Volkshochschule Meldorf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Volkshochschule Meldorf"

Transkript

1 Volkshochschule Tidenzeiten nur in der Druckversion wir feiern mit! Programm Herbst 2015

2 Volkshochschule Echt besonders ist das kulturelle Angebot in. Wollen Sie wissen, welche Veranstaltungen stattfinden? Dann schauen Sie nach unter Soll Ihre Veranstaltung in den Veranstaltungskalender aufgenommen werden? Den Vordruck finden Sie unter: Oder Sie fragen in der Tourist-Info, Nordermarkt 10 bzw. in der Stadtbücherei, Rosenstr. 12 Mehr Transparenz durch unseren Veranstaltungskalender. Nutzen Sie ihn! Durch Bildung gewinnen! Diesmal ziert unsere VHS-Titelseite ein Werk des Künstlers Klaus Augustin, welches der aktuellen Ausstellung des er Culturpreises entnommen ist. Die Ausstellung mit den Werken der Preis- und Publikumspreisträger des er Culturpreises ist übrigens noch bis zum im Dithmarscher Landesmuseum zu sehen. Ein Besuch lohnt sich! Ganz sicher lohnt auch ein Besuch unserer Bildungsveranstaltungen. Unsere Kurse decken ein breites Interessenspektrum ab. Sind Sie an Fragen von Geschichte und Politik interessiert? Dann finden Sie in dem vorliegendem Herbstprogramm die Antworten auf den Seiten Wollen Sie an Ihrer Fitness arbeiten oder Ihre Gesundheit stärken? Dann blättern Sie zu den Seiten 52-63). Für die Erweiterung Ihrer EDV-Kompetenzen oder Ihrer beruflichen Chancen sind Sie auf den Seiten richtig. Sprachen lernen, vertiefen und üben Sie mit den Angeboten der Seiten Zur Kulturhauptstadt gehören natürlich auch die Kulturangebote auf den Seiten Wir wünschen uns, dass Sie bei uns fündig werden! Sollte noch nicht das passende Kursangebot dabei sein, freuen wir uns über Ihren Hinweis. Wir suchen gerne gemeinsam mit Ihnen nach kreativen Lösungen und wollen uns dabei an der Klugheit der Raupe orientieren. Anke Cornelius-Heide Martin Gietzelt Stefan Zier (Bürgermeisterin) Titelfoto von Uwe Peters: Raupenrabe David & Goliath Klaus Augustin, Sarzbüttel

3 Inhalt Inhalt Gesellschaft Beruf Sprachen Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft 8 Heimat- und Länderkunde 9 Astronomie 14 Biologie und Umweltbildung 15 Verbraucherfragen 17 Philosophie und Religion 19 Selbstverteidigung 19 Psychologie und Kommunikation 20 VHS Seniorenakademie 23 Fächerübergreifende Kurse 31 EDV-Grundlagen 33 Office-Anwendungen 36 Internet 37 Bilanzbuchhalter/in 38 Ausbildung der Ausbilder 39 Fachwirt/in für Büro- und Projektorganisation 40 Geprüfte/r Aus- und Weiterbildungspädagoge/in 41 Kita-Weiterbildung 42 Dänisch 45 Deutsch 45 Englisch 46 Französisch 47 Italienisch 48 Polnisch 49 Russisch 49 Schwedisch 50 Spanisch 50 Türkisch 51 Gesundheit Kultur Grundbildung Wellness 52 Besondere Kurse 52 Medizin 54 Autogenes Training 54 Yoga 56 Taijiquan 58 Qigong 59 Feldenkrais 61 Gymnastik 61 Bodyforming 62 Tanz 63 Bridge 68 Theater 68 Literatur 71 Künstlerisches und Kunsthandwerkliches Gestalten 73 Fotografie 74 Textiles Gestalten 74 Musik 75 Lese- und Rechtschreibförderung 78 Lesen und Schreiben lernen 79 Hinweis: Nicht alle Kursräume sind barrierearm. Bitte nehmen Sie bei Bedarf mit uns Kontakt auf. Wir versuchen Kurse dann entsprechend zu verlegen. Gesellschaft Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Grundbildung

4 Stadtbücherei Bei uns finden Sie ein ausgesuchtes Sortiment von aktuellen Büchern, Zeitschriften, CDs/MP3, DVDs/Blu-Rays, ebook-readern, Computerspielen und Spielen. Unser Angebot von rund Medien versorgt unsere Leserinnen und Leser mit Informationen zu fast jedem Interessengebiet und wird durch den Leihverkehr mit anderen Büchereien noch erweitert. Zusätzlich können unsere Leser über emedien der Onleihe Neue Öffnungszeiten: Montag geschlossen Dienstag Uhr Mittwoch Uhr Donnerstag Uhr Freitag Uhr Samstag Uhr zwischen den Meeren nutzen. Unser Onlinekatalog ermöglicht Ihnen jederzeit die Suche im gesamten Medienbestand der Bücherei. Gern stehen wir Ihnen aber auch persönlich für eine fachliche Auskunft zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Stadtbücherei Rosenstraße 12 Telefon Fax Volkshochschule Betreiber: Volkshochschulen in Dithmarschen e.v. Geschäftsstelle Süderstraße 16 Tel.: Fax: Bankverbindung: IBAN: DE BIC: NOLADE21WHO Leiter Stefan Zier (EDV und Beruf) Fachbereichsleiter Martin Gietzelt (Spezial) Burkhard Sill (Gesellschaft, Gesundheit und Kultur) Soja Velminski (Sprachen) Verwaltung Brigitte Duchow Geschäftszeiten Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Uhr Uhr geschlossen Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr (Herbstferien) nur vormittags geöffnet. Vom geschlossen.

5 Gesellschaft und Leben Gesellschaft und Leben 1105 Dr. Sebastian Braun (Institut für Weltwirtschaft) Dithmarscher Landesmuseum (Kinosaal) Mittwoch, Uhr Entgelt: 5,- EUR Für Mitglieder der Universitätsgesellschaft kostenfrei Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft Vorträge der Sektion Die wirtschaftliche Integration der Heimatvertriebenen in Westdeutschland und Schleswig-Holstein Die Flucht und Vertreibung der Deutschen aus Ost-, Mittel- und Südeuropa nach dem 2. Weltkrieg ist eine der größten erzwungenen Wanderungen der Menschheitsgeschichte. Im September 1950 war jeder sechste Bewohner Westdeutschlands und sogar jeder dritte Bewohner Schleswig-Holsteins ein Flüchtling. Die Integration dieser Flüchtlinge bedeutete eine enorme Herausforderung für das kriegszerstörte Deutschland. Dieser Vortrag geht der Frage nach, ob und wie schnell die Integration der Flüchtlinge in Westdeutschland gelungen ist. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der Situation in Schleswig-Holstein. Was die Welt zusammenhält... oder auch nicht Sprechen wir heute von Kosmologie, von der Entstehung und Entwicklung des Weltalls im Großen, so fallen sofort die Schlagworte "Dunkler Materie" und "Dunkler Energie". Aber auch kleinere Strukturen, z.b. einzelne Galaxien wie unsere Milchstraße, scheinen mehr Masse zu enthalten als wir direkt sehen können. Im Vortrag werden die Beobachtungen vorgestellt, die diese, auf den ersten Blick doch eher suspekten dunklen Komponenten des Weltalls notwendig zu machen scheinen. Der Dozent setztsich mit dem aktuellen Stand der Suche danach auseinander und hinterfragt schließlich die Plausibilität des ganzen Ansatzes dunkler Komponenten. Vorankündigung: Was macht eigentlich das Ozonloch? Erdbeben, Hangrutschungen, Tsunamis und andere Gefahren aus dem Meer 1107 Prof. Dr. Wolfgang J. Duschl (Institut für Theoretische Physik und Astrophysik), Dithmarscher Landesmuseum (Kinosaal) Mittwoch, Uhr Entgelt: 5,- EUR Für Mitglieder der Universitätsgesellschaft kostenfrei 1105 F Prof. Dr. Mojib Latif Mittwoch, F Prof. Dr. Sebastian Krastel Mittwoch, Gesellschaft 1106 Prof. Dr. Edith Marold (Nordisches Institut) Dithmarscher Landesmuseum (Kinosaal) Mittwoch, Uhr Entgelt: 5,- EUR Für Mitglieder der Universitätsgesellschaft kostenfrei Runeninschriften in Schleswig-Holstein Der Vortrag beginnt mit einer kurzen Einführung über die Geschichte der Runeninschrift, ihre Entstehung und ihre Verwendung. Sodann wird er sich ganz auf die in Schleswig-Holstein gefundenen Runeninschriften, insbesondere auf die von Torsberg und die Runensteine von Haithabu beziehen und diese kulturgeschichtlich und historisch interpretieren. Hoch und Platt - wat is dat? Sprachgeschichte Norddeutschlands Heimat- und Länderkunde "Hilfe, ich bin neu hier!" - Gesprächsgruppe für Neubürger/innen - Sie sind vor kurzem nach gezogen? Sie kennen sich noch nicht in der Stadt aus und benötigen Informationen? Sie suchen Bekannte, Freunde oder Kontakte? Anmeldung erforderlich! 1107 F Dr. Ulrich Weber Mittwoch, Burkhard Sill (Hauptamtlich Pädagogischer Mitarbeiter der VHS ) Donnerstag, Uhr kostenlos 8 VHS,

6 Gesellschaft und Leben Gesellschaft und Leben 1111 Rolf Zacharias (Dipl. Verwaltungswirt), Jugendzentrum Klosterhof 21 Donnerstag, Uhr Entgelt: 12,- EUR Anmeldung erforderlich bis zum 15. September 2015! 1112 Rolf Zacharias (Dipl. Verwaltungswirt), Jugendzentrum Klosterhof 21 Donnerstag, Uhr Entgelt: 12,- EUR Anmeldung erforderlich bis zum 13. Oktober 2015! Jürgen Gosch Ein Wegbereiter der Blindenselbsthilfe in Schleswig-Holstein Der blinde Korbmacher Jürgen Gosch lebte Ende des 19. Jahrhunderts in. Im Jahre 1884 versuchte er, die Blinden Deutschlands durch eine Zeitschrift in Brailleschrift in geistigen Verkehr miteinander zu bringen. Erst fünf Jahre zuvor wurde die Braille'sche Blindenschrift offiziell an den Blindenschulen und -anstalten in Deutschland eingeführt. So waren die Blinden endlich in der Lage, miteinander zu kommunizieren. Sie bildeten Blindengenossenschaften und -vereine. Nun hatten sie das Mittel in der Hand, ohne die Hilfe sehender Personen miteinander in Kontakt zu kommen bzw. zu bleiben. Das Lesen und Schreiben ist dabei von größter Bedeutung! An diesem Abend soll aufgezeigt werden, wie die Situation der blinden und sehbehinderten Menschen damals war und warum sie ihr Schicksal in die Hand nahmen und die Selbsthilfe entstand. Welche Chancen haben blinde und sehbehinderte Menschen heute im täglichen Leben und welche Hilfsangebote bekommen sie? Die Bedeutung der Blindenschrift nach Louis Braille Wann sich wohl jemals die Wohltat eines Menschen für die Menschheit so erfolgversprechend, so segensreich auswirkt, wie die Idee des 6-Punkte-Systems von Louis Braille, die weder eine Erfindung noch eine Entdeckung war? Die Erfindung des Buchdrucks um 1440 von Johann Gutenberg löste eine Revolution aus. Die Möglichkeit, Gedanken und Schriften auf einfache Weise zu vervielfältigen, regte die Menschen an, sich über ihre Situation Gedanken zu machen. Blinde waren aber von der Möglichkeit, sich zu informieren, ausgeschlossen, da sie nicht in der Lage waren, die Schrift zu lesen. Erst Louis Braille (4. Januar 1809 bis 6. Januar 1852) hatte 1825 durch die Schaffung der Blindenschrift allen Blinden das Tor zur Bildung aufgestoßen und sie in die Lage versetzt, miteinander zu kommunizieren und Bücher zu lesen. Daher fand erst Mitte des 19. Jahrhunderts auch bei ihnen gewissermaßen eine Revolution statt. Sie befreiten sich von der Fürsorge der Sehenden und begannen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Mit bis zu 6 erhabenen Punkten werden alle Buchstaben und Zahlen dargestellt. Durch ihren logischen Aufbau ist die Schrift selbst für Späterblindete gut erlernbar. Der Einführungskurs vermittelt einen Überblick über die Entstehung, Verbreitung und Bedeutung dieser Schrift, die heute immer noch genau so aktuell ist, wie zu Louis Braille's Zeiten. Kulturhistorische Stadtführungen Sonderführungen, wie zum Beispiel Abendstadtführungen mit Einkehr oder Kinderstadtführungen in historischer Gewandung, können jederzeit angemeldet werden. Fragen Sie auf jeden Fall in der Touristinformation nach, welche Sonderführungen stattfinden, wenn Sie sich in unserem schönen Dithmarschen aufhalten! Auskunft und Anmeldung: Touristinformation, Nordermarkt 10, Tel.: Themen-Stadtführungen in Junge Leute ab 16 Jahren führen junge Leute Seit längerer Zeit besteht die Idee, dass junge Leute im Alter ab 16 Jahren junge Leute oder junge Erwachsene, die beispielsweise im er Miele-Park oder in und Umgebung Urlaub machen, zu interessanten Themen durch die Stadt führen könnten. Nun soll diese Möglichkeit realisiert werden: Engagierte und interessierte junge Leute, die sich zum/zur Themen-Stadtführer/in weiterbilden lassen wollen, können Themen mit auswählen oder neu zusammenstellen. Ein Themenspektrum wird mit Unterstützung des Stadtarchivars, Karsten Schrum, entwickelt. Wer Lust hat, an dieser Weiterbildung teilzunehmen, kann sich in der VHS-Geschäftsstelle vormerken lassen. Wenn bei der VHS-Geschäftsstelle mindestens 6 Anmeldungen dazu vorliegen, kann der erste Weiterbildungsabend stattfinden. Eine Weiterbildung zum/zur Themen-Stadtführer/in besteht aus 4 Unterrichtseinheiten Theorie und 3 Unterrichtseinheiten Praxis. Pro Weiterbildung entstehen Kosten in Höhe von 28,00 EUR/Person. Fragen beantworten wir Ihnen gern unter 04832/9575-0/3. Anmeldebestätigung? 1115 Verschiedene Stadtführer/innen bis Dienstag, jeweils ab Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Erwachsene: 3,- EUR 1116 Karsten Schrum (Dipl.-Bibliothekar) Entgelt: 28,- EUR Keine Nachricht von uns ist eine gute Nachricht. Sollten Sie nichts von uns hören, haben Sie Ihren Platz in dem von Ihnen gewünschten Kurs erhalten. Gesellschaft 10 VHS,

7 Gesellschaft und Leben Gesellschaft und Leben "Aspekte der er Geschichte" - Vortragsreihe zum Stadtjubiläum - feiert Geburtstag. Dieses ist ein trefflicher Anlass zu fragen, was über die Stadt und ihre 750jährige Geschichte bekannt ist bzw. welche historischen Ereignisse und/oder Themen bislang in der Forschung Beachtung gefunden haben. In der Vortragsreihe "Aspekte der er Geschichte", die im Herbst 2014 begann, werden geladene Experten ihr Wissen vortragen und zur Diskussion stellen. Soweit für die Themen Referenten verpflichtet werden können, sollen im Mittelpunkt u.a. Vorträge über archäologische Funde und Erkenntnisse, die Religionsgeschichte, den Richtplatz, die Rolle der Gilden und Vereine, sowie er Künstler und Literaten stehen. Ideengeberin und Planerin ist Brigitta Rohdewohld M.A. Jubiläumsradio aus Radiomachen ist weit mehr als nur CDs auflegen und Musikmoderation. Als "schnellstes Medium der Welt" ist Radio geradezu ideal, um den Hörern auch journalistisch aufbereitete Informationen zu vermitteln. Doch wie macht man das? Wie finde ich die richtigen Themen, wo die Quellen, wie stelle ich den Informanten und Betroffenen Fragen? Wie interviewe ich einen Gast oder einen Gesprächspartner am Telefon? Wie texte und spreche ich meine Beiträge und aktuellen Nachrichten, damit es seriös und dem Thema entsprechend klingt? Diese und mehr Fragen beantwortet das Radio-Einsteiger-Seminar mit dem Ziel, während der 750 Jahr-Feier der Stadt regelmäßig aus zu senden. Veranstalter: Volkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Westküste Andreas Guballa 25. und Fr.: Uhr Sa.: Uhr kostenlos Gesellschaft 1121 Klaus-Jürgen Horn, Hindenburgstraße 18 Amt Mitteldithmarschen Sitzungssaal Mittwoch, Uhr Entgelt: 5,- EUR Glaubenszentrum? Von den ca Einwohnern Dithmarschens gehören heute ca einer christlichen Kirche an. Angefangen hat alles, als ein Mönch mit Namen Atrebanus Ende des 8. Jahrhunderts "den Glauben der hiesigen Bewohner in Frage stellte und ihr Weltverständnis erschütterte" (Nis R. Nissen). Atrebanus wurde von den Dithmarschern erschlagen. Das missionarische Handeln war stark vom politischen Interesse Karls d. Gr. geprägt. Die Kirche in, der Dom der Dithmarscher, war das sichtbare Zeichen von Karls Herrschaftsanspruch. Was ist aus diesen Anfängen nach der Reformation und Gegenreformation geworden, nach Trennung von Staat (Thron) und Kirche, nach der weitgehenden Emanzipation des Menschen? Ist die Kirche in (und Dithmarschen) ein Glaubenszentrum gewesen und heute als solches noch notwendig? Braucht die Kirche, braucht der christliche Glaube bei allem historischen Gewicht des Kirchengebäudes "Dom" nicht ein "Update" für die Menschen in ihrem Alltag, in ihren Erschütterungen? Kultur on air - Wie kommt die Kultur ins Radio? Der Offene Kanal Westküste versteht sich als Teil und Förderer des soziokulturellen Umfeldes in seinem Verbreitungsgebiet. Kunstschaffenden und Kulturinteressierten bietet der OK Technik und Hilfe an, kulturelle Beiträge einem breiten Publikum bekannt zu machen und hautnah mit Künstlern ins Gespräch zu kommen. In diesem Seminar wird gezeigt, wie mit geringem Aufwand eine regelmäßige Kulturberichterstattung entstehen kann. Veranstalter: Volkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Westküste. Offener Kanal Westküste Bürgerfunk aus der Region für die Region Radio zum Selbermachen mit Studios in Heide, Husum, Garding und Föhr 1123 Andreas Guballa Samstag, Uhr kostenlos Informationen unter 0481/3333 oder im Internet: Zu empfangen im Bereich Heide und auf UKW sowie UKW 97.6 an der Westküste und im Internet unter livestream.okwk.de 12 VHS,

8 Gesellschaft und Leben Gesellschaft und Leben 1140 Jörg Dewitz Dienstag, Uhr Entgelt: 10,- EUR Vorstellung des Dozenten: Jörg Dewitz ist Partnerleher des Hauses der Astronomie in Heidelberg und Botschafter des NASA/DLR Flugzeugs SO- FIA. In dieser Funktion nahm er als einer von sechs Lehrern, die seit 2011 teilnehmen konnten, an einem Beobachtungsflug des SOFIA vom NASA Stützpunkt Palmdale/Cal. teil. Astronomie Wie Apollo 11 zum Mond kam 1969, lang ist's her... In diesem Vortrag wird die legendäre Reise der Apollo 11 vorgestellt. Was man im All beachten muss, welche Visionen verwirklicht und welche Risiken eingegangen wurden, was technisch realisiert werden musste und warum man nicht einfach Richtung Mond fliegen konnte. Ein Abenteuer mit Vorgeschichte, das heute so nicht mehr gewagt werden würde.... oder waren wir doch nur in Hollywood? Die Verschwörungstheorien werden natürlich auch gern aufgenommen. Das oben genannte Thema wird so behandelt, dass alle Zuhörer ohne Vorkenntnisse einen Einstieg in die Thematik finden und grundlegende Kenntnisse erwerben können. Auch wird Raum für Fragen und weitere Ausführungen sein. Ja, diese sind sogar erwünscht! Im Zentrum steht die Faszination für die Astronomie und Raumfahrttechnik, für die der Referent seine Zuhörer begeistern möchte. Bitte mitbringen: Schreibmaterial. Biologie und Umweltbildung Führungen zu den Koniks - vom 5. September Oktober Treffpunkt für Radfahrer: 0,5 Std. vor den Führungen vor dem Wattwurm Treffpunkt für Fußgänger: vor der Beobachtungshütte am Wöhrdener Loch Dauer: mindestens 2 Stunden. Auskunft und Anmeldung: NABU Nationalparkhaus Wattwurm Hafenstraße 2, Tel.: Veranstalter: NABU Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule. Wattführungen - vom 6. September Oktober Treffpunkt: Nationalparkhaus Wattwurm - Eine Wattführung bietet die ideale Gelegenheit, den Meeresboden trockenen Fußes zu betreten und die Vielfalt dieses Lebensraumes hautnah zu erfahren (Dauer: ca. 1 Stunde). Die Führungen können wetterbedingt (Gewitter, Nebel) ausfallen. Bei allen anderen Wetterlagen gilt: Es gibt kein schlechtes Wetter - es gibt nur die falsche Kleidung! Auskunft und Anmeldung: NABU Nationalparkhaus Wattwurm Hafenstraße 2, Tel.: Veranstalter: NABU Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule NABU-Mitarbeiter Nationalparkhaus Wattwurm Sa., , 14:00 Uhr Sa., , 14:00 Uhr So., , 14:00 Uhr Sa., , 14:00 Uhr Sa., , 14:00 Uhr Fr., , 14:00 Uhr So., , 14:00 Uhr Sa., , 14:00 Uhr Die Führung ist kostenlos. Der NABU würde sich jedoch über eine Spende freuen NABU-Mitarbeiter Nationalparkhaus Wattwurm So., , 11:30 Uhr Fr., , 15:30 Uhr So., , 11:00 Uhr Fr., , 13:30 Uhr Die Führung ist kostenlos. Der NABU würde sich jedoch über eine Spende freuen. Gesellschaft 14 VHS,

9 Gesellschaft und Leben Gesellschaft und Leben 1152 NABU-Mitarbeiter Nationalparkhaus Wattwurm Fr., , 15:30 Uhr So., , 13:00 Uhr Sa., , 16:00 Uhr So., , 11:30 Uhr Fr., , 15:30 Uhr Sa., , 11:00 Uhr Sa., , 15:00 Uhr Fr., , 13:30 Uhr Die Führung ist kostenlos. Der NABU würde sich jedoch über eine Spende freuen. Ornithologische Exkursionen zu Fuß - vom 4. September Oktober Treffpunkt: Nationalparkhaus Wattwurm - Bei den ornithologischen Exkursionen kann die gesamte Vogelvielfalt in den Naturschutzgebieten Kronenloch und Wöhrdener Loch aus direkter Nähe beobachtet werden (Dauer: ca. 1,5 Stunden). Die Exkursionen können wetterbedingt (Gewitter, Nebel) ausfallen. Bei allen anderen Wetterlagen gilt: Es gibt kein schlechtes Wetter - es gibt nur die falsche Kleidung! Auskunft und Anmeldung: NABU Nationalparkhaus Wattwurm Hafenstraße 2, Tel.: AWD_Aladin_vhs_2014_A_Layout :35 Seite 1 Veranstalter: NABU Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Verbraucherfragen Die gesunde Haut - Pflegende Kosmetik I - Inhalte: Einstieg in das Seminarthema mit einer informativen Gesprächsrunde: - Die Haut - Der Spiegel der Seele - Was hat meine Haut mit Beruf und Familie zu tun? - Was ist der Unterschied zwischen Hauttyp und Hautzustand? - Hautreinigung - Warum ist die Reinigung der wichtigste Schritt zur Pflege? Ermitteln des eigenen Hauttyps Beurteilung des Hautzustandes Welche Hautprobleme und Irritationen bereiten mir Schwierigkeiten? Wie bekomme ich meine Haut in ein gesundes Gleichgewicht? Einführung in die pflegende Kosmetik (Reinigungprodukte, Hautpflege, Cremes, Packungen, Peelings...) mit Produkttest Arbeitsplanung (Einrichten der Arbeitsplätze für die praktische Anwendung) Grundreinigung (wie und mit was reinige ich mich?) Masken und Packungen (Anregungen bestimmter Bereiche, um die Wirkung zu verstärken) Hautschutz durch Cremes (Tages- und Nachtpflege) Frage- und Antwortrunde Bitte mitbringen: Schreibmaterial. Hinweis: Eine einstündige Mittagspause ist vorgesehen Alexandra Lohmeier (Friseurmeisterin, Visagistin, Berufsschullehrerin), Jugendzentrum Klosterhof 21 Samstag, Uhr Entgelt: 40,- EUR zzgl. Materialkosten Gesellschaft Tolle Lernstationen warten auf Euch und Sie: Barfußpfad, Müllfriedhof, begehbare Kompostmiete uva. Führungen auf Anfrage! Die gesunde Haut - Pflegende Kosmetik II - Inhalte: Einstieg in die gezielte (problemorientierte) Hautpflege Produktauswahl entsprechend des Hauttyps und Zustandes Wirkung von Massagegriffen auf die Haut (Transport von Stoffwechselschlacken) Einschleusen von Wirkstoffen Arbeitsplanung (Mikrodermabrasion und Auswirkung auf das Hautrelief) Möglichkeien und Wirkung: Sonnenschutz und Hautregenaration Anwendungen von Methoden und Produkten zur kosmetischen Behandlung von Hautveränderungen Seitenvergleich des Gesichts (rechts-links) Reflexion der sichtbaren und fühlbaren Ergebnisse Bitte mitbringen: Schreibmaterial Angaben wie 1161 Samstag, Uhr Entgelt: 40,- EUR zzgl. Materialkosten ( (04 81) Hinweis: Eine einstündige Mittagspause ist vorgesehen. 16 VHS,

10 Gesellschaft und Leben Gesellschaft und Leben 1163 Martje Nagel (Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht, Notarin), Jugendzentrum Klosterhof 21 Donnerstag, Uhr Entgelt: 15,- EUR Anmeldung bis zum Vorsorge rechtzeitig gestalten! Schon immer will man es machen und verschiebt es dann doch! Das Thema Vorsorgevollmacht / Generalvollmacht / Patientenverfügung ist unangenehm, sollte aber doch - möglichst zu gesunden Zeiten - angepackt werden, damit im Ernstfall alles geregelt ist. Alle Fragen zu diesem Thema werden von Frau Rechtsanwältin und Notarin Martje Nagel aus in einem Vortrag und einer sich anschließenden Fragestunde beantwortet. Philosophie und Religion Gottes Spuren und mein Menschsein Jeder Mensch stellt sich im Laufe seines Lebens die Frage nach der Existenz Gottes. Wir wollen herausfinden, was diese Fragestellung für uns als Menschen und unser alltägliches Leben bedeutet. Dazu untersuchen wir philosophische Ansätze und begeben uns auf direkte Spurensuche in der Sankt-Johannes-Kirche, die als usprüngliche Mutterkirche auch "er Dom" genannt wird. Unsere Absicht ist es, den zahlreichen Perspektiven unserer Anfangsfrage und Gott näher zu kommen. Bitte mitbringen: Schreibmaterial Julia Lienhart (Studentin der Philosophie) Sonntag, Uhr Entgelt: 27,- EUR (zzgl. Exkursionskosten) Gesellschaft 1164 Heiko Kroll (Publizist) Samstag, Uhr 2 Nachmittage Entgelt: 60,- EUR Mein Text muss in die Zeitung! Seit einigen Jahren erscheint in der Lokalpresse bereits die Rubrik Neues aus der Nachbarschaft. Leser schreiben unter dieser Rubrik für Leser. Viele Berichte über das Vereinsleben in Dithmarschen, über Ausflüge, Veranstaltungen, Zusammenkünfte, Vereinswahlen, düt un dat aus den Dörfern und vieles mehr werden hier veröffentlicht. Doch es ist nicht immer einfach, komplexe Zusammenhänge in vergleichsweise wenigen Worten zusammenzufassen. So mancher fragt sich vermutlich auch, weshalb die eigenen Fotos einfach nicht so gelingen wollen, wie jene, die von professionellen Fotografen aufgenommen wurden. Und wenn die eigenen Texte von der Redaktion dann auch noch stark eingekürzt werden, kann schnell Unmut aufkommen. In diesem Seminar erhalten Sie das Rüstzeug, mit dem Sie für die Leserschaft attraktive, zielgerichtete und folgerichtige Berichterstattung betreiben können. Zudem erfahren Sie, wie Sie Ihre Fotos ansprechend gestalten und wie Sie Ihre Fotos mit den Kamera-Einstellungen beeinflussen können. Das Angebot richtet sich an Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit in Vereinen, Verbänden und Unternehmen aber auch an Menschen die einfach gerne über ihr Dorf/ihre Region berichten. Teilnahmevoraussetzungen: Grundkenntnisse in der Bedienung von Textverarbeitungs-Programmen und im Umgang mit dem Internet ( ); gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Bitte mitbringen: Digitale Fotokamera, möglichst Spiegelreflex-Kamera, System- oder Pocket-Digitalkameras erfüllen jedoch auch ihren Zweck. Handy- bzw. Smartphone-Kameras sind nur bedingt geeignet. Selbstverteidigung Erfolg durch Selbstverteidigung - für Kinder von 7-12 Jahren - Kinder erlernen, wie sie sich mit wenig Kraft, bewährten, einfachen und schnell erlernbaren Techniken in Gefahrensituationen behaupten und die Angriffssituation kontrollieren können. Bitte mitbringen: bequeme Sportbekleidung. Erfolg durch Selbstverteidigung - für Erwachsene ab 18 Jahren - Interessierte erlernen ein Erfolgsmodell der Selbstverteidigung in Theorie und Praxis im Stand und am Boden. Im Rahmen präventiver Verhaltensschulung werden realitätsnah Konfliktsituationen in Partnerübungen gestellt und durch Anwendungsbeispiele ein situatives Lernen ermöglicht. Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung Torsten Weber (Coach und Karatemeister 4. Dan), Energy Sports Gym (Aldra-Gebäude) Freitag, Uhr 8 Nachmittage Entgelt: 60,- EUR keine Ermäßigung 1601 Angaben wie 1600 Freitag, Uhr 8 Abende Entgelt: 96,- EUR 18 VHS,

11 1701 Erik Torsten Bentfeld Samstag, Uhr Entgelt: 60,- EUR 1702 Björn Ausborm (Psychologischer Berater Personal Coach), Jugendzentrum Klosterhof 21 Samstag, Uhr Entgelt: 40,- EUR 1703 Ana Schanze (Dipl.-Sportwissenschaftlerin Körpertherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie) Samstag, Uhr Entgelt: 44,- EUR Gesellschaft und Leben Psychologie und Kommunikation Das erfolgreiche Bewerbungsgespräch - Tagesseminar - Erhöhen Sie Ihre Erfolgschancen im Bewerbungsgespräch in praxisnahen Rollenspielen mit konstruktiver Gruppen-Rückmeldung. Wir sprechen über Erwartungsprofile, Gesprächsverläufe sowie häufige Fragen. Sprechweise, Körpersprache und Lampenfieber werden thematisiert. Ziel: Mit Ihren individuellen Stärken natürlich selbstsicher überzeugen. Das Tagestraining berücksichtigt die Berufsinteressen der Teilnehmer/innen. Wiedereinsteiger/-innen sind willkommen. Aktive Mitarbeit in der Gruppe wird erwartet. Hinweis: Eine einstündige Mittagspause ist vorgesehen. "Das nervt!" - Tagesseminar - - Grundlagen zur Stressprävention - Inhalte: Erkennen von Stressauslösern (z. B. Termindruck) Stressreaktionen (auf 4 Ebenen des Körpers) Ansatzpunkte zur Stressbewältigung (z. B. Änderung des eigenen Verhaltens) Stressabbau (z. B. das Setzen von positiven Ankern) Entspannung durch Bewusstheitsübungen Bitte mitbringen: Schreibmaterial. Hinweis: Eine einstündige Mittagspause ist vorgesehen. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Jugendzentrum. Gesprächsführung nach Rogers - Hilfen für den Alltag - - Tagesseminar - Die Gesprächsführung nach Rogers ist eine anerkannte Gesprächsmethode: liebevoll, annehmend und wertschätzend wirkend (siehe auch Rogers, C. "Therapeut und Klient", Fischer Taschenburch Verlag, Feb. 2010). Von dieser Art des Umgangs können wir auch im Alltag profitieren mit unseren Kindern, Kollegen, Partnern... Sie befähigt uns, hinter die Kulissen zu blicken und die wahre Botschaft unseres Gesprächspartners zu erkennen. So kann sich ein friedlicheres, bewussteres Miteinander entwickeln. Bitte mitbringen: Schreibmaterial. Hinweis: Eine einstündige Mittagspause ist vorgesehen. Ihre Zeitung digital auf dem PC, Tablet und Smartphone Erste Schritte mit dem ipad Wie komme ich ins Internet? Wie verwende ich die Zeitung auf dem ipad? Was bietet mir das Digital-Abo? Boyens Medien GmbH & Co. KG Wulf-Isebrand-Platz Heide Tobias Braun, Leiter unserer Online- Abteilung, zeigt Ihnen erste Schritte und Handgriffe mit einem ipad. Informationsnachmittag rund ums Digital-Abo Dienstag, oder Dienstag, 29. September November 2015 jeweils 15:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnahmegebühr: 5,-, Tablets (ipads) werden gestellt. Fragen und Anmeldung für einen der o.g. Termine unter: 0481/ VHS, 25704

Volkshochschule Meldorf

Volkshochschule Meldorf Volkshochschule Die Tidenzeiten am er Hafen finden Sie nur in der Print-Version wir feiern mit! Programm Frühjahr 2015 750 Jahre Stadt Volkshochschule war über Jahrhunderte der politische Hauptort der

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4 SPRACHEN Gebührenordnung Sprachkurse Ein Sprachkurs kostet, soweit im Programm nicht anders angegeben, bei einer Mindestbelegung von 10 Teilnehmern (TN) je Kurs 10 TN 15 Abenden 12 Abende 10 Abende 60.-

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG)

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017 (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) www.wist-muenster.de Das Westfälische Institut für Systemische

Mehr

Sprachkurse Januar - Juli 2016

Sprachkurse Januar - Juli 2016 Sprachkurse Januar - Juli 2016 besonders auch geeignet für Teilnehmer 50 plus Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor Kursbeginn entgegen. Anmeldezeiten: montags bis freitags

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Dipl. Naturheilpraktikerin AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Sind Sie interessiert an der STEINHEILKUNDE und möchten mehr dazu erfahren? Nachfolgend finden Sie die unterschiedlichen Angebote für Ausbildungen in

Mehr

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 Presse-Information der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 11.09.2015 Start der Herbstkurse die vhs Bendorf informiert

Mehr

Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren,

Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren, Personalentwicklung PRÄ Liebe Teilnehmer(innen) des Fortbildungsangebotes Führungskräftetraining Workshop für Professorinnen und Professoren, die Friedrich Schiller Universität Jena ist bemüht, Ihnen eine

Mehr

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016 Herisau, August 2015 Kursort: Computeria, Bachstr. 7, Computer Wir schulen Sie mit den Betriebssystemen Windows 8, 8.1 oder Windows 10, sowie diversen Mobile Geräten. Unsere Computerkurse werden mit 5

Mehr

Kursbeschreibungen Digitalfotografie VBW Mudersbach 2014/2015

Kursbeschreibungen Digitalfotografie VBW Mudersbach 2014/2015 Organisatorisches Für die Kurse 14-3 und 14-4 sind Vorkenntnisse zur Arbeit mit dem PC erforderlich. Für die Kurse 14-3, 14-4 und 14-5 können wahlweise eigene PCs (Laptops) oder ein gestellter Laptop verwendet

Mehr

Frühjahr/Sommer Semester

Frühjahr/Sommer Semester Frühjahr/Sommer Semester 2010 Sind Sie fit für das neue Jahrzehnt am PC? Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch.

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Erwachsenenbildung: Grundlagen

Erwachsenenbildung: Grundlagen Veranstaltungs- und Seminarprogramm 2010 Seite 7 Verband Österreichischer Volkshochschulen 2009 der Beratung Zuhören, fragen, lösen Beratungssituationen erfolgreich zu gestalten, gehört zu den Kernkompetenzen

Mehr

Erfolgreich überzeugen!

Erfolgreich überzeugen! Tagesseminare Patric P. Kutscher Erfolgreich überzeugen! Die besten Kommunikations-Tipps an einem Tag Zwei Termine zur Auswahl! Reden kann jeder. Überzeugen auch! Wir Menschen kommunizieren ständig. Und

Mehr

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Ars Vivendi die Kunst zu leben Das bedeutet nach meinem Verständnis: Die Kunst, das Leben nach eigenen Vorstellungen

Mehr

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching Cultural and Intercultural Consulting Seminare, Vorträge und Coaching KULTUR Lat. cultura: Bearbeitung, Pflege, Ackerbau ; von colere: ausbilden, pflegen, ehren, den Acker bestellen Interkulturelle Kommunikation:

Mehr

TIK Übersicht mit Kurzkonzeptionen 2015

TIK Übersicht mit Kurzkonzeptionen 2015 TIK Übersicht mit Kurzkonzeptionen 2015 TIK: Zwei aufeinander aufbauende Module für Termin Teil 1: Der Islam und arabische Kulturstandards Donnerstag, 18.06.2015 und Donnerstag, 15.10.2015 (Wiederholung)

Mehr

Café Secondas - Empowerment-Workshops

Café Secondas - Empowerment-Workshops Café Secondas - Empowerment-Workshops Café Secondas lädt ein zur neuen Reihe Empowerment-Workshops, wo Stärken und Potential diskutiert, erlebt und sichtbar werden. Café Secondas fördert das Potential,

Mehr

Kurs. Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation)

Kurs. Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation) Kurs: Projektmanagement (Moderation, Leadership, Team, Kommunikation) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen

Mehr

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM)

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) NEWSLETTER MAI 2015 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus (Stand: 7. April 2015, Änderungen vorbehalten) ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) EINTRITTSPREISE

Mehr

BUSINESS COACH. IHK zertifiziert. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach. Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück

BUSINESS COACH. IHK zertifiziert. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach. Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück BUSINESS COACH IHK zertifiziert Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück Coaching Coaching ist eine spezielle Form der professionellen ressourcen-

Mehr

Die Bürgermeister App. Mein Bürgermeister hört mich per App.

Die Bürgermeister App. Mein Bürgermeister hört mich per App. Die Bürgermeister App. Mein Bürgermeister hört mich per App. Die Herausforderung für Bürgermeister. Die Kommunikation zu Ihrem Gemeindebürger verändert sich. Die Kommunikation zu Ihrem Gemeindebürger verändert

Mehr

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen:

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Chakra-Heilmeditationen für Einsteiger Termin: 25.07.15, 09:00-13:00 Uhr Achtsamkeits-Workshop Termin: 25.09.15, 14:00 Uhr bis 27.09.15,17:00 Uhr Atemintensivkurs

Mehr

Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes

Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes Warum eine Vorbereitung? Und worauf sollten Sie sich vorbereiten? - Wir

Mehr

Programmheft 2013. in Zusammenarbeit mit der vhs Pocking

Programmheft 2013. in Zusammenarbeit mit der vhs Pocking Programmheft 2013 in Zusammenarbeit mit der vhs Pocking PC-KURSE Einstieg in das Internet 4. Juni um 18:00 Uhr Begriffe wie Provider, Browser, etc. Suchmaschinen Effektive Recherche und Downloads E-Mails

Mehr

COaching RAuchfreies LEben

COaching RAuchfreies LEben COaching Das Programm zu Ihrem Ziel DAS IST Die Diskussionen über rauchfreie Lokale und gesundheitliche Vorbeugung beleben unsere Gespräche im privaten wie im beruflichen Bereich. Wissenschaftlich fundierte

Mehr

1.Bad Schwalbacher Burn Out Präventionstage 17.10. - 19.10.2014

1.Bad Schwalbacher Burn Out Präventionstage 17.10. - 19.10.2014 1.Bad Schwalbacher Burn Out Präventionstage 17.10. - 19.10.2014 Ein Burnout ist ein Erschöpfungssyndrom, das sich über längere Zeit schleichend durch Überforderung wie Stress entwickeln kann. Häufig trifft

Mehr

Die familienfreundliche Deister - Volkshochschule

Die familienfreundliche Deister - Volkshochschule Die familienfreundliche Deister - Volkshochschule Die familienfreundlichen Seiten der Deister - Volkshochschule Atmosphäre Kurs- zeiten Kurs- angebot Deister- VHS Infra- struktur Die D-VHS hat ein umfassendes

Mehr

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013 en Jänner bis Juni 2013 Welches Thema? Für wen ist die? Welcher Inhalt? Welcher Tag? Welche Uhrzeit? Symbol? Welche Trainerin? Welcher Trainer? Umgang mit Kritik für Interessen- Vertreterinnen und Interessen-Vertreter

Mehr

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ]

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] 2 So viele Möglichkeiten, die Zukunft erfolgreich zu gestalten! sinnvoll Inhalt [ Young Generation ] 3 Der Schlüssel zu deiner Zukunft bist du selbst!

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test

Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test Verteilen Sie die Zahlen 1 4 auf jede der folgenden Aussagen. Eine 4 setzen Sie hinter die Aussage, die am besten auf Sie zutrifft. Eine 3 kommt hinter die Aussage,

Mehr

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt 1. Medium auf Ihrer Digitalen Bibliothek suchen Über die einfache Suche: Das Format epub anwählen Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible

Mehr

Bildungsgang. Weiterbildung in der Familienphase

Bildungsgang. Weiterbildung in der Familienphase Bildungsgang Weiterbildung in der Familienphase Inhalt Weiterbildung in der Familienphase 5 Ziele 5 Zielpublikum 6 Methoden 6 Abschluss 6 Inhalt und Aufbau 7 Themen 8 Themen im Einzelnen 9 Aufnahme 11

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Madrid, Spanien Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und liegt in der gleichnamigen Autonomen Gemeinschaft,

Mehr

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT In der großartigen Kulisse der Dolomiten. Eine Atmosphäre abseits des Alltages. Genussvoll und imposant. Wie geschaffen, um

Mehr

Praxis Systemische Beratung aus dem FF

Praxis Systemische Beratung aus dem FF Programm 2010 Praxis Systemische Beratung aus dem FF Kasseler Str.19 34123 Kassel Tel.: 0561 9532836 www.systemische-beratung-aus-dem-ff.de www.sbadff.de Herzlich Willkommen bei systemische Beratung aus

Mehr

Seminarreihe für Pflegeberufe

Seminarreihe für Pflegeberufe Sie sind ständig gefordert sich auf besondere Bedürfnisse von alten oder kranken Menschen einzustellen Sie sind aber auch Ansprechpartner für Angehörige dieser zu betreuenden Menschen und hier oft mit

Mehr

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von:

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von: FORTBILDUNG Wir sind Träger von: FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013 Fachvorträge Seminare Exkursionen Projektbezogene Angebote Freiwilligen- und Seniorenarbeit Winkelsmühle

Mehr

Prof. Karin-Simone Fuhs Direktorin der ecosign. Daniel Funk Stellvertretender Direktor der ecosign

Prof. Karin-Simone Fuhs Direktorin der ecosign. Daniel Funk Stellvertretender Direktor der ecosign Prof. Karin-Simone Fuhs Direktorin der ecosign Für einen Termin in der Sprechstunde von Frau Fuhs melden Sie sich bitte mindestens eine Woche vorher per E-Mail (fuhs@ecosign.net) oder im Sekretariat an.

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben

Mehr

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme)

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) ab sofort bieten wir Ihnen bei nachstehenden Vorträgen und Kursen im Zeitraum Juni Juli 2016 noch freie Plätze an: 1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) in der Konrad-Groß-Stube, Spitalgasse 22, Information

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben durcheinanderwirft, ändert sich alles:

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. 24.09.2014 Kursangebote der Volkshochschule Bendorf

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. 24.09.2014 Kursangebote der Volkshochschule Bendorf Presse-Information der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 108, Fax: 703 164 24.09.2014 Kursangebote der Volkshochschule Bendorf Noch

Mehr

Dokumentation. 1. Thüringer Kursleitertag eine Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Gotha. Sonnabend, 25. Juni 2011

Dokumentation. 1. Thüringer Kursleitertag eine Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Gotha. Sonnabend, 25. Juni 2011 Dokumentation 1. Thüringer Kursleitertag eine Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Gotha Sonnabend, 25. Juni 2011 in der Volkshochschule des Landkreises Gotha Ablauf 10:00-10:15 Uhr Begrüßung

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Freinet-online.de :: Registrierung Ehrenamtlicher.» Registrierung» Benötigte Information (Mit * markierte Felder werden benötigt.)

Freinet-online.de :: Registrierung Ehrenamtlicher.» Registrierung» Benötigte Information (Mit * markierte Felder werden benötigt.) Seite 1 von 7 Speyerer Freiwilligenagentur spefa Johannesstraße 22a 67343 Speyer Tel: 06232 142693 spefa@stadt-speyer.de Sprechzeiten: Beratungsgespräch nach vorheriger Vereinbarung» Registrierung» Benötigte

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

VHS Mölln Frühjahrsprogramm 2016 Sprachen

VHS Mölln Frühjahrsprogramm 2016 Sprachen Erlebnissprache Chinesisch Dieses Tagesseminar bietet einen ersten Einblick in die chinesische Sprache. Neben leichten Redemitteln lernen Sie auch einfache Schriftzeichen. Ein kurzer Ausflug in die Kultur,

Mehr

AUSBILDUNG WEITERBILDUNG

AUSBILDUNG WEITERBILDUNG AUSBILDUNG WEITERBILDUNG Z UM HEILPRAKTIKER FÜR PSYCHOTHERAPIE I N REFLEXIVER GESPRÄCHSFÜHRUNG I N INTEGRATIVER PSYCHOTHERAPIE Die Ausbildung im Überblick Immer mehr zeigt die gegenwärtige Praxis, dass

Mehr

Studie 3. Lebensabschnitt Mein Leben nach der Berufsausübung Bitte ankreuzen Konkretisiert / weitere Ausführung

Studie 3. Lebensabschnitt Mein Leben nach der Berufsausübung Bitte ankreuzen Konkretisiert / weitere Ausführung Beschäftigung 1 Die Beschäftigung mit dem nächsten Lebensabschnitt erfüllt mich (erfüllte mich vorher ) mit Ungewissheit. (Näher beschreiben). 2 Ich kann mich ausreichend gut motivieren, Neues zu Lernen.

Mehr

«Seniorinnen und Senioren in der Schule»

«Seniorinnen und Senioren in der Schule» «Seniorinnen und Senioren in der Schule» Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot der Pro Senectute Kanton Zürich und des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich Schulamt Geduld haben Zeit

Mehr

Kevin Klein Werftstr. 27 60963 Frankfurt (060) 2 81 22 22

Kevin Klein Werftstr. 27 60963 Frankfurt (060) 2 81 22 22 Kevin Klein Werftstr. 27 60963 Frankfurt (060) 2 81 22 22 K. Klein, Werftstr. 27, 60963 Frankfurt Frankfurt, 10.06.2006 Herrn Dr. Bruno Müller Inforadio Tiptop Berliner Platz 3 7 34119 Kassel Initiativbewerbung

Mehr

Lehrgang Einführung ins Internet. Internet Einführung. Das Internet, was ist das, wozu ist es da, was kann es? Wie entstand das Internet? Und warum?

Lehrgang Einführung ins Internet. Internet Einführung. Das Internet, was ist das, wozu ist es da, was kann es? Wie entstand das Internet? Und warum? für Internet Einführung Internet = Weltweiter Verbund von Computernetzwerken, die über das Internet-Protokoll (IP) miteinander kommunizieren. Vor 10 Jahren, vor 5 Jahren, war das Internet noch etwas Besonderes.

Mehr

Selbst-Coaching Hopp oder Top?

Selbst-Coaching Hopp oder Top? Selbst-Coaching Hopp oder Top? Seit ich die ersten beiden Ausgaben meiner Selbst-Coaching Arbeitsbücher (Infos unter www.monika-heilmann-buecher.de) publiziert habe, werde ich immer wieder auf das Thema

Mehr

Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen für weibliche Führungskräfte Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg

Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen für weibliche Führungskräfte Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg Dieser Workshop richtet sich an alle weiblichen Führungskräfte, die ihre eigene interkulturelle Handlungskompetenz

Mehr

Ausbildung Astrologie und Coaching

Ausbildung Astrologie und Coaching Ausbildung Astrologie und Coaching AstroEnergetic-BeraterIn LAS «Astrologische Grundlagen» Beginn: 10./11. Oktober 2015 LEBEN+ASTROLOGIE-SCHULE LAS Tittwiesenstrasse 27 CH - 7000 Chur www.lebenschule.ch

Mehr

EINE NEUE SPRACHE ÖFFNET DIE TÜR ZU EINEM WEITEREN WUNDERBAREN LEBEN.

EINE NEUE SPRACHE ÖFFNET DIE TÜR ZU EINEM WEITEREN WUNDERBAREN LEBEN. EINE E SPRACHE ÖFFNET DIE TÜR ZU EINEM WEITEREN WUNDERBAREN LEBEN. Ioannis Ikonomou, telc Botschafter für Mehrsprachigkeit und Integration, spricht 32 Sprachen Im "Erlebnis Sprachzentrum" steht der Spaß

Mehr

Arbeiten.Leben.Eine Kunst. Ein Seminarkonzept der Akademie Faber-Castell und des Instituts persönlichkeit+ethik

Arbeiten.Leben.Eine Kunst. Ein Seminarkonzept der Akademie Faber-Castell und des Instituts persönlichkeit+ethik Auszeiten Leib.Seele.Sinn. Eine spirituelle Auszeit Aus der Konzentration auf das Wesentliche schöpfen Menschen Kraft und Inspiration. Wer sich eine spirituelle Auszeit gönnt, um bewusst inne zu halten,

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Only the sky is the limit

Only the sky is the limit Stile: SV für behinderte Menschen Only the sky is the limit 64 Warrior Magazin grenzen überschreiten Heute sprechen wir mit Holger Liedtke, dem Trainer des Projekts SVB-Selbstverteidigung für behinderte

Mehr

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Angebote in Villingen-Schwenningen Kursangebote ab 02/2015 und im Schwarzwald Baar Kreis Stand Februar 2015 Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Veranstalter / Anmeldung / Kosten Kurs

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

Das Freizeitangebot für Künstler, Kreative, Experimentierfreudige und Ästheten!

Das Freizeitangebot für Künstler, Kreative, Experimentierfreudige und Ästheten! [Art&Kreativ] - Freizeit 2015 vom 29. - 31. Mai 2015 Das Freizeitangebot für Künstler, Kreative, Experimentierfreudige und Ästheten! WORKSHOP IM PROFIL: 1 HOT GUITAR Der Grundkurs für Anfänger [Westerngitarre]

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

DIE HIMMLISCHE SYMBOLSPRACHE_. Eine persönlichkeitsfördernde Weiterbildung mit psychologischer Astrologie

DIE HIMMLISCHE SYMBOLSPRACHE_. Eine persönlichkeitsfördernde Weiterbildung mit psychologischer Astrologie DIE HIMMLISCHE SYMBOLSPRACHE_ Eine persönlichkeitsfördernde Weiterbildung mit psychologischer Astrologie PERSÖNLICH_ Astrologie ist meine Passion. Die Sternkunde und spirituelle Themen faszinierten mich

Mehr

Einzel- Coaching. Beratung

Einzel- Coaching. Beratung Einzel- Coaching Beratung Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, Coaching ist eine Personal-Entwicklungsmaßnahme mit der Ressourcen für Spitzenleistungen mobilisiert werden. Mit Hilfe eines Coaches können

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Premiumseminar Microsoft Office 365/SharePoint für Anwender - Einsteigerworkshop

Premiumseminar Microsoft Office 365/SharePoint für Anwender - Einsteigerworkshop Premiumseminar Microsoft Office 365/SharePoint für Anwender - Einsteigerworkshop Entdecken Sie innovative Methoden der Zusammenarbeit, Organisation von Projekten und Teams sowie der Verwaltung von Informationen.

Mehr

- Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten -

- Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten - Schüler-Power - Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten - Dr. Kai Haack Schüler-Power Coaching-Programm Herzlich Willkommen, und Danke für Ihr Interesse an dieser herausfordernden wie belohnenden Aufgabe,

Mehr

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Landjugend Berlin-Brandenburg e. V. Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Informationen zur Ausbildung Hallo ins Land, wir sind die Teilnehmenden der Ausbildung zum

Mehr

Bürgernetz Bamberg - Neue Kurse im Angebot

Bürgernetz Bamberg - Neue Kurse im Angebot Die Kurse und Übungen werden vom Bürgernetz Bamberg durchgeführt und finden im Bürgernetz-Treff am Schillerplatz 16 statt. Anmeldung Sie können sich direkt über das Kurs-Formular im Internet anmelden unter

Mehr

Die Seniorenakademie. exklusiv bei Lernen 8. Es begrüßen Sie: Eduard Völker Birgitta Söllner

Die Seniorenakademie. exklusiv bei Lernen 8. Es begrüßen Sie: Eduard Völker Birgitta Söllner Die Seniorenakademie exklusiv bei Lernen 8 Das wollte ich immer schon wissen! Es begrüßen Sie: Eduard Völker Birgitta Söllner Was ist der Sinn der SENIORENAKADEMIE? Im Vordergrund stehen das Miteinander

Mehr

Ausbildung als Organisator/in für Freie Systemische Aufstellungen

Ausbildung als Organisator/in für Freie Systemische Aufstellungen Ausbildung als Organisator/in für Freie Systemische Aufstellungen 4. 11. Juni 2016 auf Kreta Lerne Aufstellungen zu organisieren und anzuleiten. Du lernst verschiedene Aufstellungsmodelle, Grundlagen,

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Erfahrungen & Rat mit anderen Angehörigen austauschen

Mehr

[FORTBILDUNGS-KATALOG - FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE]

[FORTBILDUNGS-KATALOG - FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE] 2014 [FORTBILDUNGS-KATALOG - FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE] Wir bilden Sie nicht fort- Wir bilden Sie herein! Vorwort Wie schwierig sich die Suche nach geeigneten Fort- und Weiterbildungspartnern gestalten kann,

Mehr

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit Akademie Nord 76 Fortbildungsprogramm 2015 R Nr.: 1580 Druckreif formulieren, erfolgreich kommunizieren Berichte, Briefe und E-Mails schreiben, die ankommen 08.09.2015 von: 09:00 16:00 Uhr Dozentin: Claudia

Mehr

Lösungsorientierte Gesprächsführung

Lösungsorientierte Gesprächsführung Lösungsorientierte Gesprächsführung Kurs-Nr. 100 Das Führen professioneller Gespräche ist wichtiger Bestandteil Ihrer täglichen Arbeit. Der lösungsorientierte Ansatz geht davon aus, dass es Lösungen gibt

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Mein Leben eine Bestandesaufnahme (Quelle: Karsten Drath)

Mein Leben eine Bestandesaufnahme (Quelle: Karsten Drath) Mein Leben eine Bestandesaufnahme (Quelle: Karsten Drath) Wie steht es um Ihre Lebenssituation? Lesen Sie die folgenden Abschnitte zu den verschiedenen Lebensbereichen durch und lassen Sie sich von den

Mehr

Schnödewindchens Werkstatt Dipl. Ing. Barbara Schnödewind Kabelstrasse 119 41069 Mönchengladbach

Schnödewindchens Werkstatt Dipl. Ing. Barbara Schnödewind Kabelstrasse 119 41069 Mönchengladbach In schnödewindchens Werkstatt biete ich Ihnen die Möglichkeit, unter Anleitung, verschiedene Nähprojekte kreativ umzusetzten. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, in kleiner Runde werden kreative und nützliche

Mehr

Schiller-Gymnasium. Private Ganztagesschule Pforzheim

Schiller-Gymnasium. Private Ganztagesschule Pforzheim Schiller-Gymnasium Private Ganztagesschule Pforzheim Ein privates Ganztagesgymnasium stellt sich vor Lernen im Geiste Schillers Freier Geist und Menschlichkeit Seit 1986 trägt das Schiller-Gymnasium den

Mehr

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training Change Management Teamentwicklung Coaching Training Change Management mit Weitblick zum Erfolg! Ein Veränderungsprozess in Ihrem Unternehmen steht an oder hat bereits begonnen? Aber irgendwie merken Sie,

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Informationen für Eltern und Kinder zum Angebot der pädagogischen Mittagsbetreuung

Informationen für Eltern und Kinder zum Angebot der pädagogischen Mittagsbetreuung Informationen für Eltern und Kinder zum Angebot der pädagogischen Mittagsbetreuung Ausgabe: Schuljahr 2013/14 Liebe Eltern der Klassen 5 bis 9, wir freuen uns, Ihnen unser neues Angebot für die pädagogische

Mehr

FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING

FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING bfkm fingerhut + seidel Drei Jahre Ausbildung im Bereich Dialogmarketing sind Anlass für die Frage, wie es um die Qualität der Ausbildung steht. bfkm fingerhut+seidel

Mehr

Weiterbildung und Kultur

Weiterbildung und Kultur 3 Weiterbildung und Kultur Im Elternhaus fehlte das Geld für ein Studium, als junger Mensch hatte man andere Interessen oder der nötige Weitblick fehlte. So manchem machte unerwarteter Familienzuwachs

Mehr