LÄNGER. Die Wechseljahre und Ihre Chancen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LÄNGER. Die Wechseljahre und Ihre Chancen"

Transkript

1 LÄNGER Die Wechseljahre und Ihre Chancen

2 Einleitung Erhaltung der Lebensqualität Aufgaben der weiblichen Hormone Hormonale Veränderungen im Körper Gesundheitliche Risiken und Spätfolgen Kosmetische Aspekte Therapeutische Möglichkeiten und ihre Überwachung Herkunft der Östrogene Nutzen/Risiko-Bilanz Schlusswort Sachwortregister

3 I n h a lts ü b e rs i c h t Einleitung Erhaltung der Lebensqualität Aufgaben der weiblichen Hormone Hormonale Veränderungen im Körper Gesundheitliche Risiken und Spätfolgen Kosmetische Aspekte Therapeutische Möglichkeiten und ihre Überwachung Herkunft der Östrogene Nutzen/Risiko-Bilanz Schlusswort Sachwortregister

4

5 E i n l e i t u n g Der vorliegende Ratgeber Länger aktiv zum Thema Wechseljahre und ihre Chancen wurde in Zusammenarbeit mit Gynäkologinnen und Gynäkologen entwickelt und liegt nun in der zweiten überarbeiteten Auflage vor. Länger aktiv informiert Sie über wichtige medizinische und psychologische Aspekte, die im Zusammenhang mit den Wechseljahren auftreten können. Die Ursachen des Klimakteriums werden erklärt und Therapiemöglichkeiten aufgezeigt. Dazu gehören insbesondere auch die Wahrnehmung neuer Chancen in verschiede- nenlebensbereichensowiedieerhaltungderlebensfreudeundle- bensqualität. Wir hoffen sehr, dass dieser Ratgeber einen wertvollen Beitrag leistet, Ihnen für den neuen und wichtigen Lebensabschnitt Freude und Gesundheit zu vermitteln, damit Sie diese Jahre mit Begeisterung und körperlicher sowie geistiger Energie gestalten können. Wenn sich beim Lesen und Studieren dieses Ratgebers Fragen ergeben, so zögern Sie nicht, Ihre Ärztin bzw. Ihren Arzt um Rat zu fragen. L Ä N G E R 3

6 E r h a ltung der L e b e n s q u a l i t ä t Die Wechseljahre (Klimakterium) sind ein natürlicher Abschnitt im Leben der Frau. Während früher aufgrund der geringen Lebenserwartung viele Frauen den Wechsel gar nicht erlebten, macht heute der Lebensabschnitt nach dem Ausbleiben der letzten Monatsblutung (Menopause) bereits einen Drittel des gesamten Lebens aus und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Das Klimakterium tritt meist nicht plötzlich ein, sondern beginnt mit Unregelmässigkeiten d e sz y k l u s.d i e Eierstöcke produzieren immer weniger weibliche Hormone. Zuerst weniger Gelbkörperhormon (Progesteron), später auch weniger Östrogene. Diese Phase nennt man auch die Prämenopause. Die Menopause und Lebenserwa r t u n g L e b e n s e r wa r t u n g M e n o p a u s e Zeitpunkt der letzten M o n at s b l u t u n g Jahr eigentliche Menopause ist der Zeitpunkt nach der letzten Regelblutung. Heute liegt das durchschnittliche Menopausealter bei zirka 50 Lebensjahren. Anschliessend folgen die Jahre der Postmenopause. Die Eierstöcke produzieren nur noch minimale Hormonm e n g e n. L Ä N G E R 4

7

8 Bei vielen Frauen treten während der Wechseljahre störende Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweissausbrüche, Herzklopfen, Reizbarkeit, gesteigerte Nervosität, Unruhe, Konzentrationsschwäche, Angst, Depressionen, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Schlafstörungen und anderes mehr auf. Diese Beschwerden verschwinden in der Regel irgendwann von selbst. Der langfristige Mangel an weiblichen Hormonen kann aber schwerwiegende Erkrankungen (zum Beispiel Osteoporose und Herzinfarkt) mit bleibenden gesundheitlichen Schäden begünstigen. Neben medikamentösen Möglichkeiten, wie zum Beispiel der Zufuhr der fehlenden weiblichen Hormone, können auch Sie H o rm o n a b f a l l : B e s ch w e rden und Langz e i t f o l g e n Hitzewallungen Schweissausbrüche Herz k l o p f e n Reizbarkeit Gesteigerte Nerv o s i t ä t K o n z e n t r a t i o n s s c h w ä c h e Angst / D e p r e s s i o n e n Kopfschmerz e n Schlafstörungen Blasen- und Harnwegsb e s c h w e r d e n Osteoporose ( K n o c h e n s c h w u n d ) H e rz -/ K r e i s l a u f- e r k r a n k u n g e n Gelenk- und Muskels c h m e rz e n Veränderungen der Haut selber dazu beitragen, sich vor diesen Spätfolgen zu schützen. Achten Sie auf ausreichend körperliche Betätigung und ausgewogene Ernährung. Aufgrund des geringeren Kalorienbedarfs mit zunehmendem Alter empfiehlt es sich, den Fettkonsum zu reduzieren. Das Essen wird idealerweise auf zirka fünf kleine Mahlzeiten pro Tag verteilt, wobei besonders abends leicht und wenig gegessen werden sollte. Neben der körperlichen Umstellung kann auch eine Veränderung in Ihrer privaten und beruflichen Umgebung stattfinden. Setzen Sie sich damit auseinander, versuchen Sie die Veränderung zu akzeptieren und als eine weitere Lebensphase zu betrachten, die Ihnen neue Chancen gibt und die Sie aktiv gestalten können. L Ä N G E R 5

9 Aufgaben der weiblichen H o r m o n e Mit der Ausreifung der Eierstöcke in der Pubertät steigt die Produktion von weiblichen Geschlechtshormonen stark an. Vor allem Östrogene und in geringerem Ausmass auch die männlichen Hormone (Androgene) sind dafür verantwortlich, dass aus dem Mädchen eine Frau wird. Während der Pubertät bildet sich die Brust, die Körperbehaarung wächst und die Verteilung des Fettgewebes prägt weibliche Formen. In den Jahren nach der Menarche (erste Monatsblutung) stabilisiert sich der Hormonhaushalt so, dass die Frau für eine Schwangerschaft bereit ist. Voraussetzung hierfür ist ein regelmässiger Zyklus mit monatlichem Eisprung. Die Steuerzentrale des Monatszyklus liegt im Zwischenhirn, welches Befehle an die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) weitergibt. Dort wird ein Gonadotropin (Hormon, welches den Monatszyklus und die Schwangerschaft beeinflusst), das follikelstimulierende Hor- L Ä N G E R 6

10 mon (FSH), über die Blutbahn abgegeben. Dieses steuert die Eierstöcke so, dass jeden Monat ein Eibläschen, in welchem sich die Eizelle befindet, heranreift. Beim Heranreifen werden vom Eibläschen Östrogene gebildet. Diese veranlassen die Hirnanhangdrüse, ein weiteres Gonadotropin, das luteinisierende Hormon (LH) freizusetzen, welches dazu führt, dass das Eibläschen platzt und das Ei in den Eileiter freigegeben wird (Eisprung = Ovulation). Die verbleibenden Zellen des Eibläschens produzieren das Gelbkörperhormon (Progesteron). Während der Tage bis zum Eisprung wird unter dem Einfluss der Östrogene die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut und nach dem Eisprung unter dem Einfluss von Progesteron so umgewandelt, dass sie im Falle einer Befruchtung für die Einnistung des Eis bereit ist. Wird das Ei nicht befruchtet, sinken der Östrogenund der Progesteronspiegel am Ende des Zyklus ab. Bei der Monatsblutung werden die oberen Schichten der Gebärmutterschleimhaut abgestossen und ein neuer Zyklus kann beginnen. Vor dem Klimakterium Östrogene P r o g e s t e r o n G e b ä r m u t t e r s c h l e i m h a u t Z y k l u s t ag e B l u t u n g A u f b au / U m w a n d l u n g B l u t u n g L Ä N G E R 7

11 Hormonale Ve r ä n d e r u n g e n im Körpe r Die Produktion der weiblichen Hormone erreicht zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr ihren Höhepunkt. Bereits ab zirka 35 Jahren wird zunächst die Bildung des Gelbkörperhormons (Progesteron) vermindert, später reduziert sich auch allmählich die Menge der gebildeten Östrogene. N a ch dem Klimakterium Östrogene Z y k l u s t ag e G e b ä r m u t t e r s c h l e i m h a u t Die Gebärmutterschleimhaut wird nicht mehr aufgebaut. L Ä N G E R 8

12

13 Als Folge des Gelbkörperhormonmangels werden die Wechseljahre oft mit unregelmässigen Menstruationszyklen eingeleitet. Es kommt zu unregelmässigen Pausen zwischen den Perioden, bis schliesslich irgendwann zwischen dem 45. und dem 55. Lebensjahr die Monatsblutungen ganz aufhören. Die stark verminderte Östrogenproduktion hat zur Folge, dass die Gebärmutterschleimhaut nicht mehr aufgebaut wird und sich mit der Zeit langsam zurückbildet. Als Folge bleiben die Perioden aus. Dieser Umstellungsprozess ist ungefähr 5 6 Jahre nach der Menopause abgeschlossen. Die hormonale Umstellung in den Wechseljahren äussert sich durch eine Reihe von typischen Symptomen, deren Ursachen zum Teil auch seelisch bedingt sein können. Viele Frauen haben bewusst oder unbewusst Angst, von ihrer Umgebung nicht mehr als vollwertige Frau akzeptiert zu werden. Das Gefühl, etwas verloren zu haben, kann zu Mutlosigkeit, Spannung, Aggressivität und Depression führen. Häufigkeit und Intensität der We c h s e l j a h r b e s c h w e r d e n Starke Symptome Mittelstarke Symptome Keine Symptome Die Hauptursache der Wechseljahrbeschwerden ist in der Umstellung des Hormonhaushaltes zu suchen. Vor allem Hitzewallungen und Schweissausbrüche werden als störend empfunden. Dazu kommen Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche, Herzklopfen, Schwindel und Gewichtszunahme. Trockenheit der Scheidenwände und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr können die partnerschaftliche Beziehung stören. Kosmetisch sind vor allem der zunehmende Elastizitätsverlust der Haut und dadurch die Faltenbildung und das dünner werdende Haar als Folge des Östrogenmangels von Bedeutung. Nicht alle Frauen erleben die Wechseljahre gleich intensiv. Die Beschwerden treten unterschiedlich stark in Erscheinung und werden verschieden wahrgenommen. Fast ein Viertel der Frauen haben ausser dem Ausbleiben der Monatsblutung keine Symptome. Fast ein Fünftel der Frauen fühlen sich durch ihre Beschwerden im Alltag stark gestört. L Ä N G E R 9

14 G e s u n d h e i t l i c h e Risiken S p ä t f o l g e n u n d Der Östrogenmangel in der Postmenopause kann zu l a n g f r i s t i g e n Ve r ä n d e ru n- gen im Körper führen, die zum Teil mit erh e b l i c h e n g e s u n d h e i t l i c h e np ro b l e m e n e i n h e rgehen können. Veränderung der Knochensubstanz ohne Hormontherapie Veränderung der Knochensubstanz mit Hormontherapie Abnahme der Knochenmasse Alter Verringerte Abnahme der Knochenmasse Die Spätfolgen des Östrogenmangels treten nicht bei allen Frauen in gleichem Masse auf. Etwa ein Drittel der Frauen verliert wegen des Östrogenmangels besonders rasch an Knochensubstanz und ist deshalb osteoporosegefährdet. Ein erhöhtes Risiko haben schlanke, hellhäutige, feingliedrig gebaute und erblich belastete Frauen. Alter Zu niedrige Östrogenspiegel im Blut begünstigen den Abbau von Knochensubstanz. Die Knochenstruktur wird geschwächt und der Knochen brüchig. L Ä N G E R 1 0

15 Veränderungen der Herzkranzgefässe ohne Hormontherapie Veränderungen der Herzkranzgefässe mit Hormontherapie Zunahme der Arterienverkalkung und des Herzinfarktrisikos Alter Geringes Risiko von Arterienverkalkung und Herzinfarkt Alter Folgen der Osteoporose sind Abnahme der Körpergrösse, Knochenschmerzen und geringere Belastbarkeit der Knochen mit erhöhter Gefahr von Knochenbrüchen. Besonders häufig sind Wirbelkörper-, Unterarm- und Schenkelhalsb r ü c h e. Infolge der geringeren Produktion von Östrogenen fällt die schützende Wirkung auf die Blutgefässe und das Herz weg. Das zeigt sich durch ein erhöhtes Erkrankungsrisiko aufgrund einer veränderten Durchblutung wichtiger Organe wie Gehirn oder Herz. So haben Frauen nach wenigen Jahren in der Postmenopause praktisch das gleiche Herzinfarktrisiko wie Männer. Das Risiko, an Arterienverkalkung (Arteriosklerose) und deren Folgen zu erkranken, ist erhöht. In neuerer Zeit häufen sich Hinweise, dass die Östrogeneinnahme das Risiko der Alzheimer-Krankheit vermindert. Östrogene regulieren unter anderem auch den Wassergehalt des Gewebes. Weniger Östrogene L Ä N G E R 1 1

16 bedeuten weniger Flüssigkeit. Zusammen mit dem natürlichen Alterungsprozess verändert sich deshalb das Erscheinungsbild der Haut. Dies trifft auch auf die Schleimhäute zu. Die in den Wechseljahren dünner werdende Schleimhaut der Blase und der Harnröhre kann zu erhöhtem Harndrang führen. Durch das zusätzliche Erschlaffen der Beckenbodenmuskulatur tritt oft unwillkürlicher Harnverlust (Harninkontinenz) auf. Ähnlich wie bei den Harnwegen verändert sich die Scheide durch den Alterungsprozess und das Fehlen der Östrogene, was zum Verlust der Gewebeelastizität und zu geringerer Feuchtigkeit der Scheide sowie zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr führen kann. L Ä N G E R 1 2

17 Kosmetische Aspekte Mit dem Eintritt der Wechseljahre werden durch den Mangel an Östrogenen das Gewebe und die Haut weniger gut durchblutet. Es kommt zu einem langsamen Abbau des Bindegewebes (vor allem der Kollagene und elastischen Fasern). Dadurch verringert sich die Elastizität und die Hautdicke. Ausdruck des seelischen Gleichgewichts sein. Gesunde, ausgewogene Ernährung Lebensstil: Kein Nikotin, wenig Alkohol, Fitness Es ist zum Beispiel möglich, dass Kontaktlinsen Beschwerden verursachen können. Auch die Beschaffenheit der Haare kann sich ändern. Die Scham-, Achsel- und Kopfbehaarung wird spärlicher. Die Gesundheit der Haut kann bisweilen ein Nur eine Frau, die sich wohl fühlt und sich akzeptiert, sieht im Alter auch schön aus. Ausstrahlung von Lebensfreude und innere Ausgeglichenheit kann sich auch auf die Haut auswirken. Was kann für die Schönheit der Haut getan Genügend Schlaf Pflege des Körpers und der Haut LÄNGER 13

18 T h e r a pe u t i s c h e Möglichkeiten und ihre Überwa c h u n g Die Beschwerden der Wechseljahre und die Spätfolgen der hormonalen Veränderungen im Klimakterium können durch die Gabe von Hormonersatzpräparaten weitgehend verhindert werden. Diese Produkte enthalten meist ein Östrogen und ein Gestagen. Bei Frauen mit intakter Gebärmutter vermindert die Zugabe eines Gestagens das Risiko des Gebärmutterkrebses und reguliert die monatlichen Blutungen. Östrogene senken zusätzlich das Risiko von späteren ernsthaften Erkrankungen und Komplikationen wie Osteoporose, Herzinfarkt und möglicherweise Alzheimer. Beachten Sie bitte folgende Punkte: Achten Sie auf Ihr Wohlbefinden und sprechen Sie bei Veränderungen Ihres Zustandes unbedingt mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt. Es ist von grossem Nutzen, wenn Sie den Zeitpunkt Ihrer monatlichen Blutungen aufzeichnen. Kontrollieren Sie monatlich Ihre Brust auf Knötchen. Bei einer Hormonersatztherapie wird Sie Ihre Gynäkologin/Ihr Gynäkologe am Anfang häufiger, später in grösseren Abständen untersuchen. L Ä N G E R 1 4

19 Darreichungsform Tablette Pflaster Gel Vorteile Einfache Einnahme Nicht sichtbar, diskret Positive Beeinflussung des Fettstoffwechsels Keine Pille Geringere Belastung der Leber Keine Pille Nicht sichtbar Geringere Belastung der Leber Nachteile Wieder eine Pille Meist sichtbar und spürbar Juckreiz an der Haftstelle Hautrötungen Meist Gestagen-Tabletten zusätzlich notwendig Gestagen-Tablette zusätzlich einnehmen Kältegefühl Hautspannungen Einwirkzeit von einigen Minuten Für die Therapie der Wechseljahrbeschwerden stehen eine Reihe von Hormonersatzpräparaten (Östrogene und Östrogen-Gestagenkombinationen) zur Verfügung. LÄNGER 15

20 Herkunft der Ö s t r o g e n e Die heute in der Hormonersatztherapie eingesetzten Östrogene sind natürliche Östrogene, welche in zwei Gruppen unterteilt werden können: 1. Östrogene, die nicht identisch sind mit den Östrogenen der Eierstöcke der Frau. Diese sogenannten konjugierten Östrogene werden sehr oft aus dem Harn trächtiger Stuten gewonnen. 2. Östrogene, die denjenigen der Eierstöcke der Frau entsprechen (zum Beispiel 17-β-Östradiol). Die Ausgangssubstanzen können pflanzlichen Ursprungs sein. Novo Nordisk legt sehr viel Wert darauf, ein natürliches Östrogen anzubieten, welches in der chemischen Struktur und biologischen Wirksamkeit absolut mit dem Östrogen der Frau identisch ist. Die Ausgangssubstanz (Diosgenin) für die Produktion dieses Östrogens wird aus einer Pflanze gewonnen, nämlich aus der in Mittelamerika speziell angebauten Yamswurzel. Das Diosgenin wird anschliessend über verschiedene Herstellungsstufen in das chemisch reine Östrogen umgewandelt. Eine spezielle Aufbereitung ermöglicht eine optimale Aufnahme des Wirkstoffes von der Tablette über den Magen-Darmtrakt ins Blut. L Ä N G E R 1 6

21 Ya m s F o t o : Beat Ern s t,b a s e l

22 N u t z e n / R i s i k o - B i l a n z Die Frage der Hormonersatztherapie sowie Ihre Wünsche betre ff e n d Herkunft der Östrogene sollten Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arz t b e s p rechen. Sie/Er weiss, welche Hormonersatzpräparate in Frage kommen und wie sie dosiert werden müssen. Sie/Er wird mit Ihnen b e s p rechen, ob Tabletten, Pflaster oder Gel für Sie am besten geeignet s i n d. Leichte Nebenwirkungen wie zum Beispiel Brustspannen oder Übelkeit treten bei einer richtig dosierten Hormonersatztherapie selten und meist nur zu Beginn der Behandlung auf. Schliesslich werden keine körperfremden Stoffe zugeführt, sondern nur die natürlichen Hormone ersetzt, die der Körper selbst nicht mehr ausreichend produziert. Eine leichte Gewichtszunahme in den Wechseljahren kommt sehr oft vor. Diese ist jedoch in der Regel nicht Folge einer Hormontherapie. Oft werden Sie und Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt einige Monate benötigen, bis Sie das für Sie optimale Präparat in der richtigen Dosierung gefunden haben. Das Wichtigste ist die massgeschneiderte Auswahl des Hormonersatzpräparats und die richtige Dosierung. Das bedingt, dass Sie das Produkt nach Vorschrift der Ärztin bzw. des Arztes einnehmen. Der Nutzen der Hormonersatztherapie ist in diesem Fall viel grösser als deren mögliche Nachteile. L Ä N G E R 1 7

23 Die Hormonersatztherapie verhindert nicht nur die spürbaren Beschwerden der Wechseljahre, sondern schützt auch vor anderen Folgen der Menopause, wie zum Beispiel trockener Scheide, unwillkürlichem Harnverlust, Osteoporose und Herzkreislauferkrankungen. Zudem wird die Haut wieder straffer, geschmeidiger, die Bindegewebsstruktur wirkt weniger schlaff und auch der Haarausfall wird verringert. Die untenstehende Übersichtstabelle fasst einige Vorurteile und deren Erläuterungen zusammen: Oft wird behauptet, dass eine Hormonersatztherapie Kopfweh und Migräne fördert bei behandeltem Bluthochdruck nicht möglich ist das Brustkrebsrisiko erhöht das Herzinfarktrisiko erhöht eine Gewichtszunahme fördert das Gebärmutterkrebsrisiko erhöht Thrombosen fördert Tatsache ist, dass bei einer individualisierten Hormonersatztherapie dies meistens nicht zutrifft dies meistens problemlos möglich ist und sogar ein Schutzeffekt für die Gefässe besteht eine minimale Gefährdung diskutiert wird das Risiko deutlich vermindert wird dies normalerweise nicht zutrifft das Risiko deutlich vermindert wird dieses Risiko sehr gering ist L Ä N G E R 1 8

24 S C H LU S S W OR T Die Wechseljahrbeschwerden und die Spätfolgen des Östrogenmangels können heute durch verschiedene Hormonersatztherapien verhind e rt oder zumindest stark abgeschwächt werden. Ihre Ärzt in / Ihr Arzt wird Sie gerne beraten. Sie selbst können viel dazu beitragen, dass Sie in den Jahren nach der Menopause körperlich und geistig fit bleiben. Gesunde Ernährung, Sport und eine positive Einstellung zum Leben sind wichtig, um diesen Lebensabschnitt, in dem die meisten Frauen wieder mehr Zeit für sich selber finden, so richtig zu geniessen. Allerdings ersetzt der gesunde Lebenswandel, welcher zur Lebensqualität beiträgt, die fehlenden Hormone nicht. Es lohnt sich, Ihre Ärztin oder Ihren Arzt auf das Thema Hormonersatztherapie anzusprechen. L Ä N G E R 1 9

25 Sa c h w or t r e g i s t e r (alphabetisch geordnet) S e i t e Alzheimer-Krankheit 11, 14 Arteriosklerose (Arterienverkalkung) 11 Bluthochdruck 18 Brustkrebsrisiko 18 Eibläschen 7 Eierstöcke 4, 6, 7, 16 Eisprung (Ovulation) 7 Fettstoffwechsel 15 FSH (follikelstimulierendes Hormon) 7 Gebärmutterkrebsrisiko 14, 18 S e i t e Gebärmutterschleimhaut 7, 8, 9 Gestagen (Gelbkörperhormon) 14, 15 Gestagen-Tablette 15 Gewichtszunahme 9, 17, 18 Gonadotropin 6, 7 Harndrang 12 Harninkontinenz (Harnverlust) 12, 18 Harnröhre 12 Harnverlust (Harninkontinenz) 12, 18 Herzinfarkt/-risiko 5, 11, 14, 18 L Ä N G E R 2 0

26

27 S e i t e Herzkreislauferkrankungen 5, 11, 18 Hormonersatztherapie 5, 10, 11, (Hormontherapie) Klimakterium 4, 5, 7 9, (Wechseljahre) 13, 14, 17, 18 Kollagene 13 Kopfweh, Kopfschmerzen 5, 18 LH (luteinisierendes Hormon) 7 Menarche 6 Menopause 4, 9, 18, 19 Migräne 18 Monatsblutung 4, 6, 7, 9, 14 (Regelblutung, Menstruation) Osteoporose 5, 10, 11, 14, 18 S e i t e Östrogene 4, 6 17 Östrogenmangel 9 11, 13, 19 Ovulation (Eisprung) 7 Postmenopause 4, 10, 11 Prämenopause 4 Progesteron (Gelbkörperhormon) 4, 7 9 Scheide 9, 12, 18 Thrombose 18 Wechseljahrbeschwerden 5, 9, 14, 15, 18 Wechseljahre 4, 5, 8, (Klimakterium) 9, 13, 14, 17, 18 Yamswurzel 16 Zyklus (Menstruationszyklus) 4, 6 9 L Ä N G E R 2 1

28 N o t i z en / F r a g e n L Ä N G E R 2 2

29

30

31 D i e s eb r o s c h ü r ew u r d ei ne n g e rz u s a m m e n a r b e i t mit folgenden Ärztinnen und Ärzten erstellt: Dr. med. V. Bieler-Hotz, Weinfelden Prof. Dr. med. M. Birkhäuser, Bern Prof. Dr. med. J. Bitzer, Basel Dr. med. L. Bronz, Bellinzona Dr. med. L. Burgener, Bulle Dr. med. H. Frischkopf, Zug Prof. Dr. med. P. J. Keller, Zürich Prof. Dr. med. M. Litschgi, Schaffhausen Dr. med. H. Lutziger, Bern Dr. med. A. Meyer, Kreuzlingen Dr. med. P. A. Pescatore, Kloten Dr. med. S.-C. Renteria, Lausanne Dr. med. E. Schmid, Zürich Dr. med. P. Villars, Zürich Dr. med. H. J. Welti, Lausanne Herausgegeben von: Novo Nordisk Pharma AG, 8700 Küsnacht In Zusammenarbeit mit: Dr. Schlegel Pharmamarketing AG, 6312 Steinhausen 1998 Novo Nordisk Pharma AG

32 «Jungsein heisst: Nie fertig sein, immer wieder lernen, versuchen, umstossen, verfluchen, irrelaufen und dennoch wieder die Tür zur eigenen Stube finden. Wer jung ist, bleibt es bis zum letzten Atemzuge; denn Jugend ist nichts anderes als eine innere Haltung.» Hans Christoph Kaergel Novo Nordisk Pharma AG Untere Heslibachstrasse Küsnacht

Mehr Flexibilität, mehr vom Leben.

Mehr Flexibilität, mehr vom Leben. Exeltis Germany GmbH Adalperostraße 84 85737 Ismaning Tel.: +49 89 4520529-0 www.exeltis.de Mehr Flexibilität, mehr vom Leben. Die Pilleneinnahme im Langzyklus. Für weitere Informationen besuchen Sie uns

Mehr

Du verhütest jahrelang! Mit der passenden Pille?

Du verhütest jahrelang! Mit der passenden Pille? Du verhütest jahrelang! Mit der passenden Pille? INHALT WAS VERSTEHT MAN UNTER VERHÜTUNGSHORMONEN? Was versteht man unter Verhütungshormonen?... 3 Verhütungshormone sind Östrogene und Gestagene, die zur

Mehr

Partnerpuzzle zum Thema MENSTRUATIONSZYKLUS. Didaktische Hinweise zur Durchführung des Partnerpuzzles (SOL)

Partnerpuzzle zum Thema MENSTRUATIONSZYKLUS. Didaktische Hinweise zur Durchführung des Partnerpuzzles (SOL) Partnerpuzzle zum Thema MENSTRUATIONSZYKLUS Didaktische Hinweise zur Durchführung des Partnerpuzzles (SOL) Das Verständnis der hormonellen und körperlichen Vorgänge während des Menstruationszyklus überfordert

Mehr

Hormontherapie in der Frauenheilkunde

Hormontherapie in der Frauenheilkunde Hormontherapie in der Frauenheilkunde Prim. Dr. Wolfgang Stummvoll Abteilungsvorstand für Gynäkologie Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz Was sind Hormone? Welche Wirkung haben die typischen weiblichen

Mehr

Pille und Scheidentrockenheit bei Hormonmangel

Pille und Scheidentrockenheit bei Hormonmangel Pille und Scheidentrockenheit bei Hormonmangel? Inhalt Scheidentrockenheit, Urogenitalinfektionen und die Pille Lokaler Hormonmangel trotz Pille Verminderter Östrogengehalt im Scheidengewebe erhöhte Infektionsneigung

Mehr

EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG

EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG INSTITUT FÜR SINNES- UND SPRACHNEUROLOGIE GESUNDHEITSZENTRUM FÜR GEHÖRLOSE Konventhospital Barmherzige Brüder Linz EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG Wie kann ich verhüten? Geschlechtsorgane der Frau Zyklus der Frau

Mehr

Manche Schmerzen sind Frauensache. Mit Zykluskalender!

Manche Schmerzen sind Frauensache. Mit Zykluskalender! Manche Schmerzen sind Frauensache Mit Zykluskalender! Menstruationsschmerzen Warum habe ich immer Beschwerden während meiner Tage? Kann ich was dagegen tun? Was tut sich da eigentlich genau in meinem Körper?

Mehr

Lebensqualität Gerade in den Wechseljahren!

Lebensqualität Gerade in den Wechseljahren! Informationsbroschüre Lebensqualität Gerade in den Wechseljahren! www.designconnection.eu 0560377 Ein Patientenservice von: Zeller Medical AG Seeblickstrasse 4 CH-8590 Romanshorn Phone +41 (0)71 466 05

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Inhaltsverzeichnis Infertilität und Kinderwunsch Schwangerschaftsbegleitung Stillzeit Menstruationsbeschwerden

Mehr

Elastizitätsverlust der Haut Fältchen und Falten Dünner werdendes Haar & Haarausfall Cellulite Aknebildung mit 30+

Elastizitätsverlust der Haut Fältchen und Falten Dünner werdendes Haar & Haarausfall Cellulite Aknebildung mit 30+ Elastizitätsverlust der Haut Fältchen und Falten Dünner werdendes Haar & Haarausfall Cellulite Aknebildung mit 30+ Hormone und Hormonkosmetik Hormone sind mitverantwortlich für ein gesundes und jugendliches

Mehr

Die östrogenfreie Pille

Die östrogenfreie Pille Alle wichtigen Infos über Sexualität und Verhütung unter: www.frau-und-pille.de Mit bester Empfehlung Die östrogenfreie Pille Verhütung für Frauen mit besonderem Anspruch. Einscannen und mehr erfahren...

Mehr

Das Östrogen wird mit einem Gestagen kombiniert, welches in erster Linie für die Verhütung zuständig ist.

Das Östrogen wird mit einem Gestagen kombiniert, welches in erster Linie für die Verhütung zuständig ist. Pille Die Pille - das beliebteste Verhütungsmittel Die Pille ist das am häufigsten verwendete Verhütungsmittel in Deutschland. Rund sieben Millionen Frauen schlucken sie täglich. Die Pille gilt zudem als

Mehr

TAGE sind nicht gleich TAGE...

TAGE sind nicht gleich TAGE... Welche Pillen gibt es überhaupt? Mikropille oder Kombinationspille Die meisten Pillen sind niedrig dosierte Kombinationspräparate eines Östrogens und eines Gelbkörperhormons (auch Gestagen genannt). Bei

Mehr

Die Geschlechtsorgane der Frau

Die Geschlechtsorgane der Frau Anatomie 28.07.2014 Die Geschlechtsorgane der Frau Innere Geschlechtsorgane: - Eierstöcke (Ovarien) - Eileiter (Tuben) - Gebärmutter (Uterus) - Scheide (Vagina) Äußere Geschlechtsorgane: - Große + kleine

Mehr

Mach dir die Tage leichter.

Mach dir die Tage leichter. In der Regel schmerzfrei. Mach dir die Tage leichter. Dismenol. Deine Wahl bei Schmerzen. Was versteht man unter Der Regel? Regel ist der umgangssprachliche Ausdruck für die Menstruation oder monatliche

Mehr

INFORMATION ZU EINER NEUEN VERHÜTUNGS- METHODE

INFORMATION ZU EINER NEUEN VERHÜTUNGS- METHODE INFORMATION ZU EINER NEUEN VERHÜTUNGS- METHODE Vorwort Diese Broschüre enthält die wichtigsten Informationen zur Empfängnisverhütung mit Mirena, dem neuen, hormonfreisetzenden, intrauterinen System. Sie

Mehr

2. Regulationssysteme des Organismus 19

2. Regulationssysteme des Organismus 19 Inhaltsverzeichnis 1. Warum dieses Buch? 11 2. Regulationssysteme des Organismus 19 Hormone und ihre Bildungsorte 20 Chemische Struktur der Hormone 21~ Wirkungsweisen der Hormone 22 Regulierung der Hormonsekretion

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Knochen Osteoporose-Prävention 17

Labortests für Ihre Gesundheit. Knochen Osteoporose-Prävention 17 Labortests für Ihre Gesundheit Knochen Osteoporose-Prävention 17 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Knochen Osteoporose-Prävention Per Blut- und Urintests Risiko frühzeitig erkennen Die Osteoporose ist

Mehr

Dr. Mansfeld und Dr. Jung informieren: Verhütungsmethoden

Dr. Mansfeld und Dr. Jung informieren: Verhütungsmethoden Dr. Mansfeld und Dr. Jung informieren: Verhütungsmethoden Fühlen Sie sich sicher? Für viele Paare ist ein Leben ohne Empfängnisverhütung nur schwer vorstellbar. Die heutige Medizin bietet viele Möglichkeiten,

Mehr

Verhütung. Bild-Quelle: http://www.prou.at/upload/image/verhuetungsmittel_start1.jpg. Von Joe, M9b

Verhütung. Bild-Quelle: http://www.prou.at/upload/image/verhuetungsmittel_start1.jpg. Von Joe, M9b Verhütung http://www.prou.at/upload/image/verhuetungsmittel_start1.jpg Von Joe, M9b Gliederung Mittel Sicherheit Funktion Vorteile Beachtenswert Kosten Für wen zu empfehlen? Bild Anti-Baby-Pille Sicherheit:

Mehr

Veränderungen in der Pubertät

Veränderungen in der Pubertät Veränderungen in der Pubertät 1 Unser Körper verändert sich in der Pubertät unter dem Einfluss verschiedener Hormone. Beschreibe in Stichworten die Veränderungen und gib an, welche Hormone dafür maßgeblich

Mehr

Gemeinschaftspraxis für Ganzheitliche Medizin

Gemeinschaftspraxis für Ganzheitliche Medizin Gemeinschaftspraxis für Ganzheitliche Medizin Dr. med. Christian Petersohn, Dr. med. Gerrit Sütfels und Kollegen Wildenbruchstraße 115 40545 Düsseldorf-Oberkassel Fon: 02 11 / 55 58 80 Fax: 02 11 / 55

Mehr

Mikropille = Kombinationspräparate enthalten Östrogene und Gelbkörperhormone

Mikropille = Kombinationspräparate enthalten Östrogene und Gelbkörperhormone Hormonelle Verhütung Mikropille = Kombinationspräparate enthalten Östrogene und Gelbkörperhormone Pearl-Index 0,1-0,9 Einnahme Täglich 1 Tablette über 21-22 Tage Pille vergessen? Innerhalb von 6-12 Stunden

Mehr

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN 04 FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, Inhaltsverzeichnis die chronische Erschöpfung, Fatigue, Symptomatik Fatigue 4 Erkenntnisse rund um

Mehr

Die monatliche Selbstuntersuchung der Brust

Die monatliche Selbstuntersuchung der Brust Die monatliche Selbstuntersuchung der Brust Kein Problem: die monatliche Selbstuntersuchung der Brust Hormone steuern nicht nur den weiblichen Monats zyklus, sondern beeinflussen auch das Brustgewebe.

Mehr

Verhütungsmittelkoffer Arbeitsblatt Lösungen für Lehrpersonen

Verhütungsmittelkoffer Arbeitsblatt Lösungen für Lehrpersonen Verhütungsmittelkoffer Arbeitsblatt Lösungen für Lehrpersonen Mittel/ Methode 1. Info 2. Pille Hormone. Werden von der eingenommen. Verhindert die Eizellenreifung und somit den Eisprung. Verändern den

Mehr

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender Regelbeschwerden? Mit Regelkalender Langanhaltend gegen Regelschmerzen und Krämpfe Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps Das Leben ist zu schön für Schmerzen. Wie entstehen Regelbeschwerden? PMS die schlimmen

Mehr

Verhütung. Antibabypille

Verhütung. Antibabypille Antibabypille Verhütung Sicherheit sehr hch Pearlindex 0.1-0.9 Funktin: Verhinderung des Eisprunges durch Tablette, die Hrmne Östrgen und Gestagen enthält Vrteile: reguliert Zyklus, verringert Zyklusschmerzen,

Mehr

Die häufigsten Fragen und Antworten aus dem Forum "Wechseljahre" gibt es hier zum Nachlesen.

Die häufigsten Fragen und Antworten aus dem Forum Wechseljahre gibt es hier zum Nachlesen. Wechseljahre Die häufigsten Fragen und Antworten aus dem Forum "Wechseljahre" gibt es hier zum Nachlesen. Welche Erfahrungen gibt es bezüglich östrogenhaltiger Zäpfchen gegen Blasenbeschwerden und verstärkten

Mehr

VKL1.5_PIL_11-2014_AT_v DE

VKL1.5_PIL_11-2014_AT_v DE GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER VIKELA 1,5 mg - Tablette Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses

Mehr

Ich weiß, was ich will.

Ich weiß, was ich will. Ich weiß, was ich will. Bayer Austria Ges.m.b.H., Herbststrasse 610, 1160 Wien Tel: 431711 46 3202, Fax: 431711 46 3209, email: service@bayer.at U0210AT, 01.06.07 Informationen zur Empfängnisverhütung

Mehr

Sandoz Pharmaceuticals AG

Sandoz Pharmaceuticals AG Die Pille danach. Was ist eine Notfallverhütung oder die sogenannte «Pille danach»? 1 Wann wird NorLevo Uno eingenommen? 2 Bei der «Pille danach» handelt es sich um eine Notfallverhütung, die eine unerwünschte

Mehr

Für Tretinac -Patientinnen. Schwangerschaftsverhütung. Methoden, Sicherheit und Anwendungstipps

Für Tretinac -Patientinnen. Schwangerschaftsverhütung. Methoden, Sicherheit und Anwendungstipps Für Tretinac -Patientinnen Schwangerschaftsverhütung Methoden, Sicherheit und Anwendungstipps Diese Broschüre enthält für Sie als Frau sehr wichtige Informationen zur Empfängnisverhütung. Frauen, die mit

Mehr

Dr. med. Bernd Kleine-Gunk (*1959)

Dr. med. Bernd Kleine-Gunk (*1959) Dr. med. Bernd Kleine-Gunk (*1959) ist Chefarzt der Gynäkologie an der EuromedClinik in Fürth, Deutschlands größter Privatklinik. Neben der operativen Gynäkologie gilt sein besonderes Interesse ernährungsmedizinischen

Mehr

Sichere und zeitgemäße Verhütung. ohne Östrogen

Sichere und zeitgemäße Verhütung. ohne Östrogen Sichere und zeitgemäße Verhütung ohne Östrogen Inhalt Editorial MIT SICHERHEIT EROTISCH Unbeschwert die Sexualität genießen AUF SIE IST VERLASS! Desogestrel verhindert Eisprung und Befruchtung Weniger

Mehr

Take it easy. Die zuverlässige und lang anhaltende Verhütungsmethode. (Levonorgestrel)

Take it easy. Die zuverlässige und lang anhaltende Verhütungsmethode. (Levonorgestrel) Take it easy Die zuverlässige und lang anhaltende Verhütungsmethode (Levonorgestrel) 2 3 Inhaltsverzeichnis Vorwort 1. Mirena in Kürze S. 5 2. Wirkungsweise S. 6 3. Sicherheit S. 7 4. Einlegen und Entfernen

Mehr

Natürliche Hormone Wirkung ohne Nebenwirkung

Natürliche Hormone Wirkung ohne Nebenwirkung Natürliche Hormone Wirkung ohne Nebenwirkung Wechseljahre alternativ behandeln Natürliche Hormone statt künstlicher Hormonersatztherapie Das Geheimnis einer erfolgreichen Behandlung von Beschwerden vor

Mehr

Aufbau und Funktion der weiblichen Geschlechtsorgane

Aufbau und Funktion der weiblichen Geschlechtsorgane Aufbau und Funktion der weiblichen Geschlechtsorgane Allgemeines Man unterscheidet äußere und innere Geschlechtsorgane. Unter den äußeren Geschlechtsorganen versteht man die Vulva mit ihren verschiedenen

Mehr

Wie merkt eine Frau, dass sie im Klimakterium ist?

Wie merkt eine Frau, dass sie im Klimakterium ist? Wie merkt eine Frau, dass sie im Klimakterium ist? Die Frage, ob eine Frau in den Wechseljahren mit Hormonen behandelt werden soll oder nicht, hängt natürlich auch noch mit einer anderen zusammen, nämlich

Mehr

Osteoporose. Ein echtes Volksleiden. Schon jetzt zählen die Osteoporose und die damit verbundene erhöhte Brüchigkeit der Knochen

Osteoporose. Ein echtes Volksleiden. Schon jetzt zählen die Osteoporose und die damit verbundene erhöhte Brüchigkeit der Knochen Osteoporose Osteoporose 9 Osteoporose Ein echtes Volksleiden Schon jetzt zählen die Osteoporose und die damit verbundene erhöhte Brüchigkeit der Knochen in den entwickelten Ländern zu den häufigsten Erkrankungen

Mehr

Anamnesebogen für die Kinder- und Mädchensprechstunde

Anamnesebogen für die Kinder- und Mädchensprechstunde Anamnesebogen für die Kinder- und Mädchensprechstunde Klinik für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Uniklinik RWTH Aachen Klinikdirektor: Univ.-Prof. Dr. med. Joseph Neulen Tel.: 0241

Mehr

Regelschmerzen. was kann ich dagegen tun? www.laralove.de www.maedchensprechstunde.de. Praxisstempel. Gynäkologie-Service von

Regelschmerzen. was kann ich dagegen tun? www.laralove.de www.maedchensprechstunde.de. Praxisstempel. Gynäkologie-Service von www.laralove.de www.maedchensprechstunde.de Regelschmerzen was kann ich dagegen tun? Praxisstempel Mit freundlichen Grüßen Gedeon Richter Pharma GmbH 66110932 11/03 Gynäkologie-Service von Inhaltsverzeichnis

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Inhaltsverzeichnis Infertilität und Kinderwunsch Schwangerschaftsbegleitung Stillzeit Menstruationsbeschwerden

Mehr

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Dieser immer stärker werdende Druck... Starke Kopfschmerzen? Bei HAE kann auch ein Hirnödem die Ursache sein. 2 Ein kaum beachteter Zusammenhang Verspannungen,

Mehr

Annette Bopp/Gerd Glaeske. Was hilft? Medikamentenfiihrer filr Frauen. Verlag Antje Kunstmann

Annette Bopp/Gerd Glaeske. Was hilft? Medikamentenfiihrer filr Frauen. Verlag Antje Kunstmann Annette Bopp/Gerd Glaeske Was hilft? Medikamentenfiihrer filr Frauen Verlag Antje Kunstmann Inhalt Einleitung 12 Zyklusstörungen 22 Den eigenen Zyklus kennenlernen 25 Sehr lange Zyklen 27 Sehr kurze Zyklen

Mehr

METHODEN DER SCHWANGERSCHAFTSVERHÜTUNG

METHODEN DER SCHWANGERSCHAFTSVERHÜTUNG METHODEN DER SCHWANGERSCHAFTSVERHÜTUNG Pille Sicherheit Pearl-Index 1 Bei richtiger Abwendung sehr sicher. Erbrechen, Durchfall oder Medikamente beeinträchtigen die Sicherheit. Hormon-Tabletten, verhindern

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 1500 Mikrogramm - Tablette Wirkstoff: Levonorgestrel

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 1500 Mikrogramm - Tablette Wirkstoff: Levonorgestrel GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Postinor 1500 Mikrogramm - Tablette Wirkstoff: Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen

Mehr

Wenn die Haare ausfallen

Wenn die Haare ausfallen Wenn die Haare ausfallen Bis zu 100 Haare täglich sind normal Wenn die Haare ausfallen Warum Haare ausfallen Unsere Haare bestimmen das äußere Erscheinungsbild. Daher beobachten wir uns ganz genau, wenn

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Zur Anwendung bei postmenopausalen Frauen Wirkstoff: Letrozol

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Zur Anwendung bei postmenopausalen Frauen Wirkstoff: Letrozol GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER letrozol-biomo 2,5 mg Filmtabletten Zur Anwendung bei postmenopausalen Frauen Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

Wechseljahre und Hormontherapie. Eine Information für Frauen

Wechseljahre und Hormontherapie. Eine Information für Frauen Wechseljahre und Hormontherapie Eine Information für Frauen Wechseljahre und Hormontherapie Eine Information für Frauen Autoren und Redaktion haben die Angaben zu Medikamenten und ihren Dosierungen mit

Mehr

Ein Weg aus dem Migräne- Dunkel. Mit Migräne-Tagebuch!

Ein Weg aus dem Migräne- Dunkel. Mit Migräne-Tagebuch! Ein Weg aus dem Migräne- Dunkel. Mit Migräne-Tagebuch! FORMIGRAN. Bei Migränekopfschmerzen ohne Rezept! Migräne: Jeder 7. Erwachsene ist betroffen. Kennen auch Sie einen Migräniker oder gehören Sie sogar

Mehr

Dosis- und Wirkungsvergleich marktüblicher Pillen. Stand 11/2013

Dosis- und Wirkungsvergleich marktüblicher Pillen. Stand 11/2013 Dosis- und Wirkungsvergleich marktüblicher Pillen Stand 11/2013 Internetrecherche by zauberlippen (Keine Gewähr für korrekte Angaben! Irrtum vorbehalten!) Valette 0,03 mg Ethinylestradiol /2,0 mg Dienogest

Mehr

Hypo- und Hyperglykämie

Hypo- und Hyperglykämie Hypo- und Hyperglykämie 450 400 Blutzuckerspiegel (mg/dl) 350 300 250 200 150 100 50 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 Zeit in Stunden Bayer Austria Ges.m.b.H Herbststraße 6-10 1160 Wien 0800/220 110 www.bayerdiabetes.at

Mehr

3.9 Brustdrüse der Frau

3.9 Brustdrüse der Frau ICD-10 C50 Ergebnisse zur 77 3.9 Brustdrüse der Frau Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: Die altersstandardisierte Inzidenz von Krebserkrankungen der weiblichen Brustdrüse (Mammakarzinom) ist seit den

Mehr

Brustbeschwerden was tun? Ein nützlicher Ratgeber für Frauen mit Brustbeschwerden

Brustbeschwerden was tun? Ein nützlicher Ratgeber für Frauen mit Brustbeschwerden Brustbeschwerden was tun? Ein nützlicher Ratgeber für Frauen mit Brustbeschwerden Mit Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust Es schmerzt und spannt 2 3 4 6 8 Vorwort Es schmerzt und spannt... Mastodynon

Mehr

Begriffe. Wechseljahre der Frau Nur eine Frage der Hormone? Hormonelle Steuerung. Wechsel - Jahre. Die wichtigsten Hormone des weiblichen Zyklus

Begriffe. Wechseljahre der Frau Nur eine Frage der Hormone? Hormonelle Steuerung. Wechsel - Jahre. Die wichtigsten Hormone des weiblichen Zyklus Wechseljahre der Frau Nur eine Frage der Hormone? Dr. med. Ingrid Riedner-Walter Begriffe Wechseljahre Klimakterium (griechisch: kritischer Punkt im menschlichen Leben) Menopause (Aufhören der Menstruation)

Mehr

Zeugung Schwangerschaft

Zeugung Schwangerschaft Inhalts-Übersicht Zeugung Schwangerschaft Inhalts-Übersicht 1. Zeugung 1.1 Der weibliche Zyklus Inhaltsverzeichnis 1.2 Von der Befruchtung zur Einnistung 1.3 Eileiter-, Bauchhöhlenschwangerschaften 2.

Mehr

Empfängnisverhütung. Methoden, Sicherheit und Anwendungstipps

Empfängnisverhütung. Methoden, Sicherheit und Anwendungstipps Dieses Arzneimittel ist teratogen. Während der Behandlung ist eine wirksame Schwangerschaftsverhütung zwingend. CURAKNE Isotretinoin Empfängnisverhütung Methoden, Sicherheit und Anwendungstipps Dieses

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Wechseljahre 30

Labortests für Ihre Gesundheit. Wechseljahre 30 Labortests für Ihre Gesundheit Wechseljahre 30 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Wechseljahre Hormonveränderungen belasten viele Frauen Die Wechseljahre: Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Gewichtszunahme,

Mehr

First Love First Love Ambulanz

First Love First Love Ambulanz Ambulanz DER AUFBAU Aufbau weiblicher Geschlechtsorgane Der weibliche Körper hat innere und äußere Geschlechtsorgane. Zu den äußeren gehören die großen und die kleinen Schamlippen, die Klitoris (Kitzler)

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NorLevo 1,5 mg Tablette Levonorgestrel

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NorLevo 1,5 mg Tablette Levonorgestrel GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER NorLevo 1,5 mg Tablette Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

Wissen ist Machtund nichts Wissen macht doch was!

Wissen ist Machtund nichts Wissen macht doch was! Wissen ist Machtund nichts Wissen macht doch was! In dem heutigen Newsletter möchte ich das Thema Hormoneinnahme am Beispiel der Anti-Baby-Pille besprechen. Für die Behandlung der Wechseljahrsbeschwerden

Mehr

Auch Männer kommen in die Jahre

Auch Männer kommen in die Jahre Auch Männer kommen in die Jahre Das männliche Klimakterium Die Andropause oder die Wechseljahre des Mannes Das Geheimnis einer erfolgreichen Behandlung heißt: Natürliche, bioidentische, aus Pflanzen gewonnene

Mehr

Was ist Diabetes mellitus?

Was ist Diabetes mellitus? Was ist Diabetes mellitus? URSACHEN UND FOLGEN. Che cos è il diabete Lilly Was ist Diabetes mellitus? DIABETES MELLITUS ist eine Erkrankung, die das ganze Leben andauert. In Italien sind 3,5 Mio. Menschen

Mehr

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Von "Sterilität" spricht man dann, wenn nach einem Jahr regelmäßigem Geschlechtsverkehr keine Schwangerschaft eintritt. Die Ursache für ungewollte Kinderlosigkeit

Mehr

Anamnesefragebogen Frau

Anamnesefragebogen Frau Bitte füllen Sie die Felder aus bzw. kreuzen Sie die zutreffenden Felder an. Unklare Fragen markieren Sie einfach mit einem Fragezeichen. Name: Vorname: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Beruf: Geburtsdatum: Alter:

Mehr

APOTHEKIA SPECIAL DIE PILLE DANACH

APOTHEKIA SPECIAL DIE PILLE DANACH APOTHEKIA SPECIAL DIE PILLE DANACH Die zwei Pillen danach In Deutschland sind aktuell zwei Wirkstoffe für die Pille danach zugelassen, Ulipristalacetat (Handelsname ellaone) und Levonorgestrel (Handelsname

Mehr

Sodbrennen. Für mich kein Thema mehr! ANTRA EINFACH, WIRKSAM, VERTRÄGLICH.

Sodbrennen. Für mich kein Thema mehr! ANTRA EINFACH, WIRKSAM, VERTRÄGLICH. JETZT ANTRA EINFACH, WIRKSAM, VERTRÄGLICH. REZEPTFREI! Sodbrennen? Für mich kein Thema mehr! BIS ZU 24 STUNDEN BESCHWERDEFREIHEIT MIT NUR EINER TABLETTE TAG UND NACHT EINZIGE REZEPTFREIE MUPS TABLETTE

Mehr

Die Wechseljahre. Hormone. Wohlfühlen. Aktiv leben. Ein Ratgeber für die Frau ab 40. Neueste Studien über die Hormonersatztherapie

Die Wechseljahre. Hormone. Wohlfühlen. Aktiv leben. Ein Ratgeber für die Frau ab 40. Neueste Studien über die Hormonersatztherapie Die Wechseljahre Ein Ratgeber für die Frau ab 40 Hormone Neueste Studien über die Hormonersatztherapie Wohlfühlen Linderung der Beschwerden durch individuelle Dosierung Aktiv leben Bewegung, Sport und

Mehr

Der Medizinkamm fürs Haar Ein Ratgeber bei Haarausfall für Sie und Ihn

Der Medizinkamm fürs Haar Ein Ratgeber bei Haarausfall für Sie und Ihn Der Medizinkamm fürs Haar Ein Ratgeber bei Haarausfall für Sie und Ihn Ein Wort zuvor: Etwas Haarverlust ist ganz natürlich Das große Problem: Erblich bedingter Haarausfall as Leben eines Haares dauert

Mehr

DAS GEBÄRMUTTER MYOM WAS SIND MYOME DER GEBÄRMUTTER?

DAS GEBÄRMUTTER MYOM WAS SIND MYOME DER GEBÄRMUTTER? DAS GEBÄRMUTTER MYOM WAS SIND MYOME DER GEBÄRMUTTER? Myome sind gutartige Geschwülste, die von der Muskelschicht der Gebärmutter (Uterus) ausgehen, dem sogenannten Myometrium. Auch wenn häufi g der Begriff

Mehr

Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen

Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen Der folgende Fragebogen enthält Aussagen über Beschwerden und Probleme, die bei vielen Menschen im Laufe des Lebens auftreten. Dabei beschränken

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrofam 2,5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Letrozol

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrofam 2,5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Gebrauchsinformation: Information für Patienten Letrofam 2,5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

PSYCHOTISCHE STÖRUNGEN FRÜH ERKENNEN. Prof. Dr. med. Anita Riecher-Rössler Zentrum für Gender Research und Früherkennung Kornhausgasse 7

PSYCHOTISCHE STÖRUNGEN FRÜH ERKENNEN. Prof. Dr. med. Anita Riecher-Rössler Zentrum für Gender Research und Früherkennung Kornhausgasse 7 PSYCHOTISCHE STÖRUNGEN FRÜH ERKENNEN Prof. Dr. med. Anita Riecher-Rössler Zentrum für Gender Research und Früherkennung Kornhausgasse 7 1 ÜBERSICHT 1. Was sind schizophrene Psychosen? 2. Wie entstehen

Mehr

Der Gesundheitskompass für die junge Frau

Der Gesundheitskompass für die junge Frau Haarausfall? Blutentnahme zu Hormonlabor, Eisenwerte, Schilddrüsenwerte, Biotin und Zink 86,87 EURO Wiederholte Scheideninfektionen? Mit dem Vaginalstatus können Infektionen durch spezielle Kulturen auf

Mehr

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG, 77815 Bühl

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG, 77815 Bühl SEITE 11 Tipps zur Vorbeugung: Lernen Sie Ihre Auslöser kennen Notieren Sie in Ihrem Migräne-Tagebuch die Auslöser der Migräne. So erkennen Sie, worauf Sie achten sollten. Ganz gleich, ob es sich um bestimmte

Mehr

Wechseljahre - Fit und gesund durch die Zeit der Abänderung

Wechseljahre - Fit und gesund durch die Zeit der Abänderung Wechseljahre - Fit und gesund durch die Zeit der Abänderung Markus Eberhard Chefarzt Frauenklinik Katrin Breitling Leitende Ärztin Frauenklinik Was verändert sich im Körper? reproduktive Phase geht zu

Mehr

DRERNST. Gelassen durch die Wechseljahre! Hitzewallungen. Um Ihnen zu helfen die. und die Reizbarkeit zu überwinden.

DRERNST. Gelassen durch die Wechseljahre! Hitzewallungen. Um Ihnen zu helfen die. und die Reizbarkeit zu überwinden. DRERNST Gelassen durch die Wechseljahre! Um Ihnen zu helfen die Hitzewallungen und die Reizbarkeit zu überwinden. www.drernst.be Welchseljahre was bedeutet das? Für die meisten Frauen bedeutet das 50 Lebensjahr

Mehr

Für meine Augen nur das Beste!

Für meine Augen nur das Beste! Für meine Augen nur das Beste! Augenbefeuchtung für unbeschwerte Augenblicke GA R ANTI E BESTE QUALITÄT GA Therapieprinzip - von Augenärzten empfohlen RANTI E DAS TROCKENE AUGE Anita Mosimann Leiterin

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Linsenaustauschbehandlung

Mehr

IMPLANON NXT Erläuternde Broschüre für Patientinnen

IMPLANON NXT Erläuternde Broschüre für Patientinnen Die Markteinführung von IMPLANON NXT wurde von den belgischen Gesundheitsbehörden an bestimmte Bedingungen geknüpft. Der vorgeschriebene Plan zur Risikominimierung in Belgien, der auch das vorliegende

Mehr

Sexualität bei Spina bifida

Sexualität bei Spina bifida Sexualität Sexualität bei Spina bifida Von Prof. Dr. med. Jürgen Pannek Chefarzt Neuro-Urologie Schweizer Paraplegiker-Zentrum Einleitung Es gibt wohl kaum ein Thema, das so viele unterschiedliche Emotionen

Mehr

Mastodynon. Mastodynon. Mastodynon. Brustschmerzen? Brustschmerzen. lindert den Brustschmerz. löst das Spannungsgefühl

Mastodynon. Mastodynon. Mastodynon. Brustschmerzen? Brustschmerzen. lindert den Brustschmerz. löst das Spannungsgefühl Monatliche Brustselbstuntersuchung Die weibliche Brust reagiert hochsensibel auf die veränderten Hormonspiegel während der verschiedenen Zyklusphasen, z. B. ist das Brustgewebe kurz vor Beginn der Periodenblutung

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Kantonale Hebammenfortbildung 10. November 2015. Hormonbehandlung bei unerfülltem Kinderwunsch Helene Saxer Gogos

Kantonale Hebammenfortbildung 10. November 2015. Hormonbehandlung bei unerfülltem Kinderwunsch Helene Saxer Gogos Kantonale Hebammenfortbildung 10. November 2015 Hormonbehandlung bei unerfülltem Kinderwunsch Helene Saxer Gogos 1 Wir wollen mehr als nur Schmetterlinge im Bauch 2 3 6 7 Ovulationsinduktion Humanes

Mehr

Patientenfragebogen Hormonsprechstunde

Patientenfragebogen Hormonsprechstunde Patientenfragebogen Hormonsprechstunde Ihre persönlichen Daten Name: Geburtsdatum: Straße: Telefon: Vorname: Alter (Jahre): PLZ/Ort: Mobil Nr.: Versicherung: Nationalität: deutsch andere welche: Welchen

Mehr

Premeno duo. Vaginalzäpfchen bei trockener Scheide

Premeno duo. Vaginalzäpfchen bei trockener Scheide Premeno duo Vaginalzäpfchen bei trockener Scheide 1 0124 Medizinprodukt Scheidentrockenheit Viele Frauen sprechen nicht gern über diese Frage. Etwa jede fünfte Frau leidet unter einer trockenen Scheide.

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 750 Mikrogramm Tabletten Levonorgestrel

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 750 Mikrogramm Tabletten Levonorgestrel GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Postinor 750 Mikrogramm Tabletten Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Mehr

Risiko erkannt oder nicht?

Risiko erkannt oder nicht? Risiko erkannt oder nicht? Patient Diagnostics Vorsorge-Schnelltests Die einzigartige Gesundheitsvorsorge für zu Hause Blutzucker Vorsorgetest Cholesterin Vorsorgetest Darmpolypen Vorsorgetest Harninfektion

Mehr

Störung der Blasenfunktion und ihre Auswirkungen

Störung der Blasenfunktion und ihre Auswirkungen Unfreiwilliger Harnverlust oder Harninkontinenz In den ersten Lebensjahren können Babys und später Kleinkinder die Harnblase nicht kontrollieren. Der von den Nieren ausgeschiedene Harn wird in der Blase

Mehr

Von der Eizelle zum Welpen

Von der Eizelle zum Welpen Manuela Walter Landstr. 34, CH-5322 Koblenz / Switzerland Tel./Fax P: +41(0)56 246 00 38 Natel: +41(0)79 344 30 09 e-mail: olenjok@hotmail.com website: www.olenjok-husky.ch Von der Eizelle zum Welpen Ein

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Norlevo 1,5 mg Tabletten Levonorgestrel

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Norlevo 1,5 mg Tabletten Levonorgestrel GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Norlevo 1,5 mg Tabletten Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses

Mehr

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22 Inhalt Einleitung Seite 4 Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 - Was willst du wissen? - Typisch Mädchen Typisch Jungen - Männer und Frauen - Frauenberufe Männerberufe - Geschlechtsrollen

Mehr

24h nach Verhütungspanne

24h nach Verhütungspanne in den ersten 24h nach Verhütungspanne Wissenswertes zur wirksamsten Pille danach fast 3x wirksamer als Levonorgestrel www.ellaone.at www.die-pille-danach.at Missgeschicke passieren Ungeschützter Geschlechtsverkehr

Mehr

Dem Körper Gutes tun Hilfe durch Hormone, Ernährung, Bewegung & Co.

Dem Körper Gutes tun Hilfe durch Hormone, Ernährung, Bewegung & Co. Natürlich waren auch unsere Mütter mit Arbeit überfordert, auch die Großmütter, aber auf eine andere Art als die Frauen von heute. Denn erstmals ist alles möglich geworden, und die Frau glaubt auch, alles

Mehr

11. Tübinger Airportmeeting, 26.01.2013. Hormone und Krebs. Prof. Dr. med. K. Diedrich. amedes experts, Hamburg Universitätsfrauenklinik, Lübeck

11. Tübinger Airportmeeting, 26.01.2013. Hormone und Krebs. Prof. Dr. med. K. Diedrich. amedes experts, Hamburg Universitätsfrauenklinik, Lübeck 11. Tübinger Airportmeeting, 26.01.2013 Hormone und Krebs Prof. Dr. med. K. Diedrich amedes experts, Hamburg Universitätsfrauenklinik, Lübeck Lucas Cranach d. Ä., 1546 Hormone und Krebs - Einfluß der Hormontherapie

Mehr

Pille, Kondom oder Spirale?

Pille, Kondom oder Spirale? DAS GROSSE MEDIZINTHEMA: Pille, Kondom oder Spirale? Das ideale Verhütungsmittel gibt es nicht. Persönliche Wünsche, Partnerschaft, und Gesundheit beeinflussen die Auswahl der Methode. APO Schaufenster

Mehr

Kinderwunsch. Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht

Kinderwunsch. Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht Kinderwunsch Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht Chairman of the Advisory Committee of the European Society of Gynecology (ESG) Frauenheilkunde aktuell 05. Oktober

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench)

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench) Gebrauchsinformation: Information für Patienten Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

Informationsbroschüre Therapie mit Geschlechtshormonen (Sexualhormone) bei Patientinnen mit nachgewiesener Hypophyseninsuffizienz

Informationsbroschüre Therapie mit Geschlechtshormonen (Sexualhormone) bei Patientinnen mit nachgewiesener Hypophyseninsuffizienz Informationsbroschüre Therapie mit Geschlechtshormonen (Sexualhormone) bei Patientinnen mit nachgewiesener Hypophyseninsuffizienz für Patienteninnen Wichtiger Hinweis: Medizin und Wissenschaft unterliegen

Mehr