Aktuelle Tipps für innovative Investmentideen. Ein guter Vermögensverwalter. Ihr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktuelle Tipps für innovative Investmentideen. Ein guter Vermögensverwalter. Ihr"

Transkript

1 Ausgabe Nr. 2/2005 März 2005 Ein guter Vermögensverwalter Sehr geehrter Anleger, es ist immer das selbe: Da hat ein Vermögensverwalter über 2-3 Jahre ungewöhnlich gute Ergebnisse vorzuweisen, schon wird er in der Wirtschaftspresse als Fondsmanager des Jahres gefeiert. In Interviews betont der neu gekürte Börsenguru dann, dass er seine Resultate aufgrund einer (für den Laien oft nur schwer nachvollziehbaren) systematischen Erfolgsstrategie erzielt. Viele Investoren vertrauen diesem Verwalter daraufhin ihr Geld an und wundern sich, dass er ab dort nur noch magere Gewinne oder gar Verluste produziert. Offensichtlich ist es also doch nicht so einfach, den richtigen Experten für die Betreuung seines Vermögens zu finden. Es gibt eine Menge Fussangeln zu vermeiden. In diesem Fall liegt die Gesetzmäßigkeit des Scheiterns auf der Hand. Aussergewöhnlich hohe Gewinne an der Börse lassen sich nämlich nur mit einer einseitigen und damit riskanten Strategie erzielen. Und dies geht immer nur eine Zeit lang gut. Auch unter den German Masters gibt es wenige echte Generalisten. Die meisten haben bestimmte Anlagegebiete, auf denen sie sich besonders gut auskennen. Dies können einzelne Märkte (Deutschland, Europa) oder einzelne Marktsegmente (z.b. Small Caps oder Value Aktien) sein. Oder sie sind spezialisiert auf technische oder fundamentale Auswahlverfahren. Ohne diese Spezialisierung könnten sie nicht so gute Ergebnisse erwirtschaften. Für den Anleger bedeutet dies aber im Klartext: Wer sein Vermögen einem einzelnen Verwalter anvertraut, geht eben auch ein entsprechendes Risiko ein. Die überdurchschnittlichen Ergebnisse der einzelnen Börsenspezialisten werden also für den Anleger erst dann richtig wertvoll, wenn man die einzelnen Erfolgsstrategien miteinander kombiniert. Dies ist genau das, was das im StarPlus - German Masters umgesetzte Anlagekonzept so wertvoll macht. Nähere Informationen darüber finden Sie auf den folgenden Seiten. Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen Ihr Peter E. Huber In dieser Ausgabe: Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5-6 German Masters - das geniale und einfache Anlagekonzept! German Masters X-Ray-Analyse Interview mit Heinrich Morgen, Fondsmanager des Morgen Portfolio UI Einfache Value-Strategien zahlen sich aus: Das Kurs-CashFlow-Verhältnis Autor: Dipl.-Wirtsch.-Inf. Norbert Keimling, Kapitalmarktforschung der Huber Portfolio AG

2 GermanMasters Ein Dachfonds - zehn erfolgreiche unabhängige Vermögensverwalter German Masters das geniale und einfache Anlagekonzept! Gerade in schwierigen Börsenzeiten braucht es Fondsmanager, die quer denken und sich nicht stur an einen Vergleichsindex orientieren. Denn was nutzt es dem Anleger, wenn sein Fonds 3% besser als der Index abschneidet, der Index jedoch 35% verloren hat! Solche Querdenker sind die zehn German Masters (siehe Tabelle S.3). Nur die Top-Fondsmanager unter den bankenunabhängigen Vermögensverwaltern, wie beispielsweise Tobias Klein und Dr. Jens Ehrhardt, kommen in unseren Dachfonds, den StarPlus German Masters. Alle zehn German Masters besetzen in den Fondshitlisten immer wieder Spitzen- Bei diesen Banken können Sie den StarPlus - German Masters kaufen: Commerzbank Comdirekt DAB Bank Cortal Consors Deutsche Bank Sparkassen-Broker Augsburger Aktienbank Attrax Cortal Consors DAB Bank Professionell ebase Fondsplattformen für Vermittler (weitere auf Anfrage) Fondsservice Bank Frankfurter Fondsbank HypoVereinsbank AG Metzler Fund Exchange Moventum plätze mit ihren jeweiligen Fonds-Flaggschiffen und alle wurden dafür mit den maximal möglichen fünf Sternen von S&P ausgezeichnet. Doch keiner dieser Elitemanager hat seinen Platz im Dachfonds sicher. Mindestens einmal pro Jahr wird die Zusammensetzung des StarPlus German Masters nach strengen Auswahlkriterien überprüft und angepasst. Sie suchen eine Lösung für die Herausforderung der Aktienanlage? Dann lassen Sie doch einfach die Top- Vermögensverwalter Deutschlands für Ihr Vermögen arbeiten: Mit dem StarPlus German Masters kaufen Sie gleich zehn auf einen Streich! Ihr Ansprechpartner: Kai-Arne Jordan, Vorstand der Huber Portfolio AG Tel: 069/ % 108 % 106% 104% 102% 100% 98% 96% 94% StarPlus - German Masters Durchschnitt internationaler Aktienfonds Quelle: Finanzen (FVBS, EDISoft) 3. Quartal Quartal 2004 Jan 05 Feb 05 Fondsdaten des StarPlus - German Masters per ISIN: LU WKN: Ausgabepreis: 72,07 EUR ( ) Auflegungsdatum: Rücknahmepreis: 68,64 EUR ( ) German Masters-Konzept ab: Depotbank: DZ BANK International S.A. Ausgabeaufschlag: bis 5% KAG: StarPlus Sicav Ertragsverwendung: thesaurierend Mindestanlage: keine Fondsvermögen: 24,3 Mio. EUR Anlageberater des Fonds: Huber Portfolio AG, Frankfurt 2 Genaue Informationen zum StarPlus German Masters enthält der aktuelle Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen. Diese stellen die allein verbindliche Grundlage für den Erwerb dar. Der Verkaufsprospekt wird durch den aktuellen Rechenschaftsbericht beziehungsweise den Halbjahresbericht ergänzt. Die genannten Unterlagen erhalten Sie direkt bei der Verwaltungsgesellschaft IPConcept Fund Management S.A. sowie bei der Huber Portfolio AG, Frankfurt. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognosen für die Zukunft.

3 GermanMasters Ein Dachfonds - zehn erfolgreiche unabhängige Vermögensverwalter StarPlus - German Masters X-Ray-Analyse Vom Fondsdatenanbieter Morningstar wird die Analyse eines Gesamtdepots, dass aus mehreren Investmentfonds besteht als Röntgenanalyse (engl. X-Ray) bezeichnet. Wir haben für den Dachfonds StarPlus German Masters eine solche X-Ray-Analyse erstellt. Dabei baten wir alle zehn German Masters, uns zum ihre Portfolios mit sämtlichen Einzeltiteln zukommen zu lassen. In Summe ergab das rund 420 Einzeltitel und eine Cash-Quote von ca. 7,5%. Zusammengenommen haben alle zehn Fonds der German Masters ein Fondsvolumen von ca. 2,3 Mrd. Regionale Verteilung Branchenverteilung Sonstige 5% Japan 3% Emerging Markets 5% Großbritannien 5% Australasien (ohne J) 6% Nordamerika 21% Deutschland 33% Europa (ohne D, GB) 22% Energie 5% Sonstige 4% Technologie 3% Versorger 5% Kommunikation 8% Konsum (nicht zykl.) 10% Grundstoffindustrie 8% Finanzwerte 30% Industriebetriebe 14% Konsum (zykl.) 13% Stand: Fazit: Diese Analyse belegt sehr deutlich den hohen Diversifikationsgrad des StarPlus German Masters. Die weltweite Streuung bei der Aktienanlage ist aus Risikogesichtspunkten das wichtigste Kriterium überhaupt! Allerdings darf man ein Wertpapierdepot nicht zu Lasten der Rendite kaputt diversifizieren. Dass dies beim StarPlus German Masters nicht der Fall ist, zeigt die beeindruckende Outperformance seit Umsetzung dieses Anlagekonzeptes ab dem von 5,5 Prozentpunkten zum MSCI-Weltaktienindex! German Master 2005 Verwalter Jahre 2005 (lfd. Jahr) Acatis Aktien Global UI Dr. Hendrik Leber -33,6% +39,0% +14,4% +12,0% +5,5% +6,6% Astra-Fonds Dr. Jens Ehrhardt -27,2% +17,6% +19,5% +7,3% +8,5% +15,5% DAB Albrech&Cie Optisel. Winfried Walter -13,6% +22,5% +10,8% +20,8% +6,0% +8,9% Europa Aktien ULM FP Tobias Klein -9,5% +26,4% +20,1% +39,2% +7,3% +16,0% FPM Stockpicker Germany M. Piontke & M. Wirth -33,7% +88,3% +26,8% +67,8% +5,3% +14,2% Lingohr-Systematic-BB Frank Lingohr -24,0% +25,2% +13,5% +13,7% +8,2% +12,8% Morgen-Portfolio-UI Heinrich Morgen -35,8% +66,0% +2,4% +19,4% +8,1% +8,4% PEH Empire Dr. Klaus-Dieter Wild -12,4% +30,3% +1,6% +26,3% +6,4% +13,5% StarCap Priamos Peter E. Huber -33,2% +55,7% +9,0% +27,5% +9,1% +14,6% WM Aktien Global UI Wolfgang Mayr -12,3% +60,0% +2,2% +49,8% -3,1% +4,7% Durchschnitt: -23,5% +43,1% +12,0% +28,4% +6,1% +11,5% StarPlus - German Masters Dachfonds ,7% + 8,9% MSCI-Weltaktienindex (in Euro) -33,0% +9,1% +6,7% -14,0% +4,0% +3,4% Internationale Aktienfonds (Durchschnitt) -31,9% +11,7% +3,9% -15,4% +4,1% +3,0% DWS-Vermögensbildungsfonds I -29,9% +16,9% +6,9% -6,2% +4,6% +7,0% Templeton Growth Fund (in Euro) -23,2% +10,5% +8,8% -6,2% +4,4% +4,8% 3 Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. Quelle: Finanzen (FVBS, EDISoft)

4 Interview mit Heinrich Morgen, German Master und Fondsmanager des Morgen Portfolio UI, einer der besten Deutschen Aktienfonds über die letzten Jahre. Der Markt hat Recht! Herr Morgen, Ihr Fonds zeichnet sich durch langjährige überdurchschnittliche Ergebnisse bei deutschen Aktien aus. Was ist Ihr Erfolgsrezept? Unser erstes Credo lautet Der Markt hat Recht!. Wir versuchen nicht, schlauer zu sein als der Markt. Wir suchen Aktien mit positivem Trend, weil diese erfahrungsgemäß gute Kurssteigerungen erwarten lassen. Wie müssen wir uns denn diesen Auswahlprozess einer Trend-Aktie vorstellen? Die absolute Basis ist die Charttechnik, d.h.wir analysieren die graphischen Kursverläufe sämtlicher deutscher Aktien auf entsprechende Strukturen und Signale. Erfolgsversprechende Titel kommen auf eine Beobachtungsliste und werden in zwei Stufen überwacht: Zum einen werden fundamentale Kennzahlen ergänzend geprüft, fallen auch diese nicht negativ aus dem Rahmen gibt es zweitens einen technischen Filter zum kurzfristigen Timing. Sie sehen in den Charts also deutliche Hinweise auf künftige Kursbewegungen? Unseres Erachtens haben Charts eindeutig nichts mit Kaffeesatzleserei zu tun! Sie zeigen ganz einfach das Verhalten der Marktteilnehmer. Und wie im täglichen Leben neigen Verhaltensmuster mit hoher Wahrscheinlichkeit zu gewissen Wiederholungen. Das heißt wir gehen davon aus, dass diese Verhaltenweisen auch künftig eintreten und leiten daraus vergleichbare Auswirkungen auf die Aktienkurse ab. Und das funktioniert? Die Ergebnisse der Vergangenheit sind ja kein Zufall. Der Unterschied liegt einfach in unserem Trendfolge-Ansatz. Bei soliden Trends können wir immer wieder attraktive Titel finden, die überdurchschnittliche Gewinne versprechen. In 2004 waren jedoch starke Trends Mangelware, so dass die Ergebnisse unterdurchschnittlich waren. Können Sie mit den Charts auch eine Vorhersage für den DAX geben? Prognosen sind immer schwierig, weil sie sich auf die Zukunft beziehen. Wir sind Trendfolger, aber doch keine Hellseher! Vor 500 Jahren wäre man bei Hellseherei bzw. Hexerei auf dem Scheiterhaufen gelandet. Gut, wie beurteilen Sie dann die aktuelle Situation? Positiv. Dies zeigt die charttechnische Entwicklung der entsprechenden Indizes und Branchen, aber auch das Verhaltensumfeld der wesentlichen Marktteilnehmer, auf neudeutsch: Behavioural Finance. Die Liquidität in den Märkten ist hoch, es besteht jedoch eine gesunde Skepsis in Bezug auf die weitere Entwicklung. Viele Marktteilnehmer haben hohe Barreserven und müssen, bei weiter steigenden Kursen, diese investieren und unterstützen dann den entsprechenden Trend. Da von Euphorie weit und breit nicht zu sehen ist, gehen wir weiterhin von einer positiven Entwicklung aus. 130 % 120 % 110 % 100 % 90 % 80 % Herr Morgen, vielen Dank für das Interview! Morgen Portfolio UI war ein eher unterdurchschnittliches Jahr. Aktuell ist der Fonds mit +8,5 % wieder unter den Spitzenfonds. Wie sind diese Unterschiede zu erklären? DAX INDEX Quelle: Finanzen (FVBS, EDISoft) 70 % 60 % 50 % 40 % 1.Halbj Halbj Halbj Halbj Halbj Halbj Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. Feb. 2005

5 Dipl.-Wirtsch.-Inf. Norbert Keimling, Kapitalmarktforschung der Huber Portfolio AG Einfache Value-Strategien zahlen sich aus: Das Kurs-CashFlow-Verhältnis Dass sich eine Investition in niedrig bewertete Value-Unternehmen langfristig auszahlt, haben wir in der Dezember-Ausgabe des FondsJournals am Beispiel des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) dargestellt. Die Ergebnisse zeigten unmissverständlich, dass Aktien mit niedrigen KGVs, d.h. langweilige Unternehmen mit geringen Wachstumserwartungen zukünftig deutlich höhere Wertsteigerungen als hoch bewertete Börsenlieblinge erzielen ( Glamour -Aktien). Investoren, welche systematisch in Aktien mit niedrigen KGVs investieren, können den Markt langfristig um mehrere Prozentpunkte pro Jahr schlagen! Einige Kritiker argumentieren jedoch, dass dieser Zusammenhang zwischen dem KGV und zukünftigen Aktienrenditen lediglich zufälliger oder zeitraumspezifischer Natur sein könnte. So fand man ebenso heraus, dass der S&P500 in der Vergangenheit mit den Super-Bowl- Ergebnissen korrelierte. Dass immer wieder derartige Zusammenhänge oder neue bahnbrechende Gewinnerstrategien aufgedeckt werden ist nicht verwunderlich: Heutige Informationssysteme erlauben es, riesige Datenbestände nach allen nur denkbaren Zusammenhängen zu durchsuchen. Dabei besteht die grundsätzliche Gefahr, dass rein zufällige, im statistischen Sinne Nonsens-Korrelationen aufgedeckt werden (Datamining). Sollten die Überrenditen der KGV- Strategien tatsächlich auf Datamining- Phänomene zurückzuführen sein, werden sie nicht länger fortbestehen. Eine Nutzbarkeit für Investoren wäre ausgeschlossen. Wirkungsvollster Prüfstein gegen Datamining- Argumente sind out-of-sample -Tests. So ist es unwahrscheinlich, dass eine lediglich auf Datamining basierende Investitionsstrategie auch noch in nicht untersuchten Zeiträumen oder Aktienmärkten Überrenditen generiert. Derartige Untersuchungen liegen für die KGV-Strategien jedoch vor. Überrenditen wurden in nahezu allen untersuchten Märkten beobachtet. Selbst nach bekannt werden der Value-Prämien in den frühen 90er Jahren verschwanden die Effekte nicht. Dass die Value-Prämien lediglich Datamining- Phänomene sind, lässt sich daher mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen. Gegen Datamining spricht zusätzlich, dass Value-Investoren auch auf andere Fundamentalkennzahlen zurückgreifen können, um billige Aktien gewinnbringend zu selektieren. So lohnt es sich ebenso, auf Aktien mit niedrigen Kurs-CashFlow- Verhältnissen (KCV) zu setzen. Value - Studie Zeitraum Markt Glamour Davis (1994) US 9,5% p.a. Lakonishok/Shleifer/ US 9,9% p.a. Vishny (1994) 12 Fama/French (1998) ,6% p.a. Märkte O'Shaughnessy (1998) US 5,5% p.a. Wallmeier (2000) D 7,2% p.a. Eigene Studie (2004) Märkte 7,5% p.a. Tabelle 1: Value-Studien zum KCV. Value-Glamour gibt darüber Auskunft, um wieviel Prozent niedrig bewertete Value-Aktien hoch bewertete Glamour-Aktien schlagen. Wie Tabelle 1 verdeutlicht, übertreffen Aktien mit niedrigen KCVs hoch bewertete Aktien je nach Untersuchungsmarkt und Beobachtungszeitraum um jährlich 5-10 Prozent. Doch Value-Investoren schlagen nicht nur Growth-Investoren, sondern auch die Gesamtmärkte Value-Strategie schlägt US-Markt US-M arkt Value-Strategie Growth-Strategie $ $ $ Abbildung 1: KCV-Strategie im US-Markt von [ O Shaughnessy, eigene Untersuchungen] Während Fondsmanager zu über 80 Prozent daran scheitern, allein die Marktrendite zu erreichen, konnte man mit KCV-Value-Strategien Überrenditen von jährlich durchschnittlich 4 Prozent erzielen. Dies verdeutlichen bspw. die Untersuchungsergebnisse von O Shaughnessy: Hätte ein Investor 5

6 im Zeitraum von jeweils jährlich in die 50 Aktien mit den niedrigsten KCVs investiert, hätte er aus 100 Dollar ein Vermögen von Dollar angehäuft! Dies entspricht einer jährlichen Rendite von über 15,8 Prozent. Eine Investition in den Gesamtmarkt hätte bei einer Rendite von 11,9 Prozent p.a. lediglich Dollar erbracht die Investition in hoch bewertete Börsenlieblinge erwies sich mit Wertsteigerungen von lediglich 9,9 Prozent als die schlechteste Alternative! Mit Überrenditen von jährlich 4 Prozent schlägt die simple Value-Strategie nach einer Studie von der Ratingagentur Morningstar rund 95 Prozent aller professionellen Aktienfonds! Und das bei einem jährlichen Aufwand von lediglich einer Hand voll Stunden! 25% 20% 15% 10% 5% 0% Value schlägt Glamour und Markt Value-Glamour (Überrendite in % p.a.) Value-Markt (Überrendite in % p.a.) 3,8% 1,3% 11,4% 7,7% 15,9% 7,3% 7,8% 4,5% 10,3% 10,8% Frankreich Kanada Südafrika UK USA Abbildung 2: Überrenditen der KCV-Strategien von gegenüber Glamour-Strategien (rot) und dem Markt (grau). Auch unter Risikogesichtspunkten erwiesen sich Value-Strategien zumeist als die sinnvollere Alternative. So lassen sich die Überrenditen der KCV- Strategien nicht mit Hilfe der Standardabweichung der Portfolios erklären. Die Value- Strategien erzielten fast ausnahmslos höhere Sharpe-Ratios als die jeweiligen Markt- oder Growth-Portfolios. Über mehrjährige Perioden bewahrten die Value-Strategien Investoren sogar vor größeren Wertverlusten. So verbuchte die KCV-Value-Strategie in den USA im Zeitraum von einen maximalen dreijährigen Wertverlust von -2,6 Prozent p.a., während der Gesamtmarkt bzw. die Growth-Strategie mit -3,8 bzw. -27,2 Prozent deutlich höhere Werteinbusen hinnehmen mussten. Auch die Konsistenz der Überrenditen spricht für die Value-Strategien: Auf 5-Jahressicht schlug das Portfolio mit niedrig bewerteten Aktien in 100 Prozent aller rollierenden Jahresperioden die Benchmark! TOP 10 KCV Kurs (4.3.) ING GROEP 23,9 AEGON 10,8 GENERALI 25,2 FORTIS 21,4 DAIMLERCHRYSLER 35,0 KCV 0,7 0,8 2,0 2,4 2,4 AXA 20,8 3,0 MUNCH.RUCK. 93,9 3,3 SUEZ 20,4 3,6 ALLIANZ 97,6 3,7 DEUTSCHE TELEKOM 15,9 3,9 Tabelle 3: Günstige Aktien im DJ Euro Stoxx Wie Abbildung 2 verdeutlicht, konnten wir diese Ergebnisse in eigenen Untersuchungen in zahlreichen internationalen Aktienmärkten bestätigen. Value-Portfolios auf Basis des KCV konnten im Durchschnitt um 6,3 Prozent höhere Renditen als der Gesamtmarkt erreichen. Das KCV lieferte damit sogar noch bessere Ergebnisse als das KGV. IMPRESSUM Herausgeber: Huber Portfolio AG, Silberbornstr. 14, Frankfurt am Main; Tel: 069/ , Fax: 069/ Redaktion: Dipl.-Kaufm. Peter E. Huber, Dipl.-Inf. Kai-Arne Jordan, Dipl.-Wirtsch.-Inf. Norbert Keimling Redaktion: Erscheinungsort: Frankfurt am Main Erscheinungsweise: alle 4-8 Wochen, kostenlos als PDF-Datei per -Abo: Quellenhinweis: Soweit nicht anders gekennzeichnet wurden Tabellen und Charts auf Basis der Finanzen-Fonds-Software (FVBS/EDISoft) erstellt. Die Ergebnisse sind damit eindeutig: Sowohl aus Rendite- wie auch aus Risikogesichtspunkten zahlt es sich aus, auf Aktien mit niedrigen KCVs zu setzen! Und genau deshalb berücksichtigen wir das KCV auch verstärkt bei der Aktienauswahl. So investiert der StarCap-Priamos sowie der StarCap- Europa gleich in mehrere der nach dem KCV günstigsten Euro-Stoxx-50-Aktien (Tabelle 3). Quellen zu diesem Beitrag: Thomson Financial Datastream, O Shaughnessy (1998). Weitere Informationen finden Sie unter Besonderer Hinweis: Die in dieser Publikation zum Ausdruck gebrachten Informationen, Meinungen und Prognosen stützen sich auf Analyseberichte und Auswertungen öffentlich zugänglicher Quellen. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch ausgeschlossen werden. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für Leser, die unsere Investmentanalysen und Interviewinhalte in eigene Anlagedispositionen umsetzen. So stellen weder unsere Musterdepots noch unsere Einzelanalysen zu bestimmten Wertpapieren einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder Empfehlungen in diesem Fondsjournal stellen keine Aufforderung von Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Dieses Fondsjournal darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden, auch nicht stillschweigend, da wir mittels veröffentlichter Inhalte lediglich unsere subjektive Meinung reflektieren. Die in dieser Publikation zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. Das FondsJournal wurde redaktionell am abgeschlossen. 2005

Huber Portfolio startet durch!

Huber Portfolio startet durch! Ausgabe Nr. 3 / Juni 2005 Huber Portfolio startet durch! Sehr geehrter Anleger, viele Investoren machen um Aktien nach wie vor einen weiten Bogen. Zu sehr schmerzen noch die in den Jahren 2000-2003 erlittenen

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

StarCapital Vermögensverwaltung

StarCapital Vermögensverwaltung StarCapital Vermögensverwaltung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Grundlegende Erfahrungswerte für erfolgreiches Investieren in einem ganzheitlichen Asset Management: StarCapital Vermögensverwaltung

Mehr

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. November 2013 STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 November 2013 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus

Mehr

Patriarch Select ETF Trend 200

Patriarch Select ETF Trend 200 Patriarch Select ETF Trend 200 Die ETF-Vermögensverwaltung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus Kaiser, Jahrgang 1967 Seit

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

März 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

März 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Unternehmensprofil StarCapital StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel

Mehr

Stand: 31. Oktober 2006. Monatsbericht. fpm FUNDS. Investments. In deutsche AKTIEN

Stand: 31. Oktober 2006. Monatsbericht. fpm FUNDS. Investments. In deutsche AKTIEN Stand: 31. Oktober 2006 Monatsbericht fpm FUNDS Investments In deutsche AKTIEN Stand: 31. Oktober 2006 AKTUELLER KOMMENTAR Der Oktober brachte wiederum erfreuliche Kursgewinne am deutschen Aktienmarkt.

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015 Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert PRÄSENTATION 31. August 2015 1 Investmentkonzept: Sell in May and go away : Wer hat diese Börsenregel nicht schon einmal gehört? Tatsächlich weisen

Mehr

GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch

GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch 1 GECAM Adviser Fund - Best of Equity Asset Allocation (Peergroups) Der GECAM Best of Equity setzt sich aus den jeweils

Mehr

StarInvest Swiss. Langfristig optimal in Aktien investieren!

StarInvest Swiss. Langfristig optimal in Aktien investieren! StarInvest Swiss Oktober MärdMärzz 20 Langfristig optimal in Aktien investieren! Sehr geehrte Anlegerinnen Sehr geehrte Anleger In der Fondsbranche herrscht ein gnadenloser Wettbewerb. Wer überleben will,

Mehr

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen Multi Structure Fund - Contiomagus Investieren mit System Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken Wir formen Ihre Ideen Wer wir sind wurde im Oktober 2009 als. Aktiengesellschaft in Luxemburg

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Neues Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage.

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Die Philosophie Die Strategie die Partner Flexibel. Hervorragend. Ausgewählt. Substanzwerte waren selten so großen Schwankungen ausgesetzt wie heute.

Mehr

Monega Ertrag. by avicee.com

Monega Ertrag. by avicee.com by avicee.com Monega Ertrag Der Monega Ertrag (WKN 532108) ist ein Dachfonds, der bis 100% in Rentenfonds mit einer hohen Bonität investiert. Je nach Marktsituation und um auch von den Aktienmärkten zu

Mehr

Aktienfonds (Fonds mit Anlageschwerpunkt in internationale Aktien): 1 Jahr 2 Jahre 5 Jahre

Aktienfonds (Fonds mit Anlageschwerpunkt in internationale Aktien): 1 Jahr 2 Jahre 5 Jahre Juli 20 Top-Platzierungen zur Jahresmitte! Im ersten Halbjahr 20 setzte sich die Aufwärtsbewegung an den Weltaktienmärkten unvermindert fort. Steigende Unternehmensgewinne sowie die durch das weiterhin

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 31.07.2015 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

Monega Germany. by avicee.com

Monega Germany. by avicee.com by avicee.com Monega Germany Der Monega Germany (WKN 532103) ist ein Aktienfonds, der in seinem Fondsvermögen die Aktien der 30 größten deutschen Unternehmen versammelt. So bilden die Schwergewichte Siemens,

Mehr

Triple Alpha Fonds * Drei Strategien vierfache Chance. Der Spezialist für Alternative Investmentlösungen ...

Triple Alpha Fonds * Drei Strategien vierfache Chance. Der Spezialist für Alternative Investmentlösungen ... Der Spezialist für Alternative Investmentlösungen... Triple Alpha Fonds * Drei Strategien vierfache Chance * Der offizielle Name des Fonds lautet Trana Triple Alpha Fonds. Die Verlierer von heute sind

Mehr

Value trifft Momentum

Value trifft Momentum September 2014 Helen Meyer und Stephan Mrozik, Kapitalmarktforschung der StarCapital AG Value trifft Momentum Value schlägt Wachstum! In der Börsengeschichte haben Value-Aktien langfristig stets eine deutlich

Mehr

StarInvest Swiss. Wir kaufen Aktien! MärdMärzz Juli 2008. Sehr geehrte Anleger,

StarInvest Swiss. Wir kaufen Aktien! MärdMärzz Juli 2008. Sehr geehrte Anleger, StarInvest Swiss MärdMärzz Juli 20 Wir kaufen Aktien! Sehr geehrte Anleger, es ist eigentlich sehr einfach, erfolgreich an der Börse zu agieren. Dazu muss man allerdings wissen, dass die Aktienkurse primär

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

Der internationale Aktienfonds.

Der internationale Aktienfonds. Internationale Fonds Der internationale Aktienfonds. SÜDWESTBANK-InterShare-UNION. Handverlesen. Mit diesem Aktienfonds können Sie die Chancen an den internationalen Aktienmärkten für Ihr Portfolio nutzen.

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

StarInvest Swiss. Ausgewogen investieren bringt langfristigen Anlageerfolg! Buy on bad news! MärdMärzz März 2008

StarInvest Swiss. Ausgewogen investieren bringt langfristigen Anlageerfolg! Buy on bad news! MärdMärzz März 2008 StarInvest Swiss MärdMärzz März 2008 Ausgewogen investieren bringt langfristigen Anlageerfolg! Der Februar brachte etwas Beruhigung an die internationalen Finanzmärkte zurück, ohne dass sich die Probleme

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren - Nur für professionelle Kunden LuxTopic Aktien Europa Risikoadjustiert von Aktien profitieren LuxTopic - Aktien Europa Erfolgsstrategie mit System 11. November 2014 30 Jahre Erfahrung Erfahrung und Erkenntnis:

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Sutor PrivatbankVL. Vermögenswirksame Leistungen als Vermögensverwaltung

Sutor PrivatbankVL. Vermögenswirksame Leistungen als Vermögensverwaltung Sutor PrivatbankVL Vermögenswirksame Leistungen als Vermögensverwaltung Die Sutor PrivatbankVL kombiniert die vermögenswirksamen Leistungen, die Sie von Ihrem Arbeitgeber erhalten, mit einer Vermögensverwaltung.

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Invest Stuttgart, 24.04.2009 Kristijan Tomic Bereichsleiter Produktmanagement, Sparkassen Broker Der Sparkassen Broker Online Broker der Über 175.000 Kunden Kundenvermögen:

Mehr

Pioneer Funds Emerging Markets Equity

Pioneer Funds Emerging Markets Equity Pioneer Funds Emerging Markets Equity Von der Dynamik wachstumsstarker Schwellenländer profitieren Aktienfonds Emerging Markets S&P Fund Management Rating: A MANAGER RATING M2+ www.fitchratings.com Pioneer

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen?

Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen? Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, der deutsche Aktienindex hat sich in den letzten fünf Jahren seit seinem Tiefstand im März 2009 mehr als verdoppelt.

Mehr

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit.

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. DIE EINZIGARTIGE SAUREN INVESTMENTPHILOSOPHIE: WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER. Den richtigen

Mehr

ACATIS 5 STERNE-UNIVERSAL-FONDS

ACATIS 5 STERNE-UNIVERSAL-FONDS ACATIS 5 STERNE-UNIVERSAL-FONDS ACATIS: FONDSBERATUNG AUF HOHEM NIVEAU Die ACATIS Anlageberatung für Investmentfonds GmbH wurde 1994 in Frankfurt am Main als unabhängige Vermögensverwaltung gegründet.

Mehr

DWS Top Dividende Gönnen Sie Ihrem Vermögen regelmäßige Erfrischungen.

DWS Top Dividende Gönnen Sie Ihrem Vermögen regelmäßige Erfrischungen. DWS Top Dividende Gönnen Sie Ihrem Vermögen regelmäßige Erfrischungen. *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle: BVI. Stand: 31.10.2011.

Mehr

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial ebase Ganz einfach... ETFs bei ebase Exchange Traded Funds (ETFs) sind börsengehandelte

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. risikobewußt 100.000. Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. risikobewußt 100.000. Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide W & P Assekuranz Carsten Walendy, Otto-Nuschke-Str. 13, 01987 Schwarzheide Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide Anlageempfehlung risikobewußt 100.000 Finanz- und Versicherungsmakler

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Monega Chance. by avicee.com

Monega Chance. by avicee.com by avicee.com Monega Chance Der Monega Chance (WKN 532107) ist ein Dachfonds, der ausschließlich in reine Aktienfonds investiert. Den Anlageschwerpunkt bildet der asiatische Raum. Die rohstoffreichen Länder

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Systematische Aktienstrategie mit aktivem Risikomanagement

Systematische Aktienstrategie mit aktivem Risikomanagement FTC Gideon I FTC Gideon I Systematische Aktienstrategie mit aktivem Risikomanagement FTC Capital GmbH Seidlgasse 36/3 1030 Vienna Austria www.ftc.at office@ftc.at +43-1-585 61 69-0 Nicht zur Weitergabe

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

FTC Gideon I. Baustein I: Value Fonds Baustein II: Wertsicherung & Risikobegrenzung Baustein III: Turbo durch Overlay

FTC Gideon I. Baustein I: Value Fonds Baustein II: Wertsicherung & Risikobegrenzung Baustein III: Turbo durch Overlay FTC Gideon I Baustein I: Value Fonds Baustein II: Wertsicherung & Risikobegrenzung Baustein III: Turbo durch Overlay FTC Capital GmbH Praterstrasse 31/11 1020 Vienna Austria www.ftc.at office@ftc.at +43-1-585

Mehr

Exchange Traded Funds

Exchange Traded Funds Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial Ganz einfach... ETFs bei ebase Clever kombinieren Exchange Traded Funds (ETFs) sind

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

Analyse DWS Benchmarküberprüfung

Analyse DWS Benchmarküberprüfung Analyse DWS Benchmarküberprüfung Herausgeber FWW GmbH Münchner Str. 14 Autor Thomas Polach FWW Research Service tp@fww.de Datum der Erstellung : 02.11.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Methode 5 Zusammenfassung

Mehr

Fondssparvertrag Stand: 31. Juli 2009

Fondssparvertrag Stand: 31. Juli 2009 Stand: 31. i 2009 Bei dem UniWertSparplan 10+ handelt es sich um eine speziell für den Vermögensaufbau konzipierte Produktlösung. Sie können die überdurchschnittlichen Ertragschancen der internationalen

Mehr

Ein kurzer Blick auf den DAX

Ein kurzer Blick auf den DAX Ein kurzer Blick auf den DAX Hans-Jörg Naumer Global Head of Capital Markets & Thematic Research Februar 2015 Nur für Vertriebspartner und professionelle Investoren Understand. Act. Gute Zeiten, schlechte

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Der Global Star Select (GSS) quantitativ gesteuerter Aktienfonds mit vermögensverwaltendem Charakter

Der Global Star Select (GSS) quantitativ gesteuerter Aktienfonds mit vermögensverwaltendem Charakter Der Global Star Select (GSS) (WKN: A0MYVR) quantitativ gesteuerter Aktienfonds mit vermögensverwaltendem Charakter 2 Überblick Die Epinikion Die Entwicklung des Global Star Select Das Managementprinzip

Mehr

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Sutor PrivatbankBuch Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Das Sutor PrivatbankBuch ist der einfachste und sicherste Weg, Ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Schon ab 50 EUR Anlagesumme pro Monat

Mehr

Passives versus aktives Portfoliomanagement (I)

Passives versus aktives Portfoliomanagement (I) 1 Passives versus aktives Portfoliomanagement (I) Aktives Portfoliomanagement: Konstruktion von Portfolios beinhaltet Auswahl einzelner Wertpapiere und deren Gewichtung: Aktien, festverzinsliche Wertpapiere,

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des deutschen Mittelstands Erfolgreiche Mittelstandsanleihen

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs

Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs Stellen Sie sich vor, Sie dürften sich aus jeder Region der Erde die besten Aktien aussuchen. Welche würden Sie dann wählen? Gut, dass Sie sich diese

Mehr

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune.

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. <FONDS MIT WERT- SICHERUNGSKONZEPT> Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. VB 1 und VOLKSBANK-SMILE Der VB 1 und der VOLKSBANK-SMILE sind neuartige Fondsprodukte mit schlagkräftigen Vorteilen.

Mehr

Verlauf DOGAHILO auf Wikifolio.com

Verlauf DOGAHILO auf Wikifolio.com Verlauf DOGAHILO auf Wikifolio.com vom 01.08.2012 bis 30.04.2014 Daten wenn nicht anders vermerkt von wikifolio.com Performance Einzeltitel DAX (offene Positionen) 80,00% 70,00% 60,00% 50,00% 40,00% 30,00%

Mehr

Norbert Keimling Fundamentales Research der Huber Portfolio AG. Die Erfolgsaussichten einfacher Value-Strategien

Norbert Keimling Fundamentales Research der Huber Portfolio AG. Die Erfolgsaussichten einfacher Value-Strategien Norbert Keimling Fundamentales Research der Huber Portfolio AG Die Erfolgsaussichten einfacher Value-Strategien Stand: 22.11.2004 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung... 1 2. Empirische Erkenntnisse

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS Ein substanzstarker globaler Aktienfonds mit Premiumcharakter Transparent Innovativ Unabhängig DER ANSATZ: PREMIUM FÜR ALLE PROBLEMSTELLUNG DER KUNDEN Die Finanzkrise hat

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1 StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen www.starcapital.de 1 Profiteure selbst in tiefen Rezessionen Performance unterschiedlicher Asset-Klassen Mai 2010 Alle Angaben in EUR

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs Deutschland & Österreich Heike Fürpaß-Peter Marie Keil-Mouy Folie 1 1. Von Sektor- und Länderallokation profitieren

Mehr

Der Referent - Vermögensberater

Der Referent - Vermögensberater Der Referent - Vermögensberater Werner Giesswein, Vermögensberatung verheiratet, 3 Kinder 30jährige Erfahrung als Inhaber und Berater verschiedener Unternehmen Vermögensberater seit 2009 Vorstand und Beirat

Mehr

Metzler Japanese Equity Fund

Metzler Japanese Equity Fund Metzler Japanese Equity Fund Partnerschaft Metzler/T&D Asset Management zum exklusiven Vertrieb des Japanese Equity Fund - -Partnerschaft 1980 in Tokio gegründet als The Dai-ichi Investment Trust Management

Mehr

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS Ein substanzstarker globaler Aktienfonds mit Premiumcharakter Transparent Innovativ Unabhängig DER ANSATZ: PREMIUM FÜR ALLE PROBLEMSTELLUNG DER KUNDEN Die Finanzkrise hat

Mehr

Invest. Favoritenwechsel an den Aktienmärkten? Abb. 1: Japanische Aktien notieren nahe ihres Buchwertes SCHWEIZ. Ausgabe Februar 2011

Invest. Favoritenwechsel an den Aktienmärkten? Abb. 1: Japanische Aktien notieren nahe ihres Buchwertes SCHWEIZ. Ausgabe Februar 2011 Ausgabe Februar 2011 SCHWEIZ Invest Favoritenwechsel an den Aktienmärkten? Sehr geehrte Anlegerinnen sehr geehrte Anleger Bei einem Rotable in Frankfurt haben wir im Dezember unseren Blick auf das Börsenjahr

Mehr

Top Player in Europa. BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro

Top Player in Europa. BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro Top Player in Europa BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro 1 Folgende Gründe sprechen unserer Meinung nach dafür, jetzt in europäische Aktien zu investieren: Solide Unternehmen: Trotz des schwierigen

Mehr

Pellucida-Multi Asset Fund Die Schutzhülle für Ihr Vermögen

Pellucida-Multi Asset Fund Die Schutzhülle für Ihr Vermögen Pellucida-Multi Asset Fund Die Schutzhülle für Ihr Vermögen Pellucida: lat. durchsichtig. Die»Zona pellucida«oder Glashaut ist eine Schutzhülle um die Eizelle. Sicherheit & Rendite Die Marktlage bestimmt

Mehr

Global Demographic Opportunities

Global Demographic Opportunities Marketingmitteilung Schroder ISF Global Demographic Opportunities SCHRODER ISF GLOBAL DEMOGRAPHIC OPPORTUNITIES 2 6 Schroder ISF 1 Global Demographic Opportunities Vom demografi schen Wandel profi tieren

Mehr

Hochkaräter für Österreich: Vier Fonds der Universal- Investment erhalten Vertriebszulassung

Hochkaräter für Österreich: Vier Fonds der Universal- Investment erhalten Vertriebszulassung Hochkaräter für Österreich: Vier Fonds der Universal- Investment erhalten Vertriebszulassung Balkan und Baltikum: Von der Konvergenzfantasie profitieren Wolfgang Mayr und FondsConsult verhelfen Dachfonds

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Taktische Vermögenssteuerung Aktien - langfristig. Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Taktische Vermögenssteuerung Aktien - langfristig. Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Erfolg mit Vermögen TrendConcept Taktische Vermögenssteuerung Aktien - langfristig Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH TrendConcept: Unternehmen

Mehr

Fremdwährungsanleihen & Hochzinsanleihen - Eine Alternative zur Niedrigzinspolitik der EZB?

Fremdwährungsanleihen & Hochzinsanleihen - Eine Alternative zur Niedrigzinspolitik der EZB? Für UBS Marketingzwecke Fremdwährungsanleihen & Hochzinsanleihen - Eine Alternative zur Niedrigzinspolitik der EZB? Deutsche Börse ETF-Forum 8. September 2015: Panel 5 Dr. Christoph Hott Leiter Vermögensverwaltung

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Auf der Suche nach Outperformance

Auf der Suche nach Outperformance Foto: bilderbox.de Auf der Suche nach Outperformance Value-Investing auf Aktien-, Länder- und Branchenebene Gastbeitrag von Norbert Keimling, StarCapital AG Der Wert eines Unternehmens bestimmt sich maßgeblich

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett Fondsmanager Dr. Hendrik Leber Aktien Global Fonds und Dividende Investieren wie Warren Buffett Price is what you pay, value is what you get. Was heisst? Ein Investor orientiert sich am wahren Wert der

Mehr

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013 Cost-Average-Effekt Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge Januar 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52 60313 Frankfurt am Main Ansprechpartner/Initiator: Michael Huber, mhu@vzde.com,

Mehr