Fortbildungsberufe. Meister

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fortbildungsberufe. Meister"

Transkript

1 Service für Studierende Team Bewerbung und Zulassung Fortbildungsberufe Meister Alle Meistertitel, die bei einer Innungskammer in Deutschland (z.b. Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Landwirtschaftskammer) erworben wurden, werden als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt, sofern eine abgeschlossene, einschlägige Berufsausbildung zur Erlangung des Meistertitels vorausgesetzt wird. Nachfolgend finden Sie die häufigsten Meister, die Liste ist jedoch nicht abschließend. Abwassermeister (Geprüfter) / Abwassermeisterin (Geprüfte) Augenoptikmeister/-in Baumaschinenmeister (Geprüfter) / Baumaschinenmeisterin (Geprüfte) Bestattermeister/-in Betonstein- und Terrazzoherstellermeister/-in Brunnenbauermeister/-in Buchbindermeister/-in Chirurgiemechanikmeister/-in Dachdeckermeister/-in Damen- und Herrenschneidermeister/-in Drechslermeister/-in (Elfenbeinschnitzer) und Holzspielzeugmachermeister/-in Elektromaschinenbaumeister/-in Elektrotechnikmeister/-in Feinwerkmechanikmeister/-in Fliesen-, Platten- und Mosaiklegemeister/-in Floristmeister (Geprüfter) / Floristmeisterin (Geprüfte) Fotografenmeister/-in Friseurmeister/-in Gerüstbaumeister/-in Graveurmeister/-in Hotelmeister (Geprüfter) / Hotelmeisterin (Geprüfte) Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Buchbinderei 1

2 Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Chemie Industriemeister (Geprüfter) Fachrichtung Glas Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Isolierung (Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz) Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Lebensmittel Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Luftfahrttechnik Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Mechatronik Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Metall Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Papier- und Kunststoffverarbeitung Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Papiererzeugung Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Pharmazie Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Printmedien Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Schuhfertigung Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Süßwaren Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Textilwirtschaft Industriemeister (Geprüfter) / Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Elektrotechnik Industriemeister (Geprüfter) Fachrichtung Glas Informationstechnikmeister/-in Installateur- und Heizungsbaumeister/-in Karosserie- und Fahrzeugbaumeister/-in Keramikmeister/-in Klempnermeister/-in Konditormeister/-in Kraftfahrzeugtechnikmeister/-in Küchenmeister (Geprüfter) / Küchenmeisterin (Geprüfte) Landmaschinenmechanikmeister/-in Lehrer/-in für Fachpraxis Logistikmeister (Geprüfter) / Logistikmeisterin (Geprüfte) Maler- und Lackiermeister/-in Maurer- und Betonbaumeister/-in Meister (Geprüfter) / Meisterin (Geprüfte) der Hauswirtschaft Meister (Geprüfter) / Meisterin (Geprüfte) für Bäderbetriebe Meister (Geprüfter) / Meisterin (Geprüfte) für Kreislauf- und Abfallwirtschaft und Städtereinigung Meister (Geprüfter) / Meisterin (Geprüfte) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice Meister (Geprüfter) / Meisterin (Geprüfte) für Schutz- und Sicherheit Meister (Geprüfter) / Meisterin (Geprüfte) für Veranstaltungstechnik in den Fachrichtungen 2

3 Bühne/Studio, Beleuchtung, Halle Meister Veranstaltungstechnik (Geprüfter) / Meisterin Veranstaltungstechnik (Geprüfte) Metallbaumeister/-in Metallbildmeister/-in Ofen- und Luftheizungsbaumeister/-in Orthopädieschuhmachermeister/-in Raumausstattungsmeister/-in Restaurantmeister (Geprüfter) / Restaurantmeisterin (Geprüfte) Rollladen- und Jalousiebaumeister/-in Sattlermeister/-in, Feintäschnermeister/-in Schilder- und Lichtreklameherstellmeister/-in Siebdruckmeister/-in Steinmetz-/Steinbildhaumeister/-in Straßenbauermeister/-in Stuckateurmeister/-in Tierpflegemeister (Geprüfter) / Tierpflegemeisterin (Geprüfte) Tischlermeister/-in Uhrmachermeister/-in Vulkaniseur- und Reifenmechanikmeister/-in Wasserbaumeister (Geprüfter) / Wasserbaumeisterin (Geprüfte) Wassermeister (Geprüfter) / Wassermeisterin (Geprüfte) Zahntechnikmeister/-in Zimmermeister/-in Zweiradmechanikmeister/-in Fachwirte Aus- und Weiterbildungspädagoge (Geprüfter) / Aus- und Weiterbildungspädagogin (Geprüfte) Bankfachwirt (Geprüfter) / Bankfachwirtin (Geprüfte) Baumaschinenführer (Geprüfter) / Baumaschinenführerin (Geprüfte) Berufspädagoge (Geprüfter) / Berufspädagogin (Geprüfte) Betriebsleiter (Staatlich geprüfter) / Betriebsleiterin (Staatlich geprüfte) alle Fachrichtungen Betriebswirt (Geprüfter) / Betriebswirtin (Geprüfte) Betriebswirt (Staatlich geprüfter) / Betriebswirtin (Staatlich geprüfte) Betriebswirt (VWA) / Betriebswirtin (VWA) Fachrichtung Informatik Betriebswirt (VWA) / Betriebswirtin (VWA) Fachrichtung Wirtschaft Bilanzbuchhalter (Geprüfter) / Bilanzbuchhalterin (Geprüfte) 3

4 Controller (Geprüfter) / Controllerin (Geprüfte) Dolmetscher und Übersetzer (Geprüfter) / Dolmetscherin und Übersetzerin (Geprüfte) Erzieher (Staatlich anerkannter) / Erzieherin (Staatlich anerkannte) Fachagrarwirt (Geprüfter) / Fachagrarwirtin (Geprüfte) Baumpflege und Baumsanierung Fachbauleiter (Geprüfter) / Fachbauleiterin (Geprüfte) im Tischlerhandwerk Fachberater (Geprüfter) / Fachberaterin (Geprüfte) für Finanzdienstleistungen Fachberater (Geprüfter) / Fachberaterin (Geprüfte) im Vertrieb Fachhauswirtschafter (Geprüfter) / Fachhauswirtschafterin (Geprüfte) Fachkaufmann (HWK) / Fachkauffrau (HWK) Fachkaufmann (Geprüfter) / Fachkauffrau (Geprüfte) Einkauf und Logistik Fachkaufmann (Geprüfter) / Fachkauffrau (Geprüfte) für Außenwirtschaft Fachkaufmann (Geprüfter) / Fachkauffrau (Geprüfte) für Büromanagement Fachkaufmann (Geprüfter) / Fachkauffrau (Geprüfte) für Büro- und Projektorganisation Fachkaufmann (Geprüfter) / Fachkauffrau (Geprüfte) für Marketing Fachkaufmann (Geprüfter) / Fachkauffrau (Geprüfte) für Organisation Fachkraft (Geprüfte) zur Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen Fachwirt (Geprüfter) / Fachwirtin (Geprüfte) im Gesundheits- und Sozialwesen Fachlehrer (Staatlich geprüfter) / Fachlehrerin (Staatlich geprüfte) alle Fächer Fachwirt / Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung Fachwirt (Geprüfter) / Fachwirtin (Geprüfte) für Versicherungen und Finanzen Fachwirt (Geprüfter) / Fachwirtin (Geprüfte) für Finanzberatung Fertigungsplaner (Geprüfter) / Fertigungsplanerin Geprüfte im Tischlerhandwerk Flugzeugabfertiger (Geprüfter) / Flugzeugabfertigerin (Geprüfte) Fremdsprachenkorrespondent (Geprüfter)/ Fremdsprachenkorrespondentin (Geprüfte) Gerüstbaukolonnenführer (Geprüfter) / Gerüstbaukolonnenführerin (Geprüfte) Gestaltungsberater (Geprüfter) / Gestaltungsberaterin (Geprüfte) im Raumausstatter-Handwerk Gewandmeister (Staatlich geprüfter) / Gewandmeisterin (Staatlich geprüfte) Handelsassistent (Geprüfter) / Handelsassistentin (Geprüfte) Einzelhandel Handelsfachwirt (Geprüfter) / Handelsfachwirtin (Geprüfte) Heilerziehungspfleger (Staatlich anerkannter) / Heilerziehungspflegerin (Staatlich anerkannte) Immobilienfachwirt (Geprüfter) / Immobilienfachwirtin (Geprüfte) Industriefachwirt (Geprüfter) / Industriefachwirtin (Geprüfte) Informatiker (Geprüfter) (Certified IT Technical Engineer) / Informatikerin (Geprüfte) (Certified IT Technical Engineer) IT-Berater (Geprüfter) (Certified IT Business Consultant) / IT-Beraterin (Geprüfte) (Certified IT Business Consultant) IT-Entwickler (Geprüfter) (Certified IT Systems Manager) / IT-Entwicklerin (Geprüfte) (Certified IT Systems Manager) IT-Ökonom (Geprüfter) (Certified IT Marketing Manager) / IT-Ökonomin (Geprüfte) (Certified IT Marketing Manager) 4

5 IT-Ökonom (Geprüfter) (Certified IT Marketing Manager) / IT-Ökonomin (Geprüfte) (Certified IT Marketing Manager) IT-Projektleiter (Geprüfter) (Certified IT Business Manager) / IT-Projektleiterin (Geprüfte) (Certified IT Business Manager) Konstrukteur (Geprüfter) / Konstrukteurin (Geprüfte) Fachrichtung Maschinen- und Anlagentechnik/Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik / Stahl- und Metallbautechnik/ Elektrotechnik/ Holztechnik Kraftfahrzeug-Servicetechniker (Geprüfter)/ Kraftfahrzeug-Servicetechnikerin (Geprüfte) Kraftverkehrsmeister (Geprüfter), Industriemeister (Geprüfter) / Kraftverkehrsmeisterin (Geprüfte), Industriemeisterin (Geprüfte) Fachrichtung Kraftverkehr Kraftwerker (Geprüfter) / Kraftwerkerin (Geprüfte) Kundenberater (Geprüfter) / Kundenberaterin (Geprüfte) Gartenbau Kundenberater (Geprüfter) / Kundenberaterin (Geprüfte) im Tischlerhandwerk Leasingfachwirt (Geprüfter) / Leasingfachwirtin (Geprüfte) Medienfachwirt Digital (Geprüfter) / Medienfachwirtin (Geprüfte) Digital Medienfachwirt Print (Geprüfter) / Medienfachwirtin Print (Geprüfte) Natur- und Landschaftspfleger (Geprüfter) / Natur- und Landschaftspflegerin (Geprüfte) Personaldienstleistungsfachwirt (Geprüfter) / Personaldienstleistungsfachwirtin (Geprüfte) Personalfachkaufmann (Geprüfter) / Personalfachkauffrau (Geprüfte) Pharmareferent (Geprüfter) / Pharmareferentin (Geprüfte) Polier (Geprüfter) Prozessmanager Produktionstechnologie (Geprüfter) / Prozessmanagerin- Produktinstechnologie (Geprüfte) Prozessmanager Produktionstechnologie (Geprüfter) / Prozessmanagerin- Produktinstechnologie (Geprüfte) Prozessmanager-Mikrotechnologie (Geprüfter) / Prozessmanagerin-Mikrotechnologie (Geprüfte) Rechtsfachwirt (Geprüfter) / Rechtsfachwirtin (Geprüfte) Schließ- und Sicherungstechniker (Geprüfter) / Schließ- und Sicherungstechnikerin (Geprüfte) Sozialsekretär (Geprüfter) / Sozialsekretärin (Geprüfte) Sportfachwirt (Geprüfter) / Sportfachwirtin (Geprüfte) Steuerfachwirt / Steuerfachwirtin Taucher (Geprüfter)/ Taucherin (Geprüfte) Techniker (Staatlich geprüfter) / Technikerin (Staatlich geprüfte) jede Fachrichtung Technischer Betriebswirt (Geprüfter) / Technische Betriebswirtin (Geprüfte) Technischer Fachwirt (Geprüfter) / Technische Fachwirtin (Geprüfte) Tourismusfachwirt (Geprüfter) / Tourismusfachwirtin (Geprüfte) Veranstaltungsfachwirt (Geprüfter) / Veranstaltungsfachwirtin (Geprüfte ) Verkehrsfachwirt (Geprüfter) / Verkehrsfachwirtin (Geprüfte) Verlagsfachwirt / Verlagsfachwirtin Wirtschaftsassistent (Geprüfter) / Wirtschaftsassistentin (Geprüfte) Industrie Wirtschaftsfachwirt (Geprüfter) / Wirtschaftsfachwirtin (Geprüfte) 5

6 Wirtschaftsinformatiker (Geprüfter) (Certified IT Business Engineer) / Wirtschaftsinformatikerin (Geprüfte) (Certified IT Business Engineer) Fortbildungen im Gesundheitswesen Fachaltenpfleger/-in, Fachkrankenschwester/-pfleger in klinischer Geriatrie Fachkinderkrankenschwester/-pfleger, Fachkrankenschwester/-pfleger im Operationsdienst Fachkinderkrankenschwester/-pfleger, Fachkrankenschwester/-pfleger für Nephrologie Fachkinderkrankenschwester/-pfleger, Fachkrankenschwester/-pfleger für Intensivpflege und Anästhesie Fachkinderkrankenschwester/-pfleger, Fachkrankenschwester/-pfleger und Fachaltenschwester/-pfleger der Psychiatrie Fachkinderkrankenschwester/-pfleger, Fachkrankenschwester/-pfleger und Fachkinderaltenschwester/-pfleger der Gerontopsychiatrie Fachkinderkrankenschwester/-pfleger, Krankenschwester/-pfleger für Hygiene Lehrende an Pflegeschulen in der Freien und Hansestadt Hamburg Leitung des Pflegedienstes in der Freien und Hansestadt Hamburg Leitende Pflegefachkraft Leitung einer Krankenstation oder Funktionseinheit im Krankenpflegedienst Leitung und Unterricht an Pflegeschulen (Altenpflegeschulen) Leitung und Unterricht an Pflegeschulen (Hebammenschule) Leitung und Unterricht an Pflegeschulen (Kinderkrankenpflegeschulen) Leitung und Unterricht an Pflegeschulen (Krankenpflegeschulen) Praxisanleiter /-in in Pflegdiensten und Pflegeheimen Zahnmedizinische/-r Fachassistent/-in (ZMF) Zahnmedizinische/-r Verwaltungsassistent/-in (ZMV) Zahnmedizinische/-r Prophylaxeassistent/-in (ZMP) Fortbildungen in Schifffahrtsberufen Erster Offizier (auf Kauffahrteischiffen mit Ausnahme der Fischereifahrzeuge) Kapitän (auf Kauffahrteischiffen mit Ausnahme der Fischereifahrzeuge) Kapitän BK mit folgender Befugnis: Führen von Fischereifahrzeugen in der Kleinen Hochseefischerei Kapitän BKü mit folgender Befugnis: Führen von Fischereifahrzeugen bis zu einem Raumgehalt von 75 BRT/BRZ 150 in der Küstenfischerei Kapitäne BG mit folgenden Befugnissen: Führen von Fischereifahrzeugen aller Größen in der Großen Hochseefischerei; oder: Wahrnehmen der Aufgaben eines Ersten nautischen Schiffsoffiziers auf Fischereifahrzeugen aller Größen in der Großen Hochseefischerei Leiter der Maschinenanlage auf Kauffahrteischiffen Nautischer Schiffsoffizier BGW mit folgender Befugnis: Wahrnehmen der Aufgaben eines 6

7 Zweiten nautischen Schiffsoffiziers auf Fischereifahrzeugen aller Größen in der Großen Hochseefischerei Nautischer Schiffsoffizier BKW mit folgender Befugnis: Wahrnehmen der Aufgaben eines nautischen Schiffsoffiziers auf Fischereifahrzeugen in der Kleinen Hochseefischerei Nautischer Wachoffizier (auf Kauffahrteischiffen mit Ausnahme der Fischereifahrzeuge) Schiffsleute, die auf Kauffahrteischiffen Brückenwache und Maschinenwache gehen mit Wachbefähigung auf Schiffen aller Größe und jeder Antriebsleistung Technischer Wachoffizier auf Kauffahrteischiffen Zweiter technischer Offizier auf Kauffahrteischiffen 7

Prüfungstermine und Anmeldefristen für schriftliche Prüfungen 2015

Prüfungstermine und Anmeldefristen für schriftliche Prüfungen 2015 Prüfungstermine und Anmeldefristen für schriftliche Prüfungen 2015 Fortbildungsprofil Prüfungsteil Prüfungstermin Anmeldefrist Ansprechpartner Ausbildereignungsprüfung (AEVO) schriftliche Prüfung 3. Februar

Mehr

PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016

PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016 PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016 FORTBILDUNGSPROFIL PRÜFUNGSTEIL PRÜFUNGSTERMIN ANMELDEFRIST ANSPRECHPARTNER Ausbildereignungsprüfung (AEVO) schriftliche Prüfung 2. Februar

Mehr

PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016

PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016 PRÜFUNGSTERMINE UND ANMELDEFRISTEN FÜR SCHRIFTLICHE PRÜFUNGEN 2016 FORTBILDUNGSPROFIL PRÜFUNGSTEIL PRÜFUNGSTERMIN ANMELDEFRIST ANSPRECHPARTNER Ausbildereignungsprüfung (AEVO) schriftliche Prüfung (praktische

Mehr

Qualified. Füh- auftritt. den. Absol- Meister, IHKs aus den Erfolg: Die

Qualified. Füh- auftritt. den. Absol- Meister, IHKs aus den Erfolg: Die Erfolgreich Qualified in Germany Ergebnisse der 7. Umfrage zum Erfolg von IHK-Weiterbildung Die aktuelle Umfrage der hessischen Industrie- und Handelskammern stärkt das Erfolgs- nur an modell IHK-Weiterbildung.

Mehr

Gebührentarif der IHK Pfalz - Fortbildungsprüfungen Ziffern 1.2 bis 1.2.6

Gebührentarif der IHK Pfalz - Fortbildungsprüfungen Ziffern 1.2 bis 1.2.6 Gebührentarif der IHK Pfalz - Fortbildungsprüfungen Ziffern 1.2 bis 1.2.6 Prüfung Gliederung der Prüfung Prüfungsgebühr Gepr. Schutz- und Sicherheitskraft Recht, Schutz- u. Sicherheitstechnik 1.2.1.1 2

Mehr

Studium ohne Abitur an den niedersächsischen Hochschulen: alte und neue Möglichkeiten beim Hochschulzugang für Menschen mit beruflicher Vorbildung

Studium ohne Abitur an den niedersächsischen Hochschulen: alte und neue Möglichkeiten beim Hochschulzugang für Menschen mit beruflicher Vorbildung Studium ohne Abitur an den niedersächsischen : alte und neue Möglichkeiten beim Hochschulzugang für Menschen mit beruflicher Vorbildung Rechtliche Grundlage: Niedersächsisches Hochschulgesetz i. d. F.

Mehr

Anbieter von Vorbereitungslehrgängen auf IHK-Prüfungen im Bezirk der IHK Reutlingen

Anbieter von Vorbereitungslehrgängen auf IHK-Prüfungen im Bezirk der IHK Reutlingen Anbieter von Vorbereitungslehrgängen auf IHK-Prüfungen im Bezirk der IHK Reutlingen Diese Liste wird laufend aktualisiert und beinhaltet die der Industrie- und Handelskammer Reutlingen zur Zeit bekannten

Mehr

Zusammenstellung bundesrechtlich geordneter Fortbildungsabschlüsse und landesrechtlich geregelter Weiterbildungsabschlüsse zur Auffindung des

Zusammenstellung bundesrechtlich geordneter Fortbildungsabschlüsse und landesrechtlich geregelter Weiterbildungsabschlüsse zur Auffindung des Zusammenstellung bundesrechtlich geordneter Fortbildungsabschlüsse und landesrechtlich geregelter Weiterbildungsabschlüsse zur Auffindung des Referenzberufes Herausgeber: Bundesministerium für Bildung

Mehr

Achtung: Die Bezeichnung von Fachschulabschlüssen kann je nach Bundesland variieren.

Achtung: Die Bezeichnung von Fachschulabschlüssen kann je nach Bundesland variieren. Hochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber zu Bachelor- und Diplomstudiengängen Welche Aufstiegsqualifikation berechtigt für welchen Studiengang an der WHZ? Achtung: Die Bezeichnung von Fachschulabschlüssen

Mehr

Einheitlicher Gebührentarif der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern. Gebührentarif der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen

Einheitlicher Gebührentarif der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern. Gebührentarif der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen Einheitlicher Gebührentarif der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern Gebührentarif der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen Gültig ab 1. Januar 2003 Berufsbildung 1.1 Ausbildungs-

Mehr

Bundeseinheitliche Prüfungstermine

Bundeseinheitliche Prüfungstermine Herausgeber: DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbh Adenauerallee 86 53113 Bonn Tel.: 0228 6205-101 Fax: 0228 6205-200 E-l: DIHK-Bildungs-GmbH@wb.dihk.de

Mehr

Bundeseinheitliche Prüfungstermine. Herausgeber:

Bundeseinheitliche Prüfungstermine. Herausgeber: 2015- Herausgeber: DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung - Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbh Adenauerallee 86 53113 Bonn Tel.: 0228 6205-101 Fax: 0228 6205-200 E-l: DIHK-Bildungs-GmbH@wb.dihk.de

Mehr

Bundeseinheitliche Prüfungstermine 2014-2018

Bundeseinheitliche Prüfungstermine 2014-2018 2014-2018 Herausgeber: DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbh Adenauerallee 86 53113 Bonn Tel.: 0228 6205-101 Fax: 0228 6205-200 E-l: DIHK-Bildungs-GmbH@wb.dihk.de

Mehr

Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit 30./31. Mai 2011 in Leipzig

Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit 30./31. Mai 2011 in Leipzig Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit 0./1. Mai 0 in Leipzig Forum III: Auf dem Weg zur Dienstleistungsarbeit Qualifizierung und Professionalisierung von mittleren Führungskräften am Beispiel

Mehr

Bundeseinheitliche Prüfungstermine

Bundeseinheitliche Prüfungstermine Herausgeber: DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbh Adenauerallee 86 53113 Bonn Tel.: 0228 6205-101 Fax: 0228 6205-200 E-l: DIHK-Bildungs-GmbH@wb.dihk.de

Mehr

Kaufmännische Fortbildungsberufe - Branchen- und Bereichsspezialisten mit Führungsaufgaben

Kaufmännische Fortbildungsberufe - Branchen- und Bereichsspezialisten mit Führungsaufgaben KWB Jahrestagung Kaufmännische Ausbildungsleiterinnen und -leiter Forum 4 14. Mai 2014, RheinEnergie, Köln Kaufmännische Fortbildungsberufe - Branchen- und Bereichsspezialisten mit Führungsaufgaben Die

Mehr

Bundeseinheitliche Prüfungstermine. Herausgeber:

Bundeseinheitliche Prüfungstermine. Herausgeber: 2015- Herausgeber: DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung - Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbh Adenauerallee 86 53113 Bonn Tel.: 0228 6205-101 Fax: 0228 6205-200 E-l: DIHK-Bildungs-GmbH@wb.dihk.de

Mehr

1. Absolventen von Fachakademien

1. Absolventen von Fachakademien - 1 - rwerb der fachgebundenen Fachhochschulreife athematik () nglisch () 1. Absolventen von Fachakademien staatlich geprüfter Augenoptiker staatlich geprüfter Betriebswirt staatlich anerkannter rzieher

Mehr

Hochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung

Hochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung BMBF Initiative Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge Hochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung Liste der Fortbildungsabschlüsse,

Mehr

1. Absolventen von Fachakademien

1. Absolventen von Fachakademien - 1 - rwerb der fachgebundenen Fachhochschulreife und fachgebundener Zugang zur Fachhochschule athematik () nglisch () 1. Absolventen von Fachakademien staatlich geprüfter Augenoptiker staatlich geprüfter

Mehr

Meisterkurse an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. 1. An wie vielen öffentlichen beruflichen Schulen in Baden-Württemberg gibt es

Meisterkurse an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. 1. An wie vielen öffentlichen beruflichen Schulen in Baden-Württemberg gibt es Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 3875 26. 07. 2013 Kleine Anfrage des Abg. Alfred Winkler SPD und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Meisterkurse an beruflichen

Mehr

Weiterbildung. Statistisches Bundesamt

Weiterbildung. Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Weiterbildung 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 18.12.2014 Artikelnummer: 5215001147004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt Telefon: +49 (0) 611 75-2857 Statistisches

Mehr

Bundeseinheitliche Prüfungstermine

Bundeseinheitliche Prüfungstermine Herausgeber: DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbh Adenauerallee 86 53113 Bonn Tel.: 0228 6205-101 Fax: 0228 6205-200 E-Mail: DIHK-Bildungs-GmbH@wb.dihk.de

Mehr

Hochschulzugang für Studieninteressierte ohne Abitur 15.02.2013. www.uni-osnabrueck.de Z S B www.hs-osnabrueck.de 1

Hochschulzugang für Studieninteressierte ohne Abitur 15.02.2013. www.uni-osnabrueck.de Z S B www.hs-osnabrueck.de 1 Hochschulzugang für Studieninteressierte ohne Abitur 15.02.2013 www.uni-osnabrueck.de Z S B 1 Zentrale Studienberatung Studieren ohne Abitur Hochschule Osnabrück, Studieninfobüro Knut Lammers-Finster www.uni-osnabrueck.de

Mehr

Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen,

Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Dialogmarketing 2.2 Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Dialogmarketing Die Deutschen gelten als Reiseweltmeister. Hoch im Kurs stehen

Mehr

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Finanzierung. Bilanzierung. Kosten- und Leistungsrechnung. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre.

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Finanzierung. Bilanzierung. Kosten- und Leistungsrechnung. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Pauschale Anrechnung Inhaber/-innen der unten stehenden beruflichen Fort- und Weiterbildungsqualifikationen können eine pauschale Anrechnung ihrer bereits erbrachten Leistungen im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang

Mehr

Ausweisung des DQR-Niveaus auf Zeugnissen

Ausweisung des DQR-Niveaus auf Zeugnissen Ausweisung des DQR-Niveaus auf Zeugnissen Agenda Zeugnisse für IHK-Ausbildungsberufe Zeugnisse für IHK-Fortbildungen Ausstehende Zuordnungen zum DQR Was passiert nach der Evaluationszeit des DQR? Ausweisung

Mehr

Hochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung

Hochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung BMBF Initiative Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge Hochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung Liste der Fortbildungsabschlüsse,

Mehr

Ordnung der Weiterbildung in der Logistik

Ordnung der Weiterbildung in der Logistik Ordnung der Weiterbildung in der Logistik Weiterbildungsangebot für Logistik in der Berufsbildung Die Schnittstelle zum Hochschulsystem Qualifikationsbedarf für mittlere Fach- und Führungskräfte Neuer

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen

Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen (Stand: November 2013) Inhalt: 1. An welchen beruflichen Schulen in Bayern kann man den mittleren Schulabschluss

Mehr

Vergabe des Meisterpreises der Bayerischen Staatsregierung

Vergabe des Meisterpreises der Bayerischen Staatsregierung Vergabe des Meisterpreises der Bayerischen Staatsregierung durch die Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, für Unterricht und Kultus sowie für Landwirtschaft

Mehr

Landesverordnung über die unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung beruflich qualifizierter Personen Vom 9. Dezember 2010

Landesverordnung über die unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung beruflich qualifizierter Personen Vom 9. Dezember 2010 Landesverordnung über die unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung beruflich qualifizierter Personen Vom 9. Dezember 2010 Aufgrund des 65 Abs. 2 Satz 4 und 5 des Hochschulgesetzes vom 21. Juli 2003 (GVBl.

Mehr

Weiterbildung. Definitionen

Weiterbildung. Definitionen 6 Weiterbildung Definitionen Berufliche Weiterbildung Über die Teilnahme der Erwerbspersonen an Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung unterrichtet die Mikrozensus-Erhebung des Statistischen Bundesamtes.

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2014. Computer, Informatik, IT

Berufe im Überblick Ausgabe 2014. Computer, Informatik, IT Berufe im Überblick Ausgabe 2014 Computer, Informatik, IT 6 Computer, Informatik, IT Moderne Informationstechnologien haben in den vergangenen Jahrzehnten die Arbeitswelt revolutioniert. Kaum ein Wirtschaftszweig

Mehr

Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade

Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade Bildungskonferenz 2007 am 29. + 30. Oktober 2007 in Berlin Bildungsmanagement Bildung erfolgreich verkaufen Karrieremöglichkeiten im Handwerk Königsweg

Mehr

Elektrophysiologisch-Technischer Assistent (Qualifizierter, Schweiz) ERNA = Erste Hilfe, Rettungsstellen, Notaufnahme und Ambulanzen (DBfK)

Elektrophysiologisch-Technischer Assistent (Qualifizierter, Schweiz) ERNA = Erste Hilfe, Rettungsstellen, Notaufnahme und Ambulanzen (DBfK) Studieren ohne Abitur Anerkannte Fortbildungsprüfungen, die an der Hamburger Fern-Hochschule gemäß Hamburgischem Hochschulgesetz zur Aufnahme eines Studiums nach Wahl berechtigen. Vor Aufnahme des Studiums

Mehr

Ausbildungsbeginn 2015

Ausbildungsbeginn 2015 Ausbildungsbeginn 2015 Wenn du Interesse an den Ausbildungen hast, vereinbare einfach einen Termin beim Berufsberater unter der kostenfreien Servicenummer: 0800 4 5555 00 Hannover und Region Hannover A

Mehr

Weiterbildung. Statistisches Bundesamt

Weiterbildung. Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Weiterbildung 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 19.11.2013 Artikelnummer: 5215001137004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt Telefon: +49 (0) 611 75-2857 Statistisches

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Voraussetzungen 2. Mindestverpflichtungszeiten 3. Verwendungsreihenübersicht 4. ZAW Gesellen-/Facharbeiterebene 5

Inhaltsverzeichnis. Voraussetzungen 2. Mindestverpflichtungszeiten 3. Verwendungsreihenübersicht 4. ZAW Gesellen-/Facharbeiterebene 5 Inhaltsverzeichnis Seite Voraussetzungen 2 Mindestverpflichtungszeiten 3 Verwendungsreihenübersicht 4 ZAW Gesellen-/Facharbeiterebene 5 ZAW Meisterebene 7 Raum für Notizen 9 1 ZAW Einzelbestimmungen Voraussetzungen:

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Computer, Informatik, IT 6 Computer, Informatik, IT Moderne Informationstechnologien haben in den vergangenen Jahrzehnten die Arbeitswelt revolutioniert. Kaum ein Wirtschaftszweig

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Nr. 29/2014 Veröffentlicht am: 02.04.2014 Sechste Satzung zur Änderung der Studienordnung für den Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen an der Fakultät für Humanwissenschaften

Mehr

Auf dem Weg zur Offenen Hochschule

Auf dem Weg zur Offenen Hochschule Auf dem Weg zur Offenen Hochschule Erfolgsfaktoren Lebenslangen Lernens Dr. phil. Wolfgang Müskens FOLIE 1 FOLIE 2 Fachkräftemangel in Deutschland Traditioneller akademischer Qualifizierungsweg Promotion

Mehr

Seite 3 SEITE INHALT. Antiquariat. Neuerscheinungen. Standortpolitik. Wirtschaftspolitik. Existenzgründung Unternehmensförderung. Unternehmensführung

Seite 3 SEITE INHALT. Antiquariat. Neuerscheinungen. Standortpolitik. Wirtschaftspolitik. Existenzgründung Unternehmensförderung. Unternehmensführung Seite 3 INHALT Antiquariat Neuerscheinungen Standortpolitik Wirtschaftspolitik Existenzgründung Unternehmensförderung Unternehmensführung Kommunikation Recht Steuern Unternehmensfinanzierung Unternehmensfinanzierung

Mehr

Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie

Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie 5.1 Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie Nie zuvor gab es in Deutschland so viele ältere Menschen, die medizinische Leistungen

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Amtliches Mitteilungsblatt 42. Jahrgang Ausgabe 2014 Köln, den 31.12.2014 Inhaltsverzeichnis Verabschiedung des langjährigen Vorsitzenden des Verwaltungsausschusses der ZFU Im Rahmen der. Sitzung des Verwaltungsausschusses

Mehr

Äquivalenzvergleiche

Äquivalenzvergleiche Äquivalenzvergleiche im Oldenburger Modell der Anrechnung Dr. Wolfgang Müskens Carl von Ossietzky Universität Oldenburg gefördert durch FOLIE 1 Projekte zur Anrechnung beruflicher Kompetenzen an der Universität

Mehr

Auszug aus BMBF (Hrsg.): Grund- und Strukturdaten 1998/99. Abschnitt Weiterbildung

Auszug aus BMBF (Hrsg.): Grund- und Strukturdaten 1998/99. Abschnitt Weiterbildung April 1999 Auszug aus BMBF (Hrsg.): Grund- und Strukturdaten 1998/99 Abschnitt mit freundlicher Genehmigung des BMBF Inhaltsverzeichnis (Links): Definitionen, Veröffentlichungen Teilnehmer Veranstaltungen

Mehr

Fernkurse beim ILS Deutschlands größter Fernschule

Fernkurse beim ILS Deutschlands größter Fernschule Fernkurse beim ILS Deutschlands größter Fernschule Über 220 staatlich zugelassene Fernlehrgänge führen Sie zu Ihrem Berufs- und Bildungsziel. Mit einer Weiterbildung beim ILS erwerben Sie einen qualifizierten

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht

Amtliches Mitteilungsblatt Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht Amtliches Mitteilungsblatt Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht 32. Jahrgang Nummer 1 Köln, den 27.07.2004 Aktuelle Diskussion zur Qualitätssicherung Stellenwert der Qualitätskriterien des Fernunterrichts

Mehr

Anrechnungsmöglichkeiten für Absolventinnen und Absolventen der öffentlichen Berufskollegs im Regierungsbezirk Detmold an der Fachhochschule Bielefeld

Anrechnungsmöglichkeiten für Absolventinnen und Absolventen der öffentlichen Berufskollegs im Regierungsbezirk Detmold an der Fachhochschule Bielefeld für Absolventinnen und Absolventen der öffentlichen Berufskollegs im Regierungsbezirk Detmold an der - Übersicht für die Berufskollegs - Staatlich geprüfte biologisch-technische Assistentin/FHR Staatlich

Mehr

Wissen schafft Zukunft! Bildungsprogramm 2015/2016

Wissen schafft Zukunft! Bildungsprogramm 2015/2016 Bildungsprogramm 2015/2016 IHK Bildungszentrum Halle - Dessau GmbH Wissen schafft Zukunft! Bildungsprogramm 2015/2016 Ansprechpartnerinnen Dessau-Roßlau Ines Hoch Telefon: 0340 51955-10 Halle (Saale) Marion

Mehr

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 27.01.2010 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Ihr Partner für die berufliche Bildung Weiterbildungskatalog 2015

Ihr Partner für die berufliche Bildung Weiterbildungskatalog 2015 IHK DIE WEITERBILDUNG IHK-Akademie Albstadt und Ihr Partner für die berufliche Bildung Weiterbildungskatalog 2015 Industrie- und Handelskammer Tübingen Zollernalb VORWORT 2 Liebe Leserinnen, liebe Leser

Mehr

Offene Stellen für Ausbildung und duales Studium 2014 Auf geht`s! (Stand:07.11.2013)

Offene Stellen für Ausbildung und duales Studium 2014 Auf geht`s! (Stand:07.11.2013) Offene Stellen für Ausbildung und duales Studium 2014 Auf geht`s! (Stand:07.11.2013) Ausbildungsberuf Bad Harzburg Braunlage Clausthal- Zellerfeld Goslar Seesen Altenpfleger/in 3 3 2 3 Anlagenmechaniker/in

Mehr

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung. Förderung beruflicher Weiterbildung 24. November 2009, in der IHK Köln

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung. Förderung beruflicher Weiterbildung 24. November 2009, in der IHK Köln Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung Förderung beruflicher Weiterbildung 24. November 2009, in der IHK Köln Brigitte Roth, Chart No. 1 1. Qualifizierungs- und Förderberatung der IHK

Mehr

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG Der Bachelor-Studiengang Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG praxisorientiert, berufsbegleitend, innovativ www.management-exzellenz.de Folie 1 Der Studiengang SKM. Folie

Mehr

Ausbildungsstellen 2015 (letzte Aktualisierung: bis 11.02.2015)

Ausbildungsstellen 2015 (letzte Aktualisierung: bis 11.02.2015) Ausbildungsstellen 2015 (letzte Aktualisierung: bis 11.02.2015) Nr Ausbildungsberuf GKB Referenznummer PLZ Ort Beginn SteA-Betreuer (Kontakt) 1 Altenpfleger/in nein 10000-1117413982-S 06242 Braunsbedra

Mehr

Geprüfte/r Industriemeister/in Naturwerkstein

Geprüfte/r Industriemeister/in Naturwerkstein Geprüfte/r Industriemeister/in Naturwerkstein Der Industriemeister Naturwerkstein versteht es, die Arbeitsabläufe in ihrer Qualität zu sichern und zu optimieren und dem hohen Qualitäts-, Preis- und Kostendruck

Mehr

Hoch hinaus - Messe für Aufstiegsweiterbildung

Hoch hinaus - Messe für Aufstiegsweiterbildung Wenn nicht jetzt - Wann dann? Hoch hinaus - Messe für Aufstiegsweiterbildung 12.März 2014 / 16:00 bis 19:00 Uhr BiZ der AA Bernburg, Kalistr. 11 Fragen zum Programm? #$%&'()*'+,,)-./ #+0*.1 234 56 7.,.1)*.8/

Mehr

Landesverordnung über die Fachschule (Fachschulverordnung - FSVO) Vom 22. Juni 2007

Landesverordnung über die Fachschule (Fachschulverordnung - FSVO) Vom 22. Juni 2007 Landesverordnung über die Fachschule (Fachschulverordnung - FSVO) Vom 22. Juni 2007 Aufgrund des 126 Abs. 1 des Schulgesetzes (SchulG) vom 24. Januar 2007 (GVOBl. Schl.-H. S. 39, ber. S. 276) verordnet

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht

Amtliches Mitteilungsblatt Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht Amtliches Mitteilungsblatt Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht 34. Jahrgang Nummer 1 Köln, den 30.06.2006 Inhaltsverzeichnis Nichtamtlicher Teil: Evaluation des Leitfadens für die Begutachtung

Mehr

AUFGABEN/LÖSUNGSVORSCHLÄGE

AUFGABEN/LÖSUNGSVORSCHLÄGE IHK Die Weiterbildung IHK Die Ausbildung Titelverzeichnis 2006 AUFGABEN/LÖSUNGSVORSCHLÄGE 2. Halbjahr 2006 TEILNEHMERUNTERLAGEN CD-ROMs BILDUNGS-SERVICE MATERIALIEN IHK.Die Ausbildung BROSCHÜREN Aufstieg

Mehr

Weiterbildung. Statistisches Bundesamt

Weiterbildung. Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Weiterbildung 2011 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 15.12.2011 Artikelnummer: 5215001117004 Weitere Informationen zur Thematik dieser Publikation unter: Telefon: +49 (0)

Mehr

Handlungshilfe für Betriebsräte. Horizonte erweitern Perspektiven eröffnen. Weiterbildungsmöglichkeiten für Beschäftigte

Handlungshilfe für Betriebsräte. Horizonte erweitern Perspektiven eröffnen. Weiterbildungsmöglichkeiten für Beschäftigte Handlungshilfe für Betriebsräte Horizonte erweitern Perspektiven eröffnen Weiterbildungsmöglichkeiten für Beschäftigte Vorwort Vorwort Weiterbildung ist ein Schlüsselthema unserer Gesellschaft und für

Mehr

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG Strategisches Kundenorientiertes Management (SKM) praxisorientiert, berufsbegleitend,

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Horizonte erweitern Perspektiven eröffnen. Weiterbildungsmöglichkeiten für Beschäftigte

Horizonte erweitern Perspektiven eröffnen. Weiterbildungsmöglichkeiten für Beschäftigte Horizonte erweitern Perspektiven eröffnen Weiterbildungsmöglichkeiten für Beschäftigte Vorwort Vorwort Weiterbildung ist ein Schlüsselthema unserer Gesellschaft und für die berufliche Weiterentwicklung.

Mehr

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz!

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz! NEWS NEWS NEWS NEUES PROJEKT ZUBI 2.0 Nutzen Sie die Vorteile eines professionellen Weiterbildungsmanagements Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie

Mehr

Catering, Tourismus und artverwandten Berufen

Catering, Tourismus und artverwandten Berufen Monkey Business - Fotolia.com DEHOGA-Karriereführer Fortbildung und Aufstieg in Hotellerie und Gastronomie Karrierechancen/Übersicht Führungstätigkeit in Hotellerie, Gastronomie, Catering, Tourismus und

Mehr

Von der Weiterbildung zur Hochschule

Von der Weiterbildung zur Hochschule Von der Weiterbildung zur Hochschule Neuregelung der Hochschulzugangsberechtigung für f r Beruflich Qualifizierte Anrechnung in der Weiterbildung erworbener Kompetenzen auf ein StudiumS 12.10.2010 Dieses

Mehr

Ausbildung bei Thonet

Ausbildung bei Thonet Ausbildung bei Thonet www.thonet.de Über uns Thonet ist einer der ältesten familiengeführten Möbelhersteller der Welt und produziert seit 1819 Wohn- und Objektmöbel in höchster Qualität. Der Mut, immer

Mehr

BRINGEN SIE SICHER DIE ZUKUNFT IN S ROLLEN. AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH

BRINGEN SIE SICHER DIE ZUKUNFT IN S ROLLEN. AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH ist eine gemeinnützige GmbH, die am 9. Februar 1994 gegründet wurde ist Rechtsnachfolgerin des Aus- u. Fortbildungszentrum

Mehr

Anmeldung zum Fortbildungslehrgang und Antrag auf Zulassung zur Prüfung Geprüfte/-r Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall

Anmeldung zum Fortbildungslehrgang und Antrag auf Zulassung zur Prüfung Geprüfte/-r Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall Ihr Partner für erfolgreiche berufliche Weiterbildung Anmeldung zum Fortbildungslehrgang und Antrag auf Zulassung zur Prüfung Geprüfte/-r Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall Lehrgangsort: Mannheim

Mehr

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Die Industrie ein starker Partner für Berlin Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Wohlstand Lösungen attraktiv Karriere Netzwerk urban nachhaltig Produktion Nachbar Industrie

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Die Ausbildung im Überblick Bei diesem Beruf handelt es sich um einen ehemaligen Weiterbildungsberuf, der zum 01.01.2015 außer Kraft trat. Er wurde durch den Beruf

Mehr

1. Berufe zum Anfassen duales Studium. 1.1 Angebote zu Ausbildung und Studium - 1 -

1. Berufe zum Anfassen duales Studium. 1.1 Angebote zu Ausbildung und Studium - 1 - 1-1 - 1. Berufe zum Anfassen duales Studium 1.1 Angebote zu Ausbildung und Studium Halle-Stand Studienangebote auch dual 7-301 Architektur (Bachelor) - Studiengang 7-301 Betriebswirtschaft (Bachelor) -

Mehr

IHK Köln Die Bildungsberatung

IHK Köln Die Bildungsberatung IHK Köln Die Bildungsberatung 1 01.10.2012 Brigitte Roth 2 01.10.2012 Brigitte Roth Rahmenbedingungen Bildungs- und Arbeitslandschaft Technologischer Wandel: Durch die technische Entwicklung wird die Nachfrage

Mehr

Management Exzellenz MEX am Studienzentrum WUG

Management Exzellenz MEX am Studienzentrum WUG Der Bachelor-Studiengang Management Exzellenz MEX am Studienzentrum WUG praxisorientiert, berufsbegleitend, innovativ 2012 Folie 1 Der Studiengang Management Exzellenz. orientiert sich grob am European

Mehr

Berufsstart bei WANGEN Pumpen

Berufsstart bei WANGEN Pumpen Berufsstart bei WANGEN Pumpen Wollen Sie eine interessante, fundierte und zukunftsorientierte Ausbildung für Ihren Start auf dem Arbeitsmarkt? Dann bewerben Sie sich bei uns! Richten Sie Ihre aussagekräftige

Mehr

Studieren. für beruflich Qualifizierte

Studieren. für beruflich Qualifizierte Studieren für beruflich Qualifizierte Herausgeber: IHK Nürnberg für Mittelfranken Geschäftsbereich Berufsbildung Hauptmarkt 25/27, 90403 Nürnberg 3. Auflage September 2010 Ansprechpartner: Kerstin Lesche

Mehr

Geprüfte IT-Berater. Strukturierung der schriftlichen Prüfung* Mitarbeiterführung und Personalmanagement, Situationsaufgabe 1

Geprüfte IT-Berater. Strukturierung der schriftlichen Prüfung* Mitarbeiterführung und Personalmanagement, Situationsaufgabe 1 Geprüfte IT-Berater Certified IT-Business Consultants Mitarbeiterführung und Personalmanagement, Situationsaufgabe 1 Mitarbeiterführung und Personalmanagement, Situationsaufgabe 2 * In jeder Situationsaufgabe

Mehr

Bayerische Akademie für Werbung und Marketing e.v.

Bayerische Akademie für Werbung und Marketing e.v. Abi & Auto Abiturientenprogramm (Handelsfachwirt) Alenpfleger/in Altenpflege mit Studium "Pflege dual" Altenpfleger/in Altenpfleger/-in Anlagenmechatroniker Arbeitsplatz Kindertagesstätte Arbeitsplatz

Mehr

Fachschulen qualifizieren für die Übernahme von Führungsaufgaben und fördern die Bereitschaft zur beruflichen Selbstständigkeit.

Fachschulen qualifizieren für die Übernahme von Führungsaufgaben und fördern die Bereitschaft zur beruflichen Selbstständigkeit. SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Dokumentation über landesrechtlich geregelte Berufsabschlüsse an Fachschulen (Beschluss des Unterausschusses

Mehr

Jahresprogramm 2015. Bildung ist Zukunft

Jahresprogramm 2015. Bildung ist Zukunft Jahresprogramm 2015 Bildung ist Zukunft Zertifiziert nach ISO 9001:2008 GRUßWORT Wir sind GARP: GEMEINSAM AKTIV RICHTUNGWEISEND PROFESSIONELL Nr. 1 der Region in beruflicher Aus- und Weiterbildung Finden

Mehr

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG Der Bachelor-Studiengang Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG praxisorientiert, berufsbegleitend, innovativ www.management-exzellenz.de Folie 1 Der Studiengang SKM. Folie

Mehr

Anrechnung beruflicher Fort- und Weiterbildungen auf Hochschulstudiengänge

Anrechnung beruflicher Fort- und Weiterbildungen auf Hochschulstudiengänge Anrechnung beruflicher Fort- und Weiterbildungen auf Hochschulstudiengänge nach dem Oldenburger Modell der Anrechnung Dr. Wolfgang Müskens Carl von Ossietzky Universität Oldenburg gefördert durch FOLIE

Mehr

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Herzlich Willkommen Hessische Berufsakademie Staatlich anerkannt Studienzentrum Nürnberg Geschäftsleitung: Felix von Dobschütz Studienberatung:

Mehr

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Wollen Sie sich beruflich weiterbilden? Kennen Sie schon die Aufstiegsfortbildung? Damit kann man Karriere auch ohne Abitur und

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Beispiele aus Unternehmen: Firma Grafe Ein kurzer Rückblick: Die Beratung mit dem Geschäftsführer der Firma Grafe in Blankenhain (Kunststoffe) und

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht

Amtliches Mitteilungsblatt Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht Amtliches Mitteilungsblatt Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht 1. Jahrgang Nummer 1 Köln, den 15.06.200 Amtlicher Teil Inhaltsverzeichnis Dritte Verordnung zur Änderung der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung

Mehr

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de Wir sind miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie.de Kaufmann für Büromanagement (m/w) Die Voraussetzung Die Dauer Der Ort Ab mittlerer Reife 3 Jahre Berufsschule und Zentrale in

Mehr

Ausstellerliste. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr.

Ausstellerliste. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Apothekerkammer Westfalen-Lippe Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 2 49 Autohaus Wicke GmbH KfZ-Mechatroniker/in

Mehr

Betriebswirten, branchenorientierten Fachwirten

Betriebswirten, branchenorientierten Fachwirten 2 0 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Beruflicher Aufstieg Sie planen den beruflichen Aufstieg und wollen sich fit machen für die berufliche Zukunft und beruflichen Herausforderungen.

Mehr

Hilfsmittellisten für die bundeseinheitliche IHK-Weiterbildungsprüfung Übersicht

Hilfsmittellisten für die bundeseinheitliche IHK-Weiterbildungsprüfung Übersicht n Übersicht Übersicht... 1 Ausbildung der Ausbilder... 2 Geprüfte/-r Bankfachwirt/-in... 3 Betriebswirt/-in IHK... 4 Geprüfte/-r Betriebswirt/-in... 5 Geprüfte/-r Betriebswirt/-in... 7 Geprüfte/-r Bilanzbuchhalter/-in

Mehr

Karrieremöglichkeiten. IHK-Berufsausbildung und Aufstiegsfortbildung

Karrieremöglichkeiten. IHK-Berufsausbildung und Aufstiegsfortbildung IHK-Berufsausbildung und Aufstiegsfortbildung Vorwort Inhalt Mit Aus- und Fachkräfte sichern Ein wesentlicher Pfeiler für den unternehmerischen Erfolg ist eine ausreichende Zahl qualifizierter Fachkräfte,

Mehr