«Fettendonneschdeg» Fuesbôken aus dem Ourdall

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "«Fettendonneschdeg» Fuesbôken aus dem Ourdall"

Transkript

1

2

3 «Fettendonneschdeg» Fuesbôken aus dem Ourdall Eesbech Rouderssen

4 Numéros & Adresses utiles Administration Communale : 35, Haaptstroos, L-9806 Hosingen B.P. 12, L-9801 Hosingen Centrale Téléphonique Hosingen: Téléphone Fax Hosingen L.Bechtold Secrétaire K. Krausch Population D. Catita Population M. Berger Receveur C. Laux Recette R.Hermes Technicien J. Bastin Ingénieur technicien Atelier F. Bettendorf J.Marnach Chef-ouvrier Adjoint Consthum C. Gieres Secrétaire Hoscheid R. Atten Secrétaire Sispolo R. Heinen Secrétaire Sispolo N. Hallé Receveur Service Forestier : Triage Hosingen 8 Parc L-9836 Hosingen M.Jacobs Préposé Centre Culturel : 9, Op der Héi L-9809 Hosingen (Clement WELL Responsable ) Centre Communal : 2, Millewée, L-9831 Consthum (Clement WELL Responsable ) Centre 2000 : 63 Haaptstrooss L-9376 Hoscheid (Clement WELL Responsable ) A Meesch : 41, am Duerf, L-9841 Wahlhausen (Clement WELL Responsable ) Centre de secours : 2A, Haaptstrooss L-9806 Hosingen Sapeurs Pompiers Centre de secours Consthum Kirsch Nico Hoscheid Wagener Nico Hosingen Wagener Lucien Protection Civile Portzen Marc Police Grand-Ducale: 1, Résidence Op der Héi L-9809 Hosingen C. Boon Commissaire en chef Presbytère : 31, Haaptstrooss L-9806 Hosingen J.Poos Curé Pharmacie de Hosingen : 24, Haaptstrooss L-9806 Hosingen I. Lamesch Centre médicale Hosingen : 9, Am Graaf L-9808 Hosingen Hellef Doheem : 3, rue Knupp, L-9831 Consthum Foyer «Um aale Gaart» : 26, rue principale, L-9834 Holzthum C. Schiltges Crèche «Huser Kannerstuff» : 13, Kraeizgaass, L-9807 Hosingen A. Scholtes Foyer scolaire Parc Housen : Parc, L-9836 Hosingen N. Nosbusch Centre scolaire Parc Housen : Parc, L-9836 Hosingen F. Storn Concierge : RESONORD : 4, Résidence Aal Post, L-9806 Hosingen

5 Foto: Josette Rinnen-Koch Michel Tobias, geboren am 13.Januar 1918 wohnte bis vor kurzem noch in der Gemeinde Hosingen. Danach ist der rüstige Rentner in die «Résidence des Ardennes» nach Clerf umgezogen. Hier wurde er nun seitens der Gemeinde Clerf für sein 95.Wiegenfest geehrt. Diesen Wünschen möchte sich die Gemeinde Hosingen gern anschliessen und wünschen dem Jubilar noch viele glückliche und gesunde Jahre

6 Datum der Einberufung der Sitzung: 14. November 2012 Anwesend: Heinen Jacquot, Bürgermeister; Trausch Guy, Birkel Joseph und Degrand Joseph, Schöffen; Thielen Willy, Schmit Armand, Kiggen Kirsch Liliane, Frieseisen Louise, Wester Romain, Dabé Nico, Wagener Nico, Peffer Keiser Francine, Majerus Georges, Heftrich Michel und Hoffmann Arnold, Räte. Abwesend:. Beginn der Sitzung: Uhr Ende der Sitzung: 12.15Uhr 1. Haushaltsvorlage 2013 des RESONORD Genehmigt werden die abgeänderte Haushaltsvorlage 2012 sowie das Budget 2013 des Sozialamtes, dessen Sitz in Hosingen ist und das mit neun anderen Gemeinden zusammen für insgesamt Einwohner betrieben wird. Der Beitrag der Gemeinden soll 2013 bei 22,44 Euro pro Einwohner liegen (im Jahr 2012 waren es 20,14 Euro). Die Gemeinde Parc Hosingen zahlt Euro. Neue Posten im Haushalt 2013 sind die sich im Aufbau befindliche Plateforme d inclusion et de solidarité und ihr Sozialladen in Clerf sowie die Einstellung eines Psychologen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von acht Stunden. Es ist hauptsächlich dieser Punkt, der zu angeregten Diskussionen Anlass gibt. Die Notwendigkeit dieser Vorgehensweise wird von den Räten in Frage gestellt, da die staatlichen Instanzen bereits eine Vielfalt solcher Dienste für Familien anbieten. Einstimmig angenommen. 2. Konten 2011 der Gemeinde Hosingen service ordinaire service extraordinaire Total des recettes , ,73 Total des dépenses , ,51 Boni propre à l exercice ,99 0 Mali propre à l exercice ,78 Boni du compte ,81 Mali du compte 2010 Boni général , ,78 Boni fin ,02 Vom bis zum wurden die Konten vom Innenministerium kontrolliert und gaben zu keinen Beanstandungen Anlass. Einstimmig angenommen. 3. Revision der Wasser und Abwassertaxen Der Haushalt 2012 sieht vor, dass sich die direkten Kosten der Wasserlieferungen auf Euro belaufen werden und diejenigen der Abwasserentsorgung auf Euro. Beim Festsetzen der neuen Taxen gilt es demnach wenigstens Einnahmen in Höhe von Euro zu erzielen. In einer Arbeitssitzung vom 7. November 2012 wurden folgende Preisvorschläge ausgearbeitet: - 6 -

7 Wassertaxen EAU VARIABLE consommation estimée recettes probables 3,00 m3 secteur ménage m ,00 m3 secteur agricole m ,80 m3 secteur industriel 0 m3 0 Total EAU FIXE recettes probables 120 compteur secteur ménage ménages compteur secteur agricole 32 entreprises agricoles compteur secteur agricole étable isolée compteur secteur industriel 0 Total Kanaltaxen CANAL VARIABLE consommation estimée recettes probables 3,00 m3 secteur ménage m3 (ménages) ,00 m3 secteur agricole 32*200= m (agricole) 1,06 m3 secteur industriel 0 Total CANAL FIXE recettes probables 16 * 2,5 = 37,50 secteur ménage ménages *2,5 = 37,50 secteur agricole 32 entreprises agricoles activités publiques et collectives EHm EHm salle de traite (36 * 20= 720) 19 * Ehm secteur industriel 0 Total TOTAL EAU: = TOTAL CANALISATION: = GRAND TOTAL: Ergebniss der Abstimmung: angenommen mit den Gegenstimmen der Räte Heftrich, Majerus, Schmit und Wagener. 4. Konvention nortic Das Pilotprojekt nortic wurde am 1. Oktober 2003 ins Leben gerufen, mit dem Ziel die Schüler besser mit den neuen Informations und Kommunikationstechnologien vertraut zu machen. Eine neue Konvention liegt vor, welche vom Unterrichtsministerium, 11 Gemeinden und 2 Gemeindesyndikaten unterzeichnet werden soll. Der Kostenpunkt der Gemeinde Parc Hosingen liegt bei Euro pro Jahr. Einstimmig angenommen. 5. Personalangelegenheiten 5.1. Indemnité perte de caisse In Anwendung eines ministeriellen Rundschreibens vom 28. März 1973 wird der Einnehmerin Schildermans Berger Malou eine Entschädigung für Kassenverluste von jährlich 49,58 Euro (Index 100) gewährt. Einstimmig angenommen

8 5.2. Masse d habillement Die neue Technikerin Bastin Elsen Josiane kommt, so wie das Gesetz vom 24. Dezember 1985 es vorsieht, in den Genuss einer jährlichen Kleidermasse von 117 Euro. Einstimmig angenommen. 6. Punktuelle Änderung am Bebauungsplan in der Sektion Holzthum Votum Nach Einischt der neuen Gutachten der Commission d aménagement im Innenministerium vom 19. September 2012 und des Umweltministeriums vom 20. November 2012, wird die punktuelle Abänderung des Bebauungsplans «Um Weiher» in der Sektion Holzthum, gelegen im «Parc Hosingen» gleich neben dem Schwimmbad angenommen. Um die Grünzone so wenig wie möglich mit versiegelten Flächen zu belasten, wird auf das Anlegen eines zusätzlichen Parkplatzes mit insgesamt 49 Stellplätzen verzichtet. Ausserdem wurde das Projekt überarbeitet um ökologischen Ansprüchen besser gerecht zu werden. Allerdings geben die von staatlicher Seite vorgeschlagenen baulichen Kompensationsmassnahmen, die grösstenteils weit ausserhalb dieses Gebiets liegen und sich zudem teilweise auf privaten Gründstücken befinden, Anlass zu großem Unverständnis im Gemeinderat. So kann z.b. das Planen und Anlegen von Wildkorridoren nicht Aufgabe der Gemeinde sein. Einstimmig angenommen. 7. Teilbebauungsplan im Thal in Hoscheid Votum Um dem Gutachten der Cellule d évaluation vom 10. Oktober 2012 Genüge zu tun, müssen die Pläne nachgebessert werden. Deswegen sind die Räte der Meinung das Votum zu vertagen. Einstimmig angenommen. 8. Infrastrukturarbeiten beim Teilbebauungsplan Virstadt in Holzthum Kostenvoranschlag Bei der Durchführung von Infrastrukturarbeiten zum Anlegen von Bauplätzen in der rue principale in Holzthum nutzt die Gemeinde die Gelegenheit einen Straßenabschnitt der Virstadt zu erneuern. Hinzu kommt, dass die Häuser der Virstadt an das neue Kanalnetz angeschlossen werden. Für diese zusätzlichen Arbeiten werden Euro ins Budget 2012 eingeschrieben. Einstimmig angenommen. 9. Bau eines Wasserbehälters mit Zuleitungen in Holzthum Zusatzkostenvoranschlag Am 19. Dezember 2009 genehmigte der Gemeinderat Consthum einen Kostenvoranschlag zum Bau eines neuen Wasserbehälters mit den nötigen Zuleitungen in Holzthum in Höhe von Euro. Nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung vom 5. Dezember 2011 wurden die Arbeiten über Euro an das Unternehmen Trajec vergeben. Im Hinblick auf das Ausarbeiten der Haushaltsvorlage von 2013 werden die Räte davon in Kenntnis gesetzt, dass das Ingenieurbüro Best mit dem Ausarbeiten eines Zusatzkostenvoranschlags beauftragt wurde, der es der Gemeinde erlauben soll das Wasserleitungsnetz zwischen Holzthum und Hoscheid Dickt zu erneuern. Mit weiteren Kosten von zirka Euro muss gerechnet werden. Das Fusionsgesetz sieht vor, dass die Arbeiten vom Innenministerium mit 50% bezuschusst werden können

9 10. Bericht über die laufenden Arbeiten Straßenarbeiten Ewescht Duerf in Bockholtz Kostenvoranschlag ,20 EUR Submission ,53 EUR Zusatzdevis für die Straßenbeleuchtung Euro. Einstimmig angenommen Wasserturm Hosingen Am 20. November 2012 wurde Umweltminister Marco Schank das Projekt betreffend das Einrichten eines touristischen Anziehungspunktes im Wasserturm in Hosingen vorgestellt, dies mit dem Ziel in den Genuss von weiteren Fördergeldern zu kommen. Momentan wird der Kostenvoranschlag von Euro lediglich vom Tourismusministerium mit Euro unterstützt. 11. Fragen der Ratsmitglieder Rat Arnold Hoffmann schlägt vor den Abladeplatz vor den Gemeindeateliers umzugestalten, damit in den Sommermonaten mehr Grünschnitt gelagert werden kann. Waasserturm Hosingen by kingalf - 9 -

10 Noble Geste der Firma Electro Nord Schecküberreichungen in Hosingen Es war in den Räumlichkeiten der «Association des Parents d Enfants Mentalement Handicapés» im Parc Hosingen wo Frank Hieff, Geschäftsführer der Firma Electro Nord aus Hosingen vor kurzem die Gelegenheit nutzte, gleich drei Organisationen mit einer Geldspende zu unterstützen. Immer mehr Geschäftsunternehmen nutzen die Möglichkeit einer Spende zu Gunsten einer Organisation oder Stiftung, anstatt der treuen Kundschaft nach Jahresabschluss ein kleines Dankgeschenk zukommen zu lassen. «Es ist mir wichtig, mit dieser finanziellen Unterstützung, Organisationen aus meiner Region weiterzuhelfen», so Hieff bei seiner Ansprache, bevor er dem Foyer «Eisleker Heem» aus Lullange, dem Foyer «Haus Wuelessen» und den Behindertenwerkstätten der APEMH im Parc Hosingen jeweils einen Scheck von 600 Euro überreichte. Es waren die Herren Francois Rossler und Romain Scholtes als Vertreter des «Eisleker Heem s», sowie Georges Mersch und Fred Devillez der APEMH, die diese edle Spende, in Anwesenheit von Mitarbeitern und behinderten Schützlingen dankend entgegen nahmen. (Text und Foto: kingalf)

11 ALLOCATION DE VIE CHÈRE Dans sa séance du 25 octobre 2012 le conseil communal a décidé d accorder à partir de l année 2012 une allocation de vie chère fixée à 20% de la subvention étatique versée par le Fonds national de Solidarité, ceci sous les conditions suivantes : 1. être bénéficiaire de l allocation de vie chère par le Fonds national de Solidarité pour l année en cours 2. être inscrit au registre de la population de la commune du Parc Hosingen depuis un an au moins au moment de la demande. Les formulaires sont disponibles au secrétariat communal à Hosingen. DEMANDE en obtention d une allocation de vie chère NOM PRENOM DOMICILE COMPTE BANCAIRE : [L allocation de vie chère est sujette à restitution au cas où elle aurait été obtenue sur base de fausses déclarations ou de renseignements inexactes] Date Signature

12 Datum der Einberufung der Sitzung: 11. Dezember 2012 Anwesend: Heinen Jacquot, Bürgermeister; Trausch Guy, Birkel Joseph und Degrand Joseph, Schöffen; Thielen Willy, Schmit Armand, Kiggen Kirsch Liliane, Frieseisen Louise, Wester Romain, Dabé Nico, Wagener Nico, Peffer Keiser Francine, Majerus Georges, Heftrich Michel und Hoffmann Arnold, Räte. Abwesend:. Beginn der Sitzung: Uhr Ende der Sitzung: Uhr 1. Subsidienverteilung Subsidien an lokale Vereine Verein Subsid Sapeurs Pompiers Hosingen Amicale 250 Sapeurs Pompiers Hoscheid Amicale 250 Sapeurs Pompiers HolzthumConsthum Amicale 250 CIPHO CIPHO (Spezialsubsid für Jugendmannschaften) Harmonie Hosingen Harmonie Hosingen (Spezialsubsid für Dirigenten) Chorale Hosingen Chorale Wahlhausen 500 Chorale Eisenbach 500 Chorale Rodershausen 500 Chorale Hoscheid 500 Chorale Consthum Holzthum 500 Jeunesse Rodershausen 300 Jeunesse Eisenbach 300 Jeunesse Hosingen 300 Jeunesse Hoscheid 300 Jeunesse Consthum Holzthum 300 Fraen a Mammen Hosingen 400 Fraen a Mammen Consthum Holzthum 400 Scouts Hosingen Hoscheid 500 Ladies Circle Consthum 400 Tennis Hosingen Tennis Hosingen (Spezialsubsid für Jugendmannschaften) DT Hosingen DT Hosingen (Spezialsubsid für Jugendmannschaften) DT Hoscheid 250 Société Gymnastique Hosingen

13 Société Gymnastique Hosingen (Spezialsubsid für Jugendmannschaften) Dammenturnveräin Hosingen 500 Fair Biker s Hosingen 500 FCAS Hosingen FCAS Hosingen (Spezialsubsid für Jugendmannschaften) Keelereiber Hosingen 400 KC 98 Hosingen 400 Kéleclub Hoscheid 400 Rallysport Hosingen 250 Sportsfrënn Consthum 500 Karatéclub Wahlhausen 400 Fechtclub Kéiermillen 400 Schlënnerflitzer 200 Di Rouderser 400 Vereinigung von Bockholtz 400 Di Duerschter Pro Näidsen 400 Syndicat d Initiative Hoscheid 500 Spuerveräin Hoscheid 200 Kaarteclub Hoscheid 200 TOTAL Allgemein werden die finanziellen Unterstützungen leicht angehoben, allen voran die Spezialsubsidien. Es wird beschlossen die Höhe der Subsidien 2013 nach neuen Kriterien (aktive Mitglieder, Jugendarbeit, Kosten der Übungsleiter, Anzahl der Aktivitäten, Teilnahme am Dorfleben usw.) festzusetzen. Ergebnis der Abstimmung: die Subsidien werden mit allen Stimmen genehmigt außer Spuerveräin Hoscheid 12 Stimmen dafür und 3 Stimmen dagegen (Heinen, Dabé, Hoffmann) Kaarteclub Hoscheid 12 Stimmen dafür und 3 Stimmen dagegen (Heinen, Dabé, Hoffmann) 1.2. Spezialsubsid an den Kéleclub Hoscheid anlässlich der Feier des 50jährigen Bestehens: 800 EUR. Einstimmig angenommen Subsidien an gemeinützige Organisationen Vereinigung Subsid Late Night Bus CISAPOP 750 Isleck ohne Grenzen 465 Lycée du Nord 100 Sécurité Routière 150 Sispolo asbl Hellef Doheem 400 Ardennes Eifel 10 Apemh 250 E slecker Heem 250 De Cliärrwer Beieverein

14 Natura 25 Nordliicht TV 500 Flek 600 Special Olympics 100 Fondation Caritas 125 Aide aux enfants handicapés 100 Médecins sans frontières 100 SOS Détresse 100 Maarnicher Festival TOTAL EUR Einstimmig angenommen. 2. Rektifizierte Haushaltsvorlage 2012 Budget initial de 2012 service service extraordinaire ordinaire Recettes , ,00 Dépenses , ,80 Boni propre à l exercice ,00 Mali propre à l exercice ,80 Boni du compte ,33 Mali du compte 2011 Boni général ,00 Mali général ,47 Boni présumé fin ,53 Budget rectifié de 2012 service ordinaire service extraordinaire Recettes , ,28 Dépenses , ,00 Boni propre à l exercice ,87 Mali propre à l exercice ,72 Boni du compte ,33 Mali du compte 2011 Boni général ,87 Mali général ,39 Boni présumé fin ,48 Mit Genugtuung stellen die Räte fest, dass der Gewinn im ordentlichen Haushalt mit rund Euro über dem Betrag liegt, der am Beginn des Rechnungsjahres angenommen wurde. Es muss aber davon ausgegangen werden, dass sich der Überschuss im Jahr 2013 deutlich verringern wird. 3. Teilbebauungplan Holzbich Hosingen Votum Le Conseil Communal, Vu le projet d aménagement particulier présenté par le bureau d Etudes BEST de Senningerberg, pour le compte de la société DLC et Cie S.A. de Wilwerdange, portant sur des parcelles, sises à Hosingen, inscrites au cadastre sous les numéros suivants :

15 N parcelle Nature Lieudit contenance HnE place et garage Duurchfaart 0,40 ares HnE place et hangar Duurchfaart 0,80 ares HnE place Duurchfaart 0,35 ares HnE chemin Duurchfaart 0,55 ares HnE place et grange Holzbicht 14,86 ares TOTAL 16,96 ares Vu la loi du 28 juillet 2011 portant modification de la loi modifiée du 19 juillet 2004 concernant l aménagement communal et le développement urbain et notamment ses articles 28, 29 et 30 ayant trait à la compétence pour élaborer ou modifier un PAP, au contenu du PAP et à la procédure d adoption d un plan d aménagement particulier nouveau quartier ; Considérant de plus près que le projet prévoit la réalisation de deux résidences comprenant en tout 12 unités d habitation, destinées à être érigées au centre de la localité de Hosingen, le long d une voie bien équipée en infrastructures ; Considérant que le projet prévoit la démolition d anciens bâtiments agricoles au volume important et contribuera de cette manière à densifier la structure bâtie ; Revu la délibération du 07 mai 2008, approuvée par le Ministre de l Intérieur et de l Aménagement du Territoire le 09 septembre 2008, aux termes de laquelle le conseil communal a reclassé les parcelles mentionnées ci haut en zone habitat 2 ; Considérant que suivant l article 11 du règlement grand ducal du 25 octobre 2004 concernant le contenu du plan d aménagement général d une commune, la zone HAB 2 est définie comme suit : «Les zones d habitation 2 sont prioritairement destinées aux maisons d habitation plurifamiliales et aux maisons d habitation collective». Considérant encore, qu après l achèvement des infrastructures, il est prévu de céder à la commune des fonds correspondant à 0,51 ares (3,05%) de l opération d aménagement ; Considérant que le projet en question a été publié pendant 30 jours à partir du 20 avril 2012 et qu endéans ce délai cinq réclamations contre ledit PAP ont été reçues ; Considérant qu en application de l article 13 de la loi du 28 juin 2011 prédite, le collège échevinal a convoqué les réclamants le 21 août 2012 en vue de l aplanissement des différends ; Vu l avis de la Cellule d évaluation émis dans sa séance du 14 juin 2012 ; Considérant de plus près que dans son avis la Cellule soulève le fait que le projet d aménagement particulier n est pas conforme aux orientations du programme directeur d aménagement du territoire et à l article 2 de la loi modifiée du 19 juillet 2004 concernant l aménagement communal et le développement urbain ; Considérant que notamment les points suivants ont été critiqués : les constructions nouvelles hypothèquent le développement des terrains adjacents les hauteurs projetées de deux résidences dépassent de loin les hauteurs prévues dans le plan directeur la densité de logement est trop élevée le manque de mixité de typologies de logement le manque d espaces fonctionnels ;

16 Considérant que dans une réunion de travail du 01 octobre 2012 à laquelle assistaient des représentants de la Cellule d évaluation, du bureau d études et du promoteur il fut décidé de remanier le projet d aménagement particulier, afin de permettre une intégration plus harmonieuse des futures constructions dans le tissu rural ; Considérant que cette procédure nécessitait du temps, de sorte que le délai du 20 octobre 2012 n a pas été respecté pour soumettre le dossier au vote du conseil communal ; Vu maintenant le projet modifié, qui tient compte et des réclamations et des propositions du collège échevinal ainsi que des suggestions des instances étatiques ; Considérant spécialement des améliorations suivantes ont été apportées au projet initial : le PAP prévoit la construction de deux résidences avec un total de 12 appartements de sorte que la densité a été ramenée à 71,60 logements ha la hauteur de la résidence n 1 a été abaissée, de manière que ni la corniche ni la faitière ne dépasse la hauteur de la maison adjacente chaque résidence sera équipée d un espace souterrain individuel, mixte pour la résidence n 1 (caves et 3 emplacements de stationnement individuels) et un garage en commun avec 10 emplacements pour la résidence n 2 la nouvelle implantation de la résidence n 2, orientée maintenant le long de la rue «Holzbich», contribuera à augmenter considérablement aussi bien la qualité de vie des habitants des logements existants que celle des nouveaux résidents le projet prévoit différents types d appartements variant de 80 à 140 m2, chose susceptible d attirer une population plus sédentaire ; Considérant encore que le promoteur vient d acquérir les parcelles nos cad et , avec comme conséquence que l argument que le nouveau PAP rende les terrains adjacents inconstructibles ait perdu beaucoup de sa valeur ; Sur l avis du collège échevinal ; DÉCIDE à l unanimité des voix 1. d approuver le projet d aménagement particulier, introduit par le bureau d études BEST pour le compte de la société DCL et Cie S.A., établie à Wilwerdange, et portant sur des terrains, sis à Hosingen, inscrits au cadastre comme suit : N parcelle Nature Lieudit contenance HnE place et garage Duurchfaart 0,40 ares HnE place et hangar Duurchfaart 0,80 ares HnE place Duurchfaart 0,35 ares HnE chemin Duurchfaart 0,55 ares HnE place et grange Holzbicht 14,86 ares TOTAL 16,96 ares 2. de charger le collège échevinal avec la conclusion des conventions exigées par la loi modifiée du 19 juillet 2004 concernant l aménagement communal et le développement urbain

17 4. Konventionen Die Konvention mit dem Betreiber des Rufbussystems «Bummelbus» wird der Gemeinde für das kommende Jahr mit Euro zu Buche stehen. Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber 2012 von Euro. Einstimmig angenommen. 5. Notarielle Akten Durch notarielle Akte vom 22. November 2012 erwirbt die Gemeinde Parc Hosingen eine Parzelle in Wahlhausen, Ort gennant ob Solk, gross 67,40 Ar zum Preis von EUR, um diese alsdann gegen eine Parzelle, gelegen in Hosingen, Ort genannt auf Fischent, gross 108 Ar einzutauschen. Die Parzelle auf Fischent liegt direkt an der der geplanten Umgehungsstrasse. 6. Klimapakt Le Conseil communal, Vu le règlement grand ducal du 09 juin 2005 portant déclaration du Parc Naturel de l Our; Vu l arrêté grand ducal du 15 juin 2005 autorisant la création du Syndicat pour l Aménagement et la Gestion du Parc Naturel de l Our, en abrégé Parc Naturel de l Our ; Vu la délibération du Comité du Syndicat pour l Aménagement et la Gestion du Parc Naturel de l Our du 08 novembre 2012 portant proposition de participation des communes membres au pacte climat en collaboration intercommunale des communes membres du Parc Naturel de l Our; à l unanimité des voix décide que la Commune du Parc Hosingen participe au pacte climat en collaboration intercommunale des communes membres du Syndicat pour l Aménagement et la Gestion du Parc Naturel de l Our. Dadurch erklärt sich die Gemeinde bereit ein sinnvolles energetisches Konzept zu erstellen. Der Pakt beinhaltet einen Katalog mit zahlreichen Maßnahmen im Bereich der Energieeinsparung und des Klimaschutzes und belohnt die Gemeinden je nach Erfüllung der Kriterien mit mehr oder weniger staatlichen Fördermitteln. 7. Kollektivvertrag der Gemeindearbeiter Änderungsvorschlag Laut Artikel 24 des Kollektivvertrags wird dem Arbeiter ein jährliches Kleidergeld gestellt. Die jeweilige Verwaltung ist verpflichtet ihrem Personal zusätzlich die erforderliche Schutz und Sicherheitskleidung zur Verfügung zu stellen. Die Verwaltung achtet darauf, das sein Arbeiter das Kleidergeld zum Ankauf von angebrachter Arbeitskleidung verwendet. Falls die Arbeitsgesetzgebung oder der Verwaltungschef das Tragen von spezieller Schutz und Sicherheitskleidung oder Ausrüstung vorschreibt, ist die Verwaltung dazu verpflichtet, diese dem Arbeiter neben seiner normalen Kleidermasse unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Die Gemeindearbeiter erklären sich nun bereit auf die Auszahlung des Kleidergelds zu verzichten. Im Gegenzug verpflichtet sich die Gemeinde mittels Vertrag mit einer Privatfirma die nötige Arbeitskleidung zur Verfügung zu stellen sowie die Reinigungskosten derselben zu übernehmen. Die Gesamtkosten wiegen sich in etwa auf. Der Vorteil liegt darin, dass die investierten Gelder tatsächlich für Arbeitskleidung verwendet werden, und die Arbeiter einheitlich gekleidet sein werden. Einstimmig angenommen. 8. Bericht über die laufenden Arbeiten 8.1. Wasserbehälter Neidhausen Stand der Reparaturarbeiten Trotz einer Schlechtwetterperiode konnten die Verbesserungsarbeiten am neuen Wasserbehälter termingerecht fertig gestellt werden. Die Delle in der Ummantelung wurde heraus gestemmt, die Außenwände wurden verstärkt und der Behälter wurde mit einer Schutzfolie, welche gegen Temperaturschwankungen schützen soll, versehen. Die diesbezüglichen Kosten teilen sich die Lieferfirma des Behälters, der Bauunternehmer sowie das Ingenieurbüro

18 8.2.Ortsbesichtigungen in Eisenbach und in Bockholtz mit der Commission des Bâtiments Religieux vom 27. November 2012 Die Instandsetzungsarbeiten der Kapellen in Eisenbach und in Bockholtz finden die Zustimmung der Commission des Bâtiments Religieux und werden soweit wie möglich auch unterstützt. Auch wenn momentan die nötigen Budgetmittel fehlen, um die Arbeiten kurzfristig auszuführen, wird das Architektenbüro Scaht mit dem Ausarbeiten eines Devis beauftragt. Desweiteren wird sich der Schöffenrat mit der Dienststelle des Sites et Monuments in Verbindung setzen, um zusätzliche finanzielle Mittel zu erhalten Arbeitssitzung vom 10. Dezember 2012 in Wahlhausen betreffend den neuen Windmühlenpark in den Gemeinden Parc Hosingen und Putscheid Die Gesellschaft SEO plant das Errichten von zwei Windrädern auf dem Gebiet der Gemeinde Pütscheid und deren fünf auf dem Territorium der Gemeinde Parc Hosingen. Ende Januar 2013 soll das Projekt der Bevölkerung vorgestellt werden Reklassierung von Wegen In ihrem Schreiben vom 31. Oktober 2012 schlägt die Straßenbauverwaltung vor den Zufahrtsweg zum Park Hosingen zu übernehmen. Im Gegenzug soll der CR323, führend von Lellingen nach Holzthum, in einen Gemeindeweg rückklassiert werden. Der Gemeinderat lehnt dieses Vorhaben vorerst ab, da sich Meter dieses Meter langen Weges in einem sehr schlechten Zustand befinden Vorprojekt zum Bau eines Dorfsaales in Rodershausen Um das Projekt neu zu beleben und um, nach der Fusion, eine Revision der Fördergelder im Rahmen des PDR zu erwirken, wurde folgende Beschlussfassung an das Ministère du Développement rural gestellt. Le Conseil Communal, Considérant que par acte notarié du 29 décembre 2011 la Fabrique d Eglise de Rodershausen met à la disposition de la Commune du Parc Hosingen un terrain, sis à Rodershausen, au lieu dit «Im Aul», inscrit au cadastre sous le numéro , d une contenance totale de 32,09 ares, ceci sous la forme d un bail emphytéotique moyennant un paiement unique de et un paiement annuel de 4.011,25 ; Considérant que le collège échevinal se propose d y construire un centre socio culturel pour les besoins de la population de la Commune du Parc Hosingen ; Considérant de plus près que dans le cadre de la diversification des régions rurales, la construction d une salle de rencontre à Rodershausen est prévue de longue date ; Considérant que l offre d un centre commun favorisera l identification des habitants à leur lieu de résidence et aidera à augmenter l attrait d une localité en élargissant l éventail des équipements nécessaires au bon fonctionnement d une communauté, stimulant ainsi les jeunes ménages à ne pas quitter leur village natal ; Considérant que, dans cet ordre d idées, et compte tenu de la vie associative très intense dans la localité de Rodershausen, il a été proposé d intégrer le projet de la construction d un centre socio culturel dans les projets prioritaires du PDR ; Considérant que dans sa réponse du 10 mars 2009 le Ministère du Développement rural a retenu le projet de la construction d une salle de rencontre à Rodershausen comme susceptible d être subventionné avec un seuil d investissement de hors TVA ; Vu la loi du 18 avril 2008 concernant le renouvellement du soutien au développement rural ; Considérant qu à partir du 1 er janvier 2012, les communes de Hosingen, de Consthum et de Hoscheid sont fusionnées en la nouvelle «Commune du Parc Hosingen» avec une population de habitants ;

19 Vu un avant projet sommaire élaboré par le bureau des architectes HOLWECK BINGEN de Diekirch relatif à la construction d une salle avec une surface de m2 au prix de hors TVA ; Considérant enfin que la création de ce nouvel équipement dans une localité satellite, située en plein cœur du Parc Naturel de l Our, constitue un atout permettant de renforcer le potentiel de développement de Rodershausen et à promouvoir l attractivité de tout une région ; avec 14 voix pour et 1 abstention arrête (1) de maintenir la décision de la Commune de Hosingen de porter le projet de la construction d une salle de rencontre à Rodershausen au Programme de Développement Rural Titre III de la loi du 18 avril 2008 concernant le renouvellement du soutien au développement rural (2) d inscrire au budget de l exercice 2013 les crédits nécessaires pour pouvoir entamer le chantier en question sollicite la révision du seuil d investissement sur la base du nombre d habitants de la commune fusionnée. Ergebnis der Abstimmung : Rat Heftrich enthält sich der Stimme Lotissement Unter den 3 Kreuzer in Hoscheid Unter den drei Kreuzer in Hoscheid soll eine neues Wohnsiedlungsprojekt mit sechs Einfamilienhäusern entstehen. Um diese an das örtliche Abwassernetz anzuschließen, wurde ein Antrag bei der Kirchenfabrik gestellt, um die unterirdischen Rohrleitungen über deren Grundstück zu legen. Diese Vorgehensweise würde es dem Bauherrn ermöglichen Kosten einzusparen und die Bauplätze dann auch günstiger anbieten zu können. Während eines Treffens aller Beteiligten am 25. September 2012 schien es so, dass eine Einigung erzielt werden könnte. Der Kirchenfabrik wurde als Gegenleistung angeboten ihr Grundstücke am implizierten Ort in den Bebauungsplan aufzunehmen, um somit auch vom geplanten Abwassernetz profitieren zu können. Nun wurde den Gemeindevertretern jedoch in einem Schreiben vom Dezember 2012 mitgeteilt, dass die Kirchenfabrik das Verlegen der Rohrleitungen durch ihre Grundstück in Hoscheid kategorisch verweigert. Besonders der Abschnitt im Brief wo es heißt Die Mitglieder der Kirchenfabrik waren bis Dato nicht über die Amtsvorgänge informiert worden und somit schätzen Sie es nicht sich mit vollendeten Tatsachen auseinander zu setzen... rief Unverständnis hervor und gab Anlass zu großem Unmut. 9. Fragen der Ratsmitglieder Es werden Fragen gestellt: zum Fortgang im Dossier neues Verkehrsreglement zum Winterdienst zur Buslinie 570 zwischen Stolzemburg und Eisenbach zum Abschießen von Raketen am Sylvesterabend zur Höhe der Beteiligung der Gemeinde an den Zeltkosten bei der Nikolausfeier zum Benutzen von Sälen in Hoscheid und Consthum

20 Land & Leute In der idyllischen Mischung aus Wäldern, Berg und Tal, Our und seinen Nebengewässern, die Weite der Öslinger Koppen und den menschenleeren Gegenden liegt die Faszination der Gemeinde. Ab in die Natur! Jede Menge Wanderwege und Mountainbike-Routen inmitten schöner Wälder, entlang der malerischen Our und den fast endlosen Öslinger Koppen: Das sind die Schokoladenseiten der Gemeinde Parc Hosingen. Zur Sahnehaube könnte das neue Erlebnisbad werden, das den Tourismus wieder ankurbeln soll. Text: Tina Noroschadt Fotos: Ute Metzger, Naturpark OurRaymond Clement, Pierre Haas, Joëlle Mathias, Gemeinde Parc Hosingen, Sispolo, Architekturbüro Bechler, Krummlauf, Teske Eingebettet ins Grüne: Das Straßendorf Hosingen profitiert von der vielfältigen Natur der Umgebung In der Nacht hat es schon wieder geschneit. Draußen sind minus sechs Grad, die sich durch den eisigen Wind noch viel kälter anfühlen. Schneebedeckte Wohnwagen stehen an diesem Morgen verwaist auf dem Gelände des Camping des Ardennes in Hosingen. Es ist ruhig hier. Das Wetter macht mir nichts aus. Ich habe ja eine Heizung in meinem Caravan, versichert der 76-jährige Gerardes Van Maris schmunzelnd. Der hartgesottene Niederländer stammt aus der Nähe von Eindhoven und lebt seit vielen Jahren im benachbarten Consthum. Ich habe meinen Wohnwagen schon seit zehn Jahren hier stehen. Ich bin zu einem Fest eingeladen und übernachte heute Abend in meinem Wohnwagen, sagt der Camper und stapft durch den Schnee. Unsere Besichtigungstour geht weiter. Einer, der sich mit der Geschichte der Gemeinde Parc Hosingen bestens auskennt, ist Jos Müller. Der 58-Jährige lebt mit seiner Frau in der kleinen Ortschaft Kohnenhof an der Our, rund sieben Kilometer von Hosingen entfernt. Geschichte war schon immer meine Leidenschaft. Schon als kleiner Junge habe ich alles über die Luxemburger Geschichte gesammelt, erzählt der Lokalhistoriker begeistert. In den 90er Jahren fängt der gelernte Schreiner nach Feierabend auf eigene Faust an, über die Dorfgeschichte des Nachbarortes Rodershausen zu recherchieren - dem Geburtsort seiner Mutter. Ich bin ins hauptstädtische Nationalarchiv gefahren und wurde anfangs schon etwas komisch beäugt. Doch nach kurzer Zeit hatte ich Passion für die Lokalgeschichte: Jos. Müller kennt sich darin bestens aus. revue

21 Dorfreportage Iwwerall akafen, mat BPM a menger Parcel-Station zu Housen Vor hundert Jahren: Das Zentrum des Ortes. BOSE STORE BY OVERTRON Weltwäit akafen geet ganz einfach! Och bei Geschäfter déi net op Lëtzebuerg liwweren. Ech benotzen eng BPM Adress an huelen mäi Pak duerno zu Housen op der Gulf Tankstell oof, 24 Stonnen op 24. In der idyllischen Mischung liegt die Faszination der Gemeinde Parc Hosingen. Engagement für den Naturpark: Christian Kayser und Petra Kneesch. Elo aschreiwen: alle Dokumente zusammen, erinnert sich der dreifache Familienvater an die Anfänge. Nach seiner Veröffentlichung über die Pfarrgemeinde Rodershausen infiziert sich Jos Müller vollends mit dem Geschichtsvirus und taucht anschließend in die Archivarbeit rund um die alte Gemeinde Hosingen ein. Was bedeutet eigentlich der Name Hosingen? Das Wort stammt aus dem Moselfränkischen und bedeutet Haus. Das hat mit der ersten Besiedlung zur Römerzeit zu tun, erläutert der Historienliebhaber. Einige Ruinen von römischen Gräbern und Häuser seien bis heute auf dem Gebiet der Gemeinde gefunden worden. Was viele auch nicht wissen, ist, dass im 11. Jahrhundert ein Augustinerstift für adlige Frauen in Hosingen gegründet wurde, erzählt er weiter. Wer heute allerdings auf dem Parkplatz vor dem Rathaus und der Pfarrkirche aus dem 18. Jahrhundert steht, kann von diesem Bau leider nichts mehr entdecken. Nach einigen Bränden ist das Kloster 1784 aufgelöst worden und später in Privatbesitz gelangt. Bei der Ardennen-Offensive im Zweiten Weltkrieg ist Housen komplett zerstört worden. In den Jahren danach haben sich hier viele Handwerkerbetriebe angesiedelt, weiß Müller. Heute sind sie jedoch mit wenigen Ausnahmen aus dem Dorfbild verschwunden. Sie seien nicht mehr rentabel gewesen und die Konkurrenz der großen Firmen einfach zu groß, meint Jos Müller. Das gleiche Phänomen trifft auch auf die Bauernbetriebe zu: Hat es in der Nachkriegsjahren noch viele Groß- und Kleinbauern in Hosingen gegeben, so haben bis heute nur zwei landwirtschaftliche Großbetriebe überlebt. Dagegen hat sich die Hosinger Industriezone Op der Héi mit vielen Gemeinde Parc Hosingen Zur Gemeinde Parc Hosingen gehören seit die früheren selbständigen Gemeinden Consthum, Hoscheid und Hosingen. Seitdem besteht die Gemeinde aus den Ortschaften: Bockholtz, Consthum, Dasbourg-Pont, Dorscheid, Eisenbach, Holzthum, Hoscheid, Hoscheid-Dickt, Hosingen, Neidhausen, Rodershausen, Unterschlinder und Wahlhausen. 30 revue Kanton: Clerf Einwohner gesamt: (Stand ) Ausländeranteil gesamt: 23,40 Prozent Fläche: 70,65 km2 Wahlsystem: Majorz Bürgermeister: Jacquot Heinen Schöffen: Guy Trausch, Josy Birkel, Jos Degrand Mehr unter: Overtron - Light and Sound 4, Z.A.C. Happerfeld L-9806 Hosingen Tel.: Fax:

22 Dorfreportage DREI FRAGEN AN......jacquot Heinen Sorgt für Diskussionsstoff: Das extravagante Bushäuschen in Form eines Iglu vor der Kirche. Seit 2012 bildet Hosingen zusammen mit Consthum und Hoscheid die neue Gemeinde Parc Hosingen. Was hat sich durch die Fusion verbessert? Ein Vorteil ist die verbesserte Dienstleistungsqualität. Zudem ist der Informationsfluss verbessert worden. Eine gesteigerte Effizienz ist ein weiteres Resultat der Fusion, die die einzige Möglichkeit gewesen ist, die Gemeindeautonomie zu erhöhen, und eine Antwort auf die Frage nach der Zukunftsgestaltung der Gemeinde zu geben. Was macht die Lebensqualität der Gemeinde aus? Auf dem Gelände des Parc Housen wurden die Maison Relais vergrößert und zusätzliche Klassensäle gebaut. Dadurch ist eine Ganztagesbetreuung möglich. Der Bau der Schule und des Erlebnisbads auf dem gleichen Gelände soll sich auch positiv auf die Lebensqualität auswirken. Die Verbesserung des Trinkwassernetzes, der Bau des Pfadfinderheims, das Schaffen eines touristischen Anziehungspunkts im Wasserturm in Hosingen und eine gute Sportinfrastruktur sind weitere positive Aspekte. Zudem erwarten wir uns vom PAG positive Impulse in Sachen Dorfentwicklung. Eröffnung in diesem Jahr: Das neue Erlebnisbad soll Touristen und Einheimische anlocken. Zukunftsmusik: Der alte Wasserturm soll in ein Besucherzentrum umfunktioniert werden. Thema Wasser und Trinkwasser umzubauen, erklärt die Geografin Petra Kneesch. Erste Konzepte sind schon entwickelt, auch einige Sanierungsarbeiten des 30 Meter hohen Turm sind schon fertiggestellt. Doch momentan ist die Gemeinde noch auf der Suche nach zusätzlichen Finanzmitteln, sagt die Projektmanagerin. bekannten Geschäften zu einem starken Jobmotor der Gemeinde mit vielen Arbeitsplätzen gemausert. Fragt man Jos Müller nach seinem Lieblingsplatz in der Gemeinde, muss der leidenschaftliche Motorradfahrer nicht lange grübeln und sagt lachend: Das Schönste hier bei uns ist die Natur. In der idyllischen Mischung aus Wäldern, Berg und Tal, der Our und ihrem Nebengewässern, der Weite der Öslinger Koppen und den menschenleeren Gegenden liege die Faszination der Gemeinde Parc Hosingen, so der Landschaftsplaner Christian Kayser. Die zwei grenzüberschreitenden Natur-Wanderrouten im Ourtal, der Klangwanderweg in Hoscheid, drei Mountainbike-Touren oder der Radweg Lellingen-Wahlhausen gehören eindeutig zu den Naturhighlights der Fusionsgemeinde. Auch Christian Kayser und Petra Kneesch fühlen sich mit der umliegenden Tier- und Pflanzenwelt stark verbunden. Seit 2009 hat die Naturparkverwaltung ihren Sitz im Centre écologique et touristique im Parc Housen. Der Direktor und die Projektmanagerin sehen den Naturpark Our als regionale Plattform, eine Art gelebte Solidarität zwischen den insgesamt sieben großen und kleinen Mitgliedsgemeinden, zu dem auch die Gemeinde Parc Hosingen gehört. Die Gemeinde hat uns gefragt, ob wir mithelfen könnten, den alten Wasserturm von Hosingen zu einem touristisch-pädagogischen Besucherzentrum zum mit neuen Fenstern aus Holz oder Holz-Alu Lu-Ve Mo-Fr 08h00-12h00 & 13h00-18h00 Sa 09h00-12h00 & 13h00-16h00 Visitez notre Besuchen Sie unseren Showroom Z.A.E.R. OP DER HÉI BP 39 L-9809 HOSINGEN T: F: revue * JAHRE AR G Haben Sie die neue Bushaltestelle beim Rathaus in Hosingen nicht gesehen?, fragt der Lokalhistoriker Jos Müller zum Abschied. An dem architektonischen Bauwerk, der einem Glasiglu gleicht, scheiden sich gerade die Geister. Einige Einwohner finden es zu teuer, andere nicht hübsch genug. Der langjährige Bürgermeister Jacquot Heinen findet das futuristische Bushäuschen dagegen außergewöhnlich. Doch Diskussion tut ja bekanntlich jeder Gemeinde gut. ARANTI E G Der neueste Coup der Gemeinde und des Syndicat Intercommunal Sispolo geht jedoch in eine ganz andere Richtung: Im Oktober 2013 soll ein neues Erlebnisbad mit großem Sauna-, Wellness- und Fitnessbereich auf dem Gelände des Parc Housen eröffnet werden. Vor allem bei schlechtem Wetter soll das moderne Hallenbad wieder viele Touristen in die ländliche Kommune locken. S icher zu Hause AN TI E Jacquot Heinen, Jahrgang 1944, ist gebürtig aus Eisenbach und seit 2000 Bürgermeister der alten Gemeinde Hosingen, die 2012 zur Gemeinde Park Hosingen fusionierte. Unter dem starken Durchgangsverkehr leidet ganz Hosingen. Warum wurde noch keine Umgehungsstraße gebaut? Das zuständige Ministerium hat sich bereit erklärt, dass der Bau vorrangig behandelt wird, entsprechend der Verfügbarkeit finanzieller Mittel, der benötigten Grundstücke und dem Abschluss der Prozeduren. Die alte Gemeinde Hosingen hat lange um eine Umgehungsstraße gekämpft. Das Projekt liegt derzeit auf Eis. Was heißt das für unsere Bürger? Das bedeutet, dass wir täglich Autos durchs Dorf akzeptieren müssen. Die beste Lebensqualität ist das sicherlich nicht. * auf unsere deckende Endbehandlung bei Holzfenster der Holzklasse 1 & 2 Z.A.E.R. Op der Héi L-9809 Hosingen Tel Holz ( 88 mm, 0,5 Ug ) & Holz-AlU ( 78 mm, 0,5 Ug ) Fenster revue

23 Datum der Einberufung der Sitzung: 08. Januar 2013 Anwesend: Heinen Jacquot, Bürgermeister; Trausch Guy, Birkel Joseph und Degrand Joseph, Schöffen; Thielen Willy, Schmit Armand, Kiggen Kirsch Liliane, Frieseisen Louise, Wester Romain, Dabé Nico, Wagener Nico, Peffer Keiser Francine, Majerus Georges, Heftrich Michel und Hoffmann Arnold, Räte. Abwesend: Beginn der Sitzung: Uhr Ende der Sitzung: Uhr 1. Rektifizierte Haushaltsvorlage 2012 und Haushaltsvorlage 2013 Nachdem die Haushaltsvorlage in einer Arbeitssitzung eingehend besprochen worden war, konnten folgende Zahlen zurückbehalten werden. Budget rectifié de 2012 service ordinaire service extraordinaire Recettes , ,28 Dépenses , ,00 Boni propre à l exercice ,87 Mali propre à l exercice ,00 Boni du compte ,33 Mali du compte 2011 Boni général ,87 Mali général ,39 Boni présumé fin ,48 Budget 2013 service ordinaire service extraordinaire Recettes , ,175,00 Dépenses , ,00 Boni propre à l exercice ,55 Mali propre à l exercice ,00 Boni présumé fin ,48 Mali présumé fin 2012 Boni général ,55 Mali général ,52 Boni présumé fin ,03 Ende 2012 befinden sich im Reservefonds ,79 Euro und im Pacte Logement ,63 Euro. Im Jahr 2013 werden davon im ordentlichen Haushalt bzw Euro im außerordentlichen Haushalt eingeschrieben. Dadurch kann auf eine weitere Anleihe verzichtet werden. Die Pro Kopf Schuld liegt derzeit bei 709 Euro. Am wird die Gemeindeschuld voraussichtlich noch ,46 EUR betragen. In die verschiedenen Gemeindesyndikate fließen insgesamt EUR, davon im ordentlichen Haushalt EUR (41,50 %)und im außerordentlichen Budget EUR (43,22 %)

24 Im Jahr 2012 stieg die Bevölkerungszahl um 34 Einwohner (von auf 3.152), so dass die Vorgaben des pacte logement dieses Jahr erfüllt wurden. Im ordentlichen Haushalt 2013 stechen folgende Artikel hervor: EUR prime d encavement service d incendie indemnités aux bénévoles entretien de la voirie rurale travaux forestiers par entreprises entretien des infrastructures touristiques participation frais Bummelbus et Late Night Bus travail pour étudiants entretien du réseau de la canalisation participation au programme de plantation entretien des places publiques et des aires de jeux entretien de la voirie vicinale entretien des réservoirs d eau fournitures pour l entretien du réseau d eau entretien des terrains de sport amélioration de l infrastructure sportive entretien des salles de fêtes entretien des églises fonds pour l emploi frais de fonctionnement maison relais frais de fonctionnement piscine frais de fonctionnement de l enseignement frais de fonctionnement Sispolo frais de fonctionnement hall sportif apport dans l enseignement musical frais de fonctionnement Sigi frais de fonctionnement Siden frais de fonctionnement Sicler apport dans Maison de Retraite apport dans Parc Naturel de l Our apport dans Resonord Das Programm der außergewöhnlichen Arbeiten im Jahr 2013 : transformation maison communale élaboration projet révision plan d aménagement alentours foyer Ale Gaard Holzthum Sispolo construction d une crècheagrandissement maison relais Sispolo raccordement chalet rond Resonord fonds roulement 575 acquisition matériel à incendie exposition château d eau Hosingen apport Sicler pour investissements canalisation «Aeltchen» Rodershausen canalisation Hoscheid Dickt canalisation Holzthum SIDEN apport en capital acquisition de terrains à Eisenbach

25 dotation au fonds de réserve Pacte Logement réaménagement chemin «Ewescht Duerf» Bockholtz réfection chemin «Cité Thiergart» Hosingen aménagement chemin «Weescheed» Hosingen participation dans redressement N10 Eisenbach réservoir d eau et conduites d amenée Holzthum mur d escalade hall sportif Parc Hosingen Sispolo construction piscine récréative Sispolo réseaux piscine salle de rencontre à Rodershausen Sispolo parkings Die geplanten Investitionen im Jahr 2013 belaufen sich auf insgesamt EUR. Einstimmig angenommen. 2. Forstwirtschaftsplan 2013 Der Forstwirtschaftsplan 2013 geht davon aus, dass der Tausch Akeschter Bësch gegen Wildpark dieses Jahr zustande kommt. Einnahmen von Euro stehen Ausgaben von Euro gegenüber. Der Hauplan sieht die Fällung von 920 m3 Stammholz und 310 m3 Papier und Brennholz vor. Das Brennholz wird integral für den Eigenbedarf benötigt. Um die Kosten zu senken, soll der Unterhalt der Weiher im Park Hosingen mittels einer pädagogischen Massnahme bewerkstelligt werden (Einsparungen von Euro), derweil das Organisieren einer administrativen Treibjagd auf dem Gebiet des Parks ersatzlos gestrichen wird (8.000 Euro). Einstimmig angenommen. 3. Müllabfuhrtaxen Revision Infolge der Tariferhöhungen beim Abfallsyndikat Sidec, werden die Mülltaxen angepasst. Die neuen Tarife für 2013 lauten: poubelle 60 L 152,00 156,00 + 2,63% poubelle 80 L 178,00 184,00 + 3,37% poubelle 120 L 232,00 244,00 + 5,17% poubelle 240 L 401,00 432,00 + 7,73% dispense poubelle 130,00 130,00 + 0% sac SIDEC 4,00 4,00 + 0% déchets encombrants 15 m3 15 m3 Einstimmig angenommen. 4. Neugestaltung der N10 in Eisenbach Kostenvoranschlag Die Summe von Euro wird benötigt um den Straßenabschnitt der N10 zwischen dem Parkplatz in Obereisenbach und dem Parkplatz in Untereisenbach auf einer Länge von 780 Metern zu erneuern. Davon soll die Gemeinde Euro übernehmen. Da aber noch einige Fragen offen bleiben, soll noch einmal Rücksprache mit der Straßenbauverwaltung in Clerf genommen werden. 5. PAP Weescheed Hosingen Dieser Punkt der Tagesordnung wird vertagt, da das Gutachten der Cellule d évaluation noch nicht vorliegt

26 Die Plateforme d inclusion et de solidarité öffnet im Januar 2013 seine Türen Im Januar 2013 öffnet die Plateforme d inclusion et de solidarité in Clervaux, an folgender Adresse : 92, Grand-Rue L-9711 Clervaux, ihre Türen. Erstmals funktionieren seit dem 21. Januar der Sozialladen - Croix Rouge Buttek und die Kleederstuff im Haus der ehemaligen Kinderkrippe. Neben dem funktionierenden Croix-Rouge Buttek und Second-Hand Shop, lädt die eingerichtete Kaffisstuff zum Kaffee ein. Wichtige Partner die heute an der Umsetzung beteiligt sind, sind das luxemburgische Rote Kreuz, die den Croix-Rouge Buttek verwalten und der CNDS asbl, die die Kleiderstube wie auch den Waschsalon betreiben. Mit weiteren Partnern wie der Stëftung Hëllef Doheem und dem Forum pour l emploi ist auch eine enge Zusammenarbeit geplant um unterschiedliche Workshops anzubieten. Das Haus, welches als LEADER-Projekt ins Leben gerufen wurde und unter der Schirmherrschaft des RESONORD steht, konnte im gesamten letzten Jahr dank hilfreicher Unterstützungen, von der Gemeinde Clervaux, zahlreichen Aktionen mit vielen freiwilligen Helfern und Vertretern der umliegenden Gemeinden, dem Forum pour l emploi und der Cliärrwer Landjungend saniert werden. Die Plateforme d inclusion et de solidarité, verfolgt das Ziel gegen die Isolierung der in der Region lebenden Menschen zu kämpfen, Dienste und Leistungen zu sozialen Preisen, sowie ein kulturelles und abwechslungsreiches Programm anzubieten. Es soll ein Ort des Austauschs, der Begegnung und der Solidarität sein. Daneben wünscht sich die Verantwortliche des Projektes Laura Possing, die in der Region bestehenden Angebote zu vernetzen und ein partnerschaftliches Netzwerk zu entwickeln. In den kommenden Wochen und Monaten wird Leben ins Haus kommen, wenn weitere Projekte und Aktivitäten stattfinden werden. Ob Kochkurse, Weiterbildungen und Workshops; jeder ist willkommen vorbeizukommen. Zum Entdecken und Mitmachen. Zum Gestalten und Ausprobieren. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf unserer Internetseite Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes : Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

Conseil Communal du 8 avril 2013

Conseil Communal du 8 avril 2013 Conseil Communal du 8 avril 2013 Présents : ROLLER, bourgmestre, WEIS, KIRSCH-HIRTT, échevins, BACH, GROFF, JEGEN, MEINTZ, NEY- PRIM, WIETOR, GUERIN-SCHANEN, WOLFF (présent à partir du point 2b), conseillers,

Mehr

PAG en vigueur partie graphique

PAG en vigueur partie graphique WAS IST EIN PAG? PAG en vigueur partie graphique «Le plan d aménagement général est un ensemble de prescriptions graphiques et écrites à caractère réglementaire qui se complètent réciproquement et qui

Mehr

Séance du conseil communal du 19 décembre 2014. Gemeinderatssitzung vom 19. Dezember 2014. Page / Seite 1

Séance du conseil communal du 19 décembre 2014. Gemeinderatssitzung vom 19. Dezember 2014. Page / Seite 1 Séance du conseil communal du 19 décembre 2014 Présents: Anwesend: Gemeinderatssitzung vom 19. Dezember 2014 Mellina Pierre (CSV) bourgmestre / Bürgermeister; Breyer Roland (CSV); Conter-Klein Raymonde

Mehr

Parverband Housen - Houschent

Parverband Housen - Houschent www.houhou.lu Parverband Housen - Houschent 23.11.2013-22.12.2013 SA 23.11.2013 Lipperscheid Michelau Clervaux SO 24.11.2013 Eisenbach Hoscheid Wahlhausen Vianden MO 25.11.2013 Park FR 29.11.2013 17:00

Mehr

Sitzung vom 29. Januar 2016. Séance du 29 janvier 2016. PolitiK i Politique

Sitzung vom 29. Januar 2016. Séance du 29 janvier 2016. PolitiK i Politique Sitzung vom 29. Januar 2016 Séance du 29 janvier 2016 Anwesend: die Herren Arndt, Bürgermeister, Rossler, Koppes, Shinn, Schenk und Comes, Schöffen, die Herren Jacquemart, Besenius, Hieff, Wolter, Waaijenberg,

Mehr

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein FORMULAIRE DE DEMANDE DE COFINANCEMENT ANTRAGSFORMULAR Les demandes de cofinancement

Mehr

Naturparke als Instrument einer nachhaltigen Regionalentwicklung

Naturparke als Instrument einer nachhaltigen Regionalentwicklung Naturparke als Instrument einer nachhaltigen Regionalentwicklung, Luxemburg Christian Kayser, Mai 2008 Lage des Naturparks Our 1 Naturparke in der Grossregion Naturpark Naturpark NP Südeifel 1,5 Personen

Mehr

Le parc "Gleisdreieck" (triangle ferroviaire) au centre de Berlin à Friedrichshain-Kreuzberg entre 1870 et 1952: deux gares de marchandises Potsdamer Güterbahnhof /Anhalter Güterbahnhof photo: SenStadtUm

Mehr

Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) Fédération des Églises protestantes de Suisse (FEPS)

Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) Fédération des Églises protestantes de Suisse (FEPS) Mandat der Kommission für den Fonds für Frauenarbeit (FFA) des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) Mandat de la Commission pour le Fonds pour le Travail des Femmes (FTF) de la Fédération

Mehr

KG 51R F K. 1 Informations concernant la personne qui fait la demande

KG 51R F K. 1 Informations concernant la personne qui fait la demande Nom et prénom de la personne qui fait la demande Name und der antragstellenden Person N d allocations familiales Kindergeld-Nr. F K KG 51R Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes

Mehr

Anwendungsbeispiele zu Punkt 4. Werkzeugkasten im Benutzerhandbuch (Corporate Design) vom März 2011

Anwendungsbeispiele zu Punkt 4. Werkzeugkasten im Benutzerhandbuch (Corporate Design) vom März 2011 Anwendungsbeispiele zu Punkt 4. Werkzeugkasten im Benutzerhandbuch () vom März 2011 August 2011 Schweiz Anwendungsbeispiele Werkzeugkasten Webseiten Beispiele für die Anwendung des Werkzeugkastens für

Mehr

Gemeinderatssitzung vom 21. Dezember 2012. Séance du conseil communal du 21 décembre 2012. Page / Seite 1

Gemeinderatssitzung vom 21. Dezember 2012. Séance du conseil communal du 21 décembre 2012. Page / Seite 1 Séance du conseil communal du 21 décembre 2012 Gemeinderatssitzung vom 21. Dezember 2012 Présents: Anwesend: Mellina Pierre (CSV) bourgmestre / Bürgermeister; Breyer Roland (CSV); Conter-Klein Raymonde

Mehr

GEMEINDERATSSITZUNG / CONSEIL COMMUNAL

GEMEINDERATSSITZUNG / CONSEIL COMMUNAL Anwesend: Eicher Marc, Bürgermeister Miny Jean-Marie, Diderrich Victor, Schöffen Jacobs Bernard, Lamborelle Bernard, Marnach- Jans Nicole und Mühlen John, Räte Back Mike, Sekretär Der Gemeinderat, Genehmigt

Mehr

TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus

TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus I. Introduction Type de document : audio Langue : allemand Durée : 01:09 Niveau : collège A1+ Contenu : Katrin vit avec sa famille dans une maison. Elle présente l

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 2006, dix heures, cinquante-cinq minutes. Il ne vous reste plus que 65 minutes et une vie.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 2006, dix heures, cinquante-cinq minutes. Il ne vous reste plus que 65 minutes et une vie. Épisode 12 Musique sacrée Anna a encore 65 minutes. Dans l église, elle découvre que la boîte à musique est en fait un élément manquant de l orgue. La femme en rouge apparaît et lui demande une clé. Mais

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015 Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2014-2015 Université de Fribourg Faculté DE DROIT Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche

Mehr

Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Un concept à faire vivre transfrontalièrement. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen.

Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Un concept à faire vivre transfrontalièrement. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen. . Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen. Auch für unsere Zukunft und folgende Generationen in der Region Pamina. Erneuerbare Energien tragen dazu bei, Un concept

Mehr

INTERNAT JOS SCHMIT DIEKIRCH

INTERNAT JOS SCHMIT DIEKIRCH INTERNAT JOS SCHMIT DIEKIRCH INTERNAT Jungen und Mädchen der postprimären Schulen im Großraum Diekirch/ Ettelbrück können sich im Internat Jos Schmit einschreiben. Neben einer intensiven pädagogischen

Mehr

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing Das Veloverleihsystem der Stadt Biel und seine Partner Le système de vélos en libre service de Bienne et ses partenaires François Kuonen Leiter Stadtplanung Biel / Responsable de l'urbanisme de Bienne

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

A. Demandes d admission A. Zulassungsgesuche

A. Demandes d admission A. Zulassungsgesuche Recueil systématique 5.. Directives Richtlinien Du 6 juin 0 Vom 6. Juni 0 relatives aux délais, taxes et demandes de congé dans le domaine de l admission betreffend Fristen, Gebühren und Urlaubsgesuche

Mehr

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen Von: nebis-bibliotheken-request@nebis.ch im Auftrag von Gross Christine An: nebis-bibliotheken@nebis.ch Thema: NEBIS / Aleph V20: Neuerungen - Aleph V20: nouveautés Datum: Montag, 8. November 2010 15:57:57

Mehr

Test Abschlusstest 62

Test Abschlusstest 62 Abschlusstest 62 1 Sie rufen bei einer Firma an. Was sind Ihre ersten Worte am Telefon? a Ihr Name b Bonjour. c Name Ihrer Firma 2 Sie rufen bei der Firma Dumesnil an. Eine Dame meldet sich mit den Worten:

Mehr

du 16 juin 2003 vom 16. Juni 2003

du 16 juin 2003 vom 16. Juni 2003 Règlement Reglement du 16 juin 2003 vom 16. Juni 2003 pour l obtention du diplôme de formation continue d informaticien/ informaticienne FFC. für den Erwerb des Weiterbildungs- Diploms als Informatiker/

Mehr

KMK Zertifikat Niveau I

KMK Zertifikat Niveau I MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT KMK Zertifikat Niveau I Fach: Hauptprüfung Datum: 30.04.2008 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr Hilfsmittel: Zweisprachiges Wörterbuch Bearbeitungshinweise: Alle sind zu bearbeiten.

Mehr

Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben

Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben 23 MAI 2013 conférences 2013 Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben Facade isolante système WDVS, habitat sain,

Mehr

Gemeinderatssitzung vom 24. September 2012. Séance du conseil communal du 24 septembre 2012. Page / Seite 1

Gemeinderatssitzung vom 24. September 2012. Séance du conseil communal du 24 septembre 2012. Page / Seite 1 Séance du conseil communal du 24 septembre 2012 Présents: Anwesend: Gemeinderatssitzung vom 24. September 2012 Mellina Pierre (CSV) bourgmestre / Bürgermeister; Breyer Roland (CSV); Conter-Klein Raymonde

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 3 vom März 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Wie Sie

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

Gemeinderatssitzung vom 20. Dezember 2013. Séance du conseil communal du 20 décembre 2013. Page / Seite 1

Gemeinderatssitzung vom 20. Dezember 2013. Séance du conseil communal du 20 décembre 2013. Page / Seite 1 Séance du conseil communal du 20 décembre 2013 Présents: Anwesend: Gemeinderatssitzung vom 20. Dezember 2013 Mellina Pierre (CSV) bourgmestre / Bürgermeister; Breyer Roland (CSV); Conter-Klein Raymonde

Mehr

MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES!

MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES! MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES! Das beste Schweizer Grill-Poulet! Le meilleur poulet rôti Suisse! FESTE FEIERN MIT NATURA GÜGGELI UND SIE HEBEN SICH AB! FÊTEZ

Mehr

Départ Stade de Bouleyres Bulle Dimanche 12 avril 2015 1 er relais 09.00h + Individuels, 09.00h

Départ Stade de Bouleyres Bulle Dimanche 12 avril 2015 1 er relais 09.00h + Individuels, 09.00h 44 ème COURSE DE RELAIS EN FORET *** 4 4. WALDSTAFFELLAUF Informations Information Départ Stade de Bouleyres Bulle Dimanche 12 avril 2015 1 er relais 09.00h + Individuels, 09.00h Catégories relais (3x6km)

Mehr

Le bail d'habitation. Der Mietvertrag

Le bail d'habitation. Der Mietvertrag Georges Krieger Le bail d'habitation Der Mietvertrag éditions saint-paul Table des matières Inhaltsverzeichnis Préface par Monsieur François Biltgen 15 Introduction 17 Partie préliminaire : Le champ d'application

Mehr

Liebherr-France SAS INVITATION EINLADUNG. Visite trinationale Trinationale Unternehmenspräsentation

Liebherr-France SAS INVITATION EINLADUNG. Visite trinationale Trinationale Unternehmenspräsentation INVITATION EINLADUNG Visite trinationale Trinationale Unternehmenspräsentation Mardi 24 septembre 2013 Dienstag, 24. September 2013 9h00 12h00 Places de stationnement sur le parking du bâtiment administratif

Mehr

Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Daniel Guggisberg. 3086 Zimmerwald www.tractorpullingzimmerwald.ch

Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Daniel Guggisberg. 3086 Zimmerwald www.tractorpullingzimmerwald.ch Freitag 1. Juli 2016 Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Programm Tractor Pulling Zimmerwald 2016 Start 19.00 Uhr 8ton Standard, CHM Specials Samstag 2. Juli 2016 Start 13.00 Uhr 3ton Standard,

Mehr

du 1er juillet 2002 vom 1. Juli 2002 Geowissenschaften Naturwissenschaftlichen Fakultät

du 1er juillet 2002 vom 1. Juli 2002 Geowissenschaften Naturwissenschaftlichen Fakultät Statuts Statuten du 1er juillet 2002 vom 1. Juli 2002 du Département de géosciences des Departements für Geowissenschaften Le Conseil de la Faculté des sciences Vu l article 47 de la loi du 19 novembre

Mehr

de l immobilier 2013 dans la Grande Région (Sarre, Rhénanie-Palatinat, Lorraine, Luxembourg, Wallonie)

de l immobilier 2013 dans la Grande Région (Sarre, Rhénanie-Palatinat, Lorraine, Luxembourg, Wallonie) 1. Europäischer Immobilienkongress in der GroSSregion (Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Luxemburg, Wallonien) 1. Congrès européen de l immobilier 2013 dans la Grande Région (Sarre, Rhénanie-Palatinat,

Mehr

Solutions de réfrigération, écologiques et énergétiquement efficientes, pour le commerce alimentaire, la gastronomie et l industrie.

Solutions de réfrigération, écologiques et énergétiquement efficientes, pour le commerce alimentaire, la gastronomie et l industrie. www.carrier-ref.ch Umweltfreundliche und energieeffiziente Kältelösungen für den Lebensmittelhandel, das Gastgewerbe und die Industrie. Solutions de réfrigération, écologiques et énergétiquement efficientes,

Mehr

Top Panama Farbkarte Carte de couleurs 10.2014

Top Panama Farbkarte Carte de couleurs 10.2014 Farbkarte Carte de couleurs 10.2014 Planenmaterial: Technische Angaben und Hinweise Matière de la bâche : Données techniques et remarques Planenstoff aus Polyester-Hochfest-Markengarn, beidseitig PVC beschichtet

Mehr

Un projet phare, basé sur la norme ISO 50001, pour Buchs, Cité de l énergie GOLD Hagen Pöhnert, Directeur des SI de Buchs SG

Un projet phare, basé sur la norme ISO 50001, pour Buchs, Cité de l énergie GOLD Hagen Pöhnert, Directeur des SI de Buchs SG Un projet phare, basé sur la norme ISO 50001, pour Buchs, Cité de l énergie GOLD Hagen Pöhnert, Directeur des SI de Buchs SG 9.5.2014 Mitgliederversammlung Trägerverein Energiestadt, Lausanne 1 9.5.2014

Mehr

Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz)

Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz) Initiative Bibliotheken Schweiz Initiative Bibliothèques Suisse Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz) Bibliothekssituation in der Schweiz (ÖB) Kaum

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins

USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins Veranstaltung der Konferenz der städtischen Finanzdirektorinnen und -direktoren 9. Januar 2015 Daniel Leupi, Präsident KSFD, Vorsteher des

Mehr

MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE MINISTÈRE DE L ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR ET DE LA RECHERCHE. Test autocorrectif d Allemand.

MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE MINISTÈRE DE L ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR ET DE LA RECHERCHE. Test autocorrectif d Allemand. MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE MINISTÈRE DE L ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR ET DE LA RECHERCHE T Test autocorrectif d Allemand Objectif DAEU L objectif principal de ce test est de vous aider à choisir entre

Mehr

SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN

SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN WWW.AGGLO-FR.CH/ECONOMIE version 2013 / www.nuance.ch 01 - SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE L AGGLOMÉRATION DE FRIBOURG 01 - UNTERSTÜTZUNG

Mehr

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master Wichtige Informationen zum Masterstudium Informations importantes pour vos études de Master Studienplan I Plan d étude Studienplan I Plan d étude Es werden nicht alle Kurse jedes Jahr angeboten. Tous les

Mehr

Assermentation de Monsieur Tun SCHROEDER

Assermentation de Monsieur Tun SCHROEDER Informatiounsblat Gemeng Bartreng 01/2007 07/2010 Assermentation de Monsieur Tun SCHROEDER rédacteur-stagiaire au secrétariat communal BERICHT ÜBER DIE GEMEINDERATSSITZUNG VOM 24. SEPTEMBER 2010 UM 16.15

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

Sonderreglement / Règlement particulier Supermoto Sundgau (F) Datum 25.-26.07.2015 FMS/SAM: N 211

Sonderreglement / Règlement particulier Supermoto Sundgau (F) Datum 25.-26.07.2015 FMS/SAM: N 211 www.s-a-m.ch / www.swissmoto.org Sonderreglement / Règlement particulier Supermoto Sundgau (F) Datum 25.-26.07.2015 FMS/SAM: N 211 1. Organisator / Organisateur: Name / Nom (Club, Promoter) : ASK3F Adresse:

Mehr

PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES

PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES 3 RUE MYRHA 75018 PARIS +33 (0) 1 42 29 15 81 +33 (0) 6 83 09 38 82 47plus@orange.fr PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES CONCEPTION : JANINE

Mehr

Schulstruktur Kindergarten und Grundschule

Schulstruktur Kindergarten und Grundschule Schulstruktur Kindergarten und Grundschule Vom Kindergarten bis zur 12. Klasse bietet die Ecole Internationale de Manosque eine mehrsprachige Erziehung und Bildung auf hohem Niveau. In Kindergarten und

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

EINLADUNG / INVITATION

EINLADUNG / INVITATION EINLADUNG / INVITATION ZUR 51. GENERALVERSAMMLUNG DER REGIO BASILIENSIS MONTAG, 19. MAI 2014 IM CASINO BARRIÈRE, BLOTZHEIM (F) À LA 51e ASSEMBLÉE GÉNÉRALE DE LA REGIO BASILIENSIS LUNDI 19 MAI 2014 AU CASINO

Mehr

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

«Management von Archiven, Bibliotheken und anderen Informationszentren

«Management von Archiven, Bibliotheken und anderen Informationszentren Philosophisch-historische akultät Historisches Institut Studienprogramm / Programme d études Master of Advanced Studies in Archival and Information Science (MAS AIS) 2014-2016 Modul 3b / Module 3b Detailprogramm

Mehr

PRIX VSS Distinction de travaux de Bachelor, de Master et de thèses de doctorat dans le domaine de la route et des transports

PRIX VSS Distinction de travaux de Bachelor, de Master et de thèses de doctorat dans le domaine de la route et des transports VSS-PREIS Auszeichnung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen aus dem Strassen- und Verkehrswesen Reglement PRIX VSS Distinction de travaux de Bachelor, de Master et de thèses de doctorat

Mehr

4. Liegendmatch 4er match olympique

4. Liegendmatch 4er match olympique 4. Liegendmatch 4er match olympique Liegendmatch / match olympique (60Schuss ISSF / 60coups, ISSF) 24./25. Juli und 01./07./08./09. August 2015 24/25 juillet et 01/07/08/09 août 2015 50m Gewehr / carabine

Mehr

Fir nach méi Transparenz an der Gemeng Tandel

Fir nach méi Transparenz an der Gemeng Tandel Fir nach méi Transparenz an der Gemeng Tandel Informatiounsblat vun der Gemeng Tandel - Juni 2016 Verschiddenes Lieweg Gemeng! Les genêts Les genêts, doucement balancés par la brise, Sur les vastes plateaux

Mehr

du 10 février 2015 vom 10. Februar 2015

du 10 février 2015 vom 10. Februar 2015 Recueil systématique 5.8. Règlement Reglement du 0 février 05 vom 0. Februar 05 concernant la formation continue à l Université de Fribourg über die Weiterbildung an der Universität Freiburg Le Rectorat

Mehr

Les possibilités de financement des projets de coopération transfrontalière INTERREG V Rhin Supérieur 2014-2020

Les possibilités de financement des projets de coopération transfrontalière INTERREG V Rhin Supérieur 2014-2020 Santé sans frontière Gesundheitsversorgung ohne Grenzen 17 novembre 2014 17. November 2014 Baden-Baden Les possibilités de financement des projets de coopération transfrontalière INTERREG V Rhin Supérieur

Mehr

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Lisez bien le sujet avant de vous précipiter sur votre copie et élaborez votre plan afin de préparer votre brouillon. On vous demande donc

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

Diplomfeier der Trinationalen Studiengänge. Cérémonie de remise de Diplômes des Formations Trinationales

Diplomfeier der Trinationalen Studiengänge. Cérémonie de remise de Diplômes des Formations Trinationales Diplomfeier der Trinationalen Studiengänge Bachelorstudiengänge Bauingenieurstudium Trinational Mechatronik Trinational Cérémonie de remise de Diplômes des Formations Trinationales Formations Trinationale

Mehr

Programme Brigitte Sauzay - Echange individuel de moyenne durée Brigitte-Sauzay-Programm Mittelfristiger individueller Schüleraustausch

Programme Brigitte Sauzay - Echange individuel de moyenne durée Brigitte-Sauzay-Programm Mittelfristiger individueller Schüleraustausch Programme Brigitte Sauzay - Echange individuel de moyenne durée Brigitte-Sauzay-Programm Mittelfristiger individueller Schüleraustausch CANDITAT/E Bewerber/in NOM (Name) : Foto PRENOM (Vorname) : Date

Mehr

Tables pour la fixation des allocations journalières APG

Tables pour la fixation des allocations journalières APG Tabellen zur Ermittlung der EO-Tagesentschädigungen Tables pour la fixation des allocations journalières APG Gültig ab 1. Januar 2009 Valable dès le 1 er janvier 2009 318.116 df 10.08 Als Normaldienst

Mehr

Commercialisation et Services en Restauration

Commercialisation et Services en Restauration Commercialisation et Services en Restauration Si tu veux Parler l allemand, c est faire la différence! L AZUBI BACPRO Une formation destinée aux jeunes en lycée professionnel Une double qualification qui

Mehr

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A.

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A. Anpassungsinserat vom 18. November 2008 3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Kapitalerhöhung der Reinet Investments SCA Namenaktien vom 17. November 2008 Aufgrund der obgenannten Kapitalerhöhung

Mehr

Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes du.. Anlage Ausland zum Antrag auf deutsches Kindergeld vom

Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes du.. Anlage Ausland zum Antrag auf deutsches Kindergeld vom Nom et prénom de la personne qui fait la demande Name und Vorname der antragstellenden Person N d allocations familiales Kindergeld-Nr. F K Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes

Mehr

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Programm Programme ab 9.45 10.15 Begrüssungskaffee Begrüssung

Mehr

Anmeldung / Inscription

Anmeldung / Inscription BERNEXPO AG Telefon +41 31 340 11 11 BEA/PFERD 2015 Fax +41 31 340 11 44 Mingerstrasse 6 E-Mail beapferd@bernexpo.ch Internet www.beapferd.ch 3000 Bern 22 Anmeldung / Inscription Beginn der Halleneinteilung

Mehr

Ihre Alarmübermittlung Votre transmission d alarme

Ihre Alarmübermittlung Votre transmission d alarme Ihre Alarmübermittlung Votre transmission d alarme alarmnet das komplette Sorglos-Paket alarmnet le paquet de services complet sans souci Vorgaben und Normen Directives et normes Das alarmnet von TUS ist

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

Fernwärme / Chauffage urbain Battenberg. 26. Januar 2016 / 26 janvier 2016

Fernwärme / Chauffage urbain Battenberg. 26. Januar 2016 / 26 janvier 2016 Fernwärme / Chauffage urbain Battenberg 26. Januar 2016 / 26 janvier 2016 wer sind wir? / c est qui? AEK Energie AG seit 1894 führende Energieversorgerin am Jurasüdfuss fournisseur d énergie principal

Mehr

Moi raciste? (extraits de la bande dessinée «Moi raciste?» ).

Moi raciste? (extraits de la bande dessinée «Moi raciste?» ). Moi raciste? (extraits de la bande dessinée «Moi raciste?» ). 1 Rassismus am laufenden Band (Auszüge aus Ich rassist?!) 2 Fachstelle für Rassismusbekämpfung FRB Service de lutte contre le racisme SLR Sion,

Mehr

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08 Présentations rapides Kurzvorstellungen Serveur intercommunal Riviera Interkommunaler Server Riviera - Guichet virtuel Online Schalter Trudi Pellegrinon - Philippe Dierickx - Laurent Baour OFISA Informatique

Mehr

Gemeinderatssitzung vom 26. Februar 2010. Séance du conseil communal du 26 février 2010

Gemeinderatssitzung vom 26. Februar 2010. Séance du conseil communal du 26 février 2010 Gemeinderatssitzung vom 26. Februar 2010 Anwesende: Marie-Josée Frank, Bürgermeisterin ; Jean-François Wirtz, Marc Friederes, Schöffen ; Marc Hemmerling, Charles Hummer, Jacques Krier, Rhett Sinner, Nico

Mehr

11 EN 81-70 Page 1 of 2 Standard: INTERPRETATION RELATED TO. Clause(s): 5.4.2.3

11 EN 81-70 Page 1 of 2 Standard: INTERPRETATION RELATED TO. Clause(s): 5.4.2.3 CEN RELATED TO 11 Page 1 of 2 Standard: Edition: 2003 Clause(s): 5.4.2.3 Valid from: 15/09/2010 Date of modification: Key-word(s): Car operating panel, Two entrance lift Replacing interpretation No.: QUESTION

Mehr

Sitzbänke NUSSER Bancs NUSSER

Sitzbänke NUSSER Bancs NUSSER NUSSER NUSSER modern, kreativ, stilgerecht moderne, créatif, style adapté Design Dessau: Raoul von Geisten, Potsdam Die Firma NUSSER hat für neuzeitliche Begegnungszonen ein exklusives Design entwerfen

Mehr

Procap Marketing. Drucksachen von Procap Schweiz Imprimés de Procap Suisse

Procap Marketing. Drucksachen von Procap Schweiz Imprimés de Procap Suisse Procap Marketing Drucksachen von Procap Schweiz Imprimés de Procap Suisse Februar 2014 Änderungen und Ergänzungen bitte an Silvia Hunziker melden Kontakt: Silvia Hunziker Kommunikation und Marketing Tel.

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

01 / 2009 Joergank 4/ N 8

01 / 2009 Joergank 4/ N 8 01 / 2009 Joergank 4/ N 8 Editorial Auch Luxemburg spürt zur Zeit die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise, die sich zu einer Sozialkrise zu entwickeln droht. Trotz aller staatlichen Maßnahmen

Mehr

Aweso Aperto 264. Beschläge für Schalteranlagen mit Hängeschiebetüren. Ferrements pour installations de guichets avec portes suspendues

Aweso Aperto 264. Beschläge für Schalteranlagen mit Hängeschiebetüren. Ferrements pour installations de guichets avec portes suspendues GLASBESChläge ferrements pour vitrages Aweso Aperto 264 Beschläge für Schalteranlagen mit Hängeschiebetüren Für 6-mm-Glas, in Stahl Ferrements pour installations de guichets avec portes suspendues Pour

Mehr

Französisches Baurecht Gewährleistung in Frankreich

Französisches Baurecht Gewährleistung in Frankreich Französisches Baurecht Gewährleistung in Frankreich 12.03.2015 1 Die 13 ersten Schritte, die Sie in Frankreich beachten sollten. 12.03.2015 2 Französisches Baurecht Öffentl./Privater Bau (Afnor/CCAG Travaux

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions)

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions) Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 25. Februar 2014 Résultats des votations de l Assemblée générale ordinaire de Novartis SA, 25 février 2014 Voting results

Mehr

Öffentliche Trainingsprogramme Programmes inter-entreprises

Öffentliche Trainingsprogramme Programmes inter-entreprises Interaktive Broschüre/Brochure interactive Öffentliche Trainingsprogramme Programmes inter-entreprises Schweiz/Suisse, 01-015 Weitere Informationen zu den Orten, Trainingsterminen und Gebühren finden Sie

Mehr

Conditions de travail Arbeitsbedingungen

Conditions de travail Arbeitsbedingungen Conditions de travail 39 Conditions de travail Emissions Conditions de travail Industriel: une profession 3 fois plus sûr! 9627 personnes sont assurées dans le domaine industriel en Valais. Le nombre d

Mehr

Luxembourg International Rowing Club LIRC, B.P. 56, L-5201 Sandweiler

Luxembourg International Rowing Club LIRC, B.P. 56, L-5201 Sandweiler Luxembourg International Rowing Club LIRC, B.P. 56, L-5201 Sandweiler Application for participating in Beginner s Training Antrag auf Teilnahme an der Anfängerausbildung Demande de participation à la session

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite. Épisode 23 À plus tard Anna est emmenée à mobylette jusqu à la Bernauer Straße. Le bon samaritain n est autre qu Emre Ogur, qui lui souhaite bonne chance. Mais cela suffira-t-il pour échapper à la femme

Mehr

(Historie) (Sonderaktivität)

(Historie) (Sonderaktivität) N 05 Oktober-Dezember 2014 Seite 1 (Vorwort) Vor Ihnen liegt die N 05 des Newsletter der asbl Policemusée. Der Alltag hat uns wieder und auch unsere thematische Ausstellung in Diekirch ist beendet. Wir

Mehr

Geschichte des Reichstags

Geschichte des Reichstags Séquence 11 Public cible 2 de et cycle terminal / Écouter : B1-2 / B2 Geschichte des Reichstags Le Reichstag est un monument chargé d histoire qui a connu naguère bien des vicissitudes. Depuis la réunification,

Mehr

In Übereinstimmung mit den Anleihebedingungen wurde folgende Zinssatzfestlegung durchgeführt:

In Übereinstimmung mit den Anleihebedingungen wurde folgende Zinssatzfestlegung durchgeführt: Festlegungsdatum 15.05.2008 19.05.2008 (inkl.) bis 18.08.2008 (exkl.) Neuer Zinssatz 2,80167 % p.a. Fälligkeit 18.08.2008 Vermerk letzte Zinsperiode Zürich, 15.05.2008 CHF 330'000'000 Anleihe mit variablem

Mehr

ITICITY. Generator für ausgemessene Strecken. start

ITICITY. Generator für ausgemessene Strecken. start ITICITY Generator für ausgemessene Strecken start Planen Entdecken Bewegen Mitteilen Strecken personalisierten mit punktgenauen Interessen Wir sind aktive Marketingmitglieder in unserem Gebiet (Gemeinde)

Mehr

SÉANCE DU 25 OCTOBRE 2013 SITZUNG VOM 25. OKTOBER 2013

SÉANCE DU 25 OCTOBRE 2013 SITZUNG VOM 25. OKTOBER 2013 Conseil Communal Gemeinderat Gemengebuet n 04 : septembre - novembre 2013 SÉANCE DU 25 OCTOBRE 2013 SITZUNG VOM 25. OKTOBER 2013 Présences Anwesende Bourgmestre Bürgermeister: Rhett Sinner; Échevins Schöffen:

Mehr

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A.

3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Umstrukturierung der Compagnie Financière Richemont S.A. Anpassungsinserat vom 18. November 2008 3. Phase der Anpassung der Ausübungsbedingungen infolge Kapitalerhöhung der Reinet Investments SCA Namenaktien vom 17. November 2008 Aufgrund der obgenannten Kapitalerhöhung,

Mehr

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]...

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Newsletter 06/2015 Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Liebe Partnerin, lieber Partner, Anbei die letzten [GISOR - SIGRS] Neuigkeiten... Workshop SIGRS Le groupe d experts

Mehr

Newsletter Projet LEADER Intégration 2014_2 «Miselerland zesummen an d Zukunft!»

Newsletter Projet LEADER Intégration 2014_2 «Miselerland zesummen an d Zukunft!» d Newsletter Projet LEADER Intégration 2014_2 «Miselerland zesummen an d Zukunft!» Dir Dammen an Hären, Dir hutt heimat déi zweet Newsletter vum LEADER Miselerland Projet Pacte d Intégration fir d Joer

Mehr

ELVIA. Golf. Allianz Global Assistance. Unternehmenspräse ntation. Juli 2012

ELVIA. Golf. Allianz Global Assistance. Unternehmenspräse ntation. Juli 2012 Allianz Global Assistance ELVIA Allianz Global Assistance Juli 2012 Unternehmenspräse ntation Golf Versicherung Jahresspielgebühr und Hole in One Assurance cotisation annuelle et hole in one Inhalt / Contenu

Mehr

CHRONOLOGIE DU PROJET - PROJEKTCHRONOLOGIE

CHRONOLOGIE DU PROJET - PROJEKTCHRONOLOGIE CHRONOLOGIE DU PROJET - PROJEKTCHRONOLOGIE Le Projet est né d une Note du S3PI, intitulée: «A propos de la qualité de l air respirée à Strasbourg-Kehl: RÉACTION, RISQUES ET RÉALITES» Ursprung des Projekts

Mehr