Cortal Consors mit neuer Website in Deutschland

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cortal Consors mit neuer Website in Deutschland"

Transkript

1 NewsFlash IS.Teledata AG Ausgabe Juni 2005 Solutions Cortal Consors mit neuer Website in Deutschland 1 ABN AMRO setzt auf IS.TraderMatrix 3 IS.Teledata IS.Teledata AG befragt die Kunden 4 Neuer Name und neuer Geschäftsführer in der Schweiz 4 Editorial 2 Impressum 8 Products Mehr Übersicht im Derivate-Vertrieb 5 Dividends Calendar 6 IS.Slider mit mehr Daten und über BT Radianz 6 Auf der IS.Teledata Plattform selbst entwickeln 8 Markets Dividenden: ein Trendthema in Deutschland 9 Online Brokerage Cortal Consors mit neuer Website in Deutschland Europaweite Synergieeffekte durch IS.Developer Solutions Cortal Consors verändert sukzessive seinen europaweiten Web-Auftritt. Die Online-Bank will künftig stärker anlageorientierte Kunden ansprechen. Diese strategische Ausrichtung spiegelt sich nun auch in der Website wider. Ein homogenes Design, eine optimierte Navigation sowie eine einheitliche Architektur bilden die Grundlage für Webseiten mit landesspezifischem Inhalt und in verschiedenen Sprachen. Nach dem französischen Auftritt ist nun die deutsche Website seit Ende April online. In den nächsten Monaten werden weitere europäische Websites die bisherigen individuellen Webauftritte ablösen. Die Online-Bank ist in Deutschland, Frankreich, Spanien, Belgien, Luxemburg und Italien vertreten. Cortal Consors, ein Unternehmen der BNP Paribas, ist eine der führenden Anlagebanken für die private Geldanlage und Online-Trading in Europa. Sie bietet über 1,1 Millionen Kunden in sechs europäischen Ländern eine komplette Palette von Anlageprodukten und Dienstleistungen. Die Zielsetzung von Cortal Consors war, die Website mit dem Relaunch einfacher, aber auch informativer zu gestalten. Die neue Website enthält mehr Anwendungsbeispiele, ein größeres Produktspektrum und umfassendere Hintergrundinformationen. Unter ande- Cortal Consors will künftig stärker anlageorientierte Kunden ansprechen. rem sind jetzt umfangreiche Fondsvergleiche und Consensus-Schätzungen zu Aktien sowie aktuelle Chartanalysen zu mehreren tausend Aktien und Indizes, historische Kurse und technische Aktienanalysen abrufbar. Registrierte Kunden erhalten zusätzliche Informationsangebote wie zum Beispiel Realtime-Kurse. Fortsetzung auf Seite 2 ABN AMRO 3 IS.Developer Solutions 7 Dividenden 8 Neuer Service für Online Brokerage in den Niederlanden Trainings für Selbstentwickler auf IS.Teledata Plattform Mehr Erträge über Finanzinformationssysteme 3% 16 % 37 % 33 % 8% 3%

2 NewsFlash Solutions Editorial Sehr geehrte Damen und Herren, Erfolg entsteht aus guten Kundenbeziehungen! Erstmals in der Unternehmensgeschichte von IS.Teledata haben wir in diesem Jahr eine breit angelegte, internationale Kundenzufriedenheitsbefragung durchgeführt. Viele der Ergebnisse waren sehr ermutigend. Andere sind für uns Anlass und Aufforderung, uns weiter zu verbessern. Stephan Wolf Sprecher des Vorstands IS.Teledata AG Wir betrachten die Kundenbefragung insgesamt als Startpunkt für ein kontinuierliches Verbesserungsprogramm bei IS.Teledata. Ihre Meinung zu unseren Dienstleistungen und Produkten ist für uns der wichtigste Prüfstein für unsere kontinuierliche Weiterentwicklung. In den nächsten Jahren wollen wir deshalb regelmäßig Erhebungen durchführen. An den Ergebnissen wollen wir uns messen lassen! In diesem Sinne freuen wir uns, dass wir Ihnen in dieser Ausgabe von NewsFlash neben interessanten Lösungen und Produktneuheiten nicht nur die Ergebnisse der Befragung, sondern auch erste Maßnahmen dazu vorstellen können. Ihr Stephan Wolf Fortsetzung von Seite 1 Cortal Consors mit neuer Website in Deutschland Die Finanzmarktdaten und Analysetools auf der Cortal Consors-Website stammen größtenteils von IS.Teledata. Cortal Consors erhält Finanzinformationen und -anwendungen zu Anleihen, Zertifikaten, Währungen, Zinssätzen, Fonds, Indizes, IPOs, Aktien, Optionsscheinen, Optionen und Futures auf Basis der Finanzmarktdaten-Plattform IS.Market Data Gateway. Darüber hinaus kommen HTML-Charts sowie die Produktmodule IS.MarketMap und IS.InteractiveCharts zum Einsatz. Wir arbeiten seit 2002 mit den Produkten von IS.Teledata und sind von der Funktionalität und der Flexibilität der IS.Teledata-Technologie überzeugt. Dank der Objekttechnologie müssen wir uns nicht um die Integration der verschiedenen Datenanbieter kümmern. Nach der Fusion von Cortal und Consors 2002 haben wir uns 2003 verschiedene Finanzmarktinformationsanbieter angesehen und uns wieder für IS.Teledata entschieden. Zudem ist die Zusammenarbeit zwischen unserem Entwicklungsteam in Nürnberg und dem IS.Teledata Team sehr gut, sagt Alexander Zinsstag, Team Manager Website Content von Cortal Consors. Einheitliche Technologieplattform Cortal Consors hat mit dem Relaunch die Architektur auf den neuesten technologischen Stand gebracht und konsolidiert. Die Strategie war, durch eine multilinguale, einheitliche Technologie- plattform, die länderindividuell Content bereitstellen kann, Synergien zu nutzen und die Kosten signifikant zu senken. Die Umsetzung der Marktdatenkomponenten der Website erfolgte auf Basis des IS.Market Data Gateway mit der Dank der Objekttechnologie von IS.Teledata müssen wir uns nicht um die Integration der verschiedenen Datenanbieter kümmern. Alexander Zinsstag, Cortal Consors Java-API der IS.Developer Solutions. IS.Developer Solutions bieten über eine Auswahl an Programmierschnittstellen und den IS.Teledata Object Server einen einfachen, standardisierten Zugang zu allen IS.Teledata Marktdatenprodukten. Die Eigenentwicklung gibt uns mehr Möglichkeiten bei der Integration von Transaktionen und Informationen in der Website, erläutert Alexander Zinsstag die Strategie. Breiteres Angebot bei Derivaten Im Rahmen des Relaunchs hat Cortal Consors auch den Wechsel auf die Backend-Plattform DTNG (Derivatives Tool Next Generation) von IS.Teledata vollzogen. DTNG ist das neue, auf EUWAX-Standard basierende Kategoriesystem der IS.Teledata für Zertifikate, Optionsscheine und strukturierte Produkte. Zu den Funktionalitäten von DTNG gehören zudem kundenindividuelle Kategoriesysteme und eigene Wertpapierkontingente, die pro Kundenapplikation definierbar sind. Die Objekte werden über die Java-API von IS.Market Data Gateway an Cortal Consors ausgeliefert. Der Relaunch war für uns eine gute Gelegenheit, auf DTNG zu migrieren. Der Derivate-Markt hat sich stark entwickelt, und wir wollen ihn für unsere Kunden optimal abbilden. Mit DTNG sind nun umfangreiche Suchmöglichkeiten sowie eine bessere Einordnung und Klassifizierung von Zertifikaten möglich, sagt Alexander Zinsstag. Dem Cortal Consors-Kunden bieten sich so eine feinere Unterteilung der Zertifikatetypen und eine vereinfachte Suche nach konservativen Zertifikaten wie Bonus- oder Garantiepapieren. Anlageorientierte Kunden finden damit auf der Website ein breiteres Angebot und mehr Möglichkeiten, sich in den Finanzmärkten zu orientieren.! Wussten Sie schon, dass die Server im IS.Teledata Rechenzentrum pro Sekunde über Datenaktualisierungen von 75 Börsenplätzen verarbeiten? Ausgabe Juni

3 NewsFlash Solutions Online Brokerage ABN AMRO setzt auf IS.TraderMatrix Marktdaten für Heavy Trader in Echtzeit per Push-Technologie "Indem wir das System gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln, können wir einen maßgeschneiderten Service anbieten, der genau der Zielgruppe der aktiven Investoren entspricht." Jan Peter Schmittmann, Vorstandsvorsitzender von ABN AMRO Bank N.V. Die ABN AMRO Bank N.V. hat mit A-Trader einen neuen Service für Online Brokerage in den Niederlanden gestartet. Das Angebot versorgt Anleger in Echtzeit mit Nachrichten und Preisinformationen von verschiedenen Börsen sowie mit Charts und Programmen zur Analyse von Aktien, Optionen und anderen Anlageformen. Es ist vollständig in den Transaktionsbereich der Bank integriert. Damit haben private Investoren Zugang zu den gleichen Informationen wie die Profis im Handel. Sie können mit einem Mausklick aus dem Brokerage- Tool heraus eine Order aufgeben. Der neue Service wurde im April gestartet und wird über einen Zeitraum von sechs Monaten mit einer ausgewählten Gruppe von aktiven Investoren weiter entwickelt. Die große niederländische Bank will damit bestehenden Kunden mehr Service bieten und sich stärker im Bereich Online Brokerage positionieren. Mit A-Trader bietet ABN AMRO einen der modernsten und umfassendsten Online-Brokerage-Services an, kommentiert Jan Peter Schmittmann, Vorstandsvorsitzender von ABN AMRO Bank N.V. in den Niederlanden. Indem wir das System gemeinsam mit unseren A-Trader versorgt Anleger in Echtzeit mit Nachrichten und Preisinformationen von verschiedenen Börsen. Kunden des A-Traders sind vollständig in den Transaktionsbereich von ABN AMRO integriert. Kunden entwickeln, können wir einen maßgeschneiderten Service anbieten, der genau der Zielgruppe der aktiven Investoren entspricht. Das Brokerage-Tool basiert auf der IS.TraderMatrix, die dafür kundenindividuell angepasst wurde. IS.TraderMatrix gehört zur efinance-produktfamilie von IS.Teledata und kommt in Internetund Intranet-Anwendungen verschiedener Banken und Online-Broker zum Einsatz, um Marktdaten in Realtime- Push anzuzeigen. Dabei werden kundenspezifische Workflows und Content- Anforderungen berücksichtigt. Für ABN AMRO wurden die Benutzeroberfläche an das Corporate Design angepasst, interne Fondsdaten von ABN AMRO integriert sowie funktionelle Anpassungen durchgeführt. Zudem kontrollieren die Endkunden über IS.TraderMatrix, welche und wie viele Preisinformationen sie in Echtzeit von der Börse Euronext oder anderen Quellen beziehen. Im Rahmen der sechsmonatigen Startphase, in der A-Trader mit den Endkunden weiter verfeinert wird, sind zusätzliche individuelle Weiterentwicklungen der IS.TraderMatrix geplant, um den spezifischen Mehrwert für die Bank und deren Kunden weiter zu steigern. Ausgabe Juni

4 NewsFlash IS.Teledata Kundenzufriedenheit IS.Teledata befragt die Kunden Im März und April hat IS.Teledata eine internationale Kundenzufriedenheitsbefragung durchgeführt, für die alle Kunden kontaktiert wurden. Ein Marktforschungsunternehmen führte Telefoninterviews mit jeweils mindestens einem Unternehmensvertreter durch. Die Antworten wurden anonymisiert. Zahlreiche Kunden haben sich beteiligt. IS.Teledata bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihr Feedback und ihre Anregungen. Dadurch kann das Lösungsangebot noch stärker an den Wünschen der Kunden ausgerichtet und die Zusammenarbeit verbessert werden. Erfreulich für die IS.Teledata waren die vielen positiven Rückmeldungen zu Funktionalität, Zugriffsschnelligkeit und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen. Die Kunden sind mit dem Preis-Leistungsverhältnis und Angebotsspektrum generell zufrieden. Gute Noten bekamen die Charts, Aktiensuche und -infos sowie die Anwendungen für Währungen, Indizes sowie Watchlist und Portfolio. Besonderes Lob erhielten die interaktive Chartanalyse und andere Java-Tools. Die Kundenbefragung erbrachte aber auch kritisches Feedback. Verbesserungspotential wurde IS.Teledata AG bei der Content-Qualität attestiert. Zudem wünschen sich einige Kunden mehr und intensivere Betreuung in Projekten. Verbesserungsmöglichkeiten sehen die Kunden laut Befragung auch in der Informationspolitik. Insbesondere wurde eine proaktivere und schnellere Kommunikation zu neuen Entwicklungen und Produkten gewünscht. Dieses Feedback hat die IS.Teledata aufgenommen und bereits erste Maßnahmen eingeleitet. Zum einen wird das Team für Content-Beschaffung und -Pflege personell erweitert. Darüber hinaus sollen neue Content-Partner gewonnen werden; FT-ID ist ein erstes Beispiel. So wird die Qualität der Stammdaten und Corporate Actions weiter gesteigert werden. Der Bereich Professional Services wird personell ebenfalls deutlich erweitert. Seit Anfang des Jahres wurden bereits sieben neue Mitarbeiter eingestellt. Auf diese Weise wird ein kundenorientierteres Projektmanagement möglich. Um umfassender und schneller informieren zu können, wird es ab dem zweiten Quartal einen regelmäßigen Newsletter zu IS.Slider geben. Hierin wird über technische Updates, Kunden in ganz Europa wurden zu IS.Teledata befragt. neue Funktionen und zusätzliches Content-Angebot informiert. Darüber hinaus wird IS.Teledata seine Website sukzessive mit weiteren Service- und Hintergrundinformationen ausbauen. Um das Lösungsangebot und die Zusammenarbeit kontinuierlich an den Kundenbedürfnissen auszurichten, werden künftig regelmäßig Befragungen durchgeführt werden. Schweiz Neuer Name und neuer Geschäftsführer Ab sofort firmiert die IS Innovative Software AG, das Schweizer Tochterunternehmen von IS.Teledata AG, unter dem Namen IS.Teledata MD Solutions AG. Der Handelsregistereintrag fand im Mai statt. Die Abkürzung MD Solutions steht für Market Data Solutions und verweist auf das Geschäftsfeld, die Entwicklung und den Betrieb von kundenindividuellen Finanzmarktinformationssystemen in der Schweiz. Zudem ist Christian Thier neuer Geschäftsführer in der Schweiz. Er kommt von der Muttergesellschaft IS.Teledata in Frankfurt am Main, wo er seit fünf Jahren in verschiedenen Funktionen tätig war und zuletzt den Bereich Vertrieb Retail und Private Banking leitete. Wir wollen die Vertriebsaktivitäten in der Schweiz, als einem der wichtigsten und traditionsreichsten Bankplätze in Europa, deutlich verstärken, skizziert Christian Thier die Strategie des Unternehmens. Neben dem sich sehr gut entwickelnden Geschäft mit unserem Terminalprodukt IS.Slider sehen wir vor allem Bedarf bei vertriebsunterstützenden Finanzmarktinformationssystemen, die den spezifischen bankinternen Workflow optimieren. Dadurch können unsere Kunden Kosten sparen und Erträge steigern. IS.Teledata MD Solutions gut aufgestellt Vom Unternehmenssitz in Zürich aus betreut die IS.Teledata MD Solutions über 20 namhafte Schweizer Kunden mit individuellen Finanzinformations- Systemen. Speziell für den Bedarf im Privatkundengeschäft in der Schweiz wurde die Terminallösung IS.Slider entwickelt und dann für andere internationale Märkte und Anwendergruppen Fortsetzung auf Seite 5 Ausgabe Juni

5 NewsFlash IS.Teledata Products Fortsetzung von Seite 4 Neuer Name und neuer Geschäftsführer weiter ausgebaut. Das Produkt lässt kundenindividuelle Anpassungen bei der Präsentation, Integration und Freischaltung der Daten zu und lässt sich einfach in bestehende Workflows integrieren. Weiter hervorzuheben ist das Produkt IS.Cowero, das ebenfalls ursprünglich eine Schweizer Entwicklung ist. Mit IS.Cowero können Finanzinstitute ihre Market-Maker-Daten (Preis- und Produkt-Informationen) rasch und kosteneffizient in die Netzwerke von allen namhaften Daten-Vendoren einspeisen. Das Herzstück von IS.Cowero ist eine leistungsfähige Multi-Kontributions-Plattform. Sie liest die Preis- und Produkt-Daten aus den verschiedenen bankinternen Datenquellen, übersetzt sie in geeignete Datenformate und ver- sendet sie in Echtzeit an die jeweiligen Datenempfänger. Durch IS.Cowero werden unter anderem auch nichtkotierte Schweizer Nebenwerte über die IS.Teledata-Plattform den Kunden zur Verfügung gestellt. Zukünftig wird IS.Teledata MD Solutions AG vor allem das Lösungs- Geschäft im Bereich Online-Vertriebsunterstützung im Schweizer Bankenmarkt ausbauen. In diesem Segment, in dem IS.Teledata europäischer Marktführer ist, ergibt sich in der Schweiz ein großes Potential. Aufgrund des modularen Lösungsansatzes können kundenindividuelle Systeme, die spezifischen Workflow- und Datenanforderungen entsprechen, schnell umgesetzt werden. Christian Thier ist neuer Geschäftsführer von IS.Teledata MD Solutions AG. efinance Solutions Mehr Übersicht im Derivate-Vertrieb In Kürze wird das neue Produktmodul SellSideStatistics aus der Produktgruppe IS.Reports Derivatives für Kunden verfügbar sein. Das Modul bietet Emittenten von Derivaten webbasierte Marktstatistiken für strukturierte Produkte. Damit können diese den Erfolg ihrer Optionsscheine und Zertifikate sowie ihrer Marketingaktionen durch detaillierte Analyse gehandelter Volumina, emittierter Produkte und Neuemissionen tagesgenau verfolgen. Den Emittenten liegen damit wichtige Grundlageninformationen für Marktanalysen, Produktentscheidungen und Optimierungsmöglichkeiten vor. Die konfigurierbaren Auswertungen gruppieren Derivate nach Märkten, Emittenten, Produktklassen, Auszahlung, Basiswerten und weiteren Kriterien. Dabei sind insgesamt 40 Emittenten und mehr als 1000 Underlyings berücksichtigt. Auswertungen können sowohl auf der Basis der Produktkategorien des DDI (Deutsches Derivate Institut) als auch individueller Kategoriedefinitionen einzelner Emittenten vorgenommen werden. Zeitfilter erlauben die einfache Konzentration auf einen gewünschten Zeitraum. Die Auswertungen können auch in Excel exportiert werden. Erfolg von Optionsscheinen und Zertifikaten analysieren. Ausgabe Juni

6 NewsFlash Products efinance Solutions Neues Produktmodul Dividends Calendar verfügbar IS.Terminal Solutions IS.Slider jetzt mit mehr Daten und mehr Verfügbarkeit IS.Slider, der Financial Desktop der IS.Teledata für professionelle Anwender in Privat- und Retailbanken sowie für Asset Manager, wurde um weitere Marktdaten und neue Funktionalitäten erweitert. Zudem ist die Terminallösung ab Juli auch über die BT Radianz- Infrastruktur verfügbar. Kontinuierlich erweitert IS.Teledata das in IS.Slider angebotene Datenspektrum. Ab sofort kann die FTS View von FT Interactive Data optional aufgerufen werden. Anwender erhalten dadurch zusätzliche Daten zu Fixed-Income- Papieren und Corporate Actions. Direkt aus dem Kontext-Menü von IS.Slider können Mergers & Acquisitions sowie die Ausgabe von Gratisaktien oder Bezugsrechten durch einzelne Aktiengesellschaften recherchiert werden. Außerdem bietet der Dienst mit seinen Das neue Produktmodul Dividends Calendar der IS.Teledata ermöglicht Anlegern, Aktiengesellschaften zu beobachten, für die ein Hauptversammlungstermin und eine Dividendenankündigung vorliegen. Das Tool zeigt den Unternehmensnamen, den Hauptversammlungstermin, die vorgeschlagene Dividende, den aktuellen Kurs der Aktie, die Dividendenrendite sowie die Branche und die Indizes, in denen die Aktie enthalten ist, an. Optionale Erweiterung ist ein Rechner für den Nettoertrag der Dividende unter Berücksichtigung von Spekulationssteuer, Versteuerung der Dividende nach dem Halbeinkünfteverfahren sowie den Transaktionskosten. Der Dividends Calendar gehört zum Produktbereich IS.Reports-Equities von IS.Teledata. Er ist besonders interessant für Online Broker und Medienportale. Sie können damit zwei Anlegerzielgruppen ansprechen: den kurzfristigen Investor, der die Aktien vor der Hauptversammlung erwirbt, um an der Dividende zu partizipieren und dann nach Stabilisierung des Aktienkurses bald wieder verkauft sowie den mittelfristigen, konservativen Anleger, für den Dividenden aufgrund der derzeit niedrigen Zinsen bei festverzinslichen Wertpapieren interessant sind. In sich seitwärts Angaben zu Dividenden- und Zinszahlungen weitere Hintergrundinformationen zu Wertpapieren aus verschiedenen Assetklassen. Das Börsen-Universum von IS.Slider ist ebenfalls erweitert worden. Seit dem 1. Juni können Kunden zusätzlich zu Ihrer Kursdaten-Versorgung die verzögerten Aktienkurse der Börsen Oslo, Kopenhagen, Warschau und Budapest erhalten. Die beiden Letztgenannten sind optional auch in Echtzeit verfügbar. Die kanadischen Märkte für Options & Futures in Montréal und die Winnipeg Commodity Exchange sind jetzt ebenfalls als verzögerte Daten erhältlich. Damit bietet IS.Slider Beratern und Asset Managern eine breitere Datenbasis als je zuvor. Bei der Erweiterung des Leistungsumfangs von IS.Slider orientiert sich IS.Teledata eng an den Wünschen der Kunden. So geht die Integration der Compustat-Finanzdaten und Factset JCF-Analysedaten in Snapshots für einzelne Papiere auf Kundenanfragen zurück. Nun wurde der Vorschlag von bewegenden Märkten sind Dividendenzahlungen für viele Anleger ein wichtiger Renditefaktor. Der Dividends Calendar ist ab sofort für alle in Deutschland gelisteten Unternehmen verfügbar und wird je nach Bedarf auf weitere europäische Länder ausgeweitet. Der Dividends Calender ist für kurz- und mittelfristig orientierte Anleger interessant. Nutzern umgesetzt, diese Daten auch in Listen verfügbar zu machen. Damit können jetzt Kurslisten und Portfolios auch nach erzielten und geschätzten Bilanzkennzahlen sortiert werden. Einzelne Aktiengesellschaften lassen sich damit einfacher vergleichen. Compustat- Daten decken die vergangenen fünf Jahre ab; FactSet JCF-Daten prognostizieren die kommenden drei Jahre. Diese neue Funktion steht IS.Slider- Kunden ab sofort zur Verfügung. Ab 1. Juli wird IS.Slider auch über das weltweite Finanz-Extranet von BT Radianz verfügbar sein. Damit ist der Betrieb von IS.Slider, vor allem für bereits angeschlossene BT Radianz-Kunden, einfacher: Ohne Anpassungen der Firewall oder der Netzwerk-Konfiguration lassen sich IS.Slider und seine Marktdaten über das Extranet beziehen. Für weitere Informationen über den neuen Leistungsumfang von IS.Slider kontaktieren Sie bitte Ihren IS.Teledata- Account Manager oder schreiben Sie uns ein Ausgabe Juni

7 NewsFlash Products IS.Developer Solutions Auf der IS.Teledata-Plattform selbst entwickeln Finanzdienstleister können die Web- Technologien und Themenkompetenz der IS.Teledata AG auf verschiedenen Wegen nutzen. Neben der Möglichkeit, IS.Teledata mit der Entwicklung und dem Betrieb individueller Lösungen zu beauftragen, können Kunden ihre Lösungen auch selbst auf der IS.Teledata-Plattform programmieren. Finanzdienstleister profitieren von IS.Developer Solutions in verschiedenen Einsatzgebieten: Banken erweitern bestehende Systeme um Daten und Produkte der IS.Teledata. Retail- und Privatbanken versorgen Vermögensverwalter und Berater-Netzwerke mit Marktdaten und Anwendungen. Emittenten können ihre Instrumente professionell samt Charts und Sortierungen darstellen und verbreiten. Betrieb einer individuellen Web-Lösung für Privatkunden und Wertpapierberater. Und auch Cortal Consors nutzt IS.Developer Solutions (siehe Titelgeschichte). Um für Finanzdienstleister die Entwicklung individueller, oft komplexer Anwendungen so effizient wie möglich um damit neue eigene Produkte definieren, entwickeln und vermarkten zu können. Die Bandbreite der Kurse deckt alle Aspekte bei der Entwicklung eigener Lösungen ab, vom Konzept über die Entwicklung und den Live-Gang bis hin Marktdatenlieferanten vertreiben ihre Inhalte über die Plattform der IS.Teledata. Trainings zu IS.DeveloperSolutions beinhalten viel Praxis. Die IS.Developer Solutions bieten standardisierten Zugang zu Marktdaten und Funktionalitäten, die in eigene Systeme integriert werden können. Projektmanager und Entwickler haben in neuen Trainingskursen Gelegenheit, die dazu benötigten Kenntnisse zu erwerben. Die Kurse behandeln Entwicklung, verfügbare Inhalte sowie Projektabläufe. Flexibilität in der Praxis Verschiedene Unternehmen haben IS.Developer Solutions bereits im Einsatz. Eine große europäische Bank zum Beispiel benutzt die Technologie, um eine Multi-Channel-Plattform mit Finanzdaten und Finanzlösungen für die firmeneigenen Webseiten und Informationssysteme zu versorgen. Der Konzern profitiert damit von einer Entwicklungsumgebung mit Zugang sowohl zu Marktdaten verschiedener Assetklassen als auch zu einer Business- Logik, die Nutzer mit assetklassenspezifischen Funktionen versorgt. Eine Online-Bank vertraut der IS.Teledata- Technologie bei Entwicklung und zu gestalten, bietet das neue Schulungsprogramm Hilfestellungen für verschiedene Zielgruppen und bei diversen Themen. Effizient durch Schulungen Mit Hilfe der Trainingskurse können Projektmitarbeiter die IS.Developer Solutions bei der Entwicklung eigener Lösungen optimal einsetzen: Entwickler profitieren vom breiten Kursangebot, das alle benötigten Kenntnisse für die Programmierung von Finanzmarktlösungen mit den IS.Teledata-Technologien vermittelt, von der Entwicklung bis zu den Finanzmarktkenntnissen. Projektmanager lernen die Besonderheiten der standardisierten IS.Teledata- Technologie kennen und erfahren, wie sie damit erfolgreich IT-Projekte umsetzen. Produktmanager und Marketing-Spezialisten bekommen ein tiefergehendes Verständnis der IS.Developer Solutions, zu Betrieb und Wartung. Technische Kurse bieten zunächst eine Einführung in das IS.Market Data Gateway, die Plattform der IS.Developer Solutions und beschreiben danach die Interfaces zur Programmierung (APIs) und die Software-Developer-Kits (SDK) für Java, PHP und.net. Kurse über Content befassen sich mit den rechtlichen und betrieblichen Fragen der verfügbaren Finanzmarktdaten, ihren Quellen und Lieferanten. efinance-kurse beantworten Fragen, die im Rahmen von Entwicklungsprojekten anhand der IS.Teledata- Plattform auftreten. Die Schulungen schließen mit schriftlichen und/oder praktischen Prüfungen ab. Für die meisten Kurse können qualifizierte Teilnehmer Zertifikate erwerben. Die Kurstermine können auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt werden. Kunden, die sich für Schulungen für ihre Entwickler, Projektmanager und Produktmanager interessieren, wenden sich bitte an ihren IS.Teledata-Account- Manager oder senden eine an Ausgabe Juni

8 NewsFlash Markets Finanzanlage Dividenden: ein Trendthema in Deutschland Niedrige Renditen bei festverzinslichen Anlagen bei gleichzeitig steigenden Gewinnen der Aktienunternehmen lassen nicht nur die Kursaussichten der Aktienanlage positiver erscheinen. Dividenden sind seit einiger Zeit in den Fokus gerückt. Investoren achten beim Aktienkauf verstärkt auf die Dividendenrendite. Viele DAX-Unternehmen haben die Ausschüttungsquoten erhöht. In dieser Hauptversammlungssaison wird deutlich mehr Dividende gezahlt. Experten erwarten, dass die Dividendenzahlungen auch im nächsten Jahr weiter steigen werden. Durch die Ausschüttungen der Aktiengesellschaften werden Fonds und Zertifikate, die sich auf solche Titel konzentrieren, ebenfalls sehr populär. Marktteilnehmer positionieren sich tung von Dividenden für Anlageentscheidungen analysiert. Demnach beziehen über 50 Prozent der Investoren in Deutschland die Dividendenzahlung in ihre Anlageentscheidungen mit ein. 37 Prozent geben an, dass sie eine mittlere Dividende bei einer mittleren Kurssteigerung bevorzugen. 3% 16 % 37 % 33 % 8% 3% Sehr hohe Dividende und keine Kursgewinne Hohe Dividende und wenig Kursgewinn Mittlere Dividende und mittlerer Kursgewinn Niedrige Dividende und hoher Kursgewinn Keine Dividende und sehr hoher Kursgewinn Keine Präferenz Anlegerpräferenzen laut Studie des Deutschen Aktieninstituts. Der Markt greift diesen Trend in vielfältiger Weise auf. Die Deutsche Börse AG hat im März mit dem DivDAX einen neuen Index eingeführt, der die Entwicklung der 15 DAX-Unternehmen mit der höchsten Dividendenrendite beschreibt. Der Index ist besonders für Investoren mit konservativen, werterhaltenden Anlagestrategien gedacht. Für Emittenten soll er Grundlage für Finanzprodukte wie Zertifikate, Optionsscheine und Fonds sein. Auch Analysten und Marktstrategen nehmen das Thema auf. Entsprechend ist der Nachhall in Online- und Offline- Medien. So hat die DZ Bank eine Studie vorgelegt, die die Rolle von Dividenden im Rahmen von kurzfristigen Anlagestrategien beleuchtet. Danach kann sich einen deutlichen Vorsprung von bis zu 2,4 Prozent vor den Vergleichsindizes sichern, wer Aktien dividendenstarker Werte bis zu 20 Tage vor der Hauptversammlung erwirbt und einen Tag nach der Dividendenzahlung zum Schlusskurs wieder abstößt. Für die Studie der DZ- Bank wurden insgesamt 719 Dividendenzahlungen im DAX, dem M-Dax und dem S-Dax von 1997 bis ins vergangene Jahr analysiert und dabei die Kursentwicklung 20 Tage vor und 20 Tage nach der Dividendenzahlung betrachtet. Allerdings berücksichtigt die Studie weder die anfallenden Kosten noch steuerliche Aspekte für Privatanleger. Das Deutsche Aktieninstitut hat in einer Studie im Januar 2005 die Bedeu- Geschäftschancen nutzen Für Banken, Online Broker und Medienportale heißt das, dass sie das Thema Dividende aufgreifen müssen, um Kunden zu binden und zu gewinnen. Dazu sind Werkzeuge für Berater und Endkunden sinnvoll, die helfen, Dividenden einfach in Anlagestrategien zu integrieren. IS.Teledata entwickelt Softwaremodule mit denen unsere Kunden Ertragssteigerungen erzielen können. Dividenden und die Dividendenrendite sprechen sowohl langfristig, als auch kurzfristig orientierte Anleger an und haben somit eine große Zielgruppe. Deshalb beobachten wir den Trend zu Dividenden sehr genau, um innovative, leicht zu bedienende Anwendungen anbieten zu können, die die Investitionsentscheidungen in diesem Bereich unterstützen und beschleunigen, sagt Jens Quadbeck, Director Product Management & Marketing bei IS.Teledata. Ein Beispiel dafür ist das neue Produktmodul Dividends Calendar. Die optionale Erweiterung des Net Profit Calculators adressiert die Frage, welche Anlageentscheidungen auf Basis der Dividendenrendite sich für Privatanleger lohnen, da Steuern und anfallende Kosten in die Überlegungen mit einbezogen werden können. Von Analysten und Finanzberatern ist häufig die Empfehlung an Anleger zu hören, die Dividendenhistorie von Unternehmen zu beobachten, um nicht lediglich auf ein kurzfristiges Hype-Thema hereinzufallen. Auch hierzu gibt es eine optionale Erweiterung des Dividends Calendar, der historische Dividenden-Informationen zur Verfügung stellt. Der Anleger kann seine Entscheidung absichern, indem er historische Kursentwicklungen und Dividendenrendite analysiert. Entsprechend der Webdesigns der Banken, Online Broker oder Medienportale können Informationen wie Zahlungstermine und Summen in Charts optisch attraktiv dargestellt werden. Auch Alerts, die den Endkunden mit kurzfristiger Anlagestrategie beispielsweise kurz vor dem Hauptversammlungstermin an seine Investitionsabsicht erinnern, machen das Thema Dividenden für Anleger bequemer handhabbar, und für Anbieter ergeben sich neue Ertragschancen. Impressum Herausgeber Stephan Wolf, Sprecher des Vorstands Redaktion Christina Lotz Kai Weber Layout und Produktion Susann Schoeppe Adresse IS.Teledata AG Sandweg Frankfurt am Main Kontakt Telefon +49(0) Fax +49 (0) IS.Teledata AG übernimmt keine Haftung für Irrtümer. Copyright 2005 IS.Teledata AG Ausgabe Juni

Kurzfristig steigende Aktien, mittelfristig Öl-Hausse erwartet

Kurzfristig steigende Aktien, mittelfristig Öl-Hausse erwartet Citi-Investmentbarometer Kurzfristig steigende Aktien, mittelfristig Öl-Hausse erwartet Gut 53 Prozent der Befragten erwarten für das zweite Quartal steigende Aktiennotierungen in Europa Fast 64 Prozent

Mehr

Erfolg mit strukturierten Produkten Managed Solutions für Emittenten von Retail-Derivaten

Erfolg mit strukturierten Produkten Managed Solutions für Emittenten von Retail-Derivaten Retail Banking Private Banking Online Broker Emittenten Asset Manager Medienportale Börsen Erfolg mit strukturierten Produkten Managed Solutions für Emittenten von Retail-Derivaten Vertrauen schaffen im

Mehr

Kordoba KG realisiert Outsourcing-Lösung für Cortal Consors in Deutschland

Kordoba KG realisiert Outsourcing-Lösung für Cortal Consors in Deutschland Ein Unternehmen der BNP Paribas Presseinformation Nürnberg, 5. April 2004 Kordoba KG realisiert Outsourcing-Lösung für Cortal Consors in Deutschland Mehr als 100 Mio. Euro Vertragsvolumen Gemeinsames Angebot

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger Neue Anlageform: Social Trading Beobachten Sie die besten Trader und Vermögensverwalter Erzielen Sie die gleiche Wertentwicklung Für jedes

Mehr

Neues Investmentbarometer von Citigroup und TNS Infratest. Quartalsweise Anlegerbefragung zur Stimmung an den Finanzmärkten

Neues Investmentbarometer von Citigroup und TNS Infratest. Quartalsweise Anlegerbefragung zur Stimmung an den Finanzmärkten PRESSEMITTEILUNG Neues Investmentbarometer von Citigroup und TNS Infratest Quartalsweise Anlegerbefragung zur Stimmung an den Finanzmärkten Direkte Vergleiche von privaten Anlegern und professionellen

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Flexibel und zukunftssicher Online-Brokerage als Managed Solution

Flexibel und zukunftssicher Online-Brokerage als Managed Solution Retail Banking Private Banking Online Broker Emittenten Asset Manager Medienportale Börsen Flexibel und zukunftssicher Online-Brokerage als Managed Solution Die Balance zwischen Online-Trading und Full-Service

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Stabile Erträge mit Dividendenwerten Historisch war es immer wieder zu beobachten, dass Aktiengesellschaften,

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS Optionsscheine dienen der Absicherung vorhandener Positionen oder der Spekulation. 2 argentinische Pesos: Präsident Bartolomé Mitre (1821-1906)

Mehr

ProfessionalSolutions. Slider. Der Financial Desktop

ProfessionalSolutions. Slider. Der Financial Desktop ProfessionalSolutions IS. Der Financial Desktop IS. IS.: Der Financial Desktop Alle wesentlichen Informationen und Daten in einer einzigen Lösung integriert: Kurse in Echtzeit, interaktive Charts, Rankings

Mehr

Wiener Börse Live Echtzeitdaten für Privatanleger

Wiener Börse Live Echtzeitdaten für Privatanleger 077123098665221 8342084762100985411287114422237611 734090076209812553922765178907683420847621009854112871144222376111250078307712309 23098665221117 5411287114422237611 20847621009854112871144222376111250078307712309

Mehr

Betreff: Cortal Consors, ING-DiBa und Targobank erhalten Innovationspreise im Rahmen der 13. EURO FINANCE WEEK

Betreff: Cortal Consors, ING-DiBa und Targobank erhalten Innovationspreise im Rahmen der 13. EURO FINANCE WEEK Betreff: Cortal Consors, ING-DiBa und Targobank erhalten Innovationspreise im Rahmen der 13. EURO FINANCE WEEK PRESSEMELDUNG PRESS RELEASE Cortal Consors, ING-DiBa und Targobank erhalten Innovationspreise

Mehr

Anhaltend hohe Umsätze am deutschen Zertifikatemarkt Handelsvolumen in Zertifikaten und Optionsscheinen bei 5 Mrd. Euro. Faktor-Zertifikate

Anhaltend hohe Umsätze am deutschen Zertifikatemarkt Handelsvolumen in Zertifikaten und Optionsscheinen bei 5 Mrd. Euro. Faktor-Zertifikate Börsenumsätze von strukturierten Wertpapieren Anhaltend hohe Umsätze am deutschen markt Handelsvolumen in n und Optionsscheinen bei 5 Mrd. Euro. STRUKTURIERTE WERTPAPIERE ANLAGEPRODUKTE HEBELPRODUKTE mit

Mehr

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen.

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. Solutions Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. SIX Financial Information Solutions kombiniert Daten, Prozesse und Software zu optimalen individuellen Lösungen und Dienstleistungen,

Mehr

Dexia Banque Internationale à Luxembourg S. A. RCS Luxembourg B-6307 69, route d Esch, L-2953 Luxembourg Tel. +352 4590 6699

Dexia Banque Internationale à Luxembourg S. A. RCS Luxembourg B-6307 69, route d Esch, L-2953 Luxembourg Tel. +352 4590 6699 DM02162 - DE - 09 / 09 DE Direkter Zugang zu Finanzmärkten und Finanzinformationen Dexia Direct Private wurde von Dexia Private Banking für Kunden entwickelt, die bei der Verwaltung ihres Vermögens selbst

Mehr

VDAX-NEW. Der neue Volatilitätsindex der Deutschen Börse

VDAX-NEW. Der neue Volatilitätsindex der Deutschen Börse VDAX-NEW Der neue Volatilitätsindex der Deutschen Börse Volatilität handeln Die Wertentwicklung eines Investments wird neben der Rendite auch vom Risiko bestimmt, mit dem die erwartete Rendite verknüpft

Mehr

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten Outsourcing Advisor Bewerten Sie Ihre Unternehmensanwendungen auf Global Sourcing Eignung, Wirtschaftlichkeit und wählen Sie den idealen Dienstleister aus. OUTSOURCING ADVISOR Der Outsourcing Advisor ist

Mehr

Commerzbank FX Live Trader

Commerzbank FX Live Trader Commerzbank FX Live Trader Devisenhandel in Echtzeit rund um die Uhr Mittelstandsbank Part of the Commander Product Suite Selbst handeln auf den Märkten der Welt... Die zunehmende Internationalisierung

Mehr

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an +++ Neuartiges Konzept +++ +++Anlegerfreundliche Kostenstruktur+++ Grasbrunn/München, August 2008 Erstmals

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Boedecker.Colleagues. Der nächste Geschäftsbericht die Visitenkarte Ihres Unternehmens. Strategische Kommunikation steigert. den Unternehmenswert

Boedecker.Colleagues. Der nächste Geschäftsbericht die Visitenkarte Ihres Unternehmens. Strategische Kommunikation steigert. den Unternehmenswert 10 Boedecker.Colleagues Der nächste Geschäftsbericht die Visitenkarte Ihres Unternehmens Strategische Kommunikation steigert den Unternehmenswert DER ANSPRUCH...........................................

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL PRESSE-INFORMATION BI-27-10-10 LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SPEZIALISIERTE BUSINESS-INTELLIGENCE-STANDARD- SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management BIL Wealth Management DE Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. BIL Private Banking BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist unter anderem auch als Lebensversicherung erhältlich. EIN MASSGESCHNEIDERTES

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg?

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? FOCAM Family Office Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? Im Bereich der Finanzdienstleistungen für größere Vermögen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter und Lösungswege.

Mehr

Kursschwankungen sorgen für regen Börsenhandel bei Zertifikaten Umsätze deutlich über Vorjahresniveau. Faktor-Zertifikate

Kursschwankungen sorgen für regen Börsenhandel bei Zertifikaten Umsätze deutlich über Vorjahresniveau. Faktor-Zertifikate Börsenumsätze von strukturierten Wertpapieren Kursschwankungen sorgen für regen Börsenhandel bei n Umsätze deutlich über Vorjahresniveau STRUKTURIERTE WERTPAPIERE ANLAGEPRODUKTE HEBELPRODUKTE mit Kapitalschutz

Mehr

Inhalt 6 Vorwort 10 1 Einleitung 12 Der Jahrhundertcrash und was er uns lehrt 12 Der Einstieg lohnt sich 15 Die zehn wichtigsten Börsenregeln 19 2

Inhalt 6 Vorwort 10 1 Einleitung 12 Der Jahrhundertcrash und was er uns lehrt 12 Der Einstieg lohnt sich 15 Die zehn wichtigsten Börsenregeln 19 2 Inhalt 6 Vorwort 10 1 Einleitung 12 Der Jahrhundertcrash und was er uns lehrt 12 Der Einstieg lohnt sich 15 Die zehn wichtigsten Börsenregeln 19 2 Von Aktie bis Aktionär 22 Am Anfang steht die Aktiengesellschaft

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: social media Was unsere Kunden sagen:» Für uns als 4*Superior Haus ist es wichtig in der großen Social-Media-Welt präsent zu sein und im ständigen Dialog mit unseren Gästen zu bleiben. Die vioma liefert

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Aktien für Einsteiger

Aktien für Einsteiger Werner Schwanfelder Aktien für Einsteiger 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Schritt für Schritt zum

Mehr

Börsenumsätze. Börsenumsätze im Mai bei 2,8 Mrd. Euro Anlageprodukte machen 50,9 Prozent des Gesamtumsatzes aus. von strukturierten Wertpapieren

Börsenumsätze. Börsenumsätze im Mai bei 2,8 Mrd. Euro Anlageprodukte machen 50,9 Prozent des Gesamtumsatzes aus. von strukturierten Wertpapieren Börsenumsätze von strukturierten Wertpapieren Börsenumsätze im Mai bei 2,8 Mrd. Euro Anlageprodukte machen 50,9 Prozent des Gesamtumsatzes aus STRUKTURIERTE WERTPAPIERE ANLAGEPRODUKTE HEBELPRODUKTE mit

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile.

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Aktienhandel: Aktien sind die Basis für (fast) alle Wertpapiere:

Mehr

Ohne Risiken und Nebenwirkungen zur eigenen Internetpräsenz

Ohne Risiken und Nebenwirkungen zur eigenen Internetpräsenz Ohne Risiken und Nebenwirkungen zur eigenen Internetpräsenz Informieren Sie Ihre Patienten auch mit Ihrer Internet-Webseite Patienten informieren sich zunehmend über Gesundheitsthemen im Internet und suchen

Mehr

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir.

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir. arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? it mit augenmass? Sie wünschen sich integrierte Prozesse unterstützt von zukunftsweisenden IT-Lösungen, um neue Herausforderungen

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Kategorie Finanzdienstleistungen. Kunde: ConSors Discount-Broker AG, Nürnberg Agentur: JvM am Main, Offenbach

Kategorie Finanzdienstleistungen. Kunde: ConSors Discount-Broker AG, Nürnberg Agentur: JvM am Main, Offenbach Kategorie Finanzdienstleistungen Kunde: ConSors Discount-Broker AG, Nürnberg Agentur: JvM am Main, Offenbach ConSors Discount-Broker DIE CONSORS-MARKENKAMPAGNE Die Marketing-Situation Der gesamte europäische

Mehr

Börsenumsätze. Ungebremste Nachfrage nach Aktienanleihen Börsenumsätze bei 3,1 Mrd. Euro. von strukturierten Wertpapieren STRUKTURIERTE WERTPAPIERE

Börsenumsätze. Ungebremste Nachfrage nach Aktienanleihen Börsenumsätze bei 3,1 Mrd. Euro. von strukturierten Wertpapieren STRUKTURIERTE WERTPAPIERE Börsenumsätze von strukturierten Wertpapieren Ungebremste Nachfrage nach Aktienanleihen Börsenumsätze bei 3,1 Mrd. Euro STRUKTURIERTE WERTPAPIERE ANLAGEPRODUKTE HEBELPRODUKTE mit Kapitalschutz (100 %)

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

Verkaufen Sie doch wo Sie wollen. Ihr einfacher Weg zu mehr Umsatz und dauerhaft steigendem Erfolg im E-Business

Verkaufen Sie doch wo Sie wollen. Ihr einfacher Weg zu mehr Umsatz und dauerhaft steigendem Erfolg im E-Business Der Handel über das Internet hat sich gesellschaftlich längst etabliert und ist zu einer bedeutenden Größe der weltweiten Volkswirtschaften geworden. Millionen Produkte und Dienstleistungen werden täglich

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

KBC-Vermögensservice Smart. Vermögenswirksam. anlegen? Sie sind nicht auf sich allein gestellt!

KBC-Vermögensservice Smart. Vermögenswirksam. anlegen? Sie sind nicht auf sich allein gestellt! KBC-Vermögensservice Smart Vermögenswirksam anlegen? Sie sind nicht auf sich allein gestellt! Vermögensüberwachung ist nicht einfach. Mehr noch: Es ist eine zeitaufwendige Tätigkeit, die Fachwissen voraussetzt.

Mehr

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge.

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. v Den passenden Weg finden. Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. Werbemitteilung Die Gesundheit oder Familie abzusichern, ist für viele selbstverständlich. Wie aber sieht es mit der Zukunftsfähigkeit

Mehr

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen No business as usual Ihre Zielgruppe sind institutionelle Investoren, finanzinteressierte Privatanleger, Trader und Finanzentscheider

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010

Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010 DIE FSKAG INFORMIERT Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010 Frankfurt, 19. Februar 2010. Die Dr. Bauer & Co.

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management _ DE PRIVATE BANKING BIL Wealth Management Maßgeschneiderte diskretionäre Vermögensverwaltung Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. PRIVATE BANKING BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist auch

Mehr

Der Massstab in der Anlageberatung: UBS Advice. Neu: jetzt auch online Mehr erfahren: www.ubs.com/ advice-ch

Der Massstab in der Anlageberatung: UBS Advice. Neu: jetzt auch online Mehr erfahren: www.ubs.com/ advice-ch Nachtaktiv. Interaktiv. Der Massstab in der Anlageberatung: UBS Advice. Neu: jetzt auch online Mehr erfahren: www.ubs.com/ advice-ch Interaktiv. Die neuen UBS Advice-Funktionen in UBS e-banking. Als UBS

Mehr

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen Gesucht: Einkommen Erste Feststellung: große Nachfrage nach einem regelmäßigen Einkommen Aufgrund der historisch niedrigen

Mehr

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

Kundenbindung und Neukundengewinnung im Vertriebskanal Selbstbedienung

Kundenbindung und Neukundengewinnung im Vertriebskanal Selbstbedienung ibi research Seite 1 In Kooperation mit Kundenbindung und Neukundengewinnung g im Vertriebskanal Selbstbedienung Status quo, Potenziale und innovative Konzepte bei Banken und Sparkassen Management Summary

Mehr

acquinterion the quintessence in acquisition!

acquinterion the quintessence in acquisition! acquinterion the quintessence in acquisition! QUINTESSENZ acquinterion ist eine international agierende Agentur und Beratungsgesellschaft für Vertriebsentwicklung und vertriebsspezifische Dienstleistungen.

Mehr

Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker...

Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker... Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker... Professioneller Service für Finanzintermediäre und Institutionen www.dab-bank.de Inhalt Wer ist die DAB bank? Wie unterstützen wir Ihren Berater? Sind

Mehr

Konica Minolta investiert 2014 massiv in Ipex-Auftritt

Konica Minolta investiert 2014 massiv in Ipex-Auftritt Presse-Information Konica Minolta investiert 2014 massiv in Ipex-Auftritt Langenhagen, 28. Mai 2013 Die Ipex 2014 findet vom 24. bis zum 29. März 2014 in London statt. Die neue Ausrichtung deckt sich perfekt

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds InstitutionAl SAUREN INSTITUTIONAL Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds Welcher Investmentansatz hat das Potential, Ihren Ansprüchen gerecht zu werden? Für die Verwaltung Ihrer Assets

Mehr

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Inhalt 2 4 Professionelle Vermögensberatung 5 Kompetenz und Unabhängigkeit 6 Nachhaltiger Vermögensaufbau 7 Klare und verlässliche Beziehungen 8 Bedürfnisgerechte

Mehr

UNSER RAT FÜR SIE. DIE BERATUNGSMODELLE!

UNSER RAT FÜR SIE. DIE BERATUNGSMODELLE! UNSER RAT FÜR SIE. DIE BERATUNGSMODELLE! FÜR IHRE ANLAGEN: UNSER KNOW-HOW. KOMPETENT, FAIR UND INDIVIDUELL: DIE CONSORSBANK BERATUNG. Jeder Anleger hat seine persönlichen Ansprüche und finanziellen Ziele.

Mehr

Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können

Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können Stefan Greunz, Mai 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern

Mehr

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com:

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: 1. Was genau abonniere ich? Ist es "nur" die Einsicht in ein Musterportfolio oder kann ich darin auch "eigene" Aktien, Indizes u.a. analysieren? Sie abonnieren ein Muster-Portfolio,

Mehr

Sind Zertifikate nur für professionelle Anleger geeignet?

Sind Zertifikate nur für professionelle Anleger geeignet? 4 Sind Zertifikate nur für professionelle Anleger geeignet? Derivate wurden ursprünglich für die Ertragsund Risikobedürfnisse institutioneller Anleger entwickelt. Vor rund 20 Jahren wurden diese Produkte,

Mehr

Zwischen Glück und Wirklichkeit

Zwischen Glück und Wirklichkeit Pressemitteilung Nr. 10 01.03.2011 Zwischen Glück und Wirklichkeit Warum Zeitraum und Vermögensstruktur bei der privaten Anlagestrategie wichtiger sind als der Einstiegszeitpunkt Köln, den 01.03.2011.

Mehr

Redaktionssystem mpm Online Publisher

Redaktionssystem mpm Online Publisher Redaktionssystem mpm Online Publisher 15 gute Gründe, sich für die führende Lösung am Markt zu entscheiden. 1 Marktführer bei Finanzunternehmen und Aktiengesellschaften, denn unser System hat sich seit

Mehr

Zusammen sind wir stärker

Zusammen sind wir stärker Zusammen sind wir stärker Firmenbeschreibung Interactive Brokers Financial Products S.A. (IBFP) ist im Emissionsgeschäft für strukturierte Produkte in Deutschland tätig. Primär ist sie in der Ausgabe und

Mehr

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie Zertifikate - eine Alternative zur Aktie 04.11.2014 Christopher Pawlik Börse Frankfurt Zertifikate AG, November 2014 2 Inhaltsverzeichnis 1. Börse Frankfurt Zertifikate AG - Unternehmensprofil 2. Was sind

Mehr

fundmanager. pro

<better financial solutions> fundmanager. pro fundmanager pro fundiertes wissen Solide Basis Kontakte Berater Mitarbeiter Fondsgesellschaften Banken Customer Relationship Management Dokumente Die Pohl & Partner Consulting

Mehr

Anlageideen, die einleuchten

Anlageideen, die einleuchten 12345678 Anlageideen, die einleuchten Unternehmensprofil: Die HypoVereinsbank setzt auf Qualität und Transparenz Die HypoVereinsbank (HVB) ist eine der führenden Emittentinnen im Wachstumsmarkt Derivate.

Mehr

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Steuern Sie Ihre Projekte

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

Von Der Idee bis zu Ihrer App

Von Der Idee bis zu Ihrer App Von Der Idee bis zu Ihrer App Solid Apps Von Der Idee bis zu Ihrer App Konzeption, Design & Entwicklung von Applikationen für alle gängigen Smartphones & Tablets Sowie im Web - alles aus einer Hand! In

Mehr

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004 www.dabbank.de Brokerage & Financial Services Strategische Positionierung der DAB bank im Kontext des Erwerbs der FSB FondsServiceBank

Mehr

Kurzanleitung zu den neuen Serviceleistungen

Kurzanleitung zu den neuen Serviceleistungen Kurzanleitung zu den neuen Serviceleistungen Das Finanzportal von NZZ Online ist um mehrere neue Serviceleistungen erweitert worden. Sie ergänzen den kostenlosen Service, der auf Anfang Jahr unter www.nzz.ch/finanzen

Mehr

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE DAS UNTERNEHMEN Die Swiss Private Broker AG mit Sitz in Zürich bietet unabhängige und massgeschneiderte externe Vermögensverwaltung und -beratung in alternativen

Mehr

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45 2 Inhalt Die Börse was ist das eigentlich? 5 J Welche Aufgabe hat die Börse? 6 J Ein wenig Geschichte 9 J Die wichtigstenbörsenplätze 15 J Die bedeutendsten Aktienindizes 19 Die Akteure der Börse 29 J

Mehr

Vermögensverwaltung. Vertrauen schafft Werte

Vermögensverwaltung. Vertrauen schafft Werte Vermögensverwaltung Vertrauen schafft Werte Geld anlegen ist eine Kunst und verlangt Weitsicht. Wir bieten Ihnen die ideale Lösung, aktuelle Portfoliotheorien gewissenhaft und verantwortungsbewusst umzusetzen.

Mehr

catxmedia Succeess Story Liebherr-International AG in Bulle/Schweiz XML-Redaktionssystem Globaler Liebherr Internet-Auftritt mit RedDot-CMS und

catxmedia Succeess Story Liebherr-International AG in Bulle/Schweiz XML-Redaktionssystem Globaler Liebherr Internet-Auftritt mit RedDot-CMS und Succeess Story Liebherr-International AG in Bulle/Schweiz Globaler Liebherr Internet-Auftritt mit RedDot-CMS und catxmedia Produktdatenbank Liebherr zählt zu den größten Baumaschinenherstellern und ist

Mehr

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Der Wert Ihrer Daten...... ist Ihr VALyou VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Zeit und Wert 1996 Am Anfang stehen zwei große Namen: Professor Siegfried

Mehr

Holen Sie Ihre Mitarbeiter und Kunden ins Boot!

Holen Sie Ihre Mitarbeiter und Kunden ins Boot! Holen Sie Ihre Mitarbeiter und Kunden ins Boot! Realisieren Sie Ihr eigenes Innovationsportal 2011 B r i n g y o u r K n o w l e d g e t o L i f e Ihr eigenes Innovationsportal 2011 Seite 1 Verpassen Sie

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds

unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds Bank EKI Genossenschaft Unabhängig seit 1852 Die Bank EKI ist eine Schweizer Regionalbank von überblickbarer Grösse. Eine unserer

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes Handelsplatzliste Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die (Bank) die nachfolgenden Kriterien zur Auswahl der Handelsplätze gemäß den gesetzlichen

Mehr

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Was versteht man unter kundenzentrischem Banking? Problem: Banken haben heutzutage mit stagnierenden Märkten, starkem Wettbewerb und einer sinkenden Kundenloyalität

Mehr

Kundenbefragung 2010

Kundenbefragung 2010 Können wir mit dem Feedback leben? Das fragte uns ein Agenturinhaber, bevor er sich entschied, an der letzten Kundenbefragung von HERRMANNCONSULTING teilzunehmen. Unsere Antwort war: Ja! Sie leben ja bereits

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI)

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI) Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest (BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds. Dazu gehören Aktien-, Obligationen-, Strategieund Garantiefonds.

Mehr

Berenberg Bank wächst auch 2008

Berenberg Bank wächst auch 2008 PRESSE-INFORMATION 2.2.2009 Berenberg Bank wächst auch 2008 - Eigenkapitalrendite trotz schwierigen Umfeldes bei 37,5 % - Kernkapitalquote in der Gruppe bei 12,0 % - Assets under Management + 5 % auf 20,3

Mehr

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland!

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! Hier können Sie den Werdegang und die bedeutendsten Ereignisse der letzten Jahrzehnte nachlesen, die die Baader

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr