mysap Product Lifecycle Management im Überblick Dr. Christoph Rzehorz SAP Deutschland AG & Co. KG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "mysap Product Lifecycle Management im Überblick Dr. Christoph Rzehorz SAP Deutschland AG & Co. KG"

Transkript

1 mysap Product Lifecycle Management im Überblick Dr. Christoph Rzehorz SAP Deutschland AG & Co. KG

2 Unser Leitmotiv SAP versetzt Sie in die Lage, Ihr Unternehmen so umzugestalten, dass Sie mit Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeitern eine optimale Leistung erreichen. In unserem kontinuierlichen Streben nach erstklassigen Lösungen suchen wir die langfristige Partnerschaft mit Ihnen und bieten Ihnen die Werkzeuge, die Sie zur Steigerung Ihres Unternehmenswertes benötigen. SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 2

3 mysap Business Suite Enterprise Portal mysap Enterprise Portals SRM mysap SRM HR mysap HR SCM mysap SCM CRM mysap CRM PLM mysap PLM FIN mysap Financials BI mysap BI Exchange mysap Exchanges SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 3

4 mysap Product Lifecycle Management Design Production, Distribution Aftermarket Service Customer Relationship Management Supply Chain Management Product Lifecycle Management Erste Idee Produktauslauf Produktionsende Produktionsstart SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 4

5 Produktdatenmanagement mit mysap PLM Anforderungen an eine PLM Lösung Chancen mit mysap PLM Nutzen durch den Einsatz von mysap PLM SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 5

6 mysap PLM Mission mysap PLM ermöglicht Unternehmen! das richtige Produkt! zur richtigen Zeit! zu den richtigen Kosten auf den Markt zu bringen SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 6

7 PLM ist mehr als CAD Datenmanagement Freigabe/ Statuswechsel PDM ERP Engineering Produktion Vertrieb/Versand Service das richtige Produkt? zur richtigen Zeit? zu den richtigen Kosten? SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 7

8 PLM ist ein unternehmensweites Thema C O N T R O L L I N G Finanzen Bilanzierung Kapital Kosten Product Life Cycle Management (PLM) Engineering Produktion Vertrieb/Versand Service Maschinen Betriebsressourcen Personalressourcen R E S SO U R C EN SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 8

9 Product Life-Cycle Management das richtige Produkt: - Anforderungen, Merkmale - Umfassender Änderungsdienst (ECM/OCM) - Entwicklung in virtuellen Teams (collaboration) - Produktqualität -... zur richtigen Zeit: - Projektplanung des gesamten Lebenszyklus - Projektdurchführung (Umgang mit Änderungen) - Planung in virtuellen Teams... zu den richtigen Kosten: - Optimaler Einsatz eigener Betriebsmittel - Kostenkontrolle über den gesamten Lebenszyklus - Umgang mit Gefahr- und Betriebsstoffen -... Life-Cycle Data Management Asset Life-Cycle Management Program and Project Management Life-Cycle Collaboration and Analytics Quality Management Environment, Health and Safety SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 9

10 Produktdatenmanagement mit mysap PLM Anforderungen an eine PLM Lösung Chancen mit mysap PLM Nutzen durch den Einsatz von mysap PLM SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 10

11 Product Lifecycle Management (PLM), Edition 2003 Life-Cycle Data Management Document Management Product Structure Management Recipe Management Integration Change and Configuration Management Asset Life-Cycle Management Technical Assets Management Preventive and Predictive Maintenance Maintenance Execution Work Clearance Management Program and Project Management Project Planning Project Execution Interfaces Program Management Life-Cycle Collaboration and Analytics Design Collaboration Collaborative Project Management Quality Collaboration Analytics Enterprise Portal Content Quality Management Audit Management Quality Control Quality Improvement Environment, Health and Safety Basic Data and Tools Product Safety Hazardous Substance Management Dangerous Goods Management Waste Management Industrial Hygiene and Safety Occupational Health SAP AG 2003, Product Life-Cycle Management 1

12 Product Life-Cycle Management Life-Cycle Data Management Document Management Product Structure Management Recipe Management Integration Change and Configuration Management Version Management (S8) Document Vaulting (S8) Integrated Viewing (S8) Document Distribution (S8) Status Management (S8) Document Conversion (S8) Product Designer (S8) Material Management (S8) BOM Management (S8) Routing Management (S8) Variant Configuration (S8) Document Structure Management (S8) Classification (S8) Product Formulation and Recipe Development (S8, S143) Basic Data and Tools (S8, S143) Multilevel Recipe Management/Scale Up (S8, S143) Trial Management CAD Integration (P103, S7) Office Integration (S8) PDM Integration (S8) GIS Integration (P106) SCADA Integration (P28) DMF Integration (S7) Data Replication (S8) Change Notification/Claim Management (S8) Engineering Change Management (S8) Order Change Management (S8) Configuration Management (S8) Integration with CRM (S8) Integration with SCM (S8) EasyDMS Interface (S8) Integration with SRM (S25, S140) Primavera Integration () SAP Product Available SAP Product Available with Future Releases Future Focus Partner Product Available Partner Product Available with Future Releases Collaborative Business Map Available Sxx, Vxx, Bxx SAP Product & Service Pxx Partner Product For more information see: SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 12

13 Lifecycle Data Management Design Engineer BOM Engineer CAD Frühe SAP PLM Konstruktionsphasen CAD TDM CAPE Time Management SAP ERP Time Management Project Manager Process Planner SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 13

14 Product Designer: Von den Anforderungen zum Produkt Merkmal und Anforderungsstruktur Funktionale Struktur Konzept- und Design Struktur Produkt Struktur Erste Produktidee Produktionsstart SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 14

15 Erweiterte Produktstrukturen Notebook Konzept struktur Notebook Freigabe Merkmal und Anforderungsstruktur Designstruktur Notebook op Weight Life Technology Design CPU Memory enthält Dokumente über Anforderungen und Merkmale Zuordnung zur Konzept- oder Designstruktur möglich Konzeptstruktur enthält alle Alternativen Endgültige Konzeptalternative wird freigegeben für Design Kann Fertigungshinweise enthalten Design Struktur enthält die freigegebene Konzeptalternative enthält Fertigungsinformationen SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 15

16 Product Designer: Gelegenheitsanwender SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 16

17 Product Designer: Power User SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 17

18 Product Life-Cycle Management Asset Life-Cycle Management Technical Assets Management Preventive and Predictive Maintenance Maintenance Execution Work Clearance Management Structuring Technical Assets (S8) Serial Number Management (S8) Classification (S8) Change Management (S8) Variant Configuration (S8) Material Management (S8) BOM Management (S8) Document Management (S8) Approvals (S8) Warranty Management (S8) Management of Production Resource Tools (S8) Counter and Measurement Readings (S8) Interfacing Industry-Specific Systems (GIS, SCADA, CAD) (S8) Connecting Technical and Commercial Assets (S8) Fleet Management (S8) Time- and/or Performance-Based Preventive Maintenance (S8) Condition-Based Maintenance (SCADA Integration) (S8) Condition-Based Maintenance (Calibration Inspection) (S8) Task Lists for Maintenance Planning (S8) Notification-Based Problem Handling (S8) Notification and Order Processing (S8) Mobile Asset Management (S8) Web-Based Processing (S8) Printing of Shop Papers (S8) Catalog Management (S8) Capacity and Requirements Planning (S8) Spare Parts Management (S8) Catalog Integration and E- Procurement of MRO Parts (S8) Scheduling (S8) Management of Internal and External Resources (S8) Workflow Management (S8) Maintenance Budgeting (S8) Project-Oriented Maintenance/Revisions (S8) Work Clearance Management Objects (S8, S134) Work Approvals (S8, S134) Lockout/Tagout (S8, S134) Integration with Maintenance Order Processing (S8, S134) Work Clearance Document Library (S8, S134) IT Asset Management (S8) SAP Product Available SAP Product Available with Future Releases Future Focus Partner Product Available Partner Product Available with Future Releases Collaborative Business Map Available Sxx, Vxx, Bxx SAP Product & Service Pxx Partner Product For more information see: SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 18

19 E-Service Portal: SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 19

20 3d View and Order SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 20

21 Geometrische Navigation SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 21

22 Best Practices for IT Asset Life-Cycle Management

23 Vordefinierte Prozesse Planung!Planung der IT-Kosten Beschaffung, Installation und Inventarisierung!Neubeschaffung eines PC-Arbeitsplatzes!Erweiterungsbeschaffung für einen PC-Arbeitsplatz!Neubeschaffung eines Notebook für einen Kunden Service und Support!Erfassung und Bearbeitung einer Störung am PC Abbau!Abbau eines PC-Arbeitsplatzes Abschluss!Periodenabschluss für IT-Kosten SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 23

24 Informationen über Best Practices for mysap.com Best Practices for mysap.com ist ein Softwarepaket! bestehend aus 2 CDs " 1 Add-On CD zur Installation des vorkonfigurierten Systems " 1 CD mit Dokumentation Bestellung " Partner und Kunden mit einer gültigen SAP-Software-Lizenz können über die SAP- Vertragsabteilung oder direkt über den Software Katalog auf dem Service-Marktplatz bestellen. " Möglichkeit zum Download des kompletten Softwarepakets für ausgewählte Best- Practices-Lösungen über die Download_Area des Service-Marktplatzes unter (Pfad: SAP Installations # SAP Installations # Best Practices for mysap.com). " Separate Bestellung der Dokumentations-CD ist auch ohne Software-Lizenz über den Knowledge Katalog auf dem Service-Marktplatz möglich. Allgemein verfügbar Kostenlos! SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 24

25 Product Life-Cycle Management Program and Project Management Project Planning Project Execution Interfaces Program Management Project Structures (S8) Confirmation (S8) Open Project System (S8) Portfolio Management (S8) Project Builder and Project Planning Board (S8) Project-Oriented Procurement/Production (S8) Collaborative Project Management (S141) Evaluating Strategic Product Developments (S8) Resource Planning/Workforce Planning (S8) Documents (S8) Costs (S8) Revenues (S8) Budget (S8) Scheduling Functions (S8) Claim Management (S8) Payments (S8) Project Progress (S8) Progress Tracking (S8) ProMan (S8) Project Information System (S8) Balanced Scorecard (S8, S12) Scenario Simulation (S8) Life-Cycle Planning (S8) Life-Cycle Costing Actuals (S8) SAP Product Available SAP Product Available with Future Releases Future Focus Partner Product Available Partner Product Available with Future Releases Collaborative Business Map Available Sxx, Vxx, Bxx SAP Product & Service Pxx Partner Product For more information see: SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 25

26 Project Builder Projekt Bearbeiten Springen Zusätze Einstellungen System Hilfe aktuelles Projekt Projektstruktur: Identifikation Projekt E-1145 Identifikation und Sichtenauswahl PSP-Element Detail Übersicht(en) Konstruktion Übersichten zum markierten Objekt Grunddaten Termine Zuordnungen Steuerung Benutzerfelder Verwaltu... markiertes Objekt Vorlagen: Identifikation Einzelne Objekte Projektdefinition PSP-Element Netzplan Vorgang Vorgangselement Materialkomponente Meilenstein PS-Text Dokumente Projektart Priorität Systemstatus FREI Zuständigkeiten Verantwortlich Antragsteller Verantw.KoStl Anford.KoStl AnfordBuchKreis Arbeitsvorrat und Vorlagen Kurzident. ProjVerdichtung Operative Kennzeichen Planungselement Kontierungselement Fakturierungselement Dispo-PSP-Elem. Detailbild zum markierten Objekt SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 26

27 Strukturierung von Projekten im Projectbuilder SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 27

28 Hierarchiegrafik eines Projektplans SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 28

29 Ablauf $ Netzplanterminierung nach Projektmanagementstandards $ Die Terminierung wirkt sich auf die Kosten- und Ressourcenplanung aus Idee & Konzept Planung & Genehmigung Projektdurchführung Abschluss SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 29

30 Inteaktive Planung von Projekten SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 30

31 Dokumente $ Produktdaten- und Dokumentenmanagement $ Integrierte Anzeige/Bearbeitung MS-Office CAx-Viewer Beliebige Datei... (i.e. MS-Project) Dokumenteninfosatz Produktdatenund Dokumentenmanagement $ Flexible Suche/E-Publishing Idee & Konzept Planung & Genehmigung Projektdurchführung Abschluss SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 31

32 Dokumente im Projektplan SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 32

33 Personal Projektteam Einzelne Personen Arbeitsplatz Projektorganisation Arbeitsverteilung $ Bildung eines Projektteams durch Zuordnung der Projektorganisation $ Kapazitätsplanung für Vorgänge über Arbeitsplätze $ Arbeitsverteilung auf der Ebene einzelner Personen Idee & Konzept Planung & Genehmigung Projektdurchführung Abschluss SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 33

34 Zuordnung von Personen zu Tätigkeiten SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 34

35 Projektplantafel Starten von Geschäftstransaktionen Anzeige des Projektes als Gantt-Diagramm Spezielle Übersichten auf Abruf SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 35

36 Kapazitätsübersicht (Histogramm) SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 36

37 Product Life-Cycle Management Life-Cycle Collaboration and Analytics Design Collaboration Collaborative Project Management Quality Collaboration Analytics Enterprise Portal Content Hierarchical Structuring (S140) Authorization Concept (S140) Document Versions (S140) Document Handling (S140) Back-End Integration (S140) Notifications (S140) Meetings/WebEx Integration (S140) Redlining/Markup (S140) Data Sheet Handling (S140) Work Areas/Competitive Scenarios (S140, S6) Status Management (S140) Distributed Content Server Support (S140) Templates (S141) Team (S141) Phases (S141) Quality Gates/Milestones (S141) Tasks (S141) Scheduling (S141) Interactive Bar Chart (S141) Checklists (S141) Documents (S141) Object Links (S141) Confirmation (S141) Approval and Digital Signature (S141) Control Plan (S141) Quality Certificate for Delivery (S8) Recording Inspection Results on the Web (S8) Exchanging Quality Certificate Data (S8) Request to Deviate from Specification (S8) Product Design Optimization (S8) Project Information System (S8) Quality Information System (S8) Reporting and Asset Information System (S8) Asset Business Content in SAP BW (S8) Web Reporting using the SAP Business Information Warehouse (S8) Environment, Health and Safety (S125) Business Package for Assets (P248) Business Package for Products (P248) Business Package for Projects (P248) Business Package for Collaboration by cfolders (P248) Portal Content for QM (P248) Portal Content for EH&S (P248) Integration of Enterprise Portal Knowledge Management (P248) Large File Handling (S140) SAP Product Available SAP Product Available with Future Releases Future Focus Partner Product Available Partner Product Available with Future Releases Collaborative Business Map Available Sxx, Vxx, Bxx SAP Product & Service Pxx Partner Product For more information see: SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 37

38 Herausforderung moderner Unternehmen Customer Distributor OEM Subcontractor INTERNET EDI Contract Manufacturer MS Excel Parts Provider Raw Material SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 38

39 Strukturieren! Anlage von Projektvorlagen zur methodischen Absicherung des Entwicklungsprozesses SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 39

40 Strukturieren! Anpassung an unterschiedliche Erfordernisse durch flexible Projektstrukturen! Definition von Entwicklungsphasen und Festlegung von Phasenergebnissen in Form von Checklisten SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 40

41 Strukturieren! Planung von Abnahmen (sogenannte Quality Gates) zur Absicherung des Projektfortschritts! Aufgaben mit Eigenschaften wie Dauer, Verantwortliche und Anordnungsbeziehungen SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 41

42 Struktur Project Team Project Definition Phase 1 Phase 2 Phase 3 Check List Check List Check List % Punkt 1 % Punkt 1 % Punkt 1 % Punkt 2 % Punkt 2 % Punkt 2 % Punkt 3 % Punkt 3 Aufgabe Aufgabe Aufgabe Aufgabe Aufgabe PROCESS A Aufgabe Aufgabe PROCESS B Aufgabe Aufgabe Start Quality Gate Quality Gate End SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 42

43 Terminierung! Bearbeitung von Terminen und Verknüpfungen in der graphischen Sicht! Manuelle oder systemgestützte Terminierung von Phasen und Aufgaben! Top Down Terminierung, Ermittlung und Anzeige des kritischen Pfades SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 43

44 Projekt Team Rolle definieren Zuordnen Person zur Rolle Aufgabe zuordnen? Suchen nach qualifizierten Personen SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 44

45 Ressourcen! Rollenzuordnung mit integrierter Suchfunktion basierend auf den Qualifikationen! Flexible Ressourcenplanung je nach Verfügbarkeit SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 45

46 Objektverknüpfung R/3 PS R/3 Planung und Zuordnung notwendiger Business-Objekte! mit Konsistenzprüfung und Suche! Visualisierung im Gantt Chart Network Inspection Plan WBS element Network activity Material Project definition Document! konsolidierte Auswertungen SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 46

47 Objektverknüpfung! Anzeige von ausgewählten Informationen aus den verknüpften Objekten! Aufruf der R/3 Anwendung über WebGui SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 47

48 Dokumente! Integriertes Dokumenten Management System! cfolders als integrierte Web-basierte Kooperationsplattform für die Zusammenarbeit in global verteilten Arbeitsgruppen SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 48

49 Collaboration Folders! Unterschiedliche Sichten! Berechtigungskonzept! Hierarchische Strukturen cfolders! Versionierung! Visualisierung und Redlining! Diskussionen! Datenblätter Real-time collaboration mit allen beteiligten Partnern SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 49

50 cfolders: Struktur & Zwei Szenarien & Collaboratives Szenario: & Ein Öffentlicher Bereich für alle Teammitglieder & Wettbewerbs- Szenario: & Zusätzliche Arbeitsbereiche für Kunden und Zulieferer mit individuellen Berechtigungen SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 50

51 Strukturobjekte & Ordnerobjekte: Neue Funktionalität mit cfolders 2.00: neue Objekttypen: Material & Stückliste & Unterordner & Dokumente & Material (neu) & Sückliste (neu) & Diskussionsforen & Datenblätter & Bookmarks & Notizen & Hierarchischer Überblick aller Ordner & Versionierung von Objekten & Vorlagenerzeugung SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 51

52 Dokumente Checkin/Checkout & Direktes Editieren aller Dateitypen, die der Frontend- Rechner unterstützt & Ausgecheckte Dokumente werden in Favoriten abgelegt & Dokumente weden während Checkin/Checkout gesperrt & Tracking von Zugriffen möglich Neue Funktionalität mit cfolders 2.00: Applet-basierter Checkin/Checkout SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 52

53 Dokumente - Redlining & Integrierter Viewer für Konstruktionsprozesse (ECL viewer) & Editieren von 2D & 3D Zeichnugsformaten (z.b.: *.dwg, *.jt)! Redlining! Markups SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 53

54 Diskussionen & Unterstützung von Disskusio-nen zwischen mehreren An-wendern & Tracking und Archivierung von Beiträgen möglich SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 54

55 Notifizierung Neue Funktionalität mit cfolders 2.00: automatische Benachrichtigung bei Statuswechsel & Unterstützung von Benachrichtigunge n zwischen Anwendern:! Aktive Mitteilungen! Automatische Erzeugung augrund von Änderungen (abonnieren) & Benachrichtigunge n auch per möglich & Tracking und Archivierung von Benachrichtigunge n möglich SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 55

56 Product Life-Cycle Management Quality Management Audit Management Quality Control Quality Improvement Supplier Audits (S1) Product Audits (S1) Process Audits (S1) Environmental Audits (S1) System Audits (S1) Assessments (S1) Stability Studies (S8) Engineering Workbench (S8) Product Structure Browser (S8) Specifications (S8) Sampling Plans (S8) Standard Operation Procedure Management (S8) Mobile Inspection using PDAs (S8) Sample Management (S8) Laboratory Integration (S8) Performing Inspections (S8) Usage Decision and Release (S8) Certificate of Analysis (S8) Statistical Process Control (S8) Problem Management (S8) Calibration of Test Equipment (S8) Quality Information System (S7) Advanced Product Quality Planning (S141) Notifications (S8) Internet Service Request (S8) Quality Manual (B14) Web Reporting using the SAP Business Information Warehouse (S7) SAP Product Available SAP Product Available with Future Releases Future Focus Partner Product Available Partner Product Available with Future Releases Collaborative Business Map Available Sxx, Vxx, Bxx SAP Product & Service Pxx Partner Product For more information see: SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 56

57 Audit Management - Der Prozess Auditkreis! Planung, Vorbereitung und Management! Durchführung! Auswertung! Bewertung! Dokumentation! Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 57

58 Auditkomponenten - Überblick Fragenliste Auditplan Auditfragenliste Audit Maßnahme Auditbericht SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 58

59 Frageliste Import / Export von Fragenlisten! SAP liefert ablaufbereites Beispiel aus ' xls + XML-Bildschirm Kopierfunktion mit Fragenlisten XML SAP Excel SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 59

60 Auditplanung: Upload der Fragenliste SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 60

61 Auditplanung Auditplanung and Terminierung! Optional mit Direktintegration in MS-Project SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 61

62 Auditdurchführung Mobile Durchführung Mobile Auditdurchführung! Download und Upload von Audits! Mobile oder internetfähige Ergebniserfassung SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 62

63 Auswertung SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 63

64 Product Life-Cycle Management Environment, Health and Safety Basic Data and Tools Product Safety Hazardous Substance Management Dangerous Goods Management Waste Management Industrial Hygiene and Safety Occupational Health Specification Management (S125) Phrase Management (S125) EH&S Expert and EH&S Easy Expert (S125) Report Generation and Report Management (S125) EH&S Web Interface (S125) Global Label Management (S125) Specification Information System (S125) Specification Management (S125) Automatic Product Composition Calculation (S125) Rule-Based MSDS Authoring (S125) Automatic MSDS Generation (S125) Global Label Management (S125) Material Safety Data Sheet Shipping (S125) EH&S Web Interface (S125) Substance Management (S125) Material Safety Data Sheet Import (S125) Rule-Based Classification (S125) Hazardous- Substance-Related Documents (S125) Release of Hazardous Materials for Purchasing (S125) Hazardous Substance Inventory (S125) Substance Information System (S125) Substance Tracking (S125) Life-Cycle Assessment/Eco- Balance (S125) Dangerous Goods Regulatory Data (S125) Dangerous Goods Classification (S125) Dangerous Goods Checks (S125) Dangerous Goods Documents (S125) Waste Basic Data Management (S125) Hazardous Waste Permit (S125) Waste Disposal (S125) Waste Inventory Management (S125) Waste Costing (S125) Work Area Data Management (S125) Work Area Pattern (S125) Work Area Integration (S125) Risk Assessment (S125) Measurement Management (S125) Document Assignment (S125) Incident/Accident Management (S125, S9) Standard Operating Procedure (S125) IHS Information System (S125) Safety Measures (S125) Health and Safety Briefing (S125, S9) Questionnaire (S125) Medical Service (S125, S9) Proposal List (S125, S9) Scheduling (S125, S9) Injury/Illness Log (S125, S9) Brief Consultation (S125, S9) Vaccination (S125, S9) Questionnaire (S125, S9) Occupational Health Documents (S125, S9) Exposure Group (S125, S9) Medical Service Accounting (S125, S9, S8) Reporting (S125, S9) First-Aider Training (S125, S9) Site Inspection (S125) SAP Product Available SAP Product Available with Future Releases Future Focus Partner Product Available Partner Product Available with Future Releases Collaborative Business Map Available Sxx, Vxx, Bxx SAP Product & Service Pxx Partner Product For more information see: SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 64

65 mysap PLM - Environment, Health and Safety EH&S bietet vollständige Geschäfts-prozesse für die Bereiche Umwelt, Sicherheit und Gesundheit Funktionsbereiche im Überblick:! Produktsicherheit, Gefahrstoffmanagement, Gefahrgutmanagement, Arbeitsschutz/ -sicherheit, Abfallmanagement, Arbeitsmedizin leichtentzündlich highly flammable facilement inflammable ätzend corrosive corrosif Testsubstance Article: Batch: D: Leichtentzündlich. Reagiert mit Wasser unter Bildung giftiger und leichtentzündlicher Ätzend. Gase. Eingeatmete ätzende Substanzen können zu einem toxischen Lungenödem führen. US: Highly flamable. Contact with water liberates toxic, highly flammable gas. Corrosive. Inhaled corrosive substances can lead to a toxic oedema of the lungs. F: Facilement inflammable. Au contact de l'eau dégage des gaz toxiques et extrêmement inflammables. Corrosif. L'inhalation de substances corrosives peut provoquer un oedème toxique pulmonaire. Vorteile:! Effektiver Umweltschutz kann Kosten senken und vor allem Risiken minimieren! EH&S integriert betriebswirtschaftliche Prozessabläufe und gesetzliche Vorgaben! Sehr effektives Kosten-Controlling! nachweisliche Einsparungen von Administrationszeit und -kosten SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 65

66 EH&S Integration Verschiedene SAP-Funktionsbereiche Personalwirtschaft Instandhaltung Prod.- planung Einkauf Verkauf Controlling Geschäftsprozessintegration Produkt sicherheit Arbeitsmedizin Arbeitsschutz Gefahrstoffhandling Gefahrgutmanagement Abfallmanagement mysap PLM Environment, Health and Safety SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 66

67 SAP EH&S als Bestandteil der logistische Kette ( Betriebsanweisungen ( Etiketten ( Lagervorschriften ( Gefährdungskataster ( Unfallabwicklung ( Anlagenwartung ( Störfallabwicklung ( Abfallkostenverrechn ung Lieferant Einkauf Produktion Produktionsplanung ( Unfallmerkblatt ( Beförderungspapi er ( SDB-Versand ( Gefahrgutprüfung ( Abfalltransport ( Abfallbegleitschei n ( Label Versand Verkauf Kunde ( Autom. Einlesen von Lieferanten- SDB ( Arbeitsplatzüberwachung ( Betriebsanweisungen ( Auskunft über Gefahrstoffe am Arbeitsplatz ( Medizinischer Dienst ( Unterweisungs- /Schulungsverwaltung ( Stoffauskunft ( Internet/Intranet- Infosystem ( Sicherheitsdaten blatt SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 67

68 mysap EH&S Gebiete Produktsicherheit Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit Grundmodul BS&T* Abfallmanagement Gefahrgutabwicklung Gefahrstoffmanagement Arbeitsmedizin *BS&T - Basic Services & Tools (Basisinstallation von EH&S) SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 68

69 Produktdatenmanagement mit mysap PLM Anforderungen an eine PLM Lösung Chancen mit mysap PLM Nutzen durch den Einsatz von mysap PLM SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 69

70 Ranking cpdm Anbieter (Quelle CIMdata) SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 70

71 Nutzenpotential Kosten: Betrieb eines Systems (Nutzer- und Berechtigungsverwaltung) Schulung Qualität: Zugriff auf konsistente Daten Fehlervermeidung durch Integration Unterstützung des gesamten Lebenszyklus Zeit: Durchgängige Prozesskette (keine Redundanzen) Vermeidung von Liegezeiten SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 71

72 Vorteile eines integrierten PLM System Funktionale Gründe! Integration verschiedener CAD/CAX Systeme! Umfassende Project- and Program Management Umgebung! Unternehmensweite Änderungsprozesse (ECM und OCM)! geografisch verteilte Systemumgebung (caching, replication)! Integriertes Workflow System! Eine Produktstruktur! 3D-Viewing innerhalb der Produktstruktur! Tiefe Integration in das ERP System! Leistungsfähiges Klassensystem Reduktion des Pflegeaufwands für Systeme und Schnittstellen Kein komplexes Integrationsszenario zwischen Team Data Manager und ERP Ein System für die Benutzer- und Zugriffsverwaltung Ein System für den gesamten Produktlebenszyklus (ERP Integration) SAP AG 2003, CeBIT 2003, B12_SAP Beraterausbildung und zertifizierung / 72

Application Map Release 2005

Application Map Release 2005 mysap Product Lifecycle Solution Map Application Map Release 2005 mysap Product Lifecycle Product and Project Portfolio Idea and Concept Development Project Planning Time and Resource Project Execution

Mehr

Next Generation Smart Items. Dr. Uwe Kubach SAP Corporate Research, SAP AG

Next Generation Smart Items. Dr. Uwe Kubach SAP Corporate Research, SAP AG Next Generation Smart Items Dr. Uwe Kubach SAP Corporate Research, SAP AG R&D Areas HW Capabilities Client-Sever Embedded Systems Peer-to-Peer Collaborative Business Items Business logic Trends From passive

Mehr

Global Transport Label - General Motors -

Global Transport Label - General Motors - SAP Customer Success Story Automotive Consulting Solutions Formulare für den Vertriebsprozess Global Transport Label - General Motors - Agenda GETRAG Corporate Group Funktionsbeschreibung Abbildungen im

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP ERP Central Component

PLM Product Lifecycle Management. SAP ERP Central Component PLM Product Lifecycle Management SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg procapacity TM Lösungsüberblick CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf Verbesserung der Kapazitätsplanung

Mehr

SLA-Überwachung mit End-toEnd Monitoring

SLA-Überwachung mit End-toEnd Monitoring SLA-Überwachung mit End-toEnd Monitoring Christian Brozinski Donnerstag, 06 Mai 2004 Inhalt SAP-SI Service Level Management End-to-End Monitoring SAP SI 2004, Quality Consulting, Christian Brozinski /

Mehr

EP Enterprise Portal. SAP ERP Central Component

EP Enterprise Portal. SAP ERP Central Component EP Enterprise Portal SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2005 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg procosting TM Lösungsüberblick CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf Optimierung der projektbezogenen

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Technology and Integration Consulting Exposé 14. Mai 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Unser Beitrag

Mehr

EC Unternehmenscontrolling. SAP ERP Central Component

EC Unternehmenscontrolling. SAP ERP Central Component EC Unternehmenscontrolling SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

QM/PM Partnerrollen HELP.BCBMTOM. Release 4.6C

QM/PM Partnerrollen HELP.BCBMTOM. Release 4.6C HELP.BCBMTOM Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

KM - Knowledge Management. SAP ERP Central Component

KM - Knowledge Management. SAP ERP Central Component KM - Knowledge Management SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM. Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG

Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM. Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG Zeit für Unternehmer/innen Zeit für Unternehmer Gestatten, mein Name ist Lenker. 2011 SAP AG. All rights

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Secure Network Communications (BC-SEC-SNC)

Secure Network Communications (BC-SEC-SNC) Secure Network Communications (BC-SEC-SNC) HELP.BCSECSNC Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

SAP Perspective. Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe

SAP Perspective. Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe SAP Perspective Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe Make Innovation Happen Basic Research Applied Research Product Development Go to Market Challenging transitions US: pre-commercial procurement &

Mehr

SAP Service Marketplace. One Source for All Your Business Needs!

SAP Service Marketplace. One Source for All Your Business Needs! SAP Service Marketplace One Source for All Your Business Needs! Agenda Zielgruppen spezifische Informationen SAP Service Marketplace Vorteile des SAP Service Marketplace Die SAP Service Marketplace Strategie

Mehr

QM - Qualitätsmanagement. SAP ERP Central Component

QM - Qualitätsmanagement. SAP ERP Central Component QM - Qualitätsmanagement SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

Remote Communications

Remote Communications HELP.BCFESDEI Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Leben und Arbeiten mit (SAP)BW. Thomas Brandt Developer, SAP AG

Leben und Arbeiten mit (SAP)BW. Thomas Brandt Developer, SAP AG Leben und Arbeiten mit (SAP)BW Thomas Brandt Developer, SAP AG Leben und Arbeiten mit (SAP)BW Thomas Brandt Developer, SAP AG Business Information Warehouse SAP AG 2003, Leben und Arbeiten mit (SAP)BW,

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Supply Chain Management Consulting Exposé 14. Mai 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf

Mehr

Solution Password Reset Self Service

Solution Password Reset Self Service Solution Password Reset Self Service V1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Verwendung... 2 2 Funktionsumfang... 2 2.1 Prozessbeschreibung... 2 2.2 Mehrsprachigkeit... 3 3 Systemvoraussetzungen und Installation...

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Internationale ERP Programme Consulting Exposé 20. Mai 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf

Mehr

Kapazitätsplanung im Vertrieb

Kapazitätsplanung im Vertrieb HELP.PPCRPSD Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW

Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW Daniel Stecher CubeServ BI-Kongress 2013 / 1 Anwendungsbereiche Self-Service Analysen Dashboards Standard Reporting stummi123 / pixelio CubeServ BI-Kongress

Mehr

SRM Erweiterungen. Leistung die überzeugt. conarum GmbH & Co KG

SRM Erweiterungen. Leistung die überzeugt. conarum GmbH & Co KG SRM Erweiterungen Leistung die überzeugt. Überblick Erweiterung Sourcing Hierarchische Produktkategoriesuche F4 Hierarchiesuche für Produktkategorien Einkäufergruppenfindung Lieferantenmatrix PM Integration

Mehr

SAP Fiori Experience LEARN IT - TRY IT - USE IT! Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Thursday, February 13 th 2014, Lausanne

SAP Fiori Experience LEARN IT - TRY IT - USE IT! Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Thursday, February 13 th 2014, Lausanne SAP Fiori Experience LEAN IT - TY IT - USE IT! Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Thursday, February 13 th 2014, Lausanne Experience Hands-On Session 1. Online Demo 2. Setup of the

Mehr

Immobilienmanagement (IS-RE)

Immobilienmanagement (IS-RE) Immobilienmanagement (IS-RE) MYSAP.ROLES_S_REM Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

Entwicklung eines Infotyps (Planung)

Entwicklung eines Infotyps (Planung) Entwicklung eines Infotyps (Planung) HELP.PAXX Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

WE/RE-Kontenpflege (MM-IV-CA)

WE/RE-Kontenpflege (MM-IV-CA) WE/RE-Kontenpflege (MM-IV-CA) HELP.MMIVWERE Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

Migration nach MAXDB bei GESIS

Migration nach MAXDB bei GESIS GESIS Ehrfahrungsbericht MAXDB; Seite 1 Migration nach MAXDB bei GESIS Salzgitter, den 13.06.2006 Vorstellung der GESIS Über die Gesis 100% Tochter der Salzgitter AG Hauptsitz in Salzgitter, Büros in Mülheim

Mehr

CS Kundenservice. SAP ERP Central Component

CS Kundenservice. SAP ERP Central Component CS Kundenservice SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Business Intelligence & Analytics Consulting Exposé 21. August 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success

Mehr

Schweizer SAP Mobile Community CodeJam: Where Geeks Learn Best

Schweizer SAP Mobile Community CodeJam: Where Geeks Learn Best Schweizer SAP Mobile Community CodeJam: Where Geeks Learn Best Marcel Ritschard, Technology Marketing, SAP (Schweiz) AG Dienstag, 08. April 2014, Regensdorf AGENDA Regensdorf, 08.04.2014 13:00 13:10 Uhr

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Human Capital Management Consulting Exposé 14. Mai 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

GESAMTLÖSUNG SAP BUSINESS ONE MIT EASYPROJECT

GESAMTLÖSUNG SAP BUSINESS ONE MIT EASYPROJECT easyproject im Detail GESAMTLÖSUNG SAP BUSINESS ONE MIT EASYPROJECT DAS IDEALE KONZEPT FÜR IHRE PROJEKTKALULATION easyconcept GmbH Alle Rechte vorbehalten Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation

Mehr

SAP ERP Central Component

SAP ERP Central Component LE Logistics Execution SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

SAP Productivity Pak by RWD Adapter for SAP Solution Manager

SAP Productivity Pak by RWD Adapter for SAP Solution Manager SAP Productivity Pak by RWD Adapter for SAP Solution Manager Release 7.0 Copyright Copyright 2009 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

IYOPRO-Workflow mit SAP-Integration November 2012

IYOPRO-Workflow mit SAP-Integration November 2012 Innovative Management Solutions IYOPRO-Workflow mit SAP-Integration November 2012 Sebastian Zick Head of Competence Center BPM CubeServ Group www.cubeserv.com / 2012 / 1 Agenda Vorstellung CubeServ IYOPRO:

Mehr

Treibstoff Cloud Energie für den Mittelstand. Dietmar Meding / Leiter Geschäftsbereich SAP Business ByDesign 18. Mai 2011

Treibstoff Cloud Energie für den Mittelstand. Dietmar Meding / Leiter Geschäftsbereich SAP Business ByDesign 18. Mai 2011 Treibstoff Cloud Energie für den Mittelstand Dietmar Meding / Leiter Geschäftsbereich SAP Business ByDesign 18. Mai 2011 Der nächste Schritt in der Evolution der IT... 2011 SAP AG. All rights reserved.

Mehr

Research Priorities for the European Software Industry. Roger Kilian-Kehr, SAP

Research Priorities for the European Software Industry. Roger Kilian-Kehr, SAP Research Priorities for the European Software Industry Roger Kilian-Kehr, SAP Motivation Need of European businesses: Effective use of ICT Challenges & inhibitors today: complex ICT landscapes, hard to

Mehr

Environment, Health & Safety (EHS)

Environment, Health & Safety (EHS) Environment, Health & Safety (EHS) MYSAP.ROLES_S_EHS Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement. Dr. Olaf Grebner SAP Research Darmstadt / InfoStrom Team 12.07.2012

Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement. Dr. Olaf Grebner SAP Research Darmstadt / InfoStrom Team 12.07.2012 Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement Dr. Olaf Grebner SAP Research Darmstadt / InfoStrom Team 12.07.2012 Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement Aktuelle Trends Smartphones

Mehr

SAP unterwegs. Mobile Anwendungen powered by SAP NetWeaver. Peter Sperk Solution Sales, SAP Österreich

SAP unterwegs. Mobile Anwendungen powered by SAP NetWeaver. Peter Sperk Solution Sales, SAP Österreich SAP unterwegs Mobile Anwendungen powered by SAP NetWeaver Peter Sperk Solution Sales, SAP Österreich Fraport Business Case FRAPORT RUNS SAP. Details zum Projekt sind als Case Study verfügbar. SAP Mobile

Mehr

Document split in new G/L. Document splitting in new G/L part 2a SAP ERP SAP AG

Document split in new G/L. Document splitting in new G/L part 2a SAP ERP SAP AG Document split in new G/L Document splitting in new G/L part 2a SAP ERP SAP AG Document split with additional clearing line items IMG - Define clearing account (a). SAP AG 2004 / General Ledger in mysap

Mehr

Patch Übersicht für SAP Business One 8.81 PL11. Roll-Out Services Ecosystem & Channels Readiness Februar 2012

Patch Übersicht für SAP Business One 8.81 PL11. Roll-Out Services Ecosystem & Channels Readiness Februar 2012 Patch Übersicht für SAP Business One 8.81 PL11 Roll-Out Services Ecosystem & Channels Readiness Februar 2012 Übersicht 1/2 Die folgenden Seiten stellen eine kurze Zusammenfassung von den wichtigsten Korrekturen

Mehr

Streckenabwicklung mit Lieferplänen

Streckenabwicklung mit Lieferplänen SAP-Fachtag Automotive Consulting Solutions Streckenabwicklung mit Lieferplänen 19. Juni 2007, Hyatt Hotel, Köln Klaus Dannenberg, Lear Corporation Electrical and Electronics GmbH Matthias Müller, SAP

Mehr

Verlagsleitercockpit mit SAP Business Intelligence und SAP Enterprise Portal 6.0

Verlagsleitercockpit mit SAP Business Intelligence und SAP Enterprise Portal 6.0 Verlagsleitercockpit mit SAP Business Intelligence und SAP Enterprise Portal 6.0 Der Mehrwert für Ihr Unternehmen! Sandra Bretschneider, SAP Deutschland AG & Co. KG So sieht der Alltag für viele Benutzer

Mehr

Cloud-Lösungen vom Hype zum Trend Herausforderungen und Chancen aus der Sicht des IT-Management

Cloud-Lösungen vom Hype zum Trend Herausforderungen und Chancen aus der Sicht des IT-Management Cloud-Lösungen vom Hype zum Trend Herausforderungen und Chancen aus der Sicht des IT-Management Bert O. Schulze Sr. Director SAP Cloud Business Unit September, 2012 @BeSchulze Cloud 2010 2012 SAP AG. All

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 4.70 Release-Infrmatinen Cpyright 2002 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

ITK-Trends. Markus Stahl, Business Development Cloud Solutions 1. Dezember 2011

ITK-Trends. Markus Stahl, Business Development Cloud Solutions 1. Dezember 2011 ITK-Trends Markus Stahl, Business Development Cloud Solutions 1. Dezember 2011 Wie können die Herausforderungen von MORGEN mit einer Infrastruktur von HEUTE angegangen werden? On Premise Software Installationen

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Oswald Wieser Product Manager, SAP

Oswald Wieser Product Manager, SAP Supply Chain Event Management Oswald Wieser Product Manager, SAP Agenda! Supply Chain Management mit mysap SCM! Ausblick: Die adaptive Supply Chain! Beispiel: Supply Chain Event Management A6_Wieser 2

Mehr

Der DCOM Connector HELP.BCMIDDCOM. Release 4.6C

Der DCOM Connector HELP.BCMIDDCOM. Release 4.6C HELP.BCMIDDCOM Release 4.6C SAP A Copyright Copyright 2001 SAP A. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

System Monitoring and E2E RCA for hybris with SAP Solution Manager 7.1 SP13

System Monitoring and E2E RCA for hybris with SAP Solution Manager 7.1 SP13 System Monitoring and E2E RCA for hybris with SAP Solution Manager 7.1 SP13 Disclaimer This presentation outlines our general product direction and should not be relied on in making a purchase decision.

Mehr

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION Präambel Die COI GmbH entwickelt seit 1988 moderne, prozessorientierte Lösungen rund um die Themen Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow.

Mehr

SOPLEX CIS (Customer Information System)

SOPLEX CIS (Customer Information System) SOPLEX CIS (Customer Information System) Customer Relationship Management für SAP Soplex - Ein paar Probleme weniger Innovative SAP-Software und kompetente Beratung - dafür steht die SOPLEX. Seit mehr

Mehr

mysap ERP Technologie

mysap ERP Technologie mysap ERP Technologie Inhalt Übersicht zu mysap ERP Technische Architektur von mysap ERP Übergang zu mysap ERP Ausblick und Zeitplan Zusammenfassung und weitere Informationen SAP AG 2004, mysap ERP Technology

Mehr

SAP Easy Document Management Version 3.0 SAP AG

SAP Easy Document Management Version 3.0 SAP AG SAP Easy Document Management Version 3.0 SAP AG Agenda Überblick Funktionen Generelle Informationen SAP AG 2002, Title of Presentation, Speaker Name / 2 mysap Product Lifecycle Management Edition 2003

Mehr

Arbeitszeitblatt und HR in verteilten Systemen

Arbeitszeitblatt und HR in verteilten Systemen Arbeitszeitblatt und HR in verteilten Systemen HELP.PT-BFA Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Requirements Management for SAP Solution Manager 7.1. SAP Consulting

Requirements Management for SAP Solution Manager 7.1. SAP Consulting Requirements Management for SAP Solution Manager 7.1 SAP Consulting Risk Factor Requirements Management A Scope Creep Uncontrolled changes or continuous growth in a project's scope B Traceability No traceability

Mehr

Eine externe Meinung Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister e.v.

Eine externe Meinung Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister e.v. OGD aus Sicht der SAP als IT-Lösungsanbieter Überlegungen zur Nutzbarmachung von Anwendungen und Technologien der Verwaltungs-IT Dr. Jürgen Bender, SAP Deutschland AG & Co. KG Wien, den 4. Oktober 2012

Mehr

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated Assetwise Asset Lifecycle Information Ulrich Siegelin Agenda Was bedeutet Asset Lifecycle Information? AssetWise Technischer Überblick Positionierung von Bentley s AssetWise Einsatz und Arbeitsweise von

Mehr

CubeServ Reporting Framework. Component: Design Studio Commenting. Release 4.1.1

CubeServ Reporting Framework. Component: Design Studio Commenting. Release 4.1.1 Innovative Management Solutions CubeServ Reporting Framework Component: Design Studio Commenting Release 4.1.1 Norbert Egger 16. October 2013 www.cubeserv.com / 20123/ 1 SAP Design Studio 1.2 SDK - CubeServ

Mehr

SCM Consulting Solutions. Add-On Tools für: SAP ERP

SCM Consulting Solutions. Add-On Tools für: SAP ERP SCM Consulting Solutions Add-On Tools für: SAP ERP Überblick Dispositionsmonitor (1333018) Sicherheitsbestandssimulation (1363890) Losgrößensimulation (1363889) Prognosemonitor (1341755) Servicegrad-Monitor

Mehr

Transparenz als Voraussetzung für Verwaltungssteuerung und Rechenschaft

Transparenz als Voraussetzung für Verwaltungssteuerung und Rechenschaft Transparenz als Voraussetzung für Verwaltungssteuerung und Rechenschaft aus Sicht eines IT-Lösungsanbieters 14. Ministerialkongress, 10. September 2009, Berlin Dr. Jürgen Bender Industry Principal Geschäftsbereich

Mehr

Was hat SAP mit BWL zu tun...

Was hat SAP mit BWL zu tun... Was hat SAP mit BWL zu tun... und warum gibt es so viele SAP-Berater? Was macht SAP eigentlich? Praktische BWL! Ringvorlesung WS 2009/10 Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Was heißt...? Enterprise

Mehr

Process Management Solutions. Eckhard Behr Patrick Müller

Process Management Solutions. Eckhard Behr Patrick Müller Process Management Solutions Eckhard Behr Patrick Müller by CaRD / CaRD PLM 2008 Engineering Management VDA 4965 Identification of Potential for Development of Alternative Solutions Specification and Decision

Mehr

SAP ERP Central Component

SAP ERP Central Component CO Controlling SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2006 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

Vermessen, vermessen? Audit-Klauseln in Softwareüberlassungsverträgen

Vermessen, vermessen? Audit-Klauseln in Softwareüberlassungsverträgen Vermessen, vermessen? Audit-Klauseln in Softwareüberlassungsverträgen Nicholas Storm / Senior Legal Counsel, SAP Deutschland 17. März 2012 Public Agenda Ausgangslage Lizenz-Audit - Begriff AGB-Maßstab

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

SAP Research and MMI. Cedric Ulmer, SAP AG

SAP Research and MMI. Cedric Ulmer, SAP AG SAP Research and MMI Cedric Ulmer, SAP AG Agenda What is SAP? SAP Research programs SAP Research activities in Sophia Antipolis Multimodality related work @ SAP Research Research topics of interest Conclusion

Mehr

TechDoc in der Praxis. SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013

TechDoc in der Praxis. SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013 TechDoc in der Praxis SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013 Die DATACOPY 30 Jahre Erfahrung in der Erstellung strukturierter Publikationen Consulting, Projektmanagement, Programmierung, Support Bisher

Mehr

Nachhaltigkeitstrategie der SAP

Nachhaltigkeitstrategie der SAP Nachhaltigkeitstrategie der SAP Daniel Schmid Leiter Sustainability Operations SAP AG 25. Oktober 2010 SAP Heute 2.5 Mrd Rechungen von Versorgern pro Jahr Produktion von 32,000 Automotoren pro Tag 50 Mio

Mehr

Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten

Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten Der neue Microsoft Office SharePoint Server 2007 in der öffentlichen Verwaltung Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten Günter Thurner ECM Solution Sales Specialist Microsoft

Mehr

HELP THE WORLD RUN BETTER

HELP THE WORLD RUN BETTER Managing Risk and Compliance with SAP EHS solution Satya Narayan Sahu, SAP India October 2013 SAP s Sustainability Mission: HELP THE WORLD RUN BETTER Innovate to better manage economic, social and environmental

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

Research Field Future Manufacturing. Dr. Ralf Ackermann SAP Research, SAP AG

Research Field Future Manufacturing. Dr. Ralf Ackermann SAP Research, SAP AG Research Field Future Manufacturing Dr. Ralf Ackermann SAP Research, SAP AG SAP Manufacturing Today Manufacturing 22% of EU GNP in manufacturing, 75% of EU GDP related to manufacturing China s manufactured

Mehr

Jürgen Primsch. MaxDB & livecache Berlin

Jürgen Primsch. MaxDB & livecache Berlin MaxDB Database Technology from SAP Jürgen Primsch MaxDB & livecache Berlin SAP AG About MaxDB and livecache MaxDB at Work Summary first MaxDB is a relational database that is used for enterprise class

Mehr

PE - Veranstaltungsmanagement. SAP ERP Central Component

PE - Veranstaltungsmanagement. SAP ERP Central Component PE - Veranstaltungsmanagement SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Prozessoptimierung für die Elektromechanische Produktentwicklung. Mittwoch, 22. April 2010 Heinz Eichholzer, Dipl. Ing. FH

Prozessoptimierung für die Elektromechanische Produktentwicklung. Mittwoch, 22. April 2010 Heinz Eichholzer, Dipl. Ing. FH Prozessoptimierung für die Elektromechanische Produktentwicklung Mittwoch, 22. April 2010 Heinz Eichholzer, Dipl. Ing. FH Documentation Produktentwicklung mit steigender Herausforderung Komplexe Produkte

Mehr

SOPLEX CI FI-CA (Credit Insurance for FI-CA)

SOPLEX CI FI-CA (Credit Insurance for FI-CA) SOPLEX CI FI-CA (Credit Insurance for FI-CA) Soplex - Ein paar Probleme weniger Innovative SAP-Software und kompetente Beratung - dafür steht die SOPLEX. Seit mehr als 10 Jahren entwickeln wir moderne

Mehr

Concept Check Tool HELP.SVASACCT. Release 4.6C

Concept Check Tool HELP.SVASACCT. Release 4.6C HELP.SVASACCT Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Partnerstrategie 2005 der SAP Deutschland: Partner Engagement Model. Strategic Alliance Network SAP Deutschland AG & Co. KG

Partnerstrategie 2005 der SAP Deutschland: Partner Engagement Model. Strategic Alliance Network SAP Deutschland AG & Co. KG Partnerstrategie 2005 der SAP Deutschland: Partner Engagement Model Strategic Alliance Network SAP Deutschland AG & Co. KG Partnerstrategie der SAP Deutschland Mehr Treffer! Konkretes gemeinsames Business

Mehr

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public SAP Finanz- und Risikolösungen Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public Agenda Überblick Integrierte Finanz- und Risikoarchitektur Relevanz eines integrierten Ansatzes Innovationen und Roadmap Zusammenfassung

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Service Economics Strategische Grundlage für Integiertes IT-Servicemanagement. Dr. Peter Nattermann. Business Unit Manager Service Economics USU AG

Service Economics Strategische Grundlage für Integiertes IT-Servicemanagement. Dr. Peter Nattermann. Business Unit Manager Service Economics USU AG Economics Strategische Grundlage für Integiertes IT-management Dr. Peter Nattermann Business Unit Manager Economics USU AG Agenda 1 Geschäftsmodell des Providers 2 Lifecycle Management 3 Modellierung 4

Mehr

Entwicklungstrends Anwendungssysteme

Entwicklungstrends Anwendungssysteme Entwicklungstrends Anwendungssysteme Sascha Alber SAP AG Vortrag an der FH-Darmstadt Dezember 2006 Allgemeines Name: Sascha Alber Abschluß: Master Informatik Studiengang FH-Darmstadt (Sommersemester 2005)

Mehr

Oracle SCM Einführungsprojekte

Oracle SCM Einführungsprojekte Oracle SCM Einführungsprojekte Herausforderungen in der Praxis PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Anke Elsten 25. Juni 2013 1 V_14062013 Warum??? entscheidet sich ein Unternehmen für eine Software Einführung? Drohender

Mehr

MaxDB Technologie & Diskussion. Jürgen Primsch, Jörg Hoffmeister SAP AG

MaxDB Technologie & Diskussion. Jürgen Primsch, Jörg Hoffmeister SAP AG MaxDB Technologie & Diskussion Jürgen Primsch, Jörg Hoffmeister SAP AG St. Leon-Rot, 13. Juni 2006 MaxDB Heute MaxDB Morgen Zusammenfassung MaxDB ist gesetzt! Anwendung SCM 4.1 SCM 5.0 SCM (tbd) MaxDB/liveCache

Mehr

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Adam Stambulski Project Manager Viessmann R&D Center Wroclaw Dr. Moritz Gomm Business Development Manager Zühlke Engineering

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Social Business. Ein Konzept für die Zukunft? Daniel Schmid Leiter Sustainability Operations SAP AG. econsense Nachhaltigkeitsstammtisch, Berlin

Social Business. Ein Konzept für die Zukunft? Daniel Schmid Leiter Sustainability Operations SAP AG. econsense Nachhaltigkeitsstammtisch, Berlin Social Business Ein Konzept für die Zukunft? Daniel Schmid Leiter Sustainability Operations SAP AG econsense Nachhaltigkeitsstammtisch, Berlin 08. Juli 2010 SAP Heute 2.5 Mrd Rechungen von Versorgern pro

Mehr

BPMon Trend Analysis SAP Solution Manager 7.1. SAP AG August, 2011

BPMon Trend Analysis SAP Solution Manager 7.1. SAP AG August, 2011 BPMon Trend Analysis SAP Solution Manager 7.1 SAP AG August, 2011 Disclaimer This presentation outlines our general product direction and should not be relied on in making a purchase decision. This presentation

Mehr

Schlaglicht: Entwicklung von Daten, Dingen, Diensten

Schlaglicht: Entwicklung von Daten, Dingen, Diensten Schlaglicht: Entwicklung von Daten, Dingen, Diensten PLM und Systementwicklung im Licht von Industrie 4.0 Dr. Patrick Müller Kaiserslautern, 7. Oktober 2015 2014 contact-software.com 1 Auf einen Blick

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr