BZSH Newsletter. Anrechnung der Fortbildungen auf das Studium. Mit Bildung auf Erfolgskurs. Ausgabe: Mai/ Juni 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BZSH Newsletter. Anrechnung der Fortbildungen auf das Studium. Mit Bildung auf Erfolgskurs. www.bildung24.net. Ausgabe: Mai/ Juni 2015"

Transkript

1 Bildungszentrum des Sa chsischen Handels ggmbh Ausgabe: Mai/ Juni 2015 BZSH Newsletter Mit Bildung auf Erfolgskurs Fernstudium BWL als Karriereschub Anrechnung der Fortbildungen auf das Studium Das BZSH kooperiert mit der Privaten Hochschule Gö ngen Das Bildungszentrum des Sächsischen Handels ggmbh und die PFH Private Hochschule Gö ngen haben eine Koopera on geschlossen, von der Teilnehmer einer IHK Weiterbildung beim BZSH besonders profi eren. Diese können an der PFH das durch die Anerkennungen von Fortbildungsabschlüssen verkürzte Fernstudium Betriebswirtscha slehre mit Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) im Anschluss an ihre Weiterbildung absolvieren. Folgende Anerkennungen sind möglich: Geprü e/ r Betriebswirt/ in (IHK): 81 ECTS, Eins eg in das 4. Sem. Geprü e/ r Handelsfachwirt/ in (IHK): 78 ECTS, Eins eg in das 4. Sem. Geprü e/ r Wirtscha sfachwirt/ in (IHK): 56 ECTS, Eins eg in das 3. Sem. Damit erweitert das BZSH sein Leistungsangebot und gibt den Absolventen unserer Lehrgänge die Gelegenheit, ihren Karriereweg noch mit einem Hochschulabschluss als Bachelor oder Master zu krönen. Aktuell sind rund Studierende in einem der neun PFH Fernstudiengänge eingeschrieben. Diese basieren auf dem didak schen Konzept PFH studyworld, das einen bewährten Mix unterschiedlicher Lernformen bietet. So können die Fernstudierenden Lernmethode, tempo und rhythmus selbst bes mmen. Zusätzlich zeichnen kurze, zum Teil freiwillige Präsenzphasen im Fernstudienzentrum Gö ngen, Online Repe torien, eine individuelle Betreuung durch Professoren und Dozenten sowie Vorbereitungsseminare das PFH Fernstudium aus. Gerne informieren wir Interessenten ausführlich zu den Angeboten und dem persönlichen Karriereweg vom Fortbildungsabschluss bis zum Hochschulabschluss. Kontakt BZSH: Kers n Gerhardt, E Mail: Kontakt PFH: Prof. Dr. Antje Bri a Mörstedt, E Mail: IN DIESER AUSGABE Fernstudium BWL als Karriereschub Modulare Angebote Bildung flexibel gestaltbar Neuordnung Handelsfachwirt Deutsch arabisches Bildungsforum Festliche Zeugnisübergabe in Leipzig BZSH unterstützt Lebenshilfe BZSH gratuliert HVS zum 25 jährigen Jubiläum BZSH Dresden jetzt Partner in der Berufsorien erung Tag der offenen Tür in Chemnitz Nachhal gkeit und Umweltschutz Vorkurs Umschulung in Plauen Prüfungsvorbereitungskurs in Dresden Terminkalender Sachkundenachweis bis beantragen Deutschlandweites Bildungsprojekt Zum Schluss in eigener Sache

2 Modulare Angebote Bildung lexibel gestaltbar Mit modularen Angeboten Kompetenzen passgenau entwickeln Wenn Mitarbeiter neue Aufgaben oder Posi onen im Unternehmen übernehmen, stellt sich o die Frage nach einer passgenauen Qualifika on. Übernimmt man beispielsweise ein neues Projekt, können Kenntnisse im Projektmanagement helfen, im Auslandsgeschä das Wissen um Zahlungsvorgänge und Warentransport. Entscheiden ist in jedem Fall, der Bedarf des einzelnen Mitarbeiters. Das BZSH bietet alle Kurse auch modular an. So können die Bausteine aus Fortbildungslehrgängen auch einzeln genutzt werden. Damit werden Kosten und Zeit eingespart und der Mitarbeiter lernt das Thema von der Pike auf kennen. Das Besondere beim BZSH: Die Teilnehmer haben eine Durchführungsgaran e, sie können zwischen verschiedenen Orten und Lernformen wählen und die Module werden auf eine weiterführende Maßnahme hin anerkannt. Gewählt werden können Module aus dem Handelsfachwirt, dem Wirtscha sfachwirt oder dem Betriebswirt (siehe Bild). Damit sind fast alle Themen für Fach und Führungskrä e abgedeckt. Weitere Informa onen erhalten Interessenten von unseren Bildungsberatern oder den Mitarbeitern in den Firmenrepräsentanzen. Modularer Au au eines Betriebswirtkurses Kontakt: Willi Hürter, E Mail: Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. (Indianerweisheit) Neuordnung Handelsfachwirt Erste Kurse im Herbst 2015 BZSH beginnt im September 2015 mit Kursen nach neuer Rahmenverordnung Schon seit jeher ist die Aufs egsfortbildung zu Geprü en Handelsfachwirten für Arbeitnehmer ein Sprungbre für die berufliche Lau ahn im Unternehmen und für Arbeitgeber eine Möglichkeit, den dringend gebrauchten Nachwuchs selbst heranzuführen und damit ans Unternehmen zu binden. Ab Mi e September (siehe auch Terminkalender) startet das BZSH an allen Standorten mit neuen Lehrgängen. Für die Lehrgänge sind vom BZSH eigene neue Skripte von erfahrenen Autoren entwickelt worden, die unsere Teilnehmer erhalten. Zukün ig erhöhen wir auch die Flexibilität beim Eins eg in den Lehrgang, so können auch einzelne Module unabhängig vom Gesamtlehrgang gebucht werden. Mit der neue Fortbildungsverordnung ist es gelungen, die Inhalte noch praxisnaher zu formulieren und gezielt auf die notwendigen Kompetenzen im Handel auszurichten. Ob Marke ng oder Lagerwirtscha, Personalführung oder Finanzierung, die Themen sind aktuell, anwendbar und vielsei g wie die Anforderungen in der Praxis. Im Rahmen der vom Bildungszentrum angebotenen Vorbereitungskurse üben die angehenden Fach und Führungskrä e anhand von prak schen Aufgabenstellungen die Planung von kundenorien erten und wirtscha lichen Konzepten der Sor mentsgestaltung, Warenbeschaffung und Logis k. Die Umsetzung der Aufgaben der Berufsausbildung sowie die Durchführung von Wirtscha lichkeitsberechnungen sind weitere wich ge Schulungsinhalte. Im Wesentlichen geht es darum, erfolgreich unternehmerisch zu denken und zu handeln. Kontakt: Willi Hürter, E Mail: 2

3 Deutsch arabisches Bildungsforum in Berlin Brücke in den arabischen Markt BZSH nimmt an prominent besetztem Kongress teil Dass das Thema Deutsches Bildungssystem in Arabien auf großes Interesse stößt, hat die Gästeliste des 6. Deutsch Arabischen Bildungsforums einmal mehr untermauert. Neben Botscha ern aus fast allen arabischen Ländern waren auch Organisa onsvertreter und Minister aus Kuweit und Djibou unter den Gästen. Bei Themen wie Bildungsmanagement, E Learning und beruflicher Förderung wurden eifrig Diskussionen geführt und Praxisbeispiele vorgestellt. Mi endrin waren die Leiter der Kompetenz Center Produktentwicklung und Fortbildung, Herr Fröhlich und Herr Hürter. In Gesprächen mit den arabischen und deutschen Vertretern von Organisa onen und Unternehmen wurden Möglichkeiten der Koopera on besprochen und Kontakte hergestellt. Kontakt: Carsten Fröhlich E Mail: Carsten Fröhlich (r.) vom BZSH im Gespräch mit dem marokkanischen Botscha srat (m.) Festliche und fröhliche Zeugnisübergabe bei der IHK zu Leipzig Angehende Führungskrä e erhalten Kaufmannszeugnis Die Freude bei den Absolventen des Abiturientenprogramms war groß, als sie ihre IHK Zeugnisse in Händen hielten. Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen nur Einsen und Zweien. Das war natürlich noch ein zusätzlicher Grund die Sektkorken knallen zu lassen. BZSH Dresden unterstu tzt Projekt der Lebenshilfe e. V. Alte Handys werden eingesammelt und verwertet. Mit dem Recycling von Mobiltelefonen werden umweltbelastende Schadstoffe rich g entsorgt und wertvolle Rohstoffe wieder gewonnen. Neben Kupfer, Silber und Gold sind es vor allem seltene Erden, die dem Kreislauf wieder zugeführt werden können. Im BZSH können Teilnehmende ab sofort ihre gebrauchten Handys in eine Entsorgungsbox (siehe Foto unten) abgeben. Damit unterstützen wir das Projekt handycap der Lebenshilfe Dresden e. V. in Zusammenarbeit mit dem Amt für Abfallwirtscha der Stadt Dresden. Gleichzei g helfen wir mit, dass Arbeitsplätze für behinderte Menschen gesichert werden. Eine lohnenswerte Aufgabe. Ansprechpartnerin für die Koopera on ist unsere Dresdner Bildungsberaterin Frau Sandra Dietze. Kontakt: Sandra Dietze E Mail: Damit wurde die erste Etappe des Abiturientenprogramms mit Bravour absolviert. In den nächsten 18 Monaten steht nun die Führungskrä eweiterbildung mit dem doch sehr anspruchsvollen Abschluss Handelsfachwirt sowie der Ausbildereignung an. Drei Abschlüsse, ein Weg, so ist ja auch das Mo o dieses Lehrgangs. Für den Star ermin im September 2015 sind noch Plätze frei. Auch interessierte Unternehmen, die den Nachwuchs aus den eigenen Reihen heranbilden wollen, können sich gerne melden. Kontakt: Sandy Fischer E Mail: Selfie einiger unserer erfolgreichen Absolventen des Abiturientenprogramms Ein Glas Sekt auf den Erfolg. Frau Fischer (Bildmi e) mit unseren neuen Kaufleuten 3

4 Tag der offenen Tür am in Chemnitz BZSH gratuliert Handelsverband Sachsen zum 25 ja hrigen Bestehen Festveranstaltung in Dresden Bei einer Festveranstaltung im Dresdner Alber num gratulierten die geladenen Gäste unter anderem auch vom BZSH dem Handelsverband zum 25 jährigen Jubiläum. In den 25 Jahren setzte der HVS viele Impulse im sächsischen Einzelhandel. Das Bildungszentrum begleitete tatkrä ig diesen Weg durch die vielen Angebote zur Aus und Weiterbildung sowie der Personalvermi lung. Rede des Präsidenten des HVS Herrn Bernd Kippig BZSH Dresden ist neuer Partner in der Berufsorientierung Erste Maßnahmen im Juni Für das Berufsfeld Verkauf finden ab Juni Berufsorien erungsmaßnahmen für Schüler der 8. und 9. Klassen im BZSH Dresden sta. Die Schüler erhalten erste Einblicke in die Aufgaben und Tä gkeiten im Handel als einem der größten Arbeitgeber. Das Projekt findet unter der Regie des Elektrobildungs und Technologiezentrums e. V. sta und wird vom Bund gefördert. Kontakt: Petra Winkler E Mail: 4 BZSH Chemnitz stellt Leistungsspektrum für die berufliche Neuorien erung vor Arbeitnehmer und Arbeitssuchende, die sich über eine berufliche Neuorien erung Gedanken machen, sind am 30. Mai beim Tag der offenen Tür in BZSH Chemnitz herzlich eingeladen. Neben Fes irmen und Zeitarbeitsunternehmen, die Ihre Angebote vorstellen, können sich die Besucher auch über begleitende berufliche Bildungsmaßnahmen wie Umschulungen oder Fortbildungen informieren. Kontakt: Ane I ner E Mail: i Nachhaltigkeit und Umweltschutz BZSH in Plauen erarbeitet bei Projek ag eine Ak onsfläche. Umschüler der Berufsfelder Handel und Lager/Logis k der Firmenrepräsentanz Plauen haben sich im Seminar sehr ausführlich mit der Thema k Umweltschutz auseinandergesetzt. Dabei waren eigene Beiträge für den Umweltschutz ein wesentliches Diskussionsthema. Zur Veranschaulichung und als Anregung für alle anderen Teilnehmer des Bildungszentrums hat die Gruppe die Ak onsfläche entsprechend gestaltet. Vorkurs zur Umschulung BZSH Plauen unterstützt beim beru lichen Neubeginn Vorbereitungskurs gefördert durch das Jobcenter Plauen Die Auffrischung von Grundlagenwissen in Deutsch, Mathema k und EDV sowie eine individuelle Berufsfindung waren Inhalt eines Vorschaltmoduls auf eine Umschulung in der Firmenrepräsentanz Plauen. Aber auch neue Arbeitsmethoden und Lernstrategien und Persönlichkeitskompetenzen wurden vermi elt. Nun hoffen die Teilnehmer auf eine Fortsetzung des neu begonnenen Lernprozesses, indem Sie einen entsprechenden Umschulungsplatz erhalten. Kontakt: Elke Schirmer E Mail: Standort des BZSH in Chemnitz Erste Etappe geschafft Kursteilnehmende aus Plauen

5 Prüfungsvorbereitung erfolgreich durchgeführt BZSH Dresden unterstützt angehende Kaufleute Zweimal jährlich stehen die Kammerprüfungen für die Kaufleute im Einzelhandel an und gerne nehmen die Azubis das Angebot zur Prüfungsvorbereitung an. Besonders gerne, wenn das Unternehmen dies bezahlt und die Auszubildenden auch freistellt. Die Teilnehmenden am Lehrgang in Dresden wurden dazu mit prüfungsrelevanten Inhalten vertraut gemacht und erhielten Prüfungsaufgaben zur Bearbeitung. Damit konnten auch realitätsnahe Prüfungssitua onen durchgespielt und damit die Prüfungsangst eingedämmt werden. Die nächsten Prüfungen stehen im Herbst 2015 an und auch dafür werden wieder entsprechende Vorbereitungskurse angeboten. Kontakt: Stella Zangenberg E Mail: Erfolgreich bestanden Teilnehmende am Kurs Besuchen Sie uns auch bei Facebook und erfahren so Neues über uns. Terminsache Sachkundenachweiskarte P lanzenschutz bis beantragen Lehrgang: Geprü e Handelsfachwirte (Nach neuer Verordnung) Blended Learning: Chemnitz: Dresden: Leipzig: Plauen: Döbeln: Lehrgang: Geprü e Wirtscha sfachwirte Blended Learning: Chemnitz: Dresden: Leipzig: Plauen: Döbeln: Terminkalender Lehrgang: Ausbildung der Ausbilder (AdA) Blended Learning: Chemnitz: Dresden: Leipzig: Plauen: Döbeln: Lehrgang: Geprü e Betriebswirte Blended Learning: Chemnitz: Dresden: Leipzig: Plauen: Döbeln: Gesetzliche Regelung beachten Personen, die Pflanzenschutzmi el anwenden, abgeben oder zu gewerblichen Zwecken andere über den Pflanzenschutz beraten, benö gen kün ig eine Sachkundenachweiskarte. Antragsstelle für die Sachkundenachweiskarte ist das Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtscha und Geologie, Außenstelle Rötha, (Tel ). Das Antragsformular und weitere Hinweise finden Sie unter folgendem Link Wer nach dem ohne gül gen Sachkundenachweis die eingangs genannten Tä gkeiten ausübt, begeht eine bußgeldbewehrte Ordnungswidrigkeit und muss mit einer Strafe rechnen! Integrierte Aus und Fortbildung für Abiturienten zu Handelsfachwirten an allen Standorten, Beginn: Umschulungen an allen Standorten Verkäufer, Kaufleute im Einzelhandel: bzw Fachlageristen, Fachkrä e für Lagerlogis k: bzw Weitere Termine an allen Standorten auf Anfrage Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimi el Sachkundenachweis Pflanzenschutz Marke ngfachwirt: berufsbegleitend Kassenschulung inklusive Serviceleistungen Testkäufe und Verkaufstraining Controlling für kleine und mi elständische Unternehmen Sachkundige Personen sind darüber hinaus verpflichtet, jeweils alle drei Jahre nach Ausstellung des Sachkundenachweises eine anerkannte Fort oder Weiterbildungsmaßnahme wahrzunehmen. Kontakt: Sandra Dietze E Mail: 5

6 Kontakte: Firmenrepräsentanz Chemnitz Regine Röder Salzstraße 1, Chemnitz Tel.: E Mail: Firmenrepräsentanz Dresden Petra Winkler Würzburger Straße 35, Dresden Tel.: E Mail: Firmenrepräsentanz Leipzig Anet Kalms Torgauer Platz 3, Leipzig Tel.: E Mail: Firmenrepräsentanz Plauen Elke Schirmer Klopstockstraße 17, Plauen Tel.: E Mail: Standort Riesa Anne e Siewert Speicherstraße 2b, Riesa Tel.: E Mail: Standort Döbeln Anja Ostmann Herrmann O o Schmidt Str.2, Döbeln Tel.: E Mail: BZSH beteiligt sich an innovativem deutschlandweitem Bildungsprojekt Bedeutung ökonomischer Bildung wird o verkannt Gemeinsam mit Partnern aus Bildungseinrichtungen, Hochschulen und Mul media Agenturen und unter der Leitung der Zentralstelle für Berufsbildung im Handel arbeitet das BZSH an der Entwicklung innova ver Lehr und Lernmaterialien. Dazu trafen sich die beteiligten Partner in Neuwied, um die Grundlagen der Entwicklungsarbeit zu legen. Im Mi elpunkt steht die didak sche Methode der Narra on. Durch Erzählungen, die einen Bezug zu den konkreten Arbeits und Lebenswelten der Lerner aufweisen, soll ein versteh und erfassbarer emo onaler Zugang zu ökonomischen Themen hergestellt werden. Dies wird umso bedeutender, da ökonomische Bildung im Handel an der Schni stelle zum Verbraucher eine grundlegende Basis für die berufliche Handlungsfähigkeit ist. Beim Treffen in Neuwied wurden für die Geschichten die Themen, die handelnden Personen und der Handlungsort festgelegt. Nun können die Autoren mit ihrer Arbeit beginnen. Vom BZSH nehmen Willi Hürter und Marcus Lessig an dem Projekt teil. Erste Ergebnisse werden schon 2015 fer ggestellt und können dann im Folgejahr erprobt werden. Interessierte Berufsschulen und Unternehmen können sich gerne im BZSH informieren. Kontakt: Willi Hürter E Mail: Projektmitarbeiter Marcus Lessig bei seiner Präsenta on Das Projekt Digitale Narra on wird gefördert aus Mi eln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Europäischen Union Europäischer Sozialfonds. Zum Schluss In eigener Sache Impressum: Bildungszentrum des Sächsischen Handels ggmbh Vertreten durch die Geschä sführer: Eberhard Lucas, Dr. Michael Struss Sitz der Gesellscha : Salzstraße Chemnitz Tel.: E Mail: HRB Nr. 6314, Amtsgericht Chemnitz Steuernummer: 215/106/ Bildungszentrum erfolgreich rezer fiziert Im März wurde das BZSH wieder nach DIN EN ISO 9001:2008 und der Akkredi erungs und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zer fiziert. Herr Dr. Gaube von der Zer fizierungsagentur CERTQUA führte dazu an unseren Standorten in Döbeln (Transfergesellscha ), in Plauen (Basismodul Handel) und in Leipzig (Handelsfachwirt) externe Audits durch. Parallel dazu wurde auch die Norm AZAV, die für Maßnahmen der Agenturen und Jobcenter relevant ist, audi ert. Die Audits verliefen äußerst erfolgreich. Hinweise wurden aufgenommen und in den nächsten Wochen ins Qualitätsmanagement übernommen. Wir danken allen beteiligten Mitarbeitern für die Unterstützung bei den Audits und für die stets qualitätsgerechte Arbeit. Kontakt: Mario Klingner E Mail:

Mit Bildung auf Erfolgskurs

Mit Bildung auf Erfolgskurs Mit Bildung auf Erfolgskurs Geprü e Wirtscha sfachwirte Infomaterial zum Vorbereitungskurs auf die IHK Abschlussprüfung Die Bildungseinrichtung des Handelsverbandes Sachsen e.v. Bildungszentrum des Sächsischen

Mehr

Newsletter des Büros für Mediation und Konfliktmanagement (BMKM) am Umwelt-Campus Birkenfeld

Newsletter des Büros für Mediation und Konfliktmanagement (BMKM) am Umwelt-Campus Birkenfeld 1 von 5 14.07.2015 11:07 Newsletter des Büros für Mediation und Konfliktmanagement (BMKM) am Umwelt-Campus Birkenfeld Ausgabe 01/2015 D W W 10! Vor zehn Jahren schenkten uns die ersten Teilnehmer ihr Vertrauen

Mehr

ERFOLG MIT THEORIE UND PRAXIS. ENTDECKEN SIE DIE DUALEN STUDIENGA NGE VON JOHNS MANVILLE.

ERFOLG MIT THEORIE UND PRAXIS. ENTDECKEN SIE DIE DUALEN STUDIENGA NGE VON JOHNS MANVILLE. ERFOLG MIT THEORIE UND PRAXIS. ENTDECKEN SIE DIE DUALEN STUDIENGA NGE VON JOHNS MANVILLE. INDIVIDUELLE BETREUUNG, HOHER PRAXISBEZUG, AKTUELLE STUDIENINHALTE, INTERNATIONALE AUSRICHTUNG. DURCH DAS DUALE

Mehr

berufsbegleitend individuell f lexibel Modulares Bildungsangebot der Zukun sakademie Mostviertel Einzelmodule Akademische Lehrgänge Master-Lehrgänge

berufsbegleitend individuell f lexibel Modulares Bildungsangebot der Zukun sakademie Mostviertel Einzelmodule Akademische Lehrgänge Master-Lehrgänge 2014-2018 berufsbegleitend individuell f lexibel Modulares Bildungsangebot der Zukun sakademie Mostviertel Einzelmodule Akademische Lehrgänge Master-Lehrgänge Ausgabe 2 Vom Einzelmodul zum Masterabschluss

Mehr

Demand und Portfoliomanagement

Demand und Portfoliomanagement IDEEN IN IT Demand und Portfoliomanagement Wir fördern Karrieren! Inhaltsübersicht DEMAND und PORTFOLIOMANAGEMENT PM-DPM 57 2 Tage PDUs: 14 990,-- (exkl. MWSt.) Modernes Projektmanagement beginnt bereits

Mehr

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Syda Productions- Fotolia.com Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg IHK-Aufstiegslehrgang Als

Mehr

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von:

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von: Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium unterstützt von: Ansprechpartnerin für den Vorbereitungskurs an der Hochschule Anhalt Petra Kircheis Tel.: + 049 (0) 3496-67-2349 E- Mail:

Mehr

Anrechnung von Lernergebnissen: Ein Überblick

Anrechnung von Lernergebnissen: Ein Überblick von Lernergebnissen: Ein Überblick Prof. Dr. Anke Hanft Carl von Ossietzky Universität Oldenburg HRK nexus Anschlussfähigkeit sichern, Lernergebnisse anrechnen Leipzig 21. Mai 2014 FOLIE 1 Traditioneller

Mehr

Personalsachbearbeiter/in

Personalsachbearbeiter/in 40850F15 Personalsachbearbeiter/in Abschluss der Arbeitnehmerkammer Bremen PersonalsachbearbeiterInnen werden als Bindeglied zwischen Bewerbern, Mitarbeitern und Vorgesetzten verstanden. Die stetig neuen

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit über 10.000 Studierenden ist die HFH Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen

Mehr

Profil. Unser Profil. Unsere Philosophie

Profil. Unser Profil. Unsere Philosophie Profil Unser Profil Seit 30 Jahren...... und mit der Erfahrung aus mehr als 400 erfolgreich abgeschlossenen Projekten steht ABS Team für Verlässlichkeit und Qualität in der SAP HCM-Beratung. Vom Mi elständler

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

HFH Hamburger Fern-Hochschule

HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit rund 11.000 Studierenden und rund 7.000 Absolventen ist die HFH Hamburger Fern- Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das

Mehr

PRESSEMAPPE Jänner 2015

PRESSEMAPPE Jänner 2015 PRESSEMAPPE Jänner 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Gestaltung der Schnittstelle zwischen beruflicher und akademischer Bildung über die wechselseitige Anrechnung von Kompetenzen

Gestaltung der Schnittstelle zwischen beruflicher und akademischer Bildung über die wechselseitige Anrechnung von Kompetenzen Gestaltung der Schnittstelle zwischen beruflicher und akademischer Bildung über die wechselseitige von Kompetenzen Prof. Dr. Anke Hanft Carl von Ossietzky Universität Oldenburg BIBB-Berufsbildungskongress

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Anbieter von Verbundausbildung im Berufsfeld: Wirtschaft/Verwaltung

Anbieter von Verbundausbildung im Berufsfeld: Wirtschaft/Verwaltung Kauffrau/-mann für Büromanagement BAW Unternehmensschulung Gesellschaft mit beschränkter Haftung Haaraer Str. 54 08112 Wilkau-Haßlau Herr Dr. Wolfgang Rachel Tel: 0375/67797100 Fax: 0375/67797115 baw-sachsen@unternehmensschulung.de

Mehr

Professionelles Projektmanagement nach PMI-PMP

Professionelles Projektmanagement nach PMI-PMP IDEEN IN IT Professionelles Projektmanagement nach PMI-PMP Certified Professional for Requirements Engineering (CPRE) Foundation Level Wir fördern Karrieren! Inhaltsübersicht PROFESSIONELLES PROJEKTMANAGEMENT

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement

Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement Dauer/Umfang: 9 Semester (4,5 Jahre) / 180 credits zzgl. Berufsschulischer Anteile lt. KrPflG/APflG

Mehr

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Angebot-Nr. 00245546 Angebot-Nr. 00245546 Bereich Studienangebot Preis Preisinfo Hochschule 9.410,00 (MwSt. fällt nicht an) Die

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Agiles Anforderungsmanagement

Agiles Anforderungsmanagement IDEEN IN IT Agiles Anforderungsmanagement Wir fördern Karrieren! Inhaltsübersicht AGILES ANFORDERUNGSMANAGEMENT AG-AM 21 2 Tage PDUs: 14 990,-- (exkl. MWSt) Anforderungsmanagement fällt in agilen Projekten

Mehr

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen www.eufh.de Ihre Personalentwicklung unser Angebot Sie wollen ausgewählte Mitarbeiter weiter qualifizieren und an

Mehr

Themen dieser Ausgabe 01 2013:

Themen dieser Ausgabe 01 2013: Themen dieser Ausgabe 01 2013: Physio-Akademie auf der therapie Leipzig Der Heilpraktiker für Physiotherapie - länderspezifisch und bedarfsgerecht GRATULATION! - Master für vier unserer Studenten in Teesside

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung 1. Bildungsinteressierte Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung Welchen Stellenwert haben IHK-Angebote und IHK-Prüfungen in der Weiterbildung in Deutschland? IHK-Abschlüsse haben auf dem Arbeitsmarkt

Mehr

Modulares Lerncenter Handel und Verkauf. Verkaufsassistent/in Optional mit Vorbereitung auf die Externenprüfung Verkäufer/in (IHK)

Modulares Lerncenter Handel und Verkauf. Verkaufsassistent/in Optional mit Vorbereitung auf die Externenprüfung Verkäufer/in (IHK) angebote für arbeitsuchende Modulares Lerncenter Handel und Verkauf. Verkaufsassistent/in Optional mit Vorbereitung auf die Externenprüfung Verkäufer/in (IHK) Qualifizierung Berufliche Fortbildung im Modulsystem.

Mehr

Anrechnung von Kompetenzen auf dem Prüfstand

Anrechnung von Kompetenzen auf dem Prüfstand Anrechnung von Kompetenzen auf dem Prüfstand Prof. Dr. Anke Hanft Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement (we.b) FOLIE 1 Ein Fallbeispiel Absolvent/in

Mehr

Herzlich willkommen bei AKAD

Herzlich willkommen bei AKAD Herzlich willkommen bei AKAD Job plus Studium? - Schaff ich! Master-Informationstag an der DHBW Mosbach 18. Mai 2011 PR 1.0 AKAD Fernstudium: Erfolgreich studieren neben dem Beruf 23 anerkannte und ACQUINakkreditierte

Mehr

Executive Master of Business Administration Consulting Management

Executive Master of Business Administration Consulting Management Executive Master of Business Administration Consulting Management Executive Masterprogramm Business Administration Consulting Management (MBA) Das Weiterbildungsprogramm Executive MBA Consulting Management

Mehr

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Sie möchten Teil unseres Teams werden? Warum zur LzO? Für die LzO spricht vieles, z. B. die Bilanzsumme von über 8 Milliarden Euro, die 120 Filialen im gesamten Oldenburger Land oder die starke Anbindung an das große Netzwerk des Sparkassenverbundes.

Mehr

Controlling in Lehre und Forschung an der HS Wismar

Controlling in Lehre und Forschung an der HS Wismar Controlling in Lehre und Forschung an der HS Wismar Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Kai Neumann E-Mail: kai.neumann@hs-wismar.de www.hs-wismar.de Hochschule Wismar 2 Gründung 1908 Fakultäten:

Mehr

Hoch hinaus - Messe für Aufstiegsweiterbildung

Hoch hinaus - Messe für Aufstiegsweiterbildung Wenn nicht jetzt - Wann dann? Hoch hinaus - Messe für Aufstiegsweiterbildung 12.März 2014 / 16:00 bis 19:00 Uhr BiZ der AA Bernburg, Kalistr. 11 Fragen zum Programm? #$%&'()*'+,,)-./ #+0*.1 234 56 7.,.1)*.8/

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Wir suchen Sie

Mehr

Bewerbung für einen Studienplatz

Bewerbung für einen Studienplatz Bewerbung für einen Studienplatz Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: / / / Ich bewerbe mich für einen Studienplatz an der EBZ Business

Mehr

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Wollen Sie sich beruflich weiterbilden? Kennen Sie schon die Aufstiegsfortbildung? Damit kann man Karriere auch ohne Abitur und

Mehr

Altendorfer Str. Die Weststadt Akademie.

Altendorfer Str. Die Weststadt Akademie. Altendorfer Str. Die Akade Die Weststadt Akademie. Die Weststadt Akademie. Die Weststadt Akademie ist ein Essener Bildungsträger; seit 2002 am Markt, orientieren wir uns stark an den personellen und fachlichen

Mehr

www.fernuni.ch (BLaw) Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Schweizer Recht BACHELOR OF LAW Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen?

www.fernuni.ch (BLaw) Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Schweizer Recht BACHELOR OF LAW Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? Schweizer Recht BACHELOR OF LAW (BLaw) Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Ein Fernstudium - die perfekte Lösung Ein Fernstudium

Mehr

Technischer/n Betriebswirt/in (IHK)

Technischer/n Betriebswirt/in (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur Technischer/n Betriebswirt/in (IHK) 17. Januar 2015 - November 2016 Ihre Ansprechpartnerin Gabriele Olschok 09141 8633-18

Mehr

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Es freut uns, dass Sie sich für das Duale Masterprogramm Informatik

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

PRESSEMAPPE September 2013

PRESSEMAPPE September 2013 PRESSEMAPPE September 2013 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT Der Garant für Ihren Erfolg SRH Berufskolleg für Medizinische Dokumentation Teilnehmer stehen im Mittelpunkt Die SRH

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Hotel- und Gastronomieschule

Hotel- und Gastronomieschule Weltweit Qualität und Service Ihre Ansprechpartner Die Gastronomie bietet ein breites und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. So gehören die Betreuung und Beratung von Gästen sowie Koordination und Organisation

Mehr

Herzlich Willkommen! und Organisationsentwicklung

Herzlich Willkommen! und Organisationsentwicklung Herzlich Willkommen! Übersicht 1. Aktuelle Trends 2. Besonderheiten des Master-Studiengangs 3. Berufsmöglichkeiten 4. mögliche Arbeitgeber 5. absolvierte Praktika 6. Tätigkeitsfelder 7. Eckdaten zum Master-Studiengang

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna Berufsbegleitend studieren Prof. Dr. Claus Muchna Hamburger Fern-Hochschule Staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft Gesellschafter: DAA-Stiftung Bildung und Beruf (und weitere DAA-Gesellschaften)

Mehr

Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt/Betriebswirtin. Berufsbegleitendes Studium in Teilzeitform. Verkürzte Studienzeiten. www.berufskolleg-neuss.

Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt/Betriebswirtin. Berufsbegleitendes Studium in Teilzeitform. Verkürzte Studienzeiten. www.berufskolleg-neuss. Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt/Betriebswirtin BACHELOR OF ARTS Verkürzte Studienzeiten BACHELOR OF SCIENCE Berufsbegleitendes Studium in Teilzeitform www.berufskolleg-neuss.de Wir möchten Sie auf den

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Ein Zugang, alle Möglichkeiten. www.messewissenschaft.de. Die deutsche Messewirtschaft

Ein Zugang, alle Möglichkeiten. www.messewissenschaft.de. Die deutsche Messewirtschaft Ein Zugang, alle Möglichkeiten. www.messewissenschaft.de Die deutsche Messewirtschaft Forschung und Lehre Alles, was Messewissen schafft. Das Institut der Deutschen Messewirtschaft. Sie suchen die aktuellsten

Mehr

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Tutorienbegleitetes Fernstudium B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte

Mehr

Studienabbruch Was nun? Innopunkt-Initiative Mehr Durchlässigkeit in der Berufsbildung Brandenburg für Europa

Studienabbruch Was nun? Innopunkt-Initiative Mehr Durchlässigkeit in der Berufsbildung Brandenburg für Europa Studienabbruch Was nun? Innopunkt-Initiative Mehr Durchlässigkeit in der Berufsbildung Brandenburg für Europa Fachhochschule Brandenburg (FHB), Fachbereich Wirtschaft Dipl.-Kffr. (FH) Ursula Schwill Dipl.-Betriebsw.

Mehr

Bildung mit Perspektive in der BR-Akademie

Bildung mit Perspektive in der BR-Akademie Was dein BWS-Studium auszeichnet Gut zu wissen... Interdisziplinär: Vernetzung der vier Fächer Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaften und Soziologie Veranstaltungsort Die

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

PERSONALWIRTSCHAFT. Seminarkonzept.

PERSONALWIRTSCHAFT. Seminarkonzept. PERSONALWIRTSCHAFT Seminarkonzept. Praxisorien ert, umfangreich, servicenah. Die Seminare der Personalwirtscha. >> Umfang Zu jedem Programmmodul der So ware fidelis.personal bieten wir die entsprechenden

Mehr

Auf dem Weg zur Offenen Hochschule

Auf dem Weg zur Offenen Hochschule Auf dem Weg zur Offenen Hochschule Erfolgsfaktoren Lebenslangen Lernens Dr. phil. Wolfgang Müskens FOLIE 1 FOLIE 2 Fachkräftemangel in Deutschland Traditioneller akademischer Qualifizierungsweg Promotion

Mehr

Internationaler Weiterbildungslehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES

Internationaler Weiterbildungslehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES Internationaler Weiterbildungslehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES In Kombination mit internationalem Bachelor Studium Service Engineering Top-Qualifikation

Mehr

Braunschweig, den 19.6.2014. Nicht einwandfrei lesbar oder druckbar? Klicken Sie bi e hier! Sehr geehrter Herr Dipl.-Ing. Muster!

Braunschweig, den 19.6.2014. Nicht einwandfrei lesbar oder druckbar? Klicken Sie bi e hier! Sehr geehrter Herr Dipl.-Ing. Muster! 1 von 14 11.12.2014 10:30 Betreff: TEUTLOFF-Newsle er Nr. 5 vom 19.6.2014 Von: TEUTLOFF Technische Akademie Datum: 19.06.2014 02:00 An: Braunschweig,

Mehr

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung:

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung: Tipps & Tools: Berufs- und Studienorientierung: Können mir Tests bei der Berufs- und Studienorientierung helfen? Dieser Frage geht das Bildungsministerium des Landes Baden-Württemberg nach. Hier können

Mehr

Das Triale Studium Bachelor (B.A.) Betriebliche Bildung

Das Triale Studium Bachelor (B.A.) Betriebliche Bildung Das Triale Studium Bachelor (B.A.) Betriebliche Bildung Folie 1 von 20 10.05.12 Martina Vogt, M.A. w wissenschaftliche w. t Mitarbeiter r i a l e - m o Abteilung d e Berufspädagogik l l e. d e Dipl.-Soz.

Mehr

Bi e fügen Sie den Absender info@volksbank karlsruhe.biz zu Ihrem Adressbuch hinzu, um sicherzustellen, dass Sie die E Mails von uns erhalten.

Bi e fügen Sie den Absender info@volksbank karlsruhe.biz zu Ihrem Adressbuch hinzu, um sicherzustellen, dass Sie die E Mails von uns erhalten. 1 von 5 16.09.2015 09:53 Betreff: Newsle er der Volksbank Karlsruhe Von: Volksbank Karlsruhe eg Datum: 15.09.2015 16:50 Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsle

Mehr

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Wie gefördert wird Die nach Landesrecht zuständige Behörde entscheidet über: 1. Zuschüsse und Darlehen zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren

Mehr

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Informationsbroschüre zur Weiterbildung Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung nach der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes

Mehr

Nachhaltigkeit in gesamtwirtschaftlichen Kreisläufen

Nachhaltigkeit in gesamtwirtschaftlichen Kreisläufen Nachhaltigkeit in gesamtwirtschaftlichen Kreisläufen Weiterbildung "Nachhaltigkeit": Nur ein Thema fürs Management? Vorstellung der berufsbegleitenden Weiterbildung "Nachhaltigkeit in gesamtwirtschaftlichen

Mehr

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Ihr kompetenter Partner in der Weiterbildung Die WBS TRAINING AG ist seit 35 Jahren im Weiterbildungs- und Trainingsmarkt aktiv und gehört

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten Arbeit / Beruf Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten können. Bürgerinnen und Bürger aus der EU, Lichtenstein, Island, Norwegen

Mehr

Finance and Accounting - Masterstudium

Finance and Accounting - Masterstudium Finance and Accounting - Masterstudium Ziele des Masterstudiums Finance & Accounting Ziel des Masterstudiums "Finance and Accounting" ist, vertiefendes Wissen sowohl im Bereich Finance als auch im Bereich

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Marke, Werbung und Wettbewerb

Marke, Werbung und Wettbewerb Marke, Werbung und Wettbewerb Erfahrungen aus zwei Welten Folie 2 1. Wer sind wir? Auftrag Das wissenschaftliche Zentrum [C3L] nimmt gemäß den Leitlinien des Präsidiums [der Universität Oldenburg] fächerübergreifende

Mehr

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN

HISTORICAL SCIENCES. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Arts (B A) in GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Bachelor of Arts (B A) in HISTORICAL SCIENCES GESCHICHTE ZEITGENÖSSISCHER GESELLSCHAFTEN Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch

Mehr

Schulleiter und Geschäftsführer am

Schulleiter und Geschäftsführer am Vision Wir sind DAS Kompetenzzentrum der Region und ermöglichen Qualifikationen für die Lebens- und Arbeitswelt: richtungsweisend bildungsoffensiv zielorientiert Mission Wir gestalten Unterricht und vermitteln

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Masterstudiengang Business Intelligence & Analytics

Masterstudiengang Business Intelligence & Analytics Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Professuren für Wirtschaftsinformatik Masterstudiengang Business Intelligence & Analytics Wirtschaftsinformatik an der TU Chemnitz Professur Wirtschaftsinformatik

Mehr

Diplom. Angelsächsische Studienmodelle

Diplom. Angelsächsische Studienmodelle Fach und Führungskräfteentwicklung berufsbegleitendes und ausbildungsorientiertes Studium für Meister, Techniker und Abiturienten Bachelor Elektrotechnik Elektrische Energietechnik Diplom Angelsächsische

Mehr

Fachakademie für Wirtschaft Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in - Vollzeit

Fachakademie für Wirtschaft Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in - Vollzeit - Vollzeit Zielgruppe: Kaufmännische Angestellte aus Wirtschaft und Verwaltung. Zielsetzung: Das Studium zum staatlich geprüften Betriebswirt ermöglicht unter Einbeziehung bereits erworbener Abschlüsse

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Weiterbildung zur Heimleitung von Einrichtungen der Langzeitpflege nach den Rahmenrichtlinien der E.D.E.

Weiterbildung zur Heimleitung von Einrichtungen der Langzeitpflege nach den Rahmenrichtlinien der E.D.E. Weiterbildung zur Heimleitung von Einrichtungen der Langzeitpflege nach den Rahmenrichtlinien der E.D.E. Konsul-Smidt-Str. 92 28217 Bremen Telefon: (0421) 39879057 Telefax: (0421) 39879058 Lange Birke

Mehr

Fachkräfte-Entwicklung: Anforderungen der Wirtschaft und Konsequenzen für die Berufsausbildung

Fachkräfte-Entwicklung: Anforderungen der Wirtschaft und Konsequenzen für die Berufsausbildung Tag der Berufsausbilder/innen Sachsen Fachkräfte-Entwicklung: Anforderungen der Wirtschaft und Konsequenzen für die Berufsausbildung EBZ Dresden 08.Oktober 2009 Christof.Voigt@smwa.sachsen.de Referat Berufliche

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Duales Studium Studium BWL (Steuern und Controlling) + Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten

Duales Studium Studium BWL (Steuern und Controlling) + Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten Duales Studium Studium BWL (Steuern und Controlling) + Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten Die MTG-Wirtschaftskanzlei wurde von der Stadt Regensburg mit dem Ausbilderpreis 2013 ausgezeichnet! Ablauf

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Beispiele aus Unternehmen: Firma Grafe Ein kurzer Rückblick: Die Beratung mit dem Geschäftsführer der Firma Grafe in Blankenhain (Kunststoffe) und

Mehr

Master of Arts (Taxation)

Master of Arts (Taxation) Master of Arts (Taxation) Abschlüsse: Studiendauer: Studienbeginn: Master of Arts (Universität Freiburg) Steuerberater (Steuerberaterkammern) 7 Semester jeweils zum Sommersemester (1. April) ECTS-Punkte:

Mehr

AbsolventInnenbefragung. HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011

AbsolventInnenbefragung. HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011 Ausgewählte Ergebnisse der AbsolventInnenbefragung an den HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011 Annika Kohls (Diplom-Pflegewirtin 1 (FH)) Agenda 1. Einführung und Studiendesign 2. Angaben

Mehr

+++ Newsletter der Weiterbildungsdatenbank Brandenburg vom 23.04.2009.

+++ Newsletter der Weiterbildungsdatenbank Brandenburg vom 23.04.2009. +++ Newsletter der Weiterbildungsdatenbank Brandenburg vom 23.04.2009. ++ Inhalte. + Editorial Das Frühjahr ist Messezeit: In der Hauptstadtregion finden gerade von April bis Juni viele interessante Ausbildungsbörsen,

Mehr

Business Process Engineering. Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.

Business Process Engineering. Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt. Business Process Engineering Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.at Herzlich willkommen! Sehr geehrte Interessentin, sehr

Mehr

Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014

Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014 Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014 Studium ohne Abitur was steckt dahinter? Studierende ohne Abitur oder Fachhochschulreife qualifizieren sich in der Regel durch ihre

Mehr