Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber"

Transkript

1 Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Axel Stempel Nina Simons März 2009 Sponsoringpartner: Herausgeber: 1

2 Hintergrund und Zielsetzung Hintergrund In den letzten Jahren konnten Maklerpools starkes Umsatzwachstum verbuchen. Die Umsetzung der EU-Richtlinie und das Inkrafttreten des VVG bedeuten für Makler wachsende administrative Aufgaben verbunden mit haftungsrechtlichen Problemen. Dies beschert den Maklerpools weiteren Zuwachs. Auch haben zahlreiche Versicherer insbesondere zur Stärkung des Neugeschäfts diesen Weg für sich erkannt und gründen Service-Gesellschaften für Makler bzw. kaufen sich in solche ein. Die Ausrichtung von Maklerpools ist dabei sehr unterschiedlich. Sie reicht von Vollsortimentern bis hin zu hoch spezialisierten Pools. Insgesamt lassen sich im Maklerpool-Markt daher momentan verschiedene Entwicklungen erkennen: 1) Maklerpools gewinnen im Versicherungsvertrieb zunehmend an Bedeutung. 2) Exklusivanbindungen von Maklern an Pools sind selten. Stattdessen arbeiten Makler mit mehreren Pools oder Servicegesellschaften zusammen. 3) Es kommt zum Wettbewerb der Maklerpools um die Makler. Zielsetzung Die Studie befasst sich mit folgenden Themenfeldern: 1) Kennzahlen zur Poolanbindung 2) Erfolgstreiber der Poolanbindung 3) Maklerpools im Urteil ihrer Makler Erläuterungen zu den einzelnen Themenfeldern finden Sie auf den Folgeseiten. 2

3 Inhalte Gesamtmarktanalysen ❶ ❷ Kennzahlen zur Poolanbindung Wie viele Makler arbeiten aktuell mit Maklerpools zusammen und wie wird sich dieser Anteil zukünftig entwickeln? Mit welchen und zu wie vielen Maklerpools haben Makler Geschäftsanbindungen? Wie intensiv sind diese Geschäftsanbindungen? Welche Sparten werden insbesondere über Maklerpools abgeschlossen? Nach welchen Kriterien unterscheidet sich die Intensität der Geschäftsanbindung an Maklerpools? Erfolgstreiber in der Maklerunterstützung Was sind für Makler die Hauptgründe für die Zusammenarbeit mit Maklerpools? Welche Leistungsangebote sind die Bindungstreiber an Maklerpools? Was sind für Makler die Hauptgründe für die direkte Zusammenarbeit mit Versicherern? Welche aktuellen Unterstützungsangebote von Versicherern und Pools begeistern Makler, liefern also einen echten Mehrwert? Welche zukünftigen Unterstützungsangebote wünschen sich Makler von Versicherern und Maklerpools? 3

4 Inhalte Unternehmensanalysen ❸ Maklerpools im Urteil der Makler Über 300 Versicherungs- und Finanzmakler geben ihre positiven wie negativen Erfahrungen zu einzelnen Pools wieder. Zu den einzelnen Aspekten werden Rankings der einzelnen Maklerpools dargestellt. Untersuchte Aspekte: Bindung der Makler an einzelne Maklerpools Gesamtzufriedenheit mit der Betreuung Treue Zukünftige Geschäftsentwicklung Beurteilung und Erwartung an spezifische Unterstützungsangebote Identifikation von Bindungstreibern Vertriebsunterstützung Produkte und Verkauf Backoffice IT Marketing Mailings und Kampagnen Unterstützung bei Angeboten Deckungskonzepte Vielfalt angebotener Produkte Seminare und Schulungen Beratungsprotokolle Policierung Courtageabwicklung Vergleichssoftware Tarifierungssoftware Homepagebaukästen IT-Support 4

5 Untersuchungsdesign Methodik Grundgesamtheit Stichprobe Erhebungsmethode Erhebungszeitraum Unabhängige Finanz- oder Versicherungsmakler Zufallsstichprobe aus dem psychonomics Makler.Onlinepanel Insgesamt 319 befragte Finanz- und Versicherungsmakler Standardisierte Online-Befragung von ca. 15 Min. Dauer

6 Darstellung der Ergebnisse Darstellung der Antworten zu offenen Fragen Durch offene Fragen werden die Mehrwerte von Maklerpools sowie Verbesserungswünsche an die Zusammenarbeit mit Maklerpools und Versicherungsgesellschaften ermittelt. Die Antworten werden zum einen kategorisiert und als Ranking der wichtigsten Gründe dargestellt. am häufigsten genannte Kategorie Zudem werden die Rankings mit O-Tönen angereichert. am häufigsten genannte Kategorie (33%) xxx xxxxxxxxx xxxx xxxx 6

7 Darstellung der Ergebnisse Darstellung von Rankings Zu allen Leistungsbereichen werden Rankings der einzelnen Maklerpools und Servicegesellschaften dargestellt. ausgezeichnet sehr gut gut mittelmäßig schlecht Pool Pool Pool Folgende Pools werden in den Ranking-Charts dargestellt: 1:1 AssekuranzService AG, AmexPool AG, Apella AG, ARUNA GmbH, ASG AssekuranzService GmbH & Co. KG, ASKUMA AG, BCA AG, blau direkt GmbH & Co. KG, CHARTA Börse für Versicherungen AG, degenia Versicherungsdienst AG, Domcura AG, FinanzNet Holding AG, Fonds Finanz Maklerservice GmbH, FondsKonzept AG, germanbroker.net AG, Jung, DMS & Cie. AG, maxpool Servicegesellschaft für Finanzdienstleister mbh, Midema GmbH, Netfonds GmbH, Pecupool GmbH, pma Finanz- und Versicherungsmakler GmbH, VFV GmbH - Der Sachpool, WIFO GmbH, INVERS GmbH 7

8 Darstellung der Ergebnisse Darstellung der Bindungstreiber Bei der Identifikation der Bindungstreiber wird die Bedeutung bzw. Wichtigkeit der einzelnen Leistungsbereiche für die Maklerbindung durch Korrelationsanalysen berechnet. Die Bindungstreiber werden einerseits als Ranking hinsichtlich ihrer Relevanz für die Maklerbindung abgebildet (Darstellung links). Andererseits werden die Relevanzen zusammen mit der Performance für die einzelnen Leistungsbereich dargestellt, um so Stärken aber auch zentrale Handlungsfelder identifizieren zu können (Darstellung rechts). Relevanzanalyse Handlungs-Relevanz-Matrix Leistungsbereich 5 0,58 Leistungsbereich 7 Leistungsbereich 3 0,47 0,45 0,43 0,41 0,32 Relevanz Leistungsbereich 3 Leistungsbereich 1 Leistungsbereich 2 Zufriedenheit mit Leistungsbereichen 8

9 YouGovPsychonomics AG Kurzportrait Gründung: 1991 als Spin-off der Universität zu Köln Drei eng verzahnte Geschäftsfelder: Marktforschung, Organisationsforschung, Realtime Research Mitarbeiter: Interdisziplinäres Team aus über 130 Forschern und Beratern Standorte: Köln, Berlin, Wien und Klagenfurt Internationalität: Mitglied der internationalen YouGov Group Forschung: Enge Kooperation mit Universitäten und Hochschulen Umsatz: Top-10 der umsatzstärksten Marktforschungsinstitute Deutschlands 9

10 FinCon die Spezialisten für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister Branchen- und Technologiekompetenz aus einer Hand Das Unternehmen FinCon wurde 2003 gegründet und hat sich als Beratungs- und Lösungshaus für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister spezialisiert. Die derzeit rund 250 Mitarbeiter verbinden breite Projekt- und Technologieerfahrung mit fundiertem Branchenwissen. Der Geschäftsbereich Versicherungen verfügt über Mitarbeiter mit fachlichem und technischem Know-How für die Entwicklung von Standardsoftware für die Assekuranz. Damit sind wir insbesondere in der Lage, die vertriebsrelevanten Prozesse eines Versicherungs- und Finanzdienstleistungsvertriebes / Maklers / Pools abzubilden. Zu unseren Kunden gehören neben Versicherungsgesellschaften auch Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie Maklerpools. Zentraler Kontakt: Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Persönliche Beratung vorn Ort inklusive: Die Geschäftsstellen der FinCon-Gruppe verteilen sich über die ganze Bundesrepublik (Hamburg, Bremen, Berlin, Münster, Bochum, Köln, Frankfurt, München). Auch in Basel sind wir mit einer Geschäftsstelle vertreten. Copyright 2009 C1 FinCon GmbH Ein Unternehmen der C1 Group 10

11 Studienbestellung per FAX an YouGovPsychonomics: z. H. von Frau Nina Simons Studienbestellung Preis zzgl. MwSt. Listenpreis Bericht der Studie Kontaktdaten Name Unternehmen Anschrift Telefon Telefax Ort, Datum Unterschrift 11

12 Herausgeber: Sponsoringpartner: Ansprechpartner: Dr. Oliver Gaedeke Senior Manager Axel Stempel Senior Project Manager Nina Simons Junior Project Manager Berrenrather Straße Köln Fon: +49 (0) Fax: +49 (0) C1 FinCon GmbH Dorotheenstraße Hamburg Tel: +49 (0) Fax:+49 (0)

Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber

Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Axel Stempel axel.stempel@psychonomics.de +49 221 42061 327 Nina Simons

Mehr

Einmal hin, alles drin Vorteile der Maklerpools aus Maklersicht

Einmal hin, alles drin Vorteile der Maklerpools aus Maklersicht +++ Pressemitteilung vom 15. Juni 2010 +++ Aktuelle Marktstudie Maklerpools aus Maklersicht 2010 Einmal hin, alles drin Vorteile der Maklerpools aus Maklersicht Köln, 15. Juni 2010. Die Finanzkrise hat

Mehr

Maklerpools aus Maklersicht 2011 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber

Maklerpools aus Maklersicht 2011 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Maklerpools aus Maklersicht 2011 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Dr. Michael Kerper michael.kerper@psychonomics.de +49 221 42061 365 Catarina Fleck catarina.fleck@psychonomics.de

Mehr

Maklerpools aus Maklersicht 2010 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber

Maklerpools aus Maklersicht 2010 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Maklerpools aus Maklersicht 2010 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Dr. Michael Kerper michael.kerper@psychonomics.de +49 221 42061 365 Catarina Fleck catarina.fleck@psychonomics.de

Mehr

Herausgeberin. BrunotteKonzept Sabine Brunotte Poppenbütteler Weg 214 22399 Hamburg

Herausgeberin. BrunotteKonzept Sabine Brunotte Poppenbütteler Weg 214 22399 Hamburg Licht am Ende des Tunnels? Sttudiie Makllerpoolls,, Verbünde und Serviicediiensttlleiistter 2011 Herausgeberin BrunotteKonzept Sabine Brunotte Poppenbütteler Weg 214 22399 Hamburg Telefon 040 3558 7947

Mehr

Maklerpools aus Maklersicht 2011 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber

Maklerpools aus Maklersicht 2011 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Maklerpools aus Maklersicht 0 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Durch YouGovPsychonomcis zur Veröffentlichung autorisierter Auszug für die Fonds Finanz Maklerservice GmbH Dr. Michael

Mehr

Mehrwerte für Makler schaffen 2012

Mehrwerte für Makler schaffen 2012 Welche Leistungen Makler heute und in Zukunft an Versicherer binden YouGov Deutschland AG T +49 221-42061-0 www.yougov.de Dr. Michael Kerper, +49 221 42061-365 michael.kerper@yougov.de Sponsoringpartner:

Mehr

Ein sicheres Dach in stürmischen Zeiten. Studie Maklerpools, Maklerverbünde und Servicedienstleister im Jahr 2008

Ein sicheres Dach in stürmischen Zeiten. Studie Maklerpools, Maklerverbünde und Servicedienstleister im Jahr 2008 Ein sicheres Dach in stürmischen Zeiten Studie Maklerpools, Maklerverbünde und Servicedienstleister im Jahr 2008 BrunotteKonzept im Juli 2008 Vorwort Der Trend zu Maklerpools ist ungebrochen. Wie das Marktforschungsinstitut

Mehr

Branchenspiegel : Maklerpools

Branchenspiegel : Maklerpools Branchenspiegel 2012 2014: Maklerpools Studienkonzept 2 Inhalte Kennzahlenanalyse für den deutschen Maklerpoolmarkt: Zeitreihen von 30 Maklerpools von 2012 2014 sämtliche Daten sofern veröffentlicht zur

Mehr

Status Quo! Allgemeine Informationen

Status Quo! Allgemeine Informationen Status Quo! Allgemeine Informationen Titel: Private Vorsorge und die besten Serviceleistungen Folgende Themen wurden behandelt: Wer sind die wichtigsten Geschäftspartner im Geschäftsbereich Private Vorsorge

Mehr

MAKLERPOOLANALYSE 2014 ENTWICKLUNGEN, GESCHÄFTSMODELLE, TRANSPARENZ

MAKLERPOOLANALYSE 2014 ENTWICKLUNGEN, GESCHÄFTSMODELLE, TRANSPARENZ MAKLERPOOLANALYSE 2014 ENTWICKLUNGEN, GESCHÄFTSMODELLE, TRANSPARENZ 1 HINTERGRUND 2 Bewegung und Umbruch kennzeichnen die aktuellen Entwicklungen im Maklerpoolmarkt. Kennzahlen, wie z. B. Umsatzerlöse,

Mehr

Die beliebtesten Pools & Dienstleister aus Maklersicht AssCompact Wissen Studie ist erschienen

Die beliebtesten Pools & Dienstleister aus Maklersicht AssCompact Wissen Studie ist erschienen Pressemitteilung vom 06.05.2013 Die beliebtesten Pools & Dienstleister aus Maklersicht AssCompact Wissen Studie ist erschienen Eltville am Rhein, 6. Mai 2013. Der Versicherungsmarkt in Deutschland hat

Mehr

Mehrwerte für Makler schaffen 2010

Mehrwerte für Makler schaffen 2010 Mehrwerte für Makler schaffen 2010 Welche Leistungen Makler heute und in Zukunft an Versicherer binden YouGovPsychonomics AG T +49 221-42061-0 www.psychonomics.de Dr. Oliver Gaedeke, +49 221 42061-364

Mehr

Servicestrategien im Finanzdienstleistungsmarkt

Servicestrategien im Finanzdienstleistungsmarkt Servicestrategien im Finanzdienstleistungsmarkt Expertenbefragung bei Banken und Versicherungsgesellschaften im Feb. 2014 Ellen Werheid (Consultant) Dr. Oliver Gaedeke (Vorstand) YouGov Deutschland AG

Mehr

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht 1 von 6 07.04.2014 12:51 Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 31.3.2014 Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Aus Sicht der Versicherungsmakler leisten die Helvetia in der Lebensversicherung,

Mehr

Kundenforum, Kundenbeirat, Kundenanwalt erfolgreiche Wege aus der Vertrauenskrise?! HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends November 2011

Kundenforum, Kundenbeirat, Kundenanwalt erfolgreiche Wege aus der Vertrauenskrise?! HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends November 2011 Kundenforum, Kundenbeirat, Kundenanwalt erfolgreiche Wege aus der Vertrauenskrise?! HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends November 2011 HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln Telefon +49 (0)221

Mehr

DEUTSCHLAND TEST: Fotobuchanbieter 2015

DEUTSCHLAND TEST: Fotobuchanbieter 2015 DEUTSCHLAND TEST: Fotobuchanbieter 2015 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 20 Fotobuchanbieter Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular 2015 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Zielgruppen-Insights: Silver Ager Produkt-, Vertriebs- und Kommunikationsstrategien für die Assekuranz

Zielgruppen-Insights: Silver Ager Produkt-, Vertriebs- und Kommunikationsstrategien für die Assekuranz Zielgruppen-Insights: Silver Ager Produkt-, Vertriebs- und Kommunikationsstrategien für die Assekuranz HEUTE UND MORGEN GmbH Von-Werth-Str. 33-35 50670 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0 E-Mail info@heuteundmorgen.de

Mehr

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 11.3.2013 Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Aus Sicht der Versicherungsmakler leisten die Nürnberger in der Kranken- und Schadenversicherung,

Mehr

Junge Leute als Zielgruppe in der Assekuranz

Junge Leute als Zielgruppe in der Assekuranz Junge Leute als Zielgruppe in der Assekuranz Wie ticken die 20- bis 35-Jährigen? Studienleitung: Imke Stork Imke.Stork@psychonomics.de Tel. 0221 420 61-347 Junge Leute Phase der Entscheidung Hintergrund

Mehr

Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb 2013

Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb 2013 Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb 2013 Zufriedenheit, Motivation und Bindung in der Allfinanz Dr. Oliver Gaedeke oliver.gaedeke@yougov.de 0221 42061-364 Peter Mannott peter.mannott@yougov.de 0221 42061-370

Mehr

CHARTA-Qualitätsbarometers 2005 Maklererwartungen an Produkte - und wer sie am besten erfüllt

CHARTA-Qualitätsbarometers 2005 Maklererwartungen an Produkte - und wer sie am besten erfüllt CHARTA-Qualitätsbarometers 2005 Maklererwartungen an Produkte - und wer sie am besten erfüllt Dr. Oliver Gaedeke (Senior Manager, psychonomics AG) psychonomics AG Berrenrather Straße 154-156 50937 Köln

Mehr

Mehrwerte für Makler schaffen 2014

Mehrwerte für Makler schaffen 2014 Mehrwerte für Makler schaffen 2014 Versicherungsmakler in der digitalen Zukunft YouGov Deutschland AG T +49 221-42061-0 www.yougov.de Dr. Oliver Gaedeke, +49 221 42061-364 oliver.gaedeke@yougov.de Manuel

Mehr

VERSICHERUNGSMARKT: FINANZKRISE ERHÖHT STORNOQUOTEN BEI RENTEN- UND LEBENSVERSICHERUNGEN

VERSICHERUNGSMARKT: FINANZKRISE ERHÖHT STORNOQUOTEN BEI RENTEN- UND LEBENSVERSICHERUNGEN +++ Pressemitteilung vom 26. Oktober 2009 +++ Aktuelle Studie: Makler-Absatzbarometer III/2009 Schwerpunktthema: Stornoentwicklung und Stornoprävention VERSICHERUNGSMARKT: FINANZKRISE ERHÖHT STORNOQUOTEN

Mehr

Unternehmensanalysen

Unternehmensanalysen Unternehmensanalysen aus dem Gewerbekundenmonitor Assekuranz T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://research.yougov.de - Bestellungen möglich ab Januar 2015 - Kennen Sie Ihre Gewerbekunden? Im Rahmen

Mehr

Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb 2011

Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb 2011 Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb 2011 Zufriedenheit, Motivation und Bindung in der Allfinanz Dr. Oliver Gaedeke (Vorstand) oliver.gaedeke@psychonomics.de 0221 42061-364 Sven Mittrach (Studienleiter) sven.mittrach@psychonomics.de

Mehr

Die Macht der Zwischenhändler

Die Macht der Zwischenhändler Titel Pools Die Macht der Zwischenhändler Die Geschäfte mit Versicherungen und Fonds stagnieren, die Macht der Pools und Verbünde indes wächst. Das ist kein Widerspruch, sondern Teil der Konsolidierung

Mehr

Workshop zum Maklervertrieb von Finanzund Versicherungsprodukten am

Workshop zum Maklervertrieb von Finanzund Versicherungsprodukten am Workshop zum Maklervertrieb von Finanzund Versicherungsprodukten am 22.04.09 Absatzerwartungen, Maklerpools, Servicequalität YouGovPsychonomics T +49 221-42061-0 www.psychonomics.de März 09 Maklervertrieb:

Mehr

Makler-Champions 2015

Makler-Champions 2015 Zusatzangebote für die Versicherungs- Unternehmen und Maklerservice- Gesellschaften Berichtsband zur Maklerbefragung Analysegespräch vor Ort Maklerservice-Zertifizierung ServiceValue GmbH, Köln, Februar

Mehr

Studienreihe: Zielgruppen für Finanzdienstleister

Studienreihe: Zielgruppen für Finanzdienstleister Studienreihe: Zielgruppen für Finanzdienstleister Erwartungen, Wünsche und Zukunftsplanungen von (Vor-)Ruheständlern im Hinblick auf Finanzdienstleistungen HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln

Mehr

Abschlusspotenzial für Krankenzusatzversicherungen 2011 Studie für gesetzliche und private Krankenversicherungen

Abschlusspotenzial für Krankenzusatzversicherungen 2011 Studie für gesetzliche und private Krankenversicherungen Abschlusspotenzial für Krankenzusatzversicherungen 11 Studie für gesetzliche und private Krankenversicherungen Dr. Michael Kerper michael.kerper@psychonomics.de +49 221 41 Melanie Harz melanie.harz@psychonomics.de

Mehr

Variable Annuities. Kunden- und Maklererwartungen an die nächste Generation der privaten Altersvorsorgeprodukte. Mitherausgeber: Herausgeber:

Variable Annuities. Kunden- und Maklererwartungen an die nächste Generation der privaten Altersvorsorgeprodukte. Mitherausgeber: Herausgeber: Variable Annuities Kunden- und Maklererwartungen an die nächste Generation der privaten Altersvorsorgeprodukte Dr. Oliver Gaedeke oliver.gaedeke@psychonomics.de +49 221 42061 364 Mitherausgeber: Herausgeber:

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Mobilfunk-Anbietern 2016

Kundenurteil: Fairness von Mobilfunk-Anbietern 2016 Kundenurteil: Fairness von Mobilfunk-Anbietern 2016 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für die 15 bekanntesten Mobilfunk-Anbieter Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

Kommunikations- und Servicetrends im GKV-Markt Eine qualitative Entscheider-Befragung

Kommunikations- und Servicetrends im GKV-Markt Eine qualitative Entscheider-Befragung Kommunikations- und Servicetrends im GKV-Markt Eine qualitative Entscheider-Befragung Studiensteckbrief Kontaktfax auf letzter Seite Dezember 2009 Ausgangssituation Der Gesundheitsmarkt, und mit ihm der

Mehr

Makler-Champions 2017

Makler-Champions 2017 Makler-Champions 2017 Zusatzangebote für die Versicherungs- Unternehmen und Maklerservice- Gesellschaften Berichtsband zur Maklerbefragung Analysegespräch vor Ort ServiceValue GmbH, Köln, Februar 2017

Mehr

E Kosmonaut / istockphoto

E  Kosmonaut / istockphoto T +49 1 221-42061-0 Copyright 2015 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Kosmonaut / istockphoto Vermittler der größten Allfinanzvertriebe Wo steht Ihre Gesellschaft? beurteilen mehr als 60 Leistungsaspekte

Mehr

» Erfolgsfaktoren im Bausparkassen-Außendienst 2011. Inhalte und zentrale Untersuchungsziele

» Erfolgsfaktoren im Bausparkassen-Außendienst 2011. Inhalte und zentrale Untersuchungsziele » Erfolgsfaktoren im Bausparkassen-Außendienst 2011 Inhalte und zentrale Untersuchungsziele Highlig ht-the men 2 Lead-M 0 anage 11: ment + Woh n-ries ter 1 Inhalte und zentrale Untersuchungsziele Was leistet

Mehr

Kredit und Leasing: Captives übertrumpfen Noncaptives durch bessere Ansprache und mehr Übersichtlichkeit

Kredit und Leasing: Captives übertrumpfen Noncaptives durch bessere Ansprache und mehr Übersichtlichkeit +++ Pressemitteilung vom 20. Juli 2010 +++ Aktuelle Studie Finanzvertrieb im Automobilhandel 2010 Kredit und Leasing: Captives übertrumpfen Noncaptives durch bessere Ansprache und mehr Übersichtlichkeit

Mehr

ServiceAtlas Internet-Provider 2016

ServiceAtlas Internet-Provider 2016 ServiceAtlas Internet-Provider 2016 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung Mit Detail-Auswertungen für 10 Internet-Provider Studienflyer und Bestellformular 2016 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Die Bedeutung von Facebook für Unternehmen. Ergebnisse für den deutschen Mittelstand (10 bis 499 Mitarbeiter)

Die Bedeutung von Facebook für Unternehmen. Ergebnisse für den deutschen Mittelstand (10 bis 499 Mitarbeiter) Die Bedeutung von Facebook für Unternehmen Ergebnisse für den deutschen Mittelstand (10 bis 499 Mitarbeiter) Inhaltsübersicht Untersuchungsdesign und -methode F3 Kernbotschaften und Zitate F5 Studienergebnisse

Mehr

Das Gewerbe-ABC geht weiter. 34i Gewo-E Was kommt auf Sie zu?

Das Gewerbe-ABC geht weiter. 34i Gewo-E Was kommt auf Sie zu? Das Gewerbe-ABC geht weiter 34i Gewo-E Was kommt auf Sie zu? Zur Person Geboren 1969 in Stuttgart Ausbildung zum Bankkaufmann (IHK) Fortbildung zum Fachwirt für Finanzberatung (IHK) Vorstand der GOING

Mehr

Ihre Versicherungsthemen 2015

Ihre Versicherungsthemen 2015 A N G E B OT Ihre Versicherungsthemen 2015 SEL Selected Media OHG Kattunbleiche 31a 22041 Hamburg 040/284 10 830 1. Inhalt A N G E B OT Relevanz Pfefferminzia.de Seite 3 Relevanz Seite 4 Themenumfeld 1.

Mehr

Mehrwerte für Makler schaffen 2014

Mehrwerte für Makler schaffen 2014 Mehrwerte für Makler schaffen 2014 Versicherungsmakler in der digitalen Zukunft YouGov Deutschland AG T +49 221-42061-0 www.yougov.de Dr. Oliver Gaedeke, +49 221 42061-364 oliver.gaedeke@yougov.de Jutta

Mehr

Pressemitteilung vom 03.03. 2010 Studie: AssCompact TRENDS I / 2010. Beste Vertriebsstimmung seit 2 ½ Jahren

Pressemitteilung vom 03.03. 2010 Studie: AssCompact TRENDS I / 2010. Beste Vertriebsstimmung seit 2 ½ Jahren Pressemitteilung vom 03.03. 2010 Studie: AssCompact TRENDS I / 2010 Beste Vertriebsstimmung seit 2 ½ Jahren Erfreulicher Jahresstart für viele Vermittler Heidenrod, 03.03. 2010. Die vertriebliche Stimmung

Mehr

Benchmarkstudie Fit für IMD2 und die 11 Gebote? Gemeinsame Studie von HEUTE UND MORGEN und V.E.R.S. Leipzig GmbH

Benchmarkstudie Fit für IMD2 und die 11 Gebote? Gemeinsame Studie von HEUTE UND MORGEN und V.E.R.S. Leipzig GmbH Benchmarkstudie Fit für IMD2 und die 11 Gebote? Gemeinsame Studie von HEUTE UND MORGEN und V.E.R.S. Leipzig GmbH HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0 E-Mail info@heuteundmorgen.de

Mehr

Makler Media-Analyse 2013

Makler Media-Analyse 2013 Makler Media-Analyse 2013 Analyse der beruflichen Mediennutzung von unabhängigen Finanz- und Versicherungsmaklern Laura-Isabella Tkocz laura-isabella.tkocz@yougov.de +49 221 42061 467 August 13 Untersuchungsdesign

Mehr

Makler Media-Analyse 2012

Makler Media-Analyse 2012 Makler Media-Analyse 2012 Analyse der beruflichen Mediennutzung von unabhängigen Finanz- und Versicherungsmaklern Peter Mannott Peter.Mannott@yougov.de +49 221 42061 370 Laura-Isabella Tkocz Laura-Isabella.Tkocz@yougov.de

Mehr

Vergleichsrechner für Finanz- und Versicherungsprodukte aus Kundensicht

Vergleichsrechner für Finanz- und Versicherungsprodukte aus Kundensicht Vergleichsrechner für Finanz- und Versicherungsprodukte aus Kundensicht Bekanntheit, Qualitäten und Nutzung von Vergleichern Ihre Ansprechpartner: Katja Drygala, Tel. 0221-420 61-558, katja.drygala@yougov.de

Mehr

Plädoyer für mehr Professionalität

Plädoyer für mehr Professionalität Insurance Plädoyer für mehr Professionalität Dr. Dirk Schmidt-Gallas, Dieter Lauszus 1 Wir sind der Preferred Consultant der Versicherungsindustrie für alle Fragestellungen des Marktes. Im Pricing sind

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen. Bild: Ligamenta Wirbelsäulenzentrum / pixelio.de

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen. Bild: Ligamenta Wirbelsäulenzentrum / pixelio.de T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Bild: Ligamenta Wirbelsäulenzentrum / pixelio.de Attraktive und wachsende Zielgruppe Die Zahl der selbstständigen Freiberufler in Deutschland

Mehr

Studie Maklerpoolanalyse 2014 Entwicklungen, Geschäftsmodelle, Transparenz :

Studie Maklerpoolanalyse 2014 Entwicklungen, Geschäftsmodelle, Transparenz : 1 Studie Maklerpoolanalyse 2014 Entwicklungen, Geschäftsmodelle, Transparenz : Leipzig, den 20.04.2015 Maklerpoolmarkt im Umbruch/ Geschäftsmodelle auf dem Prüfstand / Transparenzdefizite bei sensiblen

Mehr

Der Kundenmonitor Banken 2010

Der Kundenmonitor Banken 2010 Der Kundenmonitor Banken 2010 Highlightthema II: Social Banking Dr. Oliver Gaedeke oliver.gaedeke@psychonomics.de +49 221 42061 364 Sven Hiesinger sven.hiesinger@psychonomics.de +49 221 42061 570 Studieninhalte

Mehr

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - Dritte Auflage der umfassenden Benchmarkstudie: Versicherungsmakler und -berater beurteilen 42 Versicherungsunternehmen

Mehr

Finanzvertrieb im Automobilhandel 2008

Finanzvertrieb im Automobilhandel 2008 psychonomics Studie Finanzvertrieb im Automobilhandel 2008 Dr. Michaela Brocke (Michaela.Brocke@psychonomics.de) Senior Projektmanagerin Dr. Oliver Gaedeke (Oliver.Gaedeke@psychonomics.de) Senior Manager

Mehr

TRENDS III/2016 Informationsflyer

TRENDS III/2016 Informationsflyer TRENDS III/2016 Informationsflyer Sonderthema: Insur-/FinTechs & Apps Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen

Mehr

Zielgruppe Studenten. Die aktuelle Marktstudie für Versicherer. Köln, Juni 2011

Zielgruppe Studenten. Die aktuelle Marktstudie für Versicherer. Köln, Juni 2011 Zielgruppe Studenten Die aktuelle Marktstudie für Versicherer Köln, Juni 2011 Bonner Straße 211 D-50968 Köln Fon +49 221 489 28-0 Fax +49 221 489 28-10 www.msr.de 2 Inhalte Vorgehen und Ergebnisbeispiele

Mehr

Makler-Champions 2016

Makler-Champions 2016 Makler-Champions 2016 Zusatzangebote für die Versicherungs- Unternehmen und Maklerservice- Gesellschaften Berichtsband zur Maklerbefragung Analysegespräch vor Ort Maklerservice-Zertifizierung ServiceValue

Mehr

ServiceAtlas Reifenund Kfz-Service 2015

ServiceAtlas Reifenund Kfz-Service 2015 ServiceAtlas Reifenund Kfz-Service 2015 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung Mit Detail-Auswertungen für15 Reifen- und Kfz-Service-Anbieter Studienflyer und Bestellformular 2015 ServiceValue GmbH

Mehr

psychonomics Makler-Absatzbarometer

psychonomics Makler-Absatzbarometer psychonomics Makler-Absatzbarometer Konzeption Methodik Informationspaket Unser Angebot Tanja Höllger (Tanja.Hoellger@psychonomics.de) Gunther Ellers (Gunther.Ellers@psychonomics.de) Berrenrather Straße

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Immobilienmaklern 2015

Kundenurteil: Fairness von Immobilienmaklern 2015 Kundenurteil: Fairness von Immobilienmaklern 2015 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 16 Immobilienmakler Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular 2015 ServiceValue

Mehr

Trendstudie Versicherungsvertrieb

Trendstudie Versicherungsvertrieb Befragung von Entscheidern aus Versicherungs- und Vertriebsgesellschaften in Kooperation mit HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0 E-Mail info@heuteundmorgen.de Web

Mehr

Pfefferminzia.de vom Synonym zum führenden Online-Magazin

Pfefferminzia.de vom Synonym zum führenden Online-Magazin A N G E B OT Pfefferminzia.de vom Synonym zum führenden Online-Magazin SEL Selected Media OHG Kattunbleiche 31a 22041 Hamburg 040/284 10 830 Inhalte zu Reichweiten und Themen A N G E B OT Relevanz Pfefferminzia.de

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2013

Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2013 Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2013 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 18 Private Krankenversicherer Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Fertiggaragen- Anbietern 2014

Kundenurteil: Fairness von Fertiggaragen- Anbietern 2014 Kundenurteil: Fairness von Fertiggaragen- Anbietern 2014 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 10 Anbieter von Fertiggaragen Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

DEUTSCHLAND TEST: Geschäftswagen 2013

DEUTSCHLAND TEST: Geschäftswagen 2013 DEUTSCHLAND TEST: Geschäftswagen 2013 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 34 Geschäftswagen Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular 2013 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

unternehmens präsentation

unternehmens präsentation unternehmens präsentation AGENDA Der Nutzen einer WIFO-Partnerschaft 1. das unternehmen 2. herausforderungen 3. lösungen 4. nutzen 5. lizenzierung 01 UNTERNEHMEN Der Nutzen einer WIFO-Partnerschaft WIFO

Mehr

Die Luft wird dünner

Die Luft wird dünner Maklerpools Die Luft wird dünner Bild: olly - Fotolia.com Für Makler ist das Leben in den letzten Jahren nicht einfacher geworden, ganz im Gegenteil. Ihr Berufsstand wird zunehmend reguliert. Ihr administrativer

Mehr

ServiceAtlas Internet-Provider 2014

ServiceAtlas Internet-Provider 2014 ServiceAtlas Internet-Provider 2014 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung Mit Detail-Auswertungen für 9 Internet-Provider Studienflyer und Bestellformular 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen 1 T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Grundgesamtheit Unabhängige Finanz- oder Versicherungsmakler Stichprobe Zufallsstichprobe aus dem YouGov MaklerPanel n=250 online-interviews

Mehr

Makler Media-Analyse 2011

Makler Media-Analyse 2011 Makler Media-Analyse 2011 Analyse der beruflichen Mediennutzung von unabhängigen Finanz- und Versicherungsmaklern Catarina Fleck Catarina.Fleck@psychonomics.de +49 221 42061 450 Peter Mannott Peter.Mannott@psychonomics.de

Mehr

Gemeinschaftsstudie von der V.E.R.S. Leipzig GmbH und der HEUTE UND MORGEN GmbH Vermittlerregulierung aus Maklersicht: Herausforderungen für Makler

Gemeinschaftsstudie von der V.E.R.S. Leipzig GmbH und der HEUTE UND MORGEN GmbH Vermittlerregulierung aus Maklersicht: Herausforderungen für Makler Gemeinschaftsstudie von der V.E.R.S. Leipzig GmbH und der HEUTE UND MORGEN GmbH Vermittlerregulierung aus Maklersicht: Herausforderungen für Makler und Handlungsfelder für Versicherer Hintergrund und Ziele

Mehr

ASSDEX: Der Assekuranz Absatzpotenzial-Index Monitoring zur Abschlussstimmung im privaten Versicherungsmarkt

ASSDEX: Der Assekuranz Absatzpotenzial-Index Monitoring zur Abschlussstimmung im privaten Versicherungsmarkt ASSDEX: Der Assekuranz Absatzpotenzial-Index Monitoring zur Abschlussstimmung im privaten Versicherungsmarkt Absatzchancen erkennen und nutzen Der Absatzpotenzial-Index verfolgt das Ziel, die zukünftige

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Filialbanken

Kundenurteil: Fairness von Filialbanken Kundenurteil: Fairness von Filialbanken Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 8 Filialbanken Eine Untersuchung im Auftrag von 20 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de 1. Anlage der Untersuchung

Mehr

Kfz-Versicherer schöpfen Cross- Selling-Potenziale nicht aus

Kfz-Versicherer schöpfen Cross- Selling-Potenziale nicht aus +++ Pressemitteilung vom 24. Juni 2010 +++ Studie: Kundenmonitor Assekuranz 2010 - Schwerpunktthema Türoffner Kfz-Versicherung Kfz-Versicherer schöpfen Cross- Selling-Potenziale nicht aus Köln, 24. Juni

Mehr

PKV-Vermittlerprognose: Geringe Vertriebschancen für Telematik-Tarife PKV-AWARDS: HALLESCHE und ARAG überzeugen

PKV-Vermittlerprognose: Geringe Vertriebschancen für Telematik-Tarife PKV-AWARDS: HALLESCHE und ARAG überzeugen PKV-Vermittlerprognose: Geringe Vertriebschancen für Telematik-Tarife PKV-AWARDS: HALLESCHE und ARAG überzeugen Bayreuth, 02.02.2016. Die neuen Telematik-Tarife in der Krankenversicherung werden von den

Mehr

Ausgabe 4 Betriebliche Krankenversicherung (bkv) Klartext Marktperspektiven aus Maklersicht Experteninterviews mit Versicherungsmaklern

Ausgabe 4 Betriebliche Krankenversicherung (bkv) Klartext Marktperspektiven aus Maklersicht Experteninterviews mit Versicherungsmaklern Ausgabe 4 Betriebliche Krankenversicherung (bkv) Klartext Marktperspektiven aus Maklersicht Experteninterviews mit Versicherungsmaklern HEUTE UND MORGEN GmbH Von-Werth-Straße 33-35 50670 Köln Telefon +49

Mehr

Private Pflegeversicherung Sichtweisen und Optimierungsansätze im Vertrieb

Private Pflegeversicherung Sichtweisen und Optimierungsansätze im Vertrieb Private Pflegeversicherung Sichtweisen und Optimierungsansätze im Vertrieb Eine Gemeinschaftsstudie von: Gottschedstraße 12 04109 Leipzig Telefon: +49 341 246 592-60 Telefax: +49 341 246 592-88 E-Mail:

Mehr

Vertriebspartner. Wer hat sie nicht gerne.

Vertriebspartner. Wer hat sie nicht gerne. Vertriebspartner. Wer hat sie nicht gerne. Möglichst viele Unternehmen, die für ein anderes Unternehmen oder ein Hersteller Produkte und Dienstleistungen verkaufen, möglichst ihre Kunden selbst mitbringen

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Promerit Management Consulting AG 18.02.2013 Inhalt Das Unternehmen Das Umfeld Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt. Wir bitten

Mehr

Wie nimmt man am Wettbewerb teil? Ihre Bewerbung richten Sie bitte elektronisch in Dateiform oder schriftlich in Papierform an:

Wie nimmt man am Wettbewerb teil? Ihre Bewerbung richten Sie bitte elektronisch in Dateiform oder schriftlich in Papierform an: Einladung zum Wettbewerb! Marketing Award Leuchttürme der Tourismuswirtschaft 2016 Was suchen wir? Gesucht werden pfiffige Ideen und nachahmenswerte Konzepte aus der Tourismuswirtschaft in Brandenburg,

Mehr

CHARTA-Qualitätsbarometer 2009

CHARTA-Qualitätsbarometer 2009 CHARTA-Qualitätsbarometer 2009 Erwartungen an die Produktgestaltung Dr, Oliver Gaedeke YouGovPsychonomics T +49 221-42061-0 www.psychonomics.de Mai 09 Wir erforschen, was Menschen denken und tun: Als Bürger,

Mehr

Pools & Dienstleister 2017

Pools & Dienstleister 2017 Pools & Dienstleister 2017 April 2017 MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Untersuchungsdesign & methodisches Vorgehen Deskriptives Untersuchungsdesign

Mehr

Zielgruppenanalysen im Bankenmarkt Gehobene Privatkunden, Gender Marketing, Best Ager und andere

Zielgruppenanalysen im Bankenmarkt Gehobene Privatkunden, Gender Marketing, Best Ager und andere Gehobene Privatkunden, Gender Marketing, Best Ager und andere Sven Hiesinger / Tel. +49 221 42061 570 / E-Mail: sven.hiesinger@psychonomics.de Oktober 09 1 Zielgruppenmarketing wirkt Verstehen, was Zielgruppen

Mehr

AssCompact TRENDS IV/2015: Was Makler unter Digitalisierung verstehen

AssCompact TRENDS IV/2015: Was Makler unter Digitalisierung verstehen AssCompact TRENDS IV/2015: Was Makler unter Digitalisierung verstehen Vertriebsstimmung erholt sich etwas Bayreuth, 03.12.2015. Was sich hinter dem Begriff Digitalisierung verbirgt, ist einem Großteil

Mehr

Umfrage Bedeutung von Innovationen und gesellschaftliche Relevanz

Umfrage Bedeutung von Innovationen und gesellschaftliche Relevanz Hintergrundinformationen Microsoft Presseservice Konrad-Zuse-Straße 1 85716 Unterschleißheim Telefon: 089/31 76 50 00 Telefax: 089/31 76 51 11 Umfrage Bedeutung von Innovationen und gesellschaftliche Relevanz

Mehr

Gemeinsam zum Erfolg Nachhaltige Lösungen für den Mittelstand

Gemeinsam zum Erfolg Nachhaltige Lösungen für den Mittelstand Gemeinsam zum Erfolg Nachhaltige Lösungen für den Mittelstand Ein Unternehmen der ETL-Gruppe ETL Unternehmensberatung Von Unternehmensgründung bis Nachfolge Als unabhängige Unternehmensberatung fokussieren

Mehr

Betriebliche Krankenversicherung (bkv): Akzeptanz, Attraktivität und Ausgestaltungswünsche aus Arbeitnehmersicht

Betriebliche Krankenversicherung (bkv): Akzeptanz, Attraktivität und Ausgestaltungswünsche aus Arbeitnehmersicht Betriebliche Krankenversicherung (bkv): Akzeptanz, Attraktivität und Ausgestaltungswünsche aus Arbeitnehmersicht HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends Herbst 2012 HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672

Mehr

AMC AMC Finanzmarkt GmbH

AMC AMC Finanzmarkt GmbH Angebot AMC-Gemeinschaftsprojekt NPS-Benchmarking Inhalt: 1. Überblick... 2 2. NPS-Benchmarking... 2 3. Projektpartner... 3 4. Ergebnisse des Projektes... 3 5. Rahmenbedingungen... 4 6. Leistungen... 4

Mehr

Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler

Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler ÖVM Gottfried-Alber-Gasse 5/Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: +43 1 416 93 33 Fax: +43 1 416 93 33 4

Mehr

Studiensteckbrief zur Studie Kundensegmentierung und. Zielgruppenforschung in Deutschland

Studiensteckbrief zur Studie Kundensegmentierung und. Zielgruppenforschung in Deutschland Studiensteckbrief zur Studie Kundensegmentierung und Zielgruppenforschung in Deutschland erarbeitet von: planung & analyse, Frankfurt am Main, www.planung-analyse.de research tools, Esslingen am Neckar,

Mehr

Social Media in der Assekuranz 2012

Social Media in der Assekuranz 2012 Social Media in der Assekuranz 2012 1. Hintergrund und Zielsetzung Die Versicherungsunternehmen stehen vor der Herausforderung, genau dort präsent zu sein und in den Dialog zu treten, wo sich ihre (zukünftigen)

Mehr

Bürgerbefragung: Lebensqualität in Deutschlands Großstädten 2012

Bürgerbefragung: Lebensqualität in Deutschlands Großstädten 2012 Bürgerbefragung: Lebensqualität in Deutschlands Großstädten 2012 Mit Detail-Auswertungen für die 15 größten Städte Deutschlands 2012 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de Studiensteckbrief Studienkonzept

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Premium-TV-Anbietern

Kundenurteil: Fairness von Premium-TV-Anbietern Kundenurteil: Fairness von Premium-TV-Anbietern Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für die 4 größten Premium-TV-Anbieter Eine Untersuchung in Kooperation mit 2012 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Versicherungsvertrieb der Zukunft

Versicherungsvertrieb der Zukunft psychonomics Studie Versicherungsvertrieb der Zukunft Qualitative und quantitative Akzeptanzuntersuchung im Privatkundenmarkt Tanja Höllger Senior Projektmanagerin Tel.: 0221-420 61 384 Tanja.Hoellger@psychonomics.de

Mehr

Von der Strategie zum Cockpit

Von der Strategie zum Cockpit Von der Strategie zum Cockpit Wie Sie Ihre Strategie neu ausrichten und die wichtigsten Kennzahlen zum Strategie-Controlling finden» Unternehmer-Seminar 28. Oktober 2015 Mannheim Mit Prof. Dr. Arnold Weissman,

Mehr

LAE 2015. Wer Entscheider Online erreichen will, muss zur iq digital.

LAE 2015. Wer Entscheider Online erreichen will, muss zur iq digital. LAE 2015 Wer Entscheider Online erreichen will, muss zur iq digital. 1 Die Leseranalyse Entscheidungsträger 2015. Neuigkeiten von Deutschlands führender Mediastudie zur B2B-Kommunikationsplanung 2 3 Die

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Handyversicherungen 2015

Kundenurteil: Fairness von Handyversicherungen 2015 Kundenurteil: Fairness von Handyversicherungen 2015 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 18 Handyversicherungen in Deutschland Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

»Beschwerdemanagement«

»Beschwerdemanagement« 2. Fachkonferenz»Beschwerdemanagement«Von der Pflicht zur Kür Mit Kundenfeedback Qualität steigern Bonn, 17./18. September 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Agenda im Überblick

Mehr

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Lünendonk -Studie 2015 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH in fachlicher Zusammenarbeit mit LÜNENDONK -STUDIE

Mehr