Nr. 1 vom 22. Dezember 2014 Erscheinungsweise: zweimal monatlich 13. Jahrgang / Seite 1. Liebe Leserin, Lieber Leser,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nr. 1 vom 22. Dezember 2014 Erscheinungsweise: zweimal monatlich 13. Jahrgang / Seite 1. Liebe Leserin, Lieber Leser,"

Transkript

1 Liebe Leserin, Lieber Leser, Nr. 1 vom 22. Dezember 2014 Erscheinungsweise: zweimal monatlich 13. Jahrgang / Seite 1 FRANKFURT 9 Tage vor Silvester starten wir bereits das neue Börsenjahr 2015, das speziell für die europäischen Aktienmärkte ein außerordentlich erfolgreiches werden sollte! Auch das zurückliegende Börsenjahr 2014 kann sich sehen lassen. Immerhin ist es dem Dax gelungen, auf neue Allzeit-Hochs oberhalb von 10`000 Punkten zu klettern. Im Musterdepot konnten wir wiederum einen satten Jahresgewinn verbuchen. Und dennoch stufen wir 2014 für den europäischen Aktienmarkt lediglich als Übergangsjahr mit einer mäßigen Performance ein. Per saldo ist der Dax in den zurückliegenden 12 Monaten nämlich kaum von der Stelle gekommen, im Jahresverlauf zeigten sich die Märkte unter dem Eindruck der Ukraine-Krise oder zwischenzeitlicher Konjunktursorgen extrem volatil. Mit Blick auf die Rallyes an den Börsen in New York oder Tokio ist die Dax-Performance in 2014 trotz neuer Rekordstände unter dem Strich sogar enttäuschend. Das dürfte sich nun deutlich ändern, wir stufen die europäischen Börsen und speziell den Dax als absolute Top-Favoriten für 2015 ein. Besser könnten die Voraussetzungen für eine überdurchschnittliche Performance jedenfalls kaum sein, denn: Die Europäische Zentralbank wird nach dem Vorbild der US-Fed und der Bank of Japan den Markt mit Liquidität fluten! Wie wir hören wird im Markt auf die Bekanntgabe eines QE-Programms spekuliert, das ein Volumen zwischen EUR 40 Mrd. bis EUR 50 Mrd. haben und im Rahmen der nächsten beiden Notenbanksitzungen im Januar oder März gestartet wird. Damit wird den Märkten noch mehr Liquidität zur Verfügung stehen, die angelegt werden muss. Investoren stehen dabei kaum Alternativen zum Aktienmarkt zur Verfügung, um eine vernünftige Rendite zu erwirtschaften. Wenn 10-jährige Bundesanleihen mit 0.8% rentieren und Dividendenaktien wie die Münchner Rück oder Allianz 4% bis 5% p.a. versprechen, sollte die Wahl nicht allzu schwer fallen. Zumal die Bewertung des deutschen Aktienmarktes mit einem nächstjährigen KGV um 12.5 sowohl im historischen Vergleich als auch im direkten Vergleich bspw. mit den US-Börsen sehr günstig erscheint und mit Blick auf 2016 noch weiter zurückfallen wird. Der massiv gefallene Ölpreis wirkt dabei wie zusätzlicher Schmierstoff für die Gewinnentwicklung der Unternehmen, wie die kommenden Quartalsberichte und Ausblicke schon in Kürze zeigen sollten. Die logische Konsequenz: Praktisch alle Analystenhäuser stufen Europa als eine der attraktivsten Investmentregionen der Welt ein! Sowohl die die amerikanische Investmentbank JP Morgan als auch die französische Société Générale empfehlen derzeit, den europäischen Aktienmarkt überzugewichten. Die Deutsche Bank rechnet mit einer Rallye im kommenden Jahr, die den Dax bis Ende 2015 auf ein Niveau von 11`500 Punkten katapultieren wird. Vor wenigen Tagen veröffentlichten die Experten der Barclays Bank ihre Top Picks für das kommende Jahr sowie die Ziele der einzelnen Indizes. Bitte werfen Sie hierzu einen Blick auf das nebenstehende Tableau, das Ihnen die von Barclays in Aussicht gestellten Index-Ziele per 2015 präsentiert: Zwischen 10% und 24% Potenzial bieten demnach im kommenden Jahr die wichtigsten europäischen Indizes der Dax rangiert mit einem Kurspotenzial von 20% dabei in der Spitzengruppe. Uns fällt im Rückblick auf die vergangenen Jahrzehnte kaum eine vergleichbare Börsenphase ein, in der der Dax selbst nach fast 6 Jahren Bullenmarkt noch über ein Potenzial von satten 20% verfügt hätte. Umso mehr gilt es nun, mit den richtigen Werten den Grundstein für spektakuläre Kursgewinne in 2015 zu legen verlieren Sie hierfür bitte nicht zu viel Zeit! Konkret:

2 13. Jahrgang / Seite 2 Wie schon in den zurückliegenden beiden Jahren bildet der IMMOBILIEN-Sektor auch 2015 einen ganz wichtigen Eckpfeiler innerhalb Ihres Portfolios! Die insgesamt gute Konjunkturlage und vor allem das historisch niedrige Zinsumfeld sind klare Argumente für Investitionen in Immobilien, von denen die gesamte Branche profitiert. Schließlich ist die Finanzierung einer Immobilie derzeit so günstig wie noch nie, zudem liegen die Renditen meist deutlich über den Zinsen von Sparbuch & Co. Derzeit sind wir von einer Spekulationsblase auf dem Immobilienmarkt noch weit entfernt wie zuletzt auch die Deutsche Bundesbank bestätigte dennoch ist die Neubewertung der Branche unübersehbar: Erst vor wenigen Tagen wurde mit der angekündigten Übernahme von GAGFAH durch die DT. ANNINGTON eine mögliche Elefantenhochzeit innerhalb des Sektors bekannt. Winken die Aktionäre von GAGFAH den fast EUR 3.9 Mrd. schweren Deal im Januar durch, würde ein Wohnungskonzern mit rund 350`000 Wohnungen im Wert von EUR 21 Mrd. entstehen, womit die Gesellschaft europaweit auf Platz 2 springen würde. Durch den Zusammenschluss erwarten die Unternehmen innerhalb von zwei Jahren Einsparpotenziale und Kostenvorteile von bis zu EUR 84 Mio.! Nun sind diese Immobilien-Schwergewichte zu groß und schwerfällig als dass sie sich als Hot Stock innerhalb unseres Börsenbriefes qualifizieren könnten. Die Signalwirkung für die Branche ist jedoch nicht zu unterschätzen. Unsere Favoriten für das laufende Jahr sind die gleichen wie im Vorjahr erst recht, wenn die Nachrichtenlage derart gut ist wie hier: DEMIRE DEUTSCHE MITTELSTAND REAL ESTATE hat die größte Transaktion der Unternehmensgeschichte unter Dach und Fach gebracht! Bereits Mitte November hatte die Gesellschaft die Transaktion, mit der man ein Gewerbeimmobilienportfolio mit 107 Liegenschaften und 270`000 qm vermietbarer Fläche übernimmt, angekündigt. Das überwiegend an Mieter mit guter Bonität vermietete Portfolio generiert derzeit eine jährliche Nettomiete in Höhe von EUR 19 Mio.! Nachdem man 2014 die internen Ziele damit sogar übertreffen konnte, will das Management den Unternehmens- und Portfolioaufbau auch in 2015 konsequent fortsetzen. Die zwischenzeitliche Konsolidierung, die den Titel auf eine zentrale charttechnische Unterstützung zurückgeworfen hatte, könnte bereits abgeschlossen sein Nachzügler nutzen die laufenden Notierungen, um ein paar Stücke bei DEMIRE abzugreifen! (WKN A0X FSF, Kurs aktuell EUR 1.65, Reuters DMRE) Als weitere zentrale Empfehlung: Für ADLER REAL ESTATE geben die Analysten von Close Brothers Seydler weiterhin ein Kursziel von EUR 12 aus satte 65% über den laufenden Notierungen! Zuvor hatte die Gesellschaft im November bereits einmal mehr hervorragende Quartalsergebnisse berichtet, bei denen praktisch alle Finanzkennzahlen gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Anstieg um ein Vielfaches ausgewiesen hatten. Bitte werfen Sie hierzu auch einen Blick auf das untenstehende Umsatz- und Ergebnismodell der Analysten von Close Brothers Seydler. Für den Zeitraum 2012 bis 2016 kalkulieren die Experten mit einer Umsatzexplosion von EUR 5.7 Mio. auf EUR Mio. und einer Gewinnvervielfachung von EUR 0.4 Mio. auf EUR 69.9 Mio., was dazu führt, dass die Aktie in diesem, dem kommenden sowie dem übernächsten Geschäftsjahr mit einem geschätzten KGV zwischen 1 und 3 bewertet wird. Ganz, ganz wichtig dabei: Der Net Asset Value beträgt nach EUR 1.76 je Aktie in 2012 schon in diesem Jahr EUR je Aktie und wird den Analystenschätzungen zufolge bis 2016 auf EUR zulegen. Wenn man auf die Analyse des Bankhauses Lampe sieht, die mit Blick auf die großen deutschen Immobilienaktien wie Dt. Annington und Gagfah schreiben, dass die Aktien meist mit einer deutlichen Prämie zum NAV gehandelt werden, dann könnte selbst das EUR 12-Kursziel für ADLER REAL ESTATE noch deutlich zu tief gestapelt sein. Die Aktie ist unsere klare Basisempfehlung innerhalb des Sektors! (WKN , Kurs aktuell EUR 7.28, Reuters ADLG) Eine Änderung auf unserer Empfehlungsliste nehmen wir dann aber doch vor und stufen GRAND CITY PROPERTIES von Kaufen auf Halten zurück! Auch bei dieser Top-Empfehlung sitzen Sie seit unserer Erstempfehlung auf dreistelligen Kursgewinnen, nachdem die Aktie gerade erst ein neues Rekordhoch oberhalb von EUR 12 markieren konnte. Damit notiert der Titel auf Höhe des NAV und in unmittelbarer Nähe der Analystenkursziele, was den Wert auch mit Blick auf die Dividende zu einer guten Halteposition, aber nicht mehr zu einem Kaufkandidaten macht! (WKN A1J XCV, Kurs aktuell EUR 11.95, Reuters GYC)

3 13. Jahrgang / Seite 3 Als weiterer Profiteur der extrem expansiven Geldpolitik gilt der FINANZ-Sektor, wo sich Banken praktisch zum Nulltarif mit frischer Liquidität bei der Europäischen Zentralbank versorgen können! Allerdings gilt auch hier wie schon im Immobilien- Sektor: Die bekannten, großen und indexnotierten Banken sind zu groß und zu schwerfällig, um mit ihnen in den kommenden 12 Monaten wirklich spektakuläre Kursgewinne erzielen zu können. Weitaus interessanter sind hingegen einzelne Finanzdienstleister der zweiten und dritten Reihe, die selbst von Analystenseite ein bemerkenswertes Kurspotenzial in Aussicht gestellt bekommen. Dazu gehört bspw. die Finanztechnologie-Company FINTECH, deren bisheriger Kursverlauf sich in diesem Jahr schon sehen lassen kann. Startete die Aktie bei Kursen um rund EUR 4 in das Börsenjahr 2014 notiert sie wenige Handelstage vor dem Jahresende bei knapp EUR 10 fast 150% höher. Die Unternehmensgruppe fokussiert sich im Finanzsektor auf innovative B2C- und B2B-Produkte und -Dienstleistungen. Bis vor wenigen Monaten firmierte die Aktie unter der Bezeichnung FLATEX AG noch als reiner Online-Broker dem Transformationsprozess, mit dem sich die Gesellschaft nun die Tür zu neuen Einnahmequellen aufstößt, wurde im August auch durch einen Managementwechsel Rechnung getragen. For investors, the stock provides a great entry opportunity as restructuring measures look set to start bearing fruits in 2015, zeigen sich die Analysten von Hauck & Aufhäuser von der neuen Strategie angetan: Der Online-Broker Flatex ist bislang das Herzstück von FINTECH, seit man mit dem Start des Flat-Fee-Preismodells die bisherigen Gebührenstrukturen im Online-Brokerage aufbrechen konnte! Mit der Akquisition von CeFDex im vergangenen Jahr und XCOM im Oktober dieses Jahres sehen die Analysten aber eine neue Ära mit hohen Zuwächsen und einer starken Profitabilität eingeläutet und sprechen mit Blick auf die kommenden Jahre von Entering a transformational era was man mit der beigefügten Modellrechnung auch eindrucksvoll unterstreicht: Bereits im laufenden Jahr rechnet Hauck & Aufhäuser mit einem Umsatzwachstum um 52% auf EUR 21.7 Mio., per 2015 dann jedoch mit einer knappen Verfünffachung auf EUR Mio.! Für 2016 und 2017 wird jeweils von Zuwächsen um 20% ausgegangen. Und: Nach den drei Verlustjahren rechnen die Experten für das kommende Jahr mit einem Nettogewinn von EUR 0.66 je Aktie, der sich per 2016 auf EUR 1.72 je Aktie und per 2017 auf EUR 2.19 je Aktie vervielfachen soll. Damit würde das nächstjährige KGV von FINTECH von 14.4 in den beiden Folgejahren auf 5.5 bzw. 4.3 ermäßigen und dem Aktienkurs damit ein überproportionales Aufwärtspotenzial eröffnen. the stock should offer significant returns potential for investors which is only partially reflected in our valuation, stufen die Analysten das erste Kursziel bei EUR 17 noch als konservativ ein. Die laufende Konsolidierung im Bereich zwischen EUR 9 und EUR 10 könnte damit eine attraktive Einstiegsmöglichkeit für strategische Investoren bieten! (WKN , Kurs aktuell EUR 8.70, Reuters FLAG) Bei welchem Finanzdienstleister treue Leser von HOT STOCKS EUROPE bereits auf dicken Kursgewinnen sitzen: Der nebenstehende Chart von LANG & SCHWARZ spiegelt den Geschäftsverlauf des Unternehmens in diesem Jahr exzellent wider! Zur Erinnerung: Das Unternehmen emittiert eigene Optionsscheine und Zertifikate. Hauptasset der Gesellschaft ist TradeCenter, eine börsliche und außerbörsliche Handelsplattform, mit der sich LANG & SCHWARZ selbst als Marktführer im außerbörslichen Handel in Deutschland bezeichnet. Die Zahlen, die LANG & SCHWARZ zuletzt für die ersten 9 Monate des laufenden Geschäftsjahres veröffentlichte, lesen sich spektakulär: Mit einem Konzerngewinn von EUR 1.62 Mio. konnte man das bereits extrem starke Ergebnis des Vorquartals um 32% übertreffen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ergibt sich gar ein Plus von mehr als 400%. Noch beeindruckender liest sich dabei gar der Vorjahresvergleich auf 9-Monats-Basis, bei dem die Company den Nettogewinn von EUR 0.15 auf EUR 1.29 je Aktie um sage und schreibe 760% nach oben katapultieren konnte. Selbst bei einem erwartet ruhigen Q4-Verlauf dürfte der Jahresgewinn bei mindestens EUR 1.50 bis EUR 1.60/Aktie, das KGV damit gerade einmal bei rund 10 liegen. Und: Per 2013 hat die Gesellschaft 76% ihres Gewinns in Form einer Dividende ausgeschüttet. Eine ähnliche Quote für 2014 unterstellt würde den Aktionären eine Dividende von bis zu EUR 1.20 je Aktie resp. Dividendenrendite von 7.5% bevorstehen! (WKN , Kurs aktuell EUR 16.50, Reuters LUSGn)

4 13. Jahrgang / Seite 4 Von der Marktkorrektur der vergangenen Handelstage noch nicht einmal tangiert wurde NABALTEC das mit den neuen Jahreshochs frisch markierte Kaufsignal eröffnet nun ein überdurchschnittliches Kurspotenzial auf Sicht der kommenden Monate! Treue Leser von HOT STOCKS EUROPE sind auch diesem Titel bereits begegnet. Zuletzt haben wir die Aktie in Ausgabe 12/2013 und damit Mitte des vergangenen Jahres besprochen. Seitdem ist der Aktienkurs von EUR 6.50 auf aktuell EUR um knapp 100% gestiegen. Das Chemieunternehmen hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb hochspezialisierter Produkte auf Basis von Aluminiumhydroxid und Aluminiumoxid sowie anderer mineralischer Rohstoffe konzentriert. Das Spezialgebiet sind funktionale Füllstoffe, Additive und Böhmite für die Kunststoff- und Elektronikindustrie und hochwertige Rohstoffe für die technische Keramik, die die Schwandorfer immer in gleichbleibender höchster Güte und nach spezifischen Anforderungen herstellen. Nach einem sehr positiven Geschäftsverlauf in den zurückliegenden Quartalen hat sich NABALTEC nun zu einer Kapazitätsausweitung entschlossen: NABALTEC reagiert auf die stetig wachsende Nachfrage nach Feinsthydroxiden im US-Markt mit einem Ausbau der Produktionsanlagen beim US-Joint-Venture Nashtec um 40%! Entsprechende Vereinbarungen wurden mit dem JV-Partner Sherwin Alumina getroffen, um die jährliche Produktionskapazität auf über 30`000 Tonnen für das umsatzstärkste Produktsegment auszubauen. Der Bau der Anlage soll im kommenden Jahr begonnen und abgeschlossen werden, sodass ab 2016 die neuen Kapazitäten zur Verfügung stehen. In den nebenstehenden Berechnungen von Hauck & Aufhäuser sind die am vergangenen Dienstag veröffentlichten News noch nicht enthalten und dennoch geht selbst diese Analyse per 2016 von einem Umsatzanstieg auf EUR 167 Mio. und einem Gewinnwachstum auf EUR 10.3 Mio. resp. EUR 1.28/Aktie aus. Das bedeutet: Wenn in wenigen Tagen das neue Börsenjahr 2015 beginnt und sich die nächstjährigen Forecasts dann auf 2016 beziehen, wird NABALTEC mit einem geschätzten KGV von 9.7 bewertet. Hinzu kommt eine erwartete Dividendenrendite um 3%. Allesamt keine zu hohen Bewertungen damit für ein Unternehmen, das seinen Gewinn zwischen 2012 und 2016 fast verfünffachen sollte! Wer mit einem attraktiv bewerteten Momentum-Play in das neue Jahr starten möchte, dürfte bei NABALTEC bestens aufgehoben sein! (WKN A0K PPR, Kurs aktuell EUR 12.50, Reuters NTGG) The opportunity is clear, ziehen die Analysten des britischen Researchhauses Edison in ihrer Studie zu IFA SYSTEMS ein eindeutiges Fazit! Als IT-Dienstleister hat sich die Gesellschaft auf den Bereich Life Sciences fokussiert und stellt insbesondere Augenärzten medizinische Informationssysteme, Software, IT-Dienstleistungen und Webanwendungen zur Verfügung. Hauptprodukt von IFA SYSTEMS ist die in mehr als zehn Sprachen weltweit vertriebene Elektronische Patientenakte. Hinzu kommen medizinische Register, Systeme zur klinischen Entscheidungshilfe, Telemedizin- Anwendungen, Web-Applikationen, Qualitätsmanagement-Software sowie weitere Speziallösungen. Innerhalb Deutschlands zählt die Company zu den Marktführern mit soliden und hochmargigen Umsatzkanälen. Zukünftig will man seinen Marktanteil aber auch in den USA und China deutlich ausbauen, aus Lateinamerika und dem Mittleren Osten wurde zuletzt ebenfalls eine starke Nachfrage registriert. Für die Edison-Experten werden diese Wachstumsaussichten der Gesellschaft in den aktuellen Kursnotierungen noch nicht ausreichend reflektiert! So wird die Aktie mit einem diesjährigen KGV von 12 und einem nächstjährigen KGV von weniger als 9 sowohl gegenüber der US- Konkurrenz als auch im Vergleich mit den europäischen Wettbewerbern mit einem Discount gehandelt, wofür es nach Ansicht von Edison keinen Grund gibt. Mit dem Sprung auf neue Jahreshochs hat IFA SYSTEMS Anfang Dezember bereits einen ersten Ausbruchsversuch gestartet, der von den Marktverwerfungen ausgebremst wurde. Das bietet weitsichtigen Anlegern nochmals die Chance, auf attraktivem Niveau einzusteigen! (WKN , Kurs aktuell EUR 6.90, Reuters IS8G)

5 13. Jahrgang / Seite 5

6 13. Jahrgang / Seite 6 Einmal mehr schließen wir unser Musterdepot mit einem exzellenten Ergebnis ab auf Jahressicht beträgt das Plus stolze 27.4%! Stolz deshalb, weil es im zurückliegenden Jahr trotz der unter dem Strich freundlichen Tendenz an den Börsen nicht einfach war, Geld zu verdienen. Zu heftig haben die Gesamtmärkte mehrfach auf Störfeuer reagiert und durch eine zum Teil extreme Volatilität mühsam aufgebaute Buchgewinne zerstört. Auch wenn wir uns nach einem besonders starken ersten Halbjahr sogar noch einen Tick mehr versprochen hätten, kann sich diese 12- Monatsperformance mehr als sehen lassen zumal der Dax im gleichen Zeitraum gerade einmal ein Plus von rund 3% geschafft hat. Damit setzen wir unsere nun schon seit Jahren dauernde Serie spektakulärer Jahresergebnisse im Musterdepot eindrucksvoll fort, was unsere Stock-Picking-Strategie bestätigt und zum anderen Ansporn ist, diese nachhaltige Outperformance auch zukünftig weiter fortzuschreiben. Wir schließen das Musterdepot 2014 mit der vorliegenden ersten Ausgabe 2015 turnusgemäß ab und gehen mit einem frisch aufgelegten Depot in das neue Börsenjahr. Langer Rede kurzer Sinn hier ist unser neues Musterdepot 2015: Wir starten unser Musterdepot 2015 mit einer Auswahl von 5 Depotpositionen, von denen wir uns vom Start weg eine tolle Entwicklung versprochen! Mit der DEAG DEUTSCHE ENTERTAINMENT AG und MYRIAD GROUP haben wir dabei zwei Titel aus dem bisherigen Depot übernommen. Die Hintergründe zu beiden Werten kennen Sie aus unseren Besprechungen in den vorangegangenen Ausgaben. Bei DEAG stehen im kommenden Jahr zahlreiche Trigger auf der Agenda, der Aktienkurs ist gerade erst ausgebrochen und sieht technisch sehr stark aus. MYRIAD GROUP verhält sich relativ ruhig, was sich jedoch schon in Kürze ändern kann, wenn die Gesellschaft ihre neuen Nutzerzahlen präsentiert. Auch ADLER REAL ESTATE ist für treue Leser von HOT STOCKS EU- ROPE ein alter Bekannter, begleiten wir die Entwicklung der Aktie doch schon seit mehr als zwei Jahren. Dass wir den Titel selbst nach der Kursversiebenfachung in dieser Zeit in unser Depot kaufen, unterstreicht unsere Überzeugung, dass die Neubewertung noch lange nicht am Ende ist. Angesichts der extrem niedrigen Bewertung und den momentanen Entwicklungen im Immobilien-Sektor ist ADLER REAL ESTATE für uns gar ein potenzieller Übernahmekandidat für Eine fulminante Kursentwicklung hat auch NXP SEMICONDUCTOR bereits hinter sich. Da im Gleichschritt jedoch auch die Ergebnisse gesteigert werden, ist die Aktie u.e. noch immer so attraktiv bewertet, dass die laufende Rallye weit in das kommende Jahr hinein fortgesetzt werden kann. Die Hintergründe zu FINTECH haben wir Ihnen derweil in dieser Ausgabe an die Hand gegeben. Charttechnisch konsolidiert die Aktie ihren starken Kursanstieg der Vormonate ein wenig, was wir als attraktive Einstiegschance einschätzen. Kann das Unternehmen die Analystenschätzungen erreichen, verfügt die Aktie über ein kräftiges Potenzial. In dieser Zusammensetzung möchten wir von Anfang an in Richtung unseres ehrgeizigen Ziels starten, im kommenden Jahr neben einer deutlichen Outperformance auch ein absolutes Ergebnis von mindestens 50% zu erreichen!

7 13. Jahrgang / Seite 7 Auch an den übrigen europäischen Börsen bieten sich drei Strategien für Investments in 2015 an trendstarke Momentum-Plays, unterbewertete und vernachlässigte Titel, sowie spannende Turn-Around-Spekulationen! Zur ersten Kategorie gehört die Aktie von NXP SEMICONDUCTOR: Das ehemalige Tochterunternehmen von Philips gilt als Miterfinder und Trendsetter im Bereich der Near-Field-Communication (NFC), mit deren Hilfe bspw. das Bezahlen an der Supermarktkasse per Handy möglich ist. NXP- Chips kommen derzeit in zahlreichen Android-Smartphones zum Einsatz und schwimmen auf der Erfolgswelle des Mega-Trends Mobile Payment, das durch die NXP-Chips erst emöglicht wird. Erst vor wenigen Monaten hat der US-Technologieriese Apple angekündigt, die Near Field Communication-Chips in seine neue Geräte-Generation einbauen und so bspw. das Bezahlen per Smartphone ermöglichen zu wollen. Den Möglichkeiten der NFC-Technologie sind kaum Grenzen gesetzt, die fantastische Kursentwicklung der Aktie dürfte sich fortsetzen, wie uns die Analysten des US-Researchhauses Oppenheimer in einer aktuellen Studie bestätigen. Trotz eines Kursanstiegs von rund 70% seit Jahresbeginn ist die Wachstumsstory von NXP SEMICONDUCTIOR noch lange nicht am Ende, schreiben uns die Analysten sinngemäß und untermauern diese Einschätzung gleich noch mit konkreten Schätzungen: So erwarten die Experten für das laufende Jahr einen Gewinnanstieg von USD 3.27 auf USD 4.73 je Aktie, der sich 2015 auf USD 5.60 und 2016 auf USD 6.50 pro Aktie weiter fortsetzen soll. Damit würde das KGV des niederländischen Unternehmens trotz der spektakulären Kursentwicklung bei gerade einmal 14 im kommenden und rund 12 im übernächsten Jahr liegen zu wenig für eine Gesellschaft, die mit einem konstanten Gewinnwachstum von rund 20% unterwegs ist! Oppenheimer sieht auf Sicht der nächsten 12 bis 18 Monate ein Kurspotenzial von mehr als 30% - das sollte machbar sein! (WKN A1C 5WJ, Kurs aktuell EUR 63.51, Reuters NXPI) Zur Kategorie Nr. 2: PRODWARE wird derzeit gerade einmal mit einem nächstjährigen KGV von 4 gehandelt! Die Gesellschaft bietet Softwarelösungen auf Basis der ERP- und CRM-Plattformen von Microsoft an, die man an kleinere und mittelgroße Unternehmen innerhalb Europas verkauft bzw. bei den Gesellschaften direkt implementiert. Aufgrund von Anpassungen des Geschäftsmodells sowie Steuereffekten mussten die ursprünglichen Erwartungen etwas zurückgenommen werden, was allerdings kaum rechtfertigt, dass PRODWARE mit einem nächstjährigen KGV von 4 fast schon verramscht wird. Gut möglich, dass der Aktie auch zum Verhängnis wird, dass sie ausschließlich an der Euronext in Paris gehandelt wird. Spezialisten greifen ein paar Stücke ab! (WKN A0J LYL, Kurs aktuell EUR 6.70, Reuters ALPRO) Fehlt noch der Blick auf mögliche Turn-Around-Kandidaten: In keinem anderen Segment finden sich für 2015 derart viele Turn-Around- Spekulationen wie im ROHSTOFF-Sektor! Immer vorausgesetzt jedoch, dass beim jeweiligen Rohstoff die oftmals schon seit mehreren Jahren anhaltende Schwächephase ein Ende findet. Kaum Hoffnungen auf eine nachhaltige Trendwende haben wir bspw. bei Kupfer oder Eisenerz, wo die Produktion die Nachfrage bei Weitem übertrifft. Bei Öl dürfte nach dem Preisabsturz der vergangenen Wochen ebenfalls zu viel Porzellan zerschlagen sein, als dass sich eine schnelle Erholung abzeichnet zumal die OPEC-Länder sowie auch Russland Förderkürzungen derzeit strikt ablehnen. Anders sieht die Situation bspw. bei Nickel aus, bei dem schon im laufenden Jahr ein zweistelliger Preisanstieg festzuhalten ist und wo die kaum infrage gestellte Unterversorgung des Marktes in den nächsten Jahren einen weiteren deutlichen Preisanstieg fast zwingend erscheinen lässt. Setzt Nickel seine Neubewertung in 2015 weiter fort, sollte auch MWANA AFRICA vor einem kräftigen Kursimpuls stehen. Schon die zwischenzeitlichen Rallyes beim Nickelpreis im Sommer sowie im November haben auch den Aktienkurs von MWANA AFRICA kräftig nach oben katapultiert. Mit den jüngsten Halbjahreszahlen per konnte die Company bereits von operativen Gewinnen bei beiden produzierenden Minen berichten. Für das laufende Geschäftsjahr per Ende März dürfte man Analysten zufolge einen Gewinn von USc 0.94, für das kommende Jahr von USc 2.03 je Aktie ausweisen, womit das KGV bei 3 resp. 1.4 liegen würde. MWANA ist einer unserer Top-Favoriten im Rohstoff-Sektor 2015! (WKN A0H GLS, Kurs aktuell EURc 1.4, Reuters MWA) Es geht noch heißer:

8 13. Jahrgang / Seite 8 REGENCY MINES ist die wohl heißeste Wette auf spektakuläre Kursgewinne in den kommenden 12 Monaten! Auch wir mussten zweimal nachlesen, welche Potenziale die Analysten des britischen Researchhauses Edison Research der Aktie in Aussicht stellen. Nebenstehend finden Sie zunächst einen typischen Chart für Rohstoff-Aktien, der den Kursverläufen von 1000 anderen Rohstoff-Gesellschaften ebenfalls gleicht. Nach einer Kursvervielfachung auf GBp 9 im Jahr 2010 folgte ein dramatischer Absturz des Titels, der erst in der vergangenen Woche bei GBp 0.12 ein neues Allzeit-Tief markiert hat. Wenn die Edison- Analysten selbst im low-end-szenario ein Kursziel von GBp 40 bzw. ein Potenzial von über 200% in Aussicht stellen, dann sollte es sich dennoch lohnen, sich mit dem Unternehmen einmal genauer auseinanderzusetzen: Hauptasset der Gesellschaft ist der 50%-Joint Venture-Anteil am Mambare Nickel-Projekt in Papua New Guinea sowie der 6.8%-Anteil am Joint Venture-Partner Direct Nickel. Dabei hat Mambare Experten zufolge das Potenzial, zu einem der weltweit größten Nickel-Laterit-Vorkommen aufzusteigen. Erste Untersuchungen des Vorkommens wurden bereits in den 60er- und 70er-Jahren durchgeführt. Seit der Übernahme des Projekts 2007 hat REGENCY MINES bereits ein Bohrprogramm über insgesamt 4`000 Meter abgeschlossen, das 2012 in eine Ressourcenschätzung nach JORC-Standard mündete. Das ist jedoch noch nicht alles: In den zurückliegenden Monaten hat REGENCY MINES darüber hinaus drei nennenswerte Investments an Ölprojekten in Großbritannien bzw. West Virginia sowie an einem Seltenen Erden-Vorkommen auf Grönland getätigt! Daneben bestehen Aktienbeteiligungen an anderen Rohstoffunternehmen wie Red Rock Resources, Alba Mineral Resources, Greatland Gold oder RAM Resources, die sich allesamt von den dramatischen Verwerfungen innerhalb des Rohstoff-Sektors in den zurückliegenden Quartalen nicht freimachen konnten. Und dennoch machen die Analysten von Edison Research in ihrer aktuellen Studie eine Rechnung auf, bei der man sich angesichts der dort genannten Kursziele nur die Augen reiben kann: Im Low-End Scenario kalkulieren die Edison-Analysten mit einem Net Asset Value von mehr als 200%, im High- End Scenario gar mit einem Potenzial von sage und schreibe mehr als 1`000%! In diesem Szenario berechnen die Analysten nämlich einen Net Asset Value von GBp 1.43 je Aktie. Richtig verrückt wird die nebenstehende Bewertungstabelle von REGENCY MINES jedoch bei einem Blick auf das Top-End Scenario, das in der letzten Spalte der Übersicht durchkalkuliert wird. Während man die Werte aller übrigen Beteiligungen unangetastet lässt, steigt in diesem Szenario der Wert des Nickel-Projekts um ein Vielfaches an und katapultiert den Net Asse Value von REGENCY MINES auf spektakuläre GBp 15.9 nach oben. In Prozenten ausgedrückt sprechen wir damit von einem Blue Sky-Potenzial von unglaublichen 13`150%! Wir kennen aktuell keinen einzigen weiteren Titel, bei dem Analysten eine vergleichbare Entwicklung auch nur als denkbar einstufen. Angesichts eines derart spektakulären Turn-Around-Potenzials reicht bereits eine Mini-Position, um einen ersten Fuß in der Tür zu haben, womit man den derzeit überdurchschnittlichen Risiken im Rohstoff-Sektor ebenfalls Rechnung trägt! (WKN A0D 9M3, Kurs aktuell EURc 0.1, Reuters RGM) Mit den besten Wünschen für Ihren Anlageerfolg in den heißesten Aktien der Welt Ihr Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Börse Inside-Team verabschiedet sich für dieses Jahr von Ihnen. Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachten und einen erfolgreichen Start in das neue Börsenjahr 2015, in dem wir Ihnen wieder die spannendsten Hot Stocks Europas präsentieren werden! Michael Calivas HOT STOCKS EUROPE ist ein zweimal monatlich erscheinender Informationsdienst für Investments in den Neuen Markt Segmenten Europas Verantwortlicher Redakteur: Arno Ruesch (ViSdP) Verlag: B-Inside International Media GmbH, Christaweg 42, D Freiburg i.br. Geschäftsführer: Arno Ruesch, Walter Ruesch HRB USt.-Idt.-Nr.: DE Tel. 0761/ , Fax: 0761/ Der Abonnementpreis beträgt EUR 24,50 inkl. Mwst im Monat inkl. Versandkosten Disclaimer: Die in diesem Brief veröffentlichten Angaben beruhen auf Quellen, die wir als seriös und verlässlich einschätzen. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationsquellen kann nicht übernommen werden. Weder unsere Musterdepots noch Einzelanalysen zu bestimmten Wertpapieren stellen eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Produkten dar. Der Newsletter darf deshalb nicht als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden, da darin lediglich die subjektive Meinung des Autors reflektiert wird. Leser, die aufgrund der in diesem Newsletter veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen, handeln vollständig auf eigene Gefahr und sollten sich in jedem Fall von ihrer Haus- bzw. Depotbank beraten lassen, inwieweit die vorgestellten Anlagen zum persönlichen Risikoprofil passen. Dieser Newsletter kann diese Beratungsfunktion nicht übernehmen. Des Weiteren können Verlag oder nahe stehende Dritte Positionen in den besprochenen Anlagen eingegangen sein. In diesem Fall kann nach 20a WpHG i.v.m. 4 Abs.3 Nr.2 MaKonV und 34b WpHG ein Interessenskonflikt vorliegen, auf den an dieser Stelle ausdrücklich hingewiesen wird. Bei den analysierten Wertpapieren oder derivativen Produkten handelt es sich um Anlagen mit überdurchschnittlichem Risiko. Insbesondere bei Optionsscheinen oder Auslandsaktien besteht das Risiko eines Totalverlustes. Eigenverantwortliche Anlageentscheidungen im Wertpapiergeschäft darf der Anleger deshalb nur bei eingehender Kenntnis der Materie in Erwägung ziehen. Weitere Details im Hinblick auf bestehende Risiken sowie weitere bestehende Eigenpositionen werden im ausführlichen Disclaimer, unter der Internetadresse offengelegt. Mit dem Bezug dieser Information erkennt der Leser diesen Disclaimer an und stellt den Verlag von allen Haftungs- und Gewährleistungsansprüchen frei. Verlag, Autor oder nahestehende Dritte halten Positionen in folgenden in diesem Brief genannten Aktien: Adler Real Estate Die Analysen folgender in dieser Veröffentlichung genannten Gesellschaften sind entgeltlich erstellt worden:

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert Akt. Kurs (07.09.10, 09:05, Xetra): 18,78 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 23,00 (23,00) EUR Branche: Land Finanzdienstleistungen Deutschland ISIN: DE0005494165 Reuters: E1SGn.DE Bloomberg:

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Quantitative Analyse unterstreicht, dass Aktien höchstwahrscheinlich vor einer neuen Aufschwungsphase stehen Vergangene Woche brachten wir ein Interview mit dem

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG Akt. Kurs (14.11.11, 09:57, Ffm): 25,50 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 42,00 (63,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Segment Internet Deutschland DE000A0Z2318 OMLG.DE Open Market

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

Max Otte Vermögensbildungsfonds - Value Investing in Zeiten der Krise

Max Otte Vermögensbildungsfonds - Value Investing in Zeiten der Krise Max Otte Vermögensbildungsfonds - Value Investing in Zeiten der Krise Prof. Dr. Max Otte Januar 2015 1 Warum haben wir underperformt? - Teure Aktien (USA, Qualität) wurden noch teurer - Billige Aktien

Mehr

Allianz mit KGV von 7,7 für 2008

Allianz mit KGV von 7,7 für 2008 Henning P. Schäfer - Jollystr.17-76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Jollystr.17 76137 Karlsruhe Allianz mit KGV von 7,7 für 2008 Telefon: 0721/9823349 Mobil: 0171/8462214 Telefax:

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit Unternehmensnachrichten sino AG Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Branche: Bank Land: D ISIN: DE0005765507 Bloomberg: XTP Kurs

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG Akt. Kurs (31.08.11, 09:02, Xetra): 23,90 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 28,00 (28,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Bloomberg: Kurs 12 Mon.: Aktueller Kurs: Aktienzahl ges.:

Mehr

Finde die richtige Aktie

Finde die richtige Aktie Roger Peeters Finde die richtige Aktie Ein Profi zeigt seine Methoden FinanzBuch Verlag 1 Investmentansätze im Überblick Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich am Aktienmarkt zu engagieren. Sie können

Mehr

Nun hat GBC eine Studie mit sechs besonders aussichtsreichen Insideraktien vorgelegt. Während einige dieser Unternehmen in den vergangenen Quartalen

Nun hat GBC eine Studie mit sechs besonders aussichtsreichen Insideraktien vorgelegt. Während einige dieser Unternehmen in den vergangenen Quartalen 1 von 8 21.08.2014 15:32 Nebenwerte Redaktion 5 Stunden her Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Das ist bei der Aktienanlage nicht anders. Die beiden am meisten gewählten Routen sind dabei die Fundamentalanalyse

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Sonderthema. Investmentstrategie. März 2015

Sonderthema. Investmentstrategie. März 2015 Investmentstrategie Sonderthema März 1 Thema des Monats: Deutsche Anleger verschenken Rendite Immer weniger Aktionäre in Deutschland Wird Dividende als Ertragskomponente vernachlässigt? Deutsche Investoren

Mehr

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein CANCOM SE wächst in eine neue Ertragskraft hinein. Das verdeutlicht

Mehr

Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland

Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland Mit der Auflage eines ADR-Programms hat der TecDAX-Konzern CANCOM im

Mehr

Technology Semiconductor Integrated Circuits

Technology Semiconductor Integrated Circuits TIPP 1: Amkor Technology Börse Land Ticker Symbol ISIN Code Sektor Nasdaq Vereinigte Staaten AMKR US0316521006 Technology Semiconductor Integrated Circuits Amkor Technology (AMKR) ist die weltweit zweitgrößte

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

$ Die 4 Anlageklassen

$ Die 4 Anlageklassen $ Die 4 Anlageklassen Die 4 Anlageklassen Es gibt praktisch nichts, was an den internationalen Finanzplätzen nicht gehandelt wird. Um den Überblick nicht zu verlieren, zeigt Ihnen BDSwiss welche 4 Anlageklassen

Mehr

Stock Picking ist jetzt Trumpf

Stock Picking ist jetzt Trumpf Stock Picking ist jetzt Trumpf Eine große Korrektur hat der DAX vermeiden können, aber eine richtige Aufwärtsdynamik will auch noch nicht wieder aufkommen. Im Moment scheint ein selektives Vorgehen attraktiver,

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Rechtlicher Hinweis Diese Ausarbeitung ist nur für den Empfänger bestimmt, dem

Mehr

GECAM AG Portfoliomanagement

GECAM AG Portfoliomanagement GECAM AG Portfoliomanagement Live-Online-Vortrag für Kunden Aktueller Marktüberblick Positionierung und Entwicklung GECAM Adviser Funds Helmut Knestel Fondsmanager Wangen, 18.08.2010 1 Konjunktur Deutschland

Mehr

Rohstoff-Superzyklus am Ende?

Rohstoff-Superzyklus am Ende? Rohstoff-Superzyklus am Ende? Umfragen unter Fonds-Managern bieten im Hinblick auf Extrempositionierungen interessante Erkenntnisse. So auch die Daten der globalen Fondsmanagerumfrage von BoA/Merrill Lynch.

Mehr

Privatanleger sehen Schuldenkrise nicht gelöst

Privatanleger sehen Schuldenkrise nicht gelöst 12. Dezember 2013 DZ BANK AG Deutsche Zentral- Genossenschaftsbank Pressestelle Privatanleger sehen Schuldenkrise nicht gelöst Privatanleger mit mehr Börsen-Optimismus, aber ohne Euphorie / Risiken durch

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

SUNARES-Update. 12.1.2015 Fondsadvisor: Udo Sutterlüty & Colin Moor. Sutterlüty Investment Management GmbH

SUNARES-Update. 12.1.2015 Fondsadvisor: Udo Sutterlüty & Colin Moor. Sutterlüty Investment Management GmbH SUNARES-Update 12.1.2015 Fondsadvisor: Udo Sutterlüty & Colin Moor Sutterlüty Investment Management GmbH A - 6863 Egg, Hub 734, Austria T +43 (0)5512/ 26533 F 26 533-20 www.sutterluety-invest.at office@sutterluety.at

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Aktien schneiden am besten ab

Aktien schneiden am besten ab Veröffentlicht als Gastkommentar (26. Mai 2015) bei und 12.000 Dax-Punkte sind nicht das Ende Aktien schneiden am besten ab Ein Gastbeitrag von Carsten Riehemann Trotz Rekordniveaus bleiben Aktien unter

Mehr

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Wenn jemand mit dem Gedanken spielt, sein Geld in Aktien zu investieren, sollte meiner Meinung nach, zunächst sehr gründlich recherchiert

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Wertorientiertes Investment - gibt es noch günstige Aktien?

Wertorientiertes Investment - gibt es noch günstige Aktien? Wertorientiertes Investment - gibt es noch günstige Aktien? Ufuk Boydak Fondsmanager, Vorstand und Partner der LOYS AG LOYS AG: Oldenburg - Chicago - Zürich - Frankfurt 2 Inhalt LOYS AG Rahmenbedingungen

Mehr

HDAX Top 15 Momentum. Vorstellung eines einfachen Trendfolgesystems

HDAX Top 15 Momentum. Vorstellung eines einfachen Trendfolgesystems Vorstellung eines einfachen Trendfolgesystems Voraussetzungen These: An der Börse existieren Trends These: Mit dem Trend zu gehen ist einfacher als sich dagegen zu stellen These: Trendstärke ist messbar

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

MANAGEMENT. Wir kaufen jetzt mic-aktien. Interview mic AG. 14. Februar 2012. CFO, mic AG, Deutschland

MANAGEMENT. Wir kaufen jetzt mic-aktien. Interview mic AG. 14. Februar 2012. CFO, mic AG, Deutschland MANAGEMENT I n t e r v i e w IM INTERVIEW Herr Manuel Reitmeier CFO, mic AG, Deutschland Wir kaufen jetzt mic-aktien Eine aktuelle Studie von Independent Research lässt aufhorchen: Die Analysten bescheinigen

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Kurzporträt. Anlagekriterien 20.08.2015 GESCO AG

Kurzporträt. Anlagekriterien 20.08.2015 GESCO AG Akt. Kurs (20.08.2015, 17:07, Xetra): 72,50 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Beteiligungsgesellschaft Deutschland DE000A1K0201 GSC1n.DE

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

MoneyMoney - Musterdepot MoneyMoney - Die besten Dividendenaktien der großen Indizes! MoneyMoney - Aktien für kurzfristiges Traden!

MoneyMoney - Musterdepot MoneyMoney - Die besten Dividendenaktien der großen Indizes! MoneyMoney - Aktien für kurzfristiges Traden! Ausgabe vom Dienstag 24.03.2015 MoneyMoney - Musterdepot MoneyMoney - Die besten Dividendenaktien der großen Indizes! MoneyMoney - Aktien für kurzfristiges Traden! MoneyMoney - Musterdepot Basiswert WKN

Mehr

DSW Hamburger Anlegerforum. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012

DSW Hamburger Anlegerforum. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012 DSW Hamburger Anlegerforum Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Mit unserer Strategie auf Kurs 3 Finanzergebnisse Q3 2012 4 Die Aktie

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

ACTIEN CLUB COELN. Gewinne zählen. Update: Aktienanlage in schwierigen Zeiten. Bonn, 24. Oktober 2014. Orientierung auf Erfolgskurs

ACTIEN CLUB COELN. Gewinne zählen. Update: Aktienanlage in schwierigen Zeiten. Bonn, 24. Oktober 2014. Orientierung auf Erfolgskurs Orientierung auf Erfolgskurs Update: Aktienanlage in schwierigen Zeiten Bonn, 24. Oktober 2014 Dirk Arning, Vorsitzender des Kölner Börsenvereins e.v. und Geschäftsführer ACC Actien Club Coeln ACTIEN CLUB

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1 China QUANT Eine aktuelle China-Einschätzung 1 Das aktuelle Umfeld» Die großen Börsen der meisten Industrieländer durchlaufen zur Zeit eine ausgedehnte Konsolidierung. In deren Gefolge haben auch die asiatischen

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren - Analysebericht - München, im September 2013 Steinbeis Research Center for Financial Services Rossmarkt

Mehr

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012 Marcel Koller Chefökonom Highlights September 2012 Makroökonomisches Umfeld Globale Konjunktur: Erste vorsichtige Anzeichen einer Stabilisierung USA

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.08.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.08.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (14.08.15, 12:51, Xetra): 49,66 EUR Einschätzung: Kaufen (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB HVB ExpressBonus Zertifikat auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB Nutzen Sie mit Siemens Ihre Chance auf 10,03 % Rendite p. a. SIEMENS BIETET IHNEN JETZT NOCH MEHR! Wenn Sie daran denken, in die Aktie

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Die Jungheinrich-Aktie

Die Jungheinrich-Aktie Die Jungheinrich-Aktie Das Börsenjahr 2014 war für die Jungheinrich-Aktie wieder sehr erfolgreich. Der Aktienkurs stieg im Jahresvergleich um 12 Prozent. Im 1. Quartal erreichte er sein Allzeithoch von

Mehr

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Auswertung: Value Stillhalter Konzept MMT Global Balance Juni 2009 Zugang Online Research Adresse: www.valuestrategie.com Benutzername, Passwort:

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel

Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine Bewertungskennziffer die aussagt ob der Kurs (Preis) einer Aktie billig (unterbewertet = Kaufsignal)

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

Dividendenvorschlag von 3,00 Euro führt das Feld der Solartitel im TecDAX an

Dividendenvorschlag von 3,00 Euro führt das Feld der Solartitel im TecDAX an Pressemitteilung der SMA Solar Technology AG SMA Solar Technology AG übertrifft Rekordergebnis des Vorjahres Umsatz auf 1,9 Mrd. Euro verdoppelt Rekord-EBIT-Marge von 26,9 % Hoher Cash Flow durch geringe

Mehr

Hauptversammlung 2015

Hauptversammlung 2015 Hauptversammlung 2015 Hannover, 7. Mai 2015 Herzlich willkommen Hauptversammlung 2015 Möchten Sie mit NEIN stimmen oder sich der Stimme ENTHALTEN? Markieren Sie für Ihre eigene Dokumentation auf der Rückseite

Mehr

Harald Weygand. ShorT- Selling. profitabel traden in fallenden märkten. FinanzBuch Verlag

Harald Weygand. ShorT- Selling. profitabel traden in fallenden märkten. FinanzBuch Verlag Harald Weygand ShorT- Selling profitabel traden in fallenden märkten FinanzBuch Verlag Inhalt VORWORT.................................. 9 1 EINFÜHRUNG: DIE GRUNDLAGEN DES SHORT-SELLING...... 11 2 TUTORIAL:

Mehr

Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers

Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers Slide 2 Raiffeisen Futura Swiss Stock Produktprofil Unser Ziel ist eine Outperformance von 1 2% p.a. vs. SPI auf einer 3-Jahres rollierenden

Mehr

Die Shoppingcenter-Aktie

Die Shoppingcenter-Aktie An den internationalen Finanzmärkten hellte sich die Stimmung im Jahresverlauf auf. Nachdem sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen besserten und sich die Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Krieg

Mehr

2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen. für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten

2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen. für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten 2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten Rückblick 2014 Die noch im Vorjahr erfolgte Kommunikation durch die US-Notenbank Fed, die Käufe von Staatsobligationen

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG

Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, als Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF GREEN TECH LIVING PLANET - (FR0010949479), (der "Fonds"), informieren

Mehr

8. VTAD Frühjahrskonferenz. Frankfurt, 10. März 2012

8. VTAD Frühjahrskonferenz. Frankfurt, 10. März 2012 8. VTAD Frühjahrskonferenz Frankfurt, 10. März 2012 16 Jahre Berufs-Erfahrung Winfried Kronenberg geb. 1967, absolviertes Studium der Wirtschaftsinformatik in Mannheim 1995 Entwicklung eines eigenen technischen

Mehr

Sehr geehrte(r) Frau/Herr. Kauf 1200 Stück Tom Tailor mit der WKN: A0STST zu einem Mischkurs von 15,285 Euro über Xetra.

Sehr geehrte(r) Frau/Herr. Kauf 1200 Stück Tom Tailor mit der WKN: A0STST zu einem Mischkurs von 15,285 Euro über Xetra. Boersenmillionaer.de PremiumBörsenbrief Kauf Tom Tailor 1 von 3 27.08.2013 10:49 Sehr geehrte(r) Frau/Herr ich kaufte soeben folgende Aktie unserer Watchlist: Kauf 1200 Stück Tom Tailor mit der WKN: A0STST

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

die valora aktie 150 finanzbericht Valora 2008 informationen für investoren 1 kursentwicklung

die valora aktie 150 finanzbericht Valora 2008 informationen für investoren 1 kursentwicklung 150 finanzbericht Valora 2008 die valora aktie 1 kursentwicklung Globale Börsenentwicklung. Das Börsenjahr 2008 war gekennzeichnet von grossen Verwerfungen an den Finanzmärkten. Die ersten Anzeichen massgeblicher

Mehr

>>> Der beste Aktienclub Deutschlands! EXKLUSIV. Highlights

>>> Der beste Aktienclub Deutschlands! EXKLUSIV. Highlights EXKLUSIV Highlights BÖRSE INSIDE Ihr Partner für maximalen Börsenerfolg Seite 2 Musterdepots Spektakuläre Ergebnisse und vielfach ausgezeichnet! Seite 3 Top-Empfehlung 500 % Gewinn mit der billigsten Aktie

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Discount-Zertifikate-Studie

Discount-Zertifikate-Studie Discount-Zertifikate-Studie Deutschland (März 2014) Zusammenfassung: 63,1 Prozent der 86.149 untersuchten Discount-Zertifikate haben sich über die jeweilige Produktlaufzeit besser entwickelt als der ihnen

Mehr

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Von A wie Aktie bis Z wie Zertifikate - Privatanleger haben eine lange Reihe verschiedener Anlageprodukte in ihren Wertpapierdepots. Und beinahe täglich kommen neue Produkte

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

IMMOFINANZ wird erstmals Dividende zahlen

IMMOFINANZ wird erstmals Dividende zahlen IMMOFINANZ wird erstmals Dividende zahlen Ergebnis der Geschäftstätigkeit steigt um 63,3 Prozent auf 887,7 Mio. Euro Umsatz schafft ein Plus von 29,3 Prozent auf 518,9 Mio. Euro Dividendenrendite beträgt

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (18.05.15, 09:02, Xetra): 58,36 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Diese Seite wurde absichtlich leer gelassen.

Diese Seite wurde absichtlich leer gelassen. Diese Seite wurde absichtlich leer gelassen. Erhebung zur aktuellen Finanzierungslage und zur Situation notleidender Immobilienfinanzierungen in Deutschland Forschungsprojekt der CORESTATE Forschungsstelle

Mehr

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Rainer Heißmann, Frankfurt, 27.03.2015 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens Optionen (nicht Optionsscheine)

Mehr

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz Stefan Fuchs, Vorsitzender des Vorstands Dr. Alexander Selent, Stv. Vorsitzender des Vorstands Mannheim, 5. Mai 2014 FUCHS ist gut in das Jahr 2014 gestartet

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 Quelle: Börse Frankfurt Inhalt im Überblick 3. Quartal 2014 3 IPOs IPOs im Q3 2014 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum

Mehr

sino AG High End Brokerage

sino AG High End Brokerage sino AG High End Brokerage --------------------------------------------------------------- Quartalsbericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2007 bis zum 31. Dezember 2007 Q12007/08 High End Brokerage seit

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Referat von Erich Hunziker Stellvertretender Leiter der Konzernleitung Finanzchef (es gilt das gesprochene Wort) Guten Morgen, meine sehr verehrten Damen und Herren

Mehr

Media-Daten Stand Dezember 2002. Seite

Media-Daten Stand Dezember 2002. Seite Media-Daten Stand Dezember 2002 2003 1 Produktbesc oduktbeschr hreib eibung Der HEBELZERTIFIKATE-TRADER startete erstmals im Juli 2002 als erster deutscher Börsenbrief, der sich ausschließlich mit dem

Mehr