ESAN GRADUATE SCHOOL OF BUSINESS LIMA, PERU

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ESAN GRADUATE SCHOOL OF BUSINESS LIMA, PERU"

Transkript

1 ESAN GRADUATE SCHOOL OF BUSINESS LIMA, PERU ERFAHRUNGSBERICHT Katharina Hecht Master TUM-BWL

2 Von September bis Dezember 2013 habe ich ein Auslandssemester an der ESAN Graduate School of Business in Lima verbringen dürfen. Mit diesem Erfahrungsbericht würde ich gerne einige Eindrücke aus meiner Zeit an der Partneruniversität aber auch des alltäglichen Lebens in Peru weitergeben. DIE BEWERBUNG Die Bewerbung um einen Platz an der ESAN im Rahmen einer Fakultätspartnerschaft erfolgt zunächst ausschließlich über das Auslandsreferat der TUM School of Management. Dafür wurden alle notwendigen Unterlagen inklusive dem Sprachnachweis B2 für Spanisch eingereicht und nach der Zusage durch die TU an die ESAN übermittelt. Im Anschluss daran wurden von Seiten der ESAN weitere Unterlagen gefordert. Ein Bewerbungsformular inklusive kurzem Motivationsschreiben sowie ein Formular, damit die ESAN die Beantragung des Visums einleiten kann. Außerdem müssen noch zwei Passfotos sowie eine Kopie des Reisepasses eingereicht werden. Die Unterlagen sowie Informationen über Fristen bekommt man direkt von der Auslandsbeauftragten der ESAN und/oder über das Auslandsreferat der TU. Da wir die ersten Austauschstudenten der TUM waren, lief dieser ganze Prozess noch etwas unübersichtlich ab. So gab es für die Einreichung der zusätzlichen Unterlagen zwei verschiedene Fristen und unterschiedliche Informationen von Seiten der TUM und der ESAN. Letztlich lief doch aber alles relativ reibungsfrei, so dass dann Ende Juli auch schließlich der Acceptance Letter der ESAN vorlag. DIE VORBEREITUNGEN Das Visum Der Prozess zur Beantragung des offiziellen Visums erfolgt direkt über die ESAN. Dafür bekommt man ein Formular zugeschickt, welches man ausgefüllt inklusive Passfoto per an die Auslandsbeauftrage zurückschickt. Danach wird das Visum beantragt, was zwischen vier und sechs Wochen dauert. Sobald das Visum vorliegt, wird man wieder benachrichtigt. Das offizielle Visum kann dann im peruanischen Konsulat in München in der Goethestraße abgeholt werden. Dafür muss man seinen Reisepass mitnehmen und bekommt dann einen Stempel inklusive Unterschrift des Konsuls. Dieses Visum ist dann 90 Tage lang gültig. Da meist aber 90 Tage nicht ausreichend sind für die gesamte Zeit in Peru, kann dieses Visum vor Ort verlängert werden. Dafür muss dann der Reisepass an der ESAN abgegeben werden und das Visum wird verlängert.

3 Der ganze Prozess dauert vier Wochen, das heißt, dass man vier Wochen offiziell nicht reisen kann. Um das zu umgehen, gibt es noch eine andere Möglichkeit. Dafür kann man aus Peru ausreisen und danach als Tourist wieder einreisen, wodurch man ein neues Touristenvisum für 90 Tage bekommt. Diese Möglichkeit habe ich in Anspruch genommen, da vier Wochen ohne Reisepass und das Risiko, dass dieser irgendwo verloren geht, schon sehr umständlich sind. Informationen über die Fristen zur Verlängerung des Visums und der zwei Möglichkeiten werden aber rechtzeitig von Frau Gil Zapata, der Auslandsbeauftragten der ESAN, weitergegeben. Was an dieser Stelle vielleicht noch erwähnenswert ist, ist, dass bei der Einreise in Peru viele der Beamten das offizielle Visum gar nicht kennen. So stand ich beispielsweise fast drei Minuten an der Einreisekontrolle, bis ich ihm erklären konnte, was denn dieser Stempel in meinem Reisepass bedeutet. Vielen Anderen erging es dabei ähnlich. Das Gleiche bei der Ausreise nach Bolivien und der Wiedereinreise als normaler Tourist nach Peru. Der Sinn des Visums ist mir deshalb immer noch nicht so ganz klar, aber trotzdem solltet ihr es natürlich so beantragen wie von der ESAN gefordert. Und dadurch, dass es in München ein peruanisches Konsulat gibt, ist der ganze Prozess für Münchner auch relativ unkompliziert. Die Anreise und Wohnungssuche Da meine Anreise Mitte August genau in die Zeit der Sommerferien in Deutschland gefallen ist, sind die Flüge tendenziell ein bisschen teurer und prinzipiell sollte man für Hin- und Rückflug nach Südamerika mindestens 800 einkalkulieren. Informiert über Flüge habe ich mich im Internet und dann ein ziemlich gutes Angebot von TAM gefunden, für 870 hin und zurück inklusive ZWEIer Gepäckstücke à 23kg (worüber ich sehr froh war). Geflogen bin ich dann auch nicht von München, sondern von Frankfurt aus, mit Aufenthalt in São Paulo. Prinzipiell würde ich empfehlen, direkt bei den Airlines zu buchen und nicht über Portale wie beispielsweise fluege.de, oder sich bei STA Travel beraten zu lassen, da es dort auch Studententarife gibt. Für die Wohnungssuche bekommt man von der ESAN eine Liste mit Adressen und Ansprechpartnern (Links und -Adressen) zur Verfügung gestellt, unter denen man sich selbst eine Wohnung suchen kann. Weitere Unterstützung bekommt man eigentlich nicht und es gibt auch kein Wohnheim der ESAN. So habe ich mir noch in Deutschland ein Zimmer in einer Art Wohnheim (La Castellana) mit anderen Austauschstudenten gesucht, welches ich bei der Organisation KusiWasi gefunden habe (www.kusiwasiperu.com). Natürlich ist es immer schwierig, ein Zimmer zu buchen, ohne es vorher gesehen zu haben (außer auf den Fotos auf der Homepage), aber die unglaublich tolle Zeit in dem Haus haben die Entscheidung absolut gerechtfertigt. In meinem

4 Zimmer hab ich mich dann auch echt wohl gefühlt, wobei man sich aber die meiste Zeit eh auswärts aufhält. Die meisten der Austauschstudenten wohnen in Miraflores, im touristischen Stadtteil Perus, wobei unser Wohnheim im Stadtteil Surco war, in welchem auch die ESAN liegt. Beide Stadtteile liegen aber direkt nebeneinander. Prinzipiell eignen sich diese beiden Stadtteile sowie auch noch Barranco und San Isidro, um als Austauschstudent in Lima zu wohnen, da diese einfach am sichersten und schönsten sind, sowie am meisten bieten was Nachtleben, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten angeht. Einige andere Organisationen, die WGs oder Wohnheime für Austauschstudenten anbieten, sind: InkaWasi Peru (http://www.student-apartments-peru.com/) APU Peru (http://www.student-houses-peru.com/) Los Petirrojos (http://www.student-housing-peru.com) Weitere Vorbereitungen Bevor es dann losgehen kann nach Lima sollten noch einige andere Vorbereitungen getroffen werden. So fordert die ESAN, dass sich jeder Austauschstudent krankenversichert. Dafür habe ich über meine Krankenkasse (Techniker Krankenkasse) eine Zusatzversicherung bei der Envivas für den gesamten Zeitraum abgeschlossen, die auch Reisen außerhalb Perus abgedeckt hat. Außerdem sollte man sich noch beispielsweise gegen Gelbfieber, Hepatitis A und B und optional Typhus und Tollwut impfen lassen. Die Impfung gegen Gelbfieber kann man nur bei ausgewiesenen Ärzten oder beim Tropeninstitut machen lassen, aber in München gibt es einige dieser Ärzte. Meine Krankenkasse hat bis auf einen Bruchteil die gesamten Kosten für die Impfungen übernommen. Peru selbst fordert keinen Nachweis einer Gelbfieberimpfung, aber bei der Einreise nach Bolivien könnte dieser eventuell verlangt werden. Außerdem zu empfehlen, sind Malarone- Tabletten zur Malariaprophylaxe, gerade wenn man plant, ins Amazonasgebiet zu reisen. Auf jeden Fall sollte man sich einen internationalen Studentenausweis ISIC zulegen, da man mit diesem bei vielen Aktivitäten und Attraktionen Vergünstigungen bekommt. So zahlt man mit dem ISIC beispielsweise nur die Hälfte des Eintrittspreises für Machu Picchu, was sich unglaublich lohnt. Ich persönlich habe es so gemacht, ein Konto bei der DKB zu eröffnen mit der DKB Student-Card, die Kreditkarte und ISIC in einem ist. Mit dieser DKB-Visa-Karte zahlt man prinzipiell keine Gebühren bei Barabhebungen im Ausland, wodurch man sich natürlich eine Menge Kosten sparen kann. Gerade in Ländern wie Peru, Bolivien und Ecuador werden die meisten Dinge (so auch die Miete) prinzipiell in bar bezahlt, wodurch sich so eine Visa-Karte natürlich lohnt. Und man spart sich zusätzlich auch die Kosten für die Beantragung des ISIC.

5 DIE ANKUNFT Der Spanischkurs Von Seiten der ESAN wird eine Woche vor Beginn der eigentlichen Kurse ein Spanischkurs angeboten, der täglich stattfindet und nichts kostet. Die meisten der Austauschstudenten haben an dem Kurs teilgenommen, weil es auch schon mal eine Möglichkeit ist, die anderen Austauschstudenten kennenzulernen und so ein bisschen in das Spanisch sprechen hineinzukommen. Da jedoch die Kurse an der ESAN auf Spanisch stattfinden, kommt man da dann ziemlich schnell rein und verbessert sich auch wirklich enorm. Bevor ich nach Peru bin habe ich noch freiwillig über das Sprachenzentrum an der TU einen Spanischkurs Level B2/C1 besucht. Die Begrüßung und Kurswahl An unserem offiziellen ersten Tag an der ESAN wurden wird dann von Frau Gil Zapata und dem zuständigen Professor für die Austauschstudenten, Herrn Armando Borda, bei einem Frühstück begrüßt. Dabei wurde uns die ESAN vorgestellt und jeder bekam ein persönliches Exemplar des Regelwerks der ESAN ausgehändigt. Dann musste jeder auch unterschreiben, die Regeln gelesen und akzeptiert zu haben. Prinzipiell gilt an der ESAN ein Dresscode für die MBA- und anderen Master-Kurse, was man aber nicht übertreiben sollte. Eine ordentliche Hose und Hemd/Bluse sind ausreichend oder sogar fast schon zu viel. Vielleicht nicht gerade in Shorts aufkreuzen, aber immer im Anzug muss man auch nicht kommen. Nach dem offiziellen Frühstück wurde noch ein Foto gemacht und danach bekamen wir eine Einführung in die IT- Die Austauschstudenten an der ESAN Systeme der ESAN und die Möglichkeiten, Bücher auszuleihen. Im Anschluss daran wurde dann die Kurswahl persönlich mit Frau Gil Zapata besprochen. Im Vorfeld der Ankunft bekamen wir dabei eine Liste mit verfügbaren Kursen zugeschickt, bei der wir bereits eine Vorauswahl treffen konnten. Beim persönlichen Gespräch wurde diese dann nochmal bestätigt oder man konnte seine Vorauswahl nochmal ändern. Für Studenten von der TUM ist es, wenn man sich die Auslandskurse als wirtschaftswissenschaftliches Wahlfach anrechnen lassen möchte, relativ leicht, Kurse zu wählen. Es gibt Kurse aus dem MBA-Programm der ESAN, welches die Studenten in Vollzeit absolvieren, sowie Kurse aus den Maestría-Programmen in Teilzeit für Studenten, die neben der Arbeit studieren. Es stehen aber

6 allen Austauschstudenten alle Kurse offen, wobei aber die Maestría-Kurse meist spät abends stattfinden. Gewählt habe ich schließlich drei Kurse mit einem Arbeitsumfang von insgesamt 16 ECTS, um mir dann zwei von diesen als Wahlfach anrechnen lassen zu können: Gerencia de Operaciones y Supply Chain Management aus dem MBA-Programm (8 ECTS), Taller de casos aus dem Maestría de Marketing-Programm (4 ECTS) und Ética y responsabilidad social aus dem MBA-Programm (4 ECTS). Für diese Kurse habe ich mich entschieden, da sie vom Stundenplan ganz gut gepasst haben. Die ersten beiden Kurse gingen von Anfang September bis Ende Oktober und der letzte Kurs begann Mitte November. So war es dann auch möglich, zwischen dem Semester zu reisen und nach dem letzten Kurs noch einen Monat frei zu haben. Meist besteht ein 4 ECTS-Kurs aus zehn 1,5-stündigen Terminen und einer Prüfung. Bei einem 8 ECTS-Kurs sind es zwanzig Termine und eine Midterm- sowie eine Abschlussprüfung. Die Kurse und Prüfungen Alle meine Kurse fanden auf Spanisch statt, da für unseren Jahrgang eine Bewerbung im International-MBA-Programm noch nicht möglich war. Das peruanische Spanisch ist dabei relativ leicht zu verstehen, wodurch es mir nur am Anfang schwer gefallen ist, den Kursen zu folgen. Aber nach spätestens ein bis zwei Wochen kommt man dann schon sehr gut mit und hat ja auch im Alltag ständig Spanisch um sich. Der Arbeitsaufwand für die Kurse an der ESAN ist allerdings relativ groß. So wird man gleich zu Beginn in Gruppen eingeteilt und für jeden Termin werden die Bearbeitung von case studies und die Vorbereitung von Präsentationen in diesen Arbeitsgruppen gefordert. Außerdem gibt es zusätzlich zur Abschlussklausur noch eine trabajo integrador, also eine Art final paper, welches auch in der Gruppe bearbeitet werden muss. So ist man während eines Kurses also immer damit beschäftigt, sich mit seiner Gruppe zu treffen, zu lesen und Präsentationen zu machen. Dafür dauert ein Kurs dann aber meist auch nur zwischen drei und fünf Wochen und danach hat man dann wieder frei oder belegt den nächsten Kurs. So halten sich dann Arbeitsaufwand und Freizeit doch einigermaßen die Waage.

7 Gelungenes Beispiel für Integration an der ESAN: eine Dänin, eine Peruanerin, ich und ein Kolumbianer Mir selbst hat es am meisten gebracht, als ich in einer Gruppe mit anderen Austauschstudenten und Südamerikanern war und nicht in einer reinen Gruppe von Austauschstudenten. Das bringt natürlich zum einen Vorteile, die Sprache schneller zu lernen, aber auch um gegenseitig voneinander zu profitieren, auch abseits des Campus. Mit den Austauschstudenten hat man genug zu tun, daher fand ich es toll, an der Uni auch mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Alle waren wirklich super nett und hilfsbereit und haben sich sehr gefreut, uns zu helfen und uns viel zu erklären sowie Reisetipps zu geben. Aber auch für die Südamerikaner war es meiner Meinung nach, eine tolle Erfahrung, Leute aus Europa und den USA kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Vom Niveau her kann man die ESAN schon mit den Kursen an der TUM vergleichen, allerdings besteht das Studium an der ESAN viel mehr aus Eigenstudium und Lesen. Das Vorlesungsniveau an sich ist nicht ganz so hoch, da die meiste Arbeit von den Studenten erledigt wird. Mit ein bisschen Anstrengung ist es dann auch möglich, ähnliche Noten wie an der TUM zu bekommen. Man sollte schon ein bisschen was dafür tun, aber dadurch, dass die Kurse immer relativ kurz sind, muss man nicht so intensiv für eine Klausur pauken wie in Deutschland, dafür natürlich viel mitarbeiten und präsentieren. DAS LEBEN IN PERU Die Stadt Lima Lima ist unglaublich riesig, hektisch, dreckig und chaotisch, aber gleichzeitig auch eine Metropole mit Charakter und einigen erstaunlich schönen Ecken. Die schönsten Stadtteile sind Barranco, Miraflores, Magdalena del Mar und San Isidro aber Viertel wie Callao, Pueblo Libre, La Victoria sowie den Norden der Stadt sollte man (vor allem nachts und als Europäerin) eher meiden. Um sich von A nach B zu bewegen fährt man entweder Taxi zu erstaunlich günstigen Preisen oder man steigt in einen Colectivo, mit denen man für Der Plaza de Armas, das historische Zentrum Limas umgerechnet 50 Cent überall hin fahren kann. Die

8 Fahrten in diesen Minibussen sind zwar haarsträubend, dennoch sehr unterhaltsam und unschlagbar günstig. Da Lima aber (abgesehen von einer Metro-Bus-Linie und einer Zugverbindung) keinen öffentlichen Nahverkehr hat, ist prinzipiell immer und überall Stau. Deswegen habe ich für meinen Weg zur Uni immer mindestens 40 Minuten gebraucht, obwohl das Haus und die Uni nicht weit voneinander entfernt sind. Von Fahrradfahren würde ich prinzipiell abraten, es ist teilweise schon lebensgefährlich, Straßen zu überqueren. Trotzdem habe ich mich in Lima nie unsicher gefühlt. Wenn man sich normal verhält und sich in den vergleichsweise ungefährlichen Vierteln bewegt, sollte nichts passieren. Zu sehen gibt es in Lima vor allem das historische Zentrum, verschiedene Museen sowie den Parque de la reserva, Miraflores und einige Ruinen in und um Lima (Huaca Pucllana, Caral und Pachacamac). Außerdem kann man in Lima gut feiern gehen. Gerade wenn man mit anderen Austauschstudenten zusammenwohnt, sind die Abende donnerstags immer schon verplant (da geht s dann ins Help! nach Barranco), weshalb man zu frühe Vorlesungen freitags lieber vermeiden sollte. Dienstags geht man meist ins Sargento Pimienta de Barranco zum Salsa lernen und tanzen und samstags feiern in Miraflores im Larcomar (einem großen Shoppingzentrum direkt am Küstenstreifen Limas). Ein guter Tipp, um über diverse Partys und Ausflüge auf dem Laufenden gehalten zu werden, ist What to do! (https://www.facebook.com/wtdperu?fref=ts). Da gibt es dann unter anderem organisierte Trips in den Dschungel oder in die Wüste, die Möglichkeit, Fußball zu spielen, sowie Salsa zu lernen. Als weitere Freizeitaktivität zu empfehlen ist Surfen. Nicht nur in Lima, sondern in ganz Peru, bis hoch nach Ecuador bieten sich super Wellen, um surfen zu lernen und zu verbessern. In Lima zu empfehlen ist die Pukana Surf School und als Hotspot mit den besten Wellen sollte man am besten nach Huanchaco bei Trujillo fahren, ca. 9 Stunden von Lima entfernt (der aktuelle Surf- Weltmeister im Longboard kommt auch aus Huanchaco hat aber mittlerweile seine eigene Surfschule in Lima). Die Lebenshaltungskosten Peru ist, im Vergleich zu Deutschland, relativ günstig. Wenn man als Austauschstudent einigermaßen ordentlich in Miraflores oder Surco wohnen möchte, zahlt man für die Miete monatlich umgerechnet zwischen 230 und 300. Essen und Fortbewegung sind auch super günstig, so kann man beispielsweise für unter 10 Euro eine Busfahrt in super komfortablen Reisebussen (zu empfehlen buchen.

9 Am teuersten sind in Peru die Eintritte zu den ganzen Touristenattraktionen wie beispielsweise Machu Picchu und als Ausländer zahlt man oft das Doppelte. Daher sollte man unbedingt immer seinen ESAN Studierenden-Ausweis mitnehmen und nach Studentenrabatten fragen, da einheimische Studenten deutlich weniger zahlen. Lebt man auf nicht allzu großem Fuß und möchte auch ein bisschen was erleben und kennenlernen kommt man mit 500 bis 600 pro Monat eigentlich super gut aus. Noch günstiger ist es in Bolivien (daher am besten Souvenirs wenn möglich in Bolivien einkaufen ;)). Die Reisen Spätestens nach einem Monat in Lima hat man genug gesehen und macht sich auf, Peru und andere Länder in Südamerika kennenzulernen. Die bekannteste Route dabei ist natürlich der sogenannte Gringo Trail in den Süden Perus, der einen unter anderem nach Machu Picchu führt. Die Landschaften in Peru sind einfach atemberaubend und auch wenn man Machu Picchu schon auf unzähligen Bildern gesehen hat, ist es ein unbeschreibliches Erlebnis, endlich oben angekommen zu sein. Aber Peru ist nicht nur Machu Picchu. Sehr Machu Picchu, nach 1700 Treppenstufen endlich angekommen schön gefallen haben mir die Islas Ballestas, auch Poor Man s Galapagos genannt, im Süden des Landes sowie der Norden von Peru mit dem Strand in Máncora. Außerdem ging es noch in die Cordillera Blanca, zur Laguna 69 in den Anden, und nach Bolivien auf die Isla del Sol im Titicacasee. Den letzten Uni-freien Monat haben wir dann noch genutzt, um nach Ecuador zu reisen, was sich landschaftlich von Peru auch noch dadurch unterscheidet, dass es sehr grün ist. Wäre noch mehr Zeit geblieben, hätte mich die Reise sicher noch weiter geführt nach Kolumbien, aber pünktlich zu Weihnachten ging es für mich wieder zurück nach Deutschland. Ich war wirklich viel unterwegs in Peru und habe versucht, so viel wie möglich zu sehen und mitzunehmen. Natürlich ging es auch um das Studium, aber das Kennenlernen von anderen Kulturen und Ländern sollte natürlich nicht zu kurz kommen.

10 DAS FAZIT Peru ist wirklich jede Reise wert und ein Auslandssemester eine unglaubliche Erfahrung. Ich habe sehr viele neue Leute kennengelernt, nicht nur andere Austauschstudenten aus Europa, sondern auch Südamerikaner und es fiel mir am Schluss wirklich schwer, Peru zu verlassen. Auch fachlich hat mir das Studium Einiges gebracht, gerade die Kurse aus dem MBA-Programm boten uns viele Möglichkeiten, auch unsere Erfahrungen aus Europa einzubringen. Außerdem ist ein Auslandssemester an der ESAN auch eine super Gelegenheit, richtig gut Spanisch sprechen zu lernen. Mittlerweile fällt mir Spanisch richtig leicht und ich vermisse es fast, jeden Tag Spanisch zu sprechen. DIE IMPRESSIONEN

Universidad ESAN. Lima, Peru

Universidad ESAN. Lima, Peru Universidad ESAN Lima, Peru Erfahrungsbericht August 2013 Dezember 2013 Miriam Schmidt miriam.schmidt@mytum.de VORBEREITUNG Bewerbung Da die ESAN eine Fakultätspartnerschaft mit der TUM eingegangen ist,

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid

Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid Felix Henke 27.03.2010 Von August 2009 bis Februar 2010 habe ich im Rahmen des Erasmus Programms der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der RWTH

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

Un#semestre#en#Córdoba#

Un#semestre#en#Córdoba# UnsemestreenCórdoba EinReiseberichtundTippsvonAnikaRadkowitsch Argentinien daslanddestangos,desfußballs,desrindfleisches,dergletscherundwüsten,der Berge und Küsten, Buenos Aires, Patagonien, Sonne, Temperament.

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea Partner Universität: Seoul National University Aufenthaltszeitraum: 28.08.2011 bis 21.12.2011 Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea In diesem Erfahrungsbericht möchte ich Studenten,

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name, Vorname: Loza, Laura Geburtsdatum: 05.12.1994 Anschrift: Telemannstraße 1, 95444 Bayreuth Tel./Handy: 017672126836 E-Mail: laura_loza94_@hotmail.com lauraloza94@gmail.com

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Svenja Gastland: Spanien Studienfach: M. Sc. Chemie Gastinstitution: Universidad de Burgos Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4 Seiten)

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

Summer School in New York, Binghamton 2014

Summer School in New York, Binghamton 2014 Die Erfahrungen anderer machen uns klüger.. Summer School in New York, Binghamton 2014 Erfahrungsbericht von Christoph Lindenberg Skyline New York Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Bewerbung und Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht zum. Auslandssemester an der. Universidad Anáhuac Mayab in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht zum. Auslandssemester an der. Universidad Anáhuac Mayab in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Universidad Anáhuac Mayab in Mérida, Mexiko BWL International Business WBU13A 4. Semester Jan Juni 2015 lehmannl@dhbw-loerrach.de Vorbereitung des Aufenthaltes:

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile

Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile Mein Erfahrungsbericht Santiago de Chile Das letzte Semester war mein bisher spannendstes und aufregendstes Semester in meiner Universitätslaufbahn. Ich habe die Möglichkeit gehabt 5 Monate in Santiago

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14)

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) von Katharina W. Vorbereitung Für mich war schon lang klar, dass ich gerne nach Neuseeland gehen würde, um dort Lebensmittel-

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School Auslandsaufenthalt in Dublin Dublin Business School Lisa Schanné Lisa.schanne@gmx.de BWL-Tourismus Dublin, Dublin Business School 5. Semester, September bis Dezember 2013 Vorbereitung Für mich persönlich

Mehr

Auslandssemester an der Lappeenranta University of Technology (LUT)

Auslandssemester an der Lappeenranta University of Technology (LUT) 1 Auslandssemester an der Lappeenranta University of Technology (LUT) Erfahrungsbericht 18.08.13-21.12.13 Bewerbung und Vorbereitung Die ERASMUS-Bewerbung an der RWTH ist relativ leicht. Auch wenn es immer

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires, Argentinien

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires, Argentinien Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de Belgrano in Buenos Aires, Argentinien Kerstin Krüger Gasthochschule: Universidad de Belgrano Heimathochschule: DHBW Lörrach Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt Ihrer Hochschule oder an studierende@bw-stipendium.de. 10.2014 03.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt Ihrer Hochschule oder an studierende@bw-stipendium.de. 10.2014 03. BADEN-WÜRTTEMBERG-STIPENDIUM FÜR STUDIERENDE ERFAHRUNGSBERICHT Bitte stellen Sie Ihren Bericht spätestens 4 Wochen nach Ende Ihres Stipendienaufenthalts in Ihrem persönlichen Profil in das Onlineportal

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Zeitraum: September 2013 Januar 2014 Semester: 3. Semester Studienfach: International Business Entscheidung und Bewerbung

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht

Erasmus Erfahrungsbericht Erasmus Erfahrungsbericht Finnland Helsinki Name: Anja Schulz Heimatuniversität: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfenbüttel Gastuniversität Arcada University of Applied Siences, Helsinki

Mehr

Erfahrungsbericht. Universidad Tecnológica de Bolívar Cartagena de Indias, Kolumbien SS Daniela Detgen (IBM10A)

Erfahrungsbericht. Universidad Tecnológica de Bolívar Cartagena de Indias, Kolumbien SS Daniela Detgen (IBM10A) Erfahrungsbericht Universidad Tecnológica de Bolívar Cartagena de Indias, Kolumbien SS 2012 Daniela Detgen (IBM10A) Vorbereitungen Bei der Entscheidung, wo ich mein Auslandssemester verbringen werde, war

Mehr

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität:

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität: Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Stöhr, Helen Sozialökonomik Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Schweden Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia Erasmus Erfahrungsbericht Valencia PARTNERHOCHSCHULE: FAKULTÄT PARTNERHOCHSCHULE: HEIMATHOCHSCHULE: FAKULTÄT: UPV Universitat Politécnica de Valéncia ETSID Escuela Técnica Superior de Ingeniería del Diseño

Mehr

1. Vorbereitung. 2. Unterkunft

1. Vorbereitung. 2. Unterkunft 1. Vorbereitung Die Vorbereitungen für einen Aufenthalt an einer Partneruniversität sind nicht sehr umfangreich. Zunächst habe ich mich auf der Homepage der Universidad de Barcelona, im Internet und von

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Georg Simon-Ohm Nürnberg Studiengang und -fach: International Business/ BWL In welchem Fachsemester befinden Sie

Mehr

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester)

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Einleitung: In diesem Bericht möchte ich mein Auslandssemester in Salamanca im Sommersemester 2013 für Interessierte darstellen. Zum Zeitpunkt des Auslandssemesters

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Tobias Ollmann (freiwillige Angabe) E-Mail: tobias.ollmann@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen:

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemster SS 2010

Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemster SS 2010 Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemster SS 2010 von Kristina Obermüller Vorbereitung Eine rechtzeitige und gründliche Vorbereitung ist ratsam. Ich habe relativ früh begonnen, um diverse Formulare und

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Erfahrungsbericht: KULeuven

Erfahrungsbericht: KULeuven Erfahrungsbericht: KULeuven Ich war vom September 2011 bis Juli 2012 an der Katholischen Universität Leuven. Um mich rechtzeitig nach einer Wohnung umzuschauen, bin ich, bevor das Studium angefangen hat,

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Seinäjoki, Finnland Business School

Seinäjoki, Finnland Business School Erfahrungsbericht Auslandsstudium SeaMK University of Applied Sciences Seinäjoki, Finnland Business School WS 2013/14 September Dezember 2013 Wirtschaftsingenieurwesen Karolin Riedel Karolin.riedel@stud.fh-rosenheim.de

Mehr

Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012

Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012 Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012 Das letzte Wintersemester durfte ich im Rahmen des ERASMUS Programms an der University of Bristol in England verbringen. (5. September 2011 2. Februar

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Somme. Wirtschaft und. Fachsemester: Universität für. spartnerschaft. semester)

Somme. Wirtschaft und. Fachsemester: Universität für. spartnerschaft. semester) Auslandssemester an der Staatlichen Universität für Wirtschaft und Finanzen (FINEC), St. Petersburg Somme rsemester 20133 Name: Anna Kaiser E-Mail: win.anna.kaiser@tum.de Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Name: Jasmin Solbeck Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Gasthochschule: University of Northampton Studienfächer: Deutsch,

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus Malta SS2014

Erfahrungsbericht Erasmus Malta SS2014 Erfahrungsbericht Erasmus Malta SS2014 Ich studiere an der Fakultät 6 Mechatronik und Feinwerktechnik Master. An der Uni Malta habe ich mein letztes Semester und meine Masterarbeit absolviert. Die Entscheidung

Mehr

Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master

Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master Maximilian Haberland maximilian.haberland@hotmail.de Bewerbungsphase Diese war komplett durchorganisiert

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015. Eva Wimmer evawimmer@yahoo.

Erfahrungsbericht. Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015. Eva Wimmer evawimmer@yahoo. Erfahrungsbericht Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015 Eva Wimmer evawimmer@yahoo.de Inhaltsverzeichnis: 1. Bewerbung 2. Vor der Abreise 2.1 Visum 2.2

Mehr

Ansonsten vermisse ich nur das deutsche Brot 18. Oktober 2006

Ansonsten vermisse ich nur das deutsche Brot 18. Oktober 2006 Ansonsten vermisse ich nur das deutsche Brot 18. Oktober 2006 Teneriffas Neue Presse - Nachrichten Informationen Reportagen Interview mit zwei deutschen Erasmus-Studenten über erste Inseleindrücke, Probleme

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Einleitung In diesem Erfahrungsbericht werde ich über mein Studium an der Victoria Universität in Melbourne, über

Mehr

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Vorbereitungen in Deutschland a)visum Man kann als deutscher Staatsbürger 180 Tage ohne Visum sich in Mexiko aufhalten und auch studieren.

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Name: email: Heimathochschule: Studiengang: Gasthochschule: Kevin Rohrscheidt k.rohrscheidt@gmx.de Duale Hochschule Baden Württemberg Stuttgart BWL-International

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Fakultät 09, WS 12/13 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren der Universität ist unkompliziert. Nach der Zusage durch die Hochschule München erhält man 1 2 Wochen

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSIDAD DE CÁDIZ SOMMERSEMESTER 2013 (FEBRUAR JUNI) MARTIN BUSER

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSIDAD DE CÁDIZ SOMMERSEMESTER 2013 (FEBRUAR JUNI) MARTIN BUSER ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSIDAD DE CÁDIZ SOMMERSEMESTER 2013 (FEBRUAR JUNI) MARTIN BUSER 1. Vorbereitung: Learning Agreement: Am besten sucht man sich eine Partnerhochschule der eigenen

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht. Knödler-Decker-Stiftung. Julia Pacholek. Master Studiengang General Management. Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11

Erfahrungsbericht. Knödler-Decker-Stiftung. Julia Pacholek. Master Studiengang General Management. Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11 Erfahrungsbericht Knödler-Decker-Stiftung Julia Pacholek Master Studiengang General Management Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11 Hochschule für Technik Stuttgart Gasthochschule: Tecnológico de Monterrey

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule München Studiengang und -fach: Luft-und Raumfahrttechnik mit Pilotenausbildung In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA Dominic Sturm dominicsturm@googlemail.com Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Gasthochschule: University of Waterloo, Ontario,

Mehr

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Vor dem Reiseantritt in ein neues Land müssen einige Vorbereitungsmaßnahmen getroffen werden,

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler

Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler 01.02.2013 Der Erfahrungsbericht ist in verschiedene Themen untergliedert, damit es übersichtlicher und einfacher ist die

Mehr

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Von L. Plus Partnerhochschule: Beijing University of Aeronautics & Astronautics (BUAA) Semester: WS2014/2015 Fragen zum Auslandssemester beantworte ich gern!

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre In welchem Fachsemester

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule Yeditepe University Istanbul Aufenthaltsdauer von 30.07.12 bis 31.01.13

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Name: Glauner, Tina Heimathochschule: PH Weingarten Gasthochschule: Stenden University Meppel Studiengang: Lehramt für Grundschule Fächerkombination:

Mehr

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto 03. August 19. Dezember 2011 A. Schocker Vorbereitung Mit meinen Vorbereitungen begann ich ein dreiviertel Jahr vor Abreise. Die

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Erfahrungsbericht-Auslandssemester USA

Erfahrungsbericht-Auslandssemester USA Erfahrungsbericht-Auslandssemester USA Gasthochschule: University of California Santa Barbara Zeitraum: 2. Januar 2008 bis 29. März 2008 Belegte Kurse an der UCSB: Financial Management (Economics 134A)

Mehr

Baden- Württemberg- Stipendium

Baden- Württemberg- Stipendium Baden- Württemberg- Stipendium Erfahrungsbericht Auslandssemester Tucumán/Argentinien 2012 Name: Christian Zehnder Email- Adresse: c.zehnder@gmx.de Heimathochschule: Hochschule Biberach Gasthochschule:

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester in Seinäjoki, Finnland

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester in Seinäjoki, Finnland Erfahrungsbericht zum Auslandssemester in Seinäjoki, Finnland Einleitung Ich studiere Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Rosenheim. Das Auslandsemester in Seinäjoki war mein 3. Semester. Ich war dort

Mehr

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Allgemeine Angaben Studienfach: Semester des Auslandsaufenthaltes: Gastuniversität: TUM-BWL Bachelor 5. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Italien/Padova Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Università

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Schottland, Dundee (erstes Semester) USA, Los Angeles (zweites Semester) Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Schottland: Universität USA: Brain and

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Name: Kristin Schmidt Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester im Ausland: 5. Fachsemester Wie kam es dazu? Ich wollte

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg

Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg August Dezember 2009 Erfahrungsbericht von Hiermit genehmige

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität Erfahrungsbericht Sommersemester 2014 Istanbul Kültür Universität Vorbereitung Schon bereits am Anfang meines Studiums an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein wusste ich, dass ich einen Auslandssemester

Mehr

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien-

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Manuel Schad PH Weingarten Lehramt an Haupt-, Werkreal-, Realschulen 7. Semester Erfahrungsbericht WS 2015/16 1 Inhaltsverzeichnis 1) Infos zum Stipendium 2) Vorbereitungen

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt California State University Fullerton, California, USA Januar 2013 Anastasia Hartung 1 1) Formalitäten vor der Abreise Ich habe mein Studium, technisch orientierte

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Gero Jung 24.06.2013 2 Mein Name ist Gero Jung, Student an der UdS seit 2011. Dank dem Austauschprogramm

Mehr

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Heimathochschule: HS Karlsruhe, Wirtschaft und Technik Maschinenbau Diplomingenieur (Studium im SS 07 beendet) Gasthochschule: RMIT University Melbourne

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester WS 2010/2011 an der Universidad La Salle in Mexiko Stadt, Mexiko

Erfahrungsbericht Auslandssemester WS 2010/2011 an der Universidad La Salle in Mexiko Stadt, Mexiko Erfahrungsbericht Auslandssemester WS 2010/2011 an der Universidad La Salle in Mexiko Stadt, Mexiko Vorwort von Kathrin Kreis und Patrick Hübers-Kemink Die 4 Monate in Mexiko und später auch die 2 Monate,

Mehr

VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS

VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS Valencia WS13/14 Universidad Politécnica de Valencia Finn Bosholm Maschinenbau im 5ten Semester an der HS Karlsruhe Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG 2 VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS 2 STUDIUM IM GASTLAND 3

Mehr

Auslandssemester-Erfahrungsbericht WS 14/15. an der. Universidad Antonio de Nebrija Calle Pirineos, Madrid

Auslandssemester-Erfahrungsbericht WS 14/15. an der. Universidad Antonio de Nebrija Calle Pirineos, Madrid Auslandssemester-Erfahrungsbericht WS 14/15 an der Universidad Antonio de Nebrija Calle Pirineos, 55 28040 Madrid Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Kontaktdaten sowie mein Erfahrungsbericht

Mehr

EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT

EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT Studienfach Angestrebter Studienabschluss Der Auslandsaufenthalt erfolgte im Wirtschaftswissenschaften Diplom 7 Fachsemester Auslandsstudienaufenthalt von

Mehr

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009 Korea University, Seoul Abschlussbericht Im April 2009 habe ich mich beim International Office der Uni Frankfurt für ein Auslandssemester an der Korea University

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Kirchplatz 2 88250 Weingarten Gasthochschule: Edith Cowan University Mount Lawley

Mehr

Erfahrungsbericht Wintersemester 2012/12. BI Oslo

Erfahrungsbericht Wintersemester 2012/12. BI Oslo Erfahrungsbericht Wintersemester 2012/12 BI Oslo Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der Gasthochschule) Als ich zum Wintersemester 2011/12 mein Masterstudium an der CAU begann, fasste

Mehr