incoming tourismus Zahlen Daten Fakten 2011

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "incoming tourismus Zahlen Daten Fakten 2011"

Transkript

1 incoming tourismus Zahlen Daten Fakten 2011

2 tourismus in niedersachsen Zahlen Daten Fakten 2011 Die Broschüre Zahlen Daten Fakten 2011 gibt einen Überblick über die touristischen Kennzahlen für Reisen in das Reiseland Niedersachsen. Impressum Herausgeber TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Essener Straße 1 D Hannover t +49 (0) f +49 (0) Kontakt/Informationen zur Marktforschung TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Christian Stühring t +49 (0) Veröffentlicht im Mai 2011 Quellennachweis Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT), Marktinformationen 2011 Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. (DZT), Incoming-Tourismus Deutschland, Edition 2011, 2011 Eurostat 2011 GfK GeoMarketing GmbH, RegioGraph 10, 2009 Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologien (LSKN), Beherbergungsstatistik in meldepflichtigen Betrieben ab 9 Betten inkl. Camping, LSKN-Online, Statistisches Bundesamt, Monatserhebung im Tourismus Gestaltung H.ZWEI.S Werbeagentur GmbH Hannover Produktion BWH GmbH Die Publishing Company 2

3 Editorial Inhalt Das Reiseland Niedersachsen kann auf eine erfolgreiche Dekade zurückblicken: 2010 wurden erstmals über 3 Millionen Übernachtungen aus dem Ausland erzielt und damit mehr als 45 % als im Jahr Spitzenreiter ist dabei weiterhin der Quellmarkt Niederlande. Diese Zahlen und noch weiterführende Ergebnisse liefert die vorliegende Publikation der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN). Dabei wird auf Daten der amtlichen Statistik zurückgegriffen, in der die Nachfrage (Urlaubs-, Privat- und Geschäftsreisen) in Betrieben ab 9 Betten erhoben wird. Sollten Sie Fragen zu Daten und Quellen haben, sprechen Sie uns gerne an. Seite 4 Langfristige Entwicklung des Tourismus aus dem Ausland Seite 9 Gewählte Unterkünfte nach Quellmärkten Seite 11 Reiseziele ausgewählter Quellmärkte Seite 22 Wachstumsprognosen

4 Ankünfte/Übernachtungen in Niedersachsen Nach konjunkturbedingter Wachstumspause 2009 wieder deutlich positive Entwicklung im Jahr 2010 Quelle: LSKN Aufgrund der Wirtschaftskrise ging der grenzüberschreitende Tourismus 2009 weltweit zurück. Im Nachkrisenjahr 2010 kann das Reiseland Niedersachsen wieder deutliches Wachstum verzeichnen. So konnten Gästezahl (+ 1,7 Mio.) als auch Übernachtungen (+ 1,4 Mio.) von Ausländern gegenüber 2001 deutlich gesteigert werden. 4

5 Entwicklung der Top 15 Quellmärkte für Niedersachsen Innerhalb der letzten 10 Jahre gewinnt Niedersachsen fast 1,4 Millionen (+ 45 %) zusätzliche Übernachtungen aus dem Ausland Quelle: LSKN Die sechs volumenstärksten Quellmärkte Niederlande, Dänemark, Großbritannien, Schweden, Schweiz und Polen stehen 2010 für rund 60 % der touristischen Nachfrage aus dem Ausland. Der Marktanteil der europäischen Quellmärkte insgesamt beträgt 85 %, rund 15% kommen aus interkontinentalen Märkten. 5

6 Entwicklung der niedersächsischen Quellmärkte nach Kontinenten Insbesondere die positive Entwicklung der europäischen Märkte beeinflusst den Wachstumstrend im Incoming Übernachtungen in Tausend Quelle: LSKN Vor allem in Europa wird das Reiseland Niedersachsen immer beliebter. So stieg die Zahl der Übernachtungen aus den europäischen Quellmärkten zwischen 2001 und 2010 um 48,2 % ( ) und damit der Marktanteil Europas von 82,8 % auf 84,9 %. 6

7 Entwicklung der niedersächsischen Märkte 2001 bis Hauptwachstumsbringer sind, neben Dänemark, weiterhin die niederländischen Gäste, deren Übernachtungszahl sich seit 2001 mehr als verdoppelt hat Übernachtungen in Tausend Quelle: LSKN Während Großbritannien, Schweden, Polen und die Alpenländer moderates Wachstum verzeichnen, verdoppelten sich im selben Zeitraum die Übernachtungen niederländischer Gäste (+ 120 %). Und auch aus Dänemark ist das Ergebnis mit einem Zuwachs von 46 % bei den Übernachtungen mehr als positiv. 7

8 Incoming Niedersachsen und Deutschland im Vergleich Entwicklung Niederlande und Polen deutlich besser als im bundesdeutschen Durchschnitt Quelle: TMN nach Stat. Bundesamt, LSKN 2010 Das Reiseland Niedersachsen kann vor allem in den Niederlanden deutlich zulegen, vor allem die Ausweitung des Angebots (Ferienparks) lockt viele Gäste aus dem Nachbarland. Die Entwicklung des Quellmarkts Großbritannien ist von schwierigen Rahmenbedingungen geprägt: Mit der Schließung britischer Kasernen ist ein wichtiger Reisegrund weggefallen. 8

9 Übernachtungen von Ausländern nach Unterkunft und Herkunft 2010 Die Herkunft bestimmt maßgeblich die Unterkunftswahl Hotel Hotel garni Gasthof Pension Ferienzentren/ -Wohnungen/-Häuser Campingplatz Sonstige Norwegen Schweden Niederlande Russland Großbritannien Dänemark Belgien Polen Frankreich Schweiz Österreich Spanien Italien Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Bei der Unterkunftswahl zeigen sich deutliche Präferenzen der Gäste nach den Herkunftsländern: Während Niederländer besonders häufig in Ferienwohnungen und Ferienzentren nächtigen, zieht es Südeuropäer vermehrt in die Hotels. Die Größe der Kreise steht für die Zahl der Übernachtungen aus dem Quellmarkt nach Niedersachsen. 9

10 Übernachtungen ausländischer Gäste in den nds. Gemeinden 2010 Touristische Nachfrage aus dem Ausland konzentriert sich auf Städte und Ferienparks Butjadingen Haren (Ems) Papenburg Bad Bentheim Übernachtungen von Ausländern insgesamt Gemeinden 2010 Oldenburg Molbergen Osnabrück < oder keine Daten verfügbar < < < < < < < Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Hannover Bispingen Soltau Langenhagen Hameln Hildesheim Göttingen Lüneburg Wietzendorf Celle Braunschweig Goslar Wolfsburg Braunlage Bad Lauterberg im Harz Mehr als die Hälfte der Übernachtungen ausländischer Gäste (Urlaubs-, Privat- und Geschäftsreisen) entfällt auf rund 10 Gemeinden in Niedersachsen. Mit internationalen Übernachtungen im Jahr 2010 liegt Hannover auf Platz 1 gefolgt von Bad Bentheim. 10

11 Ziele ausländischer Gäste in Niedersachsen 2010 Hannover-Hildesheim und GEO mit den höchsten internationalen Übernachtungsvolumina Ostfriesische Inseln Nordseeküste Ostfriesland Oldenburger Münsterland Unterelbe-Unterweser Oldenburger Land Lüneburger Heide Mittelweser GEO* Hannover-Hildesheim Braunschweiger Land Übernachtungen von Ausländern nach Herkunft 2010 NL Skandinavien Alpen (AT & CH) UK PL USA China Übriges Europa Interkontinental Kartographie: TMN 2011 Quelle: LSKN 2010 Weserbergland- Südniedersachsen Harz * GEO = Grafschaft Bentheim, Emsland, Osnabrücker Land Die Herkunft der Gäste spielt eine große Rolle bei der Wahl der niedersächsischen Reiseregion. Während skandinavische Gäste überwiegend im östlichen und südlichen Teil Niedersachsens übernachten bevorzugen Gäste aus den Niederlanden die grenznahen Reiseregionen für ihren Urlaub. 11

12 Übernachtungen von Ausländern nach Monat und Herkunft 2010 Die Nachfrage aus den Nachbarländern ist im Sommer am höchsten Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Norwegen Schweden Russland Dänemark Großbritannien Niederlande Belgien Polen Frankreich Schweiz Österreich Spanien Italien Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Die Gäste aus den Niederlanden zieht es im Frühjahr und im Sommer nach Niedersachsen. Dänen und Schweden kommen häufig in den langen Sommerferien in das Reiseland Niedersachsen. Im Herbst und Winter sorgen zahlreiche internationale Messen für zusätzliche Nachfrage aus dem Ausland. 12

13 Übernachtungsziele niederländischer Gäste 2010 Niederländer vor allem im westlichen Niedersachsen zu finden Butjadingen Bispingen Haren (Ems) Papenburg Molbergen Wietzendorf Uelsen Bad Bentheim Osnabrück Übernachtungen von Niederlanden 2010 Gemeinden < oder keine Daten (950) < (79) < (8) < (7) < (3) < (1) Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Melle Bad Rothenfelde Rinteln Hameln Hannover Celle Braunschweig Goslar Braunlage Bad Lauterberg im Harz Die Übernachtungen von Niederländern konzentrieren sich auf die grenznahen Regionen aber auch auf die Lüneburger Heide und den Harz sowie Städte wie Hannover, Celle und Goslar. 13

14 Übernachtungsziele dänischer Gäste 2010 Städte, Ferienparks und Harz bei den Dänen hoch im Kurs Stade Bispingen Soltau Lüneburg Wietzendorf Hannover Winsen (Aller) Celle Braunschweig Wolfsburg Hildesheim Goslar Übernachtungen aus Dänemark 2010 Gemeinden < oder keine Daten (1003) < (19) < (16) < (3) < (6) < (1) Seesen Northeim Göttingen Hann. Münden Braunlage Bad Lauterberg im Harz Bad Sachsa Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Das umfangreiche Angebot entlang der Autobahn A7 wird von vielen dänischen Gästen auf der Fahrt nach Süden für einen kurzen Aufenthalt (Stop-Over) in der Lüneburger Heide und im Harz genutzt. Als nördlichstes Mittelgebirge Deutschlands ist der Harz für dänische Gäste ein attraktives Reiseziel insbesondere für den Winterurlaub. 14

15 Übernachtungsziele britischer Gäste 2010 Niedersachsens Städte bei Briten besonders beliebt Wilhelmshaven Leer Bispingen Lüneburg Papenburg Oldenburg Verden (Aller) Soltau Bad Fallingbostel Bergen Hannover Celle Osnabrück Braunschweig Wolfsburg Bad Bentheim Laatzen Hameln Übernachtungen aus Großbritannien 2010 Gemeinden < 500 oder keine Daten (1008) 500 < (17) < (10) < (7) < (5) < (1) Hildesheim Göttingen Goslar Braunlage Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Mit über Übernachtungen gehört Großbritannien zu den wichtigsten niedersächsischen Quellmärkten. Dabei sind 45 % der Privatreisen britischer Gäste familiärer Natur (GfK TravelScope), wie auch die Übernachtungsziele widerspiegeln: größere Städte und (ehemalige) Kasernenstandorte sind am beliebtesten. 15

16 Übernachtungsziele Schweizer Gäste 2010 Schweizer Gäste zieht es in die Küstenregionen und in die Städte Juist Cuxhaven Norden Wangerland Butjadingen Stade Leer Oldenburg Bispingen Lüneburg Soltau Wietzendorf Celle Nordhorn Hannover Wolfsburg Osnabrück Laatzen Braunschweig Übernachtungen aus der Schweiz 2010 Gemeinden < 500 oder keine Daten (1005) 500 < (13) < (21) < (8) < (1) Hann. Münden Hildesheim Goslar Göttingen Braunlage Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Schweizer sind hinsichtlich der Wahl ihrer Unterkunft anspruchsvolle Gäste und bevorzugen Mittelklasse- oder First Class Hotels (DZT Marktinformation). Zu ihren bevorzugten Reisezielen zählen die Gemeinden an der Küste und die Ostfriesischen Inseln, aber auch größere Städte. 16

17 Übernachtungsziele schwedischer Gäste 2010 Süden und Osten bei Schweden besonders beliebt Stade Oldenburg Bispingen Lüneburg Papenburg Soltau Bad Bevensen Hannover Celle Bramsche Langenhagen Lehrte Wolfsburg Osnabrück Laatzen Hildesheim Braunschweig Übernachtungen aus Schweden 2010 Gemeinden < 500 oder keine Daten (1015) 500 < (21) < (6) < (5) < (1) Hameln Hann. Münden Göttingen Goslar Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Schweden übernachten auf dem Weg in den Süden häufig in der Nähe der Transit-Strecke A7 und im Raum Hannover-Hildesheim (Stop- Over). Entsprechend kurz ist mit 1,5 Nächten die durchschnittliche Aufenthaltsdauer. Durch gezieltes Marketing kann das hohe Übernachtungsniveau der Schweden weiter gehalten werden. 17

18 Übernachtungsziele polnischer Gäste 2010 Polnische Gäste zieht es in die Freizeit- und Ferienparks sowie in die Städte Cuxhaven Oldenburg Papenburg Achim Soltau Salzbergen Emstek Osnabrück Hannover Celle Garbsen Braunschweig Langenhagen Stadthagen Wolfsburg Übernachtungen aus Polen 2010 Gemeinden < 500 oder keine Daten (1001) 500 < (22) < (18) < (4) < (2) < (1) Göttingen Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Die Nachfrage aus Polen konnte in den letzten 10 Jahren deutlich gesteigert werden (+74%). Polnische Gäste übernachten gerne in den Städten sowie in Freizeit-, Ferien- und Erlebnispark dominierten Gemeinden. Die Zunahme geschäftlicher Beziehungen zum Nachbarland trägt ebenfalls ihren Teil zum allgemeinen Wachstum bei. 18

19 Übernachtungsziele österreichischer Gäste 2010 Niedersachsens Städte bei Österreichern besonders beliebt Cuxhaven Norden Papenburg Oldenburg Soltau Celle Lüneburg Osnabrück Übernachtungen aus Österreich 2010 Gemeinden < 500 oder keine Daten (1015) 500 < (17) < (11) < (4) < (1) Hannover Laatzen Hildesheim Göttingen Wolfsburg Braunschweig Salzgitter Goslar Bad Harzburg Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Die Übernachtungen aus Österreich nehmen seit Jahren zu. Neben Hannover wird insbesondere an der Nordseeküste, im Harz und in den niedersächsischen Städten Übernachtungswachstum generiert. Mit 2,1 Nächten verbleiben die Österreicher ähnlich lang wie die Schweizer im Reiseland Niedersachsen. 19

20 Übernachtungsziele belgischer Gäste 2010 Bad Bentheim ist 2010 das beliebteste Ziel von Belgiern Butjadingen Bispingen Hannover Bad Bentheim Celle Osnabrück Laatzen Braunschweig Übernachtungen aus Belgien 2010 Gemeinden < 500 oder keine Daten (1022) 500 < (11) < (10) < (1) < (2) < (2) Hameln Hildesheim Göttingen Goslar Braunlage Bad Lauterberg im Harz Kartographie: TMN 2011, Quelle: LSKN 2010 Rund 70 % der Deutschlandreisen von Belgiern sind Urlaubsreisen. In Niedersachsen übernachten Belgier häufig in Ferienzentren (Bad Bentheim, Bispingen, Butjadingen), aber auch in Städten wie Hannover oder Goslar. 20

21 Reiseziele von Ausländern in Deutschland im Vergleich 2010 Niedersachsen und der Westen Deutschlands bei Niederländern beliebt Bundesländer Deutschland 2010 NL UK SWE DK PL Übriges Ausland Kartographie: TMN 2011, Quelle: Stat. Ämter der Bundesländer Die Niederlände spielen vor allem für Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eine wichtige Rolle. Bei dänischen Gästen ist das Reiseland Niedersachsen nach Berlin und Schleswig-Holstein der drittwichtigste deutsche Zielmarkt. 21

22 Wachstumsprognose 2020 der Deutschen Zentrale für Tourismus Deutschland im Ausland immer beliebter Quelle: DZT erzielte das Reiseland Deutschland erstmals mehr als 60 Millionen Übernachtungen aus dem Ausland. Bei erfolgreicher Vermarktung werden für 2020 rund Millionen Übernachtungen erwartet. Das europäische Ausland wird mit rund drei Viertel der Übernachtungen auch 2020 die mit Abstand wichtigste Quellregion sein. 22

23 Wachstumsprognose 2020 für Niedersachsen Gute Wachstumschancen in den europäischen Quellmärkten Quellmarkt Übernachtungen Prognose ÜN Einwohner Nds Nds Niederlande bis 16,6 Mio Dänemark bis 5,5 Mio Großbritannien bis 62 Mio Schweden bis 9,3 Mio Schweiz bis ,8 Mio. Polen ,2 Mio. Belgien bis 10,8 Mio Österreich bis 8,4 Mio Quelle: LSKN 2010, DZT 2011, Eurostat Übernachtungsprognose auf Basis DZT Prognose (Incoming Edition 2011) Bis 2020 kann Niedersachsen mit erfolgreichem Marketing 2,1 bis 2,7 Millionen Übernachtungen aus den wichtigsten europäischen Quellmärkten (rund 2/3 der Nachfrage aus dem Ausland) erzielen und damit bis zu zusätzliche Übernachtungen gewinnen. Rund ein Drittel des Wachstums kann dabei aus den Niederlanden erzielt werden. 23

24

Tourismus in Niedersachsen

Tourismus in Niedersachsen Tourismus in Niedersachsen 2003-2013 1. Langfristige Entwicklung 2003-2013 2. 20 Städte 2009-2013 3. Incomingtourismus 2003-2013 4. Angebotene Betten Langfristige Entwicklungen Niedersachsen 2003-2013

Mehr

incoming tourismus Zahlen Daten Fakten 2013

incoming tourismus Zahlen Daten Fakten 2013 incoming tourismus Zahlen Daten Fakten 2013 Veröffentlicht im Juni 2013 Seite 2 tourismus in niedersachsen Zahlen Daten Fakten 2013 Als Ergänzung zu der vorliegenden Broschüre incoming tourismus, gibt

Mehr

Tourismus in Niedersachsen Langfristige Entwicklung Städte Incomingtourismus

Tourismus in Niedersachsen Langfristige Entwicklung Städte Incomingtourismus Tourismus in Niedersachsen 2002-2012 1. Langfristige Entwicklung 2002-2012 2. 20 Städte 2012 3. Incomingtourismus 2002-2012 4. Angebotene Betten Langfristige Entwicklungen Niedersachsen 2002-2012 Positive

Mehr

tourismus in niedersachsen

tourismus in niedersachsen Impressum Herausgeber TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Essener Straße 1 D-30173 Hannover t +49 (0) 511 270488-0 f +49 (0) 511 270488-88 info@tourismusniedersachsen.de www.reiseland-niedersachsen.de

Mehr

Pressekonferenz. Tourismusbilanz 2009 Niedersachsen. 03. März 2010 Hannover. Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Pressekonferenz. Tourismusbilanz 2009 Niedersachsen. 03. März 2010 Hannover. Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Pressekonferenz 03. März 2010 Hannover Jörg Bode Niedersächsischer Minister 2 Deutschlandtourismus profitiert von steigendem Inlandstourismus Incoming ist 2009 rückläufig Ankünfte zum Vorjahr in % Übernachtungen

Mehr

tourismus in niedersachsen Zahlen Daten Fakten 2011

tourismus in niedersachsen Zahlen Daten Fakten 2011 tourismus in niedersachsen Zahlen Daten Fakten 2011 incoming tourismus Zahlen Daten Fakten 2011 Die Broschüre Incoming Tourismus 2011 gibt einen Überblick über die touristischen Kennzahlen für Reisen in

Mehr

Tourismus in Niedersachsen

Tourismus in Niedersachsen Tourismus in Niedersachsen 2005-2014 1. Langfristige Entwicklung Niedersachsen 2. Entwicklung des Incoming-Tourismus - ausgewählte Quellmärkte für Niedersachsen Stand Juni 2015 Langfristige Entwicklungen

Mehr

Bankverbindungen AOK Niedersachsen

Bankverbindungen AOK Niedersachsen Alfeld Nord/LB Braunschweig NOLADE2HXXX DE64250500000000815100 Aurich Nord/LB Hannover NOLADE2HXXX DE33250500000101477214 Borkum Nord/LB Hannover NOLADE2HXXX DE33250500000101477214 Brake Nord/LB Hannover

Mehr

incoming tourism Figures Data Facts 2012

incoming tourism Figures Data Facts 2012 incoming tourism Figures Data Facts 2012 Published in May 2012 1 As a supplement to the green brochure incoming tourism, the brochure tourism in Niedersachsen provides a summary of key tourism figures

Mehr

tourismus in niedersachsen Zahlen Daten Fakten 2013

tourismus in niedersachsen Zahlen Daten Fakten 2013 tourismus in niedersachsen Zahlen Daten Fakten 2013 Veröffentlicht im Juni 2013 Seite 2 incoming tourismus Zahlen Daten Fakten 2013 Als Ergänzung zu der vorliegenden Broschüre tourismus in niedersachsen,

Mehr

Regionales Tourismus Fact Sheet Oldenburger Münsterland

Regionales Tourismus Fact Sheet Oldenburger Münsterland Regionales Tourismus Fact Sheet Oldenburger Münsterland Verbund Oldenburger Münsterland e.v. TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Heide Park Resort TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Zahlen Daten Fakten

Mehr

Sparkassen-Tourismusbarometer Niedersachsen 2012

Sparkassen-Tourismusbarometer Niedersachsen 2012 Sparkassen-Tourismusbarometer Niedersachsen 2012 Dr. Manfred Zeiner Lars Bengsch dwif-consulting GmbH 6. Juni 2012 Bildeigner: TourismusMarketing Niedersachsen GmbH/ Klaus Klett, Egon Wirdemann, Kai Reinbothe,

Mehr

Untere Denkmalschutzbehörden

Untere Denkmalschutzbehörden Untere Denkmalschutzbehörden A Stadt Alfeld/Leine Postfach 17 43, 31047 Alfeld Tel.: 05181/703-140, Fax: 05181/703-191 Landkreis Ammerland Postfach 13 80, 26653 Westerstede Tel.: 04488/56-2350, Fax: 04488/56-2349

Mehr

Tourismus- und Industrieentwicklung am. zum Weltnaturerbe? Landrat Sven Ambrosy

Tourismus- und Industrieentwicklung am. zum Weltnaturerbe? Landrat Sven Ambrosy Tourismus- und Industrieentwicklung am Beispiel Frieslands: Eine gute Nachbarschaft zum Weltnaturerbe? Landrat Sven Ambrosy Vorsitzender Tourismusverband Niedersachsen e.v. Vorsitzender Tourismusverband

Mehr

Tabelle 31Z - Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität, Bevölkerungsdichte, Kriminalitätsdichte, Häufigkeitszahl und ihre Veränderungen

Tabelle 31Z - Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität, Bevölkerungsdichte, Kriminalitätsdichte, Häufigkeitszahl und ihre Veränderungen Tabelle 31Z - Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität,, Kennzahl: ; Fläche (QKM) ; ; ; ; Fälle im im im Niedersachsen Gesamt 7.790.559 0,15% 47.614,02 552.730 1,29% 163,62 0,15% 11,61 1,29% 7.094,87 1,14%

Mehr

Tabelle 31Z. Bevölkerungsdichte BJ Niedersachsen Gesamt ,06% , ,90% 166,20-0,06% 11, ,49% 7.

Tabelle 31Z. Bevölkerungsdichte BJ Niedersachsen Gesamt ,06% , ,90% 166,20-0,06% 11, ,49% 7. Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität,,, Häufigkeitszahl und ihre Kennzahl: ; Fläche (QKM) ; Fälle ; ; ; qkm Stand.2012 Fälle Fälle im Niedersachsen Gesamt 7.913.502-0,06% 47.613,52 557.219 0,90% 166,20-0,06%

Mehr

Landwirtschaftszählung Pachtpreise

Landwirtschaftszählung Pachtpreise Anlage 1 zur Pressemitteilung Nr. 58/2011 Landwirtschaftliche Betriebe mit gepachteten Einzelgrundstücken der genutzten Fläche 2010 nach Hauptnutzungsarten *) Schl. Nr. Regionale Einheit Landwirtschaftliche

Mehr

Fact Sheet Tourismus in Niedersachsen

Fact Sheet Tourismus in Niedersachsen Fact Sheet Tourismus in Niedersachsen Harzer Tourismusverband Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Heide Park Resort Zahlen Daten Fakten Über das Reiseland Niedersachsen

Mehr

1 70087 BbS ME Otto-Brenner, H Lavesallee 14 / 30169 Hannover / Telefon: 051126099-100 / Email: mail (at) bbs-me.de

1 70087 BbS ME Otto-Brenner, H Lavesallee 14 / 30169 Hannover / Telefon: 051126099-100 / Email: mail (at) bbs-me.de SPRINT Projekt Teilnehmende / interessierte öffentliche berufsbildende Schulen (Dezernat 4 / Regionalabteilung Braunschweig / Stand 05/2016) SNR Schulname_Kurz Adresse 1 70087 BbS ME Otto-Brenner, H Lavesallee

Mehr

Deutscher Tourismusverband e.v.

Deutscher Tourismusverband e.v. Deutscher Tourismusverband e.v. Herzlich Willkommen zur Pressekonferenz Urlaub Made in Germany Moderation Claudia Gilles Hauptgeschäftsführerin Deutscher Tourismusverband e.v. Urlaub Made in Germany Reinhard

Mehr

II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen

II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen 1. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in den kreisfreien Städten und Landkreisen 26 II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation

Mehr

Tourismus für Alle Potentiale für und Anforderungen an das touristische Marketing -

Tourismus für Alle Potentiale für und Anforderungen an das touristische Marketing - Tourismus für Alle Potentiale für und Anforderungen an das touristische Marketing - Bispingen, 20. Juni 2011 Babette Schwerdtner TourismusMarketing Niedersachsen GmbH TMN wir über uns Gründung der TMN:

Mehr

Chartbericht Jahresergebnis 2014

Chartbericht Jahresergebnis 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jahresergebnis 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes Deutschland und von IT.NRW MANAGEMENT SUMMARY NRW erzielt 2014 zum

Mehr

Jahresgesamtpreis. (abzgl. Steuern, Konzessionsabgabe und Netzentgelt) in. Erdgassteuer. Netzentgelt. ct/kwh. ct/kwh. ct/kwh

Jahresgesamtpreis. (abzgl. Steuern, Konzessionsabgabe und Netzentgelt) in. Erdgassteuer. Netzentgelt. ct/kwh. ct/kwh. ct/kwh Grundversorger GAS nach 36 Abs. 2 EnWG, Typfall 7.000 kwh (Stand: 20.10.2016 nach Angaben des jeweiligen Energieversorgungsunternehmen, Angaben ohne Gewähr!) Grundpreis pro Jahr Arbeitspreis pro kwh bei

Mehr

DZT-Prognose. für das Deutschland-Incoming. Chancen für Wachstum erkennen!

DZT-Prognose. für das Deutschland-Incoming. Chancen für Wachstum erkennen! DZT-Prognose für das Deutschland-Incoming Chancen für Wachstum erkennen! UNWTO Betrachtung Die weltweiten Reiseströme werden in den kommenden Jahren kontinuierlich wachsen. Internationale Ankünfte : 1,8

Mehr

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention Diakonisches Werk Achim Psychosoziale Beratungsstelle und Fachstelle für Sucht STEP ggmbh Alfeld Drobs Aurich Fachstelle für Sucht und Aurich Aurich Fachambulanz für und bilitation/ökumenische Beratungsstelle

Mehr

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember Südtirol Kalenderjahr 215 1. Jänner bis 31. Dezember Entwicklung der Ankünfte Jahre 211-215 7 6 5 4 3 5854558 645118 641581 614289 6495949 2 1 211 212 213 214 215 Entwicklung der Übernachtungen Jahre 211-215

Mehr

Hamburg Stadtteile Erlaubnis & Register Telefon Internet

Hamburg Stadtteile Erlaubnis & Register Telefon Internet Hamburg Stadtteile Erlaubnis & Register Telefon Internet Bezirk Altona http://www.hamburg.de/stadtteile/altona/ Handelskammer Hamburg 040 36138138 http://www.hk24.de Bezirk Bergedorf http://www.hamburg.de/stadtteile/bergedorf/

Mehr

Liebe Zugfahrerinnen und Zugfahrer, wir freuen uns, dass Sie klimafreundlich mit der Bahn zur G20 Protestwelle nach Hamburg fahren möchten.

Liebe Zugfahrerinnen und Zugfahrer, wir freuen uns, dass Sie klimafreundlich mit der Bahn zur G20 Protestwelle nach Hamburg fahren möchten. Liebe Zugfahrerinnen und Zugfahrer, wir freuen uns, dass Sie klimafreundlich mit der Bahn zur G20 Protestwelle nach Hamburg fahren möchten. Hierbei möchten wir Sie unterstützen! Deshalb finden Sie im Folgenden

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht 1. Quartal 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik 1. Quartal 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Niedersachsen 2011

Verkäufe von Agrarland in Niedersachsen 2011 Verkäufe von Agrarland in Niedersachsen 211 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland Der Trend steigender Kaufwerte für landwirtschaftlich genutzte Fläche (FdlN) setze sich in Niedersachsen im Jahr 211

Mehr

Chartbericht Jan. - Aug. 2014

Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.- Aug. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jahresergebnis Januar 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Preisliste 2016 ffn-sendegebiet

Preisliste 2016 ffn-sendegebiet Preisliste 2016 ffn-sendegebiet Itzehoe Neumünster Norderney Cuxhaven Borkum Ostfriesland Meer Lüneburg Hamburg Ratzeburg Ludwigslust Emmen Oldenburg Bremen Heide Salzwedel Emsland Grafschaft Bentheim

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/5154

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/5154 Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/5154 Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort der Landesregierung - Drucksache 17/4799 - Schuldnerberatung in Niedersachsen Anfrage

Mehr

Über die Reiseregion

Über die Reiseregion Regionales Tourismus Fact Sheet Weserbergland TourismusMarketing Niedersachsen Weserbergland Tourismus e. V. Kartographie: TMN 2015 Kartengrundlage: GfK GeoMarketing Weserbergland Tourismus e. V. Zahlen

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Niedersachsen 2013

Verkäufe von Agrarland in Niedersachsen 2013 Verkäufe von Agrarland in Niedersachsen 213 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland Der Trend steigender Kaufwerte für landwirtschaftlich genutzte Fläche (FdlN) setze sich in Niedersachsen auch im Jahr

Mehr

79,7 Mio. 121,5 28,8. 44,4Mio. Übernachtungen in Städten. Übernachtungen. Mio. Übernachtungen bis 2030 möglich. Mio. Urlaubsreisen der Europäer

79,7 Mio. 121,5 28,8. 44,4Mio. Übernachtungen in Städten. Übernachtungen. Mio. Übernachtungen bis 2030 möglich. Mio. Urlaubsreisen der Europäer 6,7 30,3 promotable Geschäftsreisen der Europäer Mrd. Euro Reiseausgaben von Europäern für Deutschlandreisen 79,7 Übernachtungen 28,8 Urlaubsreisen der Europäer 121,5 Übernachtungen bis 2030 möglich 44,4

Mehr

Landesweite Zuordnung Polizeiinspektionen zu den Polizeidirektionen

Landesweite Zuordnung Polizeiinspektionen zu den Polizeidirektionen Landesweite Zuordnung Polizeiinspektionen zu den Polizeidirektionen PD Braunschweig PD Hannover PD Lüneburg PD Göttingen PD Osnabrück PD Oldenburg Polizeiinspektion Braunschweig Polizeiinspektion Gifhorn

Mehr

Regionales Tourismus Fact Sheet Lüneburger Heide

Regionales Tourismus Fact Sheet Lüneburger Heide Regionales Tourismus Fact Sheet Lüneburger Heide Lüneburger Heide GmbH Heide Park Resort Heide Park Resort TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Zahlen Daten Fakten Über die Reiseregion Lüneburger Heide

Mehr

Regionales Tourismus Fact Sheet Lüneburger Heide

Regionales Tourismus Fact Sheet Lüneburger Heide Regionales Tourismus Fact Sheet Lüneburger Heide Lüneburger Heide GmbH Heide Park Resort Heide Park Resort TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Zahlen Daten Fakten Über die Reiseregion Lüneburger Heide

Mehr

Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen. Chartbericht Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis

Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen. Chartbericht Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik 2015 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen in Deutschland und NRW

Mehr

Chartbericht Jan.-Feb. 2015

Chartbericht Jan.-Feb. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan.-Feb. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.-Feb. 2015 BUNDESLÄNDER 2 22.04.2015

Mehr

Tirol Werbung Strategien & Partner Tourismusforschung. mafo@tirolwerbung.at www.ttr.tirol.at

Tirol Werbung Strategien & Partner Tourismusforschung. mafo@tirolwerbung.at www.ttr.tirol.at Tirol Werbung Strategien & Partner Tourismusforschung mafo@tirolwerbung.at www.ttr.tirol.at Die wichtigsten Informationen im Überblick Rekordergebnis sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen:

Mehr

Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland. Möglichkeiten, Erfahrungen, Erkenntnisse

Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland. Möglichkeiten, Erfahrungen, Erkenntnisse Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland Möglichkeiten, Erfahrungen, Erkenntnisse Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland Hannover 8. November 2010 Achim Däbert,

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +52 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

Inhalt. 1) Geschäftlich motivierter Tourismus in Deutschland. 1) Geschäftlich motivierter Tourismus in Deutschland

Inhalt. 1) Geschäftlich motivierter Tourismus in Deutschland. 1) Geschäftlich motivierter Tourismus in Deutschland Inhalt Geschäftsreisen als Marktsegment im Städtetourismus Reisetypen und Reisemodalitäten Unterkunftspräferenzen 4) Fazit und Ausblick Abteilung Humangeographie Tagung des AK Freizeit- und Tourismusgeographie

Mehr

Statistiken. atistiken, Zahlen

Statistiken. atistiken, Zahlen Statistiken atistiken, Zahlen & Fakten Die Insel Rügen Einwohner: ca. 70.000 Fläche: ca. 976 km Küstenlänge: ca. 574 km Badestrände: ca. 63 km o davon Sandstrände: ca. 56 km Radwege: ca. 250 km Städte

Mehr

Rekord für den fränkischen Tourismus!

Rekord für den fränkischen Tourismus! S T A T I S T I K 2 0 1 1 Rekord für den fränkischen Tourismus! Das bisherige Rekordergebnis aus dem Jahr 2010 (19,4 Millionen Übernachtungen, 8,1 Millionen Gästeankünfte) konnte im Jahr 2011 für den Bereich

Mehr

TMN Marktdaten-Booklet 2014

TMN Marktdaten-Booklet 2014 Marktdaten-Booklet 2014 Januar - Dezember Datenbasis: Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und des Landesamt für Statistik Niedersachsen Stand 12.03.2015. Meldepflichtige Beherbergungsbetriebe

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

TMN Marktdaten-Booklet 2014

TMN Marktdaten-Booklet 2014 TMN Marktdaten-Booklet 2014 1. Halbjahr Datenbasis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und des Landesamt für Statistik Niedersachsen. Meldepflichtige Beherbergungsbetriebe ab

Mehr

Regionale Küche die Kulinarik als bedeutender Aspekt im Tourismus

Regionale Küche die Kulinarik als bedeutender Aspekt im Tourismus Regionale Küche die Kulinarik als bedeutender Aspekt im Tourismus Autostadt Wolfsburg, 20. Februar 2013 Fachtage des Gastgewerbes Carolin Ruh TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Die TourismusMarketing

Mehr

Chartbericht Januar 2015

Chartbericht Januar 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Januar 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan. 2015 BUNDESLÄNDER 2 25.03.2015

Mehr

Landschaftsrahmenplan Niedersachsen

Landschaftsrahmenplan Niedersachsen Landschaftsrahmenplan Niedersachsen Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 17.12.2013. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr.

Mehr

Regionales Tourismus Fact Sheet Weserbergland

Regionales Tourismus Fact Sheet Weserbergland Regionales Tourismus Fact Sheet Weserbergland TourismusMarketing Niedersachsen Weserbergland Tourismus e. V. Weserbergland Tourismus e. V. Zahlen Daten Fakten Über die Reiseregion Weserbergland 1. Allgemeine

Mehr

Die wirtschaftliche Bedeutung des Campingtourismus in Deutschland!

Die wirtschaftliche Bedeutung des Campingtourismus in Deutschland! Die wirtschaftliche Bedeutung des Campingtourismus in Deutschland! 1. Informationsveranstaltung der! Qualitätsoffensive Campingtourismus! 23. November 2010, Oldenburg i. H.! Dirk Dunkelberg! Stellv. Hauptgeschäftsführer!

Mehr

Auswertung amtliche Tourismusstatistik 2015 für den Freistaat Sachsen

Auswertung amtliche Tourismusstatistik 2015 für den Freistaat Sachsen Auswertung amtliche Tourismusstatistik 2015 für den Freistaat Sachsen Inhaltsverzeichnis: Gesamtentwicklung Ankünfte und Übernachtungen 2015 Entwicklung der Gästeankünfte seit 2006 Entwicklung der Übernachtungen

Mehr

Datenbasis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und des Landesamt für Statistik Niedersachsen.

Datenbasis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und des Landesamt für Statistik Niedersachsen. Datenbasis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und des Landesamt für Statistik Niedersachsen. Meldepflichtige Beherbergungsbetriebe ab 10 Betten inklusive Camping Stand: März

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Amtliches Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 08/2015 vom 30. September 2015 Inhalt Fünfte Satzung zur Änderung der Beitragsordnung der Studierendenschaft 767 Rahmenabkommen zwischen der Universität Osnabrück

Mehr

Regionales Tourismus Fact Sheet Lüneburger Heide

Regionales Tourismus Fact Sheet Lüneburger Heide Regionales Tourismus Fact Sheet Lüneburger Heide Lüneburger Heide GmbH Heide Park Resort Heide Park Resort Kartographie: TMN 2015 Kartengrundlage: GfK GeoMarketing TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

Mehr

Internationalisierung im Tourismus

Internationalisierung im Tourismus Internationalisierung im Tourismus NIHK-Umfrage: Wie fit ist Niedersachsen für ausländische Gäste? Internationale Tourismusströme wachsen Niedersachsen hat nur bedingt daran teil Jahr für Jahr wächst die

Mehr

2.1 Anzahl der Schulen nach Schulform

2.1 Anzahl der Schulen nach Schulform 2. Schule 40 II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen 2.1 Anzahl der Schulen nach Schulform Die folgenden drei Karten weisen die Anzahl der Schulen nach Schulformen

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jahresergebnis 2013 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Management Summary NRW erzielt zum vierten

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +50 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2340. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2121 -

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2340. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2121 - Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2340 Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2121 - Wortlaut der Anfrage der Abgeordneten Sylvia Bruns, Almuth von Below-Neufeldt,

Mehr

Organisation der Abfallwirtschaft in Niedersachsen

Organisation der Abfallwirtschaft in Niedersachsen Städte Braunschweig MVA Staßfurt ruht Cuxhaven MVA Bremerhaven eingestellt Bringsystem PPP Delmenhorst Eigenbetrieb Eigengesellschaft nicht vorhanden Eigengesell. Eigeng. Eigengesell. Emden Eigenbetrieb

Mehr

Information Norden-Norddeich

Information Norden-Norddeich Liebe Leserinnen und Leser, für die Seepferdchen-Absolventen von morgen bietet das Erlebnisbad Ocean Wave seit März diesem Jahres MINIFisch (Babywassergewöhnung) im Ocean Wave an. die Post, sondern auch

Mehr

Chartbericht Jan. Okt. 2015

Chartbericht Jan. Okt. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. Okt. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW ohne Destatis Ankünfte und Übernachtungen in Deutschland und NRW Jan.-Okt. 2015 Deutschland

Mehr

Staatlich anerkannte Kur- und Erholungsorte in Niedersachsen

Staatlich anerkannte Kur- und Erholungsorte in Niedersachsen Staatlich anerkannte Kur- und e in Niedersachsen Moor- und Mineralheilbäder Bad Bentheim Grafschaft Bentheim Moorheilbad und Mineralheilbad Bad Bevensen Uelzen Jod-Sole-Heilbad Bad Gandersheim Northeim

Mehr

Vorstellung Nährstoffbericht in Bezug auf Wirtschaftsdünger in Niedersachsen 2014/2015

Vorstellung Nährstoffbericht in Bezug auf Wirtschaftsdünger in Niedersachsen 2014/2015 Vorstellung Nährstoffbericht in Bezug auf Wirtschaftsdünger in Niedersachsen 2014/2015 Im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Hannover, 13.01.2016

Mehr

Integrierte Gesamtschulen (grün) Kooperative Gesamtschulen (blau)

Integrierte Gesamtschulen (grün) Kooperative Gesamtschulen (blau) n (grün) Kooperative n (blau) NDS: n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen IGS-Neugründungen

Mehr

Pressemitteilung Nr. 31 vom 18. Februar 2015 Seite 1 von 8

Pressemitteilung Nr. 31 vom 18. Februar 2015 Seite 1 von 8 Pressemitteilung Nr. 31 vom 18. Februar 215 Seite 1 von 8 Tourismus in Berlin auch Mit 28,7 igen Rekord, der um 6,5 des Vorjahres lag. Die Zahl der gleichen Zeitraum auf 11,8 Millionen bzw. um 4,8 Prozent.

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 2005-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Schleswig-Holstein Marketing Forum 2013 Deutsche Zentrale für Tourismus e.v.

Schleswig-Holstein Marketing Forum 2013 Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. Schleswig-Holstein Marketing Forum 2013 Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. www.germany.travel MOIN! Bernd Hässler Leiter Regionalmanagement Nordosteuropa Auslandsvertretung Kopenhagen der Deutschen Zentrale

Mehr

Chartbericht Jan. - Aug. 2015

Chartbericht Jan. - Aug. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Aug. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik Jan.-Aug. 2015 BUNDESLÄNDER 2 26.10.2015 Beherbergungsstatistik

Mehr

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER SECHSTE SATZUNG ZUR ÄNDERUNG DER BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT Beschlossen durch den Studierendenrat am 27.02.2016 Genehmigung durch das Präsidium am 15.09.2016 AMBl. der Studierendenschaft vom

Mehr

Holding. Willkommen bei der HBE-Gruppe

Holding. Willkommen bei der HBE-Gruppe Holding Willkommen bei der HBE-Gruppe Die Gruppe der Reinigungs- und Entsorgungsspezialisten Holding sammelt reinigt verbrennt kompostiert Stand: 06/05 Holding HBE Holding Bremer Entsorgung GmbH & Co.

Mehr

Niedersächsisches Landesamt für Statistik. M I 6 - j / 02 M I 7. Kaufwerte für Bauland Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke

Niedersächsisches Landesamt für Statistik. M I 6 - j / 02 M I 7. Kaufwerte für Bauland Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke Niedersächsisches Landesamt für Statistik M I 6 - j / 02 M I 7 Kaufwerte für Bauland Kaufwerte für landwirtschaftliche Grundstücke Niedersächsisches Landesamt für Statistik M I 6 - j / 02 M I 7 Kaufwerte

Mehr

Incoming-Tourismus Deutschland

Incoming-Tourismus Deutschland Deutsche Zentrale für Tourismus e. V. Incoming-Tourismus Deutschland Edition 2012 Zahlen, Daten, Fakten 2011 Inhalt 03 Einführung / Welttourismus 2011 04 Wachstumsprognose Welttourismus / Wirtschaftskrise

Mehr

Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle. Rentenversicherung?

Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle. Rentenversicherung? Service Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung? w Niedersachsen w Bremen w 2008 Sehr geehrte Damen und Herren! In dieser Broschüre finden Sie Anschriften

Mehr

VW Personalpolitik - Trends und Bedarf. Cansel Kiziltepe, LSKN Frühjahrstagung 2013, 16. Mai 2013

VW Personalpolitik - Trends und Bedarf. Cansel Kiziltepe, LSKN Frühjahrstagung 2013, 16. Mai 2013 VW Personalpolitik - Trends und Bedarf Cansel Kiziltepe, LSKN Frühjahrstagung 2013, 16. Mai 2013 Agenda 1 Aktuelle Arbeitsmarktdaten 2 Beschäftigtenstruktur bei VW 4 Herausforderungen Aktuelle Arbeitsmarktdaten

Mehr

Was ist der Urlaub wert? Reiseausgaben der Deutschen in der Ferienzeit

Was ist der Urlaub wert? Reiseausgaben der Deutschen in der Ferienzeit Was ist der Urlaub wert? Reiseausgaben der Deutschen in der Ferienzeit Ergebnisse einer telefonischen Befragung deutscher Reisender T.I.P. BIEHL & PARTNER D 54294 Trier Eurener Str. 15 www.tip-web.de Was

Mehr

Chartbericht Jan.-Sep. 2016

Chartbericht Jan.-Sep. 2016 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan.-Sep. 2016 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik Jan.-Sep. 2016 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

Chartbericht Jan. - Okt. 2014

Chartbericht Jan. - Okt. 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Okt. 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.- Okt. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Incoming-Tourismus Deutschland Edition 2013

Incoming-Tourismus Deutschland Edition 2013 Deutsche Zentrale für Tourismus e. V. Incoming-Tourismus Deutschland Edition 2013 Zahlen, Daten, Fakten 2012 Reiseland Deutschland Deutsche Zentrale für Tourismus e. V. INHALT 03 Einführung / Welttourismus

Mehr

Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum

Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum Anlagen zur verkehrswirtschaftliche Untersuchung Aachen / Hannover, im November 2004 Ingenieurgruppe Aachen // Berlin Strukturdatenentwicklung je Kreis K r

Mehr

Herzlich Willkommen! Kooperationen: Warum gemeinsam im Ausland aktiv? Petra Sievers 9 Städte+1 in Niedersachsen

Herzlich Willkommen! Kooperationen: Warum gemeinsam im Ausland aktiv? Petra Sievers 9 Städte+1 in Niedersachsen www.9cities.de Herzlich Willkommen! Kooperationen: Warum gemeinsam im Ausland aktiv? Petra Sievers 9 Städte+1 in Niedersachsen Gliederung 1. Historie, Daten & Fakten 2. Marketingaktivitäten 3. Warum gemeinsam

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015)

Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher kooperiert in Niedersachsen mit insgesamt 32 Institutionen, die als sogenannte

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Oberirdische Gewässer Band 35

Oberirdische Gewässer Band 35 Oberirdische Gewässer Band 35 Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz Gewässerüberwachungssystem Niedersachsen GÜN) Nährstoffe in niedersächsischen Oberflächengewässern

Mehr

Entwicklung Energiepflanzenanbau und Biogas in Niedersachsen

Entwicklung Energiepflanzenanbau und Biogas in Niedersachsen Entwicklung Energiepflanzenanbau und Biogas in Niedersachsen Workshop Basisdaten zum Flächendruck durch den Energiepflanzenanbau für die Biogasnutzung Berlin 15. November 2007 1 Küste 2 Heide 3 Bergland

Mehr

9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus)

9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus) Umfang: 9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus) E-Mail: Presse@ltm-leipzig.de Download Texte: www.leipzig.travel/presse

Mehr

Mietenstufen. der Gemeinden ( 8 des Wohngeldgesetzes) nach Landern ab 1. Januar 2002

Mietenstufen. der Gemeinden ( 8 des Wohngeldgesetzes) nach Landern ab 1. Januar 2002 Mietenstufen der Gemeinden ( 8 des Wohngeldgesetzes) nach Landern ab 1. Januar 2002 Diese Information stammt aus dem Internetangebot des Bundesministeriums fur Verkehr, Bau- and Wohnungswesen. Bitte beachten

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Tourismus mit neuem rekord Von Simone Emmerichs Vielfältige Fluss- und Mittelgebirgslandschaften, Weinbauregionen, zahlreiche Schlösser und Burgen sowie ein umfassendes

Mehr

Chartbericht Jan. - Aug. 2015

Chartbericht Jan. - Aug. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Aug. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW Die Ankünfte und Übernachtungen in Nordrhein-Westfalen steigen von Januar bis August 2015

Mehr

Studie - Reiseverhalten von Menschen mit Behinderung

Studie - Reiseverhalten von Menschen mit Behinderung Studie - Reiseverhalten von Menschen mit Behinderung Ausgewählte Ergebnisse einer Marktanalyse im Rahmen einer Masterarbeit im Studiengang Tourismusentwicklung und Destinationsmanagement an der Universität

Mehr