Gemeindenachrichten. Sanierung Rathausstiegen - Rathausplatz. Folge 101 Juni 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeindenachrichten. Sanierung Rathausstiegen - Rathausplatz. Folge 101 Juni 2013"

Transkript

1 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101 Juni 2013 Zugestellt durch Post.at / Erscheinungsort und Verlagspostamt 8250 Vorau Amtliche Mitteilung Sanierung Rathausstiegen - Rathausplatz Baugründe am Allachweg Tag der offenen Tür bei der PI Vorau

2 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 2 Liebe Vorauerinnen, liebe Vorauer! Liebe Jugendliche und Kinder! Der Sommer hat nun mit allen Annehmlichkeiten, aber auch mit allen Gefahren endgültig Einzug gehalten. Viele österreichische Regionen sind von den katastrophalen Überschwemmungen der letzten Wochen betroffen. Ganze Gemeinden und unzählige Privatpersonen müssen diese Naturgewalten mit einem Gefühl der Ohnmacht über sich ergehen lassen. Das macht betroffen und nachdenklich. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir Bürgermeister Mag. Bernhard Spitzer schon sehr lange von solchen Katastrophen verschont geblieben sind. Gleichzeitig kann uns das alles nicht egal sein. Die Betroffenen haben jedenfalls unsere solidarische Verbundenheit und Hilfe verdient. Mit der warmen Jahreszeit haben auch die Feierlichkeiten zum 850-Jahr-Jubiläum des Stiftes Vorau begonnen. Einen Höhepunkt wird der offizielle Festakt am 15. August bilden, bei dem nicht nur Erzbischof Alois Kothgasser von der Erzdiözese Salzburg als Zelebrant der Festmesse anwesend sein wird; es ist darüber hinaus auch gelungen, unseren Herrn Bundespräsidenten, Dr. Heinz Fischer mit seiner lieben Gattin, für dieses Fest zu gewinnen und in Vorau willkommen heißen zu können. Neben notwendigen Sanierungen (Stiegen, Dach der Polywerkstatt, Freibad, Klosterberggasse mit Asphaltierung und Beleuchtung) tut sich auch sonst viel in der Gesunden Region Vorau: Unsere fünf Gemeinden haben die Klima- und Energie-Modellregion Vorau ins Leben gerufen. Sämtliche Projekte werden über das Impulszentrum in Zusammenarbeit mit unseren einheimischen Firmen abgewickelt. Auch die Gemeinden stehen voll und ganz dahinter und beteiligen sich als Projektpartner an den diversen Aktivitäten. Als Bürgermeister darf ich Sie herzlich einladen, - zu Ihrem finanziellen Vorteil und zum Schutz unseres Klimas - von den Angeboten reichlich Gebrauch zu machen. Im Blattinneren können Sie sich darüber näher informieren. Auch auf dem Gesundheitssektor ist Einiges geplant: In Zusammenarbeit mit dem Marienkrankenhaus Vorau soll es gelingen, Fachärzte in Vorau speziell in den Räumen des Marienkrankenhauses anzusiedeln. Im Krankenhaus werden gerade die notwendigen Umbauarbeiten durchgeführt. Mit Primar Dr. Johann Auer wird bereits ab Sommer dieses Jahres der erste Facharzt für Schmerzmedizin seine Tätigkeit aufnehmen. Weitere Fachärzte werden nach und nach folgen. Bereits seit dem vorigen Jahr verhandeln wir mit dem Land Steiermark intensiv über die Installierung eines Gesundheitskoordinators für unsere Gesunde Region Vorau und es scheint so, dass wir dafür mit Mag. Patriz Pichlhöfer aus Vornholz eine geeignete Person engagieren können. Damit soll die Gesunde Region Vorau in Kooperation mit allen Gesundheitsanbietern unserer Region und der gesamten Bevölkerung mit Leben gefüllt werden. Mir bleibt noch, Ihnen allen einen angenehmen und erholsamen Sommer zu wünschen. Ihr Bürgermeister Sanierungsscheck für Private 2013 Im Jahr 2013 stehen wieder 100 Millionen für Förderungen im Bereich der thermischen Gebäudesanierung zur Verfügung. Davon werden 70 Millionen Euro für den privaten Wohnbau bereitgestellt. Privatpersonen können seit 14. Jänner 2013 wieder um Zuschüsse ansuchen, wobei das zu sanierende Gebäude älter als 20 Jahre (Datum der Baubewilligung vor 1. Jänner 1993) sein muss. Einreichungen sind bis 31. Dezember 2013 möglich. Die Förderung beträgt: bis zu 20 % der förderungsfähigen Kosten bzw. max Euro für die thermische Sanierung und max Euro für die Umstellung des Wärmeerzeugungssystems. Bei Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen bzw. mit Umweltzeichen oder von Holzfenstern kann jeweils ein Zuschlag von 500 Euro in Anspruch genommen werden. Experten-Tipp: Vorab informieren, Förderung beantragen und dann erst umsetzen! Um den Sanierungszuschuss in Anspruch nehmen zu können, ist es jedoch notwendig, vor Beginn der Sanierungsmaßnahmen anzusuchen. Für die Einreichung benötigen Sie ebenso einen Energieausweis, für den Sie im Rahmen dieser Förderoffensive ebenfalls einen Zuschuss erhalten können. Für nähere Informationen steht Ihnen das Impulszentrum Vorau unter Tel / oder sehr gerne zur Verfügung Euro gibt es für die Umstellung des Wärmeerzeugungssystems.

3 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 3 Gemeinderatsbeschlüsse 2. Sitzung am 22. März 2013 Rechnungsabschluss 2012 Gegenüberstellung der Gesamtsummen Einnahmen: Anfänglicher Kassenbestand ,23 Ordentliche Einnahmen 3, ,60 Außerordentliche Einnahmen 3, ,14 Summe der Verwahrgelder ,10 Summe der Vorschüsse ,15 Gesamtsumme: 8, ,22 Ausgaben: Ordentliche Ausgaben 3, ,34 Außerordentliche Ausgaben 2, ,32 Summe der Verwahrgelder ,92 Summe der Vorschüsse 1, ,68 Schließlicher Kassenbestand ,96 Gesamtsumme: 8, ,22 Der Rechnungsabschluss 2012 wurde einstimmig beschlossen. Kraftspendedörfer Joglland Leaderperiode : Grundsatzbeschluss Die Marktgemeinde Vorau ist Mitglied der Kraftspendedörfer Joglland. Die folgenden Absichtserklärungen bzw. Grundsatzbeschlüsse für die Förderperiode der Kraftspendedörfer Joglland sind zu fassen: 2. Die Marktgemeinde Vorau fasst den Grundsatzbeschluss auch in der Förderperiode der LAG Joglland IG Kraftspendedörfer Joglland zu gleichen Bedingungen wie in der letzten Förderperiode ( ) anzugehören. Die Organisationsstruktur und Entscheidungskompetenz muss bestehen bleiben. D. h., alle finanziellen, personellen und strategischen Entscheidungen obliegen dem Vorstand/Projektausschuss der LAG Joglland. 3. Die Marktgemeinde Vorau befürwortet, sollte es in der Oststmk. zur Reduzierung der derzeit bestehenden Lokalen Aktionsgruppen kommen müssen, dass die LAG Joglland zu Kooperationen und Fusionen mit anderen Leadergruppen bereit ist. Die Abstimmung erfolgte einstimmig, der Beschluss hat jedoch nur eine Gültigkeit bis Da ab mit den Gemeinden Schachen bei Vorau, Riegersberg, Vornholz und Puchegg durch die beabsichtigte Gemeindefusion eine neue Gemeinde entsteht, sind die rechtlichen Rahmenbedingungen neu zu verhandeln und auch die Beschlüsse entsprechend den neuen Voraussetzungen zu fassen. Ehrungen Der Gemeinderat hat den einstimmigen Beschluss gefasst, Univ. Prof. Dr. med. Heinz Gregor Wieser in Würdigung seines verdienstvollen, herausragenden und weltweit anerkannten wissenschaftlichen und ärztlichen Wirkens im Bereich der Neurologie den Ehrenring der Marktgemeinde Vorau zu verleihen. In einer gemeinsamen Feierstunde im Gasthof Vorauerhof mit dem Gemeinderat und Herrn Alois Koschatko, der den Vorschlag für diese Ehrung im Gemeinderat einbrachte, wurden Univ. Prof. Dr. med. Heinz Gregor Wieser am der Ehrenring und die Ehrenurkunde überreicht. In seiner Laudatio würdigte Bgm. Spitzer das wissenschaftliche und ärztliche Wirken des Geehrten und gratulierte zu dieser Auszeichnung. 1. Die Marktgemeinde Vorau befürwortet, dass das Joglland auch zukünftig in der EU-Förderkulisse als Leadergebiet aufscheint, und einen dementsprechenden Antrag stellt. (Antrag zur Anerkennung als lokale Aktionsgruppe im Rahmen von Leader für die Entwicklung des ländlichen Raums für die Periode ) Ehrenringträger Univ. Prof. Dr. med. Heinz Gregor Wieser mit der Urkunde

4 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 4 Gemeinderatsbeschlüsse 3. Sitzung am 10. Mai 2013 Flächenwidmungsplan 4.00, Änderung 4.03 Helmut Schneeberger hat bei der Marktgemeinde Vorau beantragt, Teile der Grundstücke Nr.: 116 u. 50/3, KG Vorau, von derzeit Freiland L Landwirtschaftlich genutzte Fläche in Sondernutzung im Freiland Energieversorgungsanlage SF Eva (Photovoltaikanlage) umzuwidmen. Während der Auflagezeit des Entwurfes dieser Änderung vom bis sind Einwendungen und Stellungnahmen bei der Marktgemeinde Vorau eingelangt. Der Gemeinderat hat den Einwendungen bei der Teilfläche des Grundstückes Nr.: 116 teilweise Folge geleistet und einer Umwidmung nicht zugestimmt. Entsprechend der grafischen Solldarstellung verfasst von Arch. DI Handler, Hartberg, wird im Bereich der Kring, Grundstück Nr.: 50/3, KG Vorau, eine Fläche von ca m² von derzeit Freiland L Landwirtschaftlich genutzte Fläche in Sondernutzung im Freiland Energieversorgungsanlage SF Eva (Photovoltaikanlage) umgewidmet. Die Abstimmung im Gemeinderat erfolgte mehrheitlich mit einer Gegenstimme. Grundstückszufahrten - Bewilligungen Othmar Wurm und Friederike Putz, Obere Zeil 10, 8672 St. Kathrein / Hauenstein, wird die Bewilligung zur Errichtung einer Grundstückszufahrt zum Grundstück Nr.: 418/7, KG Vorau, im Zuge der Errichtung eines Einfamilienhauses, erteilt. DI Ernst Reiterer und Mag. Dr. Daniela Gaugl, Badsiedlung 395/2, 8250 Vorau, wird die Bewilligung zur Errichtung einer Grundstückszufahrt zum Grundstück Nr.: 299/76, KG Vorau, im Zuge der Errichtung eines Einfamilienhauses, erteilt. Stefan Fank und Jasmin Kager, Vornholz Vornholz, wird die Bewilligung zur Errichtung einer Grundstückszufahrt zum Grundstück Nr.: 433/9, KG Vorau, im Zuge der Errichtung eines Einfamilienhauses, erteilt Mopedfahrverbot - Badsiedlung Um den zunehmenden, übermäßigen, ungebührenden und vermeidbaren Verkehrslärm durch Motorfahrräder, in der Badsiedlung: Zeitlich begrenztes Mopedfahrverbot Badesaison entlang des 3 Tannen Bades einzudämmen, hat der Gemeinderat den Beschluss gefasst, bei der BH Hartberg-Fürstenfeld einen Antrag auf ein zeitlich beschränktes Fahrverbot, gültig vom jeden Jahres, einzubringen. Ausgenommen davon sollen Elektromopeds und der Anrainerverkehr werden. Klosterberggasse Asphaltierung Vergabe der Arbeiten Die Arbeiten für die Sanierung und Asphaltierung der Klosterberggasse wurden an die Firma Marko, Weiz, zu den im Angebot vom10. Jänner 2013 genannten Bedingungen und dem Gesamtnettopreis von ,50 Euro, davon entfällt ein Nettopreis von ,00 für den Anteil der Fernwärme Künette, vergeben. Die für die E-Installationen für die Sanierung der öffentlichen Beleuchtung in Klosterberggasse wird saniert der Klosterberggasse zu den im Angebot vom genannten Bedingungen und einem Nettopreis von ,93 Euro an die Firma ESA Schützenhöfer, Elektrotechnik, Vornholz 40, vergeben. Die Beschlussfassung erfolgte jeweils einstimmig. Fördercall zusammen.wohnen Projekte für ein besseres Zusammenleben gesucht: Sie möchten ein Siedlungsfest veranstalten, gemeinsam mit den NachbarInnen sportlich oder künstlerisch aktiv werden oder Herausforderungen in der Nachbarschaft gemeinsam angehen? Die Initiative zusammen.wohnen des Landes Steiermark unterstützt Sie bei der Umsetzung der Ideen, durch Beratung, Unterstützung bei der Planung und Organisation sowie einer Projektförderung mit bis zu Euro! TIPP: Vom 1. bis 30. Juni findet der Steirische Nachbarschaftsmonat statt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um auch Ihre Ideen für Nachbarschaftsaktivitäten umzusetzen. Weitere Informationen: steiermark.at oder unter 0316/836287

5 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 5 Stiegensanierung - Rathausplatz Nach rund zweimonatiger Bauzeit konnten die Sanierungsarbeiten für die Stiegen am Rathausplatz vor dem Fronleichnamsfest zum Abschluss gebracht werden. Mit der Erneuerung der Stiegen und der Umgestaltung des gesamten Bereiches um den Rathausbrunnen wird der Rathausplatz stark aufgewertet. Durch die neue Beleuchtung kommt nicht nur der Brunnen, sondern auch die neu restaurierte Mariensäule in den Abend- und Nachtstunden sehr gut zur Geltung. Bgm. Spitzer bedankt sich sowohl bei den Gemeindearbeitern, der Fa. Kager Massiv Bau, der Fa. ESA Schützenhöfer, Elektrotechnik, bei der Fa. Alu-Design Hübel, bei Herrn Karl Zingl für die Bauaufsicht und bei allen, die zum Gelingen dieses Platzes beigetragen haben. Zur Lieferung der Granitstufen ist zu sagen, dass bei der oberen Stiege der Firma Laschalt ein Fehler passiert ist - die Stufen wurden zu kurz geliefert und werden auf Kosten der Firma Laschalt ausgetauscht. Entgegen anders lautenden Gerüchten kann mitgeteilt werden, dass die Marktgemeinde Vorau selbstverständlich schadlos gehalten wird und die Zusatzkosten zur Gänze von der Firma Laschalt getragen werden. Außerdem wird festgehalten, dass es für das gesamte Bauvorhaben keine Baukostenüberschreitung gibt, dass Gerüchte, wonach es zu einer Teuerung gekommen sei, völlig aus der Luft gegriffen sind.

6 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 6 Fahrsicherheitstraining im ARBÖ Zentrum Ludersdorf Freitag, 23. August 2013, Abfahrt: Uhr, Badparkplatz Kursdauer: 8.30 bis ca Uhr Für alle interessierten Gemeindebürger, die erstmalig den Führerschein bzw. L 17 der Gruppe B erworben haben und an diesem Termin teilnehmen, übernimmt die Marktgemeinde Vorau die Kurskosten. Der Kurs soll nach Möglichkeit mit dem eigenen Pkw, oder dem Pkw, der überwiegend verwendet wird, absolviert werden. Anmeldefrist: Freitag, 16. August 2013 Anmeldungen, mit der Bekanntgabe der Führerscheindaten, sind im Gemeindeamt Vorau vorzunehmen. Auskünfte unter der Tel. Nr.: / Verkehrssituation Schulbereich Im Zuge der Generalsanierung der Hauptschule Vorau und der Umbauarbeiten an der Außenanlage - wie der Errichtung eines Parkstreifens und eines Gehsteiges - hat sich die Verkehrssituation für die Fußgänger erheblich verbessert. Die Schüler der Haupt- und Volksschule Vorau erreichen nun nach einer einmaligen Querung der Fahrbahn - der Übergang wurde optisch gekennzeichnet - von der Bushaltestelle auf einem Gehsteig die Schulgebäude. Der direkte Kontakt mit zufahrenden Fahrzeugen wird somit vermieden. Durch die Montage der Metallbügel vor dem Volksschulgebäude bleibt nun auch zwischen der Hausmauer und den parkenden Fahrzeugen ein entsprechend breiter Gehsteigstreifen für die Schulkinder. Die kundgemachten Verkehrszeichen allgemeines Fahrverbot konnten wieder entfernt und die Verordnung aufgehoben werden. Seniorenwohnhaus Vorau - freie Wohnungen Zurzeit stehen im Seniorenwohnhaus Vorau wieder zwei Wohnungen frei. SeniorenInnen die an einer solchen Wohnung interessiert sind, melden sich im Gemeindeamt Vorau unter / 2228 oder sprechen persönlich vor. Wohnungsgrößen: 46 m², mit Einbauküche und E-Geräten, behindertengerechte Ausstattung, voll wohnbeihilfenfähig Mietpreis: ca. 320, inkl. Betriebskosten u. Heizung (Stromkosten sind nicht enthalten). Jede Wohnung verfügt über ein Kellerabteil, einen Balkon sowie einen Pkw-Abstellplatz. Baugründe zu verkaufen Die Marktgemeinde Vorau hat 3 Bauplätze im Ausmaß von insgesamt ca m² von Ingrid Rechberger erworben. Die Plätze haben eine Größe von je etwa m², befinden sich in sehr sonniger Lage im nördlichen Bereich des Gemeindegebietes, am Allachweg, und sind nur ca. 10 Gehminuten vom Ortzentrum entfernt. Die Plätze sind voll aufgeschlossen, derzeit werden die Trinkwasser-, Kanal- und Stromzuleitungen hergestellt. Bei Interesse wenden sie sich bitte an das Marktgemeindeamt Vorau, Tel.: 03337/2228. Ingrid Rechberger bietet im gleichen Ortsteil ebenfalls Baugründe zum Verkauf an. Kontaktdaten: Ingrid Rechberger, Pöglhof 1, 8600 Bruck a. d. Mur; Tel.: / Die Baugründe am Allachweg Wohnungen sind behindertengerecht ausgestattet

7 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 7 Polizeiinspektion Vorau Tag der offenen Tür Am Freitag, 7. Juni 2013, veranstalteten die Beamten der PI Vorau einen Tag der offenen Tür. Am Vormittag präsentierte die Diensthundestaffel der LPD Steiermark ihre Arbeit anhand einer Vorführung, bei der spezielle Fähigkeiten der Diensthunde gezeigt wurden. Polizeidienstfahrzeuge, ein Rettungsdienstfahrzeug samt Ausrüstung sowie auch ein Feuerwehrfahrzeug wurden fachkundig präsentiert. Die zahlreich anwesenden Schüler der Vorauer wie auch der umliegenden Pflichtschulen folgten diesen Darbietungen mit sehr viel Aufmerksamkeit und Begeisterung. Den Schülern der 3. Klassen Volksschule wurden im Rahmen der Aktion Kinderpolizei von den Beamten der PI Vorau Ausweise und Urkunden überreicht. KI Franz Handler konnte zahlreiche Ehrengäste aus den Reihen der Polizeiführung auf Landes- und Bezirksebene sowie auch die Bürgermeister der Region Vorau und Pfarrer Lukas Zingl begrüßen. Mit der Segnung der Dienststelle durch Pfarrer Lukas Zingl fand das Programm, das vom Quintett der Polizeimusik umrahmt wurde, einen würdigen Abschluss. Bgm. Bernhard Spitzer wünschte den Kollegen der PI Vorau in ihrer neuen Dienststelle im Rathaus Vorau angenehme und vor allem ruhige Dienststunden.

8 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 8 Einige der fleißigen Helfer bei der Aktion Saubere Steiermark Aktion Saubere Steiermark Viele helfende Hände waren für eine saubere Umwelt in der Region Vorau unterwegs. Bei der Aktion Saubere Steiermark 2013 in den Gemeinden des Vorauer Kessels haben sich wieder viele helfende Hände beteiligt. Neben dem sauberen Ortsbild stand aber auch der Aspekt der Bewusstseinsbildung im Mittelpunkt. Besonders erfreulich ist, dass fast 300 Kinder, Jugendliche und Lehrer der Vorauer Volks-, Hauptund Fachschule, diese Sammelaktion tatkräftig unterstützt haben. Praktischen Personaländerung in der Marktgemeinde Vorau Umweltschutz zu betreiben und zu helfen, den Mist anderer zu beseitigen, war auch dieses Jahr wieder Motivation für die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, ihre Kraft und ihre Freizeit in eine der zahlreichen organisierten Wald- und Flurreinigungsaktionen zu investieren. Bgm. Spitzer und die Verantwortlichen des Abfallwirtschaftsverbandes Hartberg bedanken sich bei allen Teilnehmern an dieser Aktion. Für den Reinigungsdienst in der Marktgemeinde Vorau, speziell für den Kindergarten Vorau, wurde Aloisia Eiselt (Bild links) aus Schachen aufgenommen. Ihr Dienstverhältnis begann bereits mit 1. Jänner Margit Hofer aus Puchegg hat diese Tätigkeit nur kurzfristig ausgeübt und das Dienstverhältnis mit der Marktgemeinde wegen einer anderen Beschäftigung gekündigt. Bgm. Spitzer wünscht den beiden Damen alles Gute und viel Freude in ihren neuen Arbeitsbereichen. Altkleidersammlung im Altstoffsammelzentrum Im Bild: DI Pfeifer Georg, Geschäftsführer des AWV- Hartberg, mit sauber gesammelten Altkleidern Gesammelt werden: Damen-, Herren- und Kinderbekleidung im sauberen Zustand, Tisch-, Bett- und Haushaltswäsche, Gürtel und Taschen, tragfähige und saubere Schuhe paarweise zusammengebunden. Bitte geben Sie Ihre Altkleider in durchsichtigen Säcken verpackt zu den bekannten Öffnungszeiten im ASZ Ihrer Gemeinde ab. Säcke zum Sammeln können im Gemeindeamt oder im ASZ abgeholt werden. Nicht zur Altkleidersammlung gehören: Teppiche, Lumpen, Kinderspielzeug, Polster und Decken mit Federnfüllung, Schneidereiabfälle und verschmutzte oder nasse Kleidung. Zur Info - was passiert mit den Altkleidern? Altkleider und Schuhe werden an Sortierbetriebe geliefert und in bis zu 70 verschiedene Fraktionen sortiert (nach Farbe, Größe, Damen-, Herren-, Kinderkleidung, Winter- und Sommerware etc.). Die Top-Qualität wird nach der Sortierung in inländischen Second-Hand-Läden verkauft, Ware guter und mittlerer Qualität geht nach Osteuropa und in den außereuropäischen Raum. Durch die sinnvolle Verwertung werden die gesammelten Altkleider als Wirtschaftsgut und als Rohstoff auf einen guten Weg gebracht. Die Sammlung, Sortierung und Verwertung von Altkleidern entlastet die Restmülltonne, stärkt die Kreislaufwirtschaft und schafft nicht zuletzt Arbeitsplätze im Bezirk Hartberg. Danke für Ihren Beitrag zur getrennten Sammlung! Für nähere Informationen stehen Ihnen die Gemeindemitarbeiter und die Abfallberater des Abfallwirtschaftsverbandes Hartberg unter der Tel /65456 gerne zur Verfügung.

9 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 9 Hochzeit: Die Klima- und Energie-Modellregion Vorau ist Teil einer österreichweiten Initiative des Klima- und Energiefonds, zu der sich mittlerweile 106 Regionen oder 2,5 Mio Personen angeschlossen haben. Die 5 Gemeinden der Gesunden Region Vorau haben dieses Projekt ins Leben gerufen, damit wir langfristig unsere Energie durch beispielsweise Sonne, Holz und Wind regional bereitstellen können und dadurch einen wichtigen Schritt in Richtung einer lebenswerten Vorauer Umwelt setzen. Über die Gemeinden soll somit die Nutzung von regionaler Energie, das Sparen von Energie und regionale Wertschöpfung forciert werden, indem mit Hilfe von 12 mitwirkenden Firmen und Institutionen 14 konkrete Maßnahmen seit Anfang 2013 umgesetzt werden und dadurch der Wirtschaftsstandort Vorau zukünftig erhalten und gefestigt wird. Diese Firmen stellen ihr Know-how und ihre Zeit kostenlos für Anfragen aus der Bevölkerung sowie für konkrete Umsetzungsvorhaben zur Verfügung. In diesem Zusammenhang sind in den nächsten Wochen konkrete Maßnahmen mit Firmen aus der Region Vorau geplant: 1. Gründung von Einkaufsgemeinschaften und Umsetzung von Photovoltaikanlagen 2. Maßnahmen von energieeffizientem Bauen Umsetzung Neubau sowie Altbausanierung 3. Optimierung von Heizungsanlagen und Stromsparen Fragen Sie nach, es zahlt sich aus! Das durchschnittliche Einsparpotential im Raum Vorau liegt pro Haushalt bei ca. 600 Euro im Jahr ohne große Investitionen, mit größeren Sanierungsmaßnahmen noch wesentlich höher. Informationen zum Projekt und allen Projektpartnern: Putz Johannes u. Sabine, geb. Rechberger Geburten: Clemens Klampfl Eltern: Alexandra Klampfl und DI Peter Kerschenbauer Timea Gaugl Eltern: Dr. Daniela Gaugl und DI (FH) Ernst Reiterer Emely Kandlbauer Eltern: Maria und Erhard Kandlbauer

10 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 10 Veranstaltungen Terminankündigung Hauptschule: Die offizielle Eröffnung und Einweihung der generalsanierten Hauptschule Vorau findet voraussichtlich am Freitag, den 27. September 2013, ab 9.00 Uhr, statt. Die Bevölkerung ist zur Teilnahme an dieser Feier und zum Tag der offenen Schultür sehr herzlich eingeladen. Im Bild: Martin Spitzer mit seiner Harmonika; von li n. re.: 1. Reihe sitzend: Agnes Ehrenhöfer, Johann Waldl, Johanna Spitzer, Pfarrer Ottokar Gremsl, Anna Feldhofer, Maria Holzer, Alois Mogg 2. Reihe stehend: Pfarrer Lukas Zingl, GR Gerhard Kainz, Martha Ressl, Kamilla Graf, Rosina Zeiringer, Mathilde Ingruber, SB-Obmann Alois Müller, Vizebgm. Herbert Spitzer, Bgm. Bernhard Spitzer Die Marktgemeinde Vorau ehrte Geburtstagsjubilare Am Samstag, 6. April, ehrte die Marktgemeinde Vorau wiederum die Geburtstagsjubilare bei einer gemeinsamen Feier im Gasthof Kutscherwirt. Alle Geburtstagskinder, die einen halbrunden oder runden Geburtstag (ab 75) feierten, waren zu dieser Feierstunde eingeladen. Für die musikalische Begleitung sorgten wieder die zwei bereits bewährten Harmonikaspielern Martin Spitzer und Lukas Ganster. Bgm. Spitzer freute sich über die zahlreichen Teilnehmer bei dieser gemütlichen und geselligen Feier. 85. Sophie Markfelder 85. Franz Pöllabauer 90. Anna Kandlbauer (Sr. Rita) Vorauer Gaudi Beachvolleyball Turnier WANN: Sa, 29. Juni 2013 WO: 3 Tannenbad Vorau, Beachplatz BEGINN: 11 Uhr Anmeldung: bis spätestens 26. Juni unter 0650/ oder am Badbuffet Teilnahmebedingungen: 4 Personen pro Mannschaft Mind. 1 weibliche Spielerin/Mannschaft Keine VereinsspielerInnen Nenngeld: 16,- pro Mannschaft Hauptpreis: 120, und weitere Sachpreise 3. Spirituelle Wanderung HACKHOFERWEG VORAU - FESTENBURG Barocke Bilder und stille Landschaften Wir begeben uns auf die Spuren unseres Stiftsmalers Johann Cyriak Hackhofer. Wir folgen seinem Lebenswerk von der Ausgestaltung des Chorherrenstiftes Vorau, hin zum große Deckenfresko in der Marktkirche in Vorau (1708), den Himmel- und Hölle- Ölbildern in der Pfarrkirche von Mönichwald und zu seinem Meisterwerk, den Kapellen mit der Leidensgeschichte Jesu und dem Deckenfresko in der Katharinenkirche zu Festenburg (1709). Gehzeit ca. 4 Stunden (Rücktransport von Festenburg ist möglich - bitte Platz reservieren) Termin: Samstag, 6. Juli 2013 Start: Uhr vor der Mariensäule des Chorherrenstiftes Vorau Anmeldung: Bildungshaus Stift Vorau: Tel: 03337/2815 Anmeldeschluss: Freitag, 28. Juni Johanna Pöltl-Bala Himmel in der Sakristei des Chorherrenstiftes (Hackhofer) Marktkirche

11 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 11 Kulturreferat der Marktgemeinde Vorau Kabarett 2013/2014 Ein herzlichster Dank gilt allen BesucherInnen des diesjährigen Kabarettabends mit Klaus Eckel und Günther Lainer und ihrem Erfolgsprogramm 99. Mit dem Resümee ein überwältigendes und begeistertes Publikum verließen auch die Künstler die gesunde Region Vorau. Ein herzlicher Dank gilt auch allen, die diese Veranstaltung mit Rat und Tat unterstützt haben (Aufbauhelfer, Gemeindebedienstete, Gh. Kutscherwirt). Angespornt und motiviert durch das Interesse, konnte das bekannte Duo, Kernölamazonen mit dem Programm Jagdlust für den engagiert werden. Das Kulturreferat der Marktgemeinde Vorau unter der Leitung von GR Eva und Andreas Geier, würde sich freuen, Sie auch beim 3. Vorauer Kabarettabend willkommen heißen zu dürfen! Nach dem großen Erfolg aus dem letzten Jahr mit der Rekordteilnehmerzahl von knapp 400 TeilnehmerInnen geht der Kraftspendelauf am 14. September in die 12. Auflage, jedoch mit neuer Namensgebung und ein paar Veränderungen. Das überarbeitete Konzept von Hauptorganisator Mag. Patriz Pichlhöfer lässt sich mit den folgenden Schlagwörtern beschreiben: Freude an Bewegung - Gesundheit - Gemeinschaftserlebnis - soziales Engagement. Nähere Informationen zur Veranstaltung sind auf der Homepage (www.vorau.at) bzw. im neugestalteten Folder, ab Anfang Juli, nachzulesen. Open Air Kino im Freilichtmuseum (Kino im Museum): Erstmalig gibt es in Vorau am 17. August 2013 ein Open Air- Kino im Freilichtmuseum Vorau, organisiert vom Kulturreferat der Marktgemeinde Vorau in Zusammenarbeit mit dem Team des Freilichtmuseums. Es wird eine Nachmittagsvorstellung um ca. 15:00 Uhr für Kinder mit dem Film YOKO geben. Als Pia eines Tages in ihrem Lieblingsversteck, einem Baumhaus, ein weißes, zotteliges Tier entdeckt, ist sie total aufgeregt. Was oder besser wer ist das? Yoko ist nämlich weder Hund noch Affe sondern ein kleiner, weißer Yeti aus dem Himalaja mit mystischen Fähigkeiten! (Quelle: Um cirka 20:00 Uhr wird der Film Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott zu sehen sein. Horst kassiert seit zwei Jahren die Pension seiner verstorbenen Oma, um sich das Leben ein bisschen zu erleichtern. Das wäre alles kein Problem, bis sich ein Lokalpolitiker ansagt, um der betagten Jubilarin zum Geburtstag zu gratulieren. Das Kulturreferat der Marktgemeinde Vorau freut sich, Sie im Freilichtmuseum Vorau willkommen heißen zu dürfen. Erleben Sie unvergessliche cineastische Momente vor der herrlichen Kulisse des Museums. Veranstaltungen Juli - September 2013 J u l i So 07. Juli Priesterjubiläum Propst Gerhard Stift Stiftskirche So 07. Juli Museumsfest Freilichtmuseum Freilichtmuseum Juli Kindersportwoche Mag. Patriz Pichlhöfer Sa 13. Juli Sternwallfahrt des Dekanats Dekanat Stiftskirche So 14. Juli Gottesdienst mit PrennheisS Pfarre Stiftskirche So 14. Juli Frühschoppen ÖVP, Senioren, Frauen Stiftsgärten Do 18. Juli Griechischer Abend Vorauerhof Griesplatz So 21. Juli Orgelkonzert mit Ernst Wally Stift Stiftskirche So 28. Juli Feuerwehrfrühschoppen FF Vorau Rüsthaus Vorau 10.00

12 Vorauer Gemeindenachrichten Folge 101, Juni 2013 / Seite 12 Veranstaltungen Juli - September 2013 A u g u s t Sa 03. Aug. Kirtag Markt Vorau 03. u. 04. Aug. Vereineturnier Frühschoppen TUS Fußball Sportplatz Vorau So 04. Aug. Grillfest Bauernbund Puchegg Bauhof Puchegg Fr 09. Aug. Wie aus passiven Zuckerkranken aktive Diabetiker werden Aktive Diabetiker Ref: Hr. Marek Gh Kutscherwirt So 11. Aug. Frühschoppen Gh. Eiselt Gh Eiselt Mi 14. Aug. Countryfest Vorauerhof, Kuchlbauer Kring Do 15. Aug. Festakt 850 Jahre Stift Vorau Patrozinium der Stiftskirche Pfarre Stift Stiftskirche Do 15. Aug. Hoffest Gh Brennerwirt Sa 17. Aug. Kino im Museum - Kino im Freien Kulturreferat der MGde u. Freilichtmuseum Freilichtmuseum Vorau So 18. Aug. Frühschoppen Sparverein Bärenhöhle Chrizzly s Hütte Fr 23. Aug. Bundesseniorenwallfahrt Seniorenbund Stiftskirche Aug. 16. Motorradtreffen Zwoa Radl Verein Graue Panther Kring ab 16 ganztag Fr 23. Aug. Augustinus-Festival Feierliche Vesper Stift Stiftskirche Fr 23. Aug. Bandkonzert Rejoice Kath.Jugend Stiftsgärten Sa 24. Aug. Entenrennen SPÖ Vorau und Umgebung Brühl Grillhütte Sa 24. Aug. Tag der Mitarbeiter des Stiftes u. der Pfarren des Dekanats Stift Stiftskirche Festzelt Sa 24. Aug. Augustinus-Festival: Chor-/ Brass-/ Orgelkonzert Stift Marktgemeinde Vorau Stiftskirche Festzelt So 25. Aug. 31. Aug. 01. Sept. AUGUSTINISONNTAG Festgottesdienst Pfarr- und Augustinusfest Pfarre Stift Stiftskirche - Stiftsgärten 2 Tage Landjugendfest Landjugend Vorau Eishalle Vornholz ganztag So 01. Sept. Ägidi-Sonntag Patrozinium der Marktkirche S e p t e m b e r Pfarre Marktkirche So 08. Sept. Blumenkorso Blumenstraße Strallegg Sept. Pferdefest Pferdetreffen mit 2. Schachener Eselrennen RC Pferdefreunde Vorau Stadel Vereinsgelände Sa 14. Sept. 12. Kraftspendelauf Marktgemeinde Vorau Schulparkplatz So 15. Sept. Kreuzsonntag: Prozession Pfarre Von der Marktzur Kreuzkirche Sa 21. Sept. Finale d. Österreichcups d. AAA Bogenschützen Vorau Schachen Vereinsgel. So 22. Sept. Sturmfest Crizzly s Hütte Sept 06. Okt Heurigentage Gh Brennerwirt So 29. Sept. Reinberg Sonntag Pfarre Reinbergkirche Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: Marktgemeinde Vorau, 8250 Vorau, Rathaus (gleichzeitig Verlagsort); Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister Mag. Bernhard Spitzer; Redaktion: Franz Haupt, 8250 Vorau, Rathaus; Fotos: Wenn nicht namentlich genannt: F. Haupt, J. Pfleger, privat Layout: Pressebüro Josef Pfleger, 3580 Horn, Hangsiedlung 7, 02982/39 65; Druck: Die Vorauer Gemeindenachrichten dienen der Information der Bürgerinnen und Bürger bezüglich der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Aktivitäten, erreichten Ziele und Vorhaben der Marktgemeinde Vorau, Steiermark.

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 04/2013 Mitterdorf, am 05.April 2013 Muttertagsausflug Zum Muttertagsausflug

Mehr

P R O T O K O L L. ö f f e n t l i c h e S I T Z U N G d e s G E M E I N D E R A T E S

P R O T O K O L L. ö f f e n t l i c h e S I T Z U N G d e s G E M E I N D E R A T E S G EMEINDE NEU STIF T INNERMANZ ING A - 3052 Innermanzing, Däneke-Platz 3, Bezirk St. Pölten Land, NÖ P R O T O K O L L Nr. GR20110712Ö über die ö f f e n t l i c h e S I T Z U N G d e s G E M E I N D E

Mehr

Die Präsentation hatte die wichtigsten Ereignisse seit der Bürgermeisterwahl im Mai 2011 zum Inhalt.

Die Präsentation hatte die wichtigsten Ereignisse seit der Bürgermeisterwahl im Mai 2011 zum Inhalt. GEMEINDE HALBTURN 3. Juli 2012 MITTEILUNG DES BÜRGERMEISTERS Liebe Halbturnerinnen und Halbturner! Bgm. Markus Ulram Am 22. Juni 2012 fand die Gemeindeversammlung statt, zu der alle Halbturnerinnen und

Mehr

GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON VERHANDLUNGSSCHRIFT

GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON VERHANDLUNGSSCHRIFT GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON 0 8412 Allerheiligen bei Wildon 240 Telefon: 03182/8204-0 Fax: 03182/8204-20 Email: gde@allerheiligen-wildon.at Infos unter: www.allerheiligen-wildon.at VERHANDLUNGSSCHRIFT

Mehr

Beschlüsse und Ergebnisse (gem. 35 Abs. 2 K-AGO)

Beschlüsse und Ergebnisse (gem. 35 Abs. 2 K-AGO) Gemeinderat 18. September 2015 1 Beschlüsse und Ergebnisse (gem. 35 Abs. 2 K-AGO) über die Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Lavamünd am Freitag, den 18. September 2015, im Sitzungssaal der Marktgemeinde

Mehr

GEMEINDE GERERSDORF. Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT. am Dienstag, 16. November 2010

GEMEINDE GERERSDORF. Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT. am Dienstag, 16. November 2010 GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT über die Sitzung des GEMEINDERATES in Gerersdorf Gemeindeamt. Beginn der Sitzung: 20.00 Uhr Ende der Sitzung: 21.13

Mehr

VERHANDLUNGSSCHRIFT über die ordentliche S I T Z U N G des GEMEINDERATES

VERHANDLUNGSSCHRIFT über die ordentliche S I T Z U N G des GEMEINDERATES Gemeinde Sitzenberg-Reidling VERHANDLUNGSSCHRIFT über die ordentliche S I T Z U N G des GEMEINDERATES am Dienstag, den 21. Juni 2011 im Gemeindeamt, Leopold Figl Platz 4,3454 Sitzenberg-Reidling Beginn:

Mehr

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L Rappottenstein, am 09.12.2013 über die öffentliche bzw. ab TOP 14 nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 05/2014 Mitterdorf, am 06. Mai 2014 EU Wahl 2014 Am Sonntag, dem 25. Mai 2014

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

Ihre Gemeinde gewinnt.

Ihre Gemeinde gewinnt. Erzeugen Sie solar-strom. Ihre Gemeinde gewinnt. 1 Sonnenstrom ist unsere leidenschaft! Nach rund 500 realisierten Photovoltaik-Anlagen sind wir für Sie der perfekte Projektpartner zum Thema Energie und

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Kreissparkasse Heilbronn Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Bewerbungsformular innen liegend oder online unter www.buergerpreis-hn.de Kontakt Kreissparkasse Heilbronn Marion

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Suche. Aktuell» Galerie: Bilder und Berichte» April 2015» 20.04.2015, Mooskirchner

Suche. Aktuell» Galerie: Bilder und Berichte» April 2015» 20.04.2015, Mooskirchner Gemeinde Mooskirchen: 20.04.2015, Mooskirchner "Frühjahrsputz" - dank vieler Fr... Seite 1 von 23...der Garten vor Graz Suche Menü Schriftgröße: A A A Marktgemeinde Mooskirchen...der Garten vor Graz Marktplatz

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

Einladung. hiermit laden wir Sie zur 3. Sitzung der Gemeindevertretung Uckerfelde

Einladung. hiermit laden wir Sie zur 3. Sitzung der Gemeindevertretung Uckerfelde i Amt Gramzow - Der Amtsdirektor - Amt Gramzow, Poststraße 25, 17291 Gramzow Gramzow, den 24.03.2016 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit laden wir Sie zur 3. Sitzung der Gemeindevertretung

Mehr

1 Million 33 tausend und 801 Euro.

1 Million 33 tausend und 801 Euro. Gemeinderat 24.02.2011 19.00 Uhr TOP 7 / Haushalt Stellungnahme der CDU-Fraktion Sperrfrist: Redebeginn, es gilt das gesprochene Wort. Als ich den Entwurf des Haushaltes 2011 gesehen habe, bin ich zunächst

Mehr

Marktgemeinde Absdorf Bez. Tulln/NÖ, 3462 ABSDORF, Hauptplatz 1 02278/2203 - Fax /2203-15 E-Mail: marktgemeinde@absdorf.gv.at

Marktgemeinde Absdorf Bez. Tulln/NÖ, 3462 ABSDORF, Hauptplatz 1 02278/2203 - Fax /2203-15 E-Mail: marktgemeinde@absdorf.gv.at Marktgemeinde Absdorf Bez. Tulln/NÖ, 3462 ABSDORF, Hauptplatz 1 02278/2203 - Fax /2203-15 E-Mail: marktgemeinde@absdorf.gv.at Lfn.Nr.8/2015 Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT über die Sitzung des GEMEINDERATES

Mehr

P R O T O K O L L. über die Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, den 3.6.2015 um 19.00 Uhr im Gemeindeamt Petronell-Carnuntum

P R O T O K O L L. über die Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, den 3.6.2015 um 19.00 Uhr im Gemeindeamt Petronell-Carnuntum öffentliches Protokoll 3.6.2015 Zl.: 612/2015 Pr P R O T O K O L L über die Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, den 3.6.2015 um 19.00 Uhr im Gemeindeamt Petronell-Carnuntum Anwesend: Bgm. Ingrid Scheumbauer,

Mehr

Gemeinde Berg a.i. Mitteilungen des Gemeinderates

Gemeinde Berg a.i. Mitteilungen des Gemeinderates Gemeinde Berg a.i. Mitteilungen des Gemeinderates Prüfung der Jahresrechnung Während die Rechnungsprüfungskommission die Jahresrechnung der Gemeinde aus finanzpolitischer Sicht prüft, führt eine Revisionsgesellschaft

Mehr

Niederschrift. über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau. am: Montag 18. April 2011 Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Herr Georg Belian

Niederschrift. über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau. am: Montag 18. April 2011 Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Herr Georg Belian Niederschrift über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau am: Montag 18. April 2011 im: Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Beginn: Ende: Vorsitzender: Schriftführer: 19.30 Uhr 21.00 Uhr 1. Bürgermeister

Mehr

! Amtliche Mitteilung!! An einen Haushalt! Postentgelt bar bezahlt GEMEINDEBÜRGERINFORMATION NR. 11 / 2007. Inhaltsverzeichnis:

! Amtliche Mitteilung!! An einen Haushalt! Postentgelt bar bezahlt GEMEINDEBÜRGERINFORMATION NR. 11 / 2007. Inhaltsverzeichnis: ! Amtliche Mitteilung!! An einen Haushalt! Postentgelt bar bezahlt Gemeindeamt Roßleithen Pol.Bez. Kirchdorf/Krems, OÖ. A-4580 Windischgarsten Roßleithen, am 01.10.2007 TelNr.: 07562/5230, Fax 77 www.rossleithen.at

Mehr

Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015

Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015 Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015 In der o.a. Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Gratkorn wurden folgende Beschlüsse gefasst: Festlegung der Zahl der Ausschüsse

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Gemeinde Gutenbrunn. Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 05.06.2009

Gemeinde Gutenbrunn. Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 05.06.2009 Gemeinde Gutenbrunn Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 05.06.2009 Vor Beginn der Tagesordnung wurde von der ÖVP-Fraktion ein Antrag um Aufnahme von zwei weiteren Tagesordnungspunkten eingebracht und

Mehr

VERHANDLUNGSSCHRIFT. über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Vorderstoder, am 16. Juli 2007, Tagungsort: Gemeindesitzungszimmer.

VERHANDLUNGSSCHRIFT. über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Vorderstoder, am 16. Juli 2007, Tagungsort: Gemeindesitzungszimmer. Lfd. Nr. 3 Jahr: 2007 VERHANDLUNGSSCHRIFT über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Vorderstoder, am 16. Juli 2007, Tagungsort: Gemeindesitzungszimmer. Anwesende 1. ) Bgm. Retschitzegger

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Protokoll. über die 03. Gemeindevertretungssitzung am Montag, den 29.06.2015 um 20.00 Uhr im Gemeindeamt Viktorsberg

Protokoll. über die 03. Gemeindevertretungssitzung am Montag, den 29.06.2015 um 20.00 Uhr im Gemeindeamt Viktorsberg Hauptstraße 36 A-6836 Viktorsberg Tel: 05523/64712 Fax: 05523/64712-4 E-Mail gemeinde@viktorsberg.at Protokoll über die 03. Gemeindevertretungssitzung am Montag, den 29.06.2015 um 20.00 Uhr im Gemeindeamt

Mehr

Eröffnungsfest des Windparks Scharndorf West

Eröffnungsfest des Windparks Scharndorf West Eröffnungsfest des Windparks Scharndorf West Windenergie Ausweitung der Windenergienutzung in Scharndorf um 2 Windräder Vestas V112-3.0MW Strom für weitere 5.000 Haushalte Scharndorf Am Samstag den 5.

Mehr

Kindergarteneinschreibung und Tag der offenen Tür. Freie Wohnungen. Ortsbildmesse Sonntag, 4. September 2016 Kirchberg ob der Donau

Kindergarteneinschreibung und Tag der offenen Tür. Freie Wohnungen. Ortsbildmesse Sonntag, 4. September 2016 Kirchberg ob der Donau zugestellt durch Post.at Kindergarteneinschreibung und Tag der offenen Tür Sie haben die Möglichkeit Ihr Kind für das Kindergartenjahr 2016/2017 anzumelden. Die Einschreibung findet an folgendem Termin

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

Sitzungsprotokoll (14.) VIERZEHNTE SITZUNG DES GEMEINDERATES

Sitzungsprotokoll (14.) VIERZEHNTE SITZUNG DES GEMEINDERATES Sitzungsprotokoll über die (14.) VIERZEHNTE SITZUNG DES GEMEINDERATES Datum: 19. März 2013 Ort: Beginn: Ende: Vorsitz: Gemeinderatssitzungssaal des Gemeindeamtes 18.00 Uhr 18.22 Uhr Bürgermeister LAbg

Mehr

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24. Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24. Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 Rappottenstein, am 23.5.2012 P R O T O K O L L über die öffentliche bzw. ab TOP 13 nicht öffentlicher Teil der Sitzung des

Mehr

Förderungsinformationen SANIERUNGSSCHECK 2011 Thermische Sanierung privater Wohnbau Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive

Förderungsinformationen SANIERUNGSSCHECK 2011 Thermische Sanierung privater Wohnbau Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Infoblatt 1/6 Gemeinsam mehr erreichen Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Projekt zugunsten unserer Umwelt entschieden haben. Die Österreichische Bundesregierung unterstützt Sie bei diesem Vorhaben

Mehr

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5.

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5. Ausgabe September 2012 1. Auflage Vorstellung Betriebsrat Stahl Seite 2 Aktuelle Informationen Seite 4 Vorstellung Betriebsrat - Standortservice Seite 5 Wir leben Werte Seite 6 Fraktion Christlicher GewerkschafterInnen

Mehr

Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim

Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim Ein Höhepunkt, wenn nicht sogar der Höhepunkt im Jahreskalender der Fischwaidjugend ist das Jugendausbildungs-Zeltlager des Fischereiverbandes Oberbayern, das

Mehr

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 am 30. September 2015 im Sitzungssaal des Rathauses 1 TAGESORDNUNG: 1. Eröffnungsregularien

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Pressemitteilung Nr.:

Pressemitteilung Nr.: DER MAGISTRAT Pressemitteilung Nr.: Datum: 7. Januar 2015 Gute Vorsätze im neuen Jahr - Zeit für ein Ehrenamt Sie planen Ihre Zeit nach der Berufstätigkeit? Ihre Kinder sind selbständiger geworden und

Mehr

VERHANDLUNGSSCHRIFT ÜBER DIE öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates. am Montag, dem 02.03.2015 im Foyer der Bettfedernfabrik

VERHANDLUNGSSCHRIFT ÜBER DIE öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates. am Montag, dem 02.03.2015 im Foyer der Bettfedernfabrik Marktgemeinde Oberwaltersdorf Bezirk Baden, NÖ. 2522 Oberwaltersdorf Badener Straße 24 Tel. 02253/ 61000 Fax: 02253/ 61000 150 E-mail: gemeindeamt@oberwaltersdorf.gv.at www.oberwaltersdorf.at VERHANDLUNGSSCHRIFT

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Tourenoptimierung bei der Restabfallsammlung!

Tourenoptimierung bei der Restabfallsammlung! www.langenstein.at An einen Haushalt im Gemeindegebiet von Langenstein! Zugestellt durch Post.AG Entgelt bezahlt. BÜRGERMEISTER bv Für Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Gemeindeamt

Mehr

Stadterneuerung in Purgstall

Stadterneuerung in Purgstall Ergebnisse der BürgerInnenbefragung Durchführung: März 2015 Rücklaufquote: 412 Fragebögen (153 online und 259 Papier) Statistik: 44,7% weiblich, 55,3% männlich Starke Präsenz der älteren Generation: 30,5%

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Mitterkirchner Ferienkalender 2012

Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Bei uns ist was los! Der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde Mitterkirchen ist nun seit einigen Jahren aktiv. Das Ferienprogramm soll den Jugendlichen und Kindern der Marktgemeinde

Mehr

Foto: Jürgen Pletterbauer

Foto: Jürgen Pletterbauer Foto: Jürgen Pletterbauer Österreichischer Pflege- und Betreuungspreis 2015 Wir vergeben die Luise Der Österreichische Pflege- und Betreuungspreis wird verliehen Warum sollten Sie einreichen? Um das Engagement

Mehr

Marktgemeinde Steinakirchen am Forst Lfd.Nr. 6 Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT GEMEINDERATES

Marktgemeinde Steinakirchen am Forst Lfd.Nr. 6 Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT GEMEINDERATES Marktgemeinde Steinakirchen am Forst Lfd.Nr. 6 Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT über die SITZUNG des GEMEINDERATES am 29.12.2011 in Steinakirchen am Forst Beginn 17.30 Uhr die Einladung erfolgte am 22.12.2011

Mehr

GEMEINDEAMT HAUSKIRCHEN

GEMEINDEAMT HAUSKIRCHEN GEMEINDEAMT HAUSKIRCHEN Plz. 2184, Bez. Gänserndorf, NÖ Tel. 02533/8520, Fax 02533/8520 99 DVR 0431524 P R O T O K O L L Hauskirchen, 2012-02-28 über die am Dienstag, den 28. Februar 2012 abgehaltene Gemeinderatssitzung

Mehr

Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch

Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch Unterlagen für das Energieteam Checkliste: Infoabend & Energiestammtisch Schritt für Schritt zu einer gelungenen Veranstaltung Ein Informationsabend dient dazu, die Bevölkerung zu informieren und zu motivieren.

Mehr

klima:aktiv Vereinbarung

klima:aktiv Vereinbarung lebensministcrium.at klima:aktiv Vereinbarung zur Erreichung der österreichischen Klimaschutzziele im großvolumigen Wohnungsbestand abgeschlossen zwischen Bundesminister Josef Pröll und dem Osterreichischen

Mehr

1. Vorsitzender Bgm. DI Josef Mayr GR Thomas Lintner

1. Vorsitzender Bgm. DI Josef Mayr GR Thomas Lintner GR-Sitzung vom 28. Dezember 2005 Seite 1 von 6 SITZUNGSPROTOKOLL DES GEMEINDERATES VON STANS Lfd.Nr.: 446 Seite 1 Sitzungstag: Mittwoch, 28. Dezember 2005 Beginn: 19.30 Uhr Sitzungsort: Sitzungszimmer

Mehr

Die TWL Extras:»Energie und noch viel mehr!«strom Erdgas Wärme Kälte Trinkwasser Service

Die TWL Extras:»Energie und noch viel mehr!«strom Erdgas Wärme Kälte Trinkwasser Service Die Extras:»Energie und noch viel mehr!«strom Erdgas Wärme Kälte Trinkwasser Service Nr. 1 Das faire Preis-Leistungs-Verhältnis Die Extras: Energie und noch viel mehr! Nr. 2 Persönliche Ansprechpartner

Mehr

Nr. 71 März 2013. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Nr. 71 März 2013. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger Nr. 71 März 2013 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger Am 1. Januar durfte ich das Amt des Gemeindepräsidenten übernehmen. Ich habe meine neue Aufgabe in unserer schönen Gemeinde mit Freude in Angriff genommen.

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl und Direktor der Caritas OÖ Mathias Mühlberger am 11. Mai 2012 zum Thema "Familientandem" Gemeinsam geht vieles

Mehr

Tipps. Umzug. Stadtgemeinde Mistelbach. für den WOHNSITZÄNDERUNG. Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03.

Tipps. Umzug. Stadtgemeinde Mistelbach. für den WOHNSITZÄNDERUNG. Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03. Stadtgemeinde Mistelbach Tipps für den Umzug WOHNSITZÄNDERUNG Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03.2012 09:10:59 Tipps für den Umzug.indd 2 07.03.2012 09:10:59 Liebe Mitbürgerinnen,

Mehr

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN Newsletter Mai 2015 (1) Inklusive Stadtführungen Anlässlich des Europäischen Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung organisierten wir Inklusive Stadtführungen. Begeisterte Teilnehmer

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Familien stärken. Zukunft sichern.

Familien stärken. Zukunft sichern. Familien stärken. Zukunft sichern. In Kooperation mit: Das Audit familienfreundlichegemeinde vereint zwei wichtige Säulen unserer Gesellschaft: Familienfreundlichkeit und Mitbestimmung der Bevölkerung.

Mehr

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011 Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011 Niederschrift über die am Dienstag, dem 30. August 2011, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal

Mehr

Niederschrift über die 57. Sitzung des GEMEINDERATES WALD am 23.09.2013 im Rathaus der Gemeinde Wald - öffentlich -

Niederschrift über die 57. Sitzung des GEMEINDERATES WALD am 23.09.2013 im Rathaus der Gemeinde Wald - öffentlich - 735 Niederschrift über die 57. Sitzung des GEMEINDERATES WALD am 23.09.2013 im Rathaus der Gemeinde Wald - öffentlich - Vorsitzender: Schriftführerin: Erster Bürgermeister Bauer VAnge. Weiß Der Vorsitzende

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Gemeinderates A h o l m i n g am 23. November 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Aholming Vorsitzender: 1. Bürgermeister Betzinger Schriftführer: VR Gamsreiter

Mehr

Feuerwehr Zwischenwasser. Jahreshauptversammlung 2015 Berichtsjahr 2014. Bericht Zeugwart. Tobias ERNE

Feuerwehr Zwischenwasser. Jahreshauptversammlung 2015 Berichtsjahr 2014. Bericht Zeugwart. Tobias ERNE Feuerwehr Zwischenwasser Jahreshauptversammlung 2015 Berichtsjahr 2014 Bericht Zeugwart Tobias ERNE Seite 1 von 8 Sehr geehrte Gäste! Liebe Feuerwehrkameraden! Wieder kann ich als Zeugwart der Feuerwehr

Mehr

April 2013 Klagenfurt am Wörthersee, Österreich. Ehrenschutz: Herr Bundespräsident Dr. Heinz Fischer. Institution:...

April 2013 Klagenfurt am Wörthersee, Österreich. Ehrenschutz: Herr Bundespräsident Dr. Heinz Fischer. Institution:... Seite 1 Anmeldung 16. 19. April 2013 Klagenfurt am Wörthersee, Österreich Ehrenschutz: Herr Bundespräsident Dr. Heinz Fischer 1. Institution Institution:... Anschrift, Straße, Hausnummer:... PLZ, Ort:...

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599 Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie und schneereiche Wintersaison, viel Vergnügen beim Ski und Snowboard Fahren und würde sich freuen Euch bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen

Mehr

Richtlinien. der Stadt Sankt Augustin über die Auslobung des Beispiel Integration

Richtlinien. der Stadt Sankt Augustin über die Auslobung des Beispiel Integration Richtlinien der Stadt Sankt Augustin I N H A L T S V E R Z E I C H N I S : Seite: Präambel... 2 1 Zwecke und Ziele... 2 2 Bewerbungen und Vorschlagsberechtigung... 3 3 Auswahl des Beispiel Integration...

Mehr

Wie alles begann. Kurzkonzept erstellt von:

Wie alles begann. Kurzkonzept erstellt von: Lebensraum Wasser feiert gemeinsam mit der Marktgemeinde Arnoldstein den Weltflusstag 2012 Wie alles begann 1980 wurde am Thompson River im kanadischen Bundesstaat British Columbia eine Flussreinigungsaktion

Mehr

FÖRDERPREIS 2012 IDEE UND ENTSTEHUNG BERNARD CLEMENS 6000,- EURO FÜR DIE BESTEN ABITURIENTINNEN UND ABITURIENTEN WITTLICHER GYMNASIEN

FÖRDERPREIS 2012 IDEE UND ENTSTEHUNG BERNARD CLEMENS 6000,- EURO FÜR DIE BESTEN ABITURIENTINNEN UND ABITURIENTEN WITTLICHER GYMNASIEN IDEE UND ENTSTEHUNG Unsere Basis für Fortschritt und Wohlstand ist eine gutausgebildete Jugend. Mit dieser Einstellung, verbunden mit dem Wissen, wie wichtig Fremdsprachen sind, hat der Unternehmer Bernard

Mehr

NewsletterAusgabe 2/2013

NewsletterAusgabe 2/2013 Förderverein für ein zukunftsfähiges Melsungen e.v. Stiftung kinder- und familienfreundliches Melsungen Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder des Fördervereins für ein zukunftsfähiges Melsungen

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Bärweiler vom 07. Januar 2015 Sitzungsort: Haus am Dorfplatz Anwesend: Schriftführer/in: Es fehlen: Vorsitzender:

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Stefan Schmitt möchte dabei Thalexweiler gerne

Stefan Schmitt möchte dabei Thalexweiler gerne Unser ortsvorsteherkandidat Stefan Schmitt erfahren - kompetent - bürgernah Mit Stefan Schmitt, 50 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder und stellvertretender Direktor des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Lebach,

Mehr

Information des Bürgermeisters. 61. Sitzung des Gemeinderates vom 04. Mai 2010

Information des Bürgermeisters. 61. Sitzung des Gemeinderates vom 04. Mai 2010 Information des Bürgermeisters 61. Sitzung des Gemeinderates vom 04. Mai 2010 10. Mai 2010 Veröffentlichung an der Anschlagtafel beim Rathaus 10. Mai 2010 Veröffentlichung an der Anschlagtafel beim Rathaus

Mehr

Ressourcenbewirtschaftungsprogramm Gemeinde Schlitters. Systematische Ressourcenanalyse zur Ableitung konkreter Umsetzungskonzepte

Ressourcenbewirtschaftungsprogramm Gemeinde Schlitters. Systematische Ressourcenanalyse zur Ableitung konkreter Umsetzungskonzepte Gemeinde Schlitters HNr. 52a A-6262 Schlitters Information 16. Dezember 2015 Ressourcenbewirtschaftungsprogramm Gemeinde Schlitters Systematische Ressourcenanalyse zur Ableitung konkreter Umsetzungskonzepte

Mehr

Haushaltsrede. Oberbürgermeister Dieter Gummer. Große Kreisstadt Hockenheim. Haushaltsplan 2014. und. Mittelfristige Investitions- und

Haushaltsrede. Oberbürgermeister Dieter Gummer. Große Kreisstadt Hockenheim. Haushaltsplan 2014. und. Mittelfristige Investitions- und 17.12.2013 1 Haushaltsrede Oberbürgermeister Dieter Gummer Große Kreisstadt Hockenheim Haushaltsplan 2014 und Mittelfristige Investitions- und Finanzplanung 2014-2017 Es gilt das gesprochene Wort! - freigegeben

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Arbeitskreis GESUNDE GEMEINDE Eschenau

Arbeitskreis GESUNDE GEMEINDE Eschenau Arbeitskreis GESUNDE GEMEINDE, Jänner 2012 Seite 1 Im Jahr 2008 hat der Gemeinderat der Gemeinde einstimmig beschlossen, sich am Programm Gesunde Gemeinde zu beteiligen und mit dem Gesundheitsforum NÖ

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 12. Oktober 2015: 1. Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse: Aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung vom 21.09.2015

Mehr

Soziale Stiftungen in der Zivilgesellschaft: aktivieren kooperieren gestalten

Soziale Stiftungen in der Zivilgesellschaft: aktivieren kooperieren gestalten Foto-Dokumentation Tagung Anmeldung Soziale Stiftungen in der Zivilgesellschaft: aktivieren kooperieren gestalten Donnerstag, 13. Februar 2014, 11 16 Uhr Friedenssaal im Großen Waisenhaus Lindenstraße

Mehr

Gemeindeentwicklungsplan 2010-2015

Gemeindeentwicklungsplan 2010-2015 Vision Wir sind ein lebendiges Dorf mit bürgerschaftlichem Engagement, sozialem Zusammenhalt, nachhaltigem und energiebewusstem Handeln sowie mit einer florierenden Wirtschaft. Leitsätze Wir wollen eine

Mehr

kinderbetreuung Wir fördern Vereinbarkeit

kinderbetreuung Wir fördern Vereinbarkeit kinderbetreuung Wir fördern Vereinbarkeit Unsere Kinder in einer liebevollen Umgebung von kompetenten PädagogInnen betreut zu wissen, ist so wichtig! Es gibt eine Vielzahl an individuellen Bedürfnissen

Mehr

4. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUPREIS 2013

4. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUPREIS 2013 Liebe Freunde des österreichischen Stahlbaues! Der Österreichische Stahlbautag 2013 in der Burg Perchtoldsdorf ist ein geeigneter Rahmen für eine Verleihung eines Österreichischen Stahlbaupreises. Es sollen

Mehr

Verhandlungsschrift. über die Sitzung des Gemeinderates

Verhandlungsschrift. über die Sitzung des Gemeinderates gemeinde thannhausen email: gde@thannhausen.at, internet: www.thannhausen.at DVR-Nr.: 0095290, UID: ATU55687803 Lfd. Nr.: 5 Seite: 1 Verhandlungsschrift über die Sitzung des Gemeinderates am 03.11. 2014

Mehr

Sehr geehrte Bürgermeister, sehr geehrte ProjektpartnerInnen und BewohnerInnen der Energieregion Wechselland!

Sehr geehrte Bürgermeister, sehr geehrte ProjektpartnerInnen und BewohnerInnen der Energieregion Wechselland! Energieregion Oststeiermark + Harald Messner Betreff: WG: "Energieregion Wechselland" informiert - Wissenswertes aus der Klima- und Energiemodellregion Sehr geehrte Bürgermeister, sehr geehrte ProjektpartnerInnen

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 6 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1-10.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 6 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1-10. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G N E H M T E N - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 13. Dezember 2011 im Gemeindehaus Bredenbek von 20:00

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 329, Dezember 2015 Weihnachten, das Fest des Unterwegsseins Wie sprechen diese Worte unser Innerstes an? Unterwegssein: Besuche, Verwandte, ein paar Tage Urlaub, und

Mehr

Entschuldigt abwesend waren: Vizebgm. Karl Grabner, GR Mag. Monika Zacherl,

Entschuldigt abwesend waren: Vizebgm. Karl Grabner, GR Mag. Monika Zacherl, Gemeinde Achau Verhandlungsschrift über die SITZUNG des GEMEINDERATES am 09.06.2004 in Achau, Hauptstraße 23 Beginn 19,00 Uhr Die Einladung erfolgte am 28.05.2004 Ende 20,09 Uhr durch Kurrende Anwesend

Mehr

Kinder von 2-6 Betreuung in Mils. Schulische Nachmittagsbetreuung

Kinder von 2-6 Betreuung in Mils. Schulische Nachmittagsbetreuung Kinder von 2-6 Betreuung in Mils Schulische Nachmittagsbetreuung Unsere Kinder Diese Broschüre soll Ihnen einen Überblick über die von der Gemeinde geführten Kinderbetreuungseinrichtungen geben. Von der

Mehr

Marktgemeinde Straßwalchen Bezirk Salzburg-Umgebung - Land Salzburg 5204 Straßwalchen, Mayburgerplatz 1

Marktgemeinde Straßwalchen Bezirk Salzburg-Umgebung - Land Salzburg 5204 Straßwalchen, Mayburgerplatz 1 Marktgemeinde Straßwalchen Bezirk Salzburg-Umgebung - Land Salzburg 5204 Straßwalchen, Mayburgerplatz 1 Förderungsrichtlinien für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz Sanierungsförderung Ziel

Mehr

Medieninformation. NHT übergibt einmillionste geförderte Wohnung Österreichs

Medieninformation. NHT übergibt einmillionste geförderte Wohnung Österreichs Medieninformation NHT übergibt einmillionste geförderte Wohnung Österreichs RADFELD (11.4.2016). Die Neue Heimat Tirol (NHT) hat in Radfeld eine ganz besondere Mietwohnanlage errichtet - eine dieser 23

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: St. Ruprecht/Raab Gemeinderatswahl am..5 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN und MANDATE

Mehr

Dank, Ehre und Abschied

Dank, Ehre und Abschied Fichtenau aktuell vom 31.07.09 Dank, Ehre und Abschied Fichtenau ehrt Verdienste um die Gemeinde Neuer Gemeinderat im Amt eingesetzt Ein großer Bahnhof nahm an der feierlichen Gemeinderatssitzung vom 20.

Mehr