Medien - Print-Reichweiten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medien - Print-Reichweiten"

Transkript

1 Communication s 14.0 Medien - Print-Reichweiten 105 Publikumszeitschriften (MA-angepasst), 28 Publikumszeitschriften (nicht MA-angepasst), 9 Tageszeitungen (MA-angepasst), inkl. aller LAE-Titel, Nutzerstrukturen für 17 Special-Interest-Titel

2 print-reichweiten Hier sehen Sie Namen von Zeitschriften. In welchen von diesen Zeitschriften haben Sie schon geblättert oder gelesen, welche sind Ihnen nur dem Namen nach bekannt und welche kennen Sie überhaupt nicht? (Abfragemodell zur Ermittlung der p-werte und Anpassung an die MA) 3 Aktuelle Zeitschriften / Magazine zum Zeitgeschehen BILD am SONNTAG 14,5 15,2 BUNTE 5,5 4,2 Gala 3,6 2,8 SUPERillu 4,8 2,0 FOCUS 9,0 21,9 DER SPIEGEL 9,7 23,5 stern 11,4 18,5 Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 1,5 5,4 WELT am SONNTAG 1,5 4,9 DIE ZEIT 2,4 8,2 Reader s Digest 2,0 2,9 3 Programmzeitschriften auf einen Blick 3,7 2,1 BILD + FUNK 1) 1,1 1,0 Fernsehwoche 2,3 1,4 FUNK UHR 2,0 1,4 Gong 1) 1,4 2,0 HÖRZU 5,5 6,5 SUPER TV 1) 0,8 0,6 tv Hören und Sehen 3,9 3,8 TV klar 1,2 0,4 TVneu 0,8 0,4 TV DIGITAL 5,5 7,5 TV Movie 10,4 10,3 TV SPIELFILM 2) 10,7 11,8 TV TODAY 2) 3,2 3,9 tv14 9,9 7,7 TVdirekt 2,7 2,2 tvguide * 0,3 0,4 3 Wöchentliche Frauenzeitschriften bella 3) 1,1 0,4 BILD der FRAU 8,7 3,1 tina 3) 3,9 1,1 Laura 1,8 0,6 Lisa 2,8 0, tägliche Frauenzeitschriften Brigitte 5,6 4,4 freundin 4,3 2,6 FÜR SIE 3,3 2,1 3 Monatliche Frauenzeitschriften burda style 1,2 1,2 COSMOPOLITAN 2,2 2,2 ELLE 1,1 1,2 GLAMOUR 2,3 1,4 InStyle 2,3 1,2 JOLIE 1,4 0,5 Joy 1,6 0,6 MADAME 0,6 0,9 Maxi 0,9 0,6 PETRA 2,4 1,9 Shape 0,4 0,4 VOGUE 1,4 1,6 3 Elternzeitschriften Eltern 2,2 1,7 Eltern family 0,9 0,5 familie&co 0,7 0,7 Leben & erziehen 0,5 0,4 spielen und lernen 0,6 0,5 1) nur als Kombi belegbar (Gong plus +) 2) nur als Kombi belegbar (TV Spielfilm plus) 3) nur als Kombi belegbar (tina plus) FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

3 3 Musik- und Jugend-Zeitschriften BRAVO 2,2 0,5 BRAVO GIRL! 0,8 0,2 MÄDCHEN 0,7 0,2 POPCORN 0,7 0,2 Top Of The Pops * 0,4 0,1 3 Wohn-/Gartenzeitschriften FLORA Garten 0,8 0,7 Das Haus 3,6 6,9 Laura wohnen kreativ 0,5 0,5 Lisa Wohnen & Dekorieren 1,0 0,7 Living at Home 0,6 1,2 Mein schöner Garten 3,5 4,9 SCHÖNER WOHNEN 2,9 3,6 Wohnen & Garten 1,1 1,7 WOHNIDEE 1,2 1,1 ZUHAUSE WOHNEN 1,0 2,0 3 Ess-Zeitschriften essen&trinken 1,8 2,6 essen&trinken Für jeden Tag 0,8 1,0 Lisa Kochen & Backen 1,5 0,9 meine Familie & ich 1,9 1,9 Der Feinschmecker * 0,6 1,9 3 Lifestyle / Stadtmagazine / Erotik CINEMA 1,3 0,8 FHM 0,9 1,1 FIT FOR FUN 2,7 2,9 GQ 0,6 1,4 Men s Health 1,5 3,1 NEON 1,6 1,7 Playboy 1,8 2,0 PRINZ 1,3 1,6 COUPÉ * 0,8 0,8 3 Motorpresse AUTO BILD 4,6 6,6 auto motor und sport 3,5 6,2 Auto Zeitung 1,3 1,6 AUTOStraßenverkehr 0,9 0,8 ADAC Motorwelt 28,2 48,5 AUTO TEST 0,8 1,4 sport auto 0,9 1,3 MOTORRAD 1,4 2,9 3 Sportzeitschriften kicker-sportmagazin 5,1 6,8 SPORT BILD 6,8 9,0 BRAVO Sport 0,9 0,4 3 Wissenschaft / Technik / Kultur GEO 4,8 10,2 GEOSAISON 1,4 2,8 MERIAN 1,2 2,7 NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND 1,9 4,5 P.M. Magazin 2,3 4,4 bild der wissenschaft * 0,6 2,9 Cicero * 0,4 1,4 3 Unterhaltungs-Elektronik / Computer- Zeitschriften COMPUTER BILD 6,6 8,4 CHIP 2,5 4,0 PC Games 1,4 0,7 PC-WELT 3,1 4,6 COMPUTER BILD SPIELE 3,4 2,0 AUDIO VIDEO FOTO BILD 1,0 1,5 com! * 0,2 0,4 computerwoche * 0,4 0,5 connect * 0,5 1,3 c t magazin * 1,3 2,8 Gamestar * 0,5 0,1 PCgo * 0,4 0,5 PC Magazin * 0,5 0,5 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

4 3 Wirtschaftspresse FOCUS-MONEY 0,9 3,6 Wirtschaftswoche 1,7 8,8 Capital 1,7 8,7 Guter Rat 1,9 1,8 manager magazin 1,1 6,1 Börse Online * 0,3 0,9 brand eins * 0,2 1,1 Cash * 0,0 0,3 Creditreform * 0,4 1,9 Der Aktionär * 0,1 0,6 Der Handel * 0,1 1,8 Euro * 0,5 2,5 Euro am Sonntag * 0,2 0,9 Handwerk Magazin * 0,6 3,8 impulse * 0,3 2,0 Markt und Mittelstand * 0,2 2,2 ProFirma * 0,1 0,8 VDI nachrichten * 0,5 3,1 3 Weitere Titel DB Mobil * 1,2 1,9 Lufthansa Magazin * 0,6 1,9 Jetzt geht es um Tageszeitungen. Hier sehen Sie Karten, darauf stehen Namen von Tageszeitungen. In welchen von diesen Tageszeitungen haben Sie schon geblättert oder gelesen, welche sind Ihnen nur dem Namen nach bekannt und welche kennen Sie überhaupt nicht? (Abfragemodell zur Ermittlung der p-werte und Anpassung an die MA) BILD 18,4 15,5 Financial Times Deutschland 0,5 3,1 Frankfurter Allgemeine Zeitung 1,4 6,0 Frankfurter Rundschau 0,6 1,5 Handelsblatt 0,8 5,0 Süddeutsche Zeitung 1,9 5,4 die tageszeitung 0,5 1,1 DIE WELT 1,1 4,9 Regionale Abo-Zeitungen 53,6 67,8 Welche dieser hier genannten Titel sind Ihnen zumindest vom Namen her bekannt? bekannt 3 Publikumszeitschriften Architektur & Wohnen 3,4 11,9 ELLE DECORATION 10,6 12,7 Family 4,7 4,1 GEO SPECIAL 25,6 40,9 Häuser 4,3 12,9 Homes & Gardens 5,9 13,6 Schöner Wohnen Decoration 4,3 5,3 STERN GESUND LEBEN 17,3 27,3 STERN spezial CAMPUS & KARRIERE 11,3 22,7 FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

5 bekannt 3 Kundenmagazine BMW Magazin 10,8 25,9 Christophorus - Das Porsche Magazin 3,1 9,7 Mercedes-Magazin 10,4 24,2 VW Scene International 7,8 15,1 3 Fachzeitschriften absatzwirtschaft 0,3 3,3 HORIZONT 0,3 3,2 W&V werben und verkaufen 0,3 2,8 In welcher der hier gezeigten FOCUS-SCHULE-Ausgaben haben Sie schon geblättert oder gelesen (1) bzw. in den letzten 2 Monaten schon mal geblättert oder gelesen (2)? 3 FOCUS-SCHULE geblättert/gelesen (1) mind. 1 von 12 Ausgaben 3,0 5,3 3 FOCUS-SCHULE letzte 2 Monate geblättert/gelesen (2) mind. 1 von 12 Ausgaben 1,7 3,1 Und welche dieser hier genannten Titel lesen Sie regelmäßig oder gelegentlich? regelmäßig / gelegentlich 3 Publikumszeitschriften Architektur & Wohnen 0,3 2,0 ELLE DECORATION 0,6 1,7 Family 0,6 0,5 GEO SPECIAL 2,5 6,3 Häuser 0,8 2,2 Homes & Gardens 0,7 1,9 Schöner Wohnen Decoration 0,3 1,0 STERN GESUND LEBEN 2,5 5,4 STERN spezial CAMPUS & KARRIERE 1,0 1,7 3 Kundenmagazine BMW Magazin 2,1 7,0 Christophorus - Das Porsche Magazin 0,4 1,5 Mercedes-Magazin 1,6 5,9 VW Scene International 1,3 2,3 3 Fachzeitschriften absatzwirtschaft 0,2 1,4 HORIZONT 0,1 1,0 W&V werben und verkaufen 0,2 1,0 Anmerkung: Das ZAW-Rahmenschema empfiehlt für Strukturanalysen mind. 250 Nettofälle FOCUS Communication s 14.0 Beschreibung siehe Einleitung

GiroPRIVILEG. A & W Architektur & Wohnen abenteuer und reisen AD Architectural Digest aerokurier Aktuelle, Die Alpin Angel Woche Anna Art

GiroPRIVILEG. A & W Architektur & Wohnen abenteuer und reisen AD Architectural Digest aerokurier Aktuelle, Die Alpin Angel Woche Anna Art A A & W Architektur & Wohnen abenteuer und reisen AD Architectural Digest aerokurier Aktuelle, Die Alpin Angel Woche Anna Art Astrowoche Audio Audio Video Foto BILD mit DVD Auf einen Blick Auf einen Blick

Mehr

KROLLcontent - Verteilerdetails. Name: TBM /Illustrierte u. Publikumsmagazine in Deutschland (Kap. 3.3.)

KROLLcontent - Verteilerdetails. Name: TBM /Illustrierte u. Publikumsmagazine in Deutschland (Kap. 3.3.) KROLLcontent - Verteilerdetails Name: TBM /Illustrierte u. Publikumsmagazine in Deutschland (Kap. 3.3.) Inhalt: Dieser Verteiler beinhaltet eine Auswahl von rund 260 deutschen Illustrierten und Publikumsmagazinen.

Mehr

crossmediale markenreichweite

crossmediale markenreichweite MÄRKTE crossmediale markenreichweite Auf der Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen MedienmarkenReichweite

Mehr

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse MEDIEN

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse MEDIEN INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Auszug AWA 2014 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse MEDIEN Basistabelle Printmedien Die folgenden Seiten informieren über die auf Basis Leser pro Ausgabe, die,

Mehr

Newsletter 21/2015. BMD-Abonnementbestand und Neuwerbung rückläufig

Newsletter 21/2015. BMD-Abonnementbestand und Neuwerbung rückläufig 14. September 2015 Newsletter 21/2015 BMD-Abonnementbestand und Neuwerbung rückläufig Die aktuellen Zahlen von 263 Titeln liegen vor/ Auflagenstatistik soll erweitert werden Auf Basis der von den Verlagen

Mehr

Medien in der AWA 2004

Medien in der AWA 2004 Aktuelle und Lesezeitschriften Bild am Sonntag Bunte Gala Neue Revue Super illu Reader's Digest Das Beste Magazine zum Zeitgeschehen Focus Der Spiegel Stern Wochen-, Monatszeitungen, Magazinsupplements

Mehr

Die Auflagenentwicklung ausgewählter Titel in der IVW 2016-I

Die Auflagenentwicklung ausgewählter Titel in der IVW 2016-I Die nentwicklung ausgewählter Titel in der IVW 2015-I 2015-I 2015-I BILD am SONNTAG 1.016.055 95 1.012.515 95 95,2% 93 davon epaper 46.344 212 46.344 212 98,5% 217 Bunte 479.209 92 475.929 92 65,4% 94

Mehr

Crossmediale Kombinationen

Crossmediale Kombinationen MÄRKTE Crossmediale Kombinationen Zusätzlich zu den Crossmedialen Markenreichweiten weist best for planning ab 2015 Crossmediale Kombinationen aus. Auch hier werden - basierend auf Verlagsangeboten der

Mehr

Crossmediale Kombinationen

Crossmediale Kombinationen MÄRKTE Crossmediale Kombinationen Zusätzlich zu den Crossmedialen Markenreichweiten weist best for planning ab 2015 Crossmediale Kombinationen aus. Auch hier werden - basierend auf Verlagsangeboten der

Mehr

Crossmediale Markenreichweite 1

Crossmediale Markenreichweite 1 5.3 MEDIEN / medien Crossmediale Markenreichweite 1 Auf Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen Medienmarkenreichweite

Mehr

Alphabetische Zeitschriftenliste

Alphabetische Zeitschriftenliste Alphabetische Zeitschriftenliste Name der Zeitschrift Abenteuer und reisen Abenteuer WEGE abi (früher: Abi-Magazin) active Adesso Aktiv Rad fahren Akustik Gitarre Alpin Anna Archäologie in Deutschland

Mehr

Crossmediale Markenreichweite 1

Crossmediale Markenreichweite 1 5.3 MEDIEN / medien Crossmediale Markenreichweite 1 Auf Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen Medienmarkenreichweite

Mehr

USA PERIODICALS 1 Year 1/2 Year. USA PRIORITY MAIL 1/4 Year 1 Year 1/2 Year 1/4 Year 1 Year 1/2 Year 1/4 Year $110 $58 $110 $58 $21

USA PERIODICALS 1 Year 1/2 Year. USA PRIORITY MAIL 1/4 Year 1 Year 1/2 Year 1/4 Year 1 Year 1/2 Year 1/4 Year $110 $58 $110 $58 $21 GLP INTERNATIONAL A DIVISION OF GERMAN LANGUAGE PUBLICATIONS, INC. 153 SOUTH DEAN STREET, ENGLEWOOD, NJ 07631 TEL: 201/871-1010 FAX: 201/871-0870 www.glpnews.com Code Arts + Recreation SUBSCRIPTION PRICE

Mehr

Zeitschriften und Zeitungen im Volkhaus

Zeitschriften und Zeitungen im Volkhaus Zeitschriften und Zeitungen im Volkhaus Zeitungen Ostthüringer Zeitung Thüringische Landeszeitung Frankfurter Allgemeine Süddeutsche Zeitung Die Zeit taz. die tageszeitung Das Parlament Politische Wochenzeitung,

Mehr

Crossmediale Markenreichweite

Crossmediale Markenreichweite 5.3 MEDIEN / medien Crossmediale Markenreichweite Auf Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen Medienmarkenreichweite

Mehr

Mittelschicht. Untere

Mittelschicht. Untere Materielle Hedonismus»G enießen«postmaterialismus»sein« Audi: Aufsteiger und Avantgarde 108 Etabliertes 148 Milieu 1 126 101 Milieu 73 126 100 4% -materialistisches 46 74 69 Materielle Hedonismus Postmaterialismus

Mehr

discoveries live showcase for exclusive beauty-brands

discoveries live showcase for exclusive beauty-brands HAMBURG. MÜNCHEN discoveries live DAS KONZEPT DER ERSTE SHOWROOM FÜR INTERNATIONALE TRENDMARKEN IN DEUTSCHLAND EXKLUSIV FÜR MEDIEN UND VERTRIEBSPARTNER ZIEL. Treffpunkt für Medien und Vertriebspartner.

Mehr

AWA 2014. Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach

AWA 2014. Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern Dr. Johannes Schneller Institut für Demoskopie Allensbach Internetdynamik in allen Altersgruppen Es nutzen das Internet ein- oder mehrmals am Tag 2004

Mehr

Zeitschriftennutzung im Wandel. Befunde der Leser- und Media-Analysen von 1954 bis 2005

Zeitschriftennutzung im Wandel. Befunde der Leser- und Media-Analysen von 1954 bis 2005 Zeitschriftennutzung im Wandel. Befunde der Leser- und Media-Analysen von 1954 bis 2005 4. Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten 20. Juni 2008 www.mlfz.uni-koeln.de Folie: 1 Zeitschriften: Ein Auslaufmodell?

Mehr

Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung

Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABF Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung am 21. Januar 2015 Inhalt 1. Umfang der Veröffentlichungen... 2 2. Richtlinien und Regeln im

Mehr

Zeitschriften in der Gemeindebücherei St. Peter-Ording (Stand: 12. Mai 2014)

Zeitschriften in der Gemeindebücherei St. Peter-Ording (Stand: 12. Mai 2014) Zeitschriften in der Gemeindebücherei St. Peter-Ording (Stand: 12. Mai 2014) Bitte beachten Sie: das jeweils aktuelle Heft ist nur in der Bücherei einsehbar, alle früher erschienenen Hefte können ausgeliehen

Mehr

Crossmediale Markenreichweite

Crossmediale Markenreichweite 5.3 MEDIEN / medien Crossmediale Markenreichweite Auf Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen Medienmarkenreichweite

Mehr

Zeitschriftenmarkt Stand: Januar 2014

Zeitschriftenmarkt Stand: Januar 2014 Stand: Januar 2014 Weiterhin großes Angebot im deutschen Markt Anzahl Titel* Gesamt IVW-gemeldet Ø 1.HJ 2013 Gesamt verkaufte Auflage Ø 1. HJ 2013 Gesamt verbreitete Auflage Ø 1. HJ 2013 Publikumszeitschriften

Mehr

Zeitschriftenmarkt 2012. Stand März 2013

Zeitschriftenmarkt 2012. Stand März 2013 Zeitschriftenmarkt 2012 Stand März 2013 Inhalt Das Angebot Umsätze Entwicklungen/Trends Frauenzeitschriften Programmzeitschriften Männertitel General Interest/Nachrichtenmagazine Sport/Jugend Essen/Wohnen

Mehr

Zeitschriften: Fortschreitende Differenzierung von Medienrepertoires?

Zeitschriften: Fortschreitende Differenzierung von Medienrepertoires? Symposium Medienrepertoires sozialer Milieus im medialen Wandel Perspektiven einer medienübergreifenden Nutzungsforschung Zeitschriften: Fortschreitende Differenzierung von Medienrepertoires? Hamburg,

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 III den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des

Mehr

Absender bitte deutlich schreiben

Absender bitte deutlich schreiben Hat sich Ihre Adresse geändert? Ja Nein Urheber-Nr. Name, Vorname Straße PLZ Ort Absender bitte deutlich schreiben VG BILD-KUNST Weberstraße 61 53113 Bonn Meldekarte für Honorare Zur Ermittlung von Anteilen

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 II den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des

Mehr

1,422 Mio. 10,522 4,15. Mio. DAS BUCHJOURNAL IN DER AWA ,091. Mio. Weitester Leserkreis. Reichweite

1,422 Mio. 10,522 4,15. Mio. DAS BUCHJOURNAL IN DER AWA ,091. Mio. Weitester Leserkreis. Reichweite DAS BUCHJOURNAL IN DER AWA 2013 Reichweite 1,422 Mio. Personen lesen das Buchjournal. Rangplatz 69 von 252 Medien in der AWA 2013. Weitester Leserkreis 3,091 Mio. Personen oder 4,4 % der deutschsprachigen

Mehr

VG BILD-KUNST Weberstraße 61. 53113 Bonn. VG BILD-KUNST Weberstraße 61. 53113 Bonn. Urheber-Nr. Internet CD Erscheinungsjahr. im Jahr DVD der CD/DVD

VG BILD-KUNST Weberstraße 61. 53113 Bonn. VG BILD-KUNST Weberstraße 61. 53113 Bonn. Urheber-Nr. Internet CD Erscheinungsjahr. im Jahr DVD der CD/DVD Hat sich Ihre Adresse geändert? Ja Nein Zur Ermittlung meines Anteils aus der CD/DVD-Brenner-Abgabe gebe ich gem. 3 des zwischen der und mir bestehenden Wahrnehmungsvertrages diese Erklärung ab: Urheber-Nr.

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 I den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des jeweiligen

Mehr

Branchenspezifische Informationen: Medien S. 1

Branchenspezifische Informationen: Medien S. 1 Branchenspezifische Informationen: Medien S. 1 Strukturmerkmale der Presse in Deutschland privates Eigentum hohe Zahl von Zeitungstiteln lokale Bindung vieler Tageszeitungen starke Position der Regionalzeitungen

Mehr

Selbstständige und Freiberufler wissen müssen.

Selbstständige und Freiberufler wissen müssen. Erscheinungsweise monatlich (letzter oder vorletzter Donnerstag des Vormonats) Copy-Preis 5,50 Redaktionskonzept Die Zeitschrift IMPULSE ist das führende Unternehmermagazin Deutschlands. Seit über 20 Jahren.

Mehr

Informationen zur AWA 2014 vom 24. Juni 2014

Informationen zur AWA 2014 vom 24. Juni 2014 INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Informationen zur AWA 2014 vom 24. Juni 2014 Untersuchungssteckbrief 2 Medienberichterstattung 3 Neue Zielgruppen im zählbaren Datenbestand 8 Seite Informationen zur

Mehr

PRINT NEWS JULI 2014

PRINT NEWS JULI 2014 1 Agenda PRINT NEWS JULI 2014 - Ad Impact Monitor in der Sackgasse? - AWA: Reichweitendaten 2014 veröffentlicht - Ergebnisse der Leseranalyse Entscheidungsträger 2014 - Mittelbayerischer Verlag launcht

Mehr

Angebot Zeitungen und Zeitschriften für Erwachsene im Volkshaus

Angebot Zeitungen und Zeitschriften für Erwachsene im Volkshaus Zeitungen und Zeitschriften Angebot Zeitungen und Zeitschriften für Erwachsene im Volkshaus ZEITUNGEN Ostthüringer Zeitung Thüringische Landeszeitung Frankfurter Allgemeine Süddeutsche Zeitung Die Zeit

Mehr

FOCUS. Der ökonomische Partner in Basis- und Zukunftsmärkten

FOCUS. Der ökonomische Partner in Basis- und Zukunftsmärkten Der ökonomische Partner in Basis- und Zukunftsmärkten Juni 2011 Hohe Planungsökonomie für effiziente Kommunikation ist und bleibt wirtschaftlicher. Hohe Planungsökonomie in allen marketing- und mediastrategisch

Mehr

ALLENSBACHER MARKT- UND WERBETRÄGERANALYSE (AWA) 2013 VERÖFFENTLICHT

ALLENSBACHER MARKT- UND WERBETRÄGERANALYSE (AWA) 2013 VERÖFFENTLICHT Allensbacher Kurzbericht 4. Juli 2013 ALLENSBACHER MARKT- UND WERBETRÄGERANALYSE (AWA) 2013 VERÖFFENTLICHT Aktuelle Ergebnisse zu gesellschaftlichen Trends, Mediennutzung und Konsumverhalten der Bevölkerung

Mehr

Die deutschen epaper-charts: die meistverkauften Zeitungen und Magazine

Die deutschen epaper-charts: die meistverkauften Zeitungen und Magazine 1 von 5 23.07.2015 20:46 PrintFriendly.com: Print web pages, create PDFs Die deutschen epaper-charts: die meistverkauften Zeitungen und Magazine Jens Schröder Von Für die Verlage ist das Medium epaper

Mehr

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Frankfurter Allgemeine Zeitung Redaktionskonzept Die FAZ ist Pflichtblatt an allen acht deutschen Wertpapierbörsen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung als große überregionale deutsche Tages- und Wirtschaftszeitung ist gegliedert in

Mehr

Zeitschriften- und Zeitungskompass

Zeitschriften- und Zeitungskompass Zeitschriften- und Zeitungskompass Zeitschriften und Zeitungen Gesamtverzeichnis momentan laufender Abos Stand: Juli 2015 Zeitschriften- und Zeitungskompass Vorbemerkungen Zeitschriften Dieses Verzeichnis

Mehr

Semiometrie Inside. Medienliste 2014. Semiometrie Inside

Semiometrie Inside. Medienliste 2014. Semiometrie Inside Medienliste 2014 Mediaplanung mit Semiometrie Mediadaten 2014 Können jedem Semiometrie-Projekt zugespielt werden! Semiometrie Mediadaten 2014 TV: 140 top-werberelevante TV- Formate Online: 70 reichweitenstärkste

Mehr

AWA 2013. COMsulting Gerhard Faehling GmbH

AWA 2013. COMsulting Gerhard Faehling GmbH Beispiele für unterschiedliche Anwendung von Zielgruppen: Marktanalyse Mediaplanung Anzeigenverkauf Trendanalyse Leser- bzw. Nutzerschaftsanalyse Zielgruppen der AWA Soziodemografie Interessen Persönlichkeitsmerkmale

Mehr

Thematisches Zeitschriftenverzeichnis

Thematisches Zeitschriftenverzeichnis Thematisches Zeitschriftenverzeichnis Antiquitäten s. Sammeln Archäologie Archäologie in Deutschland Spektrum der Wissenschaft Spezial : Archäologie, Geschichte, Kultur Architektur/Innenarchitektur Althaus

Mehr

BURDA LIFE & BURDA STYLE

BURDA LIFE & BURDA STYLE BURDA LIFE & BURDA STYLE BURDA WEEKLY POWER IM ÜBERBLICK BUNTE, FREIZEIT REVUE, SUPERillu, Lisa, Frau im Trend, neue woche, FREIZEIT SPASS, Viel Spaß und GLÜCKS REVUE bilden zusammen das zweitstärkste

Mehr

Apps und MEW's des Vermarkters. Vermarkter. PC-WELT (MEW Gesamt) COMPUTERWOCHE (MEW Gesamt) Mobile.de (Android Phone App)

Apps und MEW's des Vermarkters. Vermarkter. PC-WELT (MEW Gesamt) COMPUTERWOCHE (MEW Gesamt) Mobile.de (Android Phone App) Vermarkter apprupt Axel Springer Media Impact BAUER ADVERTISING Business Advertising CondeNast ebay Advertising Group Deutschland G+J Electronic Media Sales Apps und MEW's des Vermarkters PC-WELT (MEW

Mehr

BASICS DIE MEDIEN DER BAUER MEDIA GROUP

BASICS DIE MEDIEN DER BAUER MEDIA GROUP BAUER ADVERTISING KG Burchardstraße 11 D-20095 Hamburg VERLAGSBÜROS BAUER ADVERTISING KG: LIFESTYLE & CONSUMER NORD Hamburg Nicole Simons Burchardstraße 11 20095 Hamburg T +49 40 30 19 34 00 F +49 40 30

Mehr

DIE ZEIT DAS LEITMEDIUM

DIE ZEIT DAS LEITMEDIUM DAS LEITMEDIUM HOHE RELEVANZ BEI ENTSCHEIDERN in der LAE 2016 Die Ergebnisse der aktuellen Leseranalyse Entscheidungsträger untermauern die hohe Relevanz der ZEIT bei den Entscheidern. steigert eindrucksvoll

Mehr

Digitale Medien / Eine Auswahl. Tablet-PCs, ipad. Internet stationäre Nutzung. Apps. Podcasts Webradio

Digitale Medien / Eine Auswahl. Tablet-PCs, ipad. Internet stationäre Nutzung. Apps. Podcasts Webradio Präsentation / Gerhard Faehling Digitale Medien / Eine Auswahl Tablet-PCs, ipad Internet stationäre Nutzung Podcasts Webradio Apps Internet Mobile Nutzung Digitale Außenwerbung In-Game-Advertising Videotext

Mehr

Marktausschöpfungsanalyse 2007

Marktausschöpfungsanalyse 2007 Marktausschöpfungsanalyse 2007 VDZ Die Publikumszeitschriften Bundesverband Presse-Grosso Mai 2008 Es ist ein Auszug der Daten dargestellt, die komplette Version kann über den VDZ bezogen werden. 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Wachsende Vielfalt der Milieus

Wachsende Vielfalt der Milieus Prof. Dr. Carsten Wippermann Wachsende Vielfalt der Milieus Herausforderungen für Gesellschaft, Kirche und Kommune Kirche trifft Kommune Kommune trifft Kirche Niederalteich, Bildungshaus Landvolkshochschule

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen 1 T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Grundgesamtheit Unabhängige Finanz- oder Versicherungsmakler Stichprobe Zufallsstichprobe aus dem YouGov MaklerPanel n=250 online-interviews

Mehr

Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung

Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABG Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung am 27. Januar 2016 Inhalt 1. Umfang der Veröffentlichungen... 2 2. Richtlinien und Regeln im

Mehr

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Informationen zur AWA 2015 vom 25. Juni 2015. Download

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Informationen zur AWA 2015 vom 25. Juni 2015. Download INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Informationen zur AWA 2015 vom 25. Juni 2015 Erweiterte finanzielle Spielräume steigern die Konsumfreude 2 Untersuchungssteckbrief 3 Umfang der Medienberichterstattung

Mehr

FAX: 02 51 / 979 05 66

FAX: 02 51 / 979 05 66 Werbemittel des Monats Geringhoffstr. 49 48163 Münster Tel.: (0251) 979 05-0 Fax: (0251) 979 05 66 Top Titel Finder Hörzu Top Titel Finder TV Digital Maße: 23,5 x 23,5 x 8,5 cm 23,5 x 23,5 x 8,5 cm Material:

Mehr

Reader s Digest Die wichtigsten Mediafacts. April 2016

Reader s Digest Die wichtigsten Mediafacts. April 2016 Reader s Digest Die wichtigsten Mediafacts April 2016!" Das profilierte Magazin Einzigartiges redaktionelles Konzept ET: monatlich / Copypreis: 3,90! Top verkauftes Monatsmagazin Verkaufte Auflage*: 342.123

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Bücher/Zeitschriften

Medienverhalten der Jugendlichen Bücher/Zeitschriften Chart Medienverhalten der Jugendlichen Bücher/Zeitschriften Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und

Mehr

NEWS. Ausgabe 27 / Vertrieb / Kundendienst / Nachlieferung: / / 215 / 231 / 232 / 247 / 267 / 268

NEWS. Ausgabe 27 / Vertrieb / Kundendienst / Nachlieferung: / / 215 / 231 / 232 / 247 / 267 / 268 Ausgabe 27 / 04.07.2015 NEWS PVS Pressevertrieb Saar Linsenmeier PVS Pressevertrieb & Klein GmbH Saar Linsenmeier & Klein GmbH EVT 03.07.15 VK = 1,80 Vertrieb / Kundendienst / Nachlieferung: 0 68 06 /

Mehr

ACTA 2006. Die Internetgeneration: Das Markt- und Mediennutzungsverhalten. Werner Süßlin

ACTA 2006. Die Internetgeneration: Das Markt- und Mediennutzungsverhalten. Werner Süßlin Die Internetgeneration: Das Markt- und Mediennutzungsverhalten junger Zielgruppen Werner Süßlin Präsentation am 11. Oktober 2006 in München Institut für Demoskopie Allensbach Generell großes Anwendungsinteresse

Mehr

Rufen Sie an und bestellen Sie den Tipp der Woche unter: 089/

Rufen Sie an und bestellen Sie den Tipp der Woche unter: 089/ Aktueller Tipp Rufen Sie an und bestellen Sie den Tipp der Woche unter: 089/ 32471-222 Titel EVT E-Nr. P r e i s ä n d e r u n g e n Objekt- Nr. Erschein.- weise BELLA SARA (einmalig) 04.08.12 20120004

Mehr

Neueinführung. frei! #08/16 (EVT Freitag, ) Werbekampagne mit über 3 Mio. Brutto-Mediavolumen!

Neueinführung. frei! #08/16 (EVT Freitag, ) Werbekampagne mit über 3 Mio. Brutto-Mediavolumen! Neueinführung frei! #08/16 (EVT Freitag, 19.02.16) Endlich kommt frei! die neue, moderne Wochenzeitschrift für Frauen zwischen 30 und 60 Jahren. frei! bietet die große Vielfalt: Von News, Beauty über Rezepte

Mehr

AWA 2012. COMsulting Gerhard Faehling GmbH

AWA 2012. COMsulting Gerhard Faehling GmbH Mobilität Geistige Flexibilität Räumliche Beweglichkeit Mobile Mediennutzung Geistige Flexibilität Geistige Flexibilität Merkmale in der AWA (Auszug): Probiere immer wieder gern etwas Neues aus Wichtig,

Mehr

AWA Auf dem Weg zu neuen Gleichgewichten? Stabilität und Dynamik bei den Mustern der Mediennutzung. Dr. Johannes Schneller

AWA Auf dem Weg zu neuen Gleichgewichten? Stabilität und Dynamik bei den Mustern der Mediennutzung. Dr. Johannes Schneller Auf dem Weg zu neuen Gleichgewichten? Stabilität und Dynamik bei den Mustern der Mediennutzung Dr. Johannes Schneller Institut für Demoskopie Allensbach Starker Anstieg der mobilen Internetnutzung mit

Mehr

Das Crossmedia-Konzept für die ganze Familie. Das Familien-Produkt von BILD am SONNTAG

Das Crossmedia-Konzept für die ganze Familie. Das Familien-Produkt von BILD am SONNTAG Das Crossmedia-Konzept für die ganze Familie Das Familien-Produkt von BILD am SONNTAG BILD am Sonntag & BILD.de BILD am Sonntag Europas größte Sonntagszeitung Durch direkten & unverwechselbaren Stil erreicht

Mehr

Medien 2013. angemeldete. 20 minutes SA Deutschland. Andromeda Nachrichten Deutschland. ARA - Associated Reporters Abroad Deutschland

Medien 2013. angemeldete. 20 minutes SA Deutschland. Andromeda Nachrichten Deutschland. ARA - Associated Reporters Abroad Deutschland 20 minutes SA Access Verlag AFP Agency Blowup Akademie der Künste Al Msaaeya Alster Rundschau Android TV Androidnext Androidpit Andromeda Nachrichten Antenne Brandenburg ARA - Associated Reporters Abroad

Mehr

Werbemittel und Kriterien 2015

Werbemittel und Kriterien 2015 Werbemittel und Kriterien 2015 POS-Management Stand 01/2015 Inhalt Außenwerbemittel Markenpräsenz durch optimale Außensichtbarkeit Seite Aufstelltafel BILD-Gruppe 7 Fahrradständer BILD 8 Banner BILD 9

Mehr

Neueinführung SOCRATES. Ausgabe 12/16 (EVT )

Neueinführung SOCRATES. Ausgabe 12/16 (EVT ) Neueinführung SOCRATES Das denkende Sportmagazin Höhe 12,64cm Ausgabe 12/16 (EVT 24.11.16) Die 2. Ausgabe wird ein 10seitiges Exklusiv-Interview mit Dirk Nowitzki enthalten. Ein Übersteher, der oben aus

Mehr

- Aktuell KW41. Objektinformationen / Werbung. - Bitte beachten Sie auch die Rückseite -

- Aktuell KW41. Objektinformationen / Werbung. - Bitte beachten Sie auch die Rückseite - Objektinformationen / Werbung Ausg.-Nr. 2015/11 EVT 02.10.2015 Zum EVT 02.10.2015 erscheint parallel zur Joy Ausgabe 2015/11 auch Joy Bundle zum VKP von 2,90. Das Bundle enthält die aktuelle Ausgabe von

Mehr

SPIEGEL ONLINE. Channels

SPIEGEL ONLINE. Channels SPIEGEL Channels The politics news website with the highest coverage in Germany Germany s largest business website The market leader among German culture news websites SPIEGEL Politik BILD.de Politik FOCUS

Mehr

Handelsblatt Copytest Basisdaten April 2012

Handelsblatt Copytest Basisdaten April 2012 Handelsblatt Copytest Basisdaten April 2012 Copytest 2012 mit der Ausgabe vom 27.04.2012 Doppelcover Inhalt Untersuchungssteckbrief Seite 5 Allgemeine Nutzung Seite 6 Redaktionelle Beurteilung Seite 23

Mehr

Präsentation AWA 2007 AWA 2007. Marketing-Kommunikation Dieter Faehling GmbH AWA 2007. Wer ist printaffin?

Präsentation AWA 2007 AWA 2007. Marketing-Kommunikation Dieter Faehling GmbH AWA 2007. Wer ist printaffin? Präsentation Wer ist printaffin? 1 Präsentation Mediennutzungstypen Einteilung der Grundgesamtheit in zwei Gruppen mit überdurchschnittlicher und unterdurchschnittlicher Kontaktmenge mit Gesamt 14 Jahre

Mehr

Zeitschriften der Hochschulbibliothek

Zeitschriften der Hochschulbibliothek Zeitschriften der Hochschulbibliothek Campus Mülheim an der Ruhr Zeitschriften Titel Standort Besonderheiten Signatur Absatzwirtschaft MH Nur aktuelle Ausgaben vorhanden, keine Archivierung. 00/Z-3 Admin

Mehr

n i l s h e n d r i k m u e l l e r

n i l s h e n d r i k m u e l l e r agentur: heringson / art direktion: delia fricke / kunde: burda / mein schöner garten / wuppertal 2007 agentur: heringson / art direktion: delia fricke / kunde: burda / mein schöner garten / wuppertal

Mehr

NEWS. Ausgabe 06 / Fakten - Infos - News - Fakten - Infos - News - Fakten - Infos - News- Fakten - Infos - News - Fakten - Infos - News

NEWS. Ausgabe 06 / Fakten - Infos - News - Fakten - Infos - News - Fakten - Infos - News- Fakten - Infos - News - Fakten - Infos - News Ausgabe 06 / 07.02.2014 Ihr Pressegrossist im Saarland! NEWS PVS Pressevertrieb Saar Linsenmeier PVS Pressevertrieb & Klein GmbH Saar Linsenmeier & Klein GmbH Fakten - Infos - News - Fakten - Infos - News

Mehr

KONZEPTE, DIE ÜBERZEUGEN. BILDER, DIE INSPIRIEREN.

KONZEPTE, DIE ÜBERZEUGEN. BILDER, DIE INSPIRIEREN. KONZEPTE, DIE ÜBERZEUGEN. BILDER, DIE INSPIRIEREN. UNSERE PRODUKTIONEN BEGEISTERN EIN MILLIONENPUBLIKUM. DECO &STYLE EXPERTS BAUER MEDIA GROUP ECO STYLE UNSER PRODUKT FULL-SERVICE AUS EINER HAND. Das Team

Mehr

AWA Mediennutzung gestern - heute - morgen. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach

AWA Mediennutzung gestern - heute - morgen. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach AWA 2008 Mediennutzung gestern - heute - morgen Dr. Johannes Schneller Institut für Demoskopie Allensbach Die erste AWA wurde am 15. Oktober 1959 veröffentlicht Phasen dynamischer Veränderung der Medienlandschaft

Mehr

Erste Informationen zur AWA 2012 vom 27. Juni 2012

Erste Informationen zur AWA 2012 vom 27. Juni 2012 INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Erste Informationen zur AWA 2012 vom 27. Juni 2012 Seite Untersuchungsdaten 2 Hinweise zum Codebuch und Datensatz 3 Neue Zielgruppen im zählbaren Datenbestand 4 Medienberichterstattung

Mehr

Mit den Sonderproduktionen unserer Themenwelten erreichen Sie. Sonderbeilagen, um sich themenbezogen zu informieren.

Mit den Sonderproduktionen unserer Themenwelten erreichen Sie. Sonderbeilagen, um sich themenbezogen zu informieren. THEMENWELTEN 2016 Mit den Sonderproduktionen unserer Themenwelten erreichen Sie potentielle Kunden, die ein starkes Kaufinteresse haben und gezielt Produktinformationen suchen. 65 Prozent 1 aller Zeitungsleser

Mehr

A 2 Zeitungs- und Zeitschriftenmanagement

A 2 Zeitungs- und Zeitschriftenmanagement Lösungshinweise A 2 Zeitungs- und Zeitschriftenmanagement Die Printmedienindustrie ist einer der bedeutendsten Zweige der Medienindustrie. 1 ZeitungsundZeitschriftenverlagesehensichdurchdiezunehmendeAkzeptanzdes

Mehr

Die WirtschaftsWoche in der AWA 2012 Leser, Konsumeinstellungen, Leistungswerte.

Die WirtschaftsWoche in der AWA 2012 Leser, Konsumeinstellungen, Leistungswerte. Die WirtschaftsWoche in der AWA 2012 Leser, Konsumeinstellungen, Leistungswerte. 1 Die WirtschaftsWoche in der AWA 2012 Einleitung. Die Allensbacher Werbeträger-Analyse (AWA 2012) bestätigt auch in diesem

Mehr

Das trojanische Pferd

Das trojanische Pferd FOLIE 1 2004 D Das trojanische Pferd TV-Information als Mehrwert im Corporate Publishing Matthias Schönwandt Geschäftsführer Deutscher Supplement Verlag Münchner Medientage 20. Oktober 2004 FOLIE 2 2004

Mehr

Print, Online, TV und Crossmedia

Print, Online, TV und Crossmedia Seite 1 von 19 Institut für Demoskopie Allensbach Print, Online, TV und Crossmedia COMsulting Gerhard Faehling GmbH Schritte der Mediaplanung 1. Wie sieht der Markt aus? 2. Wie viel Geld soll eingesetzt

Mehr

Zeitschriften. Bestandsempfehlungen für kleine öffentliche Bibliotheken (Stand: September 2015)

Zeitschriften. Bestandsempfehlungen für kleine öffentliche Bibliotheken (Stand: September 2015) Zeitschriften Bestandsempfehlungen für kleine öffentliche Bibliotheken (Stand: September 2015) REGIERUNGSPRÄSIDIUM KARLSRUHE FACHSTELLE FÜR DAS ÖFFENTLICHE BIBLIOTHEKSWESEN 1 Grundbestandsempfehlung für

Mehr

Sendeplan TV-Spot IP-SUISSE Deutsche Schweiz

Sendeplan TV-Spot IP-SUISSE Deutsche Schweiz 15.08.2016 Mo 12:40:00 SRF 1 Tagesschau 15.08.2016 Mo 13:30:00 SRF 1 Der Landarzt 15.08.2016 Mo 13:40:00 RTL Punkt 12 - Das Mittagsjournal 15.08.2016 Mo 14:45:00 RTL Der Blaulicht Report 15.08.2016 Mo

Mehr

Das Umfeld macht die Marke

Das Umfeld macht die Marke Pressemitteilung Quality Impact Studie 2015 Das Umfeld macht die Marke Neue Studie zur Werbewirkung von Qualitätsmedien, Quality Impact Studie 2015, weist positive Effekte des Medienumfelds auf Werbewirkung

Mehr

Hinweis: grün= nur Print, blau = nur Online SCREENER. Fragebogen AIM Kreativtracking 04.02.2014. Zunächst haben wir einige Fragen zu Ihrer Person.

Hinweis: grün= nur Print, blau = nur Online SCREENER. Fragebogen AIM Kreativtracking 04.02.2014. Zunächst haben wir einige Fragen zu Ihrer Person. Hinweis: grün= nur Print, blau = nur Online SCREENER Zunächst haben wir einige Fragen zu Ihrer Person. 1 Sind Sie? Männlich Weiblich 2 Und wie alt sind Sie? (OFFEN, Single, Pflicht) 14-69 Jahre => weiter

Mehr

60 JAHRE Bild am Sonntag, Herzlichen Glückwünsch zum Jubiläum! Preiserhöhung zum 01. Mai von 1,85 auf 1,95 :

60 JAHRE Bild am Sonntag, Herzlichen Glückwünsch zum Jubiläum! Preiserhöhung zum 01. Mai von 1,85 auf 1,95 : Nr. 18/2016 EURO 2016, aktuelle PANINI-News: Weiterhin große Radio-Kampagne Weiterhin Sampling-Aktionen in Sportvereinen und Schulen Weiterhin Werbung über Online & Social Media Magazin-Sampling mit Gratis-Tüten

Mehr

AWA 2004. Nutzung von Special Interest-Angeboten in Fernsehen und Print. Marketing-Kommunikation Dieter Faehling GmbH

AWA 2004. Nutzung von Special Interest-Angeboten in Fernsehen und Print. Marketing-Kommunikation Dieter Faehling GmbH TV-Sender in der AWA 2004 ARD 1. Programm ZDF RTL Television SAT.1 ProSieben RTL 2 Kabel 1 n-tv N24 MTV VIVA VIVA PLUS Deutsches SportFernsehen Reichweite Seher pro Tag 0 5 10 15 n-tv 14,7% N24 6,3% MTV

Mehr

PRESSE AKTUELL Ausgabe 15/15 von Mittwoch, den 08. April 2015

PRESSE AKTUELL Ausgabe 15/15 von Mittwoch, den 08. April 2015 PRESSE AKTUELL Ausgabe 15/15 von Mittwoch, den 08. April 2015 WICHTIGE INFORMATIONEN Preisänderungen ersehen Sie aus Ihren aktuellen Lieferscheinen. (Wir verweisen auf die Preisbindung 30 GWB). Jugendmedienschutz.

Mehr

Internetverbreitung in Europa

Internetverbreitung in Europa Internetverbreitung in Europa Schweden Dänemark Niederlande Finnland Großbritannien Deutschland Österreich Irland Estland Italien Belgien Europäische Union insgesamt Tschechien Frankreich Slowakei Spanien

Mehr

LAELeseranalyse. Entscheidungsträger in Wirtschaft. und Verwaltung e.v. LAE 2015 24.06.2015 1 CZAIA MARKTFORSCHUNG IMMEDIATE

LAELeseranalyse. Entscheidungsträger in Wirtschaft. und Verwaltung e.v. LAE 2015 24.06.2015 1 CZAIA MARKTFORSCHUNG IMMEDIATE LAE 24.06. 1 CZAIA MARKTFORSCHUNG IMMEDIATE Tradition seit 1975-19 Studien Herausgeber: seit 2001 LAE - Leseranalyse Entscheidungsträger e.v. Er versteht sich als Forum für die kontinuierliche methodische

Mehr

TECHNISCHES TARGETING. Targeting nach Ort, Zeit, Keywords oder Kaufabsicht unser Garant für Ihren Werbeerfolg.

TECHNISCHES TARGETING. Targeting nach Ort, Zeit, Keywords oder Kaufabsicht unser Garant für Ihren Werbeerfolg. TECHNISCHES TARGETING Targeting nach Ort, Zeit, Keywords oder Kaufabsicht unser Garant für Ihren Werbeerfolg. Technische Targetingmöglichkeiten auf einen Blick Geo Targeting (Land, Stadt, PLZ) Wochentage

Mehr

Reichweitenstudie 2012 Entscheider im Mittelstand Präsentation der Studienergebnisse Nielsen II als Teil der bundesweiten Erhebung

Reichweitenstudie 2012 Entscheider im Mittelstand Präsentation der Studienergebnisse Nielsen II als Teil der bundesweiten Erhebung Reichweitenstudie 2012 Entscheider im Mittelstand Präsentation der Studienergebnisse Nielsen II als Teil der bundesweiten Erhebung Auftraggeber der Studie Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)

Mehr

Trendreport Trendscreening in Printmedien. Roland Anderegg, Projektleiter und Dozent ITF

Trendreport Trendscreening in Printmedien. Roland Anderegg, Projektleiter und Dozent ITF Trendreport Trendscreening in Printmedien Roland Anderegg, Projektleiter und Dozent ITF Trendreport als Teil der touristischen Marktforschung Phase 1 Trendscreening-Instrument Entwicklung und Anwendung

Mehr

Männer bei CHIP Online

Männer bei CHIP Online Männer bei CHIP Online Männer bei CHIP Online Der Gamer 0,64 Mio. junge Männer bis 24 Jahre Der Macher 0,69 Mio. Männer im Alter zwischen 25 und 39 Jahren Der Entscheider 0,83 Mio. Männer ab 40 Jahren

Mehr

ZITATE-RANKING JAHREBERICHT 2016

ZITATE-RANKING JAHREBERICHT 2016 TOP 3 MEDIEN DES JAHRES TOP 3 REGIONALE TAGESZEITUNGEN TOP 3 WOCHENZEITUNG 4747 Funke Mediengruppe am Sonntag 3533 4747 Der Tagesspiegel Welt am Sonntag 2205 Süddeutsche Der Spiegel TOP 3 TV/RADIO 3 ÜBERREGIONALE

Mehr

Korrekturen, verspätete Meldungen, Berichtigungen und Prüfungskorrekturen

Korrekturen, verspätete Meldungen, Berichtigungen und Prüfungskorrekturen Verspätet eingegangene Meldungen BERLIN BOXX Verbreitung 8.895 Verkauf 95 Abo-Ex 95 Freistücke 8.800 dav. ausgelegt 250 Zahl Auslegest. 20 Druck 11.000 BERLIN VIS-À-VIS Verbreitung 16.723 Verkauf 624 Abo-Ex

Mehr

Werbemittel Einzelhandel

Werbemittel Einzelhandel Sortierung: aufsteigend, sname aufsteigend, Werbemittelname aufsteigend Frankfurter Rundschau einzel (00017) los Wirtschaftswoche einzel (00204) los Doppelte Variante - sofort lieferbar! Bing Druckerei

Mehr

Marken erlebbar machen

Marken erlebbar machen Marken erlebbar machen puls Studie zu Markenstrategien im digitalen Zeitalter Unternehmerveranstaltung Schwaig am 22. Juni 2015 Dr. Konrad Weßner puls über puls Gründungsjahr: 1992 Feste Mitarbeiter: 20

Mehr

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest! Nr. 52/2016 Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest! Ihr Presse-Vertrieb Hermann Trunk GmbH & Co. KG Wichtige Informationen für die Feiertage! Nachlieferung: 30. Dezember 2016 Alle

Mehr