Für die Eintragung in die Liste der präqualifizierten Unternehmen werden Kopien folgender Dokumente benötigt:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Für die Eintragung in die Liste der präqualifizierten Unternehmen werden Kopien folgender Dokumente benötigt:"

Transkript

1 Antragsunterlagen zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen Inhalt: Zertifizierung Bau GmbH Kronenstraße Berlin-Mitte Tel.: 030/ Fax. 030/ Seite 2 Seite 3 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 13 Seite 15 Seite 17 allgemeine Angaben zum Unternehmen, Ansprechpartner Liste der präqualifizierten Leistungsbereiche Nachweis zum Gesamtumsatz für Bauleistungen Umsatzanteile in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren Anzahl der Mitarbeiter in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren Eigenerklärung Gewerbezentralregister Eigenerklärung Handelsregister (nur auszufüllen für Unternehmen ohne HRG-Eintrag) Eigenerklärung Sozialversicherung, Datenspeicherung usw. Formblatt Referenzen Einzelleistungen Formblatt Referenzen Komplettleistungen Allgemeine Vertragsbedingungen Präqualifikation Bau Für die Eintragung in die Liste der präqualifizierten Unternehmen werden Kopien folgender Dokumente benötigt: Freistellungsbescheinigung nach 48b EstG Unbedenklichkeitsbescheinigung der tarifvertraglichen Sozialkasse (falls zutreffend) qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft Gewerbeanmeldung Handelsregisterauszug (ggf. Eigenerklärung Kleingewerbetreibende vgl. Seite 10) Bescheinigung der Eintragung im Berufsregister des Firmensitzes (HWK oder IHK) Ausführliche Erläuterungen und Hinweise erhalten Sie unter 030 / oder 030 / in der Zeit von Montag bis Freitag 8:00 bis 20:00 Uhr. Vorprüfungen von Referenzen innerhalb von 2 Stunden nach Fax-Eingang unter 030 / Bitte unbedingt Telefonnummer und Ansprechpartner angeben

2 - 2 - Bitte senden an: Zertifizierung Bau GmbH GB Präqualifikation Kronenstraße Berlin Wir beantragen die Eintragung in die Liste der präqualifizierten Unternehmen wie folgt: Unternehmen einschl. Zweigiederlassungen *) Straße / Nr. PLZ / Ort Tel.: Fax.: Internet: Als Ansprechpartner steht zur Verfügung: Name Tel.: Fax.: *mit Eintrag im Handelsregisterblatt des Unternehmens und den dafür hinterlegten Nachweisen gem. Anlage 1 lfd. Nr. 11 der Leitlinie Bei der Angabe der zu präqualifizierenden Leistungsbereiche ist zu berücksichtigen, dass zu jedem der im Folgenden angekreuzten Leistungsbereiche je 3 Referenzen aus den letzten 3,5 Jahren (maßgebend ist der jeweilige Fertigstellungstermin) vorgelegt werden müssen. Dabei kann eine Referenz ggf. auch mehrere Leistungsbereiche abdecken. Die Angaben zu den Referenzen können zusammen mit den übrigen Nachweisdokumenten übersandt werden. Bei Präqualifikation in den Leistungsbereichen können ausschließlich Referenzen berücksichtigt werden, bei denen die Leistungen in den beantragten Leistungsbereichen im eigenen Betrieb erbracht wurden. Bei den Leistungsbereichen sind Referenzen vorzulegen, die die Kompetenz zur Vorbereitung, Steuerung und Koordinierung mehrerer Gewerke z.b. im Schlüsselfertigbau belegen. Die Präqualifikation kann jederzeit nach Vorlage der zugehörigen Referenzen erweitert werden.

3 - 3 - Der Aufbau der Leistungsbereiche entspricht weitgehend dem Inhalt der für öffentliche Bauauftraggeber verbindlichen Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB), Teil C. Die Allgemeine Technische Vertragsbedingungen der VOB/C (ATV DIN ff.) enthalten jeweils im Abschnitt 1, Geltungsbereich exakte Angaben, die auch für die Abgrenzung bzw. Definition der Einzelleistungen gültig sind. Die Präqualifikation wird für folgende Leistungsbereiche beantragt: Einzelleistungen (Leistungen im eigenen Betrieb) Einzelleistungen Hochbau 111- Rohbau, Tragwerk für Bauwerke 01 Betonarbeiten 02 Betonfertigteilarbeiten 03 Spannbetonarbeiten 04 Mauerarbeiten (natürliche/künstl. Steine) einschl. Verblendmauerwerk 05 Stahlbauarbeiten 06 Seilsysteme 07 Zimmer- und Holzbauarbeiten 08 Betonerhaltungsarbeiten 112- Gebäudehülle und Innenausbau 01 Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten 02 Abdichtungsarbeiten 03 konstruktive Fassadenarbeiten 04 Natur- und Betonwerksteinarbeiten 05 Fliesen- und Plattenarbeiten 06 Bodenbelagsarbeiten 07 Parkettarbeiten 08 Gussasphaltarbeiten 09 Holzpflasterarbeiten 10 Maler- und Lackierarbeiten, Beschichtungen und Tapezierarbeiten 11 Putzarbeiten 12 Wärmedämm-Verbundsysteme 13 Trockenbauarbeiten 14 Estricharbeiten 15 Tischlerarbeiten 16 Metallbauarbeiten 17 Klempnerarbeiten 18 Verglasungsarbeiten 19 Rollladenarbeiten 20 Beschlagarbeiten 113- technische Gebäudeausrüstung 01 Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden, Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen 02 raumlufttechnische Anlagen 03 Brandschutzsysteme 04 Elektroarbeiten 05 Blitzschutzanlagen 06 Fördertechnik (Aufzüge, Fahrtreppen und Personenbeförderungsanlagen) 07 Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen 08 Gebäudeautomation 09 sonstige Gebäudeausrüstung bitte ankreuzen:

4 - 4 - Einzelleistungen allgemeiner Tiefbau 211- Erdbau 01 Erdarbeiten 02 Brunnenbauarbeiten 03 Nassbaggerarbeiten 212- Entwässerung 01 Wasserhaltungsarbeiten 02 Drän- und Versickerarbeiten 213- Leitungsbau 01 Entwässerungskanalarbeiten sowie Renovierungsarbeiten an Entwässerungskanälen 02 Druckrohrleitungsarbeiten im Erdreich 03 Mikrotunnelsysteme und Rohrvortriebsarbeiten 04 Kabelleitungstiefbauarbeiten 214- Gründung, Verbau, Baugrund 01 Bohrarbeiten 02 Verbauarbeiten 03 Ramm-, Rüttel- und Pressarbeiten 04 Schlitzwandarbeiten mit stützender Flüssigkeit 05 Einpressarbeiten 06 Düsenstrahlarbeiten 07 Druckluftarbeiten 215- Landschaftsbau 01 Landschaftsbauarbeiten Einzelleistungen Ingenieur- und Tunnelbau 311- Ingenieurbau 01 Betonarbeiten 02 Betonfertigteilarbeiten 03 Spannbetonarbeiten 04 Spritzbetonarbeiten 05 Mauerarbeiten 06 Stahlverbundarbeiten 07 Stahlbauarbeiten 08 Seilsysteme 09 Zimmer- und Holzbauarbeiten 10 Korrosionsschutzarbeiten 11 Betonerhaltungsarbeiten 12 Abdichtungsarbeiten 13 Lärmschutzeinrichtungen 312- Tunnelbau 01 Konventioneller Tunnelvortrieb 02 Tunnelvortrieb mit Tunnelbohrmaschinen, Schildmaschinen 03 Tunnelausstattungen

5 - 5 - Einzelleistungen Verkehrswegebau 411- Straßen- und Wegebau 01 Oberbauschichten ohne Bindemittel 02 Oberbauschichten mit hydraulischen Bindemitteln 03 Oberbauschichten aus Asphalt 04 Pflasterdecken, Plattenbeläge und Einfassungen 05 Ausstattung der Straßen 06 Verkehrssicherung 412- Schienenwegebau 01 Gleisbauarbeiten 02 Gleisinstandhaltungsarbeiten 03 Ausstattung der Schienenwege 04 Verkehrssicherung 413- Wasserbau 01 Böschungs- und Sohlensicherung an Wasserstraßen sowie Sicherungsarbeiten an Gewässern, Deichen und Küstendünen 02 Unterseeische Rohrleitungen (Abflüsse, Rohre, Tauchrohre etc., einschl. Gräben für Kabel) 03 Unterwassersprengen 04 Herstellung von Dichtungen an Schifffahrtskanälen 05 Beton- und Stahlbetonarbeiten im Wasserbau 06 Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen im Wasserbau 07 Abdichtungsarbeiten im Wasserbau 08 Stahlwasserbauarbeiten und Korrosionsschutz im Stahlwasserbau 09 Elektrische und maschinentechnische Ausrüstung des Stahlwasserbaus 10 Ausstattung der Wasserstraßen Einzelleistungen sonstiger Bau 511- sonstiger Bau 01 Rückbau-, Verwertungs- und Entsorgungsarbeiten 02 Gerüstbau : Arbeits- und Schutzgerüste 03 Gerüstbau : Traggerüste 04 Gebäudereinigung, Baureinigungsarbeiten 05 Feuerfeste Anlagen und Industrieschornsteine 06 Korrossionsschutzarbeiten an Stahl- und Aluminiumbauteilen 07 Asbestsanierungsarbeiten 08 Kampfmittelräumung Komplettleistungen (Schlüsselfertigleistungen) 611- Bauvorh. Hochbau (Rohbau, Gebäudehülle und Innenausbau, Techn. Gebäudeausrüstung) 01 umfassende Bauleistung: Neubau 02 umfassende Bauleistung: Bauen im Bestand 03 umfassende Bauleistung: Technische Gebäudeausrüstung 612- Bauvorhaben Allgemeiner Tiefbau 01 umfassende Bauleistung für Leitungsbau 02 umfassende Bauleistung für Tiefbauten soweit sie nicht unter 612_01 fallen 613- Bauvorhaben Ingenieurbau, Tunnelbau 01 umfassende Bauleistung für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen 614- Bauvorhaben Verkehrswegebau 01 umfassende Bauleistung für Fernstraßen und Straßen 02 umfassende Bauleistung für Schienenwege 03 umfassende Bauleistung für Start- und Landebahnen 04 umfassende Bauleistung für Häfen, Wasserstraßen, Dämme und andere Wasserbauten 615- Bauvorhaben Kraftwerke, Bergbau- und Produktionsanlagen 01 umfassende Bauleistung für Kraftwerke, Bergbau- und Produktionsanlagen

6 - 6 - Nachweis gem. Leitlinie BMUB Anlage 1, Nr. 12 Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers / Steuerberaters Unternehmen: einschl. Zweigiederlassung*: *mit Eintrag im Handelsregisterblatt des Unternehmens und den dafür hinterlegten Nachweisen gem. Anlage 1 lfd. Nr. 11 der Leitlinie abgeschlossene Geschäftsjahre Gesamtumsatz für Bauleistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (Angaben in netto) Falls Geschäftsjahr abweichend vom 1.1. bis zum , bitte abweichenden Tag / Monat eintragen Geschäftsjahr vom bis Zur Vorlage bei der Präqualifikationsstelle bestätigen wir die vorstehenden Gesamtumsätze für Bauleistungen. Ort Datum Stempel / Unterschrift (Steuerberater / Wirtschaftsprüfer) Ort Datum Stempel / Unterschrift (Unternehmen)

7 - 7 - Eigenerklärung gem. Leitlinie BMUB Anlage 1, Nr. 12 Eigenerklärung, welcher Teil auf den zu präqualifizierenden Einzelleistungsbereich entfällt und wie groß der Anteil der Nachunternehmerleistungen am Gesamtumsatz ist Unternehmen: einschl. Zweigniederlassung*: *mit Eintrag im Handelsregisterblatt des Unternehmens und den dafür hinterlegten Nachweisen gem. Anlage 1 lfd. Nr. 11 der Leitlinie Anteile am Gesamtumsatz in %, Aufgliederung der geschätzten Umsatzanteile Leistungsbereich(e) ohne Komplettleistungen (Angabe der Nummer) Einzelleistungen (Leistungen im eigenen Betrieb) abgeschlossene Geschäftsjahre ggf. Umsatzanteile für weitere nicht aufgeführte Bereiche Anteil Nachunternehmerleistungen am Gesamtumsatz Summe 100 % 100 % 100 %

8 - 8 - Eigenerklärung gem. Leitlinie BMUB Anlage 1, Nr. 14 Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit extra ausgewiesenen technischem Leitungspersonal Unternehmen: einschl. Zweigniederlassung*: *mit Eintrag im Handelsregisterblatt des Unternehmens und den dafür hinterlegten Nachweisen gem. Anlage 1 lfd. Nr. 11 der Leitlinie Anzahl der Mitarbeiter abgeschlossene Geschäftsjahre Verwaltungspersonal Technisches Leitungspersonal (zwingend erforderlich) Lgr. 6 Werkpolier / Baumaschinen-Fachmeister Lgr. 5 Vorarbeiter / Baumaschinen-Vorarbeiter LGr. 4 Spezialfacharbeiter/Baumaschinenführer LGr. 3 Facharbeiter/Baugeräteführer/Berufskraftfah LGr. 2 Fachwerker/Maschinisten/Kraftfahrer LGr. 1 Werker/Maschinenwerker Auszubildende Anzahl Mitarbeiter gesamt

9 - 9 - Eigenerklärung gem. Leitlinie BMUB Anlage 1, Nr. 4 Gewerbezentralregister Unternehmen einschl. Zweigniederlassung* Straße / Nr. PLZ / Ort *mit Eintrag im Handelsregisterblatt des Unternehmens und den dafür hinterlegten Nachweisen gem. Anlage 1 lfd. Nr. 11 der Leitlinie Ich/Wir erkläre(n), dass ich/wir in den letzten 2 Jahren nicht - gem. 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 i. V. m. 8 Abs. 1 Nr. 2, 9 bis 11 des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes, 404 Abs. 1 oder 2 Nr. 3 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch, 15, 15a, 16 Abs. 1 Nr. 1, 1b oder 2 des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, 266a Abs. 1 bis 4 des Strafgesetzbuches mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als belegt worden bin/sind oder - gem. 21 Abs. 1 i. V. m. 23 des Arbeitnehmerentsendegesetzes mit einer Geldbuße von wenigstens belegt worden bin/sind. Ort Datum Firmenstempel / rechtsverbindliche Unterschrift

10 Eigenerklärung gem. Leitlinie BMUB Anlage 1, Nr. 11 (nur auszufüllen für Unternehmen ohne Eintrag im Handelsregister) Ich/Wir erklären(n), dass mein/unser Unternehmen nicht zum Eintrag in das Handelsregister verpflichtet ist: Unternehmen Straße / Nr. PLZ / Ort Gegenstand des Unternehmens Allgemeine Vertretungsregelung (sofern vorhanden) Vertretungsberechtigte und besondere Vertretungsbefugnis (sofern vorhanden) Rechtsform: Einzelkaufmann Einzelunternehmen GbR Ort Datum Firmenstempel / rechtsverbindliche Unterschrift

11 Unternehmen: Eigenerklärung gem. Leitlinie BMUB Anlage 1, Nr. 1-3 und Nr. 5-9 einschl. Zweigniederlassung*: Seite 1 von 2 *mit Eintrag im Handelsregisterblatt des Unternehmens und den dafür hinterlegten Nachweisen gem. Anlage 1 lfd. Nr. 11 der Leitlinie Die Beantragung erfolgt auf der Basis der Allgemeinen Vertragsbedingungen der Zertifizierung Bau GmbH. Wir erklären uns mit der Speicherung der personen- und firmenbezogenen Daten bei der Zertifizierung Bau GmbH und in der Liste präqualifizierter Unternehmen zur Auskunft für öffentliche Auftraggeber einverstanden. Ich/Wir erkläre(n), dass für mein/unser Unternehmen kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde ( 6 Abs. 3 Nr. 2 e VOB/A), Die vorstehende Erklärung findet auf mein/unser Unternehmen keine Anwendung, da ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt ist ( 258 InsO). Die Bestätigung des Insolvenzverwalters ist als Nachweis den Antragsunterlagen beigefügt. dass sich mein/unser Unternehmen nicht in Liquidation befindet ( 6 Abs. 3 Nr. 2 e VOB/A), dass mein/unser Unternehmen oder Mitarbeiter meines/unseres Unternehmens mit Leitungsaufgaben keine schwere Verfehlung begangen hat/haben, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt ( 6 Abs. 3 Nr. 2g) VOB/A), z.b. wirksames Berufsverbot ( 70 StGB) wirksames vorläufiges Berufsverbot ( 132a StPO) wirksame Gewerbeuntersagung ( 35 GewO) rechtskräftiges Urteil innerhalb der letzten 2 Jahre wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung ( 129 StGB), Geldwäsche ( 261 StGB), Bestechung ( 334 StGB), Vorteilsgewährung ( 333 StGB), Diebstahl ( 242 StGB), Unterschlagung ( 246 StGB), Erpressung ( 253 StGB), Betrug ( 263 StGB), Subventionsbetrug ( 264 StGB), Kreditbetrug ( 265b StGB), Untreue ( 266 StGB), Urkundenfälschung ( 267 StGB), Fälschung technischer Aufzeichnungen ( 268 StGB), Delikte im Zusammenhange mit Insolvenzverfahren ( 283 ff. StGB), wettbewerbsbeschränkende Absprachen bei Ausschreibungen ( 298 StGB), Bestechung im geschäftlichen Verkehr ( 299 StGB), Brandstiftung ( 306 StGB), Baugefährdung ( 319 StGB), Gewässeroder Bodenverunreinigung ( 324, 324a StGB), unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen ( 326 StGB), die mit Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen geahndet wurden. dass mein/unser Unternehmen nicht in einem Landeskorruptionsregister eingetragen ist, dass mein/unser Unternehmen seine Verpflichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben ordnungsgemäß erfüllt hat, dass mein/unser Unternehmen seine Verpflichtungen zur Zahlung der Beiträge zur

12 gesetzlichen Sozialversicherung (ohne Berufsgenossenschaft) ordnungsgemäß erfüllt hat. Unternehmen: einschl. Zweigniederlassung*: Eigenerklärung gem. Leitlinie BMUB Anlage 1, Nr. 1-3 und Nr. 5-9 Seite 2 von 2 *mit Eintrag im Handelsregisterblatt des Unternehmens und den dafür hinterlegten Nachweisen gem. Anlage 1 lfd. Nr. 11 der Leitlinie dass mein/unser Unternehmen seine Verpflichtung zur Zahlung des gesetzlichen Mindestlohnes nach 1 MiLoG erfüllt, Für mein/unser Unternehmen besteht die gesetzliche Verpflichtung zur Zahlung eines höheren Lohnes auf der Grundlage der in 1 Abs. 3 Satz 1 und 2 MiLoG genannten Bestimmungen insb. eines für allgemeinverbindlich erklärten Tarifvertrages ja nein (zutreffendes ankreuzen) Ich/Wir erkläre(n), dass mein/unser Unternehmen seine Verpflichtung erfüllt, nur Nachunternehmer einzusetzen, die ihrerseits präqualifiziert sind oder per Einzelnachweis belegen können, dass alle Präqualifikationskriterien erfüllt sind, dem Auftraggeber jeglichen Nachunternehmereinsatz mitzuteilen, rechtzeitig den Namen und die Kennziffer anzugeben, unter der der Nachunternehmer für den auszuführenden Leistungsbereich in der Liste präqualifizierter Unternehmer geführt wird, dem Auftraggeber auf Anforderung im Einzelfall die Eignungsnachweise des Nachunternehmers vorzulegen. Nur zu beachten bei Aufrechterhaltung der Präqualifikation: Die Gewerbeanmeldung hat in der vorliegenden Form weiterhin Gültigkeit Eine aktuelle Gewerbeanmeldung/Gewerbeummeldung ist in der Anlage beigefügt Ich bin mir/wir sind uns bewusst, dass eine wissentlich falsche Erklärung die Streichung der Präqualifikation bzw. Ablehnung des Antrages zur Folge hat. Ein neuer Antrag kann in diesen Fällen nicht vor Ablauf von 24 Monaten gestellt werden. Freiwillige Erklärung Die folgenden Angaben zur Erklärung werden nur informativ aufgenommen und haben keinen Einfluss auf die Präqualifikation. Ich / Wir erkläre(n): (zutreffendes bitte ankreuzen) Ich / Wir beachten die Tariftreueerklärung Bund nach dem Erlass vom (B /32) Ich / Wir beachten die Tariftreueerklärung der Länder Ich / Wir sind bevorzugte(r) Bewerber nach der Richtlinie für die Berücksichtigung von Werkstätten für Behinderte und Blindenwerkstätten bei der Vergabe öffentlicher Aufträge

13 Ort Datum Firmenstempel / rechtsverbindliche Unterschrift

14 Referenz Einzelleistung zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen (Leistungen im eigenen Betrieb) Bezeichnung des Bauvorhabens: ausführendes Unternehmen / Referenznehmer: Name: vertraglich gebunden als: Hauptauftragnehmer ARGE-Partner Nachunternehmer Bauherr / Auftraggeber / Referenzgeber: Name / Bezeichnung: Straße / Nr.: PLZ / Ort Ort der Ausführung (Ort, Straße) Informationen zur Baumaßnahme: Art der Baumaßnahme: Neubau Umbau Denkmal Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer: Auftragswert der nachgenannten Leistungen ( ): Baubeginn: Fertigstellungstermin: (Monat / Jahr) (Monat / Jahr) Referenz für folgende Leistungsbereiche: Nummer Bezeichnung

15 stichwortartige Benennung des im eigenen Betrieb erbrachten maßgeblichen Leistungsumfangs unter Angabe der ausgeführten Mengen: stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen oder gerätespezifischen Anforderungen: Ort Datum Stempel / Unterschrift Unternehmen Nur vom Referenzgeber auszufüllen Die Leistungen sind: auftragsgemäß ausgeführt worden Im Ergebnis auftragsgemäß durchgeführt worden Der Auftragnehmer musste zur Leistungserfüllung angehalten werden. Der Auftragnehmer musste mehrfach zur Leistungserfüllung angehalten werden. Dem Auftragnehmer musste Kündigung angedroht werden. Die Abnahme wurde wegen wesentlicher Mängel vorübergehend verweigert. Nicht auftragsgemäß ausgeführt worden Die weitere Abwicklung des Auftrags wie die Abrechnung verlief nicht reibungslos. Die Schlussrechnung musste durch den Auftraggeber erstellt werden. Ansprechpartner ist:.. Tel. Fax Einer Veröffentlichung zum Zwecke der Präqualifikation des Unternehmens wird zugestimmt. Die Richtigkeit folgender Angaben stichwortartige Benennung des im eigenen Betrieb erbrachten maßgeblichen Leistungsumfanges unter Angabe der ausgeführten Mengen Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten eigenen Arbeitnehmer Auflistung der mit eigenem Führungspersonal koordinierten Gewerke Auftragswert der vorgenannten Leistungen (soweit es sich um Nachunternehmerleistungen handelt) liegt in der alleinigen Verantwortung des Unternehmens und wird mit der Unterschrift durch den Referenzgeber ausdrücklich nicht bestätigt. Ort Datum Stempel / Unterschrift Referenzgeber

16 Referenz Komplettleistung zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen (Schlüsselfertigleistungen, bei denen mehrere Gewerke mit eigenem Führungspersonal koordiniert wurden) Bezeichnung des Bauvorhabens: ausführendes Unternehmen / Referenznehmer: Name: vertraglich gebunden als: Hauptauftragnehmer ARGE-Partner Nachunternehmer Bauherr / Auftraggeber / Referenzgeber: Name / Bezeichnung: Straße / Nr.: PLZ / Ort Ort der Ausführung (Ort, Straße) Informationen zur Baumaßnahme: Auftragswert der nachgenannten Leistungen ( ): Baubeginn: (Monat / Jahr) Fertigstellungstermin: (Monat / Jahr) Referenz für folgende Leistungsbereiche: Nummer Bezeichnung

17 Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller Besonderheiten der Ausführung: Auflistung der mit eigenem Führungspersonal koordinierten Gewerke: Ort Datum Stempel / Unterschrift Unternehmen Nur vom Referenzgeber auszufüllen Die Leistungen sind: auftragsgemäß ausgeführt worden Im Ergebnis auftragsgemäß durchgeführt worden Der Auftragnehmer musste zur Leistungserfüllung angehalten werden. Der Auftragnehmer musste mehrfach zur Leistungserfüllung angehalten werden. Dem Auftragnehmer musste Kündigung angedroht werden. Die Abnahme wurde wegen wesentlicher Mängel vorübergehend verweigert. Nicht auftragsgemäß ausgeführt worden Die weitere Abwicklung des Auftrags wie die Abrechnung verlief nicht reibungslos. Die Schlussrechnung musste durch den Auftraggeber erstellt werden. Ansprechpartner ist:... Tel. Fax Einer Veröffentlichung zum Zwecke der Präqualifikation des Unternehmens wird zugestimmt. Die Richtigkeit folgender Angaben stichwortartige Benennung des im eigenen Betrieb erbrachten maßgeblichen Leistungsumfanges unter Angabe der ausgeführten Mengen Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten eigenen Arbeitnehmer Auflistung der mit eigenem Führungspersonal koordinierten Gewerke Auftragswert der vorgenannten Leistungen (soweit es sich um Nachunternehmerleistungen handelt) liegt in der alleinigen Verantwortung des Unternehmens und wird mit der Unterschrift durch den Referenzgeber ausdrücklich nicht bestätigt. Ort Datum Stempel / Unterschrift Referenzgeber

18 Inhalt Allgemeine Vertragsbedingungen Präqualifikation Bau 1. Vorbemerkung 6. Beschwerdeverfahren 2. Beauftragung / Vertragsdauer 7. Haftung Zertifizierung Bau GmbH 3. Leistungen Zertifizierung Bau GmbH 8. Gerichtsstand 4. Verpflichtungen des Kunden 9. anwendbares Recht 5. Vergütung Stand Vorbemerkung Der Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.v. veröffentlicht eine bundeseinheitliche Liste von Bauunternehmen, die ein erfolgreiches Präqualifikationsverfahren bei Präqualifizierungsstellen durchlaufen haben, die durch den Verein zur Durchführung solcher Verfahren berechtigt sind. Die Zertifizierung Bau GmbH wurde seitens des Vereins als Präqualifizierungsstelle beauftragt. Die von der Zertifizierung Bau GmbH präqualifizierten Unternehmen werden daher in der bundeseinheitlichen Liste des Vereins geführt. Die Zertifizierung Bau GmbH ist gegenüber dem Verein verpflichtet, Präqualifikationsverfahren auf Grundlage der jeweils aktuellen Leitlinie des BMUB für die Durchführung eines Präqualifizierungsverfahren nebst zugehöriger Anlagen (nachfolgend mit Leitlinie bezeichnet) durchzuführen. Sie ist weiterhin verpflichtet, im Falle von Beschwerden entsprechend der jeweils aktuellen Beschwerdeordnung des Vereins vorzugehen und sich der Überwachung und Kontrolle des Vereins auf Einhaltung der Verfahren zu unterwerfen. Gegenstand der nachfolgenden Allgemeinen Vertragsbedingungen sind die für die Durchführung des Präqualifikationsverfahrens maßgebenden Verpflichtungen zwischen dem Kunden einerseits und der Zertifizierung Bau GmbH andererseits. Die Leitlinie und die Beschwerdeordnung des Vereins können in der jeweils aktuellen Fassung vom Kunden unter eingesehen werden. 2. Beauftragung / Vertragsdauer Die Beauftragung der Zertifizierung Bau GmbH erfolgt seitens des Kunden mit der rechtsverbindlichen Unterzeichnung des Antragsformulars. Die Beauftragung umfasst neben der Überprüfung der Voraussetzungen zur Aufnahme in die Liste auch die fortlaufende Überwachung und Aktualisierung der Unterlagen entsprechend den Vorgaben der Leitlinie. Die Laufzeit des Vertrages ist nicht befristet. Der Vertrag kann jederzeit seitens des Kunden ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Der Vertrag endet, ohne dass es hierzu einer gesonderten Kündigung bedarf, wenn nach Prüfung aller Antragsunterlagen der Antrag seitens der Zertifizierung Bau GmbH abgelehnt wird oder die Präqualifikation des Kunden aus den in Nr. 4. genannten Gründen insgesamt gestrichen wurde. 3. Leistungen Zertifizierung Bau GmbH 3.1 Erstprüfung der Unterlagen Die Prüfung der Unterlagen zur Präqualifikation von Kunden erfolgt nach Übersendung der ausgefüllten und unterzeichneten Antragsformulare einschl. zugehöriger Anlagen. Der Eingang der Unterlagen wird spätestens am Folgetag des Eingangs unter Angabe einer entsprechenden Registriernummer bestätigt. Innerhalb einer Frist von 10 Arbeitstagen erfolgt eine erste Prüfung der Unterlagen auf Vollständigkeit und auf Widersprüche oder Unklarheiten in den Angaben / Nachweisen. Das Ergebnis dieser ersten Prüfung wird dem Kunden schriftlich ggf. unter Angabe der noch vorzulegenden Informationen oder Unterlagen mitgeteilt. Die endgültige Entscheidung hinsichtlich der Präqualifikation erfolgt innerhalb von 15 Arbeitstagen nach Vorliegen der vollständigen und widerspruchsfreien Antragsunterlagen. Die Entscheidung wird dem Kunden umgehend mit der Registrierung und dem Zugangskennwort übermittelt. Mit Erhalt der PQ-Bescheinigung und den Zugangsdaten ist dem Unternehmen die Möglichkeit gegeben, die Richtigkeit der Eintragung überprüfen zu können.

19 Kann dem Antrag für einzelne oder alle beantragten Leistungsbereiche nicht entsprochen werden, werden die Gründe angegeben. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, das Beschwerdeverfahren einzuleiten (vgl. Nr. 6). Wird der Antrag abgelehnt, weil das Unternehmen unzutreffende Nachweise auch Eigenerklärungen nach Anlage 1 der Leitlinie vorgelegt hat, kann ein neuer Antrag nicht vor Ablauf von 24 Monaten gestellt werden. 3.2 Aufnahme in die Liste präqualifizierter Unternehmen Unmittelbar nach Freigabe und Veröffentlichung der elektronischen Eintragung im Internet sind eventuelle Abweichungen kurzfristig der Zertifizierung Bau GmbH mitzuteilen. Der Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.v. hat sich verpflichtet, die Eintragung in die Internetliste spätestens 6 Kalendertage nach Zugang der Daten vorzunehmen. 3.3 Eintragungsbestätigung / Zugang zur Internetliste Nach erfolgter Eintragung in die Liste der präqualifizierten Unternehmen durch den Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.v. wird dem Kunden eine entsprechende Bestätigung zur Verfügung gestellt, die bei Angeboten des Kunden an öffentliche Auftraggeber verwendet werden kann. Der Kunde erhält des Weiteren die erforderlichen Informationen zum uneingeschränkten Zugang zu den ihn betreffenden Eintragungen in der Internetliste des Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.v Aktualisierung der Daten Voraussetzung für die Aufrechterhaltung der Präqualifikation ist die Aktualisierung verschiedener Dokumente innerhalb der in der Anlage 1 der Leitlinie angegebenen Fristen. 25 Kalendertage vor dem Ablauf einzelner Nachweisdokumente wird der Kunde seitens der Zertifizierung Bau GmbH hierüber schriftlich informiert. Zur Sicherstellung der fortlaufenden Präqualifikation müssen die aktuellen Dokumente spätestens 7 Kalendertage vor Ablauf des Stichtages bei der Geschäftsstelle der Zertifizierung vorliegen. Werden die Unterlagen nicht fristgerecht vorgelegt, erfolgt zum Stichtag eine Herausnahme des Unternehmens aus der Internet-Liste des Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.v.. Im Falle abgelaufener Referenzen erfolgt eine Löschung ausschließlich für die betroffenen Leistungsbereiche. Eine erneute Aufnahme in die Liste ist frühestens 7 Kalendertage nach Vorlage der aktualisierten Unterlagen möglich, wenn alle weiteren Voraussetzungen zur Präqualifikation erfüllt sind. Aufgrund der Vorgaben des Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.v. ist die Zertifizierung Bau GmbH gehalten, eine neue Kennzahl zu vergeben, wenn nach einer Herausnahme des Unternehmens aus der Liste nicht innerhalb von 20 Kalendertagen eine erneute Aufnahme in die Liste erfolgen kann Vertraulichkeit / Datenschutz Die vom Kunden zur Verfügung gestellten Unterlagen werden im Fall der erfolgreichen Präqualifikation in der Internetliste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen eingestellt. Sie sind damit teilweise der Öffentlichkeit ohne Einschränkung zugänglich. Bestimmte Daten sind passwortgeschützt und ausschließlich für den Kunden selbst sowie Vergabestellen öffentlicher Auftraggeber zugänglich. Diese sind verpflichtet, die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Die Zertifizierung Bau GmbH haftet nicht für den mißbräuchlichen Umgang mit Passwörten. Alle Unterlagen und Informationen, die im Zusammenhang mit Präqualifikationen eingereicht werden, verbleiben ausschließlich bei der Zertifizierung Bau GmbH und werden vertraulich behandelt. Der Kunde erhält auf Verlangen jederzeit Einsicht in alle Akten, Dokumente und Unterlagen, die sich auf die Durchführung des jeweiligen Verfahrens beziehen. Auf Wunsch werden dem Kunden gegen Erstattung der entstehenden Kosten Kopien der betreffenden Akten, Dokumente und Unterlagen zur Verfügung gestellt. Wird ein Antrag abgelehnt oder eine Präqualifikation gelöscht, werden die Unterlagen nach Ablauf der Beschwerdefrist an den Kunden zurückgesandt. Die Zertifizierung Bau GmbH ist verpflichtet, alle Unterlagen und Informationen, die im Zusammenhang mit der Präqualifikation des Kunden stehen, ausschließlich zum Zwecke der Präqualifikation zu verwenden und einen anderweitigen kommerziellen Gebrauch zu unterlassen.

20 Verpflichtungen des Kunden Der Kunde ist verpflichtet, alle für die Durchführung des Präqualifiaktionsverfahrens erforderlichen Informationen vollständig und wahrheitsgemäß zu erteilen und die im Rahmen der Eigenerklärungen abgegebenen Verpflichtungen einzuhalten. Der Kunde ist des Weiteren verpflichtet, solange er in der Liste präqualifizierter Unternehmen eingetragen ist, der Zertifizierung Bau GmbH binnen 14 Kalendertagen mitzuteilen, wenn sich die Angaben zu den Eignungskriterien nach Anlage 1 der Leitlinie ändern oder der Kunde Bautätigkeiten aufgibt, für die eine Präqualifikation gewährt worden ist. Entsprechend den Vorgaben der Leitlinie besteht auch die Verpflichtung des Kunden, keine Nachunternehmer einzusetzen, von denen er weiß oder fahrlässig nicht weiß, dass diese weder präqualifiziert sind noch die Eignungskriterien nach Anlage 1 der Leitlinie erfüllen. Inkorrekte Hinweise auf eine Präqualifikation in Werbung, in Katalogen, usw. durch den Kunden sind unzulässig. Bei schriftlichen Hinweisen auf die Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen ist der folgende Text zu verwenden: eingetragen beim Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.v. unter der Registriernummer xxx.xxx xxx [Logo Verein] Veränderungen des Logos z.b. in Schriftbild, Farbgestaltung und Inhalt dürfen nicht vorgenommen werden. Dies gilt nicht zur Anpassung an die Größe von Begleitschriftbildern. Der Text darf nur mit der Registriernummer verwendet werden. Ein Verstoß gegen die vorgenannten Verpflichtungen führt in der Regel zum Verlust der Präqualifikation. In diesen Fällen kann ein neuer Antrag nicht vor Ablauf von 24 Monaten gestellt werden. Werden fremdsprachliche Nachweise oder Antragsunterlagen vorgelegt, sind beglaubigte Übersetzungen durch in Deutschland gerichtlich vereidigte Übersetzer vorzulegen. 5. Vergütung Die Abrechnung der Leistungen der Zertifizierung Bau GmbH erfolgt nach der Gebührenordnung der Zertifizierung Bau GmbH in der jeweils gültigen Fassung. Bei Änderung der Gebührenordnung nach Antragsstellung werden die Leistungen zur Beantragung sowie die erste nach der Änderung fällige Jahresgebühr nach der ursprünglichen Gebührenordnung berechnet. Danach wird auf Grundlage der geänderten Gebührenordnung abgerechnet. Im Falle der Streichung aus der Liste der präqualifizierten Unternehmen sind die bis zu diesem Zeitpunkt in Rechnung gestellten Beträge ohne Abzug zu begleichen. Die gilt auch für den Fall der Kündigung seitens des Kunden. Bereits geleistete Zahlungen werden bei der Streichung aus der Liste der präqualifizierten Unternehmen nicht zurückerstattet. 6. Beschwerdeverfahren Entsprechend der Leitlinie werden Beschwerden des Kunden zu einzelnen Entscheidungen der Zertifizierung Bau GmbH im Zusammenhang mit der Präqualifikation ausschließlich durch den Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen behandelt. Die Beschwerde ist innerhalb eines Monats ab Erhalt der Mitteilung einzulegen. Näheres regelt die Beschwerdeordnung des Vereins. 7. Haftung Zertifizierung Bau GmbH Für eventuell aus dem Präqualifikationsverfahren entstehende Schäden haftet die Zertifizierung Bau GmbH nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit 8. Gerichtsstand Gerichtsstand ist Berlin. 9. anwendbares Recht Das Vertragsverhältnis untersteht dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Angaben zu Arbeitskräften Ich/Wir erkläre(n), dass mir/uns die für die Ausführung der Leistungen erforderlichen Arbeitskräfte zur Verfügung

Angaben zu Arbeitskräften Ich/Wir erkläre(n), dass mir/uns die für die Ausführung der Leistungen erforderlichen Arbeitskräfte zur Verfügung 124EU (Eigenerklärung zur Eignung EU) EU Eigenerklärung zur Eignung für nicht präqualifizierte Unternehmen (vom Bieter/Mitglied der Bietergemeinschaft sowie zugehörigen anderen Unternehmen auszufüllen,

Mehr

A- Einzelleistungen. 111-05 Stahlbauarbeiten 111-06 Seilsysteme 111-07 Zimmer- und Holzbauarbeiten 111-08 Betonerhaltungsarbeiten

A- Einzelleistungen. 111-05 Stahlbauarbeiten 111-06 Seilsysteme 111-07 Zimmer- und Holzbauarbeiten 111-08 Betonerhaltungsarbeiten Anlage 2 Einteilung der e Klasse: Hochbau A- Einzelleistungen Rohbau, Tragwerk für Bauwerke Gebäudehülle und Innenausbau 111-01 Betonarbeiten 111-02 Betonfertigteilarbeiten 111-03 Spannbetonarbeiten 111-04

Mehr

Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren

Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren 124 (Eigenerklärung zur Eignung) Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren Maßnahmennummer Vergabeart Öffentliche Ausschreibung Beschränkte Ausschreibung Freihändige

Mehr

Eigenerklärung zur Eignung Teilnahmewettbewerb

Eigenerklärung zur Eignung Teilnahmewettbewerb Name und Anschrift des Bewerbers Vergabestelle Eigenerklärung zur Eignung Teilnahmewettbewerb (vom Bewerber, bei Bewerbergemeinschaft von jedem Mitglied und im Falle der Eignungsleihe von den anderen Unternehmern

Mehr

Interessenbekundung für rechtsanwaltliche Beratung im Bereich Vergaberecht

Interessenbekundung für rechtsanwaltliche Beratung im Bereich Vergaberecht Interessenbekundung für rechtsanwaltliche Beratung im Bereich Vergaberecht 1. Auftraggeber: Auswärtiges Amt Ansprechpartner: Frau Fromm Werderscher Markt 1 Tel. : 030/1817-3013 10117 Berlin E-Mail: martina.fromm@diplo.de

Mehr

Eigenerklärung zur Eignung

Eigenerklärung zur Eignung Eigenerklärung zur Eignung (bei Bewerber-/Bietergemeinschaften von jedem Mitglied vorzulegen) 1. Erklärung zur Zuverlässigkeit Ich/Wir erkläre(n), dass keine schwere Verfehlung vorliegt, die meine/unsere

Mehr

Veröffentlichung einer Bekanntmachung Öffentlicher Teilnahmewettbewerb für Freihändige Vergabe nach VOB/A

Veröffentlichung einer Bekanntmachung Öffentlicher Teilnahmewettbewerb für Freihändige Vergabe nach VOB/A Vergabestelle Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR GB Landesbau Gartenstraße 6 24103 Kiel Deutschland Tel. 0431/599-0 Fax 0431/599-1188 122 (Bekanntmachung Öffentlicher Teilnahmewettbewerb) Datum 12.04.2013

Mehr

Eigenerklärungen zur Eignung

Eigenerklärungen zur Eignung Eigenerklärungen zur Eignung Bewerber / Bieter Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden

Mehr

121 (Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung) Vergabestelle

121 (Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung) Vergabestelle Vergabestelle Datum Vergabenummer Veröffentlichung einer Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A Baumaßnahme Leistung Anlage Bekanntmachungstext Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte die

Mehr

Öffentliche Ausschreibung nach VOB. Öffentliche Ausschreibung

Öffentliche Ausschreibung nach VOB. Öffentliche Ausschreibung Öffentliche Ausschreibung nach VOB a) Auftraggeber: Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Auskünfte erteilt: Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Gewähltes Vergabeverfahren: b) Art des Auftrages:

Mehr

erstellt unter Mitwirkung der Arbeitsgruppe Präqualifizierung von Bauunternehmen

erstellt unter Mitwirkung der Arbeitsgruppe Präqualifizierung von Bauunternehmen Leitlinie des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit für die Durchführung eines Präqualifizierungsverfahrens vom 15.10.2015 ersetzt die Leitlinie des Bundesministeriums für

Mehr

Im Original bzw. in beglaubigter Fotokopie sind zu übersenden *):

Im Original bzw. in beglaubigter Fotokopie sind zu übersenden *): Anlage A: Übersicht der einzureichenden Nachweise und Dokumente zur Eintragung in die bundesweite Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (PQ-VOL) Im Original bzw. in beglaubigter

Mehr

Antrag zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen

Antrag zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen Antrag zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen Bitte senden an: VMC Präqualifikation GmbH Friedrichstraße 200/7.Stock D-10117 Berlin-Mitte Fax: 0049 30 2233 5555 VMC Präqualifikation

Mehr

Eigenerklärung zur Eignung VOB. Aktualisierung Firmenverzeichnis - Eigenerklärung zur Eignung

Eigenerklärung zur Eignung VOB. Aktualisierung Firmenverzeichnis - Eigenerklärung zur Eignung Aktualisierung Firmenverzeichnis - Eigenerklärung zur Eignung Bieter: Kontaktdaten: Telefon Fax E-Mail Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren unter Einschluss des Anteils

Mehr

Eigenerklärungen zur Eignung Bewerber/Bieter

Eigenerklärungen zur Eignung Bewerber/Bieter Eigenerklärungen zur Eignung Bewerber/Bieter Jahr Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu, vergebenden

Mehr

Öffentliches Auftragswesen. Bewerbererklärung und Präqualifizierung

Öffentliches Auftragswesen. Bewerbererklärung und Präqualifizierung Öffentliches Auftragswesen Bewerbererklärung und Präqualifizierung RdErl. des MW vom 21.11.2008 41-32570/3 - im Einvernehmen mit MI,MF, MK, MS, MLV Bezug: RdErl. des MW vom 9.8.2006 (MBl.LSA S.597) 1.

Mehr

121 (Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)

121 (Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung) Vergabestelle 121 ZDF Datum 27.10.2014 Zweites Deutsches Fernsehen Vergabenummer ZDF-172-ÖA-14-055 ZDF-Straße 1 Veröffentlichung einer Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A Baumaßnahme ZDF

Mehr

Erklärung, dass keine schwere Verfehlung vorliegt, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt

Erklärung, dass keine schwere Verfehlung vorliegt, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt Erklärung, dass keine schwere Verfehlung vorliegt, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt gem. 7 Nr. 5 c), 7a Nr.2 Abs. 1 VOL/A; 8 Nr. 5 Abs. 1c), 8a Nr.1 Abs.1 VOB/A; 11 Abs. 1 VOF Hiermit

Mehr

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Leistung: Auftragsgegenstand ist die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGe-Koordination) gemäß Baustellenverordnung (BaustellV) und Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB) für alle

Mehr

Übersicht der Änderungen Hinweise für die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

Übersicht der Änderungen Hinweise für die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen INHALT Übersicht der Änderungen XIII Hinweise für die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen... 0.1 VOB Teil A: Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen Abschnitt 1: Basisparagraphen

Mehr

Für die Eintragung in die Liste der präqualifizierten Unternehmen werden Kopien folgender Dokumente benötigt:

Für die Eintragung in die Liste der präqualifizierten Unternehmen werden Kopien folgender Dokumente benötigt: Antragsunterlagen zur Aufnahme in die Liste der präqualifizierten Unternehmen Inhalt: Zertifizierung Bau GmbH Kronenstraße 55-58 10117 Berlin-Mitte Tel.: 030/203 14 152 Fax. 030/203 14 159 E-Mail: info@zert-bau.de

Mehr

Angebotsblatt (insgesamt 4 Seiten) Dieser Vordruck einschließlich aller Folgeseiten sind als Angebot einzureichen.

Angebotsblatt (insgesamt 4 Seiten) Dieser Vordruck einschließlich aller Folgeseiten sind als Angebot einzureichen. Angebotsblatt (insgesamt 4 Seiten) Dieser Vordruck einschließlich aller Folgeseiten sind als Angebot einzureichen. Angaben zum Bieter bzw. Bevollmächtigten der Bietergemeinschaft: Bezeichnung: E-Mail:

Mehr

Anlage 1 Kriterien der Präqualifizierung Eignungsnachweise und Ausschlusstatbestände nach 6 Abs. 3 und 16 Abs. 1 Nr. 2 VOB/A

Anlage 1 Kriterien der Präqualifizierung Eignungsnachweise und Ausschlusstatbestände nach 6 Abs. 3 und 16 Abs. 1 Nr. 2 VOB/A Anlage 1 Kriterien der Präqualifizierung Eignungsnachweise und Ausschlusstatbestände nach 6 Abs. 3 und 16 Abs. 1 2 VOB/A lfd. 1. Es ist kein Insolvenzverfahren ein vergleichbares gesetzlich geregeltes

Mehr

TEL 030 2008-7150, -7154 FAX 030 2008-7591

TEL 030 2008-7150, -7154 FAX 030 2008-7591 Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 11030 Berlin MDir Michael Halstenberg Leiter der Abteilung Bauwesen, Bauwirtschaft und Bundesbauten Nur per e-mail - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung,

Mehr

Anlage 1 Kriterien der Präqualifizierung Eignungsnachweise und Ausschlusstatbestände nach 6 Abs. 3 und 16 Abs. 1 Nr. 2 VOB/A

Anlage 1 Kriterien der Präqualifizierung Eignungsnachweise und Ausschlusstatbestände nach 6 Abs. 3 und 16 Abs. 1 Nr. 2 VOB/A Anlage 1 Kriterien der Präqualifizierung Eignungsnachweise und Ausschlusstatbestände nach 6 Abs. 3 und 16 Abs. 1 2 VOB/A lfd. Rechtliche Anforderungen Nachweise Aktualisierung 1 1. Es ist kein Insolvenzverfahren

Mehr

Antrag auf Zertifizierung

Antrag auf Zertifizierung Antrag auf Zertifizierung Seite 1 von 9 für das DIQP Qualitätssiegel: Zertifizierter Qualitätshandwerker Bitte senden Sie uns diesen ausgefüllten Antrag auf Zertifizierung an: zertifizierung@diqp.eu oder

Mehr

Eigenerklärung zur Eignung

Eigenerklärung zur Eignung Eigenerklärung zur Eignung (vom Bieter, bei Bietergemeinschaft von jedem Mitglied, der/das nicht präqualifiziert ist, auszufüllen) Vergabestelle: Bezeichnung der Bauleistung: Ordnungsnummer Jahr Ident-Nr.

Mehr

Notwendige Unterlagen in Vergabeverfahren nach VOB/A

Notwendige Unterlagen in Vergabeverfahren nach VOB/A Notwendige Unterlagen in Vergabeverfahren nach VOB/A Inhalt: 1. Vorbemerkung... 1 2. Nachweise für Bewerber (öffentlicher Teilnahmewettbewerb) Bieter... 2 3. Nachweise der Bieter in der engeren Auswahl

Mehr

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand:

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: Arbeitshilfe: Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: 20.12.2016 Gewerkeliste nach VOB/ C DIN 18300 Erdarbeiten DIN 18301 Bohrarbeiten DIN 18302 Arbeiten

Mehr

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand:

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: Arbeitshilfe: Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: 09.03.2017 Gewerkeliste nach VOB/ C DIN 18300 Erdarbeiten DIN 18301 Bohrarbeiten DIN 18302 Arbeiten

Mehr

D-München: Scanner für Computeranwendungen 2012/S 185-304055. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

D-München: Scanner für Computeranwendungen 2012/S 185-304055. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:304055-2012:text:de:html D-München: Scanner für Computeranwendungen 2012/S 185-304055 Auftragsbekanntmachung Lieferauftrag

Mehr

Die Kosten für die Eintragung des Unternehmens im ersten Jahr (= 12 Monate) betragen 180,00 zzgl. der gesetzlichen MwSt. (34,20 ).

Die Kosten für die Eintragung des Unternehmens im ersten Jahr (= 12 Monate) betragen 180,00 zzgl. der gesetzlichen MwSt. (34,20 ). Antrag für die Aufnahme in das Präqualifizierungsverzeichnis PQ-VOL (Liefer- und Dienstleistungsbereich) Zertifizierungsstelle Auftragsberatungszentrum Bayern e.v. (ABZ) Ich/Wir beantrage(n) hiermit die

Mehr

Bieterinformation für das Vergabeverfahren Planungs-, Bau-, Finanzierungs- und Betriebsleistungen für Verwaltungsgebäude der Stadt Paderborn

Bieterinformation für das Vergabeverfahren Planungs-, Bau-, Finanzierungs- und Betriebsleistungen für Verwaltungsgebäude der Stadt Paderborn Bieterinformation für das Vergabeverfahren Planungs-, Bau-, Finanzierungs- und Betriebsleistungen für Verwaltungsgebäude der Stadt Paderborn Anhang A Vordruck für einen Teilnahmeantrag - Briefbogen mit

Mehr

AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS

AUFFORDERUNG ZUR ABGABE EINES ANGEBOTS Stadt Weil der Stadt Marktplatz 4 71263 Weil der Stadt An Firma XXX Ort, Datum Weil der Stadt, Zuständiger Bearbeiter (Vergabestelle) Bürgermeister Thilo Schreiber Tel / Fax Tel.: +49 7033/521-131 Fax:

Mehr

Einführungserlass zur Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) Aktenzeichen: B I /1 Berlin, 9.

Einführungserlass zur Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) Aktenzeichen: B I /1 Berlin, 9. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, BI7, 11055 Berlin - nur per Email - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder gemäß Verteiler "Erlasse" Lothar

Mehr

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber -

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber - Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen - Bewerber - Die Abgabe der folgenden Eigenerklärungen ist zwingend. Dafür kann dieser Vordruck verwendet werden. Die Eintragungen können leserlich

Mehr

Hinweise zu Vollmachten

Hinweise zu Vollmachten Aktualisierung der PQ-Nachweise Hinweise zu en 090221 Vorbemerkung: Zur Aufrechterhaltung der Präqualifikation ist es gem. Leitlinie des Bundesbauministeriums erforderlich, dass die in der Liste der präqualifizierten

Mehr

Formblatt Eigenerklärung

Formblatt Eigenerklärung Vergabestelle Mecklenburgische Bäderbahn Molli GmbH Am Bahnhof 3-4 (kurz MBB) 18209 Bad Doberan Vergabeverfahren Neues Vertriebssystem Molli Bäderbahn Bewerber / Bieter 1 Eigenerklärung im vorliegenden

Mehr

I. Inkrafttreten der VOB 2016 Ab dem 10. Oktober 2016 (Verkaufsbeginn der VOB 2016) sind anzuwenden:

I. Inkrafttreten der VOB 2016 Ab dem 10. Oktober 2016 (Verkaufsbeginn der VOB 2016) sind anzuwenden: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Postfach 20 01 00, 53170 Bonn GDWS, Ulrich-von Hassell-Str. 76, Bonn Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz

Mehr

Ausschreibung Kampagne Pflegestärkungsgesetze 2014 ff. Kontaktdaten des vertretungsberechtigten Ansprechpartners im weiteren Verfahren

Ausschreibung Kampagne Pflegestärkungsgesetze 2014 ff. Kontaktdaten des vertretungsberechtigten Ansprechpartners im weiteren Verfahren Anhang b zu den erläuternden Unterl. Ausschreibung Kampagne Pflegestärkungsgesetze 2014 ff. AZ.: LS4-15712-2014 Vordruck I Kontaktdaten des vertretungsberechtigten Ansprechpartners im weiteren Verfahren

Mehr

Hinweise zumteilnahmeantrag. im beschleunigten nicht offenen Verfahren

Hinweise zumteilnahmeantrag. im beschleunigten nicht offenen Verfahren Teilnahmeantrag - Hinweise Hinweise zumteilnahmeantrag im beschleunigten nicht offenen Verfahren Vergabestelle: Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab, Am Hohlweg 2, 92660 Neustadt a. d. Waldnaab Ansprechpartner:

Mehr

Den Betrieben wird hiermit die Möglichkeit gegeben, ihre Leistungsfähigkeit, fachliche Qualifikation sowie Zuverlässigkeit VOB-konform nachzuweisen.

Den Betrieben wird hiermit die Möglichkeit gegeben, ihre Leistungsfähigkeit, fachliche Qualifikation sowie Zuverlässigkeit VOB-konform nachzuweisen. 48324 Sendenhorst Dienstbereich/ Sachgebiet Auskunft erteilt Zimmer Durchwahl Email Ihr Zeichen Ihr Schreiben vom Mein Zeichen Datum 6 62 Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Tourismus Herr Brandherm

Mehr

ZUSATZVEREINBARUNG. betreffend die (Teil-)Umstellung eines Speichervertrages in einen Biogas-Speichervertrag

ZUSATZVEREINBARUNG. betreffend die (Teil-)Umstellung eines Speichervertrages in einen Biogas-Speichervertrag ZUSATZVEREINBARUNG betreffend die (Teil-)Umstellung eines Speichervertrages in einen Biogas-Speichervertrag ( Zusatzvereinbarung Biogas ) zwischen (nachfolgend Speicherkunde genannt) und Uniper Energy

Mehr

801 (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots) -VOL Standard-

801 (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots) -VOL Standard- Vergabestelle 801 (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots) Datum der Versendung: Maßnahme-Nr.: Vergabe Nr.: Vergabeart Öffentliche Ausschreibung Beschränkte Ausschreibung Freihändige Vergabe Einreichungstermin

Mehr

Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15

Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15 Inhalt Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15 Mengenermittlung und Aufmaß Allgemeines zur Mengenermittlung...23 Mengenermittlung vor der Bauausführung...24 Mengenermittlung

Mehr

Deutschland-Kassel: Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen 2013/S 170-295170. Auftragsbekanntmachung Versorgungssektoren

Deutschland-Kassel: Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen 2013/S 170-295170. Auftragsbekanntmachung Versorgungssektoren 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:295170-2013:text:de:html Deutschland-Kassel: Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen 2013/S 170-295170

Mehr

Einteilung der Leistungsbereiche -

Einteilung der Leistungsbereiche - Anlage 2 zum Eckpunktepapier für die Einführung eines Präqualifikationssystems bei öffentlichen Bauaufträgen Einteilung der Leistungsbereiche - CPV- Code (Fassung 1998), im Detail zu prüfen und an Fassung

Mehr

Eigenerklärung des Bewerbers zu Gründen, die gemäß 6 EG Abs. 4 VOL/A zwingend zum Ausschluss von der Teilnahme am Vergabeverfahren führen

Eigenerklärung des Bewerbers zu Gründen, die gemäß 6 EG Abs. 4 VOL/A zwingend zum Ausschluss von der Teilnahme am Vergabeverfahren führen Eigenerklärung des Bewerbers zu Gründen, die gemäß 6 EG Abs. 4 VOL/A zwingend zum Ausschluss von der Teilnahme am Vergabeverfahren führen Der Bewerber versichert, dass gem. 6 EG Abs. 4 VOL/A keine Gründe

Mehr

Anlage 3. - mindestens das für die Ausführung der Leistung geltende Mindestentgelt zu zahlen, das

Anlage 3. - mindestens das für die Ausführung der Leistung geltende Mindestentgelt zu zahlen, das Besondere Vertragsbedingungen zur Erfüllung der Verpflichtung zur Tariftreue und Mindestentlohnung nach dem Niedersächsischen Tariftreue- und Vergabegesetz (NTVerG) 1. Zahlung von Mindestentgelten Der

Mehr

EU-weite Ausschreibung der Übernahme und Verwertung von Altpapier für die AWG Donau-Wald mbh

EU-weite Ausschreibung der Übernahme und Verwertung von Altpapier für die AWG Donau-Wald mbh EU-weite Ausschreibung der Übernahme und Verwertung von Altpapier für die AWG Donau-Wald mbh Bietererklärungen und Preisblätter Angebotsabgabe bis spätestens: 23.06.2016 11:00 Uhr Anschrift: AWG Donau-Wald

Mehr

Die Hauptausschüsse Hochbau und Tiefbau (HAH und HAT) haben die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) überarbeitet.

Die Hauptausschüsse Hochbau und Tiefbau (HAH und HAT) haben die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) überarbeitet. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt 10707 Berlin V M 1-3 An die die Senatsverwaltungen (einschließlich Senatskanzlei) Bezirksämter nachrichtlich an die Verwaltung des Abgeordnetenhauses die

Mehr

Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Postfach 25 45 26015 Oldenburg

Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Postfach 25 45 26015 Oldenburg Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Postfach 25 45 26015 Oldenburg Hinweise: Der Antrag auf Registrierung kann zeitgleich mit dem Erlaubnisantrag gestellt werden. Bitte verwenden Sie hierzu Formular

Mehr

Druck und Verarbeitung Broschüre Nachhaltigkeit Natürlich und Einzigartig

Druck und Verarbeitung Broschüre Nachhaltigkeit Natürlich und Einzigartig Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. Vergabestelle Stichwort: Druck und Verarbeitung Broschüre Nachhaltigkeit Beethovenstr. 69 60325 Frankfurt am Main Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung Ablauf der Angebotsfrist:

Mehr

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Frau Christina Schröder Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Frau Christina Schröder Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden (Absender) Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Frau Christina Schröder Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden PLZ Ort ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ANTRAG AUF

Mehr

Merkblatt. Der Inhalt dieses Merkblattes ist Bestandteil des Antrages zur Eintragung in das HPQR.

Merkblatt. Der Inhalt dieses Merkblattes ist Bestandteil des Antrages zur Eintragung in das HPQR. Merkblatt Der Inhalt dieses Merkblattes ist Bestandteil des Antrages zur Eintragung in das HPQR. Hessisches Präqualifikationsregister - HPQR - für Bauleistungen nach VOB/A, Lieferungen und Leistungen nach

Mehr

Merkblatt für das BBI Bieterverzeichnis (Freiberufler)

Merkblatt für das BBI Bieterverzeichnis (Freiberufler) Merkblatt für das BBI Bieterverzeichnis (Freiberufler) Das BBI-Bieterverzeichnis stellt eine qualifizierte Form der Eignungsprüfung von Unternehmen dar. Diese wird dem Unternehmen durch ein Zertifikat

Mehr

Zuwendungsantrag 2016

Zuwendungsantrag 2016 Zuwendungsantrag 2016 Hessisches Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflege-Maßnahmen (HALM) Grünlandextensivierung 0 6 9 9 9 Unternehmensident 0 6 0 0 0 Personenident Abgabetermin: 17.05.2016 Name,

Mehr

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung Ralf Schöwer Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung UNSER WISSEN FÜR IHREN ERFOLG FORUM Inhalt Allgemeines Vorwort 1 Der Autor 4 Inhaltsverzeichnis 5 Einleitung 15 Mengenermittlung und

Mehr

Vergabeverfahren Schülerbeförderung Bayerische Landesschule für Körperbehinderte München 2015 ; Angebotsschreiben

Vergabeverfahren Schülerbeförderung Bayerische Landesschule für Körperbehinderte München 2015 ; Angebotsschreiben Name und Anschrift des Bieters Schülerbeförderung Bayerische Landesschule für Körperbehinderte München 2015 Seite 1 von 5 Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Frau

Mehr

In das Vergabehandbuch für Bauleistungen Wasserbau (VV-WSV 2102) ist daher im Teil 1 ein Abschnitt 4 (neu) Präqualifikation aufzunehmen.

In das Vergabehandbuch für Bauleistungen Wasserbau (VV-WSV 2102) ist daher im Teil 1 ein Abschnitt 4 (neu) Präqualifikation aufzunehmen. Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Postfach 20 01 00, 53170 Bonn Nachgeordnete Ober- und Mittelbehörden aus den Bereichen Seeverkehr, Binnenschifffahrt und Wasserstraßen (ohne BSH,

Mehr

Erteilung einer Erlaubnisbefreiung als Versicherungsvermittler nach 34 d Abs. 3 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34 d Abs.

Erteilung einer Erlaubnisbefreiung als Versicherungsvermittler nach 34 d Abs. 3 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34 d Abs. (Absender) Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg Geschäftsbereich Recht und Steuern Kerschensteinerstr. 9 63741 Aschaffenburg Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnisbefreiung

Mehr

Handelkammer Hamburg Frau Petra Schwarze Adolphsplatz 1 20457 Hamburg

Handelkammer Hamburg Frau Petra Schwarze Adolphsplatz 1 20457 Hamburg Handelkammer Hamburg Frau Petra Schwarze Adolphsplatz 1 20457 Hamburg ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS VERMITTLERREGISTER NACH 34f

Mehr

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO (Absender) Stadt Guben Service-Center Gasstraße 4 03172 Guben Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO Eintragung in

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) (Absender) Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Natürliche Person/ Geschäftsführender Gesellschafter einer Personengesellschaft (z. B. GbR, OHG)

Mehr

Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:96420-2016:text:de:html

Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:96420-2016:text:de:html 1 / 6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:96420-2016:text:de:html Deutschland-Mainz: Reparatur, Wartung und zugehörige Dienste in Verbindung mit Personalcomputern,

Mehr

b) Unterteilung in Lose (Neben Einzellosen können auch mehrere oder alle Lose angeboten werden): Eine Losaufteilung ist nicht vorgesehen.

b) Unterteilung in Lose (Neben Einzellosen können auch mehrere oder alle Lose angeboten werden): Eine Losaufteilung ist nicht vorgesehen. Büromöbel Rahmenvertrag Dienstleistungsauftrag 1. Auftraggeber: BundesInnungskrankenkasse Gesundheit, kurz BIG direkt gesund (Körperschaft des öffentlichen Rechts) Charlotten-Carree Markgrafenstr. 62 10969

Mehr

Deutschland-Delmenhorst: Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten 2016/S 093-166170. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Delmenhorst: Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten 2016/S 093-166170. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1 / 6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:166170-2016:text:de:html Deutschland-Delmenhorst: Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten 2016/S 093-166170 Auftragsbekanntmachung

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag

BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag Seite 1 von 7 BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Salzlandkreis, Karlsplatz 37, Zentrale Vergabestelle, z. Hd. von Herr Nimmich,

Mehr

Deutschland-Meckenheim: Bürobedarf aus Papier und andere Artikel 2015/S 118-213510. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Meckenheim: Bürobedarf aus Papier und andere Artikel 2015/S 118-213510. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:213510-2015:text:de:html Deutschland-Meckenheim: Bürobedarf aus Papier und andere Artikel 2015/S 118-213510 Auftragsbekanntmachung

Mehr

GPA-Mitteilung Bau 3/2007

GPA-Mitteilung Bau 3/2007 GPA-Mitteilung Bau 3/2007 Az. 600.532 01.12.2007 Eignungsnachweise durch Präqualifikation 1 Einleitung Mit der VOB/A Ausgabe 2006 ist in 8 Nr. 3 Abs. 2 VOB/A folgende Vergabebestimmung neu eingeführt worden:

Mehr

V e r t r a g (Auftrag)

V e r t r a g (Auftrag) V e r t r a g (Auftrag) Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung - Auftraggeber (AG) - u n d - Auftragnehmer (AN) - schließen unter dem Kennzeichen

Mehr

Rahmenvereinbarung. über die Stellung von insolvenzsicheren Garantien. nach 7 Absatz 1 ElektroG (neuste Fassung, im weiteren Verlauf genannt ElektroG)

Rahmenvereinbarung. über die Stellung von insolvenzsicheren Garantien. nach 7 Absatz 1 ElektroG (neuste Fassung, im weiteren Verlauf genannt ElektroG) Rahmenvereinbarung über die Stellung von insolvenzsicheren Garantien nach 7 Absatz 1 ElektroG (neuste Fassung, im weiteren Verlauf genannt ElektroG) durch Teilnahme an dem kalenderjährlichen, kollektiven

Mehr

Ich/wir erkläre(n) entsprechend des 6 VOL/A (Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen Ausgabe 2009):

Ich/wir erkläre(n) entsprechend des 6 VOL/A (Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen Ausgabe 2009): Eignungskriterien Die Bieterin / der Bieter hat mit der Abgabe des Angebots folgende Anforderungen an die Eignung (Fachkunde, Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit) zu erfüllen: Eigenerklärung Ich/wir erkläre(n)

Mehr

Deutschland-Mainz: Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör 2015/S 182-330260. Auftragsbekanntmachung

Deutschland-Mainz: Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör 2015/S 182-330260. Auftragsbekanntmachung 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:330260-2015:text:de:html Deutschland-Mainz: Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Angebot 1.1 Der Bieter hat vor Abgabe seines Angebots Gelegenheit, die Baustelle zu besichtigen und sich über die für die Ausführung der Leistungen wesentlichen Verhältnisse

Mehr

Antrag auf Eintragung

Antrag auf Eintragung Antrag auf Eintragung in die Handwerksrolle, in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke und in das Verzeichnis der Inhaber handwerksähnlicher Gewerbe Verwaltung: Dagobertstraße 2 55116 Mainz Tel.

Mehr

Ausschreibung Großrechner-Software

Ausschreibung Großrechner-Software Firma: Straße: Postleitzahl, Ort: Telefon/Telefax: Bearbeiter: E-Mail: Geschäftszeichen: Nummer der Eintragung in einem öffentlichen Register oder Geschäftsnummer der Genehmigungsbehörde: Registergericht

Mehr

Mitteilung Änderung der Registerdaten

Mitteilung Änderung der Registerdaten IHK Heilbronn-Franken Finanzvermittler Ferdinand-Braun-Str. 20 74074 Heilbronn Mitteilung Änderung der Registerdaten Dieses Formular nur verwenden, wenn Sie bereits im Register eingetragen sind und diese

Mehr

Öffentliche Ausschreibung zur Beschaffung von Papier für Laser- und Offset-Druck (VOL/A und VOL/B)

Öffentliche Ausschreibung zur Beschaffung von Papier für Laser- und Offset-Druck (VOL/A und VOL/B) C:\Users\wimi\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\OLK9F81\Papier_ Internet.doc 1 Öffentliche Ausschreibung zur Beschaffung von Papier für Laser- und Offset-Druck (VOL/A und VOL/B)

Mehr

Vergabeverfahren Sammelausschreibung 2014; Druck und Versand von 36 Publikationen Angebotsschreiben für

Vergabeverfahren Sammelausschreibung 2014; Druck und Versand von 36 Publikationen Angebotsschreiben für Seite 1 von 9 Name und Anschrift des Bieters Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Frau Anja Stiegler Salvatorstraße 2 80333 München Aktenzeichen: ZS 4 5 O 4104-6a.15372

Mehr

Deutschland-Plön: Bau von Krankenhauseinrichtungen 2015/S 077-135459. Auftragsbekanntmachung. Bauauftrag

Deutschland-Plön: Bau von Krankenhauseinrichtungen 2015/S 077-135459. Auftragsbekanntmachung. Bauauftrag 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:135459-2015:text:de:html Deutschland-Plön: Bau von Krankenhauseinrichtungen 2015/S 077-135459 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Nutzungsbedingungen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (nachfolgend BDEW ) für die Vergabe der Stromnetzbetreibernummern

Nutzungsbedingungen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (nachfolgend BDEW ) für die Vergabe der Stromnetzbetreibernummern Nutzungsbedingungen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (nachfolgend BDEW ) für die Vergabe der Stromnetzbetreibernummern für den deutschen Strommarkt Die nachstehenden Nutzungsbedingungen

Mehr

Deutschland-Bonn: Bedarfspersonenbeförderung 2014/S 209-370336. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Bonn: Bedarfspersonenbeförderung 2014/S 209-370336. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:370336-2014:text:de:html Deutschland-Bonn: Bedarfspersonenbeförderung 2014/S 209-370336 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

Antrag einer ausländischen Anwältin bzw. eines ausländischen Anwalts auf Aufnahme in die Rechtsanwaltskammer

Antrag einer ausländischen Anwältin bzw. eines ausländischen Anwalts auf Aufnahme in die Rechtsanwaltskammer Antrag einer ausländischen Anwältin bzw. eines ausländischen Anwalts auf Aufnahme in die Rechtsanwaltskammer Düsseldorf ( 206 BRAO) Rechtsanwaltskammer Düsseldorf Freiligrathstr. 25 40479 Düsseldorf Anlagen:

Mehr

Angebotsunterlagen - Anlage 1 - Eigenerklärung Ziff. 1

Angebotsunterlagen - Anlage 1 - Eigenerklärung Ziff. 1 Angebotsunterlagen - Anlage 1 - Eigenerklärung Ziff. 1 Selbstauskunft Ich/Wir geben folgende Selbstauskunft: Nr. Angabe Auskunft a) Name b) Hauptsitz (Adresse) c) Rechtsform d) Handelsregistereintrag e)

Mehr

Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln

Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln PLZ Ort _ Hinweise Bei Personengesellschaften (BGB-Gesellschaft,

Mehr

Deutschland-Wangen im Allgäu: Feuerwehrfahrzeuge 2016/S 032-051443. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Wangen im Allgäu: Feuerwehrfahrzeuge 2016/S 032-051443. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1 / 5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:51443-2016:text:de:html Deutschland-Wangen im Allgäu: Feuerwehrfahrzeuge 2016/S 032-051443 Auftragsbekanntmachung

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Dienstleistungsauftrag

BEKANNTMACHUNG. Dienstleistungsauftrag Seite 1 von 7 BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n): Salzlandkreis, Karlsplatz 37, Zentrale Vergabestelle, z. Hd. von Herr

Mehr

Bereits begonnene Vorhaben können nicht gefördert werden, d.h. Ausrüstungen dürfen vorher weder bestellt noch gekauft worden sein.

Bereits begonnene Vorhaben können nicht gefördert werden, d.h. Ausrüstungen dürfen vorher weder bestellt noch gekauft worden sein. Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zur Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse für das Antragsjahr 2016 Förderrichtlinie des Thüringer

Mehr

ANTRAG für die Aufnahme in das Präqualifizierungsverzeichnis PQ-VOL/ Zertifizierungsstelle

ANTRAG für die Aufnahme in das Präqualifizierungsverzeichnis PQ-VOL/ Zertifizierungsstelle ANTRAG für die Aufnahme in das Präqualifizierungsverzeichnis PQ-VOL/ Zertifizierungsstelle Auftragsberatungszentrum Bayern e.v. (ABZ) Ich/Wir beantrage(n) hiermit die Eintragung nachstehend aufgeführten

Mehr

Bauträger und Baubetreuer

Bauträger und Baubetreuer Bauträger und Baubetreuer Allgemeines Bauträger und Baubetreuer befassen sich in aller Regel sowohl mit der Vorbereitung als auch mit der Durchführung von Bauvorhaben. Unter der Vorbereitung eines Bauvorhabens

Mehr

Objektbeschreibung SV Diana-Ay e. V. Hauptstraße 127, 89250 Senden

Objektbeschreibung SV Diana-Ay e. V. Hauptstraße 127, 89250 Senden Objektbeschreibung SV Diana-Ay e. V. Hauptstraße 127, 89250 Senden Lageplan und Grundriss Lageplan Reservierte Parkplätze für SV Parkplatz Grundrissplan UG (Skizze) 11 m² Kühl ung Bier 2m² Lager 5,3 m²

Mehr

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Basis der Vereinbarung Folgende Datenschutz & Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) ist gültig für alle mit der FLUXS GmbH (nachfolgend FLUXS

Mehr

Im Original bzw. in beglaubigter Fotokopie sind zu übersenden *):

Im Original bzw. in beglaubigter Fotokopie sind zu übersenden *): Anlage A: Übersicht der einzureichenden Nachweise und Dokumente zur Eintragung in die bundesweite Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (PQ-VOL) Im Original bzw. in beglaubigter

Mehr

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform:

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform: (zurück an) Industrie- und Handelskammer Potsdam Breite Straße 2 a - c 14467 Potsdam HINWEIS: Bei Personengesellschaften (z.b. BGB-Gesellschaft, OHG, GmbH & Co. KG) hat jeder geschäftsführungsberechtigte

Mehr

Baumaßnahme : «Massnahme» Ingenieurleistungen nach Teil VIII HOAI "Leistungen bei der Tragwerksplanung" Anlagen : [...] [...]

Baumaßnahme : «Massnahme» Ingenieurleistungen nach Teil VIII HOAI Leistungen bei der Tragwerksplanung Anlagen : [...] [...] Such-/Verhandlungsverfahren Vertrag -Tragwerksplanung- RifT-Muster L113 Land Fassung: Juli 2006 «AktenzBez» «Aktenz» Vergabe-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» Vergabestelle «SAPBez3» «SAP3»

Mehr

1 AUFBAU EINER LEISTUNGSBESCHREIBUNG

1 AUFBAU EINER LEISTUNGSBESCHREIBUNG BAUBETRIEBSPLANUNG II. KOSTENRECHNUNG DOZENT: DIPL.-ING. BERND SCHWEIBENZ 1 AUFBAU EINER LEISTUNGSBESCHREIBUNG Nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) ist die Leistung eindeutig und

Mehr

Für die Eintragung in das Verzeichnis ist ein formeller Antrag zu stellen:

Für die Eintragung in das Verzeichnis ist ein formeller Antrag zu stellen: Merkblatt zur Aufnahme in das Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) für Leistungen nach der VOL/A, Bauleistungen nach der VOB/A sowie freiberufliche Leistungen nach der VOF und/oder in das PQ-VOL

Mehr

Stadt Landau in der Pfalz S t a d t v e r w a l t u n g

Stadt Landau in der Pfalz S t a d t v e r w a l t u n g Öffentliche Ausschreibung Die Stadt Landau in der Pfalz, Umweltamt, Grünflächenabteilung schreibt auf Grundlage der VOB/A die folgende Maßnahme aus: Sanierung Spielplatz und Wegeflächen in Parkanlage Thomas-Nast

Mehr

Gewerbliche Niederlassungen in den letzten fünf Jahren (von-bis: Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)

Gewerbliche Niederlassungen in den letzten fünf Jahren (von-bis: Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Honorar-Finanzanlagenberaterregister Postfach 11 10 41 19010 Schwerin Honorar-Finanzanlagenberater Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34h Abs.

Mehr