Das Weiterbildungsangebot zum Einsatz von Tablets im Unterricht.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Weiterbildungsangebot zum Einsatz von Tablets im Unterricht."

Transkript

1 Das Weiterbildungsangebot zum Einsatz von Tablets im Unterricht.

2 Einleitung und Inhaltsverzeichnis Aller Anfang ist schwer. Schritt 1: Was wollen Sie wirklich? Orientierungsphase Dieser Leitspruch gilt wie für fast alles im Leben auch für den didaktisch sinnvollen Einsatz von Tablets im Unterricht. Um Berührungsängste im Kollegium oder beim Lehrpersonal abzubauen und ein Tablet-Projekt nachhaltig erfolgreich aufzustellen, ist deshalb eine erste Einführung ins Arbeiten mit den intuitiven Geräten unabdinglich. Neben der Erlangung einer gewissen Sicherheit im Umgang mit dem Tablet spielen zudem didaktische und pädagogisch sinnvolle Nutzungsszenarien und das Kennenlernen der vielfältigen Möglichkeiten von Tablets im Allgemeinen eine wichtige Rolle. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen das Weiterbildungsangebot von Die ganze Welt der Schul-IT zum Einsatz von Tablets im Unterricht vor. Unsere Kurse sind individuell an die jeweilige Lehr-Situation anpassbar, um einen optimalen Verlauf zu gewähren. Unser Spektrum reicht von der Grundschule über Mittel- und Oberstufe, Förder- und Inklusionsschulen bis zur Hochschule. Auch die Sensibilisierung der Eltern und die Schulung von Administratoren können Sie bei uns anfragen. Generell lassen sich unsere Fortbildungen in folgende Ebenen einteilen: Inhalt Orientierungsphase 3 Konkreter Einstieg 4 Individuell und fortgeschritten 5 Zusatzkurse 6 Angebot für den Hochschulbereich 7 Die ganze Welt der Schul-IT und Ihre Partner 8 Sie haben sich mit dem Thema Tablets im Unterricht auseinandergesetzt, haben verschiedene Marken und Produkte entdeckt und denken nun darüber nach, Tablets auch an Ihrer Schule einzusetzen? So ganz wissen Sie allerdings noch nicht, welches Betriebssystem es werden soll und welche Hardware die besten Werkzeuge für Ihre Schule mitbringt. Auch einige organisatorischen, technischen und pädagogischen Fragen sind noch offen? Dann befinden Sie sich in der Orientierungsphase und der hier beschriebene Workshop hilft Ihnen, das passende mobile Gerät für Ihren Unterricht zu finden oder die Unterstützung im Kollegium oder beim Schulträger zu finden, um ein Tablet- Projekt auf die Beine zu stellen.! Unabhängige Plattformberatung Entscheiden Sie sich für die richtige Plattform! Wir bieten Ihnen eine erste Orientierung sowie die konkrete Auseinandersetzung mit allen relevanten Punkten eines Tablet-Projekts. In unserem Grundlagen-Workshop erfahren Sie mehr zu: Technik: Unterschiede zwischen verschiedenen Tablets und Betriebssystemen mit Hardware-Test vor Ort; Netzwerkthematik; WLAN-Ausleuchtung Organisatorisches: sinnvolle Inhalte für eine Nutzungsordnung; Grundlagen einer guten App-Liste; relevante Aspekte einer Finanzierung Pädagogik und Didaktik: Vorteile des Lehrens und Lernens mit mobilen Medien; Einsatz beim kollaborativen Arbeiten; selbstorganisiertes und selbstgesteuertes Lernen; Möglichkeiten im Unterricht 1:1 oder Ausleihe? Teilnehmergruppe: Schulleiter, IT-Verantwortliche, Administratoren, Vertreter von Medienzentren und Schulträger Schritt 1: Orientierungsphase Schritt 2: Konkreter Einstieg Dauer des Workshops: 3-4 Stunden Schritt 3: Individuell und fortgeschritten 2 3

3 Konkreter Einstieg Schritt 2: Jetzt geht s los! Individuell und fortgeschritten Schritt 3: Kompetenzen ausbauen. Sie haben schon Geräte angeschafft bzw. die Entscheidung für ein bestimmtes Tablet ist schon gefallen. Sie sind zudem dabei, die nötige Infrastruktur zu schaffen. Zum konkreten Einstieg ins Projekt sollen jetzt die Lehrkräfte der Projektgruppe oder Teile des Kollegiums lernen, welche Möglichkeiten es für den Alltagseinsatz der Tablets gibt, welche Apps geeignet sind und welche konkreten Unterrichtsideen sich mit didaktischen Lernmethoden und pädagogisch sinnvollem Unterrichtsaufbau verbinden lassen. Es sollen Berührungsängste ab- und Medienkompetenz aufgebaut werden. Diese Einstiegskurse sind speziell auf das jeweilige Betriebssystem zugeschnitten, da jedes Gerät eigene Spezifika und Hardwarebedingte Werkzeuge aufweist. Inhalte dieser Trainings sind daher die spezifische Bedienung der Geräte, die Nutzung in Verbindung mit Beamer und Whiteboard, das Vornehmen von Sicherheitseinstellungen sowie konkrete Unterrichtsszenarien, meist in Verbindung mit didaktischen und pädagogischen Hintergründen. Teilnehmergruppe: Homogene Gruppe aus Einsteigern und Lehrkräften mit Erfahrungen aus dem Heimbereich oder ersten Unterrichtserfahrungen An Ihrer Schule läuft bereits erfolgreich ein Tablet-Projekt und das Grundlagen-Wissen zum Einsatz der Tablets konnte multipliziert werden. Jetzt möchten Sie die Thematik vertiefen, oder es wird eine Zusatzschulung für den Inklusionsbereich notwendig. Haben sich Lehrkräfte aus dem MINT-Bereich zusammengetan, die noch stärker Tablets einsetzen möchten und eine fachspezifische Fortbildung benötigen? Oder soll nachträglich ein Management-Element für die Tablet- Klasse/m eingeführt werden? Egal, wie sich Ihr Projekt weiterentwickelt, unsere Trainer können Sie dabei unterstützen. Unsere Fortgeschrittenen-Kurse können individuell geplant und in ihrer Ausrichtung speziell auf die Anforderungen der Bildungseinrichtung oder des speziellen Projekts zugeschnitten werden. Apps, Fachunterrichtsinhalte, Classroom-Management alles kein Problem! Teilnehmergruppe: Fortgeschrittene, Fachgruppen Dauer des Workshops: individuell planbar Dauer des Workshops: etwa 4-6 Stunden Apple, ios: ipads u.a. Pages, Keynote, AirDrop Google, Android: z.b. Samsung Galaxy Note Edition u.a. GoogleDrive, Samsung S-Note Microsoft, Windows 8: z.b. Surface, HP ElitePad, Dell Latitude u.a. Desktop/App-Ebene, OneDrive, OneNote Apple, ios: ipads z.b. ibooks Author, itunes U, Fachunterricht, Classroom Management mit Casper Focus Google, Android: z.b. Samsung Galaxy Note Edition z.b. MindMap, Multi-Window, Fachunterricht, Samsung School Solution Microsoft, Windows 8: z.b. Surface, HP ElitePad, Dell Latitude z.b. Evernote, Skitch, Fachunterricht, HP Classroom Manager 4 5

4 Zusatzangebot Extra: Angebote für Eltern, Administratoren, Visionäre. Angebot für den Hochschulbereich Forschung & Lehre: Weiterbildungen für die Hochschule. Nicht nur Lehrkräfte, sondern auch andere Projektbeteiligte erhalten durch einen Vortrag oder ein Training einen besseren Einstieg in ein IT-Projekt. Besonders zu Beginn eines Tablet-Projekts ist es beispielsweise ratsam, Eltern für die Herausforderungen und Chancen von Tablets zu sensibilisieren. IT-Verantwortliche in der Bildungseinrichtung, aber auch Administratoren von Medien- und Rechenzentren bekommen dank technischer Trainings einen guten Zugang zu neuer Hard- und Software. Darüber hinaus bieten wir umfassende Trainings zu neuentwickelten Lehr- und Lernmethoden wie zum Beispiel zum Blended Learning an und helfen Bildungseinrichtungen so, ihre Visionen in die Realität umzusetzen. Sensibilisierung und Information der Eltern Tabletnutzung im Heimbereich, Sicherheitseinstellungen, Tipps und Tricks, Betriebssysteme frei wählbar Kurse für Anwender und Administratoren Mobile Device Management (MDM), Volumenlizenz-Programm von Apple, TIME for Kids-Router, Datensicherheit und mehr Blended-Learning-Training Lehrform mit klassischem Präsenzunterricht in der Schule im Wechsel mit Onlineangeboten, -sitzungen und aufgaben, Umsetzung z.b. mittels einer Lernplattform und Tablets Sie benötigen eine Fortbildung zu einem neuen Gerät, einer Lösung oder möchten eine eigene Vision mithilfe neuer Medien umsetzen? Dann fragen Sie gerne bei uns an unter Häufig lassen sich unsere Weiterbildungsangebote für den Schulbereich problemlos auch für den Hochschul-Unterricht adaptieren. Die Frage Wie unterrichte ich mit Tablets? bleibt in der Hochschule oftmals die Gleiche nur die Aufgaben und Unterrichtsszenarien müssen entsprechend universitärer Anforderungen erweitert werden. Training für Einsatz von Tablets im Lehrberuf Neue Medien in die Schule zu bringen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Kompetenzentwicklung künftiger Generationen. Der Grundstein muss dafür jedoch an einer früheren Stelle gelegt werden: in der Hochschule. In Zusammenarbeit mit den Lehramtsstudiengängen, den Zentren für Lehrerbildung und den einzelnen Instituten bieten wir angehenden ebenso wie erfahrenen Lehrern, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Professoren Beratung, Training und Coaching an. Explizit geht es dabei um den Einsatz von Tablets im Lehrberuf. Außerdem arbeiten wir mit Experten für Kommunikations- und Konflikttrainings, Moderationscoaching und Zeitmanagement-Kurse zusammen. Apple im Griff mit der Casper Suite Sollten Sie bereits auf der Suche nach einer umfassenden Administrationssoftware für Ihre Apple-Produkte bei der von JAMF Software entwickelten Casper Suite fündig geworden sein und nun Hilfestellung im Umgang benötigen, helfen unsere Trainer Ihnen weiter. Im Einführungskurs für die Hochschule lernen Sie die wichtigsten Werkzeuge zur Geräteorganisation, -verteilung und -wartung kennen. 6 7

5 Alles aus einer Hand Die ganze Welt der Schul-IT und Ihre Weiterbildungspartner. Infrastruktur-Themen hier, IT-Ausstattung dort, Dienstleistungen wieder an anderer Stelle dabei wird von Jahr zu Jahr deutlicher: Bildungseinrichtungen und ihre Träger brauchen dringend ganzheitliche Ansätze für Beschaffung, Medienentwicklungsplanung, Weiterbildung, Implementierung, Wartung und Reparatur. Die logische Konsequenz: Unter der Plattform Die ganze Welt der Schul-IT zusammengefasste regional aufgestellte und auf Bildungseinrichtungen spezialisierte IT-Ausstatter wie REDNET fungieren als zentraler Ansprechpartner für alle Belange von Kunden aus dem Schulbereich. Finanzierung Die ganze Welt der Schul-IT. Service & Support IT-Ausstattung IT- Betrieb! Mehr Informationen zu unserem Weiterbildungsangebot erhalten Sie unter oder schreiben Sie uns für Ihr individuelles Angebot unter Partner Bernd Sippel edulektra JAMF Software Jan Faber JET Services just ask! Microsoft Partners in Learning REDNET Tablet Academy und weitere Online- Dienste Infrastruktur- Management 8 Die ganze Welt der Schul-IT ist eine Marke der REDNET AG Carl-von-Linde-Straße Mainz T

Der 360 -Ansatz von Apple für Bildungseinrichtungen.

Der 360 -Ansatz von Apple für Bildungseinrichtungen. Der 360 -Ansatz von Apple für Bildungseinrichtungen. 1 Einleitung und Inhaltsverzeichnis Apple und Bildung. Unterrichten mit dem ipad Eine neuentwickelte Gerätegeneration verändert das Lernen. Wir glauben,

Mehr

IT-Partnerschaft mit dem Weltverband Deutscher Auslandsschulen. Partner-Information

IT-Partnerschaft mit dem Weltverband Deutscher Auslandsschulen. Partner-Information IT-Partnerschaft mit dem Weltverband Deutscher Auslandsschulen. Partner-Information 2 3 Inhalt Moderne Schul-IT mit deutschem Service. Deutsche Auslandsschulen zeichnen sich durch Ihre Innovationskraft

Mehr

Praxisbericht zu Tablet- Klassen Eine Kommune macht sich auf den Weg

Praxisbericht zu Tablet- Klassen Eine Kommune macht sich auf den Weg Praxisbericht zu Tablet- Klassen Eine Kommune macht sich auf den Weg 40/16 eschool - Landeshauptstadt Düsseldorf Schulverwaltungsamt - 40/16 eschool 2015 - Realität Unterhaltung mit meiner Nichte, 13 Jahre

Mehr

Und jeder bringt was mit wohin entwickelt sich die Schul-IT

Und jeder bringt was mit wohin entwickelt sich die Schul-IT Und jeder bringt was mit wohin entwickelt sich die Schul-IT innovationswerkstatt - Lernen mit mobilen Endgeräten 12. Dezember in Düsseldorf Björn Eric Stolpmann 1 Was von der Pädagogik gefordert wird Allgemeine

Mehr

zum Training Ihrer Mitarbeiter vor Ort bei Ihnen

zum Training Ihrer Mitarbeiter vor Ort bei Ihnen Stand November 2012 Trainings Katalog zum Training Ihrer Mitarbeiter vor Ort bei Ihnen reduzieren Sie die Ausfall- und Anlernzeiten Ihrer Mitarbeiter festigen Sie das Know-How Ihrer Mitarbeiter gestalten

Mehr

Tablet-Einsatz in der Schule? Ein Leitfaden für die Umsetzung. Julika Klink Arbeitsstand: 19.05.2015

Tablet-Einsatz in der Schule? Ein Leitfaden für die Umsetzung. Julika Klink Arbeitsstand: 19.05.2015 Tablet-Einsatz in der Schule? Ein Leitfaden für die Umsetzung Julika Klink Arbeitsstand: 19.05.2015 Folie 1 Kernpunkte des Vortrags 1. Rahmenbedingungen 2. Organisationsformen des Tablet-Einsatzes 3. Projektphasen

Mehr

Tablet-Unterricht an der Grundschule Wallersheim mit dem Dell Latitude. Projektinformation für Lehrkräfte, Lernende, Eltern und Interessierte.

Tablet-Unterricht an der Grundschule Wallersheim mit dem Dell Latitude. Projektinformation für Lehrkräfte, Lernende, Eltern und Interessierte. Tablet-Unterricht an der Grundschule Wallersheim mit dem Dell Latitude. Projektinformation für Lehrkräfte, Lernende, Eltern und Interessierte. 2 Grußwort Hintergründe und Ziele 3 Inhalt Hintergründe und

Mehr

Medienbildung. Den eigenen Lernprozess dokumentieren. Die eigenen Kompetenzen reflektieren.

Medienbildung. Den eigenen Lernprozess dokumentieren. Die eigenen Kompetenzen reflektieren. Medienbildung Den eigenen Lernprozess dokumentieren. Die eigenen en reflektieren. STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (GWHS/GMS) NÜRTINGEN STATE INSTITUTE FOR INITIAL TEACHER TRAINING Multimedia

Mehr

Unterricht der Zukunft Lernen mit Samsung Galaxy Tablets! Projektinformation für Lehrende, Lernende, Eltern und Interessierte.

Unterricht der Zukunft Lernen mit Samsung Galaxy Tablets! Projektinformation für Lehrende, Lernende, Eltern und Interessierte. Unterricht der Zukunft Lernen mit Samsung Galaxy Tablets! Projektinformation für Lehrende, Lernende, Eltern und Interessierte. 2 Grußwort Hintergründe und Ziele 3 Inhalt Nachhaltige Bildung sichert Zukunft.

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG

ENTERPRISE MOBILITY. Eine neutrale Marktbetrachtung. Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen Eine neutrale Marktbetrachtung ENTERPRISE MOBILITY Danijel Stanic, Consultant, Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG VORSTELLUNG Danijel Stanic Consultant & System

Mehr

AIRWATCH. Mobile Device MGMT

AIRWATCH. Mobile Device MGMT AIRWATCH Mobile Device MGMT AIRWATCH Was ist Mobile Device Mgmt. Welche Methoden von Device Mgmt sind möglich Airwatch SAAS / on Premise Airwatch Konfiguration von Usern und Sites Airwatch Konfiguration

Mehr

eteaching-weiterbildung

eteaching-weiterbildung eteaching-weiterbildung für Hochschullehrende der Universität Potsdam INFORMATIONEN A. Die Weiterbildung auf einem Blick... 1 B. Ziele... 3 C. Konzept... 3 D. Inhaltliche Schwerpunkte... 4 E. Struktur

Mehr

ipads für die Elly-Heuss- Schule Wiesbaden! Projektinformation für Lehrer, Eltern und Schüler.

ipads für die Elly-Heuss- Schule Wiesbaden! Projektinformation für Lehrer, Eltern und Schüler. ipads für die Elly-Heuss- Schule Wiesbaden Projektinformation für Lehrer, Eltern und Schüler. Verfolgen Sie das Projekt in unserem Blog unter: http://pads.wiesan.de/ 2 Grußwort Tablet-Projekt Wiesbaden

Mehr

Inklusion mit ipads Modellregion Wiesbaden setzt Zeichen. Projektinformation

Inklusion mit ipads Modellregion Wiesbaden setzt Zeichen. Projektinformation Inklusion mit ipads Modellregion Wiesbaden setzt Zeichen Projektinformation 2 3 Neue Chancen eröffnen Mit der Modellregion Inklusion hat sich die Landeshauptstadt Wiesbaden gemeinsam mit dem Staatlichen

Mehr

BYOD Fluch oder Segen

BYOD Fluch oder Segen 2 BYOD BYOD bring your own device (BYO) Integration von privaten mobilen Computern in Form von Smartphones, Tablets, Netbooks und Laptops in ein Netz Gute Gründe für BYOD Schülerinnen und Schüler bringen

Mehr

TABLET PC EINBINDUNG UND HANDLING IN SCHULE UND UNTERRICHT

TABLET PC EINBINDUNG UND HANDLING IN SCHULE UND UNTERRICHT TABLET PC EINBINDUNG UND HANDLING IN SCHULE UND UNTERRICHT Workshop imedia 03. Juni 2014 Folie 1 GLIEDERUNG 1. Kurze Vorstellung, Schule/Funktion, Erfahrung 2. Tablets im Schulnetz (Vortrag) 3. Kurzvorstellungen:

Mehr

Notwendige Veränderungsprozesses. Rolle digitaler Medien im Unterricht. Aktuelle Situation Schulen 16.02.14

Notwendige Veränderungsprozesses. Rolle digitaler Medien im Unterricht. Aktuelle Situation Schulen 16.02.14 Notwendige Veränderungsprozesses Neue Medien DIGITALE BILDUNG. MEHRWERT FÜR SCHULE UND GESELLSCHAFT? EINE NEUE QUERSCHNITTSAUFGABE FÜR DIE INNERE UND ÄUßERE SCHULENTWICKLUNG Stefan Aufenanger Universität

Mehr

ipads an Kölner Schulen Begehung einer Projektstunde mit Tablet-Einsatz am Erich Gutenberg Berufskolleg Köln (Vergleichsschule)

ipads an Kölner Schulen Begehung einer Projektstunde mit Tablet-Einsatz am Erich Gutenberg Berufskolleg Köln (Vergleichsschule) Universität zu Köln Institut für Physik und ihre Didaktik ipads an Kölner Schulen Begehung einer Projektstunde mit Tablet-Einsatz am Erich Gutenberg Berufskolleg Köln (Vergleichsschule) Prof. Dr. André

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Die erste Notebookklasse von der Idee bis zur Umsetzung

Die erste Notebookklasse von der Idee bis zur Umsetzung Die erste Notebookklasse von der Idee bis zur Umsetzung Gemeinsam im Netz Lernen mit persönlichen digitalen Werkzeugen Das Johann-Beckmann-Gymnasium - Oberstufe - ca. 750 Schüler - 53 Lehrkräfte - kein

Mehr

Digitale Bildung. Digitale Bildung. Digitale Bildung in Schule und Unterricht - Potenziale, Chancen und Herausforderungen

Digitale Bildung. Digitale Bildung. Digitale Bildung in Schule und Unterricht - Potenziale, Chancen und Herausforderungen Digitale Bildung in Schule und Unterricht - Potenziale, Chancen und Herausforderungen Stefan Aufenanger Universität Mainz www.aufenanger.de aufenang@uni-mainz.de @aufenanger Digitale Bildung digitale Medien

Mehr

Mobile Device Management (MDM) in Theorie und universitärer Praxis

Mobile Device Management (MDM) in Theorie und universitärer Praxis Mobile Device Management (MDM) in Theorie und universitärer Praxis Markus Krieger Rechenzentrum Universität Würzburg 21.10.15 1 Mobile Devices Smartphones / Tabletts (eigentlich auch Laptops) Persönliche

Mehr

Tablets im Mathematikunterricht. Ulrich Stark (LS Stuttgart)

Tablets im Mathematikunterricht. Ulrich Stark (LS Stuttgart) Tablets im Mathematikunterricht Bildungsstandards Einsatz von Mathematikwerkzeugen im Unterricht Die Entwicklung mathematischer Kompetenzen wird durch den sinnvollen Einsatz digitaler Mathematikwerkzeuge

Mehr

Schulungen für Fortgeschrittene

Schulungen für Fortgeschrittene Unsere Schulungen für Fortgeschrittene finden im HAZ / NP Media Store Kompetenzzentrum in der Goseriede 15 in Hannover statt. Anmeldungen: www.my-mediastore.de/hannover/schulungen/ Kontakt: Telefon: 0800

Mehr

Zwischenbericht: Tablet-Computer an der

Zwischenbericht: Tablet-Computer an der Zwischenbericht: Tablet-Computer an der IGS Volkmarode Die IGS Volkmarode ist eine Integrierte Gesamtschule im Aufbau. Sie hat im Schuljahr 2009/2010 den Schulbetrieb aufgenommen und verfügt mittlerweile

Mehr

Schwerpunkt Digitale Medien finanzieren. Die ganze Welt der Schul-IT. Inhalt. www.schule.rednet.ag. Attraktiv finanzieren 3. Wissen in Bewegung 12

Schwerpunkt Digitale Medien finanzieren. Die ganze Welt der Schul-IT. Inhalt. www.schule.rednet.ag. Attraktiv finanzieren 3. Wissen in Bewegung 12 Herbst 2014 7 Schwerpunkt Digitale Medien finanzieren Die ganze Welt der Schul-IT. Inhalt Attraktiv finanzieren 3 Neue Möglichkeiten für die Anschaffung moderner Schul-IT durch Finanzierungskonzepte Wissen

Mehr

Eigene Social Blended Learning-Arrangements entwickeln und umsetzen und dabei die persönlichen Kompetenzen für innovative Lernlösungen aufbauen.

Eigene Social Blended Learning-Arrangements entwickeln und umsetzen und dabei die persönlichen Kompetenzen für innovative Lernlösungen aufbauen. Für Human Resources Manager/innen, Personalentwickler/innen, Ausbilder/innen, Weiterbilder/innen, Produktmanager/innen im Bildungsbereich, Lernsystem-Entwickler/innen sowie Trainer/innen, die ihre Kompetenzen

Mehr

Öffentliche Sicherheit& Justiz. Tourismus& Kultur. Energie& Wasserversorg. Gesundheit& Soziales. Bildung. Microsoft CityNext

Öffentliche Sicherheit& Justiz. Tourismus& Kultur. Energie& Wasserversorg. Gesundheit& Soziales. Bildung. Microsoft CityNext Stadtverwaltung Energie& Wasserversorg. Stadtplanung Tourismus& Kultur Transport Gesundheit& Soziales Bildung Öffentliche Sicherheit& Justiz Microsoft CityNext Bildung AixConcept, das sind wir Schul-IT

Mehr

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION im s intelligent media systems ag IM S INTELLIGENT MEDIA SYSTEMS AG Mobile Learning Mobile Learning MANAGE YOUR QUALIFICATION IN A SINGLE SYSTEM Durch die zunehmende

Mehr

IDEEN BEWeGEN DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE

IDEEN BEWeGEN DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE IDEEN BEWeGEN DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE WIR ENGAGIEREN UNS VOR ORT DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE Wir möchten weiterführende Schulen herzlich einladen, an der Zukunft der Bildung mitzuwirken.

Mehr

Client Management Ausbildung. Übersicht über unser Trainingsangebot

Client Management Ausbildung. Übersicht über unser Trainingsangebot Client Management Ausbildung Übersicht über unser Trainingsangebot 29. April 2014 Inhalt 1 Basisschulungen... 3... 3 MDM Basisschulung... 3 DSM Endanwender Focus Days... 3 2 Workshops für Fortgeschrittene...

Mehr

DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN Initiative für Lehren und Lernen in der digitalen Gesellschaft.

DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN Initiative für Lehren und Lernen in der digitalen Gesellschaft. DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN Initiative für Lehren und Lernen in der digitalen Gesellschaft. GEFÖRDERT VON DIE INITIATIVE Neue Impulse für eine Welt im digitalen Wandel Unsere Welt wird zunehmend digital.

Mehr

Wissenscha)lichen Beglei.orschung der Pad- Projekte in Wiesbaden

Wissenscha)lichen Beglei.orschung der Pad- Projekte in Wiesbaden Wissenscha)lichen Beglei.orschung der Pad- Projekte in Wiesbaden Univ.- Prof. Dr. Stefan Aufenanger Luise Ludwig Johannes Gutenberg- Universität Mainz Tablet- Projekte in Deutschland 4 Schulen in Wiesbaden

Mehr

AUF DEM TABLET SERVIERT - APPS FÜR DIE DIGITALE BILDUNG. Grundannahmen. Begleitstudien 24.11.13

AUF DEM TABLET SERVIERT - APPS FÜR DIE DIGITALE BILDUNG. Grundannahmen. Begleitstudien 24.11.13 Die folgenden Folien stehen aktuell als PDF unter zum Download AUF DEM TABLET SERVIERT - APPS FÜR DIE DIGITALE BILDUNG Stefan Aufenanger Universität Mainz Grundannahmen Bildung als Prozess der Transformation

Mehr

als Spezialist, Einsteiger oder Auszubildender. Mit zertifizierten Trainern und qualifizierten Seminarleitern bieten wir Ihnen eine

als Spezialist, Einsteiger oder Auszubildender. Mit zertifizierten Trainern und qualifizierten Seminarleitern bieten wir Ihnen eine Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten Mit unserer Unterstützung Unsere Philosophie Die URANO Akademie ist ein Trainings- und Stillen Sie Ihren Wissensdurst Weiterbildungszentrum für Ihr Unternehmen und Ihre

Mehr

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug?

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Daten- und Policy-Management Renato Zanetti CSI Consulting AG, Partner 12.09.2012 Agenda Einleitung, Trends Einsatzkonzepte Anforderungen Lösungsvorschläge

Mehr

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Windows Phone für Einsteiger INHALT 7 IHR WINDOWS PHONE 7 Aus grauer Vorzeit: Die Historie 8 Windows Phone und die Konkurrenz 11 Los geht s: Das Microsoft-Konto 15 Ein Gang um das

Mehr

Kommunale Medienentwicklungsplanung für Schulen und die Rolle der IT-Bereiche

Kommunale Medienentwicklungsplanung für Schulen und die Rolle der IT-Bereiche Kommunale Medienentwicklungsplanung für Schulen und die Rolle der IT-Bereiche 21. Sitzung des Arbeitskreises der EDV-Leiterinnen und -Leiter kreisangehöriger Städte, Gemeinden und Samtgemeinden. Leer,

Mehr

Systemanforderungen (Mai 2014)

Systemanforderungen (Mai 2014) Systemanforderungen (Mai 2014) Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Einzelplatzinstallation... 2 Peer-to-Peer Installation... 3 Client/Server Installation... 4 Terminal-,Citrix-Installation... 5 Virtualisierung...

Mehr

Media meet School Tablet-Modellprojekt. Projektinformation für Lehrkräfte, Auszubildende und Ausbildungsbetriebe

Media meet School Tablet-Modellprojekt. Projektinformation für Lehrkräfte, Auszubildende und Ausbildungsbetriebe Media meet School Tablet-Modellprojekt. Projektinformation für Lehrkräfte, Auszubildende und Ausbildungsbetriebe BERUFS- UND BERUFSFACHSCHULE STAUFFENBERG SCHULE FRANKFURT AM MAIN www.stauffenbergschule-frankfurt.de

Mehr

Learning by Doing - mit Blended Learning zum Experten für Blended Learning und Online Learning

Learning by Doing - mit Blended Learning zum Experten für Blended Learning und Online Learning Learning by Doing - mit Blended Learning zum Experten für Blended Learning und Online Learning Konrad Fassnacht FCT Akademie GmbH 1 Kursangebot der FCT Akademie und der CLC 2.0 Kurs Vom Trainer zum Live

Mehr

Informatikkonzept Schule Remetschwil

Informatikkonzept Schule Remetschwil 4 Computer mit Internetanschluss und 1 Drucker in jedem Schulzimmer Den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur Nutzung Neuer Medien bieten 1 Computer mit Internetanschluss und 1 Drucker in jedem

Mehr

Cloud Computing. Modul im Lehrgang Unternehmensführung für KMU. Daniel Zaugg dz@sdzimpulse.ch

Cloud Computing. Modul im Lehrgang Unternehmensführung für KMU. Daniel Zaugg dz@sdzimpulse.ch Cloud Computing Modul im Lehrgang Unternehmensführung für KMU Daniel Zaugg dz@sdzimpulse.ch Zielsetzungen Die Teilnehmenden verstehen die Bedeutung und die Funktionsweise von Cloud-Computing Die wichtigsten

Mehr

Schulvorstandsitzung 16.11.15 Elsa-Brändström-Schule

Schulvorstandsitzung 16.11.15 Elsa-Brändström-Schule Protokoll, Schulvorstandssitzung, Elsa-Brändström-Schule, 16.11.2015 Beginn: Ende: 17:00 Uhr 18:58 Uhr Anlagen 1) Einladung vom 02.11.2015 2) Geschäftsordnung des Schulvorstandes der Elsa-Brändström-Schule

Mehr

Enterprise Mobility neu definiert

Enterprise Mobility neu definiert Informationen für Vertragskunden Enterprise Mobility neu definiert www.microsoft.de Fünf wichtige Komponenten von Enterprise Mobility Sicherheit Schutz von Informationen und Dokumenten in hybriden Umgebungen

Mehr

BYOD Pilotprojekt: Start in die nächste Generation

BYOD Pilotprojekt: Start in die nächste Generation BYOD Pilotprojekt: Start in die nächste Generation BYOD in SCHULE Dietmar Kück www.schulbyod.de Übersicht Pilotprojekt Start in die nächste Generation der Freien und Hansestadt Hamburg Umsetzung an der

Mehr

Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer

Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer Gliederung Einleitung Verschiedene Betriebssysteme Was ist ein Framework? App-Entwicklung App-Arten Möglichkeiten und Einschränkungen der App-Entwicklung

Mehr

Unterricht mit neuen Medien

Unterricht mit neuen Medien Unterricht mit neuen Medien 1 Medienkompetenz Einführung in die Mediennutzung in JG 1/2 und 3/4 Minimalkonsens neue Medien Nutzung von Tablets und Whiteboards Medienkompetenz 2 Der Computer ist an der

Mehr

Bitte beachten Sie, dass Sie den Online Fragebogen in einem Arbeitsgang abarbeiten müssen.

Bitte beachten Sie, dass Sie den Online Fragebogen in einem Arbeitsgang abarbeiten müssen. 07.09.2012 Fragebogenmuster Bitte beachten Sie, dass Sie den Online Fragebogen in einem Arbeitsgang abarbeiten müssen. I. Angaben zur Schule I.1 Schul-ID II. IT-Ausstattung zur Nutzung im Unterricht II.1

Mehr

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme)

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) ab sofort bieten wir Ihnen bei nachstehenden Vorträgen und Kursen im Zeitraum Juni Juli 2016 noch freie Plätze an: 1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) in der Konrad-Groß-Stube, Spitalgasse 22, Information

Mehr

Fachartikel. amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement

Fachartikel. amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement Fachartikel amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement von Michael Drews, Geschäftsführer der amando software GmbH Laut aktueller Umfragen ist die Internet-Nutzung auf

Mehr

Blended Learning. Good Practice am Beispiel der MasterOnline-Studiengänge der Uni Freiburg

Blended Learning. Good Practice am Beispiel der MasterOnline-Studiengänge der Uni Freiburg Blended Learning Good Practice am Beispiel der MasterOnline-Studiengänge der Uni Freiburg Relevanz von Blended Learning - Konzentration von Kompetenzen Didaktische Betreuung der Offenen Hochschule in der

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Technische Informationen. Fabasoft Cloud

Technische Informationen. Fabasoft Cloud Technische Informationen Fabasoft Cloud Copyright Fabasoft Cloud GmbH, A-4020 Linz, 2015. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Hard- und Softwarenamen sind Handelsnamen und/oder Marken der jeweiligen

Mehr

TABLETS UND APPS IN SCHULE UND UNTERRICHT

TABLETS UND APPS IN SCHULE UND UNTERRICHT TABLETS UND APPS IN SCHULE UND UNTERRICHT PROF. DR. STEFAN AUFENANGER DR. JASMIN BASTIAN -TIM RIPLINGER, UNIVERSITÄT MAINZ GEW Konferenz 2014 Workshop 2: Lernen mobil No child left untableted Verbreitung

Mehr

Schwerpunktinformation CAD-Unterricht, PC, Notebook... an der Camillo Sitte Lehranstalt

Schwerpunktinformation CAD-Unterricht, PC, Notebook... an der Camillo Sitte Lehranstalt Schwerpunktinformation CAD-Unterricht, PC, Notebook... an der Camillo Sitte Lehranstalt OStR. Prof. Dipl.-Ing. Edmund Bauer CAD-Kustode der Camillo Sitte Lehranstalt Der gesamte Vortrag steht ab sofort

Mehr

Alles zum Thema ipad im Unterricht auf der didacta 2014 bei folgenden Partnern:

Alles zum Thema ipad im Unterricht auf der didacta 2014 bei folgenden Partnern: Alles zum Thema ipad im Unterricht auf der didacta 2014 bei folgenden Partnern: powered by powered by Madsack Madsack Media Media Store Store Dienstag, 25.3. Dienstag, 25.3. zum Unterrichten mit ipads

Mehr

Das Projekt wird durchgeführt von den Bezirksregierungen in Nordrhein- Westfalen in ihrer Funktion als Fachstelle für die öffentlichen Bibliotheken

Das Projekt wird durchgeführt von den Bezirksregierungen in Nordrhein- Westfalen in ihrer Funktion als Fachstelle für die öffentlichen Bibliotheken 1 Das Projekt wird durchgeführt von den Bezirksregierungen in Nordrhein- Westfalen in ihrer Funktion als Fachstelle für die öffentlichen Bibliotheken welche die öffentlichen Bibliotheken im Bundesland

Mehr

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen]

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen] Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office [Datum einfügen] Ingeringweg 49 8720 Knittelfeld, Telefon: 03512/20900 Fax: 03512/20900-15 E- Mail: jebner@icte.biz Web:

Mehr

Kurs- & Serviceangebote

Kurs- & Serviceangebote Inhalt Das Angebot für Computerkurse... 2 Das Angebot für Smartphone- & Handykurse... 6 Der Bewerbungsservice... 8 Mail info@bit50plus.de Ust-IdNr. DE 286323399 Seite 1 Das Angebot für Computerkurse Fast

Mehr

Arbeiten mit dem Windows-Tablet intuitiv vielseitig innovativ

Arbeiten mit dem Windows-Tablet intuitiv vielseitig innovativ Arbeiten mit dem Windows-Tablet intuitiv vielseitig innovativ Tablets sind per se geeignet, Sie in Ihrem Arbeitsumfeld bestmöglich zu unterstützen. Mit ihrer Hilfe optimieren Sie die Nutzung moderner Technologien.

Mehr

Blended Learning Konzept

Blended Learning Konzept Blended Learning Konzept Kursziel: Die Lernenden sollen Handlungskompetenzen im Umgang mit Neuen Medien erlangen und diese in verschiedene Lehr- und Lernmethoden integrieren. Diese Methoden sollen online

Mehr

tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1

tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1 tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1 Mobile Dokumentation auf Tablet-PC s Seite 1 Georg Eck Geschäftsführer, Adobe Certified Expert, WebWorks University Coach Adobe WebWorks SAP Visual Enterprise Author

Mehr

Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung mit dem WLAN-Netzwerk der PHLU auf Smartphones. hotline.hslu.ch Andere

Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung mit dem WLAN-Netzwerk der PHLU auf Smartphones. hotline.hslu.ch Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 11, F +41 41 228 21 55 www.hslu.ch Luzern, 17. Juli 2013 Seite 1/12 Kurzbeschrieb: Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung

Mehr

elkfnwenjn IPADS IN DER SCHULE VPP VOLUME PURCHASE PROGRAM REFERAT 4.07 JULIKA KLINK, MANUEL HORTIAN (STAND: NOVEMBER 2015)

elkfnwenjn IPADS IN DER SCHULE VPP VOLUME PURCHASE PROGRAM REFERAT 4.07 JULIKA KLINK, MANUEL HORTIAN (STAND: NOVEMBER 2015) elkfnwenjn IPADS IN DER SCHULE VPP VOLUME PURCHASE PROGRAM REFERAT 4.07 JULIKA KLINK, MANUEL HORTIAN (STAND: NOVEMBER 2015) Inhalt 1 VPP VOLUME PURCHASE PROGRAM / VOLUMEN- LIZENZPROGRAMM... 3 1.1 WAS BIETET

Mehr

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen GESCHÄFTSPROZESSE Ihr Weg zum digitalen Unternehmen INNEO-Lösungen auf Basis von Microsoft SharePoint machen s möglich! GESCHÄFTSPROZESSE Digitalisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit INNEO INNEO ist Ihr

Mehr

12. Hamburger Elterntag 2015 Ihre Notizen.

12. Hamburger Elterntag 2015 Ihre Notizen. Grafik: Michael Vallendor, BSB HH Digitale Agenda: Das Hamburger Pilotprojekt Start in die nächste Generation in der Praxis BYOD in SCHULE Dietmar Kück www.schulbyod.de Übersicht Pilotprojekt Start in

Mehr

Unterrichtsversuch Lernen mit Tablets am Nordpfalzgymnasium Kirchheimbolanden (24. - 28. Juni 2013) ein kleines Resümee

Unterrichtsversuch Lernen mit Tablets am Nordpfalzgymnasium Kirchheimbolanden (24. - 28. Juni 2013) ein kleines Resümee N O R D P F A L Z G Y M N A S I U M Staatliches Gymnasium in Trägerschaft des Donnersbergkreises Dr.-Heinrich-von-Brunck-Straße 47a 67292 Kirchheimbolanden Tel : 06352-7055-0 Fax: 06352-7055-11 Unterrichtsversuch

Mehr

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Folgende Gerätearten findet man auf dem Markt PC s und Laptops Tablets Phablets Smartphones Handy s E-Book Leser Andere Geräte wie Uhren (Iwatch), Brillen (Google

Mehr

Digitale Schule vernetztes Lernen

Digitale Schule vernetztes Lernen Digitale Schule vernetztes Lernen Achim Berg, BITKOM-Vizepräsident Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Berlin/Karlsruhe, 9. Dezember 2014 Jeder fünfte Schüler hält die

Mehr

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC -

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - 2014 WMIT.DE Wolfgang Meyer Mobile Geräte Laptop / Notebook (teils mit Touchscreen) 18.04.2014 2 Tablet (- PC) Smartphone Mobile Information

Mehr

ICT-Verantwortliche an den deutschsprachigen Volksschulen und Kindergärten im Kanton Bern. - Bemerkungen und Erläuterungen zum Pflichtenheft

ICT-Verantwortliche an den deutschsprachigen Volksschulen und Kindergärten im Kanton Bern. - Bemerkungen und Erläuterungen zum Pflichtenheft Erziehungsdirektion des Kantons Bern Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung Direction de l'instruction publique du canton de Berne Office de l'enseignement préscolaire et obligatoire, du conseil

Mehr

Windows 8 die Tablet-Plattform fü r Unternehmen

Windows 8 die Tablet-Plattform fü r Unternehmen Windows 8 die Tablet-Plattform fü r Unternehmen Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Anforderungen des Fachbereiches... 3 Geschwindigkeit... 3 Einfache Bedienung... 3 Displaygröße... 3 Gesamtgröße und Gewicht...

Mehr

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?!

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! Oliver Steinhauer Sascha Köhler.mobile PROFI Mobile Business Agenda MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! HERAUSFORDERUNG Prozesse und Anwendungen A B

Mehr

ipads für die Elly-Heuss- Schule Wiesbaden! Projektinformation für Lehrer, Eltern und Schüler.

ipads für die Elly-Heuss- Schule Wiesbaden! Projektinformation für Lehrer, Eltern und Schüler. ipads für die Elly-Heuss- Schule Wiesbaden Projektinformation für Lehrer, Eltern und Schüler. Verfolgen Sie das Projekt in unserem Blog unter: http://pads.wiesan.de/ 2 Grußwort Tablet-Projekt Wiesbaden

Mehr

BYOD in SCHULE Dietmar Kück

BYOD in SCHULE Dietmar Kück BYOD in SCHULE Dietmar Kück Bring Your Own Device (BYOD) im System Schule: Mit Schülergeräten & Lernplattform den Unterricht verbessern www.schulbyod.de Übersicht Pilotprojekt Start in die nächste Generation

Mehr

stuck. ...when Nachhaltig Produktiv Schont Ihren Helpdesk Return on Investment Sie brauchen Hilfe?

stuck. ...when Nachhaltig Produktiv Schont Ihren Helpdesk Return on Investment Sie brauchen Hilfe? Enter... ...when stuck. Nachhaltig Produktiv Schont Ihren Helpdesk Return on Investment Sie brauchen Hilfe? Wenn das Seminar vorbei ist, fängt die wirkliche Herausforderung für viele Trainingsteilnehmer

Mehr

Mit dem Tablet in die digitale Zukunft

Mit dem Tablet in die digitale Zukunft Mit dem Tablet in die digitale Zukunft Ein Praxisleitfaden Wer heute zur Schule geht und später einmal in den Beruf eintritt, wird eine neue Ära des multimedialen Arbeitens erleben. Eine der Herausforderungen

Mehr

Herzlich willkommen. Mobile Devices in der öffentlichen Verwaltung sicher managen baramundi software AG

Herzlich willkommen. Mobile Devices in der öffentlichen Verwaltung sicher managen baramundi software AG Herzlich willkommen Mobile Devices in der öffentlichen Verwaltung sicher managen baramundi software AG Tobias Frank (Geschäftsleitung) Beim Glaspalast 1 Fon: + 49 (821) 5 67 08-12 86153 Augsburg E-Mail:

Mehr

Jahrestagung der Nationalen Agentur beim BIBB zum Programm für lebenslanges Lernen 04./05.10.2012 Bonn-Bad Godesberg

Jahrestagung der Nationalen Agentur beim BIBB zum Programm für lebenslanges Lernen 04./05.10.2012 Bonn-Bad Godesberg Jahrestagung der Nationalen Agentur beim BIBB zum Programm für lebenslanges Lernen 04./05.10.2012 Bonn-Bad Godesberg Inhalt 1. Vorstellung des cet-projekts (certified european e-tutor) 2. Inhaltliche Schwerpunkte

Mehr

PocketPC die führende Android und Windows PhonePlattform

PocketPC die führende Android und Windows PhonePlattform Mediadaten 2012 PocketPC die führende Android und Windows PhonePlattform PocketPC liefert täglich News rund um mobile Themen, Events und Testberichte über Hard- und Software und ist die führende Windows

Mehr

INNEO Prios Foundation

INNEO Prios Foundation PROJEKTMANAGEMENT INNEO Prios Foundation Intuitives Projektmanagement mit Microsoft SharePoint Mehr Projekt. Weniger Management. Sie möchten Ihre Projekte noch professioneller managen und dadurch lässig

Mehr

Medienkonzept. der. Landskronschule Oppenheim. Schule mit den Förderschwerpunkten. Lernen und Ganzheitliche Entwicklung Oppenheim

Medienkonzept. der. Landskronschule Oppenheim. Schule mit den Förderschwerpunkten. Lernen und Ganzheitliche Entwicklung Oppenheim Medienkonzept der Landskronschule Oppenheim Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Ganzheitliche Oppenheim Am Stadtbad 24 55276 Oppenheim E-Mail: landskronschule@web.de Grundgedanke Unter Medienkompetenz

Mehr

Web 2.0 als Inhalt und Methode in Fortbildungsangeboten zur E-Kompetenzentwicklung. Brigitte Grote, Stefan Cordes Freie Universität Berlin

Web 2.0 als Inhalt und Methode in Fortbildungsangeboten zur E-Kompetenzentwicklung. Brigitte Grote, Stefan Cordes Freie Universität Berlin Web 2.0 als Inhalt und Methode in Fortbildungsangeboten zur E-Kompetenzentwicklung Brigitte Grote, Stefan Cordes Freie Universität Berlin Gliederung - Motivation - Web 2.0 als Inhalt und Methode - Beispiele

Mehr

CAD-/IT-Dienstleistungen

CAD-/IT-Dienstleistungen CAD-/IT-Computerschule Staatsstrasse 1 9464 Rüthi SG 071 760 06 78 http://cad-school.ch info@cad-school.ch CAD-/IT-Dienstleistungen Praxisbezogene CAD-Ausbildungen SIZ-Zertifikate CAD-/IT-Coaching CAD-/IT-Dienstleistungen

Mehr

IT-Lösungen für Bildungseinrichtungen.

IT-Lösungen für Bildungseinrichtungen. Winter 2015 Frühjahr 2016 9 IT-Lösungen für Bildungseinrichtungen. 11 7 Interaktiv arbeiten Interaktive Beamer mit Fingertouch-Bedienung Geräte mobil & sicher Lösungen zum Laden, Sichern, Transportieren

Mehr

www.com-stuttgart.de IT-Trainings Offene Trainings/ Firmentrainings / Coachings

www.com-stuttgart.de IT-Trainings Offene Trainings/ Firmentrainings / Coachings www.com-stuttgart.de Offene Trainings/ Firmentrainings / Coachings Inhalt. Willkommen 03 After-Work-Trainings 04 Anwender-Trainings 06 Trainings für IT-Professionals 08 Firmen-Trainings 10.. Kontakt. ComCenter

Mehr

Medienkonzept der Beruflichen Schulen Gelnhausen 2012

Medienkonzept der Beruflichen Schulen Gelnhausen 2012 Medienkonzept der Beruflichen Schulen Gelnhausen 2012 Unterricht EDV-Unterricht Werkstattunterricht Befragung der verschiedenen Fachgruppen mittels Fragebögen Auswertung der Fragebögen und Identifikation

Mehr

App-Entwicklung mit Titanium

App-Entwicklung mit Titanium Masterstudienarbeit Betreuung Prof. Dr. M. von Schwerin 1 Gliederung 1.Motivation 2.Aufgabenstellung 3.Projektbeschreibung 4.Projektstatusbericht 5.Fazit und Ausblick 2 1.Motivation Verbreitung von Smartphones

Mehr

PROGRAMMBESCHREIBUNG. Studientage Deutsch 19. März 21. März 2015

PROGRAMMBESCHREIBUNG. Studientage Deutsch 19. März 21. März 2015 PROGRAMMBESCHREIBUNG Studientage Deutsch 19. März 21. März 2015 NEUE MEDIEN UND SPRACHENLERNEN: MEDIALE LERNWERKZEUGE IM ZEITGEMÄSSEN FREMDSPRACHENUNTERRICHT Wie viel Internet und Digitalisierung braucht

Mehr

Bildung und Technologie. Wie Sie nachhaltig und klug in neue Unterrichtstechnologien investieren

Bildung und Technologie. Wie Sie nachhaltig und klug in neue Unterrichtstechnologien investieren Bildung und Technologie Wie Sie nachhaltig und klug in neue Unterrichtstechnologien investieren Zeitgemäßes Lernen mit digitalen Medien Inhalt Einleitung... 4 Systemverwaltung und Wartung... 6 Hardware...

Mehr

Projekt Medienintegration mira@school

Projekt Medienintegration mira@school November 2007 Projekt Medienintegration mira@school - Endbericht zur Medienintegration in Schulen des Schulamtsbezirks Gießen/Vogelsberg aus Sicht von Schulleitungen und Lehrkräften - - Zusammenfassung

Mehr

Sprachen für Ihr Unternehmen IKS. Institut für Kommunikation und Sprachen

Sprachen für Ihr Unternehmen IKS. Institut für Kommunikation und Sprachen Sprachen für Ihr Unternehmen Sprachen für Ihr Unternehmen Das ist seit mehr als zehn Jahren kompetenter Schulungspartner für kleine, mittelständische und große Unternehmen in verschiedensten Branchen,

Mehr

Bachelorarbeit. Preisvergleichdienste auf Smartphones: Vergleich deutscher Anbieter und technische Trends. Vorgelegt von.

Bachelorarbeit. Preisvergleichdienste auf Smartphones: Vergleich deutscher Anbieter und technische Trends. Vorgelegt von. Leibniz Universität Hannover Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik Leiter: Prof. Dr. Breitner Bachelorarbeit Zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.)

Mehr

Cross-Platform Mobile Development mit Xamarin Mark Allibone, @mallibone

Cross-Platform Mobile Development mit Xamarin Mark Allibone, @mallibone 1 Cross-Platform Mobile Development mit Xamarin Mark Allibone, @mallibone Partner: 2 Vorstellung Referent Mark Allibone Noser Engineering AG Passionierter Mobile Entwickler: Xamarin Certified Mobile Developer

Mehr

WEISSBUCH 2012. Robert Weiss. Freitag, 27. April 12

WEISSBUCH 2012. Robert Weiss. Freitag, 27. April 12 Robert Weiss Gesamtinstallationen Gesamtinstallationen Schweiz Total der PC-Installationen: 8'130'000 PC / 1'000 Erwerbstätige: 650 PC / 1'000 Erwerbstätige: 1'373 PC / 1000 Haushaltungen 1'329 Die PC-Marktentwicklung

Mehr

Skillpath - Ein E-Learning- Framework für höchste Ansprüche.

Skillpath - Ein E-Learning- Framework für höchste Ansprüche. Skillpath - Ein E-Learning- Framework für höchste Ansprüche. Eine integrierte Lernumgebung, fast so erfolgreich wie ein Seminarraum. Mit Skillpath geben wir Ihnen eine integrierte Lernumgebung, mit der

Mehr

Der neue Digitale Arbeitsplatz Von Desktopvirtualisierung bis Mobile Device Management

Der neue Digitale Arbeitsplatz Von Desktopvirtualisierung bis Mobile Device Management Der neue Digitale Arbeitsplatz Von Desktopvirtualisierung bis Mobile Device Management Rüdiger Melzer Sr. Systems Engineer 10. Mai 2016, Fujitsu World Tour Business Mobility individuell, flexibel, wahlfrei

Mehr