SAP-Servicekatalog 2014 für die Konsumgüterindustrie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAP-Servicekatalog 2014 für die Konsumgüterindustrie"

Transkript

1 SAP-Servicekatalog 2014 für die Konsumgüterindustrie Steigern Sie Ihren Erfolg Unser Serviceportfolio für die Konsumgüterindustrie unterstützt Sie dabei Version 2 August 2014

2

3 SAP Services Select Erfolg ist planbar Sehr geehrter Kunde, Trends rechtzeitig erkennen, die richtigen Entscheidungen für Investitionen treffen und eine schnelle Umsetzung das sind die Erfolgsfaktoren zur Steigerung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Sie erwarten von SAP-Lösungen zu Recht eine schnelle Wertschöpfung und zählbare Resultate. Dazu gehört, dass sie sich schnell und unkompliziert implementieren lassen. Genau dafür sind die SAP Engineered Services entwickelt worden. Sie bieten Ihnen ein definiertes Ergebnis und das zu Festpreisen innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens. Als Beratungsorganisation des Softwareherstellers SAP fühlen wir uns dem Erfolg jedes einzelnen Ihrer SAP- Projekte besonders verpflichtet. Aus diesem Grund haben wir uns mit SAP Services Select neu aufgestellt. Neben den gewohnten individuellen Beratungsleistungen bieten wir Ihnen jetzt auch eine große Auswahl an Engineered Services an. Denn was wir für Sie tun können, haben wir auf ähnliche Weise schon für andere Kunden getan. Dieses Know-how wurde in der Best-Practice-Datenbank gebündelt und standardisierte Servicepakete entwickelt, die richtig kombiniert perfekt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten werden können. In diesem Servicekatalog haben wir für Sie diejenigen Services zusammengestellt, die Ihnen in Ihrer Branche, der Konsumgüterindustrie, bei Ihren Vorhaben wertvolle Unterstützung leisten. Wir strukturieren unser Service-Portfolio auf Basis der Wertschöpfungskette für die Konsumgüterindustrie und haben für alle Markt-, Prozess- und IT-Themen der Branche die wichtigsten Services für Sie zusammengestellt. Diese reichen von Business Assessments zur schnellen Evaluierung eines neuen Themas, über Rapid Deployment Solutions zur sicheren, schnellen Implementierung neuer Prozesse bis hin zu ganzheitlichen Roadmap-Empfehlungen für SAP- Fokusthemen. Das SAP Serviceportfolio für die Konsumgüterindustrie bietet Ihnen erprobte Services mit hoher Investitionssicherheit und einen schnelleren Return-on-Investment. Schöpfen Sie jetzt das Potenzial Ihrer SAP-Lösung noch besser aus Sie haben die Wahl mit SAP Services Select. Kristian Kauffmann Service Portfolio Manager SAP Services Giovanni Casarano Vertriebsleiter SAP Services 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 3

4

5 SAP Servicekatalog für die Konsumgüterindustrie Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 SAP Engineered Services 5 Aktuelle Herausforderungen für Unternehmen der Konsumgüterindustrie 9 Wertschöpfungskette 11 Services zu Kernprozessen 01 Forschen & Entwickeln Planen Einkaufen Produzieren in Qualität 61 05/06 Vermarkten & Verkaufen Lagern & Verteilen Stammdatenmanagement 97 Services zu unterstützenden & übergreifenden Prozessbereichen A Corporate Strategy 109 B Finanzen & Controlling 123 C Portfoliomanagement 149 D Analytics & Reporting 157 E Human Capital Management 181 F Qualitätsmanagement 195 G Corporate Services 199 H IT Projekte & Management 207 Services zu den SAP Innovationsthemen I SAP Cloud 257 II BigData/SAP HANA 261 III Enterprise Mobility 267 IV User Experience (UX) 277 Kontakt 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 5

6 SAP Services Select Erfolg ist planbar... SAP Business Transformation... Services Strategy Consulting Executive Advisory Services Value Partnership SAP Custom Development. Custom-specific Developments Individual Maintenance concepts Focused Business Solutions SAP Consulting Process Consulting Solution Consulting Technology Consulting Quality Assurance Services SAP Premium Engagements. SAP MaxAttention SAP ActiveEmbedded SAP Engineered Services Rapid Deployment Solutions Consulting Solutions Fixed Scope Fixed Price - SAP Application Mgmt. Application Management Installation Services Temp. Outsourcing SAP Education Class room trainings Customer specific trainings Education projects Software for education 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 6

7 SAP Engineered Services Was sind SAP Engineered Services? Out-of-the-box -Leistungen zur Lösung einer definierten Aufgabenstellung mit festgelegtem Umfang zu definierten Kosten in einem definierten Zeitrahmen Zeitersparnis Risikominimierung + Kostenersparnis Ergebnisklarheit 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 7

8 SAP Engineered Services Modulare und vorkonfigurierte Lösungen entlang des gesamten SAP-Produktportfolios Mobility Cloud Analytics Technologie & Datenbanken Fachbereichslösungen Industrielösungen Auf die speziellen Bedürfnisse der LoB abgestimmt 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 8

9 Aktuelle Herausforderungen für Unternehmen der Konsumgüterindustrie Aktuelle Herausforderungen für Konsumgüterhersteller: Preisdruck (Wettbewerbsintensität, Energiekosten, dramatisch steigende/volatile Rohstoffpreise) Kritische Verbraucher (mobil, sehr gut informiert, weniger loyal, ecommerce und mcommerce gewinnt zunehmend an Bedeutung) Mangelnde Produktdiversifikationen (echte Innovationen selten, Produktlebens-/ und Kopierzyklen werden kürzer) Konsolidierung im Handel (Kräfteungleichgewicht Hersteller/Handel, hohe Verhandlungsmacht der Handelspartner) Um sich im gegenwärtigen Marktumfeld erfolgreich behaupten können, müssen Unternehmen in der Lage sein, auf folgende Fragen passende Antworten zu finden: Wie geht das Unternehmen mit steigendem Kostendruck und Rohstoffrisiken um? Wie reagiert das Unternehmen auf einen sich stetig ändernden Konsumentengeschmack und immer kürzere Produktlebenszyklen? Wie lassen sich die die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Wünsche der Konsumenten befriedigen? Wie reagiert das Unternehmen auf eine sich immer stärker konsolidierende Handelslandschaft? Welche Strategien versprechen sowohl in aufstrebenden als auch in entwickelten Märkten profitables Wachstum? 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 9

10

11 Wertschöpfungskette Die Wertschöpfungskette für die Konsumgüterindustrie ist die Basis für die Gliederung der Service Offerings von SAP Consulting

12 Wertschöpfungskette für die Konsumgüterindustrie Basis für die Strukturierung des Service-Portfolios Kernprozesse 01. Forschen & Entwickeln 08. Stammdatenmanagement 02. Planen 03. Einkaufen 04. Produzieren in Qualität 05. Vermarkten 06. Verkaufen 07. Lagern & Verteilen Unterstützende & Übergreifende Prozesse A Corporate Strategy B Finanzen & Controlling C Portfoliomanagement D Analytics & Reporting E Human Capital Management F Qualitätsmanagement G Corporate Services H IT Projekte- und Management 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 12

13 Gesamtdarstellung des relevanten Serviceportfolios für die Konsumgüterindustrie Kernprozessbereiche 01 Forschen & Entwickeln

14 Produkt und Service Innovation Die Innovationspipeline gezielt managen und Innovation aktiv umsetzen Zusammenfassung Neue Ideen, Entwicklungsvorhaben und Verbesserungsvorschläge unternehmensübergreifend und systematisch erfassen Bewertung und Priorisierung von Projekt- und Produktvorschlägen Effizientes und workflow-unterstütztes Prozessmanagement über den gesamten Produkt- und Projektlebenszyklus Kontinuierliches Innovations-, Projekt- und Portfoliomonitoring Effektives und integriertes Projektmanagement auf einer einheitlichen Datenbasis und unter Verwendung von Templates Strategische Ressourcenplanung und operatives Ressourcenmanagement Direkte Integration in ERP-Daten und Prozesse inklusive HR (z.b. Skills, Verfügbarkeiten), Zeiterfassung, Abrechnung oder z.b. den Einkauf Value Proposition Höhere Erfolgsrate neuer Produkte und Services am Markt Kürzere time to market und time to profit Höhere operative Effektivität und geringere Kosten Effektive Unterstützung kollaborativer Szenarien Bessere Entscheidungsunterstützung durch automatisiertes, abteilungsübergreifendes Reporting Zielsetzung Eine zentrale Übersicht und Plattform für Projekte und Ideen Durchgängiges Projektmanagement Optimale Nutzung vorhandener Ressourcen Eliminieren von Daten- und Prozess- Silos Höhere Prozessreife Einfacheres und besseres Reporting 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 14

15 Design Thinking Workshop for Business Innovation Der Service unterstützt Kunden, jede Art von IT-/Business-bezogenen Herausforderungen mit Hilfe von Design Thinking als Innovationsansatz zu lösen. Führen Sie einen Design Thinking Workshop zusammen mit gut ausgebildeten Design Thinking Coaches von SAP durch, die Sie durch alle Design Thinking Phasen führen, eine Herausforderung mit Ihnen lösen und den Workshop mit einem selbst-kreierten, ungefähren (low-fidelity) Prototyp abschließen. Arbeiten Sie zusammen mit Experten von SAP an einer IT-/Business- Herausforderung und machen Sie einen ersten Schritt in Richtung Realisierung einer angemessenen Lösung. Hierbei nutzen Sie Design Thinking als End-User-fokussierten Ansatz, der die Anforderungen der End-User in den absoluten Vordergrund stellt. Der Service wird in Form von ein- bis mehrtägigen Workshops geliefert. Je nach Art der Herausforderung, z.b. Business Innovation, Strategie und Vision, Wachstum, Prozessdesign, User-Experience, Technologie (HANA, Mobile, Cloud), oder Organisation/Positionierung von Teams erfolgt eine individuelle Anpassung des Workshops. Der Service erfordert die aktive Teilnahme der Fachexperten des Kunden und der Mitarbeiter, die die End-User-Anforderungen kennen und Design Thinking-freundliche Räumlichkeiten (Platz und Tische für 4-8er Gruppen). Der Servicepreis variiert abhängig von der Workshop-Dauer und den benötigten Ressourcen. Preis/Aufwand: 4 12 Tage Servicenummer: Kontakt: Volker Haltenhof BTS Business Architecture & Strategy Services BTS Value and Transformation Management Services Feasibility Viability Kein Lass uns mal schauen, was SAP uns erzählt!. Sie und SAP-Experten arbeiten zusammen um die Lösungen zur definierten Design-Herausforderung zu erarbeiten. Mit Design Thinking kann SAP Ihnen und Ihrer (IT-) Organisation helfen ein tiefgehendes Verständnis der Business-Anforderungen zu entwickeln, die Macht der Kreativität der Mitarbeiter freizusetzen und somit eine favorisierte Lösung für die Anforderungen zu erarbeiten. Desirability Innovation 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 15

16 Innovation Stewardship for Next Generation Businesses Der "Innovation Stewardship for Next-Generation Businesses" ist ein systematischer Ansatz, der das Potenzial von Schlüsselinnovationen identifiziert und eine rasche Realisierung dieser Potenziale ermöglicht. Es ist schwierig Kosten, Motivation, Kundenzufriedenheit & Beziehung und Vertrauen & Zuverlässigkeit wiederherzustellen, sobald diese negativ belastet sind. Kunden wollen und brauchen eine strategische Qualitätssicherung, die alle Aspekte und Kundenscenarios von Technologie bis Business Value abdeckt. Preis: Auf Anfrage Business Impact of Innovation Servicenummer: Kontakt: Kai Wussow Interviews und Analysen umfassen alles von Technologie, Lösungen, Daten, und Organisation bis Business Value Bewertung der Risiken und Maßnahmen basieren auf SAP Best Practices In Zusammenarbeit mit dem Kunden wird ein umfassender Qualitätsmanagementplan entwickelt Überwachung und Kontrolle der Ausführung des Qualitätsmanagementplans Dieser Service unterstützt die Kunden durch den Austausch von SAP Kenntnissen über Komplexität von Implementierungen. Die resultierenden Informationen können für das Risikomanagement und zur Absicherung der Software-Investitionen verwendet werden. Der Einsatz eines Qualitätsmanagementplans, Verwendung von Best Practice und nachverfolgen der Risikoaktivitäten hilft Vertrauen aufzubauen. Do it right the first time 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 16

17 SAP PPM for Innovation & Development RDS Innovations- und Entwicklungsprozesse per RDS beschleunigen Mit der SAP Portfolio Management for Innovation and Product Development Rapid Deployment Lösung optimieren und beschleunigen Sie die Entwicklung neuer und die Modifikation bestehender Produkte durch besseres Produktportfolio-, Projekt- und Ressourcenmanagement. Sie möchten Ihr Innovations- und Produkt-Portfoliomanagement effizienter gestalten und die Projekt- und Programmplanung verbessern. Sie brauchen höhere Transparenz bzgl. Ihrer Ressourcen und Projekte. Ihnen fehlt eine effektive Kostenkontrolle Ihrer Entwicklungsaktivitäten. Überprüfung der Installation Workshops zur Definition der Prozesse und Funktionen Projektdokumentation inkl. Trainingsunterlagen und Testskripts Unterstützung bei der Aktivierung und Konfiguration der Lösung Test der gewählten Option im Entwicklungssystem Know-how-Transfer an die Key-User zur Unterstützung des Train the Trainer -Konzepts am konfigurierten Systems Typische Implementierungsdauer: 13 Wochen Preis: EUR 1,2 1 : Preis des kompletten Lieferumfangs; Teilumfänge auf Anfrage erhältlich;. 2 : Gültig in Deutschland; Preis für andere Länder auf Anfrage Servicenummer: Kontakt: Arend Weil Mehr Informationen: SAP PLM RDS for Process Manufacturing Industries SAP PLM RDS for Discrete Manufacturing Industries Implementation of SAP PLM SAP PLM Enhancement Services SAP Project Portfolio Monitoring RDS SAP IT Portfolio and Project Management RDS Kürzere Time to Profit durch höhere Transparenz Höherer Wertbeitrag der Projekte durch transparente Priorisierung Weniger Zeitaufwand für das Portfolio- und Projektreporting Bessere Kommunikation zwischen allen Entwicklungsbeteiligten 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 17

18 Integrierte Produktentwicklung Daten- und Prozessintegration für erfolgreiche Produkte Zusammenfassung Direkter und durchgängiger Zugriff auf Produktdaten über den gesamten Produkt- Lebenszyklus hinweg von der Entwicklung über Einkauf, Fertigung bis zum Service bei gleichzeitiger Eliminierung von manuellen Übergabeprozessen und Daten-Silos Sichere und effektive Zusammenarbeit zwischen internen und externen Entwicklungspartnern auf gemeinsamen, gesicherten Daten Effizientes und durchgängiges Management von Produkt-Strukturen, Varianten, Dokumenten, Zeichnungen optional mit direkter CAD-Integration und Produktvisualisierung in Kombination mit Business-Daten Durchgängiges, bereichsübergreifendes und workflowbasiertes Prozess-, Projektund Änderungsmanagement Übergreifendes Reporting und Analysen, die alle Datenquellen innerhalb des Unternehmens ansprechen und im jeweiligen Kontext zur Entscheidungsunterstützung adhoc zur Verfügung stehen. Value Proposition Höhere Erfolgsrate neuer Produkte und Services am Markt Kürzere time to market und time to profit Höhere operative Effektivität und geringere Kosten Effektive Unterstützung kollaborativer Szenarien Bessere Entscheidungsunterstützung durch automatisiertes, abteilungsübergreifendes Reporting Zielsetzung Single Source of Truth für Produktdaten Durchgängiges Produkt- Datenmanagement über den Lebenszyklus Visual Enterprise : Innovation durch die Kombination von 3D und Business-Daten Eliminieren von Daten- und Prozess -Silos Effektive Kollaboration mit Externen und Internen 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 18

19 SAP PLM for Discrete Manufacturing Industries RDS Die Installation und Aktivierung der SAP PLM 7.0-Kernfunktionen Die SAP PLM Rapid Deployment Lösung für die Fertigungsindustrie bietet Ihnen die schnelle und einfache Installation und Erstkonfiguration der innovativen SAP PLM 7.0x-Funktionen zum Festpreis. Sie möchten schnell und einfach auf Produktdaten zugreifen. Sie müssen Produkte schneller am Markt erfolgreich machen. Sie möchten die SAP-Innovationen im Bereich PLM nutzen. Installation von Embedded Search, Content Server, SAP NetWeaver Business Client und dem SAP Visual Enterprise Viewer SAP PLM 7.02, Basis-Setup für Zugriffskontrollverwaltung, Work Center oder Control Center, Material, Beleg, Stückliste, Konstruktionsänderung, Laufweg, Visualisierung und persönlichen Arbeitsvorrat Projektvorbereitung, Kick-off-Workshops und Know-How-Transfer Bereitstellung umfangsspezifischer Testfallvorlagen Unterstützung beim Produktivstart Typische Implementierungsdauer: 6 Wochen Preis: EUR 1 : Preis des kompletten Lieferumfangs; Teilumfänge auf Anfrage erhältlich;. 2 : Gültig in Deutschland; Preis für andere Länder auf Anfrage; Servicenummer: Kontakt: Arend Weil Mehr Informationen: SAP Visual Enterprise RDS SAP PLM RDS for Process Manufacturing Industries Implementation of SAP PLM SAP PLM Enhancement Services SAP PPM for Innovation and Development RDS Einfacher, intuitiver Zugriff auf Produktdaten, Stücklisten, Dokumente, Änderungsaufträge oder auch interaktive 3D-Visualisierungen Effektive und sichere Zusammenarbeit mit internen & externen Partnern Besseres Management von Produktdaten in frühen Entwicklungsphasen 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 19

20 Implementation of SAP PLM Die Implementierung der innovativen SAP PLM 7.0-Funktionen Der Service Implementation of SAP PLM bietet Ihnen die Best Practice-basierte Implementierung der SAP PLM 7.0x- Funktionen zur Kollaboration, dem Änderungsmanagement, dem Produktstruktur-Management, dem Status- und Action- Management und dem Business Context Viewer. Sie möchten Produktdaten unternehmensübergreifend leichter verfügbar machen und bei der Zusammenarbeit mit Entwicklungspartnern nutzen. Sie wollen ein durchgängigeres Produkt- und Variantenmanagement Sie brauchen bessere, bereichsübergreifende Reports und Analysen Implementierung der gewählten Optionen: PLM Assessment Produkt Struktur Management Access Control Management Engineering Record Status and Action Management Business Context Viewer Projektvorbereitung, Kick-off-Workshops, Setup und Know-how-Transfer; Unterstützung beim Produktivstart Typische Implementierungsdauer abhängig von den gewählten Optionen zwischen 6 20 Wochen Preis: bis EUR 1,2 1 Preis des kompletten Lieferumfangs; Teilumfänge auf Anfrage erhältlich;. 2 Gültig in Deutschland; Preis für andere Länder auf Anfrage Servicenummer: Kontakt: Arend Weil SAP Visual Enterprise RDS SAP PLM RDS for Process Manufacturing Industries SAP PLM RDS for Discrete Manufacturing Industries SAP PLM Enhancement Services SAP PPM for Innovation and Development RDS Effektiveres Management von Produktstrukturen & Varianten Sichere, direkte Kollaboration mit externen und internen Partnern Automatisiertes und übergreifendes Änderungsmanagement 360 -Produktanalysen für bessere Entscheidungen 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 20

21 Enhancement Service for SAP PLM SAP PLM Erweiterungen aus der Praxis für die Praxis Mit den SAP Enhancement Services for SAP Product Lifecycle Management optimieren Sie Ihre SAP PLM-Funktionen mit bewährten Praxislösungen zu geringen Entwicklungs- und Implementierungskosten. Sie möchten Ihre bestehende SAP PLM-Lösung gezielt erweitern. Sie wollen Anforderungen an Ihre PLM-Lösung mit Hilfe von Beratungsund Praxislösungen heute optimieren. Aktuelle Übersicht der verfügbaren Lösungen unter SDN: Leistungsumfang gemäß Dokumentation, verfügbar als SAP-Hinweis Service inklusive Präsentation Implementierung Dokumentation 6 Monate Fehlerbehebung Typische Implementierungsdauer: 2 3 Wochen Preis: 1 : Preis des kompletten Lieferumfangs; Teilumfänge auf Anfrage erhältlich;. 2 : Gültig in Deutschland; Preis für andere Länder auf Anfrage; Servicenummer: Kontakt: Kai Siegmund Mehr Informationen: plm-services SAP PLM RDS for Discrete Manufacturing Industries SAP PLM Implementation Service SAP PPM RDS for Innovation Management SAP Visual Enterprise RDS Feste Implementierungszeiten Feste Implementierungskosten Schnelle Verfügbarkeit der Erweiterungen Geringere Kosten im Vergleich zu Individualentwicklungen 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 21

22 Produktsicherheit und Produktverantwortung Sichere Produkte, Gesunde Mitarbeiter, Höhere Transparenz Zusammenfassung Management und Umsetzung von Produktvorschriften und -bestimmungen wie REACH, RoHS, ELV und IMDS in der diskreten Fertigung und der Prozessfertigung Management von Vorschriften inklusive des zuverlässigen Abgleichs der Stoffdatenbank und Vorlagen für Sicherheitsdatenblätter Management von Verpackungs- und Recyclingdaten, so dass Gebühren korrekt sind und den Vorschriften entsprechen Aktives Management der Material- und Produktsicherheit und Abgleich gegen Transaktionsdaten über den gesamten Produktlebenszyklus Systematisches und zentralisiertes Risiko- und Compliance-Management inklusive Kontrollen und Einbettung in Prozesse Erfassung und Analyse von Vorfällen und aktives Maßnahmenmanagement Zielsetzung Höhere Nachhaltigkeit Zuverlässige Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen Besseres Gefahrstoffmanagement Reduktion und aktives Management von Risiken Aktives Management von Sicherheitsmaßnahmen Höherer Markenwert Value Proposition Höherer Markenwert durch hohe Transparenz Geringere Compliance -Kosten durch Automatisierung Geringere administrative Kosten Höhere Nachhaltigkeit von Produkten und Prozessen Kürzere time to market Keine oder reduzierte Strafzahlungen und Gebühren 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 22

23 Einführung SAP EHSM Produktsicherheit SAP EHS Management Product Safety Service Option 2 Der Service beinhaltet die Einrichtung grundlegender Stammdaten und die Konfiguration der erforderlichen Geschäftsprozesse, um Spezifikationsdaten in der SAP EHSM Produktsicherheitskomponente zu erfassen, zu generieren und Sicherheitsdatenblätter zu versenden. Der Service umfasst die Einführung der Komponenten Spezifikations- und Phrasenverwaltung sowie Berichtsmanagement und -versand. Ihnen ist es wichtig, den manuellen Aufwand für die Datensammlung und Berichtsgenerierung der Sicherheitsdatenblätter zu reduzieren und automatisieren. Sie benötigen eine effiziente und geführte Einführung der SAP EHS Produktsicherheit-Funktionalität Sie möchten von Best-Practice-Erfahrungen profitieren. Vordefinierte Konfiguration, u.a. für EHS-Phrasen und Spezifikationsverwaltung Zusatzfunktionalitäten, wie Multi-Regelwerks-Aufruf und Multi- Berichtsgenerierung für verschiedene Sprachen und Länder Beschleuniger (Testfälle, Beispiele für SDB-Deckblätter u.a.) Umfangreiche Installationsdokumentation, Benutzerhandbücher sowie Leitfäden und Präsentationen Preis: EUR 1,2 1 : Preis des kompletten Lieferumfangs; Teilumfänge auf Anfrage erhältlich;. 2 : Gültig in Deutschland; Preis für andere Länder auf Anfrage; Servicenummer: Option 2 Kontakt: Martin Götze Option 1: Data Migration for specification database Option 3: Implementation of global label management Option 4: Einführung SAP EHSM Web-Interface Option 5: Onboarding Service für SAP EHSM On Demand Schnelle, effiziente und reibungslose Einführung von SAP EHSM Produktsicherheit Bereitstellung detaillierter Benutzerhandbücher und dadurch Kosteneinsparung für Schulungen 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 23

24 Einführung Global Label Management SAP EHS Management Product Safety Service Option 3 Dieser Service zur Einführung von SAP EHS Global Label Management (GLM) unterstützt und verbessert die komplexen Kennzeichnungsprozesse in allen Unternehmensbereichen. Die Lösung beinhaltet die Einrichtung und Konfiguration von SAP GLM zum Erstellen und Drucken von Etiketten, einschließlich GHS (global harmonisierten System)-konformen Vorlagen, dynamischer Barcode-Generierung auf den Etiketten sowie Funktionalität zum Druck hoher Volumina. Sie möchten gesetzeskonforme Etiketten für verschiedene Länder, in mehreren Sprachen sowie mit den entsprechenden Daten und in korrekter Größe erstellen und drucken. Sie legen Wert darauf, sicherzustellen, dass Etiketten zeitnah erstellt werden, um Liefertermine einzuhalten Durch korrekte Etikettierung sollen Geldstrafen und Sanktionen vermieden, Risiken minimiert sowie die Sicherheit von Mitarbeitern, Kunden und Umwelt verbessert werden. Standardimplementierung von SAP GLM auf einer bereits implementierten SAP EHS-Lösung, inkl. GHS Vorlagen, Barcode- Bibliothek, High Volume Printer Driver Unterstützung der Go-Live-Aktivitäten Projektdokumentation Wissenstransfer an das Projektteam Einführungszeit: 20 Tage in einem Zeitraum von 6 Wochen Preis: EUR 1,2 1 : Preis des kompletten Lieferumfangs; Teilumfänge auf Anfrage erhältlich;. 2 : Gültig in Deutschland; Preis für andere Länder auf Anfrage; Servicenummer: Option 3 Kontakt: Michael Veit Option 1: Data Migration for specification database Option 2: Implementation of SAP EHS Product Safety Option 4: Einführung SAP EHSM Web-Interface Option 5: Onboarding Service für SAP EHSM On Demand Vereinfachter Etikettierungsprozess, der optimal in bestehende Prozesse, u.a. SAP Logistik, integriert ist Reduzierte Einführungskosten und Realisierungszeit 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 24

25 Einführung SAP EHSM Web-Interface SAP EHS Management Product Safety Service Option 4 Der Service beinhaltet die Einführung eines Web-Interfaces für SAP EHS Management, das einen browserbasierten Zugriff auf EHS-Berichte in verschiedenen SAP EHS Backend-Systemen über den SAP Java Connector bietet. Damit stehen die Dokumente einer breiten, internen und globalen Benutzergruppe sowohl im Intranet als auch Internet zur Verfügung. Sie möchten Dokumente (z.b. Sicherheitsdatenblätter) aus dem SAP EHSM im Intra- oder Internet veröffentlichen und den Zugriff so einfach wie möglich gestalten. Die veröffentlichten Dokumente sollen für verschiedene Länder und gesetzlichen Anforderungen, in mehrerer Sprachen sowie mit korrekten Ist-Daten zur Verfügung stehen. Sie möchten das EHS Informationsmanagement optimieren und transparenter gestalten. Einrichtung und Konfiguration des Web-Interface Einführung eines Administrators oder Endanwenders in das Systems Kleine Anpassungen des Web-GUI (d.h. Farben, Bilder, Schriftgröße) zur Einhaltung der Corporate Identity Einführungszeit: 6 Tage in einem Zeitraum von 3 Wochen Preis: EUR 1,2 1 : Preis des kompletten Lieferumfangs; Teilumfänge auf Anfrage erhältlich;. 2 : Gültig in Deutschland; Preis für andere Länder auf Anfrage; Servicenummer: Option 4 Kontakt: Michael Veit Option 1: Data Migration for specification database Option 2: Implementation of SAP EHS Product Safety Option 3: Implementation of global label management Option 5: Onboarding Service für SAP EHSM On Demand Schnelle, einfache und reibungslose Verfügbarkeit der Berichte im Intra-/ Internet Festpreismodell mit vorkonfigurierten Prozessen Reduzierte Einführungskosten und Realisierungszeit 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 25

26 Onboarding Service für SAP EHSM On Demand SAP EHS Management Product Safety Service Option 5 Das Onboarding Paket bringt Ihren SAP EHS-Mandanten auf der Cloud-Plattform mit allen Funktionen wie Stoffdatenpflege, Sicherheitsdatenblattund Etikettengenerierung schnell und sicher zum Laufen. Hierfür steht der EHS-Standardumfang im kundenspezifischen Mandanten, auf Basis der im Paket beinhalteten Vorkonfiguration, der detaillierten Dokumentation sowie der begleitenden Beratung zur Verfügung. Sie wünschen sich eine EHS-/Produktsicherheits-Infrastruktur, die mit Ihren Logistikprozessen integriert und bzgl. Vorschriften immer auf dem neuesten Stand ist. Sie benötigen ein System, das Ihnen Hilfestellung bei der Überwachung, Umsetzung und Einhaltung neuer Gesetze und Verordnungen bietet. Bereitstellung eines SAP EHS Mandanten auf einem vorkonfigurierten System mit Standardsoftware EHS Produktsicherheit und dem EHS Regulatory Content sowie Integration mit dem ERP des Kunden mit allen Funktionen: Stoffdatenpflege, Sicherheitsdatenblatt- und Etikettengenerierung, Regelwerke, Listenstoffe, Phrasen und PSOD- Templates, Gefahrgutstammbefüllung Dokumentation und Beratung Einführungszeit: 8 Wochen Preis: EUR 1,2 1 : Preis des kompletten Lieferumfangs; Teilumfänge auf Anfrage erhältlich;. 2 : Gültig in Deutschland; Preis für andere Länder auf Anfrage; Servicenummer: Option 5 Kontakt: Michael Deller Option 1: Data Migration for specification database Option 2: Implementation of SAP EHS Product Safety Option 3: Implementation of global label management Option 4: Einführung SAP EHSM Web-Interface Kostensenkungen durch die gemeinsam genutzte Infrastruktur und effiziente = voll integrierte Prozesse Compliance-Unterstützung durch den eingebauten Regulatory Content und die Wächter-Funktion der Benutzer-Community 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 26

27 Unternehmensweite Visualisierung 360 Transparenz und Zugang zu Produktinformationen Zusammenfassung Visualisierung von Produkten und Anlagen in Kombination mit Business-Daten zur Unterstützung innovativer Geschäftsprozesse zum Beispiel im Ersatzteilmanagement, der Wartung, dem Vertrieb, dem Marketing oder der Montage und Fertigung Direkter Zugriff auf 360 -Produktanalysen und Reports, die direkt im Business- Kontext Informationen über alle Unternehmensbereiche hinweg einfach zur Verfügung stellen. Durchgängige Verwendung von Produktdaten und -strukturen bei gleichzeitiger Automatisierung von Übergabe- und Lokalisierungsaktivitäten Intuitive Suche und Anzeige von Produkten, Strukturen, Rezepturen, Dokumenten, Zeichnungen oder 3D-Modellen Value Proposition Höherer Erfolgsrate neuer Produkte und Services am Markt Kürzere time to market und time to profit Höhere operative Effektivität und geringere Kosten Effektive Unterstützung kollaborativer Szenarien Bessere Entscheidungsunterstützung durch automatisierte, abteilungsübergreifendes Reporting Zielsetzung Visual Enterprise : Innovation durch die Kombination von 3D und Business-Daten Direkter Zugriff auf 360 Produktanalysen Zentrales Management von Produktdaten Durchgängiges Management abteilungsspezifischer Sichten auf Produkte 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Customer 27

SAP-Servicekatalog 2014 für die Chemische Industrie

SAP-Servicekatalog 2014 für die Chemische Industrie SAP-Servicekatalog 2014 für die Chemische Industrie Steigern Sie Ihren Erfolg Unser Serviceportfolio für die Chemische Industrie unterstützt Sie dabei Version 2 August 2014 SAP Services Select Erfolg

Mehr

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Customer and Market Strategy, Cloud Business Unit, SAP AG Mai 2013 Geschwindigkeit. Schnelles Aufsetzen neuer Themen

Mehr

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012 SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2 SAP Consulting Januar 2012 Agenda 1. Einführung/Überblick SRM Vorstellung SRM-Kernprozess Self Service Beschaffung

Mehr

SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling

SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling Miguel von Rotz Solution Manager EMEA Einleitung Multi - Ressourcen Management Teams / Arbeitsplätze

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk Solution Summary Beginn einer effizienteren Zusammenarbeit in ihrem Business Netzwerk Business Herausforderungen Eine papierbasierte Zusammenarbeit

Mehr

Test Management Services Der Quick Start für SAP Projekte

Test Management Services Der Quick Start für SAP Projekte Test Management Services Der Quick Start für SAP Projekte Agenda Übersicht Herausforderungen beim Testen von SAP Projekten Der Test Management Service im Detail Testkonzept Trainings Test Workbench Test

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

SAP Supplier Lifecycle Management. mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013

SAP Supplier Lifecycle Management. mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013 SAP Supplier Lifecycle Management mit Geschäftspartnerverteilung über MDGS Ruedi Willi, Christian Weigele/SAP Schweiz Juni 2013 Agenda Herausforderungen im Bereich Lieferantenmanagement Übersicht Supplier

Mehr

Integration von ZUGFeRD Rechnungen mit SAP Consulting. Januar 2015 Kerim Hadzihamzic, SAP Consulting

Integration von ZUGFeRD Rechnungen mit SAP Consulting. Januar 2015 Kerim Hadzihamzic, SAP Consulting Integration von ZUGFeRD Rechnungen mit SAP Consulting Januar 2015 Kerim Hadzihamzic, SAP Consulting Es begrüßen Sie recht herzlich Lyn Fenske Kampagnenmanager MI SAP Deutschland SE & Co. KG Kerim Hadzihamzic

Mehr

SAP Servicekatalog 2015 Automotive

SAP Servicekatalog 2015 Automotive SAP Servicekatalog 2015 Automotive Steigern Sie Ihren Erfolg Unser Service-Portfolio für die Automobil- und Fertigungsindustrie unterstützt Sie dabei Version 1.5 SAP Services Select Erfolg ist planbar

Mehr

Bestandsoptimierung mit SAP -Lösungen. Marc Hoppe

Bestandsoptimierung mit SAP -Lösungen. Marc Hoppe Bestandsoptimierung mit SAP -Lösungen Marc Hoppe Probleme von SAP-Kunden in der Geringe Qualität der SAP-Stammdaten Mangelnde Planungs- und Vorhersagegenauigkeit Wenig Transparenz auf die aktuelle Situation

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban AWF Arbeitsgemeinschaften Gelsenkirchen, 02.-03. Dezember 2008 Warum e-kanban? manufactus GmbH All rights reserved Page 2 www.manufactus.com

Mehr

Industrie 4.0 22.07.2014

Industrie 4.0 22.07.2014 Industrie 4.0 Georg Weissmüller 22.07.2014 Senior Consultant Fertigungsindustrie Agenda Überblick Industrie 4.0/Anwendungsfälle Intelligenter Service Augmented Reality Diskussion 2014 SAP AG or an SAP

Mehr

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37 ... Vorwort... 17 1... Einführung... 19 1.1... Vorteile des SAP Enterprise Supports... 20 1.2... SAP-Standards für Solution Operations... 22 1.3... Grundlagen für einen zentralen Datenpool schaffen...

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Service Economics Strategische Grundlage für Integiertes IT-Servicemanagement. Dr. Peter Nattermann. Business Unit Manager Service Economics USU AG

Service Economics Strategische Grundlage für Integiertes IT-Servicemanagement. Dr. Peter Nattermann. Business Unit Manager Service Economics USU AG Economics Strategische Grundlage für Integiertes IT-management Dr. Peter Nattermann Business Unit Manager Economics USU AG Agenda 1 Geschäftsmodell des Providers 2 Lifecycle Management 3 Modellierung 4

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Fachtagung Beschaffung 2014 asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Organisatorisches Ausfahrtickets für den Parkplatz vor der SAP erhalten Sie beim Empfang. Bei Abgabe des Fragebogen bis zur Pause wird

Mehr

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Thomas Bickert 25.11.2014 SupplyOn Business Lunch

Mehr

SIAB Cabs Supply Chain Management

SIAB Cabs Supply Chain Management Herzliche Willkommen zum heutigen Webseminar: SIAB Cabs Supply Chain Management 27.02.2015, 11:00 11:30 Stefan Lampl, Thomas Grasser, SIAB Business Solutions GmbH Agenda Webseminar SIAB Cabs 1 2 3 4 5

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestände optimieren wie die J&M Management Consulting AG Karsten Brockmann, Partner LogiMat, Messe Stuttgart, 2. März 2010 Copyright 05.03.2010 J&M Management

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Cloud basiertes Asset Management

Cloud basiertes Asset Management Products Solutions Services Cloud basiertes Asset Management Asset Information Management im Industrie-4.0-Zeitalter Andreas Buchdunger, Endress+Hauser Dr. Barbara Schennerlein, SAP Slide 1 ABU Cloud for

Mehr

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Clone and Test for Cloud Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Software for Human Capital Management unterstützt Unternehmen dabei, die

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Präsentation der Funktionen von PLM-Systemen Stud.-Ing. Ansprechpartner: Dr. -Ing. Harald Prior Fachhochschule Dortmund Sommersemester 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review.

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review. Test Manager L Defect Management Pack SolMan Setup & Review M S TEST MANAGEMENT The Transformation Company TEST PACK S TEST PACK M Einstieg und Grundlage zur Durchführung modulbasierter Tests von Migrationsobjekten

Mehr

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH SAP SharePoint Integration e1 Business Solutions GmbH Inhalt Duet Enterprise Überblick Duet Enterprise Use Cases Duet Enterprise Technologie Duet Enterprise Entwicklungs-Prozess Duet Enterprise Vorteile

Mehr

SAP Solution Manager zur Implementierung von E-Business- Lösungen im SAP Umfeld

SAP Solution Manager zur Implementierung von E-Business- Lösungen im SAP Umfeld SAP Solution Manager zur Implementierung von E-Business- Lösungen im SAP Umfeld Präsentation Workshop 1 im Rahmen der Lehrveranstaltung Electronic Business Dresden / 27.01.06 0. Agenda 1. SAP Solution

Mehr

Iterative (Agile) PLM Einführungmethode am Beispiel der PDM Workbench

Iterative (Agile) PLM Einführungmethode am Beispiel der PDM Workbench Iterative (Agile) PLM Einführungmethode am Beispiel der PDM Workbench Faszination für Innovation und IT. Begeisterung für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie. T-Systems Project Delivery Center

Mehr

MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten!

MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten! MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63 ... Geleitwort... 15... Vorwort... 17... Einführung... 23 1... Was ist Run SAP?... 25 1.1... Motivation der Run SAP-Methodik... 27 1.2... Roadmap... 29 1.3... Run SAP-Phasen... 32 1.3.1... Assessment &

Mehr

LCM LEGAL. Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung

LCM LEGAL. Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung 2/3 The Quality The Quality Group Group ist eines der istführenden eines der führenden Software- und

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public SAP Finanz- und Risikolösungen Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public Agenda Überblick Integrierte Finanz- und Risikoarchitektur Relevanz eines integrierten Ansatzes Innovationen und Roadmap Zusammenfassung

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Automotive Consulting Solution EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief SAP SE or

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten.

Globale Wertschöpfungsketten. Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen.

Mehr

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe IT-Beratung für Logistik und Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe Agenda IT Sourcing: Anspruch und Wirklichkeit Ausgangslage und Zielsetzung b Logo Sourcing Scope-Workshop Das Logo Broker-Modell:

Mehr

Erfolgreiche Innovationen in der Medizintechnik

Erfolgreiche Innovationen in der Medizintechnik Erfolgreiche Innovationen in der Medizintechnik Curriculum GMP-Compliance for Medical Devices 2010 Peter Steimle, Account Manager Siemens Industry Software MEDIZINTECHNIK: Geschäftsanforderungen an Product

Mehr

MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung!

MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation MHP Lösung

Mehr

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik Beschaffungslogistik Trends und Handlungsempfehlungen Ralf Grammel Steigender Interregionaler Handel Quelle: 2009; www.bpb.de Entwicklung der Logistik in Europa Und morgen? Ab 1970 Klassische Logistik

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

Produkte zur richtigen Zeit in der richtigen Menge am richtigen Ort

Produkte zur richtigen Zeit in der richtigen Menge am richtigen Ort Wir können SAP. Wir können Logistik. Wir gestalten Prozesse! Supply Chain Management Produkte zur richtigen Zeit in der richtigen Menge am richtigen Ort eilersconsulting liefert Ihnen Prozessoptimierungen

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung.

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Globale Wertschöpfungsketten. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen. Kunden weltweit ca. 160.000 Umsatz weltweit ca. 11 Mrd.

Mehr

SAP-Services in der Konsumgüterindustrie. Warum sich Kunden für SAP Services entscheiden

SAP-Services in der Konsumgüterindustrie. Warum sich Kunden für SAP Services entscheiden SAP-Services in der Konsumgüterindustrie Warum sich Kunden für SAP Services entscheiden SAP Services SAP Services Ihr Schlüssel zum Erfolg mit SAP Lösungen. 2013 SAP SE. All rights reserved. Public 2 Wofür

Mehr

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved CT BE OP Lean Management & Manufacturing Olaf Kallmeyer, Juni 2014 Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Zielsetzung von Lean@Suppliers Zielsetzung Mit dem Siemens Production System

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH FHH meets economy BI Projektmanagement bei QlikView Projekten Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover Hannover, 21. Januar 2010 21. Januar 2010 Agenda Über die bit GmbH Über QlikTech und

Mehr

04. SEPTEMBER 2015 THINK BIG BI SMART 3. QUNIS DAY

04. SEPTEMBER 2015 THINK BIG BI SMART 3. QUNIS DAY 04. SEPTEMBER 2015 THINK BIG BI SMART 3. QUNIS DAY 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Effiziente Prozesse. SAP Lean Manufacturing Planning & Control (LMPC)

Effiziente Prozesse. SAP Lean Manufacturing Planning & Control (LMPC) Effiziente Prozesse SAP Lean Manufacturing Planning & Control (LMPC) Agenda Bosch Ein Unternehmen stellt sich vor Corporate Sector Information Systems & Services (CI) Das Bosch Production System IT-Systemintegration

Mehr

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement!

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes

Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement Solution Manager - Überblick

Mehr

Hapimag. Schnelle und effiziente Umsetzung unserer CRM-Strategie mit SAP RDS. 57 Adressen. Unzählige Möglichkeiten

Hapimag. Schnelle und effiziente Umsetzung unserer CRM-Strategie mit SAP RDS. 57 Adressen. Unzählige Möglichkeiten Hapimag Schnelle und effiziente Umsetzung unserer CRM-Strategie mit SAP RDS Ein Bildplatzhalter Grossbild (JPG-Datei: (Grösse: 23.7 237 x mm 12.9 x cm) 129 mm / 80 ppi) 57 Adressen Unzählige Möglichkeiten

Mehr

Auf einen Blick. 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21. 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33

Auf einen Blick. 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21. 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33 Auf einen Blick 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33 3 Operational Excellence, Kontinuität der Geschäftsprozesse und Senkung der

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

Anbieter. alfatraining. Bildungszentru. m Leipzig. Angebot-Nr. 00726994. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Termin 09.02.2015-30.04.

Anbieter. alfatraining. Bildungszentru. m Leipzig. Angebot-Nr. 00726994. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Termin 09.02.2015-30.04. SAP KeyUser Produktionsplanung (PP) mit den Zusatzqualifikationen MM und Berechtigungskonzepte in Leipzig Angebot-Nr. 00726994 Bereich Angebot-Nr. 00726994 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 09.02.2015-30.04.2015

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

www.runbook.com Der Einzelabschluss mit Runbook ONE ein Überblick

www.runbook.com Der Einzelabschluss mit Runbook ONE ein Überblick Der Einzelabschluss mit Runbook ONE ein Überblick Alle Teilnehmer sind stumm geschaltet während des Webinars Einwahlnummern: Deutschland: +49 (0) 692 5736 7216 Österreich: +43 (0) 7 2088 0035 Schweiz:

Mehr

Lösungszusammenfassung

Lösungszusammenfassung Lösungszusammenfassung SAP Rapid Deployment Lösung für SAP Business Communications Management Inhalt 1 LÖSUNGSZUSAMMENFASSUNG 2 2 FUNKTIONSUMFANG DER LÖSUNG 3 Inbound-Telefonie für Contact-Center 3 Interactive

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Ressourcen Management in der Versorgungswirtschaft mit SAP Multiresource Scheduling

Ressourcen Management in der Versorgungswirtschaft mit SAP Multiresource Scheduling Ressourcen Management in der Versorgungswirtschaft mit SAP Multiresource Scheduling Miguel von Rotz, SAP (Schweiz) AG SAP-Forum für die Versorgungswirtschaft, 4. 5. November 2014, Essen Public Agenda Einleitung

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

Symbio das effiziente & intuitive BPM System. Symbio for SAP

Symbio das effiziente & intuitive BPM System. Symbio for SAP Symbio das effiziente & intuitive BPM System Symbio for SAP Über uns Das Potenzial liegt in unseren Mitarbeitern, Kunden und Partnern Warum P+Z Unsere Ziele Portfolio Beratung Produkt Partner Das einfachste

Mehr

Fit for Maintenance. Wir geben unser Know how weiter

Fit for Maintenance. Wir geben unser Know how weiter Fit for Maintenance Wir geben unser Know how weiter Strukturiertes Vorgehen! Langjährige Erfahrung! Grosses Netzwerk! Moderne Methoden Massgeschneiderte Lösungen, die von kompetenten Teams erarbeitet und

Mehr

Vorlesung Enterprise Resource Planning, WS 04/05, Universität Mannheim Übungsblatt

Vorlesung Enterprise Resource Planning, WS 04/05, Universität Mannheim Übungsblatt Vorlesung Enterprise Resource Planning Übungsblatt mit Antworten Aufgabe 1: Planungsprozesse Erläutern Sie bitte kurz die Aufgaben und Zielsetzungen der folgenden Planungsprozesse: Absatz und Produktionsgrobplanung

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Aktuelles 2 Langfristige strategische IT- Planung existiert [im Mittelstand] in vielen Fällen nicht Bitkom: IuK im Mittelstand,

Mehr

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 SAP HANA Im Takt des Motors Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 Mieschke Hofmann und Partner (MHP) - A Porsche Company Unser Beratungsansatz Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

Neuerungen und Highlights im SAP ERP HCM. René Schumann, SAP Deutschland Juni, 2013

Neuerungen und Highlights im SAP ERP HCM. René Schumann, SAP Deutschland Juni, 2013 Neuerungen und Highlights im SAP ERP HCM René Schumann, SAP Deutschland Juni, 2013 2014 werden 47% aller Anwender nach 1980 geboren sein 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 2

Mehr

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG CONTINUOUS DELIVERY Entmystifiziert WIE SOFTWARE LIEFERN? 01.07.2014 2 WAS IST CONTINUOUS DELIVERY? Robust Wiederholbar Effektiv 01.07.2014 3 LANDSCHAFTEN Continuous Integration Public / Private Hybrid

Mehr

SAP HANA Services powered by GIA Business Suite bei Burckhardt Compression Daniel Oswald, CIO, Burckhardt Compression / Martin Ryser, GL, GIA

SAP HANA Services powered by GIA Business Suite bei Burckhardt Compression Daniel Oswald, CIO, Burckhardt Compression / Martin Ryser, GL, GIA SAP HANA Services powered by GIA Business Suite bei Burckhardt Compression Daniel Oswald, CIO, Burckhardt Compression / Martin Ryser, GL, GIA Informatik AG 11. 12. Juni 2013 Agenda Burckhardt Compression

Mehr

Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement

Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement Vom Prozess zur mobilen Lösung im Bereich der Instandhaltung Autor Datum Anja Schramm 17-10-2006 Ihre Erwartungen Nutzen für Ihr Ihr Unternehmen

Mehr

Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen

Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen Software Asset Management (SAM) Vorgehensweise zur Einführung Bernhard Schweitzer Manager Professional Services Agenda Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen

Mehr

Übersetzung von SAP Eigenentwicklungen und Customizing- Texten

Übersetzung von SAP Eigenentwicklungen und Customizing- Texten Übersetzung von SAP Eigenentwicklungen und Customizing- Texten SNP Dragoman Moderation: Gerd Kasdorf Marketing/Sales SNP AG SNP AG I The Transformation Companý 12/03/13 2 01 SNP AG Überblick über Unternehmen

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

The Future of Enterprise Mobility

The Future of Enterprise Mobility The Future of Enterprise Mobility Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG 2. Schweizer Instandhalterag, 27.10.2014 Neue Möglichkeiten. Ziele einfacher erreichen. Energy4U@Roche und ATOS

Mehr

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen Mit SAP PLM 7 und anderen Web UI Anwendungen hat SAP neue Oberflächen für bestehende und neue Funktionalität geschaffen. Diese Anwendungen

Mehr

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1 Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser Folie 1 Agenda Endress+Hauser Unternehmenspräsentation IT Strategie B2B Identity Management Überblick Kundenportal Technologie /

Mehr

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten ISO & IKS Gemeinsamkeiten SAQ Swiss Association for Quality Martin Andenmatten 13. Inhaltsübersicht IT als strategischer Produktionsfaktor Was ist IT Service Management ISO 20000 im Überblick ISO 27001

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

CIBER togo die bedarfsgerechte SAP-Lösung für den Mittelstand

CIBER togo die bedarfsgerechte SAP-Lösung für den Mittelstand CIBER togo schnell schnell effizient günstig schnell effizient günstig effizient günstig CIBER togo die bedarfsgerechte SAP-Lösung für den Mittelstand Was erwarten mittelständische Unternehmen von der

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr