Schwäbisch Gmünd Generationentreff Spitalmühle. Programm Spitalmühle. Februar bis Juli Begegnung Bildung Bewegung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schwäbisch Gmünd Generationentreff Spitalmühle. Programm Spitalmühle. Februar bis Juli 2015. Begegnung Bildung Bewegung"

Transkript

1 Schwäbisch Gmünd Generationentreff Spitalmühle 2015 Programm Spitalmühle Februar bis Juli 2015 Begegnung Bildung Bewegung 1

2 Herzlich willkommen in der Spitalmühle! Interessensbörse Blickkontakt Die Gmünder Interessenbörse Blickkontakt bringt Menschen mit gleichen Interessen zusammen. Wer sein Hobby mit anderen teilen möchte, wer Gleichgesinnte sucht zum Reden, Spazierengehen oder Kartenspielen, kann über Blickkontakt eine kostenlose Anzeige schalten lassen, die in den Anzeigenblättern der lokalen Zeitungen erscheint und in öffentlichen Gebäuden ausliegt. Interessierte können sich im Blickkontakt -Büro melden und sich registrieren lassen, Sie erhalten dort eine Registrier- Nr., mit dieser Nummer können sie die Kontaktdaten (Name, Telefon-Nr. oder -Adresse) von Anzeigen erfragen oder eine eigene Anzeige aufgeben. Die Spitalmühle ist eine Einrichtung der»hospitalstiftung zum Heiligen Geist«Schwäbisch Gmünd und steht allen Gmünder Bürgerinnen und Bürgern offen. Zielgruppe ist vor allem die Generation 55+. Es bedarf keiner Mitgliedschaft. 2

3 Inhaltsverzeichnis Sprach- und Computerkurse Gesundheitsförderung Radtour/Exkursion Veranstaltungen Spitalmühle Regelmäßige Angebote Herbstferien Ausstellungen ? Ihre Ansprechpartnerinnen Renate Wahl Dipl. Sozialarbeiterin (FH) Christa Bader, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin 3

4 SPitalmühle Anmeldung/Kursbetrieb Bei Kursen mit VHS-Nummer oder dem Verweis Gmünder-Sport-Spaß erfolgt die Anmeldung über die Volkshochschule, bzw. dem Amt für Bildung und Sport. Kursbetrieb ist täglich von 9.00 bis Uhr. Alle Veranstaltungen finden soweit nicht anders vermerkt in der Spitalmühle statt. Öffnungszeiten Café Mo, Di, Do, Fr jeweils von bis Uhr, Mi 11 bis Uhr, Auswahl kleiner Gerichte zum Mittagessen. Im Café der Spitalmühle arbeiten mit: Margret Bleicher, Renate Ernstberger, Gabriele Greßler, Margarete Jennewein, Irmgard Kluger, Christel Knüttgen, Monika Nubert, Sofia Pentecker, Adele Teseo, Anna-Maria Schneider, Helga Steinle und Margarete Wittek. Für den hauswirtschaftlichen Bereich ist Christa Bader verantwortlich. Bewirtung von Gruppen Soweit unsere Gruppenräume nicht anderweitig benötigt werden, bieten wir Gruppen und Organisationen, bis zu 25 Personen, eine Bewirtung in unserem Haus an, vorzugsweise zu unseren regulären Öffnungszeiten. Handyführerschein Die Spitalmühle und Schüler des Landesgymnasiums bieten im Rahmen eines Sozialpraktikums eine kostenlose Handyhilfe an. Neu im Angebot ist ein Handyführerschein, der eine gezielte Einführung in den Umgang mit dem Handy gibt. Eine Anmeldung über die Spitalmühle ist erforderlich. Darüber hinaus bietet die VHS in ihrem aktuellen Programm vertiefende Kurse an (Seite 7 und 8 im vorliegenden Programmheft). 4

5 Öffnungszeiten Galerie Spitalmühle Mo bis Fr jeweils von bis Uhr Im 1. Stock finden ständig wechselnde Bilderausstellungen statt. Informationen über die Ausstellungen finden Sie am Ende des Programms. Die Gmünder Silbermenschle Die Gmünder Silbermenschle, so der neue Name des Gmünder Seniorentheaters, probt immer am Dienstag Nachmittag von bis Uhr im 2. Stock der Spitalmühle. Näheres erfahren Sie über den Ansprechpartner des Theaters Ulrich Graf, Telefon: 07171/ , Seniorenorchester Das Seniorenorchester trifft sich mittwochs um Uhr zum gemeinsamen Proben im Speisesaal des Pflegeheims Spital zum Hl. Geist. Informationen über das Sekretariat der Städtischen Musikschule Schwäbisch Gmünd, Telefon: 07171/ Veeh-Harfen Ensemble Das Veeh-Harfen Ensemble unter der Leitung von Udo Penz trifft sich freitags um 10 Uhr in der Spitalmühle zur gemeinsamen Probe. Informationen erhalten Sie ebenfalls über das Sekretariat der Städtischen Musikschule. Lachtreff - NEUES ANGEBOT!! Probieren Sie es aus! Näheres auf Seite 20 des Programms. Kontakt Generationentreff Spitalmühle Spitalhof 3, Schwäbisch Gmünd Telefon (Büro), (Café), Fax:

6 sprachkurse 6 sprachkurse Englisch Conversation B1 Gabriele Rothaupt-Hartmann Kurs (15 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Di 9.00 bis Uhr Spitalmühle, Raum Rechberg Preis: 88,- Euro Teilnehmer: 8 bis 12 In this conversation we just talk about you are interested in! Texts are taken from language magazines or books. In addition we refresh our grammar skills. Englisch A2 Refreshing Doris Mikulasch Kurs (15 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi bis Uhr Spitalmühle, Raum Rechberg Preis: 88,- Euro Teilnehmer: 8 bis 14 Lehrbuch: Key A2, Cornelsen Verlag, ISBN-13: Englisch B1 Doris Mikulasch Kurs (15 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Do 9.15 bis Uhr Spitalmühle, Raum Rechberg Preis: 88,- Euro Teilnehmer: 8 bis 14 verschiedene Materialien Englisch B1 Doris Mikulasch Kurs (15 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Fr 9.45 bis Uhr Spitalmühle, Raum Rosenstein Preis: 88,- Euro Teilnehmer: 8 bis 14 Lehrbuch wird im Kurs besprochen Näheres entnehmen Sie bitte dem aktuellen VHS- Programm. COMPUTERKURSE Offener PC-Treff - PC-Hilfe Stadtseniorenrat und Generationentreff bieten in Kooperation mit der Gmünder VHS mtl. einen kostenfreien offenen PC-Treff an. Die VHS öffnet dazu den EDV-Raum A 1.4 im Gebäude Münsterplatz. Termine 1. Halbjahr 2015: jeweils Di 15 bis 17 Uhr: 10. März, 14. April, 12. Mai, 9. Juni, 14. Juli, Computererfahrene Mentoren sind ehrenamtlich bemüht, insbesondere älteren Mitbürgerinnen/ Mitbürger mit Rat und individueller Hilfestellung bei Fragestellungen und

7 Angebote in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule COmPUterKUrSe einfachen Problemen bei der Nutzung ihres Computers weiterzuhelfen. Ratsuchende können zum PC-Treff auch ihren Laptop mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Über die Kontaktadresse: googl .com können Informationen zum PC-Treff eingeholt oder Probleme angemeldet werden. Bei Computerkursen der VHS erfolgt die Anmeldung über die Volkshochschule Info-Nachmittag für Senioren/-innen Waltraut Kuhnert VHS-Kurs Nr. B Mi bis Uhr Spitalmühle, Spitalhof 3 Gymnastikraum gebührenfrei Wir lernen den PC kennen Waltraut Kuhnert Kurs (5 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi 8.30 bis Uhr Raum A 1.3 Preis: 120,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Inkl.Lernmaterial PC-Einsteiger ohne Vorkenntnisse Sprach- und Computerkurse ipad-/iphone-handy Kurs für einsteiger ios- Betriebssystem Waltraud Kuhnert Workshop (2 Nachmittage) VHS-Kurs Nr B Beginn: Di 9.00 bis Uhr Raum A 1.3 Preis: 42,- Euro Teilnehmer: 5 bis 8 Lassen Sie sich zeigen, was in Ihrem ipad bzw. iphone steckt. Inhalt: 1. Einrichten der pers. Arbeitsumgebung 2. Sicherer Zugang zum Internet 3. Erstellung einer sog. Apple ID - wie richte ich mir meine Apps ein und welche Gefahren ergeben sich daraus? 4. Welche Apps sind sinnvoll (Kostenpunkt/ Bezahlvorgang) 5. Synchronisation mit itunes (Bilder/Kontakte) 6. Migration bestehender Daten auf das ipad Bitte eigenes Gerät inkl. Ladekabel und Schreibzeug Smartphone, tablet, e-book-reader - Was ist das richtige für mich? Hanns-Wulff Schinke Workshop (1 Nachmittag) VHS-Kurs Nr. B Mi bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 21,- Euro 7

8 Angebote in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule COmPUterKUrSe 8 Teilnehmer: 5 bis 8 Einfach nur telefonieren mit dem Handy war gestern! Heute erobern Smartphones den Markt. Mit den neuen Geräten können Sie viel mehr als telefonieren. Im Kurs erhalten Sie eine Einführung in die digitale Welt zu grundlegenden Fragen: Smartphone oder Tablet-PC? Welches System, welche Bildschirmgröße? Gebühren? Schutz vor ungewollter Datenübertragung/ Kostenfallen? Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gerät (Smartphone, Tablet- PC, Ladegerät) ggf. Bedienungsanleitung mit oder nutzen Sie unsere Testgeräte. Wir lernen den PC kennen Waltraut Kuhnert Kurs (5 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi 8.30 bis Uhr Raum A 1.3 Preis: 120,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Inklusive Lernmaterial Für PC-Einsteiger ohne Vorkenntnisse Smartphone, tablet, e-book-reader - Was ist das richtige für mich? Hanns-Wulff Schinke Workshop (1 Nachmittag) VHS-Kurs Nr. B Mi bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 21,- Euro Teilnehmer: 5 bis 8 Text s.o. tablet/handykurs für einsteiger: Android Betriebssystem Hans-Wulff Schinke Workshop (2 Nachmittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 42,- Euro Teilnehmer: 5 bis 8 Lassen Sie sich zeigen, was in Ihrem Tablet bzw. Smartphone steckt. Inhalt: 1. Einrichten 2. Internetzugang 3. Anmeldung in Google Store 4. Welche Apps sind sinnvoll (Kostenpunkt/ Bezahlvorgang) 5. Synchronisation mit dem PC (Bilder, Kontakte, Dateien etc.) 6. Migration bestehender Daten Bitte eigenes Gerät inkl. Ladekabel und Schreibzeug mitbringen. Voraussetzung: PC-Grundkenntnisse Grundkurs Windows 8.1 für Senioren Barbara Krämer Kurs (4 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B150154

9 Computerkurse COmPUterKUrSe Beginn: Mo 8.30 bis Uhr Raum A 1.3 Preis: 116,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Inklusive Lernmaterial Voraussetzungen:wenig Grundlagenkenntnisse Smartphone, tablet, e-book-reader - Was ist das richtige für mich? Hanns-Wulff Schinke Workshop (1 Nachmittag) VHS-Kurs Nr. B Do bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 21,- Euro Teilnehmer: 5 bis 8 Text s.o. Grundkurs Windows 8.1 für Senioren Waltraut Kuhnert Kurs (4 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi 8.30 bis Uhr Raum A 1.3 Preis: 116,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Inklusive Lernmaterial Der Kurs ist für Teilnehmer mit ein wenig Grundlagenkentnissen. mit dem PC Berechnungen durchführen Heinz Ulm VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi bis Uhr 4 Termine, VHS am Münsterplatz, Raum A 1.4 Kosten: 120,- Teilnehmer: 6 bis 12 Voraussetzung: PC-Grundkenntnisse tablet/handykurs für einsteiger: Android Betriebssystem Hans-Wulff Schinke Workshop (2 Nachmittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Do bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 42,- Euro Teilnehmer: 5 bis 8 Lassen Sie sich zeigen, was in Ihrem Tablet bzw. Smartphone steckt. Bitte eigenes Gerät inkl. Ladekabel und Schreibzeug mitbringen. Voraussetzung: PC-Grundkenntnisse Grundkurs Internet für Senioren/-innen Barbara Krämer Kurs (4 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mo 8.30 bis Uhr Raum A 1.3 Preis: 134,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Inklusive Lernmaterial 9

10 Angebote in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule COmPUterKUrSe 10 ipad-/iphone-handy Kurs für einsteiger ios- Betriebssystem Waltraud Kuhnert Workshop (2 Nachmittage) VHS-Kurs Nr Beginn: Mi bis Uhr Raum A 1.3 Preis: 42,- Euro Teilnehmer: 5 bis 8 Lassen Sie sich zeigen, was in Ihrem ipad bzw. iphone steckt. Inhalt: 1. Einrichten der pers. Arbeitsumgebung 2. Sicherer Zugang zum Internet 3. Erstellung einer sog. Apple ID - wie richte ich mir meine Apps ein und welche Gefahren ergeben sich daraus? 4. Welche Apps sind sinnvoll (Kostenpunkt/ Bezahlvorgang) 5. Synchronisation mit itunes (Bilder/Kontakte) 6. Migration bestehender Daten auf das ipad Bitte eigenes Gerät inkl. Ladekabel und Schreibzeug mitbringen. e-reading einstieg leicht gemacht Hans-Wulff Schinke Workshop (1 Nachmittag) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Do bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 28,- Euro Teilnehmer: 5 bis 8 Das E-Book ist eine echte Alternative in vielen Lesesituationen. Ein E-Book- Reader mit Roman, Ratgeber und Reiseführer wiegt weniger als zwei Tafeln Schokolade - ideal für unterwegs und auch praktisch für daheim. Dabei ist auch immer Technik im Spiel. In diesem Kurs werden Sie in die Welt des E-Books eingeführt, damit von Anfang an ein ungetrübtes, digitales Lesen möglich ist. Inhalt: Was ist ein E-Book? Bitte eigenes Gerät, inkl. Ladekabel und Schreibzeug mitbringen. - der bequeme und schnelle Kontakt zur Welt Waltraut Kuhnert Kurs (2 Vormittage) VHS-Kurs Nr. A Beginn: Di 8.30 bis Uhr Raum A 1.3 Preis: 54,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Voraussetzung: PC-Grundkenntnisse textverarbeitung Word 2010 für Senioren Waltraut Kuhnert Kurs (4 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi 8.30 bis Uhr

11 Computerkurse COmPUterKUrSe Raum A 1.3 Preis: 120,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Inklusive Lernmaterial Voraussetzung: PC-Grundkenntnisse Apps für den öffentlichen Nahverkehr Hanns-Wulff Schinke Workshop (2 Nachmittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 42,- Euro Teilnehmer: 5 bis 8 Inklusive Lernmaterial Bereits die Hälfte aller Fahrgäste von Bus und Bahn nutzen eine Verkehrs-App (z.b. DB Navigator, Öffis oder Bus & Bahn-App des 3-Löwen Takts). Die Miniprogramme erlauben mittels Zugriff auf den GPS Chips, die direkt nächstgelegene Haltestelle von S-/U- Bahnen oder Bussen zu erkennen. Inhalt: - Übersicht über verschiedene Apps/Nutzung - Einsatzmöglichkeiten von Online- und Offline-Karten - Tourenplanung per Bahn oder Fahrrad - Abspeichern der Routen, Fahrpläne und Informationen Bitte eigenes Gerät und Ladekabel mitbringen. Android-Smartphones und -tablets optimal nutzen Hanns-Wulff Schinke Workshop (2 Nachmittag) VHS-Kurs Nr. B Beginn: bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 50,- Euro Teilnehmer: 5 bis 8 Fast alle Handys bzw. Smartphones oder Tablets bieten die Möglichkeit, außer s auch Termine, Kontakte, Aufgaben und andere Daten (z.b. Fotos) über das Internet abzugleichen. Dieser Kurs vermittelt, wie man eine optimale und kostenlose Anbindung erhält. Voraussetzungen: Android- Einsteiger oder gute Kenntnisse Bitte Gerät und Ladekabel mitbringen. -anhänge optimieren Waltraut Kuhnert Kurs (1 Vormittag) VHS-Kurs Nr Di bis Uhr Raum A 1.3 Preis: 27,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Voraussetzung: PC-Grundkenntnisse 11

12 Angebote in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule KreAtIVeS tun 12 Datensicherung und sichere Daten Waltraut Kuhnert Kurs (1 Vormittag) VHS-Kurs Nr. B Di bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 27,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Ordnung schaffen auf dem PC für Senioren Waltraut Kuhnert Kurs (2 Nachmittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi 8.30 bis Uhr Raum A 1.4 Preis: 54,- Euro Teilnehmer: 6 bis 12 Im Laufe der Zeit sammelt sich auf dem PC viele Daten an. Bei diesem Kurs organisieren wir diese neu. KreAtIVeS tun Aquarellieren in der Spitalmühle (für Fortgeschrittene) Gisela Grimminger VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mo bis Uhr Insgesamt 7 Nachmittage: 23,3., 13.4., 4.5., 8.6., 6.7., Galerie der Spitalmühle Kosten: 53,- Euro zzgl. Materialkosten Teilnehmerzahl: 10 bis 12 Nur für Fortgeschrittene GeSUNDHeItS- FÖrDerUNG Qigong Die weichen fließenden Bewegungen werden im Sitzen, Stehen und Gehen ausgeführt. Sie wirken beruhigend, lockernd, harmonisierend sowie vitalisierend für Körper und Geist. Die heilgymnastischen Übungen sind nicht anstrengend und schonen die Gelenke. Sie kommen dabei nicht ins Schwitzen. Die Übungen sind sehr geeignet bei Verspannungen z.b. im Schulter-Nackenbereich, stärkend für Herz und Kreislauf, verbessern das Gleichgewicht, kräftigen die Wirbelsäule und beugen Alterserscheinungen vor. Qigong für Fortgeschrittene Gundi Schütz, Tai Chi Lehrerin und Kursleiterin für Qigong Kurs (15 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mo 9.15 bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 66,- Euro Teilnehmer: 10 bis 12 kein Kurs am 9.3.

13 Kreatives Tun Gesundheitsförderung Qigong für Fortgeschrittene Gundi Schütz, Tai Chi Lehrerin und Kursleiterin für Qigong Kurs (15 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mo bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 66,- Euro Teilnehmer: 10 bis 12 kein Kurs am 9.3. Qigong für Anfänger und Fortgeschrittene Gundi Schütz, Tai Chi Lehrerin und Kursleiterin für Qigong Kurs (14 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Do 9.00 bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 70,- Euro Teilnehmer: 8 bis 12 kein Kurs am Qigong für Fortgeschrittene Gundi Schütz Tai Chi Lehrerin und Kursleiterin für Qigong Kurs (14 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Do bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 62,- Euro Teilnehmer: 10 bis 12 kein Kurs am meditationskurs: Finden Sie ruhe, Kraft und Klarheit Silvia Saida-Moraintinis, Entspannungspädagogin Kurs (4 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Di bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 30,- Euro Teilnehmer: 7 bis 12 Dieser Meditationskurs ist ein leichter Einstieg und bietet die Möglichkeit, verschiedene Meditationstechniken kennen zu lernen. Erfahren Sie die Stille und Harmonisierung von innerer Versenkung, tauchen Sie ein in eine Welt voller Ruhe und Gelassenheit, um neue Kraft zu tanken. Bitte eine Decke, warme Socken und ein Kissen mitbringen. Bequeme, warme Kleidung. Hatha-Yoga für Senioren Ruth Wood, Yoga-Lehrerin BDY Kurs (15 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi 8.30 bis 9.30 Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 64,- Euro Teilnehmer: 8 bis 12 Die längste Reise ist die Reise nach innen (Dag Hammarskjöld). Diese Yoga-Stunde für ältere 13

14 Angebote in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule GeSUNDHeItSFÖrDerUNG 14 Menschen beginnt mit einer Tiefenentspannung und dem langen Atem. Ein langer Atem schenkt Durchhaltevermögen und gibt Kraft. Es folgen sanfte, leichte Yogaübungen, zum Teil auch auf dem Stuhl. Damit werden Gleichgewicht und Koordination trainiert. Kurze Zeiten der Stille runden die Stunde ab. Hatha-Yoga für Senioren Ruth Wood, Yoga-Lehrerin BDY Kurs (15 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Mi 9.35 bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 64,- Euro Teilnehmer: 8 bis 12 7 goldene Prinzipien für mehr lebensqualität und Alltagsfreude Wolfgang Kirsch, Heilpraktiker (Psychotherapie), Gestalt und Körpertherapeut Seminar (1 Nachmittag) VHS-Kurs Nr. B Fr bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 23,- Euro Teilhehmer: 10 bis 20 Lebensqualität beginnt im Kopf, in unserem Denken, in unseren Glaubensansätzen und in unseren Vorstellungen über uns, über andere und über das, was ich glaube zu brauchen. Unser Denken kann das Paradies in eine Hölle verwandeln und die Hölle in ein Paradies. Der bewusste Umgang mit den 7 Prinzipien macht uns mehr und mehr zu Regisseuren in unserem Leben. Ich beweg mich: Im Altag entspannen mit Progressiver muskelentspannung Silvia Saida-Moraintinis, Entspannungspädagogin Kurs (6 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Di bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 45,- Euro Teilnehmer: 7 bis 12 Progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist eine einfache und wirksame Entspannungsmethode zum gezielten Stressabbau. Durch systematische An- und Entspannung der Muskulatur können Sie Ihr Körpergefühl verbessern, verspannte Muskeln lockern und mehr Gelassenheit erreichen. Entspannungsübungen

15 Gesundheitsförderung tragen dazu bei, mit Stresssituationen und Ängsten gelassener umzugehen oder einfach im Alltag mal abzuschalten. Gut für alle, die eine leicht handhabbare Methode suchen, um mit Stress umzugehen. Ideal auch für Menschen, die eher durch Aktivität in die Entspannung finden. Bitte eine Decke, warme Socken und ein Kissen sowie bequeme und warme Kleidung mitbringen. K.L.E.E. am Vormittag ein Weg zu innerer Balance und Lebensfreude Regine Carl Kurs (3 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Fr bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 30,- Euro Teilnehmer: 5 bis 10 K.L.E.E. steht für: Klang - Lachen - Energie - Entspannung und ist eine neue, ganzheitliche dynamisch-energetische Methode, die darauf abzielt, den gesunden Menschen in seinem Umfeld und mit all seinen Alltagsproblemen zu einem körperlichen und seelischen Gleichgewicht zu verhelfen. Es ist ein Weg zu innerer Balance und Lebensfreude. Körperliche und geistige Anspannungen werden damit reduziert, Ängste abgebaut, das Selbstwertgefühl sowie Herz-Kreislauf und das Immunsystem gestärkt. Es unterstützt bei Schlafstörungen und Unruhezuständen, bringt unsere Zellen zum Klingen und Schwingen, fördert die Achtsamkeit für die Glücksmomente in unserem Leben und führt zu mehr Gelassenheit, Zufriedenheit, Wohlbefinden, Lebensfreude und Harmonie. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, dicke Socken, Decke, Kissen, Getränke K.L.E.E. am Vormittag ein Weg zu innerer Balance und Lebensfreude Regine Carl Kurs (3 Vormittage) VHS-Kurs Nr. B Beginn: Fr bis Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum Preis: 30,- Euro Teilnehmer: 5 bis 10 Text siehe links 15

16 GeSUNDHeItSFÖrDerUNG 16 VerANStAltUNGeN GmüNDer-SPOrt-SPASS Bei allen Kursen des Gmünder-Sport-Spaß erfolgt die Anmeldung bei: Claudia Wagner, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Amt für Bildung und Sport, Waisenhausgasse 1, Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/ , Fax: 07171/ , schwaebisch-gmuend.de Wirbelsäulengymnastik Mo 8.00 bis 9.00 Uhr Beginn: 26. Januar 2015 Kursleitung: Lana Dzsida Pilates Di bis Uhr Beginn: 27. Januar 2015 Kursleitung: Lana Dzsida Wirbelsäulengymnastik Mi bis Uhr Beginn: 28. Januar 2015 Kursleitung: Lana Dzsida SeNIOreNGYmNAStIK Seniorengymnastik: Bewegung bis ins Alter Ute Schmid in Kooperation mit dem DRK Gruppe 1: Mo bis Uhr, Guppe 2: Mo bis Uhr fortlaufend, ohne Anmeldung, Spitalmühle, Gymnastikraum, 2. OG, Kosten: 1,50 /Std. NeUeS ANGeBOt Fitness für Senioren - Aktiv gegen Osteoporose Beginn: Do bis Uhr Kursleitung: Ute Schmid ohne Anmeldung Spitalmühle, Gymnastikraum, 2. OG Kosten: 12,- Euro Für Bewegung ist es nie zu spät. Mit Muskel- und Koordinationsübungen, Training für das Gleichgewicht, Kraft und Beckenboden kann aktiv einer Osteoporose vorgebeugt werden. Das neue Angebot beinhaltet auch Boden- und Geräteübungen. Anmeldung direkt bei der Spitalmühle, Tel GANZHeItlICHeS GeDÄCHtNIStrAINING Nur durch Kombination von Gedächtnis- und Bewegung werden Gedächtnisleistungen verbessert und Selbstständigkeit gefördert. Bei den Kursen geht es um: Förderung der Konzentration, Steigerung der Merkfähigkeit, Festigung der Wortfindung. Es werden Erfahrungen ausgetauscht, Denkanstöße gegeben und Neugierde geweckt. Der Spaß steht im Vordergrund, die Beiträge werden nicht bewertet.

17 Gesundheitsförderung Radtouren Teilnehmerzahl pro Kurs: mind. 9 Personen. Kurs I Helga Mascha Fr bis bis Uhr 11 Termine, Spitalmühle, Raum Rechberg Kosten: 31,- Kurs II Heidrun Schott Mi bis Uhr 11 Termine, Spitalmühle, Raum Rosenstein Kosten: 31,- Radtouren Dienstag, 5. Mai Besenwirtschaft Winterbach Gmünd-Klepperlestrasse- Kaiserstäßle-Schlichten- Winterbach-zurück nach Gmünd ca. 60 km Schwierigkeit: mittel Info: Horst Rösel, 07171/84936 Dienstag, 19. Mai Durch den schwäbisch fränkischen Wald Gmünd-Lorch- Elisabethenberg- Breitenfürst-Alfdorf- Iggingen-Gmünd ca. 60 km Schwierigkeit: mittel Info: Roland Benkelmann, Tel /5104 Dienstag, 2. Juni Filstal Gmünd-Klepperletrasse- Holzheim-Göppingen- Eislingen, dort Einkehr, Süssen-Donzdorf- Nenningen-Christental- Reiterleskapelle-Gmünd. ca. 60 km Schwierigkeit: mittel Info: Günter Achatz, Tel /42111 Dienstag, 16. Juni Vier Quellen Tour Über Essingen zu den vier Quellen: weißer Kocher, schwarzer Kocher, Brenztopf, Remsursprung Mittagsrast Königsbronn ca. 83 km, 1000 Hm Schwierigkeit: mittelschwer Info: Helmut Müller, Tel. 0176/ Dienstag, 7. Juli Volkmarsberg Zimmern-Böbingen- Hermannsfeld-Essingen- Aalen über das Wolferstal nach Volkmarsberg nach Tauchenweiler mit Einkehr weiter über Lauterburg- Heubach-Bargau- Unterbettringen nach Gmünd. ca. 65 km Schwierigkeit: mittel Info: Waltraud Tokarski, Tel / Dienstag, 21. Juli Zur Seifenmanufraktur Eulenhof Gmünd-Klepperlestrasse- Faurndau-Schloss Filseck- Seifenmanufraktur Eulenhof- 17

18 exkursionen 18 dort Besichtigung und Führung ca. 1,5 std. 5,- Euro pro Person, über Uhingen- Wangen-Rechberghausen zurück nach Gmünd ca. 60 km Schwierigkeit: leicht Info: Angelika Abele, Tel: 07171/ Dienstag, 4. August Bad überkingen Dreifaltigkeitsfriedhof- Weilerstoffel-Tannweiler- Reiterleskapelle-Christental- Nenningen-Donzdorf- Kuchen-Geislingen-Bad Überkingen-Geislingen- Eybach-Roggental- Treffelhausen-Weissenstein- Degenfeld-Oberer Zusenhof-Waldstetten- Gmünd ca. 75 km Schwierigkeit: mittel Info: Waltraud Tokarski, Tel: 07171/ Dienstag, 18. August Kuchalb Gmünd-Straßdorf- Rechberg-Ottenbach- Donzdorf-Kuchalb- Treffelhausen-Degenfeld- Gmünd, mit Einkehr ca. 70 km Schwierigkeit: mittel Info: Volkmar Kuchinke, Tel /37556 exkursionen Fahrt nach Blaubeuren Fr 12. Juni 2015 Abfahrt: ca Uhr, Ledergasse Reiseleitung: Gundi Schütz, Fahrt mit einem Reisebus nach Blaubeuren, dort Stadtführung auf Rädern, Museum und Mittagessen. Kosten: ca Euro Anmeldung bei der Spitalmühel, Tel Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung. Fahrt nach landau zur landesgartenschau Do Abfahrt: ca. 8 Uhr, Ledergasse Rückreise gegen 17 Uhr Reiseleitung: Renate Wahl Kosten: 34,- Euro Dauerkartenbesitzer der LGS in Schwäbisch Gmünd erhalten einen Tageseintritt bei der LGS in Landau umsonst. Anmeldung bei der Spitalmühle, Tel Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung. VerANStAltUNGeN Der SPItAlmüHle in chronologischer reihenfolge Alten Handwerk neu entdeckt - Spinnen in der Spitalmühle und in der Stadtbibliothek Fr , 15 Uhr kostenfrei An diesem Nachmittag führt Barbara Kronmiller das alte Handwerk des Spinnens vor.

19 Exkursionen Veranstaltungen veranstaltungen Sie lädt ein, das Geschenk Wolle und dessen Verarbeitung vom Schaf bis zur strickbaren Wolle kennenzulernen mit oder auch ohne Spinnrad, denn es gibt ja auch durchaus Möglichkeiten mit ganz einfachen Mitteln ohne Spinnrad zu spinnen. Als ein äußerst positiver Effekt diesen alten Handwerks wird die damit verbundene Ruhe und Ausgeglichenheit beschrieben. Spinnen als ein Ruhepol und ein zu sich finden, in unserer Schnelllebigen und hektischen Zeit. Also, wer das Angebot besuchen möchte, zum Schauen und Ausprobieren ist herzlich willkommen gerne auch Großeltern mit Enkeln. Lachtreff in Gmünd Lachtreff ein Mal im Monat Freitagabend von Uhr, Spitalmühle, Mehrzweckraum Termine für 2015: 6.2., 13.3., 10.4., 15.5, 26.6., 24.7., 11.9., 9.10., , Lachen bringt das Herz-Kreislaufsystem in Schwung, stärkt die Selbstheilungskräfte und das Immunsystem, reduziert die Schmerzempfindung, macht leistungsfähiger, von innen heraus schön und einfach glücklicher! LachYoga ist eine geniale Methode, eine Kombination aus Klatsch-, Dehn- und Atemübungen, verbunden mit pantomimischen Lachübungen und Entspannungselementen. Lachen steckt an und durch Blickkontakt kommt man schnell ins echte Lachen hinein. Sicher sagen auch Sie danach: Selten so gelacht und gut gefühlt! und was das Schöne daran ist: LachYoga erfordert keinerlei Vorkenntnisse! Probieren Sie es aus! Ich freue mich auf Sie! Regine Carl, LachYoga- Lehrerin. Keine Teilnehmerbeitrag, freiwillige Spende. Kontakt und Infos: Regine Carl, 07171/ oder direkt bei der Spitalmühle Pilgern nach Mekka Vortrag in Zusammenarbeit mit der interkulturellen Frauenbegegnung Di 24. Februar 2015, Uhr Spitalmühle Einmal im Leben soll jede gläubige Muslima nach Mekka pilgern. Cigdem Erdogan hat sich im Sommer 2014 auf den Weg gemacht und berichtet von ihren Eindrücken und Erlebnissen auf der spirituellen Reise. 19

20 exkursion 20 Kurs für pflegende Angehörige für türkischsprachige Angehörige Kurs in Zusammenarbeit mit der interkulturellen Frauenbegegnung Mo 2. März 2015 (und weitere 5 Termine Uhr Spitalmühle? Wie kan die Pflege für meine Eltern organisiert werde, welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es, welche Leistungen bezahlt die Pflegeversicherung, was sind spezielle Krankheitsbilder im Alter. Diesen Fragen wird im Kurs für pflegende Angehörige nachgegangen, zusätzlich wird der praktische Umgang am Pflegebett geübt. Anmeldung erforderlich, Spitalmühle Tel Zauber der Dolomiten, Impressionen-Vortrag Gerhard Albrecht , Uhr Spitalmühle, Mehrzweckraum Gesundheitsvortrag Nagelpilz-Prophylaxe Evelyn Steppat Mi 25. März Uhr Spitalmühle, Mehrzweckraum Pilzinfektionen sind nicht nur lästig, sondern sie werden in ihrer Hartnäckigkeit vielfach auch unterschätzt. Eine Chance ihn zu besiegen, besteht darin, die Ursachen zu behandeln und die Keratine der Nägel so zu verändern, dass die Pilzsporen keinen Nährboden finden. Das ist durch eine spezielle Bearbeitung der Nägel innerhalb von 5-10 Tagen möglich. Diese Methode wurde in Israel entwickelt. Die vorliegenden Evaluationserhebungen bei Nagelpilzbearbeitungen zeigen bei korrekter, systemischer, topischer Anwendungsweise ohne Medikamente Erfolge, die in Deutschland weitgehend unbekannt sind. Interessierte haben die Möglichkeit, zu erfahren, warum sie Nagelpilz bekommen haben und wie der Nagelpilz behandelt wird und wie sie sich vor Neuansteckung schützen können. miteinander in Bewegung kommen Nachmittag in Zusammenarbeit mit der interkulturellen Frauenbegegnung Do 16. April 2015, Uhr Spitalmühle, Mehrzweckraum Bewegung ist gesund und stärkt Körper und Geist. Anneliese Munz wird an diesem Nachmittag Bewegungsformen wie Pilates und

21 Exkursion Veranstaltungen Veranstaltungen Wirbelsäulengymnastik vorstellen. Bitte geeignete Kleidung mitbringen. Erzählcafé - Erinnerung an Gmünder Plätze und Gebäude Kalter Markt Mo 20. April 2015, Uhr Gasthaus Drei König Impuls Frau Adelheid Weiss, geb. Möhler Moderation: Renate Wahl Kostenfrei Wie sah der Kalte Markt in den 50 er Jahren aus, welche Geschäfte waren dort ansässig? Wie kam es zu dem Namen Kalter Markt? Wer weiß noch, dass es dort einen Pferdemarkt gab? Alle, die sich mit uns gemeinsam an die frühere Zeit des Kalten Marktes erinnern möchten, Erinnerungen von früher austauschen möchten, sind herzlich eingeladen. Bringen Sie Ihre eigene Geschichte zum Kalten Markt mit, Fotos sind ebenfalls herzlich willkommen. Führung durch die Ditib-Moschee - in Zusammenarbeit mit der interkulturellen Frauenbegegnung Fr 8. Mai Uhr, Ditib-Moschee, Becherlehenstraße 29 Eine Führung durch die Räumlichkeiten mit anschließendem Imbiss mit interessanten Gesprächen. Beiträge zum Buffet sind willkommen! Mit Aysun Yilmaz und Cigdem Aggül Ein Gläschen in Ehren... - Sucht im Alter Mi 6. Mai Uhr, Spitalmühle Mehrzweckraum Die Zahl älterer Menschen mit Suchtproblemen wird aufgrund des demografischen Wandels in den nächsten Jahren deutlich zunehmen. Sie stellen bereits heute eine große Herausforderung für Angehörige und Hilfesysteme dar. Seit Jahren ist der Kreisdiakonieverband Ostalbkreis für ältere Mitbürger aktiv und konnte neben der Einrichtung einer Fachstelle in Schwäbisch Gmünd und speziellen Gruppenangeboten in Aalen auch ein überregional viel beachtetes Schulungskonzept für Pflegefachkräfte konzipieren. Im Vortrag Ein Gläschen werden Merkmale einer Abhängigkeit, Besonderheiten einer Suchterkrankung im Alter sowie Möglichkeiten, sinnvoll darauf zu reagieren, erörtert. Die Veranstaltung ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem 21

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016 Herisau, August 2015 Kursort: Computeria, Bachstr. 7, Computer Wir schulen Sie mit den Betriebssystemen Windows 8, 8.1 oder Windows 10, sowie diversen Mobile Geräten. Unsere Computerkurse werden mit 5

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen EDV, Handy, Alltagstechnik Einführung in die PC-Arbeit Für WiedereinsteigerInnen in den Beruf und für ältere Menschen Welcher Computer ist für mich der richtige? Welche Programme sind für meine Bedürfnisse

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Funktionelles Ganzkörpertraining

Funktionelles Ganzkörpertraining Wer Wo Warum Alle Altersgruppen, je nach Kurs aufgeteilt Im Freien, Yogilates Spiez, Fitself Spiez, n.v. Körper und Geist ganzheitlich trainieren -> mehr Leistung und Wohlbefinden KURSANGEBOT Funktionelles

Mehr

Berufsbild Qigong- und Taiji Quan Lehrer/in

Berufsbild Qigong- und Taiji Quan Lehrer/in Berufsbild Qigong- und Taiji Quan Lehrer/in Berufsbild des Qigongund Taiji Quan Lehrers Inhaltsverzeichnis 1 GENERELLE FESTSTELLUNG...2 1.1 PRÄAMBEL... 2 1.2 CHARAKTERISTIKA DES QIGONG UND TAIJI QUAN

Mehr

Schulungen für Fortgeschrittene

Schulungen für Fortgeschrittene Unsere Schulungen für Fortgeschrittene finden im HAZ / NP Media Store Kompetenzzentrum in der Goseriede 15 in Hannover statt. Anmeldungen: www.my-mediastore.de/hannover/schulungen/ Kontakt: Telefon: 0800

Mehr

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen

Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Gustav-Adolf-Wiener-Haus Programm Seniorenbegegnungsstätte Angebote für ältere Menschen Veranstaltungshinweise: Die Veranstaltungen finden, soweit nicht anders angegeben, in der Seniorenbegegnungsstätte,

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins)

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) Erfolgreich sein - Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) - Mentale Unterstützung (Einzel- und/oder Gruppencoaching) In eigener

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

AKTIV 50 + WIR KÖNNEN MEHR!

AKTIV 50 + WIR KÖNNEN MEHR! Eine Bildungskooperation von VOLKSHOCHSCHULE OBERÖSTERREICH GEMEINNÜTZIGE BILDUNGS-GMBH DER ARBEITERKAMMER OÖ AKTIV 50 + WIR KÖNNEN MEHR! Wohlbefinden und gesundes Leben YOGA am Vormittag Finde deine Balance

Mehr

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin 6Lektion Beim Arzt A Die Sprechzeiten Lesen Sie das Arztschild. Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.00-.00 u. 5.00-8.00 Mi: 8.00-.00, Do: 4.00-0.00 Welche Aussagen

Mehr

gesunderleben Exklusive Angebote für AOK-Kunden

gesunderleben Exklusive Angebote für AOK-Kunden Exklusive Angebote für AOK-Kunden Einfach mal etwas Neues ausprobieren - jetzt geht es los! Nach gesetzlichen Vorgaben (Leitfaden Prävention) dürfen wir Ihnen qualitätsgesicherte Kurse anbieten. Darüber

Mehr

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE 1. GRUPPENANGEBOTE ArcheNOAH e. V. Initiative für Senioren Philippstraße 8 Telefon: 0721 2030383 www.arche-noah.org DALO.de - Für Freude am PC! Seewiesenäckerweg

Mehr

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64 Kursangebote der Elternschule (Aktueller Stand vom 10.08.2015) Vor der Geburt Informationsabende für werdende Eltern werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie

Mehr

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Was ist Yoga? Yoga ist vor ca. 3500 Jahren in Indien entstanden. Es ist eine Methode, die den Körper, den Atem und den Geist miteinander im Einklang bringen kann. Dadurch

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

Event 2. Fit in der Berufsbildung. www.berufsbildungs-event.ch

Event 2. Fit in der Berufsbildung. www.berufsbildungs-event.ch 2016 dungsberufsbi0l 16 Event 2 Fit in der Berufsbildung www.berufsbildungs-event.ch Berufsbildungs-Event Bleiben Sie fit in der Berufsbildung! Kräftigen Sie sich am Berufsbildungs-Event 2016 mit einem

Mehr

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Dr. Gudrun Schwarzer / Potentialentfaltung & Erfolgsteams nach Barbara Sher AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminare, Erfolgsteamworkshops, Einzelberatung >>Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17.Mai

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Herbst/Winter Semester

Herbst/Winter Semester Herbst/Winter Semester 2010 Fit für die Zukunft am PC Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch. Wichtig sind heute

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Älterwerden in Biberach

Älterwerden in Biberach Älterwerden in Biberach Altersleitbild der Stadt Biberach/Riss Kurzfassung Seniorenbüro Eine Einrichtung der Hospitalstiftung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Biberach Präambel Leitbild für ein

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule Leitfaden Kindergarten Grundschule Wer kann Herzo-Lesepate werden? Alle Menschen aus allen Alters-, Bevölkerungs- und Berufsgruppen, die ihre Freude am Lesen weitergeben möchten und die Lesekompetenz der

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Health Management/Health Promotion Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Intern Siemens AG 2015 Alle Rechte vorbehalten. Vielseitige zu Bewegungsund Gesundheitsthemen

Mehr

Altenahr, Altenburg, Kreuzberg, Ahrbrück, Dernau

Altenahr, Altenburg, Kreuzberg, Ahrbrück, Dernau 5001 Windows lernen am eigenen Laptop - Abendkurs für Anfängerinnen und Anfänger in kleiner Lerngruppe - Sie haben einen Laptop mit dem Betriebssystem Windows? Dann ist es für Sie ideal, wenn Sie den Einstieg

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Veranstaltungskalender Juni 2013

Veranstaltungskalender Juni 2013 Staßfurter URANIA e.v. Durch das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt als förderfähig anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung *Kostenpflichtige Veranstaltungen, Voranmeldung erforderlich.

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

2. Auflage. ebooks. Ein Ratgeber für Einsteiger. Timm Riedl Christoph Kaeder. lehmanns. m e d i a

2. Auflage. ebooks. Ein Ratgeber für Einsteiger. Timm Riedl Christoph Kaeder. lehmanns. m e d i a 2. Auflage ebooks Ein Ratgeber für Einsteiger Timm Riedl Christoph Kaeder lehmanns m e d i a B A S I C S 1. Was ist ein ebook? 3 2. Vorteile und Nachteile eines ebooks 3 3. Preise bei ebooks 3 4. ebook-kauf

Mehr

Kursbezeichnung Datum Uhrzeit Ort Dauer/Art Zielgruppe Anmeldung. VHS Vohenstrauß Mitmach Workshop. Maria-Seltmann- Haus, Weiden

Kursbezeichnung Datum Uhrzeit Ort Dauer/Art Zielgruppe Anmeldung. VHS Vohenstrauß Mitmach Workshop. Maria-Seltmann- Haus, Weiden Schauen Sie gerne öfters vorbei es kommen immer wieder neue Termine hinzu. Kursbezeichnung Datum Uhrzeit Ort Dauer/Art Zielgruppe Anmeldung Das Zahlen-Bilder-System 26.01.2016 19.00 Uhr - 21.00 Uhr Rund

Mehr

Mensch. Gesundheit. Medizin.

Mensch. Gesundheit. Medizin. Elternschule Vorwort Liebe Eltern, die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit dem Neugeborenen sind tief berührende Ereignisse. Sie sind für Mutter, Vater und Kind eine starke körperliche und

Mehr

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC -

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - 2014 WMIT.DE Wolfgang Meyer Mobile Geräte Laptop / Notebook (teils mit Touchscreen) 18.04.2014 2 Tablet (- PC) Smartphone Mobile Information

Mehr

Februar 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag.

Februar 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag. Februar 2015 Hinweis: Kurzfristige Terminänderungen oder Absagen von Gruppenaktivitäten können evtl. im Veranstaltungskalender nicht mehr berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die in Klammern

Mehr

Allgemeine Fragen zum Digitalabo

Allgemeine Fragen zum Digitalabo Allgemeine Fragen zum Digitalabo 1. Was ist das Digitalabo? Das Digitalabo vereint auf verschiedenen digitalen Wegen die Schwäbische Zeitung. Es unterteilt sich in 3 verschiedene Angebote, die wir speziell

Mehr

September 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag.

September 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag. September 2015 Hinweis: Kurzfristige Terminänderungen oder Absagen von Gruppenaktivitäten können evtl. im Veranstaltungskalender nicht mehr berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die in

Mehr

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Anmeldung und Informationen Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252

Mehr

Angebote für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement. SSC-Optimiert, Markus Schmid, Hofstrasse 18, 5073 Gipf-Oberfrick, 062 871 67 38

Angebote für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement. SSC-Optimiert, Markus Schmid, Hofstrasse 18, 5073 Gipf-Oberfrick, 062 871 67 38 Angebote für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement 1 Modulübersicht Konzeptentwicklung Betriebliches Gesundheitsmanagement Sensibilisierung des Kaders Bewegungsworkshop Wissen Bewegung verstehen Bewegungsintelligenz,

Mehr

Bildungs- und Kulturangebot Frühling 2015

Bildungs- und Kulturangebot Frühling 2015 Bildungs- und Kulturangebot Frühling 2015 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise... 5 Anmeldung / Abmeldung... 5 Kosten... 5 Versäumte Lektionen... 5 Versicherung... 5 Veranstaltungen... 6 DOCUPASS Patientenverfügung...

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Folgende Gerätearten findet man auf dem Markt PC s und Laptops Tablets Phablets Smartphones Handy s E-Book Leser Andere Geräte wie Uhren (Iwatch), Brillen (Google

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

September 2015 Sommerprogramm

September 2015 Sommerprogramm Soziales Lernen und Kommunikation e.v. Kooperation mit: e.v. Lernort: Am Listholze 31 30177 Hannover September 2015 Sommerprogramm Tageskurse, Wochenendseminare, Vormittags- und Abendkurse Intensivwochen

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Was ist Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage? Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage steht

Mehr

Digitalbarometer. Mai 2010

Digitalbarometer. Mai 2010 Mai 2010 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

MEHR WOHLBEFINDEN FÜR MENSCHEN IN SENIOREN-EINRICHTUNGEN

MEHR WOHLBEFINDEN FÜR MENSCHEN IN SENIOREN-EINRICHTUNGEN MEHR WOHLBEFINDEN FÜR MENSCHEN IN SENIOREN-EINRICHTUNGEN Das innovative Gehirn- und Körpertraining zur Steigerung der Lebensqualität Dr. Kathrin Adlkofer Geschäftsführende Gesellschafterin Willkommen bei

Mehr

Kurzanleitung OLB-App Mobiles OnlineBanking für Smartphones und Tablets. www.olb.de

Kurzanleitung OLB-App Mobiles OnlineBanking für Smartphones und Tablets. www.olb.de www.olb.de Herzlich willkommen Mit der haben Sie weltweit Ihre Konten im Griff egal ob auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Ihre Transaktionen bestätigen Sie bequem mit Ihrer elektronischen Unterschrift ganz

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

Kurse 2 Semester - 2015 alle Standorte

Kurse 2 Semester - 2015 alle Standorte Kursangebot von Reiner Strauscheid Info Hotline zu inhaltlichen Fragen: 02684-9770444 info@strauscheid.de - www.strauscheid.de Kurse 2 Semester - 2015 alle Standorte Inhalt Seite Computerkurs für Frauen...

Mehr

Das»Prinzip Evernote«

Das»Prinzip Evernote« Das»Prinzip Evernote« Die Rede von der»informationsflut«ist in unserer Gesellschaft schon fast zu einer Standardklage geworden. In Zeiten des Internets schwirren so viele Informationen umher wie nie zuvor

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck Herzlich willkommen zur 24 * 7 Online-Bibliothek Stadtbücherei Weilheim / Teck (http://www1.onleihe.de/247online-bibliothek) Was finde ich in der Onlinebibliothek? ebooks = Sachbücher, Romane, Kinderbücher

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

Arbeiten mit dem Windows-Tablet intuitiv vielseitig innovativ

Arbeiten mit dem Windows-Tablet intuitiv vielseitig innovativ Arbeiten mit dem Windows-Tablet intuitiv vielseitig innovativ Tablets sind per se geeignet, Sie in Ihrem Arbeitsumfeld bestmöglich zu unterstützen. Mit ihrer Hilfe optimieren Sie die Nutzung moderner Technologien.

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP Social Media & Fotografie Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter Social Media & Mobile Photography Bootcamp. Lernen von den Profis. Dieses 2-tägige Social Media & Mobile

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

Elektronische Datenverarbeitung EDV Grundkurse Anwendungen

Elektronische Datenverarbeitung EDV Grundkurse Anwendungen EDV Grundkurse Anwendungen Aktueller Hinweis!!! Der PC-Raum bietet 12 Einzelplätze und es können alternativ Windows 7 oder das aktuelle Windows 8 genutzt werden. Wussten Sie das schon? Teilnehmer/-innen

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2015

Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2015 Stand. 03.12.2014 Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2015 Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSMU) Kursangebote 1. Quartal 2015 Zielgruppe: Jeder Interessierte Führerscheinbewerber für den Erwerb

Mehr

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?!

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! 2013 Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! Klasse 8d Mittelschule Gersthofen 29.11.2013 Inhaltsverzeichnis Projektbericht... 1 Interview: Wie war das Leben damals?... 2 Selbstversuch... 3 Ein

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010 DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps Juli 2010 Was ist das DigitalBarometer? Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Thema telefonische Mehrthemenbefragung,

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at / kurse & adressen!

Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at / kurse & adressen! Computer, Internet & Co Infos rund um Computerkurse (ab 7 J.), Infostellen für Internetfragen und empfehlenswerte Computer- und Konsolenspiele und Apps Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at

Mehr

Mit dem Pedibus zur Schule...

Mit dem Pedibus zur Schule... Mit dem Pedibus zur Schule... Das Plus für Mensch und Umwelt Unterstützt vom VCS Verkehrs-Club der Schweiz Postfach 8676 3001 Bern Tel. 0848 611 611 (Normaltarif) Bestellungen dok@verkehrsclub.ch Informationen

Mehr

Live online Lernen - nutzen Sie unser umfangreiches Webinar-Angebot!

Live online Lernen - nutzen Sie unser umfangreiches Webinar-Angebot! / 2015 Live online Lernen - nutzen Sie unser umfangreiches Webinar-Angebot! Die Volkshochschule Salzgitter bietet gemeinsam mit dem Bildungspartner Pruefungspaten.de als Online-Spezialist und Dienstleister

Mehr

SEMINAR DER NEUEN GENERATION

SEMINAR DER NEUEN GENERATION Laden auch Sie zu einem SEMINAR DER NEUEN GENERATION Motivierte und gesunde Mitarbeiter sind ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Organisationen. Immer mehr Unternehmen erkennen dies und bauen die Gesundheitsförderung

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Schenken und Vererben. Alles Wissenswerte rund um die P egeversicherung. Vorsorgevollmacht / Patientenverfügung. Aromap ege und ihre Anwendung

Schenken und Vererben. Alles Wissenswerte rund um die P egeversicherung. Vorsorgevollmacht / Patientenverfügung. Aromap ege und ihre Anwendung Immer am Dienstag, um 15.00 Uhr im Haus Zum Gugger, Veranstaltungssaal, Bachstr. 16, Bad Wörishofen Gesunderhaltung im Alter Herzgesunde Ernährung Monika Benecke, Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin, Innungskrankenkasse

Mehr

Heimbürokurs. Badstrasse 25 9410 Heiden Engelaustrasse 15 9010 St. Gallen www.himas.ch info@himas.ch

Heimbürokurs. Badstrasse 25 9410 Heiden Engelaustrasse 15 9010 St. Gallen www.himas.ch info@himas.ch Heimbürokurs Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unseren Computerkursen. Gerne stellen wir Ihnen in dieser Broschüre den Heimbürokurs vor. Die Klassen werden in Senioren und jüngere Teilnehmer aufgeteilt.

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

Elektronische Datenverarbeitung EDV Grundkurse Anwendungen

Elektronische Datenverarbeitung EDV Grundkurse Anwendungen Elektronische Datenverarbeitung EDV Grundkurse Anwendungen Aktueller Hinweis!!! Der PC-Raum bietet 12 Einzelplätze und es können alternativ Windows 7 oder das aktuelle Windows 8 genutzt werden. Wussten

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Bildschirmarbeitsplatz Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Vermeiden Sie langes Sitzen! Vor oder nach dem Mittagessen "eine Runde um den Block gehen" Papierkorb weiter weg vom Schreibtisch stellen

Mehr

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung! in der HH Kindheit & Jugend ggmbh Wieboldstraße 27, 49326 Melle, Tel.: 05428-921036, Fax: 05428-921038 E-Mail: montessori-kinderhaus-neuenkirchen@os-hho.de Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

Veranstaltungskalender Kurse für Pflegende Angehörige 1. Halbjahr 2012

Veranstaltungskalender Kurse für Pflegende Angehörige 1. Halbjahr 2012 Veranstaltungskalender Kurse für Pflegende Angehörige 1. Halbjahr 2012 Die Teilnahme an den Weiterbildungsseminaren ist kostenlos. Anmeldung ist notwendig! Kunst und Kochen Essen hat in der bildenden Kunst

Mehr

Zentrum für Berufliche Bildung

Zentrum für Berufliche Bildung Zentrum für Beratung - PC Einsteiger Computerschreiben - Windows -C501150- Info-Nachmittag für Senioren/-innen Mittwoch, 16.9. 15, 15:00-16:30 Uhr Spitalmühle, Gymnastikraum gebührenfrei -C501102- Kursberatung

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen

E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen PC E-Book-Reader ipad Android-Tablet PC Installation von-bis 004-023 - 066-076 108-126 Ciando von-bis 024-040 054-059 077-092 127-135 WISONet von-bis 041-053 060-065

Mehr

TRYPTO relax you up. Kundenpräsentation.indd 1 06.11.13 10:00

TRYPTO relax you up. Kundenpräsentation.indd 1 06.11.13 10:00 Kundenpräsentation.indd 1 06.11.13 10:00 Leitbild (Bedarf - Mission - Sinn u. Zweck - Vision) http://www.trypto.at/wp-content/uploads/2012/11/leitbild_trypto.pdf Kundenpräsentation.indd 2 06.11.13 10:00

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

STRESSLESS stressfrei Sprachen lernen

STRESSLESS stressfrei Sprachen lernen stressfrei Sprachen lernen wifi.at/ooe WIFI Mit diesem neuen Kursangebot richtet sich das WIFI an all jene, die ohne Druck, ohne Hausübungen und Tests eine Sprache lernen wollen. In ungezwungener Atmosphäre

Mehr

LANDESHAUPTSTADT WIESBADEN. Adlerstraße. Kursangebote. Kleine Lerngruppen Kleine Lernschrie Angemessenes Lerntempo Pro Kursteilnehmer ein Computer

LANDESHAUPTSTADT WIESBADEN. Adlerstraße. Kursangebote. Kleine Lerngruppen Kleine Lernschrie Angemessenes Lerntempo Pro Kursteilnehmer ein Computer LANDESHAUPTSTADT WIESBADEN Adlerstraße Kursangebote C- I Ä Kleine Lerngruppen Kleine Lernschrie Angemessenes Lerntempo Pro Kursteilnehmer ein Computer www.wiesbaden.de Kursangebote/Kursbeschreibung I#$

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen. beim Aufbau von. Demenzpaten-Projekten

Möglichkeiten und Grenzen. beim Aufbau von. Demenzpaten-Projekten Möglichkeiten und Grenzen beim Aufbau von Demenzpaten-Projekten Dipl.-Theologin, Dipl.-Psycho-Gerontologin aufschwungalt, München Konzeptumsetzung Beachtung der Kriterien eines modernen bürgerschaftlichen

Mehr

8. JUGEND KULTURWOCHEN. jukunet.de. 1.8. - 14.9.2015 in KÖN - MET - MÜN. Anmeldung ab 20. JULI. Deutscher Volkshochschulverband

8. JUGEND KULTURWOCHEN. jukunet.de. 1.8. - 14.9.2015 in KÖN - MET - MÜN. Anmeldung ab 20. JULI. Deutscher Volkshochschulverband 8. JUGEND KULTURWOCHEN Anmeldung ab 20. JULI 1.8. - 14.9.2015 in KÖN - MET - MÜN Die Projekte sind gefördert von: jukunet.de gefördert durch: Deutscher Volkshochschulverband Kurz vor den Ferien Freitag,

Mehr