- 2 - UGA-Plenumsbeschluss in der 18. UGA-Plenumssitzung am :

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "- 2 - UGA-Plenumsbeschluss in der 18. UGA-Plenumssitzung am 26. 06.2000:"

Transkript

1 Prüfungstechnische Behandlung der infolge der Ausweitung des Anwendungsbereiches durch EMAS II neu hinzukommenden Branchen bei der Zulassung von Umweltgutachtern Einige der neu unter EMAS II teilnahmeberechtigten Branchen weisen erhebliche Parallelitäten zu solchen Branchen Branchenkombinationen auf, für die Umweltgutachter im Einzelnen bereits zugelassen sind. Die Begutachtung einer Arztpraxis stellt beispielsweise keine wesentlich anderen Anforderungen an die fachliche Qualifikation des Umweltgutachters als die Validierung eines Krankenhauses. Umweltgutachtern wird daher für artverwandte Branchen vergleichbare Kombinationen ermöglicht, auf Antrag die Zulassung für die entsprechenden neuen Branchen ohne erneute Prüfung zu erhalten. Die DAU legt für die Frage, welche der neu hinzukommenden Branchen bei entsprechender bestandener Zulassungsprüfung für eine artverwandte Branche als abgeprüft gelten können, die anliegende Liste zugrunde. Der UGA hat diese Vorgehensweise in der 18. Plenumssitzung ausdrücklich gebilligt (Beschluss Nr. 79/00, Ergänzung durch Beschluss Nr. 103/01 des 22. UGA-Plenums). Eine Zusammenstellung beider Beschlüsse finden Sie auf der folgenden Seite:

2 - 2 - UGA-Plenumsbeschluss in der 18. UGA-Plenumssitzung am : - ergänzt durch UGA- Plenumsbeschluss vom (22. Sitzung) gekennzeichnet durch Unterstreichung - Folgende aufgrund der voraussichtlichen Ausweitung des Anwendungsbereiches der EMAS-Verordnung neu hinzukommenden Branchen können als bereits abgeprüft gelten im Rahmen von bestandenen Zulassungsprüfungen für entsprechende Branchen aus dem Anwendungsbereich der geltenden EMAS-Verordnung 1836/93. Bei Zulassung für diese entsprechenden Branchen kann die Bescheidung und Zulassung der Umweltgutachter für die neuen Branchen auf Antrag erfolgen 50.1 Handel mit Kraftwagen (Groß- und ) 34 und Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen 50.2 Instandhaltung und Reparatur von Kraftwagen 34 Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen 50.3 Handel mit Kraftwagenteilen und Zubehör 34 und Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen Handelsvermittlung von Krafträdern, Teilen u. Zubehör und Herstellung von Krafträdern

3 mit Krafträdern, Teilen und Zubehör und mit Krafträdern, Teilen und Zubehör und Herstellung von Krafträdern Herstellung von Krafträdern Instandhaltung und Reparatur von Krafträdern Herstellung von Krafträdern 50.5 Tankstellen 23.2 und Mineralölverarbeitung 51.1 Handelsvermittlung (z.b. Handelsvertreter) und Reparatur von Schuhen und Lederwaren Herstellung von Schuhen Herstellung von Lederbekleidung Reparatur von elektrischen Haushaltsgeräten Herstellung von elektrischen Haushaltsgeräten Reparatur von Uhren und Schmuck und Herstellung von Uhren Herstellung von Schmuck aus Edelmetall und Edelmetallplattierungen Reparatur von sonstigen Gebrauchsgütern (z.b. Reparatur Herstellung von Fahrrädern von Fahrrädern, Haushaltsnähmaschinen, Fotoge- räte, Möbel, Wäsche) 60.3 Transport in Rohrfernleitungen und jedenfalls 41.0 Gasversorgung Fernwärmeversorgung Wasserversorgung

4 mit dem Kreditgewerbe verbundene Tätigkeiten 65 Kreditgewerbe (z.b. Effekten- u. Warenterminbörsen) 67.2 mit dem Versicherungsgewerbe verbundene Tätigkeiten 66 Versicherungsgewerbe (z.b. Versicherungsvertreter, -makler) 71.1 Vermietung von Kraftwagen bis 3,5 t 34 und 71.2 Vermietung von sonstigen Verkehrsmitteln (d.h. Landfahrzeuge) 34 und Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen Vermietung von landwirtschaftlichen MuG mit landwirtschaftlichen MuG Vermietung von BauMuG mit Baumaschinen Vermietung von Büromaschinen, Datenverarbeitungsgeräten und -einrichtungen Verleih von Wäsche und Arbeitskleidung Verleih von Sportgeräten und Fahrrädern mit Büromaschinen und Software mit feinmechanischen, Foto- und optischen Erzeugnissen, Computern und Software mit Textilien mit Bekleidung und Schuhen mit Textilien mit Bekleidung Versandhandel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren mit Fahrrädern, Fahrradteilen u. Zubehör, Sport- u. Campingartikel mit Fahrrädern, Fahrradteilen und Zubehör, Sport- und Campingartikel 1 MuG: Maschinen und Geräte

5 Vermietung von sonstigen Gebrauchsgütern (z.b. Möbel, Keramik und Glaswaren, Geschirr, Elektro- und Haushaltsgeräte) 72.1 Hardwareberatung (nicht durch Hersteller Vertreiber) Versandhandel mit Waren ohne ausgeprägten Schwerpunkt mit Büromaschinen und Software mit feinmechanischen, Foto- und optischen Erzeugnissen, Computern und Software 72.5 Instandhaltung und Reparatur von Büromaschinen, Datenverarbeitungsgeräten 30 Herstellung von Büromaschinen, Datenverarbeitungsgeräten und - und -einrichtungen einrichtungen 73.1 FuE im Bereich Natur-, Ingenieur-, Agrarwissenschaften und Medizin Technische, physikalische und chemische Untersuchung 74.3 und medizinische Labors aus Fotografische Laboratorien 74.3 Technische, physikalische und chemische Untersuchung 75.1 Öffentliche Verwaltung (außer öffentl. Verwaltung von 75.1 öffentl. Verwaltung von Gemeinden und Kreisen Gemeinden und Kreisen) Auswärtige Angelegenheiten 75.1 öffentl. Verwaltung von Gemeinden und Kreisen Rechtsschutz 75.1 öffentl. Verwaltung von Gemeinden und Kreisen Öffentliche Sicherheit und Ordnung (außer öffentliche öffentliche Sicherheit u. Ordnung von Gemeinden und Kreisen Sicherheit u. Ordnung von Gemeinden und Kreisen) Feuerschutz (außer Feuerschutz von Gemeinden und Feuerschutz von Gemeinden und Kreisen Kreisen) Arztpraxen Krankenhäuser Zahnarztpraxen Krankenhäuser Praxen von psychologischen Psychotherapeuten Krankenhäuser Praxen von Masseuren, medizinischen Bademeistern, Krankengymnasten, Hebammen und verwandten Berufen Krankenhäuser Praxen von Heilpraktikern Krankenhäuser Sonstigen selbständige Tätigkeiten im Gesundheitswesen Krankenhäuser (z.b. medizinische Fußpflege usw.) Krankentransport- und Rettungsdienste Krankenhäuser

6 Sonstige Anstalten und Einrichtungen des Gesundheitswesens (z.b. Tätigkeit von Blut-, Samen und Organbanken usw., medizinische Labors, die auch Bestanteil von sind, waren bereits teilnahmefähig) medizinische Labors aus Veterinärwesen Krankenhäuser 91 Interessenvertretungen sowie kirchliche und sonstige 75.1 Öffentliche Verwaltung von Gemeinden und Kreisen religiöse Vereinigungen (u.a. Wirtschaftsverbände, Gewerkschaften, Parteien) Film- und Videoherstellung Betrieb und technische Hilfsdienste für kulturelle und unterhaltende Filmtheater Betrieb und technische Hilfsdienste für kulturelle und unterhaltende Herstellung von Hörfunk- und Fernsehprogrammen Betrieb und technische Hilfsdienste für kulturelle und unterhaltende Schaustellergewerbe und Vergnügungsparks Betrieb und technische Hilfsdienste für kulturelle und unterhaltende Erbringung von kulturellen a.n.g. (z.b. Tanzschulen) Betrieb und technische Hilfsdienste für kulturelle und unterhaltende Sportverbände und Sportvereine Betrieb von Sportanlagen Professionelle Sportmannschaften und Rennställe Betrieb von Sportanlagen Spielbanken und Spielklubs Betrieb und technische Hilfsdienste für kulturelle und unterhaltende Heißmangelei und Bügelei n aus Bäder, Saunas, Solarien u.ä Wäscherei Chemische Reinigung und Bekleidungsfärberei Textilgewerbe Bekleidungsgewerbe

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Die hier aufgeführten Wirtschaftszweige sind entsprechend der im Rahmen der Außenwirtschaftsstatistik verwendeten Branchengliederung dargestellt. Sie

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Fachserie 16 Reihe 2.4 Verdienste und Arbeitskosten Arbeitnehmerverdienste und Indizes der Arbeitnehmerverdienste - Lange Reihen - Hinweis: Die Ergebnisse für das 1. und 2. Vierteljahr

Mehr

Liste des UTR-Zulassungsumfangs

Liste des UTR-Zulassungsumfangs Liste des UTR-Zulassungsumfangs NACE Bezeichnungen 15.6 Mahl- und Schälmühlen, Herstellung von Stärke und Stärkeerzeugnissen 15.61 Mahl- und Schälmühlen 15.62 Herstellung von Stärke und Stärkeerzeugnissen

Mehr

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen Deutschland-Trend EMAS-Standorte EMAS-Organisationen 000 2669 267 200 29 26 2000 79 799 9 9 96 97 906 9 90 4 77 7 99 64 00 000 49 490 466 40 4 2 269 22 22 2 200 00 0 99 999 2000 200 2002 200 2004 200 2006

Mehr

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014)

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 6029/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Beilage 2 1 von 6 Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 1. Anzeigen wegen Unterentlohnung: Anzahl: 938 ( 494 Inland / 444 Ausland) betroffene Arbeitnehmer:

Mehr

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT 9.1 ARBEITSMARKTDATEN IM JAHRESSCHNITT 42.386 47.459 47.847 47.873 47.810 47.683 27.884 2.462 3.587 4.039 3.967 3.510 3.567 2.264 gemeldete offene Stellen Stellenandrangziffer

Mehr

Dienstleistungs- und Handwerksbranchen im Geovista Standortcheck (Teil 1) Dienstleistung / Handwerk

Dienstleistungs- und Handwerksbranchen im Geovista Standortcheck (Teil 1) Dienstleistung / Handwerk Dienstleistungs- und Handwerksbranchen im Geovista Standortcheck (Teil 1) Aus-, Weiterbildung Aus-, Weiterbildung Banken Dienstleistung / Handwerk Fahrschule, Flugschule Unterricht, Erwachsenenbildung

Mehr

SNH. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Sammelnotizheft zum Haushaltsbuch. Monat: ( nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen )

SNH. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Sammelnotizheft zum Haushaltsbuch. Monat: ( nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen ) SNH Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Sammelnotizheft zum Haushaltsbuch ( nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen ) Monat: Seite 2 Allgemeine Hinweise Dieses Heft ist nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen

Mehr

NTCS BRANCHENVERGLEICH

NTCS BRANCHENVERGLEICH 10/03/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Die Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT VORBEREITUNGEN... 3 Hinterlegung der Vergleichsbranche... 3 Allgemeine Branche... 4 Vergleichsbranche...

Mehr

Statistisches Bundesamt, IB-FDZ, Brandt Wiesbaden, 02.07.2008 Statistisches Landesamt Hessen, Hafner

Statistisches Bundesamt, IB-FDZ, Brandt Wiesbaden, 02.07.2008 Statistisches Landesamt Hessen, Hafner Statistisches Bundesamt, IB-FDZ, Brandt Wiesbaden, 02.07.2008 Statistisches Landesamt Hessen, Hafner Leitfaden zur faktischen Anonymisierung (nach 16 Abs. 6 BStatG) statistischer Einzelangaben aus den

Mehr

Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015

Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015 Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015 BISNODE D&B SCHWEIZ AG Grossmattstrasse 9 8902 Urdorf Telefon: +41 44 735 61 11 Fax: +41 44 735 61 61 www.bisnode.ch info.ch@bisnode.com

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt UNTERNEHMEN UND ARBEITSSTÄTTEN Fachserie 2 / Reihe 4.1 August 2004 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im November 2004 Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung können

Mehr

Der Mensch ist das Maß

Der Mensch ist das Maß Normgruppen Für die derzeit vorliegende Fassung vonimpuls-test 2 Professional gibt es jeweils für die fünf Skalen und für die elf Subskalen Eichtabellen (repräsentative Gesamtnorm, sieben Branchennormen,

Mehr

Beschäftigung, Beschäftigte, Erwerbstätige -

Beschäftigung, Beschäftigte, Erwerbstätige - Beschäftigung, Beschäftigte, Erwerbstätige - Nationale Nomenklaturen und grenzüberschreitende Harmonisierung In den Bodenseeanrainerstaaten existiert eine Vielzahl von Statistiken, aus denen Daten zur

Mehr

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten 2015 Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg Eckdaten Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg: Eckdaten 2013 Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder führen im Handel jährliche

Mehr

Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zur Erhebung von aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfen in Cottbus

Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zur Erhebung von aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfen in Cottbus Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zur Erhebung von aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfen in Cottbus Anja Walter Fachkräftemonitoring im Projekt Regionalbüros für Fachkräftesicherung EUROPÄISCHE

Mehr

Anlage 1: Bereiche. Abschnitt des NACE- Codes. Bereiche (Zusammenfassung von Zulassungsbereichen für Prüfungszwecke) Prüfzeiteneinheiten

Anlage 1: Bereiche. Abschnitt des NACE- Codes. Bereiche (Zusammenfassung von Zulassungsbereichen für Prüfungszwecke) Prüfzeiteneinheiten Anlage 1: Bereiche Nr. 1 a Grundstoffindustrie B I 05 Kohlebergbau 19.0.6 Herstellung von Steinkohlen-, Braunkohlen- und Torfbriketts 06 Gewinnung von Erdöl und Erdgas II 07 Erzbergbau 08 Gewinnung von

Mehr

Investitionen in junge innovative Unternehmen INVEST Zuschuss für Wagniskapital

Investitionen in junge innovative Unternehmen INVEST Zuschuss für Wagniskapital Investitionen in junge innovative Unternehmen INVEST Zuschuss für Wagniskapital Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Fördermaßnahme INVEST - Zuschuss für Wagniskapital www.bmwi.de Agenda

Mehr

Fragebogen für ESF-Maßnahmen "Teilnehmerstammblatt"

Fragebogen für ESF-Maßnahmen Teilnehmerstammblatt Fragebogen für ESF-Maßnahmen "Teilnehmerstammblatt" Teilnehmerstammblatt Seite 1 Teil 1 des Teilnehmerstammblattes: Basisinformationen zum geförderten Teilnehmer - Informationen, die beim Eintritt in die

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD D I 2 - j/07 2. Oktober 2008 Gewerbeanzeigen in Hamburg und Schleswig-Holstein 2007 25 000 Anzahl der Meldungen

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 1 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2009 Ausgegeben am 22. Mai 2009 Teil II 152. Verordnung: Akkreditierung der CIS - Certification & Information Security Services GmbH zur Zertifizierung

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Im Rahmen des YouGov Gewerbekundenmonitors Assekuranz werden seit 2004 regelmäßig Befragungen von Versicherungsverantwortlichen in Unternehmen

Mehr

Handelsstatistik Jahreserhebung für das Geschäftsjahr 2003

Handelsstatistik Jahreserhebung für das Geschäftsjahr 2003 1 1 Gesamtumsatz des Unternehmens ohne Umsatzsteuer im Geschäftsjahr 008 6 3 Verkäufe per E-Commerce im Geschäftsjahr anteilig in % am Gesamtumsatz 015 7 4 Sonstige betriebliche Erträge im Geschäftsjahr

Mehr

Investitionen in junge innovative Unternehmen Der neue Investitionszuschuss Wagniskapital

Investitionen in junge innovative Unternehmen Der neue Investitionszuschuss Wagniskapital Investitionen in junge innovative Unternehmen Der neue Investitionszuschuss Wagniskapital Hardy Isken Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Fördermaßnahme Investitionszuschuss Wagniskapital www.bmwi.de

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2006 Bestell-Nr.:

Mehr

Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zur Erhebung aktueller und zukünftiger Fachkräftebedarfe in der Stadt Forst

Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zur Erhebung aktueller und zukünftiger Fachkräftebedarfe in der Stadt Forst Ergebnisse einer Unternehmensbefragung zur Erhebung aktueller und zukünftiger Fachkräftebedarfe in der Stadt Forst Anja Walter Fachkräftemonitoring im Projekt Regionalbüros für Fachkräftesicherung Das

Mehr

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll Artikel-Nr. 5523 14001 Gewerbeanzeigen D I 2 - j/14 ( Fachauskünfte: (071 641-28 93 14.04.2015 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg 2014 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen über die Zahl

Mehr

Studie Marktanteile der Banken im Verarbeitenden Gewerbe 2013

Studie Marktanteile der Banken im Verarbeitenden Gewerbe 2013 Joerg Hackemann / 123RF.COM Studie Marktanteile der Banken im Verarbeitenden Gewerbe 2013 erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar April 2013 Informationen zur Studie (1) Keyfacts (Auswahl)

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD J I - j/06 H 23. Oktober 2008 Dienstleistungsunternehmen 1 in Hamburg im Jahr 2006 Tätige Personen 2) und Umsatz

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2002 Statistische

Mehr

Dienstleistungsunternehmen in Hamburg 2011

Dienstleistungsunternehmen in Hamburg 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: J I - j/11 H Dienstleistungsunternehmen in Hamburg 2011 Herausgegeben am: 27. November 2013 Impressum Statistische

Mehr

TEXTLICHE FESTSETZUNGEN. Bebauungsplan Nr. 92 Eichenplätzchen. -Entwurf-

TEXTLICHE FESTSETZUNGEN. Bebauungsplan Nr. 92 Eichenplätzchen. -Entwurf- TEXTLICHE FESTSETZUNGEN Bebauungsplan Nr. 92 Eichenplätzchen -Entwurf- Stand: 12.05.2015 A TEXTLICHE FESTSETZUNGEN 1. Art der baulichen Nutzung Mischgebiet (MI) Gemäß 1 Abs. 6 Nr. 1 BauNVO sind die im

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Sta tistisc he s La nd e sa mt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Zertifizierungsschema. Risikomanager gemäß ONR 49003. Version: 2.4. Ausgabedatum: 2008-11-15

Zertifizierungsschema. Risikomanager gemäß ONR 49003. Version: 2.4. Ausgabedatum: 2008-11-15 Zertifizierungsschema Risikomanager gemäß ONR 49003 Version: 2.4 Ausgabedatum: 2008-11-15 Austrian Standards plus GmbH, Sitz: Wien, Firmenbuchnummer: FN 300135a, Firmenbuchgericht: Wien DVR: 3003066, UID:

Mehr

Starke Zunahme der Nominallöhne (+2,1%) und der Reallöhne (+2,6%)

Starke Zunahme der Nominallöhne (+2,1%) und der Reallöhne (+2,6%) Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 23.04.2010, 9:15 3 Arbeit und Erwerb Nr. 0350-1003-90 Lohnindex 2009 Starke Zunahme der Nominallöhne

Mehr

Ihr zentraler Informationsdienstleister rund um das Kraftfahrzeug und seine Nutzer - Statistik -

Ihr zentraler Informationsdienstleister rund um das Kraftfahrzeug und seine Nutzer - Statistik - KBA Kraftfahrt-Bundesamt Ihr zentraler Informationsdienstleister rund um das Kraftfahrzeug und seine Nutzer - Statistik - Verzeichnis für die Zuordnung der Fahrzeughalter nach der Systematik der Wirtschaftszweige

Mehr

online Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Handelsstatistik Jahreserhebung Geschäftsjahr 2011 A Zahl der Arbeitsstätten am 31.12.

online Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Handelsstatistik Jahreserhebung Geschäftsjahr 2011 A Zahl der Arbeitsstätten am 31.12. Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Handelsstatistik Jahreserhebung Geschäftsjahr 2011 HA Rücksendung bitte bis Ansprechpartner/-in für Rückfragen ( freiwillige Angabe ) Name: Telefon

Mehr

Sortimentsliste für die Stadt Bad Salzuflen ( Bad Salzufler Liste ) in der Fassung vom 20.06.2011

Sortimentsliste für die Stadt Bad Salzuflen ( Bad Salzufler Liste ) in der Fassung vom 20.06.2011 Anlage 1 zur Vorlage 149/2011 sliste für die Stadt Bad Salzuflen ( Bad Salzufler Liste ) in der Fassung vom 20.06.2011 Kurzbezeichnung Bezeichnung nach 1 Periodischer Bedarf/ nahversorgungsrelevante e

Mehr

Investitionszuschuss Wagniskapital Inhalte und aktuelle Zahlen

Investitionszuschuss Wagniskapital Inhalte und aktuelle Zahlen Investitionszuschuss Wagniskapital Inhalte und aktuelle Zahlen Ann-Katrin Zink Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BAND IVZ Deutschland Rallye Hannover 18. Februar 2014 Agenda 1. Ausgangslage

Mehr

Dienstleistungsunternehmen in Schleswig-Holstein 2011

Dienstleistungsunternehmen in Schleswig-Holstein 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: J I - j/11 SH Dienstleistungsunternehmen in Schleswig-Holstein 2011 Herausgegeben am: 27. November 2013 Impressum

Mehr

öffentliche Sitzung des Gemeinderats am 19. Mai 2015 Beratung Bebauungsplanentwurf zum geplanten Gewerbegebiet Bietingen

öffentliche Sitzung des Gemeinderats am 19. Mai 2015 Beratung Bebauungsplanentwurf zum geplanten Gewerbegebiet Bietingen öffentliche Sitzung des Gemeinderats am 19. Mai 2015 Beratung Bebauungsplanentwurf zum geplanten Gewerbegebiet Bietingen 1 2 Planungsstand Januar 2015 3 - Änderung Regionalplan Juni 2012 - Änderung Flächennutzungsplan

Mehr

27 Weitere Dienstleistungen

27 Weitere Dienstleistungen 27 Weitere Dienstleistungen 6,9 Millionen Personen in 865 500 Unternehmen beschäftigt 2013 Umsatz von 786 Milliarden Euro erwirtschaftet Knapp ein Drittel davon durch Informations- und Kommunikationsunternehmen

Mehr

Merkblatt Wirtschaftszweigklassifikation

Merkblatt Wirtschaftszweigklassifikation Merkblatt Wirtschaftszweigklassifikation Kurzanleitung: Diese Kurzanleitung soll Ihnen als Hilfestellung bei der Einstufung in den für Ihr Unternehmen gültigen Wirtschaftszweig nach der Gliederung der

Mehr

Mit dem Investitionszuschuss Wagniskapital (IVZ) des Bundes Beteiligungspower erhöhen

Mit dem Investitionszuschuss Wagniskapital (IVZ) des Bundes Beteiligungspower erhöhen Mit dem Investitionszuschuss Wagniskapital (IVZ) des Bundes Beteiligungspower erhöhen Die Initiale Starten. Gründen. Wachsen. Dortmund, 22.11.2013 Dr. Roland Kirchhof Vorstand Business Angels Netzwerk

Mehr

EAC-Code. und -einrichtungen; Elektrotechnik, 20 Schiffbau

EAC-Code. und -einrichtungen; Elektrotechnik, 20 Schiffbau EAC-Code EAC- Branche Code 1 Erzeugnisse der Landwirtschaft, gewerbliche Jagd- und Forstwirtschaft, Fische 2 Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 3 Ernährungsgewerbe und Tabakverarbeitung 4 Textil-

Mehr

E IV - j / 12. Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 05 404

E IV - j / 12. Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 05 404 E IV - j / 12 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012 Bestell - Nr. 05 404 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr

Mehr

Einwohnergemeinde St. Stephan. VERORDNUNG über die TOURISMUSFÖRDERUNGSABGABE

Einwohnergemeinde St. Stephan. VERORDNUNG über die TOURISMUSFÖRDERUNGSABGABE Einwohnergemeinde St. Stephan VERORDNUNG über die TOURISMUSFÖRDERUNGSABGABE vom 4. April 2007 2 Verordnung über die Tourismusförderungsabgabe Die Personen- und Ämterbezeichnungen in diesem Reglement gelten,

Mehr

1.1. Zweckbestimmung des Sondergebietes SO 1: Gemäß 11 (3) BauNVO wird ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Fachmarktzentrum" dargestellt.

1.1. Zweckbestimmung des Sondergebietes SO 1: Gemäß 11 (3) BauNVO wird ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Fachmarktzentrum dargestellt. Stadt Kerpen Seite 1/6 Textliche Darstellungen im Flächennutzungsplan A TEXTLICHE DARSTELLUNGEN Art der baulichen Nutzung: Sonstige Sondergebiete gemäß 11 (3) BauNVO 1. Sondergebiet SO 1 "Fachmarktzentrum"

Mehr

Umfang der Zulassung (Nace 2008 / Anhänge Monitoring Leitlinien)

Umfang der Zulassung (Nace 2008 / Anhänge Monitoring Leitlinien) , TÜV Nord Cert Umweltgutachter GmbH Am TÜV 1 30519 Hannover Telefon: 0201-825 - 3404 Fax: 0201-825 - 692390 E-Mail: Internet: www.tuev-nord-cert.de Zulassung als Umweltgutachter Zulassungsnummer: DE-V-0263

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Verdienste und Arbeitskosten Tarifbindung in Deutschland 2010 Erscheinungsfolge: vierjährlich Erschienen am 25. Juni 2013 ergänzende Änderung 05.07.2013 Artikelnummer: 5622103109004

Mehr

Daten für wissenschaftliche Analysen zur beruflichen Weiterbildung in Unternehmen

Daten für wissenschaftliche Analysen zur beruflichen Weiterbildung in Unternehmen Dr. Rainer Lenz, Dipl.-Kaufmann Daniel Schmidt (beide Statistisches Bundesamt), Dr. Hans-Peter Hafner (Hessisches Statistisches Landesamt; Forschungsdatenzentrum der Statistischen Landesämter) Daten für

Mehr

Wirtschaftsbranchenverzeichnis im Überblick nach NACE 2008

Wirtschaftsbranchenverzeichnis im Überblick nach NACE 2008 Wirtschaftsbranchenverzeichnis im Überblick nach NACE 2008 A Abschnitt A - Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten 02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag

Mehr

Wägungsschema Verbraucherpreisindex für Deutschland Basis Bezeichnung. Gesamtindex 1000,00

Wägungsschema Verbraucherpreisindex für Deutschland Basis Bezeichnung. Gesamtindex 1000,00 Gesamtindex 1000,00 01 Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke 103,55 02 Alkoholische Getränke, Tabakwaren 38,99 03 Bekleidung und Schuhe 48,88 04 Wohnung, Wasser, Strom, Gas und andere Brennstoffe 308,00

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Löhne und Gehälter Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Kredit- und Versicherungsgewerbe NI j/04 Bestellnummer: 3N102 Statistisches Landesamt Herausgabemonat:

Mehr

Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität

Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität Vortrag auf dem Dialogforum Zukunft Land Land der Zukunft am 3. - 5. September 2014 in Tutzing Prof. Dr. Frank Wallau Dozent an der Fachhochschule

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht N I 5 4j / 06 Verdienststrukturerhebung im Land Berlin 2006 Statistik Berlin Brandenburg Bruttoverdienst Nettoverdienst Sonderzahlung Wochenarbeitszeit Statistischer Bericht N I 5-4j

Mehr

HDE-Konjunktur-Pressekonferenz

HDE-Konjunktur-Pressekonferenz HDE-Konjunktur-Pressekonferenz 3. September 2014, Düsseldorf mit Ergebnissen der HDE-Konjunkturumfrage Sommer 2014 1 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen Gesamtwirtschaft Bruttoinlandsprodukt im 2. Quartal

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIAMT NRD D I 2 - j/04 S 9. ktober 2008 ewerbeanzeigen in Schleswig-Holstein 2004 40 000 Anzahl der Meldungen 35 000 30

Mehr

Erstellbare Creditreform Branchenratings zu folgenden Branchen. Erbringung von Dienstleistungen bei der Gewinnung von Erdöl und Erdgas

Erstellbare Creditreform Branchenratings zu folgenden Branchen. Erbringung von Dienstleistungen bei der Gewinnung von Erdöl und Erdgas WZ03-Code Branchenbezeichnung 10000 Kohlenbergbau, Torfgewinnung 10300 Torfgewinnung und -veredlung 11000 Gewinnung von Erdöl und Erdgas, Erbringung damit verbundener Dienstleistungen 11200 Erbringung

Mehr

Bebauungsplan Nr. 37 A Potsdam-Center Teilbereich Bahnhofspassagen, 1. Änderung. G. Anlagen

Bebauungsplan Nr. 37 A Potsdam-Center Teilbereich Bahnhofspassagen, 1. Änderung. G. Anlagen Textliche Festsetzungen G. Anlagen Lesefassung Anmerkung: Die textlichen Festsetzungen des rechtsverbindlichen Bebauungsplans Nr. 37 A Potsdam- Center werden bezüglich der Regelungen zum Einzelhandel im

Mehr

ZWILLINGSANALYSE. Erreichen Sie die Zwillinge Ihrer besten Kunden mit einer Profilanalyse Ihrer Bestandskunden. Peter Muster AG 2013-10-03

ZWILLINGSANALYSE. Erreichen Sie die Zwillinge Ihrer besten Kunden mit einer Profilanalyse Ihrer Bestandskunden. Peter Muster AG 2013-10-03 ZWILLINGSANALYSE Erreichen Sie die Zwillinge Ihrer besten Kunden mit einer Profilanalyse Ihrer Bestandskunden Peter Muster AG 2013-10-03 1 ZWILLINGSANALYSE Lernen Sie Ihre besten Kunden kennen und finden

Mehr

Die Bedeutung der Arbeitnehmerstruktur für die Ermittlung von Durchschnittsverdiensten am Beispiel der laufenden Verdiensterhebung

Die Bedeutung der Arbeitnehmerstruktur für die Ermittlung von Durchschnittsverdiensten am Beispiel der laufenden Verdiensterhebung Die Bedeutung der Arbeitnehmerstruktur für die Ermittlung von Durchschnittsverdiensten am Beispiel der laufenden Verdiensterhebung Die Ergebnisse der laufenden Verdiensterhebung im produzierenden Gewerbe,

Mehr

AFiD-Panel Handel. Metadaten für die On-Site-Nutzung

AFiD-Panel Handel. Metadaten für die On-Site-Nutzung Metadaten für die On-Site-Nutzung Stand: Dezember 09 Bitte wenden Sie sich an die Mitarbeiter des Forschungsdatenzentrums Standort: Berlin Tel.-Nr.: 030/ 9021-3000 E-Mail: forschungsdatenzentrum@statistik-bbb.de

Mehr

Wahlinfo Wahlgruppen und Wirtschaftszweige

Wahlinfo Wahlgruppen und Wirtschaftszweige Voraus für die Wirtschaft. Wahlinfo Wahlgruppen und IHK-Wahl 2016 Die Einteilung der Wahlgruppen für die IHK-Wahl 2016 richtet sich nach der Systematik der in der Europäischen Gemeinschaft (WZ). Jedes

Mehr

Einstiegsgehälter für Ingenieure

Einstiegsgehälter für Ingenieure Einstiegsgehälter für Ingenieure Constanze Krätsch, IG Metall Bezirksleitung Mitte 11. November2015, WiKon, HS Kaiserslautern Was ist mein Abschluss wert? Hochschulabschluss Betriebsgröße Bundesland Branche,

Mehr

Anbau von Wein- und Tafeltrauben Betrieb von Baumschulen sowie Anbau von Pflanzen zu Vermehrungszwecken

Anbau von Wein- und Tafeltrauben Betrieb von Baumschulen sowie Anbau von Pflanzen zu Vermehrungszwecken Branchennummer A 01 A 01.1 A 01.11 A 01.19 A 01.2 A 01.21 A 01.3 A 01.4 A 01.46 A 01.47 A 01.47-1 A 01.47-2 A 01.49 A 01.5 A 01.6 A 01.61 A 02 A 02.1 A 02.2 A 02.4 B 08 B 08.1 B 08.11 B 08.12 B 08.9 B

Mehr

1 2 1 2 Ostdeutschland Westdeutschland 100 6 47 44 45 100 27 29 30 32 94 53 56 55 73 71 70 68 0 1990 1995 2000 2010 0 1990 1995 2000 2010 Primäres Netz Sekundäres Netz Primäres Netz Sekundäres Netz 3 3

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Dienstleistungen, Geld und Kredit Dienstleistungen Bereiche Verkehr und Nachrichtenübermittlung Grundstücks- und Wohnungswesen, Vermietung beweglicher Sachen, Erbringung von wirtschaftlichen

Mehr

NACE, dreistellig entnommen aus Klassifikation der Wirtschaftszweige, mit Erläuterungen 2008, Statistisches Bundesamt

NACE, dreistellig entnommen aus Klassifikation der Wirtschaftszweige, mit Erläuterungen 2008, Statistisches Bundesamt NACE, dreistellig entnommen aus Klassifikation der Wirtschaftszweige, mit Erläuterungen 2008, Statistisches Bundesamt ABSCHNITT A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene

Mehr

Ost-West-Verdienstrelation

Ost-West-Verdienstrelation Dipl.-Volkswirtin Birgit Frank-Bosch Eine Untersuchung mit Hilfe der laufenden Verdiensterhebung 22 Das Verdienstniveau im Osten Deutschlands war im Jahr 22 im Durchschnitt um 28% niedriger als im Westen.

Mehr

Erhebung über betriebliche Bildung (CVTS3)

Erhebung über betriebliche Bildung (CVTS3) BILDUNG UND KULTUR Erhebung über betriebliche Bildung (CVTS3) BRIGITTE SALFINGER GUIDO SOMMER-BINDER Weiterbildungsaktivitäten, an denen Beschäftigte im Jahr 2005 entweder in bezahlter Arbeitszeit teilnahmen

Mehr

Gewerbeanzeigen im August 2004

Gewerbeanzeigen im August 2004 Kennziffer: D I - m 08/04 Januar 2005 Bestellnr.: D1023 200408 Gewerbeanzeigen im August 2004 Ergebnisse der Gewerbeanzeigenstatistik 021/05 Einzelpreis 1,90 EUR STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ

Mehr

Einzelhandelskonzept Halberstadt

Einzelhandelskonzept Halberstadt Einzelhandelskonzept Halberstadt - Zentrale Versorgungsbereiche - - Sortimentslisten - Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbh Ludwigsburg Büros in Erfurt, Köln, München Tschaikowskistraße 19,

Mehr

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014

Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014 Jahrespressekonferenz Handelsverband Deutschland (HDE) Berlin 31. Januar 2014 Gesamtwirtschaft: Gute Aussichten Weltwirtschaft zieht an, Investitionen legen zu Energiekostenanstieg flacht sich ab (Ölpreisentwicklung),

Mehr

Sozialhilfe im Schlepptau der Wirtschaft Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes im Kanton Zürich

Sozialhilfe im Schlepptau der Wirtschaft Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes im Kanton Zürich Sozialhilfe im Schlepptau der Wirtschaft Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes im Kanton Zürich Ruth Meier, Vizedirektorin, BFS Sozialkonferenz Kanton Zürich, 30. Juni 2011 Inhalt Die Rolle des Arbeitsmarktes

Mehr

Wenig Bewegung auf dem Zürcher Arbeitsmarkt

Wenig Bewegung auf dem Zürcher Arbeitsmarkt Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Medienmitteilung 9. Juni 2015 Entwurf 05.06.2015 16:31 Kommunikationsabteilung des Regierungsrates kommunikation@sk.zh.ch www.zh.ch Wenig Bewegung auf dem Zürcher

Mehr

GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR DEN LOHNSPIEGEL

GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR DEN LOHNSPIEGEL Statistique suisse Statistik Schweiz Statistica svizzera Statistica svizra Swiss Statistics GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR DEN LOHNSPIEGEL I ) Anfrage ausfüllen 1. Die Mitglieder der tripartiten Kommissionen haben

Mehr

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D I 2 - j 5 HH Gewerbeanzeigen in Hamburg 205 Herausgegeben am: 23. Mai 206 Impressum Statistische Berichte Herausgeber:

Mehr

Schlüsselverzeichnis für Branchen/Wirtschaftszweige

Schlüsselverzeichnis für Branchen/Wirtschaftszweige Land- und Forstwirtschaft, Fischerei ( A ) 01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten 02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag 011 Anbau einjähriger Pflanzen 021 Forstwirtschaft 012 Anbau mehrjähriger

Mehr

Insolvenzen in Hamburg

Insolvenzen in Hamburg Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D III 1 - j/12 HH Insolvenzen in Hamburg beantragte 2012 Herausgegeben am: 17. Juni 2014 Impressum Statistische Berichte

Mehr

Zuordnungstabelle Gefahrtarif WZ-Kode-Liste nach DGUV Vorschrift 2 für die Branche Chemische Industrie

Zuordnungstabelle Gefahrtarif WZ-Kode-Liste nach DGUV Vorschrift 2 für die Branche Chemische Industrie Gefahrtarifstelle Zuordnungstabelle Gefahrtarif WZ-Kode-Liste nach DGUV Vorschrift 2 für die Branche Chemische ndustrie Gewerbezweig WZ 2008 Kode 01 Kombinierte Werke der chemischen Großindustrie nach

Mehr

Information zur Gewerbeanmeldung:

Information zur Gewerbeanmeldung: Information zur Gewerbeanmeldung: Handelsgewerbe und Handelsagentengewerbe (mit Ausnahme der Handelstätigkeiten, die Bestandteil eines reglementierten Gewerbes sind) gemäß 5 Abs. 2 GewO 1994 Ihre Gewerbeanmeldung

Mehr

Dienstleistungen. Statistisches Bundesamt. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen

Dienstleistungen. Statistisches Bundesamt. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen Statistisches Bundesamt Fachserie 9 Reihe 4.5 Dienstleistungen Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen 2012 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Anmeldung. Teilnahmebeitrag. Antwort bis 2. Oktober 2015. per Fax: 040 35 75 59-25

Anmeldung. Teilnahmebeitrag. Antwort bis 2. Oktober 2015. per Fax: 040 35 75 59-25 OAV Barbara Schmidt-Ajayi Regionalmanagerin Indien / Südasien Bleichenbrücke 9 20354 Hamburg Tel.: 040 35 75 59-16 E-Mail: schmidt-ajayi@oav.de Antwort bis 2. Oktober 2015 per Fax: 040 35 75 59-25 Anmeldung

Mehr

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Die Industrie ein starker Partner für Berlin Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Wohlstand Lösungen attraktiv Karriere Netzwerk urban nachhaltig Produktion Nachbar Industrie

Mehr

Wirtschaftszweigbranchen

Wirtschaftszweigbranchen Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten 011 Anbau einjähriger Pflanzen 0111 Anbau v. Getreide (ohne Reis), Hülsenfrüchten u. Ölsaaten 0112 Anbau von

Mehr

Unternehmenskultur, Arbeitsqualität und Mitarbeiterengagement in den Unternehmen in Deutschland

Unternehmenskultur, Arbeitsqualität und Mitarbeiterengagement in den Unternehmen in Deutschland Unternehmenskultur, Arbeitsqualität und Mitarbeiterengagement in den Unternehmen in Deutschland Ein Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales Durchführung: psychonomics AG in Kooperation

Mehr

Fachserie 16 / Heft 1. Löhne und Gehälter. Statistisches Bundesamt. Gehalts- und Lohnstrukturerhebung 2001

Fachserie 16 / Heft 1. Löhne und Gehälter. Statistisches Bundesamt. Gehalts- und Lohnstrukturerhebung 2001 Statistisches Bundesamt Fachserie 16 / Heft 1 Löhne und Gehälter Gehalts- und Lohnstrukturerhebung 2001 Gehalts- und Lohnstrukturerhebung Strukturdaten im Produzierenden Gewerbe und in ausgewählten Dienstleistungsbereichen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Verbrauch von Energieträgern im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe im Freistaat Sachsen 2011 E IV 4 j/11 Inhalt Vorbemerkungen 2 Erläuterungen 2 Seite Tabellen

Mehr

Standort D Globalisierung der Fachkräftebedarfe im Spiegel von Demografie, Strukturwandel und Wachstum. Bonn, 19. Februar 2013 Dr.

Standort D Globalisierung der Fachkräftebedarfe im Spiegel von Demografie, Strukturwandel und Wachstum. Bonn, 19. Februar 2013 Dr. Standort D Globalisierung der Fachkräftebedarfe im Spiegel von Demografie, Strukturwandel und Wachstum Bonn, 19. Februar 2013 Dr. Oliver Koppel Demografie: Stylized Facts Arbeitskräfteengpässe Die Potenziale

Mehr

Statistische Erfassung der Vermittlung, Handel, Finanzierung, Reparatur von

Statistische Erfassung der Vermittlung, Handel, Finanzierung, Reparatur von Statistische Erfassung der Vermittlung, Handel, Finanzierung, Reparatur von Bürobedarf, Büromaschinen und Büromöbeln Wohnmöbeln, Einrichtungsgegenstände Keramik, Haushaltswaren (Nicht amtlicher Leseauszug

Mehr

Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte (Inlandsabsatz) nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009)

Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte (Inlandsabsatz) nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009) Preise nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009) - Lange Reihen der Fachserie 17, Reihe 2 von Januar 2000 bis Oktober 2015 - Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am

Mehr

Branchen Nomenklatur WZ 2003*

Branchen Nomenklatur WZ 2003* * Quelle: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2009. Klassifikation der Wirtschaftszweige 2003 (WZ 2003) mit Erläuterungen. Hoppenstedt Firmendatenbank Branchen Nomenklatur WZ 2003* A_Land- und Forstwirtschaft

Mehr

Stadt Waren (Müritz) Heilbad

Stadt Waren (Müritz) Heilbad Stadt Waren (Müritz) Heilbad Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Text-Bebauungsplan Nr. - Gewerbegebiet an der Teterower Straße vom Bahnübergang bis Stadtausgang - der Stadt Waren (Müritz) Anlage zur

Mehr

Zeitungs-Werbebarometer Brutto-Werbeaufwandsentwicklung der werbeintensivsten Branchen 2007 2012

Zeitungs-Werbebarometer Brutto-Werbeaufwandsentwicklung der werbeintensivsten Branchen 2007 2012 Brutto-Werbeaufwandsentwicklung der werbeintensivsten Branchen 2007 2012 Frankfurt Februar 2013 Inhaltsverzeichnis I. Inhaltsverzeichnis 2 II. Kommentar 4 III. Überblick 5 III.1 Nationale Brutto-Werbeumsätze

Mehr

Legende A LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI 01.5-02.2 B BERGBAU UND GEWINNUNG VON STEINEN UND ERDEN 05-09.9

Legende A LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI 01.5-02.2 B BERGBAU UND GEWINNUNG VON STEINEN UND ERDEN 05-09.9 Legende A LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI 01.5-02.2 B BERGBAU UND GEWINNUNG VON STEINEN UND ERDEN 05-09.9 C1 VERARBEITENDES GEWERBE Nahrungs- und Futtermitteln, Milchverarbeitung, sonstige Nahrungsmitteln,

Mehr

Branchenkennzahlen. Bundesministerium für Finanzen Seite: 1

Branchenkennzahlen. Bundesministerium für Finanzen Seite: 1 Bundesministerium für Finanzen Seite: 1 Branchenkennzahlen BKZ WIRTSCHAFTSTÄTIGKEITEN A LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI 011 Anbau einjähriger Pflanzen 012 Anbau mehrjähriger Pflanzen 013 Betrieb von

Mehr

Ergebnisse der Konjunkturumfrage - Sommer 2014. Verbandsgebiet EHV Nord

Ergebnisse der Konjunkturumfrage - Sommer 2014. Verbandsgebiet EHV Nord Ergebnisse der Konjunkturumfrage - Sommer 2014 Verbandsgebiet EHV Nord Top-Themen der Unternehmen Energiekosten 43,2 Wettbewerbsdruck 38,3 e-business/ Online-Handel 38,3 Belastungen Mittelstand/ Bürokratie

Mehr