ARBEIT UND BERUF. D a s n e u e C o m p u te rka b i n e tt i m L e rn ze n tru m C o ttb u s

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ARBEIT UND BERUF. D a s n e u e C o m p u te rka b i n e tt i m L e rn ze n tru m C o ttb u s"

Transkript

1 D a s n e u e C o m p u te rka b i n e tt i m L e rn ze n tru m C o ttb u s Im Lernzentrum Cottbus, Berliner Straße 1 3/1 4 entstand ein modernes PCKabinett mit 20 Plätzen für die Kurse der Volkshochschule und die Veranstaltungen der Stadtund Regionalbibliothek. Windows 7 / 8 und Microsoft Office / Die Volkshochschule Cottbus bietet ihren Kursteilnehmenden im neuen PC-Kabinett des Lernzentrums Kurse zum Betriebssystem Windows 8 sowie zum ganz aktuellen Microsoft-Office-Paket (Word, Excel, PowerPoint) an. Die Kurse zum Betriebssystem Windows 7, zu Word, Excel oder PowerPoint sowie anderen Anwendungsprogrammen finden weiterhin im Computerraum der Volkshochschule im Oberstufenzentrum statt. Jedem Kursteilnehmer steht ein eigener Computer für die Schulung zur Verfügung. Die Gruppenstärke ist für alle Kurse auf maximal zehn Teilnehmende begrenzt, so dass die Dozenten auf Ihre persönlichen Fragen und Probleme eingehen können. Sollten Sie bei der Auswahl des geeigneten Kurses Beratung und Unterstützung benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Mitarbeiterin, Frau Angelika Klossek. Kursbegleitend werden moderne Unterrichtsmaterialien des Herdt-Verlages eingesetzt. 1

2 Bewerbungstraining NEU Bewerben ist Werbung in eigener Sache! Wie kommt es, dass manche 1 00 Bewerbungen verschicken und keine Einladungen bekommen, aber andere nur 40 Bewerbungen versenden und 1 0 Ein Do, Tage, Zeit: Do, 1 6:00 1 8:30 Uhr ladungen erhalten? Nur die Qualifikation? Nein! Der große Unterschied liegt darin, WIE Sie sich bewer 3x2 UE ben! Lernen Sie, wie Sie Ihre Bewerbungsunterlagen optimieren können. Dozentin: Antje Schrader 21,00 (ab 6 TN) Inhalte: Vorarbeit: Was erwartet Ihr Kunde? Was haben Sie anzubieten? Wo liegen Ihre Stärken? Stellenangebote richtig lesen: Was wird wirklich erwartet? Anschreiben: Machen Sie auf sich neugierig! Lebenslauf: clever und sinnvoll gestalten! Foto: überraschend anders Anlagen: Was muss und was sollte besser nicht hinzugefügt werden? Unterlagen für Online-Bewerbungen aufbereiten PDF-Dateien erstellen Bewerben per was ist zu beachten? Bewerbung über Online-Portale Ihr Profil in Xing & Co. finden lassen statt suchen! Die Initiativbewerbung: probieren lohnt sich! Bitte bringen Sie einen aktuellen Lebenslauf, ein Bewerbungsfoto (als jpg-datei gespeichert) und einen USB-Stick mit! Sie erstellen Ihre eigenen Bewerbungsunterlagen direkt am PC und können diese im Anschluss sofort nutzen. Hinweis zu Intensivkursen Die meisten Kurse der Volkshochschule können im Bedarfsfall auch als Intensivkurse mit einer geringen Teilnehmerzahl von 3 bis 5 durchgeführt werden. Wie im obengenannten Kurs entfallen dann auf die Teilnehmenden höhere Entgelte entsprechend der Benutzungs- und Entgeltordnung (Seite 4). Lassen Sie sich bei Interesse von uns beraten. 2

3 PC-Grundlagen Windows 8 Computergrundkurs am Vormittag Einführung in das Betriebssystem Windows 8 Dieser Kurs vermittelt Ihnen als Computer-Neuling das notwendige Basiswissen am Computer und zeigt Ihnen den Umgang mit dem neuen Betriebssystem Windows 8. Sie lernen den richtigen Umgang mit Tastatur und Maus kennen und machen sich mit den verschiedenen Einstellungen, Menüs und Funktionen am PC vertraut. In Übungen am PC schreiben, speichern und kopieren Sie Ihre ersten Dateien mit Texten oder Bildern. Sie erfahren, wie Sie diese sinnvoll auf dem PC verwalten können und welche Möglichkeiten zum Suchen, Löschen oder Ausdrucken der Dokumente bestehen. Außerdem schnuppern Sie im Internet und informieren sich über die weitreichenden Recherchemöglichkeiten in diesem Medium Mi, Tage, Zeit: Mi, 09:30 1 2:00 Uhr 7x3 UE die neue grafische Oberfläche individuelle Anpassung der Benutzeroberfläche Handhabung von Tastatur und Maus, Hinweise zum Touchscreen Dateiverwaltung und Ordnerstruktur Schreiben, Speichern und Drucken einfacher Dokumente Programme und Apps unter Windows 8 erste Recherchen im Internet Einblick in die Multimediaanwendungen Jörg Wickmann 73,50 (ab 6 TN) 3

4 Computergrundkurs für Einsteiger Einführung in das Betriebssystem Windows 8 Zielgruppe: PC-Einsteiger, die noch keine oder nur wenige Erfahrungen im Umgang mit dem Computer besitzen und die ersten Schritte am PC erlernen wollen Durch diesen Kurs schaffen Sie den optimalen Einstieg in die Arbeit mit dem Computer und das neue Betriebssystem Windows 8. Sie lernen dessen Do, Tage, Zeit: Do, 1 8:40 21 :40 Uhr Grundlagen und Funktionen kennen und machen sich mit den wichtigsten Handgriffen und Grundbe 7x3 UE griffen vertraut. Sie erstellen und bearbeiten erste einfache Texte und lernen das Recherchieren im In Eckehard Jähnert ternet. 73,50 (ab 6 TN) Windows 8 mit Tastatur und Maus bedienen der neue Startbildschirm und dessen Bedienung die Charm-Leiste Ordner- und Dateiverwaltung mit dem neu gestalteten Explorer Programme und Apps unter Windows 8 Schreiben, Speichern und Drucken einfacher Dokumente Bilder mit Windows-Funktionen bearbeiten weitere Zusatzkomponenten von Windows 8 Häufige Systemeinstellungen, Datensicherheit Effektiver Umstieg auf Windows Fr, :00 20:1 5 Uhr 4 UE Das neue Betriebssystem Windows 8 verfügt über eine vollständig veränderte Benutzeroberfläche, die einheitlich bei PC, SmartPhone und Tablet-PC zu finden ist. Dieser Kurs bietet Ihnen einen schnellen Umstieg in die Bedienung und den Umgang mit dem Betriebssystem Windows 8. Termin: Zeit: Fr, :00 20:1 5 Uhr 4 UE Eckehard Jähnert Es werden die Neuerungen von Windows 8, wie die neue Oberfläche, Programme und Apps, Start- und Refreshmöglichkeiten, aber auch die Integrationsmöglichkeiten in die frühere Windowswelt, vorgestellt. So gelingt Ihnen der perfekte Einstieg in die Windows-8-Welt. Termin: Zeit: Entgelt je Kurs: 1 4,00 (ab 6 TN) 4

5 Einstieg in Windows 8 auf dem eigenen Notebook oder Tablet Einführung in das Betriebssystem Windows 8 In diesem Kurs lernen Sie alles rund um die grundle gende Nutzung von Microsoft Windows 8 auf einem Notebook, Netbook, Tablet oder PC. Mi, Tage, Zeit: Mi, 1 6:30 1 9:00 Uhr Als Teilnehmer können Sie direkt am eigenen Gerät arbeiten und machen sich so mit den Besonderheiten 5x3 UE und Fähigkeiten Ihres Notebooks oder Ihres Tablets vertraut. Sie können aber auch an einem PC im Matthias König Schulungsraum arbeiten. Thematisiert wird die Nutzung von Windows 8 beginnend bei den Grundlagen bis hin zu den Fragen des alltäglichen Gebrauchs. 52,50 (ab 6 TN) die neue Metro-Oberfläche, der Umgang mit Tastatur, Maus, Touchpad und Touchscreen Anschließen externer Geräte (z.b. Drucker, Scanner,Q) auch über das Netzwerk Verstehen und Anpassen der Benutzeroberfläche Arbeit mit Dateien und Dokumenten (z.b. Bilder von der DigitalkameraQ) die Windows Cloud Skydrive Sicheres Surfen im Internet, senden und empfangen Nutzen einfacher Anwendungen (z.b. Texte schreiben, Bilder einfach bearbeiten) der neue Taskmanager in Windows 8 der neue Windows Explorer Multimedia-Eigenschaften von Windows 8 der Windows App-Store Windows Store Kennenlernen elementarer Sicherheitsvorkehrungen, Sicherheit beim Online Banking, Virenscanner und Firewall benutzen der in Windows 8 integrierte Virenscanner Klären kleinerer Probleme mit dem eigenen Notebook Mit Windows 8 auf dem eigenen Notebook oder Tablet optimal arbeiten Sie kennen das Betriebssystem Windows 8 und nutzen das Notebook für die tägliche Arbeit bzw. in der Freizeit, aber Sie möchten den Computer besser Mi, Tage, Zeit: Mi, 1 6:30 1 9:00 Uhr verstehen, effizienter einsetzen und an Ihre Wünsche anpassen. 3x3 UE Dieser Kurs knüpft an die Kenntnisse aus dem obigen Kurs an und führt die Kursinhalte weiter bzw. Matthias König vertieft diese. Datensicherheit und der Schutz vor den Gefahren im Internet werden dabei ebenso thematisiert wie die Einbindung des Notebooks gemein 31,50 (ab 6 TN) sam mit anderen Geräten wie z.b. einem Fernseher oder Drucker in ein heimisches Netzwerk. 5

6 Weitere Schwerpunkte: Installieren bzw. Deinstallieren von Software Kacheln weg das Startmenü wieder nutzen Windows pflegen und Fehler vermeiden sowie beseitigen Sichern und Wiederherstellen der eigenen Dateien bzw. des Betriebssystems "Umziehen" mit den eigenen Dateien auf einen neuen PC mit Windows Easy Transfer Anschließen von anderen Geräten an das Notebook Verschlüsselt Dateien speichern und sichern z.b. zum Austausch über das Internet Nutzen virtueller Computer auf dem eigenen Notebook Benutzerkonten einrichten, Rechteverwaltung sinnvoll nutzen Windows 7 auf Windows 8 aktualisieren Windows 8 in den Auslieferungszustand zurücksetzen PC-Grundlagen Windows 7 Computergrundkurs am Vormittag Einführung in das Betriebssystem Windows 7 Dieser Kurs wendet sich an Interessenten, die noch keine, oder nur wenige Erfahrungen im Umgang mit dem Computer besitzen. Durch diesen Kurs schaffen Mo, Tage, Zeit: Mo, 09:30 1 2:00 Uhr Sie den optimalen Einstieg in die Computerwelt. 7x3 UE Sie lernen die Grundlagen des Betriebssystems Windows 7 kennen und machen sich mit den wichtigsten Jörg Wickmann Handgriffen und Grundbegriffen vertraut. Mit Hilfe des Textverarbeitungsprogramms Word erstellen und be 73,50 (ab 6 TN) arbeiten Sie einfache Dokumente. Eine Einführung in das Internet zeigt Ihnen dessen weitreichende Möglichkeiten. der Computer und die wichtigsten Zusatzgeräte Handhabung von Tastatur und Maus grafische Oberfläche und Menüsteuerung von Windows 7 individuelle Anpassung der Benutzeroberfläche Dateiverwaltung und Ordnerstruktur Schreiben, Speichern und Drucken einfacher Dokumente erste Recherchen im Internet 6 Hinweis: In unserem Programmheft bieten wir zwei weitere PCVormittagskurse an, einen Internetkurs auf Seite 59 und einen Kurs "Digitale Fotos" auf Seite 61.

7 Computergrundkurs für Einsteiger Einführung in das Betriebssystem Windows 7 Zielgruppe: PC-Einsteiger, die noch keine oder nur Mi, Tage, Zeit: Mi, 1 8:1 5 20:45 Uhr 7x3 UE Jörg Wickmann 73,50 (ab 6 TN) wenige Erfahrungen im Umgang mit dem Computer besitzen und die ersten Schritte am PC erlernen wollen. Durch diesen Kurs schaffen Sie den optimalen Einstieg in die Arbeit mit dem Computer. Sie lernen die Grundlagen des Betriebssystem Windows 7 kennen und machen sich mit den wichtigsten Handgriffen und Grundbegriffen vertraut. Mit Hilfe des Textverarbeitungsprogramms Word erstellen und bearbeiten Sie einfache Dokumente. Eine Einführung in das Internet zeigt dessen weitreichende Möglichkeiten auf. der Computer und die wichtigsten Zusatzgeräte Handhabung von Tastatur und Maus grafische Oberfläche und Menüsteuerung von Windows 7 individuelle Anpassung der Benutzeroberfläche Dateiverwaltung und Ordnerstruktur Schreiben, Speichern und Drucken einfacher Dokumente erste Recherchen im Internet weitere Zusatzkomponenten von Windows 7 Kurzer Einblick in das neue Betriebssystem Windows 8 7

8 Einstieg mit Windows 7 auf dem eigenen Notebook In diesem Kurs lernen Sie alles rund um die grundlegende Nutzung von Microsoft Windows 7 auf einem Notebook, Netbook oder PC. Als Teilnehmer können Mi, Tage, Zeit: Mi, 1 6:30 1 9:00 Uhr Sie direkt am eigenen Gerät arbeiten und machen sich so mit den Besonderheiten und Fähigkeiten Ih 5x3 UE res Notebooks vertraut. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit einen der vorhandenen Schu Matthias König lungscomputer zu nutzen. Thematisiert wird die Nutzung von Windows 7 beginnend bei den Grundlagen bis hin zu den Fragen des 52,50 (ab 6 TN) alltäglichen Gebrauchs. Des Weiteren erhalten Sie einen kurzen Einblick in die Neuerungen des Betriebssystems Windows 8. Allgemeiner Geräteaufbau und Zubehör Umgang mit Tastatur, Maus und Touchpad Anschließen externer Geräte (z.b. Drucker, Scanner,...) Verstehen und Anpassen der Benutzeroberfläche Arbeiten mit Dateien und Dokumenten (z.b. Bilder von der Digitalkamera kopieren, gespeicherte Dateien immer wiederfinden,...) Sicheres Surfen im Internet, senden und empfangen, chatten Nutzen einfacher Anwendungen (z.b. Texte schreiben, Bilder einfach bearbeiten) Vorführen von Bildern als Diashow am Notebook Kennenlernen elementarer Sicherheitsvorkehrungen, Sicherheit beim OnlineBanking, Virenscanner und Firewall nutzen Ausblick auf das Betriebssystem Windows 8 Smartphones und Tablets mit Android - eine Einführung Sie haben sich ein Tablet oder ein Smartphone mit Android als Betriebssystem gekauft und möchten gern mehr zu dessen Bedienung und Nutzung wis Mo, Tage, Zeit: Mo, 1 6:00 1 8:30 Uhr sen. Bringen Sie Ihr Smartphone bzw. Ihr Tablet mit, um die Übungen nachvollziehen zu können. 4x3 UE Jörg Wickmann 42,00 (ab 6 TN) Themenauswahl: Google-Konto? Einrichten - Ja oder Nein? Das ist hier die Frage? Benutzeroberfläche - wie einrichten? Kontakte, Termine und telefonieren und chatten Apps, was ist das? Woher bekomme ich sie? Fotos und Multimedia Geht's auch ernsthaft - Smartphone und Tablet im Büro 8

9 Microsoft-Office Anwendungen Umstieg auf Microsoft Office 201 0/201 3 (Word, Excel, PowerPoint) Fr, Tage, Zeit, Fr, 1 7:00 20:1 5 Uhr, 4 UE Sa, 09:00 1 2:1 5 Uhr, 4 UE Eckehard Jähnert 28,00 (ab 6 TN) Dieser Kurs richtet sich an alle, die bereits mit Vorgängerversionen von Microsoft Office gearbeitet haben und nun auf Office oder umsteigen wollen. Mit den neuen Microsoft Office Versionen veränderte sich der Umgang mit dem verbreiteten BürosoftwarePaket gravierend. Es kam eine vollständig neue Benutzeroberfläche zum Einsatz. Die Bearbeitungs- und Formatierungsvorgänge wurden geändert, auf XML basierende Dateiformate wurden eingeführt und das Dokumentenmanagement erleichtert. Dieser Kurs macht Sie fit für Microsoft Office 201 0/201 3! die neue Benutzeroberfläche der neue Menüaufbau der Officeprogramme die neuen Dateiformate Kontextbezogene Registerkarten, Minisymbolleiste die Livevorschau neue Gestaltungsmöglichkeiten bei Word, Excel und PowerPoint alte Funktionen wiederfinden, alte Vorlagen und Autotexte übernehmen Textverarbeitung Word 201 0/ Crashkurs Termin: Zeit: Fr, :00 1 6:00 Uhr 8 UE Eckehard Jähnert Nutzen Sie diesen Kurs, wenn Sie kompakt über die Funktionen von Word bzw informiert werden wollen und das Programm schnell und effektiv einsetzen möchten. Dazu sollten Sie mit der Arbeit am PC vertraut sein und idealerweise bereits erste grundlegende Erfahrungen in einem Textverarbeitungsprogramm mitbringen. Mit diesem Kurs schließen Sie auch Wissenslücken, die durch Learning-by-doing bleiben, und frischen bereits vorhandene Kenntnisse auf. 28,00 (ab 6 TN) Programmoberfläche und Backstagebereich Zeichen-, Absatz- und Seitenformatierungen Grafiken, Cliparts, Formen, Tabellen, Screenshots Serienbriefe Fragen des neuen Dateiformats, PDF-Dateien 9

10 Textverarbeitung Word 201 0/ Grundkurs Zielgruppe: PC-Anwender, die am Computer Briefe und andere Texte verfassen wollen. Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse Mo, im Betriebssystem Windows. Tage, Zeit: Mo, 1 7:00 1 9:30 Uhr 3x3 UE Dieser Kurs vermittelt Ihnen in kürzester Zeit die wichtigsten Grundlagen der Textverarbeitung Word. Dozentin: Anja Wunderwald Sie lernen schrittweise das Erstellen, Gestalten, Ausdrucken und Verwalten eigener Dokumente. 31,50 (ab 6 TN) Word einrichten und Dokumente verwalten Texte erstellen, überarbeiten, korrigieren und drucken Dokumente speichern, schützen und senden Zeichen- und Absatzformatierungen Korrekturmöglichkeiten, Autokorrektur, Autotext Rechtschreibprüfung, Silbentrennung Seitenformate, Kopf- und Fußzeilen, Seitenzahlen Einfügen von Tabellen, Grafiken oder Sonderzeichen Textverarbeitung Word 201 0/ Aufbaukurs Zielgruppe: PC-Anwender, die ihr Wissen zur Textverarbeitung Word vervollkommnen wollen. Mo, Tage, Zeit: Mo, 1 7:00 1 9:30 Uhr In diesem Kurs vertiefen und erweitern Sie Ihre 3x3 UE Kenntnisse und Fertigkeiten der Textgestaltung und optimieren Ihre Arbeit durch die Nutzung von zusätzdozentin: Anja Wunderwald lichen Programmwerkzeugen und Funktionen. 31,50 (ab 6 TN) Entwicklung von Briefköpfen Einbinden und Bearbeiten von Grafiken Erstellen und Drucken von Serienbriefen Inhaltsverzeichnis, Stichwortverzeichnis, Gliederung Arbeiten mit Formularen und Dokumentvorlagen Arbeit mit Word-Tabellen, AutoFormat, Formeleditor 10

11 PowerPoint professionell - der Gestalter macht den Unterschied Zielgruppe: PC-Anwender, die ihre Präsentationen am PC in Zukunft anspruchsvoller und interessanter gestalten wollen. Windows Mo, Grundlagen werden vorausgesetzt. Tage, Zeit: Mo, 1 6:00 1 8:30 Uhr 7x3 UE Damit Präsentationen erfolgreich wirken, ist nicht nur die Kenntnis der technischen Werkzeuge, sondern Jörg Wickmann auch der wohldosierte und richtige Einsatz der PowerPoint-Mittel wichtig. In diesem Kurs lernen Sie, die Möglichkeiten Ihres Präsentationsprogrammes 73,50 (ab 6 TN) zielgerichteter, effektiver und interessanter zu verwenden. mit Führungslinien und Raster zu einem neuen interessanten Präsentationsdesign Text und seine Gestaltungsmöglichkeiten Bilder besser in Szene setzen Diagramme mal anders Entwicklungen besser deutlich machen Animationen sinnvoll eingesetzt Video- und Audiodateien besser platzieren PowerPoint-Datei an Acrobat Reader oder lieber doch als Video Tabellenkalkulation Excel 201 0/ Grundkurs Zielgruppe: PC-Anwender, die mit Tabellen arbeiten und statistische Berechnungen am PC durchführen wollen. Grundlagen von Mo, Windows werden vorausgesetzt. Tage, Zeit: Mo, 1 8:40 21 :1 0 Uhr 7x3 UE In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen und die Handhabung der Tabellenkalkulation Excel kennen Eckehard Jähnert und werden mit einfachen Auswertungsmöglichkeiten vertraut gemacht. 73,50 (ab 6 TN) Erstellen von einfachen Tabellen Einfügen, Kopieren und Löschen von Zeilen, Spalten und Tabellen Gestaltungs- und Formatierungsmöglichkeiten manuelles Einfügen von Formeln Anwendung des Formelassistenten automatisches Ausfüllen von Reihen Filtern und Sortieren von Datensätzen, Autofilter Seiten einrichten, Kopf- und Fußzeilen Einfügen von Wiederholungszeilen oder -spalten 11

12 Tabellenkalkulation Excel 201 0/ Grundkurs Zielgruppe: PC-Anwender, die Grundkenntnisse in der Tabellenkalkulation Excel besitzen und ihr Wissen optimieren wollen. Mo, Tage, Zeit: Mo, 1 8:40 21 :1 0 Uhr In diesem Kurs vertiefen und erweitern Sie Ihre 7x3 UE Kenntnisse über die Möglichkeiten der Gestaltung und Berechnung großer Datenmengen mit Excel und Eckehard Jähnert entwickeln Diagramme für deren Auswertung und Analyse. 73,50 (ab 6 TN) Arbeit mit dem Funktionsassistenten Anwendung von mathematischen und kaufmännischen Funktionen Diagramme erzeugen und bearbeiten Tipps zur Bearbeitung von großen Tabellen Formatvorlagen und Mustervorlagen Einbinden von Excel-Grafiken bzw. -Tabellen in Word Import von Grafiken aus anderen Anwendungen Daten analysieren, Pivot-Tabellen Arbeiten im Internet Internet - das weltoffene Medium für jedermann Der Umgang mit dem Internet hat im beruflichen und privaten Bereich eine große Bedeutung. Wie aber findet man die benötigten Informationen aus dem sich Mo, Tage, Zeit: Mo, 09:30 1 2:00 Uhr in der Menge fast täglich potenzierenden Angebot heraus? 5x3 UE Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundlagen für den Internetzugang und gibt Ihnen das Werkzeug in die Jörg Wickmann Hand, um die gewünschten Daten im Internet zu finden. Vorausgesetzt werden die Grundkenntnisse zum Betriebssystems Windows. 52,50 (ab 6 TN) das Einrichten der Internetverbindung; Auswahl des Providers wichtige Funktionen des Browsers Internetadressen, Hyperlinks; Suchen und Verwenden von Informationen , die elektronische Post Daten aus dem Internet herunterladen Sicherheitsrichtlinien und Problemfelder im Internet 12

13 NEU Soziale Netzwerke wie Facebook? Aber sicher! Facebook, Xing, Google+, Twitter wie kann man soziale Netzwerke sinnvoll und sicher nutzen? Dieser Kurs bietet einen ersten Überblick über einige Do, Tage, Zeit: Do, 1 6:00 1 8:30 Uhr soziale Netzwerke und stellt ihre Möglichkeiten und Grenzen vor. Zugleich soll Ihnen die Angst vor deren 2x3 UE Nutzung genommen werden, ohne jedoch die Gefahren einer unreflektierten Nutzung herunterzuspielen. Dozentin: Antje Schrader Im praktischen Teil lernen Sie, wie Sie sich sicher anmelden und wie Sie Ihr Profil so einrichten, dass Ihre 21,00 (ab 6 TN) Privatsphäre gewahrt bleibt. Vorausgesetzt werden sichere Grundkenntnisse zum Internet und Betriebssystem Windows. Schwerpunktthemen: Facebook, Twitter, Xing & Co. was können soziale Netzwerke leisten? Welches Netzwerk für welche Zwecke? Datensparsamkeit als oberstes Gebot Ihre Daten sind wertvoll - nicht nur für Sie Privatsphäre - ja bitte Mal schnell ein Foto einstellen - rechtliche Rahmenbedingungen Was tun bei Cybermobbing? Wie melde ich mich richtig an? Praktische Beispiele Facebook und Xing Erstellen Sie Ihr eigenes Profil Der Weg zur eigenen Homepage ein HTML-Crashkurs Termin: Zeit: Sa, :00 1 4:00 Uhr 6 UE Axel Bürger 21,00 (ab 6 TN) Sie möchten sich oder Ihre kleine Firma im Internet präsentieren und wissen nicht wie? Dieser Kurs vermittelt Ihnen einen Einblick in die Erstellung von Internetseiten. In verständlicher Form wird der Weg von der Konzeption/Planung der eigenen Homepage bis zur Publikation aufgezeigt. Ziel des Kurses ist es, eine einfach strukturierte, gut durchdachte und funktionelle Webseite aufzubauen. Vorausgesetzt werden lediglich Grundkenntnisse zum Internet und Betriebssystem Windows. Inhaltliche Schwerpunkte: Allgemeines zur Veröffentlichung im Internet Grundlagen zur Gestaltung und Strukturierung der Internetseite Einführung in die HTML-Programmierung (Bauen von kleinen HTML-Seiten) Umgang mit Bildformaten und Hyperlinks Vorstellen von Software für Erstellung und Hochladen von HTML-Seiten 13

14 Grafik- und Bildbearbeitung Digitale Bildbearbeitung - Photoshop Elements Grundkurs Ein wesentlicher Vorteil des digitalen Fotografierens besteht in den zahlreichen Möglichkeiten der Verwaltung und Bearbeitung von Bildern. Welche Varianten Do, Tage, Zeit: Do, 1 8:1 5 20:45 Uhr Ihnen das Programm Photoshop Elements 11 bietet, erlernen Sie in diesem Kurs. 6x3 UE Eckehard Jähnert 63,00 (ab 6 TN) Schrittweise werden Sie an die Bedienung der Software herangeführt und lernen erste Möglichkeiten kennen, um beispielsweise Helligkeit und Kontrast zu verbessern, rote Augen und Kratzer zu entfernen oder das Foto mit einem Text zu versehen. Einführung in die digitalen Medien, Fotografie und PC Kennenlernen der Arbeitsoberfläche Einscannen und Bearbeiten alter Fotos Auswählen und Einstellen der Softwarewerkzeuge Korrekturmöglichkeiten: Helligkeit, Kontrast, Farbton, Sättigung Bildfehler entfernen u.v.m. Digitale Fotos am eigenen Laptop Sie haben viele wunderschöne Fotos, die Sie sinnvoll verwalten und auf dem Computer weiter bearbeiten wollen. Mi, Tage, Zeit: Mi, 09:30 1 2:00 Uhr In diesem Kurs erfahren Sie, wie Sie die Bilder auf 5x3 UE Ihren Laptop übertragen und mit Windows Live Fotogalerie oder Picasa verwalten können. Sie sichern Jörg Wickmann und archivieren Ihre Fotos, um sie später besser zu finden. Fotos, die nicht so optimal gelungen sind, können Sie mit wenigen Mausklicks korrigieren, auf 52,50 (ab 6 TN) das passende Format zuschneiden oder für den -Versand aufbereiten. Sie lernen aber auch Möglichkeiten kennen, um Ihre Fotos als Diashow oder Film zu präsentieren. Der Kurs zeigt Ihnen somit den Weg von der Einstellung der Kamera bis zum fertigen Fotoalbum. 14

15 Büroorganisation und Buchführung Kaufmännischer Schriftverkehr am PC Dieser Kurs befähigt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Büroberufe sowie selbstständige Unternehmer Di, und Existenzgründer, moderne Geschäftsbriefe Tage, Zeit: Di, 1 7:00 1 9:30 Uhr normgerecht am PC zu schreiben und zu gestalten. 5x3 UE Sie erlernen im Kurs alles, was zum zeitgemäßen Dozentin: Anja Wunderwald und wirkungsvollen Geschäftsbrief gehört. Anhand praktischer Beispiele wird von Ihnen die komplette Korrespondenz einer Firma, eines Büros oder einer 49,50 (ab 6 TN) Kanzlei bearbeitet. Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse in der Textverarbeitung Word und dem Betriebssystem Windows. Inhaltliche Schwerpunkte sind u.a.: 1. Formulieren und Schreiben von: Anfrage Angebot Bestellung Mängelrüge Liefervertrag Zahlungsverzug (Erinnerung, Mahnung) 2. Formulieren und Schreiben von: Aktennotiz Gesprächsnotiz/Telefonnotiz Ergebnis-, Beschluss-, Kurzprotokoll, ausführliches Protokoll 3. DIN Schreib- und Gestaltungsregeln Buchführung am PC - Grundkurs Dieser Kurs vermittelt kaufmännisches Grundwissen. Schwerpunkte sind das Beherrschen der Systemlogik, das Aneignen der Grundbegriffe in der Buchführung und das Erlangen des Verständnisses für die Zusammenhänge von Inventar, Bilanz, Konto und Abschluss. Die Stoffvermittlung erfolgt PC-gestützt. Elementare Fertigkeiten am Computer - wie Handhabung von Tastatur und Maus - werden vorausgesetzt. Nach einer grundlegenden Einführung in die Buchführung erwerben Sie in nachfolgenden Unterrichtsstunden weitere Kenntnisse und Fähigkeiten direkt am PC mit Hilfe des LEXWARE-Programmes financial office. 15

16 Tage, Zeit: Di, Di, 1 8:1 5 20:45 Uhr 8x3 UE Dr. Andreas Malotka 78,00 (ab 6 TN) Tage, Zeit: Di, Di, 1 7:00 21 :00 Uhr 5x5 UE Dr. Andreas Malotka 81,50 (ab 6 TN) Inhalt: Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung von der Inventur über das Inventar zu Bilanz, Kassenbuch, Bankbuch, Amerikanisches Journal Grundlagen der doppelten Buchführung Buchen einfacher Geschäftsvorfälle Grundbuch, Hauptbuch, Forderungen und Verbindlichkeiten Umsatzsteuerberechnung und Umsatzsteuervoranmeldung Gewinn- und Verlustrechnung Betriebswirtschaftliche Auswertungen Buchführung am PC - Aufbaukurs Tage, Zeit: Dieser Kurs vermittelt Ihnen ausgehend von bereits vorhandenen Grundlagen weiterführende Kenntnisse und Zusammenhänge der Buchführung. Di, Di, 1 7:00 21 :00 Uhr Für den Einsatz eines speziellen PC-Programms 4x5 UE Dr. Andreas Malotka werden von Ihnen nur elementare Fertigkeiten bei der Bedienung des Computers (Handhabung von Tastatur und Maus) vorausgesetzt. 65,20 (ab 6 TN) Inhalt: einfache und komplexe Geschäftsfälle der Buchhaltung Bezugskosten, Gutschriften, Skonti Bonus und Rabatt Abschreibungen (linear, degressiv) Erstellen und Auswerten der Unterlagen zum Jahresabschluss Gewinn- und Verlustrechnung, Schlussbilanz und Eröffnungsbilanz 16

17 Rhetorik, Kommunikation Rhetorik und Kommunikation am Wochenende Dieser Kurs bietet Ihnen einen Einstieg in die Grundlagen der Rhetorik und Kommunikation. Sie können Ihren persönlichen Kommunikationsstil finden bzw. Fr, verbessern. Ziel ist es, Ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Sie Tage, Zeit, Ihre Stärken für einen redegewandten Auftritt optimal Fr, 1 6:00 20:1 5 Uhr, 5 UE nutzen und überzeugend in Gesprächsrunden agiesa, 09:00 1 5:45 Uhr, 2x8 UE ren können. Durch das Ausprobieren eigener Fähigkeiten werden Sie sicherer im Umgang mit anderen Olaf Kirscht Gesprächspartnern und stärken Ihr Selbstbewusstsein. Mit Hilfe von Audio- bzw. Videotechnik können 60,90 (ab 7 TN) Sie sich selbst erleben und Ihr eigenes Redeverhalten analysieren. Der Kurs umfasst drei Veranstaltungstermine mit folgenden Schwerpunkten: 1. Rhetorik und Kommunikation Kommunikationsmodelle Körpersprache, Selbstwertgefühl, Motivation Fragetechniken, Feedback und aktives Zuhören 2. Rhetorik und Spontanrede Redevorbereitung und Gesprächsorganisation Redehemmungen, Umgang mit Lampenfieber Schwungvoller Beginn, Medienmix, positiver Ausstieg 3. Präsentation, Argumentation, Moderation Tipps und Grundsätze für eine erfolgreiche Präsentation Besonderheiten der Moderation Argumentationsregeln Der Smalltalk als Karrierekick - ein Kommunikationsworkshop Termin: Zeit: Sa, :00 1 8:00 Uhr 8 UE Dozentin: Julia Mattes 23,20 (ab 7 TN) Der Smalltalk ist der erste Einstieg in ein Gespräch. In den ersten Sekunden entscheidet sich, ob Sie bei Ihrem Gegenüber einen positiven Eindruck hinterlassen oder wieder in Vergessenheit geraten. In diesem Workshop lernen Sie die wichtigsten Kommunikationstechniken kennen, denn der Smalltalk ist der Start in ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch, in positive Gehaltsverhandlungen, in umsatzorientierte Verkaufsgespräche mit Kunden, in sympathische Pausengespräche mit Kollegen und letztendlich beim ersten Kontakt mit neuen Bekanntschaften. 17

18 Ende des Rosenkrieges NEU Das Konflikte konstruktiv bewältigen Menschen haben unterschiedliche Meinungen, Interessen und Eigenschaften. Manchmal führen diese Unterschiede zu Spannungen. Dann kann es laut und Sa, Tage, Zeit: Sa, 09:00 1 6:1 5 Uhr emotional werden. Im Berufsleben, wo es sachlich zugehen soll, versuchen wir oft, Konflikte unter den 2x8 UE Teppich zu kehren. Dann kehren sie wie ein Bumerang meist noch heftiger zurück - als Gereiztheit, VerDozentin: Petra Bühler härtung oder kalter Krieg. Dies verursacht hohe Kosten menschlich und wirtschaftlich. Deshalb ist es wichtig, die eigene Konfliktfähigkeit weiterzuentwi 46,40 (ab 7 TN) ckeln. Die Dozentin vermittelt Ihnen theoretisches Hintergrundwissen, leitet Übungen an und gibt Ihnen dazu das entsprechende Feedback. Der Kurs lebt jedoch vor allem davon, dass Sie Ihre Erfahrungen und Ideen einbringen. Den größtmöglichen Nutzen haben konkrete Fälle aus dem eigenen (beruflichen) Alltag. NEU Interkulturalität im Fremdsprachenunterricht Termin: Zeit: Sa, :00 1 6:1 5 Uhr 8 UE Dozentin: Petra Bühler 23,20 (ab 7 TN) Ihnen werden die wichtigsten kulturspezifischen Sprachaspekte vorgestellt. Sie lernen Indikatoren kennen, die den sprachlichen Ausdruck der eigenen und der fremdkulturellen Vorstellungen kennzeichnen. So erhalten Sie eine Unterstützung, um im Unterricht auch das Leben hinter der Fremdsprache zu vermitteln. NEU Interkulturalität in der Pflege Termin: Zeit: Sa, :00 1 6:1 5 Uhr 8 UE Dozentin: Petra Bühler 23,20 (ab 7 TN) Sie erfahren, in welchen Situationen interkulturelle Kompetenz zu einem qualifizierteren Handeln in der Gesundheitsversorgung beiträgt. Sie lernen Grundlagen kennen, mit deren Hilfe Sie eine interkulturell sensible Position bei der Arbeit im Krankenhaus, im Pflegeheim oder in der ärztlichen Praxis einnehmen können. 18

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Computerkabinett im Lernzentrum

Computerkabinett im Lernzentrum Computerkabinett im Lernzentrum Das Multimediakabinett im Lernzentrum Cottbus, Berliner Straße 13/14 bietet beste Bedingungen für die Kurse der Volkshochschule und die Veranstaltungen der Stadt- und Regionalbibliothek.

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap Computer Kurse in Rathenow Fit mit dem eigenen Laptop Sie haben ein eigenes Laptop oder Notebook zu Hause und möchten es endlich gekonnt einsetzen? Sie erlernen an Ihrem eigenen Gerät die Grundlagen der

Mehr

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen

Lerntreff Inhalt Voraussetzungen SeniorenNet Flensburg Stand: April 2015 Erläuterungen zu den Lerntreffs (Mindestteilnehmer: 8 Mitglieder, begrenzt bis 12 Mitglieder im unteren Lehrraum; im Lehrraum im Obergeschoß sind mehr Teilnehmer

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt EDV Einführung, allgemeiner Überblick 1. Das gesamte EDV-Modul ist im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung verbindliche Lerneinheit. Access 97 für Windows ist ein Zusatzmodul innerhalb dieser Lerneinheit.

Mehr

1 Welches Notebook passt zu mir? 2 Das kleine Notebook 1 x 1. Inhaltsverzeichnis

1 Welches Notebook passt zu mir? 2 Das kleine Notebook 1 x 1. Inhaltsverzeichnis 1 Welches Notebook passt zu mir? 13 Das Notebook für zu Hause.................. 14 Das Notebook fürs Büro..................... 16 Spiele- und Multimedia-Notebooks............ 18 Immer mit dem Notebook

Mehr

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138 Inhalt WINDOWS 8.1 FÜR SIE IM ÜBERBLICK... 11 Erster Einblick: So einfach nutzen Sie Windows 8.1... 12 Die neuen Apps entdecken... 16 Weitere nützliche Funktionen kennenlernen... 19 1 GENIAL 2 WINDOWS

Mehr

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 Jahresprogramm 2014 Programmbereich E-Learning Inhaltsverzeichnis: E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 E1 -

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

Herbst/Winter Semester

Herbst/Winter Semester Herbst/Winter Semester 2010 Fit für die Zukunft am PC Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch. Wichtig sind heute

Mehr

Unterrichtsinhalte Informatik

Unterrichtsinhalte Informatik Unterrichtsinhalte Informatik Klasse 7 Einführung in die Arbeit mit dem Computer Was ist Informatik? Anwendungsbereiche der Informatik Was macht ein Computer? Hardware/Software Dateiverwaltung/Dateien

Mehr

Rahmenstoffplan. FlexiBil. Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan

Rahmenstoffplan. FlexiBil. Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan Rahmenstoffplan FlexiBil Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan Registriert von CERTQUA unter Nr. 2009M100745 Gültig bis 26.01.2013 INHALTSVERZEICHNIS 1 Englisch im Berufsalltag

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen EDV, Handy, Alltagstechnik Einführung in die PC-Arbeit Für WiedereinsteigerInnen in den Beruf und für ältere Menschen Welcher Computer ist für mich der richtige? Welche Programme sind für meine Bedürfnisse

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training Das Training Seit Februar 2007 arbeite ich in verschiedenen Bereichen als freiberufliche Trainerin und Beraterin. Grundlage für diese Tätigkeit ist meine pädagogische Ausbildung in Studium und Praktika.

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Kurse 2 Semester - 2015 alle Standorte

Kurse 2 Semester - 2015 alle Standorte Kursangebot von Reiner Strauscheid Info Hotline zu inhaltlichen Fragen: 02684-9770444 info@strauscheid.de - www.strauscheid.de Kurse 2 Semester - 2015 alle Standorte Inhalt Seite Computerkurs für Frauen...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Manfred Schwarz. Windows Live. So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2

Inhaltsverzeichnis. Manfred Schwarz. Windows Live. So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2 Inhaltsverzeichnis Manfred Schwarz Windows Live So nutzen Sie die kostenlosen Online-Dienste optimal und überall ISBN: 978-3-446-42795-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42795-2

Mehr

September 2015 Sommerprogramm

September 2015 Sommerprogramm Soziales Lernen und Kommunikation e.v. Kooperation mit: e.v. Lernort: Am Listholze 31 30177 Hannover September 2015 Sommerprogramm Tageskurse, Wochenendseminare, Vormittags- und Abendkurse Intensivwochen

Mehr

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe:

Newsletter. Schulungen in 2015 zum MS Office Paket. Excel Kurse in 2015. DCK-Computer.de. In dieser Ausgabe: Themen in dieser Ausgabe: Ausgabe 1 / 2015 DCK-Computer.de Newsletter Schulungen in 2015 zum MS Office Paket Themen in dieser Ausgabe: Schulungsübersicht für das 1. Quartal 2015 in Excel Word Power Point Access In dieser Ausgabe:

Mehr

MS Office 2010 der schnelle Umstieg

MS Office 2010 der schnelle Umstieg MS Office 2010 der schnelle Umstieg Veranstaltungsnummer: 2012 Q162 DF Termin: 26.06. 28.06.2012 Zielgruppe: PC-Anwender, die auf MS Word 2010, MS Excel 2010, MS Outlook 2010 und mit MS PowerPoint 2010

Mehr

Hinweis: Computerpass. Beachten Sie daher bitte den dazu gehörigen prüfungsrelevanten Lernzielkatalog.

Hinweis: Computerpass. Beachten Sie daher bitte den dazu gehörigen prüfungsrelevanten Lernzielkatalog. Hinweis: Das Modul Overhead-Folien und Bildschirmshows am Computer erstellen und gestalten wird abgeschlossen mit der Prüfung Xpert Europäischer Computerpass Präsentation. Hierfür gelten die Prüfungsordnung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene.

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene. Interner Lehrplan für das Fach Information Kommunikation Administration (IKA) Fachverantwortliche/r Abteilung Kauffrau / Kaufmann Datum Februar 2009 KOHE 1. Lehrjahr / 1. Semester / Nachholbildung / B-

Mehr

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS 5 Textverarbeitung Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS Textverarbeitung mit WORD Texte bearbeiten Texte: eingeben, korrigieren, löschen, kopieren, verschieben,

Mehr

Android-Smartphone und die Google-Cloud

Android-Smartphone und die Google-Cloud Cloud? Cloud heißt zu Deutsch Wolke. Vielleicht haben Sie schon einmal in einer Werbung gehört, dass Daten wie Filme oder Musik in einer Cloud liegen. Aber was genau bedeutet das? Es stecken zwei Dinge

Mehr

Bereich 5: Arbeit - Beruf

Bereich 5: Arbeit - Beruf Bereich 5: Arbeit - Beruf Inhaltsverzeichnis: Compuerkturse - Internet B 5.1.1 WINDOWS, Word und Excel - Kompaktkurs für Einsteiger B 5.1.2 WINDOWS, Word und Excel - Kompaktkurs für Einsteiger B 5.1.3

Mehr

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Maria Hoeren Saskia Gießen Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Einleitung 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Über das Buch 14 mdie Oberfläche von PowerPoint 19 PowerPoint kennenlernen 20

Mehr

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie deshalb unsere Angebote

Mehr

Features und Vorteile von Office 2010

Features und Vorteile von Office 2010 Features und Vorteile von Office 2010 Microsoft Office 2010 bietet Ihnen flexible und überzeugende neue Möglichkeiten zur optimalen Erledigung Ihrer Aufgaben im Büro, zu Hause und in Schule/Hochschule.

Mehr

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Windows Phone für Einsteiger INHALT 7 IHR WINDOWS PHONE 7 Aus grauer Vorzeit: Die Historie 8 Windows Phone und die Konkurrenz 11 Los geht s: Das Microsoft-Konto 15 Ein Gang um das

Mehr

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Briefe und Sendungen Briefe versandbereit vorbereiten

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

You Start IT Syllabus Version 1.0. Copyright 2008 Dienstleistungsgesellschaft für Informatik

You Start IT Syllabus Version 1.0. Copyright 2008 Dienstleistungsgesellschaft für Informatik You Start IT Syllabus Version 1.0 Copyright 2008 Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbh Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn E-Mail: Web: info@dlgi.de www.dlgi.de

Mehr

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Bildungswerk EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) 2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Kurse 2. Semester 2015/2016

Kurse 2. Semester 2015/2016 Kurse 2. Semester 2015/2016 PC-Software-Kurse (PC-Windows- und Word-Kurse) 1. Mit meinem Browser sicher umgehen Wir stellen den Browser so ein, dass wir sicher surfen können und keine Daten im Hintergrund

Mehr

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe)

Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe) Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe) Quelle: http://digikomp.at/praxis/portale/digitale-kompetenzen/digikomp8nms-ahs-unterstufe/kompetenzmodell.html Kompetenzmodell (Übersicht) "Digitale

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Computergruppe Heimerdingen Grundkurs Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Grundsatz: Keine Panik!!! Das ist der wichtigste Satz, den man sich am Anfang seiner Computerkarriere immer wieder klar machen muss.

Mehr

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen Gunther Ehrhardt Bahnstraße 1 97256 Geroldshausen Benutzeroberfläche Excel 2010 1 2 3 4 6 8 5 7 9 10 13 12 11 1. Schnellzugriff: speichern, rückgängig,,

Mehr

Inhalt. Kapitel 1: Start mit dem Android- Smartphone... 13. Kapitel 2: Das Smartphone einrichten und bedienen... 29. Inhalt

Inhalt. Kapitel 1: Start mit dem Android- Smartphone... 13. Kapitel 2: Das Smartphone einrichten und bedienen... 29. Inhalt Kapitel 1: Start mit dem Android- Smartphone... 13 Android eine Erfolgsgeschichte... 14 Frisch ausgepackt... 14 Die Bedienelemente eines Android-Smartphones... 16 Das Android-Smartphone zum ersten Mal

Mehr

1 Tastatur und Maus voll im Griff. 2 Was ist alles drin & dran am Computer? 3 Der erste Start mit Ihrem Computer

1 Tastatur und Maus voll im Griff. 2 Was ist alles drin & dran am Computer? 3 Der erste Start mit Ihrem Computer 1 Tastatur und Maus voll im Griff 11 Welche Funktion erfüllt welche Taste?..........12 Tasten mit Pfeilen, Nummern und Text..........14 Normale Mäuse und Notebook-Mäuse........16 2 Was ist alles drin &

Mehr

CURRICULUM AUS INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE 1. Biennium

CURRICULUM AUS INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE 1. Biennium Kompetenzen am Ende des s Die Schülerin, der Schüler kann die Instrumente der Informatik und Netze für das eigene Lernen, die fachliche Recherche, Materialsammlung und Vertiefung sachgerecht nutzen, die

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche.

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche. bitmedia Word 2010 Grundlagen (v1.1) Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundfunktionalitäten der Textverarbeitungssoftware Word 2010. Sie lernen, wie Sie einfach Texte erstellen und layouten können. Das

Mehr

Vorwort... Kapitel 1 Den Tablet-PC in Betrieb nehmen... Kapitel 2 Das Wichtigste zuerst... Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden...

Vorwort... Kapitel 1 Den Tablet-PC in Betrieb nehmen... Kapitel 2 Das Wichtigste zuerst... Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden... Vorwort... 11 Kapitel 1 Den Tablet-PC in Betrieb nehmen... 17 Kapitel 2 Das Wichtigste zuerst... 33 Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden... 69 Kapitel 4 Lernen Sie die neue Benutzeroberfläche kennen...

Mehr

Inhalt. 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 10. 2 Erste Schritte mit Windows 8.1... 24. 3 Windows 8.1 Tag für Tag... 50

Inhalt. 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 10. 2 Erste Schritte mit Windows 8.1... 24. 3 Windows 8.1 Tag für Tag... 50 Inhalt 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 10 So funktioniert die Maus... 12 Windows mit dem Touchpad steuern... 14 Windows auf dem Tablet... 16 Windows per Tastatur steuern... 18 Windows mit Tastenkürzeln

Mehr

1 ONLINE-ZUSAMMENARBEIT GRUNDLAGEN... 7 1.1 Grundlegende Kenntnisse... 7

1 ONLINE-ZUSAMMENARBEIT GRUNDLAGEN... 7 1.1 Grundlegende Kenntnisse... 7 INHALT Der Aufbau dieser Lernunterlage ist der Gliederung des ECDL-Syllabus 1.0 angepasst. Kapitel und Unterkapitel sind daher in der gleichen Nummerierung, wie sie im ECDL-Lernzielkatalog verwendet wird.

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 19 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Mehr

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7.

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7. IKA Stoffplan für KV-Lernende am BZF 1. Lehrjahr / Basiskurs Computer-Grundlagen (Wings IA 102) Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens

Mehr

Ludwig-Erk-Schule Langen

Ludwig-Erk-Schule Langen Grundschule des Kreises Offenbach Grundschule mit festen Öffnungszeiten C:\Users\Max Leonhardt\Documents\Konzepte\Schulprogramm\07.5 IT-Konzept der LES c.doc Einsatz von Computern in der Ludwig-Erk-Schule

Mehr

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design...

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design... Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum Inhalt SharePoint - Grundlagenseminar... 2 Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3 Sharepoint Sites: Administration und Design... 4 Infopath 2010 - Einführung...

Mehr

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN INTERNETSTUFF NIEDERANVEN Centre de Formation Internetstuff Niederanven 128, route de Trèves L-6960 Senningen Tél.: +352 621 22 35 22 E-mail: niederanven@gmail.com Anmeldung und Informationen Centre de

Mehr

Buch, 68 Seiten, DIN A4, inkl. CD

Buch, 68 Seiten, DIN A4, inkl. CD 5-8 Das 10-Finger-Tastschreiben Brigitte Kroes Tastenschreiben Bestell-Nr 14 5 85 2 Buch, 68 Seiten, DIN A4, inkl. CD Preis 21,90 Machen Sie Ihre Schüler fit im Umgang mit dem PC! Fördern Sie die Medienkompetenz

Mehr

Office im Überblick 12.02.2015

Office im Überblick 12.02.2015 Office Produkte im Überblick Eine Vortragsreihe der Stadtbibliothek Ludwigsburg: Informationen direkt aus dem Internet! Microsoft Office Die verschiedenen Versionen 12.02.2015 ab 18:30 AGENDA Die verschiedenen

Mehr

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche)

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Inhalt Kompetenz Fach Klasse Einbindung in den Unterricht Die Schüler/Innen können Computerraumordnung die Computerraumordnung benennen, erklären diese und

Mehr

EDV-SEMINARE im IMBIE

EDV-SEMINARE im IMBIE EDV-SEMINARE im Universitätsklinikum Bonn Institut für Medizinische Biometrie, Informatik und Epidemiologie Sigmund-Freud-Straße 25 53105 Bonn Allgemeine Informationen Alle sind für Studenten und Bedienstete

Mehr

Erste Schritte am Computer

Erste Schritte am Computer Erste Schritte am Computer Dieser Kurs richtet sich an alle, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Computer befassen und so gut wie keine Vorkenntnisse besitzen. Hier lernen Sie leicht, übersichtlich und

Mehr

OSZ Recht Stand 01.08.2009

OSZ Recht Stand 01.08.2009 OSZ Recht Stand 01.08.2009 1. Ausbildungsjahr 1. Semester Die Themen des 1. Semesters brauchen nicht nacheinander sondern können parallel betrachtet und behandelt werden. Damit die Tastatur gründlich beherrscht

Mehr

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt.

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt. Ausführliches Profil Christine Gericke Seit 1995 arbeite ich als IT Trainerin vor allem für Firmen, Ministerien und Behörden. In diesen Jahren habe ich mir breit gefächerte Kenntnisse erworben. Um Ihnen

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 12 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm die

Mehr

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 Inhalt 5 Inhalt 1 Herzlich willkommen!... 11 Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 2 Schnelleinstieg in Windows 8.1... 23 Ist Ihr Computer bereit für Windows 8.1?... 24

Mehr

mitp für Kids OpenOffice für Kids von Hans-Georg Schumann 1. Auflage

mitp für Kids OpenOffice für Kids von Hans-Georg Schumann 1. Auflage mitp für Kids OpenOffice für Kids von Hans-Georg Schumann 1. Auflage OpenOffice für Kids Schumann schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Integrierte

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern

Bayerisches Landesamt für Steuern Kurskatalog BayLern des Bayerischen Landesamtes für Steuern Stand: 07.2013 Kategorie Fortbildung EDV Praxis I und II Beschreibung: Dieser Kurs enthält das Lernprogramm UNIFA-Tour Die Seminarteilnehmer/-innen

Mehr