Photo: WFP/Anthony Chase Lim. Österreich und das UN World Food Programme (WFP) Das UN World Food Programme. Bekämpft den Hunger - weltweit.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Photo: WFP/Anthony Chase Lim. Österreich und das UN World Food Programme (WFP) 2013. Das UN World Food Programme. Bekämpft den Hunger - weltweit."

Transkript

1 Photo: WFP/Anthony Chase Lim Österreich und das UN World Food Programme (WFP) 2013

2 Philippinen: Schnelle Hilfe nach der Naturkatastrophe Photo: WFP/Anthony Chase Lim Photo: WFP/Anthony Chase Lim Nach dem verheerenden Taifun Haiyan im November 2013 war die Versorgung mit Nahrungsmitteln ein zentraler Punkt der Hilfsoperation auf den Philippinen. WFP unterstützte die Menschen vor Ort mit Reis und angereicherten Energiekeksen einer essentiellen Energiequelle für Katastrophenopfer, insbesondere Kinder. Der Reis wurde entweder als Teil der Familienrationen, die auch Konserven enthalten, von der philippinischen Regierung oder direkt an die betroffenen Gemeinden verteilt. WFP unterstützte die Nothilfe auch durch den Ausbau der Logistik in den betroffenen Gebieten und durch die Bereitstellung von Telekommunikationsausrüstung. Logistikzentren des WFP wurden in den Städten Cebu und Tacloban eingerichtet, mit weiteren Zentren in Roxas, Ormoc und Guiuan. IT-Experten des WFP sicherten die Internet- und Telefonverbindung für die gesamte humanitäre Gemeinschaft im Krisengebiet. WFP hat in den darauffolgenden sechs Monaten nach dem Taifun 2,5 Millionen Menschen mit Ernährungshilfe unterstützt. In einigen Gebieten, die vom Taifun verwüstet wurden, hat WFP den Gemeinden durch spezielle Programme geholfen, in deren Rahmen sie Nahrungsmittel oder Bargeld erhielten während sie ihre Häuser und Lebensgrundlagen wieder aufbauten. Die Re-Programmierung von österreichischen Restmitteln in Höhe von rund EUR fand zugunsten der Nothilfeoperation Emergency Assistance to the people affected by super typhoon Haiyan statt. Die Zuwendung wurde für die Verteilung von Bargeld verwendet, wodurch über Familien erreicht werden konnten.

3 Syrien: Lebensrettende Nothilfe im Krisengebiet Photo: WFP/Abeer Etefa Photo: WFP/Abeer Etefa Während die Krise in Syrien im vierten Jahr in Folge anhält, nimmt die Not der Menschen zu. Millionen von Syrern sind auf der Flucht: eine humanitäre Krise, in der die Versorgung mit Nahrungsmitteln oberste Priorität hat. unter anderem Bulgur, Reis, Mehl, Hülsenfrüchte, Nudeln, Salz, Zucker und Konserven enthalten. Gemeinsam mit UNICEF hilft WFP den Familien in Syrien mit Spezialnahrung, um Mangelernährung bei Kindern vorzubeugen und zu behandeln. Trotz logistischer Herausforderungen leistet WFP weiterhin Ernährungshilfe - auch dank der finanziellen Unterstützung von Österreich. Von den geplanten 4,25 Millionen Menschen hat WFP im Februar ,7 Millionen in Syrien mit Notrationen erreicht. Fast eine halbe Million Syrer sind aufgrund der Gewalt von der humanitären Hilfe abgeschnitten. Die österreichische Zuwendung von EUR für die WFP Nothilfeoperation Emergency Food Assistance to People Affected by Unrest in Syria wurde für den Ankauf von rund 600 Tonnen Zucker verwendet. So konnten ca Bedürftige in vertriebenen Familien sowie arme Gemeinden unterstützt werden. Seit vielen Monaten unterstützt WFP die Menschen innerhalb Syriens mit Nahrungsmittelrationen, die

4 Mali: Ernährungsprogramme für Kleinkinder Photo: WFP/Daouda Guirou Hunderttausende Menschen im westafrikanischen Mali sind aufgrund von Konflikt, Dürren und Armut auf der Flucht. Die Betroffenen können sich nicht ausreichend oder nur schlecht selbst ernähren und sind von Unterernährung bedroht. Bereits vor der Krise waren ungefähr 15 % der Kinder in Mali akut mangelernährt. Mehr als ein Fünftel der Kinder im Schulalter gehen nicht zur Schule. Dreiviertel von ihnen sind Mädchen muss WFP voraussichtlich eine Million Menschen in Mali unterstützen. Mehr als die Hälfte von ihnen sind Familien, die von dem Konflikt im Norden des Landes betroffen sind. Photo: WFP/Daouda Guirou Österreich hat die WFP Nothilfeoperation in Mali Assistance for crisis-affected populations in Mali: Internally Displaced People, Host Families and Fragile Communities im Jahr 2013 mit insgesamt EUR unterstützt. Diese Zuwendung wurde zum einen für Schulspeisungen im Konfliktgebiet sowie für angereicherte Spezialnahrung für Kinder unter 5 Jahren verwendet. Für die Schulspeisungen wurden 10 Tonnen Reis und 3 Tonnen Bohnen angekauft und damit rund Schulkinder einen Monat lang unterstützt. Im Rahmen der Ernährungsprogramme kaufte WFP rund 84 Tonnen der angereicherten Spezialnahrung Supercereal+ an, um rund Kindern für einen Monat helfen zu können.

5 Kenia: Unterstützung für Flüchtlinge Somalia: Lokale Lösung gegen Hunger Photo: WFP/Diego Fernandez Kenia ist eines der Länder mit den meisten Flüchtlingen weltweit. Die Versorgung von fast Menschen in den Camps Dadaab und Kakuma mit Ernährungshilfe bedeutet eine große finanzielle Verpflichtung und eine logistische Herausforderung. Jeden Monat verteilt WFP Tonnen Nahrungsmittel mit Kosten in Höhe von USD 10 Millionen. Die Flüchtlinge sind für ihre Nahrungsmittelversorgung fast vollständig auf WFP angewiesen stellte Österreich EUR für das WFP Nothilfe- und Wiederaufbauprogramm Food Assistance to Refugees in Kenia zur Verfügung. Hierdurch konnte WFP in Kenia rund Flüchtlinge im Rahmen der generellen Nahrungsmittelverteilung mit insgesamt 183 Tonnen Reis unterstützen. Photo: WFP/Somalia Trotz stetiger Verbesserungen der Lage im Krisenland leben weiterhin Somalier in einer Krisenoder Notsituation, wie die Daten der Food Security and Nutrition Analysis Unit (FSNAU) von September 2013 zeigen. Die Ernährungslage von weiteren 2,3 Millionen Menschen einem Drittel der somalischen Bevölkerung wird als bedroht eingeordnet, was bedeutet, dass sie täglich darum bemüht sind, ihre Grundbedürfnisse zu erfüllen. Mit der österreichischen Zuwendung von EUR konnten 200 Tonnen Mais für das WFP Nothilfe- und Wiederaufbauprogramm Strenghtening Food and Nutrition Security and Enhancing Resilience lokal angekauft werden. Hierdurch konnte WFP Somalia rund besonders Bedürftige mit Ernährungshilfe unterstützen.

6 Internationale Presse nimmt österreichische Hilfe für Somalia auf presstv.ir WFP weist auf die österreichischen Zuwendungen auch unter twitter.com/wfp_de hin Nachricht im deutschsprachigen Profil facebook.com/wfpberlin, 10. März 2014 Neue Webseite weist auf Zusammenarbeit Österreichs und WFP weltweit hin de.wfp.org/oesterreich-und-wfp Neuer Artikel auf deutschsprachiger WFP-Webseite beschreibt Erfolgsgeschichte in Somalia mit Dank an österreichische Zuwendung

PROJEKTBERICHT KATASTROPHEN UND CHRONISCHE NOT IN AFRIKA. zu Ihren Spenden für die Not leidenden Kinder in Afrika. UNICEF-Nothilfe für die Kinder 2006

PROJEKTBERICHT KATASTROPHEN UND CHRONISCHE NOT IN AFRIKA. zu Ihren Spenden für die Not leidenden Kinder in Afrika. UNICEF-Nothilfe für die Kinder 2006 PROJEKTBERICHT zu Ihren Spenden für die Not leidenden Kinder in Afrika KATASTROPHEN UND CHRONISCHE NOT IN AFRIKA UNICEF-Nothilfe für die Kinder 2006 Ein Mädchen aus Uganda auf dem Weg zu ihrem UNICEF-Schlafplatz.

Mehr

Presse- Information. 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika. Friedhelm Loh Group. Mitarbeiter der Friedhelm Loh Group spenden für Ostafrika

Presse- Information. 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika. Friedhelm Loh Group. Mitarbeiter der Friedhelm Loh Group spenden für Ostafrika Mitarbeiter der spenden für Ostafrika 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika Nur vier Monate nach der Spende von 160.000 Euro für die Erdbebenopfer in Japan, hat die Friedhelm Loh Group erneut

Mehr

Not- und Katastrophenhilfe EINE HELFENDE HAND IN DER NOT.

Not- und Katastrophenhilfe EINE HELFENDE HAND IN DER NOT. Not- und Katastrophenhilfe EINE HELFENDE HAND IN DER NOT. Sofort helfen und geschützte Entwicklungsräume aufbauen Rund 1,5 Millionen Kinder waren auf den Philippinen nach dem Taifun Haiyan von Mangelernährung

Mehr

WIR HELFEN FLÜCHTLINGEN WINTERHILFE FÜR DIE FLÜCHTLINGE AUS SYRIEN UND AUS DEM IRAK ZUM ABSCHLUSS DER KAMPAGNE

WIR HELFEN FLÜCHTLINGEN WINTERHILFE FÜR DIE FLÜCHTLINGE AUS SYRIEN UND AUS DEM IRAK ZUM ABSCHLUSS DER KAMPAGNE Die Menschen brauchen Winterhilfe: Eine Familie im Außenbezirk von Gaziantep WIR HELFEN FLÜCHTLINGEN WINTERHILFE FÜR DIE FLÜCHTLINGE AUS SYRIEN UND AUS DEM IRAK ZUM ABSCHLUSS DER KAMPAGNE Stand: Februar

Mehr

Welternährungskrise und kein Ende? Das Hungerproblem und Ansätze einer Lösung

Welternährungskrise und kein Ende? Das Hungerproblem und Ansätze einer Lösung Welternährungskrise und kein Ende? Das Hungerproblem und Ansätze einer Lösung Präsentation von David Matern UN World Food Programme Inhalt 1. Einleitung: Hunger 2. Das UN World Food Programme 3. Die Welternährungskrise

Mehr

Die Welternährungskrise Aufbruch oder stiller Tsunami?

Die Welternährungskrise Aufbruch oder stiller Tsunami? Die Welternährungskrise Aufbruch oder stiller Tsunami? Präsentation von Ralf Südhoff Leiter des UN World Food Programme Deutschland Inhalt Einleitung: Hunger Das UN World Food Programme Das Problem Die

Mehr

Flüchtlinge* Flüchtlinge * Nach Herkunftsstaaten in abso Nach Herkunftsstaaten in abso luten Zahlen, Ende 2008 luten Zahlen, Ende 2008

Flüchtlinge* Flüchtlinge * Nach Herkunftsstaaten in abso Nach Herkunftsstaaten in abso luten Zahlen, Ende 2008 luten Zahlen, Ende 2008 Flüchtlinge * Nach Herkunftsstaaten in absoluten in Zahlen, Zahlen, Ende 2008 Ende 2008 Flüchtlinge nach Herkunftsstaaten, in abs. Zahlen Afghanistan 2.833.100 Irak ** 1.903.500 Somalia 561.200 Sudan 419.200

Mehr

NOTHILFE. für Kinder. Eine Ausstellung von UNICEF Deutschland. UNICEF/UKLA2013-00833/Schermbrucker

NOTHILFE. für Kinder. Eine Ausstellung von UNICEF Deutschland. UNICEF/UKLA2013-00833/Schermbrucker NOTHILFE Eine Ausstellung von UNICEF Deutschland UNICEF/UKLA2013-00833/Schermbrucker für Kinder Krieg und Konflikte, Naturkatastrophen und Hungerkrisen bedrohen weltweit Millionen Kinder. UNICEF ist vor

Mehr

Fluchtursachen in Subsahara-Afrika und entwicklungspolitische Möglichkeiten

Fluchtursachen in Subsahara-Afrika und entwicklungspolitische Möglichkeiten Fluchtursachen in Subsahara-Afrika und entwicklungspolitische Möglichkeiten UN Photo: Tobin Jones, 12.11.2013, Jowhar, Somalia, Photo ID_570552, CC Lizenz Villigst, 09.01.2016 Quelle: https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/fluechtlinge/zahlen-fakten.html

Mehr

Die Internationale Hilfe des Jugendrotkreuzes

Die Internationale Hilfe des Jugendrotkreuzes Die Internationale Hilfe des Jugendrotkreuzes WIR HELFEN GEMEINSAM Günter J. Stummer, Österreichisches Jugendrotkreuz Internationale Zusammenarbeit Warum HELFEN? Bei nationaler und internationaler Hilfe

Mehr

Flucht weltweit: Perspektiven durch Entwicklung. Fluchtursachen bekämpfen, Aufnahmeregionen stabilisieren, Flüchtlinge unterstützen

Flucht weltweit: Perspektiven durch Entwicklung. Fluchtursachen bekämpfen, Aufnahmeregionen stabilisieren, Flüchtlinge unterstützen Flucht weltweit: Perspektiven durch Entwicklung Fluchtursachen bekämpfen, Aufnahmeregionen stabilisieren, Flüchtlinge unterstützen Menschen auf der Flucht 59,5 Mio. Menschen auf der Flucht weltweit 1,8

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Rudi Anschober 8. Jänner 2016 zum Thema "2016 wird das Jahr von Asyl und Integration Aktuelle Bilanz und Ausblick auf 2016" LR Rudi Anschober Seite

Mehr

Leitartikel Weltnachrichten 1 / 2016

Leitartikel Weltnachrichten 1 / 2016 Leitartikel Weltnachrichten 1 / 2016 Humanitäre Hilfe verändert sich Humanitär bedeutet menschenfreundlich oder auf die Not von Menschen bezogen. Humanitäre Hilfe ist Hilfe für Menschen, die in Not sind.

Mehr

Kurzinformation: Syrien-Hilfe

Kurzinformation: Syrien-Hilfe Kurzinformation: Syrien-Hilfe Irak / Jordanien / Libanon / Türkei / Syrien Mehr als zwei Millionen Menschen sind seit dem Beginn des Bürgerkriegs vor den Kämpfen geflohen und suchen in den Nachbarländern

Mehr

Kurzdossier Syrien/Flüchtlinge Top. 1 Flüchtingsströme aus Syrien in die Türkei

Kurzdossier Syrien/Flüchtlinge Top. 1 Flüchtingsströme aus Syrien in die Türkei Kurzdossier Syrien/Flüchtlinge Top. 1 Flüchtingsströme aus Syrien in die Zahl der syrischen Flüchtlinge Zahl der registrierten syrischen Flüchtlinge in der - Im letzten Halbjahr erreichten die im Schnitt

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend übersenden wir Ihnen eine Information zu den Hilfsleistungen des DRK im Rahmen des Syrienkonfliktes.

Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend übersenden wir Ihnen eine Information zu den Hilfsleistungen des DRK im Rahmen des Syrienkonfliktes. Deutsches Rotes Kreuz e.v. - Carstennstr. 58-12205 Berlin An die DRK-Landesverbände und den Verband der Schwesternschaften mit der Bitte um Unterrichtung der DRK- Kreisverbände / DRK-Schwesternschaften

Mehr

Unterrichtsmaterialien für Lehrer & Schüler UN World Food Programme

Unterrichtsmaterialien für Lehrer & Schüler UN World Food Programme Woher kommt mein Essen? Unterrichtsstunde zur Herkunft unserer Nahrungsmittel Altersgruppe: 6. bis 8. Klasse Fach: Gesellschaftskunde, Erdkunde Überblick Gruppenarbeit, Kartenlesen Diese Übung zeigt die

Mehr

beispiele mir wurscht? wenn 3.000 Kinder verhungern Kampagne Was österreichische Humanitäre Hilfe im Katastrophenfall bewirken kann

beispiele mir wurscht? wenn 3.000 Kinder verhungern Kampagne Was österreichische Humanitäre Hilfe im Katastrophenfall bewirken kann mir wurscht, wenn 3.000 Kinder verhungern in Österreich Was österreichische im Katastrophenfall bewirken kann ist die Soforthilfe für Menschen in und unmittelbar nach Katastrophen und Konflikten und unterliegt

Mehr

Stiftung Solarenergie Philippinen: Hilfe für Opfer des Taifuns Yolanda

Stiftung Solarenergie Philippinen: Hilfe für Opfer des Taifuns Yolanda Stiftung Solarenergie Philippinen: Hilfe für Opfer des Taifuns Yolanda Der Taifun Am 7. November 2013 traf der Taifun Yolanda (internationale Bezeichnung "Haiyan") auf das Festland der Philippinen. Es

Mehr

Noch immer dringender Hilfsbedarf für tausende Flüchtlinge und Vertriebene

Noch immer dringender Hilfsbedarf für tausende Flüchtlinge und Vertriebene Syrienkrise Situationsbericht Januar 2015 Noch immer dringender Hilfsbedarf für tausende Flüchtlinge und Vertriebene Der Nothilfeeinsatz von Handicap International wird deutlich verstärkt, um den tausenden

Mehr

Medizin in der Dritten Welt Basishygiene

Medizin in der Dritten Welt Basishygiene Medizin in der Dritten Welt Basishygiene Univ. Prof. Dr. W. Sixl Geomedizinische Forschungsstelle Institut für Hygiene Medizinische Universität Graz Projekt: Direkte Entwicklungshilfe (1973-2003/2005)

Mehr

Wer nimmt syrische Flüchtlinge auf?

Wer nimmt syrische Flüchtlinge auf? S Y R I E N - K O N F L I K T Syrische Flüchtlinge in Deutschland Deutschland will mehr Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Darüber beraten die Innenminister von Bund und Ländern in Bonn. Bisher ist die

Mehr

6. Kieler Armutskonferenz. Workshop 1

6. Kieler Armutskonferenz. Workshop 1 6. Kieler Armutskonferenz 17. November 2015 Beschreibung der Präsentation und weitere Information zur Veranstaltung etc. Workshop 1 Welche Unterstützung brauchen Flüchtlingskinder? Menschen auf der Flucht

Mehr

Welternährungstag 2016: Nahrung sichern, Hunger vermeiden

Welternährungstag 2016: Nahrung sichern, Hunger vermeiden Welternährungstag 2016: Nahrung sichern, Hunger vermeiden Krisen, Konflikte, Katastrophen, Armut und die Folgen des Klimawandels: Weltweit leiden 795 Millionen Menschen unter Hunger. Die Ursachen sind vielfältig.

Mehr

WEGE AUS DER ARMUT. "Dein Hunger wird nie gestillt, dein Durst nie gelöscht, du kannst nie schlafen, bis du irgendwann nicht mehr müde bist"

WEGE AUS DER ARMUT. Dein Hunger wird nie gestillt, dein Durst nie gelöscht, du kannst nie schlafen, bis du irgendwann nicht mehr müde bist WEGE AUS DER ARMUT "Dein Hunger wird nie gestillt, dein Durst nie gelöscht, du kannst nie schlafen, bis du irgendwann nicht mehr müde bist" Wer hungern muss, wer kein Geld für die nötigsten Dinge hat,

Mehr

Nachbar in Not - Flüchtlingshilfe Syrien

Nachbar in Not - Flüchtlingshilfe Syrien Nachbar in Not - Flüchtlingshilfe Syrien Thomas Rassloff / dpa / picturedesk.com Nachbar in Not - Flüchtlingshilfe Syrien In Syrien herrscht seit März 2011 ein blutiger Bürgerkrieg, der täglich neue Opfer

Mehr

Flüchtlingshilfe zwischen Menschenrechten und Kindesschutz Ein Positionspapier von Plan International Deutschland e.v.

Flüchtlingshilfe zwischen Menschenrechten und Kindesschutz Ein Positionspapier von Plan International Deutschland e.v. Flüchtlingshilfe zwischen Menschenrechten und Kinderschutz Kein Mensch verlässt freiwillig seine Heimat. Doch vor allem in Kriegssituationen rettet nur die Flucht das eigene Leben. Allein 230 Millionen

Mehr

Hilfe für syrische und irakische Flüchtlinge im Südosten der Türkei

Hilfe für syrische und irakische Flüchtlinge im Südosten der Türkei Hilfe für syrische und irakische Flüchtlinge im Südosten der Türkei Mit über 2 Millionen Flüchtlingen ist die Türkei das Land, das die meisten Vertriebenen aus Syrien und aus dem Irak aufgenommen hat.

Mehr

Flüchtlinge aus Syrien - Unterbringungskonzept Walter Kammermann

Flüchtlinge aus Syrien - Unterbringungskonzept Walter Kammermann Flüchtlinge aus Syrien - Unterbringungskonzept Walter Kammermann Der Flüchtlingsstrom aus Syrien reisst nicht ab. Weltweit wird die Lage in diesem Nahostland mit Besorgnis beobachtet. Inzwischen sollen

Mehr

Spenden Sie Zeit. Ihr Engagement zählt.

Spenden Sie Zeit. Ihr Engagement zählt. Spenden Sie Zeit Ihr Engagement zählt. EDItOrIal Sehr geehrte Damen und herren, liebe Interessierte, als dank für Millionen CARe-pakete, die ab 1946 im hungernden nachkriegsdeutschland halfen, gründete

Mehr

DRK-Einsatz: Erdbeben in Nepal Katastrophenhilfe

DRK-Einsatz: Erdbeben in Nepal Katastrophenhilfe Marketing und Fundraising DRK-Einsatz: Erdbeben in Nepal Katastrophenhilfe Unternehmen helfen Stand: 18.05.2015 Auf einen Blick: So hilft das Deutsche Rote Kreuz Folie 2 Am 12.05.2015 erschütterte ein

Mehr

CEWE unterstützt SOS-Kinderdörfer: Weihnachtliche Spende für Kinder in Not

CEWE unterstützt SOS-Kinderdörfer: Weihnachtliche Spende für Kinder in Not P R E S S E I N F O R M A T I O N CEWE unterstützt SOS-Kinderdörfer: Weihnachtliche Spende für Kinder in Not Europas größter Fotodienstleister spendet insgesamt 100.000 Euro 40.000 Euro Soforthilfe für

Mehr

Rahma Austria Jahresbericht 2014

Rahma Austria Jahresbericht 2014 Rahma Austria Jahresbericht 2014 Der Verein Rahma Austria ist ein eingetragener humanitärer nicht gewinnorientierter Verein mit der ZVR-Zahl 124910972. Im Frühjahr 2006 gründete eine Wohltätergruppe, unter

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

Hunger und Fehlernährung

Hunger und Fehlernährung Hunger und Fehlernährung Hunger weltweit Im Frühjahr 2015 präsentierte die Welternährungsorganisation FAO eine positive und zugleich erschreckende Nachricht: rund 795 Millionen Menschen weltweit hungern.

Mehr

GSK. Ein globales Gesundheitsunternehmen mit einer Mission: für ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben

GSK. Ein globales Gesundheitsunternehmen mit einer Mission: für ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben GSK Ein globales Gesundheitsunternehmen mit einer Mission: für ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben Eine Geschichte von Innovationen Wir waren Vorreiter bei der Entwicklung neuer Antibiotika; eines

Mehr

des Bistums Hildesheim

des Bistums Hildesheim Nothilfe-Fonds des Bistums Hildesheim Die aktuelle Notlage der Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten verringern Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.v. Nothilfe-fonds des Bistums Hildesheim

Mehr

Gruppenstunde ältere Kinder

Gruppenstunde ältere Kinder Gruppenstunde ältere Kinder Datum: Zeit: Ort: Dauer: Zielgruppe: Ziel: - Die Kinder erhalten Hintergrundwissen zu anderen Ländern/Kulturen - Die Kinder setzen sich mit der Problematik von Armut und Flucht

Mehr

Nyabiev, 70, Südsudan (jetzt Flüchtlingslager Gambella, Äthiopien)

Nyabiev, 70, Südsudan (jetzt Flüchtlingslager Gambella, Äthiopien) -»Wegen des Krieges mussten wir aus unserem Dorf fliehen. Unsere eigenen Leute töteten meinen Mann in unserem Haus. Ich habe alles verloren, was wir uns in unserem Leben aufgebaut haben. Wir mussten vier

Mehr

Ernten vertrocknet, Menschen vertrieben

Ernten vertrocknet, Menschen vertrieben Ernten vertrocknet, Menschen vertrieben Migration und Flucht als Folge des Klimawandels 13. Mai 2013, Berlin Kontext: Die Welt auf >3 C-Kurs Armutsfalle Klimawandel Migration und Flucht als Folge Zusammenfassung

Mehr

Wasser wirkt mit Ihrer Hilfe!

Wasser wirkt mit Ihrer Hilfe! Projektreport für UNICEF-Gruppen Überschrift Arial blau fett Schriftgröße 14 UNICEF/Zaidi Asad Zaidi NICEF/Zaidi März 2015 Die Unterstützung für die UNICEF-Kampagne Wasser wirkt ist überwältigend: Seit

Mehr

Die SOS-Kinderdörfer eine globale Erfolgsgeschichte

Die SOS-Kinderdörfer eine globale Erfolgsgeschichte Zum 65. Jubiläum am 25.4.2014 Die SOS-Kinderdörfer eine globale Erfolgsgeschichte Am 25. April 1949 gründete ein Kreis junger engagierter Frauen und Männer um den Medizinstudenten Hermann Gmeiner in Innsbruck

Mehr

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr.

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. Liebe Leserinnen und Leser, EDITORIAL mit großer Freude stelle ich Ihnen heute ein Projekt vor, das für viele Kinder in Afrika

Mehr

DEUTSCHE SPRACHPRÜFUNG FÜR DEN HOCHSCHULZUGANG (Prüfungsbeispiel DSH)

DEUTSCHE SPRACHPRÜFUNG FÜR DEN HOCHSCHULZUGANG (Prüfungsbeispiel DSH) UNIVERSITÄT DES SAARLANDES STUDIENKOLLEG DEUTSCHE SPRACHPRÜFUNG FÜR DEN HOCHSCHULZUGANG (Prüfungsbeispiel DSH) Leseverstehen (Gesamtbearbeitungszeit für Textlektüre & Aufgaben I und II: 60 Min.) Text 2006

Mehr

aktuell Nr. 66 - Ausgabe 1, 2014

aktuell Nr. 66 - Ausgabe 1, 2014 aktuell Nr. 66 - Ausgabe 1, 2014 Jahresrückblick 2013 Flüchtlingslager Domiz, Irak: Vor dem Familienzelt kuschelt sich ein kleiner syrischer Junge an seine große Schwester. UNHCR/B.Sokol Rubrik Editorial

Mehr

WASH IN FLÜCHTLINGSLAGERN IN JORDANIEN!

WASH IN FLÜCHTLINGSLAGERN IN JORDANIEN! WASH IN FLÜCHTLINGSLAGERN IN JORDANIEN! WER WIR SIND! Eingetragener Verein (e.v.), gegründet 2003 Grundidee: Technische einfach-robuste Projekte in enger Kooperation mit den Begünstigten, möglichst lokalen

Mehr

Sauberes Wasser für alle

Sauberes Wasser für alle Presse-Information München, 22. September 2015 Sauberes Wasser für alle Interview mit Jon Rose, Preisträger des ECKART 2014 für Kreative Verantwortung und Genuss Im Juni 2015 reisten Theresa Geisel und

Mehr

Hightech Medizin zwischen Ethos und Markt

Hightech Medizin zwischen Ethos und Markt Hightech Medizin zwischen Ethos und Markt Reflektionen aus der Basisgesundheitsperspektive Dr. Andreas Wulf, medico international Gliederung Recht auf Gesundheit Technisch-medizinische Lösungen für sozial

Mehr

Leitbild. Hoffnungszeichen Sign of Hope e.v.

Leitbild. Hoffnungszeichen Sign of Hope e.v. Hoffnungszeichen Sign of Hope e.v. Leitmotiv Hoffnungszeichen Sign of Hope ist eine überkonfessionelle Menschenrechts- und Hilfsorganisation. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die weltweite Hilfe für Bedrängte.

Mehr

DRINGENDER APPELL: HUMANITÄRE HILFE FÜR YEZIDEN IN DER TÜRKEI

DRINGENDER APPELL: HUMANITÄRE HILFE FÜR YEZIDEN IN DER TÜRKEI DRINGENDER APPELL: HUMANITÄRE HILFE FÜR YEZIDEN IN DER TÜRKEI Hintergrundinformation: Über die Yeziden Die Yeziden sind eine religiöse Minderheit im Nahen Osten 1. Ethnisch betrachtet sind sie Kurden.

Mehr

Beschäftigung in Alba Iulia

Beschäftigung in Alba Iulia Musik macht Spaß! Beschäftigung in Alba Iulia Sofort-Hilfe für Menschen in Syrien Eine etwas andere Familie bald wirst Du konfirmiert. Gott segnet Dich. Das ist Dein großer Tag. Deine Paten und Familie

Mehr

Auf der Flucht. 1) Warum flieht man eigentlich?

Auf der Flucht. 1) Warum flieht man eigentlich? Auf der Flucht 1) Warum flieht man eigentlich? Dafür gibt es viele Gründe; politische Verfolgung, Folter, Krieg oder Bürgerkrieg sind einige Beispiele dafür! 2) Woher kommen die Flüchtlinge? Syrien Seitdem

Mehr

Informationsveranstaltung Unterkünfte für Flüchtlinge Hauptstraße 12 A, Neu Wulmstorf. 8. Oktober 2014. Fachbereich Soziales Folie 1

Informationsveranstaltung Unterkünfte für Flüchtlinge Hauptstraße 12 A, Neu Wulmstorf. 8. Oktober 2014. Fachbereich Soziales Folie 1 Informationsveranstaltung Unterkünfte für Flüchtlinge Hauptstraße 12 A, Neu Wulmstorf 8. Oktober 2014 Fachbereich Soziales Folie 1 Allgemeine Daten Asylbewerber in Deutschland 1995 Gesamt 166.951 2011

Mehr

Terre des hommes Kinderhilfe im Einsatz für Kinder im Krieg

Terre des hommes Kinderhilfe im Einsatz für Kinder im Krieg Terre des hommes Kinderhilfe im Einsatz für Kinder im Krieg Alle zweieinhalb Minuten stirbt ein Kind in einem bewaffneten Konflikt über 200 000 Kinder jährlich. Terre des hommes Kinderhilfe (Tdh) setzt

Mehr

Je früher gesundheitsfördernde Maßnahmen für Kinder gesetzt werden, desto besser ist ihre körperliche. (Foto: KOMM)

Je früher gesundheitsfördernde Maßnahmen für Kinder gesetzt werden, desto besser ist ihre körperliche. (Foto: KOMM) Je früher gesundheitsfördernde Maßnahmen für Kinder gesetzt werden, desto besser ist ihre körperliche Entwicklung. (Foto: KOMM) Peter Prass Für eine gesunde Jugend 43 Gesundheitsversorgung auf höchstem

Mehr

Angola/UNICEF/G. Pirozzi. Kinder haben Rechte. Eine Ausstellung von

Angola/UNICEF/G. Pirozzi. Kinder haben Rechte. Eine Ausstellung von Angola/UNICEF/G. Pirozzi Eine Ausstellung von Kinder in München, S. Kaiser UNICEF und die Kinderrechte Alle Menschen haben Rechte. Die Rechte der Kinder werden seit 1989 durch ein weltweit gültiges Grundgesetz

Mehr

Spendenbericht Flutkatastrophe in Myanmar (Burma)

Spendenbericht Flutkatastrophe in Myanmar (Burma) Spendenbericht Flutkatastrophe in Myanmar (Burma) Dezember 2015 Zyklon Komen sorgte Anfang August durch extreme Regenfälle in Myanmar/Burma für Überschwemmungen und Muren in 12 der insgesamt 14 Bundesstaaten.

Mehr

Aktuelle Flüchtlingskrise Das leistet die deutsche Außenpolitik. Aufgaben, Daten und Fakten

Aktuelle Flüchtlingskrise Das leistet die deutsche Außenpolitik. Aufgaben, Daten und Fakten Aktuelle Flüchtlingskrise Das leistet die deutsche Außenpolitik Aufgaben, Daten und Fakten über 65 Millionen Mehr als 65 Millionen Menschen sind aktuell weltweit auf der Flucht. Deutschland bilateral und

Mehr

Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft

Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft Dr. Wolfgang Jamann, Generalsekretär Welthungerhilfe - 2014 Welthunger-Index nach

Mehr

Bericht vor der 15. Landessynode in der Sitzung am 2. Juli 2015 zu TOP 4: Situation der Flüchtlinge in den Herkunftsländern Seite 2/5

Bericht vor der 15. Landessynode in der Sitzung am 2. Juli 2015 zu TOP 4: Situation der Flüchtlinge in den Herkunftsländern Seite 2/5 Situation der Flüchtlinge in den Herkunftsländern TOP 4 Bericht in der Sitzung der 15. Landessynode am 2. Juli 2015 Anrede Die Situation der Flüchtlinge in den Herkunftsländern ist zum Teil dramatisch.

Mehr

Das Internationale Rotkreuz-Netzwerk in Katastrophenfällen

Das Internationale Rotkreuz-Netzwerk in Katastrophenfällen Das Internationale Rotkreuz-Netzwerk in Katastrophenfällen betrachtet am Beispiel - HAITI 2010 (Erdbeben) - PAKISTAN 2010 (Überflutungen) Andrea Winter, Österreichisches Rotes Kreuz Marketing und Kommunikation

Mehr

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut?

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? 1 Extreme Armut 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? A. Hauptsächlich in Afrika und Asien. B. Hauptsächlich in

Mehr

bewegen und man spürt die

bewegen und man spürt die Genf besucht die Schweiz Aarau 6.5.15 / Sarnen 7.5.15 * Ausführungen von Cornelio Sommaruga Sono Ticinese X X, ma vivo a Ginevra! Ja ich liebe Genf und möchte, dass meine viele Freunde in der Deutschen

Mehr

Informationsmappe. Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias. 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen.

Informationsmappe. Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias. 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen. Informationsmappe Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias (ZVR 956515715) 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen.at Helft Helfen - Wir helfen den Kindern Kenias Stand:

Mehr

Hilfe für syrische und irakische Flüchtlinge im Südosten der Türkei

Hilfe für syrische und irakische Flüchtlinge im Südosten der Türkei Hilfe für syrische und irakische Flüchtlinge im Südosten der Türkei Mit 1,7 Millionen Flüchtlingen ist die Türkei das Land, das die meisten Vertriebenen aus Syrien und aus dem Irak aufgenommen hat. Vor

Mehr

Nothilfe und Wiederaufbau in Haiti:

Nothilfe und Wiederaufbau in Haiti: Nothilfe und Wiederaufbau in Haiti: Januar 2010 Dezember 2011 Seit zwei Jahren leisten Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft (ADH) Nothilfe- und Wiederaufbauarbeit in Haiti und wollen dazu

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema Migration

Häufig gestellte Fragen zum Thema Migration Häufig gestellte Fragen zum Thema Migration Was tun die EU und die Niederlande zur Bekämpfung der Fluchtursachen? Im November 2015 haben die Europäische Union und zahlreiche afrikanische Länder in der

Mehr

6 Jahre. Malteser Migranten Medizin. Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung. Malteser Hilfsdienst e.v. Erzdiözese Berlin. 7. August 2007 Folie 1

6 Jahre. Malteser Migranten Medizin. Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung. Malteser Hilfsdienst e.v. Erzdiözese Berlin. 7. August 2007 Folie 1 6 Jahre Malteser Migranten Medizin Hilfe für Menschen ohne Krankenversicherung Folie 1 Die Malteser in Berlin Folie 2 Warum haben Menschen keine Krankenversicherung? Eigentlich galt Deutschland immer als

Mehr

Jedes Kind verdient eine Chance!

Jedes Kind verdient eine Chance! Ihre SRK-Patenschaft für Kinder in Not Jedes Kind verdient eine Chance! SRK, Remo Nägeli Mit Ihrem Beitrag lindern Sie die Not von Kindern. Melden Sie Ihre Patenschaft heute noch an! Wenn die medizinische

Mehr

Wir setzen auf Werte.

Wir setzen auf Werte. Wir setzen auf Werte. Sozialversicherungsanstalt des Kantons St.Gallen Inhaltsverzeichnis. Mission 5 Vision 7 Bezugsgruppen 9 Herausforderungen annehmen Zukunft gestalten 11 3 Inhaltsverzeichnis Verantwortung

Mehr

Deutscher Bundestag Drucksache 18/8001. Kleine Anfrage. 18. Wahlperiode 24.03.2016

Deutscher Bundestag Drucksache 18/8001. Kleine Anfrage. 18. Wahlperiode 24.03.2016 Deutscher Bundestag Drucksache 18/8001 18. Wahlperiode 24.03.2016 Kleine Anfrage der Abgeordneten Annette Groth, Wolfgang Gehrcke, Jan van Aken, Christine Buchholz, Heike Hänsel, Inge Höger, Andrej Hunko,

Mehr

2009/2010 Tätigkeitsbericht

2009/2010 Tätigkeitsbericht 2009/2010 Tätigkeitsbericht Impressum ÄRZTE HELFEN e.v. Redaktion Robert Köhler Thomas Neumann Christoph Köhler Fotos Marko Kramer Christoph Köhler Gestaltung nexilis verlag GmbH 8/2010 ÄRZTE HELFEN e.v.

Mehr

Management- Handbuch

Management- Handbuch Industriestraße 11-13 65549 Limburg Management- Handbuch ISO 14001 ISO/TS 16949 Managementhandbuch Seite 1 von 6 Einleitung Verantwortungsvolle Unternehmen handeln zukunftsorientiert. Dazu gehören der

Mehr

Familie Christian Schleuning Am Meßplatz 4 76726 Germersheim

Familie Christian Schleuning Am Meßplatz 4 76726 Germersheim INHALT Tätigkeitsbericht Januar Dezember 2013 KONTAKT Ruanda Stiftung Familie Christian Schleuning Am Meßplatz 4 76726 Germersheim Telefon 07274-3012 Fax 07274-919 215 Email info@ruanda-stiftung.com Web

Mehr

FOTOAU SSTELLUNGEN. Zwischen Lebenswirklichkeit und Zukunftswünschen Frauen und Mädchen im Fokus

FOTOAU SSTELLUNGEN. Zwischen Lebenswirklichkeit und Zukunftswünschen Frauen und Mädchen im Fokus FOTOAU SSTELLUNGEN Zwischen Lebenswirklichkeit und Zukunftswünschen Frauen und Mädchen im Fokus Ob im Zweiten Weltkrieg, in Bosnien-Herzegowina oder in der Demokratischen Republik Kongo Frauen und Mädchen

Mehr

Land Grabbing : Ein Impuls von Gerold Rahmann FÖLT-Veranstaltung am 18. Februar 2011

Land Grabbing : Ein Impuls von Gerold Rahmann FÖLT-Veranstaltung am 18. Februar 2011 Land grabbing Ursache: sprunghafte Investitionen in Land Fernsehsendung W wie Wissen 2010 Deutsche Kolonialgeschichte Rund 20 cm Haut der Erde sind die Grundlage unseres Lebens Ackerbau als Lebensgrundlage:

Mehr

Herkunftsregionen und Fluchtursachen

Herkunftsregionen und Fluchtursachen REFUGEES WELCOME ABER WIE? Studienprogramm für freiwillig in der Flüchtlingsarbeit Engagierte Herkunftsregionen und Fluchtursachen Hamburg, Sophia Wirsching Referentin Migration und Entwicklung Brot für

Mehr

Energiebedarfe entlang agrarbasierter Wertschöpfungsketten zur Verbesserung der Ernährungssicherung

Energiebedarfe entlang agrarbasierter Wertschöpfungsketten zur Verbesserung der Ernährungssicherung Energiebedarfe entlang agrarbasierter Wertschöpfungsketten zur Verbesserung der Ernährungssicherung Michael Brüntrup DIE Expertensymposium Energie für Ernährung Bonn, 12. Juni 2014 2009 Deutsches Institut

Mehr

28. Mai 2014. Start: Brandenburger Tor Straße des 17. Juni

28. Mai 2014. Start: Brandenburger Tor Straße des 17. Juni 28. Mai 2014 Start: Brandenburger Tor Straße des 17. Juni Spendenprojekt Friedensarbeit für syrische Flüchtlinge Unterstützung für Gemeinden im Libanon Was Menschen in Berlin früher im Krieg erlebt haben,

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe aus: Unicef-Report 2015 Kinder zwischen den Fronten. Verschiedene Welten 1

Unverkäufliche Leseprobe aus: Unicef-Report 2015 Kinder zwischen den Fronten. Verschiedene Welten 1 Verschiedene Welten 1 Unverkäufliche Leseprobe aus: Unicef-Report 2015 Kinder zwischen den Fronten Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche

Mehr

Kommission nimmt 14 neue Beschlüsse über humanitäre Hilfe im Wert von über 30 Mio. EUR an

Kommission nimmt 14 neue Beschlüsse über humanitäre Hilfe im Wert von über 30 Mio. EUR an IP/04/31 Brüssel, den 9. Januar 2004 Kommission nimmt 14 neue Beschlüsse über humanitäre Hilfe im Wert von über 30 Mio. EUR an Die Europäische Kommission hat mehrere Beschlüsse über humanitäre Hilfe in

Mehr

WARUM DIE MENSCHEN FLIEHEN: Hunger, Konflikt und internationale Migration

WARUM DIE MENSCHEN FLIEHEN: Hunger, Konflikt und internationale Migration WARUM DIE MENSCHEN FLIEHEN: Hunger, Konflikt und internationale Migration Juni 2017 Heute sind so viele Menschen weltweit auf der Flucht, wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Was bewegt die Menschen

Mehr

Stellungnahme der Interessengemeinschaft Betriebliche Krankenversicherung e.v. (IG BKV e.v.) vom 05. März 2015. zum

Stellungnahme der Interessengemeinschaft Betriebliche Krankenversicherung e.v. (IG BKV e.v.) vom 05. März 2015. zum Stellungnahme der Interessengemeinschaft Betriebliche Krankenversicherung e.v. (IG BKV e.v.) vom 05. März 2015 zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (Präventionsgesetz

Mehr

Lernen Sie HORIZONT näher kennen und unterstützen Sie uns dabei, für obdachlose Kinder und ihre Mütter da zu sein. Ich danke Ihnen sehr herzlich!

Lernen Sie HORIZONT näher kennen und unterstützen Sie uns dabei, für obdachlose Kinder und ihre Mütter da zu sein. Ich danke Ihnen sehr herzlich! Schwierige Lebensumstände und Schicksalsschläge führen immer wieder dazu, dass Mütter mit ihren Kindern plötzlich auf der Straße stehen. Die Verzweiflung und die oftmals traumatischen Erlebnisse, die damit

Mehr

Bericht 2015: Katastrophenfonds der Caritas Gibt es Frieden für uns?

Bericht 2015: Katastrophenfonds der Caritas Gibt es Frieden für uns? Bericht 2015: Katastrophenfonds der Caritas Gibt es Frieden für uns? Die menschlichen Tragödien bei Katastrophen und Kriegen finden meist weit weg statt und geraten, einmal aus den Medien verschwunden,

Mehr

Auslandseinsätze des THW: Qualifikation & Kosteneffizienz

Auslandseinsätze des THW: Qualifikation & Kosteneffizienz Auslandseinsätze des THW: Qualifikation & Kosteneffizienz Albrecht Broemme, 4. Oktober 2011, Führungskräfte-Forum, Petersberg www.thw.de Motto Prognosen sind immer unsicher, insbesondere, wenn sie in die

Mehr

Flüchtlingskinder und ihre Rechte. Wege von Kindern auf der Flucht und ihr Ankommen in der Schweiz aus der Kinderrechtsperspektive

Flüchtlingskinder und ihre Rechte. Wege von Kindern auf der Flucht und ihr Ankommen in der Schweiz aus der Kinderrechtsperspektive Flüchtlingskinder und ihre Rechte Wege von Kindern auf der Flucht und ihr Ankommen in der Schweiz aus der Kinderrechtsperspektive Tagung DASSOZ, 23.09.2016 Aufbau 1. Flüchtlingszahlen und Fluchtgründe

Mehr

Angekommen? Verfolgte Kinder, Jugendliche und Familien in Deutschland

Angekommen? Verfolgte Kinder, Jugendliche und Familien in Deutschland Erziehungsberatungen im Netzwerk der Hilfen Angekommen? Verfolgte Kinder, Jugendliche und Familien in Deutschland Uta Rieger, UNHCR-Zweigstelle Nürnberg rieger@unhcr.org Gliederung Einleitung Einige Zahlen

Mehr

MEDIENSPIEGEL Presseveranstaltung im technischen Museum am 13.10. zu Humanitären Krisen

MEDIENSPIEGEL Presseveranstaltung im technischen Museum am 13.10. zu Humanitären Krisen MEDIENSPIEGEL Presseveranstaltung im technischen Museum am 13.10. zu Humanitären Krisen 1. Übersicht: 1.1 TV ZIB 13.00 ZIB 17.00 ZIB 1 ZIB 20.00 Puls4 Beitrag angekündigt 1.2 Radio Ö1 Mittagsjournal Ö1

Mehr

Flüchtlings-Programm und rechtsfreie Räume, Teil 36

Flüchtlings-Programm und rechtsfreie Räume, Teil 36 1 8. November 2015: Tagesseminar mit Herwig Duschek in Satyagraha (S) zum Thema: Das "Flüchtlings-Programm" Hintergründe und Absichten (II) 1 Zu Beginn: gemeinsame Eurythmie (ca. 15. Minuten) Herwig Duschek,

Mehr

pressemappe 20/06/15 Samstag, 20. Juni 2015, um 16.50 Uhr Sondersendung zum Internationalen

pressemappe 20/06/15 Samstag, 20. Juni 2015, um 16.50 Uhr Sondersendung zum Internationalen pressemappe 20/06/15 Samstag, 20. Juni 2015, um 16.50 Uhr ARTE Reportage: REFugees Sondersendung zum Internationalen Weltflüchtlingstag 01 Inhalt 02 ARTE Reportage: Sondersendung Samstag, 20. juni 2015,

Mehr

Allein 230 Millionen Mädchen und Jungen weltweit müssen ihre Kindheit in Konfliktregionen verbringen.

Allein 230 Millionen Mädchen und Jungen weltweit müssen ihre Kindheit in Konfliktregionen verbringen. Foto/Plan International / Sala Lewis Allein 230 Millionen Mädchen und Jungen weltweit müssen ihre Kindheit in Konfliktregionen verbringen. Menschen verlassen nicht gern ihre Heimat. Doch Kriege, Naturkatastrophen,

Mehr

ALLGÄU ORIENT RALLYE (2012)

ALLGÄU ORIENT RALLYE (2012) TEAM VRWÄGA (Startnummer 66) April 2012 «Goht net gits net» ALLGÄU ORIENT RALLYE (2012) UM WAS GOHT S DO EIGENTLICH Die Rallye Allgäu Orient Das TEAM VRWÄGA Die Fahrzeuge Die Route Medienpräsenz Der gute

Mehr

Unterrichtsmaterialien für Lehrer & Schüler UN World Food Programme

Unterrichtsmaterialien für Lehrer & Schüler UN World Food Programme Wie Schulmahlzeiten Kinderrechte stärken Unterrichtsstunde zu den Auswirkungen von Schulspeisungsprogrammen Altersgruppe: 7. bis 9. Klasse Fach: Gesellschaftskunde, Deutsch Überblick Leseverständnis, kritisches

Mehr

Bilanz der menschlichen Entwicklung

Bilanz der menschlichen Entwicklung Bilanz der menschlichen Entwicklung FORTSCHRITTE PROBLEME DEMOKRATIE UND PARTIZIPATION Seit 1980 unternahmen 81 Länder entscheidende Schritte in Richtung Demokratie, 33 Militärregime wurden durch zivile

Mehr

Gebet für die Karibik

Gebet für die Karibik Gebet für die Karibik Betet für mehr verantwortungsvolle Mitarbeiter, die sich dem HERRN verpflichtet fühlen, sein Reich zu bauen. Betet, dass der Heilige Geist die Menschen in der Karibik, die ihre Hoffnung

Mehr

Weil Orte, an denen viele Menschen zusammentreffen,

Weil Orte, an denen viele Menschen zusammentreffen, Afghanische Bauern, die außerhalb der großen Städte leben, müssen oft stundenlang laufen, um ihre Waren auf dem nächsten Markt zu verkaufen. Einen Busverkehr gibt es nicht, die Straßen sind meist unpassierbar

Mehr

Caritas. Schuldner- und Insolvenzberatung. Jahresbericht 2013. Not sehen und handeln!

Caritas. Schuldner- und Insolvenzberatung. Jahresbericht 2013. Not sehen und handeln! Caritas Not sehen und handeln! Jahresbericht 2013 Schuldner- und Insolvenzberatung Bildung als Schlüssel der Überschuldungsprävention - 1 - Die Überschuldung privater Haushalte ist das soziale Phänomen

Mehr

N A C H T K I T A. Neverland

N A C H T K I T A. Neverland N A C H T K I T A Neverland Liebe Eltern Eure Kinder sind schon bei uns in der Kita oder Sie möchten sich über unsere Arbeit informieren. Unsere Kita zeichnet sich aus durch: 1. Mischform aus altersgemischter

Mehr

Informationsveranstaltung: Mögliches Engagement im Flüchtlingsbereich

Informationsveranstaltung: Mögliches Engagement im Flüchtlingsbereich Informationsveranstaltung: Mögliches Engagement im Flüchtlingsbereich Informationsveranstaltung Inhalt Flüchtlingsströme Wie HEKS sich im Ausland engagiert Was Sie tun können Wie HEKS sich im Inland engagiert

Mehr