahr 2004) C08 C09* C10 C11. Untersuchte. Proben pro 1. 1 Übersicht der Grunddaten zu den en C8-C11 (alle Daten mit dem Bezugsjahr 2004) C08 C09* C10 C11 Einwohner (Statistisches Jahrbuch 2004) in 1.000 kontrollierte absolut kontrollierte prozentual Untersuchte

Mehr

KENO-Ziehung Mo., : KENO-Ziehung Di., : Geldgewinn à 100 Euro

KENO-Ziehung Mo., : KENO-Ziehung Di., : Geldgewinn à 100 Euro KENO-SONDERAUSLOSUNG 14 Tage vom 01.05. bis 14.05.2017 Gewinnliste für die bundesweit veranstaltete KENO-Sonderauslosung vom 01.05. bis zum 14.05.2017. In Baden-Württemberg entfielen Gewinne auf folgende

Mehr

Tabelle 1: Verständnis der Bezeichnung "alkoholfreies Bier" Manche Lebensmittel werben mit dem Hinweis, dass ein Stoff nicht in dem Produkt enthalten ist (zum Beispiel "frei von..." oder "ohne..."). Bitte

Mehr

Papier verarbeitende Industrie

Papier verarbeitende Industrie Papier verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 74.400 Beschäftigte. 3 von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8 und 8,50. Alle anderen Gruppen liegen darüber, 78 Gruppen

Mehr

Große Anfrage. BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/4969 20. Wahlperiode 11.09.12

Große Anfrage. BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/4969 20. Wahlperiode 11.09.12 BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/4969 20. Wahlperiode 11.09.12 Große Anfrage der Abgeordneten Dr. Friederike Föcking, Katharina Wolff, Nikolaus Haufler, Karl-Heinz Warnholz,

Mehr

Anhang 1. zur. Technischen Anlage zur elektronischen Abrechnung der Klinischen Krebsregister gemäß der Fördervoraussetzungen nach 65c Abs.

Anhang 1. zur. Technischen Anlage zur elektronischen Abrechnung der Klinischen Krebsregister gemäß der Fördervoraussetzungen nach 65c Abs. Seite 1 von 12 Anhang 1 zur Technischen Anlage zur elektronischen Abrechnung der Klinischen Krebsregister gemäß der Fördervoraussetzungen nach 65c Datenannahmestellen Version: 1.3 Anzuwenden ab: 01.10.2015

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern SCHLESWIG- HOLSTEIN MECKLENBURG- VORPOMMERN NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN BADEN- WÜRTTEMBERG Ku rhesse n- HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜRINGEN

Mehr

Presse-Information. Rahmendaten zur Studie

Presse-Information. Rahmendaten zur Studie Rahmendaten zur Studie Umfrageinstitut: TNS Emnid Befragungszeitraum: August 2013 Stichprobe: über 1.000 Büroangestellte befragt in ganz Deutschland (repräsentativ) Abgefragte Daten: Geschlecht, Alter,

Mehr

Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen -

Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 10.1 Finanzen und Steuern Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz 19. Februar 2018

Bilanz-Pressekonferenz 19. Februar 2018 Bürgschaftsbank in Zahlen* 2017 2016 Erträge aus dem Geschäftsbetrieb 25,2 Mio. 25,7 Mio. Überschuss aus dem Geschäftsbetrieb 12,5 Mio. 12,4 Mio. Jahresüberschuss 4,2 Mio. 3,9 Mio. Bilanzsumme per 31.12.2017

Mehr

Weiterqualifizierung Elternbegleiter/in aktuelle Kurse: Baden-Württemberg

Weiterqualifizierung Elternbegleiter/in aktuelle Kurse: Baden-Württemberg Weiterqualifizierung Elternbegleiter/in aktuelle Kurse: Niederstetten Baden-Württemberg Block 1: 04.07.2017 07.07.2017 Block 2: 07.11.2017 10.11.2017 Block 3: 09.01.2018 13.01.2018 Allensbach Block 1:

Mehr

Tabelle 1: Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten mit hälftiger Zulassung nach Kassenärztlichen

Tabelle 1: Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten mit hälftiger Zulassung nach Kassenärztlichen Anlage Kassenärztliche Bundesvereinigung Tabelle 1: Anzahl der Ärzte und Psychotherapeuten mit hälftiger Zulassung nach Kassenärztlichen Vereinigungen Kassenärztliche Vereinigung Gesamt mit halber Vertragsärzte

Mehr

Prüfung von deutschen Verteidigungs-, Stationierungs-, sonstigen öffentlichen Aufträgen und Zuwendungen in den Monaten Januar - Dezember 2016

Prüfung von deutschen Verteidigungs-, Stationierungs-, sonstigen öffentlichen Aufträgen und Zuwendungen in den Monaten Januar - Dezember 2016 BMWi - I B 6 - AZ: 2062/009#00 Anlage Prüfung von deutschen Verteidigungs-, Stationierungs-, sonstigen öffentlichen Aufträgen und Zuwendungen in den Monaten Januar - Dezember 206 Verordnung PR Nr. 0/5

Mehr

Leistungen und Abschlüsse

Leistungen und Abschlüsse Zusammenfassung Leistungen und Abschlüsse G Leistungen und Abschlüsse Abbildungen und Tabellen Einführung Keine Abbildungen oder Tabellen in diesem Abschnitt. G1 Leistungen Bremer Schülerinnen und Schüler

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen -

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 10.1 Finanzen und Steuern Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Deutschland

Der Arbeitsmarkt in Deutschland Der Arbeitsmarkt in Deutschland Arbeitsmarktberichterstattung Juni 2013 Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Impressum Herausgeber: Zentrale Arbeitsmarktberichterstattung (CF 4) Regensburger Straße

Mehr

1003 824 179 492 511 210 136 188 168 300 395 292 269 47 % % % % % % % % % % % % % % 1.8 1.8 1.8 1.7 1.9 1.8 1.8 1.7 1.7 1.7 1.8 1.8 1.7 1.

1003 824 179 492 511 210 136 188 168 300 395 292 269 47 % % % % % % % % % % % % % % 1.8 1.8 1.8 1.7 1.9 1.8 1.8 1.7 1.7 1.7 1.8 1.8 1.7 1. Tabelle 1: Meinung zu zunehmendem Handel zwischen Deutschland und anderen Ländern Wie denken Sie über den zunehmenden Handel zwischen Deutschland und anderen Ländern? Ist das Ihrer Ansicht nach für Deutschland

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum:

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: Tabelle 1: Tempo des Ausbaus der Erneuerbaren Energien Was meinen Sie: In welchem Tempo sollten die Erneuerbaren Energien in Deutschland in den nächsten vier n ausgebaut werden? Seite 1 Region Geschlecht

Mehr

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2014. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2014. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ Mitgliederstatistik der WPK Stand 1. Januar 2014 www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ und Entwicklung der Mitgliedergruppen Mitgliedergruppen 1932 1.11.61 1.1.86 1.1.90 1.1.95 1.1.00 1.1.05

Mehr

>Studie: Wohnen heute und im Jahr 2020

>Studie: Wohnen heute und im Jahr 2020 >Studie: Wohnen heute und im Jahr 2020 Wie zufrieden sind die Deutschen mit ihrer Wohnsituation und welche Ansprüche haben sie für die Zukunft? comdirect bank AG Juni 2010 > Inhaltsverzeichnis 3 Die Studienergebnisse

Mehr

Berichterstattung über den Vollzug der GAK Tabelle 1.3 a: Förderung der Dorferneuerung und der Umnutzung - Ausgaben insgesamt

Berichterstattung über den Vollzug der GAK Tabelle 1.3 a: Förderung der Dorferneuerung und der Umnutzung - Ausgaben insgesamt Tabelle 1.3 a: Förderung der Dorferneuerung und der Umnutzung - Ausgaben insgesamt davon GAK insgesamt GAK-Bund GAK- EAGFL Bayern 2.540.000,00 1.524.000,00 1.016.000,00 8.404.085,96 19.033.557,75 29.977.643,71

Mehr

9 1 8 08/11 04/12 Niedersachsen-Bremen e. V. Tarifgemeinschaft der Innungen

9 1 8 08/11 04/12 Niedersachsen-Bremen e. V. Tarifgemeinschaft der Innungen Kfz-Gewerbe In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten 360.000 Beschäftigte. Niedriglohngruppen tauchen nur sehr vereinzelt auf (5 von 178 n). 90 % der Tarifgruppen liegen bei 10 und mehr. Tarifliche

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten 117 Mecklenburg-Vorpommern 58 Baden-Württemberg 65 Bayern 38 Berlin 16 Brandenburg 6 Bremen 15 Hamburg 15 Hessen 6 50 Nordrhein-Westfalen

Mehr

JÄHRLICHE STATISTISCHE GESAMTAUFSTELLUNG nach 30a Nr. 2 VOL/A

JÄHRLICHE STATISTISCHE GESAMTAUFSTELLUNG nach 30a Nr. 2 VOL/A Die nachfolgenden Übersichten beruhen auf den dem BMWA von den öffentlichen Auftraggebern zur Verfügung gestellten Daten. Sie erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. JÄHRLICHE STATISTISCHE

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3696 6. Wahlperiode 03.03.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3696 6. Wahlperiode 03.03.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3696 6. Wahlperiode 03.03.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Entwicklung der Leiharbeit in Mecklenburg-Vorpommern und

Mehr

a) 8,56 b) 13,12 c) 25,84 d) 37,06 e) 67,01 f) 111,50 g) 99,04 h) 87,49

a) 8,56 b) 13,12 c) 25,84 d) 37,06 e) 67,01 f) 111,50 g) 99,04 h) 87,49 Runden von Zahlen 1. Runde auf Zehner. a) 44 91 32 23 22 354 1 212 413 551 b) 49 57 68 77 125 559 3 666 215 8 418 c) 64 55 97 391 599 455 2 316 8 112 9 999 d) 59 58 98 207 505 624 808 2 114 442 2. Runde

Mehr

Schulsysteme der Länder Berufsschulreife Mittlere Reife Fachhochschulreife Allg. Hochschulreife 1

Schulsysteme der Länder Berufsschulreife Mittlere Reife Fachhochschulreife Allg. Hochschulreife 1 Schulsysteme der Länder Berufsschulreife Mittlere Reife Fachhochschulreife Allg. Hochschulreife Die Strukturen des Bildungssystems von der Primarstufe bis zur SEK II in der BRD Eine Länderübersicht Alle

Mehr

DIE BERGISCHE KRANKENKASSE

DIE BERGISCHE KRANKENKASSE DIE BERGISCHE KRANKENKASSE Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung gemäß 137f Abs. 4 Satz 2 SGB V auf der Grundlage der DMP-Anforderungen-Richtlinie DMP Diabetes Typ II Berichtszeitraum vom

Mehr

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2016. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2016. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ Mitgliederstatistik der WPK Stand 1. Januar 2016 www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ und Entwicklung der Mitgliedergruppen Mitgliedergruppen 1932 1.11.61 1.1.86 1.1.90 1.1.95 1.1.00 1.1.05

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 035/2011 Erfurt, 31. Januar 2011 Arbeitnehmerentgelt 2009: Steigerung der Lohnkosten kompensiert Beschäftigungsabbau Das in Thüringen geleistete Arbeitnehmerentgelt

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Berlin nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015 Berechnungsstand:

Mehr

2,5 Kilometer weit riechen

2,5 Kilometer weit riechen 2015: 15 Jahre Wölfe in Deutschland Schleswig- Holstein Bremen Niedersachsen Hamburg Mecklenburg- Vorpommern Brandenburg Berlin POLEN Typisch Wolf dunkler Sattelfleck auf dem Rücken heller Schnauzenbereich

Mehr

Produktkatalog. Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Produkte der Statsitik der Bundesagentur für Arbeit.

Produktkatalog. Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Produkte der Statsitik der Bundesagentur für Arbeit. Produktkatalog Arbeitsmarkt in Zahlen Beschäftigungsstatistik Produkte der Statsitik der Bundesagentur für Arbeit Produktkatalog Produktkatalog Produktkatalog Stand: 04.11.2015 Herausgeber: Rückfragen

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Vorläufige Ergebnisse der Bevölkerungsfortschreibung auf Grundlage des Zensus 2011 (Zensusdaten mit dem Stand vom 10.04.2014) 2011 Erscheinungsfolge:

Mehr

Pflegestatistik 2011. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Ländervergleich Pflegeheime. Statistisches Bundesamt

Pflegestatistik 2011. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Ländervergleich Pflegeheime. Statistisches Bundesamt Pflegestatistik 2011 Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Ländervergleich Pflegeheime Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de Ihr Kontakt zu

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Tabelle 1: Ergreifung von Maßnahmen zur Erreichung des Klimazieles 2020 Das deutsche Klimaziel zur Begrenzung der Treibhausgase wird für das Jahr 2020 wahrscheinlich nicht erreicht. Sollten Ihrer Ansicht

Mehr

DIE BERGISCHE KRANKENKASSE

DIE BERGISCHE KRANKENKASSE DIE BERGISCHE KRANKENKASSE Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung gemäß 137f Abs. 4 Satz 2 SGB V auf der Grundlage der DMP-Anforderungen-Richtlinie DMP KHK Berichtszeitraum vom 01.01.2016

Mehr

Bedarf an seniorengerechten Wohnungen in Deutschland

Bedarf an seniorengerechten Wohnungen in Deutschland Bedarf an seniorengerechten Wohnungen in Deutschland Entwicklung der Einwohnerzahl Deutschlands bis 2060 84 Mio. Personen 82 80 78 76 74 72 70 68 66 Variante1-W1 Variante 2 - W2 64 62 60 2010 2015 2020

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre. Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre. Basis (=100%) Tabelle 1: Ansatz um mehr Tierschutz in der Nutztierhaltung zu erreichen Welchen Ansatz bevorzugen Sie, um mehr Tierschutz in der Nutztierhaltung zu erreichen? Seite 1 Region Geschlecht Alter Schulbildung

Mehr