Carrier Services ebooking Lösungsansätze für eine globale Buchungsplattform

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Carrier Services ebooking Lösungsansätze für eine globale Buchungsplattform"

Transkript

1 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Carrier Services ebooking Lösungsansätze für eine globale Buchungsplattform DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, Hamburg Telefon: , Fax: -370, Internet: Page 1 ebooking Kundentag am

2 ebooking - Lösungsansätze für eine globale Buchungsplattform Wege zur Buchung: moderne Bürokommunikation Portale DAKOSY Page 2 ebooking Kundentag am

3 Agenda 1. Carrier Services ein neues Produkt? 2. Buchung und Statusinformationen - Funktionen / Bausteine - Was geht bereits / was kommt in 2014? - Vorteile/Potentiale für Spedition und Carrier 3. CargoSoft Familie Ready to Start Page 3 ebooking Kundentag am

4 1) Carrier Services ein neues Produkt? Ein neues Produkt? Eigentlich nicht, aber.. Status Quo: Portal seit über 30 Jahren für Shipping Instructions (SI) und Schedules Schwerpunkt: D-Verladungen plus etwas EU-Ausland EDI = EDIFACT/IFTMIN (HH-Standard) Nur direkte Carrier Verbindungen Carrier Services - Zukünftig : SI wird (noch) besser umfangreiche Zusatzservices geplant Zusätzlicher Schwerpunkt: Buchung und Statusmessages Schedules (Ships/VIP) Globale Ausrichtung EDI = EDIFACT/IFTMIN (HH-Standard + ), XML, CSV, individuelle Standards Direkte Carrier Verbindungen oder via Portale Page 4 ebooking Kundentag am

5 1) Carrier Services ein neues Produkt? Ein neues Produkt? Eigentlich nicht, aber.. Buchung SI Status Carrier Services Page 5 ebooking Kundentag am

6 Funktionen / Bausteine: Carrier Services Spedition Dialog EDI Web-App Dashboard EDIFACT, XML,CSV,. Dialog EDI Carrier DAKOSY-Support (7/24) Page 6 ebooking Kundentag am

7 Funktionen / Bausteine: Carrier Services Spedition Dialog EDI Web-App Dashboard EDIFACT und XML: - HH-Standard, INTTRA,. Individuelle EDIFACT, XML,CSV, Standards:. -CSV -X DAKOSY-Support (7/24) Dialog EDI Carrier Page 7 ebooking Kundentag am

8 Funktionen / Bausteine: Carrier Services Spedition Dialog EDI Web-App Dashboard EDIFACT, XML,CSV,. Dialog EDI Carrier DAKOSY-Support (7/24) Page 8 ebooking Kundentag am

9 Funktionen / Bausteine: Spedition Carrier Services Buchungen im Web: - Erfassen - Ändern Web-App Dashboard - Stornieren Dialog EDI EDIFACT, XML,CSV,. Dialog EDI Carrier DAKOSY-Support (7/24) Page 9 ebooking Kundentag am

10 Funktionen / Bausteine: Carrier Services Spedition Dialog EDI Web-App Dashboard EDIFACT, XML,CSV,. Dialog EDI Carrier DAKOSY-Support (7/24) Page 10 ebooking Kundentag am

11 Funktionen / Bausteine: Spedition Dialog EDI Carrier Services DB: Für Speditionen und Carrier : - technische Kontrolle Web-App - fachliche Informationen Dashboard (zur Buchung und T+T) - Benachrichtigungs-Konfigurator EDIFACT, XML,CSV,. Dialog EDI Carrier DAKOSY-Support (7/24) Page 11 ebooking Kundentag am

12 Was geht bereits / was kommt in 2014? EDI EDIFACT, XML,CSV,. EDI In Produktion Dashboard Dialog Mitte 2014 Dialog Web-App Q Page 12 ebooking Kundentag am

13 Was geht bereits / was kommt in 2014? Fertig: Buchungen und Statusmeldungen per EDI - Direct oder via INTTRA! Buchung SI Status Carrier Services Page 13 ebooking Kundentag am

14 Vorteile/Potentiale für Spedition und Carrier: Spediteur: Ein Prozess, eine Schnittstelle, ein Ansprechpartner für n Carrier oder Portale Hoher Servicegrad durch Dashboard und Support Keine Nutzungskosten Carrier: Erhöhung e-quote: Große Anzahl Speditionen in CargoSoft und DAKOSY- Systemverbund Hoher Servicegrad durch Dashboard und Support Reduktion bilateraler Schnittstellen keine Nutzungskosten für die Buchung (sofern SI via DAKOSY empfangen werden) Page 14 ebooking Kundentag am

15 3) CargoSoft Familie Ready to Start CargoSoft und Cargosoft GE: Funktionen: Vollständig Unterstützung des Buchungsprozesses Integration der Statusnachrichten von Carrier-Seite Implementierungsstand: Programmierung weitgehend abgeschlossen Aktuell in der Testphase Produktion Juni 2014 Potential: Etwa 500 Speditionen nutzen CS! Page 15 ebooking Kundentag am

16 3) CargoSoft Familie Ready to Start Screen Shot - Buchung: Page 16 ebooking Kundentag am

17 3) CargoSoft Familie Ready to Start Screen Shot - Status: Page 17 ebooking Kundentag am

edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 24.02.2015

edeclaration - EU Richtlinie 2010/65 24.02.2015 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 24.02.2015 Gefördert durch die Europäische Kommission Seite 1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457

Mehr

Vorstellung des Funktionsumfangs des VGM-Portals Infoveranstaltung am 3. Mai 2016

Vorstellung des Funktionsumfangs des VGM-Portals Infoveranstaltung am 3. Mai 2016 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Vorstellung des Funktionsumfangs des VGM-Portals Infoveranstaltung am 3. Mai 2016 Seite 1 Port Communication Services DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete

Mehr

edeclaration "EU Richtlinie 2010/65

edeclaration EU Richtlinie 2010/65 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK edeclaration "EU Richtlinie 2010/65 08.12.2014 Gefördert durch die Europäische Kommission DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg

Mehr

edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 21.05.2015

edeclaration - EU Richtlinie 2010/65 21.05.2015 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 21.05.2015 Gefördert durch die Europäische Kommission Seite 1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457

Mehr

Mit mobilen Apps zu optimierten Zoll- und Logistikprozessen

Mit mobilen Apps zu optimierten Zoll- und Logistikprozessen SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Mit mobilen Apps zu optimierten Zoll- und Logistikprozessen Klaus Papist DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Telefon: +49 40 37003-0,

Mehr

Fair@Link. Voranmeldung für die Abholung / Anlieferung von Leerequipment 1.0. Tätigkeit Name Rolle Unterschrift Datum

Fair@Link. Voranmeldung für die Abholung / Anlieferung von Leerequipment 1.0. Tätigkeit Name Rolle Unterschrift Datum Fair@Link Voranmeldung für die Abholung / Anlieferung von Leerequipment 1.0 Tätigkeit Name Rolle Unterschrift Datum Erstellt von: Diettrich 10.09.15 Geändert von Geprüft von: Freigegeben von: Gladiator

Mehr

Lean Port Management LPM

Lean Port Management LPM ISETEC II Innovative Seehafentechnologien Lean Port Management Projektpartner: DAKOSY AG (Federführer) dbh Logistics IT AG (Federführer) Bertling EDI Service & IT GmbH (BESITEC) Eurogate (CT Bremerhaven

Mehr

IMP Anwenderforum für Reeder am 02. Dezember 2014

IMP Anwenderforum für Reeder am 02. Dezember 2014 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK IMP Anwenderforum für Reeder am 02. Dezember 2014 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Telefon: +49 40 37003-0, Fax: -370, E-Mail:

Mehr

e-business... das verbindet

e-business... das verbindet e-business... das verbindet Führende e-business-lösungen und IT-Systeme für höchste Effizienz Unsere e-business-lösungen profitieren von unseren leistungsfähigen IT-Systemen. Die Online-Business-Suite

Mehr

Lean Port Management LPM. Projektpartner. Laufzeit

Lean Port Management LPM. Projektpartner. Laufzeit Lean Port Management LPM Berlin, 09. / 10. Dezember 2010 Projektpartner DAKOSY AG dbh Logistics IT AG Bertling EDI Service & IT GmbH (BESITEC) Eurogate (CT Bremerhaven und Hamburg) Hapag Lloyd AG HHLA

Mehr

Import Message Platform

Import Message Platform Import Message Platform Informationsveranstaltung am 13. Juni 2012 Neue Funktionen und Erweiterungen DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg, Telefon: +49 / 40 / 37 00 3 0, Telefax:

Mehr

e-business das verbindet

e-business das verbindet e-business das verbindet Führende e-business-lösungen und IT-Systeme für höchste Effizienz Unsere e-business-lösungen profitieren von unseren leistungsfähigen IT-Systemen. Die Online-Business-Suite mit

Mehr

workom e-billing im Griff

workom e-billing im Griff workom e-billing im Griff 1 Was ist ebilling? Die elektronische (papierlose) Verarbeitung von Rechnungen. Häufig auch unter dem Stichwort EBPP zu finden (Electronic Bill Payment and Presentment) Ausgangsformate

Mehr

Vom Freihafen zum Seezollhafen -

Vom Freihafen zum Seezollhafen - Vom Freihafen zum Seezollhafen - automatisierte Abläufe im Hamburger Hafen Lutz Hagen, Berater für Zollangelegenheiten DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg, Telefon: +49 40

Mehr

von in Kooperation mit FJD Information Technologies AG

von in Kooperation mit FJD Information Technologies AG von in Kooperation mit FJD Information Technologies AG Warum ein Kooperationspartner? 15 Jahre Erfahrung im Formularbereich Über 1.000 Formulare nur für Bayern Staatsanzeiger ONLINE LOGISTIK GmbH 2 Nicht

Mehr

Mattentwiete 2 20457 Hamburg www.dakosy.de

Mattentwiete 2 20457 Hamburg www.dakosy.de XML EDI Response Implementierungshandbuch Version 1.2.0 (Gültig ab 16. Februar 2015) Mattentwiete 2 20457 Hamburg www.dakosy.de Phone: + 49 40 37003-0 Fax: + 49 40 37003-370 info@dakosy.de Alle Rechte,

Mehr

Praxisbericht: Social Media im Vertrieb

Praxisbericht: Social Media im Vertrieb Praxisbericht: Social Media im Vertrieb Presse und Unternehmenskommunikation Martina Faßbender Hamburg, 25. Mai 2012 Agenda 1. Social Media in der deutschen Versicherungsbranche 2. Social Media-Aktivitäten

Mehr

Workshop 3. Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state. of the art und wo liegt die Zukunft. 16. September 2002

Workshop 3. Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state. of the art und wo liegt die Zukunft. 16. September 2002 Workshop 3 Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state of the art und wo liegt die Zukunft 16. September 2002 Dipl. Kfm. power2e energy solutions GmbH Wendenstraße 4 20097 Hamburg Telefon (040) 80.80.65.9 0 info@power2e.de

Mehr

Set 27 - Data Matrix Codes mit S7-1200 lesen und in einer Datenbank archivieren Aufgabe

Set 27 - Data Matrix Codes mit S7-1200 lesen und in einer Datenbank archivieren Aufgabe Aufgabe Code scannen und Infos erhalten! Erfassen von angelieferten Objekten durch Datamatrix-Codes mit Hilfe eines Handscanners Auslesen und Weiterleiten der Codeinformation an eine PC-Station durch einen

Mehr

24 h geöffnet Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop. ebusiness-lotse Hamburg. Infobüro für Unternehmen

24 h geöffnet Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop. ebusiness-lotse Hamburg. Infobüro für Unternehmen 24 h geöffnet Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop ebusiness-lotse Hamburg. Infobüro für Unternehmen Mal schnell den Shop aufsetzen..und dann noch schneller reich werden klappt in den wenigsten

Mehr

Pressemeldung 09/2012

Pressemeldung 09/2012 Pressemeldung 09/2012 Bonn, den 13.09.2012 Einer für alles!!! : Die innovative Allzweckwaffe agindo DATA DISPENSER löst nahezu jedes Schnittstellen-Problem Die agindo GmbH mit Sitz in Bonn, einer der führenden

Mehr

Seminarverwaltung/Teilnehmerregistrierung

Seminarverwaltung/Teilnehmerregistrierung Seminare besser planen, verwalten und auswerten Seite 1 Warum ist sie so wichtig? Mitarbeiter Mitarbeiter müssen müssen zu zu verschiedenen verschiedenen Veranstaltungen Veranstaltungen und und Seminaren

Mehr

Bewohnerorientierte Hauswirtschaft - der Gewinn für die Altenpflege

Bewohnerorientierte Hauswirtschaft - der Gewinn für die Altenpflege Bewohnerorientierte - der Gewinn für die Altenpflege Ein neuer Ansatz Eine neue Ausrichtung - in klassischen stationären Einrichtungen - in Haus- und Wohngemeinschaften Ein Ansatz, entwickelt aus der Erkenntnis,

Mehr

Modernes Anliegenmanagement mit dem Mängelmelder

Modernes Anliegenmanagement mit dem Mängelmelder Modernes Anliegenmanagement mit dem Mängelmelder Zum Unternehmen Historie Die wer denkt was GmbH ist eine Ausgründung der Technischen Universität Darmstadt Forschungsprojekt zu internetgestützter Bürgerbeteiligung

Mehr

M.SecureTrade / Gelangensbestätigung

M.SecureTrade / Gelangensbestätigung M.SecureTrade / Gelangensbestätigung Grundidee & Nutzen M.SecureTrade/Gelangensbestätigung ist das zentrales Programm für die Erstellung und Verwaltung von Gelangensbestätigungen (GBs) bzw. deren Alternativnachweisen

Mehr

SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK

SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Mit intelligenten Schnittstellen zu Geschäftspartnern, Behörden und Port Community Systemen weltweit Datenkommunikationssystem AG SOFTWARE UND IT-SERVICES FÜR

Mehr

Elektronischer Nachrichtenaustausch

Elektronischer Nachrichtenaustausch Elektronischer Nachrichtenaustausch Von der bis zur Rechnung - Mehrwerte für Industrie und Handel - www.nexmart.net Branchentag 2007 1 Agenda Status Quo Situation Hahn + Kolb Der Distributionsprozess a.

Mehr

Ziele, Voraussetzungen, Aufgaben und Vorteile (Handel und Industrie)

Ziele, Voraussetzungen, Aufgaben und Vorteile (Handel und Industrie) Schaffung einer gemeinsamen Branchenplattform für den elektronischen Rechnungsdokumentenund Datenaustausch (e-invoice) Als Alternative zur heutigen Papierrechnung und EDI / EDIFACT / WEB-EDI Abwicklung

Mehr

Willkommen zum Webinar Enterprise Content Management - IT-Systemlandschaft im Wandel

Willkommen zum Webinar Enterprise Content Management - IT-Systemlandschaft im Wandel www.comarch.de/ecm Willkommen zum Webinar Enterprise Content Management - IT-Systemlandschaft im Wandel Start: 9:30 Uhr Sprecher: Jan Reichelt Consultant EDI/ECM Robert Hohlstein Consultant EDI/ECM Agenda

Mehr

Vermittlungs- und Informationssystem OSPC an Integral Enterprise / 55

Vermittlungs- und Informationssystem OSPC an Integral Enterprise / 55 Vermittlungs- und Informationssystem OSPC an Integral Enterprise / 55 Produktmanagement Mai 2008 1 OSPC Hardware S0 V24 OS 33 Bedienung am PC und am OS33 möglich Kunden - PC kann verwendet werden 2 Medienübergreifendes

Mehr

DAKOSY: IT-Dienstleistungen für den Hamburger Hafen

DAKOSY: IT-Dienstleistungen für den Hamburger Hafen SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Phone: +49 / 40 / 37 00 3 0 DAKOSY: IT-Dienstleistungen für den Hamburger Hafen Evelyn Eggers - Markus Giesenkirchen DAKOSY Datenkommunikationssystem

Mehr

Migration HHLA Terminalzollsysteme

Migration HHLA Terminalzollsysteme Migration HHLA Terminalzollsysteme 24.03.2016 Kunden Information Hamburger Hafen und Logistik AG Worum geht es? Ablösung des Terminal Zoll Systems (TZS) der HHLA Containerterminals durch die Import Message

Mehr

SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE

SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA IN DER SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE Agenda 1. Ausgangssituation 2. Ausgewählte Studienergebnisse 3. Umsetzung von Social Media in Spedition und Logistik 4. Perspektiven der

Mehr

IVS Arbeitsgruppe Softwaretechnik Abschnitt 3.3.1 Management komplexer Integrationslösungen

IVS Arbeitsgruppe Softwaretechnik Abschnitt 3.3.1 Management komplexer Integrationslösungen Vorlesung - IVS Arbeitsgruppe Softwaretechnik Abschnitt 3.3.1 Management komplexer Integrationslösungen Seite 1 Typische Situation in Integrationsprojekten Verwendung komplexer und teuerer Integrationsframeworks.

Mehr

Wo sind meine Anforderungen?

Wo sind meine Anforderungen? Whitepaper Telekommunikation Wo sind meine Anforderungen? Eine effektive Lösung auf Basis von Confluence und JIRA 2011 SYRACOM AG 1 Einleitung Erfahrene Projektmitarbeiter sehen sich oftmals im Projektalltag

Mehr

E-Procurement besser elektronisch einkaufen

E-Procurement besser elektronisch einkaufen E-Procurement besser elektronisch einkaufen Starten Sie durch mit E-Business-Lösungen von Sonepar There is E-Business or out of business, so Larry Ellison, Gründer von Oracle. Und in der Tat hat E-Business

Mehr

Weniger ist mehr... Mobile Datenerfassung unter SAP:

Weniger ist mehr... Mobile Datenerfassung unter SAP: GOD Barcode Marketing mbh Neurott 18, D-74931 Lobbach TELEFON TELEFAX E-MAIL INTERNET +49 (0) 6226 9505-0 +49 (0) 6226 9505-40 post@godbm.de www.godbm.de Mobile Datenerfassung unter SAP: Weniger ist mehr...

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, Global EDIFACT, SAP Fiori... JANUAR APRIL 2016 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Ausgangsbelege (Invoicing) 2.6

Ausgangsbelege (Invoicing) 2.6 Ausgangsbelege (Invoicing) 2.6 Schulungsunterlage DAKOSY GE 5.5 Stand 2017/09 Mattentwiete 2 20457 Hamburg www.dakosy.de + 49 40 37003-0 + 49 40 37003-370 info@dakosy.de Änderungsdienst DAKOSY Datenkommunikationssystem

Mehr

Datego. Rechenzentrum und Online-Dienste. M. Liba Entwicklung C. Cornides Produktmarketing A. Höhmann - Entwicklung

Datego. Rechenzentrum und Online-Dienste. M. Liba Entwicklung C. Cornides Produktmarketing A. Höhmann - Entwicklung Datego Rechenzentrum und Online-Dienste M. Liba Entwicklung C. Cornides Produktmarketing A. Höhmann - Entwicklung Kanzlei das Rechenzentrum zur Beschleunigung Ihrer Geschäftsprozesse Integriert in die

Mehr

we take it personally transport + logistics

we take it personally transport + logistics we take it personally transport + logistics W a r e h o u s i n g & O u t s o u r c i n g E r f o l g a u f L a g e r I h r S p e z i a l i s t f ü r w e l t w e i t e T r a n s p o r t e : c a r g o -

Mehr

Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0

Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0 Netzwerktag Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0 1. Vorstellung der Neuheiten, Training, Diskussion 2. SITEFORUM: Social Networking for Business Robert Basic: Twitter: die neuen Kurzgespräche

Mehr

TNT SWISS POST AG KUNDENSERVICE. Kompetent I lokal I sofort erreichbar in vier Sprachen (DE, FR, IT & EN) THE PEOPLE NETWORK

TNT SWISS POST AG KUNDENSERVICE. Kompetent I lokal I sofort erreichbar in vier Sprachen (DE, FR, IT & EN) THE PEOPLE NETWORK tntswisspost.com 2015-08-03 TNT SWISS POST AG Kompetent I lokal I sofort erreichbar in vier Sprachen (DE, FR, IT & EN) THE PEOPLE NETWORK 1/8 TNT SWISS POST AG KUNDEN- ORIENTIERT Wir sind flexibel. Wir

Mehr

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme 27. April 2004 München Brigitte Stuckenberger Business Process Management verbindet technische und fachliche Sicht auf Geschäftsprozesse Unternehmensberatungen,

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: Was unsere Kunden sagen:» Wir schätzen die kompetente Beratung unseres viomaconsultants, der die Strategie unseres Hauses gut kennt. Während unserer Arbeit tauschen wir uns über OnlineMarketingZiele und

Mehr

Newsletter 3.7 19.05.2014. mit diesem Informationsschreiben möchten wir Sie auf den Versionswechsel von Fair@Link 3.6 auf 3.7 aufmerksam machen.

Newsletter 3.7 19.05.2014. mit diesem Informationsschreiben möchten wir Sie auf den Versionswechsel von Fair@Link 3.6 auf 3.7 aufmerksam machen. Newsletter 3.7 19.05.2014 Sehr geehrte Fair@Link-Kunden, mit diesem Informationsschreiben möchten wir Sie auf den Versionswechsel von Fair@Link 3.6 auf 3.7 aufmerksam machen. Nachfolgend werden die Änderungen

Mehr

Carrier Integration. Wie binden Sie eigentlich Ihre Transportdienstleister in Ihre Prozesse ein?

Carrier Integration. Wie binden Sie eigentlich Ihre Transportdienstleister in Ihre Prozesse ein? Carrier Integration Wie binden Sie eigentlich Ihre Transportdienstleister in Ihre Prozesse ein? Ablauf Kurzvorstellung der Teilnehmer Wer sind Sie und wo arbeiten Sie? Was für Lösungen werden eingesetzt?

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Vorzüge auf einen Blick Umfassend: Gezielt: Komfortabel: Übersichtlich: Effektiv: Unterstützend: Effiziente Kontaktverwaltung Workflow-gestützte Bearbeitung firmeninterner Vorgänge Serienbrieffunktion

Mehr

Carrier Integration. Wie binden Sie eigentlich Ihre Transportdienstleister in Ihre Prozesse ein?

Carrier Integration. Wie binden Sie eigentlich Ihre Transportdienstleister in Ihre Prozesse ein? Carrier Integration Wie binden Sie eigentlich Ihre Transportdienstleister in Ihre Prozesse ein? Agenda 1 2 3 4 Ganz allgemein Carrier Integration. Die Elemente einer Carrier-Anbindung Label für Packstück

Mehr

[Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL

[Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL [Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL Was bedeutet Customer Service by KCS.net? Mit der Einführung von Microsoft Dynamics AX ist der erste wichtige Schritt für viele Unternehmen abgeschlossen.

Mehr

Erfolgreiche Deutung logistischer Kennzahlen: Einführung eines innovativen Distributions-Konzeptes im Hause Bayer AG

Erfolgreiche Deutung logistischer Kennzahlen: Einführung eines innovativen Distributions-Konzeptes im Hause Bayer AG Erfolgreiche Deutung logistischer Kennzahlen: Einführung eines innovativen Distributions-Konzeptes im Hause Bayer AG Mai 2004, G. de Jong Ausgangslage: Der Transportbedarf der Bayer AG ist im Nahverkehrsbereich

Mehr

... Teamentwicklung...

... Teamentwicklung... Teamentwicklung Bausteine eines Teamentwicklungsprozesses: Das Team als Bestandteil des Unternehmens Zusammenarbeit im Team Wirkung des Teams auf das Unternehmen Kompetenzen der einzelnen Teammitglieder

Mehr

Ready Steady Bill und Ihre Rechnung ist beim Kunden

Ready Steady Bill und Ihre Rechnung ist beim Kunden Ready Steady Bill und Ihre Rechnung ist beim Kunden EBPP Electronic Bill Presentment and Pay ment GmbH Landstraßer Hauptstraße 5/1 A-1030 Wien Tel. + 43 1 714 83 30 Fax DW 3287 www.ebpp.at office@ebpp.at

Mehr

PhysioPlus: Ihr gratis Gesundheits-Check.

PhysioPlus: Ihr gratis Gesundheits-Check. Gesetzliche Krankenkasse Körperschaft des öffentlichen Rechts PhysioPlus: Ihr gratis Gesundheits-Check. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

Mehr

vnb-hw@edihw.herzowerke.de

vnb-hw@edihw.herzowerke.de Anlage 1 zur EDI-Vereinbarung: Technische Einzelheiten zum Datenaustausch sowie Ansprechpartner und Erreichbarkeit 1 Kommunikationsparameter Netzbetreiber Die für die betreffenden Geschäftsprozesse nach

Mehr

KANBAN - Kosten sparen mit System. ewa die C-Teile-Lösung von WATERMANN

KANBAN - Kosten sparen mit System. ewa die C-Teile-Lösung von WATERMANN KANBAN - Kosten sparen mit System ewa die C-Teile-Lösung von WATERMANN Viel Aufwand mit den Kleinteilen Man nennt sie auch abwertend C-Teile. Niemand gibt sich gerne mit ihnen ab, denn sie - sind nicht

Mehr

Outsourcing von IT in der Transport- und Logistikwirtschaft Forumsveranstaltung des AK Risiko + Recht Hamburg, 09.11.2012

Outsourcing von IT in der Transport- und Logistikwirtschaft Forumsveranstaltung des AK Risiko + Recht Hamburg, 09.11.2012 Outsourcing von IT in der Transport- und Logistikwirtschaft Forumsveranstaltung des AK Risiko + Recht Hamburg, 09.11.2012 Beratung. Software. Lösungen. Agenda Vorstellung dbh Outsourcing von Informationstechnologie

Mehr

update.revolution Individuelles Miet-CRM ohne Risiko!

update.revolution Individuelles Miet-CRM ohne Risiko! update.revolution Individuelles Miet-CRM ohne Risiko!» Unsere Kunden sind erfolgreicher. Markus Brupbacher Geschäftsführer Schweiz » Voraussetzungen für ein erfolgreiches CRM-Projekt Schnelligkeit Qualität

Mehr

Praxisbeispiel: Mobile Lösung für Kontrollen im Agrarbereich mit durchgängigen Prozessen

Praxisbeispiel: Mobile Lösung für Kontrollen im Agrarbereich mit durchgängigen Prozessen Praxisbeispiel: Mobile Lösung für Kontrollen im Agrarbereich mit durchgängigen Prozessen egov Fokus 1/2015, 05.06.2015 Bahnhofstrasse 3-6312 Steinhausen - www.softec.ch Agenda Was ist «MOKA» (Mobile Kontroll-Applikation)?

Mehr

smartport logistics im Hamburger Hafen

smartport logistics im Hamburger Hafen smartport logistics im Hamburger Hafen TDWI Europe 2014 - BITKOM Track Ein starkes Team HPA VERANTWORTET DIE EFFIZIENTE INFRASTRUKTUR IM HAFENGEBIET Der Hamburger Hafen gibt rund 261.500 Menschen Arbeit

Mehr

Kontraktlogistik mit System. organisiert, optimiert, programmiert

Kontraktlogistik mit System. organisiert, optimiert, programmiert Kontraktlogistik mit System organisiert, optimiert, programmiert Das b2b Universum Fullservice Logistik Distribution Assembling Call Center Added Value Logistics Transport After Sales Service Warehousing

Mehr

ZODIAK Usermeeting 2014

ZODIAK Usermeeting 2014 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK ZODIAK Usermeeting 2014 Seite 1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Telefon: +49 40 37003-0, Fax: -370, E-Mail: info@dakosy.de,

Mehr

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Foto Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Kontakt Kreis Siegen-Wittgenstein Fachservice Schule Regionales Bildungsbüro Kommunale Koordinierung Koblenzer Straße 73 57072 Siegen

Mehr

MEYRA: Scanner-gestützter Workflow in der Produktion

MEYRA: Scanner-gestützter Workflow in der Produktion MEYRA: Scanner-gestützter Workflow in der Produktion Innovation Bielefeld http://www.perfact.de Mach1 4x4 Gespräche 2007 Logistik-System Übersicht 1 Vorstellung MEYRA-ORTOPEDIA 2 Logistik-System Motivation

Mehr

EDI / Ein Überblick. EDI / Was ist das? Ihre Vorteile. Einsparpotentiale. Ansprechpartner. Hansgrohe. All rights reserved.

EDI / Ein Überblick. EDI / Was ist das? Ihre Vorteile. Einsparpotentiale. Ansprechpartner. Hansgrohe. All rights reserved. EDI / Ein Überblick EDI / Was ist das? Ihre Vorteile Einsparpotentiale Ansprechpartner EDI / Was ist das? EDI (Electronic Data Interchange) EDI ist die elektronische Abwicklung von Geschäftsprozessen von

Mehr

EDI. Elektronischer Datenaustausch

EDI. Elektronischer Datenaustausch EDI Elektronischer Datenaustausch 1 Inhalt EDI Was ist das? EDI Ihre Vorteile EDI Einbindung und Einsparung EDI Ihre Ansprechpartner 2 EDI Was ist das? 3 Definitionen EDI (Electronic Data Interchange)

Mehr

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren.

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. ÜBER UNS Gründung: 2000 in Aachen, Deutschland Gründer: Thomas Wiegand Geschäftsführer: David Bergstein Heutiger Standort: Stolberg, Deutschland Partnerschaften:

Mehr

Invoicing 2.5. Schulungsunterlage DAKOSY GE 5.4 Stand 2017/08. Mattentwiete Hamburg

Invoicing 2.5. Schulungsunterlage DAKOSY GE 5.4 Stand 2017/08. Mattentwiete Hamburg Invoicing 2.5 Schulungsunterlage DAKOSY GE 5.4 Stand 2017/08 Mattentwiete 2 20457 Hamburg www.dakosy.de + 49 40 37003-0 + 49 40 37003-370 info@dakosy.de Änderungsdienst DAKOSY Datenkommunikationssystem

Mehr

TELEMATISCHE ANBINDUNG VON HINTERLANDVERKEHREN MIT CONTAINERN IM HAMBURGER HAFEN TELEMATICS FOR CONTAINER HINTERLAND TRANSPORT IN THE PORT OF HAMBURG

TELEMATISCHE ANBINDUNG VON HINTERLANDVERKEHREN MIT CONTAINERN IM HAMBURGER HAFEN TELEMATICS FOR CONTAINER HINTERLAND TRANSPORT IN THE PORT OF HAMBURG TELEMATISCHE ANBINDUNG VON HINTERLANDVERKEHREN MIT CONTAINERN IM HAMBURGER HAFEN TELEMATICS FOR CONTAINER HINTERLAND TRANSPORT IN THE PORT OF HAMBURG von / by Peter BURKERT Telematische Anbindung von Hinterlandverkehren

Mehr

THE CROSSMEDIA MARKETPLACE

THE CROSSMEDIA MARKETPLACE THE CROSSMEDIA MARKETPLACE die erste Planungs- und Buchungsplattform für Werbung und Sponsoring Was ist crossmediamarket? THE CROSSMEDIA MARKETPLACE hat die Vision zur weltweit grössten Plattform für Angebote

Mehr

HP SmartStream Production Center

HP SmartStream Production Center HP SmartStream Production Center Jörg Hunsche Market Development Sabi Paska Solution Architect Workflow Symposium 13. März 2014 HDM Stuttgart Stark wachsendes Digitaldruckvolumen Jahr für Jahr 2 Whattheythink.com

Mehr

Lagerbestandsreduktion mit Infor SRM SupplyWEB. Breisach, September 2007

Lagerbestandsreduktion mit Infor SRM SupplyWEB. Breisach, September 2007 Lagerbestandsreduktion mit Infor SRM SupplyWEB Breisach, September 2007 Agenda Was ist SupplyWEB? Anwendungsbeispiele Q & A 2 Infor SupplyWEB Version 5.2 Agenda Was ist SupplyWEB? 3 Infor SupplyWEB Version

Mehr

Online-Einführung

Online-Einführung Online-Einführung Supplier@NET-Projekt - Warum Supplier@NET? - Wie funktioniert der neue Bestellprozess? - Welche Vorteile bietet der neue Prozess? - Was ist bei der Einführung zu beachten? - Wie unterstützen

Mehr

AHVplus D E L E G I E R T E N V E R S A M M L U N G V OM 1 1. M A I 2 0 1 2. Die AHVplus-Varianten. Antrag: Abstimmung.

AHVplus D E L E G I E R T E N V E R S A M M L U N G V OM 1 1. M A I 2 0 1 2. Die AHVplus-Varianten. Antrag: Abstimmung. D E L E G I E R T E N V E R S A M M L U N G V OM 1 1. M A I 2 1 2 Bern, 11. Mai 212 Tischvorlage DB AHVplus Antrag: Abstimmung. Die AHVplus-Varianten Die Projektgruppe hat verschiedene Varianten ausgearbeitet,

Mehr

VuFind: Jetzt wird s ernst

VuFind: Jetzt wird s ernst VuFind: Jetzt wird s ernst Update zu VuFind an der AK Bibliothek Wien Michael Birkner AK Bibliothek Wien Prinz-Eugen-Straße 20-22 1040 Wien email: michael.birkner@akwien.at Tel.: 01 / 50165-2455 Web: /bibliothek

Mehr

Worum geht es in diesem Projekt?

Worum geht es in diesem Projekt? Worum geht es in diesem Projekt? In dem Aktuellen SocialMedia Umfeld wird es immer schwieriger der Informationsflut und Schnittstellen Basis Herr zu werden und alle Schnittstellenprozesse im Überblick

Mehr

Online-Reservierungssystem auf SAC-Hütten

Online-Reservierungssystem auf SAC-Hütten Internationales Hüttenfachsymposium 2015 Online-Reservierungssystem auf SAC-Hütten Bruno Lüthi, Leiter Marketing/Kommunikation Hütten SAC Inhalt Warum ein Online-Reservierungssystem? Anforderungen, Ziele,

Mehr

VTG Rail Logistics. VAP Forum, 21.04.2015, 2015 VTG Rail Logistics GmbH

VTG Rail Logistics. VAP Forum, 21.04.2015, 2015 VTG Rail Logistics GmbH VTG Rail Logistics 1 Agenda 1. VTG Gruppe / Rail Logistics Europe 2. Herausforderungen Mineralöl-Logistik 3. Herausforderungen Chemie-Logistik 2 Unsere Logistikschwerpunkte Vermietung Logistik Waggonvermietung

Mehr

sovanta Sales Companion - Mehr Verkaufserfolg durch die optimale Unterstützung Ihrer Vertriebsmitarbeiter mit mobilen Geschäftsanwendungen

sovanta Sales Companion - Mehr Verkaufserfolg durch die optimale Unterstützung Ihrer Vertriebsmitarbeiter mit mobilen Geschäftsanwendungen sovanta Sales Companion - Mehr Verkaufserfolg durch die optimale Unterstützung Ihrer Vertriebsmitarbeiter mit mobilen Geschäftsanwendungen Die zentrale Aufgabe von Vertriebsmitarbeitern im Außendienst

Mehr

Chapter 1 : þÿ b w i n f o r m e l 1 c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b w i n f o r m e l 1 c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b w i n f o r m e l 1 c h a p t e r þÿ e n t s p r e c h e n d e b ö r s e n k u r s b w i n p a r t y a b b i l d u n g 1 6 w i n 2 d a y b i e t e t n e b e n & n b s p ;. g e t t h e

Mehr

Agenda. Eine schnelle Abwicklung ist entscheidend. Finanzierung im Einzelhandel

Agenda. Eine schnelle Abwicklung ist entscheidend. Finanzierung im Einzelhandel Agenda 1 a b Eine schnelle Abwicklung ist entscheidend Finanzierung im Einzelhandel Online-Finanzierung Abläufe Anschlussmöglichkeiten Beispiel Online Finanzierungsshop Händlerportal: Übersicht über alle

Mehr

euromuse.net Vernetzung von Museums- und Tourismusdaten Ein aktueller Einblick in das euromuse.net-projekt

euromuse.net Vernetzung von Museums- und Tourismusdaten Ein aktueller Einblick in das euromuse.net-projekt euromuse.net Vernetzung von Museums- und Tourismusdaten Ein aktueller Einblick in das euromuse.net-projekt the European exhibition portal Eine Übersicht mit allen für Besucher wichtigen Informationen

Mehr

PRODUC TION INTELLIGENCE OUT OF THE CLOUD

PRODUC TION INTELLIGENCE OUT OF THE CLOUD PRODUC TION INTELLIGENCE OUT OF THE CLOUD Mission Statement Legato Sapient wurde für die zeitgemäßen Anforderungen in einem schnelllebigen Umfeld konzipiert. Es ist ein flexibles und skalierbares MES (Manufacturing

Mehr

Warum Buchhaltung? Wie viel Buchhaltung?

Warum Buchhaltung? Wie viel Buchhaltung? FINANZ buchhaltung Warum Buchhaltung? In der Finanzbuchhaltung werden alle Geschäftsvorfälle in einem geschlossenen System erfasst. Sie dient der Dokumentation der Veränderung von Vermögen und Kapital

Mehr

Customer Golden Record

Customer Golden Record Customer Golden Record Otto Neuer, Senior VP Global Sales Seite Agenda 1 Zurück zum Tante Emma Prinzip? 2 Bad 10 Top 10 Probleme mit Kundendaten 3 Customer Golden Record 4 360 Kundensicht die Benefits

Mehr

EDI / EAI Clearing / ASP. Integrations-, Konvertierungsund Kommunikations- Dienstleistungen

EDI / EAI Clearing / ASP. Integrations-, Konvertierungsund Kommunikations- Dienstleistungen EDI / EAI Clearing / ASP Integrations-, Konvertierungsund Kommunikations- Dienstleistungen 1 Historie EDI 1994 - Start, unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse auf elektronischem Wege zu realisieren!

Mehr

M2M: Fokusthema der Deutschen Telekom. Robin Westermann M2M Communication Day Bonn, 17.03.2011

M2M: Fokusthema der Deutschen Telekom. Robin Westermann M2M Communication Day Bonn, 17.03.2011 M2M: Fokusthema der Deutschen Telekom. Robin Westermann M2M Communication Day Bonn, TMO_0369_PPT_M2M_komplett_100610_komp.ppt 16.03.2011 1 Konsequente Ausrichtung auf M2M Business. Ausgangssituation M2M

Mehr

Die aktuelle Entwicklung des GeoService-Portals. Übersicht über die neue Version

Die aktuelle Entwicklung des GeoService-Portals. Übersicht über die neue Version Die aktuelle Entwicklung des GeoService-Portals Übersicht über die neue Version Referent Herr Karl-Heinz Gerl RDE Regionale Dienstleistung Energie Folie 1 2004 RDE Funktionen des GeoService-Portals heute

Mehr

AuskuNftsdatenbank GENESIS. Dirk Hollmann 25.06.2015, Berlin

AuskuNftsdatenbank GENESIS. Dirk Hollmann 25.06.2015, Berlin AuskuNftsdatenbank GENESIS A u s tausch m i t Datenjournalisten Dirk Hollmann 25.06.2015, Berlin Agenda Das System Der Funktionsumfang Der Datenbestand kathe / photocase.com Statistisches Bundesamt, IT-Kompetenzzentrum

Mehr

3. MOTORISTEN-Kongress. Elektronische Bestellungen - Die Vorteile von Standards. Referent: Horst Geiger

3. MOTORISTEN-Kongress. Elektronische Bestellungen - Die Vorteile von Standards. Referent: Horst Geiger Elektronische Bestellungen - Die Vorteile von Standards Referent: Horst Geiger Begriffsklärungen vorab: EDI = Electronic Data Interchange Datenformate: XML, EDIFACT, CSV sowie deren Derivate werden in

Mehr

InDesign. InDesign und XML wie geht s weiter? <xml/> markupforum Stuttgart 1. März 2011. Workflows IDML. Zukunft. gregor.fellenz@indesignblog.

InDesign. InDesign und XML wie geht s weiter? <xml/> markupforum Stuttgart 1. März 2011. Workflows IDML. Zukunft. gregor.fellenz@indesignblog. InDesign InDesign und wie geht s weiter? markupforum Stuttgart 1. März 2011 Workflows IDML Zukunft gregor.fellenz@indesignblog.com InDesign und wie geht s weiter? Übersicht Die Folien finden Sie

Mehr

Zukunft der stationären und ambulanten Medizin in der Schweiz: Näher zusammen oder weiter auseinander? Grand Casino Luzern (1097.) 27.

Zukunft der stationären und ambulanten Medizin in der Schweiz: Näher zusammen oder weiter auseinander? Grand Casino Luzern (1097.) 27. Zukunft der stationären und ambulanten Medizin in der Schweiz: Näher zusammen oder weiter auseinander? Grand Casino Luzern (1097.) 27. August 2013 Standpunkte von Akteuren im Gesundheitswesen Dr. oec.

Mehr

M.SecureTrade / Gelangensbestätigung

M.SecureTrade / Gelangensbestätigung M.SecureTrade / Gelangensbestätigung Grundidee & Nutzen M.SecureTrade/Gelangensbestätigung ist das zentrales Programm für die Erstellung und Verwaltung von Gelangensbestätigungen (GBs) bzw. deren Alternativnachweisen

Mehr

DHL Express (Switzerland) Ltd. 1 DHL IntraShip User Guide

DHL Express (Switzerland) Ltd. 1 DHL IntraShip User Guide DHL Express (Switzerland) Ltd 1 DHL IntraShip User Guide LOGIN FENSTER Verwenden Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort, um sich auf https://www.intraship.ch anzumelden. DHL IntraShip kann auch via MyDHL

Mehr

Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind.

Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Präsentation am 27. Februar 2009, 1 Steckbrief Wer ist VIOSYS? IT Software- und Systemhaus gegründet im Jahr 2000, aktuell 10 Mitarbeiter inkl. 3 Auszubildende

Mehr

Hamburger Logistik Bachelor

Hamburger Logistik Bachelor Hamburger Logistik Bachelor Ein Angebot für eine triqualifizierende Ausbildung in Zusammenarbeit von: Verein Hamburger Spediteure e.v. Akademie Hamburger Verkehrswirtschaft ggmbh Handelsschule Holstenwall

Mehr

Multifunktions-App Vereinfachung des Speditionsalltags durch die Implementierung einer Multifunktions-App

Multifunktions-App Vereinfachung des Speditionsalltags durch die Implementierung einer Multifunktions-App Multifunktions-App Vereinfachung des Speditionsalltags durch die Implementierung einer Multifunktions-App 1. Status Quo 2. Lösungsansatz / Agenda 3. Geänderter Ablauf 4. Vorteile / Stakeholder Einreicher:

Mehr

Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition

Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition 16. Studie der UnternehmerPerspektiven Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition Ergebnisse für Zulieferer der Energiewirtschaft UnternehmerPerspektiven 2016 Agenda 1. Key Results Seite 2 2.

Mehr

Neuigkeiten bestehender Komponenten

Neuigkeiten bestehender Komponenten Neuigkeiten bestehender Komponenten EGIZ Inside Out Thomas Lenz Andreas Fitzek Wien, 06.06.2016 Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz

Mehr