Service-tools: LiquiditätsPotenziale entdecken

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Service-tools: LiquiditätsPotenziale entdecken"

Transkript

1 Service-tools: LiquiditätsPoteziale etdecke märz 2014 SONDER- THEMA Liquiditätsplaug: Aalyse statt Blidflug die richtige Istrumete Uterehmes-Check: Wo liege die Kackpukte für ei optimiertes Ratig? Alterative: Abseits der Kreditfiazierug

2 Sicher steuer AUS DER PRAXIS. Steuer- ud Uterehmesberater Heiz Harb: Uterehme mit Fiazplaug sid mit gutem Grud davo überzeugt, dass diese eie wesetliche Pukt ihres uterehmerische Erfolges darstellt. I Klei- ud Mittelbetriebe habe die gerige persoelle Ressource i der Vergageheit oft dazu geführt, dass ma auf eie umfassede Fiazplaug verzichtet hat. Ei Gewi i der letzte Bilaz ud die hoffugsvolle Erwartug eies euerliche Überschusses i der Folgebilaz habe zur falsche Aahme geführt, dass damit wohl auch immer geüged Liquidität ud ausreicheder Zugriff auf Fiazierugsmittel gegebe sei müsste. Das richtige Tool etscheidet I de letzte Jahre hat sich gezeigt: Ohe Fiazplaug ist eie dauerhaft erfolgreiche Uterehmesführug icht möglich. Die Retabilitätsplaug ist dabei weiter verbreitet als die Liquiditätsplaug, berichtet Heiz Harb, Vorsitzeder der Geschäftsführug vo LBG Öster- schritt für schritt Mag. Heiz Harb, Vorsitzeder der Geschäftsführug vo LBG Österreich Mehr Eigemittel im Klei- ud Mittelbetrieb Bei kleiere Uterehme ist die Eigemittelaufahme vo auße ur i Ausahmefälle möglich. Deoch stehe agesichts erhöhter Marktrisike auch kleiere Uterehme uter Druck, ihre Eigemittelquote zu erhöhe. Wie sehe realistische Schritte zur Verbesserug der Eigemittelausstattug aus? Wichtig ist, de Fiazierugsbedarf klar abzustecke ud auch die Bilazaktiva zu hiterfrage, rät Heiz Harb. Bei viele Uterehme lässt sich durch ei professioelles Workig-Capital-Maagemet, das folgede wichtige Frage achgeht, der Mittelbedarf erheblich reduziere: Wie umfagreich muss das zu fiazierede Warelager tatsächlich sei? Köe bereits erbrachte Leistuge rascher fakturiert werde? Ka der Kudeforderugsbestad durch klare Fälligkeitsvereibaruge, ei etschlossees Mahwese ud Azahlugsvereibaruge reduziert werde? Die dadurch verkürzte Bilazsumme wird damit zu eiem höhere Teil mit Eigemittel fiaziert ud Liquidität zugeführt. 2 Bak exklusiv für Firmekude

3 reich, eier der bedeutedste Steuerud Uterehmesberatugsgesellschafte für mittelstädische Uterehme i Österreich. Aufgrud der viele klei- ud mittelbetriebliche Kude weiß Heiz Harb auch, wo der Schuh drückt: Kleiere Uterehme scheiter oft dara, dass Liquiditätsplauge schwieriger zu erstelle sid we ma icht über die richtige Plaugstools verfügt. Iformatio schafft Vertraue Iterview. Susae Wedler, Leiteri des Bereichs Firmekude Österreich der Bak Austria, spricht über eue Prioritäte ud veräderte Kommuikatio i der Uterehmesfiazierug. Blidflug des Uterehmes ohe Fiazplaug Uterehme sid sich meist desse bewusst, dass ihre Tätigkeit ohe etsprechede Fiazplaug eiem Blidflug gleicht: Es braucht gar icht so viel Überzeugugsarbeit, um Uterehme für die Eirichtug eier umfassede Fiazplaug zu gewie, beobachtet Heiz Harb: Aufgrud der zeitlich oft stark belastete Geschäftsführug bedarf es aber eier etsprechede Hilfestellug bei der Eiführug. I der Praxis erfolgt die Eiführug etsprecheder Plaugstools oft alassbezoge (Ivestitioe, Eiführug eier Profit-Ceter-Rechug, Umfiazierug, Betriebsüberahme etc.) ud wird da zu eiem regelmäßige Iformatiosistrumet für de Uterehmer bzw. Geschäftsführer. Uetbehrliche Hilfestellug zur Steuerug des Uterehmes Eimal eigeführt, wird Fiazplaug i de Uterehme rasch als uetbehrliche Hilfestellug zur Steuerug des Uterehmes gesehe; aber auch als etscheideder Baustei zur zielgerichtete Kommuikatio mit Fiazierugsparter. Heiz Harb: Uterehme mit Fiazplaug sid mit gutem Grud davo überzeugt, dass diese eie wesetliche Pukt ihres uterehmerische Erfolges darstellt. Hat die schwierige Wirtschaftslage das Bewusstsei für die Bedeutug vo Fiaz- ud Liquiditätsplaug erhöht? Susae Wedler: I de letzte Jahre habe viele Klei- ud Mittelbetriebe erkat, dass sie ihre Fiazud Liquiditätslage im Blick behalte müsse isbesodere um auf rasche Marktveräderuge adäquat reagiere zu köe. Plaug ist i der Prioritäteliste aufgestiege, isbesodere der Blick auf das Workig Capital hat stark a Bedeutug zugeomme. Erleichtert eie umfassede Plaug auch das Gespräch mit der Bak? Grudleged erleichtert wird es vor allem durch eie veräderte Zugag hisichtlich der Kommuikatio. Früher habe Uterehme gar icht so selte gedroht, die Bak zu wechsel, we diese ach kokrete Geschäftszahle gefragt hat; heute habe gerade die erfolgreichste erkat, dass ei umfasseder Iformatiosaustausch beide Seite eorme Vorteile brigt: Uterehme köe besser vo de Diestleistuge der Bak profitiere, ud das durch Iformatio geschaffee Vertraue erlaubt der Bak auch kurzfristig, dem Uterehme zusätzliche Liquidität zur Verfügug zu stelle. Welche große Etwicklugsliie i der Uterehmesfiazierug sehe Sie? Erfreulicherweise wird die Frage der Uterehmesfiazierug immer stärker im Gesamtzusammehag der Uterehmesstrategie gesehe Erfreulicherweise wird die Frage der Uterehmesfiazierug immer stärker im Gesamtzusammehag der Uterehmesstrategie gesehe. Susae Wedler, Leiteri des Bereichs Firmekude Österreich der Bak Austria ud auch zwische Uterehme ud Bak etspreched besproche. Da ergibt sich fast vo selbst, dass ma etwa die Frage des richtige Verhältisses zwische Eige- ud Fremdkapital oder die Möglichkeit verstärkter Nutzug vo Fiazierugsforme abseits des herkömmliche Bakkredites aspricht (siehe dazu auch Seite 6 ud 7). Bak exklusiv für Firmekude 3

4 Fakte statt Bauchgefühl SERVICE. Die Feichtiger-Gruppe, seit 30 Jahre mit schmuckem Erfolg tätig, setzt mit der Plaugssoftware BusiessPlaer weitere gläzede Schritte. Auf über 30 Jahre erfolgreicher Tätigkeit ka die Feichtiger- Gruppe (mit ca. 150 Mitarbeiter) zurückblicke. Kerstücke sid eie Schmuckmaufaktur i Graz sowie uter de Name Feichtiger ud Juwelier Waiglei der Schmuckhadel. Dak des BusiessPlaers habe ich u eie präzise Überblick ud ka mir vorstelle, küftig auch Fremdkapital zur Fiazierug des Wachstums aufzuehme. Christia Feichtiger, Geschäftsführer der gleichamige Uterehmesgruppe Zu 100 Prozet mit Eigekapital fiaziert Zu de Besoderheite der Gruppe zählt, dass sie zu 100 Prozet mit Eigekapital fiaziert ist. Ei geauer Überblick über de küftige Fiazbedarf erschie mir daher icht wirklich otwedig, betot Christia Feichtiger, Geschäftsführer der Gruppe. Bis zum vergagee Jahr wurde Plauge mit Hilfe selbst erstellter Excel-Tabelle vorgeomme: Bei vier Uterehme i der Gruppe wird das da ziemlich komplex, ud schließlich haut ma de Hut d rauf ud verlässt sich auf das Bauchgefühl. Seit 2013 läuft u der BusiessPlaer als Plaugssoftware der Feichtiger Gruppe. Die Schittstelle zur Fiazbuchhaltug fuktioiert gut, der BusiessPlaer ist weiger fehlerafällig ud weit weiger aufwädig als das frühere System, berichtet Christia Feichtiger. Die Gewietahme ud die Veralaguge lasse sich geauer steuer ud auf de Liquiditätsbedarf abstimme; außerdem köe fiazielle Schritte vorausgeplat ud gesetzt werde. Zwei bis drei Filiale komme jährlich zum bestehede Netz der Feichtiger Gruppe (aktuell 24 Filiale) i kürze hizu. Eie Expasio über die österreichische Greze hiweg ist icht ausgeschlosse. Christia Feichtiger: Dak des BusiessPlaers habe ich u eie präzise Überblick ud ka mir vorstelle, küftig auch Fremdkapital zur Fiazierug des Wachstums aufzuehme. BusiessPlaer ud SmartPlaer Der BusiessPlaer stellt Uterehme eie komplette Plaugsstruktur mit betriebswirtschaftlichem Kow-how zur Verfügug. Damit de idividuelle Aforderuge optimal etsproche werde ka, ist er i de Versioe Basic (für Klei- ud Mittelbetriebe), Advaced, Advaced iklusive ProfitCeter ud Professioal erhältlich. Alle erlaube umfassede Simulatioe ud flexibles Reportig. Für bilazierede Kleiuterehme ud für Eiahme/Ausgabe- Recher wurde zusätzlich der SmartPlaer etwickelt, der eie eifache ud übersichtliche Plaug erlaubt. Mit ihm köe zusätzlich rasch ud flexibel Maßahme gesetzt werde, wie die Beatragug vo Förderuge ud Kredite. 4 Bak exklusiv für Firmekude

5 Das A ud O des Ratigs EFFIZIENZ. Das Stichwort Ratig treibt Uterehmer mituter Sorgefalte auf die Stir. Im Strebe ach eiem gute Ratig wird dabei oft das am ächste Liegede übersehe. Durch ei Ratig wird die Fähigkeit eies Uterehmes eigeschätzt, eigegagee (Rückzahlugs-) Verpflichtuge zu erfülle. Um diese Eischätzug zu erstelle, werde quatitative ud qualitative Faktore des Uterehmes erhobe ud bewertet (siehe Kaste). Uterehme versuche oft, irgedwelche Fehler zu vermeide, um ei gutes Ratig zu erhalte, meit Michael Czaek, i der Bak Austria seit Jahre im Bereich der Risikobeurteilug vo Kudekredite tätig: Das eigetliche Ziel sollte ei gut fuktioieredes Uterehme sei das positive Ratig ist da eie Folge. Kurze Reaktioszeite I Zeite eies rasch wechselde wirtschaftliche Umfelds ist eie kurze Reaktioszeit vo Uterehme ei wesetlicher Erfolgsfaktor. Etsprechede Plaugswerkzeuge sid dafür uverzichtbar. Aus solche Plaugstools muss auch ei küftiger Kapital- beziehugsweise Liquiditätsbedarf erkebar sei. Michael Czaek: Rasch verfügbare Iformatio ist für de Betrieb selbst sivoll, ud es macht ei gutes Bild im Sie der qualitative Ratigfaktore, we ei Uterehmer laufed Bescheid weiß ud mit dieser Iformatio so frühzeitig wie möglich auf die Bak zukommt. Die größte Verbesserugsschritte hisichtlich der quatitative Faktore lasse sich erfahrugsgemäß dadurch erziele, dass durch ei effizietes Mahwese die Umsätze auch wirklich hereikomme. Ratig ist immer ur eie erste Eischätzug Was soll ma aber tu, we das Uterehme ei (zu) schlechtes Ratig erhält? Ei Ratig ist immer ur eie erste Eischätzug, betot Michael Czaek: Wichtig ist, dass der Uterehmer sei eigees Uterehme ket ud im Gespräch mit der Bak die betriebliche Hitergrüde ud Strategie schlüssig ud fudiert erkläre ka. QUANTITATIV UND QUALITATIV Die zwei Stadbeie des Ratigs Das eigetliche Ziel sollte ei gut fuktioieredes Uterehme sei das positive Ratig ist da eie Folge. Michael Czaek, i der Bak Austria seit Jahre im Bereich der Risikobeurteilug vo Kudekredite tätig Die quatitative Faktore werde im Wesetliche i Form vo Kezahle aus der Bilaz ermittelt. Vo zetraler Bedeutug sid dabei vor allem die Eigekapitalquote ud die fristekoforme Refiazierug; daebe spiele Retabilität, Cash-flow ud Verschuldugsgrad eie wesetliche Rolle. Zu de qualitative Faktore zähle beispielsweise die Qualität des Uterehmesmaagemets, die Marktpositio des Uterehmes, die Auftragslage, die Offeheit im Umgag mit der Bak ud vor allem auch die Qualität ud Geschwidigkeit des Plaugs- ud Iformatiossystems des Uterehmes. Bak exklusiv für Firmekude 5

6 Abseits der Kreditfiazierug FLEXIBEL. Ob Factorig, regressloser Forderugsakauf oder Leasig: Alterative zum Kredit sid eie Überlegug wert. iovativ Aus Kostegrüde ist es sivoll zu überprüfe, ob das Gesamtvolume a Fiazieruge vermidert werde ka: Zu hohe Warelager ud ei schleppeder Eigag vo Forderuge a Kude sid eie allzu oft uterschätze Quelle vo Fiazierugskoste. Um gezielt Liquidi- Der WorkigCapitalCheck Der WorkigCapitalCheck ist eie iovative ud kostelose Beratugsdiestleistug der Bak Austria. Mit Hilfe vo Bilazkezahle wird das Workig Capital des Uterehmes Forderuge, Verbidlichkeite ud Vorräte aalysiert, Liquiditätspoteziale werde aufgezeigt. Mithilfe vo Istrumete zur Liquiditätsoptimierug (durch etsprechedes Maagemet vo Forderuge ud Verbidlichkeite) werde Lösugsasätze zur Verbesserug vo Liquidität ud Retabilität des Uterehmes erarbeitet. Der WorkigCapitalCheck ist für Uterehme ab eier Umsatzhöhe vo rud 1 Mio. Euro kozipiert. tätspoteziale im Uterehme aalysiere zu köe, hat die Bak Austria für ihre Kude das Service- Tool WorkigCapitalCheck etwickelt (siehe Kaste). Mit Hilfe des WorkigCapitalChecks ka mituter der Kapitalbedarf eies Uterehmes etscheided gesekt werde. Aalyse der Kudeforderuge Ei wichtiger Asatzpukt des WorkigCapitalChecks ist die Aalyse der Kudeforderuge des Uterehmes. Bei Simulatioe im Rahme des WorkigCapitalCheck sehe Uterehme sofort, dass i diesem Bereich ei eormes, die Liquidität verbesserdes Potezial besteht, 6 Bak exklusiv für Firmekude

7 uterstreicht Michael Kaltebeck, Vorstadsvorsitzeder der FactorBak AG, eier hudertprozetige Tochter der Bak Austria: Diese Uterehme komme da rasch mit us is Gespräch. Factorig bietet Uterehme eie Liquiditätsvorteil Die FactorBak bietet Uterehme (ab etwa 5 Mio. Euro Jahresumsatz) eie Diestleistug, die die Liquiditätssituatio schlagartig verbessert: Forderuge aus Lieferuge ud Leistuge werde a die FactorBak verkauft ud scheide aus der Bilaz des Uterehmes aus, rud 80 Prozet des Forderugsbetrages werde vo der FactorBak dem Uterehme sofort überwiese. Durch dieses sogeate Factorig hat das Uterehme icht ur eie Liquiditätsvorteil, soder ka auch die Bilazsumme verkürze (mit etsprechede Vorteile für die Bilazkezahle); je ach vertraglicher Gestaltug wird auch das Risiko des Zahlugseigags a die FactorBak übertrage. Factorig erfreut sich icht zuletzt auch deshalb bei mittelstädische Betriebe großer Beliebtheit, da die Liquiditätsverbesserug ud die Absicherug des Ausfallsrisikos der Debitore kombiiert werde köe, et Michael Kaltebeck eie weitere Vorteil. Regressloser Forderugsakauf Für Uterehme ab eiem Umsatz vo 50 Mio. Euro bietet die Bak Austria durch die Abteilug Receivable Fiace de regresslose Forderugsakauf a: Hier werde maßgescheiderte Fiazierugslösuge, agepasst a die jeweilige Bedürfisse des Kude, strukturiert. Die Bak Austria kauft dabei, i der Regel auf revolviereder Basis, 100 Prozet der iud auslädische Forderuge vo Kosumgüter- ud Diestleistugslieferate. Das Uterehme profitiert vo rascher Zuverfügugstellug der Mittel, achhaltiger Liquiditätssicherug, eier Bilazverkürzug, der Verbesserug der wirtschaftliche Kezahle ud der Überahme des Delcredere-Risikos durch die Bak, erklärt Robert Fleischma, i der Bak Austria für de Geschäftsbereich der Forderugsakäufe zustädig: Forderugsakäufe habe eie steigede Bedeutug, de ei ausreicheder Liquiditätspolster ka für de Erfolg eies Uterehmes etscheided sei. Vielfach werde Uterehme über de WorkigCapitalCheck auf diese Möglichkeit aufmerksam. Leasig die Servicekompoete steht im Vordergrud Als zuehmed achgefragte Alterative zum traditioelle Bakkredit hat sich i de letzte Jahre die Leasigfiazierug etabliert. Beim Leasig steht heute gaz klar die Servicekompoete im Vordergrud, uterstreicht Kari Schmidt- Mitscher, CEO der UiCredit Leasig: Beim Kfz-Leasig ehme wir Uterehme je ach Servicevariate alle Sorge rud ums Auto ab, ud beim Immobilieleasig köe wir mit userer Erfahrug im Baumaagemet für eie bestmögliche Projektabwicklug sorge. Rückahmegaratie Auch Leasigfiazieruge helfe das Bilazbild zu verbesser. Allerdigs werde die Leasigverpflichtuge beim Ratig mitkalkuliert, der Gesamteffekt ist daher isgesamt eigeschräkt (außer die Vertragsgestaltug verschiebt das Risiko i Richtug Leasiggeber, etwa durch Rückahmegaratie bei mobile Wirtschaftsgüter oder Mietmodelle bzw. Operate-Lease-Verträge bei Immobilie). Bei Simulatioe im Rahme des Workig- CapitalCheck sehe Uterehme sofort, dass ei eormes Potezial besteht. Michael Kaltebeck, Vorstadsvorsitzeder der FactorBak AG Asprechparter Für ähere Iformatioe wede Sie sich bitte a Ihre Firmekudebetreueri bzw. Ihre Firmekudebetreuer i der Bak Austria oder direkt a: FactorBak AG Michael Kaltebeck Floragasse 7, A-1040 Wie Tel.: Forderugsakauf Bak Austria Corporate & Ivestmet Bakig Robert Fleischma Tel.: DW uicreditgroup.at UiCredit Leasig (Austria) GmbH Kari Schmidt-Mitscher Opergasse 21, 1040 Wie Tel.: , Bak exklusiv für Firmekude 7

8 Fiazieruge der Zukuft AUSBLICK. Wie verädert sich der Markt für Uterehmesfiazieruge? Wie die Fiazierugsladschaft der Zukuft im Detail aussehe wird, ist kaum vorhersagbar. Aber eie Grudliie scheit klar: Die Bedeutug der Bake als umittelbare Kreditgeber wird zurückgehe, gleichzeitig wird ihre Rolle als Begleiter auf dem Fiazierugsmarkt wichtiger, fasst Achim Hartma zusamme. Aufgrud seier berufliche Doppelrolle eierseits als Uiversitätslektor i Wie, Liz ud Graz, adererseits eg mit der Praxis verbude als Leiter des Geschäftsfeldes Fiazplaug i der Bak Austria ist er i eier hervorragede Positio, die Etwicklug des Fiazierugsmarktes zu beobachte. Fiazieruge ud als Bak sollte ma dies uterstütze. Auch we ma damit icht otwedigerweise die traditioelle Bakprodukte verkauft. Die Bak Austria hat iovative Service-Tools etwickelt, um de Uterehme die Möglichkeit zu gebe, besser die eigee Bedürfisse zu erkee ud verschiedee Szearie durchspiele zu köe. Die darauf aufbauede Fiazierugsetscheidug des Uterehmes ist prizipiell offe. Offe damit auch für de Fiazierugsmarkt der Zukuft, auf dem die Bak Austria bevorzugter Parter der österreichische Uterehme bleibe will. Die Rolle der Bake als Fiazparter wird immer bedeuteder. Achim Hartma, Leiter Busiess Plaer Sales & Cosultig der Bak Austria Abseits der Traditio I mache Segmete ist die Veräderug bereits beachtlich fortgeschritte: Ei Beispiel dafür ist die Verlagerug der großvolumige Aufahme vo Fremdkapital durch Bakkredite zu de Aleihemärkte ud die ebeso deutlich gesteigerte Bereitschaft privater Ivestore, i solche Uterehmespapiere zu ivestiere. I adere Bereiche sid erste Asätze zu sehe, etwa beim Crowd Fiacig. Die Service-Tools der Bak Austria sid bewusst so kozipiert, dass sie auch auf die Fiazierugsladschaft jeseits des traditioelle Bakkredits verweise, betot Hartma. Uterehme brauche maßgescheiderte Service-Tools auf eie Blick Liquidität plae Der SmartPlaer Uterehmesplaug leicht gemacht (für Kleistuterehme) Der BusiessPlaer das professioelle Plaugs- ud Cotrollig-Tool (für alle Uterehme) Der PlaugsWorkshop der gecoachte Eistieg i die Fiazplaug Videos ud mehr Iformatioe fide Sie uter servicetools.bakaustria.at Poteziale erkee Die RatigBeratug sehe Sie Ihr Uterehme i eiem eue Licht Der WorkigCapitalCheck Ihr Überblick über Ihre Liquiditätspoteziale Die StressSimulatio blicke Sie mit eifache Szearie i die Zukuft Der VerschuldugsKapazitätsRecher erkee Sie Ihr Fiazierugspotezial Der BracheCheck erkee Sie Ihre Positio im Wettbewerb Impressum: Herausgeber ud Medieihaber: UiCredit Bak Austria AG, 1010 Wie, Schottegasse 6 8. Redaktio: Idetity & Commuicatios/Commuicatios, CR Michaela Kirsch-Wager, Uica Neuspiel, Christoph Hartma. Produktio: Domus Verlag; Lilo Straz. Grafische Gestaltug: Markus K. Bogacs. Hersteller: Leykam Druck GmbH & Co KG, Bickfordstraße 21, 7201 Neudörfl. Gedruckt auf umweltschoed chlorfrei gebleichtem Papier. Haftugsausschluss: Trotz sorgfältiger Recherche ud der Verwedug verlässlicher Quelle ka keie Veratwortug für die Vollstädigkeit, Richtigkeit oder Geauigkeit des Ihalts überomme werde. Diese Publikatio ist kei Agebot ud auch keie Aufforderug zu eiem Agebot bzw. Produktkauf. Sie ersetzt icht die persöliche Beratug. Alle Agabe vorbehaltlich Druck- ud Satzfehler. 8 Bak exklusiv für Firmekude

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE - ECHTER MEHRWERT ----------------------------------------------------------------

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen Die richtige Lösuge für Ihr Uterehme Fiaziere Zahle Eigetümer Uterehme Vorsorge Mitarbeiter Alege Ihalt Ei komplettes, idividuelles Leistugspaket für Ihr Uterehme, Ihre Mitarbeiter ud Sie persölich: Bei

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

OKTOBER 2013 jubiläum

OKTOBER 2013 jubiläum OKTOBER 2013 jubiläum Im Gespräch MIt SIchErhEIt INNovAtIv iterview. Vo kudeorietierte stadardprodukte bis zu maßgescheiderte Kustwerke reicht die agebotspalette der uicredit leasig (austria). CEO Kari

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

Einfach. Übersichtlich. Individuell. Das neue Angebot für Anlagegeschäfte. Mein erstes Kunstwerk. Meine erste Bank.

Einfach. Übersichtlich. Individuell. Das neue Angebot für Anlagegeschäfte. Mein erstes Kunstwerk. Meine erste Bank. Eifach. Übersichtlich. Idividuell. Das eue Agebot für Alagegeschäfte. Mei erstes Kustwerk. Meie erste Bak. Ihalt Die eue Agebotspakete 3 COMPACT 4 CONSULT 6 COMFORT 8 Ivestmet Ceter 10 Beste Voraussetzuge

Mehr

Lösungen zu Kontrollfragen

Lösungen zu Kontrollfragen Lehrstuhl für Fiazwirtschaft Lösuge zu Kotrollfrage Fiazwirtschaft Prof. Dr. Thorste Poddig Fachbereich 7: Wirtschaftswisseschaft 2 Forme der Fremdfiazierug (Kapitel 6) Allgemeier Überblick 89. Ma ka die

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter Die ud dere Hadlig durch die Abieter 1 Übersicht Sichere Altersvorsorge: Was erwarte wir vo der private Altersvorsorge? Was macht die private Altersvorsorge usicher? Altersvorsorge i volatile Kapitalmärkte

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg BEST-Projekt GARDENA Maufacturig GmbH Ergebisbericht Metallverarbeitug LUBW Ergebisbericht Metallverarbeitug 1 IMPRESSUM HERAUSGEBER LUBW

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

HS Personalmanagement

HS Personalmanagement HS Persoalmaagemet Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Ihre Zeit ist wertvoll. 2 HS Persoalmaagemet HS Programme zum Persoalmaagemet: Ihre Zeit ist wertvoll. Ihr Nutze auf eie

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling FIBU Betriebswirtschaftliche Plaug & Cotrollig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Cotrollig-Bericht... 4 2.2 Betriebswirtschaftliche Plazahleerfassug... 6 2.3 Kosterechug

Mehr

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank.

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank. Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Katoalbak Das kostelose Immobilieportal Ihrer Katoalbak. Massgescheidert auf Ihre Wüsche ud Bedürfisse Fiazierugsmodelle gibt es viele. Gemeisam mit Ihe fide wir die

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Documents to Go : mobil, sicher, überall

Documents to Go : mobil, sicher, überall Mai 2009 Ausgabe #2-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Co-Creatio als Paradigma Wissesmaagemet im Web 2.0 Dokumete-Maagemet ud Usability Documets to Go : mobil,

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

System Das Bechmarkig- & Trasferprojekt "Produktivität mit System" Ausbilduge orietierte Traiigsmodule Rolle im Projekt Methode- Experte Produktio Umsetzer Produktio Führugskraft Umsetzer Istadhaltug Koordiator

Mehr

Soziale Netzwerke Informationsbörse und Einfallstor für Spione 2.0

Soziale Netzwerke Informationsbörse und Einfallstor für Spione 2.0 SICHERHEITSFORUM BADEN-WÜRTTEMBERG Soziale Netzwerke Iformatiosbörse ud Eifallstor für Spioe 2.0 Teil 2 Soziale Netzwerke biete vielfältige Möglichkeite, i kurzer Zeit Mesche a uterschiedlichste Orte zu

Mehr

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance pestli & Co. 9 / 2009 www.pestli.de 1 PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitios Real Estate Corporate Fiace pestli & Co. ist ei Beratugshaus im Bereich Uterehmestrasaktio ud Corporate Fiace. Wir begleite usere

Mehr

Kosten- und Leistungsverrechnung

Kosten- und Leistungsverrechnung Systems & Process Club Koste- ud Leistugsverrechug Bericht vom 10. November 2008 2 Systems & Process Club Trasparez ist Trumpf Zum zweite Systems & Process Club vo PricewaterhouseCoopers Schweiz trafe

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Ivestitio ud Fiazierug - Vorlesug 11 - Prof. Dr. Raier Elsche Prof. Dr. Raier Elsche - 186 - Eiheitskursfeststellug Kursfeststellug ach dem Meistausführugsprizip durch Börsemakler. Kaufaufträge Verkaufsaufträge

Mehr

SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG

SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG Kultur der Achtsamkeit Itervetiospla Partizipatio vo Kider, Jugedliche bzw. vo schutz-oder Hilfebedürftige

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff Exceed odemad Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Produktivität Sicherheit ud Compliace Grafikleistug Zuverlässiger Mobilität

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET AbaWebTreuhad Abacus ABAWEB TREUHAND Mit dieser modere Softwarelösug vereifache wir die Buchführug ud die Zusammearbeit zwische usere Kude ud us. Sie beötige keie eigee,

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

TÜV NORD AutomobilConsulting. Erfolg mit Methode. Unternehmen effizient und nachhaltig entwickeln TÜV. Mobilität sicher genießen

TÜV NORD AutomobilConsulting. Erfolg mit Methode. Unternehmen effizient und nachhaltig entwickeln TÜV. Mobilität sicher genießen TÜV NORD AutomobilCosultig Erfolg mit Methode Uterehme effiziet ud achhaltig etwickel TÜV Mobilität sicher geieße TÜV NORD AutomobilCosultig TÜV NORD AutomobilCosultig bietet budesweit umfassede Beratugsud

Mehr

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview Kompaktwisse für de Außehadel Ausgabe 3/2013 200 TAGE IM AMT Der eue Zoll-Chef im Iterview SANKTIONSLISTENPRÜFUNG Mitarbeiterscreeig outsource? Kee Sie scho das eue Fachmagazi für die Außewirtschaft? TÜRKEI-EU

Mehr

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011 Geld Lebe Editio s a Wom April 2011 Frühligsputz für Ihre Fiaze Leckere Oster-Lämmche Tolle Vorteile für werdede Muttis Frühligsputz für Ihre Fiaze Versicheruge: welche sid ihr Geld wert? Das Thema Sicherheit

Mehr

5. Planung der Gründung

5. Planung der Gründung 466 Plaug der Grüdug 5. Plaug der Grüdug Kompeteze Der Lerede ka Asatzpukte für die Bestimmug der Betriebsgröße sowie für die Zusammestellug der Betriebseirichtug darlege, ka grudsätzliche Überleguge zur

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g Ausgabe 01ƒ/ƒ2015 Raiffeiseblatt Das Kudemagazi der Raiffeisebak Parkstette eg Im URLAUB Sicher ud eifach bezahle WUNSCHKREDIT Erfülle Sie sich jetzt Ihre Träume ie S e Nutz re e pp s A u g i k a VR-B

Mehr

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012 Bürgerbeteiliguge als Teil der Eergiewede CVP Kato Zürich vom 22. September 2012 Dr. Berd Kiefer Zitiervorschlag: Dr. Berd Kiefer, Fichter Maagemet Cosultig AG a CVP-Tagug Eergiewede vo ute, 22. September

Mehr

Robuste Asset Allocation in der Praxis

Robuste Asset Allocation in der Praxis Fiazmarkt Sachgerechter Umgag mit Progosefehler Robuste Asset Allocatio i der Praxis Pesiosfods ud adere istitutioelle Aleger sid i aller Regel a ei bestimmtes Rediteziel (Rechugszis) gebude, das Jahr

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Betriebswirtschaftliche Software für Bergbahe. Sie kee Ihre Brache. Wir auch. User Ziel ist es Prozesse ud Iformatioe i Berg bahe durch

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team advertorial Rudolf Hauber Susae Mühlbauer (Rudolf.Hauber@HOOD-Group.com) betreut bei der HOOD Group als Seior Cosultat das Thema Aforderugsmodellierug ud ist dort für de Bereich Aerospace ud Defese zustädig.

Mehr

DDR-RAM Double Data Rate-RAM

DDR-RAM Double Data Rate-RAM DDR- Double Data Rate- SD Beispiel: PC133 Chip-Ker ( ), -Buffer (im Speicherchip itegrierter Zwischespeicher) ud der extere Speicherbus arbeite mit gleicher Frequez vo 133 MHz. Nur bei aufsteigeder Flake

Mehr

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management März 2009 Ausgabe #1-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Vom Artefakt zum lebede Orgaismus Evolutio statt Revolutio: Dokumete-Hadlig bei der NATO Ei Drehbuch

Mehr

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug Bestellug Datum VN/BAG Bestellzeiche Pritausgabe zur Fortsetzug bis auf Widerruf zum eimalige Bezug Verlage Ausgabe 2015/2016 Zeitschrifte Ausgabe 2015 Verlagsvertretuge Ausgabe 2015/2016 Verlagsauslieferuge

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer,

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer, Stefaie Grimm, Dr. Jörg Wezel, Dr. Gerald Kroisadt, Prof. Dr. Ralf Kor, Dr. Johaes Leiter, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christia Erlwei-Sayer, Dr. Berhard Kübler, Dr. Sascha Desmettre, Dr. Roma Horsky, Dr.

Mehr

Angels, VC & Co. Alternative Finanzierungen abseits von Banken und Förderungen

Angels, VC & Co. Alternative Finanzierungen abseits von Banken und Förderungen Agels, VC & Co. Alterative Fiazieruge abseits vo Bake ud Förderuge ihalt Vorwort 5 fiazierug durch exteres eigekapital 7 WER KOMMT FÜR EINE RISIKOKAPITALFINANZIERUNG IN FRAGE? 10 welche fiazierugsparter

Mehr

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein?

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein? 1 WOHEIGETUM ja ODER EI? objekt Welche Haus- oder Wohugsform kommt ifrage (allei stehedes Haus, Reihehaus, Stockwerkeigetum etc.)? Welche Architekturstil bzw. welche Art vo Objekt suche Sie (alt, klassisch,

Mehr

Finanzwirtschaft. Investitionsentscheidung: langfristige Verwendung von Finanzmitteln

Finanzwirtschaft. Investitionsentscheidung: langfristige Verwendung von Finanzmitteln I. Fiazierugsetscheiduge. Kurzfristige Liquiditätspositio fiazwirtschaftliche Etscheiduge Fiazierugsetscheidug: über Beschaffug, Umschichtug ud Verwedug vo Fiazmittel auf de Bestadskote Ivestitiosetscheidug:

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Bildungslandschaft Marketing / Kommu

Bildungslandschaft Marketing / Kommu a d g t a e i s c t i u e o k u H r m a M Com io f o Bildugsladschaft Marketig / Kommu EMBA Marketig MAS Busiess Commuicatios (5 Module) CAS Corporate Commuicatios CAS Cosumer Commuicatios CAS Itere Kommuikatio

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

Das Media-Organisationssystem.

Das Media-Organisationssystem. Das Media-Orgaisatiossystem. motivatio Die Idee Kommuikatio Orgaisatio kreative Idee, soder auch vo eier effektive ud fache Mediaplaug ud schafft die Grudlage, um die zielgruppegerechte Mediaplaug. Mediaplaer,

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Iteratioal Success Ausgabe 01 Juli 2009 Kreutz Iteratioal SUPPLY CHAIN MANAGEMENT Die richtige Weiche stelle! Kostemaagemet Prozesskoste mit Methode optimiere Idie Lad der 1.000 Chace Nehme Sie teil a

Mehr

Jui 2012 Kreutz & Parter UNTERNEHMENSBERATUNG BDU Zukuftsmaagemet Uterehmesetwicklug durch gazheitliche Beratug Erfolgsfaktor Mesch Bewerbermarketig im Uterehme der Zukuft Eergiemaagemetsystem Sicher i

Mehr

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung 1 Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Iebearbeitug Seit Jahrzehte sid die Uterehme KOMET, Dihart ud JEL mit ihre Präzisioswerkzeuge für Bohre, Reibe ud Gewide führed ud richtugsweised. Durch die Zusammeführug

Mehr

Wenn Sie wissen, dass Dunkelverarbeitung nichts mit Schwarzarbeit zu tun hat, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Sie wissen, dass Dunkelverarbeitung nichts mit Schwarzarbeit zu tun hat, dann sind Sie bei uns richtig! We Sie wisse, dass Dukelverarbeitug ichts mit Schwarzarbeit zu tu hat, da sid Sie bei us richtig! INVOICE-Auditor Iovative Softwarelösuge für Uterehme ud die Versicherugsidustrie Die itelligete Software

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

PRAGMATISCHES IT-LANDSCAPING: IN GROSSEN SYSTEMLAND- SCHAFTEN ZÜGIG TRANSPARENZ SCHAFFEN

PRAGMATISCHES IT-LANDSCAPING: IN GROSSEN SYSTEMLAND- SCHAFTEN ZÜGIG TRANSPARENZ SCHAFFEN schwerpukt die autore PRAGMATISCHES IT-LANDSCAPING: IN GROSSEN SYSTEMLAND- SCHAFTEN ZÜGIG TRANSPARENZ SCHAFFEN IT-Vorhabe mit großer Tragweite bedürfe eier grüdliche Aalyse der bestehede Eterprise-Systemladschaft.

Mehr

Vom Serverkammerl zum Data Center

Vom Serverkammerl zum Data Center Vom Serverkammerl zum Data Ceter Magistratsabteilug 14 Leitug IKT-Betrieb Alteberger Ig. Christia christia.alteberger@wie.gv.at +43 1 4000 91701 +43 676 8118 91701 Serverkammerl Data Ceter Iterer IKT-Diestleister

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Leitfaden zum Photovoltaik Global 30 Index *

Leitfaden zum Photovoltaik Global 30 Index * Lefade zum Photovoltaik Global 30 Idex * Versio.0 * Photovoltaik Global 30 Idex ist ei Idex der ABN AMRO, der vo der Deutsche Börse berechet ud verteilt wird. Deutsche Börse AG Versio.0 Lefade zum Photovoltaik

Mehr

BERUFSKOLLEG KAUFMÄNNISCHE SCHULEN DES KREISES DÜREN Zweijährige Höhere Handelsschule

BERUFSKOLLEG KAUFMÄNNISCHE SCHULEN DES KREISES DÜREN Zweijährige Höhere Handelsschule BERUFSKOLLEG KAUFMÄNNISCHE SCHULEN DES KREISES DÜREN Zweijährige Höhere Hadelsschule Abschlussprüfug Sommer Fach: MATHEMATIK Bearbeitugszeit: Erlaubte Hilfsmittel: Zeitstude Nicht-programmierbarer Tascherecher

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 ACCOUNTING & CONTROLLING

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 ACCOUNTING & CONTROLLING Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 ACCOUNTING & CONTROLLING Optimiertes Rechugswese begleitet wirtschaftliche Erfolg. Komplett itegriert. Wir ware auf der Suche ach eier itegrierte Lösug. rs2 bildet

Mehr

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten Erfolgsfaktore des techischuterstützte Wissesmaagemets Dr. Marc Diefebruch Prof. Dr. Thomas Herrma Marc.Diefebruch@ui-dortmud.de Thomas.Herrma@ui-dortmud.de Uiversität Dortmud, Iformatik ud Gesellschaft

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

Contrexx Versionen und Preise

Contrexx Versionen und Preise where specials are the orm Pragma Solutio Adria Wüthrich Wikelstrasse 14 CH-5223 Riike Telefo +41 56 249 42 82 ifo@pragma-solutio.com www.pragma-solutio.com Cotrexx Versioe ud Preise Cotrexx Versio Free

Mehr

Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematik Studiegag Betriebswirtschaft Fach Wirtschaftsmathematik Art der Leistug Studieleistug Klausur-Kz. BW-WMT-S1 040508 Datum 08.05.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich: Verwede

Mehr

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte Das Privatkoto Ihre Basis für alle Bakgeschäfte Nehme Sie eies für alles Das Privatkoto ist ei Servicekoto, das Ihe alle Diestleistuge für de tägliche Gebrauch bietet als Lohkoto oder als Drehscheibe für

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien?

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien? Fiazmathematik Aufgabesammlug. Ei Kapital vo 5000 ist zu 6,5% ud ei Kapital vo 4500 zu 7% auf 2 Jahre agelegt. Wie groß ist der Uterschied der Edkapitalie? 2. Wa erreicht ei Kapital eie höhere Edwert,

Mehr

EU setzt auf grüne Ventilatoren

EU setzt auf grüne Ventilatoren ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore gettyimages/steve Che 9 ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore Vetilatore i GreeTech EC-Techologie übertreffe

Mehr

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter r echugswese AuguST-wilhelm Scheer Rechugswese ud wirtschaftsiformatik itegrierte iformatiossysteme etwicklug geht weiter der artikel basiert auf dem festvortrag alässlich des dr.-kausch-preises 2012 am

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013 Aussteller- ud Sposoreiformatio zur 17. Iteret World am 19.-20. März 2013 Date ud Fakte Seit 1997 ist die Iteret World die E-Commerce-Messe der Evet für Iteret-Professioals ud Treffpukt für Etscheider

Mehr

ANLAG Anlagenbuchführung

ANLAG Anlagenbuchführung ANLAG Alagebuchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Alagegüter aus der Buchugserfassug überehme... 5 3.2 Zugag oder Vortrag... 7

Mehr

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie Egieerig vo Etwicklugsprojekte mit usichere Aktivitätszusammehäge i der verfahrestechische Idustrie Christopher M. Schlick Berhard Kausch Sve Tackeberg 5. Symposium Iformatiostechologie für Etwicklug ud

Mehr

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,!

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,! Mai 2013 1&1 All-Net-Flat D-Netz Qualität zum beste Preis! * 729, 1&1 Tablet-FLAT 1&1 DSL ab 9, /Moat Surfe & Telefoiere ikl. Tablet-PC ab!* Mehr auf Seite 6-9. * Weitere Iformatioe fide Sie auf de Folgeseite.

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Der Ker der Seheiser-Cisco Kooperatio Das DevCoect Program vo Seheiser ud Cisco bietet ei breites Spektrum a Premium Headsets, die mit de Teefoe vo

Mehr