Outlook Express - Version 6

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Outlook Express - Version 6"

Transkript

1 Outlook Express - Version 6 Rahmen Icon Titelleiste Menüleiste Symbolleiste Ordnerleiste Systemschaltflächen Kontakte (Adressen aus Adressbuch) Ordnerleiste ( -Ordner) Übersicht s Inhalt der Statusleiste Anfassecke s können sowohl im Internet über Internetseiten verwaltet werden (schreiben, empfangen, ordnen) als auch lokal auf dem eigenen Computer. Dafür gibt es verschiedene Programme. Das Programm "Outlook Express" wird mit dem Betriebssystem Windows kostenlos mitgeliefert. "Outlook Express" ist eine einfache Variante von "Outlook", welches zur Verwaltung von Terminen, Kontakten und en ( s) dient. Das Programm "Outlook" ist ein Teil der Büroverwaltungsprogramme von Microsoft im "Office"-Paket (u.a. mit Word, Excel, Access). Mit -Programmen werden im Allgemeinen (wenn nicht anders eingestellt) die s aus dem persönlichen Postfach beim -Dienstleister ( -Provider) abgeholt oder zum Versand dorthin aufgegeben. Das Postfach wird also damit geleert. Beide Formen der - Verwaltung (über Internet oder mit Programm) sind gleichzeitig möglich. Aber die mit einem Falk Wolf Schneider Seite 1 von 20

2 Programm abgeholten s sind dann natürlich auch nicht mehr im Postfach, wenn über das Internet an das -Postfach gegangen wird. Da es viele verschiedene Anbieter für -Dienstleistungen gibt, muss ein -Programm natürlich für das jeweilige Postfach zuvor eingerichtet werden. -Programme können mehrere -Konten verwalten, falls jemand mehrere -Postfächer (Konten) hat. Aufbau des Fensters Die Position der verschiedenen Leisten hängt von den eigenen persönlichen Einstellungen ab. Manchmal sind Leisten auch ausgeblendet. Rahmen Jedes Fenster wird von einem Rahmen umgeben. Die Rahmen können variabel an jeder Seite gedehnt oder gestaucht werden, womit sich die Fenstergröße dementsprechend verändert. An der Anfassecke kann das Fenster in Höhe und Breite gleichzeitig verändert werden. Icon (Symbol) Das Icon symbolisiert das verwendete Programm, zur leichteren Identifizierung durch den Nutzer. Nicht immer sind Icons an dieser Stelle vorhanden. Wenn auf das Icon geklickt wird, erscheint ein Auswahlmenü mit den Funktionen, die auch die Systemschaltflächen bieten. Titelleiste Die Titelleiste zeigt die Bezeichnung des geöffneten -Ordners und den Namen des Programms (hier: Outlook Express), das in dem Fenster ausgeführt wird. Systemschaltflächen (von links nach rechts) Nicht immer werden alle Systemschaltflächen angezeigt. Minimieren = Das Fenster wird in der Schaltleiste (Taskleiste) versteckt, bleibt aber geöffnet und kann durch Aufrufen aus der Schaltleiste heraus wieder in der vorherigen Größe angezeigt werden. Maximieren = Das Fenster wird auf die maximale Größe (bildschirmgroß) vergrößert. Die Funktion wird nur angeboten, wenn das Fenster nicht schon vergrößert ist. Verkleinern = Das Fenster wird auf eine vorherige Größe verkleinert. Die Funktion wird nur angeboten, wenn das Fenster maximal vergrößert ist. Schließen = Das Fenster wird geschlossen bzw. das Programm wird beendet. Wenn Daten oder s geändert wurden, wird nachgefragt, ob diese gespeichert bzw. gesichert werden sollen. Menüleiste Die Menüleiste bietet die Funktionen und Aktionen, die innerhalb des Programms ausgeführt werden können. Funktionen, die aktuell nicht ausführbar sind (das kann verschiedene Gründe haben), sind grau (ausgegraut). Unter den angezeigten Kategorien verbergen sich Aufklappmenüs mit entsprechenden Optionen zur Auswahl. Symbolleiste bzw. Werkzeugleiste (Toolleiste) Die Symbolleiste bietet einen Teil der Funktionen und Aktionen an, die auch innerhalb der Menüs in der Menüleiste angeboten werden. Hier sind die Funktionen und Aktionen symbolisiert, zur leichteren Identifizierung durch den Nutzer. Funktionen, die aktuell nicht ausführbar sind (das kann verschiedene Gründe haben), sind grau (ausgegraut). Falk Wolf Schneider Seite 2 von 20

3 Bereichsfenster Die Bereichsfenster zeigen verschiedene Inhalte und Ebenen an. Manche Bereichsfenster können mit einem Mausklick auf das kleine schwarze X geschlossen werden. Mit der Auswahl im Menü [Ansicht] > [Layout] können die Bereichsfenster wieder angezeigt werden. Wenn der Inhalt größer ist als der Platz im Bereichsfenster, erscheinen gegebenenfalls rechts und gegebenenfalls unten Scrollbars (Rollbalken), mit denen der Inhalt im Fenster bewegt werden kann. Ordnerleiste Die Ordnerleiste zeigt an, welcher Ordner gerade aktiv ist, also ausgewählt wurde. Ordner (Ordnerliste) Hier werden alle -Ordner angezeigt. Diese Ordner gibt es nicht wirklich, sie existieren nur innerhalb von Outlook Express. Einige Ordner sind von vornherein vorhanden, aber eigene Ordner können hinzugefügt oder gelöscht werden, um Ordnung in die s zu bringen. Achtung: Beim Löschen von Ordnern werden auch alle darin enthaltenen s gelöscht. -Übersicht Die -Übersicht zeigt die grundlegenden Informationen (Absender, Betreff, Datum des Empfangs im Postfach) der s an, die sich im aktiven Ordner befinden, also in dem E- Mail-Ordner, der in der Ordnerliste ausgewählt ist. Wenn eine mit einem einfachen Mausklick ausgewählt wird, wird sie im -Bereich angezeigt. Wenn eine mit einem doppelten Mausklick (Doppelklick) ausgewählt wird, wird die in einem eigenen Fenster angezeigt. Inhalt der ( -Bereich) Hier wird die angezeigt, die in der -Übersicht ausgewählt wurde bzw. aktiv ist. Kontakte Hier werden die im Adressbuch von Outlook Express gespeicherten -Adressen mit Namen der Empfänger angezeigt. Statusleiste Die Statusleiste zeigt unterschiedliche Informationen an. Die Informationen beziehen sich immer in irgendeiner Art auf den Inhalt des Fensters. Hier wird auch angezeigt, ob es Outlook Express möglich ist online zu arbeiten, also Kontakt zum Internet aufzunehmen. Anfassecke An der Anfassecke kann das Fenster in Höhe und Breite gleichzeitig verändert werden. Die Anfassecke ist nur da, wenn das Fenster nicht maximiert ist. Funktionen in der Menüleiste Die einzelnen Punkte der Menüleiste unterscheiden sich immer von der jeweiligen Anwendung. Genauso sind auch die Unterpunkte in den Menüpunkten abhängig von dem Zusammenhang, in dem sie verwendet werden, oder abhängig von der Anwendung. Menüpunkte mit Funktionen, die nicht anwendbar sind, sind blass (ausgegraut). Hinweis: Das Kontextmenü beinhaltet immer nur einen Teil der gesamten Punkte und Unterpunkte der Menüleiste. Ebenso stellt die Symbolleiste auch nur einen Teil der Funktionen dar. In der Symbolleiste sind diese Funktionen aber leichter erreichbar, ohne durch Menüs und Untermenüs hindurchzusuchen. Falk Wolf Schneider Seite 3 von 20

4 Hier ist eine Auswahl der wichtigsten Menüpunkte bei Outlook Express: Datei Im Allgemeinen sind hier Funktionen aufgelistet, die sich auf den gesamten Inhalt von Outlook Express beziehen. Neu > - Neu > Ordner Neu > Kontakt Öffnen Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten.) Erstellt einen neuen Ordner in dem in der Ordnerliste ausgewählten Ordner. Erstellt einen neuen Kontakt im Adressbuch von Outlook Express. Öffnet ein neues Fenster, in dem die angezeigt wird, welche in der -Übersicht ausgewählt ist. Entspricht dem Doppelklick auf eine in der -Übersicht. Speichern unter Speichert die in der -Übersicht ausgewählte E- Mail außerhalb von Outlook Express. Hinweis: Innerhalb von Outlook Express werden empfangene und gesendete s automatisch gespeichert. Anlagen speichern Ordner > Neu Importieren Exportieren Speichert die an in der -Übersicht ausgewählten angehangenen Dateien außerhalb von Outlook Express. In der -Übersicht sind Anhänge durch eine Büroklammer symbolisiert: Erstellt einen neuen Ordner. Es kann ausgewählt werden, innerhalb von welchem Ordner der neue Ordner erstellt werden soll. Bietet verschiedene Möglichkeiten mit Hilfe von Assistenten zum Importieren von s und Adressen aus anderen Programmen. Bietet verschiedene Möglichkeiten mit Hilfe von Assistenten zum Exportieren von s und Adressen. Drucken Druckt die in der -Übersicht ausgewählte E- Mail. Zuvor können im erscheinenden Druckdialog, Anzahl, Qualität und Drucker ausgewählt werden. Beenden Beendet Outlook Express. Die Funktion hier entspricht dem Klicken auf das in der Titelleiste. Hinweis: s, die sich in einem eigenen Fenster befinden (z.b. neue s), bleiben in dem Fenster geöffnet und können weiterbearbeitet werden. Falk Wolf Schneider Seite 4 von 20

5 Bearbeiten Im Allgemeinen sind hier Funktionen aufgelistet, die sich auf ein ausgewähltes Objekt oder auf einen markierten Bereich beziehen. Kopieren Alles markieren Suchen > Suchen > Person In Ordner verschieben In Ordner kopieren Löschen Ordner "Gelöschte Objekte" leeren Als gelesen markieren Als ungelesen markieren Alle als gelesen markieren Der markierte Bereich (z.b. Text) oder die ausgewählte werden in die unsichtbare Zwischenablage kopiert. Es wird alles markiert. Hinweis: Achten Sie darauf, in welchem Bereich von Outlook Sie sich aktiv befinden. Hilft en nach bestimmten Kriterien in verschiedenen Ordnern innerhalb von Outlook Express zu suchen. Hilft Personen nach bestimmten Kriterien im Adressbuch von Outlook Express zu suchen. Verschiebt die in der -Übersicht ausgewählte in einen Ordner innerhalb von Outlook Express, der ausgewählt werden kann. Kopiert die in der -Übersicht ausgewählte E- Mail in einen Ordner innerhalb von Outlook Express, der ausgewählt werden kann. Verschiebt die in der -Übersicht ausgewählte in den Ordner "Gelöschte Objekte" innerhalb von Outlook Express. Aus diesem Ordner können gelöschte s wieder herausgeholt werden. Hinweis: s, die sich im Ordner "Gelöschte Objekte" befinden, und gelöscht werden, werden nach Nachfrage endgültig vernichtet und sind nicht wiederherstellbar. Leert den Ordner "Gelöschte Objekte". Die gelöschten s sind nicht mehr wiederherstellbar. Hinweis: Je nach Einstellung wird der Ordner "Gelöschte Objekte" beim Beenden von Outlook Express automatisch geleert. s, die ungelesen sind, sind hervorgehoben. Hiermit wird die Hervorhebung der in der - Übersicht ausgewählten s entfernt. s, die ungelesen sind, sind hervorgehoben. Hiermit werden die in der -Übersicht ausgewählten s hervorgehoben. Hiermit wird die Hervorhebung der s entfernt, die sich in dem in der Ordnerliste ausgewählten Ordner befinden. Falk Wolf Schneider Seite 5 von 20

6 Ansicht Bietet die Möglichkeit, die s in der Ansicht der -Übersicht zu filtern und zu sortieren. Aktuelle Ansicht Sortieren nach Vorherige Weiter > Nächste Hier können die in der -Übersicht angezeigten s gefiltert werden, z.b. "Gelesene en ausblenden" Hier kann festgelegt werden, nach welchem Detail die in der -Übersicht angezeigten s sortiert werden und in welcher Form (aufsteigend oder absteigend). Springt in der -Übersicht zur vorherigen E- Mail. Springt in der -Übersicht zur nächsten . Extras Im Allgemeinen sind hier Funktionen aufgelistet, die dem Nutzer die Möglichkeit geben, Outlook Express auf seine Wünsche einzustellen bzw. anzupassen: Senden und Empfangen Ruft die s von den in Outlook Express eingerichteten Konten (Postfächern) ab und versendet die s, die sich im Ordner "Postausgang" befinden. Hinweis: Die erfolgreich versandten s werden dann in den Ordner "Gesendete Objekte" verschoben. Adressbuch Öffnet das Adressbuch, in dem der Nutzer die E- Mail-Adressen seiner Kontakte verwalten kann oder neue Kontakte hinzufügen. Absender zum Adressbuch hinzufügen enregeln Fügt den Absender automatisch zum Adressbuch hinzu. Dabei versucht Outlook Express anhand der , Vor- und Nachname automatisch herauszufinden. Hinweis: Das funktioniert meistens nicht gut. Hier können Regeln erstellt werden, nach denen empfangene s zu besseren Übersicht automatisch auf vorhandene Ordner verteilt werden. Konten Hier werden die Daten der Postfächer bei den E- Mail-Dienstleistern eingetragen, damit Outlook auf die Postfächer im Internet zugreifen kann. Optionen Hier kann Outlook Express auf die eigenen Wünsche eingestellt bzw. angepasst werden. Falk Wolf Schneider Seite 6 von 20

7 en Im Allgemeinen sind hier Funktionen aufgelistet, sich auf s und deren Weiterbearbeitung beziehen. Neue Neue mit > Absender antworten Allen antworten Weiterleiten Regel für erstellen Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten.) Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten). In diesem Fall wird die auf Briefpapier geschrieben. Das Briefpapier kann ausgewählt werden. Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten). In diesem Fall wird die an den Absender adressiert, der die in der -Übersicht ausgewählten geschickt hat. Hinweis: Wenn es in den Optionen von Outlook Express nicht anders eingestellt ist, wird ein Zitat der betreffenden an das Ende der neuen angefügt. Eine kann gleichzeitig an mehrere Empfänger gehen. Hier öffnet sich ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann (siehe weiter unten), die an alle bekannten Empfänger und den Absender der adressiert ist, die in der - Übersicht ausgewählt ist. Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten). In diesem Fall wird ein Zitat der in der -Übersicht ausgewählten an das Ende der neuen angefügt. Erstellt Regeln, nach denen empfangene s zu besseren Übersicht automatisch auf vorhandene Ordner verteilt werden, entsprechend der in der E- Mail-Übersicht ausgewählten .? (Hilfe) Bietet die Möglichkeit Informationen zu der Anwendung oder zu der Bedienung der Anwendung zu bekommen. Inhalt und Index Info Ein Nachschlagewerk mit allen bereitgestellten Informationen zur Bedienung und Einstellungen von Outlook Express. Nennt Namen, Version, Hersteller, Autor und Veröffentlichungsdatum der Anwendung. Falk Wolf Schneider Seite 7 von 20

8 lesen Rahmen Icon Titelleiste Menüleiste Symbolleiste Systemschaltflächen Absender Betreff Empfänger Empfangsdatum Inhalt der Anhänge Statusleiste Anfassecke Wenn in der -Übersicht auf eine doppelt geklickt wird, dann öffnet sich diese E- Mail in einem separaten (eigenen) Fenster (siehe oben). Aufbau des Fensters Die Position der verschiedenen Leisten hängt von den eigenen persönlichen Einstellungen ab. Manchmal sind Leisten auch ausgeblendet. Rahmen Jedes Fenster wird von einem Rahmen umgeben. Die Rahmen können variabel an jeder Seite gedehnt oder gestaucht werden, womit sich die Fenstergröße dementsprechend verändert. An der Anfassecke kann das Fenster in Höhe und Breite gleichzeitig verändert werden. Falk Wolf Schneider Seite 8 von 20

9 Icon (Symbol) Das Icon symbolisiert das verwendete Programm bzw. den Inhalt des Fensters, zur leichteren Identifizierung durch den Nutzer. Nicht immer sind Icons an dieser Stelle vorhanden. Wenn auf das Icon geklickt wird, erscheint ein Auswahlmenü mit den Funktionen, die auch die Systemschaltflächen bieten. Titelleiste Die Titelleiste zeigt die Bezeichnung (Betreff) der geöffneten an. Systemschaltflächen (von links nach rechts) Nicht immer werden alle Systemschaltflächen angezeigt. Minimieren = Das Fenster wird in der Schaltleiste (Taskleiste) versteckt, bleibt aber geöffnet und kann durch Aufrufen aus der Schaltleiste heraus wieder in der vorherigen Größe angezeigt werden. Maximieren = Das Fenster wird auf die maximale Größe (bildschirmgroß) vergrößert. Die Funktion wird nur angeboten, wenn das Fenster nicht schon vergrößert ist. Verkleinern = Das Fenster wird auf eine vorherige Größe verkleinert. Die Funktion wird nur angeboten, wenn das Fenster maximal vergrößert ist. Schließen = Das -Fenster wird geschlossen, Outlook Express wird nicht beendet. Menüleiste Die Menüleiste bietet die Funktionen und Aktionen, die innerhalb des Fensters ausgeführt werden können. Funktionen, die aktuell nicht ausführbar sind (das kann verschiedene Gründe haben), sind grau (ausgegraut). Unter den angezeigten Kategorien verbergen sich Aufklappmenüs mit entsprechenden Optionen zur Auswahl. Symbolleiste bzw. Werkzeugleiste (Toolleiste) Die Symbolleiste bietet einen Teil der Funktionen und Aktionen an, die auch innerhalb der Menüs in der Menüleiste angeboten werden. Hier sind die Funktionen und Aktionen symbolisiert, zur leichteren Identifizierung durch den Nutzer. Funktionen, die aktuell nicht ausführbar sind (das kann verschiedene Gründe haben), sind grau (ausgegraut). Anhänge Die Anhänge können einzeln markiert werden und durch Funktionen im Kontextmenü (Rechtsklick oder Kontextmenütaste auf der Tastatur) einzeln behandelt werden: Öffnen, Drucken, Speichern unter, Alles speichern. "Alles Speichern" entspricht der Funktion "Anlagen speichern" im Menü (siehe dort). Achtung: Anhänge vor dem Öffnen immer erst mit einem Antiviren-Programm überprüfen. Dazu mit der Aktion "Speicher unter" auf einer wieder auffindbaren Stelle speichern. Inhalt der Hier wird der eigentliche Text der angezeigt. Wenn die im Format "Rich-Text (HTML)" verfasst wurde, kann sie verschiedene Formatierungen, Farben, Schriften, Bilder oder Briefpapier beinhalten. Wenn die im Format "Nur-Text" verfasst wurde, dann besteht sie nur aus Text, ohne jegliche Formatierung. Scrollbars (Rollbalken) Wenn der Inhalt der größer ist als der Platz im -Fenster, erscheinen gegebenenfalls rechts und gegebenenfalls unten Scrollbars (Rollbalken), mit denen der Inhalt im Fenster bewegt werden kann. Falk Wolf Schneider Seite 9 von 20

10 Statusleiste Die Statusleiste zeigt unterschiedliche Informationen an. Die Informationen beziehen sich immer in irgendeiner Art auf den Inhalt des Fensters. Anfassecke An der Anfassecke kann das Fenster in Höhe und Breite gleichzeitig verändert werden. Die Anfassecke ist nur da, wenn das Fenster nicht maximiert ist. Informationsleiste Unterhalb der Symbolleiste erscheinen Hinweise, wenn die markiert ist, eine hohe Priorität oder eine niedrige Priorität hat. Funktionen in der Menüleiste Die einzelnen Punkte der Menüleiste unterscheiden sich immer von der jeweiligen Anwendung. Genauso sind auch die Unterpunkte in den Menüpunkten abhängig von dem Zusammenhang, in dem sie verwendet werden, oder abhängig von der Anwendung. Menüpunkte mit Funktionen, die nicht anwendbar sind, sind blass (ausgegraut). Hinweis: Das Kontextmenü beinhaltet immer nur einen Teil der gesamten Punkte und Unterpunkte der Menüleiste. Ebenso stellt die Symbolleiste auch nur einen Teil der Funktionen dar. In der Symbolleiste sind diese Funktionen aber leichter erreichbar, ohne durch Menüs und Untermenüs hindurchzusuchen. Hier ist eine Auswahl der wichtigsten Menüpunkte bei lesen: Datei Im Allgemeinen sind hier Funktionen aufgelistet, die sich auf den gesamten Inhalt der angezeigten beziehen. Neu > - Speichern unter Anlagen speichern In Ordner verschieben Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten.) Speichert die außerhalb von Outlook Express. Hinweis: Innerhalb von Outlook Express werden empfangene und gesendete s automatisch gespeichert. Speichert die an der angehangenen Dateien außerhalb von Outlook Express. Es kann in einem Dialog ausgewählt werden welche Anlagen und wo. Verschiebt die in einen Ordner innerhalb von Outlook Express, der ausgewählt werden kann. Falk Wolf Schneider Seite 10 von 20

11 In Ordner kopieren löschen Drucken Schließen Kopiert die in einen Ordner innerhalb von Outlook Express, der ausgewählt werden kann. Verschiebt die in den Ordner "Gelöschte Objekte" innerhalb von Outlook Express. Aus diesem Ordner können gelöschte s wieder herausgeholt werden. Hinweis: s, die sich im Ordner "Gelöschte Objekte" befinden, und gelöscht werden, werden nach Nachfrage endgültig vernichtet und sind nicht wiederherstellbar. Druckt die . Zuvor können im erscheinenden Druckdialog, Anzahl, Qualität und Drucker ausgewählt werden. Schließt das -Fenster. Die Funktion hier entspricht dem Klicken auf das in der Titelleiste des -Fensters. Anhänge bzw. Anlagen werden im Bereichsfenster der innerhalb von Outlook Express als Büroklammer symbolisiert. Mit einem Mausklick auf diesen Knopf können die Anhänge bzw. Anlagen geöffnet oder gespeichert werden. Achtung: Anhänge bzw. Anlagen niemals direkt in Outlook Express öffnen, sondern extern speichern und zuerst mit einem Antiviren-Programm prüfen. Bearbeiten Im Allgemeinen sind hier Funktionen aufgelistet, die sich auf ein ausgewähltes Objekt oder auf einen markierten Bereich beziehen. Ausschneiden Kopieren Einfügen Alles markieren Suchen > Suchen > Person Suchen > Text in dieser Diese Funktion ist beim lesen nicht möglich. Der markierte Bereich (z.b. Text) wird in die unsichtbare Zwischenablage kopiert. Diese Funktion ist beim lesen nicht möglich. Es wird alles markiert in dem Feld, in dem sich die Schreibmarke (Cursor) befindet. Hilft en nach bestimmten Kriterien in verschiedenen Ordnern innerhalb von Outlook Express zu suchen. Hilft Personen nach bestimmten Kriterien im Adressbuch von Outlook Express zu suchen. Hilft bestimmten Text in der aktuellen zu finden. Falk Wolf Schneider Seite 11 von 20

12 Ansicht Bietet die Möglichkeiten, welche s und wie die s angezeigt werden. Vorherige Weiter > Nächste Weiter > Nächste ungelesene Springt im gleichen Fenster zur vorherigen , wie sie in der -Übersicht angeordnet ist. Springt im gleichen Fenster zur nächsten , wie sie in der -Übersicht angeordnet ist. Springt im gleichen Fenster zur nächsten ungelesenen , wie sie in der -Übersicht angeordnet ist. Extras Besondere Funktionen und zusätzliche -Merkmale. Adressbuch Öffnet das Adressbuch, in dem der Nutzer die E- Mail-Adressen seiner Kontakte verwalten kann oder neue Kontakte hinzufügen. Zum Adressbuch hinzufügen > Absender Zum Adressbuch hinzufügen > Jeder auf der "An:"-Liste Fügt den Absender automatisch zum Adressbuch hinzu. Dabei versucht Outlook Express anhand der , Vor- und Nachname automatisch herauszufinden. Hinweis: Das funktioniert meistens nicht gut. Fügt jeden Empfänger automatisch zum Adressbuch hinzu. Dabei versucht Outlook Express anhand der , Vor- und Nachname automatisch herauszufinden. Hinweis: Das funktioniert meistens nicht gut. en Weitere -Funktionen. Neue Neue mit > Absender antworten Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten.) Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten). In diesem Fall wird die auf Briefpapier geschrieben. Das Briefpapier kann ausgewählt werden. Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten). In diesem Fall wird die an den Absender der aktuellen adressiert. Falk Wolf Schneider Seite 12 von 20

13 Hinweis: Wenn es in den Optionen von Outlook Express nicht anders eingestellt ist, wird ein Zitat der betreffenden an das Ende der neuen angefügt. Allen antworten Weiterleiten Regel für erstellen kennzeichnen Eine kann gleichzeitig an mehrere Empfänger gehen. Hier öffnet sich ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann (siehe weiter unten), die an alle bekannten Empfänger und den Absender der aktuellen adressiert ist. Öffnet ein neues Fenster, in dem eine geschrieben werden kann. (Siehe weiter unten). In diesem Fall wird ein Zitat der aktuellen an das Ende der neuen angefügt. Erstellt Regeln, nach denen empfangene s zu besseren Übersicht automatisch auf vorhandene Ordner verteilt werden, entsprechend der aktuellen . Die wird gekennzeichnet und ist nun in der E- Mail-Übersicht mit einer Fahne vermerkt:? (Hilfe) Bietet die Möglichkeit Informationen zu der Anwendung oder zu der Bedienung der Anwendung zu bekommen. Inhalt und Index Info Ein Nachschlagewerk mit allen bereitgestellten Informationen zur Bedienung und Einstellungen von Outlook Express. Nennt Namen, Version, Hersteller, Autor und Veröffentlichungsdatum der Anwendung. Falk Wolf Schneider Seite 13 von 20

14 schreiben Rahmen Icon Titelleiste Menüleiste Symbolleiste Systemschaltflächen Absenderfeld Empfängerfelder Betrefffeld Inhalt der Formatleiste Statusleiste Anfassecke Wenn eine neue geschrieben werden soll, eine erhaltene weitergeleitet, einem Absender oder dem Absender und den anderen Empfängern geantwortet, dann erscheint obiges Fenster. Aufbau des Fensters Die Position der verschiedenen Leisten hängt von den eigenen persönlichen Einstellungen ab. Manchmal sind Leisten auch ausgeblendet. Rahmen Jedes Fenster wird von einem Rahmen umgeben. Die Rahmen können variabel an jeder Seite gedehnt oder gestaucht werden, womit sich die Fenstergröße dementsprechend verändert. An der Anfassecke kann das Fenster in Höhe und Breite gleichzeitig verändert werden. Falk Wolf Schneider Seite 14 von 20

15 Icon (Symbol) Das Icon symbolisiert das verwendete Programm, zur leichteren Identifizierung durch den Nutzer. Nicht immer sind Icons an dieser Stelle vorhanden. Wenn auf das Icon geklickt wird, erscheint ein Auswahlmenü mit den Funktionen, die auch die Systemschaltflächen bieten. Titelleiste Die Titelleiste zeigt die Bezeichnung (Betreff) der geöffneten an. Bei s, die noch ohne Betreff sind, steht dort "Neue ". Systemschaltflächen (von links nach rechts) Nicht immer werden alle Systemschaltflächen angezeigt. Minimieren = Das Fenster wird in der Schaltleiste (Taskleiste) versteckt, bleibt aber geöffnet und kann durch Aufrufen aus der Schaltleiste heraus wieder in der vorherigen Größe angezeigt werden. Maximieren = Das Fenster wird auf die maximale Größe (bildschirmgroß) vergrößert. Die Funktion wird nur angeboten, wenn das Fenster nicht schon vergrößert ist. Verkleinern = Das Fenster wird auf eine vorherige Größe verkleinert. Die Funktion wird nur angeboten, wenn das Fenster maximal vergrößert ist. Schließen = Das Fenster wird geschlossen, Outlook Express wird nicht beendet. Wenn die geändert wurde, wird nachgefragt, ob diese innerhalb von Outlook Express gespeichert bzw. gesichert werden soll. Menüleiste Die Menüleiste bietet die Funktionen und Aktionen, die innerhalb des Fensters ausgeführt werden können. Funktionen, die aktuell nicht ausführbar sind (das kann verschiedene Gründe haben), sind grau (ausgegraut). Unter den angezeigten Kategorien verbergen sich Aufklappmenüs mit entsprechenden Optionen zur Auswahl. Symbolleiste bzw. Werkzeugleiste (Toolleiste) Die Symbolleiste bietet einen Teil der Funktionen und Aktionen an, die auch innerhalb der Menüs in der Menüleiste angeboten werden. Hier sind die Funktionen und Aktionen symbolisiert, zur leichteren Identifizierung durch den Nutzer. Funktionen, die aktuell nicht ausführbar sind (das kann verschiedene Gründe haben), sind grau (ausgegraut). Absenderfeld Wenn nur ein -Konto von Outlook Express verwaltet wird, dann gibt es auch nur einen Absender. Eine Auswahl von Absendern ist dann nicht möglich, der Absender ist dann vorgegeben. Empfängerfelder In die Empfängerfelder werden die -Empfänger eingetragen. Wenn der Kontakt mit E- Mail-Adresse sich im Adressbuch befindet, dann kann in den Empfängerfeldern auch der Kontaktname eingegeben werden. Wenn die -Adresse Outlook Express bekannt ist, wird sie während des Schreibens automatisch ergänzt. Der Kontaktname wird während des Schreibens immer automatisch ergänzt. Mehrere Empfänger können in einem Feld mit einem Semikolon getrennt eingegeben werden. An: Die -Adresse des Hauptempfängers muss in das Feld "An:" eingegeben werden. Die Empfänger im Feld "An:" sind für alle anderen Empfänger sichtbar. Diese Angabe ist zwingend. Falk Wolf Schneider Seite 15 von 20

16 Cc: "Cc" bedeutet "Carbon-copy" = Kohlepapierkopie. Der Empfänger in diesem Feld erhält die als Kopie. Die Empfänger im Feld "Cc:" sind für alle anderen Empfänger sichtbar. Bcc: "Bcc" bedeutet "Blind carbon-copy" = Blinde Kohlepapierkopie. Der Empfänger in diesem Feld erhält die als Kopie. Die Empfänger im Feld "Bcc:" sind für keinen anderen Empfänger sichtbar. Das Feld "Bcc:" kann im Menü unter "Ansicht" beim Unterpunkt "Alle Kopfzeilen" eingeblendet werden (siehe unten). Betrefffeld Im Betrefffeld wird eine kurze Überschrift zum Thema der eingetragen. Hinweis: Es wird empfohlen einen Betreff einzugeben, weil s ohne Betreff oft als Spam aussortiert und nicht zugestellt werden. Inhalt der Hier kann der eigentliche Text der verfasst werden. Wenn die eine Antwort oder eine Weiterleitung ist, dann ist bereits die ursprüngliche als Zitat ans Ende angefügt. Es gibt bei s zwei Formate: "Nur-Text" oder "Rich-Text (HTML)". "Nur-Text" ist einfach nur Text, ohne jegliche Formatierungsmöglichkeit. "Rich-Text (HTML)" ist die Möglichkeit, eine in der Art einer Internet- bzw. Webseite zu verschicken. Das Format der wird in der Menüleiste im Menü "Format" eingestellt (siehe unten). Formatleiste Wenn als -Format "Rich-Text (HTML)", also reicher Text, gewählt ist, gibt es mit der Formatleiste oder mit dem Menüpunkt "Format" verschiedene Möglichkeiten, den Text und die Absätze in Farbe, Schriftform und Ausrichtung ähnlich einer Textverarbeitung zu formatieren. Es ist auch möglich, in der ein Bild zu platzieren, statt es nur an die E- Mail anzuhängen. Scrollbars (Rollbalken) Wenn der Inhalt der größer ist als der Platz im -Fenster, erscheinen gegebenenfalls rechts und gegebenenfalls unten Scrollbars (Rollbalken), mit denen der Inhalt im Fenster bewegt werden kann. Statusleiste Die Statusleiste zeigt unterschiedliche Informationen an. Die Informationen beziehen sich immer in irgendeiner Art auf den Inhalt des Fensters. Anfassecke An der Anfassecke kann das Fenster in Höhe und Breite gleichzeitig verändert werden. Die Anfassecke ist nur da, wenn das Fenster nicht maximiert ist. Funktionen in der Menüleiste Die einzelnen Punkte der Menüleiste unterscheiden sich immer von der jeweiligen Anwendung. Genauso sind auch die Unterpunkte in den Menüpunkten abhängig von dem Zusammenhang, in dem sie verwendet werden, oder abhängig von der Anwendung. Menüpunkte mit Funktionen, die nicht anwendbar sind, sind blass (ausgegraut). Falk Wolf Schneider Seite 16 von 20

17 Hinweis: Das Kontextmenü beinhaltet immer nur einen Teil der gesamten Punkte und Unterpunkte der Menüleiste. Ebenso stellt die Symbolleiste auch nur einen Teil der Funktionen dar. In der Symbolleiste sind diese Funktionen aber leichter erreichbar, ohne durch Menüs und Untermenüs hindurchzusuchen. Hier ist eine Auswahl der wichtigsten Menüpunkte beim schreiben: Datei Im Allgemeinen sind hier Funktionen aufgelistet, die sich auf den gesamten Inhalt von Outlook Express beziehen. Neu > - senden Später senden Speichern Speichern unter In Ordner kopieren Schließen Öffnet ein weiteres neues Fenster, in dem eine E- Mail geschrieben werden kann. Die wird sofort versendet, wenn "en sofort versenden" in den Optionen eingeschaltet ist, sonst wird die zum Versand bereitgelegt in den Ordner "Postausgang". Wenn nicht bereits eine Verbindung zum Internet besteht, baut Outlook Express dafür automatisch eine Verbindung zum Internet auf. Das Fenster mit der neuen wird geschlossen. Die wird zum Versand bereitgelegt in den Ordner "Postausgang". Das Fenster mit der neuen E- Mail wird geschlossen. Speichert die aktuelle im Ordner "Entwürfe" innerhalb von Outlook Express. Das Fenster wird dabei nicht geschlossen. Speichert die neue außerhalb von Outlook Express. Kopiert die in einen Ordner innerhalb von Outlook Express, der ausgewählt werden kann. Schließt das Fenster mit der neuen . Die Funktion hier entspricht dem Klicken auf das in der Titelleiste der neuen. Hinweis: Es wird nachgefragt, ob die neue ( ) gespeichert werden soll. Bei Bestätigung wird die im Ordner "Entwürfe" innerhalb von Outlook Express gespeichert. Bearbeiten Im Allgemeinen sind hier Funktionen aufgelistet, die sich auf ein ausgewähltes Objekt oder auf einen markierten Bereich beziehen. Falk Wolf Schneider Seite 17 von 20

18 Rückgängig Macht die letzte Eingabe oder Aktion rückgängig. Ausschneiden Kopieren Einfügen Alles markieren Suchen > Suchen > Person Suchen > Text in dieser Der markierte Bereich (z.b. Text) wird entnommen und in die unsichtbare Zwischenablage gelegt. Der markierte Bereich (z.b. Text) wird in die unsichtbare Zwischenablage kopiert. Fügt den Inhalt der unsichtbaren Zwischenablage an die Stelle ein, wo sich die Schreibmarke (Cursor) befindet oder ersetzt den markierten Bereich. Es wird alles markiert in dem Feld, in dem sich die Schreibmarke (Cursor) befindet. Hilft en nach bestimmten Kriterien in verschiedenen Ordnern innerhalb von Outlook Express zu suchen. Hilft Personen nach bestimmten Kriterien im Adressbuch von Outlook Express zu suchen. Hilft bestimmten Text in der aktuellen zu finden. Ansicht Bietet die Möglichkeit, Kopfzeilen, Symbolleisten und Statusleiste aus- bzw. einzublenden. Alle Kopfzeilen Beim Anzeigen von allen Kopfzeilen wird auch das Eingabefeld für "Bcc:" angezeigt, ansonsten wird es ausgeblendet. Einfügen Bietet die Möglichkeit besondere Elemente in die einzufügen. Dateianlage Bild Horizontale Linie Fügt eine Datei, die in einem Dialog ausgesucht werden kann, als Anlage mit an die an. Fügt ein Bild, das ausgesucht werden kann, in eine im Format Rich-Text ein. Fügt eine Linie in eine im Format Rich-Text ein. Falk Wolf Schneider Seite 18 von 20

19 Formatierung Bietet verschiedene Möglichkeiten, den Text und die Absätze in Farbe, Schriftform und Ausrichtung ähnlich einer Textverarbeitung zu formatieren, wenn als -Format "Rich-Text (HTML)", also reicher Text, gewählt ist. Rich-Text (HTML) Nur-Text Schaltet das Format auf Rich-Text um mit der Möglichkeit, eine in der Art einer Internet- bzw. Webseite zu verschicken. Schaltet das Format auf Nur-Text um, damit einfach nur Text, ohne jegliche Formatierung, verschickt wird. Hinweis: Vorhandene Formatierungen werden unwiederbringlich entfernt. Extras Besondere Funktionen und zusätzliche -Merkmale. Rechtschreibung Lesebestätigung anfordern Namen überprüfen Empfänger auswählen Adressbuch Prüft die Rechtschreibung des Textes der . Hinweis: Ist selbst nicht immer korrekt. Fordert vom Empfänger eine Bestätigung, sobald der Empfänger die öffnet, also liest. Der Empfänger kann den Versand einer Lesebestätigung aber ablehnen. Hinweis: Keine Lesebestätigung zu bekommen, heißt also nicht zwangsweise, dass die E- Mail nicht gelesen wurde. Prüft, ob der Namen wie angegeben im Adressbuch vorhanden ist. Öffnet einen Dialog, in dem die Empfänger für die verschiedenen Empfängerfelder ausgewählt werden können. Öffnet ein Fenster mit dem Adressbuch von Outlook Express. Weitere -Funktionen. Neu Öffnet ein weiteres neues Fenster, in dem eine E- Mail geschrieben werden kann. Neu mit > Öffnet ein weiteres neues Fenster, in dem eine E- Mail geschrieben werden kann. In diesem Fall wird die auf Briefpapier geschrieben. Das Briefpapier kann ausgewählt werden. Falk Wolf Schneider Seite 19 von 20

20 Priorität festlegen Die bekommt beim Empfänger einen Vermerk, der die Wichtigkeit der symbolisiert: Hoch = rotes Ausrufezeichen: Normal = Nichts Niedrig = blauer Pfeil nach unten:? (Hilfe) Bietet die Möglichkeit Informationen zu der Anwendung oder zu der Bedienung der Anwendung zu bekommen. Inhalt und Index Info Ein Nachschlagewerk mit allen bereitgestellten Informationen zur Bedienung und Einstellungen von Outlook Express. Nennt Namen, Version, Hersteller, Autor und Veröffentlichungsdatum der Anwendung. Symbole in der -Übersicht Die hat eine hohe Priorität, oder: Die hat eine niedrige Priorität, oder: Die hat keine Priorität = ohne Symbol. Möglicherweise in Kombination mit: Die ist gekennzeichnet. Die hat einen oder mehrere Anhänge bzw. Anlagen. Möglicherweise in Kombination mit: Die ist ungelesen, oder: Die ist gelesen, oder: Die ist gelesen und beantwortet, oder: Die ist gelesen und weitergeleitet, oder: Die ist beantwortet und als ungelesen markiert, oder: Die ist weitergeleitet und als ungelesen markiert, oder: Die ist ein Entwurf und noch nicht verschickt. Falk Wolf Schneider Seite 20 von 20

Outlook - Version 2010

Outlook - Version 2010 Outlook - Version 2010 Rahmen Icon Schnellzugriff Titelleiste Menüband Aufgabenleiste Systemschaltflächen Personenbereich Lesebereich Anfassecke Navigationsbereich Statusleiste Anzeigebereich Modulschaltflächen

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

Email Programm Email - Program Outlook Express

Email Programm Email - Program Outlook Express Email - Program Outlook Express A. Outlook Express Outlook Express Icon anticken = öffnen Man befindet sich im "Posteingang" 1.) "Senden/E" anticken (Will man nur emails abholen, kann man bei der Markierung

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

My.OHMportal E-Mail. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 3 Juli 2013

My.OHMportal E-Mail. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 3 Juli 2013 My.OHMportal E-Mail Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 3 Juli 2013 DokID: mailweb Vers. 3, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des Rechenzentrums

Mehr

Einrichten von Outlook Express

Einrichten von Outlook Express Einrichten von Outlook Express Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Roundcube Webmail (ebenfalls bekannt als RC) ist ein mehrsprachiger IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem Emailserver dient. Er hat eine

Mehr

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Schulungsunterlage in 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Was ist eigentlich Outlook 2000? Microsoft Outlook 2000 ist ein Programm, welches mehrere Komponenten des normalen Büroalltags in einer leicht verständlichen

Mehr

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Mozilla Tunderbird Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Inhalt Einstellungen... 4 Allgemein... 5 Ansicht... 5 Verfassen... 5 Sicherheit!... 6 Anhänge... 6 Erweitert... 6 Posteingang!...

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich:

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich: Herzlich Willkommen! Dieser Text soll Ihnen eine Kurzanleitung bzw. Wegweiser für das email Systems sein. Die meisten Bedienelemente kennen Sie sehr wahrscheinlich bereits von anderen email Oberflächen

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

9 DAS MODUL E-MAIL. Ansicht anpassen

9 DAS MODUL E-MAIL. Ansicht anpassen Outlook 2010 ermöglicht nicht nur das Versenden und Empfangen von E-Mails sondern ist auch dazu gedacht Ihnen die Organisation Ihrer beruflichen und privaten Kontakte und bei der Überwachung von Aufgaben

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Outlook Kurz-Anleitung

Outlook Kurz-Anleitung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Email-Konten Ein neues Email-Konto Hinzufügen, dann POP3 auswählen und weiter Dann müssen folgende Werte eingegeben werden Wichtig sind E-Mail-Adresse

Mehr

http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1: EINLOGGEN 3 S C H R I T T 2: DIE WEBMAIL-OBERFLÄCHE 4 S C H R I T T 3: E-MAIL

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

Erweiterte Messagingfunktionen in OWA

Erweiterte Messagingfunktionen in OWA Erweiterte Messagingfunktionen in OWA Partner: 2/6 Inhaltsverzeichnis 1. Speicherplatznutzung... 4 2. Ordnerverwaltung... 5 2.1 Eigene Ordner erstellen... 5 2.2 Ordner löschen... 7 2.3 Ordner verschieben

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

Microsoft Outlook. Jochen Schubert. Aufbau des Programmfensters

Microsoft Outlook. Jochen Schubert. Aufbau des Programmfensters Kommuniikattiion n miitt Micrrosofftt i Outtllook Menüleiste Symbolleiste Standard Symbolleiste Erweitert Outlook-Leiste Aufbau des Programmfensters Beim Start von Outlook gibt es zwei mögliche Ansichtsvarianten.

Mehr

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung

Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Kontoeinstellungen/Neu Hier die Daten eingeben und weitere Einstellungen eventuell Authentifizierung Wichtig sind E-Mail-Adresse Benutzername (oft alles

Mehr

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App)

Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Erstellen einer E-Mail in OWA (Outlook Web App) Partner: 2/12 Versionshistorie: Datum Version Name Status 13.09.2011 1.1 J. Bodeit Punkte 7 hinzugefügt, alle Mailempfänger unkenntlich gemacht 09.09.2011

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 2 E-Mails senden und empfangen

Internet Kapitel 4 Lektion 2 E-Mails senden und empfangen Basic Computer Skills Internet E-Mails senden E-Mails empfangen, Antworten und Weiterleiten Anhang Internet Kapitel 4 Lektion 2 E-Mails senden und empfangen Nutzen Sie elektronische Post: Senden und empfangen

Mehr

OutlookExAttachments AddIn

OutlookExAttachments AddIn OutlookExAttachments AddIn K e i n m ü h s e l i g e s S p e i c h e r n u n t e r f ü r j e d e n A n h a n g! K e i n e a u f g e b l ä h t e O u t l o o k - D a t e n d a t e i m e h r! E f f e k t

Mehr

Einrichten von Windows Mail

Einrichten von Windows Mail Einrichten von Windows Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

E-Mail. Der Posteingang. E-Mails beantworten, neu verfassen und senden

E-Mail. Der Posteingang. E-Mails beantworten, neu verfassen und senden E-Mail E-Mails dienen der Kommunikation. Mit ihnen können Sie Mitteilungen versenden und empfangen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit Dateien, wie z.b. Bilder, Unterrichtsmaterial, Referate uvm. an

Mehr

Anmeldung. Übersicht. Anleitung zur Nutzung von. an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Benutzername. Passwort ********

Anmeldung. Übersicht. Anleitung zur Nutzung von. an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Benutzername. Passwort ******** Anleitung zur Nutzung von an der Beuth Hochschule für Technik Berlin - Webmail dient als Schnittstelle zum E-Mail-System der Beuth Hochschule für Technik Berlin für alle Nutzer, deren E-Mail-Konto nicht

Mehr

Einführung in OWA. Inhalt

Einführung in OWA. Inhalt Inhalt Online Kommunikation über OWA...2 Anmelden...2 Integration von OWA im Schulportal...2 OWA-Arbeitsoberfläche...2 Neue E-Mail senden...3 E-Mail-Adressen/Verteilerlisten suchen (Zusammenfassung und

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Fragen und Antworten zu M-net Webmail (FAQ)

Fragen und Antworten zu M-net Webmail (FAQ) Wie kann ich mich im M-net Webmail anmelden?... 2 Wie erstelle ich eine neue Nachricht (E-Mail)?... 2 Wie lösche ich eine Nachricht (E-Mail)?... 2 Wie lösche ich eine Nachricht (E-Mail) wenn die Speicherkapazität

Mehr

Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails

Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails Voraussetzung: Sie haben vorher mit Outlook Express oder Outlook gearbeitet. Sie benutzen die Computer in den Computerpools der FH. Schritte: 1. Outlook

Mehr

Webmail Portal der DHBW-Mosbach

Webmail Portal der DHBW-Mosbach Webmail Portal der DHBW-Mosbach Kurzanleitung Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Lohrtalweg 10, 74821 Mosbach, Tel. : + 49 6261 939-0 www.dhbw-mosbach.de DHBW-Mosbach Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Nachrichten lesen. Autovorschau

Nachrichten lesen. Autovorschau Outlook 2010 Einführung Nachrichten bearbeiten 3.2 Nachrichten bearbeiten Nachrichten lesen Zum Lesen von Nachrichten stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Sie können eine Nachricht im

Mehr

Mit Outlook Express arbeiten... 2

Mit Outlook Express arbeiten... 2 INHALTSVERZEICHNIS Mit Outlook Express arbeiten... 2 Mit einem Konto in Outlook Express arbeiten... 2 In Outlook Express ein neues Konto einrichten... 2 Ein Outlook-Konto bearbeiten... 7 Ein Konto als

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Outlook. Ansichtsexemplar: Titel, Inhaltsangabe, Kurzbeschreibung. Klar und verständlich erklärt! Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort & Bild!

Outlook. Ansichtsexemplar: Titel, Inhaltsangabe, Kurzbeschreibung. Klar und verständlich erklärt! Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort & Bild! Klar und verständlich erklärt! Outlook Schritt-für-Schritt-Anleitung in Wort & Bild! Komplett neuer Inhalt! Für Einsteiger und Fortgeschrittene! Alle wichtigen Funktionen erklärt! Praxisnahe Tipps & Lernbeispiele!

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren

3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren Outlook 2007 Einführung Nachrichten bearbeiten 3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren Ziele diese Kapitels! Sie lernen, wie Sie Nachrichten gruppieren und sortieren, um Mails schneller wieder zu finden!

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Outlookschulung - Einzelthemen

Outlookschulung - Einzelthemen Dipl.-Betriebswirt Stefan Ebelt, EDV & Unternehmensberatung 1 1 Die ersten Schritte 1.1 Outlook starten 1.2 Der erste Programmstart 1.3 Der erste Start von Outlook (Express) 2 Die Programm- und Fensterelemente

Mehr

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer Microsoft Outlook 2007 Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer 1. Auflage: Dezember 2009 (311209) by TWK PUBLIC, Essen, Germany Internet: http://www.twk-group.de

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten. 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen

1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten. 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen E-Mail-Client Konto einrichten 1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen 4.) Wähle E-Mail-Konto und klicke auf Weiter

Mehr

Grundlagen Emails. anhand des Programms Freemail von Web.de. Kursus in der evangelischen Familienbildungsstätte im Paul-Gerhard-Haus in Münster

Grundlagen Emails. anhand des Programms Freemail von Web.de. Kursus in der evangelischen Familienbildungsstätte im Paul-Gerhard-Haus in Münster Grundlagen Emails anhand des Programms Freemail von Web.de Kursus in der evangelischen Familienbildungsstätte im Paul-Gerhard-Haus in Münster abgehalten von Dipl.-Ing. K laus G. M atzdorff Grundlagen des

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Web Access Version 01

Web Access Version 01 Outlook Inhaltsverzeichnis 1 InternetExplorer...3 1.1 Öffnen des InternetExplorers...3 1.2 Folgendes ist in die Adresszeile einzugeben:...3 1.3 Meldung, welche unter Umständen erscheint:...3 1.4 Die erste

Mehr

Handbuch für die Benutzung von Webmail

Handbuch für die Benutzung von Webmail Handbuch für die Benutzung von Webmail Inhalt Handbuch für die Benutzung von Webmail... 1 1 Allgemein... 2 1.1 Login... 2 1.2 Die Startseite... 2 2 Die wichtigsten Mail-Funktionen... 4 2.1 Eine neue E-Mail

Mehr

Windows Live Mail 2011 / Windows 7

Windows Live Mail 2011 / Windows 7 ZfN 1/22 Windows Live Mail 2011 / Windows 7 In Windows 7 gibt es keinen E Mail Client. Bitte installieren Sie die Microsoft Live Essentials. http://windows.microsoft.com/de DE/windows live/essentials other

Mehr

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer Persönliche Ordner (*.pst) Ist die Postfachgröße (z.b. 30 MB) begrenzt, kann es notwendig sein, die E-Mail-Ablage aus dem Exchange-Bereich in Persönliche Ordner (hier Archiv 2006-2008) zu verlagern. Persönliche

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Word 2007 Serienbriefe erstellen

Word 2007 Serienbriefe erstellen Word 2007 Serienbriefe erstellen Einladung zu... Hannover, d. 01.12.08 Hannover, d. 01.12.08 Emil Müller An der Leine 4 30159 Hannover, d. 01.12.08

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Kommunikation und Kooperation am FHBK

Kommunikation und Kooperation am FHBK Kommunikation und Kooperation am FHBK Basistraining Email und Kommunikation Mögliche Inhalte der Veranstaltung Einrichten der Email-Adresse Kollege@fhbk.de Verwalten dieser und anderer Email- Adressen

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm Galileo / Outlook 1 Grundsätzliches...1 2 Voraussetzung...1 3 Vorbereitung...2 3.1 E-Mail-Adressen exportieren 2 3.1.1 Ohne Filter 2 3.1.2 Mit Filter 2 4 Mail-Versand

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Roundcube Webmail Kurzanleitung

Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail ist ein IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem E-Mail-Server dient. Er hat eine Oberfläche, die E-Mail-Programmen für den Desktop ähnelt. Öffnen

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

Kurzanleitung. Webmail

Kurzanleitung. Webmail Kurzanleitung zu Webmail Version vom 21.06.2011 Schulen Basel-Landschaft BKSD Direktionsinformatik Webmail - Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Zugriff von Extern...

Mehr

Microsoft Outlook Seite 1

Microsoft Outlook Seite 1 Microsoft Outlook Seite 1 Vorbemerkung Um Outlook / E-Mail in der Schule nutzen zu können, benötigen Sie ein E-Mailkonto bei GMX. Dies ist notwendig, weil bestimmte Netzwerkeinstellungen nur mit GMX harmonisieren.

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

Versand einer Exportdatei per E-Mail, USB-Stick, etc.

Versand einer Exportdatei per E-Mail, USB-Stick, etc. Referat 7.4 - Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat Versand einer Exportdatei per E-Mail, USB-Stick, etc. Seite 1 CuZea5 Impressum Autoren: Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart,

Mehr

Novell GroupWise Webaccess

Novell GroupWise Webaccess Novell GroupWise Webaccess Erste Schritte mit Novell GroupWise Webaccess zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 13 Es stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung,

Mehr

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Um mit dem E-Mail-Client von Outlook Ihr E-Mail Konto der Uni Bonn mit MAPI einzurichten, müssen Sie sich als erstes an den Postmaster wenden, um als MAPI-Berechtigter

Mehr

Verfassen einer E-Mail mit Outlook-Express. 2

Verfassen einer E-Mail mit Outlook-Express. 2 [ ] Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung 3 E-Mail-Programme 4 Outlook-Express einrichten 4 E-Mail abrufen 10 E-Mail verfassen und versenden 11 E-Mails beantworten 13 Verfassen einer E-Mail mit Outlook-Express.

Mehr

Migration in Outlook 2010

Migration in Outlook 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Outlook 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Outlook 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt 1 Einleitung...1 2 Einzelne Kontakte und Verteilerlisten exportieren und importieren...1 2.1 Zwischen Outlook-Anwender...1 2.1.1 Senden - Exportieren...1

Mehr

6. Dateien und Ordner verwalten

6. Dateien und Ordner verwalten 6. Dateien und Ordner verwalten Übungsbeispiel Sie werden lernen, Daten zu kopieren, zu verschieben, zu löschen und den Papierkorb zu verwalten. Um Daten zu transportieren, werden Sie lernen Daten schnell

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Aufruf der Office-Programme klassisch oder per Touchscreen 2 2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Mit Office 2007 verabschiedete Microsoft sich von der gewohnten Menüleiste mit den

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Emaileinrichtung in den kaufmännischen Programmen der WISO Reihe

Emaileinrichtung in den kaufmännischen Programmen der WISO Reihe Emaileinrichtung in den kaufmännischen Programmen der WISO Reihe Voraussetzung für die Einrichtung eine Emailanbindung in den kaufmännischen Produkten der WISO Reihe ist ein auf dem System als Standardmailclient

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER MS Outlook 00 Kompakt Ansichten der E-Mail-Fenster 3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER 3. Tabellarische Ansicht In einer tabellarischen Ansicht werden in einer Kopfzeile die Namen der Spalten eingeblendet,

Mehr

Anleitung zur Einrichtung von Windows Mail V 6.0 an das neue E-Mail und Groupware-System Communigate Pro

Anleitung zur Einrichtung von Windows Mail V 6.0 an das neue E-Mail und Groupware-System Communigate Pro Anleitung zur Einrichtung von Windows Mail V 6.0 an das neue E-Mail und Groupware-System Communigate Pro 29. Apr. 2010 V 1.00.0 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis Windows Mail einrichten...3 Kontakte...9

Mehr

ActivityTools for MS CRM 2013

ActivityTools for MS CRM 2013 ActivityTools for MS CRM 2013 Version 6.10 April 2014 Benutzerhandbuch (Wie man ActivityTools für MS CRM 2013 benutzt) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/ oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

MAIL-POSTFACH @r-kom.net

MAIL-POSTFACH @r-kom.net MAIL-POSTFACH @r-kom.net Einstellungen, E-Mails abrufen und verwalten Inhaltsverzeichnis 1. E-Mails einrichten und verwalten im Webmail-Portal... 1 1.1 E-Mail Postfach: Passwort ändern... 2 1.2 E-Mail

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Rechenzentrum E Mail und Kalendersystem Zimbra Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Inhalt 1. Anmeldung... 2 2. Mail... 2 3. Einstellungen... 2 3.1 Sprache und Schrift... 3

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr