Medienverfassungsrecht Univ.-Prof. Dr. Klass, LL.M. Literaturhinweise

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medienverfassungsrecht Univ.-Prof. Dr. Klass, LL.M. Literaturhinweise"

Transkript

1 Literaturhinweise Es existiert eine Fülle an Literatur zum Bereich des Medien- und Informationsrechts. Jährlich erscheinen neue Lehrbücher, Kommentare und Monographien. Die folgenden Literaturhinweise stellen daher eine subjektive Auswahl, aber keinesfalls eine vollständige Darstellung der momentan auf dem Markt verfügbaren Materialien dar. Die Frage, welche Werke für ein erstes Einarbeiten sowie für die umfangreichere Vorbereitung auf Prüfungen aus Sicht der Kursleiterin geeignet sind, wird im Rahmen der Vorlesung ausführlich beantwortet. Empfohlen wird jedoch schon an dieser Stelle die Anschaffung der Gesetzessammlung Medienrecht von Fechner/Mayer (C.F. Müller) 7. Aufl., Spezielle Literaturhinweise, insbesondere Hinweise auf ergangene Rechtsprechung sowie weiterführende Aufsatzliteratur werden zudem jeweils bei der Besprechung der Einzelprobleme gegeben. A. Textsammlungen Dtv-Texte, Telemediarecht: Telekommunikations- und Multimediarecht (Nr. 5598), 8. Aufl Eckardt/Klett (Hrsg.), Wettbewerbsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht - Vorschriftensammlung, 2. Aufl., 2009 Fechner/Mayer (Hrsg.), Medienrecht - Vorschriftensammlung, 7. Aufl., 2011 Fink/Schwartmann/Cole/Keber (Hrsg.), Europäisches und Internationales Medienrecht, 2007 (2. Aufl., 2011 voraussichtlich April 2011) Ring, Medienrecht, Loseblattsammlung, Bd. I-IV Schulz (Hrsg.), Gesetzessammlung Information, Kommunikation, Medien (kostenloser Download unter:

2 B. Gesamtdarstellungen Medienrecht/Fallsammlungen Beater, Medienrecht, 2007 (Lehrbuch) Branahl, Medienrecht: Eine Einführung, 6. Aufl., 2009 (Einführungslehrbuch) Damm/Rehbock, Widerruf, Unterlassung und Schadensersatz in den Medien, 3. Aufl., 2008 (Lehrbuch) Dörr/Schwartmann, Medienrecht, 3. Aufl., 2010 (Einführungslehrbuch) Fechner, Medienrecht: Lehrbuch des gesamten Medienrechts unter besonderer Berücksichtigung von Presse, Rundfunk und Multimedia, 12. Aufl (Lehrbuch) Fechner, Fälle und Lösungen zum Medienrecht, 2. Aufl (Fallsammlung) Fechner, Entscheidungen zum Medienrecht: Studienauswahl, 2. Aufl., 2010 Fischer, Medienrecht und Medienmärkte, 2008 (Lehrbuch) Petersen, Medienrecht, 5. Aufl (Lehrbuch) Pfeifer/Dörre, Übungen im Medienrecht, 2008 (Fallsammlung aus der Reihe JURA Übungen) Prinz/Peters, Medienrecht Die zivilrechtlichen Ansprüche, 1999 (Handbuch) Rehbock, Medien- und Presserecht: Grundlagen, Ansprüche, Taktik, Muster, 2005 (Praxis- Lehrbuch; 2. Aufl., 2011 voraussichtlich 2. Quartal 2011) C. Rundfunkrecht Hahn/Vesting: Beck`scher Kommentar zum Rundfunkrecht: Rundfunkstaatsvertrag, Rundfunkgebührenstaatsvertrag, Jugendmedienschutzstaatsvertrag, 2. Aufl., 2008 (3. Aufl., 2011 voraussichtlich 3. Quartal 2011) Herrmann/Lausen, Rundfunkrecht: Fernsehen und Hörfunk mit Neuen Medien, 2. Aufl (Lehrbuch) Gersdorf, Grundzüge des Rundfunkrechts. Nationaler und europäischer Regulierungsrahmen, 2003 sowie Gersdorf, Skript Rundfunkrecht, kostenloser Download unter:

3 Hesse, Rundfunkrecht: Die Organisation des Rundfunks in der Bundesrepublik, 3. Aufl., 2003 (Lehrbuch) Stuiber/Schneiderbauer/Wich, Medien in Deutschland: Bd. 2, Rundfunk: Teil 1: Zum Rundfunkbegriff, Rundfunktechnik, Geschichte des Rundfunks, Rundfunkrecht / Teil 2: Privater Rundfunk, 1998 Holznagel, Rundfunkrecht, 2004 D. Presserecht Löffler, Presserecht, 5. Aufl., 2006 (Kommentar) Löffler/Ricker, Handbuch des Presserechts, 5. Aufl., 2005 (Handbuch) Soehring, Presserecht, 4. Aufl., 2009 (Handbuch) Stöckel, Presserecht, 10. Aufl., 2008 E. Urheberrecht Eisenmann/Jautz, Grundriss Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht. Mit 55 Fällen und Lösungen, 8. Aufl., 2009 (Lehrbuch) Ensthaler, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 3. Aufl., 2009 (Lehrbuch) Götting, Prüfe dein Wissen: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 2. Aufl., 2008 Gruber, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 3. Aufl Hertin, Urheberrecht, 2. Aufl., 2008 Jagnow, Fragen und Antworten zu Urheberrecht, Verlagswesen und Vermarktung, 2009 Lettl, Urheberrecht, 2008 (Lehrbuch) Lutz, Grundriss des Urheberrechts, 2009 (Lehrbuch) Rehbinder, Urheberrecht. Ein Studienbuch, 16. Aufl., 2010 (Lehrbuch) Schack, Urheber- und Urhebervertragsrecht, 5. Aufl., 2010 (Lehrbuch) Wandtke, Urheberrecht, 2009(Lehrbuch) Wenzel, Urheberrecht für die Praxis, 5. Aufl., 2008

4 Schricker: Urheberrecht, 4. Aufl., 2010 (Kommentar) Nordemann A./ Nordemann J./Nordemann W., Urheberrecht, 10. Aufl (Kommentar) Bullinger/Wandtke, Praxiskommentar zum Urheberrecht, 3. Aufl (Kommentar; 4. Aufl., 2011 voraussichtlich 2. Quartal 2011) Dreier/Schulze, Urheberrechtsgesetz, Urheberrechtswahrnehmungsgesetz, Kunsturhebergesetz, 3. Aufl (Kommentar) F. Multimedia- und Internetrecht Barton, Multimediarecht, 2010 (Lehrbuch) Degen/Deister, Computer- und Internetrecht, 2009 (Handbuch) Härting, Internetrecht, 4. Aufl., 2010 (Lehrbuch) Hoeren, Internetrecht, Stand März 2010, kostenloser Download (Skript) unter: Hoeren, Internet- und Kommunikationsrecht, 2008 (Praxis-Lehrbuch) Kloepfer, Informationsrecht, 2002 (Handbuch) Koenig/Loetz/Neumann, Telekommunikationsrecht, 2004 (Lehr- und Handbuch) Köhler/Arndt/Fetzer, Recht des Internet, 6. Aufl., 2008 Schwartmann/Gennen/Völkel, IT- und Internetrecht, 2009 (Vorschriftensammlung) Wien, Internetrecht: Eine praxisorientierte Einführung, 2. Aufl., 2009 G. Zeitschriften o Archiv für Presserecht/Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht (AfP) o Archiv für Urheber- und Medienrecht (UFITA) o Computer und Recht (CR) o Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR); Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Rechtsprechungs-Report (GRUR-RR); Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Internationaler Teil (GRUR Int.)

5 o Internetzeitschrift für Rechtsinformatik und Informationsrecht: o Kommunikation und Recht (K&R) o MultiMedia und Recht (MMR) o Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM); Rechtsprechungsreport (ZUM- RR) H. Sonstiges: Medientheorie, Urteilsdatenbanken und hilfreiche Links o Metzler, Lexikon Medientheorie/Medienwissenschaft, hrsg. von Helmut Schanze o o o o Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten, (kostenloser Download diverser medienrechtlicher Gesetze und Vorschriften) o ZUM-Urteilsdatenbank (Fundstellenrecherche) des Instituts für Urheber- und Medienrecht, o Hans-Bredow-Institut der Universität Hamburg, o Mainzer Medieninstitut (MMI), o Arbeitsstelle Medienrecht der Universität Saarbrücken o beck-aktuell, News-Ticker und kostenlose Zusammenfassungen von Urteilen,

Gliederungsüberblick. 1. Teil: Einführung. 1 Überblick. 2 Grundlagen des Immaterialgüterrechts. 2. Teil: Urheberrecht und verwandte Schutzrechte

Gliederungsüberblick. 1. Teil: Einführung. 1 Überblick. 2 Grundlagen des Immaterialgüterrechts. 2. Teil: Urheberrecht und verwandte Schutzrechte 1. Teil: Einführung 1 Überblick Gliederungsüberblick 2 Grundlagen des s 2. Teil: Urheberrecht und verwandte Schutzrechte 3 Urheberrecht 4 Verwandte Schutzrechte: Überblick 3. Teil: Gewerblicher Rechtsschutz

Mehr

Prof. Dr. Renate Schaub, LL.M. (Univ. Bristol) Vorlesung Immaterialgüterrecht Wintersemester 2012/13 Kurzgliederung und Literaturauswahl

Prof. Dr. Renate Schaub, LL.M. (Univ. Bristol) Vorlesung Immaterialgüterrecht Wintersemester 2012/13 Kurzgliederung und Literaturauswahl 1. Teil: Einführung 1 Überblick 2 Grundlagen des Immaterialgüterrechts 2. Teil: Urheberrecht und verwandte Schutzrechte 3 Urheberrecht 4 Verwandte Schutzrechte im Überblick 3. Teil: Gewerblicher Rechtsschutz

Mehr

internetrecht einführung Wintersemester 2012/2013 dr. cornelius renner

internetrecht einführung Wintersemester 2012/2013 dr. cornelius renner internetrecht Wintersemester 2012/2013 dr. cornelius renner Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Materialien Gesamtdarstellungen Hoeren, Thomas, Internetrecht,

Mehr

EXAMINATORIUM WETTBEWERBSRECHT. Literatur zum Schwerpunktbereich 3 (Auswahl) III. Immaterialgüterrecht

EXAMINATORIUM WETTBEWERBSRECHT. Literatur zum Schwerpunktbereich 3 (Auswahl) III. Immaterialgüterrecht EXAMINATORIUM SEITE 2 VON 3 III. Immaterialgüterrecht Literatur zum Schwerpunktbereich 3 (Auswahl) I. Gesetzestexte und Materialien Dtv-Text Patent- und Musterrecht Dtv-Text Telekommunikations- und Multimediarecht

Mehr

Vorlesung Urheberrecht und Grundzüge des Gewerblichen Rechtsschutzes mit europäischen Bezügen

Vorlesung Urheberrecht und Grundzüge des Gewerblichen Rechtsschutzes mit europäischen Bezügen Prof. Dr. Olaf Sosnitza Sommersemester 2015 Vorlesung Urheberrecht und Grundzüge des Gewerblichen Rechtsschutzes mit europäischen Bezügen Do., 16 18 Uhr in HS II (AU) A. Literaturhinweise I. Lehrbücher

Mehr

Neuerwerbungen. Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe

Neuerwerbungen. Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe angaben Seite 1 Jura 100 033 (1) Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe Mathias Rohe Orig.-Ausg., 2., durchges. Aufl. XV, 606 S. Historische Bibliothek der Gerda-Henkel-Stiftung

Mehr

Liste der Zeitschriften in der ZDB

Liste der Zeitschriften in der ZDB Liste der Zeitschriften in der ZDB Institut für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht Sigel: 38/230 Stand: 8. Februar 2016 Abteilung UniversitätsGesamtKatalog / USB Köln Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Veröffentlichungsliste Dr. Ulf Müller. Die rechtliche Stellung der Fachschaften (zugleich Diss. Münster 1997)

Veröffentlichungsliste Dr. Ulf Müller. Die rechtliche Stellung der Fachschaften (zugleich Diss. Münster 1997) Veröffentlichungsliste Dr. Ulf Veröffentlichungen I. Monographien und Herausgeberschaft Die rechtliche Stellung der Fachschaften (zugleich Diss. Münster 1997) Münster 1997 /Bohne Providerverträge (Beck

Mehr

Vorlesung Internetrecht

Vorlesung Internetrecht Dr. Cornelius Renner Humboldt-Universität zu Berlin Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Wintersemester 2013/2014 Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Vorlesung Internetrecht Schwerpunkt 4 Unterschwerpunkt

Mehr

Vorlesung Internetrecht

Vorlesung Internetrecht Dr. Cornelius Renner Humboldt-Universität zu Berlin Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Wintersemester 2012/2013 Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Vorlesung Internetrecht Schwerpunkt 4 Unterschwerpunkt

Mehr

Vorlesung Deutsches und europäisches Urheberrecht (ER, SEWIR)

Vorlesung Deutsches und europäisches Urheberrecht (ER, SEWIR) Prof. Dr. Olaf Sosnitza Sommersemester 2018 Vorlesung Deutsches und europäisches Urheberrecht (ER, SEWIR) A. Literaturhinweise I. Lehrbücher Eisenmann/Jautz, Grundriss Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht,

Mehr

Gewerblicher Rechtsschutz

Gewerblicher Rechtsschutz Gewerblicher Rechtsschutz e Bartenbach, Arbeitnehmererfindungsrecht zum Gesetz der Arbeitnehmerfindung Heymanns Verlag, 5. A. 2011, gebunden, ca. 1400 Seiten, ca. 238,00 EUR, Bestellnummer 8032594 Bartenbach,

Mehr

Schwerpunkt 4 Unterschwerpunkt 4 a Immaterialgüterrecht

Schwerpunkt 4 Unterschwerpunkt 4 a Immaterialgüterrecht Schwerpunkt 4 Unterschwerpunkt 4 a Immaterialgüterrecht Teil I Das Immaterialgüterrecht Urheberrecht Kartellrecht Immaterialgüterrecht WeObewerbsrecht Halbleiter- schutz Gebrauchs- musterrecht Markenrecht

Mehr

Vorlesung Internetrecht

Vorlesung Internetrecht Dr. Cornelius Renner Humboldt-Universität zu Berlin Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Wintersemester 2011/2012 Vorlesung Internetrecht Schwerpunkt 4 Unterschwerpunkt Immaterialgüterrecht Gliederung

Mehr

Prof. Dr. Ulf Müller - Veröffentlichungen

Prof. Dr. Ulf Müller - Veröffentlichungen Prof. Dr. Ulf - Veröffentlichungen I. Monographien und Herausgeberschaft Die rechtliche Stellung der Fachschaften (zugleich Diss. Münster 1997) Münster 1997 /Bohne Providerverträge (Beck sche Musterverträge)

Mehr

Patent- und Musterrecht: PatR

Patent- und Musterrecht: PatR Beck-Texte im dtv 5563 Patent- und Musterrecht: PatR Textausgabe zum deutschen, europäischen und internationalen Patent-, Gebrauchsmuster- und Geschmacksmusterrecht von Andreas Heinemann 11. Auflage Patent-

Mehr

Schwerpunktbereich Medien- und Kommunikationsrecht

Schwerpunktbereich Medien- und Kommunikationsrecht A. Einführung Schwerpunktbereich Medien- und Kommunikationsrecht Prof.Dr.Gerald Spindler (verantwortlicher Ansprechpartner) Prof.Dr.Christine Langenfeld Prof.Dr.Mann Prof.Dr.Schaub Prof.Dr.Tobias Stoll

Mehr

internetrecht Wintersemester 2011/2012 EINFÜHRUNG Dr. Cornelius Renner Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

internetrecht Wintersemester 2011/2012 EINFÜHRUNG Dr. Cornelius Renner Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz internetrecht Wintersemester 2011/2012 Dr. Cornelius Renner Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz EINFÜHRUNG Materialien Gesamtdarstellungen Hoeren, Thomas, Internetrecht, April 2011: http://www.uni-muenster.de/jura.itm/hoeren/materialien/skript/skript%20internetrecht_april_2011.pdf

Mehr

Gewerblicher Rechtsschutz

Gewerblicher Rechtsschutz Gewerblicher Rechtsschutz e Bartenbach, Arbeitnehmererfindungsgesetz zum Gesetz der Arbeitnehmerfindung Heymanns Verlag, 5. A. 2011, gebunden, ca. 1400 Seiten, ca. 238,00 EUR, Bestellnummer 8032594 Erscheint

Mehr

Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien)

Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien) Prof. Dr. Christine Langenfeld WS 2005/2006 Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien) 1. Teil: Grundlagen 1 Einführung I. Rechtstexte, Literaturhinweise und Links II. Rundfunkrecht

Mehr

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in Handels- und Zivilrecht Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Wertpapierrechts Grundzüge des Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Mehr

Schwerpunktbereich 5. Deutsches und internationales Informations- und Medienrecht. So nicht: IMM ( irgendwas mit Medien )

Schwerpunktbereich 5. Deutsches und internationales Informations- und Medienrecht. So nicht: IMM ( irgendwas mit Medien ) Schwerpunktbereich 5 Deutsches und internationales Informations- und Medienrecht So nicht: IMM ( irgendwas mit Medien ) 2 1 Sondern so: Wissenschaft und Praxis 3... manchmal auch juristische Kleinkunst

Mehr

Professor Dr. Axel Beater Wintersemester 2016/17 VORLESUNG: IMMATERIALGÜTERRECHT

Professor Dr. Axel Beater Wintersemester 2016/17 VORLESUNG: IMMATERIALGÜTERRECHT VORLESUNG: IMMATERIALGÜTERRECHT 1 Vorbemerkungen I. Teil: Urheberrecht 2 Urheber und Werk A. Katalog von 2 Abs. 1 UrhG B. Werkbegriff C. Urheberschaft 3 Inhalt des Urheberrechts A. Urheberpersönlichkeitsrecht

Mehr

Medienrecht und Medienmärkte

Medienrecht und Medienmärkte Joerg K. Fischer Medienrecht und Medienmärkte 4y Springer Inhaltsverzeichnis 1 Einführung, Begriffe 1 1.1 Medienbegriff 2 1.2 Medienmärkte, Branchen und Beteiligte der Medienwirtschaft 4 1.3 Medienrecht

Mehr

1 Überblick, Rechtsgeschichte. 3 Geschäftliche Handlung, 2 Abs. 1 Nr. 1 UWG

1 Überblick, Rechtsgeschichte. 3 Geschäftliche Handlung, 2 Abs. 1 Nr. 1 UWG Prof. Dr. Axel Beater Wettbewerbsrecht WS 2009/10 RECHT GEGEN DEN UNLAUTEREN WETTBEWERB I. Teil: Grundlagen 1 Überblick, Rechtsgeschichte 2 Dogmatische Grundstrukturen und Schutzzwecke des UWG A. Unternehmerische

Mehr

Modulhandbuch Masterstudiengang Medienrecht

Modulhandbuch Masterstudiengang Medienrecht Johannes Gutenberg-Universität Mainzer Medieninstitut Modulhandbuch Masterstudiengang Medienrecht Universität Mainz in Kooperation mit dem Mainzer Medieninstitut Stand: 1. April 2016 Liebe Studierende,

Mehr

Professor Dr. Peter Krebs

Professor Dr. Peter Krebs Professor Dr. Peter Krebs Literaturliste Wahlpflichtfach Wettbewerbsrecht (Lauterkeitsrecht, Kartellrecht, Vergaberecht, Markenrecht, Domainrecht) Hinweis: Fettgedruckt ist erschwingliche Basisliteratur,

Mehr

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Geistiges Eigentum

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Geistiges Eigentum Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Geistiges Eigentum zur Umsetzung der Richtlinie 2014/26/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die kollektive

Mehr

Vorlesung Medienrecht 23. März 2015

Vorlesung Medienrecht 23. März 2015 Vorlesung Medienrecht 23. März 2015 Was ist Medienrecht? Es gibt verschiedene Definitionen für Medienrecht. Nach einer weiten Definition ist Medienrecht die Gesamtheit aller Rechtsnormen, die die Arbeit

Mehr

Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien)

Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien) Prof. Dr. Christine Langenfeld SS 2009 Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien) 1. Teil: Grundlagen 1 Einführung I. Rechtstexte, Literatur und Links II. Rundfunkrecht und Recht

Mehr

Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien)

Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien) Prof. Dr. Christine Langenfeld WS 2010/11 Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien) 1. Teil: Grundlagen 1 Einführung I. Rechtstexte, Literatur und Links II. Rundfunkrecht und

Mehr

und so weiter Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb

und so weiter Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb usw UWG vgl. Working Paper 185. z.b. ZD ZUM und so weiter Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vergleiche Stellungnahme 13/2011 der Artikel-29- Datenschutzgruppe zu den Geolokalisierungsdiensten von

Mehr

Kolloquium Immaterialgüterrecht II Sommersemester 2018

Kolloquium Immaterialgüterrecht II Sommersemester 2018 Kolloquium Immaterialgüterrecht II Sommersemester 2018 Prof. Dr. Alexander Peukert Goethe University Frankfurt am Main a.peukert@jur.uni-frankfurt.de Kolloquium zu Schwerpunktbereichen 1 und 2 in Ergänzung

Mehr

Aktuelle Probleme der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Aktuelle Probleme der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Institut für Rundfunkrecht an der Universität zu Köln Prof. Dr. Dres. h.c. Klaus Stern Seminar im Rundfunkrecht im Sommersemester 2005 Aktuelle Probleme der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Mehr

Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien) Veranstaltungsgliederung

Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien) Veranstaltungsgliederung Professor Dr. Kyrill-A. Schwarz Wintersemester 2007/2008 kyrillschwarz@web.de Grundzüge des Rundfunkrechts (mit Bezügen zum Recht der Neuen Medien) Veranstaltungsgliederung 1. Teil: Grundlagen des Rundfunkrechts

Mehr

Öffentliches Medienrecht mit privatrechtlichen Bezügen

Öffentliches Medienrecht mit privatrechtlichen Bezügen Christian Kirchberg Öffentliches Medienrecht mit privatrechtlichen Bezügen Ein Studienbuch in 12 Lektionen Rechtssystem und Rechtsanwendung II. Allgemeines 3. Rechte Hetze bei Facebook Rechtsextreme und

Mehr

Literaturempfehlungen

Literaturempfehlungen Arbeitsgemeinschaft im Strafrecht (BT) SoSe 2013 Juristische Fakultät der Universität Freiburg Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht Jonas Krainbring, Jutta Bader www.strafrecht-online.org

Mehr

Schwerpunktbereich 8: Recht der Informationsgesellschaft und Geistiges Eigentum

Schwerpunktbereich 8: Recht der Informationsgesellschaft und Geistiges Eigentum 1 Schwerpunktbereich 8: Recht der Informationsgesellschaft und Geistiges Eigentum I. Einführung Der Schwerpunktbereich 8 ist nicht aus einem der bisherigen Wahlfächer hervorgegangen, sondern wurde von

Mehr

Bibliothek des Eigentums

Bibliothek des Eigentums Literatur Ahlberg/Götting (Hrsg.), Beck scher Online-Kommentar Urheberrecht, Edition 7, C.H. Beck, München, Stand 1.1.2015. Von Becker, Die Last der Verleger: Zum Kölner Entwurf, GRUR-Prax 2015, 4 6. Beier/Götting/Lehmann/Moufang

Mehr

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Dr. iur. Jörn Lüdemann Verzeichnis der Lehrveranstaltungen I. Allgemeines Öffentliches Recht 1. Vorlesungen, Übungen, Examinatorien Staatsorganisationsrecht SS 2016, 4std., Universität Trier WS 2015/16,

Mehr

Schriftenverzeichnis: Axel Beater

Schriftenverzeichnis: Axel Beater Schriftenverzeichnis: Axel Beater I. Bürgerliches Recht 1. Kommentierungen Kommentierung von 823 BGB Anh. IV: Persönlichkeitsrecht, Anh. V: Recht am Unternehmen, 824 825, 842 846 BGB, in: Soergel, Kommentar

Mehr

Sommersemester 2013. Wettbewerbsrecht. Prof. Dr. Henning-Bodewig. Vorlesung

Sommersemester 2013. Wettbewerbsrecht. Prof. Dr. Henning-Bodewig. Vorlesung Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Dozentenbüro Rechtswissenschaften Sekretariat: Irene Göller Feldkirchenstr. 21 D-96052 Bamberg Tel: +49(0)951-863-2702

Mehr

marken- und wettbewerbsverfahrensrecht Sommersemester! 2016

marken- und wettbewerbsverfahrensrecht Sommersemester! 2016 marken- und wettbewerbsverfahrensrecht Sommersemester 2016 Dr. Cornelius Renner Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Entbehrlichkeit Vorauszusehende Erfolglosigkeit

Mehr

Verwaltungsgericht Freiburg Verwaltungsgerichtliche Praxis Literaturauswahl 2015

Verwaltungsgericht Freiburg Verwaltungsgerichtliche Praxis Literaturauswahl 2015 Verwaltungsgericht Freiburg Verwaltungsgerichtliche Praxis Literaturauswahl 2015 I. ALLGEMEINES VERWALTUNGSRECHT 1. Lehrbücher a) Einführung und _Überblick Detterbeck Allgemeines Verwaltungsrecht, 13.

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis I. MONOGRAPHIEN 1. Healthcare-Compliance, erscheint 2013 2. Fremdbesitzverbote und präventiver Verbraucherschutz, 2006 (mit Heinz-Uwe Dettling) 3. Das Recht der Kabelweitersendung,

Mehr

Medien- und Arbeitsrecht

Medien- und Arbeitsrecht Medien- und Arbeitsrecht K a t h o l i s c h e U n i v e r s i t ä t E i c h s t ä t t - I n g o l s t a d t A Einführung in das Medienrecht Teil I Medien und Grundgesetz 1 Freiheitsgewährung des Art.

Mehr

> ITM Zusatzausbildung FAQ

> ITM Zusatzausbildung FAQ ITM Zusatzausbildung FAQ Inhalt 1. Wer kann an dieser Zusatzausbildung teilnehmen? 3 2. Welche Bedeutung hat das Abschlusszertifikat? 3 3. Was muss ich tun, um das Zertifikat zu erhalten? 3 4. Kann ich

Mehr

Sommersemester 2009. Markenrecht

Sommersemester 2009. Markenrecht Institut für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht der Universität zu Köln Direktorin: Prof. Dr. Anja Steinbeck, Richterin am OLG _ Sommersemester 2009 Markenrecht Die Vorlesung Markenrecht befasst

Mehr

Das Urheberrecht der Bundesrepublik Deutschland ist der Teil der Rechtsordnung, der das Recht des Urhebers an seinen Werken schützt.

Das Urheberrecht der Bundesrepublik Deutschland ist der Teil der Rechtsordnung, der das Recht des Urhebers an seinen Werken schützt. Skript 1 Besonderer Teil des Medienrechts Urheberrecht I. Einführung in das Urheberrecht und das Urheberrechtsgesetz 1) Urheberrecht als Rechtsgebiet Das Urheberrecht ist schwerpunktmäßig im Urheberrechtsgesetz

Mehr

Fortsetzung Vorlesung zum Urheberrecht 25. März 2014

Fortsetzung Vorlesung zum Urheberrecht 25. März 2014 Fortsetzung Vorlesung zum Urheberrecht 25. März 2014 Allgemeiner und besonderer Teil des Medienrechts Das Lehrbuch von Frank Fechner zum Medienrecht und ebenso andere Lehrbücher zu diesem Rechtsgebiet

Mehr

Prof. Dr. Thomas DREIER

Prof. Dr. Thomas DREIER Seminar zum Internetrecht Prof. Dr. Thomas DREIER Zentrum für angewandte Rechtswissenschaft (ZAR) Institut für Informationsrecht (IIR) Am Fasanengarten 5 76131 Karlsruhe Tel: 608-3395 E-mail: dreier@ira.uka.de

Mehr

Seminararbeit. Die Streitigkeiten um die Geräteabgabe für Drucker, PCs und Multifunktionsgeräte nach alter und neuer Rechtslage

Seminararbeit. Die Streitigkeiten um die Geräteabgabe für Drucker, PCs und Multifunktionsgeräte nach alter und neuer Rechtslage Seminararbeit Die Streitigkeiten um die Geräteabgabe für Drucker, PCs und Multifunktionsgeräte nach alter und neuer Rechtslage Seminar im deutschen und europäischen Immaterialgüterrecht Sommersemester

Mehr

Dieter Dörr/Rolf Schwartmann * Medienrecht. 3., neu bearbeitete Auflage. 0 C.F. Müller

Dieter Dörr/Rolf Schwartmann * Medienrecht. 3., neu bearbeitete Auflage. 0 C.F. Müller Dieter Dörr/Rolf Schwartmann * Medienrecht 3., neu bearbeitete Auflage 0 C.F. Müller VII Inhaltsverzeichnis Vorwort Rn. Seite V I.Teil Einführung i 1 A. Die Aufgabe des Medienjuristen 3 1 B. Warum Medienrecht

Mehr

Lehrplan Basismodul: Grundlagen des Journalismus

Lehrplan Basismodul: Grundlagen des Journalismus Lehrplan Basismodul: Grundlagen des Journalismus (Version 1.1) Stand: 2012 Gliederung Einführung... 3 1. Einführung in das Arbeitsfeld des Journalisten... 4 2. Nachricht (Meldung)... 6 3. Bericht... 8

Mehr

Universität Bamberg Sommersemester 2012. Wettbewerbsrecht. Prof. Dr. Henning-Bodewig. Vorlesung

Universität Bamberg Sommersemester 2012. Wettbewerbsrecht. Prof. Dr. Henning-Bodewig. Vorlesung Universität Bamberg Sommersemester 2012 Wettbewerbsrecht Prof. Dr. Henning-Bodewig Vorlesung Dozentin Prof. Dr. Frauke Henning-Bodewig Max-Planck-Institut für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht Marstallplatz

Mehr

Literatur zur Vorlesung Medienangebote (Stand 14.04.2005)

Literatur zur Vorlesung Medienangebote (Stand 14.04.2005) Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Sozialwissenschaftliches Institut Lehrstuhl für Kommunikations- und Medienwissenschaft SS 2005 Prof. Dr. Gerhard Vowe Legende: SMA: Standort Semesterapparat Literatur

Mehr

Urheberrecht sehen und beachten vom Umgang mit fremden Texten, Grafiken und Bildern in Wissenschaft und Lehre

Urheberrecht sehen und beachten vom Umgang mit fremden Texten, Grafiken und Bildern in Wissenschaft und Lehre Werkstattreihe Wissenschaftskarriere Offen im Denken Urheberrecht sehen und beachten vom Umgang mit fremden Texten, Grafiken und Bildern in Wissenschaft und Lehre Prof. Dr. Gisela Jung-Weiser, Hochschule

Mehr

PROF. DR. CHRISTIAN ALEXANDER

PROF. DR. CHRISTIAN ALEXANDER I. MONOGRAPHIEN 1. Vertrag und unlauterer Wettbewerb. Eine Untersuchung der wechselseitigen Beziehungen von Vertragsrecht und Wettbewerbsrecht zueinander, 303 S., Reihe Wirtschaftsrecht Band 147, Verlag

Mehr

Zugelassene Hilfsmittel für die universitäre Abschlussprüfung (Aufsichtsarbeit und mündliche Prüfung)

Zugelassene Hilfsmittel für die universitäre Abschlussprüfung (Aufsichtsarbeit und mündliche Prüfung) Zugelassene Hilfsmittel für die universitäre Abschlussprüfung (Aufsichtsarbeit und mündliche Prüfung) Zum Stand und Inhalt der Hilfsmittel gelten für alle Schwerpunkt-(teil-)bereiche - die Regelungen in

Mehr

Syllabus/Modulbeschreibung

Syllabus/Modulbeschreibung BETRIEBS- UND SOZIALWIRTSCHAFT Syllabus/Modulbeschreibung Modul B 08b: Recht II Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Hugo Grote Studiengang: Bachelor (B.A.) Erstellungsdatum: 22.01.2008 Übersicht: Kurseinheit:

Mehr

Wettbewerbsrecht Recht gegen unlauteren Wettbewerb

Wettbewerbsrecht Recht gegen unlauteren Wettbewerb Wettbewerbsrecht Recht gegen unlauteren Wettbewerb Unterstützung der Vorlesung, kein Skript, kein Lehrbuchersatz! 1 A. Einführung I. Gegenstand 1. Drei Beispiele Beispiel 1: Tony Taler (BGH v. 12. 7. 2007

Mehr

Vorgaben zur Erstellung einer Seminararbeit

Vorgaben zur Erstellung einer Seminararbeit Vorgaben zur Erstellung einer Seminararbeit 1 AUFBAU Deckblatt Inhaltsverzeichnis Abkürzungs-/Abbildungs- und Tabellenverzeichnis (je nach Bedarf) Textteil Anhänge (je nach Bedarf) Literaturverzeichnis

Mehr

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Dr. iur. Jörn Lüdemann Verzeichnis der Lehrveranstaltungen I. Vorlesungen, Übungen und Seminare Vorlesung, Ruhr-Universität Bochum, Juristische Fakultät, WS 2014/15, 4 SWS Allgemeines Verwaltungsrecht

Mehr

Masterstudiengang "Bildung und Medien: Multimedia und Internet Recht

Masterstudiengang Bildung und Medien: Multimedia und Internet Recht Literatur 1 Masterstudiengang "Bildung und Medien: E EDUCATION" Multimedia und Internet Recht Universitätsprofessor Dr. iur. Ulrich Noack / Dr. iur. Michael Beurskens, LL.M. (University of Chicago), LL.M.

Mehr

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins Berlin, im April 2009 Stellungnahme Nr. 30/2009 abrufbar unter www.anwaltverein.de Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Geistiges Eigentum zum Gesetzentwurf der Bundesregierung

Mehr

Fortbildungsübersicht für

Fortbildungsübersicht für Fortbildungsübersicht für Rechtsanwalt Jochen Fachanwalt für IT-Recht Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Ritterstr. 2, D - 49074 Osnabrück Telefon: 0541-99 899 788 Telefax: 0541-99 899 789 E-Mail:

Mehr

1. Verwaiste Werke. Stellungnahme Prof.Dr.Gerald Spindler, Universität Göttingen

1. Verwaiste Werke. Stellungnahme Prof.Dr.Gerald Spindler, Universität Göttingen Prof. Dr.Gerald Spindler Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Multimedia- und Telekommunikationsrecht Rechtsvergleichung Institut für Wirtschaftsrecht Georg-August-Universität

Mehr

17.09.2014 Einführung in das Urheberrecht Referent: RA Patrick Imgrund (Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Fachanwalt für gewerblichen

17.09.2014 Einführung in das Urheberrecht Referent: RA Patrick Imgrund (Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Fachanwalt für gewerblichen 17.09.2014 Einführung in das Urheberrecht Referent: RA Patrick Imgrund (Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz) Übersicht 1. Zweck/Schutzrichtung des Urheberrechts

Mehr

Vorlesung Marken- und Wettbewerbsverfahrensrecht

Vorlesung Marken- und Wettbewerbsverfahrensrecht Dr. Cornelius Renner Humboldt-Universität zu Berlin Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Sommersemester 2013 Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Vorlesung Marken- und Wettbewerbsverfahrensrecht

Mehr

Im Spannungsfeld der digitalen Medien. Orientierung in vielfältigen Diskursen zwischen Medienrecht und Medienpädagogik Jürgen Fritz und Tanja Witting

Im Spannungsfeld der digitalen Medien. Orientierung in vielfältigen Diskursen zwischen Medienrecht und Medienpädagogik Jürgen Fritz und Tanja Witting 76/2009 medienrecht & medienpädagogik basis Im Spannungsfeld der digitalen Medien. Orientierung in vielfältigen Diskursen zwischen Medienrecht und Medienpädagogik Jürgen Fritz und Tanja Witting recht Rechtliche

Mehr

Verträge über unbekannte Nutzungsarten nach dem Zweiten Korb: die neuen Vorschriften 31 a UrhG und 137 l UrhG

Verträge über unbekannte Nutzungsarten nach dem Zweiten Korb: die neuen Vorschriften 31 a UrhG und 137 l UrhG Verträge über unbekannte Nutzungsarten nach dem Zweiten Korb: die neuen Vorschriften 31 a UrhG und 137 l UrhG Ulrike Fälsch, Universitätsbibliothek Heidelberg Im Auftrag der DBV-Rechtskommission Eine weitere

Mehr

IM NAMEN DES VOLKES. in dem Rechtsstreit

IM NAMEN DES VOLKES. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES I ZR 102/99 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 24. Januar 2002 Walz Justizamtsinspektor als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: ja BGHZ : ja

Mehr

50 Jahre Bundesgerichtshof

50 Jahre Bundesgerichtshof 50 Jahre Bundesgerichtshof FESTGABE AUS DER WISSENSCHAFT Herausgegeben von CLAUS-WILHELM CANARIS ANDREAS HELDRICH KLAUS J.HOPT CLAUS ROXIN KARSTEN SCHMIDT GUNTER WIDMAIER Band II. Handels- und Wirtschaftsrecht

Mehr

Priv.-Doz. Dr. Sebastian Kubis, LL.M. SoS 2006. Vorlesung Schuldrecht Allgemeiner Teil

Priv.-Doz. Dr. Sebastian Kubis, LL.M. SoS 2006. Vorlesung Schuldrecht Allgemeiner Teil Priv.-Doz. Dr. Sebastian Kubis, LL.M. SoS 2006 Vorlesung Schuldrecht Allgemeiner Teil Teil 1: Materialien und Literatur A. Materialien Gesetzestext Schönfelder, Deutsche Gesetze, Loseblatt, Stand 127.

Mehr

Schutt, Waetke Rechtsanwälte

Schutt, Waetke Rechtsanwälte Formsachen Formsachen im eigentlichen Sinne des Wortes gibt es für uns nicht. Denn alles was wir für Sie tun, bekommt unsere vollkommene Aufmerksamkeit. Und doch haben wir bei Schutt, Waetke Rechtsanwälte

Mehr

!! ELSA%BÜCHERLISTE% 1!

!! ELSA%BÜCHERLISTE% 1! ELSA%BÜCHERLISTE% 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... Seite 3 Fachbuchhandlung Struppe und Winckler... Seite 4 Übersicht Literatur... Seite 5 Lehrbücher... Seite 6 Zivilrecht... Seite 6 1. und 2. Semester...

Mehr

Java Network Programming, 2nd Edition By Derek Hamner, Merlin Hughes

Java Network Programming, 2nd Edition By Derek Hamner, Merlin Hughes Java Network Programming, 2nd Edition By Derek Hamner, Merlin Hughes Medienrecht: Vorschriftensammlung (Textbuch Deutsches - rebuy - Bei rebuy Medienrecht: Vorschriftensammlung (Textbuch Deutsches Recht)

Mehr

Verteilte Systeme Prof. Dr. Stefan Fischer

Verteilte Systeme Prof. Dr. Stefan Fischer TU Braunschweig Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund Organisation und Überblick Überblick Organisation der Veranstaltung Prüfungen Inhaltsüberblick Voraussetzungen Literatur 0-2 Organisation

Mehr

09:00-13:00 Inforecht: Grundlagen des Immaterialgüterrechts (Urheber-, Marken- und Patentrecht) - Haller

09:00-13:00 Inforecht: Grundlagen des Immaterialgüterrechts (Urheber-, Marken- und Patentrecht) - Haller 1. Jänner 2015 Weihnachtsferien 2. Jänner 2015 3. Jänner 2015 4. Jänner 2015 5. Jänner 2015 6. Jänner 2015 Weihnachtsferien Weihnachtsferien Weihnachtsferien Weihnachtsferien 00:00-00:00 Weihnachtsferien

Mehr

Teilschwerpunkt Medien. mehr als nur was mit Medien!

Teilschwerpunkt Medien. mehr als nur was mit Medien! Teilschwerpunkt Medien mehr als nur was mit Medien! Cross-over -Materie, Querschnittscharakter Medienrecht im engeren (Pressegesetze, RStV) und im weiteren Sinn ( allgemeine Gesetze mit Medienbezug) Öffentliches

Mehr

Fallsammlung zum. Urheber- und Medienrecht. Für Studium, Fachanwaltsausbildung und Praxis. Herausgegeben von

Fallsammlung zum. Urheber- und Medienrecht. Für Studium, Fachanwaltsausbildung und Praxis. Herausgegeben von Fallsammlung zum Urheber- und Medienrecht Für Studium, Fachanwaltsausbildung und Praxis Herausgegeben von Prof. Dr. Artur-Axel Wandtke, Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Winfried Bullinger, Rechtsanwalt

Mehr

Julius Walter Ibes. Examenstutorium Arbeitsrecht (Jur_Präp_SS15_31) Erfasste Fragebögen = 35 (100 %)

Julius Walter Ibes. Examenstutorium Arbeitsrecht (Jur_Präp_SS15_31) Erfasste Fragebögen = 35 (100 %) Julius Walter Ibes Examenstutorium Arbeitsrecht (Jur_Präp_SS_) Erfasste Fragebögen = (00 %) Legende Relative Häufigkeiten der Antworten Std.-Abw. Mittelwert Fragetext Linker Pol % % Rechter Pol n=anzahl

Mehr

1. Der Unterlassungsanspruch als Rechtsbehelf (Habilitationsschrift, unveröffentlicht).

1. Der Unterlassungsanspruch als Rechtsbehelf (Habilitationsschrift, unveröffentlicht). Franz Hofmann: Veröffentlichungen (Stand: 11/2016) Selbständige Werke 1. Der Unterlassungsanspruch als Rechtsbehelf (Habilitationsschrift, unveröffentlicht). 2. Fälle zum Recht des geistigen Eigentums

Mehr

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp. 1 Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.de Tätigkeitsgebiete IT-Recht, insbesondere juristische Steuerung von

Mehr

IM NAMEN DES VOLKES. in dem Rechtsstreit

IM NAMEN DES VOLKES. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES I ZR 255/00 Nachschlagewerk: ja BGHZ : ja BGHR : ja UrhG 97 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 11. Juli 2002 Walz Justizamtsinspektor als Urkundsbeamter der

Mehr

beck-online Inhalt: Literatur

beck-online Inhalt: Literatur beck-online Inhalt: 0. Rechtsinformationen 1. Was ist beck-online überhaupt? 2. Was bietet beck-online? 3. Suchmöglichkeiten bei beck-online 4. Rechercheergebnisse weiterverwenden 5. Überblick über das

Mehr

Literaturliste Vorlesung Arbeitsrecht SS 2013

Literaturliste Vorlesung Arbeitsrecht SS 2013 Literaturliste Vorlesung Arbeitsrecht SS 2013 1. Gesetzestexte Arbeitsgesetze, Beck-Texte, 82. Auflage 2013 2. Allgemeine Übersichten Brox/Rüthers/Henssler, Arbeitsrecht, 18. Aufl. 2010 Dütz/Thüsing, Arbeitsrecht,

Mehr

Literaturangaben für die Vorlesung. Kapitalgesellschaftsrecht

Literaturangaben für die Vorlesung. Kapitalgesellschaftsrecht Literaturangaben für die Vorlesung Kapitalgesellschaftsrecht A. Gesetzestexte Unbedingt erforderlich: AktG, dtv-ausgabe, 45. Auflage Sinnvoll: HGB, dtv-ausgabe, 57. Auflage Nützlich: BGB, dtv-ausgabe,

Mehr

Verlagsmodule Verlag Dr. Otto Schmidt KG Modul Untermodul Werke ISSN/ISBN

Verlagsmodule Verlag Dr. Otto Schmidt KG Modul Untermodul Werke ISSN/ISBN Premiummodul Steuerrecht Basismodul Steuerrecht www.otto-schmidt.de/online-steuerrecht/ Premium-Modul Basismodul Steuerrecht siehe Module Modul Ertragsteuer Modul Umsatzsteuer Modul Steuerstrafrecht Modul

Mehr

I. Auftrag. Biue der Piratenfraktion den Wissenschaftlichen Parlamentsdienst mit der Erstellung

I. Auftrag. Biue der Piratenfraktion den Wissenschaftlichen Parlamentsdienst mit der Erstellung ABGEORDNETENHAUS VON BERLIN _ WISSENSCHAFTLICHER PARLAMENTSDIENST - Berlin, den 16. September 2013 Gutachten zu der Frage, inwieweit parlamentarische l)rucksachen und Materialien urheberrechtlich geschützt

Mehr

Juristisches Seminar Fit für die Hausarbeit

Juristisches Seminar Fit für die Hausarbeit Juristisches Seminar Fit für die Hausarbeit Juristische Literatur suchen, finden und zitieren Nachzulesen bei: Fit für die Hausarbeit A. Juristische Literatur in Tübingen B. Literatur im Katalog (OPAC)

Mehr

Vorlesung Deutsches und europäisches Markenrecht (ER, SEWIR) Mi., 12 14 Uhr, HS II (AU)

Vorlesung Deutsches und europäisches Markenrecht (ER, SEWIR) Mi., 12 14 Uhr, HS II (AU) Prof. Dr. Olaf Sosnitza Sommersemester 2015 A. Literaturhinweise Vorlesung Deutsches und europäisches Markenrecht (ER, SEWIR) Mi., 12 14 Uhr, HS II (AU) Bender, Europäisches Markenrecht Das Gemeinschaftsmarkensystem,

Mehr

Zeitschriften Sachgruppe Recht

Zeitschriften Sachgruppe Recht TU Bergakademie Freiberg Freiberg, 01.02.2005 Universitätsbibliothek "Georgius Agricola" Zeitschriften Sachgruppe Recht Anwalt (Beil. zu: Neue juristische Wochenschrift) -> aufgeg. In NJW-Spezial (NJW

Mehr

Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in der juristischen Fakultät. Grundzüge des. Wertpapierrechts

Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in der juristischen Fakultät. Grundzüge des. Wertpapierrechts Studienbüro/samt Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in der juristischen Fakultät Handels- und Zivilrecht Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Wertpapierrechts Grundzüge des Grundzüge des Gesellschaftsrechts

Mehr

Renate Frohne zu Ehren... 661

Renate Frohne zu Ehren... 661 655 Inhaltsverzeichnis Renate Frohne zu Ehren... 661 I. Abhandlungen FRHR.RAITZ VON FRENTZ,RA Dr. Wolfgang/MASCH, RA Dr. Christian L.: Die Aktivlegitimation des Lizenznehmers für Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche

Mehr

Social Media - Fluch und Segen Was ich als Polizeibeamter darüber wissen sollte

Social Media - Fluch und Segen Was ich als Polizeibeamter darüber wissen sollte Social Media - Fluch und Segen Was ich als Polizeibeamter darüber wissen sollte Der ausgespähte Bürger - Gerät der Rechtsstaat aus den Fugen Social Media Was macht die Polizei? Facebook Fanpages der Polizeidirektionen

Mehr

Vorlesung Recht des unlauteren Wettbewerbs mit europäischen Bezügen Di 8-10 Uhr, HS II (Alte Universität)

Vorlesung Recht des unlauteren Wettbewerbs mit europäischen Bezügen Di 8-10 Uhr, HS II (Alte Universität) Prof. Dr. Olaf Sosnitza Wintersemester 2015/2016 Vorlesung Recht des unlauteren Wettbewerbs mit europäischen Bezügen Di 8-10 Uhr, HS II (Alte Universität) A. Literaturhinweise I. Lehrbücher Beater, Unlauterer

Mehr

Fallsammlung zum Urheber- und Medienrecht

Fallsammlung zum Urheber- und Medienrecht Fallsammlung zum Urheber- und Medienrecht Für Studium, Fachanwaltsausbildung und Praxis von Prof. Dr. Artur-Axel Wandtke, Prof. Dr. Winfried Bullinger, Dr. Marcus von Welser, Dr. Ilja Czernik, Peter Endres,

Mehr

Update zu Social Media an Hochschulen

Update zu Social Media an Hochschulen Update zu Social Media an Hochschulen - Chancen und Gefahrenpotentiale - Dipl. jur. Kevin Kuta Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Lehrstuhl Prof. Dr. Thomas Hoeren 33. Rechtsseminar

Mehr

Handbuch Forschungsdatenmanagement. Herausgegeben von Stephan Büttner, Hans-Christoph Hobohm, Lars Müller

Handbuch Forschungsdatenmanagement. Herausgegeben von Stephan Büttner, Hans-Christoph Hobohm, Lars Müller Handbuch Forschungsdatenmanagement Herausgegeben von Stephan Büttner, Hans-Christoph Hobohm, Lars Müller BOCK + HERCHEN Verlag Bad Honnef 2011 Die Inhalte dieses Buches stehen auch als Online-Version zur

Mehr