F O R T B I L D U N G E N Ü B E R G Ä N G E Z U R H O C H S C H U L E

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "F O R T B I L D U N G E N Ü B E R G Ä N G E Z U R H O C H S C H U L E"

Transkript

1 4 F O R T B I L D U N G E N Ü B E R G Ä N G E Z U R H O C H S C H U L E Beruflicher Aufstieg - Sie möchten beruflich weiterkommen und sich fit machen für das nächste Ziel. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der eigenen Initiative und in der richtigen Fortbildung. Das eigene Fachwissen auf die Höhe der Zeit bringen, neue Methoden dazulernen, mit höherwertigen Abschlüssen im Management interessante Aufgaben ansteuern, das sind lohnende Ziele. Wir bieten Ihnen berufsbegleitende Fortbildungen zum Betriebswirt/zur Betriebswirtin, zum branchenbezogenen Fachwirt/Fachwirtin oder zum funktionsorientierten Fachkaufmann/Fachkauffrau. Diese attraktiven Alternativen zum klassischen Vollzeitstudium eröffnen Ihnen auch den Zugang zu Universität und Hochschule, da Sie mit unseren Abschlüssen Leistungspunkte erwerben, die Ihnen später bei einem Bachelor- Studium angerechnet werden. Um sich in neue Funktionsbereiche einzuarbeiten, nutzen Sie unsere Angebote im Kapitel 5 Kaufmännisches Grund- und Aufbauwissen (ab S. 32). Programmverantwortung - Helga Fleischer Telefon Information und Anmeldung - Birgit Kracke Telefon Wilhelm Adt Telefon Mariam Dib Telefon Gaby Kienert Telefon

2 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de 5 Beruflicher Aufstieg auf verschiedenen Wegen Unsere Bausteine für Ihre Karriere Hochschulabschluss Bachelor Betriebswirtschaft in Kooperation mit der Hochschule Bremen Abschlüsse mit Teilanerkennung der Hochschule Abschlüsse mit Staatlicher Anerkennung Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in Abschlüsse mit Zeugnis der Arbeitnehmerkammer Bremen Finanzbuchhalter/in, Personalsachbearbeiter/in u. a. Abschlüsse mit Zertifikat der Universität Vechta Spezialist/in Kompetenzsicherung, BWL für Nicht-BWLer Abschlüsse mit Zertifikat der Wirtschaftsund Sozialakademie Internationale Rechnungslegung, Controlling kompakt u. a. Abschlüsse mit Zeugnissen der Handelskammer Fachwirt/in, Fachkaufmann/frau, Ausbilder/innen Abschlüsse mit Zertifikat IHK Fachkraft für Personalberatung und -vermittlung (IHK), Social Media Manager (IHK) u. a. 4 B eruflicher Aufstieg Kaufmännisches Grund- und Aufbauwissen Kaufmännische Kompetenzen für Nichtkaufleute Grundlagen kaufmännischer Buchführung

3 6 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Fachschule für Wirtschaft W W W. W I S O A K. D E / FA C H S C H U L E - F U E R - W I R T S C H A F T Ständige Beratung durch Hochschulexperten sichert hohen Qualitätsstandard Seit wenigen Jahren ermöglichen bestimmte Berufsabschlüsse den Übergang zur Universität oder Hochschule. Studieren ohne Abitur können beispielsweise Absolventen der Ausbildung zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirt/-in. Sie erlangen mit dem erfolgreichen Abschluss die Hochschulzugangsberechtigung. Im Studiengang zum/zur Staatlich gepr. Betriebswirt/in wird fundiertes Wissen im Bereich der betriebswirtschaftlichen Grundlagenfächer aber auch in allgemeinbildenden Fächern wie Wirtschaftsmathematik und Englisch vermittelt. Vertiefende Kenntnisse können im Schwerpunkt Rechnungswesen/Controlling oder Marketing erworben werden. Angeleitetes Selbststudium, Team- und Konflikttraining sowie Hinweise zum wissenschaftlichen Arbeiten unterstützen den erfolgreichen Verlauf des Studiums. Für diese vielfältigen Anforderungen steht ein Expertenteam aus Wirtschaft, Verwaltung und Hochschule bereit. Das Lernen geschieht praxisnah und effektiv unter Nutzung der modernen Medien. Gerne stehen die Dozent/innen als persönlicher Ansprechpartner bereit. Im Vollzeitstudium werden wöchentlich von Montag bis Freitag ca. 30 Stunden Unterricht angeboten, in der Zeit zwischen 8.00 und 4.50 Uhr. In berufsbegleitender Form findet der Unterricht an zwei Abenden von Uhr und am Samstag von statt. Das Studium schließt mit der staatlichen Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der Senatorin für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit ab. Ein weiterführendes betriebswirtschaftliches Studium ist aufgrund von Kooperationsverträgen möglich. Weitere Informationen hinsichtlich Studienverlauf, Anschlussstudium oder finanzielle Förderung erhalten Sie über oder oder auf dem Informationsabend am: 24. April 203 und am. September 203, 8.00 Uhr Bertha-von-Suttner-Straße 7, Bremen Hastedt Weitere Informationen: ECTS Punkte Staatlich Geprüfte/r Betriebswirt/in 4 Semester Seminar Vollzeit ECTS Punkte Staatlich Geprüfte/r Betriebswirt/in 6 Semester Teilzeitstudium Diese Fortbildung richtet sich an Nachwuchskräfte, die kaufmännisch ausgebildet sind und über einschlägige Berufserfahrung verfügen. Es wird betriebswirtschaftlich fundiertes Wissen vermittelt, so dass wirtschaftliche Zusammenhänge verstanden und spätere unternehmerische Entscheidungen getroffen werden können. Soft Skills komplettieren das Lehrangebot. I h r N u t z e n - Interessierten Absolventen ermöglichen Kooperationsverträge den Übergang in das weiterführende international anerkannte Bachelor-Studium Betriebswirtschaft. Die pauschale Anerkennung von Leistungen des Staatlich geprüften Betriebswirtes auf akkredidierte Studiengänge führt zu einem Einstieg in das dritte Studienjahr. Die Lehrinhalte sind mit den Veranstaltungen der Hochschule Bremen abgestimmt Mo bis Fr Uhr Studiengebühr insgesamt: 9.528, mit KammerCard 9.480, in monatlichen Raten zahlbar Mo bis Fr Uhr Studiengebühr insgesamt: 9.83, mit KammerCard 9.764, Anmeldegebühr: 50, Prüfungsgebühr: 500, Anmeldung unter: Staatlicher Abschluss Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung, mindestens ein Jahr Berufspraxis und möchten sich nebenberuflich für eine Position im mittleren Management qualifizieren. Durch die Vermittlung betriebswirtschaftlich fundierten Wissens können wirtschaftliche Zusammenhänge verstanden und spätere unternehmerische Entscheidungen getroffen werden. Studienbegleitend wird der Ausbau der persönlichen Kompetenzen in das Lehrangebot integriert. I h r N u t z e n - Interessierten Absolventen ermöglichen Kooperationsverträge den Übergang in das weiterführende international anerkannte Bachelor-Studium. Die pauschale Anerkennung von Leistungen des Staatlich geprüften Betriebswirtes auf akkredidierte betriebswirtschaftliche Studiengänge führt zu einem Einstieg in das dritte Studienjahr. Die Lehrinhalte sind mit den Veranstaltungen der Hochschule Bremen abgestimmt Di Uhr, Do Uhr, Sa Uhr Studiengebühr insgesamt: 9.528, mit KammerCard 9.480, Mo bis Fr Uhr Studiengebühr insgesamt: 9.83, mit KammerCard 9.764, Anmeldegebühr: 50, Prüfungsgebühr: 500, Anmeldung unter: Staatlicher Abschluss

4 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de 7 Berufsbegleitendes Bachelor Studium in der wisoak B E R U F S B E G L E I T E N D S T U D I E R E N I N D E R W I S O A K Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in (Vollzeit 4 Semester oder berufsbegleitend 6 Semester) und im Anschluss daran in 3 Semestern berufsbegleitend zum Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft der Hochschule Bremen Erstmalig bietet die wisoak in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremen ein berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaft an, das nach drei Semestern mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) der Hochschule endet. Zur Etablierung dieses kooperativen Studienprogramms haben wir mit der Hochschule eigens eine Vereinbarung unterzeichnet. Das neue Angebot richtet sich an die Absolventinnen und Absolventen der seit vielen Jahren etablierten und erfolgreichen Aufstiegsfortbildung Staatlich Geprüfte/r Betriebswirt/in in den Fachrichtungen Absatzwirtschaft/Marketing sowie Rechnungswesen/Controlling. Diese Weiterbildung der wisoak wird dabei so mit dem Bachelor- Studium der Hochschule verzahnt, dass die erbrachten Studienund Prüfungsleistungen als außerhochschulisch erworbene Kompetenzen in Form von Leistungspunkten nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) anerkannt und auf das Bachelor-Studium angerechnet werden können. Interessierte Absolventinnen und Absolventen des Staatlich Geprüften Betriebswirtes können so direkt in das dritte Jahr des Bachelor-Studiums einsteigen, ohne eine etwaige parallele Berufstätigkeit aufgeben zu müssen. Damit wird es möglich, in der vorgegebenen Regelstudienzeit von sieben bzw. neun Semestern drei Qualifikationen in einer Ausbildung zu erwerben: den fachgebundenen Hochschulzugang, den anerkannten Abschluss zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirt/-in und den Hochschulabschluss zum Bachelor of Arts. Im Anschluss können sich Bachelor-Absolventen dann in einen Masterstudiengang einschreiben. Um ein einheitlich hohes Qualitätsniveau in der Lehre sicherzustellen, tauschen sich die Hochschule und die wisoak laufend über die Lehrinhalte aus. In den Lehrbetrieb der wisoak werden Hochschullehrer/innen und Lehrbeauftragte der Hochschule eingebunden. Die wisoak ist für die organisatorische Abwicklung zuständig. Mit diesem Bachelor-Studium können wir Berufstätigen ohne Abitur ein Angebot machen, das aus einem Guss ist und Interessierten nicht nur eine Aufstiegsfortbildung mit einem bundesweit anerkannten Abschluss bietet, sondern direkt in einen akademischen Abschluss mündet. Mit der ersten Stufe, dem Staatlich geprüften Betriebswirt, erwerben Sie zusätzlich zu ihrer Hochschulzugangsberechtigung bereits Kompetenzen, die formal als akademische eingestuft werden. Der berufsbegleitende Charakter dieses Studienganges ermöglicht Ihnen erstmalig, dabei ihre Berufstätigkeit weiterführen zu können. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem neuen Angebot bezüglich Ihrer persönlichen Weiterbildungswünsche eine weitere interessante Realisierungsmöglichkeit bieten können. Information und Beratung: Helga Fleischer, Telefon , Menüpunkt Bachelorstudium BWL Bachelorstudium Betriebswirtschaft mit Abschluss Staatlich Geprüfte/r Betriebswirt/in Einschreibung bis zum Dauer: 3 Semester berufsbegleitend incl. Bachelor-Arbeit Vorlesungsbeginn:..203 Absolventen und Absolventinnen der Aufstiegsfortbildung Staatl. gepr. Betriebswirt/-in können im Anschluss in der wisoak ein Studium der Betriebswirtschaft aufnehmen. Diese Weiterbildung wird dabei so mit dem Bachelor-Studium verzahnt, dass die erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen angerechnet werden können. Es schließt nach drei Semestern mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) der Hochschule Bremen ab. Da es berufsbegleitend erfolgt, kann die Berufstätigkeit fortgesetzt werden. Ein Einstieg in das dritte Jahr des Bachelor-Studiums ist so möglich Di Uhr, Do Uhr, Ort: Bertha-von-Suttner-Straße 7, Bremen Anmeldegebühr: 50, Studiengebühr: 5.500, mit KammerCard 5.460, Abschluss: Bachelor of Arts B.A. 4 B eruflicher Aufstieg

5 8 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Frauen im Aufstieg Berufsbegleitende Fortbildungen in Bremen B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Frauenkolleg I: Basisseminare Aufstieg. Basis-Training (Grundlegende Führungsaufgaben) 2. Betriebswirtschaftliche Grundlagen - Personalwesen - Marketing - Unternehmensführung - Betriebliches Rechnungswesen 3. Soziale Kompetenzen Dienstag und Donnerstag Uhr, B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Frauenkolleg II: Aufbauseminare Führung. Betriebswirtschaft - Personal Mitarbeiterführung - Betriebliches Rewe zur Unternehmensteuerung - Management in Führung 2. Social Media Kompetenzen Dienstag und Donnerstag Uhr, Ausgewählte Tools aus der Modulreihe Softskills für Frauen im Aufstieg/in Führung B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Selbstmarketing Die Marke ich Bremen: Bremerhaven: Dozentin: Susanna Glander B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Business-Knigge Bremen: Bremerhaven: Dozentin: Kerstin Ehlert B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Kommunikationskompetenzen als Schlüssel zur erfolgreichen Führung Bremen: Bremerhaven: Dozentin: Susanna Glander B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Durchsetzungsfähigkeit von Frauen Bremen: Bremerhaven: Dozentin: Sabine Koch I N FO Bitte fordern Sie das Programm 203 Frauen im Aufstieg an! Auszüge aus: Qualifizierung von Frauen in betrieblichen Funktionen und Management (QuaFiMa) B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Zeitmanagement Familie und Beruf unter einen Hut Bremen: Bremerhaven: Dozentin: Doris Strozny B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Frauen führen anders worauf kommt es an? Bremen: Bremerhaven: Dozentin: Dr. Kerstin Lund B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Erfolgsfaktor Führungspersönlichkeit: Starker Auftritt Präsentieren Sie sich erfolgreich Bremen: Bremerhaven: Dozentin: Dr. Kerstin Lund B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Dialektik: Kniffe für eine überzeugende Gesprächsführung Bremen: Bremerhaven: Dozentin: Susanna Glander B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Smalltalk im Business: Wie komme ich in Kontakt mit anderen? Bremen: Bremerhaven: Dozentin: Kerstin Ehlert B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Wie Sie Mitarbeitergespräche professionell vorbereiten und führen Bremerhaven: Dozentin: Dr. Kerstin Lund B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Rhetorik Präsentieren Persönlichkeit Wesentliche Erfolgsfaktoren für den Beruf Bremerhaven: Dozentin: Dr. Kerstin Lund Kostenlose Vorträge, Round Table Sessions, Business Talks B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Frauen und Eigenmarketing Bremen: Dozentin: Susanna Glander B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Neue Tendenzen in Social Media Bremen: Dozentin: Ole Mollenhauer B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Round Table Session Frauenpower statt Frauenquote? Bremerhaven: B U C H U N G S - N R. / I N F O - C O D E Business Talk Frauen in Zukunftsbranchen Chancen für sichere Arbeitsplätze und Aufstieg Bremerhaven: Ansprechpartner/innen: - Bremen - Gabriele Kienert, Tel Cornelia Gresens, Tel Bremerhaven - Dr. Gabriele Wobbe-Sahm, Tel Eckhard von Harten, Tel Diana Uehrke, Tel Beratung, Coaching, Mentoring der Kooperationspartner/-innen - Bundesarbeitsgemeinschaft Berufliche Perspektiven für Frauen (BAG) - Bundesverband Sekretariat und Büromanagement e. V. (bsb) - Business and Professional Women Club Bremerhaven e. V. (BPW) - Frauen in Arbeit und Wirtschaft e. V. (FAW)

6 Aus- und Weiterbildungspädagoge/in IHK Wirtschaftsfachwirt/in IHK oder Vollzeit Vorbereitung auf die Qualifizierung zum/zur Wirtschaftsfachwirt/in, zum/zur Energiefachwirt/in Nähere Informationen auf Seite 33 9 Fachkräfte für die Zukunft sichern vor dieser Herausforderung stehen heute die Unternehmen. Die Qualifizierung von Fachkräften sowie die Gewinnung und Auswahl von Auszubildenen geraten zunehmend in den Focus. Ziel dieser Fortbildung mit IHK-Abschluss ist, den Teilnehmenden zeitgemäße Ansätze und Methoden zu vermitteln, um Qualifizierungen planen, gestalten, durchführen, bewerten und verbessern zu können. I h r N u t z e n - Sie werden befähigt, die Grundlagen moderner Bildungsarbeit auf die eigene Aus- und Weiterbildungspraxis zu übertragen und können zusätzliche Aufgaben im Bildungsbereich übernehmen Do Uhr, x mtl. Fachkauffrau/mann für Büro- und Projektorganisation IHK 2.950, KammerCard 2.900, Meister-Bafög Prüfungsgebühr: 770, Lernmittel: 200, Diese Fortbildung stellt eine Weiterentwicklung nach der beruflichen Erstausbildung im Bereich der Bürowirtschaft dar. Sie kann aber auch von Quereinsteigern mit Berufspraxis ohne die entsprechende Berufsausbildung besucht werden.die Absolventen können in allen Branchen und Wirtschaftszweigen eingesetzt werden und beschäftigen sich mit umfassenden Büroleitungstätigkeiten. Sie beherrschen betriebs- und personalwirtschaftliche Steuerungsinstrumente und erfüllen ihre Aufgaben und Projekte eigenständig und teamorientiert. I h r N u t z e n - Sie werden fit gemacht für aktuelle Entwicklungen in den büroorganistorischen und betrieblichen Abläufen: Projektorganisation, effizientes Management, elektronische (Büro-)Kommunikation. Außerdem verfügen sie mit dem Abschluß automatisch über die Ausbildereigung (AEVO). Die Fortbildung Geprüfter Wirtschaftsfachwirt/Geprüfte Wirtschaftsfachwirtin richtet sich an Berufstätige aus kaufmännischen Bereichen, die sich unabhängig von einer Branche oder einer betriebswirtschaftlichen Funktion weiterqualifizieren möchten. I h r N u t z e n - Die Seminarinhalte zielen auf betriebswirtschaftliche Kernkompetenzen, die von den Dozenten praxisorientiert vermittelt werden. Als Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in sollen Sie befähigt werden, betriebswirtschaftliche Leistungsprozesse zu erkennen und Problemstellungen zu lösen Di Uhr, Sa Uhr, Do Uhr (einmal im Monat) 3.040, KammerCard 2.990, / Prüfungsgebühr: 450, / Lernmittel: 200, Energiefachwirt/in IHK Die Fortbildung Geprüfte/r Energiefachwirt/in richtet sich an Mitarbeiter in der Energiebranche. Der Ausstieg aus der Atomwirtschaft und die damit verbundene Umstellung auf erneuerbare Energien führen zu neuen Anforderungen an Energielieferanten. Komplexe energiewirtschaftliche Zusammenhänge erkennen und eigenverantwortlich energiepolitische Strategien entwickeln dies lässt sich nur mit einer entsprechend hohen Qualifikation umsetzen. I h r N u t z e n - Sie erwerben umfassende Kenntnisse im Bereich Energiepolitik und Energierecht, Energiemarketing und Energiemanagement gepaart mit fundiertem betriebswirtschaftlichen Wissen Di Uhr, Sa Uhr, Do Uhr (einmal im Monat) Anmeldung unter Vollzeit , KammerCard 2.990, (Bildungsgutschein nach SGB II möglich) / Prüfungsgebühr: 450, Lernmittel: 200, KammerCard 3.850, IHK Oldenburg 4 B eruflicher Aufstieg Mo Uhr Do Uhr 3.240, KammerCard 3.50, IHK Oldenburg Fachwirt/in im Gesundheitsund Sozialwesen IHK Die Weiterbildung richtet sich an Mitarbeiter/innen aus dem sozialen, pädagogischen, medizinisch-pflegerischen oder helfenden Arbeitsfeld. Die Veränderungen im Sozial-, Pflege- und Gesundheitswesen stellen immer höhere Anforderungen an Führungskräfte. Damit einher geht auch ein ständig wachsender Fachkräftebedarf I h r N u t z e n - Berufserfahrene aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich können mit dieser qualifizierten Aufstiegsfortbildung ihren schon erreichten Bildungsstand weiter aufwerten und sich für eine Leitungs- und Entwicklungsaufgabe qualifizieren Di Uhr, Do Uhr 3.290, KammerCard 3.200, Abschluss: IHK Oldenburg

7 2 0 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Industriefachwirt/in IHK Der/die Geprüfte/r Industriefachwirt/in IHK arbeitet in allen betriebswirtschaftlichen Bereichen eines Industriebetriebes auf der Grundlage fachlicher und methodischer Kenntnisse. Der Industriefachwirt/die Industriefachwirtin arbeitet in allen betriebswirtschaftlichen Bereichen eines Industriebetriebes auf der Grundlage fachlicher und methodischer Kenntnisse. Fachwirte können Kosten- und Leistungsrechnungen durchführen, wissen rechnerisch mit der Fertigungsplanung, -steuerung und -kontrolle umzugehen und sind als Ausbilder/innen verantwortlich einsetzbar. Fachwirte kennen die Regeln moderner Personalarbeit und können die Instrumente der Materialwirtschaft, des Marketing und der Organisation im Sinne der Unternehmensziele einsetzen. Die Vorbereitung auf die AEVO ist nicht Bestandteil des Lehrgangs oder Di Uhr Do Uhr einmal im Monat Anmeldung unter ,, KammerCard 2.990, Prüfungsgebühr: 450, Lernmittel: 200, Online Marketing Manager Abendkurs Der Online-Werbemarkt strebt in Deutschland neue Rekordmarken an. So verzeichnet das Online-Marketing zweistellige Wachstumsraten, da immer mehr Menschen ihre Zeit im Internet verbringen. Wer diese Zielgruppe erreichen möchte, darf sich nicht allein auf Print- und Außenwerbung verlassen. Das Internet in Werbekampagnen einzubinden ist heute Standard und auch für kleinere Unternehmen interessant. Umso bedeutender ist es, umfangreiches Fachwissen zu diesem Thema zu haben. I h r N u t z e n - Sie erhalten einen konkreten Leitfaden, wie Sie Ihr Online-Marketing planen, durchführen und weiterentwickeln. Teilgebiete wie beispielsweise Online-Marketing-Kampagnen, Optimierung von Suchmaschinen-Marketing oder Social-Media-Marketing-Kampagnen werden ausführlich dargestellt und auf ihren Nutzen hin überprüft Mi Uhr Anmeldung unter Ihr Dozent: Ole Mollenhauer 495, KammerCard 485, Abschluss: Zertifikat der wisoak Medienfachwirt/in IHK Fachrichtung Digital- und Printmedien Sie arbeiten in der Medienbranche und haben bisher kreativ entworfen und gestaltet? Wir bieten ihnen eine Fortbildung für den beruflichen Aufstieg und qualifizieren Sie für Führungsaufgaben im mittleren Management der Medienwirtschaft. NEU Online Marketing Manager Bildungsurlaub Mo Fr Uhr Anmeldung unter Ihr Dozent: Ole Mollenhauer 495, KammerCard 485, Abschluss: Zertifikat der wisoak I h r N u t z e n - Kreativität verbunden mit kaufmännisches Wissen sind unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Tätigkeit in der Medienbranche. Dieses Seminar fördert und unterstützt Ihre gestalterischen Fähigkeiten und vermittelt entscheidende kaufmännische Kenntnisse. Nach erfolgreichem Abschluss des Seminars werden Sie in der Lage sein, Produktionsprozesse besser planen und leiten zu können. Die neu erworbenen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse werden Ihnen helfen, in Ihrem Unternehmen gewinnorientiert zu arbeiten Di Uhr 4.580,, KammerCard 4.530, Prüfungsgebühr: 450, Anmeldung unter Di Uhr Sa Uhr 4.695, KammerCard 4.650, Prüfungsgebühr: 450, Social Media Manager IHK Marketingmitarbeiter/-innen stehen heute vor neuen Herausforderungen. Der Kunde von heute nutzt aktiv das Internet und bekommt dadurch eine deutlich schnellere Vergleichbarkeit von Angeboten. Gleichzeitig steigen die Kundenanforderungen an Aktualität und Aufbereitung der Kommunikation. I h r N u t z e n - Der Lehrgang gibt Ihnen einen Überblick, wie Sie die Instrumente des Social Media Marketings in Ihrem Unternehmen einsetzen können und wann ein externer Dienstleister eingeschaltet werden sollte oder Mi Uhr Ihre Dozent: Ole Mollenhauer 920, KammerCard 905, Abschluss: Prüfung Handelskammer Bremen, Social Media Manager

8 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de 2 NEU E-Commerce Manager IHK Der Online-Handel boomt. Wer den zukunftsträchtigen Vertriebskanal einsetzen möchte, benötigt fundierte Kenntnisse. In dem neuen IHK-Zertifikatslehrgang wird das erforderliche Rüstzeug für erfolgreichen E-Commerce vermittelt, um kompetent zu handeln. Sie werden sensibilisiert für Chancen und Möglichkeiten im Internet im Zusammenhang mit E-Commerce. I n h a l t e - Sie kennen die gängigen Geschäftsmodelle und können mit diesem Wissen Ihr Unternehmen dabei unterstützen, zusätzliche Vertriebswege zu finden. Anhand von Best-Practises erfahren Sie, welche Überlegungen notwendig sind, um E-Commerce in Unternehmen erfolgreich einzuführen Di 8.5 Uhr, Handelsfachwirt/in IHK.240, KammerCard.25, Abschluss: Die Fortbildung zum/zur Geprüften Handelsfachwirt/in IHK qualifiziert Kaufleute für Leitungsfunktionen und Führungsaufgaben im Handel. Die Handelsbranche muss sich in einer globalisierten Welt behaupten und benötigt dazu qualifizierte Mitarbeiter/innen, die eigenständig planen, steuern und organisieren können und die die modernen Methoden und Techniken des Managements kennen und anwenden können. I n h a l t e - Schwerpunkte des Seminars sind Handelsmarketing und Vertrieb, Beschaffung, Logistik, Mitarbeiterführung, finanzwirtschaftliche Steuerung und Controlling sowie Unternehmensführung und Selbständigkeit, Organisation und Qualitätsmanagement Mi Di und Do Uhr 2.450, KammerCard 2.400, Prüfungsgebühr: 380, Lehrmittel: 200, Fachwirt/in für Versicherungen und Finanzen IHK In Kooperation mit dem BWV (Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.) Die Fortbildung Geprüfte/r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen IHK richtet sich an Berufstätige der Versicherungs- und Finanzbranche. Sie sind auf dem Karriereweg nach oben und streben eine herausfordernde Aufgabe in der Versicherungs- oder Finanzdienstleistungsbranche an. Fachleute, Personalverantwortliche und Vorstände aus der Branche haben typische Tätigkeitsfelder definiert, wo Fachwirte arbeiten werden: Produktmanagement, Vertriebsmanagement, Risikomanagement, Schaden-/Leistungsmanagement. I n h a l t e - Die modulare Struktur eröffnet Ihnen individuelle Wahlmöglichkeiten mit einer breiten beruflichen Perspektive. Dieses Seminar wird nach der neuen Prüfungsordnung vom durchgeführt. Absprachen innerhalb des BWV sollen Ihnen in der Region eine bessere Wahl bei den Wahlfächern bieten. ECTS Punkte Mi Uhr Bilanzbuchhalter/in IHK Geprüfte Bilanzbuchhalter/innen sind die betrieblichen Fachkaufleute im Rechnungswesen, die sich für Führungsaufgaben im Unternehmen qualifiziert haben. Sie sollen die Fähigkeit besitzen, das Finanz- und Rechnungswesen zu organisieren und zu leiten. Dazu gehört das Erstellen des Jahresabschlusses und der Steuerbilanz eines Unternehmens unter Berücksichtigung des Handelsrechts und des Steuerrechts. In Zukunft werden die Bilanzbuchhalter befähigt, nach IAS/IFRS Standards die Bilanzierung und Bewertung vorzubereiten. Anrechnung von Leistungspunkten beim Bachelor Business Administration, Universität Oldenburg und Di Uhr 3.040, KammerCard 2.990, Prüfungsgebühr: 380, Lehrmittel: 260, 3.497, KammerCard 3.444, Prüfungsgebühr: 380, Lehrmittel: 350, 4 B eruflicher Aufstieg

9 2 2 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Internationale Rechnungslegung nach IAS/IFRS Dieses Seminar wendet sich an Bilanzbuchhalter/innen, Finanzbuchhalter/innen und Controller/innen, die ihre Kompetenz um die internationale Rechnungslegung nach IFRS ergänzen möchten. Transparenz und Vergleichbarkeit der Unternehmen im internationalen Wettbewerb sind die erklärten Ziele der internationalen Rechnungslegung. I h r N u t z e n - Im Seminar werden die wichtigsten Standards besprochen und fallorientiert vermittelt. Auch wird die Umstellung im Betrieb praxisnah behandelt. Börsennotierte Konzerne und konzerneigene Unternehmen müssen nach IAS/IFRS ihren Jahresabschluss vorlegen Mo Uhr 45, KammerCard 374, Lernmittel: 35, Abschluss: wisoak-zertifikat Fit für die E-Bilanz Tageskurs , KammerCard 393, Lernmittel: 35, Beginnen Sie bereits jetzt mit den notwendigen organisatorischen und technischen Vorbereitungen und Anpassungen zur Einführung der E-Bilanz. Erfahrungsgemäß benötigen diese komplexen Umstellungen einen längeren Zeitraum zur entsprechenden Umsetzung. Schwerpunktthemen sind: Was ist neu bei der E-Bilanz? Was muss übermittelt werden? Wie muss übermittelt werden? I h r N u t z e n - Sie erfahren, wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf die elektronische Übermittlung vorbereiten können und welche organisatorischen und technischen Veränderungen und/oder Anpassungen erforderlich sind. P e r s o n a l / H R Personalfachkauffrau/mann IHK (ohne Vorbereitung auf die AEVO-Prüfung) Geprüfte Personalfachkaufleute IHK sind qualifiziert, verantwortliche Funktionen in der Personalwirtschaft eines Unternehmens, in der Personalberatung oder bei Projekten der Personal- und Organisationsentwicklung wahrzunehmen. Fachkaufleute können kompetent beraten und Prozesse begleiten und kennen die administrativen und operativen Aufgaben der Personalarbeit. I h r N u t z e n - Sie übernehmen verantwortliche Funktionen in der Aus- und Weiterbildung und zeichnen sich durch fachspezifische Kommunikations- und Managementkompetenzen aus. Sie qualifizieren sich zeitgleich zum Ausbilder/ zur Ausbilderin oder besitzen bereits diese Kompetenz Mi Uhr Anmeldung unter , KammerCard 2.570, Prüfungsgebühr: 380, Lernmittel: 260, Lohn- und Gehaltssachbearbeiter/in Sie arbeiten im Personalwesen und sind mit der Lohnund Gehaltsabrechnung beauftragt oder stehen unmittelbar vor dieser Aufgabe. Dies ist ein Tätigkeitsfeld, das jährlich neue Bestimmungen zu berücksichtigen hat. I h r N u t z e n - In diesem Seminar erarbeiten Sie sich eine solide Fachkompetenz, so dass Sie mit den Neuerungen sicher umgehen können. Der Unterricht ist handlungsorientiert aufgebaut, d. h. an Fällen werden Sie geschult und lernen EDV-Lösungen anzuwenden Fr Uhr Ihr Dozent: Jochen Kundel 380, KammerCard 340, Di Uhr Do Uhr Sa 3 mal Uhr Anmeldung unter , KammerCard 780, Prüfungsgebühr: 28, Arbeitnehmerkammer Bremen Weitere Angebote für Arbeitsuchende und Selbstzahler finden Sie unter der Internetadresse arbeitsuchende/

10 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de 2 3 Personalsachbearbeiter/in Wenn Sie in der Personalarbeit tätig sind und sich für die vielfältigen Aufgaben gründlich und aktuell vorbereiten wollen, dann werden Sie mit diesem Seminar gut qualifiziert. Neue Aufgaben und Fragen sind im Arbeitsalltag der Personalsachbearbeiter/innen fast die Regel. Arbeits-, sozial- und steuerrechtliche Bestimmungen ändern sich häufig, gleichzeitig müssen die Mitarbeiter/innen dieser Abteilung in allen Personalfragen Auskunft geben können. I h r N u t z e n - Schwerpunkte des Seminars sind das Personalmanagement, Personal- und Gesprächsführung, Arbeits- und Sozialrecht, Lohnsteuerrecht und Einsatz der EDV in der Personalverwaltung Mo Uhr Anmeldung unter Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung IHK IHK-Zertifikatslehrgang.590, KammerCard.540, Prüfungsgebühr: 239, Lernmittel: 60, Arbeitnehmerkammer Bremen Jeder Unternehmer kennt das Problem: Wie finde ich den richtigen Mitarbeiter für eine offene Stelle? Der Einsatz eines professionellen Personalvermittlers kann bei der Suche nach dem idealen Bewerber Zeit, Geld und Nerven sparen. Durch eine genaue Aufgabenanalyse und Beschreibung, eine optimierte Bewerbersuche und Auswahl wird der Suchprozess verkürzt und die Personalentscheidung durch die Unterstützung eines Profis erleichtert Fr Uhr Sa Uhr a 930, KammerCard 880, Prüfungsgebühr: 45, IHK-Zertifikat Bitte beachten Sie auch den Wochenendkurs 4070F3 Vorbereitung auf den praktischen Teil der Ausbildereignungsprüfung (AEVO), siehe Seite 36 Vorbereitung auf die mündliche Ausbilder-Eignungsprüfung (AEVO) Wochenendseminar Den mündlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung ohne den schriftlichen Prüfungsteil können Geprüfte Fachwirte unterschiedlicher Branchen absolvieren. Dies ist abhängig von der Bestimmung in der jeweiligen Prüfungsordnung der Fachwirte, das sind Versicherungsfachwirt, Immobilienfachwirt, Bankfachwirt, Verkehrsfachwirt. In diesem Seminar bereiten wir Sie auf die Prüfung vor der vor. I h r N u t z e n - Wir vermitteln Ihnen die notwendigen Kompetenzen für eine Präsentation mit Fachgespräch oder in Ausnahmefällen für die Durchführung einer Ausbildungssituation. Die mündliche Prüfung erfolgt nach der neuen AEVO Anmeldung unter Ihre Dozentin: Dr. Kerstin Lund Mi Uhr Mo Uhr Do Uhr Bildungsurlaub Mo bis Fr Uhr Fr mal Uhr Sa mal Uhr Mo bis Fr Uhr Fr mal Uhr Sa mal Uhr Anmeldung unter , KammerCard 60, Prüfungsgebühr: 85, Lernmittel: 35, Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfung (AEVO) / als Bildungsurlaub anerkannt Sie wollen sich als Ausbilder/innen qualifizieren und die Kompetenz zum selbständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung im Betrieb (oder im betrieblichen Verbund) erwerben. I h r N u t z e n - Sie setzen sich mit folgenden vier Handlungsfeldern auseinander: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und die Ausbildung planen; vorbereitende Arbeiten und die Einstellung der Auszubildenden vornehmen; die Ausbildung durchführen und zum Abschluss bringen. Dieses Seminar basiert auf der neu geordneten AEVO vom 2. Januar Bildungsurlaub Mo bis Fr Uhr Fr mal Uhr Sa mal Uhr Mo bis Fr Uhr Fr mal Uhr Sa mal Uhr Anmeldung unter: , KammerCard 440, Meister-Bafög Prüfungsgebühr: 70, Lernmittel: 45, 4 B eruflicher Aufstieg

11 2 4 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Modulare Qualifikation IT-Logistik Experte/Expertin für IT-gestützte Logistik B e g l e i t e n d e f a c h s p e z i f i s c h e O r i e n t i e r u n g Ü b e r g a n g z u r H o c h s c h u l e B r e m e r h a v e n E x p e r t e / E x p e r t i n f ü r I T- g e s t ü t z t e L o g i s t i k : I T- L o g i s t i k e r / i n ( j e M o d u l 9 0 S t u n d e n ) - Intelligente Logistik - Logistisches Prozessmanagement - Logistik mit IT - SCM Supply Chain Management A A 2 A 3 A 4 A 5 L o g i s t i k m a n a g e r / i n ( j e M o d u l 3 0 S t u n d e n ) - Warehouse Management - Logistik-Management - Operative Logistik - Technische Logistik - Logistikplanung - Logistik-Controlling A s s i s t e n t / i n L o g i s t i k m a n a g e m e n t ( j e M o d u l 3 0 S t u n d e n ) - Grundlagen moderner Logistik - Kommunikation und Konfliktmanagement mit Kunden HORIZONTA L E D U RCHLÄSSIGKEIT B B 2 B 3 B 4 B 5 HORIZONTA L E D U RCHLÄSSIGKEIT - Steuerung logistischer Prozesse - Qualitätsmanagement in der Logistik C C 2 C 3 C 4 C 5 - Technik und IT-Anwendungen in TUL Kaufmann/frau für Spedition und Logistikdienstleistung Fachkaufmann/frau für Einkauf und Logistik Meister für Lagerwirtschaft Fachwirt/in für Logistikdienstleistungen Industriekaufmann/frau Kaufmann/frau für Groß- und Außenhandel Fachkraft für Lagerwirtschaft Fachinformatiker/-in Bürokaufmann/frau Einzelhandelskauf-mann/frau andere Qualifikationen oder Abschlüsse ohne Logistikerfahrung Ein mit Partnern aus Wirtschaft und Hochschule entwickeltes modulares Qualifizierungssystem im kaufmännischen Bereich Der demografische Wandel mit seiner Tendenz zur Verknappung von Arbeitskräften wird auch vor Logistik-Unternehmen bzw. dem Logistikbereich nicht halt machen. Gerade in dieser Branche sind gut und aktuell ausgebildete Fachkräfte unverzichtbar. Mit den berufsbegleitenden Seminaren gibt die wisoak eine flexible Antwort auf unterschiedlichste Qualifizierungsbedarfe in Bremen und Bremerhaven. Diese Fortbildung, die mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF entwickelt wurde, besteht aus drei Niveaustufen mit insgesamt 5 Modulen. Je nach Vorbildung können Beschäftigte in eine der drei Stufen einsteigen (siehe Grafik). Experte/in für IT-gestützte Logistik, IT-Logistiker/in Experten für IT-gestützte Logistik (IT-Logistiker) haben die Fähigkeit, die Unternehmensleitung und Entscheidungsträger bei der Auswahl, Umsetzung und Implementierung logistischer Projekte kompetent zu unterstützen. Die Qualifizierung bietet Karrierechancen in einem dynamischen Wachstumsmarkt. Sie richtet sich an engagierte und zielorientierte Logistiker/Innen aus Industrie- Handels- und Dienstleistungsunternehmen, die sich mit dem Aufbau und der Steuerung von modernen Logistiksystemen auseinandersetzen, sowie an Mitarbeiter von IT-Dienstleistern, welche Firmen im Bereich IT/Logistik beraten. Die Module werden in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremerhaven entwickelt. Das Seminar umfasst 5 Module zu je 90 Stunden. Die Module können auch einzeln gebucht werden. Frühjahr 203 Preis eines Moduls.250, l Gesamtpreis der Stufe 5.000, Logistikmanager/in Die Fortbildung vermittelt Kompetenzen für die Gestaltung, Organisation und Verbesserung der operativen logistischen Systeme. Besonders auch für Praktiker geeignet, die komplexe Abläufe in logistischen Prozessen verantworten müssen und ihre Logistikkompetenzen vertiefen oder ausbauen wollen mit dem Ziel, Führungspositionen zu erreichen. Mit dieser Fortbildung bereiten Sie sich auf die Übernahme von Aufgaben im Mittleren Management vor und erhalten wertvolle Anregungen und aktuelles Know-how für die tägliche Arbeit. Das Seminar umfasst 5 Module zu je 30 Stunden. Die Module können auch einzeln gebucht werden Mi und Sa Preis eines Moduls: 273, l Gesamtpreis der Stufe:.092, Assistent/in Logistikmanagement Wichtige Aufgaben sind: dokumentieren logistischer Prozesse, erfassen/auswerten relevanter Informationen, Zusammenstellung von TUL-Mittel (TUL=Transport, Umschlag, Lager) und Ausübung von TUL-Prozessen sowie die Überwachung der Sicherung und Lagerung von Waren. Mitarbeiter/Innen in der logistischen Kette benötigen daher Grundkompetenzen und Verständnis für eine schnelle Logistik und die Logistikprozesse im Unternehmen. Diese Grundkompetenzen moderner Logistik bekommen Sie einfach und klar strukturiert vermittelt. Es sind keine logistischen Vorkenntnisse erforderlich. Das Seminar umfasst 5 Module zu je 30 Stunden. Die Module können auch einzeln gebucht werden Di und Sa Preis eines Moduls: 238, l Gesamtpreis der Stufe: 952, Modulares Konzept Das modulare Konzept gibt Firmen die Möglichkeit, zielgerichtet ihre Mitarbeiter zu qualifizieren, da alle Module auch einzeln belegt werden können. Mit verschiedenen Zertifikaten können die Mitarbeiter optimal auf neue Herausforderungen im Berufsfeld vorbereitet werden, und das Unternehmen sichert sich wichtiges Know-how. INFOS Bremen /749 Bremerhaven /28

12 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de 2 5 EDI-MANAGEMENT EINFÜHRUNG UND ANWENDUNG ZOLLFACHKRAFT ENGLISCH FÜR SPEDITION, LOGISTIK UND AUSSENHANDEL Die Verflechtung der Wirtschaftsbeziehungen, europaweit und global, erfordert qualifizierte Mitarbeiter/innen insbesondere im Import- und Exportbereich. In diesem Arbeitsbereich spielt die reibungslose und schnelle Abwicklung von Geschäften des grenzüberschreitenden Warenverkehrs eine maßgebliche Rolle. EDI (elektronischer Datenaustausch) und EDIFACT ist in Logistikunternehmen von entscheidender Bedeutung, um Prozesse und Abläufe zu optimieren. Durch den Einsatz von EDI können sich Logistikunternehmen von Konkurrenten unterscheiden sowie Zeit- und Kostenvorteile erzeugen. Die Abwicklung von Import- und Export- Geschäften erfordert internationale Kontakte, die sichere Englisch-Fachkenntnisse aus diesem Wirtschaftsbereich voraussetzen. Insbesondere dann, wenn Verantwortung übernommen werden muss, reichen schulische Grundkenntnisse nicht mehr aus, eine Professionalität im Umgang mit der Englischen Sprache ist erforderlich B u c h u n g s n r. I n f o - C o d e Einführung in EDI/EDIFACT ESF-gefördert 9, Di Uhr Do Uhr Sa Uhr B u c h u n g s n r. I n f o - C o d e Anwendung von EDI/EDIFACT ESF-gefördert 238, Di Uhr Do Uhr Sa Uhr Der Gesamtlehrgang kann mit der Nummer gebucht werden B u c h u n g s n r. I n f o - C o d e Zoll Grundlagen Zollrecht/Zollabfertigung ESF-gefördert 93, Di Uhr B u c h u n g s n r. I n f o - C o d e Zoll Aktuell Refresherkurs ESF-gefördert 39, Di Uhr B u c h u n g s n r. I n f o - C o d e Zoll Aufbau zur Zollfachkraft ESF-gefördert 279, Do Uhr Sa Uhr B u c h u n g s n r. I n f o - C o d e Effektives Englisch für die betriebliche Praxis (Niveau A2/B) 98, Fr Uhr, Sa Uhr B u c h u n g s n r. I n f o - C o d e Englisch Sicherheit und Kompetenz am Telefon (Niveau A2/B) 59, Fr Uhr, Sa Uhr B u c h u n g s n r. I n f o - C o d e Englische Kommunikation im beruflichen Alltag (Niveau A2/B2) 59, Fr Uhr, Sa Uhr B u c h u n g s n r. I n f o - C o d e Verträge und Dokumente in englischer Sprache (Niveau A2/B) 4 B eruflicher Aufstieg Der Gesamtlehrgang kann mit der Nummer gebucht werden. 59, Fr Uhr, Sa Uhr Weitere Englischangebote finden Sie im Kapitel 9 (Berufsbezogenes Englisch) ab Seite 68. A N M E L DUNG UNTER: Telefon: M i t W i s s e n w a c h s e n

13 2 6 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de L o g i s t i k Fachkauffrau/mann Einkauf und Logistik In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Materialwirtschaft e. V. (FMW) Die Fortbildung Geprüfte/r Fachkaufmann/Fachkauffrau Einkauf und Logistik (IHK) richtet sich an Beschäftigte im Einkauf, der Materialwirtschaft, der Disposition und Logistik die sich mit den modernen Methoden, Instrumenten und Konzepten vertraut machen. I h r N u t z e n - In diesem Seminar lernen Sie: Planen, Steuern und Disponieren in Einkaufs- und Logistikprozessen, Einkaufsmarketing durchzuführen, Lieferantenbeziehungen zu gestalten, Verhandlungen zu führen und Verträge abzuschließen, Entwickeln und Umsetzen logistischer Konzepte einschließlich strategischer Analysen der logistischen Kette im Unternehmen. Als zukünftige Führungskräfte lernen Sie Mitarbeiter zu führen und erwerben die Kompetenzen für Projektmanagement, Controlling und Qualitätsmanagement im Einkauf und der Logistik. Wir bereiten auf beide Wahlfächer in der Fortbildungsprüfung vor, sowohl Einkauf als auch Logistik. IHK-Fachkraft Im- und Export oder Vollzeit Sie sind im Im- und Export oder in einem Unternehmen der Logistikdienstleistungen tätig? Sie benötigen Kenntnisse des Außenwirtschafts- und Zollrechts? Dann sind Sie bei uns richtig. Durch die Globalisierung der Wirtschaftsbeziehungen nicht nur europa- sondern weltweit werden von Ihnen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Unternehmen, fundierte Kenntnisse in den Geschäftsbereichen des Auslandsgeschäftes erwartet. I h r N u t z e n - In diesem Zertifikatslehrgang erlangen Sie Kennisse in der Praxis des Auslandsgeschäfts, im internationalen Marketing und Sie lernen Verfahren des Im- und Exports von Waren und Dienstleistungen kennen Di Uhr, x monatlich Vollzeit: tgl Uhr.290, KammerCard.330,, Bildungsgutschein nach SGB II und III Anmeldung unter: Di Uhr 3.40, KammerCard 3.090, Prüfungsgebühr: 400, Lernmittel: 280, Verkehrsfachwirt/in IHK In Kooperation mit dem Bildungszentrum für Verkehrsbetriebe GmbH (BIZEV) Geprüfte/r Verkehrsfachwirt/in ist eine Fortbildung für kaufmännisch Beschäftigte in Verkehrsbetrieben, die sich mit dem Schwerpunkt Personenverkehr oder Güterverkehr weiterqualifizieren wollen. Die wisoak bildet zusammen mit dem Bildungszentrum für Verkehrsbetriebe in Bremen (BIZEV/BSAG) seit einigen Jahren Verkehrsfachwirte mit dem Schwerpunkt Personenverkehr aus. Folgende Fachgebiete sind Gegenstand der Fortbildung: Rechnungswesen und Controlling, Verkehrswirtschaft und Logistik, Qualitätsmanagement, Unternehmensorganisation und Personalführung. Der Einzugsbereich der Teilnehmer/innen ist Norddeutschland. I h r N u t z e n - Das Seminar bereitet die Teilnehmer/innen auf die Fortbildungsprüfung vor der vor. Beachten Sie die genaue Seminarbeschreibung/Seminarinformation im Internet F Sa Uhr 3.300, KammerCard 3.250, Prüfungsgebühr: 380, Lernmittel: 200,

14 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de 2 7 R e c h n u n g s w e s e n Finanzbuchhalter/in Sie haben eine kaufmännische Ausbildung gemacht und sind in der Buchhaltung beschäftigt. Immer wieder stoßen Sie auf spezielle Fragen und sind auf die Erfahrung Ihrer Kollegen angewiesen. Jetzt wollen Sie mit dem Abschluss als Finanzbuchalter/in Ihrer Berufstätigkeit eine solide Basis geben und in der Ausübung Ihrer Tätigkeit Sicherheit gewinnen. I h r N u t z e n - Ihre Kompetenz als Finanzbuchhalter/in liegt auf den Gebieten Buchführung und Abschluss, betriebliches Steuerwesen, Kosten- und Leistungsrechnung, Wirtschaftsrecht, Finanzierung. Das Prüfungszeugnis ist in der Wirtschaft sehr anerkannt Di Uhr Sa Anmeldung unter , KammerCard.690, Prüfungsgebühr: 99, Lernmittel: 00, Abschluss: Arbeitnehmerkammer Bremen S e k r e t a r i a t Vollzeit Mo bis Fr Uhr Anmeldung unter Teilnahme auch mit Bildungsgutschein möglich.690, KammerCard.730, Prüfungsgebühr: 99, Lernmittel: 00, Abschluss: Arbeitnehmerkammer Bremen Effektives Büromanagement Wege zur optimalen Arbeitsablauforganisation ESF-gefördert Bildungsurlaub Dieses Seminar unterstützt Sie, anspruchsvolle Situationen im Büroalltag durch sicheres und klares Auftreten zu meistern. Sie sind die Visitenkarte Ihres Unternehmens hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Unternehmen noch professioneller präsentieren können. Im Seminar erhalten Sie Lösungsansätze für Ihre Themen, die Sie mitbringen. Arbeitsorganisation für Büro und Sekretariat Fit für den Büroalltag ESF-gefördert Tageskurs / auch als Bildungsurlaub anerkannt Die Arbeitsverdichtung in den Büros schreitet stetig voran. Immer mehr Arbeit wird von immer weniger Menschen erledigt. Der Arbeitsbereich der Sekretärin ist davon besonders betroffen. Als Schnittstelle in vielen Kommunikations- und Organisationsprozessen ist hier das Zeit- und Selbstmanagement gefordert. I h r N u t z e n - In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie mit den vielen Informationen und häufig wechselnden Anforderungen besser zurecht kommen. Es dient Ihnen als Wegweiser in Ihrem Arbeitsbereich Mi und Do Uhr Anmeldung unter Ihre Dozentin: Eva Klobus Chef- und Büroassistenz ESF-gefördert 95, KammerCard 84, Tageskurs / auch als Bildungsurlaub anerkannt In diesem Seminar geht es einerseits um die Optimierung der Sekretariatsarbeit und andererseits um die Verbesserung der engen Zusammenarbeit zwischen Führungskraft und Assistenz. Denn jedes Körnchen Sand im Getriebe wirkt sich in einem sensiblen System direkt auf den Erfolg der Arbeit und auf das Wohlbefinden beider aus. In diesem Seminar werden für die häufigsten Störungen Lösungswege ausgearbeitet, um Reibungsverluste in der Zusammenarbeit für die Zukunft zu minimieren. I h r N u t z e n - In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Ihren Vorgesetzten entlasten und ihn bei seinen Führungsaufgaben unterstützen können. Außerdem wird Ihre Fachkompetenz gesteigert, Ihr Auftreten selbstsicherer und Ihre Argumente überzeugender Di Uhr, Mi Uhr Anmeldung unter Ihre Dozentin: Eva Klobus 95, KammerCard 84, Abschluss: Teilnahmebescheinigung der wisoak 4 B eruflicher Aufstieg I n h a l t e - Effektive Organisation des Arbeitstages, schnelle Informationsverarbeitung, Meetings planen, moderner Briefstil, hilfreiche Checklisten, Umgang mit Chef und Kollegen, Umgang mit Stress; Praxisthemen, geschult im EDV-Labor: Datei- und Dokumentenverwaltung, Archivierung, Kunden-/Adressverwaltung beispielhaft in Outlook, effektive Informationsrecherche im Netz Mo bis Fr Uhr Anmeldung unter Ihre Dozentin: Eva Klobus 5, KammerCard 0, Abschluss: Teilnahmebescheinigung der wisoak M i t W i s s e n w a c h s e n

15 2 8 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de NEU Zufrieden in den Feierabend gehen Burnoutprophylaxe ESF-gefördert Tageskurs / auch als Bildungsurlaub anerkannt Der Arbeitstag ist prall gefüllt, der Berg von noch nicht erledigten Aufgaben trübt die Gedanken, verhindert das Abschalten und macht das genießen des Feierabends fast unmöglich. Dieser Zustand kann sich täglich wiederholen und ist oft schon Normalität geworden. Kommt Ihnen das bekannt vor, kennen Sie das Gefühl von ausgebrannt sein? Dann sind Sie bei diesem Kurs richtig! Wir werden uns mit den Ursachen des Burnouts befassen und wirksame Methoden und Instrumente kennen lernen, die uns die Freude am Feierabend und die Motivation für unser Umfeld Arbeit wieder Erlangen und/oder neu entdecken helfen. I h r N u t z e n - Zufrieden in den Feierabend und mit Engagement wieder zu Arbeit, heißt das Ziel. Das bedeutet am Ende auch mehr Lebensqualität für uns und unser Umfeld. Themen u. a.: meine Tagesbalance, Umgang mit Druck und Gegendruck, Umgang mit dem Umfeld unter Stress, meine Leistungsfähigkeit, Prioritäten Di und Mi Uhr Anmeldung unter Geprüfte Büroassistentin bsb und Vollzeit , KammerCard 84, Dieses Seminar richtet sich an Personen ohne bzw. mit geringen Kenntnissen aus dem kaufmännischen bzw. verwaltenden Bereich, die nun eine vertiefende Grundlage in diesem Bereich schaffen möchten. Durch dieses Seminar wird eine solide Basis für ein erfolgreiches Berufsleben gelegt. I h r N u t z e n - Diese fundierte Weiterbildung qualfifiziert Sie für eine Assistenztätigkeit im Büroalltag. Durch die breit gefächerte Fachauswahl sind Sie als Allroundkraft in Büro und Verwaltung in Unternehmen einsetzbar. Sie können in den Bereichen Sekretariat, Empfang, Auftragsbearbeitung sowie in der Lagerverwaltung und Versand eingesetzt werden. Außerdem stellt dieses Seminar für Sie die Grundlage für eine Weiterqualifizierung dar. - Fächer: Büroorganisation/Bürokommunikation, BWL, Recht, EDV, Textformulierung, Präsentation, Personalwesen, Projektmanagement, Tastaturtraining, Lagergrundlagen (Wahlfach) Mi Uhr, x mtl..500, KammerCard.470, Teilnahme auch mit Bildungsgutschein möglich. Abschluss: Zeugnis bsb Anmeldung unter Vollzeit Mo bis Fr Uhr 2.350, KammerCard 2.390, Teilnahme auch mit Bildungsgutschein möglich. Abschluss: Zeugnis bsb Assistentin der Geschäftsleitung Mit Kompetenz, Persönlichkeit und Selbstvertrauen ein betriebliches Sekretariat bzw. ein Büro leiten, das ist die Devise dieser Weiterqualifizierung. Das klassische Sekretariat von heute hat sich zum innerbetrieblichen Servicebüro entwickelt und bietet vorrangig Dienstleistungen für die leitenden und geschäftsführenden Stellen im Unternehmen an. I h r N u t z e n - In diesem Seminar vertiefen Sie Ihr Wissen über die moderne Sekretariatsorganisation bzw. die heutigen Ansätze von Geschäftsleitungsassistenten. Vermittelt werden Methoden in den Bereichen der modernen Korrespondenz; des Büromanagements mit Termin-, Aufgaben-, Reise- und Konferenzplanungen; der EDV-gestützten Büroorganisation mit den gängigen Office-Anwendungen, des Personalmanagements und der Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern Do Uhr, x mtl. Anmeldung unter Do Uhr,, x mtl. Anmeldung unter , KammerCard.090, Abschluss: Zertifikat der wisoak Geprüfte/r Managementassistent/in bsb Schwerpunkt Kommunikation Managementassistenten/innen unterstützen die Geschäftsführung bei der Vorbereitung und Umsetzung unternehmensrelevanter Entscheidungen. Sie bereiten Projekte vor, betreuen diese und tragen mit ihrer Arbeit ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Sie finden ihren Arbeitsplatz sowohl in größeren und mittleren Unternehmen der Industrie, in Handels- und Dienstleistungsunternehmender Personalverwaltung. I h r N u t z e n - Auch ohne Studium können Sie mit dieser Qualifikation auf der Karriereleiter einige Sprossen erklimmen. Fähigkeiten wie der perfekte Umgang mit dem Computer, Marketingkenntnisse, Beherrschen der wichtigsten Kommunikationstechniken, Grundlagen der Betriebspsychologie und -soziologie, sowie möglichst eine Fremdsprache sind Schwerpunkte, die im Rahmen dieser Fortbildung u.a. vermittelt werden. bsb.770, KammerCard.740, Abschluss: Zeugnis bsb Der bsb ist der Berufsverband für alle Arbeitnehmer/innen in Deutschland, die Aufgaben in Sekretariaten und im Büromanagement wahrnehmen. Die Wirtschafts- und Sozialakademie bietet in Kooperation mit dem bsb die berufsbegleitenden Fortbildungen Gepr. Managementassistentin bsb und gepr. Büroassistentin bsb an, die beide ein bsb-abschlussdiplom als Ziel haben.

16 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de 2 9 Bundesweit gültiges IHK-Zertifikat der Innovationsmanager IHK / Innovationsmanagerin IHK Ideen erschließen Innovationen erfolgreich managen Die wichtigste Stärke, die ein Unternehmen im Wettbewerb hat, ist Innovation. Um die Innovationskraft im Unternehmen zu erhalten, benötigen mittelständische Unternehmen Führungskräfte und Mitarbeiter, die kompetent und systematisch Innovationsprozesse planen, steuern und kontrollieren. Als Unterstützung wurde von der DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung ein passendes Qualifizierungskonzept für Fach- und Führungskräfte in KMU entwickelt. Das Zertifikat Innovationsmanager/in (IHK) wird nach bestandener Prüfung von der Handelskammer Bremen ausgestellt. Fach- und Führungskräfte erhalten mit dem Lehrgang das notwendige Know-how zur Einführung und Durchführung eines umsetzungsorientierten Innovationsmanagements im Unternehmen. Der Lehrgang besteht aus 4 Modulen die auch einzeln gebucht werden können. Lehrgangsbegleitend wird eine praktische Projektarbeit erstellt A u f b a u : - Kick-Off-Wochenende und weitere 3 Module als 2-Tagesseminare - Erstellung einer Praxisarbeit - Prüfungstag Start: Fr Abschlussprüfung/Präsentation der Projektarbeiten: Fr Anmeldung unter , KammerCard.945, Das Modul kann nicht einzeln gebucht werden Kick-Off-Wochenende: (Modul ) Rahmen für ein funktionierendes Innovationsmanagement Innovationsmanagement muss ein von allen Fachabteilungen getragener Prozess sein. Dies gelingt aber nur, wenn die Bedeutung des Strategischen Managements im Innovationsprozess gesehen wird. In dem Modul werden deshalb wichtige Aspekte des Innovationsmanagements und des strategischen Managements verknüpft. Aufgegriffen wird auch die Bedeutung des Businessplan im Rahmen des Innovationsmanagements. Bei den Inhalten stehen neben den notwendigen Begriffsklärungen gängige Analysetechniken des strategischen Managements und Innovationsmodelle im Vordergrund. I n h a l t e - Innovationsmanagement als interdisziplinärer Prozess- Strategisches Management - Innovationsmodelle - Businessplan Management Fr bis So , Fr 6.00 Uhr bis So 3.00 Uhr Trainer: Jochen Feldermann TA G E S S E M I N A R Ideenmanagement in der lernenden Organisation Mit Organisation und Führung eine Innovationskultur schaffen (Modul 2) Wichtige Aspekte einer Innovationskultur sind eine lernende Organisation, eine innovationsförderliche Führungs- und Organisationsstruktur und ein sinnvolles Informations- und Ideenmanagement. Nur im Zusammenspiel dieser Faktoren werden in einer Organisation genügend Ideen generiert, in innovative Projekte umgesetzt und erfolgreich etabliert. Vermittelt wird ein Stufenmodell zum Einstieg in die lernende Organisation, Leitlinien für die innerbetriebliche Zusammenarbeit, die Förderung von Teamarbeit, Ideengewinnung durch Kreativitätstechniken und Wissensmanagement zur Förderung der Innovationsfähigkeit. Neben den Grundkonzepten stehen die praktischen Methoden im Vordergrund die gleich in der praktischen Arbeit im Unternehmen eingesetzt werden können. I n h a l t e - Informationsmanagement und Wissensmanagement - Informationsquellen kennen und richtig nutzen - Ideengewinnung durch Kreativitätstechniken - Einstieg in die Lernende Organisation - Teamarbeit und innerbetrieblichen Austausch fördern Mi bis Do Trainer: Jörg Dankert Preis bei Einzelbuchung: 879, Euro TA G E S S E M I N A R Praktisches Innovationsmanagement Projektmanagement als Werkzeug im Innovationsmanagement (Modul 3) Innovationsmanagement kommt ohne Projektmanagement nicht aus. In dem Modul wird das Denken in strukturierten (Innovations-)Projekten sowie dem dazugehörigen Umgang mit Projektmanagementmethoden vermittelt. Innovationsmanagement funktioniert nur mit einem guten Projektmanagement als Werkzeug. Im Gegensatz zu speziellen Projektmanagementseminaren liegt die Betonung beim Umgang mit Projektmanagementwerkzeugen auf Mindestmaß, Praktikabilität und Einfachheit der Anwendung. Eine praktische Übung schlägt die Brücke zur innerbetrieblichen Anwendung. Auch wird die Implementierung der neu gelernten Methoden vorbereitet. I n h a l t e - Grundlagen Projektmanagement - Brainstorming mit Metaplan-Technik Mi bis Do Trainer: Stefan de Jonge Preis bei Einzelbuchung: 879, Euro TA G E S S E M I N A R Produktinnovation im Unternehmen Methoden für ein systematisches Produktund Technologiemanagement (Modul 4) Das Modul zeigt Methoden für systematische Produktinnovationen auf, die im Vorfeld der Informations- und Ideengewinnung generelle Diversifikationsmöglichkeiten für Unternehmen greifbar machen. Vorgestellt wird dazu ein Phasenmodell für Produktinnovationen, das einen praktikablen Fahrplan für die Umsetzung im Betrieb darstellt. Von Bedeutung sind ebenso Konzepte der Ideenbewertung sowie die Produkterfolgsfaktoren Technologie, Qualität, Ökologie und Design. Das Modul fokussiert das Management von Forschung, Entwicklung und Technologie, das oftmals unzureichend behandelt wird. Eingegangen wird auch auf das wichtige Thema Produktmarketing. I n h a l t e - Grundlagen: Produktmanagement Phasenmodell für systematische Produktinnovation - Methoden für Produktinnovationen Wesentliche Produkterfolgsfaktoren - Produktmarketing Do bis Fr Trainer: Bernhard Frese Preis bei Einzelbuchung: 879, Euro 4 Beruflicher Aufstieg M i t W i s s e n w a c h s e n

17 3 0 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Zertifikat der Universität Vechta Spezialist/Spezialistin Kompetenzentwicklung und -sicherung im Unternehmen (KMU) Talentmanagement Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sind auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) Maßnahmen zur Kompetenzsicherung erforderlich, wenn das Unternehmen erfolgreich und innovativ am Markt agieren will. Für KMU gilt es aus den gängigen Managementtheorien gezielt das zu nutzen, was auch passt. Ziel des Lehrgangs ist es, die Teilnehmer/innen zu befähigen, in KMU die erforderliche Qualifikation im Hinblick auf Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz zu entwickeln und zu sichern. Damit liegt die Kernaufgabe dieser Spezialisten im Bereich von Personalentwicklung / Talentmanagement mit Schwerpunkt Qualifizierung, Nachwuchsförderung, Mitarbeiterbindung und -rekrutierung. A u f b a u : - Kick-Off-Wochenende - 7 Module in Form von Einzelseminaren (als Tages- oder 2-Tagesseminare) - Prüfungstag mit Abschlussveranstaltung (0,5 Tage). Einzelbuchung der Module ist möglich Start: Fr Abschlussprüfung: Fr Anmeldung unter Kick-Off-Wochenende 3.30, KammerCard 3.250, Prüfungsgebühr: 250, Lehrgangsrahmenwochenende mit kurzer Vorstellung des Lehrgangskonzeptes und der Prüfungsleistungen. Mit einem umfangreichen Planspiel wird in die Thematik eingestiegen. Es gilt als erste praxisbezogene Übung, in der Grundkenntnisse vermittelt und ein Überblick gegeben werden. Fr bis So April 203, Fr 6.00 Uhr bis So 3.00 Uhr (Unterbringung in unserem Seminarhaus in Bad Zwischenahn) Ihr Trainer: Jochen Feldermann TA G E S S E M I N A R Talentmanagement Grundsätzliches zu Voraussetzungen, Strategien und Umsetzung (Modul ) Die richtigen Mitarbeiter/innen ausfindig zu machen, sie im Unternehmen zu halten, ihre Talente zu identifizieren und zu fördern, sowie der zielgerichtete Einsatz ihrer Fähigkeiten sind aktuelle Herausforderungen für Personaler. Diesen Anforderungen an eine moderne Personalpolitik stellt sich das betriebliche Talentmanagement. Dort sind alle relevanten Instrumente und Prozesse zur effektiven und langfristigen Personalplanung und -entwicklung zusammengefasst. Mo bis Di jeweils Uhr Ihre Trainerin: Dr. Ina Fliegen TA G E S S E M I N A R Ressourcen älterer Mitarbeiter erkennen und fördern (Modul 2) Neue Besen kehren gut aber die Alten wissen, wo der Dreck liegt! Die Zeit, wo ältere Mitarbeiter/innen synonym für Langsamkeit, Technikfeindlichkeit und schlechtes Englisch standen, sind vorbei. Viele Unternehmen versuchen ältere Beschäftigte länger im Unternehmen zu halten. Erfahrungswissen ist wichtiger denn je und jüngere Fachkräfte werden zunehmend knapp. Fr , Uhr Ihr Trainer: Dr. Mathias Hein TA G E S S E M I N A R Web 2.0 in der Personalarbeit (Modul 3) Das Social Web oder so genannte Web 2.0 ist in aller Munde. Potenzielle Bewerber tummeln sich auf Xing, Linkedin, Facebook, Twitter & Co. und auf kununu wird über Ihr Unternehmen gesprochen. Immer wichtiger ist es, die Möglichkeiten des Social Web zu verstehen und sie für Personalrecruiting und Personalmarketing zu nutzen. Sie lernen sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Do , Uhr Ihr Trainer: Henner Knabenreich TA G E S S E M I N A R Employer Branding und Recruiting-Strategien (Modul 4) Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung wird es immer schwieriger Mitarbeiter/innen zu finden und zu binden. Einer der Gründe ist die geringere Zahl potentieller Nachwuchskräfte. Dabei stellen die jeweiligen Altersgruppen unterschiedliche Anforderungen an den Arbeitsplatz. Hochqualifizierte Arbeitskräfte suchen individuelle und flexible Rahmenbedingungen. Zielgerichtete Recruitingstrategien und Employer Branding sind deshalb überlebenswichtig für Unternehmen mit einem Bedarf an spezialisierten Fachkräften und dem Wunsch nach langfristig entwicklungsfähigem Nachwuchs. Di bis Mi , jeweils Uhr Ihre Trainerin: Dr. Ina Fliegen TA G E S S E M I N A R Kommunikationskompetenz (Modul 5) Verständlich und überzeugend reden und verhandeln zu können ist heute eine Grundvoraussetzung für persönlichen und beruflichen Erfolg. Wer andere für sich und seine Ideen gewinnen und für seine Ziele begeistern möchte, muss das Handwerkszeug für erfolgreiche Kommunikation und Gesprächsführung beherrschen. Fr bis Sa , Fr Uhr Sa Uhr (Unterbringung in unserem Seminarhaus in Bad Zwischenahn) Ihr Trainer: Thomas Schleiken TA G E S S E M I N A R Entwicklungsgespräche im Unternehmen einführen und durchführen (Modul 6) Wer die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter/innen regelmäßig an die Entwicklung des Unternehmens anpassen möchte, sollte mit ihnen darüber sprechen. Entwicklungsgespräche dienen dazu, die Ziele des Betriebes mit den Plänen der Mitarbeiter/innen im persönlichen Gespräch in Einklang zu bringen. Im besten Fall profitieren beide Seiten davon: Voraussetzung dafür ist, dass die Gespräche professionell und ergebnisorientiert geführt werden. Do bis Fr jeweils Uhr Ihre Trainerin: Dagmar Scheuerer TA G E S S E M I N A R Moderieren mit System (Modul 7) Sie lernen, die Methode und die Werkzeuge der Moderation für Ihren Alltag anzuwenden. Die Ideen der Gruppe in die Kommunikation zu bringen, Prozesse der Kreativität, der Problemlösung und der Entscheidungsfindung in wirksames Handeln umzusetzen. Dieses Seminar gilt auch als Vorbereitung auf die Präsentation der Abschlussarbeit vor dem Prüfungsausschusss. Fr bis Sa , Fr Uhr, Sa Uhr Ihr Trainer: Thomas Schleiken

18 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de 3 Zertifikat der Universität Vechta Betriebswirtschaft für Nicht-BWLer unternehmerisch denken kostenorientiert handeln Unternehmerisches Denken und kostenorientiertes Handeln werden von Technikern ebenso erwartet wie von Medizinern, Pädagogen, Naturwissenschaftlern oder Projektleitern. In kleinen und mittelständischen Betrieben wird ökonomisches Verständnis in seinen Grundlagen in allen Bereichen vorausgesetzt, da auch Fachkräfte betriebwirtschaftlich relevante Entscheidungen treffen. Planung, Umsetzung und Gestaltung der Tätigkeiten sollen in den Gesamtzusammenhang des Betriebes gestellt und bewertet werden können. Aber was sind die Grundlagen für strategische Entscheidungen? Wie kann eine realistische Kalkulation erstellt werden und was sagt eine Bilanz aus? Welche Anforderungen stellt das Rechnungswesen und warum tut es das? A u f b a u : - Kick-Off-Wochenende - 5 Module in Form von Einzelseminare (als Tages- oder 2-Tagesseminare) - Prüfungstag mit Abschlussveranstaltung (0,5 Tage) Start: Fr Abschlussprüfung: Fr Anmeldung unter , KammerCard.784, Prüfungsgebühr: 250, TA G E S S E M I N A R Strategisches Marketing für Nicht-BWLer (Modul 2) Die strategische Ausrichtung des Unternehmens auf erwartete langfristige Marktentwicklungen wird immer mehr zu einer Frage von Erfolg oder Misserfolg. Um Unternehmen erfolgreich zu führen, müssen bereits heute Antworten auf Fragen gefunden werden, die Kunden morgen stellen. Mit dem Siegeszug des Marketing als kundenorientierte Unternehmensführung hat sich das strategische Marketing zu einem Kernbereich der strategischen Unternehmensplanung entwikkelt. In dem Seminar werden die grundlegenden Ansätze des strategischen Marketing vermittelt, um dann gezielt auf dessen Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen zu schauen. Do bis Fr jeweils Uhr Ihr Trainer: Prof. Hans-Jürgen Busse, (Preis bei Einzelbuchung: 499, ) TA G E S S E M I N A R Finanz- und Rechnungswesen für Nicht-BWLer (Modul 3) Heute reicht es für Fach- und Führungskräfte ohne kaufmännischen Hintergrund nicht mehr aus, Experte in ihrem Fachgebiet zu sein. Grundkenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen sind ein Muss für jeden, der Entscheidungen vorbereitet, Projekte und Aufträge planen oder kalkulieren und die monetären Auswirkungen für den Betrieb berücksichtigen soll. Mi bis Do jeweils Uhr Ihre Trainerin: Monika Ausborn, (Preis bei Einzelbuchung: 499, ) 4 Kick-Off-Wochenende Lehrgangsrahmenwochenende mit kurzer Vorstellung des Lehrgangskonzeptes und der Prüfungsleistungen. Mit einem umfangreichen Planspiel wird in die Thematik eingestiegen. Es gilt als erste praxisbezogene Übung, in der Grundkenntnisse vermittelt und ein Überblick gegeben werden. Fr bis So Fr 6.00 So 3.00 Uhr (Unterbringung in unserem Seminarhaus in Bad Zwischenahn) Ihr Trainer: Jochen Feldermann TA G E S S E M I N A R Unternehmensführung für Nicht-BWLer (Modul ) Unternehmensführung dient der Festlegung der langfristigen Rahmenkonzeption für die strategischen Geschäftsfelder. Als Organisationssystem beinhaltet sie verschiedene Planungs- und Kontrollsysteme, mit denen alle Prozesse im Betrieb beherrscht und transparent gestaltet werden können. Dabei zeichnen sich die Prozesse durch die Definition von Anfangs- und Endzustand aus. Damit befasst sich die Unternehmensführung mit Wirksamkeit, Systematisierung, Professionalisierung, zielgerichteter Steuerung, effizientem und ökonomischem Handeln. Im Seminar lernen Sie etwas über die Abhängigkeit von Planung, Durchführung, Kontrolle und Steuerung von Maßnahmen für den Erfolg des gesamten Betriebes. Sie erhalten einen Einblick darin, wie der Einsatz der zur Verfügung stehenden betrieblichen Ressourcen sich auf die Entwicklung der geplanten Unternehmensziele auswirkt. Do bis Fr jeweils Uhr Ihr Trainer: Prof. Hans-Jürgen Busse (Preis bei Einzelbuchung: 499, ) TA G E S S E M I N A R Controlling für Nicht-BWLer (Modul 4) Controlling unterstützt als umfassendes Steuerungs- und Koordinationskonzept die zielorientierte Gestaltung der betrieblichen Prozesse und bietet Grundlagen für Entscheidungen. Es werden qualitative und quantitative Steuerungsinstrumente eingesetzt, mit denen die betrieblichen Vorgänge auf bestimmte Zielgrößen hin ausgerichtet werden. Fach- und Führungskräfte müssen dabei Entscheidungen und Planungen souverän vornehmen, damit die Zielgrößen realisierbar sind. Im Mittelpunkt des Controllings steht dabei der Regelkreis Planung Steuerung Kontrolle. Controlling bietet Tools, mit denen Verantwortungsbereiche analysiert und notwendige Entscheidungen abgeleitet werden können. Sie lernen die Zielsetzung des Controllings kennen und können besser mit den Controllern und den kaufmännischen Abteilungen kommunizieren. Sie können nach dem Seminar ausgewählte Instrumente des strategischen und operativen Controllings einschätzen und in Ihrer Praxis anwenden. Mi bis Do , jeweils Uhr Ihr Trainer: Christian von Bostel, (Preis bei Einzelbuchung: 499, ) TA G E S S E M I N A R Personalmanagement für Nicht-BWLer (Modul 5) Mitarbeiter/innen bilden nicht nur die Seele und das Herzstück eines Unternehmens, sie kosten auch viel Geld. Eine zielorientierte Ressourcenplanung im Personalbereich wirkt sich positiv auf den Erfolg des Unternehmens aus. Der betriebswirtschaftliche Blick auf die sogenannte Human Ressource richtet sich auf Personalkosten, Fluktuation, Fehlzeiten und die Arbeitsleistung. Personalmanagement beinhaltet aber ebenso Personalplanung, Personalbeschaffung und den Personaleinsatz. Das Seminar zeigt die wesentlichen Bestandteile des personalwirtschaftlichen Prozesses auf. Dabei wird der angemessene Umgang mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ebenso diskutiert wie die sinnvolle Investitionen in die Qualifikation und Kompetenz der Beschäftigten. Do bis Fr , Uhr Ihr Trainer: Claus Joachim Korten B eruflicher Aufstieg M i t W i s s e n w a c h s e n

Innovationsmanager (IHK) / Innovationsmanagerin (IHK)

Innovationsmanager (IHK) / Innovationsmanagerin (IHK) 62110F12 Innovationsmanager (IHK) / Innovationsmanagerin (IHK) Ideen erschliessen - Innovationen erfolgreich managen Die wichtigste Stärke, die ein Unternehmen im Wettbewerb hat, ist Innovation. Um die

Mehr

Betriebswirten, branchenorientierten Fachwirten

Betriebswirten, branchenorientierten Fachwirten 2 0 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Beruflicher Aufstieg Sie planen den beruflichen Aufstieg und wollen sich fit machen für die berufliche Zukunft und beruflichen Herausforderungen.

Mehr

Programmverantwortung Helga Fleischer Telefon 0421 4499635 h.fleischer@wisoak.de. Johanna Bargsten Telefon 0421 4499622 j.bargsten@wisoak.

Programmverantwortung Helga Fleischer Telefon 0421 4499635 h.fleischer@wisoak.de. Johanna Bargsten Telefon 0421 4499622 j.bargsten@wisoak. 2 6 Programmverantwortung Helga Fleischer Telefon 0421 4499635 h.fleischer@wisoak.de Johanna Bargsten Telefon 0421 4499622 j.bargsten@wisoak.de Gaby Kienert Telefon 0421 4499672 g.kienert@wisoak.de Information

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Die Ausbildung im Überblick Bei diesem Beruf handelt es sich um einen ehemaligen Weiterbildungsberuf, der zum 01.01.2015 außer Kraft trat. Er wurde durch den Beruf

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Die Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt mit Prüfung an der IHK oder der Handwerkskammer ist berufsbegleitend oder in Kompaktform möglich

Mehr

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK) Stand: August 2015 - Änderungen vorbehalten! Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Zielsetzung: Ihr persönlicher Nutzen: Erhöhen Sie Ihre beruflichen Karrierechancen durch einen IHK-Prüfungsabschluss Erweitern

Mehr

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin - 1-1. Einen der höchstmöglichen kaufmännischen IHK Abschlüsse erlangen Der Abschluss Geprüfter Betriebswirt/ Geprüfte Betriebswirtin stellt neben dem Geprüften

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

wisoak S e m i n a r e i n B r e m e n P r o g r a m m : H i e r f i n d e n S i e u n s : www.wisoak.de Wirtschafts- und Sozialakademie

wisoak S e m i n a r e i n B r e m e n P r o g r a m m : H i e r f i n d e n S i e u n s : www.wisoak.de Wirtschafts- und Sozialakademie S e m i n a r e i n B r e m e n H e r b s t 2009 P r o g r a m m : Berufliche Bildung H i e r f i n d e n S i e u n s : Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen ggmbh - Bertha-von-Suttner-Straße

Mehr

Geprüfter Betriebswirt

Geprüfter Betriebswirt Geprüfter Betriebswirt Master Professional of Business (CCI) Berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Weiterbildungsträger IFB Wörth Institut für Bildungsförderung e.v. - gemeinnützige

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Personalsachbearbeiter/in

Personalsachbearbeiter/in 40850F15 Personalsachbearbeiter/in Abschluss der Arbeitnehmerkammer Bremen PersonalsachbearbeiterInnen werden als Bindeglied zwischen Bewerbern, Mitarbeitern und Vorgesetzten verstanden. Die stetig neuen

Mehr

wissen wandeln wachsen weiterbilden weiterkommen

wissen wandeln wachsen weiterbilden weiterkommen Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen weiterbilden weiterkommen Aufstiegsfortbildung Unser Angebot für Ihr Unternehmen Aufstiegsfortbildung Nach der Ausbildung muss noch lange nicht Schluss

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v.

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Kaufmännischer Betriebswirt IHK / Kaufmännische Betriebswirtin IHK Zielgruppe Die Fortbildung zum Kaufmännischen (r) Betriebswirt

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht

Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht Weiterbildung zum/zur Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht 23. November 2015 bis 13. Mai 2016 Ihr Ansprechpartner Thomas Huber Privat- und Firmenkundenberater, Bereich Lehrgänge Tel.: 09421 7804-19

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in Direkt neben der Autobahnausfahrt St. Ingbert-Rohrbach, Parken kein Problem! Fortbildung zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Start Lehrgang: Juni 2014 Start

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Ihr kompetenter Partner in der Weiterbildung Die WBS TRAINING AG ist seit 35 Jahren im Weiterbildungs- und Trainingsmarkt aktiv und gehört

Mehr

IHK-Fortbildungslehrgänge

IHK-Fortbildungslehrgänge über 100 Jahre Weiterbildung in Leverkusen Berufsbegleitende IHK-Fortbildungslehrgänge 1911-2001: 2001-2011: 2011-2012: Stenografenverein Bayer Leverkusen e.v. Verein für Weiterbildung Bayer leverkusen

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Finanzierung. Bilanzierung. Kosten- und Leistungsrechnung. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre.

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Finanzierung. Bilanzierung. Kosten- und Leistungsrechnung. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Pauschale Anrechnung Inhaber/-innen der unten stehenden beruflichen Fort- und Weiterbildungsqualifikationen können eine pauschale Anrechnung ihrer bereits erbrachten Leistungen im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt/Betriebswirtin. Berufsbegleitendes Studium in Teilzeitform. Verkürzte Studienzeiten. www.berufskolleg-neuss.

Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt/Betriebswirtin. Berufsbegleitendes Studium in Teilzeitform. Verkürzte Studienzeiten. www.berufskolleg-neuss. Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt/Betriebswirtin BACHELOR OF ARTS Verkürzte Studienzeiten BACHELOR OF SCIENCE Berufsbegleitendes Studium in Teilzeitform www.berufskolleg-neuss.de Wir möchten Sie auf den

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen www.eufh.de Ihre Personalentwicklung unser Angebot Sie wollen ausgewählte Mitarbeiter weiter qualifizieren und an

Mehr

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie AKADEMIE Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie QUALIFIZIERUNG Mit Weiterbildung zurück ins Arbeitsleben. Unternehmen aller Größenordnungen benötigen stets Mitarbeiter

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Ordnung der Weiterbildung in der Logistik

Ordnung der Weiterbildung in der Logistik Ordnung der Weiterbildung in der Logistik Weiterbildungsangebot für Logistik in der Berufsbildung Die Schnittstelle zum Hochschulsystem Qualifikationsbedarf für mittlere Fach- und Führungskräfte Neuer

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK CLM UG Business School Graf-Adolf-Str. 76, 40210 Düsseldorf Telefon: 0211-95 76 27 00 info@clmgroup.de www.clmgroup.de Ihr Ansprechpartner: Peter

Mehr

geboren am 05.07.1970 in Bremerhaven verheiratet, zwei Kinder

geboren am 05.07.1970 in Bremerhaven verheiratet, zwei Kinder Lebenslauf Zur Person: Axel Schreiber Staatl. gepr. Betriebswirt Sonnenblumenweg 53 f 16548 Glienicke/Nordbahn Telefon: 03 30 56 / 40 84 33 01 74 / 9 13 71 69 E-Mail: schreiber@datac.de geboren am 05.07.1970

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit Fortbildung zum/zur Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit 22. Juni 2015 bis 2. Oktober 2015 Ihr Ansprechpartner Thomas Huber Privat- und Firmenkundenberater, Bereich Lehrgänge Tel.: 09421

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in Fachrichtungen Büromanagement Personalwesen Entgeltabrechnung Rechnungswesen Debitoren- /Kreditorenbuchhaltung Warenwirtschaft

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium Schwerpunkt Physiotherapie Schwerpunkt Ergotherapie Schwerpunkt Logopädie Berufsbild und Tätigkeitsfelder Medizinischer Fortschritt,

Mehr

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Herzlich Willkommen Hessische Berufsakademie Staatlich anerkannt Studienzentrum Nürnberg Geschäftsleitung: Felix von Dobschütz Studienberatung:

Mehr

ASW-Fachwirt Einkauf/Logistik

ASW-Fachwirt Einkauf/Logistik ASW-Fachwirt Einkauf/Logistik Praxisbezogene Weiterbildung Spezialisierung Berufsbegleitende Fortbildung Expertencoaching ASW Berufsakademie Saarland e.v. Neunkirchen/Saar Zum Eisenwerk 2 66538 Neunkirchen

Mehr

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.)

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) Project and Office Management INKLUSIVE BERUFSAUSBILDUNGSABSCHLUSS KAUFMANN/-FRAU FÜR BÜROMANAGEMENT (IHK) DIREKT IN IHRER REGION! HOHE ÜBERNAHMECHANCE!

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (IHK) Seite 1 Ansprechpartner Information und Anmeldung Anja Walz 0711 21041-38 WalzA@w-vwa.de Konzeption

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen Der Wandel im Gesundheits- und Sozialbereich,

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

Ausbildung plus Wirtschaftsfachwirt/in + Ausbilderschein

Ausbildung plus Wirtschaftsfachwirt/in + Ausbilderschein Ausbildung plus + Ausbildung plus Wirtschaftsfachwirt/in + Ausbilderschein 01.08.2014 31.07.2018 Bielefeld Ausbildung plus + - Auszubildende gewinnen Fachkräfte binden Ambitionierte junge Menschen suchen

Mehr

Staatlich anerkannte Fachschule. für Betriebswirtschaft - Praxisnahe Weiterbildung zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirt/in

Staatlich anerkannte Fachschule. für Betriebswirtschaft - Praxisnahe Weiterbildung zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirt/in Staatlich anerkannte Fachschule für Betriebswirtschaft - Praxisnahe Weiterbildung zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirt/in Stand: Februar 2006 Konzeption & Gestaltung: Sven Donat, Wirtschaftsakademie

Mehr

Ausbildung und/oder Studium?

Ausbildung und/oder Studium? Coach Camp 2015 Ausbildung und/oder Studium? Robin Kemner Student Fachbereich WiSo Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Berufsbereich Wirtschaft Wohin soll der Weg führen? Studium Duales

Mehr

Berufsbegleitende Praxisstudiengänge

Berufsbegleitende Praxisstudiengänge Praxisstudiengänge Gepr. Fachkaufmann/-frau für Außenwirtschaft (IHK) Gepr. Betriebswirt/-in (IHK) Gepr. Bilanzbuchhalter/-in (IHK) Gepr. Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Gepr. Industriefachwirt/-in

Mehr

Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin

Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin - 1-1. Neues lernen und von Erfahrung profitieren Bestätigtes Lernen sichert bleibenden Erfolg Globalisierung und Strukturwandel in Wirtschaft und Gesellschaft

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

Qualified. Füh- auftritt. den. Absol- Meister, IHKs aus den Erfolg: Die

Qualified. Füh- auftritt. den. Absol- Meister, IHKs aus den Erfolg: Die Erfolgreich Qualified in Germany Ergebnisse der 7. Umfrage zum Erfolg von IHK-Weiterbildung Die aktuelle Umfrage der hessischen Industrie- und Handelskammern stärkt das Erfolgs- nur an modell IHK-Weiterbildung.

Mehr

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Meisterausbildungen, Fachwirt/in Kurs KM 2016 Beschreibung: Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Qualifizierte Führungskräfte sind im Gastgewerbe wichtiger denn je. Die Anforderungen an diese

Mehr

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Der STudiengang Maßgeschneidert für ambitionierte Berufstätige! Erwerben Sie in drei Jahren das betriebswirtschaftliche

Mehr

Anrechnung von Lernergebnissen: Ein Überblick

Anrechnung von Lernergebnissen: Ein Überblick von Lernergebnissen: Ein Überblick Prof. Dr. Anke Hanft Carl von Ossietzky Universität Oldenburg HRK nexus Anschlussfähigkeit sichern, Lernergebnisse anrechnen Leipzig 21. Mai 2014 FOLIE 1 Traditioneller

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration 1 von 7 Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration Durchführungsstart: 03.09.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen

Mehr

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte Fachwirtin/Geprüfter Fachwirt für kaufmännische Betriebsführung im Handwerk Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses

Mehr

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium im Düsseldorfer Modell Das Düsseldorfer

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnung Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Betriebswirtschaft Stand: 20.06.2007

Mehr

Wissenschaftliche Weiterbildung als Baustein der Personalentwicklung nutzen

Wissenschaftliche Weiterbildung als Baustein der Personalentwicklung nutzen Wissenschaftliche Weiterbildung als Baustein der Personalentwicklung nutzen Dr. Isabel Rohner Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände Abteilung Bildung / Berufliche Bildung 10. iga.kolloquium

Mehr

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule Industrial Engineering (Bachelor of Engineering) - Fernstudium in Mittweida Angebot-Nr. 00095093 Bereich Studienangebot Hochschule Preis berufsbegleitendes Studium (gebührenpflichtig entsprechend der jeweils

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 7/200 vom 9. Juni 200 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Health Care Management am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

Berufliche Bildung Bremerhaven H E R B S T 2 0 1 5. P r o g r a m m U P D AT E. wisoak. Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen

Berufliche Bildung Bremerhaven H E R B S T 2 0 1 5. P r o g r a m m U P D AT E. wisoak. Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen H E R B S T U P D AT E Berufliche Bildung Bremerhaven 2015 S E M I N A R E U N D K U R S E I N B R E M E R H A V E N Berufliche Bildung H E R B S T 2 0 1 5 P r o g r a m m U P D AT E wisoak Wirtschafts-

Mehr

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz!

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz! NEWS NEWS NEWS NEUES PROJEKT ZUBI 2.0 Nutzen Sie die Vorteile eines professionellen Weiterbildungsmanagements Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Prüfungsvorbereitungskurse für Ihre Auszubildenden Schulabschlusskurse Prüfungsvorbereitung Unsere Prüfungsvorbereitungskurse

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Auf dem Weg zur Offenen Hochschule

Auf dem Weg zur Offenen Hochschule Auf dem Weg zur Offenen Hochschule Erfolgsfaktoren Lebenslangen Lernens Dr. phil. Wolfgang Müskens FOLIE 1 FOLIE 2 Fachkräftemangel in Deutschland Traditioneller akademischer Qualifizierungsweg Promotion

Mehr

Gestaltung der Schnittstelle zwischen beruflicher und akademischer Bildung über die wechselseitige Anrechnung von Kompetenzen

Gestaltung der Schnittstelle zwischen beruflicher und akademischer Bildung über die wechselseitige Anrechnung von Kompetenzen Gestaltung der Schnittstelle zwischen beruflicher und akademischer Bildung über die wechselseitige von Kompetenzen Prof. Dr. Anke Hanft Carl von Ossietzky Universität Oldenburg BIBB-Berufsbildungskongress

Mehr

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss Finanzbuchhalter/-in (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Personalabrechnung (VHS) Fachkraft Gehaltsabrechnung (VHS) Fachkraft Personal- und Rechnungswesen (VHS) Bild pressmaster, fotolia.com

Mehr

D O P PELT G U T Dualer Studiengang

D O P PELT G U T Dualer Studiengang D O P PELT G U T Dualer Studiengang Betriebswirtschaft KMU (Bachelor of Arts) Rahmendaten des Studiengangs Betriebswirtschaft KMU Dualer BWL-Studiengang mit paralleler Berufsausbildung (ausbildungsintegriert)

Mehr

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Syda Productions- Fotolia.com Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg IHK-Aufstiegslehrgang Als

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr