Sicherheitsleitfaden für das Online-Banking

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sicherheitsleitfaden für das Online-Banking"

Transkript

1 Sicherheitsleitfaden für das Online-Banking Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Gefahren 3. Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC 4. Vorsichtiger Umgang mit den Geheimzahlen 5. Sichere Handhabung des Online-Banking-Programms 6. Gefahren beim Online-Banking an fremden Orten 7. Sicherheitsmedien und Produkte 8. Vorgehensweise im Schadensfall Seite 1 von 13

2 1. Einleitung "Ein System ist so sicher, wie sein schwächstes Glied" - der Anwender. Damit Sie als Kunde der Volksbank Saar-West sicher Ihre Bankgeschäfte online tätigen können, haben wir für den Zugang Online-Banking einen Sicherheitsleitfaden erstellt. Dieses Informationsdokument gibt Ihnen einen Überblick von möglichen Gefahren, welche Schutzmöglichkeiten bestehen und welche Sicherheitsvorkehrungen zu treffen sind. Außerdem stellen wir Ihnen unsere Sicherheitsverfahren und Produkte vor, und wie Sie sich in einem möglichen Schadensfall verhalten können. 2. Gefahren 2.1 Phishing: Vorsicht vor gefälschten s und Trojaner Bei Phishing-Mails wird der Empfänger aufgefordert, seine persönlichen Daten wie PIN und ITAN preiszugeben. Phishing ist eine Methode, mit der Trickbetrüger versuchen, Zugangsdaten von arglosen Internet-Nutzern zu erschwindeln. Die s sowie die Internet-Seiten, auf die diese s verweisen, sind gefälscht! Wir bitten Sie, diese E- Mails sofort zu löschen. Unsere Mitarbeiter werden Sie keinesfalls, weder telefonisch noch per auffordern, Ihre Kontonummer in Verbindung mit Ihrer persönlichen PIN und/oder ITAN preiszugeben Was tun bei Phishing-Mails? Verdächtige s niemals öffnen, sondern sofort löschen. Löschen Sie die Phishing-Mails auch aus dem Papierkorb. Klicken Sie keinesfalls auf Links in Phishing-Mails, da sich sonst möglicherweise ein Trojaner auf Ihrem PC installiert. Aktivieren Sie Ihren Spam-Filter im -Programm. Die meisten Provider haben bereits die von den Betrügern verwendete Endung in ihre Filter aufgenommen. Bei Fragen zu Spam-Filtern wenden Sie sich bitte an Ihren Internet-Provider. Sofern Sie bereits Daten über derartige Internet-Seiten eingegeben haben, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zu uns auf, um Ihren Online-Banking- Zugang zu sperren Trojaner: Schädling späht PIN und TAN aus Neben Phishing-Attacken machen in letzter Zeit Trojaner Schlagzeilen, die unbemerkt vom Nutzer Zugangscodes zum Online-Banking (PIN und TAN) an Betrüger weiterleiten. Lesen Sie in den nächsten Abschnitten wie Trojaner funktionieren und wie Sie sich schützen. Seite 2 von 13

3 2.2.1 Was sind Trojaner? Grundsätzlich werden Trojaner (oder trojanische Pferde) als zerstörerische Computercodes definiert, die eingebettet in harmlose Downloads und deswegen unbemerkt vom Nutzer auf dem PC installiert werden. Durch den Start des vermeintlich sicheren Downloads werden die Trojaner aktiv und können Schäden am PC anrichten - bis hin zum Neuformatieren der Festplatte Wie können Sie sich schützen? Auf die Festplatte gelangen Trojaner häufig über Sicherheitslücken des Internet Explorers. Zum Schutz vor Trojanern sollten Sie vor allem aktuelle Software und aktuellen Virenschutz einsetzen. Laut einer Studie des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) surft jeder vierte deutsche Internetnutzer ohne Virenschutz! Weitere Informationen finden Sie unter Punkt 3 Schutzmöglichkeiten Welche Gefahr besteht für das Online-Banking? Ziel der Betrüger, die auf dem PC des Onlinebanking-Nutzers Trojaner installieren, ist es, die Zugangs- und Transaktionsnummern PIN und TAN des Opfers zu erspähen. Der Vorgang verläuft dann wie folgt: Besucht der Kunde die Onlinebanking-Anwendung seiner Bank, beobachtet oder unterbricht der Computer-Schädling die PIN/TAN- Eingabe des Nutzers und sendet die abgefangenen Daten übers Internet an den Betrüger. Nach Abbruch der Sitzung kann der Betrüger die ebanking-anwendung mit Hilfe der ausspionierten Daten starten und das Geld auf sein Konto überweisen. 3. Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC Versuchen Sie, so wenige Personen wie möglich an dem PC arbeiten zu lassen, den Sie für das Online-Banking nutzen. Dadurch werden die Risiken reduziert, die durch andere Personen entstehen können. Setzen Sie Sicherheitsprogramme wie Anti-Viren-/Anti-Spyware-Software und Firewalls ein, um Ihren PC gegen Schadprogramme wie Viren, Trojaner usw. zu schützen. Nutzen Sie die automatische Aktualisierungsfunktion dieser Programme. Arbeiten Sie an Ihrem PC mit niedrigen Berechtigungen. Richten Sie einen eigenen Benutzer mitadministrativen Berechtigungen ein, den Sie ausschließlich für die Installation von Software benutzen. Dadurch haben viele Schädlinge keine Chance, sich auf Ihrem PC einzunisten. Installieren Sie nur Software-Programme, von denen Sie genau wissen, welche Funktion sie haben und wer ihr Hersteller ist. Vermeiden Sie das Installieren unnötiger Software-Programme, damit Sie einen besseren Überblick haben. Führen Sie eine regelmäßige Aktualisierung Ihres Betriebssystems durch am besten automatisch im Hintergrund. So ist sichergestellt, dass eventuell vorhandene Sicherheitslocher gestopft werden. Seite 3 von 13

4 Informieren Sie sich regelmäßig, z. B. auf über verfügbare Aktualisierungen. Überprüfen Sie Ihren PC regelmäßig anhand der Firewall-Software auf mögliche ungewollte Besucher auf Ihrem Rechner. Speichern Sie Ihre Daten regelmäßig als Sicherheitskopien auf CD oder Diskette. So begrenzen Sie einen möglichen Datenverlust durch Viren oder eine Beschädigung des Betriebssystems. Benutzen Sie Funktastaturen nur, wenn sie mit einer eingebauten Verschlüsselung ausgestattet sind. Denn ohne Verschlüsselung können alle eingegebenen Daten je nach Modell im Umkreis mehrerer Meter auch durch Wände mit Funkempfängern direkt empfangen und mitgelesen werden. Verwenden Sie keine Links aus Mail-Adressen, um Ihr Online-Banking aufzurufen. Nutzen Sie Bookmarks, die Sie selbst angelegt haben und die entweder auf die Einstiegsseite Ihrer Bank oder direkt auf das Online-Banking verweisen. Offnen Sie keine Mail-Anhange, die Sie nicht erwarten. Wenn Sie Ihre Telefonrechnung üblicherweise auf dem Postweg erhalten, ist es nicht wahrscheinlich, dass Ihre Telefongesellschaft Ihre Mail-Adresse kennt und Ihnen die Rechnung neuerdings auf diesem Weg zustellt. 4. Besonderer Augenmerk auf den Internet-Browser Verwenden Sie keine Test-Versionen von Internet-Browsern. Diese so genannten Beta-Versionen können Sicherheitslücken enthalten oder Fehlfunktionen aufweisen. Nutzen Sie nicht die Autovervollständigung - Funktion Ihres Browsers. Benutzernamen und Passwörter werden hierbei schwach geschützt auf der Festplatte gespeichert. Aktualisieren Sie regelmäßig Ihren Internet-Browser. Die einzelnen Anbieter stellen auf ihren Web-Seiten regelmäßig Aktualisierungen (so genannte Updates und Patches) bereit, die neu erkannte Sicherheitslücken schließen. Deaktivieren Sie die Zusatzfunktion ActiveX in Ihrem Browser. Hierüber können Dritte über das Internet unter Umstanden unkontrolliert Programme installieren. Verwenden Sie nach Möglichkeit keine Erweiterungen (Plug-Ins) für Ihren Browser, da sie ein zusätzliches Risiko darstellen. Löschen Sie den Zwischenspeicher (Cache) des Browsers nach jeder Online- Banking-Sitzung. Nach Abmeldung aus unserer ebanking-anwendung empfehlen wir folgenden Sicherheitshinweis zu beachten: Um sicherzustellen, dass kein unberechtigter Dritter Einsicht auf Ihre online abgefragten Daten erhält, empfehlen wir Ihnen nach Beenden der Online-Anwendung den "Cache/temporäre Internetdateien" im Browser zu löschen. Seite 4 von 13

5 Beispiel einer Cache-Löschung im Internet Explorer 9.0 Extras > Internetoptionen > Browserverlauf löschen > Schaltfläche löschen Weitere Browser Mozilla Firefox 10.0 Firefox-Schaltfläche: privaten Modus starten Im privaten Modus wird Firefox keinerlei Chronik anlegen. Das beinhaltet besuchte Seiten, Sucheinträge, Download-Chronik, Formulardaten, Cookies und temporäre Internetdateien. Allerdings werden alle Lesezeichen, die Sie anlegen, oder Dateien, die Sie herunterladen, beibehalten. Oder manuell: Extras > Einstellungen > Datenschutz Opera Extras > Einstellungen > Erweitert > Verlauf oder Extras > Internetspuren löschen Safari Löschung: Cache: Verlauf: Seite 5 von 13 Bearbeiten > Cache leeren Verlauf > Verlauf löschen

6 Grundlage der sicheren Internet-Verbindung ist die Verwendung des SSL- Protokolls für die Übertragung der Daten. Das Bestehen einer sicheren SSL- Verbindung wird Ihnen durch ein geschlossenes Schloss-Symbol angezeigt. Bitte achten Sie darauf, dass während der gesamten Verbindungsdauer mit unserem Online-Anwendungsrechner dieses Symbol ungebrochen dargestellt wird. Durch einen Klick auf das jeweilige Symbol werden Ihnen weitere Informationen angezeigt. Die Darstellung ist abhängig von der von Ihnen eingesetzten Browserversion. Ausgestellt ist das Zertifikat auf finanzportal.fiducia.de. Details zum Antragsteller: FIDUCIA IT AG. Die FIDUCIA IT AG ist der IT-Dienstleister Ihrer Bank. Weitere Informationen zur FIDUCIA IT AG finden Sie hier unter Nur wenn Sie diese Daten angezeigt bekommen, besteht eine Verbindung zu unserem Bankrechenzentrum. Sollten Sie andere Daten angezeigt bekommen, beenden Sie die Verbindung sofort und informieren Sie uns bitte umgehend. z. B. Internet Explorer Seite 6 von 13

7 5. Vorsichtiger Umgang mit den Geheimzahlen Sorgen Sie dafür, dass nur Sie allein Kenntnis von PIN und TAN haben. Notieren Sie die PIN nicht auf Zetteln am Computer, der Schreibtischunterlage etc. Speichern Sie Ihre PIN nicht in ungeschützten Dateien wie Word oder Excel. Verwenden Sie nach Möglichkeit nicht das Angebot verschiedener Online- Banking-Programme, die PIN einmalig einzugeben und zu speichern. Nutzen Sie die maximale Anzahl von Zahlen und Buchstaben, die Ihre Bank ermöglicht, weitestgehend aus. Dies macht ein Erraten oder Herausfinden Ihrer PIN viel schwieriger. Verwenden Sie auf keinen Fall Geburtstage oder Namen von Kindern oder Haustieren als PIN, da sie zu leicht erraten werden können. Stellen Sie Ihre Passwörter aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und wenn möglich auch unter Nutzung von Sonderzeichen wie $ oder & zusammen. Dies macht es für Dritte fast unmöglich, Ihr Passwort herauszufinden. Ändern Sie Ihre Passwörter regelmäßig. Verwenden Sie nach Möglichkeit für verschiedene Funktionen wie die Einwahl ins Internet, Online-Banking etc. unterschiedliche Passwörter. Antworten Sie grundsätzlich nicht auf s oder Anrufe, bei denen nach PIN und TAN gefragt wird. Denn Banken fragen Sie nie nach Ihren persönlichen Daten, demzufolge müssen sich dahinter Dritte mit risikobehafteten Absichten befinden. Sperren Sie Ihren Zugang zum Online-Banking, sobald Sie den Verdacht haben, dass ein Dritter im Besitz Ihrer PIN ist. Haben Sie bereits einen VR-NetKey? Dann nutzen Sie die Möglichkeit, den VR-NetKey direkt in Ihrer E-Banking- Anwendung uber den Menupunkt VR-NetKey-Sperre zu sperren. Falls Sie keinen VR-NetKey besitzen, lassen Sie Ihr Online-Banking über Ihren Bankberater sperren. Sichere Handhabung des Online-Banking-Programms Vereinbaren Sie mit Ihrer Bank ein Tageslimit für Online-Überweisungen. So kann ein möglicher Schaden von vornherein auf eine bestimmte Summe begrenzt werden. Speichern Sie PIN nach Möglichkeit nicht ab, auch wenn z. B. der Browser eine Speicherung Ihres Benutzernamens und Passwortes anbietet. Stellen Sie grundsätzlich vor Eingabe Ihrer PIN sicher, dass eine geschützte Verbindung (mindestens 128 Bit SSL) aufgebaut wurde. Dies ist an dem geschlossenen Schloss-Symbol unten rechts im Browser zu erkennen. Überprüfen Sie zusätzlich das Zertifikat (s.u.) der Web-Seite, damit Sie sicher sein können, dass eine verschlüsselte Verbindung zur Bank aufgebaut wurde. Beachten Sie die Warnhinweise Ihres Browsers. Geben Sie keine PIN auf einer Seite ein, vor der Sie Ihr Webbrowser durch eine Sicherheitsmeldung gewarnt hat. Seite 7 von 13

8 Brechen Sie Online-Banking-Sitzungen grundsätzlich sofort ab, wenn Sie irgendwelche Sachverhalte während des Vorgangs auffällig finden. Fragen Sie im Zweifelsfall erst bei Ihrer Bank nach, ob diese Auffälligkeiten zum regulären Ablauf beim Online-Banking gehören. Stellen Sie sicher, dass Sie niemand bei der Eingabe von PIN und TAN beobachten kann. Kontrollieren Sie alle eingegebenen Daten genauestens. Denn die einmal getätigte Überweisung ist verbindlich! Sollten Sie nicht sicher sein, ob Ihre Überweisung die Bank erreicht hat, warten Sie lieber bis zum nächsten Tag oder rufen Sie Ihre Bank an, bevor Sie den Überweisungsvorgang wiederholen. Sonst erfolgen unter Umstanden zwei Überweisungen, da die Computer der Bank nicht auf die Korrektur einer vorherigen Überweisung ausgelegt sind. Verlassen Sie die Web-Seite Ihrer Bank nach Überweisungen grundsätzlich über die Logout - oder die Beenden -Funktion und schließen Sie alle Browser- Fenster. Dadurch kann ein Dritter nicht auf Ihr Konto zugreifen, wenn Sie Ihren PC verlassen haben. 6. Gefahren beim Online-Banking an fremden Orten Seien Sie sich grundsätzlich bewusst, dass ein fremder Rechner deutlich höhere Sicherheitsrisiken birgt. Kontrollieren Sie Sicherheitsfunktionen wie Zertifikate von Web-Seiten oder die verschlüsselte Verbindung genauestens, um das Risiko zu reduzieren. Nutzen Sie möglichst nie Internet-Cafes für das Online-Banking. Hier hat jeder teilweise völlig unkontrollierten Zugang, was das Sicherheitsrisiko drastisch erhöhen kann. Meiden Sie auch andere private PCs oder den Firmen-PC, da Sie hier nicht wissen, wie sicher der Rechner ist und ob Viren etc. auf der Festplatte schlummern. Löschen Sie bei einem fremden Rechner grundsätzlich den Zwischenspeicher (Cache) nach Beendigung des Online-Bankings und melden Sie sich auf jeden Fall über die Abmelden -Funktion Ihrer Bank ab. So kann niemand herausfinden, auf welchen Seiten Sie sich aufgehalten haben. 7. Schutzmöglichkeit mit einen Online-Verfügungsrahmen Wir schützen Ihren Online-Zugang mit einem Online-Verfügungsrahmen. Eine unbegrenzte Verfügungsmöglichkeit in unserem Hause ist somit nicht möglich. Bei Antragstellung werden Sie von Ihrem Berater auf das zukünftige Online-Limit angesprochen. Dieses festgelegte Limit können Sie natürlich jederzeit ändern lassen. Wenn Sie mit Ihrem Online-Zugang Euroüberweisungen nutzen möchten, ist dies nur in beschränktem Umfang möglich. Überweisungsbeträge über 500 Euro lassen wir nur noch mit den Sicherheitsverfahren mobiletan bzw. HBCI zu. (siehe auch unter Punkt 8) Seite 8 von 13

9 Durch diese Maßnahme wird Ihr Online-Banking noch sicherer und kann möglichen Angriffen aus dem Internet (Phishing, Trojaner) abwehren. 8. Sicher bezahlen im Internet Kreditkarten der Volksbanken und Raiffeisenbanken jetzt mit 3D-Secure Beim Bezahlen mit Kreditkarte im Internet bieten wir Ihnen mit 3D-Secure ab sofort ein Verfahren an, mit dem Zahlungen noch sicherer abgewickelt werden können und das gleichzeitig einfach zu handhaben ist. MasterCard SecureCode TM / das Verified by Visa-Passwort wird zusätzlich von Ihnen ein gewähltes Passwort abgefragt, um die Transaktion abzusichern. Der Service ist für Sie kostenlos. Die Registrierung Ihrer Kreditkarte können Sie auf unserer Internetseite durchführen. 9. Sicherheitsmedien und Produkte 9.1 Sicherheitsmedien Online Banking kann man über ebanking (Browseranwendung) oder eine Software (z.b. Quicken) nutzen. Dabei kommen unterschiedliche Verfahren zum Einsatz Beim Browser kommen folgende Sicherheitsmedien zum Einsatz: 1. Zwei-Schritt-Verfahren (PIN/TAN) mobiletan plus Bei einer Software können folgende Medien zum Einsatz kommen: 1. Zwei-Schritt-Verfahren (PIN/TAN) mobiletan plus 2. HBCI-Chipkarte (VR-NetWorld Card) mobiletan: Die innovative Lösung für noch mehr Sicherheit im Online-Banking. Die mobiletan ist ein Zwei-Schritt-Verfahren, dabei werden zusätzlich zwei Kommunikationswege (Internet & Handy) genutzt. Seite 9 von 13

10 Voraussetzungen Sie haben ein Handy oder ein anderes mobiles Endgerät, mit dem Sie SMS empfangen können. Sie haben einen VR-NetKey angelegt. Ihre Mobilfunk-Nummer ist für den VR-NetKey-Zugang freigegeben entweder durch Ihren Bankberater oder in der TAN-Verwaltung im Online-Banking. Wie funktioniert die mobiletan Kunde bekommt nach der Erfassung eines Geschäftsvorfalls eine SMS Inhalt der SMS sind Eckdaten des Geschäftsvorfalls: - Betrag - Kontonummer - Uhrzeit - mobiletan Eingabe der TAN in den Geschäftsvorfall Es wird kein Lesegeräte benötigt Sicherheitsmerkmale sind zwei unterschiedliche Übertragungskanäle - Erfassung Geschäftsvorfall im ebanking via Internet Übermittlung der TAN an den Kunden via SMS. Die per SMS zugesendet mobiletan ist an die Session-ID gekoppelt und somit max. 15 Minuten gültig. Bei Verlust des Handys muss die Bank umgehend informiert werden Vorteile - Nur theoretische Angriffsszenarien denkbar - mobiletan ist durch die Einbeziehung des zweiten Kanals (SMS) extrem sicher plus: Sicherheit auf höchstem Niveau! Die plus ist ein Zwei-Schritt-Verfahren, dabei werden zusätzlich zwei unterschiedliche Medien (Internet & TAN-Generator) genutzt. Seite 10 von 13

11 Voraussetzungen Sie haben ein TAN-Generator Sie haben einen VR-NetKey angelegt. Das ist freigegeben entweder durch Ihren Bankberater oder in der TAN-Verwaltung im Online-Banking. Wie funktioniert plus? Sie erfassen Ihre Online-Banking-Transaktion wie gewohnt. Beim Schritt Eingabe prüfen wird anschließend ein F lickercode angezeigt: Dann befolgen Sie die Anweisungen in der Maske TAN-Eingabe durch optische Erkennung Zur Sicherheit werden dann im TAN-Generator die Transaktionsdaten (bei einer Überweisung sind das z.b. Betrag, Bankleitzahl und Kontonummer des Empfängers) angezeigt. Seite 11 von 13

12 Bitte prüfen Sie zu Ihrer Sicherheit die Transaktionsdaten und drücken jeweils auf dem TAN-Generator die ok Taste. Geben Sie Ihre Transaktion nun frei, wenn die Transaktionsdaten korrekt waren. Optional steht die TAN-Eingabe durch manuelle Erfassung zur Verfügung. (anzuwenden, wenn die optische Erkennung nicht möglich war) HBCI mittels Chipkarte (=Homebanking Computer Interface) Unsere Privatkunden können mit modernsten kryptografischen Verfahren ihre Bankgeschäfte sicher und unabhängig von den Öffnungszeiten von zu Hause aus erledigen. Auch unsere Firmenkunden können so ihre Kontoabfragen, Überweisungen "rund um die Uhr" abwickeln. Unsere Kunden profitieren bei diesem Verfahren zweifach! Zum einen beinhaltet das HBCI-Verfahren ein hohes Maß an Sicherheit, zusätzlich wird auf die papierhafte TAN-Liste verzichtet, was eine erhebliche Arbeitserleichterung verspricht, insbesondere wenn sehr viele Überweisungen zu tätigen sind. Damit Sie dieses Verfahren nutzen können, benötigen Sie einen HBCI-Chipkartenleser mit eigener Tastatur (pinpad) Wir empfehlen den Einsatz eines Sicherheitsklasse 2-Lesers oder höher, dieser besitzt eine eigene numerische Tastatur auf der die PIN eingegeben wird. Ein Key-Logger ist somit wirkungslos. Lesegeräte sollen nur über die Bank oder aus dem Fachhandel bezogen werden. einen freien USB-Anschluss für den HBCI-Chipkartenleser eine Finanz-Software (z.b. Profi cash, Star Money, Quicken etc.) eine HBCI-Karte der Volksbank Saar-West Ihre Vorteile Sicher vor Phishing-Attacken Hohe Sicherheit bei der Übertragung der Daten Keine aufwändige Verwaltung von TANs Seite 12 von 13

13 Die Authentifizierungsschlüssel sind angriffssicher auf einer Chipkarte abgelegt. Zudem wird der Zugriff auf die Karte durch eine selbst vergebene PIN geschützt. 10. Vorgehensweise im Schadensfall Schnelles Handeln ist gefordert!! Sie bemerken eine Unregelmäßigkeit oder etwas Verdächtiges? Montag bis Freitag: Sofortige Kontaktaufnahme mit Ihrer Bank unter der Rufnummer: / Erläutern Sie Ihrem Berater den genauen Ablauf Nach Öffnungszeiten der Bank, Wochenende und Feiertag: Sperrung der Online-Banking Zugangs (in ebanking: Verwaltung - VR-NetKey sperren oder 3 Fehlversuche verursachen. Daraufhin wird der Zugang gesperrt.) Sperrung über den Notruf So bald wie möglich Kontaktaufnahme mit Ihrer Bank Wenn sich ein Betrugsfall bestätigt, sind folgende Dinge umzusetzen: Keine weitere Internetnutzung PC auf Virenbefall überprüfen Strafanzeige bei Behörde OnlineBanking ist sicher, wenn... aktuelle Verfahren und moderne technische Maßnahmen eingesetzt werden. der Internetnutzer mit diesem Medium bewusst, sensibel und verantwortungsvoll umgeht. das Zertifikat immer überprüft wird (finanzportal.fiducia.de) Seite 13 von 13

Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihrer Raiffeisenbank Thurnauer Land eg

Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihrer Raiffeisenbank Thurnauer Land eg Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC 1 Versuchen Sie, so wenig Personen wie möglich an dem PC arbeiten zu lassen, den Sie für das Online-Banking nutzen. Dadurch werden die Risiken reduziert, die durch

Mehr

Phishing. Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken.

Phishing. Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken. Phishing Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken. Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC 1 2 3 4 5 Versuchen Sie, so wenig Personen wie möglich an dem

Mehr

Online-Banking. 45 Tipps für das sichere Online-Banking

Online-Banking. 45 Tipps für das sichere Online-Banking Online-Banking 45 Tipps für das sichere Online-Banking Notwendige Sicherheitsvorkehrungen am PC Versuchen Sie, möglichst wenige Personen an 1 dem PC arbeiten zu lassen, an dem Sie auch das Online-Banking

Mehr

Sicherheitsleitfaden für das Online-Banking

Sicherheitsleitfaden für das Online-Banking Sicherheitsleitfaden für das Online-Banking Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Gefahren 3. Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC 4. Vorsichtiger Umgang mit den Geheimzahlen 5. Sichere Handhabung des Online-Banking-Programms

Mehr

Tipps und Tricks zur Sicherheit im Online-Banking

Tipps und Tricks zur Sicherheit im Online-Banking Tipps und Tricks zur Sicherheit im Online-Banking Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitsvorkehrungen für Ihre Hardware 3 2. Besondere Augenmerk auf Ihren Internet-Browser 3 3. Vorsichtiger Umgang

Mehr

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 den Computer (PC)...4 2 Besonderes Augenmerk auf den Internet-Browser...4 3 Vorsichtiger Umgang mit den Geheimdaten...5

Mehr

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Seite 1 von 7 Vorwort Die Fiducia IT AG stellt Ihren Kunden einen Überblick mit Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking zur Verfügung.

Mehr

Online-Banking Sicherheits- und Einstiegshinweise

Online-Banking Sicherheits- und Einstiegshinweise Stand: 21.08.2014 Online-Banking Sicherheits- und Einstiegshinweise Ansprechpartner: Matthias Schulze 03991 / 178147 Mario Köhler 03991 / 178240 Hans-Jürgen Otto 03991 / 178231 Ersteinstieg über das Internet-Banking

Mehr

Sicherheitszertifikat überprüfen. 128-Bit-Verschlüsselung. Passwort und PIN-Code für den Kartenleser. Schutz vor Manipulationen

Sicherheitszertifikat überprüfen. 128-Bit-Verschlüsselung. Passwort und PIN-Code für den Kartenleser. Schutz vor Manipulationen Verbindung zur Bank Rufen Sie für die E-Banking-Loginseite ausschliesslich über unsere Webseite http://www.zugerkb.ch oder via Direktlink https://wwwsec.ebanking.zugerkb.ch auf. Sollten Sie per E-Mail

Mehr

Sicherheitshinweise zum Online-Banking

Sicherheitshinweise zum Online-Banking Sicherheitshinweise zum Online-Banking Damit Sie Ihre Bankgeschäfte nicht nur bequem, sondern auch sicher erledigen können, haben wir für Sie einige Sicherheitshinweise zusammengestellt. Bitte berücksichtigen

Mehr

Der Weg zu Ihrem Online-Konto mit PIN/TAN

Der Weg zu Ihrem Online-Konto mit PIN/TAN Der Weg zu Ihrem Online-Konto mit PIN/TAN Allgemeines zur Kontensicherheit/Sicherheitshinweis Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Sparkasse keine vertraulichen Daten (z.b. PIN und/oder TAN) per

Mehr

DIE Bank der Region Raiffeisenbank Elsavatal eg. Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking. Seite 1 von 5

DIE Bank der Region Raiffeisenbank Elsavatal eg. Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking. Seite 1 von 5 Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheitsvorkehrungen für den Computer (PC)... 3 2 Besonderes Augenmerk auf den Internet-Browser... 3 3 Vorsichtiger

Mehr

Sicherheit beim Online-Banking. Neuester Stand.

Sicherheit beim Online-Banking. Neuester Stand. Sicherheit Online-Banking Sicherheit beim Online-Banking. Neuester Stand. Gut geschützt. Unsere hohen Sicherheitsstandards bei der Übermittlung von Daten sorgen dafür, dass Ihre Aufträge bestmöglich vor

Mehr

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES.

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. BMW Financial Services Online-Banking www.bmwbank.de Freude am Fahren INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN.

Mehr

Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit mobiletan

Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit mobiletan Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit mobiletan Starten Sie Ihren Internet-Browser und rufen Sie anschließend unsere Internetseite www.volksbank-magdeburg.de auf. Klicken Sie dann rechts oben

Mehr

e-banking Kurzanleitung für das Login mittels SMS-Code

e-banking Kurzanleitung für das Login mittels SMS-Code e-banking Kurzanleitung für das Login mittels SMS-Code Sehr geehrte e-banking Kundin Sehr geehrter e-banking Kunde Mit dieser Anleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg ins e-banking mit dem SMS Verfahren

Mehr

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit Sm@rt-TAN plus

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit Sm@rt-TAN plus Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit Sm@rt-TAN plus Für die Installation benötigen Sie: VR-NetWorld-Software ab Version 4.13 - bitte beachten Sie die Hinweise zum Update in Teil 3 geeignet

Mehr

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex 1 Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex Um Ihnen beim Homebanking mit PIN und TAN mehr Sicherheit zu geben, bieten viele Banken besondere TAN-Verfahren an. Beim mobiletan- oder smstan-verfahren

Mehr

Checkliste Sicheres e-banking Die einzelnen Punkte sind auf den folgenden Seiten Schritt für Schritt erklärt.

Checkliste Sicheres e-banking Die einzelnen Punkte sind auf den folgenden Seiten Schritt für Schritt erklärt. Sicheres e-banking (Checklliiste und Anlleiitung) Dokumentt verrffügbarr untterr:: www..mel lani..admi in..ch Version 1.0 14.04.2005 Checkliste Sicheres e-banking Die einzelnen Punkte sind auf den folgenden

Mehr

Ihre Unterlagen zum Online-Banking

Ihre Unterlagen zum Online-Banking Ihre Unterlagen zum Online-Banking Inhaltsverzeichnis 1 Erstanmeldung mit mobiletan 2 Erstanmeldung mit Sm@rtTAN plus 3. Erstanmeldung mit SecureGo 4 Sicheres Online-Banking 45 Tipps 5. VR.ComputerCheck

Mehr

Die elektronische Signatur. Anleitung

Die elektronische Signatur. Anleitung Die elektronische Signatur Anleitung Online-Banking mit der VR-BankCard FinTS Wie Sie die elektronische Signaturkarte im Online- Banking verwenden, lesen Sie ausführlich in diesem Dokument. Inhalt 1. Zum

Mehr

Anleitung zur Nutzung der Signaturkarte im InternetBanking und InternetBrokerage

Anleitung zur Nutzung der Signaturkarte im InternetBanking und InternetBrokerage Anleitung zur Nutzung der Signaturkarte im InternetBanking und InternetBrokerage Die Entwicklungen im Online-Banking gehen rasant voran. Ab sofort ist der Einsatz der neuen Generation von VR-BankCards

Mehr

Online Messe 10 Sicherheitstipps

Online Messe 10 Sicherheitstipps Online Messe 10 Sicherheitstipps Jens Rogowski und Alexander Thiele Sparkasse Celle Passwörter Ist mein Passwort sicher? je länger das Passwort, desto höher die Sicherheit Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern,

Mehr

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10. Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10. Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10 Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software INHALTSVERZEICHNIS 1. Einführung 3 2. Allgemeine Informationen 4 3. Schritt 1 die Anmeldung des Generators

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Einrichtung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

Schutz vor Phishing und Trojanern

Schutz vor Phishing und Trojanern Schutz vor Phishing und Trojanern So erkennen Sie die Tricks! Jeder hat das Wort schon einmal gehört: Phishing. Dahinter steckt der Versuch von Internetbetrügern, Bankkunden zu Überweisungen auf ein falsches

Mehr

Internet-Banking Anleitung zum Ersteinstieg

Internet-Banking Anleitung zum Ersteinstieg Aufruf des Internet-Banking Rufen Sie das Internet-Banking immer durch die manuelle Eingabe der Adresse www.voba-rheinboellen.de in Ihrem Browser auf. Wichtige Sicherheitsempfehlungen Aktualisieren Sie

Mehr

Online auf der Bank Bankgeschäfte übers Internet

Online auf der Bank Bankgeschäfte übers Internet Online auf der Bank Bankgeschäfte übers Internet Informationsveranstaltung im Rahmen der Kampagne Onlinerland Saar Thomas Volontieri, Bank 1 Saar Den Folienvortrag sowie weitere Informationen finden Sie

Mehr

smstan Online-Banking mit smstan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden

smstan Online-Banking mit smstan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit smstan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit smstan - der Leitfaden für Online-Banking-Kunden Vielen Dank Sie haben sich für das Online-Banking mit der smstan entschieden.

Mehr

Sicherungsmittel im Online-Banking

Sicherungsmittel im Online-Banking Sicherungsmittel im Zur Person Torsten Gibhardt Sparkassenbetriebswirt IT Systems Administrator (IHK) Online Banking Telefon 05121 580-5176 Speicherstraße 11 Telefax 05121 580-985176 31134 Hildesheim Torsten.Gibhardt@

Mehr

mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money

mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money INHALTSVERZEICHNIS 1 Sicherheitshinweise... 3 2 Schritt 1 die Anmeldung... 4 3 Schritt 2 die Freischaltung... 5 4 Schritt 3 die Umstellung in Star Money... 6

Mehr

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6 S Handy-Banking Hand(y)buch Version 4.0.0 Seite 1 von 6 Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Handy-Banking und dass auch Sie ab sofort schnell

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

Online-Banking Zahlungsverkehr effizient und sicher

Online-Banking Zahlungsverkehr effizient und sicher Online-Banking Zahlungsverkehr effizient und sicher Referent: Simon Lücke Leiter IT-Systeme, Electronic Banking, Zahlungsverkehr Volksbank Marl-Recklinghausen eg Volksbank Marl-Recklinghausen eg Agenda

Mehr

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011)

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt ausschließlich für Versionen ab 4.13! Bitte beachten Sie, dass

Mehr

E-Banking Bedienungsanleitung für das Login und Signierung mittels SMS-Code.

E-Banking Bedienungsanleitung für das Login und Signierung mittels SMS-Code. E-Banking Bedienungsanleitung für das Login und Signierung mittels SMS-Code. Ver. 2.5 Sehr geehrte E-Banking Kundin Sehr geehrter E-Banking Kunde Mit dieser Anleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg ins

Mehr

Wo ist mein Geld? Identitätsmissbrauch im Online-Banking. Christoph Sorge Universität des Saarlandes juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik

Wo ist mein Geld? Identitätsmissbrauch im Online-Banking. Christoph Sorge Universität des Saarlandes juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik Wo ist mein Geld? Identitätsmissbrauch im Online-Banking Christoph Sorge Universität des Saarlandes juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik C. Sorge 2 Überblick Rechner des Kunden Server der Bank

Mehr

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Für die Installation benötigen Sie: VR-NetWorld-Software ab Version 3.0 für Windows XP, ab Version 3.2 für

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa Informationen zu Verified by Visa 2 1. Was ist Verified by Visa? 2 2. Wie funktioniert Verified by Visa? 2 3. Wie schützt mich Verified by Visa? 2 4. Ist der Umgang mit Verified by Visa benutzerfreundlich?

Mehr

Deutsche Bank. db easynet. Sicherheit in der anwendung von e-banking system. db easynet

Deutsche Bank. db easynet. Sicherheit in der anwendung von e-banking system. db easynet Deutsche Bank Sicherheit in der anwendung von e-banking system Einführung Bei der Deutschen Bank ist uns Ihre Sicherheit besonders wichtig. Deswegen bemühen wir uns stets, die uns von Ihnen anvertrauten

Mehr

Online-Banking mit der HBCI-Chipkarte. HBCI - Der Standard. Kreissparkasse Tübingen Seite 1 von 5

Online-Banking mit der HBCI-Chipkarte. HBCI - Der Standard. Kreissparkasse Tübingen Seite 1 von 5 Kreissparkasse Tübingen Seite 1 von 5 Online-Banking mit der HBCI-Chipkarte Die Abwicklung von Bankgeschäften per PC über unser Internet-Banking oder über eine Finanzsoftware, wie z.b. StarMoney, nimmt

Mehr

> Internet Explorer 8

> Internet Explorer 8 > Internet Explorer 8 Browsereinstellungen optimieren Übersicht Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 2 5 Stand Juli 2009 1. Cache und Cookies löschen Jede

Mehr

Anleitung VR-Networld-Software 5.x

Anleitung VR-Networld-Software 5.x Erstanmeldung Wenn Sie das erstmalig einsetzen, ist es v o r der Installation der VR-Networld- Software erforderlich, dass Sie sich über eine sog. Erstanmeldung eine eigene PIN vergeben. Bitte beachten

Mehr

Fragen und Antworten zum chiptan-verfahren

Fragen und Antworten zum chiptan-verfahren Fragen und Antworten zum chiptan-verfahren Was ist das chiptan-verfahren? Beim chiptan-verfahren wird die für Ihre Online-Banking-Transaktion benötigte TAN mittels eines kleinen Kartenlesegerätes, eines

Mehr

Erstanmeldung/Vergabe einer eigenen PIN und eines Benutzernamens (Alias) 1. Vergabe Ihrer eigenen fünfstelligen PIN

Erstanmeldung/Vergabe einer eigenen PIN und eines Benutzernamens (Alias) 1. Vergabe Ihrer eigenen fünfstelligen PIN Die Erstanmeldung zum Internetbanking erfolgt in zwei Schritten: 1. Vergabe Ihrer eigenen fünfstelligen PIN 2. Vergabe Ihres eigenen Benutzernamens (Alias) für Ihre VR-Kennung 1. Vergabe Ihrer eigenen

Mehr

Verfahrensanleitung mobile TAN (mtan)

Verfahrensanleitung mobile TAN (mtan) Verfahrensanleitung mobile TAN (mtan) INHALTSVERZEICHNIS 1 Einführung...2 2 Allgemeine Informationen...3 3 Sicherheit...4 4 Beantragung / Freischaltung...5 5 Funktionsweise...7 6 Ihre Vorteile auf einen

Mehr

Freischaltung Mobil - TANVerfahren

Freischaltung Mobil - TANVerfahren Freischaltung Mobil - TANVerfahren 1. Warten Sie darauf, dass Sie Ihre Pin-Nummer per Post erhalten. 2. Danach wählen Sie sich auf unsere Homepage www.volksbank-erle.de ein 3. Sie klicken nun auf den Login-Button,

Mehr

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen:

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen: Janitos Maklerportal Mögliche Probleme und Fragen: 1. Ich kann mich nicht im Maklerportal anmelden.... 2 2. Muss ich bei der Anmeldung auf Groß- und Kleinschreibung achten?... 2 3. Ich habe meinen Benutzernamen

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM Informationen zu MasterCard SecureCode TM 3 1. Was ist der MasterCard SecureCode TM? 3 2. Wie funktioniert MasterCard SecureCode TM? 3 3. Wie schützt mich MasterCard SecureCode TM? 3 4. Ist der Umgang

Mehr

chiptan Online-Banking mit chiptan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden

chiptan Online-Banking mit chiptan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit chiptan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit chiptan - der Leitfaden für Online-Banking-Kunden Vielen Dank Sie haben sich für das Online-Banking mit der chiptan

Mehr

IZ SICHERHEIT. Sicherheitsforum Online-Banking. Matthias Stoffel. Dietzenbach, 28. April 2015 INFORMATIK ZENTRALE SERVICES.

IZ SICHERHEIT. Sicherheitsforum Online-Banking. Matthias Stoffel. Dietzenbach, 28. April 2015 INFORMATIK ZENTRALE SERVICES. SICHERHEIT INFORMATIK ZENTRALE SERVICES Sicherheitsforum Online-Banking Matthias Stoffel Dietzenbach, 28. April 2015 Finanzgruppe S GmbH 2015 SICHERHEIT INFORMATIK ZENTRALE SERVICES 1. Sicherheitsmerkmale

Mehr

Aktuelle Phishingfälle- Sicherheitskontrolle fast immer dabei!

Aktuelle Phishingfälle- Sicherheitskontrolle fast immer dabei! Aktuelle Phishingfälle- Sicherheitskontrolle fast immer dabei! Eine Auswertung der seit Beginn des Jahres aufgetretenen Phishingfälle, sowie unterschiedliche mediale Beiträge zum Thema Phishing, zeigen

Mehr

1. Schritt: Benutzerkontensteuerung aktivieren

1. Schritt: Benutzerkontensteuerung aktivieren Inhalt: 1. Schritt: Benutzerkontensteuerung aktivieren 2. Schritt: Firewall aktivieren 3. Schritt: Virenscanner einsetzen 4. Schritt: Automatische Updates aktivieren 5. Schritt: Sicherungskopien anlegen

Mehr

Sicherheit von Homebanking:

Sicherheit von Homebanking: Netzwerke Linux und Windows Software / Hardware / Server IT-Service / Programmierung Individuelle Beratung Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379 München Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379

Mehr

Elektronischer Kontoauszug

Elektronischer Kontoauszug Elektronischer Kontoauszug Mit dem elektronischen Kontoauszug können Sie den papierhaften Auszug, den Sie bisher per Post oder an einem unserer Kontoauszugsdrucker erhalten, vollständig ersetzen. Ihre

Mehr

Löschen der temporären Internetdateien / Cache

Löschen der temporären Internetdateien / Cache Löschen der temporären Internetdateien / Cache Wir empfehlen Ihnen nach jedem Besuch die zwischengespeicherten Internetdateien zu löschen. Für die verschiedenen Internetbrowser finden Sie unten die Anleitung

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Verein Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.07.100 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

Neues TAN-Verfahren SecureGo. SecureGo.

Neues TAN-Verfahren SecureGo. SecureGo. Neues TAN-Verfahren SecureGo Wir unternehmen alles für Ihre Sicherheit im Online-Banking und freuen uns, Ihnen ab sofort ein weiteres TAN-Verfahren, welches ebenfalls für Sie zur Zeit kostenfrei ist, anbieten

Mehr

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen Ins Internet mit Sicherheit! Viele nützliche und wichtige Dienstleistungen werden heute über das Internet in

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.08.300 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

Elektronischer Kontoauszug

Elektronischer Kontoauszug Elektronischer Kontoauszug Mit dem elektronischen Kontoauszug können Sie den papierhaften Auszug, den Sie bisher per Post oder an einem unserer Kontoauszugsdrucker erhalten, vollständig ersetzen. Ihre

Mehr

s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe

s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe Mit Sicherheit: giropay. Online-Bezahlverfahren müssen einfach, schnell und sicher sein. Und genau diese Kriterien erfüllt

Mehr

Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich!

Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich! Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich! Inhalt Inhaltsverzeichnis 3 Neue Web-Technologien 5 Gefahren im Internet 6 Schutzmaßnahmen für sicheres Surfen 8 Seien Sie achtsam! Geben Sie Hackern keine

Mehr

Fusion: Umstellungsleitfaden «Profi cash» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg)

Fusion: Umstellungsleitfaden «Profi cash» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Fusion: Umstellungsleitfaden «Profi cash» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Wichtige Hinweise Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene Umstellung

Mehr

Überblick über Ihr Online-Banking einfach schnell sicher

Überblick über Ihr Online-Banking einfach schnell sicher Überblick über Ihr Online-Banking einfach schnell sicher Herzlich Willkommen in der Online-Filiale der VR BANK Dinklage Steinfeld eg Alles für Ihre Bankgeschäfte Mit dem Online-Banking Ihrer VR BANK Dinklage-Steinfeld

Mehr

mobile TAN Umstellungsanleitung Quicken, WISO, WinData..

mobile TAN Umstellungsanleitung Quicken, WISO, WinData.. mobile TAN Umstellungsanleitung Quicken, WISO, WinData.. INHALTSVERZEICHNIS 1 Sicherheitshinweise... 3 2 Schritt 1 die Anmeldung... 4 3 Schritt 2 die Freischaltung... 5 4 Schritt 3 die Umstellung in Quicken,

Mehr

Änderung Ihres HBCI-Kontaktes auf das PIN/TAN-Zweischritt-Verfahren

Änderung Ihres HBCI-Kontaktes auf das PIN/TAN-Zweischritt-Verfahren StarMoney 6.0 StarMoney Bussines 3.0 Anleitung zur Umstellung auf das PIN/TAN-Zweischritt-Verfahren Um das itan-verfahren (auch als Zweischritt-Verfahren bezeichnet) nutzen zu können, muss das aktuelle

Mehr

Secure Mail. Leitfaden für Kunden & Partner der Libera AG. Zürich, 11. November 2013

Secure Mail. Leitfaden für Kunden & Partner der Libera AG. Zürich, 11. November 2013 Secure Mail Leitfaden für Kunden & Partner der Libera AG Zürich, 11. November 2013 Aeschengraben 10 Postfach CH-4010 Basel Telefon +41 61 205 74 00 Telefax +41 61 205 74 99 Stockerstrasse 34 Postfach CH-8022

Mehr

Einrichtung der VR-NetWorld-Software

Einrichtung der VR-NetWorld-Software Einrichtung der VR-NetWorld-Software Nach erfolgreicher Installation der lokalen Version der VR-Networld-Software rufen Sie das Programm auf und bestätigen Sie beim Ersteinstieg den Dialog des Einrichtungsassistenten

Mehr

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x 1. Installation der VR-Networld-Software Schließen Sie vor der Installation der VR-NetWorld-Software zunächst alle offenen Programme. Legen Sie die VR-NetWorld-Software-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und warten

Mehr

Anleitung zur Vergabe eines Kundenpasswortes für bestehende Kunden (ELDA Software). (Registrierung zu ELDA vor dem 28.4.2014)

Anleitung zur Vergabe eines Kundenpasswortes für bestehende Kunden (ELDA Software). (Registrierung zu ELDA vor dem 28.4.2014) Anleitung zur Vergabe eines Kundenpasswortes für bestehende Kunden (ELDA Software). (Registrierung zu ELDA vor dem 28.4.2014) Die Umstellung nimmt etwas Zeit in Anspruch, ist allerdings nur einmalig durchzuführen.

Mehr

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken

Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Zugriff auf die elektronischen Datenbanken Anleitung Version 2013.1 Beschreibung der Dienstleistung VSnet stellt seinen Mitgliedern einen Zugang auf elektronische Datenbanken zur Verfügung. Nur die Mitglieder

Mehr

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x 1. Installation der VR-Networld-Software Schließen Sie vor der Installation der VR-NetWorld-Software zunächst alle offenen Programme. Legen Sie die VR-NetWorld-Software-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und warten

Mehr

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9. mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9. mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9 mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software INHALTSVERZEICHNIS 1. Sicherheitshinweise 3 2. Schritt 1 die Anmeldung 4 3. Schritt 2 die Freischaltung

Mehr

Installation und Aktivierung von Norton AntiVirus

Installation und Aktivierung von Norton AntiVirus Installation und Aktivierung von Norton AntiVirus Sie haben sich für die Software Norton AntiVirus PC entschieden. So installieren und aktivieren Sie Norton AntiVirus: Systemvoraussetzungen Bevor Sie die

Mehr

Fragen & Antworten. Zugang beantragen Zertifikate installieren Hotline

Fragen & Antworten. Zugang beantragen Zertifikate installieren Hotline Fragen & Antworten Zugang beantragen Zertifikate installieren Hotline Frage Was ist kzvbw.de? Was benötige ich für den Zugang zu den geschützten Bereichen? Wie kann ich den Zugang beantragen? Werden die

Mehr

Installation und Aktivierung von Norton 360

Installation und Aktivierung von Norton 360 Installation und Aktivierung von Norton 360 Sie haben sich für die Software N360 PC entschieden. So installieren und aktivieren Sie Norton 360: Systemvoraussetzungen Bevor Sie die Installation und Aktivierung

Mehr

> Internet Explorer 7

> Internet Explorer 7 > Internet Explorer 7 Browsereinstellungen optimieren Übersicht Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 2 5 Stand Juli 2009 1. Cache und Cookies löschen Jede

Mehr

Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der VR-NetWorld Software

Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der VR-NetWorld Software Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der VR-NetWorld Software WICHTIG! Bevor Sie die Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der Software VR-Networld vornehmen können, muß die Umstellung/Aktivierung

Mehr

Mit der in Windows Vista integrierten Firewall Schützen Sie Ihren Computer gegen Angriffe aus dem Internet.

Mit der in Windows Vista integrierten Firewall Schützen Sie Ihren Computer gegen Angriffe aus dem Internet. 1. Schritt: Firewall aktivieren Mit der in Windows Vista integrierten Firewall Schützen Sie Ihren Computer gegen Angriffe aus dem Internet. Klicken Sie auf Start > Systemsteuerung > Sicherheit > Windows-Firewall

Mehr

Inhalt. Willkommen in Ihrer Bank 3. Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6. Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8. mobile TAN 8.

Inhalt. Willkommen in Ihrer Bank 3. Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6. Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8. mobile TAN 8. Inhalt Willkommen in Ihrer Bank 3 Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6 Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8 mobile TAN 8 Sm@rt-TAN optic 8 Die Online-Filiale 9 Banking 10 18 Maske Finanzübersicht 10 Maske

Mehr

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg)

Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Fusion: Umstellungsleitfaden «VR-NetWorld Software» (ausschließlich für Kunden der ehemaligen Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg) Wichtige Hinweise Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet Sicherheit im Internet Inhaltsverzeichnis 1. Computersicherheit 2 2. Passwörter 4 3. Shopping 6 4. Onlinezahlung 7 5. Internet Abzocke 8 6. Phishing 10 Seite 1 1. Computersicherheit Viren, auch Trojaner

Mehr

Wechsel VR-NetWorld Card

Wechsel VR-NetWorld Card Wechsel VR-NetWorld Card Finanzsoftware Profi cash 1 von 8 Prüfen Sie zunächst Ihren Chipkartenleser auf eventuelle Updates. Starten Sie hierfür den cyberjack Gerätemanager über Start Alle Programme Im

Mehr

Erstanmeldung/Vergabe einer eigenen PIN im Sm@rtTAN plus/optic Verfahren mit einem Kartenleser von der VR-Bank eg

Erstanmeldung/Vergabe einer eigenen PIN im Sm@rtTAN plus/optic Verfahren mit einem Kartenleser von der VR-Bank eg Nutzen Sie diese Anleitung bitte nur, wenn Sie bei der Bestellung des Online-Bankings angegeben haben, dass Sie einen Kartenleser von der VR-Bank eg haben möchten und einen Kartenleser von uns mit den

Mehr

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus 1.Voraussetzungen: Welche Voraussetzungen gibt es für die Nutzung? Der Kunde muss einen gültigen VR-NetKey, im gleichen Personenstamm eine gültige VR- BankCard und einen TAN-Generator

Mehr

Öffnen Sie den Internet-Browser Ihrer Wahl. Unabhängig von der eingestellten Startseite erscheint die folgende Seite in Ihrem Browserfenster:

Öffnen Sie den Internet-Browser Ihrer Wahl. Unabhängig von der eingestellten Startseite erscheint die folgende Seite in Ihrem Browserfenster: Schritt 1: Verbinden Sie Ihr wireless-fähiges Gerät (Notebook, Smartphone, ipad u. ä.) mit dem Wireless-Netzwerk WiFree_1. Die meisten Geräte zeigen Wireless-Netzwerke, die in Reichweite sind, automatisch

Mehr

pushtan Online-Banking mit pushtan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden

pushtan Online-Banking mit pushtan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit pushtan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit pushtan - der Leitfaden für Online-Banking-Kunden Vielen Dank Sie haben sich für das Online-Banking mit pushtan entschieden.

Mehr

In der agree ebanking Private und agree ebanking Business Edition ist die Verwendung der USB- und Bluetooth-Funktion aktuell nicht möglich.

In der agree ebanking Private und agree ebanking Business Edition ist die Verwendung der USB- und Bluetooth-Funktion aktuell nicht möglich. Sm@rtTAN Bluetooth - Einrichtungsanleitung Beim Sm@rt-TAN-plus-Verfahren ist zusätzlich zur optischen Datenübertragung und manuellen Eingabe nun die Datenübertragung via Bluetooth möglich. Damit werden

Mehr

Textvorlagen MasterCard SecureCode TM / Verified by Visa Stufe 2 für Kreditgenossenschaften, die nicht die webbank als Contentsystem verwenden

Textvorlagen MasterCard SecureCode TM / Verified by Visa Stufe 2 für Kreditgenossenschaften, die nicht die webbank als Contentsystem verwenden Textvorlagen MasterCard SecureCode TM / Verified by Visa Stufe 2 für Kreditgenossenschaften, die nicht die webbank als Contentsystem verwenden Allgemeine Informationen...2 1. Content analog zu webbank-inhalt...3

Mehr

Online-Banking. Mehr Wissen über sicheres Online-Banking

Online-Banking. Mehr Wissen über sicheres Online-Banking Online-Banking Mehr Wissen über sicheres Online-Banking Notwendige Sicherheitsvorkehrungen am PC Nur sichere Rechner verwenden Nutzen Sie nur Rechner für das Online-Banking, die Sie als möglichst sicher

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

E-Book. Transfer Tool

E-Book. Transfer Tool E-Book Transfer Tool 1. Installationsanleitung E-Book Transfer Tool 1. Schritt Verbinden Sie den SD-Card-Reader mit dem USB-Anschluss Ihres PCs. 2. Schritt Stecken Sie die MicroSD-Karte (sie enthält die

Mehr

CantoNet Bedienungsanleitung

CantoNet Bedienungsanleitung CantoNet Bedienungsanleitung für das Login und Transaktionssignierung mittels SMS-Code. Ver. 1.o Sehr geehrte CantoNet Kundin Sehr geehrter CantoNet Kunde Mit dieser Anleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg

Mehr

Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick

Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick Einleitung Um HBCI mit der Raiffeisenbank Butjadingen-Abbehausen eg nutzen zu können, müssen Sie folgende Schritte in der angegebenen Reihenfolge durchführen.

Mehr

Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung)

Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung) Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung) Das chiptan-verfahren macht Online-Banking noch sicherer. Anstelle Ihrer Papier-TAN-Liste verwenden Sie einen TAN-Generator und

Mehr

Treff@ktiv 55+ Online-Banking. wie funktioniert s. und. worauf muss ich besonders achten??? Was bietet Online-Banking?

Treff@ktiv 55+ Online-Banking. wie funktioniert s. und. worauf muss ich besonders achten??? Was bietet Online-Banking? Online- Banking wie funktioniert s und worauf muss ich besonders achten??? Was bietet? Abwicklung aller Bankgeschäfte (Kontoeröffnung, Kontoführung, Online-Broking, Beratung) über Internet (Browser oder

Mehr

Wechsel der VR-NetWorld Card

Wechsel der VR-NetWorld Card Wechsel der VR-NetWorld Card Finanzsoftware VR-NetWorld 1 von 9 Prüfen Sie zunächst Ihren Chipkartenleser auf eventuelle Updates. Starten Sie hierfür den cyberjack Gerätemanager über Start Alle Programme

Mehr

www.vbos-nordland.de

www.vbos-nordland.de Installationsanleitung VR-NetWorld Software mit VR-Kennung Vers. 4.0 mit VR-Kennung und PIN/TAN Das Verfahren ermöglicht es, die erfassten Aufträge mittels Verwendung einer PIN und einer TAN zu unterschreiben

Mehr