das virtuelle Bauamt der ITEBO GmbH

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "das virtuelle Bauamt der ITEBO GmbH"

Transkript

1 ITeBAU das virtuelle Bauamt der ITEBO GmbH

2 Kunden Bürger (G2C, Government to Citizen) Behörde als Dienstleister Internet (Partner-)Behörden, Gerichte,... (G2G, Government to Government) Unternehmen (Wirtschaft, Banken,...) (G2B, Government to Business) e-government-präsentation des BSI

3 Ziel digitalisierte medienbruchfreie rechtssichere Gestaltung des Baugenehmigungsprozesses

4

5 Bauherr Entwurfsverfasser Fach-Ingenieure Unternehmer ggf. Nachbarn ggf. Verw-Gericht Aufbau-Organisation, Beteiligte B A U O R D N U N G Fachdienstleitung Bauaufsicht -Bezirkssachbearbeiter - Bautechniker Baustatik Verwaltung -Schreibdienst - Registratur / Archiv -Widersprüche -Sonst. Verfahren ITeBAU Interne Behörden Bebauungsplanung, Feuerwehr, Gewerbeabt., Veterinärbehörde, Abfallbehörde, Bodenschutz, Naturschutz, Verkehrsplanung, Denkmalschutz, Straßenbau, Rechtsamt, Sanierung, u.a. Externe Behörden Gemeinden, GAA, Straßenbauamt, Stadtwerke, DB, RWE, Landwirtschaftskammer, u.a.

6 Bauherr, Entw.-Verf. externe Behörden Prüf-Ing. Unternehmer Ablauf - Organisation Planungsphase Antragstellung Vorprüfung Anforderung fehl. Unterlagen Ämterbeteiligung Sachbearbeitung Statik, ggf. externe Prüf-Ing. Genehmigung Bauabnahmen z.d.a. / Archivierung Auskünfte + Anfragen Bauherr, Entw.-Verf. Bauherr interne Behörden Bauherr

7

8

9 normaler PC Internetanschluss Browser Mail-Programm (z.b. Outlook) alle Komponenten (Viewer etc.) in der Plattform elektronische Signatur Signaturkarte + Signaturkartenleser + Software ITeBAU Technische Voraussetzungen

10 Verfahrensablauf ggf. vorbereitende Planung in der Bauplattform Aufbereitung der digitalen Bauvorlagen mit Signatur und Antragstellung über Formularserver Datenübergabe mittels OSCI-Transport und OSCI-XBau in Stammdaten des Fachverfahrens bzw. die Bauplattform Antragsbearbeitung + Beteiligungsverfahren mit Zugriff für alle Beteiligten auf die Antragsunterlagen und die zur Verfügung stehenden Werkzeuge in der Bauplattform Ablage des signierten Bescheides mit Anlagen in der Bauplattform

11 Die einzelnen Module internetbasierte Bauplattform Scanning Formularserver Signatur Information (Auskünfte)

12 Bauplattform Internetbasierte Kollaborationsplattform / digitale Akte Vernetzung aller am Baugenehmigungsprozess Beteiligten Zugriff auf alle für den Baugenehmigungsprozess relevanten Dokumente und sonstige Daten Komfortabler Viewer mit Mess- und Markupfunktionen Zentrale und selbständige Kommunikation für alle Beteiligten Schnittstelle BGV <> Bauplattform (OSCI-Transport) führendes System für die Mitarbeiter im Bauamt bleibt Baugenehmigungsverfahren (z.b. ProBAUG)

13 Scanning Gewährleistung der Bearbeitung von analog eingehenden Bauanträgen (und ggf. Stellungnahmen) durch das Modul Scanning Komfortabler Scan-Client mit umfangreichen Funktionalitäten und Administrationsumgebung Automatisiertes Scannen mit Vergabe der Dokumentenbezeichnung über 2-D-Barcode Hochladen der gescannten Dokumente in die Plattform sofort oder zeitversetzt

14 Formularserver Einbindung verschiedener Formularserver z.b. FormSolutions, Kohlhammer/cit, bol Datenübernahme (XBau) in ProBAUG Formularassistent für den fehlerfreien Bauantrag Rechtsverbindliche Signatur des Bauantrages

15 Integration der qualifizierten elektronischen Signatur zur rechtsverbindlichen Gestaltung des Baugenehmigungsprozesses Signatur Signatur - des Bauantragsformulars - der Bauvorlagen und - der Baugenehmigung Darstellung der signierten Dokumente in der Bauplattform

16 Information / Auskünfte Integration des ProBAUG-XML-Service Information in die Bauplattform Darstellung der Informationen im jeweiligen Projektraum für die Beteiligten - Stammdateninfos - fehlende Unterlagen - Status Ämterumlauf - Verfahrensstand - Chronologie, etc.

17 Vorteile (Behörde) Beschleunigung durch Wegfall der Transportzeiten Verbesserte Kooperation und Zusammenarbeit Schnellere Vorlage angepasster Bauvorlagen Paralleles Arbeiten aller am Prozess Beteiligten Konferenz mit mehreren Beteiligten Transparenz und Flexibilität des Verfahrens Schnellerer Aktenzugriff, bessere Übersicht

18 Vorteile (Entwurfsverfasser) Beschleunigung durch Wegfall der Transportzeiten Pläne digital einreichen (Druckkosten, Porto, Zeit) Konferenz / Beratung mit Baubehörde (Wegfall der Wege) Kurzfristiges Nachreichen geänderter Unterlagen Digitale Genehmigung (Pläne) zur Weiterbearbeitung Auskünfte (aktueller Sachstand, Verfahrenstransparenz) Serviceangebot für Bauherr und Entwurfsverfasser Eigene Austauschplattform

19 Einsparpotenziale Reduzierung Raumkosten Archiv Reduzierung Materialkosten, Porto, Reduzierung Personalkosten für Boten (anteilig), Registratur und Archiv ggf. neue Services der Bauplattform Weitere Einsparpotentiale beim Entwurfsverfasser

20 Erfahrungen Funktionalitäten der Bauplattform und des Viewers ok. Grenzen bei komplexen Vorhaben / Beurteilungen gewöhnungsbedürftig, aber auch wünschenswert Start mit einer scalierbaren Lösung zunächst mit kleineren Bauvorhaben Erfahrung sammeln, anschl. Ausweitung auf größere Vorhaben möglichst sofort digitale und analoge Anträge (Scanning) Ausnahmen nach Umfang

21 Kunden: Verl

Der Einsatz der elektronischen Signatur im virtuellen Bauamt. ITeBAU. Bernhard Möller, ITEBO GmbH

Der Einsatz der elektronischen Signatur im virtuellen Bauamt. ITeBAU. Bernhard Möller, ITEBO GmbH Der Einsatz der elektronischen Signatur im virtuellen Bauamt ITeBAU Bernhard Möller, ITEBO GmbH Ziel von E-Government im Baugenehmigungsverfahren: medienbruchfreie digitalisierte rechtsverbindliche Gestaltung

Mehr

Handbuch für Anträge per Online-Formular

Handbuch für Anträge per Online-Formular Handbuch für Anträge per Online-Formular (Stand 01/2017) Kern des Virtuellen Bauamtes ITeBAU ist die internetbasierte conject-bauplattform, auf die alle am Baugenehmigungsprozess Beteiligten entsprechend

Mehr

Das virtuelle Bauamt Esslingen am Neckar

Das virtuelle Bauamt Esslingen am Neckar Das virtuelle Bauamt Esslingen am Neckar MEDIA@Komm Das Leitprojekt der Bundesregierung für kommunales E-Government Wettbewerbssieger aus 136 Städten: Bremen, Nürnberg, Esslingen Virtuelles Bauamt = Internetlösung

Mehr

Handbuch für Sachbearbeiter Beteiligte Behörden

Handbuch für Sachbearbeiter Beteiligte Behörden Handbuch für Sachbearbeiter Beteiligte Behörden (Stand 09/2016) Inhaltsverzeichnis 0. Einleitung 1 1. Einladung in einen Projektraum 2 2. Aufruf der Bauplattform 3 2.1. Login merken 4 3. Aufruf von Dokumenten

Mehr

codia DMSforum 2015 in Aschaffenburg

codia DMSforum 2015 in Aschaffenburg Die Akzeptanz von Digitalisierung und elektronischen Akten in einer Kommunalverwaltung Ein Anwenderbericht aus der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel Gliederung Themen: Die eakte in der. Warum die

Mehr

Elektronische Akten in der Kommunalverwaltung

Elektronische Akten in der Kommunalverwaltung Elektronische Akten in der Kommunalverwaltung Rudolf Schleyer Mitglied des Vorstands Berlin, 15. Mai 2013 Seite 1 1 Seite 4 2 Ausgangslage Die zentralen kommunalen Aufgaben werden durch Fachverfahren unterstützt,

Mehr

Das Integrierte Bauportal in der Kreisverwaltung Soest

Das Integrierte Bauportal in der Kreisverwaltung Soest Das Integrierte Bauportal in der Kreisverwaltung Soest Das Integrierte Bauportal Die Abteilung Bauen und Wohnen der Kreisverwaltung Soest bietet über das Integrierte Bauportal die Möglichkeit den Bauantrag

Mehr

für Version 1.0 Michael Jos swig

für Version 1.0 Michael Jos swig A nleitu ung für Antr räge na ach dem Bundesi mmis ssion nssch hutzgesetz mit ele ektro onisch her Signatur Version 1.0 Michael Jos swig Melanie Kirc chhoff 04.07.2011 Inhalt 1 EINFÜHRUNG... 3 2 VERFAHRENSABLAUF...

Mehr

NAVO. Niedersächsisches Antragssystem für Verwaltungsleistungen Online. Online-Bürgerservice die moderne Verwaltung

NAVO. Niedersächsisches Antragssystem für Verwaltungsleistungen Online. Online-Bürgerservice die moderne Verwaltung NAVO Niedersächsisches Antragssystem für Verwaltungsleistungen Online Online-Bürgerservice die moderne Verwaltung NAVO Niedersächsisches Antragssystem für Verwaltungsleistungen Online Vorstellung der modernen

Mehr

ebauantrag Die Lösung der Stadt Ulm

ebauantrag Die Lösung der Stadt Ulm ebauantrag Die Lösung der Stadt Ulm Reinhard Bleß Geschäftsbereichsleiter ebauantrag Lösung der Stadt Ulm Die Ausgangslage Die Idee Das Ziel ebauantrag Das Prinzip Vorteile des Ansatzes Ausbaustufen Das

Mehr

Handbuch für Entwurfsverfasser

Handbuch für Entwurfsverfasser Handbuch für Entwurfsverfasser (Stand 06/2017) Inhaltsverzeichnis 0. Einleitung 1 1. Einladung in einen Projektraum 3 2. Registrierung in der Plattform 4 3. Aufruf der Bauplattform 5 3.1. Login merken

Mehr

Berufsqualifikationsrichtlinie BQRL - Approbation Arzt

Berufsqualifikationsrichtlinie BQRL - Approbation Arzt Berufsqualifikationsrichtlinie BQRL - Approbation Arzt Auf der niedersächsischen Egovernment-Infrastruktur Sachstand Oktober 2015 Nds. Ministerium für Inneres und Sport egovernment-komponenten des Landes

Mehr

FINANZ+ Digitale Signatur. Finanzmanagementsystem FINANZ+

FINANZ+ Digitale Signatur. Finanzmanagementsystem FINANZ+ Digitale Signatur Das Modul Digitale Signatur ermöglicht Ihnen die medienbruchfreie Anordnung vom Rechnungseingang bis zur Archivierung Medienbruchfreie Anordnung Verkürzung der Bearbeitungszeit einer

Mehr

edm und Wegleitung Formale Anforderungen Elektronisches Dokumentenmanagement Swissmedic

edm und Wegleitung Formale Anforderungen Elektronisches Dokumentenmanagement Swissmedic edm und Wegleitung Formale Anforderungen Elektronisches Dokumentenmanagement Swissmedic Dr. Vincent Lavanchy, Projektleiter Freitag, 16. Mai 2014, Stade de Suisse Bern Swissmedic Schweizerisches Heilmittelinstitut

Mehr

Martin Gatti Kundenberater Kanton Zürich. Bauverwaltung. Inhalte effizient bearbeiten

Martin Gatti Kundenberater Kanton Zürich. Bauverwaltung. Inhalte effizient bearbeiten Martin Gatti Kundenberater Kanton Zürich Bauverwaltung Inhalte effizient bearbeiten Die Ziele der E-Government-Strategie 2. Die Behörden haben ihre Prozesse modernisiert und verkehren untereinander elektronisch.

Mehr

Nicht erst 2020: Elektronische Akten in der Praxis ein Bündel an Möglichkeiten!

Nicht erst 2020: Elektronische Akten in der Praxis ein Bündel an Möglichkeiten! Nicht erst 2020: Elektronische Akten in der Praxis ein Bündel an Möglichkeiten! Patrick Spahn, MACH AG Finanzen Personal Prozesse Business Intelligence Reich mir bitte den 14er! Seite 2 Foto: twicepack/

Mehr

e-gouernmenc mit fabasoft: uom antrag bis zur Zustellung

e-gouernmenc mit fabasoft: uom antrag bis zur Zustellung 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. e-gouernmenc mit fabasoft: uom antrag bis zur Zustellung Dominik

Mehr

Bauverwaltung Online im Landkreis Passau. Leitfaden für Gemeinden

Bauverwaltung Online im Landkreis Passau. Leitfaden für Gemeinden Bauverwaltung Online im Landkreis Passau Leitfaden für Gemeinden BASE egovernment Lämmerspieler Straße 58 63165 Mühlheim a.m. Telefon 06108-9046-0 Fax 06108-9046-66 Seite 1 von 35 Die in diesen Unterlagen

Mehr

Sage HR digitale Personalakte Dokumentenarchivierung

Sage HR digitale Personalakte Dokumentenarchivierung Sage HR digitale Personalakte Dokumentenarchivierung Editorial Digitale Personalakte. Vergessen Sie überquellende Aktenschränke und heilloses Dokumentenchaos: die digitale Personalakte beschleunigt und

Mehr

E-Government im Eisenbahn-Bundesamt mit DOWEBA

E-Government im Eisenbahn-Bundesamt mit DOWEBA E-Government im Eisenbahn-Bundesamt mit DOWEBA 15. egovernment-wettbewerb.de 1 AGENDA Kurzvorstellung Eisenbahn-Bundesamt (EBA) E-Government Strategie im EBA Elektronische Verwaltungsarbeit mit DOWEBA

Mehr

CeBIT 2008 Die EU-Dienstleistungsrichtlinie - Umsetzung im Datenverarbeitungsverbund Baden-Württemberg

CeBIT 2008 Die EU-Dienstleistungsrichtlinie - Umsetzung im Datenverarbeitungsverbund Baden-Württemberg CeBIT 2008 Die EU-Dienstleistungsrichtlinie - Umsetzung im Datenverarbeitungsverbund Baden-Württemberg von Karl Tramer Vorstandsvorsitzender Datenzentrale Baden-Württemberg K.Tramer@dzbw.de Der DV - Verbund

Mehr

De-Mail-basierte Zugangseröffnung und Antragstellung mit Anbindung zur kommunalen E-Akte

De-Mail-basierte Zugangseröffnung und Antragstellung mit Anbindung zur kommunalen E-Akte Informationstag "Elektronische Signatur" Berlin, 17.09.2015 De-Mail-basierte Zugangseröffnung und Antragstellung mit Anbindung zur kommunalen E-Akte Dierk Hanzelmann codia Software GmbH 17.09.2015 1 Zielstellung

Mehr

Stolperfallen bei der Einfü hrüng der E- Akte vermeiden

Stolperfallen bei der Einfü hrüng der E- Akte vermeiden Stolperfallen bei der Einfü hrüng der E- Akte vermeiden Autoren: Christine Siegfried, Vitako Dr. Lydia Tsintsifa, Bundesministerium des Innern Lilly Kramer, Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft Rheinland-Pfalz

Mehr

digital business solution Digitale Akten

digital business solution Digitale Akten digital business solution Digitale Akten 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden in der digitalen Personalakte der d.velop AG. Vergessen

Mehr

Übermittlung eines elektronischen Signaturkartenantrages an die Zertifizierungsstelle der Bundesnotarkammer

Übermittlung eines elektronischen Signaturkartenantrages an die Zertifizierungsstelle der Bundesnotarkammer 24. Januar 2014 Version 1.0.0 Übermittlung eines elektronischen Signaturkartenantrages an die Zertifizierungsstelle der Bundesnotarkammer NotarNet GmbH www.notarnet.de. Seite 1 XNotar 3.5... 2 2 Nachricht

Mehr

Arbeitsprozesse in der Verwaltung sind das Optimierungspotenzial der nächsten Jahre.

Arbeitsprozesse in der Verwaltung sind das Optimierungspotenzial der nächsten Jahre. Rechnungsworkflow Rechnungsworkflow Arbeitsprozesse in der Verwaltung sind das Optimierungspotenzial der nächsten Jahre. Zunehmend wichtig wird dabei das ganzheitliche Management von Dokumenten unter Workflow-Aspekten

Mehr

digital business solution Eingangspostverarbeitung

digital business solution Eingangspostverarbeitung digital business solution Eingangspostverarbeitung 1 Durch die digitale Bearbeitung und automatisierte Verteilung der Eingangspost lassen sich Liege- und Transportzeiten verringern, die Bearbeitung wird

Mehr

Handbuch für Entwurfsverfasser

Handbuch für Entwurfsverfasser Handbuch für Entwurfsverfasser (Stand 02/2017) Inhaltsverzeichnis 0. Einleitung 1 1. Einladung in einen Projektraum 3 2. Registrierung in der Plattform 3 3. Aufruf der Bauplattform 5 3.1. Login merken

Mehr

Das neue AI BIETERCOCKPIT 8 Informationsmaterial für Bieter

Das neue AI BIETERCOCKPIT 8 Informationsmaterial für Bieter Das neue AI BIETERCOCKPIT 8 Informationsmaterial für Bieter ein Anbieter eine Anwendung zentrales Hosting Recherchieren Teilnehmen Kostenfrei www.bietercockpit.de Eine neue Software für intuitive Bedienung

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Vorzüge auf einen Blick Umfassend: Gezielt: Komfortabel: Übersichtlich: Effektiv: Unterstützend: Effiziente Kontaktverwaltung Workflow-gestützte Bearbeitung firmeninterner Vorgänge Serienbrieffunktion

Mehr

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, Die Stadt Eberswalde ist Ihre Baugenehmigungsbehörde Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, die Stadt Eberswalde nimmt die Aufgaben der unteren Bauaufsichtsbehörde nach Brandenburgischer Bauordnung (BbgBO) wahr

Mehr

OpenLimit SignCubes AG. Sichere Lösungen für E-Government

OpenLimit SignCubes AG. Sichere Lösungen für E-Government OpenLimit SignCubes AG Sichere Lösungen für E-Government OpenLimit SignCubes AG International führender Anbieter von Software zur Anwendung elektronischer Signaturen, digitaler Identitäten und Verschlüsselungstechnologien

Mehr

E-Government. www.agentbase.de

E-Government. www.agentbase.de E-Government www.agentbase.de E-Government Portal Nächster Halt: Zukunft! Das Rathaus 2.0 Der Weg zur Modernisierung von Staat und Verwaltung Nach mehrjähriger Vorbereitung wurde im Juni 2013 das Nationale

Mehr

Werbung in Frankfurt am Main

Werbung in Frankfurt am Main Werbung in Frankfurt am Main Bauaufsicht Frankfurt - Sachgebiet Werbeanlagen Hamburg, den 08. April 2016 Außenwerbung betrifft jeden 2 Was sind Werbeanlagen? Der 2 Absatz 1 Nr. 7 der Hessischen Bauordnung

Mehr

FastGov Die Verwaltung beschleunigen. Antragsbearbeitung. 10. November 2009. Prof. Dr. rer. pol. Reza Asghari

FastGov Die Verwaltung beschleunigen. Antragsbearbeitung. 10. November 2009. Prof. Dr. rer. pol. Reza Asghari FastGov Die Verwaltung beschleunigen Digitale Antragsbearbeitung g Was ist ein Geschäftsprozess? - Folge von Einzeltätigkeiten, die schrittweise ausgeführt werden, um ein geschäftliches oder betriebliches

Mehr

1. Berliner Signatur Konferenz Sichere elektronische Prozesse. Ausgangsrechungen (mit digitaler Signatur) im SAP Umfeld

1. Berliner Signatur Konferenz Sichere elektronische Prozesse. Ausgangsrechungen (mit digitaler Signatur) im SAP Umfeld 1. Berliner Signatur Konferenz Sichere elektronische Prozesse Ausgangsrechungen (mit digitaler Signatur) im SAP Umfeld Karl-Josef Arenz Leiter Application Integration Center Frankfurt Itelligence AG Berlin,

Mehr

Informationen für Bauherren

Informationen für Bauherren Informationen für Bauherren Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Sie haben sich entschlossen zu bauen. Als beteiligte Gemeinde sind wir bemüht, Ihren Antrag schnellstmöglich zu bearbeiten. Dieses setzt

Mehr

Cebit Papier adé die elektronische Akte beim LVR. 05.03.2008 Thomas Coenen Leiter Kundenmanagement

Cebit Papier adé die elektronische Akte beim LVR. 05.03.2008 Thomas Coenen Leiter Kundenmanagement Cebit Papier adé die elektronische Akte beim LVR 05.03.2008 Thomas Coenen Leiter Kundenmanagement Agenda 1. Unsere Zahlen und Fakten 2. Komponenten des elektronischen Archivs 3. Unsere Lösungen 4. Ausblick

Mehr

Interkommunale regionale. egovernment-plattform für den. Landkreis Soltau Fallingbostel

Interkommunale regionale. egovernment-plattform für den. Landkreis Soltau Fallingbostel Interkommunale regionale egovernment-plattform für den Landkreis Soltau Fallingbostel Vorstellung des Landkreis Soltau Fallingbostel Lage: Zwischen den Städten Hamburg, Bremen und Hannover Fläche: 1.873

Mehr

Prozessanalyse und optimierung zur Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung. 1. Prozessmanagementtag Sachsen 21.01.

Prozessanalyse und optimierung zur Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung. 1. Prozessmanagementtag Sachsen 21.01. Prozessanalyse und optimierung zur Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung 1. Prozessmanagementtag Sachsen 21.01.2015 Meißen INHALT AGENDA 1. STRUKTUR & AUSGANGSSITUATION 2. VISION 3. ZIELE &

Mehr

Behördenweite elektronische Aktenführung Ein Praxisbericht Doreen Schmolinske Berlin, 02. März 2010

Behördenweite elektronische Aktenführung Ein Praxisbericht Doreen Schmolinske Berlin, 02. März 2010 Vortrag auf der CeBIT am Behördenweite elektronische Aktenführung Ein Praxisbericht Doreen Schmolinske Berlin, Agenda Porträt der BDBOS Ausgangssituation Ziel Nutzen Umsetzung Zusammenfassung Ergebnis

Mehr

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Ordnung schaffen. Kosten senken. Wenn Ihnen Ihr Papierarchiv über den Kopf wächst, haben wir die richtige Lösung für Sie: tegos.docma bringt

Mehr

Elektronische Archive und Register des österreichischen Notariats

Elektronische Archive und Register des österreichischen Notariats s Elektronische Archive und Register des österreichischen Notariats E-Government TechGate Wien, Mai 2006 Notar Mag. Johannes Diwald Titel der Präsentation 1 478 Notariate in ganz Österreich 2 2 1 Kennzahlen

Mehr

Papierakten a.d. und Start frei für beweisbare digitale Archive

Papierakten a.d. und Start frei für beweisbare digitale Archive Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 19.09.2013 Papierakten a.d. und Start frei für beweisbare digitale Archive Herr Werner Hoffmann Landkreis

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Sichere elektronische Kommunikation. Warum? www

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Sichere elektronische Kommunikation. Warum? www Erreichbarkeitsplattform Bayern ein Beitrag zum Datenschutz und zur Cyber-Sicherheit Berthold Gaß Bayerisches Staatsministerium des 6. Bayerisches Anwenderforum egovernment München 21./22. Mai 2014 www.dienstleistungsportal.bayern.de

Mehr

» Weblösungen für HSD FM MT/BT-DATA

» Weblösungen für HSD FM MT/BT-DATA Die Bedeutung der Online-Verfügbarkeit von aktuellen Daten ist in vielen Bereichen fester Bestandteil der täglichen Arbeit. Abteilungen werden zentralisiert und dezentrales Arbeiten wird immer wichtiger.

Mehr

Ein Ziel, zwei verschiedene Wege. Die virtuellen Bauämter in den Ländern Brandenburg und Berlin. projektberatung egovernment. www.pbeg.

Ein Ziel, zwei verschiedene Wege. Die virtuellen Bauämter in den Ländern Brandenburg und Berlin. projektberatung egovernment. www.pbeg. Ein Ziel, zwei verschiedene Wege. Die virtuellen Bauämter in den Ländern Brandenburg und Berlin. Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg (Laozi, chinesischer Philosoph 518 v. Chr.) Der Weg ist das Ziel

Mehr

Deutsche evergabe. Elektronische Vergabe- und Veröffentlichungsplattform für die öffentliche Hand

Deutsche evergabe. Elektronische Vergabe- und Veröffentlichungsplattform für die öffentliche Hand Deutsche evergabe Elektronische Vergabe- und Veröffentlichungsplattform für die öffentliche Hand Warum Deutsche evergabe? Heute keine elektronische Interaktion zwischen Vergabestelle und Bieterseite, die

Mehr

Infoniqa IT Solutions

Infoniqa IT Solutions Infoniqa IT Solutions Automatisierte Rechnungsverarbeitung im Umfeld von SAP Übersicht Ausgangssituation & Aufgabenstellung Ziele und Anforderungen automatisierter Rechnungsverarbeitung BP Workflowlösung

Mehr

digital business solution Eingangspostverarbeitung

digital business solution Eingangspostverarbeitung digital business solution Eingangspostverarbeitung 1 Durch die digitale Bearbeitung und automatisierte Verteilung der Eingangspost lassen sich Liege- und Transportzeiten verringern, die Bearbeitung wird

Mehr

rlpdirekt das kommunale Portal

rlpdirekt das kommunale Portal Seite 1 rlpdirekt das kommunale Portal 1. rlpdirekt verknüpfte Module, Basisdienste, Technik 2. Verwaltungsportale in RLP Zusammenwirken der Systeme 3. Schnittstellen Kooperationen Linus Wittich 4. Mängelmelder

Mehr

Prozessorientierte Unternehmensportale und deren Nutzungsszenarien. Einführung in das Thema Unternehmensportale

Prozessorientierte Unternehmensportale und deren Nutzungsszenarien. Einführung in das Thema Unternehmensportale Prozessorientierte Unternehmensportale und deren Nutzungsszenarien Einführung in das Thema Unternehmensportale Definition und Abgrenzung Soll-Ist-Vergleich im Alltag deutscher Unternehmen Praxisbeispiel

Mehr

So bucht man heute Buchführung mit digitalen Belegen. Ihr Referent:

So bucht man heute Buchführung mit digitalen Belegen. Ihr Referent: So bucht man heute Buchführung mit digitalen Belegen Ihr Referent: Agenda Vorstellung der Kanzlei Digitalisierung Zukunftsvision oder gängige Praxis? Unternehmen online Die Organisationslösung für Unternehmen

Mehr

8. Ministerialkongress, Berlin, 4.- 5. September 2003

8. Ministerialkongress, Berlin, 4.- 5. September 2003 Effizient in NRW. Fördermittelmanagement. Verantwortungsbewusst handeln auf allen Ebenen. Preisträger: 8. Ministerialkongress, Berlin, 4.- 5. September 2003 Wettbewerb 2003 Agenda. E-Government in NRW

Mehr

Prozessrevolution E-Akte, E-Rechnung und Co. verändern die behördliche Arbeitswelt

Prozessrevolution E-Akte, E-Rechnung und Co. verändern die behördliche Arbeitswelt Prozessrevolution E-Akte, E-Rechnung und Co. verändern die behördliche Arbeitswelt mentana-claimsoft.de VORSTELLUNG MENTANA-CLAIMSOFT / FP Die Francotyp-Postalia Holding AG ist mit über 260.000 Geschäftskunden,

Mehr

Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie als Referenzarchitektur für E-Government- Prozesse

Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie als Referenzarchitektur für E-Government- Prozesse 10. egovernment-wettbewerb für Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen 2010 Kategorie 3 - Innovativstes egovernment-architekturprojekt Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie als Referenzarchitektur

Mehr

Produktblatt. ELRV: Elektronischer Schriftsatzverkehr mit Gerichten

Produktblatt. ELRV: Elektronischer Schriftsatzverkehr mit Gerichten ELRV: Elektronischer Schriftsatzverkehr mit Stand: Mai 2011 Leistungsbeschreibung: Bereits im Jahre 2001 hat der Gesetzgeber die allgemeinen rechtlichen Rahmenbedingungen dafür geschaffen, die Schriftform

Mehr

Die E-Akte in der Landesverwaltung

Die E-Akte in der Landesverwaltung Die E-Akte in der Landesverwaltung Dr. Thomas List (MIK) Andre Mühlenbäumer (IT.NRW) 20. August 2015 Agenda Aktueller Stand der E-Akte mit DOMEA Geplante neue E-Akte Aktueller Stand der Umsetzung Geplanter

Mehr

GekoS Fahr+ Produktbeschreibung. GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern. Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30

GekoS Fahr+ Produktbeschreibung. GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern. Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30 GekoS Fahr+ Produktbeschreibung GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30 E-Mail: info@gekos.de Web: www.gekos.de GekoS Fahr+ - Die Software für Ihre Führerscheinstelle

Mehr

Die elektronische Anmeldung von Schutzrechten beim K. Kauffmann A. Rottmann 1 1. Papieranmeldung und elektronische Anmeldung im Vergleich 2. Ablauf der elektronischen Anmeldung 3. Signaturkarte 4. Systemanforderungen

Mehr

d.link400 IBM i Integration

d.link400 IBM i Integration IBM i Integration Bringen Sie mehr Transparenz in Ihren Wertschöpfungsprozess! Dank der Integration in führende ERP-Systeme auf der IBM i stehen digital archivierte Belege direkt in der bekannten 5250-Emulation

Mehr

Einführung. Automatisierte Bauantragsprüfung der Stadt Gießen. Workflowmanagementsystem und WebGIS integriert für egovernment

Einführung. Automatisierte Bauantragsprüfung der Stadt Gießen. Workflowmanagementsystem und WebGIS integriert für egovernment Automatisierte Bauantragsprüfung der Stadt Gießen Workflowmanagementsystem und WebGIS integriert für egovernment Neubiberg, 08. September 2005 Emanuel Schlesiger SAG Systemhaus GmbH Einführung Software

Mehr

Digitalisierung von Patientenakten. Städtisches Klinikum Magdeburg. 17 Fachabteilungen somatisch. 2004 bis 2006. Klinikum der Stadt Magdeburg

Digitalisierung von Patientenakten. Städtisches Klinikum Magdeburg. 17 Fachabteilungen somatisch. 2004 bis 2006. Klinikum der Stadt Magdeburg Städtisches Klinikum Magdeburg Digitalisierung von Patientenakten und externe Archivierung Projekt 2004 bis 2006 1 Klinikdaten: Klinikum der Stadt Magdeburg 27.000 stationäre Fälle 20.000 ambulante Fälle

Mehr

eakte mit d.3 digitale Vorgangsbearbeitung für Sachakten und Fallakten Laurenz Stecking

eakte mit d.3 digitale Vorgangsbearbeitung für Sachakten und Fallakten Laurenz Stecking eakte mit d.3 digitale Vorgangsbearbeitung für Sachakten und Fallakten Laurenz Stecking Tägliche Herausforderungen in der Öffentlichen Verwaltung gestern. Tägliche Herausforderungen in der Öffentlichen

Mehr

E-Government beim Märkischen Kreis

E-Government beim Märkischen Kreis Agenda Hintergründe Handlungsfelder E-Government-Bausteine Umsetzungsschritte 16.06.2015 2 Hintergründe für die E-Government-Strategie Nutzung und Wandel der Informationstechnologien Verlagerung von Tätigkeiten

Mehr

Ausschreibungen. Ingenieursfrühstück 08.06.2015. Elektronisches Vergabewesen Voraussetzungen und Chancen für Ingenieurbüros

Ausschreibungen. Ingenieursfrühstück 08.06.2015. Elektronisches Vergabewesen Voraussetzungen und Chancen für Ingenieurbüros Vollelektronische Abwicklung von Ausschreibungen Elektronisches Vergabewesen Voraussetzungen und Chancen für Ingenieurbüros Ingenieursfrühstück 08.06.2015 vemap Einkaufsmanagement GmbH vemap Einkaufsmanagement

Mehr

Ambulante Hilfe zur Pflege nach SGB XII Kap. 7. Report Sollprozessmodell

Ambulante Hilfe zur Pflege nach SGB XII Kap. 7. Report Sollprozessmodell nach SGB XII Kap. 7 Report Sollprozessmodell Impressum Copyright 2013 by KnowLogy Solutions AG Geschwister-Scholl-Straße 38, 14471 Potsdam Rechte, auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen

Mehr

COSYNUS erechnung und elektronische Signatur

COSYNUS erechnung und elektronische Signatur COSYNUS erechnung und elektronische Signatur Christian Baumgartner, Senior IT-Consultant Welche Vorteile bietet die elektronische Rechnungsabwicklung? Neben der grundsätzlichen Einsparung durch Druck,

Mehr

E-Akte Public. Flexible Lösungen und moderne Betriebskonzepte in Zeiten wachsender Datenmengen

E-Akte Public. Flexible Lösungen und moderne Betriebskonzepte in Zeiten wachsender Datenmengen E-Akte Public Flexible Lösungen und moderne Betriebskonzepte in Zeiten wachsender Datenmengen Industrie 4.0 versus Verwaltung 4.0? dauerhafte Umgestaltung der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse

Mehr

Übersicht aller Fragestellungen der Kategorie 3

Übersicht aller Fragestellungen der Kategorie 3 Übersicht aller Fragestellungen der Kategorie 3 Beste Online-Verwaltung 2012 In der Kategorie 3 werden Kommunen gesucht, die flächendeckend am besten online erreichbar sind, die meisten Dienstleistungen

Mehr

Jutta Drühmel, Digitale Signatur in der Praxis Elektronischer Rechtsverkehr am Finanzgericht Hamburg

Jutta Drühmel, Digitale Signatur in der Praxis Elektronischer Rechtsverkehr am Finanzgericht Hamburg Jutta Drühmel, Digitale Signatur in der Praxis Elektronischer Rechtsverkehr am Finanzgericht Hamburg aus: Digitales Verwalten Digitales Archivieren Veröffentlichungen aus dem Staatsarchiv der Freien und

Mehr

Wir führen Akten Wer beim Kanton Luzern arbeitet, hat vom Beginn bis zum Ende seiner Tätigkeit Akten zu führen.

Wir führen Akten Wer beim Kanton Luzern arbeitet, hat vom Beginn bis zum Ende seiner Tätigkeit Akten zu führen. GEVER Grundlagen 1 Wir führen Akten Wer beim Kanton Luzern arbeitet, hat vom Beginn bis zum Ende seiner Tätigkeit Akten zu führen. 9. Juli 2010 2 GEVER Geschäftsverwaltung (GEVER) als System 9. Juli 2010

Mehr

Makler 32. Katasteramt 32. Liegenschaftsamt 32. 1.5 HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

Makler 32. Katasteramt 32. Liegenschaftsamt 32. 1.5 HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure 1 Allgemeine Grundlagen und Begriffsdefinitionen 11 1.1 Grundstück 11 1.1.1 Grundstücksklassifizierungen 11 1.1.2 Grundstückbewertung 12 1.1.3 Grundstückswert 12 1.1.4 Grundstückskauf 13 1.1.5 Checkliste

Mehr

Voraussetzung zur Nutzung der. Personenstandsregister

Voraussetzung zur Nutzung der. Personenstandsregister Voraussetzung zur Nutzung der elektronischen Personenstandsregister Hosting Fachverfahren Zur Verfügung der Beurkundungen in die Register ist die Version 9.4 von AutiSta erforderlich ACHTUNG! Rechenzentrumsversion

Mehr

4p INVOICE SUITE Seite 1 4process, 2015

4p INVOICE SUITE Seite 1 4process, 2015 4p INVOICE SUITE Seite 1 Inhalt 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technische Details Seite 2 Kundennutzen Automatische Abläufe der Rechnungsfreigabe Transparenz durch das

Mehr

Dokumentenmanagement und Archivierungslösungen beim Landkreis Emsland. Udo Schillingmann

Dokumentenmanagement und Archivierungslösungen beim Landkreis Emsland. Udo Schillingmann Dokumentenmanagement und Archivierungslösungen beim Landkreis Emsland Udo Schillingmann Firmenprofil! System- und Softwarehaus mit strategischer Ausrichtung auf elektronische Archivierung, Dokumentenmanagement

Mehr

Produktpräsentation ARCHIKART

Produktpräsentation ARCHIKART Produktpräsentation ARCHIKART Agenda DATEN+DIENSTE GmbH Rostock ARCHIKART Produkt Katastermodule Vorgangsbearbeitende Module Technik/Lizenzmodell Archikart Karthago (Archikart arena/themenbrowser) 2

Mehr

Die Aktive Projektakte. Archiv- und Digitalisierungslösungen für den Anlagenbau

Die Aktive Projektakte. Archiv- und Digitalisierungslösungen für den Anlagenbau Die Aktive Projektakte Archiv- und Digitalisierungslösungen für den Anlagenbau DIE AKTIVE PROJEKTAKTE Meterweise Ordner im Büro und Archive, die sich über mehrere Büroetagen verteilen: Bei der Realisierung

Mehr

Empfehlung zur Archivierung von Baugenehmigungsakten aus elektronischen Fachverfahren

Empfehlung zur Archivierung von Baugenehmigungsakten aus elektronischen Fachverfahren Empfehlung zur Archivierung von Baugenehmigungsakten aus elektronischen Fachverfahren Einleitung 1 Bauakten aus öffentlichen Verwaltungen bilden einen wichtigen Teil der kommunalen Überlieferung. Sie haben

Mehr

Signaturgesetz und Ersetzendes Scannen

Signaturgesetz und Ersetzendes Scannen Signaturgesetz und Ersetzendes Scannen Kooperation in der medizinischen Versorgung MVZ & Vernetzung 6. BMVZ-Jahreskongress Georgios Raptis Bundesärztekammer Berlin, Rechtssicherheit beim Austausch von

Mehr

Die EBP: Elektronische Bauaufsichtliche Prüfung im Eisenbahn-Bundesamt

Die EBP: Elektronische Bauaufsichtliche Prüfung im Eisenbahn-Bundesamt Die EBP: Elektronische Bauaufsichtliche Prüfung im Eisenbahn-Bundesamt Die externen Prüfingenieure werden Schritt für Schritt in den neuen Workflow einbezogen Seit einigen Jahren schon wird im Eisenbahn-

Mehr

23. EDV-Gerichtstag. IT im Anwaltsbüro. Rechtsanwalt Christoph Sandkühler 26. September 2014

23. EDV-Gerichtstag. IT im Anwaltsbüro. Rechtsanwalt Christoph Sandkühler 26. September 2014 23. EDV-Gerichtstag IT im Anwaltsbüro Rechtsanwalt Christoph Sandkühler 26. September 2014 Zu Beginn E-Justice und die deutsche Anwaltschaft Mission (im-)possible? de lege ferenda: Nein! Aber: die Anwaltschaft

Mehr

Digitale Signatur: So kommen Sie zur elektronischen Unterschrift. Handwerkskammer Lübeck 30. September 2008. Konstanze Schwarz Vertrieb S-TRUST

Digitale Signatur: So kommen Sie zur elektronischen Unterschrift. Handwerkskammer Lübeck 30. September 2008. Konstanze Schwarz Vertrieb S-TRUST Digitale Signatur: So kommen Sie zur elektronischen Unterschrift Handwerkskammer Lübeck 30. September 2008 Konstanze Schwarz Vertrieb S-TRUST Agenda Vorstellung S-TRUST Elektronische Signatur von S-TRUST

Mehr

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECYCLE Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment DMS by tegos nutzt auch Funktionen von ecspand der Enterprise Content

Mehr

Rechtssichere Digitalisierung in der Kommunalverwaltung. Herzlich willkommen!

Rechtssichere Digitalisierung in der Kommunalverwaltung. Herzlich willkommen! Rechtssichere Digitalisierung in der Kommunalverwaltung Herzlich willkommen! Agenda 1. Landkreis Weilheim-Schongau 2. Ausgangslage 3. Herausforderungen 4. Projekt rechtssichere eakte 5. Rechtssichere Archivierung

Mehr

EU-FONDS INFOBRIEF. der EU-Fondsverwaltung für den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds

EU-FONDS INFOBRIEF. der EU-Fondsverwaltung für den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds Asyl-, Migrations-, Integrationsfonds EU-FONDS INFOBRIEF 30. März 2015 Ausgabe 01/2015 EU-Fonds: Asyl-, Migrationsund Integrationsfonds (AMIF) Mit diesem Informationsschreiben unterrichtet die beim Bundesamt

Mehr

Organisation und technische Voraussetzungen des elektronischen Rechtsverkehrs

Organisation und technische Voraussetzungen des elektronischen Rechtsverkehrs Organisation und technische Voraussetzungen des elektronischen Rechtsverkehrs Rechtspflegeamtsrat Alfred Menze Oberlandesgericht München Der Datenaustausch im ERV erfolgt gem. der ERVV über das OSCI-Protokoll

Mehr

komuna.ris Das Rathaus Informations-System

komuna.ris Das Rathaus Informations-System komuna.ris Das Rathaus Informations-System Eine Plattform.Eine Lösung.Alle Dokumente. komuna.ris Eine Plattform.Eine Lösung.Alle Dokumente Mit Sicherheit komuna.ris ist ein modulares Rathaus Informations-System

Mehr

Arbeitsschutz-Managementsystem und Integriertes-Managementsystem für die betriebliche Praxis

Arbeitsschutz-Managementsystem und Integriertes-Managementsystem für die betriebliche Praxis Arbeitsschutz-Managementsystem und Integriertes-Managementsystem für die betriebliche Praxis OMM-Systems, Neukirchener Str. 48, 42799 Leichlingen, Tel.: 02175 / 4154, Fax: 02175 / 73 678, E-Mail: raykowski@omm-systems.de,

Mehr

Einstieg in das Thema in estrasse in Berlin. Planungen in Brandenburg

Einstieg in das Thema in estrasse in Berlin. Planungen in Brandenburg Gemeinsame IT-Standrtstrategie für Berlin und Brandenburg Prjekte Pläne Perspektiven Prjekt estrasse Radialsystem V in Berlin, 13. Oktber 2010 Agenda Einstieg in das Thema in estrasse in Berlin Vrstellung

Mehr

Kreditorenrechnungen schnell und kostengünstig verarbeiten

Kreditorenrechnungen schnell und kostengünstig verarbeiten InvoiceCenter Kreditorenrechnungen schnell und kostengünstig verarbeiten Klassifizierung der Dokumententypen Extraktion der Kopfdaten Lesen dynamischer Tabellenstrukturen Ermitteln rechnungsrelevanter

Mehr

Abrechnung von Transportleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten.

Abrechnung von Transportleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Abrechnung von Transportleistungen Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Mit der RZH habe ich ein Team für meine Abrechnung, das mir den Rücken freihält. Das hilft mir enorm und rechnet

Mehr

M. W. BB Vertragsportal So haben Sie Ihre Dienstleistungsverträge im Griff

M. W. BB Vertragsportal So haben Sie Ihre Dienstleistungsverträge im Griff M. W. BB Vertragsportal So haben Sie Ihre Dienstleistungsverträge im Griff - 1 - Haben Sie Ihre Verträge im Blick? Kündigungsfristen Kostenanalysen Wiedervorlagetermine Vertragslaufzeiten Effiziente Prozesse

Mehr

- ikfz - Umsetzung eines Projektes des Bundes in der kommunalen Praxis am Beispiel der Landeshauptstadt München -

- ikfz - Umsetzung eines Projektes des Bundes in der kommunalen Praxis am Beispiel der Landeshauptstadt München - - ikfz - Umsetzung eines Projektes des Bundes in der kommunalen Praxis am Beispiel der Landeshauptstadt München - Kurt Peichl, Landeshauptstadt München 1 Inhaltsübersicht 1) Auslöser 2) gesetzliche Änderungen

Mehr

Management Planet. Leistungsbeschreibung

Management Planet. Leistungsbeschreibung Management Planet Leistungsbeschreibung ICS Integra Comuting Services GmbH Wittestraße 30J, 13509 Berlin, Tel.: 030 / 43578-0 http://www.ics-berlin.de E-Mail: post@ics-berlin.de Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Umsetzung des E-Government- Gesetzes im Land Brandenburg

Umsetzung des E-Government- Gesetzes im Land Brandenburg Umsetzung des E-Government- Gesetzes im Land Innovationsforum LCS Computer Service GmbH in Schlieben am 30. September 2015 Referatsleiterin Silke Kühlewind Städte- und Gemeindebund Agenda: I. E-Government-Gesetz

Mehr

Information Architectures www.cit.de. Thilo Schuster, cit GmbH

Information Architectures www.cit.de. Thilo Schuster, cit GmbH www.cit.de Thilo Schuster, cit GmbH Wer wir sind. Das stellen wir vor. Die Herausforderungen. Unsere Lösung. Unsere Werkzeuge. Ihre Vorteile. Gründungsjahr 1993 Sitz in Dettingen/Teck zwischen Stuttgart

Mehr

Informationstag 'Elektronische Signatur'

Informationstag 'Elektronische Signatur' Berlin 24. September 2010 Informationstag 'Elektronische Signatur' Gemeinsame Veranstaltung Besser von TeleTrusT Unterschreiben und VOI ohne Berlin, 23.09.2011 Papier Siegfried Gruber Elektronische Unterschrift

Mehr

Angelo Di Lorenzo Vertrieb egovernment

Angelo Di Lorenzo Vertrieb egovernment Verfahren neu gestalten einreichbare Formulare in 5 Minuten Angelo Di Lorenzo Vertrieb egovernment (e)formulare sind nichts anderes als ein (formatneutrales) Werkzeug, um alle für einen Prozess benötigten

Mehr

Begleitgruppensitzung A1.12. 26. September 2013 PEAX Der Zugang zur vernetzten Welt

Begleitgruppensitzung A1.12. 26. September 2013 PEAX Der Zugang zur vernetzten Welt Begleitgruppensitzung A1.12 26. September 2013 PEAX Der Zugang zur vernetzten Welt Agenda Inhalt, Ablauf Ausgangslage Zielsetzung / Vision Digitale Identität als Grundlage für die elektronische Adressänderung

Mehr