LEISTUNG FÜR MÜNCHEN JAHRESBERICHT Stadtsparkasse München

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LEISTUNG FÜR MÜNCHEN JAHRESBERICHT 2002. Stadtsparkasse München"

Transkript

1 LEISTUNG FÜR MÜNCHEN JAHRESBERICHT 2002 q Stadtsparkasse München

2 /- Mio.EUR Mio.EUR in % BILANZSUMME ,8 Summe der Ausleihungen ,6 Summe der Einlagen (inkl. Eigenemissionen) ,3 Handelsumsatz im WP-Kommissionsgeschäft ,6 Eigenkapital ,0 Jahresüberschuss nach Steuern , KUNDEN ,5 davon Privatgirokunden ,4 davon Geschäftsgirokunden ,3 davon Onlinebanking-Teilnehmer ,2 davon Telefonbanking-Teilnehmer ,4 MITARBEITER Auszubildende 348 GESCHÄFTSSTELLEN 108 sb-servicestellen 19 Privatkundenbetreuungen 16 Firmenkundenbetreuungen 6 Geldautomaten 182 Infoterminals 204 Serviceterminals 134 Einzahlautomaten für Geldscheine 17 Einzahlautomaten für Münzen 25

3 INHALT 02 Münchens Oberbürgermeister Christian Ude über den Erhalt von Sparkassen 03 Vorwort des Vorstandes * 04 Die Stadtsparkasse München im Kurzporträt * 06 Vorstandsvorsitzender Harald Strötgen über die Leistungen der Stadtsparkasse * 08 Leistungen: Geld und Service 12 Leistungen: Sparen und Vorsorgen 16 Leistungen: Bauen und Vorsorgen 20 Leistungen: Firmenkunden 24 Leistungen: Junge Leute 28 Leistungen: Standort hier / Engagement für München 34 Verantwortliche, Gremien und Beteiligungen 38 Geschäftsentwicklung, Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung * 45 Immer in Ihrer Nähe Unsere Geschäftsstellen und Betreuungscenter * An English version of these parts of our annual report is available on our website at

4 02 ES LEBE DER WETTBEWERB Grußwort von Christian Ude, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München und Vorsitzender des Verwaltungsrates der Stadtsparkasse München SPARKASSEN SIND ERFOLGREICH UND SORGEN FÜR WETTBEWERB. ICH MÖCHTE, DASS ES SO BLEIBT. Liebe Münchnerinnen und Münchner, sehr geehrte Geschäftspartner der Stadtsparkasse München, auf der konstituierenden Sitzung des Wirtschaftsbeirates der Stadtsparkasse München fragte mich ein Journalist, was ich von einer Privatisierung der Stadtsparkasse hielte. Meine Antwort lautete: So eine Tochter verkauft man nicht. Warum? Deutschland ist eines der wenigen Länder Europas, in denen Privatbanken heute noch dem Wettbewerb mit öffentlichen Sparkassen ausgesetzt sind. Dagegen hat sich in Ländern, in denen Sparkassen vom Markt verdrängt oder privatisiert wurden, die Situation für die Bevölkerung nicht gerade verbessert. Nehmen wir Großbritannien: Mangels Wettbewerb sind dort die Bankgebühren heute so hoch, dass über drei Millionen Briten lieber auf ein Girokonto verzichten. Und dass die deutschen Sparkassen nicht nur für Wettbewerb sorgen, sondern darin auch sehr erfolgreich sind, zeigt sich am Beispiel der Stadtsparkasse: Jeder zweite Münchner hat ein Konto bei ihr und jeder Dritte bezeichnet sie sogar als seine Hauptbankverbindung. Kein Wunder also, dass sich das Private Kreditgewerbe von diesem Kuchen gerne ein Stück abschneiden und die Sparkassen als Wettbewerber loswerden möchte. Die Münchner Bevölkerung hätte das Nachsehen. Mit dem Erhalt der Sparkassen können wir sicherstellen, dass Deutschland flächendeckend mit Bankdienstleistungen versorgt wird und dass der Wettbewerb auch in Zukunft zum Nutzen der Kunden ausfällt. Darüber hinaus profitieren die Stadt München und ihre Bürger auch vom großen Engagement der Stadtsparkasse, die im vergangenen Jahr der drittgrößte Gewerbesteuerzahler der Stadt war. Zusammen mit ihren vier Stiftungen unterstützte sie rund 300 Projekte und Einrichtungen. Damit leistet die Stadtsparkasse München wie kaum ein anderes Unternehmen einen Beitrag für das soziale und kulturelle Leben Münchens. Daher bin ich stolz darauf, dass sich Münchens Stadtoberhäupter vor 180 Jahren dafür entschieden haben, eine Sparkasse zum Wohle der Münchner Bevölkerung zu gründen, in der jeder sein Geld erstmals sicher und verzinslich anlegen konnte, um damit für seine Zukunft selbst finanziell vorzusorgen. Ihr Christian Ude

5 03 DARAN ORIENTIEREN WIR UNS Vorwort des Vorstandes der Stadtsparkasse München Sehr geehrte Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter der Stadtsparkasse München, im vergangenen Jahr hat die Stadtsparkasse München ein erfreuliches Geschäftsergebnis erzielt erfreulich insbesondere unter dem Aspekt, dass die Rahmenbedingungen dafür nicht gerade günstig waren: Das Wirtschaftswachstum stagnierte, die Zahl der Unternehmensinsolvenzen nahm dramatisch zu und die Situation auf dem Arbeitsmarkt verschärfte sich weiter. Basis für unseren Erfolg gegen den Trend waren und sind unsere Kunden und unsere Mitarbeiter. Bei beiden möchten wir uns an dieser Stelle für ihr Vertrauen und ihr Engagement bedanken. Voraussetzung für unseren Erfolg waren aber auch die risikobewusste Geschäftspolitik unseres Hauses und die Bemühungen, als Ansprechpartner für eine umfassende Palette an Finanzdienstleistungen den Wünschen der Kunden gerecht zu werden. Diese Orientierung an den Kundenbedürfnissen wird auch in Zukunft im Mittelpunkt unserer Entscheidungen stehen. Bei den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sehen wir für 2003 keine wesentliche Verbesserung. Auf die veränderte Marktlage und auf die Herausforderungen, die durch neue aufsichtsrechtliche Vorschriften auf uns zukommen, haben wir uns frühzeitig vorbereitet. Um auch in Zukunft fit für den Wettbewerb zu sein und leistungsstark zu bleiben, werden wir unser Kostenmanagement weiter verbessern und unser dichtes Geschäftsstellennetz neu strukturieren. Trotz aller Unwägbarkeiten blicken wir optimistisch auf das laufende Geschäftsjahr: Wir sind davon überzeugt, dass sich die Stadtsparkasse München als führendes Kreditinstitut in der Wirtschaftsregion München erneut erfolgreich behaupten wird. Auf dieser Basis werden wir auch weiterhin unsere Leistung für München erbringen können. Unseren Privatkunden werden wir auch künftig maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Für unsere Firmenkunden bleiben wir ein kompetenter Ansprechpartner. Unserem Träger, der Landeshauptstadt, und der gesamten Münchner Bevölkerung werden weiterhin unser Geschäftserfolg und unser breites gesellschaftliches Engagement zugute kommen. Kurzum: Unsere Leistungen für unsere Kunden, die Stadt München und ihre Bürger stehen auch im Jahr 2003 im Mittelpunkt unserer Geschäftspolitik. Mit besten Grüßen von links: Joachim Ebener, Adolf Strack, Harald Strötgen (Vorsitzender), Dr. Thomas Grützemacher LEISTUNGEN FÜR UNSERE KUNDEN UND FÜR MÜNCHEN ZU ERBRINGEN, DARAN ORIENTIEREN WIR UNS. Strötgen Dr. Grützemacher Strack Ebener

6 04 KURZPORTRÄT Als modernes Dienstleistungsunternehmen sind wir kompetenter Ansprechpartner für Privatkunden, Selbstständige, Unternehmen und kommunale Einrichtungen. Mit über Kunden halten wir am Bankplatz München die Marktführerschaft im Privatkundengeschäft und haben auch im Firmenkundenbereich, insbesondere im Mittelstand, eine starke Marktposition. In enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe und Korrespondenzbanken im Ausland bieten wir unseren Kunden das komplette Spektrum anspruchsvoller Finanzprodukte aus einer Hand. Unsere Kunden stehen im Mittelpunkt unserer Leistungen. Service, Freundlichkeit, Diskretion, vertrauensvolle Zusammenarbeit und Kompetenz sind die Leitlinien unserer Geschäftspolitik. Unser Geschäftserfolg wird getragen von unseren engagierten Mitarbeitern. Sie sind unser wichtigstes Kapital. Die persönliche und berufliche Entwicklung und Förderung unserer Beschäftigten besitzt daher für uns einen hohen Stellenwert. Durch unsere Kreditvergabe unterstützen wir die wirtschaftliche Entwicklung in München. Dabei spielt für uns auch die Vermittlung öffentlicher Förderprogramme an mittelständische Unternehmen eine wichtige Rolle. Wir sind ein marktorientiertes, regionales Kreditinstitut mit Tradition. Als ältestes Kreditinstitut in München sind wir uns auch unserer gesellschaftspolitischen Verantwortung bewusst. Unsere Leistung für München beschränkt sich daher nicht nur auf Bankgeschäfte. So engagieren wir uns in Gremien und Institutionen für den Wirtschaftsstandort München und leisten als einer der größten Gewerbesteuerzahler unseren Beitrag für den Haushalt der Landeshauptstadt. Zusammen mit unseren vier Stiftungen fördern wir eine Vielzahl an kulturellen, sozialen und ökologischen Projekten für die Münchnerinnen und Münchner. WIR SIND DIE GRÖSSTE SPARKASSE IN BAYERN UND MIT 127 GESCHÄFTS- UND SB-SERVICESTELLEN SOWIE ZUSÄTZLICHEN BERATUNGSZENTREN FÜR PRIVAT- UND FIRMENKUNDEN IM MÜNCHNER STADTGEBIET FLÄCHENDECKEND VERTRETEN.

7 In unserem Verwaltungszentrum

8 06 LEISTUNG FÜR MÜNCHEN Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stadtsparkasse München, Harald Strötgen Über den Geschäftserfolg seines Hauses und die Leistungen der Stadtsparkasse München für ihre Kunden, die Landeshauptstadt und die Münchnerinnen und Münchner gibt der Vorstandsvorsitzende Harald Strötgen in einem Interview Auskunft. Herr Strötgen, letztes Jahr erzielte Ihr Haus ein sehr gutes Betriebsergebnis, während viele andere Banken Verluste ausgewiesen haben wie erklärt sich dieser Geschäftserfolg? LEISTUNG HEISST FÜR MICH NICHT NUR, UNSEREN KUNDEN GUTE PRODUKTE UND KOMPETENTE BERATUNG ANZUBIETEN. LEISTUNG HEISST AUCH, SICH ZU ENGAGIEREN. Strötgen: Grundlage dieser erfreulichen Entwicklung ist unsere starke Stellung am Bankplatz München: Wenn s um Geld geht, wählt jeder zweite Münchner die Stadtsparkasse als kompetenten Ansprechpartner. Da wir uns auf den regionalen Markt konzentrieren, können wir auf die Wünsche der Münchner Bevölkerung und der hier ansässigen Unternehmen eingehen und ihnen maßgeschneiderte Leistungen anbieten. Bei unserer Geschäftsphilosophie steht nicht Größe, sondern Qualität an erster Stelle. Zudem müssen wir nicht bei jedem Modetrend der Finanzbranche dabei sein, dies führt nur zu schnell steigenden Kosten. Unsere eher vorsichtige Geschäftspolitik wirkt dagegen stabilisierend.

9 07 Angesichts der Rekordzahl an Insolvenzen ist es aber schwierig, ohne Blessuren im Kreditgeschäft davonzukommen. Strötgen: Das ist richtig. Hier haben wir vielleicht auch etwas Glück gehabt. Hinzu kommt, dass sich der relativ strukturstarke Standort München begünstigend auswirkt. Unser gutes Bewertungsergebnis verdanken wir vor allem unseren frühzeitig getroffenen Vorkehrungen, die verhindern, dass wir zu große Risikopositionen eingehen. Wie sehen diese Vorkehrungen aus? Strötgen: Vor rund sieben Jahren haben wir beispielsweise bei gewerblichen Finanzierungen die Kundenbetreuung und die Risikobewertung getrennt und das Vier- Augen-Prinzip eingeführt. Das bedeutet, dass zwei Mitarbeiter voneinander unabhängig die Entscheidung über die Kreditvergabe prüfen. Außerdem berücksichtigen wir im Kreditgeschäft bei der Konditionengestaltung das jeweilige Risiko. So weit zur betriebswirtschaftlichen Bilanz, fällt die Sozialbilanz der Stadtsparkasse auch so günstig aus? Strötgen: Ich denke schon. Wir haben zum Beispiel unsere Gewerbesteuerzahlungen 2002 um 46 Prozent auf über 17 Millionen Euro erhöht. Wir haben bewusst weitgehend auf Steuer sparende Konstruktionen verzichtet und sind damit zur Zeit der drittgrößte Gewerbesteuerzahler in München. Dies wird auch die Münchner Bevölkerung freuen, die mit der angespannten Haushaltslage der Stadt konfrontiert ist. Strötgen: Richtig. Positiv für München speziell für den Arbeitsmarkt wirkt sich zusätzlich aus, dass die Stadtsparkasse in Zeiten, in denen viele Arbeitnehmer auf die Straße gesetzt werden, trotz Kostensenkungsprogramm auf betriebsbedingte Kündigungen verzichtet. Darüber hinaus bieten wir jährlich über 100 Jugendlichen mit einer Ausbildung in unserem Haus eine berufliche Perspektive. Wie profitieren München und seine Bürger sonst noch davon, dass die Stadtsparkasse ein Kreditinstitut mit kommunaler Bindung und öffentlichem Auftrag ist? Strötgen: Wir haben zusammen mit unseren vier Stiftungen im vergangenen Jahr Projekte und Einrichtungen der Bereiche Kultur, Sport und Soziales mit über 1,2 Millionen Euro unterstützt. Erwähnen möchte ich in diesem Zusammenhang auch, dass wir uns mit den Mieten für die Wohnungen in unserem Bestand am unterem Ende des Marktpreisniveaus orientieren. Und auch die Guthabenkonten, die wir für über Münchner führen, die in der Vergangenheit Zahlungsschwierigkeiten hatten, gehören zu unserem Selbstverständnis als öffentliches Institut. Außerdem ziehen wir uns nicht aus dem Kreditgeschäft mit kleineren Unternehmen zurück, was leider in der Finanzbranche derzeit allzu oft der Fall ist. Der Anteil der Sparkassen bei der Vermittlung öffentlicher Förderprogramme ist überdurchschnittlich hoch; bei gewerblichen Krediten liegt er bei rund 40 Prozent, bei der Finanzierung von Existenzgründungen sogar über 50 Prozent. Ich denke, auch mit dieser Bilanz können wir uns sehen lassen.

10 08 LEISTUNGEN: GELD UND SERVICE Leistung für unsere Kunden heißt: Wir orientieren uns an ihren Bedürfnissen und sind auf kurzen Wegen erreichbar. Vor 20 Jahren haben wir mit Beginn der Pilotphase des damaligen Bildschirmtext- Angebotes unseren Kunden erstmals ermöglicht, ihre Bankgeschäfte von zu Hause aus zu erledigen und auch unser Telefonbanking feiert bald seinen zehnten Geburtstag. Mit diesen heute kaum mehr wegzudenkenden Angeboten des Direktbankings haben sich auch die Gewohnheiten unserer Kunden verändert: Sie schätzen die räumliche und zeitliche Unabhängigkeit, die ihnen diese modernen Zugangswege zu unserem Haus bieten. Nachdem die Teilnehmerzahl im vergangenen Jahr um 30 Prozent angestiegen ist, konnten wir im Frühjahr 2003 unseren Onlinebanking-Kunden begrüßen. Bereits jeder vierte Privatgirokunde nutzt das Telefonbanking. Gehören unsere Geschäftsstellen damit bald der Vergangenheit an? Wir haben dazu unsere Kunden befragt: Auch wenn sie alltägliche Bankgeschäfte zunehmend schnell und bequem über Telefon, ihren PC oder unsere zahlreichen SB-Geräte abwickeln, gibt es im Gegenzug bei der Geldanlage und in Finanzierungsfragen immer mehr und immer komplexere Angebote. Hier legen unsere Kunden verstärkt Wert auf eine kompetente persönliche Beratung. Diesen Wünschen entsprechend strukturieren wir unser in rund 100 Jahren entstandenes, dichtes Zweigstellennetz aus 127 Geschäfts- bzw. SB-Servicestellen neu. An einigen Standorten, in deren Nähe sich eine weitere Filiale befindet, wandeln wir Geschäftsstellen in Selbstbedienungs- Center um. Im Gegenzug räumen wir der Beratung einen noch größeren Stellenwert ein und errichten neue Anlage- und ImmobilienCenter. NOCH DIREKTER ALS DIREKT- BANKING ÜBER TELEFON UND PC IST DAS PERSÖNLICHE GESPRÄCH. DAHER BLEIBEN UNSERE MITARBEITER IN IHRER NÄHE.

11 Astrid M. Obert Freie Fotografin

12 10 INTERVIEW MIT ASTRID M. OBERT (32). Die Mutter einer sechsjährigen Tochter ist seit 1994 als selbstständige Fotografin tätig. Neben Aufnahmen für namhafte Illustrierte waren ihre Fotografien bereits in Ausstellungen zu sehen. IN FINANZIELLEN DINGEN IST MIR EIN ANSPRECHPARTNER WICHTIG, AUF DEN ICH MICH VERLASSEN KANN. Frau Obert, vor drei Jahren waren Ihre Arbeiten erstmals in einer Ausstellung zu sehen. Zudem haben Sie sich als Mode- und Lifestyle-Fotografin einen Namen gemacht. Wie fing alles an? Mit einer Lehre bei einem Still-Live-Fotografen, der hauptsächlich Autos fotografierte. Das hat mit meinen heutigen Motiven zwar wenig gemeinsam, wichtig ist jedoch, dass man sein Handwerk von Grund auf beherrscht. Damals habe ich 200 Mark verdient und alles in meine Ausrüstung investiert. Daher hatte ich parallel noch zwei Nebenjobs. Sind Sie mit dem Verlauf Ihrer Karriere zufrieden und welche Pläne haben Sie für die Zukunft? In den knapp zehn Jahren, die ich nun als freie Fotografin arbeite, gab es auch Rückschläge. Danach habe ich aber immer gesehen, was ich richtig und was ich falsch gemacht habe. Aus diesen Erfahrungen habe ich viel Zuversicht und Vertrauen in meine eigenen Stärken gewonnen. In Zukunft möchte ich meine kreative Tätigkeit ausweiten und noch mehr international arbeiten. Sie haben Ihr eigenes Studio und sind viel im Ausland unterwegs. Wegen des Produktionsvorlaufs vieler Magazine werden Aufnahmen von der Sommer-Mode meist gemacht, wenn hier noch keine Blätter an den Bäumen hängen. Daher bin ich oft in Südafrika. Kapstadt bietet eine gute Infrastruktur für Fotografen. Glücklicherweise habe ich viele Aufträge, aber damit auch einen dicht gedrängten Terminkalender. Natürlich ist nicht alles ins Detail planbar oder ergibt sich dann doch anders. Daher muss ich einerseits gut organisieren können, aber auch flexibel sein. Sie haben auch eine sechsjährige Tochter, schaffen Sie das alles alleine? Allein ginge das nicht. Ich habe Menschen, auf die ich mich voll verlassen kann. Um meine Tochter kümmert sich auch meine Familie. Im Job hat meine Assistentin den Terminkalender im Griff. Auch in finanziellen Dingen ist mir ein fester Ansprechpartner wichtig, auf den ich mich verlassen kann. Einmal musste ich beispielsweise in Kapstadt eine Location für Modeaufnahmen bezahlen, hatte aber wegen anderer Vorleistungen mein Barabhebungslimit der Kreditkarte überschritten. Die Models waren extra eingeflogen und es hingen Produktionskosten von mehreren tausend Euro in der Luft. Ich habe meinen Betreuer bei der Stadtsparkasse München angerufen und er hat sofort alles geregelt. Wie erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte? Meine Rechnungen schreibe ich meist abends, nachdem ich meine Tochter ins Bett gebracht habe. Um diese Zeit kann man seine Bankgeschäfte auch gut mit Homebanking tätigen. Trotz dieser Unabhängigkeit möchte ich meinen festen Ansprechpartner, der meine Wünsche und meinen Bedarf kennt, jedoch nicht missen.

13 11 Parallel mit der Modernisierung unseres persönlichen Service- und Beratungsangebotes wollen wir aber auch unser Telefon- und Homebanking weiter entwickeln, denn unser Erfolgsgarant ist, dass wir beides Filialen und Direkt- Banking ergänzend zueinander zur Verfügung stellen. Damit bieten wir unseren Kunden die größtmögliche Flexibilität: Sie können selbst entscheiden, wann und wie sie mit uns Kontakt aufnehmen. Das Internet ergänzt unser Angebot als zentrale Informationsquelle. Im vergangenen Jahr verzeichneten wir jeden Monat rund zwei Millionen Zugriffe auf unsere Internetseite Dass wir uns auch hier vorbildlich an den Bedürfnissen unserer Kunden orientieren, bestätigte das Institut für Bankinformatik der Universität Regensburg: In einer Vergleichsstudie von 350 Internetauftritten deutscher Kreditinstitute belegten wir den zweiten Platz. Unser Onlinebanking erreichte in einem Test der Computer-Zeitschrift Chip sogar als bestes Angebot im Bereich Sicherheit 99 von 100 Punkten. Diese Auszeichnungen und die große Resonanz bei unseren Kunden bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und spornen uns für die Zukunft an.

14 12 LEISTUNGEN: SPAREN UND VORSORGEN Leistung für unsere Kunden heißt: Wir bieten ihnen eine maßgeschneiderte Private Vorsorge, damit sie beruhigt in die Zukunft blicken können. Riester-Rente, Direktversicherung, Pensionskasse zur Entgeltumwandlung mit der jüngsten Rentenreform wurde die Palette der Anlageformen und unterschiedlichen Fördermöglichkeiten für die zusätzliche Vorsorge deutlich erweitert. Insgesamt haben die Bundesbürger von der Riester-Rente und der ausgeweiteten betrieblichen Altersversorgung bislang erst wenig Gebrauch gemacht. Wir helfen Ihnen, in der Vielzahl der Möglichkeiten und Förderwege ihre maßgeschneiderte und optimale Vorsorge aufzubauen. Doch Vorsorge beschränkt sich nicht allein auf das Schließen der neuen Lücken in der gesetzlichen Rentenversicherung. Auch andere Anlageformen, vom Sparbuch bis hin zur Aktie, dienen vorrangig dazu, Geld anzusparen, zu vermehren und damit vorzusorgen für welches Ereignis oder Vorhaben auch immer. Insgesamt kristallisierte sich dabei vor allem eines heraus: Bei unseren Kunden steht zunehmend der Wunsch nach Sicherheit im Vordergrund. Sicherheit bei der Geldanlage heißt vor allem: Vertrauen. Insgesamt verwalten wir für unsere Kunden Einlagen und Wertpapiere mit einem Gesamtvolumen von 14,3 Milliarden Euro. Dieses Vertrauen spornt uns an, die Beratung bei der Geldanlage künftig noch weiter auszubauen. Ab Mitte 2003 bieten wir daher an ausgewählten Standorten im Stadtgebiet spezielle AnlageCenter an. Auch bei spekulativen Anlagen muss das Thema Sicherheit kein Widerspruch sein. Unsere im Herbst 2002 und Frühjahr 2003 angebotenen Garantie-Anleihen bieten eine sichere Einlösung und laufende Verzinsung, kombiniert mit höheren Gewinnchancen, die von der Entwicklung des Aktienmarktes abhängen. Insgesamt zeichneten unsere Kunden von den beiden von der Bayerischen Landesbank aufgelegten Garantieanleihen ein Volumen von über 82 Millionen Euro. SEIT IN-KRAFT-TRETEN DER RENTENREFORM ANFANG LETZTEN JAHRES IST EINES SICHER: NUR WER SELBST VORSORGT, KANN SEINEN GEWOHNTEN LEBENSSTIL AUCH IM RENTENALTER BEIBEHALTEN.

15 Rainer Schmitt Rechtsberater

16 14 INTERVIEW MIT RAINER SCHMITT. Der Münchner Jurist ist 40 Jahre alt, als Rechtsberater angestellt und hat im vergangenen Jahr beschlossen, finanziell seine Zukunft zusätzlich abzusichern. OHNE INDIVIDUELLE MUSTER- BERECHNUNGEN WÄRE ES SCHWER GEWESEN, DIE OPTIMALE LÖSUNG ZU FINDEN. Herr Schmitt, wenn Sie in die Zukunft blicken in die Zeit nach Ihrem Berufsleben an was denken Sie dabei? Ich möchte auf jeden Fall meinen heutigen Lebensstandard beibehalten und mir zusätzlich auch etwas gönnen, zum Beispiel auch mal länger verreisen als Berufstätiger hat man dazu kaum die Möglichkeit. Die eigenverantwortliche private Vorsorge hat durch die Rentenreform seit gut einem Jahr einen noch größeren Stellenwert. Wie beurteilen Sie die gesetzliche Rentenversicherung? Immer weniger Beitragszahler müssen für immer mehr Rentner aufkommen. In der Zukunft rechne ich daher mit weiteren Einschnitten. Schon heute ist die Rente ja geringer als das Netto-Einkommen. Diese Lücke wird in Zukunft sicher noch größer. Riester-Rente, betriebliche Altersversorgung etc. ist die Vielfalt nicht verwirrend? In der Tat. Da mir das Thema wichtig ist, habe ich mir über Zeitschriften und Stiftung Warentest einen umfassenden Überblick verschafft. Zudem habe ich eine Informationsveranstaltung der Stadtsparkasse München besucht. Entschieden habe ich mich jedoch erst nach einer persönlichen Beratung. Ohne individuelle Musterberechnungen wäre es schwer gewesen, die optimale Lösung zu finden. Wie sieht Ihre persönliche Zusatzvorsorge aus, legen Sie grundsätzlich Wert auf Sicherheit? Ich habe auch Geld in Aktien und Fonds angelegt. Doch wie die aktuelle Börsenlage zeigt, muss man an der Börse auch mal längere Durststrecken überwinden und in dieser Zeit sollte man nicht auf das Kapital angewiesen sein. Daher habe ich zur eigentlichen Altersvorsorge vorwiegend sichere Anlagen gewählt. Mein Arbeitgeber hat mit der Stadtsparkasse München einen Rahmenvertrag zur betrieblichen Altersversorgung abgeschlossen. Diese Form der Vorsorge passt aus meiner Sicht am besten zu meinen bisherigen Anlagen. Um von den Chancen am Aktienmarkt zu profitieren, werden dabei die Überschuss-Anteile in Fonds angelegt. Darüber hinaus sorge ich auch über eine Direktversicherung vor. Die Rentenlücke betrifft ja alle Arbeitnehmer, was machen Ihre Bekannten? Grundsätzlich ist das Thema an sich bekannt, doch nur wenige setzen sich damit intensiv auseinander. Meist wird der Entschluss, aktiv zu werden, verdrängt oder vor sich her geschoben. Doch je früher man mit der Vorsorge anfängt, desto geringer ist die monatliche Belastung. Sind Sie zufrieden mit Ihrer Entscheidung? Auf jeden Fall, was das Finanzielle anbelangt, blicke ich nun beruhigt in die Zukunft.

17 15 Sicherheit spielt auch für Aktienanleger, die ihr Depot selbst managen, eine wichtige Rolle. Zum strategischen Depotmanagement bieten wir mit unserem Wertpapier-Informationsangebot im Internet unter eine nützliche Unterstützung für eine abgesicherte Anlagestrategie. Im Herbst 2002 haben wir dazu die Funktionen deutlich erweitert, unter anderem ermöglichen wir nun eine noch detailliertere technische Chartanalyse. Parallel zum tatsächlichen Wertpapierdepot geführt, bietet das Musterdepot mit Chartdarstellungen und Beobachtungslisten mit -Benachrichtigungen nun eine noch komfortablere Unterstützung beim strategischen Depotmanagement. Der Wunsch nach Sicherheit spiegelt sich natürlich auch im Versicherungsbereich wider. Insgesamt schlossen unsere Kunden in unseren Geschäftsstellen oder über unsere Tochtergesellschaft S-VersicherungsService der Stadtsparkasse München GmbH mehr als neue Lebensversicherungen mit einer Beitragssumme von 120 Millionen Euro ab, 12 Prozent mehr als Sicherheit heißt auch Absicherung von Gesundheit und Besitz. Unser umfassendes Versicherungsangebot von Hausratbis Kfz-Versicherung haben wir vor kurzem um eine Unfallversicherung mit Beitragsrückzahlung erweitert. Denn drei Viertel aller Unfälle passieren zuhause oder in der Freizeit, vom Sturz beim Fensterputzen bis zum Skiunfall. Unser Credo lautet daher: Ihre Zukunft, so viel muss sicher sein. Alles aus einer Hand UNSER S-VERSICHERUNGSSERVICE UND S-IMMOBILIENSERVICE AM ISARTOR

18 16 LEISTUNGEN: BAUEN UND WOHNEN Leistung für unsere Kunden heißt: Wir helfen ihnen, den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen. In Deutschland leben weit weniger Menschen in einer eigenen Wohnung oder einem Eigenheim als im europäischen Durchschnitt. Doch gerade vor dem Hintergrund der in Zukunft geringeren Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversorgung gewinnt das mietfreie Wohnen im Alter einen noch höheren Stellenwert. Angesichts des vorherrschenden niedrigen Zinsniveaus fallen die Raten einer Baufinanzierung derzeit kaum höher aus als die monatliche Belastung aus der Miete. Von ersten Überlegungen bis zur Finanzierung bieten wir für jeden Schritt zu den eigenen vier Wänden das passende Angebot. Am Anfang steht dabei die Bestandsaufnahme der zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel, der monatlichen Belastung durch die Wohnungsmiete und des finanziellen Spielraums. Im Internet bieten wir Immobilieninteressenten seit Mitte des vergangenen Jahres Berechnungsmöglichkeiten, in denen Sie mit diesen Angaben alle denkbaren Finanzierungsvarianten durchspielen, sich detaillierte Tilgungspläne erstellen und anonym abspeichern können. Im Frühjahr 2003 haben wir das Angebot um die Berechnung von Objekten zur Vermietung erweitert. Für ein persönliches Beratungsgespräch können die Eingaben und Musterberechnungen auch direkt an uns weitergeleitet werden. MÜNCHEN UND DAS UMLAND ZÄHLEN ZU DEN TEUERSTEN IMMOBILIENSTANDORTEN DEUTSCHLANDS. WIR HELFEN IHNEN, DASS SIE HIER DENNOCH IN IHREN EIGENEN VIER WÄNDEN WOHNEN KÖNNEN.

19 Barbara Haag und Bert Kuypers Bald glückliche Besitzer eines eigenen Hauses

20 18 INTERVIEW MIT BARBARA HAAG (38) UND BERT KUYPERS (43), die im Frühjahr 2003 im Münchner Stadtteil Waldtrudering eine Doppelhaushälfte gekauft haben. DER BERATER HAT UNS DREI FINANZIERUNGS- KONZEPTE ERSTELLT UND DURCHGERECHNET. INNERHALB VON ZWEI TAGEN WAR ALLES ERLEDIGT. Frau Haag, Herr Kuypers, der Traum von den eigenen vier Wänden ist ja schon sprichwörtlich. Was hat Sie bewogen, ihn zu realisieren? Hr. Kuypers: Wir wohnen bislang zur Miete. Für eine gewisse Zeit ist das in Ordnung. Wir wollen allerdings nicht nur die Altersversorgung unseres Vermieters finanzieren, sondern selbst etwas von unserem Geld haben. Fr. Haag: Anfangs haben uns zwar die Immobilienpreise in München abgeschreckt. Dann hat uns ein Berater anhand der tragbaren Monatsraten den möglichen Kaufpreis ermittelt. Damit war für uns auch der Kauf einer Doppelhaushälfte realistisch. Sie haben Ihr Traumobjekt gefunden, war die Suche aufwändig? Hr. Kuypers: Vom Entschluss bis zum Kauf vergingen nur drei bis vier Monate. Die Suche lief überwiegend über das Internet. Dort haben wir die verschiedenen Angebote anhand unserer Vorgaben ausgewählt. Mit einer Liste von acht oder zehn Objekten sind wir jedes Wochenende auf Besichtigungstour gegangen. Hier war das Navigationssystem im Auto eine große Hilfe. Fr. Haag: Alle anderen Häuser, die wir angeschaut haben, gefielen uns nicht hundertprozentig. Wichtig für uns ist insbesondere eine schnelle Anbindung zum Flughafen, da wir viel geschäftlich unterwegs sind. So kamen wir immer wieder zurück auf Waldtrudering, wo wir jetzt schon wohnen.... und wie haben Sie ihr Haus gefunden? Hr. Kuypers: Unser Haus fanden wir gleich auf zwei Wegen. Zum einen haben wir die Baustelle zufällig entdeckt, als wir zum Biergarten geradelt sind, zum anderen sahen wir fast zeitgleich das Immobilienangebot der Stadtsparkasse im Internet. Was hat Sie in Ihrer Kaufentscheidung bestärkt und hatten Sie auch Zweifel an Ihrer Entscheidung? Fr. Haag: Wir sind zu verschiedenen Tageszeiten zur Baustelle gefahren. Besonders gefallen hat uns, dass schon morgens um acht die Sonne in die Fenster scheint. Gegenüber dem Bauherrn konnten wir noch unsere Gestaltungswünsche äußern und einen Kaminofen einbauen lassen. Hr. Kuypers: Natürlich hatten wir auch hin und wieder Bedenken. Wir haben uns überlegt, bei welchen Ereignissen wir doch noch abspringen würden beispielsweise, wenn der Bauträger für den Kamin oder Parkettboden mehrere Tausend Euro in Rechnung gestellt hätte. Aber es ging alles reibungslos. Auch bei der Finanzierung? Hr. Kuypers: Wir haben Angebote verschiedener Banken verglichen. Der Berater der Stadtsparkasse hat nicht nur unsere aktuelle Situation zu Grunde gelegt, sondern auch berücksichtigt, wie es bei uns voraussichtlich in fünf Jahren aussehen wird. Fr. Haag: Wir wollten bei der Tilgung flexibel sein, da unser Einkommen provisionsabhängig ist und wir in einem Jahr auch mal mehr zurückzahlen können. Der Berater hat uns daraufhin drei Finanzierungskonzepte erstellt und durchgerechnet. Innerhalb von zwei Tagen war alles erledigt. Hatten Sie damit gerechnet, dass alles so reibungslos läuft? Hr. Kuypers: Ich war überrascht. In meiner Heimat, den Niederlanden, ist ein Immobilienkauf sehr kompliziert und zeitraubend.

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Hohe Zuwächse in der privaten Immobilienfinanzierung 2014 Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Nürnberg (SN). Die Bilanz der Sparkasse Nürnberg für das zurückliegende Jahr fällt positiv aus: Zuwächse

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012.

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. 1 von 5 Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. Kulmbach, 21.02.2013 Die Sparkasse Kulmbach-Kronach ist mit der geschäftlichen Entwicklung 2012 zufrieden und informiert

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Sparkasse am Die Bilanzsumme übersteigt erstmals Mrd. Euro. Solides Wachstum im Kundengeschäft hält an! Seite 2 in Mrd. Euro Stetiger Anstieg der Bilanzsumme, Kredite und Einlagen 10,0 10,0 9,0 8,0 8,8

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

s Stadtsparkasse Schwedt

s Stadtsparkasse Schwedt s Stadtsparkasse Schwedt Pressemitteilung Nr. 01/2015 vom 20. Mai 2015 Das Jahr 2014: Kreditgeschäft profitiert vom Zinstief Vorstandsvorsitzender Dietrich Klein (li.) und Vorstandsmitglied Jürgen Dybowski

Mehr

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE Inkl. Todesfallschutz und Absicherung bei Arbeitslosigkeit Eine auf Ihre privaten Bedürfnisse zugeschnittene Immobilienfinanzierung R+V-Vorsorgedarlehen FIX & FLEX Eigene

Mehr

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Solides Betriebsergebnis von 106 Mio. Euro nach Bewertung erwirtschaftet Kredite an Unternehmen und Selbstständige wachsen um 2,6 Prozent Kundeneinlagen

Mehr

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de 2 Über diese Marktstudie Im März 2010 hatten wir rund 5.200 Abonnenten des SOLCOM Online Magazins zum Thema Finanzen und Absicherung hinsichtlich

Mehr

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs-potsdam.de www.mbs.de

Mehr

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Vorwort Früh übt sich, wer ein Meister werden will Vielleicht kennen Sie diesen Spruch und wissen auch, was er bedeutet? Alles, was wir im Laufe unseres

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN Ausführungen von Hans W. Reich Sprecher des Vorstands (Es gilt das gesprochene Wort.) sehr geehrter Herr Bundesminister Clement,

Mehr

S Finanzgruppe Sparkassenverband. Bayern. Wunschbarometer 2006 Sonderauswertung. Bayern. www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv.

S Finanzgruppe Sparkassenverband. Bayern. Wunschbarometer 2006 Sonderauswertung. Bayern. www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv. S Finanzgruppe Sparkassenverband Bayern www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv.de Wunschbarometer 200 Sonderauswertung Bayern Im Fokus: Bayern Das Wunschbarometer 200 Zum zweiten Mal veröffentlicht der

Mehr

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014 Erwartungen übertroffen im Jahr 2014 19.03.2015 Gute Ergebnisse erzielt Die kann trotz historisch niedriger Zinsen auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 zurückblicken. Das Kundengeschäftsvolumen

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Kundenprofile Kreditgeschäft: Zum Buch: Erfolgreich durch die mündliche Abschlussprüfung

Kundenprofile Kreditgeschäft: Zum Buch: Erfolgreich durch die mündliche Abschlussprüfung Information zum Arbeiten mit diesen Kundenprofilen: Es wird nicht immer auf jede einzelne Frage, die im Buch gestellt wird eine explizite Antwort gegeben. Gewisse Spielräume müssen beim Gespräch vorhanden

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Für alle, die sich ein eigenes Bild machen.

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Für alle, die sich ein eigenes Bild machen. S Sparkasse Mainfranken Würzburg Für alle, die sich ein eigenes Bild machen. Das kostenlose Girokonto für Schüler, Studenten, Auszubildende und Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst von 18 bis 27 Jahre.

Mehr

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen Schlagzeilen 2013 erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr o Ruhiges und sehr solides Jahr trotz steigender Regulierung o Gute Entwicklung trotz anhaltendem Niedringzinsumfeld o Marktführerschaft bestätigt

Mehr

Gegen den Trend Stadtsparkasse München erreicht bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte

Gegen den Trend Stadtsparkasse München erreicht bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte Betriebsergebnis nach Bewertung vor Veränderung der Vorsorgereserven steigt um 16 % auf 125 Mio. Euro Damit gegen den Trend bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erreicht Cost-Income-Ratio liegt

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge, die sich für Sie auszahlt. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber

Betriebliche Altersvorsorge, die sich für Sie auszahlt. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge, die sich für Sie auszahlt Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Betriebliche Altersversorgung, die aus dem Rahmen fällt Die Rentenlücke

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Agenda 1 Unser Geschäft 2 Unsere Kunden 3 Unsere Mitarbeiter 4 Unsere Region

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft.

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Vertrauen. Leben. Zukunft. Wenn Sie in die Zukunft schauen, können Sie nicht die Zusammenhänge erkennen, man kann sie nur beim Rückblick verbinden. Sie

Mehr

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation studie 2014 Finanzkultur der älteren Generation GfK Marktforschung, Nürnberg, im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Pressegespräch, 3. Juli 2014 I. Lebenszufriedenheit und wirtschaftliche Situation

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

V W l - l e i s t u n g e n VWL Care s t e u e r s p a r e n d a n l e g e n

V W l - l e i s t u n g e n VWL Care s t e u e r s p a r e n d a n l e g e n V W L - L e i s t u n g e n VWL Care s t e u e r s p a r e n d a n l e g e n 2 Ich mache mir Gedanken um meine Zukunft. Heute wird Ihre Leistung belohnt Sie haben Spaß an Ihrer Arbeit und engagieren sich

Mehr

So meistern Sie locker alle finanziellen Herausforderungen des Familienalltags

So meistern Sie locker alle finanziellen Herausforderungen des Familienalltags So meistern Sie locker alle finanziellen Herausforderungen des Familienalltags Inhaltsverzeichnis Vorwort Über das FinanzplanTeam Wer arbeitet im FinanzplanTeam? Mit wem arbeiten wir zusammen? Wer sind

Mehr

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden PRESSEINFORMATION Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden Stuttgart, August 2010: "Endlich geschafft", freuen sich in diesen

Mehr

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Pressemitteilung Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Konzentration stärkt Beratungskompetenz St. Wendel, 27. Juli 2015 Die Kreissparkasse

Mehr

Nummer. FlexRente classic. Die flexible Altersvorsorge für ein abgesichertes Leben.

Nummer. FlexRente classic. Die flexible Altersvorsorge für ein abgesichertes Leben. 1 Die Nummer FlexRente classic. Die flexible Altersvorsorge für ein abgesichertes Leben. Sorgen Sie schon heute für die besten Jahre Ihres Lebens vor! Wenn Sie im Alter Ihren Lebensstandard halten möchten,

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

FAMILIEN-VORSORGESTUDIE 2010

FAMILIEN-VORSORGESTUDIE 2010 FAMILIEN-VORSORGESTUDIE 2010 Eine Studie von GfK-Austria im Auftrag von Sparkassen Versicherung und Erste Bank & Sparkasse Eisenstadt, 1. September 2010 Recommender Award 2010 2 Daten zur Untersuchung

Mehr

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Kommunikation und Medien Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030 202 25-5115 Telefax 030 202 25-5119 S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband

Mehr

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt.

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der faire Credit der TeamBank Österreich. Einfach fair beraten lassen. Der faire Credit. Wir schreiben Fairness groß. Deshalb ist der faire Credit: Ein

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV)

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030. 2 02 25-1305 Telefax 030. 2 02 25-1304 gut-fuer-deutschland@dsgv.de www.gut-fuer-deutschland.de

Mehr

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. s-sparkasse Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen. Werden Sie zum Champion im modernen Finanz- Mehrkampf mit dem richtigen Trainings programm bringen

Mehr

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen.

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Raiffeisenbank Alpenstraße Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Das Bild in der heimischen Bankenlandschaft hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Gerade in Zeiten großer Veränderung ist es besonders

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

Die wichtigste Bank in der Region

Die wichtigste Bank in der Region 28. März 2014 Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Werl Die wichtigste Bank in der Region - Geschäftsentwicklung 2013 - Kreditgeschäft - Einlagen- und Wertpapiergeschäft - Dienstleistungsgeschäft - Mit

Mehr

Gestalten Sie mit dem Zwei-Stufen-Modell Ihre optimale Altersversorgung. Immer da, immer nah.

Gestalten Sie mit dem Zwei-Stufen-Modell Ihre optimale Altersversorgung. Immer da, immer nah. Betriebliche Altersversorgung Gesellschafter-Geschäftsführer Gestalten Sie mit dem Zwei-Stufen-Modell Ihre optimale Altersversorgung Immer da, immer nah. Gestalten Sie Ihre Versorgung Ausgangspunkt für

Mehr

MLP Vorsorge- und Finanzberatung mit Verstand

MLP Vorsorge- und Finanzberatung mit Verstand MLP Vorsorge- und Finanzberatung mit Verstand Unser Anspruch Ihr Vorteil Wir sind ein unabhängiger Finanzdienstleister Wir beraten Akademiker und andere anspruchsvolle Kunden Seite 2 Unser Anspruch Ihr

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Sicher in die Zukunft

Sicher in die Zukunft Sicher in die Zukunft mit Ihrer unschlagbaren Betriebsrente Informationen für Arbeitnehmerinnen & Arbeitnehmer Heute von morgen träumen Die meisten Menschen warten schon sehnsüchtig auf ihren Ruhestand.

Mehr

Gemeinsam für Ihre Absicherung.

Gemeinsam für Ihre Absicherung. /GARANTA Speziell für Mitarbeiter in Kfz-Betrieben Gemeinsam für Ihre Absicherung. Die Gesetzliche Rentenversicherung stößt an ihre Grenzen. So stehen immer weniger Beitragszahler immer mehr Rentnern gegenüber.

Mehr

Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung.

Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung. Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung. Sparkassen-Finanzgruppe Eine gute Absicherung macht Zukunft planbar. Am besten mit der Risikoversicherung. Sie

Mehr

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN.

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. S Erzgebirgssparkasse MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. Das Leistungsversprechen Ihrer Erzgebirgssparkasse. Sparkassen-Finanzgruppe Wir wollen, dass die Menschen in der Region durch

Mehr

Inhalt. Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5. Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 37. Die neue Kreditvielfalt 57

Inhalt. Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5. Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 37. Die neue Kreditvielfalt 57 2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5 Fehler 1: Unpassende Tilgung 6 Fehler 2: Falsche Zinsbindung 12 Fehler 3: Blindes Vertrauen 21 Fehler 4: Knappe Kalkulation 26 Fehler 5: Ungenutzte

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Sven Stopka Versicherungsmakler

Sven Stopka Versicherungsmakler Sven Stopka Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung

Mehr

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern?

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? Wenn Sie Ihre Vorsorgestrategie planen, denken Sie bitte nicht nur an die Absicherung des Alters und den

Mehr

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS weiter auf Erfolgsspur Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Größte Brandenburgs

Mehr

Ute Regina Voß frau&vermögen

Ute Regina Voß frau&vermögen 1. Kieler Werte Kongress für Frauen Selbstwert. Mehrwert. Marktwert. 9. März 2013 Dagoberta macht Kasse! Warum Frauen weniger Geld haben als Männer und was sie konkret dagegen tun können! ( Vorname und

Mehr

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Pressemitteilung Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Seite 1 von 5 Spatenstich mit Ministerin Dr. Monika Stolz für die Kita Schloss-Geister

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs Kiel, 20. März 2015 Führende Marktposition gefestigt Das Geschäftsjahr 2014 zeichnete sich durch ein überdurchschnittliches Wachstum

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Knete, Kohle, Kröten wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Erstellt im Rahmen der Schuldenprävention des SKM - Kath. Verein

Mehr

Nachhaltigkeit Gut für die Region!

Nachhaltigkeit Gut für die Region! Sparkasse Markgräflerland Nachhaltigkeit Gut für die Region! Kompaktbericht Ihrer Sparkasse Sparkassen-Finanzgruppe Der Vorstand der Sparkasse Markgräflerland (v. l. n. r.): Ulrich Feuerstein (Vorsitzender),

Mehr

Helping Hands - Finanzierung. Handout-Sammlung für das Ideenpapier

Helping Hands - Finanzierung. Handout-Sammlung für das Ideenpapier Helping Hands - Finanzierung Handout-Sammlung für das Ideenpapier Gliederung 1. Investitionsplanung 2. Kapitalbedarfsplanung 3. Woher bekomme ich mein Geld? 4. Umsatz- und Kostenplanung Solltet ihr Fragen

Mehr

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit Eintrag Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Möglichkeit zum Sparen hängt ab von: Einkommen Festen Ausgaben Sparbereitschaft, Selbstdisziplin

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück!

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Finanzdienstleistungen Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Das Vorteilskonto: alle Vorteile in einem Konto Das Vorteilskonto ist perfekt für Geld, auf das Sie ständig zugreifen können möchten: Zum Beispiel,

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

Soziale Verantwortung für Ihre Mitarbeiter und Vorteile für Ihr Unternehmen.

Soziale Verantwortung für Ihre Mitarbeiter und Vorteile für Ihr Unternehmen. Betriebliche Altersversorgung Soziale Verantwortung für Ihre Mitarbeiter und Vorteile für Ihr Unternehmen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Ihre Mitarbeiter sind Ihr wichtigstes Kapital verzinsen

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Bericht. Grundlagenanalyse "Vorsorge in Berlin" (Projekt-Nr. 05 LBB/TB/1617) Oktober 2005, Monheimer Institut Im Auftrag der Berliner Sparkasse

Bericht. Grundlagenanalyse Vorsorge in Berlin (Projekt-Nr. 05 LBB/TB/1617) Oktober 2005, Monheimer Institut Im Auftrag der Berliner Sparkasse Bericht Grundlagenanalyse "Vorsorge in Berlin" (Projekt-Nr. 0 LBB/TB/) Oktober 00, Monheimer Institut Im Auftrag der Berliner Sparkasse Grundlagenanalyse "Vorsorge Ziel der Untersuchung soll es sein die

Mehr

VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 2004 AUSZUG

VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 2004 AUSZUG VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 24 AUSZUG Jahresbericht 24 (Auszug) DAS GESCHÄFTS Bilanzsumme Im Geschäftsjahr 24 konnte die Gruppe der PSD Banken das Wachstum der vergangenen Jahre erneut steigern.

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Einlagen bei Sparkassen sind sicher

Einlagen bei Sparkassen sind sicher S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Einlagen bei Sparkassen sind sicher Information für Kunden der Sparkassen Fragen und Antworten zu den Störungen auf den internationalen Finanzmärkten

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Philosophie Unabhängig Persönlich Kompetent Wir unterstützen Sie mit über 35 Jahren Erfahrung als freier und unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Ihre

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr