7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe"

Transkript

1 Senioren Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambuante Betreuung und Pfege Hifen im Atag Stationäre Pfege Rat und Hife 53

2 Seniorenbeirat Der Seniorenbeirat Wertheim wurde 2012 auf Beschuss des Gemeinderats as Interessensvertretung der äteren Generation gegründet. Der Seniorenbeirat vertritt überparteiich und konfessionsfrei die Interessen der äteren Menschen in Wertheim ab 60 Jahren berät Gemeinderat und Verwatung bei Themen mit Bezug auf die ätere Generation sensibiisiert die Öffentichkeit für Fragen und Probeme der äteren Mitbürger fördert den Diaog zwischen den Generationen Vereine, Einrichtungen und Gruppen der Seniorenarbeit, aber auch Privatpersonen sind eingeaden, Mitgied im Seniorenbeirat zu werden und seine Arbeit zu unterstützen. Aktue gibt es fogende Arbeitskreise: Wohnen und Einkaufen, z.b. seniorengerechtes Wohnen, neue Wohnformen, Erreichbarkeit von Einkaufsmögichkeiten, Ruhezonen Mobiität, z.b. öffenticher Nahverkehr, senioren gerechte Fahrpäne, bequemes Ein- und Aussteigen, Hindernisse für Roatoren Gesundheit und Pfege, z.b. Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhaus, Arztpraxen, Apotheken, ambuante Hifen, Aten- und Pfegeheime Begegnung und Engagement, z.b. Kontakt- und Begegnungsmögichkeiten für Aeinstehende, Diaog der Generationen, aktiv im Ruhestand Seniorenbeirat Wertheim Vorsitzender Jürgen Kücher, Heinrich-Geißer-Straße 19, Te E-Mai: Treffpunkte und Begegnungen Ätere Mitbürgerinnen und Mitbürger haben aktiv am gemeinschaftichen Leben der Stadt tei. Zahreiche Einrichtungen bieten mit spezieen Angeboten die Mögichkeit der Begegnung und des Miteinanders. Arbeitsgemeinschaft Seniorencubs Die Arbeitsgemeinschaft der Seniorencubs organisiert zwei ma monatich Seniorennachmittage, Ausfüge oder andere gemeinsame Unternehmungen. Sie stehen aen Interessierten offen. Das Monatsprogramm wird in der Tagespresse angekündigt oder kann bei der Vorsitzenden erfragt werden. AG Seniorencubs Wertheim Vorsitzende Brigitte Zeer, Bresauer Straße 114, Te Offener Mittagstisch Senioren aus Wertheim und der Umgebung des Wohnstifts Hofgarten haben beim offenen Mittagstisch die Mögichkeit, tägich (auch samstags und sonntags) ein atersgerechtes Mittagessen zum Sebstkostenpreis einzunehmen. Diakoniezentrum Wertheim Frankensteiner Straße 10-12, Te E-Mai: DRK-Bewegungsprogramme Im Rahmen des Programms Bewegung bis ins Ater bietet das Deutsche Rote Kreuz regemäßige Bewegungs- und Gymnastiktreffen an. Im Mittepunkt stehen präventive Maßnahmen zur Gesunderhatung. Neben der Freude an der Bewegung vermittet das Programm auch Geseigkeit und Miteinander. Das DRK-Bewegungsprogramm findet in mehreren Stadtteien und Ortschaften in Wertheim statt. Die aktueen Treffpunkte und Termine sind beim DRK zu erfragen. DRK-Kreisverband Tauberbischofsheim Mergentheimer Straße 30, Tauberbischofsheim, Te / E-Mai: 54

3 Regemäßige Seniorentreffs Zu regemäßigen Seniorentreffs, meistens einma im Monat, aden Kirchengemeinden oder auch Vereine in der Stadt und in den Ortschaften ein. Nachfogend sind einige konkrete Beispiee beschrieben. Über weitere Angebote informieren gerne die Kirchengemeinden oder die Ortsvorsteher/innen und Stadtteibeiratsvorsitzenden. Frauenkreise in Wertheim Beim Frauendienstagskreis treffen sich 14-tägig ätere Frauen von 19 bis 21 Uhr. Auf dem Programm stehen verschiedene Themen, zum Beispie Bibe. Aussteungen, aktuee Themen. Die Treffen finden jeweis im Stiftshof statt. Sie werden betreut von der Evangeischen Stiftspfarrei Wertheim. Evangeische Stiftspfarrei Wertheim Mühenstraße 3-5, Te E-Mai: Seniorentreff Eiche-Hofgarten Die ev. Pfarrgemeinde ädt einma im Monat zu einem unterhatsamen Nachmittag in das evangeische Gemeindehaus Hofgarten ein. Die Verantwortichen bereiten unterschiedich Themen zu Lebensführung, Gaubensfragen oder kuturee Angebote vor. Ev. Gemeindehaus Venantius-Arnod-Straße 5, Te E-Mai: Seniorencafé Mondfed Ein monaticher Treff zum gemeinsamen Kaffeetrinken, Pauschen und Spieen. Das aktuee Programm wird über die Tagespresse angekündigt. Die Treffen finden im Pfarrheim oder im Cubhaus des Heimat- und Kuturvereins Linsenrainer statt. Kontakt über: Afred Ebert, Sandweg 4, Te / Seniorentreff Reichozheim Bei monatichen Treffen, immer an einem Mittwochnachmittag, gibt es interessante Vorträge, gemeinsame Ausfüge oder andere Unternehmungen. Organisator ist das Atenwerk der Kirchengemeinde St. Georg. Die Termine und das Programm werden im Pfarrbrief veröffenticht. Kirchengemeinde St. Georg Reichozheim St. Georg-Straße 5, Te E-Mai: Ambuante Betreuung und Pfege Wenn der Atag beschwerich wird, wenn Unterstützung gebraucht wird, persönich oder auch bei der Pfege und Betreuung von Angehörigen, dann gibt es dafür eine Viezah von Mögichkeiten. Serviceteefon Wege zur Pfege Das bundesweite Serviceteefon Wege zur Pfege ist Montag Donnerstags von 9 18 Uhr unter der Te zu erreichen. Infos finden Pfegende und Gepfegte auch unter sowie Soziastationen Zwei Soziastationen bieten Beratung und Unterstützung zur Erhatung eines aktiven Lebens zu Hause für Menschen jeder Konfession. Das Angebot umfasst Kranken- und Atenpfege Hausnotruf hauswirtschaftiche Versorgung Essen auf Rädern Pfege bei der Abwesenheit der Angehörigen Betreuungsgruppe für Demenzerkrankte Tagespfege (Kath. Soziastation) Einzebetreuung Demenzerkrankter weitere individuee Angebote Evangeische Soziastation Bahnhofstraße 17, Te , Notruf E-Mai: Bürozeiten: Montag Donnerstag Uhr, Freitag Uhr 55

4 Kathoische Soziastation Schützenstraße 13, Te (auch Rufbereitschaft rund um die Uhr) E-Mai: Bürozeiten: Montag Donnerstag 8 12 Uhr, Uhr, Freitag 8 14 Uhr Private Pfegedienste Auch private Pfegedienste unterstützen kranke, ätere und hifsbedürftige Menschen und deren Famiien. Ambuanter Sozia- und Pfegedienst Udo Diehm Diptamweg 4, We-Dertingen, Te /541 oder E-Mai: Pfegedienst Jens Müer Am Bidacker 1, Te E-Mai: Pfege & Hife Daheim GmbH Umenstraße 14/1, Renningen Te Agentur Betreuung zuhaus Häusiche Pfege durch ponische Pfegekräfte und Haushatshifen für 24 Stunden Betreuung in den eigenen vier Wänden. Pfegeunterstützung und Hifesteung bei den tägichen Aufgaben, Begeitung im Atag und Geseschaft. Margareta Schaffars Keriesenstraße 2b, Te E-Mai: Begeitetes Wohnen Die zentra geegene Seniorenwohnanage Links der Tauber bietet Begeitetes Wohnen für Senioren, eine Wohnform die ein Leben in Sebständigkeit und Eigenverantwortichkeit ermögicht. Eine Mitarbeiterin, die zu festen Zeiten im Hause ist, eistet Informationen über mögiche Hifen Unterstützung bei Formaitäten Vermittung von z.b. Pfegedienst, Hausnotruf, Essen auf Rädern, Haushatshife. Informative und geseige Angebote finden im Gemeinschaftsraum oder in der näheren Umgebung statt. Caritasverband im Tauberkreis e.v. Seniorenwohnanage Links der Tauber Bismarckstr. 1 und 1A, Te E-Mai: Öffnungszeiten: Montag und Donnerstag Uhr verbindiche Bürozeiten und nach Vereinbarung Schuung für pfegende Angehörige Viee äter werdende Menschen werden zu Hause von ihren Angehörigen betreut und gepfegt. Um für diese Aufgabe vorbereitet zu sein, bieten verschiedene Einrichtungen Schuungen an. Sie eignen sich nicht nur für pfegende Angehörige, sondern auch für ehrenamtich Engagierte in Heimen und Seniorenkreisen. Kathoische Soziastation Schützenstraße 13, Te E-Mai: Johanniter-Unfa-Hife Frankensteiner Straße 4A, Te E-Mai: Über weitere Schuungsangebote informieren => Evangeische Soziastation => Deutsches Rotes Kreuz Hifen im Atag Nachbarschaftshife Die Nachbarschaftshife steht äteren, kranken und behinderten Menschen sowie Famiien in Phasen erhöhter Beastung offen. Sie bietet seeisch, soziae und hauswirtschaftiche Hifen sowie Betreuungseistungen zur Bewätigung des Atags. Die Angebote können einmaig, regemäßig und auch kurzfristig in Anspruch genommen werden.

5 DRK-Kreisverband Tauberbischofsheim Uiheinstraße 17, Te E-Mai: => Evangeische Soziastation Haushatsdienste Tausendsassa Agemeine Haushatsdienste zur Unterstützung und Entastung von Pfegenden und Angehörigen => Kathoische Soziastation Hausnotruf Der Hausnotruf bietet äteren Menschen, aber auch Menschen mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen die Mögichkeit, sebstbestimmt und ohne Ängste ae zuhause zu wohnen. In einer Notsituation öst der Hausnotrufteinehmer per Knopfdruck einen Notruf aus und erhät zeitnah kompetente Hife. Der Hausnotruf ist mit einer 24-Stunden-Bereitschaft verbunden. An den Hausnotruf kann man sich bei fogenden Einrichtungen anschießen assen: => Deutsches Rotes Kreuz => Evangeische Soziastation => Kathoische Soziastation => Pfegedienst Jens Müer Essen auf Rädern Ätere, kranke oder in ihrer Atagssituation eingeschränkte Menschen dürfen auf regemäßige und gesunde Ernährung nicht verzichten. Essen auf Rädern bringt tägich frisch zubereitetes Essen ins Haus. Man kann aus mehreren Menüs auswähen, das Essen wird direkt nach Hause gebracht. Essen auf Rädern kann bei fogenden Einrichtungen bestet werden: => Deutsches Rotes Kreuz => Evangeische Soziastation => Kathoische Soziastation Schüssehote Das Schüssehote ist eine Mögichkeit für Senioren, Ersatzschüsse an sicherer Stee zu deponieren und dabei die Gewissheit zu haben, dass sie im Bedarfsfa darauf zurückgreifen können. Im Rahmen der 24-Stunden Rufbereitschaft ist es jederzeit mögich, die Mitarbeiter der Ev. Soziastation zu erreichen und so den im Safe verwahrten Schüsse zu erhaten. Das Schüssehote kann bei der Ev. Soziastation gebucht werden. => Evangeische Soziastation Kirchiche Besuchsdienste Kirchiche Besuchsdienste kümmern sich um Menschen, die aus Aters- oder Krankheitsgründen nicht mehr oder nur noch eingeschränkt am gemeinschaftichen Leben teinehmen können. Die in der Rege ehrenamtichen Mitarbeiter/ innen der Besuchsdienste schenken Zeit, Aufmerksamkeit und Zuwendung und ergänzen damit die Atenseesorge der Kirche. Den Kontakt zum Besuchsdienst vermittet gerne das Pfarramt / die Kirchengemeinde Tagespfege Haus Sonnenbume Das Haus Sonnenbume ist eine Tagespfegeeinrichtung der =>kathoischen Soziastation Wertheim. Die Angehörigen, die der Pfege und Betreuung bedürfen, werden zu Hause abgehot und wieder gebracht. Kontakt unter Te / Montag - Freitag Uhr Stationäre Pfege Soziadienst der Rotkreuzkinik Wertheim Ein Patient wird aus dem Krankenhaus entassen, braucht aber weitere Hife und Betreuung. Bei der Organisation der Versorgung nach dem Krankenhausaufenthat hift der Soziadienst der Rotkreuzkinik. Patienten der Rotkreuzkinik Wertheim und deren Angehörige erhaten auch Unterstützung beim Steen von Anträgen, beispiesweise auf Reha-Aufenthat, Feststeung einer Pfegestufe, eines Schwerbehindertenausweises oder eines Aufnahmeantrag für ein Pfegeheim. Rotkreuzkinik Wertheim Car-Roth-Straße 1, Te E-Mai: Atera Senioren-Domizi Die Einrichtung bietet: Dauerpfege: vostationäre Pfege Kurzzeit- und Verhinderungspfege: Pfege von Menschen, deren Famiieangehörige für zwei, drei oder mehr Wochen eine Erhoungsphase brauchen Pätze für Pfegegäste, die ihren Uraub im Main- Tauber-Kreis verbringen woen Betreutes Wohnen Atera-Senioren-Domizi Wiy-Brandt-Straße 2, Te E-Mai: 57

6 Wohnstift Hofgarten Die Einrichtung bietet: Dauerpfege: vostationäre Pfege Kurzzeit- und Verhinderungspfege: Pfege von Menschen, deren Famiieangehörige für zwei, drei oder mehr Wochen eine Erhoungsphase brauchen Tagespfege: Ätere Menschen verbringen den Tag (ganztags, habtags, stundenweise und an Wochenenden und Feiertagen) in der Gemeinschaft mit anderen in der Einrichtung Betreutes Wohnen: sebständiges Leben in einer Wohnung der Einrichtung, deren Angebote im Bereich von Hife, Beratung, Betreuung und Pfege im Bedarfsfa in Anspruch genommen werden können. Wohnstift Hofgarten Frankensteiner Straße 10-12, Te E-Mai: Rat und Hife Pfegestützpunkt Main-Tauber-Kreis Der Pfegestützpunkt ist im Landkreis die zentrae Anaufund Beratungsstee für kranke und ätere Menschen und ihre Angehörigen. Seine Aufgabe ist die umfassende, unabhängige und kostenose Beratung über Hifsangebote 58 und Soziaeistungen, die Koordinierung aer Hifs- und Unterstützungsangebote, die zu einer wohnortnahen Versorgung benötigt werden. Der Pfegestützpunkt informiert zu Leistungen der Pfegeversicherungen und zu anderen finanzieen Hifen vermittet und koordiniert im Einzefa und unterstützt Betroffene sowie Angehörige bei der Organisation der Hifen nennt Entastungsangebote für pfegende Angehörige wie z.b. Kurzzeit- und Verhinderungspfege unterstützt die Ratsuchenden, wenn eine Heimaufnahme notwendig ist berät rund um das Thema Wohnen im Ater Pfegestützpunkt Main-Tauber-Kreis Josef-Schmitt-Straße 26 A, Lauda-Königshofen, Te / E-Mai: Sprechtag in Wertheim: jeden 1. Dienstag im Monat im Rathaus, Termine nach teefonischer Vereinbarung Caritassoziadienst Der Caritassoziadienst bietet fogende Hifen: Beratung und Informationen für Senioren, Pfegebedürftige, Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen und deren Angehörige Information und Unterstützung bei Fragen zu soziarechtichen Ansprüchen (Pfegeversicherung, Grundsicherung, Schwerbehindertenausweis usw.) Informationen über Vorsorgemögichkeiten wie z.b. Vorsorgevomacht, Patientenverfügung Beratung, Informationen und Vermittung von Hife im ambuanten, teistationären und stationären Bereich Zusammenarbeit mit und Weitervermittung an andere Steen (z.b. andere soziae Institutionen, Hospizgruppe, Atenwerk, Pfarrgemeinde usw.) Caritasverband im Tauberkreis e.v. Schützenstraße 13, Te E-Mai: Offene Sprechstunde: Mittwoch Uhr und Termine nach teefonischer Vereinbarung Gesprächskreis für pfegende Angehörige Die Pfege von Angehörigen ist eine oft anspruchsvoe Aufgabe, die vie Kraft kostet. In einem Gesprächskreis besteht Geegenheit zum Austausch mit anderen. Betroffene unterstützen sich gegenseitig. Eine Pfegefachkraft gibt praktische Tipps für den Pfegeatag. Der Gesprächskreis wird fachich betreut von der => Kathoischen Soziastation und vom => Caritasverband im Tauberkreis. Termine können dort erfragt werden. ULA Un-Abhängigkeit und Lebensquaität im Ater Sucht kennt keine Atersgrenzen. Akoho, Tabak und psychoaktive Medikamente können auch im höheren und hohen Lebensater zu Missbrauch und Abhängigkeit und damit zu schweren gesundheitichen Schäden führen. Oft geht damit auch ein deuticher Verust an Lebensquaität einher.

7 Daher widmet sich die Suchtberatungsstee der AGJ auch dem Thema Sucht und Ater und ist sowoh für Betroffene as auch für Angehörige ein wichtiger Ansprechpartner, um Hifesteungen zu geben. Suchtberatungsstee der AGJ im Main Tauber Kreis Schosspatz 6, Tauberbischofsheim, Te E-Mai: Beratungen finden auch in der Außenstee in Wertheim, Schützenstraße 13, statt. Rentenversicherung Das Bürger-Service-Zentrum der Stadt Wertheim ist geichzeitig Ortsbehörde für die Rentenversicherung. Die Mitarbeiter beraten und hefen bei aen Angeegenheiten der gesetzichen Rentenversicherung, vor aem bei der Kontenkärung und Rentenantragsteung. Stadtverwatung Wertheim Bürger-Service-Zentrum Mühenstraße 26, Te E-Mai: Sprechtage der Rentenversicherung in Wertheim: jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von und Uhr im Rathaus. Termine vermittet das => Bürger-Service-Zentrum. 59

Wohnen Betreuung Pflege

Wohnen Betreuung Pflege Wikommen zu Hause Unsere Angebote für Senioren auf einen Bick Wohnen Betreuung Pfege Wohfühen von Anfang an! aktiv Damit Sie gut bei uns ankommen, sprechen wir ausführich mit Ihnen über Ihre Wünsche und

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Mundgesundheitsprogramm

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Mundgesundheitsprogramm Natürich schöne Zähne ein Leben ang Mundgesundheitsprogramm Gesunde Zähne Aber wie? Meistens sind nur zwei Krankheiten für Schäden an Zähnen und Zahnfeisch verantwortich: Karies und Parodontitis. Karies

Mehr

Wohnen Betreuung Pflege

Wohnen Betreuung Pflege Wikommen zu Hause Unsere Angebote für Senioren auf einen Bick Wohnen Betreuung Pfege Wohfühen von Anfang an! Damit Sie gut bei uns ankommen, sprechen wir ausführich mit Ihnen über Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher. in Hessen und Rheinland-Pfalz. In Kooperation mit. Hessisches Kultus ministerium

Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher. in Hessen und Rheinland-Pfalz. In Kooperation mit. Hessisches Kultus ministerium Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher in Hessen und Rheinand-Pfaz Bewerbung bis 31. Mai 2013 In Kooperation mit Hessisches Kutus ministerium Hessisches Sozia ministerium Das Programm Sie

Mehr

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen Thementisch Gewatprävention Kinder stark machen In diesem Themenfed geht es um die Darsteung der Zusammenarbeit von Akteuren für Famiien und dem Sport um zum einen Jugenddeinquenz zu vermeiden (z.b. durch

Mehr

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen in Ihrer Betreuten Wohnanlage! Informationen zur Betreuungspauschale Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Prinz-Wilhelm-Straße 3 76646 Bruchsal

Mehr

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren Teefon- und Handyrechnung Richtig rekamieren Ärger mit der Teefonrechnung gehört inzwischen zum Atag vieer Verbraucher. Hierauf hat die Poitik reagiert: Mit dem Teekommunikationsgesetz gibt es einige neue

Mehr

Thementisch Informelle Bildung Lernort Familie

Thementisch Informelle Bildung Lernort Familie Thementisch Informee Bidung Lernort Famiie In diesem Themenfed ging es um die Darsteung der Zusammenarbeit von Akteuren für Famiien und dem Sport mit dem Zie Famiien und/oder Kinder und Jugendiche die

Mehr

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg Essen und Treffen Seniorengerechte e in Bamberg Essen und Treffen - Seniorengerechte e in Bamberg In Bamberg gibt es dank der Träger sozialer Einrichtungen und des engagierten, ehrenamtlichen Einsatzes

Mehr

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter!

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Das Betreute Wohnen der GSG Bauen & Wohnen in und um Oldenburg Das Betreute Wohnen der GSG Zuhause ist es stets am schönsten! Hier kennt man sich aus, hier

Mehr

Eine schnelle Lösung. Für die schnelle Hilfe und Information rund um Kurz- und Langzeitpflege, ambulante oder stationäre Pflegeaufenthalte.

Eine schnelle Lösung. Für die schnelle Hilfe und Information rund um Kurz- und Langzeitpflege, ambulante oder stationäre Pflegeaufenthalte. Eine schnelle Lösung Für die schnelle Hilfe und Information rund um Kurz- und Langzeitpflege, ambulante oder stationäre Pflegeaufenthalte. Wege aus der Einsamkeit e.v. Hamburg, Juni 2009 Seite 1 von 8

Mehr

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Liebe Leserinnen und Leser, im Alter möchte man solange wie möglich selbstständig und in vertrauter Umgebung leben und wohnen. Wenn auch Sie Ihr Leben

Mehr

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v.

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v. Verein zur Förderung und Erhatung der Hermann Lietz-Schue Spiekeroog e.v. Hermann Lietz-Schue Spiekeroog Wie jede nicht-staatiche Schue hat auch die Hermann Lietz-Schue Spiekeroog einen Träger, das heißt:

Mehr

Ihr optimaler Wegbegleiter.

Ihr optimaler Wegbegleiter. Sparkassen-MasterCard Ihr optimaer Wegbegeiter. Unsere Kreditkarten MasterCard Basis Idea für Jugendiche Bezahen im Hande (Inand und Ausand) Guthaben aufaden voe Ausgabenkontroe Monatiche Abrechnung Ihrer

Mehr

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt.

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Das Senioren-Servicebüro 2 Rat suchen. Hilfe finden. Älterwerden stellt Menschen vor völlig neue Herausforderungen: pflegende Angehörige und die Senioren selbst.

Mehr

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer IQ Netzwerk Fachtagung Der Viefat gerecht werden?! Berufiche Beratung in der Migrationsgeseschaft am 02.12.2014 Beitrag zum Forum 5 Giederung 1. Zie und Ziegruppen

Mehr

Ihr Vertrauen ist unsere Stärke!

Ihr Vertrauen ist unsere Stärke! Ihr Vertrauen ist unsere Stärke! WEG-Verwatung - Individuee Beratungseistungen im Fokus As regionaer Diensteister sind wir auf die Verwatung von Immobiien jeder Größe speziaisiert. Kompetent und zuverässig

Mehr

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 Beratungs- und Servicestrukturen der Landeshauptstadt Hannover, KSH Melike Mutlu / Manuela Mayen Kommunaler Seniorenservice Hannover

Mehr

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Informationsblatt Ein Beitrag zur Orientierung für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger 2 3 Zum Gruß Unser Anliegen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich

Mehr

der Ubbo-Emmius-Klinik

der Ubbo-Emmius-Klinik Eternschue_onine_Layout 1 21.10.2015 11:39 Seite 1 der Ubbo-Emmius-Kinik Eternschue_onine_Layout 1 21.10.2015 11:39 Seite 2 Kursangebote Eterninformationsabend: Geburt in der UEK Der babyfreundiche Start

Mehr

... Einleitung. Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt?

... Einleitung. Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt? ... Eineitung Eineitung Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt? Diese Frage beantwortet sich eigentich schon sebst. Denn

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Das Recht auf gesundheitliche Versorgung ein Menschenrecht!

Das Recht auf gesundheitliche Versorgung ein Menschenrecht! Das Recht auf gesundheitliche Versorgung ein Menschenrecht! Ein Positionspapier des Bundesverbands evangelische Behindertenhilfe e.v. Sätze zum Recht auf gesundheitliche Versorgung in leichter Sprache

Mehr

3.Ideenwettbewerb Zuhause hat Zukunft. AWO Zeitperlen

3.Ideenwettbewerb Zuhause hat Zukunft. AWO Zeitperlen 3.Ideenwettbewerb Zuhause hat Zukunft AWO Zeitperlen AWO Kreisverband Forchheim Projekt Lieber Daheim Ulrike John Bamberger Str. 4 91301 Forchheim www.awo-forchheim.de lieber-daheim@awo-forchheim.de Tel.:

Mehr

SCHULE FÜR PODOLOGIE. Staatlich anerkannte Fachschule unter privater Trägerschaft der Hellmut Ruck GmbH

SCHULE FÜR PODOLOGIE. Staatlich anerkannte Fachschule unter privater Trägerschaft der Hellmut Ruck GmbH SCHULE FÜR PODOLOGIE Staatich anerkannte Fachschue unter privater Trägerschaft der Hemut Ruck GmbH Theorie und Praxis Der Bezug zur praktischen Arbeit war von Anfang an persöniche Zievorgabe meines beruf

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

und Jugendlicher in Sachsen

und Jugendlicher in Sachsen Zusammenfassung der Studie Lebenswelten behinderter Kinder und Jugendlicher in Sachsen in leichter Sprache Zusammenfassung in leichter Sprache Inhalt: 1. Möglichkeiten für behinderte Kinder und Jugendliche

Mehr

Seniorenvilla Bad Bramstedt

Seniorenvilla Bad Bramstedt Seniorenvilla Bad Bramstedt Betreutes Wohnen vor den Toren Hamburgs Die Lage Direkt neben der Osterauinsel in perfekter Lage im Zentrum der Kur- und Rolandstadt Bad Bramstedt, liegt die Seniorenvilla.

Mehr

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein.

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein. Beraten Betreuen Wohnen Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim Alles unter einem Dach! So sein. Und dabei sein Wer wir sind Die Ambulanten Hilfen für Menschen mit Behinderung sind eine

Mehr

FamilienWegweiser. FamilienNetzwerk Wertheim. Familie macht stark.

FamilienWegweiser. FamilienNetzwerk Wertheim. Familie macht stark. FamiienWegweiser FamiienNetzwerk Wertheim Famiie macht stark. Famiienwegweiser FamiienNetzwerk Wertheim Famiie macht stark. 2 Stadt Wertheim Mühenstraße 26 97877 Wertheim Teefon 09342 / 301-300 Teefax

Mehr

Begleitung und Versorgung Schwerstkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in Bayern

Begleitung und Versorgung Schwerstkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in Bayern B A E UM RI LEBE N NIS MI T E S Y E.D R N Bayerisches Staatsministerium für Umwet und Gesundheit Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziaordnung, Famiie und Frauen Begeitung und Versorgung Schwerstkranker

Mehr

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert PRIEN AM CHIEMSEE Ambulanter Pflegedienst Kursana ist TÜV-zertifiziert Ihr Wohlergehen liegt uns am Herzen In der Kursana Residenz Prien sind wir auf die ambulante Pflege im Appartement spezialisiert.

Mehr

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Gute Aussichten ein Leben lang ie Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen bei ihren individuellen Lebensentwürfen und

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Parodontalerkrankungen

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Parodontalerkrankungen Natürich schöne Zähne ein Leben ang Parodontaerkrankungen Was versteht man unter einer Parodontitis? Die Parodontitis (Entzündung des Zahnhateapparates) ist eine durch Bakterien verursachte Infektionskrankheit,

Mehr

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Umzugs-Info mit Pkw mit Bus mit Bahn Bei der Zunftmeistertagung in Böhringen am Sonntag, 10.01.2016 erhalten alle Teilnehmer ihre Unterlagen.

Mehr

Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen

Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen SOZIALPSYCHIATRISCHES ZENTRUM Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen Liebe Leserin, lieber Leser, Menschen mit psychischen Erkrankungen fühlen sich oft in der eigenen Wohnung nicht mehr wohl. Angst,

Mehr

Geschichtlicher Hintergrund des Sterne-und-Regen Erziehungs Instituts für Autisten (Stars and Rain)

Geschichtlicher Hintergrund des Sterne-und-Regen Erziehungs Instituts für Autisten (Stars and Rain) Geschichticher Hintergrund des SterneundRegen Erziehungs Instituts für Autisten () Gegründet:: 15. März 1993 in Peking Gründer:: Frau Tian Huiping (Mutter eines autistischen Jungen) STARS AND RAIN wurde

Mehr

Demenz. Beratung Betreuungsgruppen Tagespflege. Angebote bei Demenz. Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.höhe

Demenz. Beratung Betreuungsgruppen Tagespflege. Angebote bei Demenz. Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.höhe Demenz Beratung Betreuungsgruppen Tagespflege Angebote bei Demenz Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.höhe 1 Beratungsstellen Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen gibt es spezielle Beratungsangebote:

Mehr

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien Sparkasse Fürstenfedbruck und Immobiien Eigentum schaffen im schönen Landkreis Fürstenfedbruck. In sechs Schritten zum Eigentum. So einfach ist das... mit Ihrer Sparkasse Fürstenfedbruck. S Sparkasse Fürstenfedbruck

Mehr

Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung-

Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung- Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung- Orientiert man sich am SGB IX (Sozialgesetzbuch) www.gesetze-im-internet.de, so kann man davon ausgehen, dass in Drolshagen

Mehr

Arbeitsgruppe 1 Individuelle Wohnsituation

Arbeitsgruppe 1 Individuelle Wohnsituation 2. Magdeburger Seniorenforum Wohnen im Alter am liebsten im Stadtquartier Arbeitsgruppe 1 Individuelle Wohnsituation vorgestellt von der Gesellschaft für Prävention im Alter (PiA) e.v. 30. September 2010

Mehr

Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund.

Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund. Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund. Das ist eine Erklärung in Leichter Sprache. In einer

Mehr

Hausnotruf Sicherheit im Notfall

Hausnotruf Sicherheit im Notfall Hausnotruf Sicherheit im Notfall Im Notfall ist ein normales Telefon nicht immer erreichbar. Eine Hausnotrufanlage, ein Zusatzgerät zum normalen Telefon, ermöglicht es, auch ohne den Griff zum Telefonhörer

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg Lechstraße 5 86899 Landsberg am Lech Tel. 08191 9195-0 Fax 08191 9195-33 E-Mail: info@sz-ll.awo-obb.de www.sz-ll.awo-obb-senioren.de Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren

Mehr

Rat, Hilfe und Pflege für Senioren

Rat, Hilfe und Pflege für Senioren Rat, Hife und Pfege für Senioren Stadt Soingen Der Oberbürgermeister www.sen-info.de Soziapanung 2009 In der Pfege: Ihr kompetenter Partner zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2000 Ambuante Aten- und Krankenpf

Mehr

Den Übergang von der Arbeit in den Ruhestand gut gestalten!

Den Übergang von der Arbeit in den Ruhestand gut gestalten! HANDREICHUNG Den Übergang von der Arbeit in den Ruhestand gut gestalten! Beirat der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung Wir schließen die Kette HANDREICHUNG Den Übergang von der Arbeit

Mehr

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69 Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Sprechzeit: Mo Fr 13.00 14.00 Uhr tel 030 / 54 43 11 45 fax 030 / 54 39 66 30 Wie finde ich hin? Allee der Kosmonauten 69 12681 Berlin Außerdem bieten

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

teleffekt. EFFEKTVOLLE VERTRIEBSUNTERSTÜZUNG Erhöhte Produktivität im Außendienst Effektiv im Dialog.

teleffekt. EFFEKTVOLLE VERTRIEBSUNTERSTÜZUNG Erhöhte Produktivität im Außendienst Effektiv im Dialog. EFFEKTVOLLE VERTRIEBSUNTERSTÜZUNG Erhöhte Produktivität im Außendienst teeffekt Geseshaft für Direkt-Marketing mbh Management Center Ebroih Am Fader 4 40589 Düssedorf Teefon 0211/7 57 07 81 Teefa 0211/9

Mehr

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport Zu schräg, zu at, zu anders? Teihabe, Viefat & Engagement im Sport 17. Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwiigenagenturen Osnabrück, 7. November 2012 Boris Rump Deutscher Oympischer Sportbund

Mehr

Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at

Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Angebote für SeniorInnen in Linz Jeder Mensch soll sein Leben möglichst

Mehr

NEUE WOHNFORMEN ZIEHEN SIE INS HAUS NOAH!

NEUE WOHNFORMEN ZIEHEN SIE INS HAUS NOAH! NEUE WOHNFORMEN ZIEHEN SIE INS HAUS NOAH! WOHNKONZEPTE, DIE ALLE GENERATIONEN VERBINDEN. Dr. Matthias Hensel Geschäftsführer LUWOGE Das Wohnungsunternehmen der BASF Nachbarschaftlich Offen A llengerecht

Mehr

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Die Klinik Lindenegg ist ein zentral gelegenes Miteinander Pflegewohnheim, welches auch für erwachsene Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Mehr

Demenz und Gehörlosigkeit

Demenz und Gehörlosigkeit Demenz und Gehörlosigkeit Herausforderung Kommunikation, Begleitung und Betreuung Fachtagung Leben mit Demenz zu den Themen Menschen mit geistiger Behinderung und gehörlose Menschen Duisburg, 05.12.2012

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

24 Stunden Pflege. in Ihrem Zuhause. Mit der richtigen Planung: 1.) Möglich und 2.) Vor allem auch leistbar gemacht.

24 Stunden Pflege. in Ihrem Zuhause. Mit der richtigen Planung: 1.) Möglich und 2.) Vor allem auch leistbar gemacht. 24 Stunden Pflege in Ihrem Zuhause Mit der richtigen Planung: 1.) Möglich und 2.) Vor allem auch leistbar gemacht. www.europflege.at Wir bieten an: Alten-, Krankenund Behindertenpflege Pflegegeld-Einstufung:

Mehr

Pflegestützpunkte: unabhängige, neutrale und kostenlose Beratungs- und Informationsangebote

Pflegestützpunkte: unabhängige, neutrale und kostenlose Beratungs- und Informationsangebote Pflegestützpunkte: unabhängige, neutrale und kostenlose Beratungs- und Informationsangebote Pflegestützpunkte Baden-Württemberg e.v. 1 Baden-Württemberg meldet Vollzug: Die Pflegestützpunkte haben ihre

Mehr

Schwerpunktthema Familie. SkF da sein, leben helfen. Jahresbericht 2011. Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Diözese Rottenburg-Stuttgart

Schwerpunktthema Familie. SkF da sein, leben helfen. Jahresbericht 2011. Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Diözese Rottenburg-Stuttgart Schwerpunktthema Famiie SkF da sein, eben hefen Jahresbericht 2011 Soziadienst kathoischer Frauen e.v. Diözese Rottenburg-Stuttgart Impressum Soziadienst kathoischer Frauen e.v. Geschäftsstee Stöckachstraße

Mehr

Darum geht es in diesem Heft

Darum geht es in diesem Heft Die Hilfe für Menschen mit Demenz von der Allianz für Menschen mit Demenz in Leichter Sprache Darum geht es in diesem Heft Viele Menschen in Deutschland haben Demenz. Das ist eine Krankheit vom Gehirn.

Mehr

Institut für Psychologie

Institut für Psychologie Institut für Psychologie Dr. Gerhard Ströhlein Fragebogen zum Thema: Betreutes Wohnen (Version 2003-1 b) Untersuchte Einrichtung: Name:... Ort:... InterviewerIn:... Datum:... Lokalität: (a) Gemeinschaftsraum

Mehr

Konzept. Ferienbetreuung. Markt

Konzept. Ferienbetreuung. Markt Konzept Ferienbetreuung Wiesentheid Markt Wiesentheid Vorwort Es sind Schulferien - aber nicht alle Eltern haben so lange Urlaub Was nun? Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung wächst das Bedürfnis

Mehr

Kantonsspital Aarau AG Tellstrasse 5001 Aarau

Kantonsspital Aarau AG Tellstrasse 5001 Aarau Reigion-independenty Kantonsspita Aarau AG Testrasse 5001 Aarau Dienstag, 5. Juni 2007 Inkassowesen Jim-Peter Widmer - Fa Deb. 1504271/683590 Sehr geehrte Damen und Herren Wir sind entsetzt über das Schweizer

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag 10-12 Uhr Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Seminarraum 14-17 Uhr Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 15-17 Uhr Rat und Sprechstunde

Mehr

Merkblatt Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege

Merkblatt Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege Merkblatt Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege Kurzzeitpflege 42 SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz) Stand: 09.2013 In der Kurzzeitpflege wird ein pflegebedürftiger Mensch für einen begrenzten Zeitraum

Mehr

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Die Pflege und Betreuung von bedürftigen Menschen Die Pflege und Betreuung von bedürftigen

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Ambulant betreutes Wohnen eine Chance!

Ambulant betreutes Wohnen eine Chance! Ambulant betreutes Wohnen eine Chance! Christophorus - Werk Lingen e.v. 2 Eigenständig leben, Sicherheit spüren. Viele Menschen mit Behinderungen haben den Wunsch, in der eigenen Wohnung zu leben. Selbstbestimmt

Mehr

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Die Pflege und Betreuung von bedürftigen Menschen Die

Mehr

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch...

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch... Inhat Eineitung.................................... 13 Der Nutzen des Businesspanes........................ 15 Was kann mit einem Businesspan gepant werden?............. 16 ErwartungenandiesesBuch..........................

Mehr

Seniorenhäuser in Fellbach Betreutes Wohnen

Seniorenhäuser in Fellbach Betreutes Wohnen Seniorenhäuser in Fellbach Betreutes Wohnen Betreutes Wohnen Seniorenhäuser in Fellbach Betreutes Wohnen ist eine Wohnform zwischen selbstständigem Wohnen und Wohnen in einer stationären Einrichtung. Es

Mehr

Unterstützungsangebote. für Seniorinnen und Senioren. - Allgemeiner Überblick - 05.06.2012

Unterstützungsangebote. für Seniorinnen und Senioren. - Allgemeiner Überblick - 05.06.2012 Unterstützungsangebote für Seniorinnen und Senioren - Allgemeiner Überblick - 05.06.2012 Barbara Scheffner-Schwarze 1/9 Einige Eckdaten zur Pflegestatistik des Landes Baden Württemberg Stand: 2009 Insgesamt

Mehr

24 Stunden (rundum) Pflege und Betreuung im eigenen Haus. Erhaltung der eigenen Autonomie und Umgebung

24 Stunden (rundum) Pflege und Betreuung im eigenen Haus. Erhaltung der eigenen Autonomie und Umgebung 24 Stunden (rundum) Pflege und Betreuung im eigenen Haus Erhaltung der eigenen Autonomie und Umgebung vorgestellt durch: AnnaHilf24 Anna Lewandowski Heinrich-Pesch-Straße 59 41239 Mönchengladbach T: +49(0)2166

Mehr

Ergebnisse der AG 4. Überleitungsmanagement

Ergebnisse der AG 4. Überleitungsmanagement Ergebnisse der AG 4 Überleitungsmanagement Arbeitsauftrag Gewährleistung einer bedarfsgerechten Pflege und Betreuung durch ein funktionierendes Überleitungsverfahren zwischen Einrichtungen/Diensten und

Mehr

Wohnformen im Alter. Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenfrühstücks von Frank Ulrich & Michael Meibohm

Wohnformen im Alter. Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenfrühstücks von Frank Ulrich & Michael Meibohm Wohnformen im Alter Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenfrühstücks von Frank Ulrich & Michael Meibohm Wohnen im Alter - Welche Formen unterscheidet man? da denken die meisten an ein Wohnen zu Hause, vielleicht

Mehr

ElternRat. Schwangerschaft, im Landkreis Cloppenburg

ElternRat. Schwangerschaft, im Landkreis Cloppenburg EternRat Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Eternschaft im Landkreis Coppenburg Herausgeber: Landkreis Coppenburg Eschstraße 29 49661 Coppenburg Konzeption: Geichsteungsstee Gesundheitsamt Jugendamt

Mehr

Angebote und Zusatzleistungen

Angebote und Zusatzleistungen Ambulanter Pflegedienst des»augustenstift zu Schwerin«Angebote und Zusatzleistungen Pflege und Hauswirtschaft 1 Vorwort Der Ambulante Pflegedienst des»augustenstift zu Schwerin«möchte Sie durch vielfältige

Mehr

Tagespflege und Betreuungsgruppe der Caritas Neumarkt

Tagespflege und Betreuungsgruppe der Caritas Neumarkt Tagespflege und Betreuungsgruppe der Caritas Neumarkt Caritas Sozialstation Neumarkt e.v. Tagespflege Unter Tagespflege versteht man die zeitweise Betreuung im Tagesverlauf in einer Pflegeeinrichtung.

Mehr

Der Kirchenbote. Sept - Okt 2015. Freundschaft. grenzenlose

Der Kirchenbote. Sept - Okt 2015. Freundschaft. grenzenlose Der Kirchenbote Sept - Okt 2015 grenzenose Freundschaft Mutter Eva von Tiee-Wincker Pfegeheim Ruhige, geschützte Lage im Ortskern von Wentorf mit guten Verkehrsanbindungen Vostationäre, Kurzzeit- und Verhinderungspfege

Mehr

Der BeB und die Diakonie Deutschland fordern: Gesundheit und Reha müssen besser werden. So ist es jetzt:

Der BeB und die Diakonie Deutschland fordern: Gesundheit und Reha müssen besser werden. So ist es jetzt: Der BeB und die Diakonie Deutschland fordern: Gesundheit und Reha müssen besser werden So ist es jetzt: Valuing people Menschen mit Behinderung müssen öfter zum Arzt gehen als Menschen ohne Behinderung.

Mehr

Die Ford AUTO-VERSICHERUNG *

Die Ford AUTO-VERSICHERUNG * FORD BANK www.fordbank.de Die Ford AUTO-VERSICHERUNG * für gewerbich genutzte Fahrzeuge * Versicherer: GARANTA Versicherungs-AG Die Auto-Inhatsversicherung Das professionee Konzept für gewerbich genutzte

Mehr

Betreutes Wohnen in Wolfsburg

Betreutes Wohnen in Wolfsburg Betreutes Wohnen in Wolfsburg Herausgeber: Seniorenservicebüro Stadt Wolfsburg 1 Inhalt Was ist Betreutes Wohnen? S. 2 Verschiedene Modelle des Betreuten Wohnens im Überblick S. 3 Die Leistungen des Betreuten

Mehr

Altersplanung in der Gemeinde Weyarn

Altersplanung in der Gemeinde Weyarn Altersplanung in der Gemeinde Weyarn Bürgerbefragung In der Gemeinde Weyarn hat sich seit einigen Monaten ein Arbeitskreis gebildet, der sich Gedanken macht, was nötig ist, um auch im Alter zu Hause wohnen

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen Unsere kleinen Hilfen für den Alltag

Haushaltsnahe Dienstleistungen Unsere kleinen Hilfen für den Alltag Angebotskatalog 2014 Haushaltsnahe Dienstleistungen Unsere kleinen Hilfen für den Alltag Für ein selbstständiges Wohnen in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter Lübben eg Zuhause bei uns Ein individueller

Mehr

Begleitung von Menschen mit Demenz

Begleitung von Menschen mit Demenz Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Begleitung von Menschen mit Demenz Ein Ehrenamt für mich? Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel wird unsere Gesellschaft in den

Mehr

kompetent, flexibel, gemeinnützig

kompetent, flexibel, gemeinnützig kompetent, flexibel, gemeinnützig Eine Mitgliedseinrichtung des Diakonischen Werks Hamburg Zuhause umsorgt werden Wir pflegen Menschen, die trotz Alter, Krankheit oder Behinderung weiterhin in ihrer Wohnung

Mehr

Pflegereform ab 2015. Was ändert sich für Sie?

Pflegereform ab 2015. Was ändert sich für Sie? Gute Lösungen finden! Pflegereform ab 2015 Was ändert sich für Sie? Auf einen Blick was deutlich besser wird Pflegesätze Die Pflegesätze steigen um 4% an: Pflegestufe 1 Pflegestufe 2 Pflegestufe 3 Pflegegeld

Mehr

Caritaszentrum für Wohnen, Pflege und Beratung Wohnungen mit Service in der Paderborner Südstadt

Caritaszentrum für Wohnen, Pflege und Beratung Wohnungen mit Service in der Paderborner Südstadt Caritaszentrum für Wohnen, Pflege und Beratung Wohnungen mit Service in der Paderborner Südstadt Der Caritasverband Paderborn bietet im Paderborner Süden 57 barrierefreie* Wohnungen an. Sie sind Teil des

Mehr

Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe

Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe www.lhgmuend.de Das Wohnheim Wohnheim Leutzestraße 57 73525 Schwäbisch Gmünd Tel.: 0 71 71 / 6 42 42 Fax: 0

Mehr

Begleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung

Begleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung Beweglich bleiben - sicher sein agil Kleine und große Dienste für alte Menschen Begleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung Wenn Sie sicher und selbst bestimmt in Ihrer vertrauten Umgebung

Mehr

Kanton St.Gallen Amt für Soziales. Kantonaler Bericht zum Gesetz für Menschen mit Behinderung. in leichter Sprache. Departement des Innern

Kanton St.Gallen Amt für Soziales. Kantonaler Bericht zum Gesetz für Menschen mit Behinderung. in leichter Sprache. Departement des Innern Kanton St.Gallen Amt für Soziales Kantonaler Bericht zum Gesetz für Menschen mit Behinderung in leichter Sprache Departement des Innern Herausgeber Kanton St.Gallen Departement des Innern Amt für Soziales

Mehr

Wer sich bewegt - bleibt! Gemeinwesenorientierte Altersarbeit Neue Chancen für ein gutes älter werden Das Projekt Siedlungs- und Wohnassistenz

Wer sich bewegt - bleibt! Gemeinwesenorientierte Altersarbeit Neue Chancen für ein gutes älter werden Das Projekt Siedlungs- und Wohnassistenz - Ausgangslage - AG Wohnen im Alter Auftrag Befragung Bevölkerung Einbezug Alters- Pflegeheime Ergebnisse Ist Sollzustand in den Alters- und Pflegeheimplätzen. Daraus erfolgt politischer Auftrag Pflegekostenbeiträge

Mehr

Herzlich willkommen im Maria-Seltmann-Haus.. Seite

Herzlich willkommen im Maria-Seltmann-Haus.. Seite Herzlich willkommen im Maria-Seltmann-Haus.. Seite Vorstellung Schön, dass Sie sich Zeit nehmen und Interesse an diesem Vortrag zeigen. Ich darf mich bei Ihnen kurz vorstellen: Mein Name ist Günter Daubenmerkl,

Mehr

Betreutes Wohnen in Ludwigsfelde

Betreutes Wohnen in Ludwigsfelde Selbstbestimmt leben. Sich geborgen fühlen. Sicherheit schätzen. Sich über Hilf e freuen. Betreutes Wohnen in Ludwigsfelde Senioren- und behindertengerechtes Wohnen Straße der Jugend/Hirschweg Salvador-Allende-Straße

Mehr

ElternRat. Schwangerschaft, im Landkreis Cloppenburg

ElternRat. Schwangerschaft, im Landkreis Cloppenburg EternRat Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Eternschaft im Landkreis Coppenburg Der Landkreis Coppenburg begrüßt junge Famiien und Etern mit Kindern! Liebe Famiien, iebe Etern, Famiien- und Kinderfreundichkeit

Mehr

SeminarangebotE. pfm-seminare: Praxisorientiert. Nachhaltig. Resultatfokussiert. Gewinnbringend

SeminarangebotE. pfm-seminare: Praxisorientiert. Nachhaltig. Resultatfokussiert. Gewinnbringend SeminarangebotE pfm-seminare: Praxisorientiert Nachhatig Resutatfokussiert Gewinnbringend Unsere Seminare sind anders! Sie sind resutatfokussiert und nachhatig ausgeegt! Seminare für persönichen und berufichen

Mehr

Familienorientierte Kinder-Reha.

Familienorientierte Kinder-Reha. Besuchen Sie uns oder rufen Sie uns an. Hotline 0800 800 4844 Gebührenfrei MMAR-2011-0107-2013 OTB Standorte Maß-Rehatechnik Berlin Meeraner Straße 7 D-12681 Berlin Telefon 030-549873315 Cottbus Gerhart-Hauptmann-Straße

Mehr

Örtliche Angebots- und Teilhabeplanung im Landkreis Weilheim-Schongau

Örtliche Angebots- und Teilhabeplanung im Landkreis Weilheim-Schongau Örtliche Angebots- und Teilhabeplanung im Landkreis Weilheim-Schongau Zusammenfassung der Ergebnisse in Leichter Sprache Timo Wissel Albrecht Rohrmann Timo Wissel / Albrecht Rohrmann: Örtliche Angebots-

Mehr

Elternschule. der Ubbo-Emmius-Klinik

Elternschule. der Ubbo-Emmius-Klinik Eternschue der Ubbo-Emmius-Kinik Kursangebote Eterninformationsabend: Geburt in der UEK Der babyfreundiche Start ins Leben Hebammensprechstunde Geburtsvorbereitung Teenie-Mütter-Treff Yoga für Schwangere

Mehr