Nationalpark Sächsische Schweiz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nationalpark Sächsische Schweiz"

Transkript

1 Husum, Nationalpark Sächsische Schweiz Jörg Weber Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz Projekt Nationalparkpartner und Fahrtziel Natur

2 Husum, Nationalpark Sächsische Schweiz Jörg Weber Nationalparkverw

3 Nationalpark Sächsische Schweiz: Einer von 15 Nationalparks in Deutschland (0,5 % der Landoberfläche)

4 Großschutzgebiete im Freistaat Sachsen NSG NSG Gohrischheide Königsbrück Naturpark Zittauer Gebirge Zuständigkeiten im Staatsbetrieb Sachsenforst

5 Ein Naturraum - vier Schutzgebiete

6 Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz Nationalparkregion Sächsisch/ Böhmische Schweiz im Überblick Lipová Vilémov Rathewalde Lohmen D.Poustevna Hohnstein Sebnitz Dorf Wehlen KO Rathen PIRNA Stadt Wehlen Waltersdorf Obervogelgesang Naundorf Struppen Lichtenhain Ottendorf Weißig Porschdorf Rathmannsdorf Thürmsdorf Saupsdorf Mittelndorf Altendorf Hinterhermsdorf Bad Schandau H Ostrau Königstein Kleinhennersdorf Pfaffendorf Leupoldishain Kyjov *) Bhf Krippen Schmilka Papstdorf Cunnersdorf Langenhennersdorf henn nersd dorrff Reinhardtsdorf Schöna Schö öna a Nationalpark Sächsische Schweiz im Überblick Nationalpark Böhmische Schweiz Bielatal Biellatal Mezní M Me ezn ez zní Louka L uka Lo k Kleingießhübel Kleing gießhübel Bahra Bahra Bhf Schöna Rosenthal o Ausweisung: 1990 durch Rechtsverordnung des DDR- Ministerrates o Größe: ha o Anteil Wald- Fels: rd. 92 % o Anteil Landeseigentum: rd. 87% (davon Wald: 92 %) Mezná Mez Me ezn zná Janov Ja an a no ov v Dolní D lní Do Markersbach Markersbach Hellendorf R Ostrov O Os stro st rov ov A no Ar n lttice c ce Arnoltice Bynovec Byn By yno nov ove vec ec yso ys soká k Lípa p pa Vysoká Verkündet : 2000 durch Gesetz Größe: ha Srbská S Sr rbs rb bská k Kamenice Kam Ka ame menice c ce Kámen Kám Ká áme men en Pet Pe etro rov ovi vice c Petrovice Tsá Ti s sá Tisá L dví Lu v ko ví kov ovi vice c Ludvíkovice Tiské Tské Ti k ké Bynov Byn By ynov o Ma M arrk a rkv kva var art rtice c ce Markvartice Jilov ové ov vé Jilové Libouchec Landschaftsschutzgebiet Nationalpark Kernzone Ry R yn y nar art rtice c ce Rynartice

7 Sächsisch-Böhmische Schweiz Synonym: Elbsandstgeingebirge Enstanden aus den Sedimenten des Kreidemeers (vor 90 Millionen Jahren)

8 Kluftsystem aufgrund mehrerer tektonischer Vorgänge Erosion durch das Wasser der Elbe und ihrer Nebenflüsse

9 Caspar David Friedrich Wanderer über dem Nebelmeer,

10 Titelblatt

11 Husum Nationalpark und Regionalentwicklung keine Sache auf Zeit! Jahrestreffen der zertifizierten Nationalparkführer am

12 Naturschutzchefs aus Deutschland zu Gast (Juni 2014) Jahrestreffen der zertifizierten Nationalparkführer am

13 Vor einem Jahr hatten wir sehr nasse Füße! Die Wasserrettung auf dem Markt von Bad Schandau Jahrestreffen der zertifizierten Leider hatte es Nationalparkführer am nicht geholfen

14 Unser Beitrag für eine nachhaltige Regionalentwicklung Jahrestreffen der zertifizierten Nationalparkführer NATIONALPARK SÄCHSISCHE am SCHWEIZ

15 Projekte sollen verbinden der Versuch einer Beschreibung folgt jetzt! Jahrestreffen der zertifizierten Nationalparkführer am

16 Nationalparkpartner Sächsische Schweiz Jahrestreffen der zertifizierten Nationalparkführer am

17 Kann und darf eine Schutzgebietsverwaltung sich an nachhaltiger Regionalentwicklung beteiligen? Sie muss!!!!... um Akzeptanz und regionale Bindung zu erzielen ein Schutzgebiet lässt sich nicht von außen durchsetzen, wir brauchen die regionale Bodenhaftung

18 Unser Weg 2009 mit 26 Partnern begonnen 2014 aktuell 45 Partnerbetriebe

19 Familiengründung im Mai 2009 in Hinterhermsdorf mit 26 Partnern Es sind dabei: Gasthöfe, Hotels, Ferienwohnungen, Touristinfos, Sächs. Dampfschiffahrt, DB-Regio, Landesbühnen Sachsen, Alpenverein (SBB), Busunternehmen (90 Busse) Fazit: Ein gesundes Branchenmix mit Luft nach oben! Es sind alles Unternehmer!

20 Nicht die Hülle ist uns wichtig, INNEN muss es stimmen!

21 regionale Einbindung des Projektes auch über den Vergaberat Landratsamt DEHOGA NLP Partner Tourismusverband ILE Regionalmanagement Nationalparkzentrum NLP e.v..

22 Konkrete Themen werden bearbeitet Thema No 1: Öffentlicher Nahverkehr vom Wanderfahrplan zum Streckennetzplan

23 Abstimmung Wanderfahrplan 2015 ( ) NLP Bahnhof

24 Nachhaltige Mobilitätstagung am in Bad Schandau

25 Und wir müssen etwas tun! Thema 1: ÖPNV vom Wanderfahrplan zum Streckennetzplan

26 Schrammsteintour wird 2012 eröffnet! Nach vielen Jahren fährt ein Raddampfer wieder Linie unterhalb der Schrammsteine ÖPNV

27 von 40 notwendigen Gästen fuhren 120 / Fahrt mit!

28 Nationalparkbahnhof Bad Schandau (1) Einweihung Bahnhofsvorplatz als Übergangsstelle

29 Nationalparkbahnhof Bad Schandau (2) Titelvergabe Fahrtziel Natur und Tourismusbahnhof 2012

30 Nationalparkbahnhof Bad Schandau (3) Mut zu schwarz weiß 2013!!

31 unser Beitrag zur touristischen Regionalentwicklung Fahrtziel Natur Award 2014 Grenzüberschreitender Wanderfahrplan unter Redaktion Nationalpark 120 T Stück

32 Einrichtung eines Verdichterverkehrs in das Kirnitzschtal Wanderbusse werden eingeweiht 2012

33 Fahrtziel Natur in der grenzüberschreitenden Nationalparkregion Sächsisch Böhmische Schweiz ohne Netzwerk geht es nicht!

34 Weitere Ansätze Partnerhotels verkaufen Fahrkarten (Verbund und Schrammsteintour) Kombitickets zwischen Partnern (VVO mit Landesbühnen und Sächsische Dampfschiffahrt) gute Verkaufszahlen!

35 Partner kooperieren untereinander. und nutzen das Fahrgastfernsehen in der S-Bahn Theater im NLP-Bahnhof

36 Fazit: und an manchen Tagen ist einfach zu viel los!!! Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz Fazit für den ÖPNV. steigende Fahrgastzahlen (550T Gästebewegungen am NLP Bhf./50 % touristische Nutzung bei Bus und Fähren). Linienverdichtung (Bus) an den Wochenenden in den Nationalpark. Verlängerung von Zug und Buslinien. ab Juli `14 grenzüberschreitende Zugstrecke (Nationalparkbahn) Saison 2014: 700 Fahrgäste / Tag

37 Thema No: 2 regionale Produkte und das Gute Siegel

38 Siegelübergabe zum 17. Naturmarkt Sächsische Schweiz 9/2012

39 Fazit zum Siegel: - Steigender Absatz auch über Partnerbetriebe -bisher 50 gelistete Erzeuger -Ab Juni 2014 neuer Internetauftritt -Bio ist weiter im Trend -Wir machen selber mit: Wild und Gallowayrinder (Bio)

40 Verwendung des Regionalsiegels

41 57. Newsletter herausgegeben ( und 4000 Druckschweizer)

42 Unser Motto: Mit uns sind Sie näher dran.

43 Wärme kommt mit der Nähe einmal pro Jahr geht es auf Exkursion und zum Partnertreffen

44 Partner Nationalpark Förderverein e.v. Projektfinzierer Veranstalter

45 Partner Tourismusverband (monatlich unterwegs im Naturschutzauftrag)

46 Netzwerkprobe Elbeflut 2013

47 Elbe verbindet! Nationalparkpartner spenden 1400 für Partnerbetrieb

48 Ansprache von neuen anderen Zielgruppen durch nachhaltige touristische Angebote!

49 Fazit 1 Manche Projekte brauchen Zeit und manchmal muss man auch loslassen können Akzeptanz bekommt man nur durch Klarheit und Vertrauen zu Partnerschaften gehören öfters mehr als zwei Kommunikation ist alles nicht immer versteht jeder alles sofort Druck muss man auch bei nachhaltigen Projekten aushalten können Nur Sympathie reicht nicht immer unternehmerisches Engagement ist nötig

50 Fazit 2 für Erfolge wird keine Pacht gezahlt man muss dabei bleiben Regionalentwicklung ist wie Ausdauersport auch gute Projektansätze können am Geld scheitern, doch man muss Sie erst mal gemeinsam wollen Akzeptanzfindung Ohne Netz kein Fang ohne Verständigung keine Partnerschaft auch Spinnstunden können sich rechnen ganz wichtig es muss immer noch Spaß machen die Regionalentwicklung!

51 Danke für Ihre Geduld!

52 Nationalparkhauptstadt Bad Schandau

53 Ein Leben als Nationalparkpartner Landgasthaus Ziegelscheune in Krippen (Roman Knaller)

54 regelmäßige Informationen im Sandsteinschweizer

55

56 Schon immer ein Leben mit der Elbe

57 Auch in Sachsen trinkt man Tee!

58 Im neuen / alten Glanz nach der Elbeflut 2013

59

60 Weihnachten an der Elbe

61 Danke für Ihre Zeit!

Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen. Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel!

Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen. Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel! EINLADUNG IN DAS WANDERPARADIES SÄCHSISCHE SCHWEIZ Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel! Für Wandergruppen und

Mehr

ILE Region Sächsische Schweiz 2008 bis 2013

ILE Region Sächsische Schweiz 2008 bis 2013 Marktf 1 Sächsische Schweiz Landschaf(f)t Zukunft 23 Gemeinden 161 Ortsteile Fläche: 888 km 2 Einwohner: 129.186 (Stand : 30.04.2013) Marktf ILE Region Sächsische Schweiz Tourismus in der Sächsischen Schweiz

Mehr

Nationalpark Sächsische Schweiz Bizarre Felsen wilde Schluchten

Nationalpark Sächsische Schweiz Bizarre Felsen wilde Schluchten Nationalpark Sächsische Schweiz Bizarre Felsen wilde Schluchten STAATSBETRIEB SACHSENFORST Schutzgebiete im Elbsandsteingebirge Nationalparke in Deutschland wild und schön. Motto der 16 deutschen Nationalparke

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

# Schade Hartmut, dann gehen wir eben nächste Woche zusammen wandern... ;)

# Schade Hartmut, dann gehen wir eben nächste Woche zusammen wandern... ;) SandsteinSchweizer 86. Ausgabe Nationalpark Sächsische Schweiz Mobil bis Oktober 2017 # Schade Hartmut, dann gehen wir eben nächste Woche zusammen wandern... ;) Mobil ohne Auto SandsteinSchweizer Übersicht

Mehr

Fragebogen zur Bewerbung

Fragebogen zur Bewerbung Fragebogen zur Bewerbung als Partner des Nationalparks Unteres Odertal Name des Anbieters/ Unternehmens Inhaber/in des Unternehmens bzw. Geschäftsführer/in Straße PLZ/ Ort Telefon Fax Email Homepage Ihr

Mehr

Hotel Erbgericht - Im touristischen Zentrum der Sächsischen Schweiz - in 01814 Bad Schandau - Krippen Objektnummer: 59-0210-0263

Hotel Erbgericht - Im touristischen Zentrum der Sächsischen Schweiz - in 01814 Bad Schandau - Krippen Objektnummer: 59-0210-0263 1 Hotel Erbgericht - Im touristischen Zentrum der Sächsischen Schweiz - in 01814 Bad Schandau - Krippen Objektnummer: 59-0210-0263 Hotel Anzahl der Betten: 123 Plätze im Gastraum: 292 Zimmer: 64 Tagungsräume:

Mehr

Sächsische Schweiz Camping- und Herbergsführer

Sächsische Schweiz Camping- und Herbergsführer Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz www.saechsische-schweiz.de Übernachtungen Sächsische Schweiz Camping- und Herbergsführer www.saechsische-schweiz.de/camping www.saechsische-schweiz.de/camping

Mehr

Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016

Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016 Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016 montags dienstags Tagesfahrt nach Prag (Saison regelmäßig) Abfahrt: 7.30 Uhr ab Bad Schandau Elbekai Rückkehr

Mehr

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wander- und Erlebnisreise Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wunderschöne Wanderungen im Nationalpark und auf dem Malerweg Mit einem zertifizierten Nationalparkführer einen Tag unterwegs sein Besuch

Mehr

TIPPS. Detlef Krell Handbuch für individuelles Entdecken. Reiseführer zum Entdecken und Erleben der Sächsischen Schweiz und Dresden

TIPPS. Detlef Krell Handbuch für individuelles Entdecken. Reiseführer zum Entdecken und Erleben der Sächsischen Schweiz und Dresden Detlef Krell Handbuch für individuelles Entdecken TIPPS REISE KNOW-HOWVerlag Peter Rump Bielefeld Die gemütlichste Anreise: mit dem Elbdampfer in die Felsenwelt 25 Die schönsten Panoramablicke: von Bastei

Mehr

SandsteinSchweizer 98. Ausgabe. Nationalpark Sächsische Schweiz. Mobil bis Oktober Mobil ohne Auto

SandsteinSchweizer 98. Ausgabe. Nationalpark Sächsische Schweiz. Mobil bis Oktober Mobil ohne Auto SandsteinSchweizer 98. Ausgabe Nationalpark Sächsische Schweiz Mobil bis Oktober 2018 Mobil ohne Auto SandsteinSchweizer Übersicht Inhalt Sandstein mobil Sicher unterwegs in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz

Mehr

Nationalparkpartner. 2) Bio- & Nationalparkhotel Helvetia Hotel mit Gaststätte Strandgut OT Schmilka Schmilka Nr. 11

Nationalparkpartner. 2) Bio- & Nationalparkhotel Helvetia Hotel mit Gaststätte Strandgut OT Schmilka Schmilka Nr. 11 Nationalparkpartner Als Nationalpark-Partner fühlen wir uns Natur und Landschaft des Nationalparks und der Nationalparkregion Sächsische Schweiz besonders verpflichtet. Wir helfen, dass der Naturreichtum

Mehr

Der Schweizer in neuem Gewand mit 50: kompakt. aktuell. regional. April Nationalpark-Partner Porträt Landgasthaus Ziegelscheune

Der Schweizer in neuem Gewand mit 50: kompakt. aktuell. regional. April Nationalpark-Partner Porträt Landgasthaus Ziegelscheune SandsteinSchweizer 50. Ausgabe Nationalpark Sächsische Schweiz Nationalpark-Partner Porträt Landgasthaus Ziegelscheune Nationalpark- und Regionalsplitter Förderverein Freunde des Nationalparks Nationalpark-Partner

Mehr

48 Stunden Fläming Ein Erfolg für ÖPNV und Tourismus

48 Stunden Fläming Ein Erfolg für ÖPNV und Tourismus 48 Stunden Fläming Ein Erfolg für ÖPNV und Tourismus Innovative Mobilität in der Hauptstadtregion IHK Potsdam 3. Dezember 2010 1 Eine Idee entsteht. Durch den demografischen Wandel verliert die Region

Mehr

J F M A M J J A S O N D

J F M A M J J A S O N D Gütesiegel STANDARD Bewertungen (0) Erlebnis Landschaft Länge Höhenmeter Dauer 8,3 km 535 m 286 m 3:16 h Schwierigkeit Kondition Technik mittel Empfohlene Jahreszeiten J F M A M J J A S O N D Kartengrundlagen:

Mehr

März 2016. regional aktuell weltoffen. Nationalpark-Partner Porträt Erlebniswelt SteinReich. Regionalvermarkter Porträt Porschendorfer Mühle

März 2016. regional aktuell weltoffen. Nationalpark-Partner Porträt Erlebniswelt SteinReich. Regionalvermarkter Porträt Porschendorfer Mühle SandsteinSchweizer 72. Ausgabe Nationalpark Sächsische Schweiz März 2016 Nationalpark-Partner Porträt Erlebniswelt SteinReich Regionalvermarkter Porträt Porschendorfer Mühle Nationalpark Aktiv Unterstützung

Mehr

Tagesprogramme für Gruppen mit eigener Busanreise

Tagesprogramme für Gruppen mit eigener Busanreise www.verlag-adam.de Tagesprogramme für Gruppen mit eigener Busanreise Wir sind ein Busreiseunternehmen aus Stolpen und bieten nun auch komplette Programme für andere Busunternehmen als Tagesfahrten in die

Mehr

FAHRPLAN vom 1. April bis 31. Oktober Zum Radlvergnügen in die Region Oberelbe

FAHRPLAN vom 1. April bis 31. Oktober Zum Radlvergnügen in die Region Oberelbe FAHRPLAN vom 1. April bis 31. Oktober 201 Zum Radlvergnügen in die Region Oberelbe S 1 Schöna - - - Dresden - Coswig - Meißen Schöna ab Obervogelgesang 3110 6.11 6.15 6.21 6.24 6.28 6.3 6.44 6.58.00.0.16.20.26.30.34

Mehr

PRODUKTENTWICKLUNG MARKE KIRNITZSCHTAL

PRODUKTENTWICKLUNG MARKE KIRNITZSCHTAL PRODUKTENTWICKLUNG MARKE KIRNITZSCHTAL Ausgangslage 90er-Jahre Aufbau der touristischen Infrastruktur nach allen möglichen Richtungen: - Rettung Kunstblumenindustrie - Neubau Museum - Sport- und Freizeitzentrum

Mehr

Dezember 2014. regional aktuell kompakt. Nationalpark-Partner Porträt Apartmenthaus Zum Wildschütz. Regionalvermarkter Porträt Rechenberger Brauerei

Dezember 2014. regional aktuell kompakt. Nationalpark-Partner Porträt Apartmenthaus Zum Wildschütz. Regionalvermarkter Porträt Rechenberger Brauerei SandsteinSchweizer 58. Ausgabe Nationalpark Sächsische Schweiz Dezember 2014 Nationalpark-Partner Porträt Apartmenthaus Zum Wildschütz Regionalvermarkter Porträt Rechenberger Brauerei Nationalpark Aktiv

Mehr

Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky

Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky #upj15 #upj15 Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie,

Mehr

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel Öffentliche Verkehrsmittel Die Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln in der Sächsischen Schweiz ist besonders gut. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch eine entspannte Art des

Mehr

Januar 2016. regional aktuell weltoffen. Nationalpark-Partner Porträt Ferienhaus Winterbergblick. Regionalvermarkter Porträt Adams Gärtnerei

Januar 2016. regional aktuell weltoffen. Nationalpark-Partner Porträt Ferienhaus Winterbergblick. Regionalvermarkter Porträt Adams Gärtnerei SandsteinSchweizer 70. Ausgabe Nationalpark Sächsische Schweiz Januar 2016 Nationalpark-Partner Porträt Ferienhaus Winterbergblick Regionalvermarkter Porträt Adams Gärtnerei Nationalpark Aktiv Gedenkstätte

Mehr

Von der Wieslocher Ringstraße in die Welt. Ihre besten Verbindungen. gültig vom 15.12.2013 bis 13.12.2014 Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr

Von der Wieslocher Ringstraße in die Welt. Ihre besten Verbindungen. gültig vom 15.12.2013 bis 13.12.2014 Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr Von der Wieslocher Ringstraße in die Welt 2014 Ihre besten Verbindungen gültig vom 15.12.2013 bis 13.12.2014 Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr D Busse an der Ringstraße Skizze: Die Haltstelle

Mehr

Das Netzwerk in der Sächsischen Schweiz! Wir sind dabei! Stand: Juni 2014

Das Netzwerk in der Sächsischen Schweiz! Wir sind dabei! Stand: Juni 2014 Als Nationalpark-Partner fühlen wir uns Natur und Landschaft des Nationalparks und der Nationalparkregion Sächsische Schweiz besonders verpflichtet. Wir helfen, dass der Naturreichtum für uns und unsere

Mehr

Μεταγραφή ηχητικού κειµένου. Έναρξη δοκιµασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen

Μεταγραφή ηχητικού κειµένου. Έναρξη δοκιµασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen KΡΑΤΙKO ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙKO ΓΛΩΣΣΟΜAΘΕΙΑΣ ΓΕΡΜΑΝΙΚH ΓΛΩΣΣΑ ΕΠΙΠΕ Ο Β2 ΚΑΤΑΝΟΗΣΗ ΠΡΟΦΟΡΙΚΟΥ ΛΟΓΟΥ Μεταγραφή ηχητικού κειµένου Έναρξη δοκιµασίας κατανόησης προφορικού λόγου Anfang des Testteils Hörverstehen Aufgabe

Mehr

Besucherbetreuung in deutschen Nationalparken - Formen der Kooperation zwischen Parkverwaltung und privaten Partnern.

Besucherbetreuung in deutschen Nationalparken - Formen der Kooperation zwischen Parkverwaltung und privaten Partnern. FACHHOCHSCHULE EBERSWALDE Masterstudiengang Nachhaltiger Tourismus Besucherbetreuung in deutschen Nationalparken - Formen der Kooperation zwischen Parkverwaltung und privaten Partnern Masterarbeit im postgradualen

Mehr

SandsteinSchweizer 62. Ausgabe. Nationalpark Sächsische Schweiz. Sonderausgabe Gültig bis Oktober grenzenlos sanft mobil

SandsteinSchweizer 62. Ausgabe. Nationalpark Sächsische Schweiz. Sonderausgabe Gültig bis Oktober grenzenlos sanft mobil SandsteinSchweizer 62. Ausgabe Nationalpark Sächsische Schweiz Sonderausgabe Gültig bis Oktober 2015 grenzenlos sanft mobil SandsteinSchweizer Übersicht Inhalt Editorial 4 6 8 10 12 14 Das Rückgrat des

Mehr

"Türen öffnen für die Weiterbildung" Bildungsbeteiligung sichern, neue Formate entwickeln Dokumentation zur Fachtagung

Türen öffnen für die Weiterbildung Bildungsbeteiligung sichern, neue Formate entwickeln Dokumentation zur Fachtagung "Türen öffnen für die Weiterbildung" Bildungsbeteiligung sichern, neue Formate entwickeln Dokumentation zur Fachtagung Inhalt Programm Eröffnung Sibylle Engelke, Sächsisches Bildungsinstitut Radebeul Vortrag

Mehr

Social Media - Herausforderung und Chance Impulsvortrag von Sascha Dinse, Diplom-Soziologe und Sozialvernetzer

Social Media - Herausforderung und Chance Impulsvortrag von Sascha Dinse, Diplom-Soziologe und Sozialvernetzer Social Media - Herausforderung und Chance Impulsvortrag von Sascha Dinse, Diplom-Soziologe und Sozialvernetzer Das Internet ist nur ein Hype Bill Gates, Gründer von Microsoft, 1993 Wirklich? Was lernen

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Konzepte und Herausforderungen

Konzepte und Herausforderungen Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Wildnis im Dialog 2015 Konzepte und Herausforderungen Dr. Heiko Schumacher*, Dr. Manfred Klein** & Dr. Uwe Riecken* * Abteilung II 2 Biotopschutz und Landschaftsökologie

Mehr

GmbH. Feuer im Herzen. Werbung im Blut.

GmbH. Feuer im Herzen. Werbung im Blut. GmbH Feuer im Herzen. Werbung im Blut. feuer im herzen. werbung im blut. professionell im dialog in.signo ist eine inhabergeführte Agentur für Design und Kommunikation mit Sitz in Hamburg. Die Größe einer

Mehr

Die Lok steht unter Dampf einsteigen und los geht s. Juli 2014. grenzenlos sanft mobil. Extra-Ausgabe Gültig für die Saison 2014

Die Lok steht unter Dampf einsteigen und los geht s. Juli 2014. grenzenlos sanft mobil. Extra-Ausgabe Gültig für die Saison 2014 SandsteinSchweizer 53. Ausgabe Nationalpark Sächsische Schweiz Juli 2014 Extra-Ausgabe Gültig für die Saison 2014 Die Lok steht unter Dampf einsteigen und los geht s. grenzenlos sanft mobil Juli 2014 SandsteinSchweizer

Mehr

Nationalpark Sächsische Schweiz. Editorial 24

Nationalpark Sächsische Schweiz. Editorial 24 Nationalpark Sächsische Schweiz Editorial 24 Karlena, Gunda, Laura und Krone die Kartoffelzeit hat begonnen! Es herbstet schon ganz schön und nicht nur die obligatorischen Natur- und Bauernmärkte haben

Mehr

Oktober 2015. regional aktuell kompakt. Regionalvermarkter Porträt Landwirtschaftsbetrieb Fröde

Oktober 2015. regional aktuell kompakt. Regionalvermarkter Porträt Landwirtschaftsbetrieb Fröde SandsteinSchweizer 67. Ausgabe Nationalpark Sächsische Schweiz Oktober 2015 Regionalvermarkter Porträt Landwirtschaftsbetrieb Fröde Nationalpark Aktiv 25 Jahre Nationalpark Sächsische Schweiz Jubiläumsveranstaltung

Mehr

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband VBN (ZVBN) ziehen für

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes Auto? David und Nina fragen nach.

Mehr

August 2014. regional aktuell kompakt. Nationalpark-Partner Porträt Erlebniswelt SteinReich. Regionalvermarkter Porträt Petras Kräuterladen

August 2014. regional aktuell kompakt. Nationalpark-Partner Porträt Erlebniswelt SteinReich. Regionalvermarkter Porträt Petras Kräuterladen SandsteinSchweizer 54. Ausgabe Nationalpark August 2014 Nationalpark-Partner Porträt Erlebniswelt SteinReich Regionalvermarkter Porträt Petras Kräuterladen Nationalpark Aktiv Der Grünspecht - Vogel des

Mehr

Hol dir die KOMPASS-Karten App mit integriertem Livetracking

Hol dir die KOMPASS-Karten App mit integriertem Livetracking Hol dir die KOMPASS-Karten App mit integriertem Livetracking www.kompass.de/app Reen West Die erste Karte in der Größe S gibt es gratis zum Download Malerweg Auf den Spuren der Romantiker durch die Sächsische

Mehr

Nationalparkpartner Sächsische Schweiz. Unsere Bewerbung: Wir möchten Nationalparkpartner werden

Nationalparkpartner Sächsische Schweiz. Unsere Bewerbung: Wir möchten Nationalparkpartner werden Nationalparkpartner Sächsische Schweiz Bewerbungsunterlagen für Freizeiteinrichtungen (outdoor) Unsere Bewerbung: Wir möchten Nationalparkpartner werden 1. Angaben zu Ihrem Betrieb Bitte tragen Sie hier

Mehr

Ausgewählte Marktforschungsergebnisse zu Natur, Nationalpark und Nachhaltigkeit

Ausgewählte Marktforschungsergebnisse zu Natur, Nationalpark und Nachhaltigkeit Ausgewählte Marktforschungsergebnisse zu Natur, Nationalpark und Nachhaltigkeit Bente Grimm und Astrid Koch Fachtagung Naturerlebnis im touristischen Angebot Husum, 13. November 2014 Institut für Tourismus-

Mehr

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich Dipl.-Psych. Ann Kathrin Scheerer, Hamburg, Psychoanalytikerin (DPV/IPV) Krippenbetreuung - aus der Sicht der Kinder Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 11.2.2008 Wenn wir die Sicht der Kinder in dieser

Mehr

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 1 Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Wichtige Informationen über das Network Marketing... 5 Auf der Suche nach einer seriösen Partnerfirma...

Mehr

Partnerschaftsentwicklung für KMU

Partnerschaftsentwicklung für KMU Belziger Industriepartner Partnerschaftsentwicklung für KMU G. Delaunay, Belziger Industriepartner 1 Wer braucht einen Geschäftspartner? - Innovation: Sie wollen etwas Neues entwickeln, aber Sie schaffen

Mehr

Barrierefrei unterwegs in der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz

Barrierefrei unterwegs in der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz Barrierefrei unterwegs in der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz Naturerleben für Gäste mit Handicap Veit Riffer - Pirna Zur Person 1968 geboren Schon als Kind mit den Eltern und Geschwistern

Mehr

Das kann Ihnen der Campingplatz bzw. die Herberge anbieten:

Das kann Ihnen der Campingplatz bzw. die Herberge anbieten: Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz www.saechsische-schweiz.de Übernachtungen Sächsische Schweiz Camping- und Herbergsführer 2010/2011 Sächsische Schweiz Camping- und Herbergsführer Das kann

Mehr

TÄGLICH Schöna Fährstelle ab Hrensko Fährstelle an Hrensko Fährstelle ab Schöna Fährstelle an 08.35

TÄGLICH Schöna Fährstelle ab Hrensko Fährstelle an Hrensko Fährstelle ab Schöna Fährstelle an 08.35 F Schöna Fährstelle ab Hrensko Fährstelle an Hrensko Fährstelle ab Schöna Fährstelle an Grenzüberschreitende Fährverbindung - Winterfahrplan Schöna (D) - Hrensko (CZ) Gültig vom 0. Dezember 207 bis 29.

Mehr

Durch die Organisation des Schulfrühstücks können folgende Ziele erreicht werden: - Erarbeiten einer kleinen Ernährungslehre

Durch die Organisation des Schulfrühstücks können folgende Ziele erreicht werden: - Erarbeiten einer kleinen Ernährungslehre PROJEKTIDEE - Gesundes Pausenfrühstück für einen Großteil der Schüler und Lehrer in Form einer Cafeteria anbieten - derzeit als Neigungskurs mit 12 Schülern einmal wöchentlich möglich - perspektivisch

Mehr

trendtours Mit den besten Empfehlungen. Günstig reisen. Viel erleben. Nette Gesellschaft genießen. Preisgünstig buchen direkt beim Veranstalter

trendtours Mit den besten Empfehlungen. Günstig reisen. Viel erleben. Nette Gesellschaft genießen. Preisgünstig buchen direkt beim Veranstalter Preisgünstig buchen direkt beim Veranstalter Mit den besten Empfehlungen. Günstig reisen. Viel erleben. Nette Gesellschaft genießen. Urlaub und (K)urlaub mit Bus, Flug, Schiff und Zug Schöner Urlaub schön

Mehr

der führende gruppenreiseanbieter

der führende gruppenreiseanbieter der führende gruppenreiseanbieter 2 Wer wir sind www.kuonigrouptravel.com der weltweit führende gruppenreiseanbieter Kuoni Group Travel Experts ist das Ergebnis einer Fusion zwischen zwei außergewöhnlich

Mehr

Integraler Systemischer Coach

Integraler Systemischer Coach Jahresworkshop und Ausbildung Integraler Systemischer Coach Ausbildungsumfang 10 Ausbildungsmodule (ca. 140 Stunden) Termine jeweils am ersten Wochenende im Monat Samstag 9.30 Uhr - ca. 18 Uhr Sonntag

Mehr

»Superkreativ, schön billig und am

»Superkreativ, schön billig und am »Superkreativ, schön billig und am besten gestern« Willkommen im Märchenland! Werbung & Agentur So kann es gehen: Es war einmal ein Kaiser, der bestellte bei seiner Agentur neue Kleider. Eigentlich bekam

Mehr

KoMPETEnzzEnTruM WAnDErn WAlk

KoMPETEnzzEnTruM WAnDErn WAlk KoMPETEnzzEnTruM WAnDErn WAlk kompetenzzentrum WAnDeRn WAlk DeR ort FÜR WAnDeRInFoRmATIonen, PRoJekTARBeIT UnD erfahrungsaustausch europaweit. FeRTIGSTellUnG Im HeRBST 2015 WAnDeRn. AUSTAUSCH. lernen.

Mehr

Ferienhof in der Sächsischen Schweiz, Elbsandsteingebirge, Nahe Pirna und Dresden

Ferienhof in der Sächsischen Schweiz, Elbsandsteingebirge, Nahe Pirna und Dresden http://www.saechsische-schweiz-touristik.de/ferienhof/willkomm_n.htm Natur dort erleben, wo sie einmalig ist Schon vor etwa 200 Jahren tauften Schweizer Maler das Elbsandsteingebirge, angeregt durch den

Mehr

Die Graf-Adolf-Straße. Tor zur Innenstadt

Die Graf-Adolf-Straße. Tor zur Innenstadt Die Graf-Adolf-Straße Tor zur Innenstadt Tor zur Innenstadt Die Graf-Adolf-Straße Mittendrin in Düsseldorf Die Graf-Adolf-Straße verbindet den Düsseldorfer Hauptbahnhof mit dem Regierungsviertel und dem

Mehr

Partner-Initiative Biosphärenreservat Spreewald

Partner-Initiative Biosphärenreservat Spreewald Partner-Initiative Biosphärenreservat Spreewald Fragebogen für Umweltbildungseinrichtungen zur Bewerbung als Partner des Biosphärenreservats Spreewald I. Identifikation Die Partnerinitiative richtet sich

Mehr

Pädagogische Hinweise B2 / 12

Pädagogische Hinweise B2 / 12 übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise B2 / 12 B: Sich informieren / Unterlagen sammeln Schwierigkeitsgrad 2 Lernbereich 1: Unterlagen recherchieren konkretes Lernziel 2 : Lernen, das Material je

Mehr

IBA Projekt Energieautarke Region Brotterode- Trusetal und Floh-Seligenthal. Andreas Trautvetter

IBA Projekt Energieautarke Region Brotterode- Trusetal und Floh-Seligenthal. Andreas Trautvetter IBA Projekt Energieautarke Region Brotterode- Trusetal und Floh-Seligenthal Andreas Trautvetter Situation Energieversorgung heute - ständig steigender Rohölpreis/Gaspreis - politische Entscheidungen zur

Mehr

Tätigkeitsbericht 2009 Tourismusbüro. Matthias Helldörfer Tätigkeitsbericht 2009 - Tourismusbüro

Tätigkeitsbericht 2009 Tourismusbüro. Matthias Helldörfer Tätigkeitsbericht 2009 - Tourismusbüro Tätigkeitsbericht 2009 Tourismusbüro Agenda Besondere Veranstaltungen 2009 Dienstleistungen für touristische Leistungsträger Einheitliches Corporate Design Online-Marketing Statistik Personal Besondere

Mehr

ARBEITSTAGUNG: E-LEARNING UND NACHHALTIGKEIT IN INTEGRATIONSKURSEN

ARBEITSTAGUNG: E-LEARNING UND NACHHALTIGKEIT IN INTEGRATIONSKURSEN ARBEITSTAGUNG: E-LEARNING UND NACHHALTIGKEIT IN INTEGRATIONSKURSEN Der Einsatz von Online Kursräumen auf der Lernplattform Moodle in Vorintegrationskursen am Goethe-Institut Izmir bso@izmir.goethe.org

Mehr

Dies sind die von Ihnen angeforderten QuantumNews für Kunden und Freunde der Naturheilpraxis * Andreas Frenzel * QuantumTao * Coaching * Paarberatung

Dies sind die von Ihnen angeforderten QuantumNews für Kunden und Freunde der Naturheilpraxis * Andreas Frenzel * QuantumTao * Coaching * Paarberatung Dies sind die von Ihnen angeforderten QuantumNews für Kunden und Freunde der Naturheilpraxis * Andreas Frenzel * QuantumTao * Coaching * Paarberatung Telefon: 0451-611 22 179 * 23568 Lübeck Wollen Sie

Mehr

AUCH NOCH NICHT DAS RICHTIGE WERKZEUG FÜR IHRE FÜHRUNGSARBEIT GEFUNDEN?

AUCH NOCH NICHT DAS RICHTIGE WERKZEUG FÜR IHRE FÜHRUNGSARBEIT GEFUNDEN? AUCH NOCH NICHT DAS RICHTIGE WERKZEUG FÜR IHRE FÜHRUNGSARBEIT GEFUNDEN? Die EINLEITUNG Kleine und mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Trotzdem stehen sie oft genug nicht

Mehr

Trends im Online-Shopping

Trends im Online-Shopping Trends im Online-Shopping Achim Berg, BITKOM-Vizepräsident Berlin, 8. Mai 2014 Fast jeder Internetnutzer kauft im Internet ein Haben Sie in den vergangenen 12 Monaten im Internet etwas gekauft? 2012 2014

Mehr

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Die Armutskonferenz Einladung zum Parlament der Ausgegrenzten 20.-22. September 2013 Was ist das Parlament der Ausgegrenzten? Das Parlament

Mehr

DEINE VORAUSSETZUNGEN

DEINE VORAUSSETZUNGEN DEINE VORAUSSETZUNGEN DIE KRITERIEN ZUR TEILNAHME AM LANDESMARKETING Gültig ab 01.01.2016 NATÜRLICH ABENTEUER NRW ist grüner, als viele denken: Weit über die Hälfte des Landes besteht aus Wäldern, Flüssen,

Mehr

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Am 27. März 2011 haben die Menschen in Baden-Württemberg gewählt. Sie wollten eine andere Politik als vorher. Die Menschen haben die GRÜNEN und die SPD in

Mehr

Am Ende der 90 minütigen Unterrichtsstunde füllten die Schülerinnen und Schüler den Reflexionsbogen aus. Sie hatten dafür etwa zehn Minuten Zeit.

Am Ende der 90 minütigen Unterrichtsstunde füllten die Schülerinnen und Schüler den Reflexionsbogen aus. Sie hatten dafür etwa zehn Minuten Zeit. In der Stunde am 20.1. fand eine Abfrage des Vorwissens statt (s. Anhang). Am 27.1.2012 sollten Sie gruppenteilig mithilfe eines Arbeitsblattes Fragen zu folgenden Themen in einem Wiki beantworten: Chatten

Mehr

Nutzen von Nachhaltigkeitsmanagement für Reiseunternehmen am Beispiel von Travelife. Stefan Raich

Nutzen von Nachhaltigkeitsmanagement für Reiseunternehmen am Beispiel von Travelife. Stefan Raich Nutzen von Nachhaltigkeitsmanagement für Reiseunternehmen am Beispiel von Travelife Stefan Raich Die Rolle des Reisebüros Der Reisebüromitarbeiter als Verkaufsexperte ist der Architekt der Kaufentscheidung.

Mehr

NewsLetter. März 2015. Erziehungspartnerschaft. Aktuelles aus dem Rupprecht-Gymnasium - von Ihrem Elternbeirat

NewsLetter. März 2015. Erziehungspartnerschaft. Aktuelles aus dem Rupprecht-Gymnasium - von Ihrem Elternbeirat NewsLetter März 2015 Aktuelles aus dem Rupprecht-Gymnasium - von Ihrem Elternbeirat Erziehungspartnerschaft Ganz wesentlich für die schulische Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen ist eine partnerschaftliche

Mehr

SWOT Analyse zur Unterstützung des Projektmonitorings

SWOT Analyse zur Unterstützung des Projektmonitorings SWOT Analyse zur Unterstützung des Projektmonitorings Alle QaS-Dokumente können auf der QaS-Webseite heruntergeladen werden, http://qas.programkontoret.se Seite 1 Was ist SWOT? SWOT steht für Stärken (Strengths),

Mehr

PUBLIC RELATIONS PUBLIKATIONEN VERANSTALTUNGEN

PUBLIC RELATIONS PUBLIKATIONEN VERANSTALTUNGEN PUBLIC RELATIONS PUBLIKATIONEN VERANSTALTUNGEN FÜR SOCIAL INVESTORS UND SOCIAL ENTREPRENEURS Monika Thiel PR Consulting Dreimühlenstr. 16 80469 München Tel. 089-356 548 22 Fax 089-356 548 23 Mobil 0171-787

Mehr

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Berufsbegleitender Lehrgang Zusammenarbeit der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach mit der Landeshotelfachschule

Mehr

ENERGIE AUS BERGHEIM FÜR BERGHEIM

ENERGIE AUS BERGHEIM FÜR BERGHEIM ENERGIE AUS BERGHEIM FÜR BERGHEIM Ohne Energie geht in unserem Alltag nichts. Sie wird erzeugt, umgewandelt, transportiert, gespeichert und verbraucht. Dabei kann man "Energie" selbst nicht sehen, hören,

Mehr

Presse-Information. 20. Oktober 2015

Presse-Information. 20. Oktober 2015 Presse-Information 20. Oktober 2015 Frankfurt Marathon: Nahverkehr macht den Weg frei - S- und U-Bahnen: unbehindert, häufiger, mehr Platz - Einschränkungen bei Straßenbahnen und Bussen Am Sonntag, 25.

Mehr

Fragebogen zur Bewerbung als Müritz-Nationalpark-Partner

Fragebogen zur Bewerbung als Müritz-Nationalpark-Partner Fragebogen zur Bewerbung als Müritz-Nationalpark-Partner Müritz-Nationalpark-Partner ist ein Modell für Kooperation in der Nationalparkregion. Es richtet sich in erster Linie an Betriebe und Unternehmen,

Mehr

Verschlüsseln von Dateien mit Hilfe einer TCOS-Smartcard per Truecrypt. T-Systems International GmbH. Version 1.0 Stand 29.06.11

Verschlüsseln von Dateien mit Hilfe einer TCOS-Smartcard per Truecrypt. T-Systems International GmbH. Version 1.0 Stand 29.06.11 Verschlüsseln von Dateien mit Hilfe einer TCOS-Smartcard per Truecrypt T-Systems International GmbH Version 1.0 Stand 29.06.11 Impressum Herausgeber T-Systems International GmbH Untere Industriestraße

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Fährstelle Schmilka. Gültig vom 25. März bis 31. Oktober 2016 TÄGLICH

Fährstelle Schmilka. Gültig vom 25. März bis 31. Oktober 2016 TÄGLICH F Auf dieser Fähre gilt der Oberelbetarif nicht! Schöna Fährstelle ab Hrensko Fährstelle an Hrensko Fährstelle ab Schöna Fährstelle an 07.30 07.32 07.33 07.35 Grenzüberschreitende Fährverbindung Schöna

Mehr

Online-Umfrage Serve the City Bremen Aktionswoche 2013. Ergebnis der Online-Umfrage:

Online-Umfrage Serve the City Bremen Aktionswoche 2013. Ergebnis der Online-Umfrage: Umfrage Website männlich weiblich Ergebnis der Online-Umfrage: 68 Rückmeldungen von insgesamt 173 Website-Mitmachern. Das ist eine hohe Rücklaufquote. Vielen Dank. Fast 90% planen, wieder mitzumachen.

Mehr

4. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 10. April 2014

4. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 10. April 2014 4. GRÜNDER- UND UNTERNEHMERTREFF (Protokoll) Georg-Schumann-Straße _ Leipzig _ 10. April 2014 Termin: Ort: 10.04.2014, 19:00 Uhr bis 22:30 Uhr Nin Hao - Chinarestaurant Kunst & Gastronomie GmbH Jian Guo

Mehr

Operiert und nicht allein gelassen Begrüßung auf der 4. Reviertagung für Brustheilkunde am 17. Juni 2006

Operiert und nicht allein gelassen Begrüßung auf der 4. Reviertagung für Brustheilkunde am 17. Juni 2006 Barbara Kols-Teichmann Vorsitzende Operiert und nicht allein gelassen Begrüßung auf der 4. Reviertagung für Brustheilkunde am 17. Juni 2006 Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Patientinnen, sehr

Mehr

Das Gesetz der Beziehung

Das Gesetz der Beziehung Das Gesetz der Beziehung Wie Sie bekommen, was Sie wollen - in Harmonie mit anderen Menschen Bearbeitet von Michael J. Losier, Juliane Molitor 1. Auflage 2009. Buch. 192 S. Hardcover ISBN 978 3 7787 9211

Mehr

Mein Jahr in Südafrika! "Masisukume Sakhe"

Mein Jahr in Südafrika! Masisukume Sakhe Newsletter No 1 Juli 2012 Hallo liebe (r) Interessierte, die Vorbereitungen für meinen Aufenthalt in Südafrika - genauer - in der Provinz KwaZulu Natal - genauer - in Richmond und noch einmal genauer -

Mehr

2013/14 SÄCHSISCHE SCHWEIZ OSTERZGEBIRGE. Mit Bus & Bahn die Region entdecken. Sächsische Schweiz, Blick auf die Bastei

2013/14 SÄCHSISCHE SCHWEIZ OSTERZGEBIRGE. Mit Bus & Bahn die Region entdecken. Sächsische Schweiz, Blick auf die Bastei 2013/14 SÄCHSISCHE SCHWEIZ OSTERZGEBIRGE Sächsische Schweiz, Blick auf die Bastei Mit & Bahn die Region entdecken sächsische schweiz und osterzgebirge Zwischen Felswelten und Flussromantik Dürfen wir vorstellen:

Mehr

So finden Sie die richtige Agentur für Marketingund Werbeberatung

So finden Sie die richtige Agentur für Marketingund Werbeberatung Agentur für Marketing und Kommunikation So finden Sie die richtige Agentur für Marketingund Werbeberatung DIE CHECKLISTE Stand März 2016 Kommt Ihnen das bekannt vor? Termine, Telefonate und Treffen mit

Mehr

Tag der Wirtschaftsförderung, 03.11.2011 in Calw

Tag der Wirtschaftsförderung, 03.11.2011 in Calw Tag der Wirtschaftsförderung, 03.11.2011 in Calw Die neue Strategie der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald Tag der Wirtschaftsförderung, Calw, 03.11.2011 Jens Mohrmann, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung

Mehr

Lehrerdialog im Naturpark Thüringer Wald - eine Idee nimmt Gestalt an

Lehrerdialog im Naturpark Thüringer Wald - eine Idee nimmt Gestalt an Lehrerdialog im Naturpark Thüringer Wald - eine Idee nimmt Gestalt an Vortrag zur Tagung Nutzung moderner Informationstechnologien in der Umweltbildung 20. Juni 2007, Osnabrück Dr. Gerald Slotosch Verband

Mehr

PRESSEINFORMATION. Die Stiftung. Der Zweck der Stiftung

PRESSEINFORMATION. Die Stiftung. Der Zweck der Stiftung PRESSEINFORMATION Die Stiftung Das Fundament unserer Stiftungsarbeit ist die Überzeugung, dass die Unterstützung von Familien eine zukunftsweisende Investition für die Gesellschaft ist. Die Marke Krumbach

Mehr

Bastei. Beschreibung: meine Bewertung: Dauer: 1.25 Stunden Entfernung: 3.5 Kilometer

Bastei. Beschreibung: meine Bewertung: Dauer: 1.25 Stunden Entfernung: 3.5 Kilometer Bastei meine Bewertung: Dauer: 1.25 Stunden Entfernung: 3.5 Kilometer Höhenunterschied: 130 Meter empfohlene Karte: Die Bastei Wandergebiet: Rathener Gebiet Beschreibung: Die Wanderung rund um die Bastei

Mehr

S-Kap Beteiligungen. S-Kapital. Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand.

S-Kap Beteiligungen. S-Kapital. Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand. S-Kap Beteiligungen S-Kapital Volle Kraft voraus für Wachstum und Ertrag. Mit S-Kap Beteiligungskapital für den Mittelstand. S-K Sicherer Kurs auf Ihre Unternehmensziele mit starker Eigenkapitalbasis.

Mehr

Frischfrucht-Importe über den NORDFROST Seehafen-Terminal Wilhelmshaven - Logistische Herausforderung mit Zukunft

Frischfrucht-Importe über den NORDFROST Seehafen-Terminal Wilhelmshaven - Logistische Herausforderung mit Zukunft Tag der Logistik 2012: JadeWeserPort-Logistik im Vorfeld der Inbetriebnahme Frischfrucht-Importe über den NORDFROST Seehafen-Terminal Wilhelmshaven - Logistische Herausforderung mit Zukunft JWP Wilhelmshaven,

Mehr

Der Kursleiter schreibt auf ein Flipchart gesetzliche Betreuung.

Der Kursleiter schreibt auf ein Flipchart gesetzliche Betreuung. 98 5. Einheit 5. Einheit: Betreuungsrecht a) Einstieg Der Kursleiter begrüßt die Teilnehmer. Gemeinsam wird an die letzte Kurseinheit erinnert. Der Kursleiter gibt einen kurzen Überblick über die heutige

Mehr

SACHSEN BARRIEREFREI. Antje Rennack Projektkoordinatorin. Vermarktung barrierefreier touristischer Angebote in Sachsen

SACHSEN BARRIEREFREI. Antje Rennack Projektkoordinatorin. Vermarktung barrierefreier touristischer Angebote in Sachsen Vermarktung barrierefreier touristischer Angebote in Sachsen SACHSEN BARRIEREFREI Antje Rennack Projektkoordinatorin Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbh SACHSEN BARRIEREFREI - Reisende mit Mobilitätseinschränkungen

Mehr

Partnerschaft für einen gemeinsamen Erfolg

Partnerschaft für einen gemeinsamen Erfolg Unser Highlight im August Eine Region feiert Golf Partnerschaft für einen gemeinsamen Erfolg Größtes Golfparadies Deutschlands Das Golfland Rhein-Neckar 2010 wurde der Förderverein Golfland Rhein-Neckar

Mehr

Service für den Gast, Gewinn für den Wirt. Restaurant, Hotel. Online-Shop für die Gäste auf der eigenen Homepage

Service für den Gast, Gewinn für den Wirt. Restaurant, Hotel. Online-Shop für die Gäste auf der eigenen Homepage Service für den Gast, Gewinn für den Wirt Restaurant, Hotel Online-Shop für die Gäste auf der eigenen Homepage Mit diesem Online-Shop auf der Homepage des Restaurants gewinnt der Wirt mehrfach. Zusatzeinnahmen

Mehr

Wohlfühlen & Naturschätze entdecken

Wohlfühlen & Naturschätze entdecken Wohlfühlen & Naturschätze entdecken F olgen Sie Ihrer Sehnsucht nach unentdeckter Natur und purer Erholung ins Elbsandsteingebirge. Tief im Herzen dieser bezaubernden Kulturlandschaft, im malerischen Kurort

Mehr

Sandstein Schweizer. Sanfte Mobilität. Editorial 19. Post für Partner. Extra-Ausgabe für die Saison SandsteinSchweizer 03 11

Sandstein Schweizer. Sanfte Mobilität. Editorial 19. Post für Partner. Extra-Ausgabe für die Saison SandsteinSchweizer 03 11 Gastkommentar: Dr. J. v. Korff Büro für Regionalplanung Dresden Sensationell: Samo in der Sächsischen Schweiz Ein sensationeller Fund der Archäologen, die den Umbau des Schandauer Bahnhofsplatzes begleiten,

Mehr

19.12.2012. Kreishaus Siegburg. Gemeinde Hellenthal

19.12.2012. Kreishaus Siegburg. Gemeinde Hellenthal Informationsveranstaltung Windenergie für Städte und Gemeinden des Rhein-Siegkreises 19.12.2012 Kreishaus Siegburg Ausweisung von Vorranggebieten für Windkraftanlagen aus Sicht einer Kommune Gemeinde Hellenthal

Mehr