ene't Anwendertage 2011

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ene't Anwendertage 2011"

Transkript

1 ene't Anwendertage 2011 Konzessionsabgabenverordnung - Vorgaben zur Bemessung von Konzessionsabgaben für Gaslieferungen Rechtsanwalt Toralf Baumann Bonn, 8. Juni 2011 Folie 1

2 Gliederung I. Konzessionsverträge als Rechtsgrundlage für die Zahlung von Konzessionsabgaben II. Konzessionsabgabenverordnung als Höchstpreisrecht III. Mengengrenzvereinbarungen im Gasbereich Entscheidungen des Bundeskartellamtes Folie 2

3 Gliederung I. Konzessionsverträge als Rechtsgrundlage für die Zahlung von Konzessionsabgaben Folie 3

4 Was sind Konzessionsverträge? Wegenutzungsverträge» Vertrag über die Wegenutzung zwischen Gemeinde und EVU» Wegen der Leitungsgebundenheit der Versorgung» EVU zahlt als Gegenleistung für das Wegenutzungsrecht eine Konzessionsabgabe an die Gemeinde» Einfache und qualifizierte Wegenutzungsverträge» Konzessionsvertragsrecht - nur für Strom und Gas - mit Einschränkungen für Wasser Folie 4

5 Gegenstand von Konzessionsverträgen (1) Früher: Vertrag für EVU als Schlüssel zur Versorgungstätigkeit» Recht zur Versorgung - Konzessionierung der Versorgungstätigkeit» Bei integrierten Versorgungsbedingungen Einfluss auf Versorgungstätigkeit (Tarifgestaltung, Umweltkonzepte)» Absicherung der Gebietsmonopole durch ausschließliche Wegerechte Folie 5

6 Gegenstand von Konzessionsverträgen (2) Heute: (nur noch) Schlüssel zur Durchführung des Netzbetriebs der allgemeinen Versorgung» Konzessionsvertrag ist nicht mehr mit der Belieferung verbunden (Unbundling, Grundversorgung)» Keine ausschließlichen Wegenutzungsrechte mehr» Auseinanderfallen zwischen einfachen und qualifizierten Wegenutzungsrechten Folie 6

7 Einfache Wegenutzungsverträge Einfache Wegenutzungsverträge» Gegenstand von 46 Abs. 1 EnWG» Gemeinden müssen Energieversorgungsunternehmen die öffentlichen Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb von Leitungen zur unmittelbaren Versorgung von Letztverbrauchern im Gemeindegebiet diskriminierungsfrei zur Verfügung stellen» Zahlung einer Konzessionsabgabe Folie 7

8 Konzessionsverträge qualifizierte Wegenutzungsverträge = Konzessionsverträge» Gegenstand von 46 Abs. 2, Abs. 3 EnWG» Betrifft Leitungen, die Bestandteil eines Netzes der allgemeinen Versorgung sind» Sämtliche öffentlichen Verkehrswege können genutzt werden» Zahlung einer Konzessionsabgabe» Gesetzlich geregelte Laufzeitgrenze: 20 Jahre Folie 8

9 Gliederung II. Konzessionsabgabenverordnung als Höchstpreisrecht Folie 9

10 Rechtsgrundlagen für Konzessionsabgaben Konzessionsabgaben:» Gegenleistung für die Erlaubnis, öffentliche Verkehrswege für Verlegung und Betrieb von Versorgungsleitungen zu benutzen» Rechtsgrundlage ist der Konzessionsvertrag» Höhe ist durch Konzessionsabgabenverordnung (KAV) begrenzt» KAV beinhaltet Höchstpreisrecht, Verstoß führt grundsätzlich zur Nichtigkeit Höhe der Konzessionsabgabe ist abhängig» von der Energie (Strom oder Gas)» der Gemeindegröße» und der Kundengruppe (Tarif- oder Sondervertragskunde) Folie 10

11 Höhe der Konzessionsabgaben Strom: Gas: Folie 11» Tarifkunden: zwischen 1,32 und 2,39 Cent / kwh, abhängig von der Gemeindegröße» Schwachlasttarif: einheitlich 0,61 Cent / kwh» Sondervertragskunden: einheitlich 0,11 Cent / kwh» Tarifkunden: zwischen 0,51 und 0,93 Cent/kWh bzw. zwischen 0,22 und 0,40 Cent / kwh abhängig von - Gemeindegröße; - Kochgas oder sonstige Tariflieferungen (Heizgas)» Sondervertragskunden: einheitlich 0,03 Cent / kwh

12 Tarifkundenbegriff (1) Seit EnWG 2005 eigene Kundendefinition in 1 KAV: (3) Tarifkunden im Sinne dieser Verordnung sind Kunden, die auf Grundlage von Verträgen nach 36 und 38 sowie 115 Abs. 2 und 116 des Energiewirtschaftgesetzes beliefert werden; Preise und Tarife nach diesen Bestimmungen sind Tarife im Sinne dieser Verordnung. (4) Sondervertragskunden im Sinne dieser Verordnung sind Kunden, die nicht Tarifkunden sind. Durch Verweis auf 36 EnWG in 1 Abs. 3 KAV knüpft der Tarifkundenbegriff an die Belieferung von Haushaltskunden in der Grundversorgung an. Folie 12

13 Tarifkundenbegriff (2) Konzessionsabgabe für Lieferungen an Haushaltskunden außerhalb der Grundversorgung? Grundsatz von 2 Abs. 6 Satz 1 KAV:» Konzessionsabgabe, die der Netzbetreiber oder der konzernverbundene Vertrieb in vergleichbaren Fällen an die Gemeinde zahlen würde» wird dem Durchleitungsentgelt hinzugerechnet Folie 13

14 Tarifkundenbegriff (3) Welche Konzessionsabgabe würde der Netzbetreiber (oder ggf. sein konzernverbundener Vertrieb zahlen?)» Gilt die Tarifkunden-KA nur für grundversorgte Kunden?» Entscheidet der Grundversorger, wer auf Grundlage von Grundversorgungsverträgen beliefert wird bzw. würde?» Kann der Netzbetreiber eine Einordnung treffen? Folie 14

15 Tarifkundenbegriff (4) Definition für den Strombereich in 2 Abs. 7 KAV:» konzessionsabgabenrechtlich gilt eine Lieferung aus dem Niederspannungsnetz als Lieferung an Tarifkunden, es sei denn, die gemessene Leistung des Kunden überschreitet in mindestens zwei Monaten des Abrechnungsjahres 30 kw und der Jahresverbrauch beträgt mehr als kwh Folie 15

16 Gliederung III. Mengengrenzvereinbarungen im Gasbereich Entscheidungen des Bundeskartellamtes Folie 16

17 Mengengrenzvereinbarungen im Gasbereich (1) Vereinbarung von Mengengrenzen in Konzessionsverträgen, innerhalb derer Heizgaskunden als Tarifkunden zu beliefern sind» Folge ist die Erzielung der höheren Tarifkunden-KA für sonstige Tariflieferungen nach 2 Abs. 2 Nr. 2 b) KAV Folie 17

18 Mengengrenzvereinbarungen im Gasbereich (2) Zulässigkeit nach altem Recht (bis 2005):» für den Gasbereich unbestritten» anders als gemäß 2 Abs. 7 KAV für den Strombereich gab und gibt es im Gasbereich keine geregelten Mengengrenzen» Begründung in BR-Drs. 358/99: Häufig ist in den Gaskonzessionsverträgen ohnehin vertraglich vereinbart, ob die Heizgasversorgung als Tarif- oder Sondervertragslieferung auszugestalten ist Folie 18

19 Bundeskartellamt B 10 71/08 GGEW Folie 19 Beschluss vom Verpflichtungszusage» Einordnung durch Netzbetreiber kann wettbewerbsbeschränkend wirken» Nur Grundversorgungskunden können Tarifkunden sein strittig!» jedenfalls bei Verpflichtungszusagen Geringfügigkeitsgrenze Netzbetreiber hatte eine Einordnung getroffen» 100 kw = Zuordnung anhand der Anschlussleistung» Hier: Leistungs- und keine Mengengrenzen Leistungsgrenze offenkundig missbräuchlich

20 Bundeskartellamt B 10 74/08 Torgau Beschluss vom Verpflichtungszusage» Einordnung durch den Netzbetreiber/Grundversorger missbräuchlich» Behinderungsmissbrauch bei grenzwertabhängiger Einstufung Netzbetreiber hatte Einordnung getroffen» kwh = Zuordnung anhand einer Mengengrenze» Mengengrenze liegt jenseits des Abnahmeverhaltens von typischen Tarifkunden Mengengrenze offenkundig missbräuchlich Folie 20

21 Bundeskartellamt B 10 11/09 Ahrensburg Beschluss vom Missbrauchsverfügung» Einordnung aller Kunden als Tarifkunden missbräuchlich» Verzicht auf Marge irrelevant für kommunalen Versorger Netzbetreiber hatte eine Einordnung getroffen» kwh = Zuordnung anhand einer Mengengrenze» Problem: die Kunden waren großteils bei der Netzübernahme Kunde von GAG geworden und waren Norm-Sonderkunden» demnach auch früher schon keine Tarifkunden Auch hier: Zuordnung missbräuchlich Beschwerdeverfahren beim OLG Düsseldorf anhängig Folie 21

22 Bundeskartellamt B 10 43/09 Völklingen Beschluss vom Verpflichtungszusage Netzbetreiber hatte alle Drittlieferungen als Tariflieferungen behandelt» Keine Abgrenzungskriterien, Mengengrenze o. ä. ersichtlich» Dass Kunden zuvor Tarifkunden waren, ändert an dem Missbrauchsvorwurf nichts» In diesem Fall unklar, ob Drittlieferanten auch für Lieferungen an andere als Haushaltskunden die hohe Konzessionsabgabe zahlen mussten Behandlung der Drittlieferanten missbräuchlich Folie 22

23 Zusammenfassung der Entscheidungspraxis Bundeskartellamt stellt auf die Ausgestaltung der Lieferbeziehung durch den Grundversorger ab Hält alle Kunden außerhalb der Grundversorgung für konzessionsabgabenrechtliche Sondervertragskunden Bundeskartellamt hat sich mit Extremfällen befasst» hohe Konzessionsabgabe wirkte behindernd, weil Grundversorger auf Marge verzichtete = verdeckte Gewinnausschüttung» betraf stets kommunale Unternehmen, also keine Fremdversorger Folie 23

24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! SCHOLTKA & PARTNER Rechtsanwälte Partnerschaft von Rechtsanwälten Rechtsanwalt Toralf Baumann Meinekestraße 4 D Berlin Tel: (49) Fax: (49) Internet: Folie 24

EUROFORUM Seminar Crashkurs Energierecht

EUROFORUM Seminar Crashkurs Energierecht EUROFORUM Seminar Crashkurs Energierecht Konzessionsverträge, Netzüberlassungen und Konzessionsabgaben Der Rechtsrahmen Rechtsanwalt Dr. Boris Scholtka Düsseldorf, 11. Dezember 2012 Folie 1 Gliederung

Mehr

Allgemeine Preise der Grundversorgung und Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG

Allgemeine Preise der Grundversorgung und Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG Allgemeine Preise der Grundversorgung und Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG für die Belieferung mit Elektrizität in Niederspannung (gültig ab 1. Januar 2013) Stadtwerke Garbsen GmbH Tel.: 05137 7030-0

Mehr

Gliederung. Verzeichnis der Abkürzungen und der abgekürzt zitierten Literatur...13

Gliederung. Verzeichnis der Abkürzungen und der abgekürzt zitierten Literatur...13 Gliederung Verzeichnis der Abkürzungen und der abgekürzt zitierten Literatur...13 A. Problemstellung...19 B. Rechtsnatur von Konzessionsverträgen...21 I. Privatrechtlicher Austauschvertrag...21 II. Energiewirtschaftliche

Mehr

BGH, Urteil vom 06. November 2012, KVR 54/11: Das Ende einer unendlichen Geschichte? die Konzessionsabgabe Gas

BGH, Urteil vom 06. November 2012, KVR 54/11: Das Ende einer unendlichen Geschichte? die Konzessionsabgabe Gas wird einhellig als eine derartige vertragliche Risikoverteilung angesehen. 28 Auch wenn sich i.r.d. Unzumutbarkeit oftmals parallele Ergebnisse zu 313 BGB einstellen werden, sollte auf Wirtschaftsklauseln

Mehr

Netznutzung Strom. Netznutzungsmanagement. Gammertinger Energie- und. Wasserversorgung GmbH Telefon (0 75 74) 406-160

Netznutzung Strom. Netznutzungsmanagement. Gammertinger Energie- und. Wasserversorgung GmbH Telefon (0 75 74) 406-160 Netznutzung Strom Ansprechpartner Manfred Schaller Netznutzungsmanagement Gammertinger Energie- und Wasserversorgung GmbH Telefon (0 75 74) 406-160 Hohenzollernstraße 5 Telefax (0 75 74) 406-169 72501

Mehr

Steuern und Abgaben Stand: 27.10.2015 (alle Angaben ohne Gewähr)

Steuern und Abgaben Stand: 27.10.2015 (alle Angaben ohne Gewähr) Steuern und Abgaben Stand: 27.10.2015 (alle Angaben ohne Gewähr) Strom Umlage aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) Bezeichnung Gültig von Gültig bis Wert Einheit EEG-Umlage 01.01.2016 31.12.2016 6,354

Mehr

Strom-Konzessionsvertrag

Strom-Konzessionsvertrag abschließend verhandelt zwischen dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag und der enviam AG unter Einbeziehung des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg, Städte- und Gemeindebundes Sachsen-Anhalt und Gemeinde-

Mehr

NetzentgelteStrom. gültig ab 01.01.2013. Inhalt. 1 Preisblatt 1 Netznutzungsentgelt für Zählpunkte mit Leistungsmessung

NetzentgelteStrom. gültig ab 01.01.2013. Inhalt. 1 Preisblatt 1 Netznutzungsentgelt für Zählpunkte mit Leistungsmessung NetzentgelteStrom Inhalt 1 Preisblatt 1 Netznutzungsentgelt für Zählpunkte mit Leistungsmessung Netznutzungsentgelt für Zählpunkte mit Leistungsmessung - Kommunalrabatt Netznutzungsentgelt für Zählpunkte

Mehr

Mittelspannung 9,94 1,93 41,79 0,66. Niederspannung 17,23 4,68 97,23 1,48

Mittelspannung 9,94 1,93 41,79 0,66. Niederspannung 17,23 4,68 97,23 1,48 Preisblatt 1 Netznutzungsentgelte für Entnahmen mit Lastgangmessung Jahresbenutzungsstunden Entnahmestelle Hoch-/Mittelspannung < 2.500 h/a >= 2.500 h/a Leistungspreis Arbeitspreis Leistungspreis Arbeitspreis

Mehr

Beschluss. Bundeskartellamt Bonn, den 17. September 2009 10. Beschlussabteilung B 10 74/08 ... In dem Verwaltungsverfahren gegen die

Beschluss. Bundeskartellamt Bonn, den 17. September 2009 10. Beschlussabteilung B 10 74/08 ... In dem Verwaltungsverfahren gegen die Bundeskartellamt Bonn, den 17. September 2009 10. Beschlussabteilung B 10 74/08 Beschluss In dem Verwaltungsverfahren gegen die Stadtwerke Torgau GmbH Fischerdörfchen 11 04860 Torgau - Beteiligte - zur

Mehr

Übersicht: Anlage 1 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom)

Übersicht: Anlage 1 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Bei diesem Preisblatt für das Jahr 2014 handelt es sich um Prognosewerte (nach 20 Abs. 1 S. 2 EnWG). Wir behalten uns vor, die Entgelte vor dem 1. Januar 2014 anzupassen; die jeweils aktuellen Entgelte

Mehr

Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV)

Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV) Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV) Vom 9. Januar 1992 (BGBl I S. 12, ber. S.407) zuletzt geändert durch Art. 28 des 9. Euro-Einführungsgesetzes vom

Mehr

Staatliche Strompreisbestandteile

Staatliche Strompreisbestandteile Staatliche Strompreisbestandteile 2014 Stand: 25.10.2013 Staatsanteil am Strompreis für Haushalte über 50 % sind Steuern, Abgaben und Umlagen Umlage f. abschaltbare Lasten (ab 2014) Offshore-Haftungsumlage

Mehr

Übersicht: Anlage 1 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom)

Übersicht: Anlage 1 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Bei diesem Preisblatt für das Jahr 2015 handelt es sich um Prognosewerte (nach 20 Abs. 1 S. 2 EnWG). Wir behalten uns vor, die Entgelte vor dem 1. Januar 2015 anzupassen; die jeweils aktuellen Entgelte

Mehr

Entgelte für die Nutzung der Netzinfrastruktur der. Albwerk GmbH & Co. KG

Entgelte für die Nutzung der Netzinfrastruktur der. Albwerk GmbH & Co. KG Entgelte für die Nutzung der Netzinfrastruktur der Albwerk GmbH & Co. KG Preise ab 01.01.2014 Preisblatt 1 Entgelte für das Leistungspreissystem für Entnahmestellen mit Lastgangzählung Jahresbenutzungsdauer

Mehr

Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV)

Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV) Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV) KAV Ausfertigungsdatum: 09.01.1992 Vollzitat: "Konzessionsabgabenverordnung vom 9. Januar 1992 (BGBl. I S. 12,

Mehr

Stadtwerke Gotha NETZ GmbH

Stadtwerke Gotha NETZ GmbH Stadtwerke Gotha NETZ GmbH Preisblatt für den Netzzugang Strom gültig ab: 01.01. Preisblatt 2 Entgelte für die Entnahme ohne Leistungsmessung Für Kunden im Niederspannungsnetz ohne Leistungsmessung wird

Mehr

Das Gaswirtschaftsjahr 2011/12: Aktuelles für Netz, Beschaffung und Vertrieb

Das Gaswirtschaftsjahr 2011/12: Aktuelles für Netz, Beschaffung und Vertrieb Das Gaswirtschaftsjahr 2011/12: Aktuelles für Netz, Beschaffung und Vertrieb Rechtsanwältin Dr. Christine Wegerich Boos Hummel & Wegerich Rechtsanwälte Zimmerstraße 56 101117 Berlin Tel.: 030-2009547-0

Mehr

Beschluss. Bundeskartellamt Bonn, den 16. September 2009 10. Beschlussabteilung B 10 11/09. In dem Verwaltungsverfahren gegen die.

Beschluss. Bundeskartellamt Bonn, den 16. September 2009 10. Beschlussabteilung B 10 11/09. In dem Verwaltungsverfahren gegen die. Bundeskartellamt Bonn, den 16. September 2009 10. Beschlussabteilung B 10 11/09 Beschluss In dem Verwaltungsverfahren gegen die GAG Gasversorgung Ahrensburg GmbH Manfred-Samusch-Straße 16 22926 Ahrensburg

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom. vorläufiges Preisblatt Nr. 9

Netzzugangsentgelte Strom. vorläufiges Preisblatt Nr. 9 Netzzugangsentgelte Strom vorläufiges Preisblatt Nr. 9 für die Netznutzung von Elektrizitätsverteilernetzen in 59320 Ennigerloh, 48291 Telgte, 48346 Ostbevern (gültig ab 01.01.2014) der Stadtwerke ETO

Mehr

E R D G A S. Grundversorgung Gültig ab 1. Oktober 2010

E R D G A S. Grundversorgung Gültig ab 1. Oktober 2010 E R D G A S Grundversorgung Gültig ab 1. Oktober 2010 E RDGA S GRU NDVE RSORGUNG Erdgas für Albstadt Energie für die Region 1. ALLGEMEINE HINW EISE Die Albstadtwerke GmbH bietet die Lieferung von Erdgas

Mehr

Stadtwerke Gotha NETZ GmbH

Stadtwerke Gotha NETZ GmbH Stadtwerke Gotha NETZ GmbH Preisblatt für den Netzzugang Strom gültig ab: 01.01. Preisblatt 3 Entgelte für Monatsleistungspreissystem für Entnahme mit Leistungsmessung Monatsleistungspreissystem Monatsleistungspreissystem

Mehr

Preisblatt Netzentgelte Strom ab 01.01.2015

Preisblatt Netzentgelte Strom ab 01.01.2015 Preisblatt Netzentgelte Strom ab 01.01.2015 Gemäß 17 Abs. 3 der Verordnung über die Anreizregulierung der Energieversorgungsnetze wird die festgelegte Erlösobergrenze in Netznutzungsentgelte umgesetzt.

Mehr

Allgemeine Preise und Bedingungen für die Grund- bzw. Ersatzversorgung mit Erdgas

Allgemeine Preise und Bedingungen für die Grund- bzw. Ersatzversorgung mit Erdgas Allgemeine Preise und Bedingungen für die Grund- bzw. Ersatzversorgung mit Erdgas Gültig ab 01.01.2015 des Lieferanten Stadtwerke Sindelfingen GmbH, nachfolgend SWS genannt Allgemeines Die SWS bietet die

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom. endgültiges Preisblatt für den Netzzugang Strom

Netzzugangsentgelte Strom. endgültiges Preisblatt für den Netzzugang Strom Netzzugangsentgelte Strom endgültiges Preisblatt für den Netzzugang Strom (Stand: 01.01.2016, gültig 01.01.2016 bis 31.12.2016) der Energieversorgung Pirna GmbH 1. Entgelte für Netznutzung für Entnahme

Mehr

Die vorgelagerten Netzbetreiber sind die Amprion GmbH, Westnetz GmbH, Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach, EWR Netz GmbH und die Syna GmbH.

Die vorgelagerten Netzbetreiber sind die Amprion GmbH, Westnetz GmbH, Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach, EWR Netz GmbH und die Syna GmbH. Die Stadtwerke Mainz Netze GmbH betreibt Stromverteilungsnetze und stellt diese auf der Grundlage des Energiewirtschaftgesetzes vom 07. Juli 2005, geändert am 21. Juli 2014, sowie der dazugehörigen Verordnungen

Mehr

Beschluss. Bundeskartellamt Bonn, den 16. September 2009 10. Beschlussabteilung B 10 11/09. In dem Verwaltungsverfahren gegen die.

Beschluss. Bundeskartellamt Bonn, den 16. September 2009 10. Beschlussabteilung B 10 11/09. In dem Verwaltungsverfahren gegen die. Bundeskartellamt Bonn, den 16. September 2009 10. Beschlussabteilung B 10 11/09 Beschluss In dem Verwaltungsverfahren gegen die GAG Gasversorgung Ahrensburg GmbH Manfred-Samusch-Straße 16 22926 Ahrensburg

Mehr

Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2014)

Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2014) Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2014) Die Energieversorgung Filstal GmbH & Co. KG (EVF) ermöglicht Letztverbrauchern und Weiterverteilern unter Berücksichtigung des Energiewirtschaftsgesetzes

Mehr

Stromkonzession Bedingungen für ein diskriminierungsfreies Vergabeverfahren

Stromkonzession Bedingungen für ein diskriminierungsfreies Vergabeverfahren diskriminierungsfreies Vergabeverfahren Anhörung im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin am 12.12.2012 RA und FaVwR Dr. Martin Düwel, Reinhardtstraße 29, 10117 Berlin Tel.: 030 / 24 75 74 11

Mehr

Preisblatt 2016. für die Allgemeinen Preise der Grund- und Ersatzversorgung (Strom)

Preisblatt 2016. für die Allgemeinen Preise der Grund- und Ersatzversorgung (Strom) Preisblatt 2016 für die Allgemeinen Preise der Grund- und Ersatzversorgung (Strom) Versorgungsgebiet: Borkum gültig ab dem 01. Januar 2016 1. Grundversorgungstarife Die Versorgung zu den Allgemeinen Preisen

Mehr

Preisblatt 5 Konzessionsabgabe und Umlagen

Preisblatt 5 Konzessionsabgabe und Umlagen Preisblatt 5 gültig ab 1. Januar 2015 Die Entgelte stehen unter dem Vorbehalt möglicher Änderungen der Rahmenbedingungen und gesetzlicher Regelungen. 1. Konzessionsabgabe Die Konzessionsabgabe wird zusätzlich

Mehr

Quelle: Fundstelle: BGBl I 1992, 12 FNA: FNA Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas Konzessionsabgabenverordnung

Quelle: Fundstelle: BGBl I 1992, 12 FNA: FNA Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas Konzessionsabgabenverordnung juris Das Rechtsportal Gesamtes Gesetz Amtliche Abkürzung: KAV Ausfertigungsdatum: 09.01.1992 Gültig ab: 01.01.1992 Dokumenttyp: Rechtsverordnung Quelle: Fundstelle: BGBl I 1992, 12 FNA: FNA 752-1-12 Verordnung

Mehr

Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Strom

Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Strom Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Strom gültig ab 01.01.2016 Vorbehalt der Vorläufigkeit Als Grundlage der auf diesem Preisblatt ausgewiesenen Entgelte lag uns zum 01.01.2016 ohne

Mehr

Allgemeine Tarife für die Grundversorgung mit Erdgas

Allgemeine Tarife für die Grundversorgung mit Erdgas Allgemeine Tarife für die Grundversorgung mit Erdgas Gültig ab 01.08.2009 des Lieferanten Stadtwerke Sindelfingen GmbH, nachfolgend SWS genannt Allgemeines Die SWS bietet die Versorgung mit Erdgas zu den

Mehr

Netznutzungsentgelte Erdgas für Kunden mit 1-h-Lastgang-Zählung - Kunden mit registrierender Lastgangmessung (RLM)

Netznutzungsentgelte Erdgas für Kunden mit 1-h-Lastgang-Zählung - Kunden mit registrierender Lastgangmessung (RLM) Preisblatt 1 Netznutzungsentgelte Erdgas für Kunden mit 1-h-Lastgang-Zählung - Kunden mit registrierender Lastgangmessung (RLM) Preistabelle für Arbeit Zone Jahresarbeit Untergrenze Jahresarbeit Obergrenze

Mehr

Verbrauchspreis pro kwh

Verbrauchspreis pro kwh swa Erdgas Basis Preisblatt gültig ab 1. Januar 2011 Die folgenden Informationen ergänzen die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung

Mehr

enercity Gas Allgemeine Preise

enercity Gas Allgemeine Preise enercity Gas Allgemeine Preise Preise gültig ab 01.10.2012 Die Stadtwerke Hannover AG im Folgenden enercity genannt bietet die Versorgung in Niederdruck zu folgenden Allgemeinen Preisen an: Die Versorgung

Mehr

Preisblatt für Kunden mit Leistungsmessung - Stand 01.01.2012

Preisblatt für Kunden mit Leistungsmessung - Stand 01.01.2012 Anlage 1 a Preisblatt für Kunden mit Leistungsmessung - Stand 01.01.2012 Das Entgelt für die Nutzung des Stromverteilungsnetzes der Stadtwerke Rostock Netzgesellschaft mbh sowie der vorgelagerten Netze

Mehr

Die Entgelte für die Netznutzung sind in Abhängigkeit von Jahresbenutzungsdauer und Entnahmenetzebene angegeben.

Die Entgelte für die Netznutzung sind in Abhängigkeit von Jahresbenutzungsdauer und Entnahmenetzebene angegeben. Entgelt für die Nutzung der Netzinfrastruktur (vorläufig) Gültig ab 01.01.2015-1. Netznutzungsentgelte für Kunden mit registrierender Lastgangmessung Die Entgelte für die Netznutzung sind in Abhängigkeit

Mehr

ERLÄUTERUNGEN ZUR ANWENDUNG DER PREISBLÄTTER FÜR DIE NETZNUTZUNG STROM

ERLÄUTERUNGEN ZUR ANWENDUNG DER PREISBLÄTTER FÜR DIE NETZNUTZUNG STROM ERLÄUTERUNGEN ZUR ANWENDUNG DER PREISBLÄTTER FÜR DIE NETZNUTZUNG STROM DER DORTMUNDER NETZ GMBH Gültig ab 01.01.2014 1. Netznutzung Die Dortmunder Netz GmbH stellt als Netzbetreiber ihr Stromversorgungsnetz

Mehr

Vergleich zwischen dem alternativen Musterkonzessionsvertrag der Grünen und dem Musterkonzessionsvertrag der EnviaM

Vergleich zwischen dem alternativen Musterkonzessionsvertrag der Grünen und dem Musterkonzessionsvertrag der EnviaM Vergleich zwischen dem alternativen Musterkonzessionsvertrag der Grünen und dem Musterkonzessionsvertrag der EnviaM Im Mai 2008 wurde zwischen dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag und der enviam AG

Mehr

Der vorgelagerte Netzbetreiber ist die Energienetze Rhein-Main GmbH.

Der vorgelagerte Netzbetreiber ist die Energienetze Rhein-Main GmbH. Gültig ab 01.12.2008 (gemäß Genehmigung vom 28.05.2008) Die Gasversorgung Rüsselsheim GmbH betreibt das Stromverteilungsnetz von Rüsselsheim und stellt es auf der Grundlage des Energiewirtschaftgesetzes

Mehr

- Preisblatt Netzzugangsentgelte Strom für das Netzgebiet der Stadtwerke Meerane GmbH gültig ab 01.01.2014

- Preisblatt Netzzugangsentgelte Strom für das Netzgebiet der Stadtwerke Meerane GmbH gültig ab 01.01.2014 - Preisblatt Netzzugangsentgelte Strom für das Netzgebiet der gültig ab 01.01.2014 Alle Preisangaben sind ohne Umsatzsteuer (netto) dargestellt. 1. Preise für Kunden mit ¼-h-Leistungsmessung je Entnahmestelle

Mehr

Preisblatt. I. Entgelte für den Stromnetzzugang gültig ab 01.01.2016

Preisblatt. I. Entgelte für den Stromnetzzugang gültig ab 01.01.2016 Preisblatt Das Preisblatt stellt gemäß 20 Abs. 1 S. 2 EnWG die voraussichtlichen Netzentgelte ab dem 01.01.2016 dar. Aufgrund der noch nicht vollständig vorliegenden Datengrundlage ist eine Veröffentlichung

Mehr

Preisblatt "Netzentgelte Strom" Preise gültig ab 01.01.2016. Preise für die Nutzung der Netzinfrastruktur (Kunden mit/ohne Leistungsmessung)

Preisblatt Netzentgelte Strom Preise gültig ab 01.01.2016. Preise für die Nutzung der Netzinfrastruktur (Kunden mit/ohne Leistungsmessung) Preisblatt "Netzentgelte Strom" Preise gültig ab 01.01.2016 A B C D Preise für die Nutzung der Netzinfrastruktur (Kunden mit/ohne Leistungsmessung) Preise für Messstellenbetrieb, Messung, Abrechnung und

Mehr

Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2015

Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2015 Informationen: Strompreise für Haushaltskunden 2015 Grundsätzlich setzt sich der Strompreis aus drei Bestandteilen zusammen: a) Den Kosten für Strombeschaffung, Vertrieb, Service und Dienstleistungen des

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom. Vorläufiges Preisblatt für den Netzzugang Strom

Netzzugangsentgelte Strom. Vorläufiges Preisblatt für den Netzzugang Strom Netzzugangsentgelte Strom Vorläufiges Preisblatt für den Netzzugang Strom (Stand: 15.10.2014, voraussichtlich gültig ab 01.01.2015) der Energieversorgung Pirna GmbH Hinweis: Bei diesem Preisblatt handelt

Mehr

Netznutzungsentgelte Strom

Netznutzungsentgelte Strom Preise und Regelungen für die Netznutzung Strom der SWE Netz GmbH Die SWE Netz GmbH weist darauf hin, dass wegen der derzeit noch nicht vollständigen Datengrundlage von einer Veröffentlichung verbindlicher

Mehr

Schleswig-Holsteinischer Landtag Umdruck 17/1783

Schleswig-Holsteinischer Landtag Umdruck 17/1783 Schleswig-Holsteinischer Landtag Umdruck 17/1783 Seite 1 von 4 VKU-Eckpunktepapier zur Novellierung der Konzessionsabgabenverordnung (KAV) - Anpassung Erhebung KA Gas - Hintergrund Die bestehende Konzessionsabgabenverordnung

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom. Preisblatt Nr. 8

Netzzugangsentgelte Strom. Preisblatt Nr. 8 Anlage 3 Netzzugangsentgelte Strom Preisblatt Nr. 8 für die Netznutzung von Elektrizitätsverteilernetzen in 59320 Ennigerloh, 48291 Telgte, 48346 Ostbevern (gültig ab 01.01.2013) der Stadtwerke ETO GmbH

Mehr

Preisblatt Netznutzung Stromnetz (E2/2015 Stand: Feb 2015) Gültig ab 01.01.2015 bis 31.12.2015

Preisblatt Netznutzung Stromnetz (E2/2015 Stand: Feb 2015) Gültig ab 01.01.2015 bis 31.12.2015 Seite 1 von 7 Preisblatt Netznutzung Stromnetz (E2/2015 Stand: Feb 2015) Gültig ab bis 31.12.2015 Nachfolgend sind die Preise für die Netznutzung des Stromnetzes in Ludwigsburg und Kornwestheim (Regelzone

Mehr

Saar-Lor-Lux Umweltzentrum

Saar-Lor-Lux Umweltzentrum Saar-Lor-Lux Umweltzentrum Handwerkskammer des Saarlandes Saar-Lor-Lux Umweltzentrum GmbH Hohenzollernstraße 47-49 66117 Saarbrücken www.saar-lor-lux-umweltzentrum.de Tel.: (0681) 58 09-206 D-170-00059

Mehr

3. Entgelte für Monatsleistungspreissystem der Entnahmestellen mit Leistungsmessung

3. Entgelte für Monatsleistungspreissystem der Entnahmestellen mit Leistungsmessung e für die Nutzung des Stromverteilnetzes der Stadtwerke Sindelfingen GmbH (gültig ab 01.01.2015) Die Stadtwerke Sindelfingen GmbH erhebt für die Nutzung ihres Stromverteilnetzes ab 01. Januar 2015 die

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH

Netzzugangsentgelte Strom der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH Netzzugangsentgelte Strom der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH gültig ab 01.01.2015 Die Preisangaben sind ohne Umsatzsteuer, im Fettdruck mit Umsatzsteuer (z. Zt. 19 %) angegeben. Die Preise mit

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom. Preisblatt für den Netzzugang Strom

Netzzugangsentgelte Strom. Preisblatt für den Netzzugang Strom Netzzugangsentgelte Strom Preisblatt für den Netzzugang Strom der Energieversorgung Pirna GmbH 1. Entgelte für Netznutzung für Entnahme mit ¼-h-Leistungsmessung (Jahresleistungspreissystem) 1.1 Jahresleistungspreissystem

Mehr

1. Netznutzungsentgelte für Entnahmestellen mit ¼-Stunden-Leistungsmessung. Mittelspannungsnetz (MSP) 2,24 3,33 75,09 0,42

1. Netznutzungsentgelte für Entnahmestellen mit ¼-Stunden-Leistungsmessung. Mittelspannungsnetz (MSP) 2,24 3,33 75,09 0,42 Preisblatt für die Nutzung von Elektrizitätsversorgungsnetzen der Freisinger Stadtwerke Versorgungs-GmbH (Netznutzungsentgelte) Die Preise sind gültig ab 01.01.2015. Für die Nutzung der Elektrizitätsversorgungsnetze

Mehr

EWR GmbH. ppa. Giera. * nur 6 Cent je Gespräch, Mobilfunkpreise max. 42 Cent/Minute

EWR GmbH. ppa. Giera. * nur 6 Cent je Gespräch, Mobilfunkpreise max. 42 Cent/Minute PRESSEINFORMATION mit der Bitte um kurzfristige Veröffentlichung Remscheid, 15.04.11 Netze / Herr Giera TelDaFax Stromkunden werden in Remscheid von der EWR ersatzversorgt Wie in den letzten Monaten den

Mehr

Jahresleistungspreissystem

Jahresleistungspreissystem Preisblatt 1: Netznutzung für Kunden mit reg. Leistungsmessung (RLM) Preisstand ab 01. Januar 2013, Stand: 21.12.2012 Ab einer Jahresenergiemenge von 100.000 kwh ist gemäß 12 der Netzzugangsverordnung

Mehr

Entgelte für die Nutzung der Netzinfrastruktur Strom (mit vorgelagertem Netz) gültig ab 01. Januar 2016

Entgelte für die Nutzung der Netzinfrastruktur Strom (mit vorgelagertem Netz) gültig ab 01. Januar 2016 Entgelte für Kunden mit Leistungsmessung Entgelte für die Nutzung der Netzinfrastruktur Strom (mit vorgelagertem Netz) gültig ab 01. Januar 2016 Jahresleistungspreissystem Benutzungsdauer Entnahmenetzebene

Mehr

Information: Strompreise für Haushaltskunden 2013

Information: Strompreise für Haushaltskunden 2013 Information: Strompreise für Haushaltskunden 2013 Grundsätzlich wird der Strompreis aus drei Elementen gebildet: a) Den Kosten für die Erzeugung, Beschaffung, den Vertrieb sowie Service und Dienstleistungen:

Mehr

Allgemeine Preise der Grundversorgung und der Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG

Allgemeine Preise der Grundversorgung und der Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG Allgemeine Preise der Grundversorgung und der Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG für die Belieferung mit Erdgas aus dem Niederdrucknetz (gültig ab 1. Januar 2013) Stadtwerke Garbsen GmbH Tel.: 05137

Mehr

Preisblatt Netznutzung

Preisblatt Netznutzung gültig ab 01.01.2014 Version: 23.12.2013 Seite 1 von 7 Netznutzung Großkunden (RLM) Für Kunden mit registrierender ¼ h Lastgangmessung (RLM), i. d. R. >100.000 kwh. Rückdatierte Preisänderungen werden

Mehr

Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2015)

Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2015) Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2015) Die Energieversorgung Filstal GmbH & Co. KG (EVF) ermöglicht Letztverbrauchern und Weiterverteilern unter Berücksichtigung des Energiewirtschaftsgesetzes

Mehr

Netznutzung Strom Entgelte Gültig ab 01.01.2016

Netznutzung Strom Entgelte Gültig ab 01.01.2016 Netznutzung Strom Entgelte Gültig ab 01.01.2016 Die Erlösobergrenze für das Jahr 2016 kann nicht endgültig bestimmt werden, da das vorläufige Ergebnis der Kostenprüfung vom 25.06.2013 noch nicht rechtskräftig

Mehr

enercity Strom Allgemeine Preise

enercity Strom Allgemeine Preise enercity Strom Allgemeine Preise Preise gültig ab 01.01.2014 Die Stadtwerke Hannover AG im Folgenden enercity genannt bietet die Versorgung in Niederspannung zu folgenden Allgemeinen Preisen an: Die Versorgung

Mehr

Stadtwerke Coesfeld GmbH

Stadtwerke Coesfeld GmbH blatt für die Nutzung von Elektrizitätsverteilungsnetzen Stand: e vorläufig gültig ab 01.01.2016 den Netzzugang umzusetzen. Die Entgelte für den Netzzugang sind nach 20 Abs. 1 S.1 EnWG zum 15. Oktober

Mehr

Preisblatt Netznutzung

Preisblatt Netznutzung gültig ab 01.01.2015 Version: 22.12.2014 Seite 1 von 7 Netznutzung Großkunden mit registrierender Leistungsmessung (RLM) Für Kunden mit registrierender ¼ h Lastgangmessung (RLM), i. d. R. >100.000 kwh.

Mehr

STADTWERKE KULMBACH. Hofer Str. 14 Tel. 09221/9042-0

STADTWERKE KULMBACH. Hofer Str. 14 Tel. 09221/9042-0 STADTWERKE KULMBACH Hofer Str. 14 Tel. 09221/9042-0 Anlage zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Gasversorgung von Tarifkunden (AVBGasV) und Gasgrundversorgerverordnung (GasGVV) 01.10.2015

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom. Preisblatt für den Netzzugang Strom

Netzzugangsentgelte Strom. Preisblatt für den Netzzugang Strom Netzzugangsentgelte Strom Preisblatt für den Netzzugang Strom (Stand: 30.12.2013, gültig ab 01.01.2014) der EVM Netz GmbH Die Preisangaben sind ohne Umsatzsteuer, im Fettdruck mit Umsatzsteuer (z. Zt.

Mehr

Preisliste Entgelte für Netzzugang Gas

Preisliste Entgelte für Netzzugang Gas Stadtwerke Bielefeld Netz GmbH Preisliste Entgelte für Netzzugang Gas Stand: 01.01.2013 Preisliste Preise und Konditionen für den Netzzugang der Stadtwerke Bielefeld Netz GmbH (Stand vom 01.01.2013) Preisbestandteile

Mehr

Entgelte für Netznutzung

Entgelte für Netznutzung Jahresleistungspreissystem für Entnahme mit registrierender Lastgangmessung Netz- oder Umspannebene Jahresbenutzungsdauer < 2.500 h/a 2.500 h/a Leistungspreis Arbeitspreis Leistungspreis Arbeitspreis [

Mehr

Das Entgelt für die Nutzung des Stromverteilungsnetzes der Stadtwerke Rostock Netzgesellschaft mbh sowie der vorgelagerten Netze berechnet sich aus:

Das Entgelt für die Nutzung des Stromverteilungsnetzes der Stadtwerke Rostock Netzgesellschaft mbh sowie der vorgelagerten Netze berechnet sich aus: Anlage 1a Preisblatt für Kunden mit Leistungsmessung Stand 01.01.2015 Das Entgelt für die Nutzung des Stromverteilungsnetzes der Stadtwerke Rostock Netzgesellschaft mbh sowie der vorgelagerten Netze berechnet

Mehr

Allgemeine Preise. für die Versorgung mit Gas. aus dem Gasniederdrucknetz der Stadtwerke Ahaus GmbH

Allgemeine Preise. für die Versorgung mit Gas. aus dem Gasniederdrucknetz der Stadtwerke Ahaus GmbH Hoher Weg 2 48683 Ahaus Telefon 02561 / 9308-0 Telefax 02561 / 9308-990 Allgemeine Preise für die Versorgung mit Gas aus dem Gasniederdrucknetz der Stadtwerke Ahaus GmbH - - Die Stadtwerke Ahaus GmbH bietet

Mehr

Unbundling Informationen zur Trennung von Netz und Vertrieb bei der Erdgasversorgung

Unbundling Informationen zur Trennung von Netz und Vertrieb bei der Erdgasversorgung Praxis-Leitfaden Kurzleitfaden für für Installateure Installateure Unbundling Informationen zur Trennung von Netz und Vertrieb bei der Erdgasversorgung www.bdew.de Trennung von Netz und Vertrieb Mit der

Mehr

Preissystem für die Nutzung des Stromverteilnetzes der TWS Netz GmbH

Preissystem für die Nutzung des Stromverteilnetzes der TWS Netz GmbH system für die Nutzung des Stromverteilnetzes der TWS Netz GmbH 01.01.2014-31.12.2014 In unseren Netznutzungspreisen sind enthalten: Die Netzinfrastruktur, das heißt die Bereitstellung und Instandhaltung

Mehr

Detaillierte Informationen zu den nachfolgend aufgeführten Positionen sind den Erläuterungen am Ende des Preisblattes zu entnehmen.

Detaillierte Informationen zu den nachfolgend aufgeführten Positionen sind den Erläuterungen am Ende des Preisblattes zu entnehmen. Preisblatt Netzentgelte Strom inetz GmbH (einschließlich Kosten der vorgelagerten Netze) gültig ab 1. Januar 2015 Detaillierte Informationen zu den nachfolgend aufgeführten Positionen sind den Erläuterungen

Mehr

Preise für Netznutzung im Stromnetzbereich der enercity Netzgesellschaft. Stadt Laatzen und Stadt Seelze (OT Letter) (Gültig ab 01.01.

Preise für Netznutzung im Stromnetzbereich der enercity Netzgesellschaft. Stadt Laatzen und Stadt Seelze (OT Letter) (Gültig ab 01.01. Preisblatt Strom Preise für Netznutzung im Stromnetzbereich der enercity Netzgesellschaft mbh im Bereich der Stadt Hannover, Stadt Langenhagen, Stadt Laatzen und Stadt Seelze (OT Letter) (Gültig ab 01.01.2015)

Mehr

Preisblatt der GEW Wilhelmshaven GmbH für den Netzzugang Strom inkl. vorgelagerter Netze gültig ab 01.01.2015

Preisblatt der GEW Wilhelmshaven GmbH für den Netzzugang Strom inkl. vorgelagerter Netze gültig ab 01.01.2015 Preisblatt der GEW Wilhelmshaven GmbH für den Netzzugang Strom inkl. vorgelagerter Netze gültig ab 01.01.2015 Die Preisangaben sind ohne Umsatzsteuer, im Fettdruck mit Umsatzsteuer (z. Zt. 19 %) angegeben.

Mehr

Entgelte für die Nutzung der Netzinfrastruktur Strom (mit vorgelagertem Netz) gültig ab 01. Januar 2014

Entgelte für die Nutzung der Netzinfrastruktur Strom (mit vorgelagertem Netz) gültig ab 01. Januar 2014 Entgelte für die Nutzung der Netzinfrastruktur Strom (mit vorgelagertem Netz) gültig ab 01. Januar 2014 Entgelte für Kunden mit Leistungsmessung Jahresleistungspreissystem Benutzungsdauer Entnahmenetzebene

Mehr

Stadtwerke Altdorf GmbH. Netznutzungsentgelte Strom gemäß VV II plus Preisblatt 2005; gültig ab: 01.01.2005

Stadtwerke Altdorf GmbH. Netznutzungsentgelte Strom gemäß VV II plus Preisblatt 2005; gültig ab: 01.01.2005 1. Netznutzungsentgelt Netznutzungsentgelt 6,43 Dem ist ein pauschaler Risikozuschlag von 0,21 für Leistungsabweichungen vom Lastprofil enthalten. b. Kunden mit Leistungsmessung Entnahmestelle Netznutzungsentgelte

Mehr

Rechtliche Kriterien für ein diskriminierungsfreies und transparentes Verfahren bei der Vergabe von Strom-, Gas-, Fernwärme- und Wasserkonzessionen

Rechtliche Kriterien für ein diskriminierungsfreies und transparentes Verfahren bei der Vergabe von Strom-, Gas-, Fernwärme- und Wasserkonzessionen 20. Januar 2014 Rechtliche Kriterien für ein diskriminierungsfreies und transparentes Verfahren bei der Vergabe von Strom-, Gas-, Fernwärme- und Wasserkonzessionen Workshop zum Energierecht - enreg Dr.

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom der

Netzzugangsentgelte Strom der Netzzugangsentgelte Strom der badenovanetz GmbH gültig ab 01.01.2012 Bei der Nutzung des Stromnetzes der badenovanetz GmbH sind das Netzentgelt und das Abrechnungsentgelt je gemäß diesem Preisblatt sowie

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom. Preisblatt für den Netzzugang Strom

Netzzugangsentgelte Strom. Preisblatt für den Netzzugang Strom Netzzugangsentgelte Strom Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2012) der Versorgungsbetriebe Zellingen Die Preisangaben sind netto, ohne Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer fällt in der jeweils

Mehr

Netzentgelte Gas der e-netz Südhessen GmbH & Co. KG Gültig ab 1. Januar 2016

Netzentgelte Gas der e-netz Südhessen GmbH & Co. KG Gültig ab 1. Januar 2016 Die e-netz Südhessen GmbH & Co. KG (nachfolgend e-netz Südhessen genannt) ist zum 01.Juli 2014 in die Rechte und Pflichten der Verteilnetzbetreiber (VNB) Rhein-Main-Neckar GmbH & Co. KG eingetreten. Die

Mehr

Netzentgelte für Entnahmestellen mit Leistungsmessung (Preisblatt LG)

Netzentgelte für Entnahmestellen mit Leistungsmessung (Preisblatt LG) Netzentgelte für Entnahmestellen mit Leistungsmessung (Preisblatt LG) Jahresleistungspreissystem Benutzungsdauer < 2.500 h/a Entnahme Leistungspreis in /kw*a Arbeitspreis in ct/kwh Mittelspannung 18,41

Mehr

Preisblatt zur Grundversorgung

Preisblatt zur Grundversorgung Preisblatt zur Grundversorgung 1. Für die Grund- und Ersatzversorgung von Haushaltskunden*) im Sinne des EnWG gelten folgende Allgemeine Preise solange die Durchschnittsbegrenzung gemäß Ziffer 2 nicht

Mehr

Entgelte für die Nutzung der Stromnetze der Stadtwerke Troisdorf GmbH

Entgelte für die Nutzung der Stromnetze der Stadtwerke Troisdorf GmbH Entgelte für die Nutzung der netze der GmbH Netznutzungsentgelt 1.1 für Abnahmestellen mit Lastgangmessung (Jahresleistungspreissystem) RLM 1.2 Netznutzungsentgelt mit Lastgangmessung (Monatspreissystem)

Mehr

Vorläufiges Preisblatt der Stadtwerke Andernach Energie für den Netzzugang Strom

Vorläufiges Preisblatt der Stadtwerke Andernach Energie für den Netzzugang Strom Vorläufiges Preisblatt der Stadtwerke Andernach Energie für den Netzzugang Strom inkl. vorgelagerter Netzkosten, Stand: 15.10.2016, voraussichtlich gültig ab 01.01.2017 Hinweis: Bei diesem Preisblatt handelt

Mehr

Die Stadtwerke Achim AG bietet Ihnen die kompetente und preiswerte Stromversorgung vor Ort.

Die Stadtwerke Achim AG bietet Ihnen die kompetente und preiswerte Stromversorgung vor Ort. Unsere Preise gültig ab dem 01.01.2016 finden Sie hier. Die Stadtwerke Achim AG bietet Ihnen die kompetente und preiswerte Stromversorgung vor Ort. Allgemeine Preise und Bedingungen für die Grund- und

Mehr

Netznutzung Preisblatt 1/5

Netznutzung Preisblatt 1/5 1. Netznutzung mit fernauslesbarer ¼-h- Leistungsmessung Jahresbenutzungsdauer Jahresbenutzungsdauer < 2.500 h/a >= 2.500 h/a Entnahmeebene Leistungspreis 1) Arbeitspreis 1) Leistungspreis 1) Arbeitspreis

Mehr

EUROFORUM Seminar Crashkurs Energierecht

EUROFORUM Seminar Crashkurs Energierecht EUROFORUM Seminar Crashkurs Energierecht Konzessionsverträge, Netzüberlassungen und Konzessionsabgaben Der Rechtsrahmen Rechtsanwalt Dr. Boris Scholtka Düsseldorf, 12. Juni 2012 Folie 1 Gliederung I. Überblick

Mehr

Preisblatt Netznutzung Strom

Preisblatt Netznutzung Strom Preisblatt Netznutzung Strom für das Verteilnetz der Westfalen Weser Netz GmbH gültig ab 01.01.2016 1 Netzentgelte Lastganggemessene Kunden 1 Jahresleistungspreisregelung Tabelle 1: Benutzungsdauer < 2.500

Mehr

VDEW - Anwendungshilfe. Die Ersatzversorgung nach dem. neuen Energiewirtschaftsgesetz

VDEW - Anwendungshilfe. Die Ersatzversorgung nach dem. neuen Energiewirtschaftsgesetz VDEW - Anwendungshilfe Die Ersatzversorgung nach dem neuen Energiewirtschaftsgesetz 16. September 2005 16.09.05 RU CW VDEW-Anwendungshilfe Ersatzversorgung 1/18 Gliederung 1. Kurzfristige Handlungspflichten

Mehr

Preisblatt Netzentgelte Strom gültig ab 01.01.2016

Preisblatt Netzentgelte Strom gültig ab 01.01.2016 Preisblatt Netzentgelte Strom gültig ab 01.01.2016 1. Kunden mit Lastgangzählung und einer Jahresnutzungsdauer von mindestens 2.500 Vollbenutzungsstunden/a Entnahmestelle Leistungspreis /kw Arbeitspreis

Mehr

Jahrespreissystem Entnahme ohne Leistungsmessung Grundpreis Arbeitspreis

Jahrespreissystem Entnahme ohne Leistungsmessung Grundpreis Arbeitspreis Stadt Burgbernheim Stadtwerke Preisblatt für Netznutzungstarife ab 01.01.2015 (Netznutzungsentgelte - Strom) Gültig ab 01.01.2015 vorläufige Netzentgelte veröffentlicht zum 15.10.2014 1. Netznutzungsentgelte

Mehr

Kundentreue und Wechselbereitschaft Erwartungen der Kunden an den eigenen Grundversorger

Kundentreue und Wechselbereitschaft Erwartungen der Kunden an den eigenen Grundversorger Kundentreue und Wechselbereitschaft Erwartungen der Kunden an den eigenen Grundversorger Nutzerbefragung August November 2015 PortalHaus Internetservices GmbH Januar 2016 1 Ausgangsbasis und Ziele der

Mehr

Grund- und Ersatzversorgung

Grund- und Ersatzversorgung Grund- und Ersatzversorgung für die Versorgung mit elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz im Grundversorgungsgebiet der envia Mitteldeutsche Energie AG Gültig ab 01.01.2015 Die envia Mitteldeutsche

Mehr

Netzzugangsentgelte Strom der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH

Netzzugangsentgelte Strom der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH Netzzugangsentgelte Strom der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH Stand: 15.10.2015; voraussichtlich gültig ab 01.01.2016 Hinweis: Bei diesem Preisblatt handelt es sich um eine Veröffentlichung der

Mehr

Preissystem für die Nutzung des Stromverteilnetzes der TWS Netz GmbH

Preissystem für die Nutzung des Stromverteilnetzes der TWS Netz GmbH system für die Nutzung des Stromverteilnetzes der TWS Netz GmbH 01.01.2015-31.12.2015 Stand 19.12.2014 In unseren Netznutzungspreisen sind enthalten: Die Netzinfrastruktur, das heißt die Bereitstellung

Mehr

Netzentgelte Strom der Stadtwerke Cham GmbH

Netzentgelte Strom der Stadtwerke Cham GmbH Netzentgelte Strom der Stadtwerke Cham GmbH gültig ab 01.01.2016 Bei der Nutzung des Stromnetzes der Stadtwerke Cham GmbH sind das Netzentgelt und das Abrechnungsentgelt je Entnahmestelle gemäß diesem

Mehr