Gesundheitsgefährdung durch Ambrosia artemisiifolia

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesundheitsgefährdung durch Ambrosia artemisiifolia"

Transkript

1 Gesundheitsgefährdung durch Ambrosia artemisiifolia Ueber invasive Neophyten wurde in den letzten Ausgaben des g-plus informiert. Zu ihnen gehört das Aufrechte Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia). Es hat sich bereits im Tessin, rund um Genf und Basel etabliert und verbreitet sich rasch weiter. Die Pollen lösen schwerste allergische Reaktionen der Atemwege aus. Zur Erkennung und Eliminierung dieser Pflanzen müssen besonders auch Gärtner beitragen. Die Ambrosie wurde von Nordamerika eingeschleppt. Ueber die Grenze von Italien ins Tessin wurden die Samen auch an den Reifen von Lastwagen mitgebracht. In der Po-Ebene (I) und in der Region um Lyon (F) sowie in den Balkan-Ländern und Kanada ist die Ambrosie ganz stark verbreitet. Ideale Anwachs-Bedingungen finden diese Pflanzen an trockenen, aber nährstoffreichen Standorten. Auf lockeren auch salzhaltigen Böden in Rabatten, Schuttstellen, Wegrändern und Aeckern bis in Höhenlage von 1000m fühlt sie sich sehr wohl. Sie wird cm hoch, hat Pfahlwurzel und aufrechte Stängel, ist zottig behaart mit gefiederten Blättern. Die männlichen Blütenköpfe haben einen Durchmesser von 4 5 mm. Am Ende der Zweige ist der Blütenstand ährenförmig und hat gelbe Staubblätter. Die weiblichen Blütenköpfe sind unter den männlichen angeordnet. Sie blühen von Juli Oktober. Ihre Fruchthüllen haben 5-7 kurze gebogene Stacheln. Besonders in jungem Stadium können die Ambrosia-Pflanzen verwechselt werden. Unter kann man sich auf französisch darüber informieren und die Pflanzen auf den Fotos vergleichen. Ausbreitung Eine einzelne Pflanze bildet ca Samen teilweise bis sogar bis zu Diese Samen bleiben im Boden bis zu 40 Jahren keimfähig. Der Wind trägt die Samen

2 immer wieder in neue Regionen und durch die zunehmenden Temperaturen infolge der Klimaveränderungen wandert sie immer weiter nach Norden. Diese massive Verbreitung muss wegen der starken Allergenität und der Durchunkrautung von Kulturen unterbunden werden. Umgang Beim Ausreissen der Pflanzen, vor der Blütezeit, müssen unbedingt Handschuhe getragen werden, da der Kontakt mit den Blüten zu Hautreizungen führen kann. Allergiker dürfen die Pflanzen nicht berühren, denn schwere Asthmaanfälle und Atemnot sind die Folge. Wenn die Pflanzen mit den Blüten entfernt werden müssen, dann Schutzbrille und Staubmaske tragen. Die ausgerissenen Pflanzen sind zu verbrennen oder in die Kehrrichtverbrennung zu geben. Sie dürfen nicht auf den Kompost wandern! Massnahmen Frau Dr. Catherine Lambelet vom Botanischen Garten in Genf leitet die Arbeitsgruppe Ambrosia-Genf. Zusammen mit Fachleuten aus dem Tessin wurden alle schweizer Gemeinden angeschrieben und aufgefordert die Ambrosia-Pflanzen auszureissen. Die Ambrosia-Pollen sind in erster Linie ein Gesundheitsproblem, aber da die Pollen über die Luft verbreite werden, handelt es sich gleichzeitig um ein Umweltschutzproblem, wofür das Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft zuständig ist. Francis Cordillot von der Sektion Arten- und Biotopenschutz im BUWAL bereitet eine Gesetzesänderung vor, die auf Ende 2004 in die Vernehmlassung kommt. Die Partnern wie SBB, Strassenverkehrsämter, Bundesamt für Gesundheit, Bundesamt für Landwirtschaft und Meteo Schweiz, etc. werden befragt. Er weißt auch darauf hin, dass möglichst schnelles Handeln für die Beseitigung dringend notwendig ist und empfiehlt die Beteiligung aller Fachleute, die mit Ambrosia- Pflanzen in Kontakt kommen. Das Schlimmste kann verhindert werden, wenn direkt gehandelt wird. Laut Umweltschutzgesetz liegt dazu schon die Rechtsgrundlage vor und weitere gesetzliche Vorschriften müssen nicht abgewartet werden. Der Vollzug obliegt nach wie vor den Kantonen Der Bundesrat wurde von Nationalrätin Bea Heim im Frühling 2004 interpelliert und befürwortet Massnahmen um die Pflanze an ihrer Ausbreitung zu hindern. Gesetzliche Regelungen brauchen meist etwas länger bis sie praxistauglich zur Anwendung kommen. Es kommt darauf an, möglichst schnell zu handeln. Die Gärtner können sich als Fachleute ausweisen und der Bevölkerung einen grossen Dienst erweisen. Es darf nicht so weit kommen, dass sich die Ambrosia so stark vermehrt, dass nur noch mit chemischem Pflanzenschutz vorgegangen werden kann. Ueber die Wintermonate ist Zeit, sich die Infos anzusehen und für die nächste Wachstumssaison vorbereitet zu sein. Ausserdem gilt es nun während den Winterarbeiten in den Gärten (Baumschnitt, Pflegemassnahmen, etc.) die Kunden auf die Verbreitung von Ambrosiasamen durch Vogelfutter hinzuweisen. Christian Keimar von der Stadt Genf stellt gerade zusammen mit Guido Maspoli vom Naturhistorischen Museum in Lugano ein Merkblatt mit einer Vogelfutter-Liste ohne Ambrosiasamen zusammen. Im Frühling 2005 werden wieder Workshops bei der sanu zur Neophyten-Problematik ausgeschrieben. Artikel Prof. Dr. Brunello Wüthrich, Allergologe

3 (spätere Blütezeit, Allergie stärker als bei Gräserpollen, Kreuzallergie, auch mit Lebensmittel) Links: Fotos: Francis Cordillot SKEW Ambroisie.info (Frankreich)

4

5

Weitere Informationen erhalten Sie unter

Weitere Informationen erhalten Sie unter :: Ambrosia.de - Ambrosia erkennen Beim Ausreißen von blühenden Ambrosien sollten unbedingt eine Feinstaubmaske sowie Handschuhe getragen werden. Pollenallergiker sollten diese Arbeiten niemals selbst

Mehr

Beifuß-Ambrosie. Beschreibung. (Ambrosia artemisiifolia) Invasiver Neophyt - Bedrohung für Natur, Umwelt, Wirtschaft und Gesundheit

Beifuß-Ambrosie. Beschreibung. (Ambrosia artemisiifolia) Invasiver Neophyt - Bedrohung für Natur, Umwelt, Wirtschaft und Gesundheit Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) Invasiver Neophyt - Bedrohung für Natur, Umwelt, Wirtschaft und Gesundheit Aus Nordamerika eingeschleppte, leicht verwildernde Ruderalpflanze, deren Verbreitung

Mehr

FLUGS-Fachinformationsdienst. Die Beifuß-Ambrosie - eine zunehmende Gefahr für die Gesundheit. 1. Aussehen und Betimmung. 2.

FLUGS-Fachinformationsdienst. Die Beifuß-Ambrosie - eine zunehmende Gefahr für die Gesundheit. 1. Aussehen und Betimmung. 2. In den vergangenen Jahren stieg das Interesse an der Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia). Die Pollen dieser Pflanze sind stark Allergie auslösend. In Nachbarländern wie der Schweiz und Frankreich

Mehr

Ambrosia - eine Gefahr für Mensch und Garten

Ambrosia - eine Gefahr für Mensch und Garten Landespflege Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Ambrosia - eine Gefahr für Mensch und Garten Frank Angermüller www.lwg.bayern.de Veränderter Nachdruck des Beitrags: Ambrosia - eine Gefahr

Mehr

Neophyten. Zwei Beispiele aus dem Schwarzwald

Neophyten. Zwei Beispiele aus dem Schwarzwald Neophyten Zwei Beispiele aus dem Schwarzwald 1 1 Definition und Begriffsklärung rung Was sind Neophyten? Neophyten sind [pflanzliche] Organismenarten, die nach dem Jahr 1492 unter direkter oder indirekter

Mehr

Die Land- und forstwirtschaftliche Krankenkasse Franken und Oberbayern informieren: Heuschnupfen - die Pollen fliegen wieder!

Die Land- und forstwirtschaftliche Krankenkasse Franken und Oberbayern informieren: Heuschnupfen - die Pollen fliegen wieder! PRESSE Land- und forstwirtschaftliche Sozialversicherungsträger Franken und Oberbayern INFO Öffentlichkeitsarbeit Leitung: Bernhard Richter FAX (089) 45480-58 382 Pressestelle: Petra Stemmler (0921) 603-666

Mehr

Exotische Problempflanzen wirksam bekämpfen. Tipps für Ihren Garten. Ambrosia Meter hoch, blüht von Juli bis Oktober

Exotische Problempflanzen wirksam bekämpfen. Tipps für Ihren Garten. Ambrosia Meter hoch, blüht von Juli bis Oktober Exotische Problempflanzen wirksam bekämpfen Tipps für Ihren Garten Ambrosia 0.2 1.5 Meter hoch, blüht von Juli bis Oktober Riesenbärenklau Heracleum mantegazzianum 2 4 Meter hoch, blüht von Juni bis August

Mehr

Gemeindehaus Meiersmaadstrasse Sigriswil 3657 Schwanden. Praxishilfe Neophytenbekämpfung

Gemeindehaus Meiersmaadstrasse Sigriswil 3657 Schwanden. Praxishilfe Neophytenbekämpfung Gemeinde Sigriswil Forstbetrieb Sigriswil Gemeindehaus Meiersmaadstrasse 24 3655 Sigriswil 3657 Schwanden Praxishilfe Neophytenbekämpfung Andreas Schweizer Försterpraktikant BZW-Lyss verfasst am 8.8.2013

Mehr

Pollenflug Verwechslung. Ausbreitung. Beschwerden. Merkmale. Aussehen. Standorte. Eindämmung. Ambrosia-Pflanzen Ursache für die Zunahme von Allergien?

Pollenflug Verwechslung. Ausbreitung. Beschwerden. Merkmale. Aussehen. Standorte. Eindämmung. Ambrosia-Pflanzen Ursache für die Zunahme von Allergien? Pollenflug Verwechslung Beschwerden Merkmale Standorte Ausbreitung Aussehen Eindämmung Ambrosia-Pflanzen Ursache für die Zunahme von Allergien? HERKUNFT UND VERBREITUNG UND VERBREITUNG 0 Verbreitung der

Mehr

Dr. med. Stefanie Spieckenbaum Referat Umweltmedizin Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Dr. med. Stefanie Spieckenbaum Referat Umweltmedizin Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Dr. med. Stefanie Spieckenbaum Referat Umweltmedizin Bayerisches Staatsministerium für Folie: 1 Bundesmeldestelle Julius-Kühn-Institut Bayerisches Staatsministerium für Ambrosia Meldesystem Bayern 2008

Mehr

Problempflanzen. Weiterführende Links und Quellen:

Problempflanzen. Weiterführende Links und Quellen: Problempflanzen Weiterführende Links und Quellen: www.neophyt.ch www.neophytenberatung.ch www.cps-skew.ch www.jakobskreuzkraut.net Für weitere Fragen, melden Sie sich bitte an unseren verantwortlichen

Mehr

Traubenkraut / Beifußambrosie (Ambrosia artemisiifolia )

Traubenkraut / Beifußambrosie (Ambrosia artemisiifolia ) Traubenkraut / Beifußambrosie (Ambrosia artemisiifolia ) Im Griesheimer Neubaugebiet Süd zwischen Oberndorferstraße, Odenwaldstraße und Südring breitet sich derzeit das Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia

Mehr

Zierpflanzen in der Landschaft - Problem oder Chance?

Zierpflanzen in der Landschaft - Problem oder Chance? Zierpflanzen in der Landschaft - Problem oder Chance? STADTGRÜN was sonst Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege, Am Westfriedhof, Tel.: 0381 / 381 8500, E-Mail.: stadtgruen@rostock.de Einleitung

Mehr

Gesundheitsgefahr durch die Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia)

Gesundheitsgefahr durch die Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) Gesundheitsgefahr durch die Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) Melde- und Beratungsstelle: Landratsamt Ansbach SG 44 Gartenbau und Landschaftspflege, Herr Rehn Crailsheimstr. 1 91522 Ansbach Tel.

Mehr

Klimawandel und Gesundheit: das Beispiel Ambrosia (Teil 1: Gesundheitliche Wirkungen)

Klimawandel und Gesundheit: das Beispiel Ambrosia (Teil 1: Gesundheitliche Wirkungen) Klimawandel und Gesundheit: das Beispiel Ambrosia (Teil 1: Gesundheitliche Wirkungen) Quelle: Heinrich Hebeisen, Landwirtschaft und Wald (lawa( lawa), Luzern Arbeitstagung Umweltmedizin/-hygiene des ÖGD

Mehr

Ringfahndung nach Ambrosia artemisiifolia: von Hafenpflanze und Vogelfutterbegleiter zum Ackerunkraut?

Ringfahndung nach Ambrosia artemisiifolia: von Hafenpflanze und Vogelfutterbegleiter zum Ackerunkraut? Ringfahndung nach Ambrosia artemisiifolia: von Hafenpflanze und Vogelfutterbegleiter zum Ackerunkraut? Jens Nitzsche, TU Braunschweig AG für Vegetationsökologie & exp. Pflanzensoziologie Übersicht Fragestellung

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G:

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Frauenschuhgebiet Martinauer Au Der Schuh, der aus der Blüte kommt.

Frauenschuhgebiet Martinauer Au Der Schuh, der aus der Blüte kommt. Frauenschuhgebiet Martinauer Au Der Schuh, der aus der Blüte kommt. www.naturpark-tiroler-lech.at Der Naturpark Tiroler Lech das ist... die letzte Wildflusslandschaft in den Nordalpen ein Raritätenkabinett

Mehr

Bekämpfung von Ambrosia artemisiifolia

Bekämpfung von Ambrosia artemisiifolia Ökologisch Botanischer Garten der Universität Bayreuth Bekämpfung von Ambrosia artemisiifolia Auswirkungen der Mahd und Einfluss der Stickstoffverfügbarkeit Abbildung 1: Ambrosia-Pflanze kurz vor Blühbeginn.

Mehr

Ambrosie in Südtirol?

Ambrosie in Südtirol? Newsletter N. 13-2008 Ambrosie in Südtirol? In den Medien wird immer wieder auf die windblütige Ambrosie, auch Traubenkraut oder Ragweed genannt, hingewiesen. Sie stellt im Spätsommer ein ernstzunehmendes,

Mehr

Geschichte der Grundwasserwärmenutzung in der Schweiz

Geschichte der Grundwasserwärmenutzung in der Schweiz FriedliPartner AG, 3. September 2015 Fachveranstaltung: Grundwasserwärmenutzung Ihr Beitrag zur Energiewende? Geschichte der Grundwasserwärmenutzung in der Schweiz Erich R. Müller Laubgasse 8 8500 Frauenfeld

Mehr

Gesundheitsgefahr durch die Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia)

Gesundheitsgefahr durch die Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) Gesundheitsgefahr durch die Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) Die Beifuß-Ambrosie, auch als Beifußblättriges Traubenkraut oder Ragweed bezeichnet, ist eine aus Nordamerika stammende einjährige

Mehr

Ambrosia als Problem in der Landwirtschaft. Dipl. Ing. Peter Klug

Ambrosia als Problem in der Landwirtschaft. Dipl. Ing. Peter Klug Ambrosia als Problem in der Landwirtschaft Dipl. Ing. Peter Klug Tätigkeiten 2009 Vortrag über Ambrosiaproblematik bei Maisbautagen (1000 Teilnehmer) Verteilung von Info-Material bei Mais- und Kürbisbautagen,

Mehr

Ambrosialuftpollenmessungen in der Schweiz: Quantifizierung des Gefahrenpotentials und Indikator für die Ausbreitung der Pflanze

Ambrosialuftpollenmessungen in der Schweiz: Quantifizierung des Gefahrenpotentials und Indikator für die Ausbreitung der Pflanze Nachrichtenbl. Deut. Pflanzenschutzd., 58 (11), S. 299 303, 2006, ISSN 0027-7479. Eugen Ulmer KG, Stuttgart Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie, MeteoSchweiz, Zürich 1) Museo cantonale di storia

Mehr

Schimmel in Wohnräumen. Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? den Schimmelpilzen

Schimmel in Wohnräumen. Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? den Schimmelpilzen Landratsamt Neumarkt i. d. OPf. Gesundheitsamt den Schimmelpilzen Schimmel in Wohnräumen Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? Wie man feuchte Wände verhindert und

Mehr

Ambrosia als Problem in der Landwirtschaft

Ambrosia als Problem in der Landwirtschaft Ambrosia als Problem in der Landwirtschaft Dipl. Ing. Peter Klug 31.05.2010 / Folie 2 1 Tätigkeiten 2009 Vortrag über Ambrosiaproblematik bei Maisbautagen (1000 Teilnehmer) Verteilung von Info-Material

Mehr

KVA-Koordination Überblick und Herausforderungen

KVA-Koordination Überblick und Herausforderungen KVA-Koordination Überblick und Herausforderungen 3. Vollversammlung Cercle déchets Ittigen, 6. September 05 Michel Monteil Abteilung Abfall und Rohstoffe Bundesamt für Umwelt (BAFU) Rechtliche Grundlage:

Mehr

Allergie - was kann man tun?

Allergie - was kann man tun? Allergie - was kann man tun? Viele Menschen leiden heute unter allergischen Erkrankungen. Neben den bekannten Auslösern wie Blütenpollen, Hausstaub, Pilzen und Tierhaaren können letztlich Stoffe jeder

Mehr

Info: Blütenpflanzen. Narbe. Blütenkronblatt. Griffel. Staubblatt. Fruchtknoten. Kelchblatt

Info: Blütenpflanzen. Narbe. Blütenkronblatt. Griffel. Staubblatt. Fruchtknoten. Kelchblatt Info: Blütenpflanzen Pflanzen sind viel unauffälliger als Tiere und Menschen und finden dadurch oft wenig Beachtung. Doch wer sich mit ihnen näher beschäftigt, erkennt schnell, welche große Bedeutung sie

Mehr

Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und weitere organische Stoffe sowie Schutzmaßnahmen und Musterbetriebsanweisungen

Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und weitere organische Stoffe sowie Schutzmaßnahmen und Musterbetriebsanweisungen auf die Atemwege Pollen von z. B. Alpenveilchen (Arten der Gattung Cyclamen) Beifußblättrige Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) Chrysantheme, Margerite (Arten der Gattung Chrysanthemum) Einblatt (Arten

Mehr

Japanischer Staudenknöterich

Japanischer Staudenknöterich Blätter und Blüte Japanischer Staudenknöterich Blatt Japanischer Staudenknöterich Wissenschaftlicher Name: Fallopia japonica Beschreibung: Der japanische Staudenknöterich ist eine schnell wachsende, krautige

Mehr

Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und weitere organische Stoffe sowie Schutzmaßnahmen und Musterbetriebsanweisungen

Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe und weitere organische Stoffe sowie Schutzmaßnahmen und Musterbetriebsanweisungen Gefährdungen durch weitere organische Stoffe (Ambrosia artemisiifolia) Sensibilisierende Wirkung auf die Atemwege auf die Haut x x Die Beifußblättrige Ambrosie ist ein aus Nordamerika stammender einjähriger

Mehr

Ein Informationsblatt der Gemeinde Muri bei Bern. Informationen und Tipps zur Bekämpfung von. Problempflanzen

Ein Informationsblatt der Gemeinde Muri bei Bern. Informationen und Tipps zur Bekämpfung von. Problempflanzen Ein Informationsblatt der Gemeinde Muri bei Bern Informationen und Tipps zur Bekämpfung von Problempflanzen Wenn alle mithelfen, können wir unsere einheimische Flora vor eingeschleppten, sich stark ausbreitenden

Mehr

Neophyten Eingeführte/eingebürgerte Pflanzen Riesenbärenklau, Springkraut und Co.

Neophyten Eingeführte/eingebürgerte Pflanzen Riesenbärenklau, Springkraut und Co. Neophyten Eingeführte/eingebürgerte Pflanzen Riesenbärenklau, Springkraut und Co. MICHAEL ORF Neophyten (griechisch: neo = neu; phyton = Pflanze) sind Pflanzen, die bewusst oder unbewusst, vom Menschen

Mehr

Neobiota gebietsfremde Arten

Neobiota gebietsfremde Arten Neobiota gebietsfremde Arten Gebietsfremde Arten erobern die heimische Umwelt. Es gibt wohl kaum eine Ortschaft in der Schweiz, die von diesem Problem nicht betroffen wäre. Da eine Bekämpfung bereits etablierter

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Vorkommen der Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) in Griesheim

Vorkommen der Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) in Griesheim Projektgruppe Biodiversität und Landschaftsökologie Vorkommen der Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) in Griesheim Dr. Beate Alberternst Projektgruppe Biodiversität und Landschaftsökologie Hinter

Mehr

Sanierung Glockenausrüstung Kirche St. Peter

Sanierung Glockenausrüstung Kirche St. Peter Sanierung Glockenausrüstung Kirche St. Peter Vor etwas mehr als einem Jahr informierte die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Waldenburg-St. Peter die Sprengelgemeinden Liedertswil, Niederdorf und Oberdorf

Mehr

Problempflanzen im Garten

Problempflanzen im Garten Kanton Basel-Stadt Problempflanzen im Garten Sensibilisierungskampagne der Freizeitgärtner Basel-Stadt D. Hamburger, Koordinator Neobiota, Kantonales Laboratorium Basel-Stadt B. Knobel, Natur Landschaft

Mehr

Magnettafelspiel Ambrosia und Bärenklau

Magnettafelspiel Ambrosia und Bärenklau Element 3 Magnettafelspiel Ambrosia und Bärenklau 1. Ziel Genaues Hinschauen, Bestimmungsmerkmale kennenlernen. 2. Spielanleitung Erkennen Sie die Ambrosia? Magnetische Fotos von Pflanzenteilen welche

Mehr

Ambrosia artemisiifolia L. (Familie: Asteraceae, Korbblütler) Synonyme: Ambrosia elatior L., Aufrechtes Traubenkraut, Ambrosia

Ambrosia artemisiifolia L. (Familie: Asteraceae, Korbblütler) Synonyme: Ambrosia elatior L., Aufrechtes Traubenkraut, Ambrosia Schweizerische Kommission für die Erhaltung von Wildpflanzen Invasive gebietsfremde Pflanzen: Bedrohung für Natur, Gesundheit und Wirtschaft Art der Schwarzen Liste Aufrechte Ambrosie www.cps-skew.ch Ambrosia

Mehr

Fieber, Schnupfen, Husten und Co.

Fieber, Schnupfen, Husten und Co. Fieber, Schnupfen, Husten und Co. Was verschafft unserem Säugling Linderung bei seiner kleinen Schnupfennase Dass Babys im ersten Lebenshalbjahr schnorchelartige Atemgeräusche von sich geben, die Eltern

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Neophyten Timon Inderbitzin / 2. Lehrjahr

Neophyten Timon Inderbitzin / 2. Lehrjahr Neophyten Timon Inderbitzin / 2. Lehrjahr Inhalt 1. Was sind Neophyten? 2. Bei uns bekannte Arten 2.1 Artenbeschreibung 2.2.1 Ambrosia 2.2.2 Riesenbärenklaue 2.2.3 Amerikanische Goldrute 2.2.4 Japanischer

Mehr

Ein Band für alle Fälle rundum geschützt in der Schweiz und auf Reisen im Ausland

Ein Band für alle Fälle rundum geschützt in der Schweiz und auf Reisen im Ausland Ein Band für alle Fälle rundum geschützt in der Schweiz und auf Reisen im Ausland Informationen für Hundebesitzer zu Zecken und den wichtigsten Reisekrankheiten beim Hund In der Schweiz rundum geschützt

Mehr

Thüringer LandTag 5. Wahlperiode

Thüringer LandTag 5. Wahlperiode Thüringer LandTag 5. Wahlperiode K Drucksache 5/ 06.09.2013 6585 leine A nf rage der A b geordneten H itzi ng ( F DP ) und A ntw ort des Thüringer M inisterium s f ür Landw irtschaf t, F orsten, U m w

Mehr

Gartenvögeln helfen... aus Liebe zur Natur!

Gartenvögeln helfen... aus Liebe zur Natur! Gartenvögel brauchen unsere Hilfe Gärten und Balkone sind seit jeher Zufluchtsort und Nahrungsquelle für zahlreiche Vogelarten. Doch während früher die meisten Gärten Obstbäume und ein Gemüsebeet hatten

Mehr

Partner: im Juni 2013

Partner: im Juni 2013 Partner: im Juni 2013 Leonardino bis Mai 2013 Projektlaufzeit: seit 2007 ganz Wien: seit SJ 2012/2013 Neu ausgestattete Schulen: 140 Eingebundene Schulen gesamt: 260 Teilnehmende Schulen beim Contest:

Mehr

«Zürich isst» auch in unseren Betrieben

«Zürich isst» auch in unseren Betrieben 09.15/PDF Foto: Soziale Einrichtungen und Betriebe 09.15/PDF Foto: Soziale Einrichtungen und Betriebe «Zürich isst» auch in unseren Betrieben Das Thema Ernährung ist so bedeutend wie aktuell: Wie können

Mehr

WOHNHAUS MIT 5 WOHNUNGEN HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND

WOHNHAUS MIT 5 WOHNUNGEN HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND MB Immobilien AG I Lotzwilstrasse 67 I 4900 Langenthal INHALTSVERZEICHNIS 1. ORTSBESCHREIBUNG 2. ORTS- UND LAGEPLAN 3. SITUATIONSPLAN 4. FOTOS 5. BESCHREIBUNG OBJEKT 6. GRUNDRISSPLÄNE

Mehr

Neophyt: Exot, nicht heimisch Invasiv: Kann sich stark und unkontrolliert ausbreiten

Neophyt: Exot, nicht heimisch Invasiv: Kann sich stark und unkontrolliert ausbreiten Sommerflieder Buddleja davidii Blütezeit: Juli August Standort: Kiesgruben, Ufer, Waldränder Höhe: bis 4 m Eingeführt aus: China Diese als Zierpflanze eingeführte Art verwildert leicht und bildet dichte

Mehr

Inspirationen weiter blättern

Inspirationen weiter blättern Inspirationen weiter blättern 3 www.gesundes-wohnen-mit-keramik.eu 4 Gesunde Raumluft Keramikbeläge sorgen für ein gutes Wohnklima Foto: Kermos Verbrauchte oder durch Schadstoffe belastete Luft kann im

Mehr

POLLnet: das Pollenflug-Erhebungsnetz der italienischen Umweltagenturen

POLLnet: das Pollenflug-Erhebungsnetz der italienischen Umweltagenturen Newsletter Nr. 23-2011 POLLnet: das Pollenflug-Erhebungsnetz der italienischen Umweltagenturen Die sommerlichen Temperaturen der letzten Wochen lassen uns an die wohl verdienten Ferien denken. Jeder Urlaub

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 14. Wahlperiode. Unterrichtung. Drucksache 14/4775. durch den Präsidenten des Landtags. Beschlüsse des Oberrheinrates

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 14. Wahlperiode. Unterrichtung. Drucksache 14/4775. durch den Präsidenten des Landtags. Beschlüsse des Oberrheinrates LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 14. Wahlperiode Drucksache 14/4775 15. 12. 2005 Unterrichtung durch den Präsidenten des Landtags Beschlüsse des Oberrheinrates Der Oberrheinrat hat in seiner Plenarsitzung am 25.

Mehr

Sicherheitshinweise nach GHS

Sicherheitshinweise nach GHS Sicherheitshinweise nach GHS Bei den Sicherheitshinweisen nach GHS (den P-Sätzen) sind im Gegensatz zu den H-Sätzen Kombinationen in dem Maß gestattet, wie sie in der Anhang IV der EG- GHS-Verordnung angegeben

Mehr

Sicherheitshinweise für Gefahrstoffe entsprechend der Verordnung. (EG) Nr. 1272/2008 (CLP-Verordnung)

Sicherheitshinweise für Gefahrstoffe entsprechend der Verordnung. (EG) Nr. 1272/2008 (CLP-Verordnung) Sicherheitshinweise für Gefahrstoffe entsprechend der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP-Verordnung) Diese Datei enthält eine Übersicht über die aktuelle Textfassung der P-Sätze in der CLP-Verordnung,

Mehr

Das ist eure Aufgabe: Geht zur Reiseleitung und schnuppert an den drei Holzkugeln. Welche Duftkugel riecht nach Orange?

Das ist eure Aufgabe: Geht zur Reiseleitung und schnuppert an den drei Holzkugeln. Welche Duftkugel riecht nach Orange? Italien. Das ist ein Land im Süden von Europa und liegt überwiegend in einer Biodiversitätszone mit einer mittelgroßen Pflanzenvielfalt. Nur im Norden des Landes, am Rande der Alpen ist die Vielfalt geringer.

Mehr

Der Kanton Zürich trifft Massnahmen zur Bekämpfung von Ambrosia und weiteren invasiven gebietsfremden Pflanzen

Der Kanton Zürich trifft Massnahmen zur Bekämpfung von Ambrosia und weiteren invasiven gebietsfremden Pflanzen Forum Der Kanton Zürich trifft Massnahmen zur Bekämpfung von Ambrosia und weiteren invasiven gebietsfremden Pflanzen Hans Maurer, Dr. iur. et dipl. chem., Rechtsanwalt, Zürich 1 Neobiota sind Pflanzen

Mehr

Hauptsache Gesund. Teil 3: Allergien

Hauptsache Gesund. Teil 3: Allergien Leseprobe aus: Franziska Rubin Hauptsache Gesund. Teil 3: Allergien (S.128,129,137) 2004 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek und Verlag im KILIAN GmbH, Marburg. Allergien 126-137-allergien.indd 1 09.02.2004,

Mehr

Die sozialen Netzwerke nicht nur eine Sache der Jugendlichen

Die sozialen Netzwerke nicht nur eine Sache der Jugendlichen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 16.12.2014, 9:15 16 Kultur, Medien, Informationsgesellschaft, Sport Nr. 0350-1412-50 Internetnutzung

Mehr

Allergie-Ratgeber. Tiere

Allergie-Ratgeber. Tiere Allergie-Ratgeber Tiere Tierische Freundschaften können krank machen Tiere sind für viele Menschen die besten Freunde. Doch wenn der Körper allergisch auf Tierhaare reagiert, wird die Freundschaft auf

Mehr

Klimawandel im Kanton Solothurn

Klimawandel im Kanton Solothurn Fotos von pixelio.de: Verena N., Hermann Eberhardt, Oliver Haja, Kerstin 1970, piu700, Rainer Sturm, brit berlin, Gabi Eder, Schemmi, Christin Klein Klimawandel im Kanton Solothurn Dr. Niels Holthausen,

Mehr

Werkstatt ALSTOM Schweiz

Werkstatt ALSTOM Schweiz August 2004 Werkstatt ALSTOM Schweiz M. Leeser, PV ALSTOM & Verbände, SMUV, VSAM, SYNA Werkstatt ALSTOM Schweiz Zusammenfassung März 2003 EBR wird über die Reorganisation im Konzern informiert April 2003

Mehr

TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln

TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln TÜV Rheinland-Test: Starke Keimbelastung im Trinkwasser 02.08.2011 Köln Nichts erfrischt mehr als ein Glas kühles Leitungswasser. Doch auch wenn Deutschland für seine hohe Trinkwasserqualität bekannt ist,

Mehr

Gesund arbeiten am PC Testen Sie Ihren Arbeitsplatz

Gesund arbeiten am PC Testen Sie Ihren Arbeitsplatz Gesund arbeiten am PC Testen Sie Ihren Arbeitsplatz Kopf- und Rückenschmerzen, Verspannungen in Nacken und Schultern das muss nicht sein. Tragen Sie selbst zu Ihrer Gesundheit bei. Sitze ich richtig? Wissen

Mehr

Andermatt Gruppe. seit 1988 engagiert für den biologischen Pflanzenschutz und den nachhaltigen Umgang mit der Natur

Andermatt Gruppe. seit 1988 engagiert für den biologischen Pflanzenschutz und den nachhaltigen Umgang mit der Natur Andermatt Gruppe seit 1988 engagiert für den biologischen Pflanzenschutz und den nachhaltigen Umgang mit der Natur Die Natur ist ein vielfältiges, faszinierendes Regelwerk Wenn wir in der Landwirtschaft,

Mehr

Medienkonferenz Schilfschutz, Halbinsel Buonas 2. September 2009

Medienkonferenz Schilfschutz, Halbinsel Buonas 2. September 2009 Medienkonferenz Schilfschutz, Halbinsel Buonas 2. September 2009 Ausführungen von Gottlieb Keller General Counsel und Mitglied der Konzernleitung Präsident des Verwaltungsrates der Roche Forum Buonas AG

Mehr

MULTIPL CHOICE "Energie aus der Tiefe"

MULTIPL CHOICE Energie aus der Tiefe Multiple Choice Fragen zum Thema Energie und Deep Heat Mining (jeweils eine Antwort richtig!) 1. Wofür steht die Bezeichnung CO2? a) Kohlenwasserstoff b) Kohlenmonoxid c) Kohlendioxid 2. Welcher der folgenden

Mehr

AWA Amt für Wasser und Abfall. OED Office des eaux et des déchets

AWA Amt für Wasser und Abfall. OED Office des eaux et des déchets OED Office des eaux et des déchets Sanierung von Schiessanlagen Oberaargauer Schiesssportverband Koppigen, 26. November 2015 Nicole Schmidlin 1 Überblick Schiessanlagen Schweiz 2 Überblick Kanton Bern

Mehr

Luzern ist für Neugründer top Zürich verliert

Luzern ist für Neugründer top Zürich verliert Medienmitteilung Luzern ist für Neugründer top Zürich verliert Winterthur, 02. Januar 2013 Im vergangenen Jahr wurden in der Schweiz 39 369 Firmen neu in das Handelsregister eingetragen. Das sind etwas

Mehr

Inspirationen weiter blättern

Inspirationen weiter blättern Inspirationen 3 www.gesundes-wohnen-mit-keramik.eu 4 Gesunde Sauberkeit Keramikbeläge sorgen von Natur aus für Hygiene und Wohlbefinden Mit einem Boden- oder Wandbelag aus keramischen Fliesen ist es ein

Mehr

Apfelmehltau. Bearbeitet von: Wolfgang Essig

Apfelmehltau. Bearbeitet von: Wolfgang Essig Apfelmehltau Die Blätter sind mit einem weißem mehligen Belag überzogen. Sie rollen sich ein und fallen frühzeitig ab. Rückschnitt von befallenen Triebspitzen im Winter und Frühjahr nach dem Neuaustrieb.

Mehr

Schweizer Auswanderung früher und heute

Schweizer Auswanderung früher und heute Schweizer Auswanderung früher und heute Aufgabe 1 Betrachte die beiden Grafiken Schweizer Auswanderung zwischen 1840 und 1910 und Auslandschweizerinnen und -schweizer 2004 auf der nächsten Seite. Welches

Mehr

Aktionsplan Strategie Biodiversität Schweiz

Aktionsplan Strategie Biodiversität Schweiz Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt tfü für rum Umwelt BAFU Aktionsplan Strategie Biodiversität Schweiz, BAFU BÖA Jahrestagung, 20. November 2012 Langfristiges

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Allergie 02

Labortests für Ihre Gesundheit. Allergie 02 Labortests für Ihre Gesundheit Allergie 02 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Allergie Überempfindlichkeit des Immunsystems Die globale Erwärmung bleibt nicht ohne Folgen: Allergiker spüren dies schmerzlich.

Mehr

Invasive, gebietsfremde Pflanzen (Neophyten) in der Schweiz: Bedürfnisse der Anspruchsgruppen aus der Praxis

Invasive, gebietsfremde Pflanzen (Neophyten) in der Schweiz: Bedürfnisse der Anspruchsgruppen aus der Praxis Invasive, gebietsfremde Pflanzen (Neophyten) in der Schweiz: Bedürfnisse der Anspruchsgruppen aus der Praxis -------------------------------------------------------------------------- --------------------------------------------------------------------------

Mehr

Presseinformation. Die richtige Luftfeuchtigkeit im Winter. Trockenheit kann zudem die Heizkosten erhöhen

Presseinformation. Die richtige Luftfeuchtigkeit im Winter. Trockenheit kann zudem die Heizkosten erhöhen Die richtige Luftfeuchtigkeit im Winter Garching-Hochbrück, 15. Februar 2016 - Sie verbringen bis zu 90% Ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Die empfohlenen Richtwerte für die Raumluft werden dabei meist

Mehr

Anpassung an die Klimaänderung in Schweizer Städten

Anpassung an die Klimaänderung in Schweizer Städten Anpassung an die Klimaänderung in Schweizer Städten Workshop II 3. Mai 2012 Mögliche Strategien und Massnahmen Rückblick Workshop I 24. November 2011 in Bern Gemeinsame Grundlage schaffen Anpassung an

Mehr

Mein Kind ist krank Asthma und spastische Bronchitis, was tun?

Mein Kind ist krank Asthma und spastische Bronchitis, was tun? Mein Kind ist krank Asthma und spastische Bronchitis, was tun? Asthma und spastische Bronchitis 2 Was ist das? Asthma ist die häufigste chronische Krankheit bei Schulkindern. Spastische Bronchitis tritt

Mehr

Der Pollenflug verändert sich

Der Pollenflug verändert sich Federal Department of Home Affairs FDHA Federal Office of Meteorology and Climatology MeteoSwiss Der Pollenflug verändert sich Regula Gehrig MeteoSchweiz Krähbühlstr. 58 8044 Zürich Einleitung Hasel Pollenflug

Mehr

G A R T E N O R D N U N G

G A R T E N O R D N U N G G A R T E N O R D N U N G des Kleingartenvereins Am Weinberg e.v. Sitz: 02681 Schirgiswalde Kleingartenverein Am Weinberg 02681 Schirgiswalde Gartenordnung Die Gartenordnung gilt für alle im Kleingartenverein

Mehr

Es juckt, es brennt, es schnürt die Kehle zu

Es juckt, es brennt, es schnürt die Kehle zu Folie 1 Es juckt, es brennt, es schnürt die Kehle zu Was tun bei berufsbedingten Allergien? Wenn die tägliche Arbeit zum Reizthema wird Folie 2 Berufsbedingte Allergien wer darunter leidet, für den wird

Mehr

EG Sicherheitsdatenblatt

EG Sicherheitsdatenblatt 1. Produkt- und Firmenbezeichnung 1.1 Produkt 1.1.1 Handelsname: CaVap Eco 10 (DB green) 1.1.2 Aufmachung: Gitterverstärkter Papierverbund 1.2 Angaben zum Lieferanten Caplast Kunststoffverarbeitungs- GmbH

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH) 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH) 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Seite 1 von 5 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Nr. w887 Handelsname: Hersteller/Lieferant sowie Auskunft gebender Bereich: Caesar & Loretz GmbH Herderstr. 31 40721 Hilden

Mehr

Die Gesundheitliche Relevanz der Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia)

Die Gesundheitliche Relevanz der Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) Die Gesundheitliche Relevanz der Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) Ambrosia artemisiifolia; Urheber: Meneerke bloem Inhalt Informationen zur Biologie Gesundheitliche Gefährdung Wie erkenne ich

Mehr

1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4. 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5

1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4. 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5 1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5 3) Durch welche Symptome kann sich eine Bindehautentzündung bemerkbar machen?

Mehr

Leitfaden Beseitigung verbotswidrig abgestellter Kraftfahrzeuge oder Anhänger

Leitfaden Beseitigung verbotswidrig abgestellter Kraftfahrzeuge oder Anhänger Leitfaden Beseitigung verbotswidrig abgestellter Kraftfahrzeuge oder Anhänger Immer wieder werden Schrottfahrzeuge, Fahrzeugwracks, betriebsunfähige Fahrzeuge und Fahrzeuge ohne Zulassung verbotswidrig

Mehr

Lebensmittelallergie und Neurodermitis Was darf mein Kind essen?

Lebensmittelallergie und Neurodermitis Was darf mein Kind essen? Lebensmittelallergie und Neurodermitis Was darf mein Kind essen? Lebensmittelallergie und Neurodermitis Inhalt Julia hat Neurodermitis auf der Suche nach den Auslösern 4 Hilfe, mein Kind ist allergisch!

Mehr

Wir schützen Sie vor Hochwasser!

Wir schützen Sie vor Hochwasser! Wir schützen Sie vor Hochwasser! Das nächste Hochwasser kommt bestimmt! Hochwasserereignisse und heftige Regenfälle haben in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen und grosse Schäden angerichtet. Die

Mehr

KostProbe Seiten. E. DORNER empfiehlt. DEINE UMWELT mit. Expedition BIOLOGIE 3. Expedition Biologie 3 Arbeitsheft

KostProbe Seiten. E. DORNER empfiehlt. DEINE UMWELT mit. Expedition BIOLOGIE 3. Expedition Biologie 3 Arbeitsheft Ergänzung zum Arbeitsbuch Titel der Schulbuchliste Logisch und spannend wie noch nie: Die neue durch die Biologie! Das ideale Begleitheft zum Arbeitsbuch. Verschiedene Typen von Wiederholungsaufgaben festigen

Mehr

Bäume pflanzen in 6 Schritten

Bäume pflanzen in 6 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Ob Ahorn, Buche, Kastanie, Obstbäume oder exotische Sorten wie Olivenbäume und die Japanische Blütenkirsche lesen Sie in unserem Ratgeber, wie Sie am besten vorgehen,

Mehr

Herbst Klimabulletin Herbst MeteoSchweiz. Kühler Herbstbeginn. Extrem milder November. Anhaltende Niederschlagsarmut. 08.

Herbst Klimabulletin Herbst MeteoSchweiz. Kühler Herbstbeginn. Extrem milder November. Anhaltende Niederschlagsarmut. 08. Herbst 2015 MeteoSchweiz Klimabulletin Herbst 2015 08. Dezember 2015 Der Herbst war mit einem Überschuss von 0.4 Grad etwas zu mild im Vergleich zur Norm 1981 2010. Die Niederschlagsmengen blieben in weiten

Mehr

Forst - Reifenprofile

Forst - Reifenprofile Forst - Reifenprofile bei Forstspezialmaschinen Vortrag zur Bachelorarbeit von C. Carl, betreut von Prof. E. Findeisen und S. Pasemann Gliederung 1. Problemstellung 2. Methode 2.1 Zielgruppe 2.2 Befragung

Mehr

Glacier; Wave; Wave MV; Wave HV; ROK; ICE; und LC OPAQUER. Anwendung / Einsatz: Zum Füllen von Zahnkavitäten durch den Zahnarzt.

Glacier; Wave; Wave MV; Wave HV; ROK; ICE; und LC OPAQUER. Anwendung / Einsatz: Zum Füllen von Zahnkavitäten durch den Zahnarzt. EU-SICHERHEITSDATENBLATT [gemäß GHS & NOHSC: 2011(2003)] Seite 1 von 5 Datum / Fassung: 01.06.2009 Überarbeitung: 5 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname: Glacier; Wave; Wave MV;

Mehr

Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie

Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie Gesundheitsgefahr durch die Beifußambrosie Vorwort Liebe Bürgerinnen und Bürger, viele von Ihnen kennen sie, einige werden selbst betroffen sein: Juckreiz, Kribbeln, Brennen, Niesen, Fließschnupfen, verstopfte

Mehr

Trockenes Auge. Haben Sie Trockene Augen?

Trockenes Auge. Haben Sie Trockene Augen? Trockenes Auge Jeder 3 bis 5 Patient, der den Augenarzt besucht, an der Krankheit Trockenes Auge leidet. Ein Trockenes Auge entsteht, wenn der Körper zu wenig Tränenflüssigkeit produziert oder die Zusammensetzung

Mehr

Überwachung aus der Luft. Rechtsgrundlagen zur Überwachung aus der Luft

Überwachung aus der Luft. Rechtsgrundlagen zur Überwachung aus der Luft Dienstag, 2. Dezember 2008, Schadenservice, Zürich Überwachung aus der Luft Rechtsgrundlagen zur Überwachung aus der Luft Matthias Vögeli, Rechtsanwalt Rechtsgrundlagen zur Überwachung aus der Luft Tagesanzeiger

Mehr

Die Klimaänderung. Grundlagen und Massnahmen am Beispiel Trockenheit im Kanton Graubünden

Die Klimaänderung. Grundlagen und Massnahmen am Beispiel Trockenheit im Kanton Graubünden Die Klimaänderung Grundlagen und Massnahmen am Beispiel Trockenheit im Kanton Graubünden Remo Fehr, 20.06.2008 Inhaltsverzeichnis Grundlagen Beobachtungen Folgen für Niederschlag und Temperaturen Klimaänderung

Mehr

Jahresbericht 2010. Ergebnisse der inspizierten Anlagen in 19 Kantonen

Jahresbericht 2010. Ergebnisse der inspizierten Anlagen in 19 Kantonen SCHWEIZERINSPEKTORATDER KOMPOSTIER UNDVERGÄRBRANCHE Jahresbericht 2010 Ergebnisseder inspizierten Anlagenin19 Kantonen Inspektionen2010 Andie790'000TonnenGrüngutinspiziert,von198Anlagenhaben knapp85%erfüllt

Mehr