Friedhofstor erstrahlt in neuem Glanz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Friedhofstor erstrahlt in neuem Glanz"

Transkript

1 DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, Konstanz DONNERSTAG, 11. JUNI 2015, NR. 24 STADT KONSTANZ AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Friedhofstor erstrahlt in neuem Glanz Der Eigeninitiative von Herrn Johann Huber und Herrn Christoph Braunbarth ist es zu verdanken, dass das Friedhofstor wieder aussieht wie neu. Gemeinsam sorgten die beiden für eine Farblackbeschichtung und neue Verankerung des Tores. Nicht nur die Friedhofsbesucher freuen sich über die Instandsetzung. Herzlichen Dank für diese Initiative. Das schmiedeiserne Tor ist eine Arbeit von Franz und Arthur Braun, die die letzte Dorfschmiede, D Schmitte in Dingelsdorf betrieben haben. Das Friedhofstor wurde zur Einweihung des Friedhofes 1959 gestaltet und hat seit dieser Zeit seinen unveränderten Platz.

2 2 DONNERSTAG, 11. JUNI 2015 S BLÄTTLE DINGELSDORF Notrufe / Bereitschaft der Ärzte und apotheken Polizei 110 Notruf/Feuerwehr 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bereitschaftsdienst 0180/ Krankentransport Vergiftungs-Informationszentrale 0761/19240 (bei unklarer Vergiftung) Apotheken / bis Uhr Donnerstag, Rosgarten-Apotheke Petershausen, Reichenaustr Konstanz (Petershausen), Tel Freitag, Suso-Apotheke Dr. Vetter, Wollmatinger Str Konstanz (Petershausen), Tel Samstag, Zähringer-Apotheke Konstanz, Zähringerplatz Konstanz (Petershausen), Tel Sonntag, Paradies-Apotheke, Gottlieber Str Konstanz (Paradies), Tel Montag, Apotheke am Fürstenberg, Fürstenbergstr, Konstanz (Fürstenberg), Tel Dienstag, Petershauser-Apotheke, Zähringerplatz Konstanz (Petershausen), Tel Mittwoch, Rosgarten-Apotheke Wollmatingen, Riedstr Konstanz (Wollmatingen), Tel Donnerstag, Hirsch-Apotheke Konstanz, Bodanstr Konstanz (Altstadt), Tel Tierarzt Auskünfte erteilen die Tierarztpraxen Sonstige wichtige Rufnummern Thingolthalle 3442 Grundschule 4149 Kath. Kindergarten 2217 Kath. Pfarramt 5567 Ev. Pfarramt 07531/94420 Polizeiposten Stadtverwaltung Stadtwerke Landratsamt Konstanz Benediktinerplatz 1, Konstanz, Fax: , Internet:www.LRAKN.de Telefonzentrale für sämtliche Dienststellen: Grundbuchamt 07531/ Grundsteuer Abfallberatung oder Rentenanträge, Info 07531/ Sozialhilfe, Info 07531/ Bodenseeschifsbetriebe, Anlegestelle Dingelsdorf IMPRESSUM: Herausgeber: Ortsverwaltung Dingelsdorf, Tel /5295, Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Der Ortsvorsteher oder sein Stellvertreter im Amt Druck und Verlag: Primo-Verlagsdruck A. Stähle, Postfach 1254, Stockach-Hindelwangen, Tel / , Fax , Internet: Ortsverwaltung Dingelsdorf Rathausplatz 1, Konstanz, Fachbereich Verwaltung/Bauhof Gabriela Stefens Tel Wir sind für Sie da Montag bis Freitag und Dienstag oder Pfahlbaumuseum Montag bis Freitag und Dienstag Ortsvorsteher Sprechstunden von bis Uhr von14.00 bis Uhr nach Vereinbarung von bis Uhr von bis Uhr Heinrich Fuchs nach Vereinbarung Tel. 0171/ oder Fachbereich Bürgerservice: Touristinformation Petra Schmidt-Heer Telefon Fax: 5268 Petra Schmidt-Heer Tel , Fax-Nr Wochenspruch: Alle eure Sorgen wert auf ihn; denn er sorgt für euch. 1. Petrus 5,7

3 S BLÄTTLE DINGELSDORF DONNERSTAG, 11. JUNI die ortsverwaltung informiert Ortsverwaltung Dingelsdorf geänderte Öfnungszeiten in der Zeit von KW 26 - KW 29 Aufgrund von Weiterbildung und Urlaub hat die Ortsverwaltung in der Zeit von nachstehend aufgeführte Öfnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag Dienstagnachmittag dafür Mittwochnachmittag Wir danken für Ihr Verständnis Die Ortsverwaltung Uhr bis Uhr geschlossen Uhr bis Uhr A U S S C H R E I B U N G Nach dem Agrarstrukturverbesserungsgesetz ist über die Genehmigung zur Veräußerung nachstehenden Grundeigentums zu entscheiden: Gemarkung: Dettingen, Gewann: Herrenberg Flst.Nr.: 334/1, Fläche: 130 m², Nutzung: Grünland mit Baumbestand Gemarkung: Dettingen, Gewann: Hühnerberg Flst.Nr.: 347/1, Fläche: 1120 m², Nutzung: Grünland mit Baumbestand Aufstockungsbedürftige Landwirte können ihr Interesse unter Angabe der Kaufpreisvorstellung dem Landratsamt Konstanz - Untere Landwirtschaftsbehörde, Landwirtschaftsamt bis zum schriftlich mitteilen. Bitte folgendes Aktenzeichen angeben: / aus der stadtverwaltung Das Bodenseeforum Konstanz mit neuem Signet OB Burchardt gibt Gewinner des Namenswettbewerbs bekannt Beim ehemaligen Centrotherm-Gebäude in der Reichaustraße 21 ist nun auch äußerlich die neue Nutzung sichtbar. Am Samstag, 6. Juni 2015, enthüllten Oberbürgermeister Uli Burchardt und Michel Maugé, der Leiter des Voreröfnungsbüros, das Signet des Hauses, das als Bodenseeforum Konstanz künftig neue attraktive Räume bieten wird. Ich freue mich, dass das Haus nun einen Namen und ein eigenes Erkennungszeichen erhalten hat. Nun kann es zügig mit der Vermarktung des Hauses weiter gehen, erläuterte OB Burchardt. Das Bodenseeforum steht künftig für Tagungen und Kongresse, aber auch für kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen zur Verfügung. Das neue Signet ist von der Agentur Kieweg und Freiermuth entwickelt worden, die gemeinsam mit der Agentur Lorth, Gessler und Mittelstaedt ein Konzept für die Vermarktung des Hauses erarbeitet haben. Michel Maugé konnte im Rahmen eines Pressegesprächs bereits über erste Termine für Kongresse und Vorreservierungen berichten. Das Interesse am Bodenseeforum ist sehr groß. Ich bin zuversichtlich, dass es sich sehr gut am Markt positionieren wird, erklärte Maugé. Vor den über 200 Bürgerinnen und Bürgern, die am Samstag zur Enthüllung des Signets erschienen waren, konnte Oberbürgermeister Uli Burchardt die dreizehn Gewinner des Namenswettbewerbs zum Veranstaltungshaus bekannt geben. Für sie gab es zahlreiche Preise wie z.b. Karten für das Zeltfestival, die Südwestdeutsche Philharmonie, die Bodensee-Therme oder Fahrten auf dem Spaghetti-Schif der Bodensee-Schifsbetreibe. Den Namenswettbewerb hatte die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Südkurier und Radio Seefunk im März durchgeführt. Über Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an ihm. Der große Zuspruch ist ein erfreuliches Zeichen, dass die Identiikation der Bürgerinnen und Bürger mit dem Haus sehr hoch ist, so OB Burchardt. Der Gemeinderat entschied sich in seiner Sitzung am für Bodenseeforum Konstanz als Namen. Die weiteren Namen Seerheinforum, Rhein 1 und KM 1 kamen in die engere Wahl. Und das sind die Gewinner des Namenswettbewerbs: Peter Petzold, Josef Lilbob, Günter Keller, Rudolf Gerspacher, Tobias Deseyve, Keith Harris, Helga Petzold, Manfred Hornig, Peter Grellmann, Stefan Grünvogel, Hubert Gnant, Elke Mades und Siegmar Wesner wichtiger mülltermin Wochentag, Datum Was Wo Montag, Biomüll, Restmüll Dingelsdorf, Oberdorf Grüncontainer steht ab Mittwoch Uhr bis Uhr an der Thingolthalle in Dingelsdorf Problemstofsammlung Mittwoch, :00 Uhr bis 12:00 Uhr in Dettingen, Parkplatz Dorfplatz Enthüllten das neue Signet: Michel Maugé (2. v.l.) und OB Uli Burchardt (3. v.l).

4 4 DONNERSTAG, 11. JUNI 2015 S BLÄTTLE DINGELSDORF aus dem dorfleben Älter werden in Dingelsdorf Der nächste Stammtisch indet am um 19 Uhr im Gasthaus Seeschau statt. PC-Hilfe und Beratung Die nächste PC-Hilfe indet am Montag, von 17 bis 19 Uhr im Bürgersaal (Rathaus), 1. Stock, statt. Das Angebot gilt für alle Bürger in Dingelsdorf und ist für Anfänger wie auch für erfahrene PC-Anwender gedacht. Die Hilfe bezieht sich auf die aktuellen,,microsoft Windows Betriebssysteme mit den darauf laufenden Anwendungen, sowie allgemeine PC-Probleme. feuerwehr konstanz löschzug 5 dingelsdorf Jugendfeuerwehr: Freitag, , 18:00 Uhr Abfahrt zum Fußballturnier nach KN Löschzug 5: Montag, , 19:30 Uhr Übung Altersabteilung: Montag, , 18:00 Uhr Cego - Abend Wettkampfgrupp: Mittwoch, , 19:15 Uhr Probe Mittwoch, , 19:15 Uhr Probe Sprechfunkerlehrgang: Feuerwache Konstanz Sportverein An alle Hundebesitzer/innen Liebe Hundebesitzer/in, sicherlich ist es Ihnen nicht entgangen, dass der Rasenplatz hinter der Thingolthalle ein Sportplatz ist. Ortschaftsrat und Stadt haben diesen für die Kinder des Kindergartens, der Schule und den Sportverein vor vielen Jahren gebaut. Die Verantwortung für die Plege hat der Verein übernommen. Hierfür gibt es einen Vertrag zw. der Stadt und dem Sportverein. Hierin ist die Nutzung der Sportstätte festgelegt. Der Platz ist also deinitiv keinesfalls ein Scheissplatz für Ihren Hund. Bei diesem muss es sich, bei der Grösse der Hinterlassenschaften, um ein grosses Tier handeln. Wir bitten den oder die Hundehalter/in dies zukünftig zu beachten. Im Übrigen sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, sich zivilisiert in unserem Ort zu verhalten. Manfred Sobisch, Ehrenvorsitzender des SVD A K T U E L L E S Juni 2015 bis , jeweils samstags, ab Uhr bis , jeweils donnerstags Schnuppersegeln auf ofenen Kielbooten mit der Wilden Flotte ab Hafen Wallhausen. Infos und Anmeldung: / oder Freitag, , Uhr Jazz unter Palmen: Max und Laura Braun mit Band - Insel Mainau Samstag, Mittsommerfest - Insel Mainau Samstag, Sonntag, Reitturnier auf dem Ziegelhof - Wallhausen Sonntag, Familienauslug auf dem See mit der Wilden Flotte ab Hafen Wallhausen. Infos und Anmeldung: / oder Montag, , Uhr Platzkonzert im Pfarrgarten mit dem Musikverein Dettingen- Wallhausen - Dettingen (Ausweichtermin bei Regen: ) Samstag, , Uhr Orgelkonzert zum Patrozinium in der St. Peter und Paul Kirche - Litzelstetten Dienstag, , Uhr Wallhauser Dienstagsgrillen - Grillabend für Einheimische und Gäste am Hafen Wallhausen. In Zusammenarbeit von DLRG und Tourismus Konstanz plus e.v. Dienstag, , Uhr Romantische Abendfahrt mit dem Schif ab Hafen Konstanz. Trefpunkt: Personenschif Mö-we am Rundfahrtensteg bei der IMPERIA. Ca. 2stündige Bootsrundfahrt ab Konstanz in den Untersee. Fahrpreise: Erwachsene 11,00, Kinder (4-12 Jahre) 5,00. Anmeldungen bei Personenschiffahrt W. Giess unter: Weitere Veranstaltungen: Heiligen-Blut-Fest Insel Reichenau Konziljubiläum: Kinderakademie - Konstanz Eurokonstantia - Konstanz , Uhr, Gassen-Freitag in der Niederburg - Konstanz Konziljubiläum: HandWerkStadt - Konstanz Sommernacht im Palmenhaus mit Musik aus den 50ern und 60ern - Konstanz 13./ Großer grenzüberschreitender Flohmarkt - Konstanz Sport-Kultur-Show Konstanzer Welten - Schänzle- Halle - Konstanz Tag der ofenen Gärten - Konstanz/Insel Reichenau/Kreuzlingen/Tägerwilen Gartenfest - Langenrain Zeltfestival - Konstanz Taborer Wochen - Konstanz Feriengäste und Einheimische sind zu sämtlichen Veranstaltungen herzlich eingeladen. Änderungen vorbehalten! Backtag am Backhaus auf dem Campingplatz Klausenhorn - Dingelsdorf

5 S BLÄTTLE DINGELSDORF DONNERSTAG, 11. JUNI Einladung zur Jahreshauptversammlung der Zimmermannsgilde am Freitag den 12. Juni um 20:00 Uhr im Haus zur Mühle. Tagesordnung 1.) Begrüßung durch den 1.Vorstand 2.) Jahresbericht des Schriftführers 3.) Jahresbericht des Kassiers 4.) Bericht der Kassenprüfer 5.) Entlastung der Vorstandschaft 6.) Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft 7.) Neuwahlen der Kassenprüfer 8.) Verschiedenes Fronleichnamsfest der Konstanzer Bodanrückgemeinden in Litzelstetten Der Dingelsdorfer Frauentref dankt allen Helferinnen und Helfern, sowie den beiden Kindern Marc und Jana, herzlich für die Mithilfe beim diesjährigen Blumenteppich anlässlich Fronleichnam. Da in diesem Jahr Neuwahlen durchgeführt werden freue ich mich auf eine rege Teilnahme. Thomas Stader 1.Vorstand kirchliche NachrichteN katholische kirchengemeinde Katholische Kirchengemeinde KONSTANZER BODANRÜCKGEMEINDEN St. Nikolaus / Dingelsdorf Pfarrbüro: (Tel.: 07533/5567) Montag: bis Uhr Dienstag: bis Uhr Sprechstunde: Nach Vereinbarung Den Rosenkranz beten wir täglich um Uhr. Donnerstag, 11. Juni 2015 Hl. Barnabas, Apostel Uhr Eucharistische Anbetung 11. SONNTAG IM JAHRESKREIS Samstag, 13. Juni Uhr Taufe in Hl. Kreuz / Oberdorf von Nele Elisabeth Gieß Uhr Eucharistiefeier mit besonderem Gedenken für Herrn Franz Sieber (Jahrtag) und für Herrn Adolf und Frau Elisabeth Kudermann Sonntag, 14. Juni 2015 k e i n e Eucharistiefeier Uhr Festgottesdienst zum Goldenen Priesterjubiläum von Herrn Pfarrer i. R. Helmut Linse in St. Verena/Dettingen Uhr Kinderkirche im Pfarrheim Uhr Eucharistische Anbetung Montag, 15. Juni 2015 Montag der 11. Woche im Jahreskreis Uhr Hl. Messe anschl. Eucharistische Anbetung Mittwoch, 17. Juni 2015 Mittwoch der 11. Woche im Jahreskreis Uhr Schülergottesdienst Uhr Hl. Messe Donnerstag, 18. Juni 2015 Donnerstag der 11. Woche im Jahreskreis Uhr Eucharistische Anbetung SERVICE RUND UM DIE UHR online anzeige buchen: Buchen Sie mit dem Online-Kalkulator bequem Ihre Anzeige. Ein besonderer Dank geht wieder an Thomas Huber (Fa. Neon Huber am Kronenplatz), der uns die Konturen professionell von DIN A4 auf Blumenteppichgröße übertragen hat. Auch für alle Blumenspenden ein herzliches Vergelt s Gott. Sollen wir heute wirklich das Thema Linsen aufgreifen? Gerade die klassischen Linsen und Spätzle gelten doch eher als Wintergericht. Aber wie wäre es mit einem Rote Linsen-Aufstrich? Hierfür 200 g Rote Linsen mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. 500 ml Tomatensaft aufkochen, Linsen dazu geben und bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Eine gelbe Paprika waschen und fein raspeln. Linsenmasse pürieren, Paprikaraspel, je 2 Teelöfel Olivenöl und Basilikum unterrühren, mit Salz und Pfefer abschmecken. Schmeckt auch kombiniert mit Frischkäse. Rote Linsen und Olivenöl erhalten Sie im Weltladen. Die Linsen kommen aus dem kleinen Ort Marjeyoun im Südosten des Libanon. Hier haben sich Kleinbauern zu einer Kooperative zusammengeschlossen, um ihre Produkte gemeinsam zu vermarkten. Einen Teil verkaufen sie auf dem lokalen Markt, einen weiteren Teil über die Organisation Fair Trade Lebanon. Der Faire Handel ist für die Bauern ein wichtiger Absatzmarkt, der ihnen stabile Preise und gute Arbeitsbedingungen garantiert. Weltladen - anders als andere Dingelsdorfer Str. 2, Konstanz-Dettingen Öfnungszeiten: Montag-Freitag 15-18,30 Uhr, Samstag 9-12,30 Uhr Tel / (Laden), (Büro), Fax Träger: Partnerschaft für Eine Welt St.Verena e.v.

6 6 DONNERSTAG, 11. JUNI 2015 S BLÄTTLE DINGELSDORF Sonntag 14 Juni Uhr Familiengottesdienst mit Singspiel des Kinder-und Jugendchores, im Anschluss Kirchenkafee und Kuchenverkauf (Diak. B. Granzin/ Pfr.Chr. Ellsiepen) Uhr Ökumenischer Gottesdienst auf der Insel Mainau (Pfr.Chr.Ellsiepen) Uhr Ökumen. Gottesdienst auf dem Kirchenschif Alet ab Allensbah Anmeldung unter Tel oder Montag 15. Juni Uhr Kirchenchorprobe Dienstag 16. Juni Uhr Ökumenischer Bibelkreis im Kath. Gemeindezentrum Uhr Besuchskreis Uhr Vortrefen für die Väter/Kind Freizeit im Gemeindesaal Mittwoch 17. Juni Uhr BREAK Ökumenisches Abendgebet auf der Insel Mainau (Pfr. Link) Donnerstag 18. Juni Uhr Seniorenkreis Galappagos-Insel eine Reise in die faszinierende Tierwelt Freitag 19. Juni 9.00 Uhr Abfahrt Friends of Gospel nach Grenoble, Parkplatz Auferstehungskirche Uhr Krabbelgruppe Uhr Freitags-Frauen im Gemeindesaal Uhr KiLi (Kindergruppe Litzelstetten) Spiel und Spaß für Kinder v Jahren in der Werktagskirche evangelische kirchengemeinde konstanz-litzelstetten mit den gemeindeteilen dingelsdorf u. oberdorf Aufstehungskirche, Auferstehungskirche, Holdersteig Holdersteig 25, 25, Pfarramt: Pfarramt: Holderseteig Holdersteig 25a, 25 a, Tel. Tel / , Bürozeiten: Di. Di , 12 Do. Uhr, 14 Do Uhr, 18 Uhr Pfarrer Dr. Ch. Ellsiepen, Tel / Pfarrer Dr. Chr. Ellsiepen, Tel /94420 Trinitatis: Jesaja 6, 3 Heilig, heilig, heilig ist der Herr Zebaoth, alle Lande sind seiner Ehre voll. Gottesdienste und Veranstaltungen Freitag 12. Juni Uhr Krabbelgruppe NEU!! Uhr KiLi (Kindergruppe Litzelstetten) Spiel und Spaß für Kinder v Jahren Uhr Kinder- und Jugendchor- Probe Uhr Gospelchor & Band Samstag 13. Juni Uhr Probentag Gospelchor & Band Uhr Konzert der Friends of Gospel in der Auferstehungskirche Sonntag, den 21.Juni Uhr Gottesdienst in der Evang. Auferstehungskirche Litzelstetten was sonst Noch interessiert Freiwilliges Jahr bei den Maltesern Bei den Maltesern sind wieder Plätze für ein Freiwilliges Jahr (FSJ / BFD) zu besetzen. Das Freiwillige Jahr bietet jungen Menschen ab 18 Jahren Herausforderung und Orientierung, die Möglichkeit sich für andere Menschen einzusetzen und Sinnvolles zu tun. Einstellungen sind ab sofort möglich. Das Freiwillige Jahr hat in der Regel eine Dauer von 12 Monaten, diese Zeit kann auf bis zu 18 Monate verlängert werden. Der Einsatz im Freiwilligen Jahr ist bei den Maltesern in den Bereichen Hausnotruf, Mobile Dienste und Menüservice möglich. Durch ihren Einsatz helfen die Freiwilligen mit, die Lebensqualität beeinträchtigter Menschen zu erhöhen und ermöglichen ihnen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Während des Jahres nehmen die Freiwilligen an Seminaren teil, in denen sie neue Leute kennen lernen, die Arbeit in der Einsatzstelle sowie ihr eigenes Handeln relektieren, sich mit weiteren selbst gewählten Themen beschäftigen und so interessante Erfahrungen sammeln können. Die Helferinnen und Helfer sind sozial- und krankenversichert, sie erhalten Taschengeld sowie einen Essensgeldzuschuss und /oder Unterkunftszuschuss. Das Engagement im Freiwilligen Jahr wird als Wartesemester für das Studium anerkannt, es kann als Vorpraktikum dienen und wird bei Bewerbungen im Berufsleben hoch geschätzt. Weitere Informationen erhalten Sie in der Malteser Bezirksgeschäftsstelle Konstanz telefonisch unter / , unter oder Sie wenden sich per an

7 S BLÄTTLE DINGELSDORF DONNERSTAG, 11. JUNI Tropi ist für die Kinder im Schwaketenbad da Das Schwaketenbad hat ein neues Maskottchen: Tropi ist besonders für die Kinder im Hallenbad da und wird künftig ein fester Bestandteil des Schwaketenbads sein. Die Konstanzer Künstlerin Irmi Wette hat das Maskottchen für pädagogische Zwecke entwickelt: Auf kindgerechte Art und Weise erklärt es den kleinen Badegästen, was es im Bad zu beachten gibt, und kann bei Zof auch mal als Streitschlichter einspringen. Wir freuen uns sehr, dass Tropi unser Team verstärkt, sagt Roland Lohr, Leiter des Schwaketenbads. Beim Besuch des Kindergartens St. Suso hatte Tropi seinen ersten großen Einsatz: Warum darf man die Rutsche nicht hinaulaufen, warum am Beckenrand nicht rennen? Spielerisch und lebendig erklärte Tropi den Kindern die Baderegeln. Die Künstlerin Irmi Wette hat das Maskottchen, einen runden blauen Wassertropfen, in enger Abstimmung mit der Bädergesellschaft Konstanz entwickelt und die Figur auch selbst kreiert. Wassertropfen inden wir überall im Schwaketenbad, so bin ich auf die Figur gekommen. Tropi begleitet die Kinder bei ihrem Besuch im Bad, so Wette. Die Baderegeln hat die Künstlerin dafür in Liedform gebracht: So macht es den Kindern Spaß und sie können sie sich leichter merken. Abzessen. Darüber hinaus bietet der neue CT160 Zeiler die Möglichkeit, sich bewegendes Gewebe und Organe wie beispielsweise das Herz darzustellen. Die schnellere Rotationszeit des Systems und der breitere Detektor bieten hier völlig neue Möglichkeiten der kardinalen Bildgebung. Die Röhre erzeugt bei ihrem Umlauf um den Patienten die Informationen, aus denen der dazu gehörige Computer (Rechenzentrum) eine Fülle von Schnittbildern erzeugt. So liefert das neue Gerät in nur einer halben Sekunde bis zu 160 Schnittbilder! Diese Bilder machen Veränderungen in der Struktur des Körpers sichtbar. Aus diesen Bildern kann der erfahrene Radiologe Rückschlüsse auf das Krankheitsbild ziehen. Chefarzt Prof. Markus Juchems freut sich, dass mit dem neuen CT- Gerät, einem der Modernsten auf dem Markt, die Versorgung der Patienten noch verbessert werden konnte. Dafür hat das Klinikum knapp eine halbe Millionen Euro investiert. Durchschnittlich 25 bis 30 Patienten werden pro Tag im CT im Konstanzer Klinikum untersucht. Tropi, das neue Maskottchen des Schwaketenbads, zeigte den Kindern des Kindergartens St. Suso, was es bei ihrem Besuch alles zu beachten gibt. Die Konstanzer Künstlerin Irmi Wette (zweite von rechts) hat die Figur gemeinsam mit der Bädergesellschaft Konstanz entwickelt. Er freut sich über die verbesserten Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten: Chefarzt Prof. Markus Juchems. Bild: aj Nicht länger als ein Atemzug Hightech im Konstanzer Klinikum/ Neues CT-Gerät für eine bessere Patientenversorgung Konstanz. Schneller, besser und für den Patienten wesentlich schonender aufgrund der deutlich geringeren Strahlenbelastung. So lässt sich die Funktionsweise des neuen Computertomografen (CT) im Radiologischen Institut des Konstanzer Klinikums umschreiben. Der neue CT zeichnet in nur einem Umlauf binnen einer halben Sekunde 160 Schichten auf. So dauert beispielsweise die Aufnahme des Brustkörpers nicht länger als ein Atemzug. Der Brust- und Bauchbereich kann innerhalb von 15 Sekunden gescannt werden, berichtet Prof. Markus Juchems, Chefarzt der Radiologie, begeistert. Im Vergleich zum Vorgängersystem reicht nun häuig ein Drittel der Strahlendosis bei einer Untersuchung des Brustkorbs aus. Auch die Verwertbarkeit des Kontrastmittels ist deutlich höher als beim Vorgängersystem, das nach rund zehn Jahren im Dauereinsatz ausgemustert werden musste. Beim neuen Gerät reicht die Hälfte des Kontrastmittels im Vergleich zu früher; da rund drei Viertel aller Untersuchungen mit Kontrastmitteleinsatz erfolgen bedeutet dies eine deutlich geringere Belastung für den Patienten. Wenn es schnell gehen muss, ist das CT das Diagnostikmittel der Wahl. Nicht nur bei Unfallpatienten, sondern auch bei lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Schlaganfällen, Hirnblutungen oder Lungenembolie liefert das CT innert kürzester Zeit wertvolle Informationen für die Therapie. Das CT kommt darüber hinaus auch bei Tumorpatienten zum Einsatz. Bei tumorverdächtigen Herden lassen sich mit Hilfe des CT schonend schnell und gezielt Gewebeproben vom Patienten gewinnen. Doch das CT lässt noch mehr Interventionen zu, das fängt bei Gelenkpunktierungen an, geht über die Rückennervenbehandlung bis zum gezielten Legen einer Drainage bei Infoabend: Wohin mit meiner Trauer? Nach dem Tod eines geliebten Menschen ist alles anders. Für viele ist es schwer, sich in diesem neuen Leben zurechtzuinden. Sie wissen buchstäblich nicht, wohin mit ihrer Trauer: Zum Arzt, zum Psychotherapeuten, in die Trauergruppe, in die Kur? Die Ratschläge, die Trauernde in ihrem Umfeld bekommen, sind nicht immer hilfreich, manchmal sogar verunsichernd. Der Hospizverein Konstanz e. V. gibt in einem Infoabend am 18. Juni von 19:00 bis 20:00 in eine erste Orientierung mit einem kurzen Impuls-Vortrag zum Thema Trauer und Informationen über verschiedene Angebote für Trauernde jeden Alters und jeden Familienstandes. Ort: Haus am Park, Talgartenstraße 4, Konstanz. Der Info-Abend ist kostenfrei, Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen auch unter Bücherlohmarkt 100 % Zugunsten des Hospiz Konstanz e. V. Wann: Sa ; 10:00-12:00 Wo: Haus am Park (Souterrain), Talgartenstr. 4, Konstanz Gut sortierter Flohmarkt mit ca Büchern, CDs, Schallplatten. Kontakt: Tel

8 8 DONNERSTAG, 11. JUNI 2015 S BLÄTTLE DINGELSDORF Ausfuhrkassenzettel: IHK-Initiative erreicht wichtigen Meilenstein Lösung für elektronisches Verfahren in Reichweite Bagatellgrenze würde Nahversorgung gefährden Entlastung für Zoll und Grenzübergänge Die Initiative zur Ablösung der grünen Ausfuhrkassenzettel der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee (IHK) zeigt erste Erfolge und erreicht einen wichtigen Meilenstein. Unter Beteiligung des Handels arbeitet ein Projektteam intensiv an den Möglichkeiten zur Automatisierung und Optimierung des Verfahrens. Im Auftrag des Bundesministeriums für Finanzen prüfte die Bundesinanzdirektion Südwest bereits die Verbesserungsmöglichkeiten. Unter Berücksichtigung der rechtlichen, administrativen, technischen und tatsächlichen Voraussetzungen ist die Bundesinanzdirektion Südwest zudem damit beauftragt, einen konkreten Lösungsansatz für ein weitgehend vollautomatisiertes Verfahren zu erarbeiten. Die Systemanforderungen sollen bis zum Spätsommer im Detail beschrieben werden, damit im Anschluss die notwendigen Entscheidungen getrofen werden können. Die IHK begrüßt diese Entwicklung und die Haltung des Bundesministeriums für Finanzen, wonach die Einführung einer Wert- oder Bagatellgrenze auch für das Ministerium weiterhin keine Alternative darstellt. Bagatellgrenze würde Nahversorgung gefährden Die Region mit seiner vielfältigen Handelsstruktur, aber auch die Gastronomie und die kulturelle Vielfalt, ist stark von der Schweizer Kundschaft abhängig. Besonders in kleineren Orten im Klettgau oder im Hegau würde die lokale Nahversorgung ohne Schweizer Kunden erheblich leiden. Viele Einzelhandelsunternehmen wären so wirtschaftlich nicht überlebensfähig. Die Einführung einer Bagatellgrenze ist besonders mit dem Blick auf diese kleineren Handelsunternehmen nicht sinnvoll. Kauf- und Warenhäusern hingegen können mit entsprechenden zusätzlichen Einrichtungen (zum Beispiel einer Zentralkasse) und aufgrund des breiten Warenangebotes eher Bagatellgrenzen bewältigen. Facheinzelhändler oder der Lebensmitteleinzelhandel haben oft einen durchschnittlichen Kassenbon von unter 30 Euro, betont Bertram Paganini, IHK-Geschäftsführer Handel, Diese kleineren Händler würden verlieren. Entlastung für Zoll und Grenzübergänge Die Belastung der Zöllner, vor allem an den großen Grenzübergängen, ist nicht von der Hand zu weisen. Deshalb kann auch hier ein elektronisches Verfahren zu einer spürbaren Entlastung führen. Die Staus an den Grenzübergängen bekommt man durch die Einführung einer Bagatellgrenze sicherlich nicht in den Grif. Hier braucht es eine intelligente Lösung, so Dr. Uwe Böhm, IHK-Geschäftsführer International Ob ich nun wegen drei oder fünf Ausfuhrkassenzettel anstehe, ändert nichts am Verkehrsaufkommen. Jüdisches Leben in Konstanz im Mittelalter. Führung mit Hans-Peter Metzger. Samstag, 13. Juni, bis Uhr. Zumba Gold für Erwachsene. Beginn: Donnerstag, 18. Juni, 18 Uhr. Business English B1. English for Work, Socializing and Travel. Beginn: Montag, 15. Juni, Uhr. iphone für Einsteiger. Grundlagen und Bedienung. Samstag, 20. Juni, 9 bis 12 Uhr. Original Thai Currys. Samstag, 20. Juni, 9.30 bis Uhr. Filmseminar 1: Vom Drehen bis zum Digitalschnitt - Grundlagen des Videoilmens. Basisworkshop. Samstag, 20. und Sonntag, 21. Juni, 10 bis 18 Uhr. Formen gestalten mit Papiermachè. Beginn: Samstag, 20. Juni, 14 bis 18 Uhr. Studioworkshop für Frauen: Grundlagen der Aktfotograie. Sonntag, 21. Juni, 9 bis 18 Uhr. Smartphone-Einstieg (Android). Beginn: Mittwoch, 24. Juni, 14 Uhr. Schmuckworkshop Silberschmieden. Sonntag, 28. Juni, 9 bis Uhr. Lohn und Gehalt mit EDV (Lexware). Beginn: Samstag, 27. Juni, 9 Uhr. Tablet-PC für Einsteiger. Nur mit eigenem Gerät. Samstag, 27. Juni, 9 bis 12 Uhr. Webprogrammierung mit JavaScript. Benutzerinteraktion auf Webseiten. Samstag, 27. Juni, 10 bis 17 Uhr. Indische Küche ohne Fleisch. Samstag, 27. Juni, 18 bis 22 Uhr. Ernährungserziehung im Kindergarten. Fortbildung für Fachkräfte der Kindertagesbetreuung. Samstag, 27. Juni, 9 bis 16 Uhr. Computerschreiben leicht und schnell. Beginn: Montag, Uhr. Tablet-PC für Einsteiger. Nur mit eigenem Gerät. Samstag, 27. Juni, 9 bis 12 Uhr. Webprogrammierung mit JavaScript. Benutzerinteraktion auf Webseiten. Samstag, 27. Juni, 10 bis 17 Uhr. Kompetenzen erkennen Wiedereinstieg gestalten - Workshop der Kontaktstelle Frau und Beruf. Die eigenen Stärken und Ziele genau zu kennen, ist der erste Schritt für einen erfolgreichen Wiedereinstieg in den Beruf. Kompetenzen erkennen Wiedereinstieg gestalten! heißt es deshalb bei einem Workshop der Kontaktstelle Frau und Beruf im Juni Der Workshop wendet sich an Frauen, die nach der Familienphase zurück in den Beruf wollen oder nach neuer berulicher Orientierung suchen. Unter professioneller Anleitung und im Austausch mit der Gruppe erarbeiten sie ein individuelles Kompetenzproil, das Persönlichkeitsmerkmale, Fähigkeiten und Interessen systematisch erfasst und damit optimal auf die Stellensuche vorbereitet. Die berulichen Anforderungen ändern sich permanent. Umso wichtiger ist es, beruliches Können und persönliche Stärken in der Bewerbung und im Vorstellungsgespräch genau benennen zu können, sagt Referentin Maria Grundler von der Kontaktstelle Frau und Beruf der Handwerkskammer Konstanz. Im Anschluss an den Workshop können individuelle Beratungstermine zur berulichen Orientierung vereinbart werden. Der Workshop Kompetenzen erkennen Wiedereinstieg gestalten wird an drei Orten und Terminen angeboten: Dienstag, 9. Juni 2015, Bildungsakademie Rottweil, Steinhauserstraße 18, Dienstag, 23. Juni 2015, Bildungsakademie Waldshut, Friedrichstraße 3, Donnerstag, 25. Juni 2015, Bildungsakademie Singen, Lange Straße 20, jeweils von 9 bis 13 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Information und Anmeldung: Kontaktstelle Frau und Beruf der Handwerkskammer Konstanz, Tel / Bitte Spenden Sie Blut Dienstag, den von Uhr bis Uhr Bodanrückhalle, Schulstr. 12 A, Allensbach Über 3000 Blutspenden werden jeden Tag in den Kliniken in Baden- Württemberg und Hessen benötigt. Vielen Patienten, unter ihnen Krebspatienten und Unfallopfer, kann nur mit gespendetem Blut geholfen werden. Daher bittet das Deutsche Rote Kreuz dringend um Ihre Blutspende. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 70 Jahren. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal. Wichtig! Bringen Sie bitte Ihren Personalausweis mit, damit Sie spenden dürfen. Weitere Informationen zur Blutspende erhalten Sie im Internet unter und bei der kostenlosen Hotline unter (montags bis freitags von 08 bis 17 Uhr ).

9

10

11 Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort Obst- und Gemüse-Verkäufer/in in Teilzeit, 450,- e, auch Sa. + So. am Lago Konstanz Interesse? Bewerbung an: A. Wassmer Obstgärten - Markthalle am Blumhof Bodman-Ludwigshafen, Tel

12 ½ kg 1 e bei Abnahme von 5 kg Frische zum Selbstpflücken! Erdbeeren Jetzt ist Erntezeit! Riedheim bei Hilzingen Owingen bei Überlingen Mühlhausen bei Singen Stockach Richtung Zoznegg Sehr gute Qualität A. WASSMER Ernteauskunft tägl Uhr auch Sa. + So. Tel /2461 BADEZIMMER unansehnlich, unmodern, abgelebt? Bad-Technik verhilft Ihnen innerhalb weniger Tage zum neuen Bad. Wir geben Ihrem Bad einen neuen Look. OHNE Abschlagen der Fliesen oder herausreißen von Sanitärobjekten. Vertrauen Sie dem Marktführer mit über 20 Jahren Erfahrung! KOSTENLOSE Beratung und Angebot. Tel.: / Info unter

DINGELSDORF UND OBERDORF

DINGELSDORF UND OBERDORF DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz MITTWOCH, 13. MÄRZ 2013, NR. 11 StaDt KOnStanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Z GESUCHT!

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF. Der Maibaum geht in die Verlängerung... AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG

DINGELSDORF UND OBERDORF. Der Maibaum geht in die Verlängerung... AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz MITTWOCH, 03. JUNI 2015, NR. 23 STADT KONSTANZ AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Der Maibaum

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015, NR. 07 STADT KONSTANZ

DINGELSDORF UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015, NR. 07 STADT KONSTANZ DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015, NR. 07 STADT KONSTANZ 2 DONNERSTAG,

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF bitte beachten Z Liebe Bürgerinnen und Bürger, Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF bitte beachten Z Liebe Bürgerinnen und Bürger, Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung MITTWOCH, 20. MÄR 2013, NR. 12 StaDt KOnStanz DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung die ortsverwaltung

Mehr

Donnerstag 06. Oktober 2011 Nummer 40. Wochentag, Datum Was Wo. Montag, 10.10.2011 Biomüll, Restmüll Dingelsdorf, Oberdorf

Donnerstag 06. Oktober 2011 Nummer 40. Wochentag, Datum Was Wo. Montag, 10.10.2011 Biomüll, Restmüll Dingelsdorf, Oberdorf Donnerstag 06. Oktober 2011 Nummer 40 Ortsverwaltung geschlossen! Wegen des gemeinsamen Betriebsausfluges mit den Ortsverwaltungen Dettingen und Litzelstetten ist unsere Dienststelle am Donnerstag, den

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF liegt für Sie in der Ortsverwaltung zur Abholung bereit. Nutzen Sie dieses Angebot. Das neue Programmheft

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF liegt für Sie in der Ortsverwaltung zur Abholung bereit. Nutzen Sie dieses Angebot. Das neue Programmheft DONNERSTAG, 29. JANUAR 2015, NR. 05 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Das neue

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF. Bolzplatz an Fußballjugend übergeben AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG

DINGELSDORF UND OBERDORF. Bolzplatz an Fußballjugend übergeben AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Bolzplatz an Fußballjugend übergeben Zur Inbetriebnahme des neu angelegten Bolzplatzes hatte der Ortschaftsrat die

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers.

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers. Opfinger Blättle Amtliche Mitteilungen Fundsachen Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Tuniberggruppe Erscheinweise des Opfinger Blättles im Sommer 2010 Wir bringen Sie ins Internet www.papyrus-medientechnik.de

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Konzert Dorothee Mühleisen Sonntag, 03. August 2014 St. Nikolauskirche Dingelsdorf 17:00 Uhr Barockvioline

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Konzert Dorothee Mühleisen Sonntag, 03. August 2014 St. Nikolauskirche Dingelsdorf 17:00 Uhr Barockvioline DONNERSTAG, 31. JULI 2014, NR. 31/32/33 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Sonntag,

Mehr

Ortsverwaltung Kapitän-Romer-Straße 4

Ortsverwaltung Kapitän-Romer-Straße 4 Ortsverwaltung Dettingen-Wallhausen Kapitän-Romer-Str. 4, 78465 Konstanz www.konstanz-dettingen-wallhausen.de Freitag, 12. Juni 2015 Nr. 24/2015 EINLADUNG Der Ortschaftsrat Dettingen-Wallhausen hält am

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF. Am Aschermittwoch ist alles vorbei. AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG

DINGELSDORF UND OBERDORF. Am Aschermittwoch ist alles vorbei. AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz DONNERSTAG, 05. FEBRUAR 2015, NR. 06 STADT KONSTANZ AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Liebe

Mehr

s Blättle Eröffnungsfeier vom katholischen Kinderhaus St. Nikolaus

s Blättle Eröffnungsfeier vom katholischen Kinderhaus St. Nikolaus MITTWOCH, 29. APRIL 2015, NR. 18 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Eröffnungsfeier

Mehr

Konstanzer Seenachtsfest 11.08.2012 Kartenvorverkauf auch bei der Ortsverwaltung Dingelsdorf zu den gewohnten Öffnungszeiten:

Konstanzer Seenachtsfest 11.08.2012 Kartenvorverkauf auch bei der Ortsverwaltung Dingelsdorf zu den gewohnten Öffnungszeiten: Donnerstag 26. Juli 2012 Nummer 30 Konstanzer Seenachtsfest 11.08.2012 Kartenvorverkauf auch bei der Ortsverwaltung Dingelsdorf zu den gewohnten Öffnungszeiten: Mo Fr und am Dienstagnachmittag von Vorverkauf:

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Pfarrbrief Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Gottesdienste in der Pfarrei Grainet Mi. 3. Dez. 8.30 Frauenfrühschicht im Pfarrhof Grainet Fürholz 18.00 Rosenkranz

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Quartetto con Afetto Der Name ist Programm AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Quartetto con Afetto Der Name ist Programm AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DONNERSTAG, 16. JANUAR 2014, NR. 03 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Quartetto

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

s Blättle DingelsDorf Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Bädergesellschaft Konstanz mbh Müllabfuhrtermine

s Blättle DingelsDorf Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Bädergesellschaft Konstanz mbh Müllabfuhrtermine Mittwoch, 16. JANUAr 2013, Nr. 3 StaDt KOnStanz DingelsDorf und oberdorf s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Die Ortsverwaltung

Mehr

s Blättle Sonntag, 9. November um 17.00 Uhr zu einer Musikalischen Lesung ins Kinderhaus Edith Stein ein.

s Blättle Sonntag, 9. November um 17.00 Uhr zu einer Musikalischen Lesung ins Kinderhaus Edith Stein ein. DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014, NR. 45 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG im Rahmen

Mehr

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Liebe Studentin, lieber Student an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt,

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung MITTWOCH, 23. OKTOBER 2013, NR. 43 StaDt KOnStanz DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Die Ortsverwaltung

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

s Blättle Bericht aus der öfentlichen Sitzung des Ortschaftsrates am 10.06.2015

s Blättle Bericht aus der öfentlichen Sitzung des Ortschaftsrates am 10.06.2015 DONNERSTAG, 18. JUNI 2015, NR. 25 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Bericht aus

Mehr

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016 Herisau, August 2015 Kursort: Computeria, Bachstr. 7, Computer Wir schulen Sie mit den Betriebssystemen Windows 8, 8.1 oder Windows 10, sowie diversen Mobile Geräten. Unsere Computerkurse werden mit 5

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Donnerstag. Nummer 48. 01. Dezember 2011. Flst.Nr. 8272. Heinrich Fuchs Ortsvorsteher. Erwerbsfläche Stadt Konstanz. Flst.Nr. 8273.

Donnerstag. Nummer 48. 01. Dezember 2011. Flst.Nr. 8272. Heinrich Fuchs Ortsvorsteher. Erwerbsfläche Stadt Konstanz. Flst.Nr. 8273. Donnerstag 01. Dezember 2011 Nummer 48 Öffentliche Bekanntmachung nach 22 Landesenteignungsgesetz 1. die Bundesrepublik Deutschland (Bundesstraßenverwaltung) und die Stadt Konstanz, endvertreten durch

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Informationsblatt Ein Beitrag zur Orientierung für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger 2 3 Zum Gruß Unser Anliegen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit In Woche 39, also vom 22. bis 26. September ist das Pfarrbüro am Donnerstag, 25.09. und Freitag,

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Evangelische Kirchengemeinden Sohren und Ober Kostenz. Termine vom 15. Dezember 13. Januar Termine Evangelische Kirchengemeinde Sohren

Evangelische Kirchengemeinden Sohren und Ober Kostenz. Termine vom 15. Dezember 13. Januar Termine Evangelische Kirchengemeinde Sohren Evangelische Kirchengemeinden und Ober Kostenz Ev. Pfarramt, Zur Schönen Aussicht 1, 55487, Tel.: 06543-2126 www.ekir.de/sohren Termine vom 15. Dezember 13. Januar 2017 Bitte beachten Sie: Die Nachrichten

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG eine Vorarbeiterin / einen Vorarbeiter

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG eine Vorarbeiterin / einen Vorarbeiter DONNERSTAG, 19. FEBRUAR 2015, NR. 08 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Die Stadt

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Sommer-Ferienprogramm 2013 für die Samtgemeinde Schwarmstedt

Sommer-Ferienprogramm 2013 für die Samtgemeinde Schwarmstedt Sommer-Ferienprogramm 2013 für die Samtgemeinde Tag Datum Uhrzeit Ort Veranstaltung Veranstalter Bemerkungen Mittwoch 26. Jun 13 17.00-18.00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz MTV Donnerstag 27. Jun 13 16.00-20.00

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Seite 1 von 5 Herzlich Willkommen Der Blumengroßmarkt in Singen wurde 1988 gegründet. Die Anbieter am Blumengroßmarkt verstehen sich als saisonaler und regionaler Großmarkt mit frischen Schnittblumen und

Mehr

Frauen in Führung! Mit Coaching und Netzwerken zum Erfolg.

Frauen in Führung! Mit Coaching und Netzwerken zum Erfolg. Frauen in Führung! Mit Coaching und Netzwerken zum Erfolg. Ein Landesprojekt der Kontaktstellen Frau und Beruf in Baden-Württemberg Für Frauen, die sich beruflich weiterentwickeln und aufsteigen wollen,

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Gottesdienstordnung. in der Kirchengemeinde Heilig Kreuz Besigheim. vom

Gottesdienstordnung. in der Kirchengemeinde Heilig Kreuz Besigheim. vom Gottesdienstordnung in der Kirchengemeinde Heilig Kreuz Besigheim vom 03.12.16-05.02.17 Samstag, 03.12.16 17.00 Uhr Eucharistiefeier Aussegnungshalle Friedhof Besigheim Sonntag, 04.12.16 2. Adventssonntag

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Anschwung Für Frühe Chancen

Anschwung Für Frühe Chancen Programm Anschwung Für Frühe Chancen 3. Treffen der Interessengemeinschaft Tagespflege Stade Themenschwerpunkte: Fortbildung / Öffentlichkeitsarbeit 1 1 Veranstaltung am 15. September 2012 Ort: Rathaus

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Freitag, 07. Februar 08:00 Uhr Eucharistische Anbetung 08:30 Uhr Eucharistiefeier. Samstag, 08. Februar Uhr Bibelnacht der Kommunionkinder

Freitag, 07. Februar 08:00 Uhr Eucharistische Anbetung 08:30 Uhr Eucharistiefeier. Samstag, 08. Februar Uhr Bibelnacht der Kommunionkinder Sonntag, 02. Februar Darstellung des Herrn 10:00 Uhr Familiengottesdienst (Pfr. Belényesi) mit Blasiussegen Vorstellung der Kommunionkinder anschl. Stehcafé 18:30 Uhr Abendmesse für den PV (Pfr. Herd)

Mehr

Unsere Gottesdienste

Unsere Gottesdienste Wochentage vom 05. 09. Dezember 2016 Montag 05. Dezember 2016 STROMBERG, HAUS OBENTRAUT HL. MESSE Dienstag 06. Dezember 2016 07.00 UHR DÖRREBACH RORATEMESSE anschließend Frühstück im Schwesternhaus das

Mehr

Einladung Winterseminar Wien

Einladung Winterseminar Wien wiener landjugend junggärtner Einladung Winterseminar Wien 14. - 17. Jänner 2009 MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND WIEN UND EUROPÄISCHER UNION Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF

DINGELSDORF UND OBERDORF DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz DONNERSTAG, 09. JANUAR 2014, NR. 01/02 StaDt KOnStanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung r e

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

BUSLINIE 13 2015. Fahrplan: Buslinie 13 Bahnhof, Wollmatingen, Dettingen, Wallhausen Gültig ab 14.12.2014 bis Dezember 2015. Änderungen vorbehalten

BUSLINIE 13 2015. Fahrplan: Buslinie 13 Bahnhof, Wollmatingen, Dettingen, Wallhausen Gültig ab 14.12.2014 bis Dezember 2015. Änderungen vorbehalten BUSLINIE 13 2015 Fahrplan: Buslinie 13 Bahnhof, Wollmatingen, Dettingen, Wallhausen Gültig ab 14.12.2014 bis Dezember 2015 Änderungen vorbehalten 13 Wallhausen Dettingen Wollmatingen Marktstätte/Bahnhof

Mehr

Freitag, 25. Juli 2014 Nr. 30/2014

Freitag, 25. Juli 2014 Nr. 30/2014 Ortsverwaltung Dettingen-Wallhausen Kapitän-Romer-Str. 4, 78465 Konstanz www.konstanz-dettingen.de Freitag, 25. Juli 2014 Nr. 30/2014 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Sommerferien beginnen in der

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Weihnachtspfarrbrief. der Pfarreien Lupburg - See Adventssonntag 51/52/2016;01/

Weihnachtspfarrbrief. der Pfarreien Lupburg - See Adventssonntag 51/52/2016;01/ Weihnachtspfarrbrief der Pfarreien Lupburg - See 18.12.2016 4. Adventssonntag 51/52/2016;01/02.2017 G o t t e s d i e n s t o r d n u n g vom 18.12.2016-14.01.2017 So. 18.12. 4. Adventssonntag 09:00 in

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

INFOS DER ORTSVERWALTUNG AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN. Entsorgung - Informationen und Termine - 1 - Freitag, 21. Mai 2010 Nr. 20/2010

INFOS DER ORTSVERWALTUNG AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN. Entsorgung - Informationen und Termine - 1 - Freitag, 21. Mai 2010 Nr. 20/2010 9 Herausgeber: Ortsverwaltung 78465 Dettingen-Wallhausen Tel.: 07533/9368-13, Fax 07533/9368-20 e-mail: MuellerI@Stadt.Konstanz.de www.konstanz-dettingen-wallhausen.de Verantwortlich für den redaktionellen

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

Amtliche Nachrichten. Sitzung des Gemeinderates. Abfuhrtermine. Notrufe: Parkplatz beim Gemeindezentrum in Bronnen gesperrt

Amtliche Nachrichten. Sitzung des Gemeinderates. Abfuhrtermine. Notrufe: Parkplatz beim Gemeindezentrum in Bronnen gesperrt 1 3Nr. 23 6 1 05. Juni 2015 Abfuhrtermine Amtliche Nachrichten M ¹ll- und Papiertonne & Gelber Sack Notrufe: Polizei 110 Polizeirevier Laupheim 9630-0 Sana Klinik Laupheim 707-0 Krankentransport 19222

Mehr

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer Publikandum vom 11.09.2016 24. Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer In der vergangen Woche verstarb Frau Hildegard Arndt, Peter-Plümpe-Platz 15. Herr, gib ihr und allen Verstorbenen die ewige Ruhe.

Mehr

Qualifikation Kompetenz

Qualifikation Kompetenz Rhythmik-Fortbildung für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen und Erzieherinnen Rhythmik im Elementarbereich Kurs 111 Mittwoch, 01.06.2016, 19:00 bis 21:30 Uhr Ort: Rhythmikraum, Brunzenberg 8, Frankenhardt

Mehr

Live online Lernen - nutzen Sie unser umfangreiches Webinar-Angebot!

Live online Lernen - nutzen Sie unser umfangreiches Webinar-Angebot! / 2015 Live online Lernen - nutzen Sie unser umfangreiches Webinar-Angebot! Die Volkshochschule Salzgitter bietet gemeinsam mit dem Bildungspartner Pruefungspaten.de als Online-Spezialist und Dienstleister

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

Hr. Schwalenstöcker 05231 / 943 72 01

Hr. Schwalenstöcker 05231 / 943 72 01 MONTAG 16.00 h alk & Co. für Jugendliche und junge Erwachsene, DT Hr. Schwalenstöcker 05231 / 943 72 01 Jeden Montag Diakonie, Leopoldstr. 27, 32756 (DT) 18.00 h Solidarkreis Sucht s. o. Jeden Montag s.

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / oder

Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / oder Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / 614 31 60 oder marcus.schatton@kathsg.ch Liebe Familien Im 3. Schuljahr ist Ihr Kind sehr herzlich

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Samstag. Schwarmintelligenz

Samstag. Schwarmintelligenz 03.12. Samstag Schwarmintelligenz ist ein neues Modewort. Ursprünglich meinte es, dass das Verhalten Einzelner das Verhalten einer größeren Gruppe prägen kann. Heute wird es oft als Ausrede benutzt: Was

Mehr

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Stadtteilbüro Preuswald Juni Juli August September Sa 08.08.2015 Springkraut Aktion 10.00- ca 12.00 h Treffpunkt: Reimser Straße vor dem Haus 33 Mi 12.08.2015

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Erfolgreiche Hochstammaktion Große Schritte nach vorne

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Erfolgreiche Hochstammaktion Große Schritte nach vorne MITTWOCH, 03. APRIL 2013, NR. 14 StaDt KOnStanz DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung die ortsverwaltung

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin 6Lektion Beim Arzt A Die Sprechzeiten Lesen Sie das Arztschild. Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.00-.00 u. 5.00-8.00 Mi: 8.00-.00, Do: 4.00-0.00 Welche Aussagen

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

St. Gallen. _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht

St. Gallen. _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht St. Gallen _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht Caritas Markt Die Idee Auch in der reichen Schweiz leben Menschen mit einem minimalen Einkommen. Sie können sich nur das Notwendigste leisten und

Mehr

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02.

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02. GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop 15.11.2014/26.02.2015 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE Bearbeitung: Hartmut Kind, Kai

Mehr

Ratgeber für Freiwillige Die wichtigsten Infos in Leichter Sprache

Ratgeber für Freiwillige Die wichtigsten Infos in Leichter Sprache Ratgeber für Freiwillige Die wichtigsten Infos in Leichter Sprache Was ist ein Freiwilliger? Ein Freiwilliger ist ein Mensch, der in seiner Freizeit arbeitet. Der Mensch bekommt kein Geld dafür. Man sagt

Mehr

November 2008. Reportagen der Innovationsagentur Stadtumbau NRW

November 2008. Reportagen der Innovationsagentur Stadtumbau NRW Reportagen der Innovationsagentur November 2008 Stadtteilmanagement Velbert Nordstadt Eröffnung des Stadtteilbüros Velber t Nordstadt Reportagen der Innovationsagentur Stadtumbau NRW Stadtteilmanagement

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Wohnung OG in Titisee 3 Zi., Küche, Bad, Balkon, Speicher, Garage, ca. 80 qm, Kaltmiete 400,- EUR + Nebenkosten, 2 Monatsmieten Kaution, ab

Wohnung OG in Titisee 3 Zi., Küche, Bad, Balkon, Speicher, Garage, ca. 80 qm, Kaltmiete 400,- EUR + Nebenkosten, 2 Monatsmieten Kaution, ab Wohnung OG in Titisee 3 Zi., Küche, Bad, Balkon, Speicher, Garage, ca. 80 qm, Kaltmiete 400,- EUR + Nebenkosten, 2 Monatsmieten Kaution, ab 01.03.16 evtl. früher zu vermieten. Zuschriften erbeten unter

Mehr

Pfarrbrief. vom 12. Juni - 27. Juni 2004

Pfarrbrief. vom 12. Juni - 27. Juni 2004 Pfarrbrief vom 12. Juni - 27. Juni 2004 Vom Mittwoch, 16.6. bis Sonntag, 20.6. fahren einige unserer Firmlinge zum Katholikentag nach Ulm. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und in Ulm viele interessante

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016 Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016 Franz-Gleim-Straße 20, 34212 Melsungen; Tel.: 05661 / 26 59 Fax: 05661/ 9290290 email: pfarrbuero@kath-kirche-melsungen.de Internet: www.katholische-kirche-melsungen.de

Mehr

Begrüßung und Feststellung der Anwesenheit

Begrüßung und Feststellung der Anwesenheit Protokoll über die Sitzung der Vollversammlung des Jugendrings Bad Bramstedt Stadt und Land e. V. am 25. Februar 2013, 19.00 Uhr, im Haus der sozialen Dienste, Altonaer Straße 22, Bad Bramstedt, Beginn:

Mehr

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden?

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden? Tätigkeitsbericht der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen 2012 / 2013 / 2014 Inhalt 1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? Seite 2 2. Was

Mehr