DIE STARGARDTS SPEZIAL. erfolg vermögen anerkennung. mehr mehr mehr. Vorträge UQ UNTERNEHMER- INTELLIGENZ DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS VORBILD

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIE STARGARDTS SPEZIAL. erfolg vermögen anerkennung. mehr mehr mehr. Vorträge UQ UNTERNEHMER- INTELLIGENZ DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS VORBILD"

Transkript

1 mehr mehr mehr erfolg vermögen anerkennung Sonderedition 7,50 Vorträge UQ UNTERNEHMER- INTELLIGENZ DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS VORBILD Buchvorstellung HART & HERZLICH SPEZIAL DIE STARGARDTS Business Education Experts Unternehmerehepaar

2 / 2 / KONTAKT?? Rubrik???? Rubrik INHALT?? / 3 / Kontakt: StarConTra GmbH Porschering Korb Tel.: +49(0) Fax: +49(0) S. 4 S. 6 S. 8 S. 10 Unternehmerprofil Die Stargardts Unternehmerprofil Simone Stargardt Unternehmerprofil Jochen Stargardt Vorträge Übersicht UQ Unternehmerintelligenz Die Führungskraft als Vorbild S. 14 Veröffentlichungen HART & HERZLICH Ihre Ansprechpartnerin: Tami Lasinski Assistentin der Geschäftsführung S. 20 S. 24 S. 28 carriere & more Wie die Stargardts ihr Geld verdienen Hintergrund eva-lernsystem Leistungen Franchisegeber Mitgliedschaften und Auszeichnungen Mit StarConTra / Mit carriere & more S. 30 Presseartikel über die Stargardts S. 40

3 / 4 / Die Stargardts Die Stargardts / 5 / Die Experten für Unternehmertum Wer Die Stargardts als Vortragende einlädt, muss sich anschnallen. Hart & Herzlich legt das Unternehmerehepaar los und reißt seine Zuhörer mit. Im wechselseitigen Dialog spinnen die Bildungsexperten mit geschickt eingeflochtenen Beispielen erfolgreicher Unternehmer einen Leitfaden für alle, die mehr erreichen wollen, als Mittelmaß. Grundlage des Vortrags sind die sieben Stärken erfolgreicher Unternehmer: Wollen, Fokussieren, Weggefährten finden, Mutig sein, Werte leben, Sichtbar machen und Funktionieren. Simone Stargardt (Jahrgang 1979), selbst erfolgreiche Gründerin und Geschäftsführerin einer Privatakademie, gelingt es herauszuarbeiten, worauf sich ihr persönlicher Unternehmererfolg gründet: Die Liebe zum Detail, eine große Portion Leidenschaft und der Wille zur Spitzenleistung zeichnet den Weg der Betriebswirtin, die sich ihre beruflichen Sporen bei einem Lebensmitteldiscounter verdient hat, ehe sie den Sprung in die Selbständigkeit wagte mit gerade einmal 25 Jahren. Jochen Stargardt (Jahrgang 1976), Unternehmensberater und Gesellschafter mehrerer Weiterbildungsstandorte der Franchise-Gruppe carriere & more, hingegen überzeugt als Macher. Während andere noch grübeln, hat der Wirtschaftswissenschaftler die PS bereits auf der Straße. Eloquent und konsequent hält er nicht hinterm Berg, sondern vermittelt im Vortrag das Bild vom erfolgreichen Unternehmer. Konsequent arbeitet der Vortrag heraus, warum 64 Prozent aller Manager unter widersprüchlichen Prioritäten leiden und 87 Prozent der Deutschen unzufrieden mit ihrem Job sind. Anschaulich, weil praxisnah, lädt die Vortragsreise der Stargardts ein, Mut zu schöpfen. Mit Ängsten vor bürokratischen Hürden, Bedenken vorm Scheitern oder den Vorbehalten gegenüber der eigenen Courage räumt das Referentenpaar auf. Stattdessen schildert es anhand von Geschichten aus anderen und dem eigenen Unternehmen warum es sich lohnt, selbständig zu arbeiten. Oder als Angestellter unternehmerisch zu denken und zu handeln. Hörenswert sind zudem die Hilfestellungen und Tipps, die das Duo auf Lager hat. Wer wissen will, ob eine geschäftliche Idee funktioniert oder ob die eigene Lebensplanung zu den Zielen im Betrieb passt, für den haben die Stargardts erprobte Checklisten oder Visualisierungsmethoden zur Hand. Geschickt durchleuchten sie, wer in der Lage ist, Regeln zu brechen, seine Stärken und Schwächen zu reflektieren oder Visionen zu entwickeln. Obendrauf satteln die Stargardts außerdem wertvolle Hinweise wie sich Unternehmen öffentlich ideal positionieren, passende Mitarbeiter und Dienstleister finden, sowie interne Prozesse transparent und damit für alle Beschäftigten verständlich steuern. Kurzum: Die Experten für Unternehmertum brennen für das selbstbestimmte Leben und begeistern ihr Publikum.

4 / 6 / Simone Stargardt Simone?? Stargardt Rubrik?? / 7 / / Simone Stargardt Charmant, humorvoll und mit einem gewinnenden Lächeln begeistert sie ihre Zuhörer. Fachlich kompetent und praxiserfahren schafft sie es, auch theoretische Inhalte lebhaft zu gestalten. Simone Stargardt wurde 1979 in Landshut geboren. Die studierte Diplom-Betriebswirtin (BA) verknüpfte schon während ihres Studiums die Theorie mit der Praxis. Während ihres dualen Hochschulstudiums in Heidenheim in Kooperation mit dem führenden deutschen Discounter lernte sie die Regeln des Handels von der Pike auf. Schon früh wurde sie in der Mitarbeiterführung und als Unternehmerin im Unternehmen gefordert und gefördert. Bereits mit 23 Jahren schloss sie ihr Studium mit Auszeichnung ab und übernahm Verantwortung in leitender Position. Zwei Jahre später folgte sie ihrer Leidenschaft, Menschen zu begeistern und mit neuen Ideen noch erfolgreicher zu machen, und wurde Unternehmerin in eigener Sache. Als Trainerin und Beraterin betreute sie von nun an eine Vielzahl kleinerer Unternehmen und sammelte erste Erfahrungen als Referentin und Rednerin baute sie gemeinsam mit ihrem Mann ihre unternehmerischen Aktivitäten weiter aus und positionierte die private Akademie»carriere & more«als innovativen Bildungsträger in der Region Stuttgart, den sie seitdem mit großem Erfolg leitet. Neben der Tätigkeit in ihrer Akademie zählt sie große Discounter, Energieversorger und Unternehmen der Druckindustrie zu ihren Kunden. Als Expertin für UQ Unternehmerintelligenz ist sie eine gefragte Rednerin zum Thema»Mitarbeiterführung und modernes Personalmanagement.

5 / 8 / Jochen Stargardt Jochen Stargardt / 9 / Jochen Stargardt Authentisch, zielgruppenorientiert, praxisnah so beschreiben seine Kunden den lebhaften und motivierenden Vortragsstil von Jochen Stargardt. Hierbei gelingt es ihm stets, auch vermeintlich trockene Inhalte mit Leben zu erwecken und diese kurzweilig zu gestalten. Jochen Stargardt wurde 1976 in Crailsheim geboren. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Würzburg, mit den Schwerpunkten Marketing und Personal & Organisation, startete der Diplom- Kaufmann seine berufliche Karriere als Führungskraft bei der Nr. 1 im Discounthandel. Die hier gewonnenen Erfahrungen gab er später als Inhouse-Consultant bei Europas führendem Pharmahändler an das Management zahlreicher Apothekenketten weiter. In dieser Zeit absolvierte er auch eine 2-jährige innerbetriebliche»general-management- Ausbildung«, die von der Ashridge Business School durchgeführt wurde. Parallel hierzu baute er als Unternehmer, gemeinsam mit seiner Frau Simone, den erfolgreichen private Akademie Standort»carriere & more«in der Region Stuttgart auf. Seit 2007 arbeitet Jochen Stargardt als Redner, Trainer und Unternehmensberater im eigenen Unternehmen StarConTra. Neben Vorträgen und Seminaren berät er Unternehmen mit seinem generalistischen Ansatz in Fragen zur Steigerung der Innovationskraft, Strategie- und Organisationentwicklung sowie der Prozessverbesserung. Zu seinen Kunden zählen große Discounter, Weiterbildungsunternehmen, Pharmaunternehmen ebenso wie Apotheken, Energieversorger und Unternehmen der Druckindustrie. Als Experte für UQ Unternehmerintelligenz inspiriert er in seinen mitreißenden Vorträgen Mitarbeiter, Angestellte, Führungskräfte, Unternehmer und Selbständige.

6 / 10 / VORTRÄGE VORTRÄGE / 11 / Kunden- und Mitarbeiterevents Key Notes Messen Kick-Off-Meetings Vorträge, die Sie begeistern werden! Kongresse Impulsvorträge Tagungen Verbandstreffen Vertriebsmeetings Planen Sie den Höhepunkte Ihrer Veranstaltungen mit den Stargardts und lassen Sie sich mitreißen, begeistern und inspirieren verbunden mit Impulsen zum Umsetzen und Durchstarten. Für jeden Teilnehmer bieten die Stargardts humorvolles, nachdenkliches und praxisnahes Wissen auf den Punkt. Als Unternehmerehepaar stehen sie für Hart & Herzlich und präsentieren ihre Themen voller Emotion und Leidenschaft. Speziell zugeschnitten auf Ihre Zielgruppe und Ihre Wünsche bereichern die Stargardts Ihre Veranstaltung mit einem besonderen Highlight. In ihrem Vortrag zum Buch bekommen Sie den Blick hinter die Kulissen und erfahren weitere spannende Anekdoten aus dem Leben erfolgreicher Unternehmer.

7 / 12 / vorträge vorträge / 13 / Die 7 Stärken der erfolgreichen Unternehmer Die Führungskraft als Vorbild Was macht einen guten Unternehmer aus? Wie denkt und handelt er? Wo liegt der Schlüssel zum Erfolg? Erfahren Sie die 7 Stärken der erfolgreichen Unternehmer, gespickt mit zahlreichen Anekdoten und Hintergrundgeschichten. In ihrem Vortrag zeigen die Stargardts jedem Teilnehmer, dass unternehmerisches Denken keine Kunst, sondern erlernbares Handwerk ist. Praxisnah und kurzweilig erhält jeder Teilnehmer eine Handlungsanleitung auf seinem Weg zu einem steigenden UQ. Was macht die erfolgreiche Führungskraft aus? Welche Bedeutung hat der Erfolgsfaktor Personal für die Kundenbindung und damit den Erfolg des Unternehmens? Wie kann ich die Vorteile positiver Kommunikation im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern nutzen? In ihrem Vortrag zeigen die Stargardts jedem Teilnehmer, dass Mitarbeiterführung eine Herausforderung ist, die Spaß macht. Lebhaft, unterhaltsam und praxisrelevante Impulse auf dem Weg zur Führungskraft als Vorbild. UQ Unternehmerintelligenz Führen, motivieren, kommunizieren

8 / 14 / veröffentlichungen veröffentlichungen / 15 / HART & HERZLICH Was macht einen guten Unternehmer aus? Wie denkt und handelt er? Wo liegt der Schlüssel zum Erfolg? Mit unverstelltem Blick und frischer Denke haben Simone und Jochen Stargardt charismatische Unternehmer aus dem deutschsprachigen Raum analysiert und befragt, deren Erfolgsprinzipien ergründet und in diesem Buch auf den Punkt gebracht. Herausgekommen sind sieben Grundsätze, die Top-Eigenschaften der Profis: Wille, Fokus, Mut, Wertefestigkeit sowie die Fähigkeiten, Mitstreiter zu gewinnen, sich gut zu verkaufen und Systeme ins Laufen zu bringen. Die Kunst des Unternehmers besteht insgesamt darin, sowohl hart in der Sache als auch herzlich im Umgang mit Menschen zu sein. All das sind Prinzipien, die sich jeder aneignen kann. Pointiert und in frischer Sprache leiten Simone & Jochen von den sieben Grundprinzipien bodennahe und eingängige Empfehlungen ab, verdeutlichen den Kern der Sache in anschaulichen Beispielen und geben dem Leser zupackende Werkzeuge für die entscheidenden Weichenstellungen zur Hand. Der Leser lernt unter anderem die Erfolgsgeheimnisse kennen von: Marcel Remus, Jörg Knoblauch, Thomas Gutberlet, Klaus Kobjoll, Hermann Bühlbecker, Werner L. Mang und Lutz Karnauchow. Wer Orientierung sucht, wie die besten Unternehmer ticken, wird hier fündig und lernt daraus, selbst noch unternehmerischer zu denken und zu handeln. Gebundene Ausgabe: 256 Seiten Verlag: &more Medien- und Verlagsgesellschaft Birke-Trummer & Partner GmbH 1. Auflage: 1. Mai 2012 Sprache: Deutsch ISBN-10: ISBN-13:

9 / 16 / veröffentlichungen buchvorstellung veröffentlichungen / 17 / Wollen: Weggefährten finden: 87% der Deutschen sind unzufrieden mit dem Status quo! (Gallup Engagement Index 2010) Unternehmer WOLLEN wissen, wie ein halbleeres Glas wieder voll wird! den notwendigen Preis bezahlen! nicht stehen bleiben! Nutzen stiften! Widerstände bekämpfen! an Problemen wachsen! Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, die dich umgeben! (Jim Rohn) Unternehmer finden WEGGEFÄHRTEN in einem mehrstufigen Auswahlprozess! mit der richtigen Einstellung! und qualifizieren diese ständig weiter! und geben regelmäßig Feedback! als Partner und Dienstleister, die satt sind! mit denen sie WIN-WIN-Situationen schaffen! Fokussieren: Mutig sein: 13% der Unternehmen haben eine stimmige strategische Ausrichtung. 64% der Manager leiden unter widersprüchlichen Prioritäten. (Booz & Company) Unternehmer FOKUSSIEREN sich auf eine Vision! sich auf eine Mission! sich ohne Betriebsblind zu werden! sich und zoomen in & out! sich auf ihre Kunden! sich auf bessere Qualität ODER günstige Preise! Mut ist, dass man sich traut und fähig ist, etwas zu wagen. (Duden) Unternehmer sind MUTIG weil sie sich trauen anders zu sein! weil sie Stärken und Schwächen reflektieren! weil sie Visionen entwickeln! weil sie Regeln brechen! weil sie den Mut haben zu scheitern! weil sie ihre Leidenschaft leben!

10 / 18 / veröffentlichungen veröffentlichungen / 19 / Werte leben: Funktionieren: Pleiten, Pech und Pannen Schlecker, Lehman Brothers und Grundig Unternehmer LEBEN WERTE die zu ihrem Unternehmen passen! die Kundennutzen stiften! indem sie eine Inventur machen! indem sie diese vorleben! um die richtigen Partner anzuziehen! indem sie diese mit Geschichten und Ritualen zum Leben erwecken! Ohne mich, läuft Garnichts! Ich muss doch noch die Welt retten.... Unternehmen FUNKTIONIEREN weil Prozesse definiert sind! weil Prozesse visualisiert sind! weil Prozesse akzeptiert sind! weil Prozesse mit Kennzahlen gemanagt werden! weil Prozesse permanent verbessert werden und auf dem Prüfstand stehen! Sichtbar machen: Stell dir vor, du bist gut, sehr gut und keiner weiß es. Unternehmer MACHEN SICHTBAR dass sie Gutes tun! ob sie eine Galionsfigur oder eine Marke positionieren! dass sie ihre Kunden auf dem richtigen Kanal ansprechen! dass sie wissen, dass Emotionen kaufentscheidend sind! dass Wiederholungen notwendig sind!

11 / 20 / carriere & more carriere & more / 21 / Wie die Stargardts sich nach zehn Monaten Schulung zur IHK-Prüfung an, erklärt hingegen Jochen Stargardt, der die Lizenznehmer betreut. ihr Geld verdienen? carriere & more private Akademien Time is Money dass Zeit Geld ist, wusste schon Benjamin Franklin. Der Staatsmann war vor allem ein guter Kaufmann. Das ihm zugeordnete Zitat bestimmt heute mehr denn je unsere Wirtschaftswelt. Im übertragenen Sinne gilt es sogar für das Franchise-Modell von carriere & more. Unter dem griffigen Slogan wirbt die Privatakademie für ihre Weiterbildungskurse mit IHK-Abschluss. Möglich ist der Zeitgewinn durch eine neue Lernform. carriere & more hat sich auf gehirngerechtes Lernen spezialisiert. Weil Firmengründer Walter Trummer selbst in der Schule Probleme mit Frontalunterricht hatte und vorzeitig ohne Abschluss abging, beschäftigt sich der 50-Jährige mit einer neuen Form der Wissensvermittlung: Dem Lernen mit Methoden aus der Suggestopädie. Basis für die carriere & more-trainer ist seither das eva-lernsystem bei dem der Lernstoff erfasst, verarbeitet und dann wiederum aktiviert wird. Die Seminarteilnehmer erarbeiten in vorstrukturierten Skripten Lerninhalte und bekommen diese als Audio-CD zum Anhören mit. Hinzu kommen Videoclips, Live-Chats, Textzusammenfassungen mit Beispielen und Entspannungsübungen. Alles dient dem Aufnehmen der Inhalte über verschiedene Sinneskanäle und zu verschiedenen Zeiten. Damit verfestigt sich Lernstoff schneller, weil ständig wiederholt und geübt wird, sagt Jochen Stargardt, der auch für das Qualitätsmanagement der Firmengruppe verantwortlich ist. Im Ergebnis zeigt sich, wie das Lernkonzept fruchtet. Jährlich bestehen laut Deutschem Industrie- und Han- Weil Zeit Geld ist, bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg seine Lehrgänge nämlich in der Hälfte der üblichen Zeit an: Den geprüften Betriebswirt in 30 Tagen, den Industriefachwirt in 25 Tagen oder den Handelsfachwirt in 25 Tagen. Zum Vergleich: Ein Lehrgang zum Betriebswirt ist bei verschiedenen Bildungsträgern der Industrie- und Handelskammern (IHK) mit 70 bis 80 Tagen angegeben. Weil die Weiterbildungen nebenberuflich stattfinden, dauern Kurse somit zwei Jahre. Unsere Teilnehmer melden

12 / 22 / carriere & more Mit dem 2005 entwickelten Franchise-Modell wollen Trummer und Stargardt im Weiterbildungsmarkt wachsen. Erwirtschaftete die Zentrale in Nürnberg vor sechs Jahren knapp Euro Umsatz, so ist dieser inzwischen auf mehr als 1,5 Millionen Euro gestiegen. Erste Lizenznehmerin ist Jochen Stargardts Frau Simone. Sie startete 2005 in der Region Stuttgart mit einer eigenen Akademie nach dem bayrischen Vorbild. Zwischenzeitlich sind vier Franchiser hinzugekommen: An den Standorten Dresden, Frankfurt am Main und Mannheim wurden Lizenznehmer gefunden, die mit schnellerschlau wachsen wollen. Augsburg und München werden derzeit als Satelliten der Nürnberger Zentrale betrieben, Würzburg ist aktuell noch Satellit des Stuttgarter Standorts, diese stehen zur Übernahme bereit. Bis 2020 will das Duo (Trummer/Stargardt) an 25 Standorten Lizenzpartner finden. Lizenznehmer werden kann im Grunde jeder Interessent, der ein wirtschaftschaftswissenschaftliches Studium oder eine vergleichbare nebenberufliche Qualifiziecarriere & more / 23 / delskammertag (DIHK) bundesweit 60 Prozent der rund Teilnehmer ihre IHK-Prüfungen zum Erwerb eines kaufmännischen Abschlusses. Bei carriere & more liegt die Quote deutlich darüber. 80 Prozent ist die interne Messlatte des Bildungsträgers. Und wer durchfällt, kann den Kurs und die IHK-Prüfung wiederholen. Zweimal. Beim dritten Fehlversuch erhält der Teilnehmer von uns seine Kursgebühr zurück, verdeutlicht Stargardt. Mit diesen Merkmalen sticht carriere & more aus der Masse an Weiterbildungsanbietern heraus, die einen Markt in Deutschland von jährlich mehr als sechs Milliarden Euro bedienen. Hinzu kommt: Das Geschäft mit der Bildung ist ein Wachstumsmarkt. Getrieben von einer älter werdenden Gesellschaft und kürzeren Innovationszyklen haben sich Menschen und Unternehmen auf ein lebenslanges Lernen eingestellt. rung abgeschlossen hat, also beispielsweise IHK-Betriebswirt ist. Erfahrungen als Trainer sind zudem zu empfehlen, sagt Stargardt. Denn als Existenzgründer sei es unabdingbar, dass der Geschäftsführer der zu gründenden Firma Kurse selbst leitet. Als Anschubinvestition sind Euro als GmbH-Einlage notwendig, hiervon leistet der Franchiser 49 Prozent während sich die Finanzierungsgesellschaft der Unternehmensgruppe mit 51 Prozent beteiligt. Lizenzgebühren in Höhe von 30 Prozent des Umsatzes fallen erst an, wenn das junge Unternehmen Kurse verkauft hat und diese den Teilnehmern berechnet. Als Leistungen für die Lizenz erhält der neue Standort beispielsweise alle Schulungsunterlagen für die Teilnehmer, sowie umfangreiches Werbematerial für die Infoabende, die im Vierwochenrhythmus veranstaltet und zu Beginn von Trummer oder Stargardt gehalten werden. Hinzu kommt die Einbindung in die schneller-schlau-website, in der im Hintergrund eine Teilnehmerverwaltung integriert ist. Darüber hinaus bekommen der neue Chef sowie die von ihm gesuchten Trainer eine Intensivschulung in der eva- Lernmethode. Darin enthalten ist ein Mentorenprogramm inklusive 360-Grad-Feedback, sagt Stargardt und ergänzt: Wir begleiten die Lizenznehmer in betriebswirtschaftlichen und Marketing-Fragen. Kümmern uns, wenn gewollt, aber ebenso um die Persönlichkeitsentwicklung der künftigen Unternehmer. Diese müssten in der Startphase lernen, mit dem Schmerz umzugehen, dass für Werbung und Bürobedarf zwar jeden Monat Geld abfließt, es aber zwischen vier bis acht Monate dauert, bis erste Kurse anlaufen

13 / 24 / carriere & more carriere & more / 25 / und dann wiederum Geldeingänge auf dem Firmenkonto zu sehen sind. Das ist unserer Erfahrung nach der mental kritischste Zeitraum, berichtet Stargardt, betont aber, dass bisher alle Standorte diese Phase überstanden hätten. Beispiel Stuttgart. Dort erwirtschaftete Simone Stargardt bereits nebenberuflich im ersten Geschäftsjahr (2006) Euro Umsatz. In diesem Jahr will die 32-jährige Unternehmerin für eine dreiviertel Million Euro Rechnungen schreiben. Der Renner im Portfolio ist der ADA Ausbilderschein (Lehrgangskosten 345 Euro), der als Kompaktkurs in 4 Tagen absolviert werden kann. Dahinter liegen der Wirtschaftsfachwirt sowie der Betriebswirt als weitere Bestseller. Gut 300 Teilnehmer bereitete der Standort in der Region Stuttgart 2011 auf die unterschiedlichen Abschlüsse vor. Wie sich Lehrgangszahlen und Geldflüsse entwickeln, können Interessierte Lizenznehmer einem Business- und Liquiditätsplan entnehmen, der auf den Zahlen des Stuttgarter Beispiels basiert. Wir verkaufen keine Luftnummern, sondern geben Einblick in das, was an Umsatz und Gewinn gut zu erzielen ist, sagt Stargardt. Walter Trummer Entwickler des eva-lernsystems Hintergrund eva-lernsystem Im eva-system lernen Schüler durch ein Zusammenspiel von auditiven, visuellen und haptischen Methoden bis zu 50 Prozent schneller als bei anderen Bildungshäusern, bevor sie die Prüfung bei der IHK ablegen: Geprüfter Personalkaufmann in 15 Tagen, Geprüfter Handelsfachwirt in 25 Tagen, Geprüfter Betriebswirt in 30 Tagen, Geprüfter Technischer Betriebswirt in 37 Tagen. Statt 600 Unterrichtsstunden benötigt ein Handelsfachwirt-Lehrgang nur 250 Präsenzstunden. Das Lernkonzept minimiert Ermüdungserscheinungen, so dass jede Minute effizient genutzt werden kann. Für eine mögliche Bafög- Förderung gibt es weitere 155 Stunden mediengestützten Unterricht mit Livechats zwischen Schüler und Experte.

14 / 26 / carriere & more carriere & more / 27 / Leistungen des carriere & more- Kosten, Aufwand und Ertrag Franchisesystems 30 Prozent des Umsatzes sind als Lizenzgebühr fällig. Einarbeitung des Lizenznehmers (bis zu drei Monate). Moderation der ersten fünf Infoabenden zur Teilnehmer-Akquisition. Telefonbereitschaft an den darauffolgenden Infoabenden. Webauftritt mit der dahinter gelagerten Teilnehmerverwaltung. 30 Prozent des Umsatzes decken Werbung, Trainerhonorare und Raummieten (Je nach Standort zwischen 50 und 150 Euro pro Tag). 30 Prozent des Umsatzes sind Umsatzrendite inklusive Unternehmerlohn. Eine Einstiegsgebühr ist nicht fällig, Lizenzzahlungen fallen erst mit Seminarbeginn an. Interessenten- und Endkundenbetreuung unter der kostenlosen Rufummer ( ) Voraussetzungen und Pflichten Bereitstellung von Imagebroschüre und Informationsunterlagen. Bereitstellung der kompletten Schulungsunterlagen für alle Lehrgangsteilnehmer (Skripts, Audio- CDs, Lernkarteikarten, sowie der Onlineplattform, etc..). Trainer-Ausbildungs- und Weiterentwicklungsprogramm. Zugriff auf einen bundesweiten Pool von aktuell 60 Trainern. 49 Prozent der Euro Kapital zur Gründung einer GmbH. Jeder Lizenznehmer sollte ein wirtschaftswissenschaftliches Studium oder eine vergleichbare nebenberufliche Qualifizierung mitbringen, also beispielsweise IHK-Betriebswirt sein. Erfahrungen als Trainer und in der Mitarbeiterführung werden empfohlen. Hilfe bei der Erstellung von Business- und Liquiditätsplan. Coaching und 360 Grad-Feedback für Geschäftsführer. Umfangreiches Qualitätsmanagement (ISO-Gruppenzertifizierung) USt.-Befreiung der Produkte

15 / 28 / A uszeichnungen auszeichnungen?? Rubrik?? / 29 / Mitgliedschaften und Auszeichnungen Mitgliedschaften und Auszeichnungen mit ihrem Unternehmen StarConTra GmbH mit ihrem Unternehmen carriere & more

16 / 30 / Auszeichnungen Auszeichnungen / 31 / Deutschlands Kundenchampions Deutschlands Mitarbeiterchampions Im bundesweiten Wettbewerb Deutschlands Kundenchampions 2012 hat die carriere & more private Akademie Region Stuttgart GmbH den 2. Platz in der Kategorie Kleine Unternehmen erreicht. Im bundesweiten Wettbewerb Deutschlands Mitarbeiterchampions 2012 hat die carriere & more private Akademie Region Stuttgart GmbH ein hervorragendes Ergebnis erzielt und erhält hierfür die Auszeichnung Deutschlands Mitarbeiterchampions 2012 Diese Auszeichnung steht für herausragendes Kundenbeziehungsmanagement und hohe Emotionale Kundenbindung. Der Kunde steht im Mittelpunkt aller Unternehmensprozesse. Dieses Unternehmen versteht es, Kunden zu Fans zu machen! Mainz, 8. Mai 2012 Die Initiatoren: Diese Auszeichnung steht für optimale Mitarbeitermotivation, hohe Emotionale Mitarbeiterbindung und eine attraktive Arbeitgebermarke. Dieses Unternehmen versteht es, Mitarbeiter zu Fans zu machen! Mainz, 8. Mai 2012 Die Initiatoren: Dr. Wolfgang Kaerkes Roman Becker Dr. Wolfgang Kaerkes Roman Becker Dr. Felix Kratz Partner: Fachmedienpartner: Partner: Fachmedienpartner: Zertifizierungspartner:

17 / 32 / AUSZEICHNUNGEN PRESSEARTIKEL / 33 / Aktuelle Pressemeldung Kundenchampions 2012 carriere & more als Kundenchampion 2012 ausgezeichnet Weiterbilder carriere & more belegt bei Deutschlands Kundenchampions den zweiten Platz. Als Debütant in der Kategorie kleine Unternehmen (weniger als 50 Mitarbeiter) schaffte die carriere & more Akademie Region Stuttgart GmbH auf Anhieb den Sprung auf den Siegerpodest. Überzeugt haben Geschäftsführerin Simone Stargardt sowie ihr Mann, der Gesellschafter Jochen Stargardt, die Jury des Wettbewerbs mit ihrem Methodenkonzept: In kurzer Zeit habe das Unternehmerehepaar ein Trainingsinstitut etabliert, das mit einem teilnehmerorientierten, didaktischen und konzeptionellen Ansatz auf IHK-Abschlüsse, etwa den Betriebswirt, vorbereite. Die Akademie stütze sich auf das enorme Engagement zweier Vollblutunternehmer die Stargardts, heißt es in der Begründung. Auf Rang zwei schaffte es carriere & more, weil der Weiterbilder aus Korb bei Stuttgart 818 von 1000 möglichen Punkten bei Deutschlands Kundenchampions- Analyse erzielt hat. Wobei je die Hälfte der Punkte aus Selbst- und Kundenbewertung gesammelt werden kann. Ein ständiges Verbesserungsprogramm, welches Kunden und Mitarbeiter einbezieht, trage im Wesentlichen zu einer Weiterentwicklung von Lernkultur und -systematik bei, so die Veranstalter Forum Marktforschung GmbH und Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ). Grundlage für die Auszeichnungen waren ausführliche Befragungen von rund 100 Kunden und den Mitarbeitern durch die veranstaltenden Marktforscher und ein eintägiges Vorort- Audit durch die DGQ-Analsyten. Im parallel ausgeschriebenen Wettbewerb Deutschlands Mitarbeiterchampions 2012 hat carriere & more obendrein den Rang eines Siegelträgers erhalten. Damit ist die Akademie als eines von 29 ebenfalls am Wettbewerb teilnehmenden Unternehmen zweimal ausgezeichnet worden. Beide Preise bescheinigen, dass sowohl Kunden wie auch Mitarbeiter uns als eines der attraktivsten Unternehmen Deutschlands wahrnehmen, sagt Stargardt zu den Preisen. Stargardt erläutert außerdem Hintergründe zum Unternehmen: Die Teilnehmer fänden bei carriere & more die Freude am Lernen wieder und bereiteten sich so leichter auf Abschlüsse und nächste Karriereschritte vor. Neben der Wissensvermittlung und der zum Teil um Hälfte kürzeren Lehrgangszeiten als üblich, misst der Weiterbilder den Erfolg an der Teilnehmerzufriedenheit und den Besteherquoten. Letztere liegt etwa bei 80 Prozent. Laut Deutschem Industrie- und Handelskammertag (DIHK) liegt der Bundesschnitt bei knapp 60 Prozent.

18 / 34 / presseartikel presseartikel / 35 / Aktuelle Pressemeldung zum Buch Hart & Herzlich - die 7 Stärken erfolgreicher Unternehmer Unternehmerehepaar Stargardt schreibt Buch über und für Macher. Weil sie selber seit Jahren am Aufbau der Franchise-Gruppe carriere & more mitarbeiten, haben die Stargardts ein Buch über das Unternehmertum in Deutschland geschrieben. Dazu haben Simone und Jochen Stargardt sieben bekannte und erfolgreiche Unternehmer aufgesucht. In den Interviews fühlen sie den Machern aus dem Mittelstand auf den Zahn. Beleuchten etwa wie Marcel Remus, Luxus- Makler auf Mallorca, in einem satten Immobilienmarkt Widerstände überwindet und sich gekonnt vom Wettbewerb absetzt. Ebenso lebhaft, anschaulich und dadurch leserfreundlich sind die Beispiele von Star-Gastronom Klaus Kobjoll oder von Deutschlands bestem Arbeitgeber und Ludwig-Erhard-Preisgewinner Lutz Karnauchow, der als Chef der Firma Domino- World Altenheime betreibt und Einblicke in einen Pflegesektor gibt, der sonst vor allem durch negative Schlagzeilen auffällt. Struktur bekommt der Leitfaden durch sieben Kapitel, welche die Stargardts als Grundsteine für erfolgreiches Unternehmertum herauskristallisieren. Dabei ordnen sie jedem Aspekt (Wille, Fokus, Mitstreiter, Mut, Werte, Öffentlichkeit und Prozess) ein reales Beispiel zu. Bei Personalguru Jörg Knoblauch etwa ist es das Fokussieren auf Produkte und Dienstleistungen, die der Markt annimmt. Damit verbunden ist dann auch das schmerzhafte Aufgeben von Ideen, die nicht funktionieren. Aktuelle Pressemeldung zum Buch Genauso eindrucksvoll ist die Geschichte von Thomas Gutberlet, der als Nachfolger des Lebensmittelhändlers Tegut mit 39 Jahren zu dessen Vorstand bestellt wird. Der junge Chef berichtet, wie er seine Mitarbeiter findet und wie ein Unternehmen so attraktiv strahlt, dass gute Leute dort arbeiten wollen. Hart & Herzlich liefert darüber hinaus in jedem Kapitel Nutzwert in Form von Checklisten sowie für Schnellleser einen Überblick in kurzen und kompakten Zusammenfassungen. In sinniger Abstimmung dazu laden Handlungsanleitungen zum Ausprobieren ein. So fordert das Autorenpaar auf, eine Zukunftscollage vom eigenen Leben zu modellieren, um besser einschätzen zu können, wohin der Weg gehen soll. Oder sie erläutern am eigenen Beispiel, wie Durststrecken am besten durchzustehen sind. In Zeiten gieriger Banken und hoch verschuldeter Staaten erfreut zudem die Passage zu den Tugenden des ehrbaren Kaufmanns, der Werte lebt und nicht von Quartalsergebnissen und Boni-Zahlungen getrieben ist. In Summe ist Hart & Herzlich ein Ratgeber Plus, der Mut und Lust macht auf die Selbständigkeit oder wie Verleger Walter Trummer im Vorwort schreibt, ein Buch für Arbeitnehmer, denen es nicht genügt, Mittelmaß zu sein. Die erste Auflage von Hart & Herzlich erschien am 1. Mai 2012 und ist als gebundene Ausgabe 256 Seiten stark. Erschienen ist es im Verlag & more Medien- und Verlagsgesellschaft GmbH. ISBN-10: , ISBN-13: Das Buch kostet 19,80 Euro.

19 / 36 / presseartikel presseartikel / 37 / Stuttgarter Nachrichten Die Welt 17./

20 / 38 / presseartikel presseartikel / 39 / Wissensmanagement 6/2011 Wissensmanagement 6/2011

21 / 40 / presseartikel presseartikel / 41 / Wissensmanagement 6/2011 Stuttgarter Zeitung

22 / 42 / presseartikel presseartikel / 43 / Stuttgarter Zeitung

23 / 44 / presseartikel presseartikel / 45 / business-one business-one

Zuverlässigkeit Erfahrung Service Vernetzung Höchste Qualität. Profil. Dominic Multerer. Marken müssen bewusst Regeln brechen, um anders zu sein

Zuverlässigkeit Erfahrung Service Vernetzung Höchste Qualität. Profil. Dominic Multerer. Marken müssen bewusst Regeln brechen, um anders zu sein Zuverlässigkeit Erfahrung Service Vernetzung Höchste Qualität Profil Dominic Multerer Marken müssen bewusst Regeln brechen, um anders zu sein Dominic Multerer Erfolgreiche Marken, Kundenorientierung, Neue

Mehr

Konzentration aufs Wesentliche!

Konzentration aufs Wesentliche! Beck kompakt Konzentration aufs Wesentliche! 7 einfache Wege zu mehr Zeit und lukrativen Aufträgen Bearbeitet von Monika Thoma 1. Auflage 2015. Buch. 128 S. Kartoniert ISBN 978 3 406 67417 4 Format (B

Mehr

Junge Führungskräfte und High Potentials. brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat.

Junge Führungskräfte und High Potentials. brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat. Junge Führungskräfte und High Potentials brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat. Auf Augenhöhe Im Management-Nachwuchs liegt die Zukunft unternehmerischen Erfolgs. Meine Expertise ist es, aus Talenten

Mehr

Business-Frühstück für Familienunternehmen

Business-Frühstück für Familienunternehmen Einladung Business-Frühstück für Familienunternehmen Am 09. Mai 2012 in Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der Europäische Hof, zum Thema: Unternehmensnachfolge:

Mehr

Existenzgründung 2: Verkaufen - aber richtig für Gründer

Existenzgründung 2: Verkaufen - aber richtig für Gründer Fachseminar Existenzgründung 2: Verkaufen - aber richtig für Gründer Schneller lukrative Kunden gewinnen Veranstaltungslink Programminhalt Dieses Fachseminar für Existenzgründer hilft Ihnen Antworten auf

Mehr

Herzlich willkommen. Die Business Coaching Akademie

Herzlich willkommen. Die Business Coaching Akademie Herzlich willkommen Wirksam führen, bewusst wirken, Potenziale erkennen, sich und andere gezielt in der Entwicklung fordern und fördern können mehr denn je sind Führungsund Coaching-Kompetenzen wie diese

Mehr

Personalmarketing im öffentlichen Sektor

Personalmarketing im öffentlichen Sektor PöS - Personalmanagement im öffentlichen Sektor Personalmarketing im öffentlichen Sektor Was man vom Angler, Köder und Fisch lernen kann Bearbeitet von Ingmar Behrens, Claudia Zempel, Andreas Gourmelon

Mehr

Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen. Strategie.

Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen. Strategie. Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen Strategie www.man-tools.de 1 Was ist Strategie?? Strategien sind Investitions- Entscheidungen: In welchem Geschäftsfeld

Mehr

Existenzgründung 1: Frauen machen sich selbständig

Existenzgründung 1: Frauen machen sich selbständig Fachseminar Existenzgründung 1: Frauen machen sich selbständig Know-how für Existenzgründerinnen Veranstaltungslink Programminhalt Mit dem Gründungsseminar für Frauen möchten wir Ihnen alle Fragen beantworten,

Mehr

Berufswunsch: Unternehmerin. Erfolgreiche Unternehmerinnen berichten über ihre Erfahrungen.

Berufswunsch: Unternehmerin. Erfolgreiche Unternehmerinnen berichten über ihre Erfahrungen. Berufswunsch: Unternehmerin Erfolgreiche Unternehmerinnen berichten über ihre Erfahrungen. Berufliche Selbstständigkeit bietet große Chancen und gleichzeitig viele Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten.

Mehr

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region 15. September 2014 Dr.-Ing. Frank Thielemann Vorstand UNITY AG Über UNITY Die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung Kundennutzen

Mehr

Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft Fernlehrgang

Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft Fernlehrgang Der Lehrgang zur geprüften Schutz- und Sicherheitskraft der Akademie für Sicherheit bereitet Sie fundiert auf Ihre schriftliche und mündliche Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer vor. Alle erforderlichen

Mehr

2015 Stephan Heinrich Das Webinar

2015 Stephan Heinrich  Das Webinar Das Webinar Arbeitsblätter zu diesem Webinar Hier können Sie die Arbeitsblätter herunterladen: http://bit.ly/bev-download Verkaufen ist Handwerk Werkzeuge Prinzipien Aufgaben Photographee.eu- Fotolia Verkaufen

Mehr

Geprüfte/r Betriebswirt/in (IHK) in 30 Tagen Master of Business Management CCI*

Geprüfte/r Betriebswirt/in (IHK) in 30 Tagen Master of Business Management CCI* Geprüfte/r Betriebswirt/in (IHK) in 30 Tagen Master of Business Management CCI* (DQR 7 entspricht Ebene Master) Zielsetzung Ziel des Seminars ist es, Sie in die Lage zu versetzen, die Prüfung zum/zur Betriebswirt/in

Mehr

Herzlich Willkommen zum Vortrag. Service ist sexy!

Herzlich Willkommen zum Vortrag. Service ist sexy! Herzlich Willkommen zum Vortrag Service ist sexy! ESP Master-Motiv Menschen kaufen Emotionen! ESP Definition Service Service Gesetz: Gib Deiner Bezugsgruppe an jedem Berührungspunkt mit Deinem Unternehmen

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

IT SERVICE MANAGER. LEHRGANGSGEBÜHR: 2.100,15 EUR zzgl. USt. DAUER: 195 Unterrichtseinheiten. ABSCHLUSS: ITIL Practitioner

IT SERVICE MANAGER. LEHRGANGSGEBÜHR: 2.100,15 EUR zzgl. USt. DAUER: 195 Unterrichtseinheiten. ABSCHLUSS: ITIL Practitioner IT SERVICE MANAGER Verdienst: 98.000 EUR p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 1.500-2.000 The Swirl logo is a registered trademark of AXELOS Limited. ITIL is a registered trade mark of AXELOS

Mehr

Umfragen und Stimmungsbilder zu aktuellen Themen aus Steuerpolitik, Sozialpolitik, Arbeitspolitik, Europapolitik und Management. 1.

Umfragen und Stimmungsbilder zu aktuellen Themen aus Steuerpolitik, Sozialpolitik, Arbeitspolitik, Europapolitik und Management. 1. Ausgabe 01 16 Umfragen und Stimmungsbilder zu aktuellen Themen aus Steuerpolitik, Sozialpolitik, Arbeitspolitik, Europapolitik und Management. 1. Februar 2016 Gleichbehandlung Meinung zur quote nach wie

Mehr

Lünendonk -Liste 2016: Die 10 führenden deutschen mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen

Lünendonk -Liste 2016: Die 10 führenden deutschen mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen Lünendonk -Liste 2016: Die 10 führenden deutschen mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen Top 10: Mittelständische Unternehmen Gesamtumsatz Umsatz in Deutschland Umsatz im Ausland

Mehr

Zertifikatskurs Projektmanagement. 4 Credits ALLES AUF EINEN BLICK

Zertifikatskurs Projektmanagement. 4 Credits ALLES AUF EINEN BLICK 4 Credits ALLES AUF EINEN BLICK Zertifikatskurs Anrechenbar auf ein Studium Mit unseren Zertifikatskursen bieten wir Ihnen neben den Fernstudien gängen ein umfangreiches Weiter bildungsangebot auf akademischem

Mehr

Kundenorientierte Zukunftsgestaltung

Kundenorientierte Zukunftsgestaltung World Cafe` Kundenorientierte Zukunftsgestaltung durch kreativen Dialog "1 World Cafe` Das World Café basiert auf der Grundannahme, dass Menschen bereits das Wissen und die Kreativität in sich tragen,

Mehr

Inhalt. Vorwort: Gründe des Erfolgs 11

Inhalt. Vorwort: Gründe des Erfolgs 11 Inhalt Vorwort: Gründe des Erfolgs 11 Teil I Tips Die Grundsteinlegung 15 Welche Rechtsform ist die beste? 15 Partnerschaft: Wie Sie sie am besten regeln 20 Gewerbeanmeldung 25 Welche Genehmigungen benötigt

Mehr

Vielfalt unternehmen! 2. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG 3. JUNI 2014

Vielfalt unternehmen! 2. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG 3. JUNI 2014 Vielfalt unternehmen! 2. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG 3. JUNI 2014 Seite 2 Vielfalt unternehmen! Am 2. Deutschen Diversity-Tag. Sie setzen auf vielfältige Ideen, Talente und Fähigkeiten? Gemischte Teams bringen

Mehr

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand!

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Mit Talenteheimat auf neuen Pfaden wandeln entdecken und nutzen Sie den individuellen Attraktivitätscode Ihres Unternehmens. Talenteheimat

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Henkel- Unternehmenspräsentation

Henkel- Unternehmenspräsentation Henkel- Unternehmenspräsentation Agenda 1. Wussten Sie, dass 2. Wer wir sind 3. Was uns leitet 2 Wussten Sie, dass mehr als 800 Windeln pro Minute mit Henkel-Klebstoffen produziert werden? Henkel jährlich

Mehr

So führe ich mein Team

So führe ich mein Team Beck kompakt So führe ich mein Team Teams aufbauen, fördern und entwickeln Bearbeitet von Dr. Gunnar C. Kunz 1. Auflage 2015. Buch. 126 S. Kartoniert ISBN 978 3 406 68418 0 Format (B x L): 10,4 x 16,1

Mehr

Innovations Workshops Berlin 2017

Innovations Workshops Berlin 2017 Innovations Workshops Berlin 2017 Wir machen Digital Leader Die Workshops 100 Minuten Zukunft gestalten richten sich an Unternehmen und Medienmacher, die schon heute wissen wollen, was sie morgen brauchen.

Mehr

Aktivierende Wertschätzung: toom Baumarkt und Radio motivieren Heimwerker zum

Aktivierende Wertschätzung: toom Baumarkt und Radio motivieren Heimwerker zum Aktivierende Wertschätzung: toom Baumarkt und Radio motivieren Heimwerker zum Selbermachen Respekt, wer s selber macht mit diesem Claim startete toom Baumarkt im Frühjahr 2015 in die Heimwerkersaison.

Mehr

Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler anlässlich der Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft

Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler anlässlich der Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler anlässlich der Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft [Rede in Auszügen] Datum: 14.12.2012 Ort: axica, Berlin

Mehr

1 Selbstbestimmt leben

1 Selbstbestimmt leben Einleitung Auch bei Nebenjobs während des Studiums in kleineren Unternehmen, bei denen ich ganz sicher viel gelernt habe und auch mehr Mitspracherecht hatte, fehlte mir einfach das Gefühl, etwas bewegen

Mehr

Change-Management Trends 2017

Change-Management Trends 2017 Change-Management Trends 2017 von Claudia Schmidt Digitalisierung, disruptive Geschäftsmodelle, steigender Wettbewerbsdruck, demographische Entwicklung Unternehmen werden kontinuierlich durch Veränderungen

Mehr

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams!

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Exzellenter Einstieg bei Rehbein personal coaching Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Rehbein personal coaching Als Spezialist für ganzheitliche Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

Grundzüge der BWL III: BWiWi 1.3 Teil III.2 (PO 2010)

Grundzüge der BWL III: BWiWi 1.3 Teil III.2 (PO 2010) Name: Vorname: Matr.-Nr.: Platz Nr.: Unterschrift: Unternehmensführung Grundzüge der BWL III: BWiWi 1.3 Teil III.2 (PO 2010) Prüfer: Jun.-Prof. Dr. Heiko Breitsohl Bearbeitungshinweise: Bitte überprüfen

Mehr

Wie fange ich meine Rede an?

Wie fange ich meine Rede an? Beck kompakt Wie fange ich meine Rede an? 100 Ideen für 1000 eigene Anfänge Bearbeitet von Michael Rossié 1. Auflage 2016. Buch. 144 S. Kartoniert ISBN 978 3 406 69944 3 Format (B x L): 10,4 x 16,1 cm

Mehr

Steuerberaterverband. im Lande Bremen e.v.

Steuerberaterverband. im Lande Bremen e.v. Steuerberaterverband im Lande Bremen e.v. egal, WOhin Sie SteUern: Wir Sind An ihrer Seite. Ihre Mandanten können in allen steuerlichen Belangen auf Ihre Beratung zählen. Doch mit wem können Sie rechnen,

Mehr

DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS

DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS ALLES GEHT: MACH DEINEN WEG ZUM MANAGER. DEIN DUALES STUDIUM: ZUM BACHELOR OF ARTS. Die Pläne für deine Zukunft solltest du nicht dem Zufall überlassen. Deswegen ist ein

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

News. Die Köpfe hinter den Deutschlandstipendien. Interview mit Louisa Waasmann: Mathe erfordert Mut

News. Die Köpfe hinter den Deutschlandstipendien. Interview mit Louisa Waasmann: Mathe erfordert Mut Die Köpfe hinter den Deutschlandstipendien Interview mit Louisa Waasmann: Mathe erfordert Mut 12 Uhr mittags. Zeit für ein Interview mit Louisa Waasmann. Seit Oktober 2013 studiert die 21-Jährige Mathematik

Mehr

DIGITAL NEWS Januar 2015

DIGITAL NEWS Januar 2015 1 Agenda DIGITAL NEWS Januar 2015 - Jeder zehnte Deutsche war noch nie im Internet - Bild Movies arbeitet mit Maxdome zusammen - Fast jeder Zweite geht mobil ins Internet - Bunte Now: Bunte arbeitet an

Mehr

WAS IST SOCIAL MEDIA MARKETING?

WAS IST SOCIAL MEDIA MARKETING? Soziale Medien holen Emails im Bereich der Online-Kommunikation als primäres Mittel zum Teilen von Informationen schnell ein. Facebook hat über 1 Milliarden Mitglieder, über 55 Millionen Nachrichten werden

Mehr

Meine Ausbildung. Entdecke, wie abwechslungsreich und vielseitig Deine Ausbildung bei der Sparkasse ist.

Meine Ausbildung. Entdecke, wie abwechslungsreich und vielseitig Deine Ausbildung bei der Sparkasse ist. Meine Ausbildung Entdecke, wie abwechslungsreich und vielseitig Deine Ausbildung bei der Sparkasse ist. Spannende Zeiten: Servus Schule - hallo Zukunft! Du stehst kurz vor dem Schulabschluss und interessierst

Mehr

TAGESSEMINAR RESSOURCE ZEIT. Zeitmanagement war gestern Lebensbalance ist heute. Victor M. Kaufmann

TAGESSEMINAR RESSOURCE ZEIT. Zeitmanagement war gestern Lebensbalance ist heute. Victor M. Kaufmann TAGESSEMINAR RESSOURCE ZEIT Zeitmanagement war gestern Lebensbalance ist heute. Victor M. Kaufmann Willkommen Wie schaffen Sie es, den stetig steigenden Anforderungen Ihres Lebens unter großem zeitlichem

Mehr

PRESSEINFORMATION

PRESSEINFORMATION PRESSEINFORMATION 16-04-13 Sonderauswertung des JOB AG Arbeitsklima-Index, 1. Quartal 2013 Angemessene Bezahlung und Wertschätzung machen Arbeitsplätze attraktiv Welche Faktoren machen einen Arbeitsplatz

Mehr

Menschen und Teams helfen, ihre beste Leistung zu erreichen. TOP im Vertrieb

Menschen und Teams helfen, ihre beste Leistung zu erreichen. TOP im Vertrieb Menschen und Teams helfen, ihre beste Leistung zu erreichen. TOP im Vertrieb mit Mental-POWER-Techniken aus dem Leistungssport zu mehr Vertriebserfolg Mental-Coach der deutschen Eishockey-Nationalmannschaften

Mehr

Das schwarze Loch des Managements

Das schwarze Loch des Managements Das schwarze Loch des Managements 1 Management Überblick Eine Zusammenfassung zum Thema Management für die Manager! DI Karl Rescheneder - A 1020 Wien - Untere Augartenstraße 9/2 Tel. + Fax: +43 1 3307070

Mehr

Industriekaufmann/-frau

Industriekaufmann/-frau Industriekaufmann/-frau Duales Ausbildungssystem Dauer: 3 Jahre IHK geprüft Aufgaben Industriekaufmann/-frau Industriekaufmann/-frau steuern betriebswirtschaftliche Abläufe planen und überwachen die Herstellung

Mehr

Seminar-Termine Strategie & Management Seite 2. Finanzen & Controlling Seite 4. Führung & Kommunikation Seite 6. Vertrieb & Marketing Seite 8

Seminar-Termine Strategie & Management Seite 2. Finanzen & Controlling Seite 4. Führung & Kommunikation Seite 6. Vertrieb & Marketing Seite 8 Strategie & Management Seite 2 Finanzen & Controlling Seite 4 Führung & Kommunikation Seite 6 Vertrieb & Marketing Seite 8 Rating & Bankgespräch Seite 9 Unternehmensbewertung & Nachfolge Seite 10 Compliance

Mehr

Handbuch Organisation gestalten

Handbuch Organisation gestalten Hans Glatz/Friedrich Graf-Götz Handbuch Organisation gestalten Für Praktiker aus Profit- und Non-Profit-Unternehmen, Trainer und Berater 2. Auflage Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis Wozu eine Beschäftigung

Mehr

Der Lern- und Prüfungsmanager

Der Lern- und Prüfungsmanager Der Lern- und Prüfungsmanager Wege zur erfolgreichen Prüfung a.univ.prof.dr.eva Palten, Wien Lernen, zu lernen... Vieles haben Sie bereits gelernt. Vieles werden Sie noch lernen. Aber haben Sie jemals

Mehr

BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Verdienst: 80.400 EUR zzgl. Bonus p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 2.000-2.500 BUSINESS DEVELOPMENT MANAGEMENT LEHRGANGSBESCHREIBUNG LEHRGANGSGEBÜHR: 3.081,40

Mehr

Durchstarten als Freiberufler

Durchstarten als Freiberufler Vahlen Praxis Durchstarten als Freiberufler Selbstbestimmt und erfolgreich arbeiten von Martin Buttenmüller, Claudia Kilian 1. Auflage Durchstarten als Freiberufler Buttenmüller / Kilian schnell und portofrei

Mehr

Prinzipien einer attraktiven Arbeitsplatzkultur bei Deutschlands Besten Arbeitgebern

Prinzipien einer attraktiven Arbeitsplatzkultur bei Deutschlands Besten Arbeitgebern Prinzipien einer attraktiven Arbeitsplatzkultur bei Deutschlands Besten Arbeitgebern Andreas Schubert Geschäftsführender Gesellschafter Great Place to Work Deutschland Inhalt Hintergründe der Entstehung

Mehr

Die besten Mitarbeiter finden und halten

Die besten Mitarbeiter finden und halten Die besten Mitarbeiter finden und halten Die ABC-Strategie nutzen Bearbeitet von Jörg Knoblauch, Jürgen Kurz 1. Auflage 2008. Buch. 212 S. Hardcover ISBN 978 3 593 38467 2 Format (B x L): 22,8 x 15,2 cm

Mehr

Mit Kreativität, System und Energie Vertrieb und Marketing strategisch entwickeln

Mit Kreativität, System und Energie Vertrieb und Marketing strategisch entwickeln www.petakon.com Geschäft ist wie Radfahren: Entweder man bleibt in Bewegung oder man fällt um. (John D. Wright, Manager) Mit Kreativität, System und Energie Vertrieb und Marketing strategisch entwickeln

Mehr

LOKALE SUCHE Kunden in Ihrem Einrichtungsgebiet finden Ihr Unternehmen online auf moebel.de

LOKALE SUCHE Kunden in Ihrem Einrichtungsgebiet finden Ihr Unternehmen online auf moebel.de LOKALE SUCHE Kunden in Ihrem Einrichtungsgebiet finden Ihr Unternehmen online auf moebel.de moebel.de Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG moebel.de Seit 2007 größtes Portal für Wohnen und Einrichten

Mehr

Workshop s auf dem Kongress 2015

Workshop s auf dem Kongress 2015 Workshop s auf dem Kongress 2015 Alexander Groth Professional Speaker und Autor von Bestsellern zum Thema Führung Teamstärken stärken - Wie Sie Teams zu Bestleistung führen In dem Workshop erfahren Sie,

Mehr

Academy Plus. Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com

Academy Plus. Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com Academy Plus Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com Academy Plus Zentrale Erfolgsfaktoren alternativer Vertriebs- und Servicemodelle sind die aktive Gestaltung des notwendigen

Mehr

Die Jobbörse für den Mittelstand.

Die Jobbörse für den Mittelstand. WIR MITTELSTAND. WIR JOBS. WIR MITTELSTAND. WIR JOBS. Die Jobbörse für den Mittelstand. Employer Branding WIR MITTELSTAND. 2 WIR JOBS. Yourfirm.de VORWORT Die beste Online-Jobbörse für Arbeitgeber aus

Mehr

ERFOLGREICH VERKAUFEN

ERFOLGREICH VERKAUFEN TAGESSEMINAR ERFOLGREICH VERKAUFEN Durch kundenorientiertes Verhalten Begeisterung erzeugen und gleichzeitig Erträge steigern. Harald Westenberger Willkommen Verkaufen Sie einfach besser mit Exzellenz.

Mehr

Das neue Industriezeitalter fordert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Das neue Industriezeitalter fordert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. plan innovation genilem concept idea success team work product motivation Das neue Industriezeitalter fordert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Unsere Wirtschaft und Gesellschaft braucht Talente, Erfi

Mehr

Allianz Management Programm Vertrieb. Karrieren beginnen im Vertrieb. Das Programm für Führungskräfte von morgen.

Allianz Management Programm Vertrieb. Karrieren beginnen im Vertrieb. Das Programm für Führungskräfte von morgen. www.perspektiven.allianz.de Karrieren beginnen im Vertrieb. Das Programm für Führungskräfte von morgen. Ein bewährtes Programm. Knapp 20 Millionen Kunden vertrauen in Deutschland auf die Produkte von Allianz

Mehr

Heike Kelter zeichnen heißt sehen. Haupt GESTALTEN

Heike Kelter zeichnen heißt sehen. Haupt GESTALTEN Heike Kelter zeichnen heißt sehen Haupt GESTALTEN Heike Kelter zeichnen heißt sehen Mit dem flächigen Sehen zum dreidimensionalen Zeichnen Haupt Verlag Bern Stuttgart Wien Zur Autorin Heike Kelter ist

Mehr

Checkliste Unternehmen bei Google Maps eintragen

Checkliste Unternehmen bei Google Maps eintragen Checkliste Unternehmen bei Google Maps eintragen WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste Unternehmen bei Google Places (Google+ local) eintragen

Mehr

WIR HABEN DAS AUTO...

WIR HABEN DAS AUTO... WIR HABEN DAS AUTO... ... INTERESSE AM SCHLÜSSEL? Sie sind n Unternehmensberater mit dem Fokus auf Consultingthemen, wie z.b. Management-, Personal- und IT-Beratung n Wirtschaftsprüfer, Steuerberater,

Mehr

Der Interessensverband der Prepaid Branche in Deutschland.

Der Interessensverband der Prepaid Branche in Deutschland. Der Interessensverband der Prepaid Branche in Deutschland. www.prepaidverband.de Prepaid Verband Deutschland e. V. Der PVD vertritt die in den letzten Jahren enorm gewachsene Prepaid Industrie. Dabei ist

Mehr

Erfolgsgeschichten. Lesen Sie selbst und vielleicht möchten Sie demnächst auch ihre eigene Erfolgsgeschichte bei uns schreiben.

Erfolgsgeschichten. Lesen Sie selbst und vielleicht möchten Sie demnächst auch ihre eigene Erfolgsgeschichte bei uns schreiben. Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG I Filialdirektion Ingolstadt Erfolgsgeschichten Wir haben zwei unserer Mitarbeiter in Interviews über ihre persönliche Erfolgsgeschichte innerhalb der Allianz Beratungs-

Mehr

Wenn Sie wüssten, was Sie können. mehr. Denk Dir doch nicht vorher schon alles kaputt Warum negative Gedanken schlimmer sind als die rosarote Brille

Wenn Sie wüssten, was Sie können. mehr. Denk Dir doch nicht vorher schon alles kaputt Warum negative Gedanken schlimmer sind als die rosarote Brille Denk Dir doch nicht vorher schon alles kaputt Warum negative Gedanken schlimmer sind als die rosarote Brille MUTivations-Box DU bist das Produkt Erfolgreich verkaufen in 8 Schritten öffentliche Termine

Mehr

KURZINFO Fernlehrgang zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit

KURZINFO Fernlehrgang zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit Der der bereitet Sie ausführlich und zielgerichtet auf die Prüfung bei der IHK vor. Servicekräfte für Schutz und Sicherheit werden im Regelfall im dualen System an einer staatlichen Berufsschule sowie

Mehr

Downloadmaterialien zum Buch

Downloadmaterialien zum Buch Downloadmaterialien zum Buch Björn Migge Handbuch Coaching und Beratung Wirkungsvolle Modelle, kommentierte Falldarstellungen, zahlreiche Übungen ISBN 978-3-407-36539-2 Beltz Verlag 3. Auflag 2014, Weinheim

Mehr

Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2010

Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2010 Berichtsband Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2010 November 2010 1 1 Eckdaten der Befragung Stichprobe: Befragung: Konzeption und Analyse: 2002 Befragte, repräsentativ für die deutschsprachige Bevölkerung

Mehr

IHR PLUS: TRAGFÄHIGE VERSICHERUNGS- LÖSUNGEN BIS INS DETAIL.

IHR PLUS: TRAGFÄHIGE VERSICHERUNGS- LÖSUNGEN BIS INS DETAIL. IHR PLUS: TRAGFÄHIGE VERSICHERUNGS- LÖSUNGEN BIS INS DETAIL. Partnerschaft für den Erfolg mit dem R+V-Branchenkonzept für das Ausbaugewerbe. PARTNERSCHAFT FÜR DEN ERFOLG HEISST IN DER BAUBRANCHE: Sich

Mehr

Spielen Sie sich nach ganz oben mit bis zu 75% geförderter Beratung!

Spielen Sie sich nach ganz oben mit bis zu 75% geförderter Beratung! Spielen Sie sich nach ganz oben mit bis zu 75% geförderter Beratung! Michael Kempf Fotolia.com Geförderte Unternehmensberatung für Wiener Unternehmen Die Unternehmensberatung des ist seit Jahrzehnten auf

Mehr

Statement 3UHVVHNRQIHUHQ]1HZ&RPH. Statement von Dr. Manfred Schmitz, Mitglied des Vorstands der L-Bank, zum Schwerpunktthema der

Statement 3UHVVHNRQIHUHQ]1HZ&RPH. Statement von Dr. Manfred Schmitz, Mitglied des Vorstands der L-Bank, zum Schwerpunktthema der Stuttgart, 02.12.04 / Seite 1 von 5 3UHVVHNRQIHUHQ]1HZ&RPH Statement von Dr. Manfred Schmitz, Mitglied des Vorstands der L-Bank, zum Schwerpunktthema der 5 NewCome 2004 Finanzierung und Förderung Ungefähr

Mehr

Projektleiter-Praxis

Projektleiter-Praxis Xpert.press Projektleiter-Praxis Optimale Kommunikation und Kooperation in der Projektarbeit Bearbeitet von Jürgen Hansel, Gero Lomnitz Neuausgabe 2002. Buch. x, 171 S. Hardcover ISBN 978 3 540 44281 3

Mehr

Die Alternative zum Hamsterrad Leadership Intelligence Arno Rödel

Die Alternative zum Hamsterrad Leadership Intelligence Arno Rödel Die Alternative zum Hamsterrad Leadership Intelligence Wer von Ihnen ist in einem Unternehmen beschäftigt mit bis zu 25 Mitarbeitern? bis zu 50 Mitarbeitern? bis zu 100 Mitarbeitern? Was erwarten Sie von

Mehr

BODENSTÄNDIG UND ÜBER DEN TELLERRAND

BODENSTÄNDIG UND ÜBER DEN TELLERRAND OLIVERFRENKEL.COM Meine 6 Basics BODENSTÄNDIG UND ÜBER DEN TELLERRAND ROCK YOUR LIFE Hi, ich bin Olli, seit 15 Jahren Unternehmer aus Leidenschaft und 3 davon Coach aus Überzeugung. Obwohl ich Coach ein

Mehr

Mitarbeiterbroschüre. Wofür wir stehen

Mitarbeiterbroschüre. Wofür wir stehen Mitarbeiterbroschüre Wofür wir stehen Thomas Schweighart Geschäftsführer und Inhaber Lebensmotto: denke positiv, arbeite zielorientiert und überzeuge als Vorbild Wofür wir stehen Wir sind ProCase untereinander

Mehr

Laudationes Ausbildungs-Ass 2016

Laudationes Ausbildungs-Ass 2016 Laudationes Ausbildungs-Ass 2016 Industrie/Handel/Dienstleistungen 3. Platz Der dritte Platz in der Kategorie Industrie/Handel/Dienstleistungen geht an die Kooperation der Unternehmen Hectronic GmbH und

Mehr

Jetzt geht es um SIE!

Jetzt geht es um SIE! Jetzt geht es um SIE! Interaktives Marketing-Seminar für Handwerk und Einzelhandel. Analyse. Strategie. Maßnahmen. Jedes Unternehmen muss heute in einem stetig wachsenden Wettbewerbsumfeld bestehen. Andere

Mehr

Industriefachwirt/-in IHK berufsbegleitend

Industriefachwirt/-in IHK berufsbegleitend Praxisstudium mit IHK-Prüfung Industriefachwirt/-in IHK berufsbegleitend Abendveranstaltung Montag und Mittwoch Veranstaltungslink Programminhalt Als geprüfte/r Industriefachwirt/-in IHK erweitern Sie

Mehr

Das kleine Buch für grosse Gewinner

Das kleine Buch für grosse Gewinner Das kleine Buch für grosse Gewinner Ottmar Achenbach Das kleine Buch für GroSSe Gewinner Impressum: 1. Auflage 2012 Alle Rechte vorbehalten Das Werk, einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich

Mehr

"Wahre Schönheit kommt von innen

Wahre Schönheit kommt von innen "Wahre Schönheit kommt von innen Arbeitgebermarke und Arbeitsplatzkultur der Besten Arbeitgeber Deutschland Andreas Schubert Geschäftsführender Gesellschafter Great Place to Work Deutschland Great Place

Mehr

Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst. Johann Gottlieb Fichte

Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst. Johann Gottlieb Fichte Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst. Johann Gottlieb Fichte Complenect Complement - ergänzen. Connect - verbinden. BASIS Sowohl durch Theorie und Praxis als auch mit Tradition

Mehr

ZU NEUEN UFERN ! KURS AUF ERFOLG. Überzeugungskraft für die Präsentation der Projektarbeit. Das Präsentationstraining für Auszubildende

ZU NEUEN UFERN ! KURS AUF ERFOLG. Überzeugungskraft für die Präsentation der Projektarbeit. Das Präsentationstraining für Auszubildende Überzeugungskraft für die Präsentation der Projektarbeit KURS AUF ERFOLG ZU NEUEN UFERN Das Präsentationstraining für angehende Industriekaufleute und Fachinformatiker Das Präsentationstraining für Auszubildende

Mehr

WARUM TRENDS FOLGEN? SETZEN SIE WELCHE!

WARUM TRENDS FOLGEN? SETZEN SIE WELCHE! ELEKTROTECHNIK/ INFORMATIONSTECHNIK WARUM TRENDS FOLGEN? SETZEN SIE WELCHE! STUDIEREN IN GÖTTINGEN AN DER FAKULTÄT NATURWISSENSCHAFTEN UND TECHNIK DIE PRAXISNAHE AUSBILDUNG MIT ARBEITSPLATZGARANTIE DAS

Mehr

Ratgeber für Lehrer/innen

Ratgeber für Lehrer/innen Ratgeber für Lehrer/innen Stand: April 2010 abi Online-Portal, Hefte und Sonderhefte Infos hoch drei abi dein weg in studium und beruf richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II und

Mehr

Herzlich Willkommen. Jürgen Fries Direktionsleiter

Herzlich Willkommen. Jürgen Fries Direktionsleiter Herzlich Willkommen Liebe Leserinnen und Leser, die Direktion Jürgen Fries steht für Vertrauen, Kompetenz und Innovation. Dafür stehen wir bei unseren Kunden und Mitarbeiter im Wort. Profitieren Sie von

Mehr

TYPisch ICH! Typberatung mit Charakter

TYPisch ICH! Typberatung mit Charakter TYPisch ICH! Typberatung mit Charakter Jeder Mensch ist einmalig. Aber nur bei einer Persönlichkeit spürt man es. Sie möchten mehr Charisma, Stil und Selbstsicherheit gewinnen? Sie möchten unverwechselbar

Mehr

Die 250 besten Checklisten für Unternehmenswachstum

Die 250 besten Checklisten für Unternehmenswachstum Die 250 besten Checklisten für Unternehmenswachstum Märkte erschließen und Vertrieb optimieren Effizient produzieren und Kosten senken Intelligent finanzieren und Umsatz steigern. Bearbeitet von Tatjana

Mehr

Haufe TaschenGuide 156. BWL kompakt. Die 100 wichtigsten Fakten. Bearbeitet von Prof. Dr. Helmut Geyer

Haufe TaschenGuide 156. BWL kompakt. Die 100 wichtigsten Fakten. Bearbeitet von Prof. Dr. Helmut Geyer Haufe TaschenGuide 156 BWL kompakt Die 100 wichtigsten Fakten Bearbeitet von Prof. Dr. Helmut Geyer 2. Auflage 2013 2012. Taschenbuch. 255 S. Paperback ISBN 978 3 648 03826 0 Wirtschaft > Betriebswirtschaft:

Mehr

Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.

Geprüfter Medienproduktioner/f:mp. publishing Fachverband für digitale Medienproduktion Geprüfter Modularer Weiterbildungslehrgang ONLINE / MOBILE / DIGITAL Modul aus dem Lehrgang «Geprüfter» Eine Kooperation mit dem deutschen Fachverband

Mehr

Die deutschen epaper-charts: die meistverkauften Zeitungen und Magazine

Die deutschen epaper-charts: die meistverkauften Zeitungen und Magazine 1 von 5 23.07.2015 20:46 PrintFriendly.com: Print web pages, create PDFs Die deutschen epaper-charts: die meistverkauften Zeitungen und Magazine Jens Schröder Von Für die Verlage ist das Medium epaper

Mehr

Der erfolgreiche Forderungsmanager

Der erfolgreiche Forderungsmanager Der erfolgreiche Forderungsmanager Bad Kreuznach Donnerstag, 18. Januar 2007 Rudolf H. Müller Durch erfolgreiches Forderungsmanagement Ausfälle vermeiden - Kosten senken - Liquidität sichern Seite 1 Agenda

Mehr

Strategieplanung und Personalentwicklung mit LEGO SERIOUS PLAY LEGO SERIOUS PLAY

Strategieplanung und Personalentwicklung mit LEGO SERIOUS PLAY LEGO SERIOUS PLAY Strategieplanung und Personalentwicklung mit 1 Inhalt Entstehung / Grundlage..3 Anwendung..4 Nutzen und Vorteile 5 LEGO SERIOUS PLAY: Wie funktioniert es?...6 Schritt 1: Bauen Schritt 2: Begreifen Schritt

Mehr

Checkliste: Franchisesysteme prüfen

Checkliste: Franchisesysteme prüfen Checkliste: Franchisesysteme prüfen 10 Schritte zur Prüfung eines Franchisesystems 10 Schritte zur Prüfung von Franchise-Konzepten 1. Holen Sie sich allgemeine Informationen über den Franchisegeber von

Mehr

Seminar-Termine Strategie & Management Seite 2. Finanzen & Controlling Seite 4. Führung & Kommunikation Seite 6. Vertrieb & Marketing Seite 8

Seminar-Termine Strategie & Management Seite 2. Finanzen & Controlling Seite 4. Führung & Kommunikation Seite 6. Vertrieb & Marketing Seite 8 Strategie & Management Seite 2 Finanzen & Controlling Seite 4 Führung & Kommunikation Seite 6 Vertrieb & Marketing Seite 8 Rating & Bankgespräch Seite 9 Unternehmensbewertung & Nachfolge Seite 10 Compliance

Mehr

Verkaufs- und Motivationstraining

Verkaufs- und Motivationstraining Verkaufs- und Motivationstraining "Besonders die unterschiedlichen Techniken des NLP und das lösungsorientierte Denken war sehr Interessant und ansprechend" DIE KUNST GLÜCKLICH UND ERFOLGREICH ZU SEIN!

Mehr

I. Begrüßung. Es gilt das gesprochene Wort. Anrede

I. Begrüßung. Es gilt das gesprochene Wort. Anrede Sperrfrist: 24.02.2012, Uhr Es gilt das gesprochene Wort Statement des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, anlässlich der Eröffnung der Plakatkampagne

Mehr

SPIELEND VERKAUFEN. Glaubwürdigkeit & Authentizität. Lebensmotto von Roger Federer. «It s nice to be important, but it s more important to be nice»

SPIELEND VERKAUFEN. Glaubwürdigkeit & Authentizität. Lebensmotto von Roger Federer. «It s nice to be important, but it s more important to be nice» SPIELEND VERKAUFEN Glaubwürdigkeit & Authentizität Lebensmotto von Roger Federer «It s nice to be important, but it s more important to be nice» «Es ist nett, wichtig zu sein, aber noch wichtiger ist es,

Mehr