nachhaltig investieren Das unabhängige Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlage 26. Mai ECOanlagecheck: Anleihe Solar Millennium AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "nachhaltig investieren Das unabhängige Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlage 26. Mai ECOanlagecheck: Anleihe Solar Millennium AG"

Transkript

1 ECOanlagecheck nachhaltig investieren Das unabhängige Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlage 26. Mai Quelle aller Bilder dieses Artikels: Solar Millennium AG; Paul Langrock, Agentur Zenit ECOanlagecheck: Anleihe Solar Millennium AG Solarthermische Großkraftwerke in USA im Fokus dortigen Projekte hat sie eine Anleihe emittiert. Ab Euro können sich Anleger beteiligen. Der ECOanlagecheck analysiert das Angebot. Solare Großkraftwerke können in den sonnenreichen Weltregionen große Mengen Strom erzeugen. Solarthermie heißt die Technologie, irreführenderweise genauso wie die Technik der kleinen solaren Warmwasseranlagen, die man auf vielen Dächern von Privathäusern sieht. Die große Solarthermie ist allerdings in der Lage, ganze Atomkraftwerke zu ersetzen. Einer der weltweit führenden Experten für solarthermische Großprojekte ist die Solar Millennium AG aus Erlangen. Vorrangig zum weiteren Ausbau ihrer Marktposition in den USA und zur Vor- und Zwischenfinanzierung der Die Laufzeit der Anleihe, auch als Inhaber-Teilschuldverschreibung bezeichnet, beträgt fünf Jahre. Die Anleihe wird mit 6,0 Prozent pro Jahr fest verzinst. Das Gesamtvolumen der Anleihe liegt bei 100 Millionen Euro. Die Emissionskosten belaufen sich laut Prospekt auf rund 6 Millionen Euro, so dass der Nettoerlös für die Solar Millennium AG aus der Anleihe rund 94 Millionen Euro bei 1

2 ECOanlagecheck Vollplatzierung beträgt. An laufenden Kosten fallen für den Anleger die Depotgebühren seiner Bank an. Zusätzliche Verwaltungskosten werden nicht fällig. Den Nettoerlös der Anleihe investiert Solar Millennium laut Prospekt vorrangig in drei verschiedene Bereiche. Mit ca. 60 Prozent des Emissionserlöses sollen Projektkosten vorfinanziert und Eigenkapitalanteile während der Bauphase der solarthermischen Kraftwerksprojekte zwischenfinanziert werden. Die Projekte, die Solar Millennium innerhalb der nächsten fünf Jahre realisieren will, befinden sich überwiegend in den USA. Daher werden voraussichtlich weitere 20 Prozent des Emissionserlöses in den Ausbau der Solar Millennium Gruppe in den Vereinigten Staaten fließen. Mit den restlichen 20 Prozent soll die Erschließung weiterer Märkte, neben Spanien und den USA, intensiviert werden. Unternehmensprofil Solar Millennium AG Solar Millennium wurde 1998 als GmbH gegründet und 1999 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Der Börsengang erfolgte Aktuell beschäftigt die Solar Millennium-Gruppe über 300 Mitarbeiter. Die Solar Millennium AG konzentriert sich auf den Markt für solarthermische Großkraftwerke. Sie bietet zusammen mit ihren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften entlang der Wertschöpfungskette die Leistungen Planung, Technologie, Finanzierung, Bau und Betrieb der solarthermischen Kraftwerke an. Insgesamt besitzt die Solar Millennium AG Anteile an 62 Unternehmen, von denen drei ihren Sitz außerhalb von Deutschland, Spanien oder den USA haben. Die meisten dieser Unter- nehmen sind Projektgesellschaften, an denen die Solar Millennium AG überwiegend einen Mehrheitsanteil hält. An den beiden Kraftwerksbau- und Technologie-Tochtergesellschaften Flagsol GmbH (Köln) und Solar Trust of America LLC (Oakland) ist die Solar Millennium AG mit 74,9 Prozent bzw. 70 Prozent beteiligt. Die übrigen Anteile an den beiden Gemeinschaftsunternehmen (Joint-Venture) sind im Besitz der Ferrostaal AG, einem weltweit tätigen Anbieter von Industriedienstleistungen im Anlagen- und Maschinenbau. Die Solar Millennium AG war bislang schwerpunktmäßig in Spanien tätig. Dort hat sie über Tochtergesellschaften und in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern seit 2006 drei solarthermische Kraftwerke errichtet: Andasol 1 bis 3. Die ersten beiden sind im Betrieb, das Dritte soll dieses Jahr ans Netz gehen. Ein viertes Projekt, Ibersol, ist in Bauvorbereitung und soll ab 2013 Strom ins spanische Netz einspeisen. In Ägypten ist die Tochtergesellschaft Flagsol GmbH zudem an der Errichtung eines Hybridkraftwerkes (Solarthermie und Erdgas) beteiligt, das nach Plan 2011 ans Netz gehen wird. Der in den nächsten Jahren voraussichtlich wichtigste und größte Markt der Solar Millennium Gruppe sind die USA. Hier verfügt die Solar Trust of America LLC, die US-amerikanische Tochter der Solar Millennium AG, über etliche konkret geplante Projekte. Am weitesten vorangeschritten ist das Projekt Blythe, das aus vier solarthermischen Kraftwerken besteht. Nach Angaben von Solar Millennium ist es mit einer Leistung von zusammen rund Megawatt (MW) das weltgrößte geplante Solarkraftwerksprojekt. Nach dem Erhalt der 2

3 ECOanlagecheck Baugenehmigung für alle vier geplanten Kraftwerke am Standort Blythe hat die US-amerikanische Solar Millennium-Tochter Ende 2010 mit den ersten Baumaßnahmen für die Kraftwerke Blythe 1 und 2 begonnen. Das Gesamtinvestitionsvolumen für diese beiden ersten Kraftwerke beträgt nach Angaben von Solar Millennium insgesamt etwa 2,8 Milliarden US-Dollar. Die Blythe-Projektgesellschaft hat im April 2011 für die beiden Kraftwerke vom US-Energieministerium die bedingte Zusage für Kreditgarantien in Höhe von 2,1 Milliarden Euro erhalten. Diese sind die Voraussetzung für die Fremdkapitalfinanzierung der Baukosten durch die Federal Financing Bank, einer Art US-amerikanischen KfW-Bank. Bedingte Zusage bedeutet, dass unter anderem der Eigenkapitalanteil vorher sichergestellt werden muss. Solar Millennium geht davon aus, dass alle Bedingungen bis Spätsommer dieses Jahres erfüllt werden können. Die Betriebsleistung der Solar Millennium AG sank im letzten Geschäftsjahr ( bis ) um rund 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 186 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) reduzierte sich von 52,3 Millionen Euro auf 0,66 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2009/2010. Nach Angaben von Solar Millennium resultierte der EBIT-Rückgang vor allem aus dem verschobenen Finanzierungsabschluss für die zwei geplanten Kraftwerksprojekte in Blythe. Grundsätzlich unterliegen die Umsatzerlöse der Solar Millennium AG großen Schwankungen. In einem Jahr, in dem Großprojekte verkauft werden, steigen die Umsatzerlöse stark an. Entsprechend fallen sie in einem Jahr, in dem Großprojekte nur entwickelt und geplant werden, deutlich geringer aus. In der jüngsten Unternehmensgeschichte sah sich Solar Millennium mit zwei Rechtsverfahren konfrontiert. Nach einer Anzeige wurden Vorermittlungen wegen des Verdachts der Bilanzfälschung aufgenommen. Das Ermittlungsverfahren wurde im Januar 2011 eingestellt. In einer Sonderprüfung stellte die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte laut Prospekt fest, dass die bilanzielle Abbildung mit einer Ausnahme regelkonform war. Mit einem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden konnte sich die Solar Millennium AG nicht einvernehmlich einigen, so dass seit März 2011 beide Parteien den Klageweg bestreiten. Markt für solarthermische Kraftwerke Die Errichtung von solarthermischen Kraftwerken ist vor allem in Regionen sinnvoll, die im sogenannten Sonnengürtel der Erde liegen und eine Sonneneinstrahlung von über Kilowattstunden (kwh) pro Quadratmeter aufweisen. Da die größten Kraftwerksprojekte mehrere Quadratkilometer an Fläche benötigen, müssen zudem in den Regionen ausreichend ebene Freiflächen vorhanden sein. Beides ist sowohl im Süd- 3

4 ECOanlagecheck westen der USA als auch in Südspanien der Fall. Dagegen ist beispielsweise in Portugal, Italien und Griechenland das Angebot an geeigneten Flächen beschränkt. Neben den naturgegebenen Standortfaktoren müssen auch die wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen stimmen. Ohne staatliche Förderungen sind solarthermische Kraftwerke in den meisten Regionen des Sonnengürtels derzeit noch nicht rentabel zu betreiben, da ihre Stromerzeugungskosten über denen der weltweit stark subventionierten Kohle- und Atomkraftwerke liegen. In Spanien gibt es eine gesetzliche Einspeisevergütung für Strom aus solarthermischen Kraftwerken, während die USA beispielsweise Steuervergünstigungen und Kreditbürgschaften gewähren. Einige weitere Staaten arbeiten derzeit schon konkret an der Schaffung von investitionsfördernden Rahmenbedingungen für solarthermische Kraftwerke. In China und Marokko hat Solar Millennium an Ausschreibungen teilgenommen, deren Ergebnis noch aussteht. Zudem ist die Solar Millennium-Gruppe in Indien, Südafrika, El Salvador, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Israel, Australien und weiteren entstehenden Märkten tätig. Schwerpunkte sind momentan USA, Spanien und Nordafrika. in das Blickfeld von Investoren, Politik und Öffentlichkeit gelangt, so dass ein Markt entstehen konnte. Die Solar Millennium AG hat diese Entwicklung mitgeprägt und sich gut im Markt positioniert. Die Wettbewerber der Solar Millennium AG sind zunehmend große Versorger und Anlagebauer, die aufgrund ihrer zumeist besseren Kapitalausstattung die milliardenschweren Investitionen in Kraftwerksprojekte einfacher vor- und zwischenfinanzieren können als die Solar Millennium AG. Beispielsweise plant die Siemens AG, ein Lieferant von Bauteilen auch für die Kraftwerksprojekte der Solar Millennium AG, solarthermische Kraftwerksprojekte in Eigenregie zu realisieren. Der derzeitige Vorteil von Solar Millennium ist dagegen ihr Know-how-Vorsprung bei der Projektierung und dem Bau von solarthermischen Kraftwerken sowie ihre Technologieführerschaft im Bereich der Parabolrinnen-Technologie. Ökologische Wirkung Solarthermische Kraftwerke können große Atom- und Kohlekraftwerke ersetzen. Der in den vier geplanten solarthermischen Kraftwerken in Blythe produzierte Strom wird nach Angaben von Solar Millennium für die Versorgung von US-amerikanischen Haushalten reichen. Rund Tonnen Kohlendioxid können so pro Jahr eingespart werden. Ökologisch problematisch ist der bislang relativ hohe Wasserverbrauch von solarthermischen Kraftwerken, da diese in sonneneinstrahlungsstarken Regionen erbaut werden, in denen oftmals auch Wassermangel vor- Solar Millennium setzt bei ihren solarthermischen Kraftwerken die Parabolrinnen-Technologie ein. Diese Technologie ist im Grundprinzip bereits seit rund 100 Jahren bekannt, einige wenige Parabolrinnen-Kraftwerke sind bereits seit Jahrzehnten in Betrieb. Aber erst vor wenigen Jahren ist die Solarthermie nachhaltig 4

5 ECOanlagecheck herrscht. Nach Angaben von Solar Millennium wird bei den geplanten Projekten in den USA statt mit Wasser mit Luft gekühlt werden, so dass über 90 Prozent des Wasserbedarfs eingespart werden. Durch thermische Speicher, die auch bei Projekten von Solar Millennium vorgesehen sind, kann die aus der Sonneneinstrahlung gewonnene Wärmeenergie gespeichert werden, um sie zu einem späteren Zeitpunkt in Strom umzuwandeln. Diese Speicherfähigkeit ist ein wesentlicher Vorteil der solarthermischen Stromerzeugung gegenüber anderen Erneuerbaren Energien. denen 50 Millionen Euro fristgerecht 2009 und 2010 an die Anleger zurückgezahlt wurden. Fazit: Finanziell Die Solar Millennium AG, die Emittentin der Unternehmensanleihe, hat sich seit Jahren im noch relativ jungen und umkämpften Markt für solarthermische Großkraftwerke ausgesprochen gut behauptet. Das Unternehmen ist gut positioniert, besonders in den derzeit bedeutsamsten Märkten USA und Spanien. In den meisten anderen Staaten des Sonnengürtels steht die Solarthermie noch am Anfang. Das vorhandene Marktpotential für die Solar Millennium AG ist aber auf mittel- und langfristige Sicht enorm. Innerhalb der Anleihelaufzeit von fünf Jahren wird aber vor allem eine erfolgreiche Umsetzung der geplanten Projekte in den USA und Spanien von entscheidender Bedeutung für die Anleihegläubiger sein. Risiko Die Solar Millennium AG und ihre Tochtergesellschaften planen, realisieren und betreiben große solarthermische Kraftwerke. Aufgrund des hohen Investitionsund Finanzierungsbedarfs und der komplexen Genehmigungsprozesse können nur wenige Projekte zur gleichen Zeit umgesetzt werden. Die wirtschaftliche Abhängigkeit der Solar Millennium AG von dem Erfolg einzelner Projekte ist dementsprechend hoch. Unternehmen vergleichbarer Größe aus anderen Branchen haben meistens viele kleinere Projekte, so dass deren Risiken gestreut werden. Aufgrund der geringeren Risikodiversifizierung der Solar Millennium AG trägt verstärkt auch der Anleihezeichner mittelbar die Projektierungs-, Finanzierungs-, Bau- und Verkaufsrisiken einzelner Projekte mit. Wenn beispielsweise die Kraftwerksprojekte in Blythe scheitern oder sich aufgrund von Problemen um mehrere Jahre verzögern würden, könnte es für die Solar Millennium AG deutlich schwerer werden, Zinsen und später das Anleihekapital zurückzuzahlen. Dass das Geschäftsmodell grundsätzlich tragfähig ist und Solar Millennium als mittelständisches Unternehmen Großprojekte realisieren kann, hat das Unternehmen mit den fertig gestellten Andasol-Kraftwerken nachgewiesen. Die Solar Millennium AG hat in den vergangenen Jahren mehrere Anleihen herausgebracht. Zum 31. Oktober 2010 betrug das Anleihekapital im Unternehmen rund 190 Millionen Euro. Davon haben rund 20 Millionen Euro eine Restlaufzeit von bis zu einem Jahr sowie 170 Millionen Euro eine Restlaufzeit von ein bis fünf Jahren. Die hier vorliegende Anleihe über geplante 100 Millionen Euro besitzt eine Laufzeit von fünf Jahren. Sie steht somit plangemäß erst dann zur Rückzahlung an, nachdem die Solar Millennium AG das übrige Anleihekapital von 190 Millionen Euro zurückgezahlt hat. Dementsprechend sind die Gläubiger der hier vorliegenden Anleihe davon abhängig, dass die geplanten Kraftwerksprojekte innerhalb der nächsten fünf Jahre abgeschlossen und an Investoren verkauft werden können oder Solar Millennium eine Anschlussfinanzierung vereinbaren kann. Insgesamt hat das Unternehmen in der Vergangenheit Anleihen im Wert von 240 Millionen Euro begeben, von Nachhaltigkeit Die Solarthermie hat in den sonnenreichen Regionen der Welt ein fast unerschöpfliches Potential und ist dort zumeist die nachhaltigste Form der Stromerzeugung. -Empfehlung Der Bau von solarthermischen Kraftwerken ist ökologisch sinnvoll, das Konzept der Solar Millennium AG stimmig. Daher ist bei einer überschaubaren Laufzeit von fünf Jahren und einer Verzinsung von 6,0 Prozent pro Jahr die Unternehmensanleihe für den Anleger attraktiv. Basisdaten Emittentin: Solar Millennium AG, Erlangen Anlageform: Unternehmensanleihe (Inhaber-Teilschuldverschreibung) Anlagevolumen: 100 Millionen Euro Mindestzeichnungssumme: Euro Laufzeit: 5 Jahre Zinsen: 6,0 Prozent pro Jahr BaFin-Gestattung: Ja Handelbarkeit: Zulassung zum Börsenhandel nach Vollplatzierung geplant ISIN: DE000A1H3K23 5

6 Impressum Bitte sorgfältig beachten: Geldanlagen sind mit Risiken verbunden, die sich im Extremfall in einem Totalverlust der eingesetzten Mittel niederschlagen können. Die von uns bereit gestellten Informationen sind keine Kaufaufforderungen oder Anlageempfehlungen - denn wir kennen z.b. Ihre persönlichen Vermögensverhältnisse und Ihr Anlegerprofil nicht. Zwischen Lesern und dem Verlag entsteht kein Beratungsvertrag, auch nicht stillschweigend. Die Redaktion recherchiert sorgfältig. Eine Garantie für die Richtigkeit und für richtige Schlussfolgerungen wird dennoch ausgeschlossen - auch uns kann einmal ein Fehler unterlaufen. Finanzdienstleister können sich also nicht allein auf unsere Informationen stützen. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen, auch für Folgeschäden, etwa Vermögensschäden. Unsere Texte machen in keinem Falle eine individuelle Beratung und Beschäftigung mit den Angeboten entbehrlich. Bitte beachten Sie, dass sich zwischen unserer Recherche und Ihrer Lektüre Änderungen ergeben können. Weder die Veröffentlichung noch ihr Inhalt, Auszüge des Inhalts noch eine Kopie darf ohne unsere vorherige Erlaubnis auf irgendeine Art verändert oder an Dritte verteilt oder übermittelt werden - andernfalls liegt ein strafrechtlich bewehrter Urheberrechtsverstoß vor. Ihre ECOreporter: für Sie da unter Herausgeber: AG vertreten durch Jörg Weber (Vorstand) Kirsten Prinz (Aufsichtsrat) Sitz: Weidenbohrerweg Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / USt-ID: DE (Handelsregisterlicher Sitz: Dortmund (HRB 20473) Redaktion: Jörg Weber (Verantwortlich i.s.d.p.) Jürgen Röttger Philip Akoto Layout: Hans-Martin Julius, ilt-julius.de ECOanlagecheck: die neutrale und unabhängige Analyse Seit dem Jahr 2000 analysiert die AG geschlossene nachhaltige Fonds. Die Analyse ist neutral und erfolgt nicht im Auftrag der Anbieter, die auch keinen Auftrag an ECOreporter erteilen. ECOreporter finanziert die eigene Arbeit hauptsächlich durch die Abo- Zahlungen der ECOreporter-Leser. ECOreporter ist bemüht, sämtliche nachhaltigen geschlossenen Fonds und Genussscheine des Marktes einem ECOanlagecheck zu unterziehen. Ein Anspruch auf einen solchen Check gibt es jedoch nicht. Anbieter und Initiatoren können der Redaktion gerne Prospekte und andere Unterlagen mailen oder senden. Anbieter, die einen ECOanlagecheck unabhängig von der Bewertung ihren Interessenten oder Partnern zur Verfügung stellen wollen, müssen dafür einmalig eine Lizenz erwerben. Unbefugte Weitergabe ist ein Gesetzesverstoß. ECOreporter befolgt eine eigene Analysemethode, die kontinuierlich verbessert wird. Der ECOanlagecheck ist keine Anlageempfehlung, sondern eine Einschätzung und Meinung der Redaktion insbesondere zu Chancen und Risiken des Beteiligungsangebotes sowie zu dessen Nachhaltigkeit. ECOanlagechecks beruhen auf Prospekten der Anbieter, auf Gesprächen und sonstiger Kommunikation mit ihnen sowie auf der Recherche in anderen Quellen jeweils bis zum Zeitpunkt des Erscheinens. Anleger sollten auf jeden Fall auch das von einem Wirtschaftsprüfer nach dem Standard IDW S 4 erstellte Prospektgutachten einsehen, das der Anbieter zur Verfügung stellen sollte, so er es in Auftrag gegeben hat. 6

nachhaltig investieren Das unabhängige Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlage 15. Juli ECOanlagecheck: VEXX-Energy Solarfonds Nr.

nachhaltig investieren Das unabhängige Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlage 15. Juli ECOanlagecheck: VEXX-Energy Solarfonds Nr. nachhaltig investieren 07 2011 Das unabhängige Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlage 15. Juli Photovoltaik-Anlage Kabelsketal (Quelle: UDI/VEXX) ECOanlagecheck: VEXX-Energy Solarfonds

Mehr

nachhaltig investieren Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 14. Dezember

nachhaltig investieren Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 14. Dezember nachhaltig investieren 12 2012 Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 14. Dezember Der Erfolg der GLS Bank macht immer wieder den Ausbau des Hauptsitzes in Bochum notwendig (Quelle

Mehr

Test und Analyse: Die StufenzinsAnleihe VII der Energiekontor Finanzanlagen II GmbH & Co. KG

Test und Analyse: Die StufenzinsAnleihe VII der Energiekontor Finanzanlagen II GmbH & Co. KG ECOanlagecheck nachhaltig investieren 09 2014 Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 23. September Die Energiekontor AG ist auf Windkraft spezialisiert. Test und Analyse: Die StufenzinsAnleihe

Mehr

nachhaltig investieren Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 12. April ECOanlagecheck: Stufenzinsanleihe IV

nachhaltig investieren Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 12. April ECOanlagecheck: Stufenzinsanleihe IV ECOanlagecheck nachhaltig investieren 04 2012 Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 12. April Energiekontor-Windpark bei Beckum (Quelle aller Fotos: Unternehmen) ECOanlagecheck:

Mehr

ECOreporter.de-Anlagecheck: RGE-Solarfonds

ECOreporter.de-Anlagecheck: RGE-Solarfonds nachhaltig investieren 10 2008 Das unabhängige Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlage 2. Oktober -Anlagecheck: RGE-Solarfonds Solarenergie vom Stalldach RGE Energy AG bietet Fonds zu

Mehr

ECOanlagecheck. ECOanlagecheck: Bürgerwindaktie. nachhaltig investieren. Die ECOreporter prüfen das Angebot der ABO Invest AG

ECOanlagecheck. ECOanlagecheck: Bürgerwindaktie. nachhaltig investieren. Die ECOreporter prüfen das Angebot der ABO Invest AG ECOanlagecheck nachhaltig investieren 05 2011 Das unabhängige Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlage 13. Mai Quelle aller Bilder dieses Artikels: ABO Invest AG ECOanlagecheck: Bürgerwindaktie

Mehr

Jubiläums-Anleihe der Green City Energy AG

Jubiläums-Anleihe der Green City Energy AG ECOanlagecheck nachhaltig investieren 08 2015 Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 14. August Mit dem Windpark Ravenstein errichtet Green City Energy erstmals Windenergieanlagen

Mehr

Ostwindpark Rotmainquelle: Analyse zum Nachrangdarlehen von Ostwind

Ostwindpark Rotmainquelle: Analyse zum Nachrangdarlehen von Ostwind ECOanlagecheck nachhaltig investieren 06 2015 Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 19. Juni Ostwindpark Rotmainquelle: Analyse zum Nachrangdarlehen von Ostwind Inhalt 2 Kurzdarstellung

Mehr

Unabhängige Analyse: Direktbeteiligung CEPP WE05 Beppener Bruch V der CEPP Invest GmbH im ECOanlagecheck

Unabhängige Analyse: Direktbeteiligung CEPP WE05 Beppener Bruch V der CEPP Invest GmbH im ECOanlagecheck ECOanlagecheck nachhaltig investieren 03 2015 Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 19. März Windpark Beppener Bruch V und benachbarte Anlagen Unabhängige Analyse: Direktbeteiligung

Mehr

Zukunft, Rendite und Energie Das Projekt Bundesverband Finanzdienstleistungen S o n n e I ta l I e n S KG K u r z P ro S P e K t

Zukunft, Rendite und Energie Das Projekt Bundesverband Finanzdienstleistungen S o n n e I ta l I e n S KG K u r z P ro S P e K t Sonne Italiens KG KurzProspekt Trend Capital I Sonne Italiens KG I Kurzprospekt S o n n e I ta l i e n s KG ökologisch, ethisch und nachhaltig Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, wir

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

Unabhängige Analyse: Windpark Hohenzellig von Lacuna die geschlossene Beteiligung im ECOanlagecheck

Unabhängige Analyse: Windpark Hohenzellig von Lacuna die geschlossene Beteiligung im ECOanlagecheck ECOanlagecheck nachhaltig investieren 09 2015 Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 14. September Unabhängige Analyse: Windpark Hohenzellig von Lacuna die geschlossene Beteiligung

Mehr

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013 Assetklassen im YPOS-Inflationscheck Nr. 07-2013 Der YPOS-Inflationscheck - Grundlagen und Hintergrund - Der Gläubiger kann nur die Rendite erwarten, die sich der Schuldner leisten kann und will. Dementsprechend

Mehr

Der Kampf ums Dach Wann ist das Heizen mit PV Strom sinnvoll?

Der Kampf ums Dach Wann ist das Heizen mit PV Strom sinnvoll? Der Kampf ums Dach Wann ist das Heizen mit PV Strom sinnvoll? Gerhard Valentin Sebastian Engelhardt Valentin Software GmbH Berlin 25. Symposium Thermische Solarenergie 7.Mai 2015 Photon 11/2011 Ausgeheizt

Mehr

Orderschuldverschreibungen

Orderschuldverschreibungen Orderschuldverschreibungen Liebe Leserinnen, liebe Leser, Nachhaltigkeit ist in unserer heutigen Gesellschaft zu einem Schlüsselbegriff geworden, der in der Verantwortung gegenüber sich selbst, der Umwelt

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Kapitalanlage Bahnhöfe Estudor GmbH

Kapitalanlage Bahnhöfe Estudor GmbH Estudor GmbH 1 Hinweis Die Verbreitung des auf folgenden Seiten dargestellten öffentlichen Angebots einer festverzinslichen Kapitalanlage in Form eines Nachrangdarlehens erfolgt ausschließlich in der Bundesrepublik

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Schwunghafter Zertifikatehandel Etikettenschwindel

Schwunghafter Zertifikatehandel Etikettenschwindel Schwunghafter Zertifikatehandel RECS gibt es seit 2002 in 15 europäischen Ländern. Es erlaubt beispielsweise großen Wasserkraftwerken, den von ihnen produzierten Ökostrom virtuell in die Bestandteile "Öko"

Mehr

seit 1990 ökologisch ein Investment in die Energiewende rentabel bis zu 6 Prozent Zinsen pro Jahr flexibel übertragbar, veräußerbar, handelbar

seit 1990 ökologisch ein Investment in die Energiewende rentabel bis zu 6 Prozent Zinsen pro Jahr flexibel übertragbar, veräußerbar, handelbar seit 1990 StufenzinsAnleihe VII ökologisch ein Investment in die Energiewende rentabel bis zu 6 Prozent Zinsen pro Jahr flexibel übertragbar, veräußerbar, handelbar Geldanlage mit Mehrwert Diese Verbraucherinformation

Mehr

Neue Finanzierungsmodelle für solarthermische Anlagen Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungskonzepte 08. Juni 2010, TripleZ, Essen

Neue Finanzierungsmodelle für solarthermische Anlagen Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungskonzepte 08. Juni 2010, TripleZ, Essen Neue Finanzierungsmodelle für solarthermische Anlagen Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungskonzepte 08. Juni 2010, TripleZ, Essen Rüdiger Brechler, EnergieAgentur.NRW, Wuppertal Gliederung

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juli 215 seinen positiven Trend fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 7,8 Milliarden Euro, nach ebenfalls positiven Flüssen

Mehr

Woher kommt die Energie in Zukunft?

Woher kommt die Energie in Zukunft? Woher kommt die Energie in Zukunft? Dr. Stephan Pitter Referent des Vizepräsidenten für Forschung und Innovation Fügen Sie auf der Masterfolie ein frei wählbares Bild ein (z.b. passend zum Vortrag) KIT

Mehr

KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125

KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125 KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125 Den Anlegern droht mehr als ein Totalverlust durch Auffassungsänderungen der Finanzverwaltung Am 17. Dezember 2007 hat die Fondsgesellschaft des KGAL/ALCAS Beteiligungsangebots

Mehr

PV Investment der Clean Capital

PV Investment der Clean Capital PV Investment der Clean Capital Beschreibung Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 5 Jahren sind wir mit der

Mehr

Strom- und Gasnetze: Zwei ungleiche Partner auf gemeinsamem Weg?

Strom- und Gasnetze: Zwei ungleiche Partner auf gemeinsamem Weg? www.bundesnetzagentur.de Strom- und Gasnetze: Zwei ungleiche Partner auf gemeinsamem Weg? dena Konferenz der Strategieplattform Power to Gas Peter Franke Vizepräsident der Bundesnetzagentur Berlin, 13.06.2012

Mehr

Zweitmarkt für Photovoltaikanlagen

Zweitmarkt für Photovoltaikanlagen Zweitmarkt für Photovoltaikanlagen Der Ordnung halber wird darauf hingewiesen, dass die vorliegenden Unterlagen nur zum persönlichen Gebrauch vorgesehen sind und daher weder als Ganzes noch in Teilen an

Mehr

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren - Analysebericht - München, im September 2013 Steinbeis Research Center for Financial Services Rossmarkt

Mehr

Projektfinanzierung für Windenergie und Photovoltaik

Projektfinanzierung für Windenergie und Photovoltaik Projektfinanzierung für Windenergie und Photovoltaik Wolf-Rüdiger Stahl Abteilungsleiter Project Finance Renewbles Landesbank Baden-Württemberg Stuttgart, den 22. Juni 2009 Landesbank Baden-Württemberg

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

SAB Wind FESTZINS III 2

SAB Wind FESTZINS III 2 SAB Wind FESTZINS III 2 n-informationsblatt (VIB) (Stand: 20.5.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten

Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten Günter Beggel München, 01.10.2015 Inhalt 1. Wer kann Anträge stellen? 2. Was wird gefördert? 3. Was ist von der Förderung ausgeschlossen 4. Kreditbetrag

Mehr

M / Ökostrom aktiv M / Ökoaktiv. Aktives Engagement für mehr Klimaschutz. M / Ökostrom

M / Ökostrom aktiv M / Ökoaktiv. Aktives Engagement für mehr Klimaschutz. M / Ökostrom M / Ökostrom aktiv M / Ökoaktiv Aktives Engagement für mehr Klimaschutz M / Ökostrom 2 M / Ökostrom aktiv, M / Ökoaktiv Aktiv für die Umwelt Kleiner Beitrag, große Wirkung Die SWM sind bundesweit Schrittmacher

Mehr

Guten Ökostrom erkennen Energiewende umsetzen!

Guten Ökostrom erkennen Energiewende umsetzen! Guten Ökostrom erkennen Energiewende umsetzen! 1. Das Problem auf dem Strommarkt: Vier Energiekonzerne produzieren über 80% des Strombedarfs in Deutschland. EnBW, E.ON, RWE und Vattenfall Foto: NDR Extra3

Mehr

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Vortrag auf der Regionalkonferenz Energiewende 2020 Oldenburg,

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Solar Millennium AG Geschäftsbericht 2008/2009

Solar Millennium AG Geschäftsbericht 2008/2009 Solar Millennium AG Geschäftsbericht 2008/2009 Wir entwickeln die Zukunft! Kennzahlen Konzern nach IFRS Veränderung Ergebnis in Millionen 2008/09 2007/08 Umsatz 201,3 32,0 +529% EBITDA 43,6 11,7 +274%

Mehr

Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut

Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut Presse-Information 16. Juli 2009 Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut Die 179 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Heidenheim

Mehr

Die Bürgerwindaktie ABO Invest AG im ECOanlagecheck. ECOreporter. nachhaltig investieren. geprüft. Bürgerwindaktie. ECOanlagecheck. ECOreporter.

Die Bürgerwindaktie ABO Invest AG im ECOanlagecheck. ECOreporter. nachhaltig investieren. geprüft. Bürgerwindaktie. ECOanlagecheck. ECOreporter. ECOanlagecheck nachhaltig investieren 03 2015 Die unabhängige Analyse ethischer und nachhaltiger Geldanlagen 6. März Windkraftanlagen der ABO Invest im irischen Glenough Die Bürgerwindaktie ABO Invest

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Projekt: Bürgersolarpark Winsen

Projekt: Bürgersolarpark Winsen Projekt: Bürgersolarpark Winsen Foto: Beispiel Doppelhaus mit PV Anlage (Netzanschluss Dez 2012) Visieren Sie Ihre Solarrendite an! Rentabel Sicher Nachhaltig Solarstrom ist die Zukunft Die weltweite Energienutzung

Mehr

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz Wir finanzieren Ihre Photovoltaikanlage aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung ohne Eigenkapitaleinsatz Heinrich-Welken-Straße 11 59069 Hamm Tel. 0 23 85 / 18 35 info@leasingunion.com www.leasingunion.com

Mehr

MEZZANINEBETEILIGUNG. Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG

MEZZANINEBETEILIGUNG. Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG MEZZANINEBETEILIGUNG Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG W o h n e n u n d A r b e i t e n i m H e r z e n v o n B a r g t e h e i d e Das Team der alpha projektentwicklung gmbh besteht

Mehr

Energie ein öffentliches Gut

Energie ein öffentliches Gut Energie ein öffentliches Gut 1 Energie - ein öffentliches Gut Öffentliche und private Güter Energieversorgung heute Alternativen Handlungsmöglichkeiten 2 öffentliche Güter Die enge wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Börsen- und Anlage-Workshop Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Modul 3 Forderungswertpapiere - Anleihen Inhalt: Anleihen Funktion Arten Bedingungen Märkte Bewertung Seite 2 Das Wertpapier Was

Mehr

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Was wollen die meisten Sparer und Anleger? à Vermögen aufbauen à Geld so anlegen, dass es rentabel, besichert und kurzfristig wieder verfügbar ist Die

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm eg Andreas Herschmann, Vorstandsvorsitzender

Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm eg Andreas Herschmann, Vorstandsvorsitzender Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm eg Andreas Herschmann, Vorstandsvorsitzender Windkraftprojektierung mit der BEG Grundlagen der Windkraftnutzung und Finanzierung durch Beteiligungsmodelle

Mehr

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Mandanteninformation Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Die Börsenzulassung Ihrer Gesellschaft ermöglicht es Ihnen, Kapital über die Börse zu akquirieren. Neben dem klassischen

Mehr

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz.

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz. Werbemitteilung DAX Kupon Korridor-Anleihen Renditechancen mit Kapitalschutz. Wie geschaffen für Seitwärtsmärkte und Niedrigzinsphasen Immer wieder gibt es an den Börsen lange Zeiträume, in denen die Märkte

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Investment Vertrag die Vertragsbedingungen im Überblick Diese Zusammenfassung dient ausschließlich der Übersichtlichkeit. Ihre Lektüre

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf?

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Andreas Rieder UNIVERSITÄT KARLSRUHE (TH) Institut für Wissenschaftliches Rechnen und

Mehr

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014 Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 20. Oktober 20 Inhaltsverzeichnis Einleitung Methodik S. 03 Stichprobenstruktur S. 04 Ergebnisse Zusammenfassung S. 09

Mehr

Ihr Steuerberater in Luxemburg. Steuerprüfung - Wirtschaftsberatung Buchführung Gehaltsabrechung

Ihr Steuerberater in Luxemburg. Steuerprüfung - Wirtschaftsberatung Buchführung Gehaltsabrechung Ihr Steuerberater in Luxemburg Steuerprüfung - Wirtschaftsberatung Buchführung Gehaltsabrechung VEREINIGUNG DER STEUERBERATER (OEC) Eingetragenes Mitglied I. Definitionen 11. Mai 2007: Gesetz über die

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 3. Quartal 2012 WERTE erhalten Die beste Strategie bei der Vorsorge ist für uns die Streuung. Mit Gold im Tresor fühlen wir uns wohl. 2/ 18 PARTNER

Mehr

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz WELC ME Peter Fath international solar energy research center (isc) konstanz 1 2 Grundmotivation Erneuerbare Energien Energie-Weltbedarf Verknappung der fossilen und nuklearen Energiequellen kombiniert

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt verzeichnete im September 215 vergleichsweise geringe Zuflüsse. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 1,9

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

Merit Order Effekt. Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV)

Merit Order Effekt. Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) Merit Order Effekt Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) 1 Der SFV fordert rasche Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent heimische Erneuerbare Energien 2 Wind- und Solarenergie verbilligen

Mehr

Zwei Unternehmen. Ein Thema: Nachhaltige Geldanlagen. Übersicht, Urteil, Erklärung zu nachhaltigen Geldanlagen

Zwei Unternehmen. Ein Thema: Nachhaltige Geldanlagen. Übersicht, Urteil, Erklärung zu nachhaltigen Geldanlagen Zwei Unternehmen. Ein Thema: Nachhaltige Geldanlagen ECOreporter.de AG und ECOeffekt GmbH: Unsere Marken Mission Mission Grundsätze: Neutral. Unabhängig. Keine eigenen Finanzprodukte oder Beteiligungen

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

Nachhaltig investieren

Nachhaltig investieren Nachhaltig investieren In Sonne, WInd, Wasser, Erdwärme und Desertec. von Dr. Peter Fath, Anka Leiner, Beate Sander 1. Auflage Nachhaltig investieren Fath / Leiner / Sander schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke?

Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke? Der Biomasse-Prozess Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke? Ansätze Ideen Diskussionen Fakten Die Schweiz importiert aktuell mehr Strom aus dem Ausland, als sie exportiert. Mittel-bis längerfristig

Mehr

SCHOTT AG. Dr. Roland Langfeld, 12.05.2009 SCHOTT AG

SCHOTT AG. Dr. Roland Langfeld, 12.05.2009 SCHOTT AG Profil und Vision SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern, der seine Kernaufgabe in der nachhaltigen Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen durch Spezialwerkstoffe und High-Tech-Lösungen

Mehr

Investitionen in ertragsstarke Solarkraftwerke und Solarimmobilien

Investitionen in ertragsstarke Solarkraftwerke und Solarimmobilien Präsentation Investitionen in ertragsstarke Solarkraftwerke und Solarimmobilien Namensschuldverschreibung mit 7,25% Basisverzinsung EWAG ENERGIEWELT AG Inhalte 1. Die EWAG ENERGIEWELT AG 2. Namensschuldverschreibung:

Mehr

100 % grüner Strom aus Österreich.

100 % grüner Strom aus Österreich. 100 % grüner Strom aus Österreich. Für unser Warmwasser ist nur der reinste Strom gut genug. Für meinen Eiskaffee ist nur der reinste Strom gut genug. Für meine Biosemmeln ist nur der reinste Strom gut

Mehr

AKTIEN UND OBLIGATIONEN Finanzanlagen, einfach erklärt

AKTIEN UND OBLIGATIONEN Finanzanlagen, einfach erklärt Aktien und Obligationen im Überblick Was ist eine Aktie? Eine Aktie ist ein Besitzanteil an einem Unternehmen. Wer eine Aktie erwirbt, wird Mitbesitzer (Aktionär) eines Unternehmens (konkret: einer Aktiengesellschaft).

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015)

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) UDI Sprint FESTZINS III n-informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

Rendite per Umweltschutz: So kann es klappen.

Rendite per Umweltschutz: So kann es klappen. Rendite per Umweltschutz: So kann es klappen. Längst sind profitable Geldanlagen und Umweltschutz kein Widerspruch mehr. Wir haben ein Portfolio unterschiedlicher Anlageklassen zusammen gestellt, um Ihnen

Mehr

2 Blick in die Welt wie die Kernenergie genutzt wird

2 Blick in die Welt wie die Kernenergie genutzt wird 2 Blick in die Welt wie die Kernenergie genutzt wird 2.1 Heutige Kernkraftwerke und ihre Altersstruktur Weltweit sind momentan 436 Kernkraftwerke am Netz, die zusammen rund 15 Prozent des gesamten Strombedarfs

Mehr

Atomkraft: Die Klimabremse

Atomkraft: Die Klimabremse Atomkraft: Die Klimabremse 13. Schönauer Strom-Seminar 26. bis 28. Juni 2009 Dr. Gerd Rosenkranz Deutsche Umwelthilfe zeo 2 Ausgabe 3/09 Erscheint am 02.07.2009 Zu beziehen unter: www.zeozwei.de Überblick

Mehr

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen.

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. Strom für Gewerbekunden heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. 2 Strom Gewerbe Stadtwerke Heidelberg Energie Wir setzen die Wirtschaft unter

Mehr

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick FGE-Kolloquium der RWTH Aachen 10. Juni 2010 Seite 1 Nachhaltig, unabhängig & erfolgreich Das Unternehmen 500 Kundenwachstum 569.000

Mehr

Solarthermische Kraftwerke heiße Kandidaten für marktfähigen Solarstrom?

Solarthermische Kraftwerke heiße Kandidaten für marktfähigen Solarstrom? Solarthermische Kraftwerke heiße Kandidaten für marktfähigen Solarstrom? DUH, Fachtagung Innovationen für Energie und Umweltschutz, Berlin Lars Schnatbaum-Laumann, Oktober 2008 Solarenergie ist unerschöpflich...

Mehr

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten Die Gemeinde Zorneding erhebt seit Mitte 2010 die Konzessionsabgabe für die Stromdurchleitung. Dies bedeutet für die Kommune Mehreinnahmen von ca. 210.000 Euro / Jahr. Was bedeutet

Mehr

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen Gesucht: Einkommen Erste Feststellung: große Nachfrage nach einem regelmäßigen Einkommen Aufgrund der historisch niedrigen

Mehr

Ökostrom. Gruppenmitglieder: Linda Lindner, Isabelle Braun, Tobias Klaiber, Jennifer Alber. Ökostrom 0

Ökostrom. Gruppenmitglieder: Linda Lindner, Isabelle Braun, Tobias Klaiber, Jennifer Alber. Ökostrom 0 Ökostrom Gruppenmitglieder: Linda Lindner, Isabelle Braun, Tobias Klaiber, Jennifer Alber Ökostrom 0 Ökostrom Inhaltsangabe 1. Was ist Ökostrom?... 2 2. Vor- und Nachteile... 2 3. Welche Anbieter gibt

Mehr

PV PLUS Das Investment Programm der Clean Capital

PV PLUS Das Investment Programm der Clean Capital PV Das Investment Programm der Clean Capital Beschreibung Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 5 Jahren sind

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014

GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014 1 GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014 TAGESORDNUNG (1/2) 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 2013 Rückblick 2013 Aktueller Stand der Bürgersolar

Mehr

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + +

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + Würth-Gruppe Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2010 erfolgreich WÜRTH-GRUPPE SCHWEIZ Würth International AG Aspermontstrasse 1 CH-7004 Chur Telefon +41

Mehr

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 1 Erneuerbare Energien in Deutschland Anteil am Stromverbrauch: 10,2% Anteil

Mehr

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Wenn Sie den Solarrechner starten erscheint folgende Eingabemaske: Seite 1 von 7 Es gibt zwei Optionen den Ertragsrechner zu starten: Entweder direkt aus dem

Mehr

Magazin für nachhaltige Geldanlage. Aktien vor Höhenflug? Seite 15. Nachhaltige Anlagen schlagen herkömmliche

Magazin für nachhaltige Geldanlage. Aktien vor Höhenflug? Seite 15. Nachhaltige Anlagen schlagen herkömmliche Magazin für nachhaltige Geldanlage Magazin für nachhaltige Geldanlage 2014/2015 Preis: Deutschland: 6,80 Österreich: 7,50 Schweiz: 11,20 SFr ISSN: 1610-8744 AKTIENTIPPS: Steico, Sto SE, JM AB Seite 6,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB FAIR POWER der GEMP AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB FAIR POWER der GEMP AG Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB FAIR POWER der GEMP AG für die Lieferung von ökologischen Mehrwerten aus erneuerbaren Energiequellen www.fairpower.ch Version 1.0 Januar 2014 AGB FAIR POWER Version

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL.

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL. 5 Anleihebedingungen 1 Nennbetrag Die Emission der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling (die Emittentin ) im Gesamtnennbetrag von 5.000.000,00 EUR (in Worten fünf Millionen) ist eingeteilt in 5.000 auf den

Mehr

JinkoSolar Holding Co., Ltd.

JinkoSolar Holding Co., Ltd. JinkoSolar Holding Co., Ltd. Hauptsitz Global Sales & Marketing Center in Shanghai Tel: +86 21 6061 1799 Fax: +86 21 6876 1115 sales@jinkosolar.com Produktionsstätte in Jiangxi Tel: +86 793 858 8188 Fax:

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien 10 mehr Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien Erneuerbare Energien bieten 10 mehr Arbeitsplätze als AKW. Atomkraft = Auslaufmodell! Photovoltaik- und Windkraftwerke umfassen mehr als die Hälfte des europäischen

Mehr