Landeshauptstadt Potsdam. Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren in der. Landeshauptstadt Potsdam

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Landeshauptstadt Potsdam. Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren in der. Landeshauptstadt Potsdam"

Transkript

1 Landeshauptstadt Potsdam Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren in der Landeshauptstadt Potsdam 2. Halbjahr 2014

2 Liebe Potsdamerinnen und Potsdamer, das 1. Halbjahr 2014 ist wie im Fluge vergangen und das 2. Halbjahr steht in den Startlöchern. Auch in diesem Halbjahr wird Ihnen in der Landeshauptstadt Potsdam eine Vielzahl an interessanten und preiswerten Veranstaltungen angeboten. Diese finden Sie in dieser Informationsbroschüre Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren zusammengefasst. Diese Angebote sollen mit dazu beitragen, Anregungen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu geben sowie Geselligkeit und Geborgenheit in der Gemeinschaft zu vermitteln und zu erleben. Diese Fülle an Freizeitangeboten ist in enger Zusammenarbeit mit den Ihnen bekannten Vereinen und Verbänden unserer Stadt entstanden. Allen meinen herzlichen Dank! Gerne möchte ich Sie auf die neue Rubrik Neues in der Stadt aufmerksam machen. Hier werden Sie regelmäßig auf wichtige und interessante Informationen für Seniorinnen und Senioren in unserer Stadt hingewiesen. Sie können auch gerne selber Vorschläge für diese Seiten einreichen. Ich wünsche Ihnen auch für das 2. Halbjahr 2014 alles erdenklich Gute und viel Kraft. Mit freundlichen Grüßen Jann Jakobs Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam 3

3 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Inhaltsverzeichnis... 4 Neues in der Stadt... 5 Freizeit und Begegnungshäuser in alphabetischer Reihenfolge... 8 Veranstaltungen sortiert nach Datum Seniorenvertretung Ansprechpartner FB Gesundheitssoziale Dienste Ehrungen Veranstaltungsunterstützung

4 Neues in der Stadt Der Pflegestützpunkt der Landeshauptstadt Potsdam Am feiern wir unser fünfjähriges Jubiläum vom Pflegestützpunkt der Landeshauptstadt Potsdam. Der Pflegestützpunkt ist eine neutrale Beratungsstelle für Menschen, die Informationen aus einer Hand rund um das komplexe Thema Pflege benötigen. Wir beraten umfassend, unabhängig und wettbewerbsneutral zu Angeboten in Ihrer Nähe aus den Bereichen Prävention, Gesundheitsförderung, Rehabilitation, Selbsthilfe und sonstigen medizinischen und pflegerischen Maßnahmen. Die Beratung ist kostenlos und erfolgt im Pflegestützpunkt oder bei Bedarf auch als Hausbesuch. Zu den Aufgaben des Pflegestützpunktes zählen u. a. die Ermittlung des individuellen Hilfebedarfs jedes einzelnen Ratsuchenden. Wir geben Auskunft über wohnortnahe, aktuelle Versorgungsangebote und die ergänzenden Hilfen, wie zum Beispiel Essen auf Rädern oder Haushaltshilfen. U. a. verfügen wir über eine Hilfsmittelausstellung im Pflegestützpunkt. Wir helfen bei der Antragstellung u. a. beim Sozialamt, dem Landesamt für Soziales und Versorgung und halten die gängigsten Anträge bereit. Wir beraten zu möglichen Wohnformen im Alter und über Maßnahmen zu barrierefreier Wohnraumanpassung. Wir informieren über geeignete bundes- und landesrechtliche Sozialleistungen. Wir koordinieren alle für die Versorgung und Betreuung wesentlichen pflegerischen bzw. sozialen Unterstützungsangebote und helfen bei der Kontaktaufnahme und Klärung von Kostenübernahmen. Wir geben nützliche Tipps zur Vorbereitung auf den Besuchstermin des Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MdK). 5

5 Wir helfen bei Widersprüchen wenn z. B. die Pflegestufe abgelehnt wurde. Wir beraten zum Schwerbehindertenrecht und helfen bei der Beantragung zur Durchführung des Feststellungsverfahrens beim Landesamt für Soziales und Versorgung Wir beraten zu den Kosten, z. B. im Pflegeheim. Jedoch erteilen wir keine Rechtsberatung. Pflegestützpunkt der Landeshauptstadt Potsdam Jägerallee 2-4 Haus Potsdam Manuela Brockmeier Pflegeberaterin Tel: Änne-Katrin Borns Sozialberaterin Tel: Fax: Web: Sprechzeiten: Montag 10 bis 12 Uhr Dienstag 13 bis 18 Uhr Mittwoch 9 bis 12 Uhr Donnerstag 14 bis 18 Uhr Freitag 9 bis 12 Uhr sowie nach Vereinbarung 6

6 Potsdam startet neues Projekt speziell für Generation 55plus Kostenlose Veranstaltung für ältere Sozialleistungsempfänger soll Teilhabe ermöglichen Die Landeshauptstadt Potsdam startet ein neues Projekt speziell zur Teilhabe von Menschen im Alter 55plus. Vier Mal im Jahr werden Veranstaltungen durchgeführt, die für ältere Sozialleistungsempfänger angeboten werden und deren Teilnahme kostenlos ist. Wir wollen diesen Menschen eine Möglichkeit der Teilhabe geben und damit einen Beitrag gegen die Vereinsamung im Alter leisten, sagte die Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung Elona Müller-Preinesberger. Die erste Veranstaltung fand am Montag, dem 7. April, um 15 Uhr mit einem Kinobesuch sowie anschließendem Kaffee und Kuchen in der UCI Kinowelt statt. Gezeigt wurde eine Komödie aus Deutschland mit dem Titel Da geht noch was mit Henry Hübchen und Florian David Fitz. Weitere Termine waren die Saisoneröffnung des Fanfarenzuges Potsdam am 1. Mai im Luftschiffhafen. Folgen wird eine Stadtrundfahrt durch das neue Potsdam mit fachkundiger Begleitung im September sowie der Besuch eines Weihnachtskonzertes im letzten Quartal. Alle Veranstaltungen werden in Kooperation zwischen dem Bereich Gesundheitssoziale Dienste der Landeshauptstadt und dem Seniorenbeirat geplant und durchgeführt. Ältere Menschen, die Interesse an diesen Veranstaltungen haben, können sich bei der Telefonnummer oder auf dem Campus der Stadtverwaltung Potsdam, Haus 2 Zimmer 157, anmelden. Um in den Genuss einer Karte zu kommen, bedarf es lediglich eines formlosen Antrages unter Vorlage eines der folgenden Nachweise: Ein Grundsicherungsbescheid oder ein Wohngeldbescheid oder die Befreiung von der GEZ oder das Mobiliätsticket. 7

7 Freizeit- und Begegnungsstätten Freizeit- und Begegnungsstätten in Potsdam mit ihren kontinuierlichen Angeboten (in alphabetischer Reihenfolge) Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und den Öffnungszeiten erhalten Sie direkt in den Einrichtungen. ADTV Tanzschule Balance Am Moosfenn 1 (Waldstadt-Center, mittlerer Treppenaufgang) Potsdam Ansprechpartner: Herr Freydank Tel: Web: Club Agilando 50+ Jeden Dienstag 15 bis 16 Uhr Alfred und Toni Dahlweid Stiftung Edisonallee Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Püschel Tel: Web: (Fast) jeden Montag und Dienstag bis 16 Uhr Filmvorführungen, Dia-Vorträge, Reiseberichte, Live-Konzerte, musikalischliterarische Veranstaltungen, Rätselnachmittage, Vorträge, Gesprächsrunden zu aktuellen, rechtlichen und vielfältigen interessanten Themen u. v. m. Genauen Termin, Uhrzeit, Thema und evtl. Unkostenbeitrag: siehe gesonderten Veranstaltungsplan der Dahlweid Stiftung Anfragen unter Tel: oder , Anmeldung meist nicht erforderlich Klassisches Yoga Jeden Dienstag 9 bis Uhr Teilnehmergebühr: 20 Euro monatlich Anmeldung: Singekreis mit Akkordeonbegleitung mit Herrn Manfred Bischoff Jeden Donnerstag 14 bis Uhr Teilnehmergebühr: 1,50 Euro pro Teilnahme 8

8 AWO Bürgerhaus Bornim Potsdamer Straße Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Angerstein Tel: Fax: Web: Seniorengymnastik Jeden Montag 9.45 bis Uhr Seniorentanz Jeden Mittwoch 14 bis Uhr Skatnachmittag Jeden 1. und 2. Montag 13 bis 17 Uhr Spielenachmittag Jeden 2. und 4. Mittwoch 14 bis 17 Uhr Wanderungen, Vorträge, Lesungen und Feste - Termine erfahren Sie aus der Tageszeitung, dem Monatsprogramm der Einrichtung und auf der Internetseite AWO Seniorenfreizeitstätte im Käthe-Kollwitz-Haus Zum Kahleberg 23 A Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Wenzlaff Tel: Web: NEU: Englisch für Anfänger Jeden Montag Uhr Englisch Gruppe I Jeden Mittwoch 9.30 Uhr Englisch Gruppe II Jeden Mittwoch Uhr Seniorengymnastik Gruppe I Jeden Montag und Donnerstag 9 Uhr Seniorengymnastik Gruppe II Jeden Montag und Donnerstag Uhr Seniorengymnastik Jeden Mittwoch 10 Uhr Jeden Freitag 9.30 Uhr Gedächtnistraining Jeden Dienstag 10 Uhr Kreatives Gestalten Jeden Montag 14 Uhr 9

9 Malzirkel Jeden Montag 10 Uhr Spielenachmittag Jeden Dienstag 13 Uhr Skat Jeden Dienstag Uhr Singestunde Jeden Donnerstag Uhr Selbsthilfegruppe - Alkohol & MPU - Jeden Donnerstag bis Uhr AWO-Begegnungsstätte Hans-Marchwitza-Ring Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Döring Tel: Fax: Web: Gymnastik Jeden Montag und Freitag 10 Uhr Seniorentanz Jeden Dienstag 9.30 Uhr Chorprobe Jeden Mittwoch 9.15 Uhr Frühstück Jeden 1. Donnerstag im Monat 9 bis Uhr Teilnehmergebühr: 4 Euro Spielenachmittag Jeden Montag und Donnerstag ab Uhr Handarbeitsstunde Mittwochnachmittag Nähkurs Jeden 2. und 4. Mittwoch Sitztanz Jeden Freitag 9 bis 10 Uhr Laptopkurs Jeden Freitag ab 9 Uhr Skat Jeden 1. und 3. Mittwoch 13 Uhr 10

10 AWO Kulturhaus Babelsberg Karl-Liebknecht-Straße Potsdam Ansprechpartner: Frau Pacht Herr Böhm Tel: Fax: Web: Biosphäre Potsdam Georg-Hermann-Straße Potsdam Tel: Web: Seniorentag Jeden Montag Für alle Besucher ab 60 Jahren sind ganztägig eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen im Eintrittspreis enthalten. Aquarsphäre II + III Das neue Unterwassererlebnis bis 31. Dezember 2014 Die Ozeane sind bis heute rätselhaft und geheimnisvoll. Ewigblaue Weite, stille Tiefe der Meeresgräben - was sich tatsächlich in den Weltmeeren verbirgt, bleibt zu großen Teilen der menschlichen Fantasie überlassen. Mit drei Sonderausstellungen im Jahr 2014 nähern wir uns den Ozeanen und tauchen allmählich tiefer und tiefer ein. Mit drei Sonderausstellungen im Jahr 2014 nähern wir uns den Ozeanen und tauchen allmählich tiefer und tiefer ein. Im 2. Halbjahr begeben wir uns in die Tiefen der Ozeane. Wir erkunden bunte Korallenriffe und die mystische Tiefsee. Der dritte Teil unserer Erlebnisausstellung Aquasphäre eröffnet im September. Erfahren Sie viel Wissenswertes und Interessantes über die Bedrohung und den Schutz den Lebensraumes Ozean. Bürgerhaus am Schlaatz ggmbh Schilfhof Potsdam Ansprechpartner: Herr Heise Tel: Web: Beckenbodengymnastik und -training Jeden Dienstag bis Uhr Anmeldung erbeten 11

11 Wirbelsäulengymnastik für Senioren Jeden Dienstag 9.45 Uhr (monatlich) Jeden Donnerstag 8.45 Uhr (Kursbetrieb) Anmeldungen erbeten Seniorensport Jeden Dienstag 9 bis 10 Uhr Jeden Donnerstag 10 bis 11 Uhr Jeden Freitag 10 bis 11 Uhr Anmeldungen erbeten Wassergymnastik für Senioren Im Werner-Alfred-Bad in der Hegelallee Potsdam Weitere Sportangebote im Bürgerhaus am Schlaatz sind im Jahresprogramm des Sport- und Gesundheitszentrums Schilfhof Potsdam Tel: , enthalten. Im Bürgerhaus am Schlaatz kann auch die Sauna täglich genutzt werden. Über die Öffnungszeiten und Gebühren gibt es Informationen unter der Telefonnummer Herbstzeitlos-Seniorenmodelprojekt Jeden 1. Dienstag 18 bis Uhr Anmeldung erbeten Seniorentanz Jeden Mittwoch bis Uhr Seniorentheater Theaterschatulle Jeden Montag 10 bis 12 Uhr Seniorenmalzirkel Jeden 1. und 3. Montag 14 bis Uhr Malen am Dienstag Jeden Dienstag 10 bis 12 Uhr Orientalischer Tanz Jeden Montag, Dienstag, Mittwoch Anmeldung erbeten Schlaatzer Gemeindenachmittag der evangelischen Sternkirchengemeinde Jeden 3. Mittwoch bis 16 Uhr Englisch Gesprächsrunde Jeden Montag 10 bis 11 Uhr

12 Kiezgottesdienst Jeden 3. Freitag 18 bis 20 Uhr Ausstellung des Fotoclubs Potsdam Jeden 3. Sonntag 15 Uhr Potsdamer Foto-Sonntag mit Vernissage mit wechselnden Ausstellungen zu verschiedenen Themen Vortragsreihe Stadtgeschichte für Jedermann Termine und Themen sind zu erfragen unter Tel: Frauen-, Jubiläums- und andere Feiern Termine nach Vereinbarung Weitere aktuelle Angebote des Bürgerhauses am Schlaatz, bei denen natürlich auch immer Senioren herzlich eingeladen sind, können dem Monatsplan des Bürgerhauses, der Stadtteilzeitung TauZone, dem halbjährlichen Angebotsflyern und der Tagespresse entnommen werden. Bürgerhaus STERN*ZEICHEN Galileistraße Potsdam Ansprechpartnerinnen: Frau Barsuhn Frau Rutkowski Tel: Fax: Web: Die Montagsmaler Jeden Montag 9.30 bis Uhr Internetkurs I Jeden Montag 13 bis 15 Uhr Kreatives Handarbeiten Jeden Montag bis 15 Uhr Sportgruppe Jeden Montag bis Uhr Oder bis Uhr Oder 19 bis 20 Uhr Rueda de Casino (lateinamerikanischer Gruppentanz) Jeden Montag bis Uhr Zumba Jeden Dienstag 9.30 bis Uhr Computerkurs für Senioren Jeden Dienstag bis 12 Uhr Rueda de Casino (lateinamerikanischer Gruppentanz) Jeden Dienstag bis Uhr 13

13 Seniorensport 55+ Jeden Mittwoch bis Uhr Tanztee für Senioren Jeden Mittwoch 14 bis 18 Uhr Rechts- und Schuldnerberatung Jeden Mittwoch 10 bis 12 Uhr Bauchtanz Jeden Mittwoch 18 bis 19 Uhr Computerclub für Jedermann Jeden Donnerstag 10 bis 12 Uhr Yoga Jeden Donnerstag 17 bis Uhr Osteoporose - Gruppe Jeden Freitag 9.30 bis Uhr Internetkurs II Jeden Freitag 10 bis 12 Uhr PC Kurs Jeden Freitag 13 bis 15 Uhr Zumba Jeden Freitag bis 18 Uhr Oder 19 bis 20 Uhr Kleinkunst & Kabarett Letzter Freitag im Monat 19 bis Uhr Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg Auskunfts- und Beratungsstelle Friedrich-Ebert-Straße Potsdam Tel: Fax: Web: Auskunft und Beratung zu allen Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung, Aufnahme von Versicherungs- und Rentenanträgen. Informationen rund um die Altersvorsorge. 14 Vorträge und Seminare zu Themen der gesetzlichen Rentenversicherung in den Auskunfts- und Beratungsstellen. Für Betriebe: Den demografischen Wandel betrieblich gestalten (GeniAL). Die Vorträge und Seminare können auch in Ihren Räumlichkeiten angeboten werden.

14 Förderverein Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e. V. Kontaktstelle Potsdam Karl-Liebknecht-Straße 111A Potsdam Ansprechpartner: Herr Späthe Tel/Fax: Web: Englisch A 2, First Choice A 2 fast, sehr gute anwendungsbereite Grundkenntnisse jeden Montag, 9 bis Uhr Englisch A 1, First Choice A 1 fast, gute Vorkenntnisse jeden Dienstag 9 bis Uhr Englisch A 2, Land & Leute, sehr gute anwendungsbereite Grundkenntnisse jeden Mittwoch 9 bis Uhr Englisch A 1, für fortgeschrittene Anfänger jeden Donnerstag 9 bis Uhr Englisch A 1 Anfänger jeden Dienstag bis 20 Uhr Französisch A 1 für Anfänger jeden Dienstag bis 20 Uhr Italienisch A 1, Anfänger jeden Dienstag 13 bis Uhr Spanisch A 1, gute Vorkenntnisse jeden Freitag bis 15 Uhr Polnisch A 1, für fortgeschrittene Anfänger jeden Montag 14 bis Uhr PC Grundkurs, MS- Windows jeden Montag bis 20 Uhr PC Grundkurs, Einführung in das Internet jeden Mittwoch bis 20 Uhr PC Excel jeden Mittwoch bis 20 Uhr PCTextverarbeitung jeden Donnerstag bis 20 Uhr PC Grundkurs Digitale Fotografie/Bildbearbeitung jeden Donnerstag bis 20 Uhr Einführungskurs für Handynutzer jeden Donnerstag 10 bis Uhr Einführung in die Bedienung der Digitalkamera jeden Dienstag 10 bis Uhr 15

15 Einführungskurs BS Android, Smartphone und Tablets jeden Dienstag 10 bis Uhr Kochkurs-Lebensmittelkunde jeden 2. Monat dienstags 10 bis 14 Uhr Schreibwerkstatt Autobiografie jeden Mittwoch bis Uhr Kreatives Schreiben, Einführung in das Liter.Schreiben jeden Dienstag 15 bis Uhr Gitarre lernen-gemeinsam Singen jeden Freitag 16 bis Uhr Aquarellmalerei jeden Samstag 10 bis Uhr Qi Gong, Fortgeschrittene jeden Donnerstag 13 bis Uhr Qi Gong, Anfänger jeden Donnerstag 15 bis Uhr Präventionskurs Qi Gong jeden Donnerstag 15 bis Uhr Ganzheitliches Gedächtnistraining jeden Mittwoch 12 bis Uhr Hans Otto Theater Schiffbauergasse Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Schönfeld Tel: Märkische Leselust mit Hans-Jochen Röhrig Monatlich im Neuen Theater Sonntag um 11 Matinee zu den Premieren 2mal monatlich im Neuen Theater Die genauen Termine entnehmen Sie bitte den jeweiligen Monatsspielplänen des Hans Otto Theaters. Im Neuen Theater haben Sie die Möglichkeit zu allen Theatervorstellungen den Ton mittels einer sogenannten Schwerhörigenanlage individuell zu verstärken. Erfragen Sie diesen Dienst bitte beim Abenddienst 16 Das Hans Otto Theater bietet die gesamte Spielzeit über auch ein umfangreiches Programm für Seniorinnen und Senioren an.

16 Haus der Begegnung PSBZ ggmbh Zum Teufelssee Potsdam Ansprechpartnerinnen: Frau Tannert Frau Meinhold Tel: Fax: Hobbyküche Jeden 1. und 3. Dienstag 11 bis 13 Uhr Encaustik Gruppe 1 Jeden 1. und 3. Montag 10 bis 12 Uhr Encaustik Gruppe 2 Jeden 4. Montag 10 bis 12 Uhr Fotoclub Jeden 3. Montag 14 bis 16 Uhr Hockergymnastik Jeden Dienstag bis Uhr Qi Gong Jeden Dienstag 17 Uhr Balkongärtner Jeden 4. Dienstag 11 bis 13 Uhr Malgruppe Jeden Mittwoch 9.30 bis Uhr Sportgruppe Jeden Mittwoch 17 bis 18 Uhr Kampfkunst mit Handycap Jeden Mittwoch bis Uhr Literaturclub Jeden 2. und 4. Mittwoch 16 bis 18 Uhr Natürlich aus Holz Jeden letzten Donnerstag 10 bis 12 Uhr Frisörin vor Ort Jeden letzten Donnerstag 12 bis 16 Uhr Rückenschule Jeden Freitag 10 bis 11 Uhr 17

17 Jüdische Volkshochschule Potsdam Yorckstraße Potsdam Ansprechpartner: Herr A. Schimon Nebrat Tel: Fax: Hebräisch für Anfänger 1 mal wöchentlich; 3 Trimester im Jahr Gebührenpflichtig; gemäß Gebührenordnung der JVHS, veröffentlicht im Internet Hebräisch für Fortgeschrittene 1 mal wöchentlich; 3 Trimester im Jahr Gebührenpflichtig; gemäß Gebührenordnung der JVHS, veröffentlicht im Internet Russisch für Schüler und Erwachsene 1 mal wöchentlich; 3 Trimester im Jahr Gebührenpflichtig; gemäß Gebührenordnung der JVHS, veröffentlicht im Internet Französisch B1 - C1 1 mal wöchentlich; 3 Trimester im Jahr Gebührenpflichtig; gemäß Gebührenordnung der JVHS, veröffentlicht im Internet Deutsch für Senioren Anfänger I 2 mal wöchentlich; 3 Trimester im Jahr Gebührenpflichtig; gemäß Gebührenordnung der JVHS, veröffentlicht im Internet Deutsch für Senioren Anfänger II 2 mal wöchentlich; 3 Trimester im Jahr Gebührenpflichtig; gemäß Gebührenordnung der JVHS, veröffentlicht im Internet Deutsch für Senioren Fortgeschrittene 2 mal wöchentlich; 3 Trimester im Jahr Gebührenpflichtig; gemäß Gebührenordnung der JVHS, veröffentlicht im Internet Eloquenz in Deutsch 1 mal wöchentlich; 3 Trimester im Jahr Gebührenpflichtig; gemäß Gebührenordnung der JVHS, veröffentlicht im Internet Computerkurs für Jung und Alt 1 mal wöchentlich; 3 Trimester im Jahr Gebührenpflichtig; gemäß Gebührenordnung der JVHS, veröffentlicht im Internet 18 KATHARINENHOF - Wohnpark am Stern Haus Abendstern - Pflegewohnanlage Hans-Albers-Straße Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Fischer Tel: Gymnastik Jeden Dienstag bis 16 Uhr Jeden Mittwoch 9 bis 9.45 Uhr

18 Evangelischer Gottesdienst Jeden 2. und 4. Donnerstag 10 Uhr Katholischer Gottesdienst Jeden 3. Donnerstag 10 Uhr Singkreis Jeden 2. und 5. Freitag 16 Uhr Klinikum Ernst von Bergmann ggmbh Charlottenstraße Potsdam Tel: Fax: Web: Montagsvorträge zu aktuellen Gesundheitsthemen Jeden Montag bis 18 Uhr Konferenzraum F113 Gebäude F Ebene 1 Ein Leben ohne Brille Informationsveranstaltung des Zentrums für refraktive Chirurgie Jeden 1. Mittwoch Ambulanzzentrum B3 Kunstwerkstatt OST Humboldtring Potsdam Ansprechpartner: Herr Uhlemann Tel: Fax: Angebote: Keramik und Töpfern, Plastisches Gestalten Naturkundemuseum Potsdam Breite Straße Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Spatz Tel: Fax: Web: Grüne Stunde nur für Erwachsene Informieren, diskutieren und aktiv sein Gespräche über Natur und Umwelt Jeden 1. Dienstag im Monat 15 Uhr Ausstellungen Tierwelt Brandenburgs Artenvielfalt einst und heute Aquarium Fische Brandenburgs Tiere im Garten Artenvielfalt vor der Haustür 19

19 Oskar. Begegnungszentrum in der Gartenstadt Drewitz Oskar-Meßter-Straße Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Walter Tel: Fax: Fit in jedem Alter Jeden Donnerstag 9 bis 9.45 und 10 bis Uhr Filzkurs Jeden Montag 18 bis Uhr Potsdamer Engagement für Lebensqualität im Alter Akademie 2. Lebenshälfte jeden 1. Montag bis 17 Uhr Drums Alive für Erwachsene, Sportkids Drewitz Jeden Donnerstag bis Uhr Puppenspielgruppe Jeden Donnerstag 17 bis 19 Uhr Polizeiinspektion Potsdam / Sachgebiet Prävention Henning-von-Tresckow-Straße Potsdam Ansprechpartner: EPHK A. Gehl Tel: Kriminalitätsvorbeugung: Enkeltrick, Sicher im Urlaub, Sicher im Internet, Haustürgeschäfte 20 Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Am Alten Markt Potsdam Ansprechpartner: Frau Elke Bahr Tel: Web: Öffnungszeiten Dienstag, Mittwoch, Freitag 10 bis 17 Uhr, Donnerstag 10 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr Ständige Ausstellung Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte Sind Sie neugierig auf die Geschichte(n) unserer Stadt? Dann besuchen Sie unsere neue Ständige Ausstellung Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte. Auf einer Fläche von 800 m 2 laden wir Sie zu einer Entdeckungsreise durch über 1000 Jahre Potsdamer Geschichte ein. Elf Themen zeichnen ein lebendiges Bild von den Anfängen als unbedeutendes Nest im Mittelalter über die barocke Residenzstadt bis zur Gegenwart als Landeshauptstadt Brandenburgs. 500 originale Objekte aus den Bereichen

20 Kultur- und Alltagsgeschichte, Militaria, Kunst und Fotografie erzählen vom Leben in der Stadt. Begleitende Medienstationen halten zusätzliche Informationen bereit. Informieren Sie sich auch über unser interessantes Begleitprogramm! St. Josefs-Krankenhaus Potsdam Sanssouci Allee nach Sanssouci Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Dr. med. Laun Tel: Fax: Monatliche Sonntagsvorlesungen bis 13 Uhr medizinische Themen für Jedermann verständlich und lebensnah in den Konferenzräumen St. Augustinus und St. Benedikt (Haupthaus. 1. Etage) Schickes Altern Lindenstraße Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Gehrmann Tel: Web: Seniorenklub /-treff Alleestraße Alleestraße Potsdam Ansprechpartner: Herr Prof. Dr. Klett Tel: Fax: Bürgergespräche zu aktuellen Themen mit besonderem Interesse für Ältere; Ratschläge für den Seniorenalltag Seniorentreff im Club 18 Pietschkerstraße Potsdam Ansprechpartner: Herr Berthold Frau Faehnrich Tel: Fax: SEKIZ e.v. Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum Hermann-Elflein-Straße Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Buttenberg Tel.: Fax: Web: Lesekreis Jeden Dienstag bis Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich 21

21 22 Kreatives Schreiben Jeden 2. und 4. Mittwoch 16 bis 18 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich Rommé (Frauengruppe) Jeden Dienstag bis Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich Schach Jeden Freitag 16 bis 18 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich Freunde der Musik Jeden Donnerstag 17 bis 18 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich Tea Time II Jeden Montag 9.30 bis Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich Tea Time I Jeden Montag 10 bis 12 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich Sanftes Yoga 60 plus Jeden Donnerstag bis 12 Uhr Teilnehmergebühr: im SEKIZ erfragen Anmeldung erforderlich PC Betreuung-Individuell Jeden Mittwoch 10 bis 12 Uhr Teilnehmergebühr: im SEKIZ erfragen Anmeldung erforderlich Qi Gong (Frauengruppe) Jeden Montag bis 17 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich

22 Qi Gong (Männergruppe) Jeden Montag bis Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich Skat Jeden Freitag 16 bis 20 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Anmeldung erforderlich Treffen und Gründung von Selbsthilfe- und Interessengruppen, Potsdamer Bündnis gegen Depression, Beratung zur Gesundheit, Kurse, Vorträge, Seminare u.v.m. Suche und Vermittlung von Ehrenamtler/innen in eigene Projekte und andere Institutionen SEKIZ-Projekte: Schülertraining/Selbsthilferadio HelpFM/ GenerationGemeinsam-statt einsam Seniorenbegegnungsstätte der Volkssolidarität Auf dem Kiewitt Zeppelinstraße 163 a Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Tietz Tel: Fax: Seniorentreff Weberhäuschen Evangelische Kirchengemeinde Babelsberg Karl-Liebknecht-Straße Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Schüssler Tel./Fax: Altersgerechte Gymnastik, Feste zum Jahreskreis, Gemeindefrühstück, musikalische und literarische Nachmittage, Karten- und Gesellschaftsspiel, Tagesfahrten, Ausflüge, Dia-Vorträge, Tanz-Café, Literaturkreis, kreatives Gestalten (Töpfern), Konzerte, Bingo-Nachmittage u.v.m. Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Am Kanal Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Weber Tel: Akademie im Bildungsforum Vorträge der Akademie 2. Lebenshälfte e. V. Jeden 2. und 4. Donnerstag 23

23 StadtteilLaden im Kirchsteigfeld Anni-von-Gottberg-Straße Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Kelz Tel/Fax: Web: Seniorentreff Jeden Donnerstag 10 bis 12 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Seniorengymnastik Jeden Dienstag 10 bis 11 Uhr oder 11 bis 12 Uhr Teilnehmergebühr: 2,50 Euro Nachbarschaftsfrühstück Jeden 1. Samstag im Monat 10 bis 12 Uhr Teilnehmergebühr: 3 Euro Nachbarschaftscafé Jeden Dienstag und Donnerstag 15 bis 17 Uhr Teilnehmergebühr: 2 Euro Patchwork Letzter Samstag 10 bis 14 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Stricken Letzter Samstag 14 bis 16 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro Keramikgruppe für Jung und Alt Mittwoch (14-tägig) 16 bis Uhr Teilnehmergebühr: 4 Euro Rommé & Canasta Jeden Freitag bis Uhr Skat Donnerstag (14-tägig) 18 bis 20 Uhr Teilnehmergebühr: 1 Euro 24 Treffpunkt Freizeit Am Neuen Garten Potsdam Tel: Fax: Web: Freizeitchor Cantamus Jeden Dienstag 10 bis 12 Uhr Flamecotanz Jeden Freitag bis Uhr

24 Café Zick Zack Nähwerkstatt Jeden Freitag 9.30 bis Uhr Kreativkurs für Senioren Jeden Montag 10 bis Uhr Seniorensport Jeden Dienstag 9 bis Uhr Schachspielen Jeden Donnerstag 19 bis 22 Uhr Sprich Dich fit! Spanisch für Senioren Jeden Donnerstag 10 bis Uhr Englisch-Kurs Jeden Mittwoch 11 bis 12 Uhr Verbraucherzentrale Brandenburg Verbraucherberatungszentrum Potsdam Friedrich-Engels-Straße 101 (Hauptbahnhof, links vom Wasserturm 2. OG) Potsdam Tel: Verein Soziale Stadt Potsdam e.v. Friedrich Reinsch Haus Milanhorst Potsdam Tel: Web: Volkshochschule Albert Einstein im Bildungsforum Am Kanal Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Dr. Voigtländer Tel: Fax: Web: Literarische Schatzsuche Jeden 1. Mittwoch bis Uhr Englisch mit Muße an verschiedenen Wochentagen vormittags, auf verschiedenen Sprachniveaus Malen und Zeichnen am Vormittag Mittwoch (14-tägig) bis 12 Uhr Computer-Club für Senioren Mittwoch (14-tägig) bis Uhr 25

25 Seniorengymnastik Jeden Montag am Vormittag Jeden Dienstag am Vormittag Wassergymnastik für Senioren Jeden Donnerstag Schwimmhalle am Brauhausberg bzw. Kiezbad Am Stern Seniorentanz Donnerstag (14-tägig) am Vormittag Computer- & Internet-Sprechstunde für Senioren Mittwoch (1 mal monatlich) bis Uhr Wir für uns Verein zur Förderung des Zusammenlebens e. V. Asta-Nielsen-Straße Potsdam Ansprechpartnerin: Frau Schwittay Tel: Seniorensport Jeden 1. und 3. Mittwoch ab Uhr Zu den Öffnungszeiten gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen, angenehmen Gesprächen, Gesellschaftsspielen, Skat, Vorträge, Bastelnachmittage u.a. entsprechend dem Monatsplan im Aushang Öffnungszeiten: 1. Woche Montag, Mittwoch, Freitag bis Uhr (Außer Feiertag) Sonst Montag, Mittwoch, Donnerstag bis Uhr 26

26 Juli Dienstag, 1. Juli 2014 Grüne Stunde nur für Erwachsenen Das große Krabbeln Vortrag: Katharina Sliwinski, Volontärin Entomologin, Naturkundemuseum Potsdam Beginn: 15 Uhr Ende: Uhr Ort: Naturkundemuseum Potsdam Breite Straße Potsdam Teilnehmergebühr: 8 Euro Anmeldung: oder In dieser 4. Runde geht es weiter mit Bestimmungsübungen und Beobachtungen unter dem Mikroskop. Außerdem erfahren Sie alles über den Schmetterling des Jahres Donnerstag, 3. Juli 2014 Frühstück Beginn: 9 Uhr Ende: ca. 11 Uhr Ort: AWO Begegnungsstätte Hans-Marchwitza-Ring Potsdam Teilnehmergebühr: 4 Euro Anmeldung: Gemeinsames Frühstück in fröhlicher Runde. Zeit für Gespräche und man ist nicht allein. Freitag, 10. Juli 2014 Who is Who - Im historischen Adressbuch geblättert Beginn: Uhr Treffpunkt: Einstein Gymnasium ( Hegelallee 30) Veranstalter: Förderverein Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e. V. Karl-Liebknecht-Straße 111 A Potsdam Gabriele Fairon Bei (un)bekannten Persönlichkeiten an die Tür geklopft. Der Spaziergang führt vorbei an ihren Wohn-und Wirkungsstätten in der Potsdamer Altstadt. Steigen Sie ein in die Quizrunde über Künstler oder Philosophen. Gesucht werden Poeten, Chronisten und Abenteurer, Wissenschaftler, Blaublütige, Politiker und Militärs aus unterschiedlichen Zeiten! Eine tour ohne Millionengewinne aber hoffentlich mit neuem Wissen und Spaß! 27

Landeshauptstadt Potsdam. Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren in der. Landeshauptstadt Potsdam

Landeshauptstadt Potsdam. Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren in der. Landeshauptstadt Potsdam Landeshauptstadt Potsdam Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren in der Landeshauptstadt Potsdam 1. Halbjahr 2014 Liebe Seniorinnen und Senioren, ich hoffe, Sie haben sich an das neue Erscheinungsbild

Mehr

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme)

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) ab sofort bieten wir Ihnen bei nachstehenden Vorträgen und Kursen im Zeitraum Juni Juli 2016 noch freie Plätze an: 1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) in der Konrad-Groß-Stube, Spitalgasse 22, Information

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Veranstaltungshinweise: Die Veranstaltungen finden, soweit nicht anders angegeben, in der Seniorenbegegnungsstätte,

Mehr

CCN-Clubmitteilung 183

CCN-Clubmitteilung 183 CCN-Clubmitteilung 183 Sehr geehrte Mitglieder, Ab November 2015 bieten wir Ihnen bei nachstehenden Kursen und Vorträgen noch freie Plätze an: 1. Kurse an Ihrem eigenen Smartphone/Tablet, iphone/ipad sowie

Mehr

Veranstaltungen für Senioren

Veranstaltungen für Senioren Veranstaltungen für Senioren November 2015 2 Adressen und Ansprechpartner Seniorenclub 55 plusminus Gustav-Freytag-Treff A.-Creutzburg-Str. 2 b C.-Zetkin-Str. 31 a Frau Bernkopf Frau Michel (03621) 771-260

Mehr

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016 Herisau, August 2015 Kursort: Computeria, Bachstr. 7, Computer Wir schulen Sie mit den Betriebssystemen Windows 8, 8.1 oder Windows 10, sowie diversen Mobile Geräten. Unsere Computerkurse werden mit 5

Mehr

Computer- & Internetkurse für Einsteiger

Computer- & Internetkurse für Einsteiger Windows Internet Office Bildbearbeitung Computer- & Internetkurse für Einsteiger Kursprogramm für das 2. Halbjahr 2009 Veranstalter: I n t e r C o m Die Internet- und Computergruppe der ev. Kirchengemeinde

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Monatsplan August 2015

Monatsplan August 2015 Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen e. V. Stadtverband Juri-Gagarin-Ring 64: Fon: 0361 262 07 35 99084 Erfurt Fax 0361 78 92 99 00 E-Mail: schumann@seniorenschutzbund.org Internet: www.seniorenschutzbund.org

Mehr

Übersicht von Begegnungsstätten und Treffs für Senioren in der Stadt Halle (Saale)

Übersicht von Begegnungsstätten und Treffs für Senioren in der Stadt Halle (Saale) Übersicht von Begegnungsstätten und Treffs für Senioren in der Stadt Halle (Saale) Nord Nord Ost Sozial- und Kulturzentrum "Trotha" Reilstraße 54, 06114 Halle (Saale) Tel.: 0345/ 5245621 Email: j.herzing@vshalle.de

Mehr

CCN-Clubmitteilung 170

CCN-Clubmitteilung 170 Die Geschäftsstelle des CCN informiert über freie Kursplätze, Workshops und Vorträge (Zeitraum: November Dezember 2014) Anmeldung: Telefon: 0911 / 99 28 352, E-Mail: computerclub@ccn50plus.de Word-Grafik

Mehr

Frühjahr/Sommer Semester

Frühjahr/Sommer Semester Frühjahr/Sommer Semester 2010 Sind Sie fit für das neue Jahrzehnt am PC? Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch.

Mehr

Februar 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag.

Februar 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag. Februar 2015 Hinweis: Kurzfristige Terminänderungen oder Absagen von Gruppenaktivitäten können evtl. im Veranstaltungskalender nicht mehr berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die in Klammern

Mehr

COMPUTER, INTERNET & CO.

COMPUTER, INTERNET & CO. PC + Mac KURSE COMPUTER, INTERNET & CO. Für Anfänger und Fortgeschrittene Fragen und Anmeldung Telefon 041 727 50 50. Fax 041 727 50 60 info@zg.pro-senectute.ch Kanton Zug zg.pro-senectute.ch Info PC-Kurs

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4 SPRACHEN Gebührenordnung Sprachkurse Ein Sprachkurs kostet, soweit im Programm nicht anders angegeben, bei einer Mindestbelegung von 10 Teilnehmern (TN) je Kurs 10 TN 15 Abenden 12 Abende 10 Abende 60.-

Mehr

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen EDV, Handy, Alltagstechnik Einführung in die PC-Arbeit Für WiedereinsteigerInnen in den Beruf und für ältere Menschen Welcher Computer ist für mich der richtige? Welche Programme sind für meine Bedürfnisse

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

Kurs- & Serviceangebote

Kurs- & Serviceangebote Inhalt Das Angebot für Computerkurse... 2 Das Angebot für Smartphone- & Handykurse... 6 Der Bewerbungsservice... 8 Mail info@bit50plus.de Ust-IdNr. DE 286323399 Seite 1 Das Angebot für Computerkurse Fast

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag 10-12 Uhr Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Seminarraum 14-17 Uhr Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 15-17 Uhr Rat und Sprechstunde

Mehr

Monatsplan Dezember 2015

Monatsplan Dezember 2015 Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen e. V. Stadtverband Juri-Gagarin-Ring 64: Fon: 0361 262 07 35 99084 Erfurt Fax 0361 78 92 99 00 E-Mail: schumann@seniorenschutzbund.org Internet: www.seniorenschutzbund.org

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

gemeinsam aktiv: Kontaktnr. 1227 03.07.2012 gemeinsam aktiv: Kontaktnr. 1225 gemeinsam aktiv werden: Kontaktnr. 1220 gemeinsam aktiv:

gemeinsam aktiv: Kontaktnr. 1227 03.07.2012 gemeinsam aktiv: Kontaktnr. 1225 gemeinsam aktiv werden: Kontaktnr. 1220 gemeinsam aktiv: Sie wollen sich auf eine Anzeige melden oder selbst etwas suchen / bieten / gemeinsam aktiv werden? Füllen Sie eins der anhängenden Formulare aus oder besuchen Sie uns im Internet: nachbarnetz.blogspot.de

Mehr

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 Presse-Information der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 11.09.2015 Start der Herbstkurse die vhs Bendorf informiert

Mehr

September 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag.

September 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag. September 2015 Hinweis: Kurzfristige Terminänderungen oder Absagen von Gruppenaktivitäten können evtl. im Veranstaltungskalender nicht mehr berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die in

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 19.30-21.30 Uhr 9., 23. Februar Anonyme Arbeitssüchtige 15-17

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Computer Zentrum Ü50. Für Senioren. Von Senioren. Mit freundlicher Unterstützung durch

Computer Zentrum Ü50. Für Senioren. Von Senioren. Mit freundlicher Unterstützung durch Computer Zentrum Ü50 Für Senioren Von Senioren Mit freundlicher Unterstützung durch Die Ausgangssituation Internet und E-Mail werden immer mehr zum Bestandteil des täglichen Lebens. Das Internet ist das

Mehr

VHS-News: Freie Plätze in Kursen und Veranstaltungen (12.KW)

VHS-News: Freie Plätze in Kursen und Veranstaltungen (12.KW) Sie sind hier: Herten VHS-News: Freie Plätze in Kursen und Veranstaltungen (12.KW) VHS-News: Freie Plätze in Kursen und Veranstaltungen (12.KW) Presse 18.03.2016 Jetzt noch anmelden! Für die kommenden

Mehr

Internet, PC, Handy, Tablet-PC für Senioren in Freiburg Stand 03/2016, Be

Internet, PC, Handy, Tablet-PC für Senioren in Freiburg Stand 03/2016, Be Internet, PC, Handy, Tablet-PC für Senioren in Freiburg Stand 03/2016, Be Internet, PC, Handy, Tablett-PC eröffnen viele Möglichkeiten der Information, Unterhaltung und Kommunikation, die immer mehr zum

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Hinweis zu den Computerkursen

Hinweis zu den Computerkursen Computer & IT 10 Computer & IT 11 Hinweis zu den Computerkursen In den Grundkursen führen Sie die Kursleiter auf leicht verständliche Art und in angenehmer Atmosphäre in die Welt des Personal Computers

Mehr

Bürgernetz Bamberg - Neue Kurse im Angebot

Bürgernetz Bamberg - Neue Kurse im Angebot Die Kurse und Übungen werden vom Bürgernetz Bamberg durchgeführt und finden im Bürgernetz-Treff am Schillerplatz 16 statt. Anmeldung Sie können sich direkt über das Kurs-Formular im Internet anmelden unter

Mehr

Seelische Gesundheit im Alter

Seelische Gesundheit im Alter 7. Berliner Woche der seelischen Gesundheit Veranstaltungen in Marzahn-Hellersdorf Seelische Gesundheit im Alter 10. bis 20. Oktober 2013 10. Oktober 2013, 15.00 Uhr, Krankenhauskirche im Wuhlgarten, Brebacher

Mehr

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 19 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Schulungen für Fortgeschrittene

Schulungen für Fortgeschrittene Unsere Schulungen für Fortgeschrittene finden im HAZ / NP Media Store Kompetenzzentrum in der Goseriede 15 in Hannover statt. Anmeldungen: www.my-mediastore.de/hannover/schulungen/ Kontakt: Telefon: 0800

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138 Inhalt WINDOWS 8.1 FÜR SIE IM ÜBERBLICK... 11 Erster Einblick: So einfach nutzen Sie Windows 8.1... 12 Die neuen Apps entdecken... 16 Weitere nützliche Funktionen kennenlernen... 19 1 GENIAL 2 WINDOWS

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL Programmheft des Seniorentreffs Riehl FÜR MENSCHEN AB 55 JAHRE

SENIORENTREFF AKTUELL Programmheft des Seniorentreffs Riehl FÜR MENSCHEN AB 55 JAHRE SENIORENTREFF AKTUELL Programmheft des Seniorentreffs Riehl FÜR MENSCHEN AB 55 JAHRE DEZEMBER 2011 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Dezember 2011 Inhaltsverzeichnis Seite 2 28. November 03. Dezember

Mehr

FEBRUAR 2014. Montag. 10-12 Uhr wöchentlich Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen

FEBRUAR 2014. Montag. 10-12 Uhr wöchentlich Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen Montag Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen Café - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Rat und Sprechstunde Kontakt- und Beratungsstelle für

Mehr

Mein Ort zum Wohlfühlen. Seniorenzentrum Falkeneck

Mein Ort zum Wohlfühlen. Seniorenzentrum Falkeneck Mein Ort zum Wohlfühlen. Seniorenzentrum Falkeneck Das Bedürfnis nach Geborgenheit und Sicherheit in einer vertrauten Umgebung ist ein menschliches Grundbedürfnis. Es ist gut Menschen um sich zu wissen,

Mehr

Sprachkurse Januar - Juli 2016

Sprachkurse Januar - Juli 2016 Sprachkurse Januar - Juli 2016 besonders auch geeignet für Teilnehmer 50 plus Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor Kursbeginn entgegen. Anmeldezeiten: montags bis freitags

Mehr

Kurse 1 Semester - 2016 alle Standorte

Kurse 1 Semester - 2016 alle Standorte Kursangebot von Info Hotline zu inhaltlichen Fragen: 02684-9770444 info@strauscheid.de - www.strauscheid.de Kurse 1 Semester - 2016 alle Standorte Inhalt Seriendruck in Word 2010/2013... 1 Endlich (richtig)

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Nachbarschaftstreff Blumenau

Nachbarschaftstreff Blumenau Nachbarschaftstreff Blumenau Mai bis August 2014 Miteinander Nachbarschaft Gestalten Raum für Kurse und Treffs Raum für Feste Raum für Ideen und Projekte Kinderaktionen Nachbarschaftshilfe Bildungsinsel

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Kursprogramm 2. Halbjahr 2012

Kursprogramm 2. Halbjahr 2012 Kreisverband Mainz-Bingen e.v. Kursprogramm für Jung und Alt Kursprogramm 2. Halbjahr 2012 Im DRK-SeniorenTreff Oase (Altstadt) und im DRK-SeniorenTreff Hechtsheim Information und Anmeldung: Lilo Krebs

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Internet Smartphone Tablet

Internet Smartphone Tablet Internet Smartphone Tablet Medienkompetenz für Einsteiger und Fortgeschrittene 1. Halbjahr 2016 Medienkompetenz für Einsteiger und Fortgeschrittene Neue Medien entwickeln sich schnell. Das erschwert manchmal

Mehr

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69 Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Sprechzeit: Mo Fr 13.00 14.00 Uhr tel 030 / 54 43 11 45 fax 030 / 54 39 66 30 Wie finde ich hin? Allee der Kosmonauten 69 12681 Berlin Außerdem bieten

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM)

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) NEWSLETTER MAI 2015 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus (Stand: 7. April 2015, Änderungen vorbehalten) ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) EINTRITTSPREISE

Mehr

Programm Juli bis September Café Klick Internet für Senioren Benckiserstraße 66.

Programm Juli bis September Café Klick Internet für Senioren Benckiserstraße 66. Programm Juli bis September 2016 Café Klick Internet für Senioren Benckiserstraße 66 www.cafe-klick-lu.de Mo., 04.07.2016, Computer-Stammtisch Sie möchten sich gerne mit anderen über ein bestimmtes Thema

Mehr

Programm Januar bis März Café Klick Internet für Senioren Benckiserstraße 66.

Programm Januar bis März Café Klick Internet für Senioren Benckiserstraße 66. Programm Januar bis März 2017 Café Klick Internet für Senioren Benckiserstraße 66 www.cafe-klick-lu.de Mo., 09.01., Mi., 11.01., Mo., 16.01. und Mi., 18.01., jeweils 14 bis 17 Uhr Kurs: PC-Starter-Kurs

Mehr

Angebote für aktive Senioren 2015/1

Angebote für aktive Senioren 2015/1 Bürgerhaus Bennohaus BEGEGNUNG BILDUNG KURSE Angebote für aktive Senioren 2015/1 www.bennohaus.info Rabatt/Impressum Das Aktiv-Seniorenzentrum bietet umfangreiche PC- und Internet-Kurse sowie ein vielfältiges

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Anmeldung und Informationen Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252

Mehr

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Computergruppe Heimerdingen Grundkurs Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Grundsatz: Keine Panik!!! Das ist der wichtigste Satz, den man sich am Anfang seiner Computerkarriere immer wieder klar machen muss.

Mehr

Computer. Kurse in Rathenow. Computerkauf Entscheidungshilfe und erste Schritte. PC Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop

Computer. Kurse in Rathenow. Computerkauf Entscheidungshilfe und erste Schritte. PC Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop Kurse in Rathenow Computer NEU Computerkauf Entscheidungshilfe und erste Schritte Laptop, PC, Tablet...? Welcher Rechner ist für mich der richtige? Was bedeuten die ganzen Angaben in der Werbung und den

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 10 kennenlernen 25. Über den Autor 9 Widmung 9 Danksagungen 9

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 10 kennenlernen 25. Über den Autor 9 Widmung 9 Danksagungen 9 Inhaltsverzeichnis Über den Autor 9 Widmung 9 Danksagungen 9 Einführung Über dieses Buch 20 Konventionen in diesem Buch 20 Wie Sie dieses Buch lesen 21 Törichte Annahmen über den Leser 22 Wie dieses Buch

Mehr

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und 20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und handwerkliches Arbeiten rund um den Werkstoff Glas entwickelt

Mehr

Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe in der Landeshauptstadt Potsdam. Wegweiser

Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe in der Landeshauptstadt Potsdam. Wegweiser Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe in der Landeshauptstadt Potsdam Wegweiser Impressum Herausgeber: Landeshauptstadt Potsdam Der Oberbürgermeister Bereich Gesundheitsamt Fachbereich Jugendamt Bearbeitung:

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Die familienfreundliche Deister - Volkshochschule

Die familienfreundliche Deister - Volkshochschule Die familienfreundliche Deister - Volkshochschule Die familienfreundlichen Seiten der Deister - Volkshochschule Atmosphäre Kurs- zeiten Kurs- angebot Deister- VHS Infra- struktur Die D-VHS hat ein umfassendes

Mehr

Schiller-Gymnasium. Private Ganztagesschule Pforzheim

Schiller-Gymnasium. Private Ganztagesschule Pforzheim Schiller-Gymnasium Private Ganztagesschule Pforzheim Ein privates Ganztagesgymnasium stellt sich vor Lernen im Geiste Schillers Freier Geist und Menschlichkeit Seit 1986 trägt das Schiller-Gymnasium den

Mehr

Küste zum Miterleben

Küste zum Miterleben Niederelbe VS Angebote für Gruppen Küste zum Miterleben www.natureum-niederelbe.de innen Freizeit entdecken Für Ihren Betriebsausflug, die alljährlich anstehende Vereinsfahrt oder die geplante Familienfeier

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Kuba-Reise-Erlebnis! Das besondere. Mi, 25. Mai bis Do, 09. Juni 2016

Kuba-Reise-Erlebnis! Das besondere. Mi, 25. Mai bis Do, 09. Juni 2016 Das besondere Salsa Tanzreise»Cuba te llama«mit Didio und Oliver von Conexión und dem Tanzlehrer-Team aus Santiago de Cuba Kuba-Reise-Erlebnis! Mi, 25. Mai bis Do, 09. Juni 2016 Telefon: 069 823 670 80

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Blockwoche (10.-14. Februar 2014)

Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Von Bruno Micheroli, Informationsbeauftragter der Oberstufe Eine bunte Palette von attraktiven Angeboten: Schneesportlager, Berufswahlvorbereitung und Workshops Die diesjährige

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht.

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht. Heinz Brun Von: vorstand@forum-60-plus.ch Gesendet: Samstag, 10. November 2012 10:02 An: heinz.brun@forum-60-plus.ch Betreff: Forum 60 plus / Newsletter November 2012 Falls Sie die Bilder und Grafiken

Mehr

Leistungsverzeichnis. IM Uferpalais. Katharinenhof. Premium Pflegewohnen

Leistungsverzeichnis. IM Uferpalais. Katharinenhof. Premium Pflegewohnen Leistungsverzeichnis Katharinenhof IM Uferpalais Premium Pflegewohnen Herzlich Willkommen: Pflege wohnen im Ufer palais 2 Vielen Dank für Ihr Interesse an dem vollstationären Pflegewohnbereich unserer

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Es gibt. 4 Jahreszeiten 12 Monate 7 Tage 6 Tageszeiten

Es gibt. 4 Jahreszeiten 12 Monate 7 Tage 6 Tageszeiten Lösungen: IN DER FREIZEIT Was machen Leute in ihrer Freizeit gern? Schreib die Nummern neben die Wörter! 1 2 7 8 13 14 19 9 10 11 15 16 20 21 22 15 fotografieren 9 Gitarre spielen 13 snowboarden 12 angeln

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Katalog 2015. Begleitende Maßnahmen

Katalog 2015. Begleitende Maßnahmen Katalog 2015 Begleitende Maßnahmen 1 Inhaltsverzeichnis 1. Sport und Bewegung Walken Fußball Ausgleichssport Rhythmikgruppe Motorikgruppe Tanzgruppe Zumba 3. Bildung Lebenspraktischer Unterricht Computerkurs

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Sven Vogel, Manfred Schwarz. Fotos - bearbeiten, nutzen & verteilen. Holen Sie mehr aus Ihren Digitalbildern

Inhaltsverzeichnis. Sven Vogel, Manfred Schwarz. Fotos - bearbeiten, nutzen & verteilen. Holen Sie mehr aus Ihren Digitalbildern Inhaltsverzeichnis Sven Vogel, Manfred Schwarz Fotos - bearbeiten, nutzen & verteilen Holen Sie mehr aus Ihren Digitalbildern ISBN: 978-3-446-42292-6 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42292-6

Mehr

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG PROGRAMM JUNI 2016 VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG Atelierkurs: Kleine Forschergruppe: Fundstücke aus Ägypten Ein echter Schatz in den Studioli

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr