BAUPROFILE AUS STAHL

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BAUPROFILE AUS STAHL"

Transkript

1 BUPROFILE US STHL

2 INHLT 03 MONTGEFERTIGE PROFILE FÜR DEN BUBEREICH EINFÜHRUNG DCHPFETTEN UND WNDRIEGEL BÜHNENTRÄGER SOLR TRGKONSTRUKTIONEN ndere nwendungen BUPROFILE - PRODUKTPLETTE

3 Einfürung - Was bietet SDEF? s WER IST SDEF? S WRUM SDEF? s. 09

4 06 Einfürung Was bietet SDEF? Ramenkonstruktionen für Raucabzüge und Oberlicter S Stalprofile für SOLR S Dacpfetten S Traufenprofil S Wandriegel S Modulbau S Tragende Wände S Bünenträger S Giebelwandstrukturen S Pendelstützkonstruktionen S Stalprofile für SOLR S

5 Einfürung Einfürung WER IST SDEF? WRUM SDEF? SDEF Ingenieurleistung Kunden Ingenieurleistung Projektdaten Vorbemessung und Detaillierung und Statik Kundenentwurf Optimierung der usarbeitung der Profilformen Produktionsdaten Fakten und Zalen - Tocterunternemen der voestalpine Stal G - 65-järige Erfarung mit der Walzung kaltgeformter Stalprofile - Mer als 550 Mitarbeiter - 35 Walzstraßen mit einer Tagesleistung von 200 km Stalprofilen - Eigenes Ingenieurbüro mit mer als 20 erfarenen Bauingenieuren - Hoes Know-How - CE zertifizierte Lösungen - Eigene nlagen zur Pulverbescictung - Intelligente montagefertige Lösungen SDEF PRODUKTION Locungen Markierungen Walzprofilieren Qualitatssicerung Verpackung Mer als 65 Jare Erfarung FR NL BE CH DE SI Zertifikate Montagefertige Baukomponenten IT PT SP EN 1090 Sadef design-software ISO 9001 ISO Ü-Zeicen

6 Dacpfetten und Wandriegel ZED s SIGMa s se s Cee s SystemzubeöR s Online ngebotskalkulation S

7 12 Dacpfetten und Wandriegel ÜBERSICHT SIGM Kupplungsstück S Firstzugstange S Dacpfetten Pfettenalter ZED S Pfettenalter SIGM S ZED SIGM -plus Z 375 Z 350 Z 300 Z 250 Z 200 Z 180 S+450 S+400 S+350 S+300 S+250 S.16 S.105 S.24 S.103 Koppelstangen S SIGM S 200 S 170 S 140 S.24 S.104 Wandriegelprofile ZED Z 375 Z 350 Z 300 Z 250 Z 200 Z 180 S.16 S.105 SIGM-plus S+450 S+400 S+350 S+300 S+250 S.24 S.103 Diagonalabängungen S SIGM S 200 S 170 S 140 S.24 S.104 Traufenprofil Traufenzugstangen S CEE-plus C+200 C+160 C+150 C 140 S.34 S.101 SE SE 200 SE 250 SE 330 S.32 S.104

8

9 Dacpfetten und Wandriegel ZED - TRÄGER Dacpfetten und Wandriegel ZED - Träger Sadef bietet Inen die größte uswal an ZED Querscnitten für Binderabstände bis 18 m. Die Querscnitte können auf jeder Unterkonstruktion eingesetzt werden. Die Form der ZED Querscnitte ermöglict ein Ineinanderlegen der Querscnitte. So können optimale Trägersysteme realisiert werden. ZED Die Flansce der ZED - Querscnitte aben untersciedlice Breiten. So kann durc ein Ineinanderlegen der Querscnitte an den uflagern eine Überlappung und somit ein Durclaufträger realisiert werden. ZED - Überlapp breiter Flansc scmaler Flansc Sadef ZED Querscnitte können als Einfeldträger, Zweifeldträger oder als Durclaufträger eingesetzt werden. Das wirtscaftlicste System bilden in den meisten Fällen überlappende, durclaufende Profile. Die beste Lösung für Projekte mit großen Dacneigungen sind ZED Querscnitte. Wir beraten Sie gerne. Überlappträger mit Q-system scmaler Flansc breiter Flansc UNSER UMFNGREICHER SERVICE BEINHLTET: lle ngebote gemäß geltender Normen und tecniscer Bestimmungen: Just-in-time Lieferung Ires spezifiscen montagefertigen Systems: Option scmaler Flansc scmaler Flansc scmaler Flansc - Statisce Berecnung - Produktionszeicnungen - Montageübersicten - Deutlice Kennzeicnung - Inklusive des benötigten Zubeörs - Professionelle Verpackung breiter Flansc breiter Flansc Endfeld ZWISCHENFELD ZWISCHENFELD ZWISCHENFELD breiter Flansc L L L L ZED - Querscnitt ZED - Querscnitt - Überlappung der Träger durc untersciedlic breite Flansce der ZED - Querscnitte. - Das Überlappsystem bietet den Vorteil, dass im Bereic der uflager, wo die Belastungen am öcsten sind, ein doppelter Querscnitt voranden ist. - Es gibt einige Möglickeiten dieses Trägersystem zu optimieren. Passen Sie die Überlappungslängen zwiscen 5% und 15% an, oder nutzen Sie ein verstärktes Endfeld mit einem stärkeren Träger oder ein doppeltes Endfeld (siee Option). - Für eine scnelle und sicere Montage at SDEF das Q - System (Quick ssembly System) entwickelt, das bereits mit großem Erfolg in vielen Projekten eingesetzt wurde. Einfeldträger (zwiscen den Bindern befestigt) Halter

10 Dacpfetten und Wandriegel ZED - Überlappträger mit Q-System Dacpfetten und Wandriegel ZED - Montageanleitung Für eine scnelle und sicere Montage der Überlappträger at Sadef das Q-System (Quick ssembly System) entwickelt. Dank eines raffinierten Locmusters ist es möglic bei der Montage der Sadef Querscnitte beträctlic Zeit zu sparen. Sadef ZED-Profile werden naceinander platziert. Dies ermöglict eine einface und sicere Montage. ZED - Überlapp breiter Flansc scmaler Flansc Scritt 1 Scritt 2 MONTGE - Q-SYSTEM: SICHER, SCHNELL UND EINFCH ZU MONTIEREN scmaler Flansc breiter Flansc E D C B E 4 D 3 C 2 B 1 Scritt Scritt B Der ZED-Querscnitt wird mit dem breitem Flansc unten liegend montiert. Dieser Querscnitt wird an cse 2 mit der mittleren Scraube an der Halterung verscraubt. Siee Scritt B. Werden die ZED-Querscnitte zur Stabilisierung des Binders in cse 3 benötigt, so ist der Querscnitt auf cse 2 komplett und auf cse 3 mit einem (temporären) Bolzen befestigt. Scritt 3 Scritt 4 Standardlocbild mit 5 Löcern. Scritt C Befestigung des ersten ZED-Querscnitts mit der zentralen Scraube. Der breite Flansc muss dabei unten liegen. Scritt D E 4 D C B Der ZED-Querscnitt des dritten Feldes wird an den csen 3 und 4 gemäß Scritt B mit der zentralen Scraube verscraubt. Scritt E 4 D C B Die felende ZED-Pfette des zweiten Feldes wird mit dem scmalen Flansc unten liegend komplett an cse 2 und 3 verscraubt. Siee Scritt C und D nbringung der zweiten Pfette mit dem scmalen Flansc unten liegend. Durc das spezielle Locbild kann die Überlappung erfolgen one das die mittige Scraube gelöst werden muss. Die Überlappung ist fertig, wenn die Scrauben für die in den Profilen vorgeseenen Locungen montiert sind. E D C B Die übrigen Felder können gemäß der Scritte 2, 3 und 4 erfolgen. nmerkung: Der Kunde sollte Sadef über den Bauablauf informieren - insbesondere über die ersten Bauabscnitte.

11 Dacpfetten und Wandriegel ZED - Pfettenalter Dacpfetten und Wandriegel ZED - Pfettenalter Pfettenalter SDEF Profile werden mittels Pfettenaltern an der Unterkonstruktion befestigt. ZED-Profile werden so montiert, dass der obere Gurt in Rictung Dacfirst zeigt. Um Deformationen des Untergurtes (die sog. Scneidwirkung) beim Durcbiegen der Profile zu vermeiden, werden die Profile an den Haltern ca.10 mm über der Unterkonstruktion befestigt. ZED usgeend von der Geometrie der Unterkonstruktion und den Belastungen werden Standardalter (EZED) oder verstärkte Standardalter (EZEDXX) benutzt. Die verstärkten Halter wurden entwickelt, damit auc bei oen Belastungen das Q-System genutzt werden kann. ZED scmaler Flansc Die Pfettenalter leiten die auf das Pfettensystem wirkenden Kräfte auf die Unterkonstruktion ab. SDEF Pfettenalter werden aus HSL - Stalgüten gefertigt und sind stückverzinkt. breiter Flansc Querscnittswerte: siee S. 105 ZED - Pfettenalter TYP EZEDXX Dac - Pfettenalter WND - Wandriegelalter Pfettenaltertyp Profilname Z 375x5 B C D F 60,0 Z 375x4 58,0 Ø EZED375XX Z 375x , mm EZED350XX Z 375x2,5 57,0 Z 375x2 56,5 Z 350x4 58,0 Z 350x3,5 58,0 Z 350x ,5 18 B C = = Ø Z 350x2,5 57,0 10 mm EZED300XX Z 350x2 56,5 Z 300x5 59,5 Z 300x4 58,0 Z 300x3,5 58,0 Z 300x ,0 Z 300x2,5 57, D E* 160 Ø14-18 verstärkter Pfettenalter +/- 10 mm bstand zwiscen SDEF ZED-Querscnitt und Unterkonstruktion. Z 300x2 56,5 ZED-Profil Pfettenalter Kippaussteifer Kippaussteifer können an den Locungen am Ende der Überlappung angebract werden. Bitte informieren Sie SDEF wenn Kippaussteifer benutzt werden, so dass wir dies in unserer Bemessung berücksictigen können. EZED250 EZED250XX EZED200 EZED200XX Z 300x1,75 56,0 Z 250x4 53,5 Z 250x3,5 53,0 Z 250x3 52,5 Z 250x2, ,0 Z 250x2 51,5 Z 250x1,75 51,5 Z 250x1,5 52,0 Z 200x4 53,5 Z 200x3 53,0 Z 200x2,5 53, Z 200x2 52,0 Z 200x1,75 52, TYP EZED B C = = Ø EZED180 EZED180XX Z 200x1,5 52,0 Z 180x2,5 52,0 Z 180x2 50,5 Z 180x1, , ,0 Z 180x1,5 50, D E* 160 Ø14-18 Kippausteifer Z 180x1,25 50,0 Pfettenalter Symmetrisce Locungen im unteren Teil des Pfettenalters Für abweicende Locbilder bitte SDEF kontaktieren. E*: dieses Mass kann zwiscen 50 tot 100 mm variieren (standard 70 mm, Ø 18)

12

13 Dacpfetten und Wandriegel SIGM - Träger Dacpfetten und Wandriegel SIGM - Träger Sadef bietet Inen die größte uswal an SIGM- Querscnitten für Binderabstände bis 18 m. Die Querscnitte können auf jeder Unterkonstruktion eingesetzt werden. SIGM Kupplungsträger OPTION Kupplungsstück Kupplungsstück Kupplungsstück Kupplungsstück Sadef SIGM-Querscnitte können als Einfeldträger, Zweifeldträger oder als Durclaufträger eingesetzt werden. Mit Kupplungsträgern erreicen Sie eine geringe Durcbiegung des Dacpfettensystems. Wir beraten Sie gerne. Endfeld ZWISCHENFELD ZWISCHENFELD ZWISCHENFELD UNSER UMFNGREICHER SERVICE BEINHLTET: lle ngebote gemäß geltender Normen und tecniscer Bestimmungen: - Statisce Berecnung - Produktionszeicnungen - Montageübersicten Just-in-time Lieferung Ires spezifiscen montagefertigen Systems: - Deutlice Kennzeicnung - Inklusive des benötigten Zubeörs - Professionelle Verpackung L L L L Bei großen Binderabständen (>8 m) ist ein durclaufender Kupplungsträger meistens die beste Lösung. Dabei können die Endfelder stärker oder mit doppelten Profilen ausgebildet werden (siee OPTION). Sie finden das SDEF Kupplungsstück auf S. 29. Zweifeldträger Pfettenalter SIGM Querscnitt Kupplungsstück Zweifeldträger müssen wecselweise (versetzt) montiert werden, um die Belastung gleicmäßig über alle Felder zu verteilen. SIGM Querscnitt Einfeldträger (Montage zwiscen den Bindern) one utonotc mit utonotc Details utonotc (usklinkung): ziee S. 60

14 Dacpfetten und Wandriegel SIGM - Kupplungsträger Dacpfetten und Wandriegel SIGM - Montageanleitung SIGM Kupplungsstücke werden genutzt, um durclaufende Trägersysteme zu realisieren. Geometrie und Locbild sind an die SDEF SIGM Querscnitte angepasst. Für jede Profilöe at SDEF eine Standardlänge des Kupplungsstücks ermittelt. SIGM Scritt 1 Scritt Montage - SLEEVE-SYSTEM: SICHER, SCHNELL UND EINFCH ZU MONTIEREN Scritt Scritt B E 4 D C B Vormontage des SIGM-Profils + Kupplungsstück am ersten Binderfeld. Siee Scritt B E 4 D C B Befestigung des SIGM-Profils + Kupplungsstück am ersten Binderfeldes am Pfettenalter. Siee Scritt C Scritt 3 Scritt Standardalter mit 4 Löcern. Vormontage des SIGM-Profils + Kupplungsstück mit 2 oder 4 Scrauben. E 4 D C B Vormontage des SIGM-Profils + Kupplungsstück für das zweite, dritte, Binderfeld. Siee Scritt B E 4 D C B Montage des SIGM-Profils + Kupplungsstück für das zweite, dritte Binderfeld. Siee Scritt C und D Scritt C Scritt D Scritt Befestigung des SIGM-Profils + Kupplungsstück mit 2 Scrauben am Pfettenalter. Wiederolung von Scritt B. Ein weiteres SIGM- Profil + Kupplungsstück kann am Pfettenalter befestigt werden. E D C B Scritt 3 & 4 wiederolen, bis alle Pfetten an den jeweiligen Haltern montiert sind.

15 = = Dacpfetten und Wandriegel SIGM - Pfettenalter und Kupplungsstücke Dacpfetten und Wandriegel SIGM - Pfettenalter und Kupplungsstücke Pfettenalter SDEF Profile werden mittels Pfettenaltern an der Unterkonstruktion befestigt. SIGM Pfettenalter Typ ESIGX Typ ESIG SIGM Ø Um Deformationen des Untergurtes (die sog. Scneidwirkung) beim Durcbiegen der Profile zu vermeiden, werden die Profile an den Haltern ca. 10 mm über der Unterkonstruktion befestigt. Die Pfettenalter leiten die auf das Pfettensystem wirkenden Kräfte auf die Unterkonstruktion ab. SDEF Pfettenalter werden aus HSL-Stalgüten gefertigt und sind stückverzinkt. C B 100 Ø C B 100 Ø B F = = Ø Ø Ø Ø Ø B F D 40 Ø D Ø14-18 Querscnittswerte: siee s Dac - Pfettenalter Wand - Wandriegelalter E* 160 verstärkte Pfettenalter Symmetrisce Locungen im unteren Teil des Pfettenalters. Für abweicende Locbilder bitte SDEF kontaktieren. E*: dieses Mass kann zwiscen 50 tot 100 mm variieren. (standard 70 mm, Ø 18) E* 160 Pfettenalter 10 SIGM - Profil Kupplungsstücke SIGM - Pfettenalter Typ B F Ø Typ L tot L S Typ C D S SL ESIG400X S SL ESIG350X S SL ESIG300X /- 10 mm bstand zwiscen SDEF SIGM - Querscnitt und Unterkonstruktion. S S SL SL ESIG250 ESIG250X ESIG200X ESIG Kippaussteifer S SL ESIG170 ESIG170X SIGM Querscnitt Kippaussteifer können an den Locungen am Ende des Kupplungsstücks angebract werden. Bitte informieren Sie SDEF, wenn Kippaussteifer benutzt werden, damit wir dies in unserer Bemessung berücksictigen können. S Kupplungsstücke SL cse ESIG140 ESIG140X Kupplungsstücke Pfettenalter Kupplungsstücke SIGM und SIGM+ Kupplungsstücke werden mit dem benötigten Zubeör, wie z.b. Pfettenalter und Zugstangen, just-in-time auf die Baustelle geliefert. B = = (1) (2) (1) (1) (2) (1) Kippausteifer = ls ls = ltot. (1) Locungen in Stegmitte bei Querscnitten >200 mm. (2) Locungen werden benötigt wenn das Kupplungsstück außermittig platziert wird. (sleeve+ und sleeve++)

16 30 31 Dacpfetten und Wandriegel Dacpfetten und Wandriegel

17 Dacpfetten und Wandriegel SE - Traufenprofil Dacpfetten und Wandriegel SE - Traufenprofil SE - Traufenprofil Mit dem SDEF SE-Querscnitt können der oberste Wandriegel und die traufseitige Dacpfette durc ein Profil ersetzt werden. Zudem ist das nbringen einer außenliegenden Dacrinne möglic. SE SE - Traufenprofil Profil Typ 1 B1 Ø1 Locungen 2 B2 Ø2 usklinkungen (utonotc) V W* SE Der SDEF SE-Querscnitt ist so gewält, dass er eine große Stabilität um die scwace cse besitzt, um so den Winddruck, der auf die Wand wirkt, aufzunemen. Das SDEF Traufenprofil bietet eine leicte und wirtscaftlice Querscnittsform. SE SE SE * Die usklinkungen müssen an beiden Profilenden ausgefürt werden. Querscnittswerte: siee S. 104 Dac one EINER außenliegenden Dacrinne Traufenzugstange Durc sein funktionales Design können SDEF SE-Profile bis zu Dacneigungen von 26 genutzt werden. VORTEILE: α - Standardneigung des oberen Gurtes Für Dacneigung Einfacer - Weniger Bauteile - Scnellere Montage - Lückenloser Übergang zwiscen Dac - und Wandeindeckung usklinkung (utonotc) Traufenzugstange Ø2 B2 Dac mit einer außenliegenden Dacrinne V Traufenzugstange W utonotc - V, W: siee S. 60 Eine usklinkung am Traufenprofil kann am Ende des unteren Gurtes angeordnet werden. Traufenzugstange

18 Dacpfetten und Wandriegel CEE-plus - WNDRIEGEL Dacpfetten und Wandriegel CEE-plus - Wandriegel CEE-plus Sadef bietet Inen eine Vielzal an CEE-plus Wandriegeln. Die CEE-Profile werden meistens als Wandriegel eingesetzt. ls Fenster- und/oder Türauswecslung eingesetzt können so störende Scrauben im Profilsteg und der Innenseite der Fenster und Türen vermieden werden. Die CEE Profile können im Profilsteg (Locdistanz 1,B1) oder in der Profillippe (Locdistanz 2,B2) geloct werden. CEE-plus Profil Typ 1 B1 Locungen Ø1 2 B2 Ø2 C / 18 21, C / 18 21, C / 18 21, CEE-plus Ø1 = Ø1 B1 = Ø1 1 Ø2 B2 Ø2 2 Sadef CEE-plus Wandriegel werden meistens als Einfeldoder Zweifeldträger verlegt. C / Querscnittswerte: siee S. 101, Befestigung in der Profillippe Befestigung im Profilsteg und der Profillippe Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen. Verbindung beider Profilstege Eckverbindung (CE siee S. 59)

19

20 38 Dacpfetten und Wandriegel Zubeör - Zugstangen Dacpfetten und Wandriegel Zubeör - Zugstangen 39 Sdef - Lock - Zugstange BOLT ON - Zugstange utoconnectend (CE) - Zugstange nwendung Zugstangen Länge = Pfettenabstand - Profilstärke* * -6 mm = Plattenstärke der Diagonalabängung (wenn gebrauct) Länge = Pfettenabstand - Profilstärke Länge = Pfettenabstand - Profilstärke Zugstangen werden bei großen Binderabständen oder bei nict genügender Steifigkeit der Dacund Wandverkleidung zur Stabilisierung der Profile genutzt. Falls die Kräfte in den Zugstangen zu groß werden, können diese über bängungen in die Binder abgeleitet werden Ø 18 Ø30 / Ø50 MONTGE der Zugstangen M mm CE Für Flacdäcer (< 5% Neigung) und Bünen kann die nzal der Zugstangen durc die dargestellte Montage verringert werden: Ø 18 SIGM SIGM SIGM SIGM ZED ZED ZED ZED - Minimale Länge: 800 mm. - Tragfäigkeit prüfen. - Kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen, Locungsmöglickeiten und Produktionsmindestmengen.

21 Dacpfetten und Wandriegel Zubeör Dacpfetten und Wandriegel Zubeör - Firstzugstange SDEF - Lock - Firstzugstange BOLT-ON - Firstzugstange Länge = Distanz zwiscen den Pfettenmittelpunkten Länge = Distanz zwiscen den Pfettenmittelpunkten Ø18 Ø30 / Ø mm M16 M16 Ø18 SIGM SIGM ZED ZED

22 Dacpfetten und Wandriegel Zubeör - Diagonalabängung Dacpfetten und Wandriegel Zubeör - MONTGE einface Diagonalabängung Montage des Zubeörs Ø14/Ø18 Ø14/Ø18 Die Diagonalabängungen werden benötigt, wenn eine die Unterkonstruktion nict aussteifende Daceindeckung eingesetzt wird und/oder große Binderabstände zu überspannen sind. Über die Diagonalabängungen werden die Kräfte in die Unterkonstruktion abgeleitet. Ebenso können Diagonalabängungen eingesetzt werden, um die Durcbiegung bei Wandriegeln zu begrenzen. Ø18 Für Informationen über zusätzlice Locungen an der primären Tragkonstruktion zur nbringung der Diagonalabängungen kontaktieren Sie bitte SDEF. doppelte Diagonalabängung Ø14/Ø18 Ø14/Ø18 Ø14/Ø18 Montagedetail Dacpfette + Bolzenzugstange + Diagonalabängung Montagedetail Dacpfette + Sadef-Lock + doppelte Diagonalabängung Ø18 Max. Zugkraft pro Diagonalabängung: Kontaktieren Sie SDEF. Montage der Diagonalabängungen Positionierung in bängigkeit von der nzal der Zugstangen pro Feld. Die Diagonalabängung wird direkt am Binder befestigt, indem die vorandenen Locungen für die Pfettenalter genutzt werden. Die Montage erfordert so kein zeitaufwendiges Boren von zusätzlicen Löcern.* Montagedetail Wandriegel + Wandriegelalter + Diagonalabängung 3 Zugstangen pro Feld in den Viertelspunkten des Trägers. 2 Zugstangen pro Feld in den Drittelspunkten des Trägers. 1 Zugstange pro Feld in Trägermitte. Montagedetail Dacpfette + Pfettenalter + Diagonalabängung Montagedetail + Sadef-Lock + doppelte Diagonalabängung Wenn die Pfettenalter an die Unterkonstruktion gescweißt sind, sollten Locungen mit Ø 14 mm am oberen Gurt des Binderprofils vorgeseen werden. *(Insbesondere wenn SIGM140, 170 und 200 genutzt werden). Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen.

23

24 Dacpfetten und Wandriegel ONLINE ngebotskalkulation Dacpfetten und Wandriegel online ngebotskalkulation Scritt 2: Lastannamen Sadef bietet ein ser scnelles und einzigartiges ngebotsprogramm: ipurlin. Über das Internet können Sie so jederzeit ein Rictpreisangebot für Ire Pfetten und Wandriegel eralten. Wälen Sie ierzu auf unserer Webseite zunäcst idesign und dann ipurlin. Vorteile: - Benutzerfreundlic - Verfügbar in versciedenen Spracen, z.b. Englisc, Französisc, Deutsc und Niederländisc - ngebot in weniger als 5 Minuten erstellt - lternativangebote scnell durcfürbar - 24 Stunden, 7 Tage die Woce verfügbar - Übersictlice ngebotsgliederung - Bemessung nac Eurocode Scritt 1: INPUT - Geometrie Scritt 3: OUTPUT - Resultat Für komplexere Projekte und ein detaillierteres ngebot kontaktieren Sie bitte Iren SDEF nsprecpartner.

25 BünenTRÄGER CM - VerbindunGen s CE - VerbindunGen s GEMiscTE VERBINDUNGen s Bünenaufbauten s

26 50 BünenTRÄGER Übersict Bünenträger - CM - Verbindung S CE - Verbindung S Miscsysteme S Nebenträgerprofile SIGM -plus S+450 S+400 S+350 S+300 S+250 S+220 S.103 SIGM S 200 S.104 CEE C 170 C 150 S.106 Hauptträgerprofile I-plus CEE-plus I+450 I+400 I+350 I+300 I+250 I+220 C+450 C+400 C+350 C+300 C+250 C+220 S.100 S.101 SE SE 200 SE 250 SE 330 S.104 CEE C 200 S.106

27

28 Bünenträger llgemeines Bünenträger llgemeines MONTGEFERTIGE KOMPONENTEN FÜR BÜHNEN Durc die Verwendung von SDEF Bauprofilen können auf eine einface und wirtscaftlice Weise Bünen erstellt werden: - Gefertigt durc einen einzigartigen Produktionsprozess - Hauptmerkmale: - Keine Halterungen nötig - 50 % weniger Scrauben nötig - Scnelle und kostenoptimierte Montage - Versorgungsöffnungen auf nfrage integriert HUPTTRÄGER NEBENTRÄGER

29 Bünenträger CM - VerbindungEN Bünenträger CM - Verbindungen Profil utoconnectmiddle Standardmöglickeiten HUPTTRÄGER NEBENTRÄGER CM B Ø C+450xt C+400xt C+350xt C+300xt C+250xt C+220xt C200xt * für t1 = 5 mm: V = 35 mm Profil S+450xt 2 S+400xt 2 usklinkung doppelt V W Typ P CM CM S+350xt CM einzeln S+300xt 2 CM S+250xt 2 CM S+400xt 2 doppelt CM S+350xt 2 CM S+300xt 2 einzeln CM S+250xt 2 CM S+350xt 2 S+300xt 2 doppelt CM CM S+250xt 2 CM S+220xt 2 einzeln CM S200xt 2 CM C170xt 2 CM S+300xt 2 doppelt CM S+250xt 2 CM S+220xt 2 30* 90 CM einzeln S200xt 2 CM C170xt 2 CM S+250xt 2 CM doppelt S+220xt 2 CM * 80 S200xt 2 CM einzeln C170xt 2 CM S+220xt 2 CM doppelt S200xt CM C170xt 2 einzeln CM S200xt 2 doppelt CM C170xt 2 einzeln CM CM - utoconnectmiddle-verbindung Bünenaufbau, bei dem die nsclüsse im CEE-plus Hauptträger integriert sind. Die Nebenträger werden direkt an die integrierten Lascen befestigt. Hauptträger CM 200 Kleiner als der Hauptträger Länge des Nebenträgers = L - (2xt 1 ) - (2 mm) einface usklinkungen V*W Hauptträger Nebenträger Nebenträger Gleice Höe wie der Hauptträger Länge des Nebenträgers = L - (2xt 1 ) - (2 mm) doppelte usklinkung V*W Perforationsmöglickeiten - Große Borungen in den Stegen der Haupt - und Nebenträger sind möglic. Siee Tabelle: Große Locung Profilöe Perforation 350 Ø Ø x70 CM Empfolene Locungen. - Minimaler bstand zwiscen den CM Verbindungen und minimaler bstand zwiscen der CM Verbindung und dem Profilende. CM 100 > 500 mm vom Profilende > 200 mm zwiscen den Lascen

30 Bünenträger Ce - VerbindungEN Bünenträger Ce - VerbindungEN Profile mit utoconnectend (CE): mm < t 2 < 4 mm - Nur identisce utoconnectend Verbindungen an Profilenden möglic. - Große Perforationen im Steg der Haupt - und Nebenträger: Siee S.56 - Minimale Länge: 800 mm. - F = 30 mm. Hauptträger Profil CE + utonotc (N) - usklinkung Profil Nebenträger B 200 C+350xt 2 C+450xt 1 C+300xt C+250xt C+350xt 2 C+400xt 1 C+300xt C+250xt C+300xt C+350xt 1 75 C+250xt C+300xt 1 C+250xt C+220xt 2 C 200xt C 170xt C+220xt 2 C+250xt 1 C 200xt C 170xt 2 60 C 200xt 2 90 C+220xt 1 55 C 170xt 2 60 C 170xt 2 60 C 200xt 1 55 C 150xt 2 40 * nur bei einer Hautträgerstärke t1 4mm möglic V W1 Ø * * Nebenträger ist an der Innenseite des Hauptträgers verbunden. Hauptträger Nebenträger CE - utoconnectend-verbindungen Bünenaufbau, bei dem die nsclüsse in den CEE plus Nebenträgern integriert sind. Beide, Haupt- und Nebenträger, sind CEE Profile. Hauptträger Hauptträger utoconnectend (CE) + utonotc (N) - usklinkung utonotc (usklinkung) nur in einem Flansc (Ober oder Unterseite des Profils, nict in beiden Flanscen möglic). * NEBENTRÄGER zusätzlice Perforationen ab einer Querscnittsöe von 200 mm. ** optional zusätzlice Locungen für die Verbindung Hauptträger - Stütze. Nebenträger Hauptträger Profil Profil utoconnectend (CE) Nebenträger B V W2 Ø C+350xt 1 C+350xt t 2 18 C+300xt 1 C+300xt t 2 18 C+250xt 1 C+250xt t 2 18 C+220xt 1 C+220xt t 2 14 C+200xt 1 C+200xt t 2 14 C+150xt 1 C+150xt t 2 14 C200xt 1 C 200xt t 2 14 C 170xt 1 C 170xt t 2 14 C 150xt 1 C 150xt t 2 14 C 100xt 1 C 100xt t 2 14 Nebenträger an der ußenseite des Hautträgers verbunden. Hauptträger Nebenträger utoconnectend (CE) * zusätzlice Perforationen ab einer Querscnittsöe von 200 mm. Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

31 Bünenträger gemiscte Verbindungen Bünenträger gemiscte Verbindungen Hauptträger Profil S/SE 200 I+/S+220 I+/S+250 I+/S+300 Nebenträger I+/S+350 I+/S+400 I+/S+450 usklinkung V W HE/HEB SIGM-Nebenträger Hauptträger Miscsystem Bünen als Miscsystem mit kaltgeformten Nebenträgern und warmgewalzten Hauptträgern. Hauptträger HE/HEB HE/HEB HE/HEB HE/HEB HE/HEB HE/HEB HE/HEB HE/HEB HE/HEB IPE Nebenträger kleiner als Hauptträger Hauptträger Nebenträger Nebenträger Hauptträger Nebenträger warmgewalzt Kleiner als der Hauptträger Gleice Höe wie der Hauptträger IPE IPE IPE IPE Nebenträger IPE IPE IPE IPE Nebenträger mit gleicer Höe wie Hauptträger CEE-plus / I-plus - Nebenträger einface usklinkungen V*W doppelte usklinkung V*W UPN UPN Hauptträger UPN UPN UPN UPN ODER UPN Nebenträger Empfolene Locungen für die Nebenträger Querscnittsöe 1 B1 Ø1 2 B2 Ø Nebenträger kleiner als Hauptträger CEE-plus / I-plus - Nebenträger mit utoconnectend (CE) Hauptträger einface usklinkungen V*W ODER Große Locungen in den Stegen der Haupt - und Nebenträger: Siee S.56 Nebenträger CE-Nebenträger kleiner als Hauptträger einface usklinkungen V*W usklinkungen (utonotc) müssen an beiden Profilenden identisc sein. * zusätzlice Perforationen ab einer Querscnittsöe von 200 mm.

32 Bünenträger BünenaufbauTEN Bünenträger BünenaufbauTEN BüneN für Industriegebäude Bünenaufbau mit OSB-Platten und einer Feuerscutzbescictung. Bünenaufbau mit Gitterrosten. BüneN für Wonäuser und Bürogebäude Büne mit integriertem Betonboden (siee S. 78). Büne mit einem scwimmenden ufbau und oer Scalldämmung für den Fall einer Gescossdecke in Leicbauweise. Um eine maximale Stabilität der Nebenträger zu erreicen, sollte der Bodenbelag mit dem Obergurt des Nebenträgers kraftsclüssig verbunden werden.

33 SOLR Tragkonstruktionen - FLEXROOF s FLEXPRK s FLEXFIELD s MßGESCHNEIDERTE DCH-tragKONSTRUKTIOnen s MßGESCHNEIDERTE FREILND-tragKONSTRUKTIOnen s. 73

34 SOLR Tragkonstruktionen FLEXROOF SOLR Tragkonstruktionen FLEXROOF flexroof Um Solar Module auf besteenden Däcern zu platzieren, at Sadef das leicte Flexroof entwickelt. Mit Flexroof erreicen Sie durc eine kleine nzal an Profilkomponenten ein Maximum an Baukombinationen. Vorteile: α - Montagefertiges Konzept - Standardisierte Lösungen - Kurze Lieferzeit - Hocwertige, feuerverzinkte Profile - Benutzerfreundlices Programm für die zu bemessende uflast - Handel über Vertriebspartner Dackonstruktion: NORD - SÜD OST - WEST / STNDRDISIERTE BUTEILE α 5-15 α α 9 of 16 Dreieck-Profil Dreieck-Profil Dreieck-Profil Träger-Profil Rücken-Profil Für weitere Informationen: kontaktieren Sie Sadef.

35 cadcoacing.co.uk SOLR Tragkonstruktionen FLEXpark SOLR Tragkonstruktionen FLEXpark flexpark Für private Parkplätze at Sadef Flexpark TM entwickelt. Flexpark TM lässt sic von einem Einzel- auf ein Doppel- Carport erweitern. Mit Flexpark TM erreicen Sie durc eine kleine nzal an Profilkomponenten ein Maximum an Baukombinationen. Vorteile: - Montagefertiges Konzept - Standardisierte Lösungen - Kurze Lieferzeit - Hocwertige, feuerverzinkte Profile - usbaufäige Module - Handel über Vertriebspartner EINZEL-CRPORT DOPPEL-CRPORT STNDRDISIERTE BUTEILE Stütze Unterzug Dacpfette - Dacpfette - Einzel-Carport Doppel-Carport Stützenfuß Verbindungselement Für weitere Informationen: kontaktieren Sie Sadef.

36 SOLR Tragkonstruktionen FLEXFIELD SOLR Tragkonstruktionen FLEXFIELD FLEXFIELD Für kleine Solar-Projekte at Sadef Flexfield entwickelt. Mit Flexfield erreicen Sie durc eine kleine nzal an Profilkomponenten ein Maximum an Baukombinationen. NORD Möglickeiten: - Tisclängen 10, 18, 24 m - Einstellbar für drei Tiscneigungen Module-Hockant-Konzept - Modulgröße ca. 990 mm x 1650 mm - Geländeneigung O-W von +15% bis -15% Gelände STNDRDISIERTE BUTEILE Stütze Hauptträger Pfette Strebe Stützenfuß Für weitere Informationen: kontaktieren Sie Sadef.

37 SOLR Tragkonstruktionen MßGESCHNEIDERTE DCH-tragKONSTRUKTIONEN SOLR Tragkonstruktionen MßGESCHNEIDERTE FREILND-tragKONSTRUKTIONEN DCH-KONSTRUKTIONEN Sadef bietet die Möglickeit für jedes spezifisce Projekt eine Dac-Tragkonstruktion für Potovoltaik- nlagen zu bemessen, zu produzieren und just-intime zu liefern. MIT LINER VERTEILTER LST (angeordnet auf den tragenden Elementen des Gebäudes) GERMMTE PROFILE Foto van staalskelet Vorteile: - Maßgescneiderte Lösung - Geringes Gewict - Montagefreundlic - Nacaltig - 100% recyclebar Fragen Sie nac unserer Solar Broscüre. MIT VERTEILTER LST VERNKERT M UNTERBU UF BETON-FUNDMENTEN VERKLEBT MIT DER DCHHUT SOLR-MODULE MIT DIREKTER BEFESTIGUNG UF DEN DCHPFETTEN ÜBERDCHUNGEN CRPORTS

38 NDERE NWENDUNGEN KOMPONENTEN FÜR: - MODULGEBÄUDe s ELEMENTE FÜR MODULGEBÄUDe s TRGENDE WÄNDe s EXPORTFREUNDLICHE FCHWERke s GIEBELWÄNDe s PENDELSTÜTZkonstruKtionen s RUCHBZÜGE UND OBERLICHTER s MßGESCHNEIDERTE PROFILE S OBERFLÄCHENBEHNDLUNG S

39 NDERE NWENDUNGEN MODULGEBÄUDE NDERE NWENDUNGEN MODULGEBÄUDE VORTEILE Um scnell, wirtscaftlic und wetterunabängig zu bauen, benötigen Sie vorgefertigte Modul-Elemente. Nieuw beeld Kennzeicnend für Modulbauten: - Optimierte Konzeptlösung - Kontrollierte, wetterunabängige Produktion mit festem Zeitramen - Selbsttragender Ramen für jede gewünscte Dac- und Wandverkleidung - Integrierte Locungen zur Durcfürung von Leitungen - Ideal für ufstockungen auf besteenden Gebäuden Wandramen, siee Seite Boden- und Deckenramen, siee Seite Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

40 NDERE NWENDUNGEN ELEMENTE FÜR MODULGEBÄUDE NDERE NWENDUNGEN ELEMENTE FÜR MODULGEBÄUDE 2D DCHELEMENTE Um scnell, wirtscaftlic und wetterunabängig zu bauen, benötigen Sie vorgefertigte 2D Baukomponenten. Vorteile der industriellen Vorfertigung: - Kurze Bauzeiten - Wetterunabängiges Bauen - Serienproduktion niedrigere Kosten - Keine Qualitätsscwankungen - Kompakter Tansport - Geringe Menge an Bauabfällen 2D WNDELEMENTE Boden- und Deckenramen CEE-plus C+450 C+400 C+350 C+300 C+250 S.101 2D BODENELEMENTE CEE C 170 S.106 Wandprofile CEE C 150 C 100 C 80 S.106 SIGM-plus S+450 S+400 S+350 S+300 S+250 S.103 U U 150 U 100 U 80 S.107 SIGM S 200 S.104 Wandramen, siee Seite Boden- und Deckenramen, siee Seite Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

41 NDERE NWENDUNGEN TRGENDE WÄNDE NDERE NWENDUNGEN TRGENDE WÄNDE Unsere Wandramen-Elemente sind speziell für den Einsatz als ußen- und tragende Wände konzipiert. Die gewonten Locungen CF (Cluster Flange) und CW (Cluster Web) können in längsrictung des Profils in jeder Position ausgefürt werden. uf diese Weise eralten Sie ein vorgefertigtes Element. WNDSTIEL Die standardisierten Locungen CW und CF sind für eine scnelle und sicere Befestigung von vorgefertigten Baukomponenten optimiert. CEE C 150 C 100 C 80 S.106 Besondereiten: - nwendbar als tragende Innen- und ussenwände - Integrierte Löcer zur Durcfürung von Leitungen WNDRIEGEL U U 150 U 100 U 80 S.107 WNDSTIEL 100 = = = 50 = = Ø10 Ø10 = CF CW 25 = = 25 = = 25 CF (Cluster Flange) CW (Cluster Web) CW WNDRIEGEL 100 = = = 50 = = Ø10 Ø10 = CW CF CW CF = = = = 25 CF (Cluster Flange) CW (Cluster Web) Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

42 NDERE NWENDUNGEN TRGENDE WÄNDE NDERE NWENDUNGEN TRGENDE WÄNDE DURCHLUFENDE WNDPROFILE BESONDERHEITEN DER BEFESTIGUNG Die CF (Cluster Flange) Locungen ermöglicen eine sicere Befestigung der Profile untereinander und garantieren so eine optimale Kraftableitung. Die ussparungen in den Profilecken der Riegel ermöglicen eine kraftsclüssige Befestigung der Stiele. Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

43 NDERE NWENDUNGEN EXPORTFREUNDLICHE FCHWERKE NDERE NWENDUNGEN EXPORTFREUNDLICHE FCHWERKE Facwerke aus kaltgewalzten Profilen sind ideal für Export-Projekte: - Wirtscaftlicer Entwurf dank einer optimalen Materialausnutzung - Bandverzinktes Material - Geringes Transportgewict - Geringes Transportvolumen durc kompakte Verpackung - Einface und montagefreundlice Konstruktion; geeignet für ungelernte rbeitskräfte - Einface, gescraubte Verbindungen (kein Scweißen nötig) - Große Binderabstände möglic Der Ober- und Untergurt besteen aus doppelten CEE oder aus CEEplus Profilen. Die Diagonalen besteen aus SIGM, CEE oder CEEplus Profilen. 1 Komponenten für den Ober- und Untergurt CEE-plus CEE C+350 C+300 C+250 C+220 C+200 C+150 C 200 C 170 C 150 C 100 C 100 C 80 S.101 S Komponenten für die Diagonalen CEE-plus C+200 C+150 S.101 CEE C 170 C 150 C 100 C 80 S.106 SIGM S 170 S 140 S.104 Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

44 NDERE NWENDUNGEN GIEBELWÄNDE NDERE NWENDUNGEN GIEBELWÄNDE DIREKTE BEFESTIGUNG INTEGRIERTE VERBINDUNGEN B C D E CE (S.58-59) CE (S.58-59) CM (S.56-57) Mit Sadef Profilen können leicte Facwerkträger ergestellt werden. Diese Facwerkramen sind ideal für wiederkerende Bauprojekte, wo die Vorteile voll ausgenutzt werden können. - Einfacer ufbau - Leicte Komponenten - Scraubverbindungen (kein Scweißen nötig) - Verzinkte Profile - Ästetisce Lösung, da baugleice Fertigung mit Wandriegeln 1 2 Stützen + Binder C+450 C+400 C+400 C+350 CEE-plus C+300 C+250 C+220 C+200 C+150 Wandriegel S.101 VERBINDUNGEN MIT HLTERUNGEN F G H I J ZED Z 375 Z 350 Z 300 Z 250 Z 200 Z 180 S.105 SIGM-plus S+350 S+300 S+250 S.103 SIGM S 200 S 170 S 140 S.104 CEE-(plus) C+200 C+160 C+150 C 140 S.101 & B & B 1 E & D G & C 1 2 H & I & J F Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

45 NDERE NWENDUNGEN PENDELSTÜTZkonstruKtionen NDERE NWENDUNGEN PENDELSTÜTZkonstruKtionen Für große Projekte kann es sinnvoll sein, einen weiten Binderabstand zu wälen (10 bis 18 m). So at der Bauerr größere Freieiten in der Gestaltung und Nutzung seines Gebäudes. 1 Pendelstützen us Gründen der Fassadengestaltung oder dem Einbau von Toren, kann ein geringerer Stützenabstand erforderlic werden. Dies kann mit einer Pendelstütze realisiert werden, die vom Fundament zum Traufenprofil verläuft. I-plus I+450 I+400 I+350 I+300 I+250 I+220 S.100 Die orizontal resultierenden Kräfte aus der Pendelstütze können zum Tragwerk über Querstreben abgeleitet werden. Dieser Windverband lagert zwiscen der ersten und der zweiten Dacpfettenlinie, wodurc diese Pfetten die Funktion eines Facwerkriegels übernemen, um so eine wirtscaftlice und effiziente Lösung sicerzustellen. Sowol die Zwiscenstütze als auc die Querstreben können aus Sadef Profilen ergestellt werden. IS-plus IS+450 IS+400 IS+350 IS+300 IS+250 IS+220 S.102 Vorteile: - Geringes Gewict - Integration von weiteren ufgaben in den Profilen > weniger Komponenten - Verzinkte Profile (ästetisces Ersceinungsbild in Kombination mit Pfetten und Wandriegeln) 2 SIGM Querstreben S 200 S 170 S 140 S.104 CEE C 200 C 170 C 150 C 100 S Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

46 NDERE NWENDUNGEN RUCHBZÜGE UND OBERLICHTER NDERE NWENDUNGEN RUCHBZÜGE UND OBERLICHTER RUCHBZÜGE UND OBERLICHTER Für die Einfassung von Oberlictern und Raucabzügen at Sadef standardisierte Komponenten, die mittels integrierten Verbindungselementen scnell und wirtscaftlic aufgebaut werden können. - Nict zu vergessen sind spezielle Vorgaben für Sprinkler-nlagen. - Die Profile können ganz oder teilweise in der Daceindeckung eingebettet werden. Komponenten für Oberlicter und Raucabzüge CEE C 200 C 170 C 150 C 100 S.106 Detail utoconnectend: siee Seite 59 OBERLICHTER Mit Sadef Profilen werden Oberlicter getragen. Der obere Flansc des Profils kann der Dacneigung angepaasst werden (z.b. mit SE-Profilen). Komponenten für Oberlicter CEE-plus C+450 C+400 C+350 C+300 C+250 S.101 SIGM-plus S+450 S+400 S+350 S+300 S+250 S.103 SE SE 200 SE 250 SE 330 S.104 Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

47

48 NDERE NWENDUNGEN MßGESCHNEIDERTE PROFILe NDERE NWENDUNGEN MßGESCHNEIDERTE PROFILe INDIVIDUELLE PROFILFORMEN Falls Sie eine maßgescneiderte Profilform für Ir Bauvoraben benötigen, bietet Sadef ierfür die besten Lösungen. Mit unserer Erfarung und unserem umfangreicen Know-How sind wir in der Lage Ir Profil zu gestalten. Sadef bietet Inen naezu unbegrenzte Möglickeiten Produktionsstraßen - Offene und gesclossene Profilformen - Wandstärken mm - Versciedene Locmuster, Einbettteile, Prägungen, usklinkungen, - Versciedene Stalsorten und Oberfläcenbeandlungen - Bereits mer als 5000 versciedene Profilformen gestaltet und gefertigt VERSCHIEDENE PROFILMßE FÜR SIGM, ZED UND CEE-PROFILE Bei großräumigen und/oder wiederkerenden Projekten kann, in bsprace mit dem Kunden, jedes Bauprofil unter folgenden Ramenbedingungen gestaltet werden: SIGM & SIGM+ PROFILE: - Versciedene Profilöen - : mm - Materialstärke - t: 1,25 5 mm t 5 mm = 450 mm IF YOU CN DREM IT, WE CN MKE IT = 140 mm t 1,25 mm ZED PROFILE: - Versciedene Profilöen - : mm - Materialstärke - t: 1,5 5 mm t 5 mm = 450 mm = 200 mm t 1,5 mm CEE & CEE+ PROFILE: - Versciedene Profilöen - : mm - Materialstärke - t: 1,25 5 mm t 5 mm = 450 mm = 80 mm t 1,25 mm symmetrisce PROFILE: Bitte kontaktieren Sie SDEF für weitere Informationen zu Locungsmöglickeiten und Mindestabnamemengen.

49 NDERE NWENDUNGEN OBERFLÄCHENBEHNDLUNG NDERE NWENDUNGEN OBERFLÄCHENBEHNDLUNG Um Stal gegen untersciedlice Wettereinflüsse zu scützen, sind versciedene Oberfläcenbeandlungen möglic. VORVERZINKEN (EN10.346) Vorverzinktes Material: (kontinuirlice Bandverzinkung) Eigenscaften: - Verzinktes Band vor der Walzung - Standard: Z275 ( 275 g Zink/m 2 durcscnittlic 19 Mikrometer Zinkauflage) - uf nfrage verfügbar: Material bis Z1000 (durcscnittlic 70 Mikrometer Zinkauflage) - Eine Legierung an den Scnittkanten ist möglic FEUERVERZINKEN / STÜCKVERZINKEN (EN-ISO 1461) - Nac der Walzung von gebeizten Profilen kann eine Stückverzinkung durc eintaucen in einem Scmelz-Zinkbad erfolgen - Bitte kontaktieren Sie SDEF für mer Informationen - EN-ISO 1461 regelt die Mindestdicke der Zinkauflage: siee Tabelle unten Wandstärke des Stals-Profils Korrosivitätskategorie Stal > 6 mm Mindestdicke der Zinkauflage (EN-ISO 1461) Mittelwert der Zinkscictdicke 85 μm 3 mm < Stal 6 mm 70 μm 1,5 mm Stal 3 mm 55 μm Haltbarkeit Die Haltbarkeit des Stals wird maßgeblic durc die umgebende tmospäre beeinflusst. Die Umwelt ist, in nlenung an die EN ISO , in Korrosionsklassen unterteilt. Für verzinkte Stalprofile gibt die EN ISO den järlicen Zinkabbau wie folgt an: C1 unbedeutend C2 gering C3 mäßig C4 stark C5-I ser stark (Industrie) Korrosionsbelastung und Korrosivitätsraten von Zinküberzügen durc versciedene tmospärentypen * C5-M ser stark (Meer) * uszug aus EN-ISO Massenverlust/Oberfläceneineit der Zinkscict im ersten Beansprucungsjar Zinkscictreduktion µm außen 0,1 - > 0,1 bis 0,7 > 0,7 bis 2,1 > 2,1 bis 4,2 > 4,2 bis 8,4 > 4,2 bis 8,4 tmospären mit geringer Verunreinigung. Meistens ländlice Bereice. Stadt- und Industrieatmospäre, mäßige Verunreinigungen durc Scwefeldioxid. Küstenbereice mit geringer Salzbelastung. Industrielle Bereice und Küstenbereice mit mäßiger Salzbelastung Industrielle Bereice mit oer Feucte und aggressiver tmospäre. Küsten- und Offsore-Bereice mit oer Salzbelastung. Typisce Umgebung innen Geeitzte Gebäude mit neutralen tmospären, z. B. Büros, Läden, Sculen, Hotels. Ungeeizte Gebäude, in denen Kondensation auftreten kann, z. B. Lager, Sportallen. Produktionsräume mit oer Feucte und etwas Luftverunreinigung, z. B. nlagen zur Lebensmittelerstellung, Wäscereien, Brauereien, Molkereien. Cemieanlagen, Scwimmbäder, Bootsscuppen über Meerwasser. Gebäude oder Bereice mit naezu ständiger Kondensation und mit starker Verunreinigung. Gebäude oder Bereice mit naezu ständiger Kondensation und mit starken Verunreinigungen. ELEKTROSTTISCHES PULVERLCKIEREN - uftrag nac der Walzung - Beandlungsprozess: gebeiztes Material + Zinkpospatierung + Pulverlackierung - Wal zwiscen Polyester-, Epoxy- oder Polyueretan(PU)- Pulverlack - Pulverlackierung in allen RL-Farben - Farbscictdicke nac bsprace Duplex - uftrag nac der Walzung - Beandlungsprozess: Bandverzinkung (1) + Pulverlackierung (2) - Wal zwiscen Polyester-, Epoxy- oder Polyueretan(PU)- Pulverlack - Pulverlackierung in allen RL-Farben - Farbscictdicke nac bsprace - Korrosionsgarantie auf nfrage Double duplex - uftrag nac der Walzung - Beandlungsprozess: Bandverzinkung (1) + KTL (2) + Pulverlackierung (3) - Wal zwiscen Polyester-, Epoxy- oder Polyueretan(PU)- Pulverlack - Pulverlackierung in allen RL-Farben - Farbscictdicke nac bsprace - Korrosionsgarantie auf nfrage Für weitergeende Informationen über Oberfläcenbeandlungen siee: EN-ISO14713: Zinküberzüge - Leitfäden und Empfelungen zum Scutz von Eisen- und Stalkonstruktionen vor Korrosion. EN-ISO12944: Bescictungsstoffe - Korrosionsscutz von Stalbauten durc Bescictungssysteme. Spezielle nforderungen sind zu beacten

50 BUPROFILE - PRODUKTPLETTE I-plus s. 100 CEE-PLUs s. 101 IS-PLUs s. 102 SIGM-PLUs s. 103 SIGMa s. 104 se s. 104 ZED s. 105 Cee s. 106 U s. 107

51 100 BUPROFILE I-PLUS 2 x t z y c +5-0 t z y c +5-0 BUPROFILE CEE-PLUS 101 b b Profiltyp I+450 I+400 I+350 I+300 I+250 I+220 I+200 I+160 I+150 Profilname I+450x5 PROFIL b c t G (kg/m) 5,00 58,16 Oberfläce (m 2 /m) (cm 2 ) BRUTTOQUERSCHNITTSWERTE I+450x ,00 35,64 3,08 44, ,0 859,2 99,42 I y (cm 4 ) W Y (cm 3 ) I z (cm 4 ) W z (cm 3 ) 73, ,5 1324,4 154,38 I+450x4 4,00 47,04 59, ,7 1101,4 127,90 I+450x2,5 2,50 29,86 37, ,0 728,7 84,18 I+450x2 2,00 24,00 30, ,0 591,7 68,20 I+400x4 4,00 42,64 53, ,9 862,5 111,34 I+400x3,5 3,50 37,52 47, ,9 771,5 99,38 I+400x ,00 32,34 2,80 40, ,0 674,6 86,76 I+400x2,5 2,50 27,10 34, ,3 572,8 73,52 I+400x2 2,00 21,80 27, ,7 465,6 59,62 I+350x5 5,00 46,26 58, ,8 736,2 105,54 I+350x4 4,00 37,54 47, ,4 618,1 88,24 I+350x3, ,50 33,06 2,44 41, ,7 554,6 79,04 I+350x3 3,00 28,54 35, ,2 486,6 69,22 I+350x2,5 2,50 23,94 30, ,2 414,6 58,86 I+350x2 2,00 19,28 24, ,5 338,0 47,88 I+300x ,00 40,76 I+300x4 51, ,3 542,0 88,80 4,00 31,18 39, ,5 317,9 56,70 I+300x3,5 3,50 27,52 34, ,7 287,2 51,12 2,10 I+300x ,00 23,78 29, ,4 253,7 45,04 I+300x2,5 2,50 19,98 25, ,6 217,5 38,54 I+300x2 2,00 16,12 20, ,4 178,4 31,52 I+250x5* ,00 35,26 I+250x4 44, ,2 382,8 73,24 4,00 28,04 35, ,3 300,4 55,80 I+250x3 3,00 21,42 1,84 27, ,8 239,6 44, I+250x2,5 2,50 18,02 22, ,2 205,4 37,92 I+250x2 2,00 14,54 18, ,5 168,5 31,04 I+220x ,00 32,90 I+220x4 41, ,3 366,2 72,32 4,00 26,14 32, ,3 287,8 55,10 I+220x3 3,00 20,02 1,74 25, ,6 229,6 43, I+220x2,5 2,50 16,84 21, ,2 196,8 37,46 I+220x2 2,00 13,60 17, ,7 161,4 30,66 I+200x5 5,00 36,86 46, ,2 704,6 122,80 I+200x4 4,00 29,96 37, ,8 587,2 101,70 I+200x ,00 22,80 1,96 28, ,1 459,1 79,10 I+200x2,5 2,50 19,14 24, ,5 389,8 66,96 I+200x2 2,00 15,42 19, ,0 316,8 54,24 I+200x1,5 1,50 11,64 14, ,6 239,6 40,84 I+160x ,00 20,08 25, ,0 337,4 67,82 43 I+160x2, ,50 16,80 1,72 21, ,4 279,8 56, I+160x2 40 2,00 13,34 16, ,0 222,0 44,16 I+150x4 4,00 25,56 32, ,3 407,7 84,96 I+150x3 3,00 19,52 24, ,5 320,3 66, ,68 I+150x2,5 2,50 16,40 20, ,7 272,6 56,20 I+150x2 2,00 13,22 16, ,2 222,0 45,60 I-plus Profile sollten von losen CEE-plus-Profilen mit Scrauben gebaut werden. Basismaterial: S390 GD + bandverzinkt Z275 (laut EN10346) S350 GD + bandverzinkt Z275 (laut EN10346) andere Stalgüten und Bescictungen auf nfrage Profiltyp C+450 C+400 C+350 C+300 C+250 C+220 C+200 C+160 C+150 Profilname C+450x5 PROFIL b c t G (kg/m) 5,00 29,08 Oberfläce (m 2 /m) (cm 2 ) BRUTTOQUERSCHNITTSWERTE C+450x ,00 17,82 1,54 22, ,0 429,6 49,71 I y (cm 4 ) W Y (cm 3 ) I z (cm 4 ) W z (cm 3 ) 36, ,8 662,2 77,19 C+450x4 4,00 23,52 29, ,8 550,7 63,95 C+450x2,5 2,50 14,93 18, ,5 364,4 42,09 C+450x2 2,00 12,00 15, ,0 295,8 34,10 C+400x4 4,00 21,32 26, ,5 431,3 55,67 C+400x3,5 3,50 18,76 23, ,0 385,6 49,69 C+400x ,00 16,17 1,40 20, ,5 337,2 43,38 C+400x2,5 2,50 13,55 17, ,1 286,4 36,76 C+400x2 2,00 10,90 13, ,9 232,8 29,81 C+350x5 5,00 23,13 29, ,9 368,1 52,77 C+350x4 4,00 18,77 23, ,7 309,1 44,12 C+350x3, ,50 16,53 1,22 20, ,8 277,3 39,52 C+350x3 3,00 14,27 17, ,1 243,3 34,61 C+350x2,5 2,50 11,97 15, ,6 207,3 29,43 C+350x2 2,00 9,64 12, ,2 169,0 23,94 C+300x ,00 20,38 C+300x4 25, ,7 271,0 44,40 4,00 15,59 19, ,3 159,0 28,35 C+300x3,5 3,50 13,76 17, ,4 143,6 25,56 1,05 C+300x ,00 11,89 14, ,7 126,8 22,52 C+300x2,5 2,50 9,99 12, ,3 108,8 19,27 C+300x2 2,00 8,06 10, ,2 89,2 15,76 C+250x ,00 17,63 C+250x4 22, ,6 191,4 36,62 4,00 14,02 17, ,6 150,2 27,90 C+250x3 3,00 10,71 0,92 13, ,9 119,8 22, C+250x2,5 2,50 9,01 11, ,1 102,7 18,96 C+250x2 2,00 7,27 9, ,7 84,2 15,52 C+220x ,00 16,45 C+220x4 20, ,2 183,1 36,16 4,00 13,07 16, ,7 143,9 27,55 C+220x3 3,00 10,01 0,87 12, ,8 114,8 21, C+220x2,5 2,50 8,42 10, ,6 98,4 18,73 C+220x2 2,00 6,80 8, ,9 80,7 15,33 C+200x5 5,00 18,43 23, ,6 352,3 61,40 C+200x4 4,00 14,98 18, ,4 293,6 50,85 C+200x ,00 11,40 0,98 14, ,1 229,6 39,55 C+200x2,5 2,50 9,57 12, ,7 194,9 33,48 C+200x2 2,00 7,71 9, ,0 158,4 27,12 C+200x1,5 1,50 5,82 7, ,8 119,8 20,42 C+160x3 91 3,00 10,04 12, ,5 168,7 33,91 43 C+160x2, ,50 8,40 0,86 10, ,2 139,9 28,33 90 C+160x2 40 2,00 6,67 8, ,0 111,0 22,08 C+150x4 4,00 12,78 16, ,7 203,9 42,48 C+150x3 3,00 9,76 12, ,8 160,2 33,15 C+150x2, ,50 8,20 0,84 10, ,9 136,3 28,10 C+150x2 2,00 6,61 8, ,6 111,0 22,80 Effektive Querscnittswerte: auf nfrage detaillierte Locungsmöglickeiten, siee Seite 35 & Integrierte Verbindungen, siee Seite 56-61

52 BUPROFILE IS-PLUS e z c +5 z BUPROFILE -0 e c +5-0 sigma-plus 53 t c y 26.5 t c y b b PROFIL BRUTTOQUERSCHNITTSWERTE PROFIL BRUTTOQUERSCHNITTSWERTE Profiltyp Profilname b c c e t G (kg/m) Oberfläce (m 2 /m) (cm 2 ) I y (cm 4 ) W Y (cm 3 ) I z (cm 4 ) W z (cm 3 ) Profiltyp Profilname b c c e t G (kg/m) Oberfläce (m 2 /m) (cm 2 ) I y (cm 4 ) W Y (cm 3 ) I z (cm 4 ) W z (cm 3 ) IS+450x5 5,00 58,78 74, ,9 791,6 115,10 S+450x5 5,00 29,39 37, ,5 395,8 57,55 IS+450x4 4,00 47,60 60, ,0 665,6 95,90 S+450x4 4,00 23,80 30, ,5 332,8 47,95 IS+450 IS+450x ,00 36,10 3,06 45, ,4 524,4 75,00 S+450 S+450x ,00 18,05 1,53 22, ,2 262,2 37,50 IS+450x2,5 2,50 30,26 38, ,5 446,7 63,66 S+450x2,5 2,50 15,13 19, ,3 223,4 31,83 IS+450x2 2,00 24,34 30, ,6 364,2 51,70 S+450x2 2,00 12,17 15, ,3 182,1 25,85 IS+400x4 4,00 43,20 54, ,1 497,2 81,68 S+400x4 4,00 21,60 27, ,1 248,6 40,84 IS+400x3,5 3,50 38,04 48, ,4 447,4 73,16 S+400x3,5 3,50 19,02 24, ,2 223,7 36,58 IS+400 IS+400x ,00 32,82 2,78 41, ,8 393,7 64,08 S+400 S+400x ,00 16,41 1,39 20, ,4 196,8 32,04 IS+400x2,5 2,50 27,50 34, ,8 336,0 54,46 S+400x2,5 2,50 13,75 17, ,4 168,0 27,23 IS+400x2 2,00 22,14 27, ,2 274,5 44,28 S+400x2 2,00 11,07 13, ,6 137,3 22,14 IS+350x5 5,00 46,86 59, ,1 393,2 74,60 S+350x5 5,00 23,43 29, ,1 196,6 37,30 IS+350x4 4,00 38,10 48, ,4 335,3 62,88 S+350x4 4,00 19,05 24, ,2 167,6 31,44 IS+350x3,5 3,50 33,58 42, ,8 303,1 56,54 S+350x3,5 3,50 16,79 21, ,9 151,6 28,27 IS+350 IS+350x ,00 29,00 2,50 36, ,2 267,9 49,72 S+350 S+350x ,00 14,50 1,25 18, ,6 134,0 24,86 IS+350x2,5 2,50 24,34 30, ,9 229,7 42,42 S+350x2,5 2,50 12,17 15, ,4 114,9 21,21 IS+350x2 2,00 19,60 24, ,9 188,4 34,62 S+350x2 2,00 9,80 12, ,5 94,2 17,31 IS+350x1,75 1,75 17,20 21, ,1 166,1 30,42 S+350x1,75 1,75 8,60 10, ,0 83,1 15,21 IS+300x ,00 41,36 52, ,3 285,9 63,32 S+300x ,00 20,68 26, ,1 143,0 31,66 IS+300x4 4,00 33,00 41, ,6 227,2 48,64 S+300x4 4,00 16,50 20, ,8 113,6 24,32 IS+300x3,5 3,50 29,12 36, ,0 206,4 43,90 S+300x3,5 3,50 14,56 18, ,0 103,2 21,95 IS+300 IS+300x3 3,00 25,18 31, ,8 183,2 38,74 2,18 IS+300x2, ,50 21,16 26, ,0 157,7 33,18 S+300 S+300x3 3,00 12,59 15, ,4 91,6 19,37 1,09 S+300x2, ,50 10,58 13, ,0 78,9 16,59 IS+300x2 2,00 17,08 21, ,8 129,9 27,16 S+300x2 2,00 8,54 10, ,9 65,0 13,58 IS+300x1,75 1,75 15,00 18, ,0 114,6 23,88 S+300x1,75 1,75 7,50 9, ,5 57,3 11,94 IS+300x1,5 1,50 12,90 16, ,0 99,0 20,56 S+300x1,5 1,50 6,45 8, ,0 49,5 10,28 IS+250x4 4,00 28,60 36, ,8 161,4 40,88 S+250x4 4,00 14,30 18, ,9 80,7 20,44 IS+250x3 3,00 21,88 27, ,6 130,7 32,62 S+250x3 3,00 10,94 13, ,3 65,3 16,31 IS+250 IS+250x2,5 2,50 18,42 23, ,2 112,7 27, ,90 IS+250x2 2,00 14,88 18, ,6 93,0 22,92 S+250 S+250x2,5 2,50 9,21 11, ,1 56,4 13, ,95 S+250x2 2,00 7,44 9, ,3 46,5 11,46 IS+250x1,75 1,75 13,06 16, ,2 82,2 20,16 S+250x1,75 1,75 6,53 8, ,1 41,1 10,08 IS+250x1,5 1,50 11,24 13, ,6 71,1 17,34 S+250x1,5 1,50 5,62 6, ,8 35,5 8,67 IS+220x2 2,00 13,30 16, ,2 64,8 17,88 S+220x2 2,00 6,65 8, ,1 32,4 8,94 IS+220 IS+220x1,75 1,75 11,70 14, ,0 57,4 15, ,72 IS+220x1,5 1,50 10,06 12, ,8 49,8 13,56 S+220 S+220x1,75 1,75 5,85 7, ,5 28,7 7, ,86 S+220x1,5 1,50 5,03 6, ,9 24,9 6,78 IS+220x1,25 1,25 8,42 10, ,4 41,8 11,34 S+220x1,25 1,25 4,21 5, ,2 20,9 5,67 IS-plus Profile sollten von losen SIGM-plus Profile mit Scrauben gebaut werden. Basismaterial: S390 GD + bandverzinkt Z275 (laut EN10346) S350 GD + bandverzinkt Z275 (laut EN10346) andere Stalgüten und Bescictungen auf nfrage effektive Querscnittswerte: auf nfrage detaillierte Locungsmöglickeiten, siee Seite 29 & 56-61

TURBOVAC i Turbomolekular-Pumpen

TURBOVAC i Turbomolekular-Pumpen TURBOVAC i Turbomolekular-Pumpen Ein großer Scritt für die Welt des Vakuums Es ist noc nie so einfac gewesen, Ire Prozesse zu optimieren. TURBOVAC (T) 350-450 i ermöglict Inen die Optimierung Irer Abpumpzeiten

Mehr

Auszug aus den Tabellen und Formeln der DIN EN ISO 6946

Auszug aus den Tabellen und Formeln der DIN EN ISO 6946 Institut ür Bupysik und Mterilwissensct Univ.-Pro. Dr. Mx J. Seite von 9 nc Kosler, W.: Mnuskript zur E DIN 408-3:998-0, NA Buwesen (NABu) im DIN - Deutsces Institut ür Normung vom 28.0.998 Hinweise: DIN

Mehr

Besonderer Kastensandwich für die gewichtsoptimierte, innovative Aussteifung großer WKA-Rotorblätter

Besonderer Kastensandwich für die gewichtsoptimierte, innovative Aussteifung großer WKA-Rotorblätter DEWI Magazin Nr. 22, Febr. 2003 esonderer Kastensandwic für die gewictsoptimierte, innovative ussteifung großer WK-Rotorblätter Zusammenfassung Leistungsfäige Windkraftanlagen erfordern bei gegebener lattspitzengescwindigkeit

Mehr

Spezialgewebe für: Industrie Feuerwehr Rettungsdienste Polizei Sicherheitsdienste Militär Motorsport Sachschutz

Spezialgewebe für: Industrie Feuerwehr Rettungsdienste Polizei Sicherheitsdienste Militär Motorsport Sachschutz Spezialgewebe für: Industrie Feuerwer Rettungsdienste Polizei Sicereitsdienste Militär Motorsport Sacscutz IBENA Soft & Dry das Besondere in Sacen Tragekomfort Oberfläce one Vakuum-Plasmabeandlung Zum

Mehr

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU Uponor ISI Box scnell und sicer instllieren! NEU Die Uponor ISI Box die einfce und scnelle Instlltionslösung im Trockenu. Vorkonfektioniert und nsclussfertig efinden sic lle Komponenten sicer und geprüft

Mehr

SERVOKAT-GD Schachtabdeckungen aus Stahl/Edelstahl Klasse B 125/M 125

SERVOKAT-GD Schachtabdeckungen aus Stahl/Edelstahl Klasse B 125/M 125 -GD Scactabdeckungen mit Öffnungsilfe Inaltsverzeicnis -GD Scactabdeckungen aus Stal/Edelstal /M 125 Scactabdeckungen aus Stal, feuerverzinkt, mit Öffnungsilfe 54 tagwasserdict/gerucsdict, mit er Versclussausfürung

Mehr

Brandschutz 4. Nicht tragende, aber brandabschnittsbildende. (ohne Verklebung) sind die Bauteile nicht luftdicht. Bei brandabschnittsbildenden

Brandschutz 4. Nicht tragende, aber brandabschnittsbildende. (ohne Verklebung) sind die Bauteile nicht luftdicht. Bei brandabschnittsbildenden 4.1 optiolz und Brandscutz In der Lignum-Dokumentation Brandscutz sind optiolz -Bauteile für tragende und/oder brandabscnittsbildende Decken und Wände bis zu einer Feuerwiderstandsdauer von 60 Minuten

Mehr

Hilfe zum neuen Online-Shop

Hilfe zum neuen Online-Shop Hilfe zum neuen Online-Sop Hier finden Sie umfassend bescrieben, wie Sie sic in unserem neuen Sop zurectfinden. Wenn Sie Fragen zur Kunden-Nr., Kunden-ID oder zum Passwort aben, rufen Sie uns bitte an:

Mehr

Spezialkupplungen System Kamlok v. a. zum Einsatz an Beschneiungsanlagen für Betriebsdrücke bis 60 bar.

Spezialkupplungen System Kamlok v. a. zum Einsatz an Beschneiungsanlagen für Betriebsdrücke bis 60 bar. let it snow! Snow Hocdruck-Hebelarmkupplungen Spezialkupplungen System Kamlok v. a. zum Einsatz an Bescneiungsanlagen für Betriebsdrücke bis 60 bar. Inalt 83 Die SNOW MASTER Sclaucansclüsse 84 Hocdruck-Sclauckupplungen

Mehr

Dienstleistungsangebot für Besitzer von Ferienwohnungen

Dienstleistungsangebot für Besitzer von Ferienwohnungen I errlices Arosa GmbH I Haus Mittagsarve I 7050 Arosa I 19. April 2013 Seite 1 von 6 Dienstleistungsangebot für Besitzer von Ferienwonungen errlices Arosa GmbH ist der kompetente Partner für Besitzer von

Mehr

Universal-Laborgeräte

Universal-Laborgeräte Universa-Laborgeräte -Universa-Laborgeräte -Motorandstücke MHX und MHX/E Sind Präzisionsgeräte für Optiker, Hörgeräte-kustiker, Scmuck- und Godscmiedewerkstätten, Designateiers, Eektroniker, Dentaabors

Mehr

RSR. Linearführung Miniaturtyp RSR. Auswahlkriterien. Konstruktionshinweise. Optionen. Bestellbezeichnung. Vorsichtsmaßnahmen

RSR. Linearführung Miniaturtyp RSR. Auswahlkriterien. Konstruktionshinweise. Optionen. Bestellbezeichnung. Vorsichtsmaßnahmen inearfürung iniaturtyp Endkappe ürungswagen Enddictung ürungssciene Kugel Scmiernippel Querscnitt Auswalkriterien A Konstruktionsinweise Optionen estellbezeicnung Vorsictsmaßnamen Scmierzubeör A ontage

Mehr

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Montagefertige Mauertafeln für den Industriebau reduzieren die Rohbaukosten bei gleichbleibender hoher Ausführungsqualität Zeit ist Geld. Die Baukosten müssen deutlich

Mehr

Geplante Anlagenleistung 600 KWp

Geplante Anlagenleistung 600 KWp Projektübersicht Photovoltaikanlage Eschede Geplante Anlagenleistung 600 KWp Standort: Landkreis Celle Gemeinde Eschede Industriebrache/ Celler Str. 52 Flächennutzung: Montageart: Zur Montage des Photovoltaik-

Mehr

Neue GuideLed Sicherheitsleuchten

Neue GuideLed Sicherheitsleuchten CEAG GuideLed Sicereitsleucten Neue GuideLed Sicereitsleucten Geradliniges Design kombiniert mit oer Wirtscaftlickeit C-C8 C-C GuideLed SL., 2. CG-S Deckeneinbau EN 838 LED * GuideLed SL. CG-S IP GuideLed

Mehr

Produktphilosophie. www.fsc.de www.gastrobob.de

Produktphilosophie. www.fsc.de www.gastrobob.de Produktübersicht Produktphilosophie gastrobob legt großen Wert auf Qualität und Beständigkeit. Gemeinsam mit unseren Zulieferern stehen wir für eine die Natur-Resourcen schonende Produktion unserer Möbel.

Mehr

Gut geplant ist halb gewonnen. Othmar Helbling - Bauberater KUB hbq bauberatung GmbH 8645 Rapperswil-Jona www.hbq-bauberatung.ch

Gut geplant ist halb gewonnen. Othmar Helbling - Bauberater KUB hbq bauberatung GmbH 8645 Rapperswil-Jona www.hbq-bauberatung.ch Gut geplant ist alb gewonnen Otmar Helbling - Bauberater KUB bq bauberatung GmbH 8645 Rapperswil-Jona www.bq-bauberatung.c Inalt Baumarkt CH 21 Mrd. Investitionen / 1.6 Mrd. Scäden! Studie der ETH Züric

Mehr

Rückbiegeanschlüsse und Edelstahlbewehrung

Rückbiegeanschlüsse und Edelstahlbewehrung für essere Lösungen... Rückiegeanscsse un Eelstalewerung zum Beweren un Verinen von Betonauteilen FERBOX mit Konsolemessung - Typengeprüft Bewerung für siceren Verun www.-au.e Üersict er Nieerlassungen

Mehr

innovative lösungen für PV-Flachdach-Projekte SOLMASTER pro 2011/V1 DE SOLCOMPANY Deutschland www.solcompany.de S O L M A S T E R

innovative lösungen für PV-Flachdach-Projekte SOLMASTER pro 2011/V1 DE SOLCOMPANY Deutschland www.solcompany.de S O L M A S T E R S O L M A S T E R pro innovative lösungen für PV-Flachdach-Projekte SOLMASTER pro 2011/V1 DE SOLCOMPANY Deutschland www.solcompany.de S O L M A S T E R I N N O V A T I O N 2 0 1 1 Mit dem innovativen Solar

Mehr

Rolltore. Qualitätsprodukt von Ferdinand Braselmann GmbH & Co KG

Rolltore. Qualitätsprodukt von Ferdinand Braselmann GmbH & Co KG Rolltore Qualitätsprodukt von Ferdinand Braselmann GmbH & Co KG 1 Rolltore Höchste Stabilität robuste und platzsparende Bauweise vorbildliche Steuerungs- und Antriebstechnik perfekte und präzise Funktion

Mehr

Montageanleitung Hinweise zur einfachen Cubit Montage. Cubit Modulares Regal System

Montageanleitung Hinweise zur einfachen Cubit Montage. Cubit Modulares Regal System Montageanleitung Hinweise zur einfachen Cubit Montage Cubit Modulares Regal System Montageanleitung Danke, dass Sie sich für Cubit entschieden haben. CuBIT wünscht ihnen viel SpaSS beim Verwirklichen ihrer

Mehr

ANALYSIS Differenzialrechnung Kapitel 1 5

ANALYSIS Differenzialrechnung Kapitel 1 5 TELEKOLLEG MULTIMEDIAL ANALYSIS Differenzialrecnung Kapitel 5 Ferdinand Weber BRmedia Service GmbH Inaltsverzeicnis Jedes Kapitel beginnt mit der Seitenzal.. Das Tangentenproblem. Steigung einer Geraden

Mehr

Dieses Programm arbeitet nicht nach dem aktuellen Vorschriftenwerk des EuroCodes.

Dieses Programm arbeitet nicht nach dem aktuellen Vorschriftenwerk des EuroCodes. INFORMATION: Dieses Programm arbeitet nict nac dem aktuellen Vorscriftenwerk des EuroCodes. Zur Übersict der aktuellen EuroCode-Programmversionen: Hier klicken Die Programmbescreibung des ausgewälten Altprogramms

Mehr

Aufbauanleitung Katschotec Palettenregale

Aufbauanleitung Katschotec Palettenregale Aufbauanleitung Katschotec Palettenregale Vielen Dank, dass Sie sich für das hochwertige Palettenregal von Katschotec entschieden haben! Bitte beachten Sie die Aufbauhinweise sowie die Aufbauanleitung.

Mehr

1. Die Maße für ihren Vorbaurollladen müssen von außen genommen werden.

1. Die Maße für ihren Vorbaurollladen müssen von außen genommen werden. Vorbaurollladen Massanleitung Sehr geehrte Kunden, diese Maßanleitung dient zur korrekten Ermittlung der für den RDEMCHER Vorbaurollladen Konfigurator notwendigen Maße. Um diese nleitung optimal nutzen

Mehr

JAKOB JAKOB GRUPPE VAKUUMTECHNIK

JAKOB JAKOB GRUPPE VAKUUMTECHNIK Die Gruppe: Wir bieten Kompetenz x 7 Ser geerte Damen und Herren, die Gruppe ist ein Verbund von 7 mittelständiscen Unternemungen. Wir arbeiten zusammen, um unsere Leistung und unser Angebotsspektrum kontinuierlic

Mehr

PROFIL 2 PROFIL 3i PROFIL 3i SPEZIAL PROFIL 4

PROFIL 2 PROFIL 3i PROFIL 3i SPEZIAL PROFIL 4 STANDARDPROFILE PROFIL 1 PROFIL 2 PROFIL 3i PROFIL 3i SPEZIAL PROFIL 4 Material: Unter- und Oberteil Aluminium nach RAL lackiert Beleuchtung: Aufgesetztes Neon, Lichtfarbe nach Wunsch Material: Unter-

Mehr

IEGLER. Außenanlagen von A Z. Top-Qualität direkt vom

IEGLER. Außenanlagen von A Z. Top-Qualität direkt vom Stand 05/2013 IEGLER Außenanlagen von A Z Ihr innovativer Partner für Stahlleichtbau und Freiflächengestaltung Carport PHÖNIX Top-Qualität direkt vom HerstelleR! www.ziegler-metall.de Bestell-Hotline +

Mehr

SBS Schweißbolzen-Systeme

SBS Schweißbolzen-Systeme SBS Scweißbozen-Systeme Mit wictigen Informtionen zur Anwendung und Tecnik SBS Scweißbozen-Systme OBO. Dmit rbeiten Profis. Sortiment Quität Die Vieft der Scweißbozen ist ds, ws die Prxis bruct. Von en

Mehr

BUVA-IsoStone Tür- und Bodenschwellen für Kunststoff- und Aluminium-Fassadenelemente und Holzzargen

BUVA-IsoStone Tür- und Bodenschwellen für Kunststoff- und Aluminium-Fassadenelemente und Holzzargen BUVA-IsoStone Türschwelle BUVA-IsoStone Tür- und Bodenschwellen für Kunststoff- und Aluminium-Fassadenelemente und Holzzargen Für alle namhaften Profilsysteme geeignet Niedriges Eigengewicht Hohe Stärke

Mehr

Art. Nr. Ø 1,8. Art. Nr. Ø 0,9 Ø 1,8 10,6 3,3 4. Art. Nr. Art. Nr. Ø 1,8 6,6 3,4

Art. Nr. Ø 1,8. Art. Nr. Ø 0,9 Ø 1,8 10,6 3,3 4. Art. Nr. Art. Nr. Ø 1,8 6,6 3,4 Stiftleisten Präzisionskontakte, öt- und Steckstift Ø 0, mm 0... 1,1 8,1 3,3 4,7 4, Ø 0, Ø 1,8 Ø 1,3 Ø 0, Ø 0,9 0... 8,1 4, 1,1 Ø 0, Ø 1,3 Ø 0, Ø 0,9 04... 10,6 3,3 4 3, Ø 1,3 Ø 1,8 Ø 0, 0, 04... 10,6

Mehr

PN1 Einführung in die Physik für Chemiker 1 Prof. J. Lipfert

PN1 Einführung in die Physik für Chemiker 1 Prof. J. Lipfert PN Einfürung in die Pysik für Cemiker Prof. J. Lipfert en zu Übungsblatt 7 WS 203/4 en zu Übungsblatt 7 Aufgabe Ballscleuder. Zwei Bälle werden übereinander und gleiczeitig fallen gelassen. Die Massen

Mehr

Photovoltaik Montagesysteme für Freilandanlagen

Photovoltaik Montagesysteme für Freilandanlagen Photovoltaik Montagesysteme für Freilandanlagen Profitieren Sie von unserer Erfahrung am Bau. Oberhauser >> Solar-Befestigungssysteme GmbH www.oberhauser-pv.de Unsere Produkte sind zertifiziert nach: Inhalt

Mehr

Weitere Anwendungen von ganzrationalen Funktionen

Weitere Anwendungen von ganzrationalen Funktionen Weitere Anwendungen von ganzrationalen Funktionen 1.0 Um Obstkisten aus Pappe erzustellen, werden aus recteckigen Kartonplatten (Länge 16 dm, Breite 1 dm) an den vier Ecken jeweils Quadrate abgescnitten.

Mehr

WIR HABEN DIE FLEXIBELSTE KLIMAEINHEIT ENTWICKELT!

WIR HABEN DIE FLEXIBELSTE KLIMAEINHEIT ENTWICKELT! WIR HABEN DIE FLEXIBELSTE KLIMAEINHEIT ENTWICKELT! PremiAir, das bisher flexibelste Produkt von JANKA, bietet undendlich viele Möglichkeiten an Installationsvarianten und es kann sich jedem Projektkatenentwurf

Mehr

Vitamine auf Weltreise

Vitamine auf Weltreise Konzipiert vom Förderverein NaturGut Opoven Vitamine auf Weltreise Zielgruppe: Klasse 2-3 Fac: Dauer: Sacunterrict 90 Minuten Temenbereic: Zusammenang Ernärung und Klimawandel 20 % der Kinder sind zu dick,

Mehr

1.06 Druck an gekrümmten Flächen y y = f(x) p = γ. (h-y) h y

1.06 Druck an gekrümmten Flächen y y = f(x) p = γ. (h-y) h y 1.06 Druck an gekrümmten läcen f() p γ. (-) p p ds p 0 0 Es andelt sic um ein zweidimensionales Problem in der -- Ebene. ür die Ermittlung von Kräften muss auc die Dimension senkrect zur Tafelebene berücksictigt

Mehr

Arbeit - Energie - Reibung

Arbeit - Energie - Reibung Arbeit - nergie - eibung Die ncfolgenden Aufgben und Definitionen sind ein erster instieg in dieses Tem. Hier wird unterscieden zwiscen den Begriffen Arbeit und nergie. Verwendete ormelzeicen sind in der

Mehr

HAAS Panel-Zelt. Der Weideunterstand mit 21,6 m 2 (6 x 3,6 m) www.haas-pferdesport.de

HAAS Panel-Zelt. Der Weideunterstand mit 21,6 m 2 (6 x 3,6 m) www.haas-pferdesport.de HAAS Panel-Zelt Der Weideunterstand mit 21,6 m 2 (6 x 3,6 m) HAAS Panel-Zelt Anwendungsbeispiele 2 HAAS Pferdesport Panels-Zelt HAAS Panel-Zelt Anwendungsbeispiele Hindernis- Panel- Allzweck- Tränke- Boden-

Mehr

Kraft F in N Dehnung s in m

Kraft F in N Dehnung s in m . Klausur Pysik Leistungskurs Klasse 7. 9. 00 Dauer: 90 in. Wilel T., ein junger, talentierter Bogenscütze darf sic einen neuen Bogen kaufen. Er kann den Bogen it axial 50 N spannen und seine Are reicen

Mehr

Industrie-Innentor. Kennzeichen

Industrie-Innentor. Kennzeichen Schnellaufrolltor Industrie-Innentor Speedroller E-Antrieb Wickelwelle aus Stahl sendzimir-verzinkter Stahl Torbehang (1,2 mm Kunststofftuch) mit Verkleidung (Option) Seitenführung mit Bürstelabdichtung

Mehr

Neue Architektur mit Profil.

Neue Architektur mit Profil. Neue Architektur mit Profil. 1 Ein Unternehmen von ThyssenKrupp Steel ThyssenKrupp DAVEX tk 2 Die Technologie. Die Produkte DAVEX eröffnet neue Wege zur Gestaltung von Stahlkonstruktionen durch maßgenaue,

Mehr

RIBE Technische Federn SPANNENDE LÖSUNGEN

RIBE Technische Federn SPANNENDE LÖSUNGEN RIBE Technische Federn SPANNENDE LÖSUNGEN 03 100 Jahre Innovationen Erfahrung auf die Sie sich verlassen können für die beste Lösung Ihrer Anforderungen. Mit kleineren & stärkeren Lösungen optimieren wir

Mehr

Zeitplan Abitur. März/Mai des 13. Schuljahres: Mündliche Prüfungen zur besonderen Lernleistung und zur Präsentationsprüfung (jeweils P5).

Zeitplan Abitur. März/Mai des 13. Schuljahres: Mündliche Prüfungen zur besonderen Lernleistung und zur Präsentationsprüfung (jeweils P5). Zeitplan Abitur Nac jedem Halbjareszeugnis: Überprüfung der erbracten Halbjaresleistungen und der recneriscen Möglickeit das Abitur zu besteen durc Sculleitung bzw. APK (Abiturprüfungskommission). Ab April

Mehr

ZUKUNFT BILDEN. Die Bildungsinitiative der Region. Februar 2015. Journalistische Darstellungsformen. Teil 3

ZUKUNFT BILDEN. Die Bildungsinitiative der Region. Februar 2015. Journalistische Darstellungsformen. Teil 3 ZUKUNFT Februar 2015 Journalistisce Darstellungsformen Teil 3 Das Projekt zur Bildungsförderung für Auszubildende getragen von starken Partnern Initiatoren: Förderer und Stiftungspartner: INHALT Journalistisce

Mehr

Fertigteil- Köcherfundamente Frostriegel Stützen Pfetten Riegel/Balken Dachbinder Plattenbalken-Decke. Hochbau. Stahlbeton-Skelettbau

Fertigteil- Köcherfundamente Frostriegel Stützen Pfetten Riegel/Balken Dachbinder Plattenbalken-Decke. Hochbau. Stahlbeton-Skelettbau Fertigteil- Köcerfundamente Frostriegel Stützen Pfetten Riegel/Balken Dacinder Plattenalken-Decke Hocau Staleton-Skelettau Wirtscaftlice ösungen mit System Wir von RÖCKEEIN ieten Inen Systeme für ansprucsvolle

Mehr

Greentelligence. Schneller. Effizienter. Modulbau. www.cadolto.com. cadolto Fertiggebäude. Führend mit der Cadolto Modulbau Technologie.

Greentelligence. Schneller. Effizienter. Modulbau. www.cadolto.com. cadolto Fertiggebäude. Führend mit der Cadolto Modulbau Technologie. Greentelligence CADOLTO MODULBAU. VON NATUR AUS NACHHALTIG. cadolto Fertiggebäude. Führend mit der Cadolto Modulbau Technologie. Schneller. Effizienter. Modulbau. www.cadolto.com Cadolto realisiert Klinikund

Mehr

Intelligente Lösungen für jedes Lager

Intelligente Lösungen für jedes Lager Einfahrregale Intelligente Lösungen für jedes Lager Lager müssen optimal funktionieren. Produkte müssen sicher sein und wirtschaftlich verarbeitet werden - ob es sich nun um Obstpaletten, Container mit

Mehr

DIE INDIVIDUELLEN NEBELSYSTEME VON UR FOG

DIE INDIVIDUELLEN NEBELSYSTEME VON UR FOG DIE INDIVIDUELLEN NEBELSYSTEME VON UR FOG NEBELTECHNIK I FAST 01 I FAST 02 I FAST 03 DEUTSCH SECTEO OR THE HAMMER! YOUR CHOISE! YOU CHOOSE! 02 Individuelle Sicherheitslösungen mit den Nebelsystemen von

Mehr

(51) Int Cl.: F24J 2/52 (2006.01) H01L 31/048 (2006.01)

(51) Int Cl.: F24J 2/52 (2006.01) H01L 31/048 (2006.01) (19) Europäisches Patentamt European Patent Office Office européen des brevets (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 1 705 434 A1 (43) Veröffentlichungstag: 27.09.2006 Patentblatt 2006/39 (51) Int Cl.:

Mehr

Medienmitteilung Rothenburg, 26. April 2013

Medienmitteilung Rothenburg, 26. April 2013 Pistor AG Medienmitteilung Rotenburg, 26. April 2013 Gescäftsjar 2012 Ausblick 2013 Pistor mit gutem Ergebnis Die Pistor ist gut unterwegs. Im Jar 2012 wurde mit dem Bau des neuen Tiefkülcenters erneut

Mehr

r 11 r 12 r 13 0 r 22 r r 33 l ik r kj die Gleichungen: k= (II) 2 (I) = 3 2 1

r 11 r 12 r 13 0 r 22 r r 33 l ik r kj die Gleichungen: k= (II) 2 (I) = 3 2 1 Tecnisce Universität Berlin Wintersemester 004/005 Fakultät II; Institut für Matematik Prof. Dr. G. Bärwolff/C. Mense.0.005 Probeklausur zur LV Numerik für Informatiker en Aufgabe a Berecnen Sie die LU-Zerlegung

Mehr

19 -RACKTECHNIK FÜR DATACENTER, SERVERRÄUME UND RECHENZENTREN

19 -RACKTECHNIK FÜR DATACENTER, SERVERRÄUME UND RECHENZENTREN INFORMATIONEN FÜR PLANER UND ENTSCHEIDER 19 -RACKTECHNIK FÜR DATACENTER, SERVERRÄUME UND RECHENZENTREN INFORMATIONEN FÜR PLANER UND ENTSCHEIDER VORTEIL 1: GITTERBAHN. MIT ODER OHNE STECKER KABELFÜHRUNG

Mehr

ARBEITSPLATZSYSTEM. Über mylean

ARBEITSPLATZSYSTEM. Über mylean Über mylean Als Spezialist für Lean-Produkte produziert und vertreibt mylean GmbH Produkte für die schlanke Produktion. Das stetig achsende Produktportfolio beinhaltet maßgeschneiderte Shadoboards, Reinigungsstationen,

Mehr

Gitterroste Bahnroste Treppenbau. Von Profis für Profis

Gitterroste Bahnroste Treppenbau. Von Profis für Profis Gitterroste Bahnroste Treppenbau Von Profis für Profis Tregit Stück für Stück Qualität nach Maß Als führender Hersteller der Stahl- und Metallbearbeitung fertigt und montiert die tregit Gitterroste und

Mehr

EVOline. Küchenrezepte

EVOline. Küchenrezepte Küchenrezepte Wir sorgen für den perfekten Anschluss in Ihrer Küche. Küchenrezepte Die Küche ist der Mittelpunkt des sozialen Lebens eines jeden Zuhauses. Wer sich hier aufhält, möchte sich keine Gedanken

Mehr

Im Takt mit Ihrer Produktion

Im Takt mit Ihrer Produktion Piezo-Technologie in HBM-Qualität Im Takt mit Ihrer Produktion Sicheres Überwachen schneller Fügeprozesse...... selbst bei kleinsten Einbauräumen macht den U Mehr Sicherheit und mehr Komfort für In Ihren

Mehr

(Lieferumfang z.b. Version 2958550C mit eingebautem Clear-Schutzfilter mit Phantom Group TM Multicoating. Gebrauchsanleitung:

(Lieferumfang z.b. Version 2958550C mit eingebautem Clear-Schutzfilter mit Phantom Group TM Multicoating. Gebrauchsanleitung: Protective T-Ring für CANON EOS #2958550 (Grundversion: T-Ring ohne Filter) (Lieferumfang z.b. Version 2958550C mit eingebautem Clear-Schutzfilter mit Phantom Group TM Multicoating Gebrauchsanleitung:

Mehr

Montageanleitung für LUGA C/Shop Platinenhalter

Montageanleitung für LUGA C/Shop Platinenhalter MONTAGE- ANLEITUNG FÜR LUGA C/SHOP PLATINENHALTER Platinenhalter für LUGA C/Shop Für LUGA Shop 2015: Für LUGA C 2015: Für LUGA C 2016: DMS099***F / DMS120***F / DMS150***F DMC104***E / DMC115***E / DMC118***E

Mehr

Durch eine maßgeschneiderte zweigeschossige. Lager spare ich viel Geld. So kann ich auf der gleichen Fläche das Doppelte lagern.

Durch eine maßgeschneiderte zweigeschossige. Lager spare ich viel Geld. So kann ich auf der gleichen Fläche das Doppelte lagern. Durch eine maßgeschneiderte zweigeschossige Regalanlage in meinem Lager spare ich viel Geld. So kann ich auf der gleichen Fläche das Doppelte lagern. Regalanlagen...Seite 128-131 Stahlbaubühnen...Seite

Mehr

Planungsunterlage. Heizkreis-SchnellmontageSysteme für bodenstehende. und wandhängende Kessel

Planungsunterlage. Heizkreis-SchnellmontageSysteme für bodenstehende. und wandhängende Kessel Planungsunterlage Heizkreis-ScnellmontageSysteme für bodensteende und wandängende Kessel Ausgabe 04/2002 Inalt Inalt 1 Heizkreis-Scnellmontage-Systeme............................................... 3 1.1

Mehr

Ausbildungsberuf KonstruktionsmechanikerIn

Ausbildungsberuf KonstruktionsmechanikerIn KM 07U Projekt Einfce Pyrmide mit qudrtiscer Grundfläce Ausbildungsberuf KonstruktionsmecnikerIn Einstzgebiet/e: Metllbu Sciffbu Scweißen Projekt Gerde Pyrmide mit qudrtiscer Grundfläce Anm.: Blecstärke

Mehr

Avantis 75. Fenster und Türen. Sapa Building System

Avantis 75. Fenster und Türen. Sapa Building System Avantis 75 Fenster und Türen Sapa Building System Avantis 75 ist ein thermisch getrenntes Fenster- und Türensystem mit drei Kammern, das höchsten Standards an thermischer Isolierung und Stabilität entspricht.

Mehr

Alarm Montageanleitung

Alarm Montageanleitung Alarm Montageanleitung Diese Montageanleitung ist als Ergänzung zur Montageanleitung WINFLIP Fensterscließer zu seen und betrifft den Montagepunkt Verriegelung am Flügel montieren. Zertifiziert WARNHINWEIS!

Mehr

Die Bauteile 1,2,3 sind gelenkig miteinander verbunden, in A und B gelagert und durch das Gewicht G 1 der Scheibe 1 belastet.

Die Bauteile 1,2,3 sind gelenkig miteinander verbunden, in A und B gelagert und durch das Gewicht G 1 der Scheibe 1 belastet. Aufgabe S1 F10 Die auteile 1,2,3 sind gelenkig miteinander verbunden, in A und gelagert und durc das Gewict G 1 der Sceibe 1 belastet. Annamen: Die Gelenke seien reibungsfrei. Das Material der Sceibe 1

Mehr

ConSole. Flachdach-Wannensystem. die Lösung für flachdächer

ConSole. Flachdach-Wannensystem. die Lösung für flachdächer Flachdach-Wannensystem die Lösung für flachdächer Dürfen Sie auf Ihr Flachdach nur eine geringe zusätzliche Dachlast aufbringen, dann sind n meist die beste Lösung. Die aus 100% chlorfreiem, recyceltem

Mehr

Teil 1. 2 Gleichungen mit 2 Unbekannten mit Textaufgaben. und 3 Gleichungen mit 2 Unbekannten. Datei Nr. 12180. Friedrich Buckel. Stand 11.

Teil 1. 2 Gleichungen mit 2 Unbekannten mit Textaufgaben. und 3 Gleichungen mit 2 Unbekannten. Datei Nr. 12180. Friedrich Buckel. Stand 11. Teil Gleicungen mit Unbekannten mit Textaufgaben und 3 Gleicungen mit Unbekannten Datei Nr. 80 Stand. April 0 Lineare Gleicungssysteme INTERNETBIBLIOTHEK FÜR SCHULMATHEMATIK 80 Gleicungssysteme Vorwort

Mehr

Großhandel für Stahl, Edelstahl und Aluminium MAASTRICHT

Großhandel für Stahl, Edelstahl und Aluminium MAASTRICHT Großhandel für Stahl, Edelstahl und Aluminium MAASTRICHT LIEFERPROGRAMM Alle in dieser Liste aufgeführten Abmessungen sind lagermäßig vorrätig. Zwischenverkauf vorbehalten. Andere Abmessungen und Güten

Mehr

Werkzeugbau, Sonderteile und Prototypenfertigung. Schraubverbindungen Befestigungstechnik

Werkzeugbau, Sonderteile und Prototypenfertigung. Schraubverbindungen Befestigungstechnik Werkzeugbau, Sonderteile und Prototypenfertigung Schraubverbindungen Befestigungstechnik www.schrauben.at WARUM wir in unserer Sonderfertigung bei schmid schrauben so genau um den Wert von prozessoptimierten

Mehr

M e t z g e r. K u n s t s t o f f - T e c h n i k. B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n

M e t z g e r. K u n s t s t o f f - T e c h n i k. B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n M e t z g e r K u n s t s t o f f - T e c h n i k B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n Sie haben die Ideen. Wir realisieren sie. Die Verarbeitung von Kunststoffen ist seit jeher

Mehr

Waschwasseraufbereitung gemäß Anhang 49 der Abwasserverordnung Kreislaufwasserbehandlung

Waschwasseraufbereitung gemäß Anhang 49 der Abwasserverordnung Kreislaufwasserbehandlung Wascwasseraufbereitung 3 Wascwasseraufbereitung gemäß Anang 49 er Abwasserverornung Kreisaufwasserbeanung Ma Gmb, Tecnisce Daten un Preise 2016 zzg. MwSt. 97 3 Wascwasseraufbereitung Vorbeanungsbecken

Mehr

Satelliten-Antenne Installationsanweisungen AS-2700 AS-2700 G

Satelliten-Antenne Installationsanweisungen AS-2700 AS-2700 G Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Siehe originale Webseite Zurück zu Google Übersetzer Frame entfernen Satelliten-Antenne Installationsanweisungen AS-2700 AS-2700 G Stellen Sie vor der Installation

Mehr

3. Hintereinanderausführen von Kongruenzabbildungen. a) Hintereinanderausführen von 2 Achsenspiegelungen

3. Hintereinanderausführen von Kongruenzabbildungen. a) Hintereinanderausführen von 2 Achsenspiegelungen ctun: Beim Verknüpfen von bbildunen screibt der Verfasser(ist mir unbekannt) die erste bbildun links auf. Reimund lbers 3. Hintereinanderausfüren von Konruenzabbildunen Warum liefert das Hintereinanderausfüren

Mehr

Der einfache Dampfprozess Clausius Rankine Prozess Seite 1 von 8

Der einfache Dampfprozess Clausius Rankine Prozess Seite 1 von 8 Der einface Dapfproze Clauiu Rankine Proze Seite von 8 darin ind e die Exergie, b die Anergie und U die Ugebungteperatur Wie vergleicen zunäct den Carnot cen η C Prozewirkunggrad it de Clauiu-Rankine Prozewirkunggrad

Mehr

OFFICE SOLUTIONS. Regale und Regalsysteme

OFFICE SOLUTIONS. Regale und Regalsysteme OFFICE SOLUTIONS Regale und Regalsysteme Aaronag GmbH - Zentweg 17c - CH 3006 Bern - Switzerland - Tel 0041 (0)31 932 00 90 - Fax 0041 (0)31 932 00 91 - info@aaronag.ch - www.aaronag.ch Fachbodenregale

Mehr

Ihre Perspektive. Unser Projekt. Schlüsselfertiger Industrie- und Gewerbebau www.koenning-stahlbau.de

Ihre Perspektive. Unser Projekt. Schlüsselfertiger Industrie- und Gewerbebau www.koenning-stahlbau.de Ihre Perspektive. Unser Projekt. Schlüsselfertiger Industrie- und Gewerbebau www.koenning-stahlbau.de Ihr Auftrag. Unsere Lösung. Ihr Wunsch nach mehr Raum in vertrauensvollen Händen. Die Industrie- und

Mehr

Regale mit Gesamtabdeckung

Regale mit Gesamtabdeckung Regale mit Gesamtabdeckung Regale mit Gesamtabdeckung Nutzen Sie die Vorteile von Regalanlagen in eingeschossiger Bauart mit Gesamtabdeckung. Steigern Sie den Raumnutzungsgrad Ihres Lagergebäudes wesentlich

Mehr

Carport Bausätze für Heim und Haus

Carport Bausätze für Heim und Haus Carport Bausätze für Heim und Haus NEU: Jetzt mit Fotovoltaik- Option Die Carport Systemlösung für Ihr Zuhause Sie sind auf der Suche nach einer geeigneten Überdachung Ihrer Autostellplätze, um sie und

Mehr

Industrie- Sektionaltore

Industrie- Sektionaltore Industrie- Sektionaltore PRODUKTE FÜR GEWERBE KRISPOL TORE FÜR ANSPRUCHSVOLLE KRISPOL EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER IM GESCHÄFT Die Firma KRISPOL ist ein führender europäischer Hersteller von Toren und Öffnungsabschlüssen

Mehr

Verlegeanleitung LORO-X DUOFLUX Haupt-Not-Kombi Attikaabläufe, Serie 43

Verlegeanleitung LORO-X DUOFLUX Haupt-Not-Kombi Attikaabläufe, Serie 43 Verlegeanleitung LORO-X DUOFLUX Haupt-Not-Kombi Attikaabläufe, Serie 43 mit Klebeflansc und Becken aus Stal, feuerverzinkt, für Dacdictungsbanen aus Bitumen LORO-X DUOFLUX Attikaabläufe besteen aus dem

Mehr

WK-Qualitätssicherung für den Neubau und Bestand

WK-Qualitätssicherung für den Neubau und Bestand WK-Qualitätssicherung für den Neubau und Bestand Dipl.-Ing. Arch. Lars Beckmannshagen, ZEBAU GmbH Hamburg Klimawandel? 2010 war das wärmste Jahr seit Messbeginn Genf. Die Deutschen haben gebibbert, doch

Mehr

ORDERMAN COLUMBUS. Vertrauen Sie Ihrer Intuition

ORDERMAN COLUMBUS. Vertrauen Sie Ihrer Intuition ORDERMAN COLUMBUS Vertrauen Sie Ihrer Intuition DIE ENTDECKUNG. Orderman Columbus ist Vollendung in Technik und Design: zuverlässig, leistungsstark und einfach zu bedienen. Vertrauen Sie Ihrer Intuition

Mehr

Formstahl Breitflanschträger

Formstahl Breitflanschträger Formstal Breitflanscträger 02 Normenüersict U-Normalprofile I-Träger IPE-Träger HEA HEB HEM Formstal, Breitflanscträger U-Normalprofile, I-Träger, IPE-Träger, HEA, HEB, HEM Für diese Produkte gelten folgende

Mehr

Aufstellwinkel im Verhältnis zum Ertrag

Aufstellwinkel im Verhältnis zum Ertrag TOP Light Flex für Flachdachaufständerungen Produktkatalog Die ISL Media steht für High-Tech. aktuelle und nachhaltige Gestellsysteme, die ökonomisch, ökologisch und technologisch am Puls der Zeit sind.

Mehr

NovoSecur Mit Sicherheit die richtige Tür! Geprüft. Gestaltet. Geschützt.

NovoSecur Mit Sicherheit die richtige Tür! Geprüft. Gestaltet. Geschützt. NovoSecur Mit Sicherheit die richtige Tür! Geprüft. Gestaltet. Geschützt. NovoSecur Sicherheitstüren einfach ein gutes Gefühl. Wer die Tür zum Büro, zur Wohnung, zum Keller, zur Praxis oder zur Werkshalle

Mehr

Sonderbau & Fertigungstechnik. WIEDEMANN-TECHNIK Qualität aus Edelstahl

Sonderbau & Fertigungstechnik. WIEDEMANN-TECHNIK Qualität aus Edelstahl Sonderbau & Fertigungs WIEDEMANNTECHNIK Qualität aus Edelstahl 2 3 Präzision & Kompetenz in Edelstahl Tradition seit über 65 Jahren. Klaus Wiedemann, Geschäftsführung Susanne WiedemannGrabert, Geschäftsführung

Mehr

BEWEHRUNGSTECHNIK/TECHNIQUES D ARMATURES. FERBOX BQ und BL. Verzahnte Bewehrungsanschlüsse für beste Verbindungen

BEWEHRUNGSTECHNIK/TECHNIQUES D ARMATURES. FERBOX BQ und BL. Verzahnte Bewehrungsanschlüsse für beste Verbindungen BEWEHRUNGS/TECHNIQUES D ARMATURES FERBOX BQ und BL Verzante Bewerungsanscsse für este Verindungen BEFESTIGUNGS- BEWEHRUNGS- VERBINDUNGS- SCHALUNGS- TRITTSCHALL- ELEMENTE FERBOX BQ/BL FERBOX BQ und BL verzante

Mehr

HOMOGENE, ABLEITFÄHIGE / LEITFÄHIGE BODENBELÄGE

HOMOGENE, ABLEITFÄHIGE / LEITFÄHIGE BODENBELÄGE Granit SD Toro SC HOMOGENE, ABLEITFÄHIGE / LEITFÄHIGE BODENBELÄGE iq Granit SD - ableitfähiger Bodenbelag (10 6 R 10 8 Ω) iq Toro SC - leitfähiger Bodenbelag (5x10 4 R 10 6 Ω) iq PUR TM - lebenslang einpflegefrei

Mehr

Orderman Columbus VERTRAUEN SIE IHRER INTUITION 300 & 700

Orderman Columbus VERTRAUEN SIE IHRER INTUITION 300 & 700 Orderman Columbus VERTRAUEN SIE IHRER INTUITION 300 & 700 Die Entdeckung. Orderman Columbus ist Vollendung in Technik und Design: zuverlässig, leistungsstark und einfach zu bedienen. Vertrauen Sie Ihrer

Mehr

Leitfähigkeit. On-Line Leitfähigkeits-Messung. h h h h h h h. Messen Überwachen Regeln. Kommunale und industrielle Abwässer. Wasseraufbereitung

Leitfähigkeit. On-Line Leitfähigkeits-Messung. h h h h h h h. Messen Überwachen Regeln. Kommunale und industrielle Abwässer. Wasseraufbereitung Leitfäigkeit On-Line Leitfäigkeits-Messung Messen Überwacen Regeln Kommunale und industrielle Abwässer Wasseraufbereitung Natürlice Gewässer Meerwasser, Brackwasser Kesselspeisewasser Demineralisierung

Mehr

erstellt durch Kaucher - Bürohaus Inh. Dietmar Kaucher Bürohaus Kaucher Werderstr. 24 79379 Müllheim Tel 07631-12044 Fax 07631-12043 info@kaucher.

erstellt durch Kaucher - Bürohaus Inh. Dietmar Kaucher Bürohaus Kaucher Werderstr. 24 79379 Müllheim Tel 07631-12044 Fax 07631-12043 info@kaucher. IHR ANGEBOT erstellt durch Kaucher - Bürohaus Inh. Dietmar Kaucher Bürohaus Kaucher Werderstr. 24 79379 Müllheim Tel 07631-12044 Fax 07631-12043 info@kaucher.de Seite 1 von 5 Datenblatt: TERRA LED 2435W

Mehr

Mechanische Kaba Schließsysteme. Patentiert Sicher Flexibel

Mechanische Kaba Schließsysteme. Patentiert Sicher Flexibel Mechanische Kaba Schließsysteme Patentiert Sicher Flexibel Modernste Technik und höchste Präzision sind maßgebende Fertigungskriterien. Produkteigenschaften wie Handhabungsfreundlichkeit und Flexibilität

Mehr

HD:view Display Kompakt Flexibilität in Perfektion!

HD:view Display Kompakt Flexibilität in Perfektion! Flexibilität in Perfektion! Das HD:view Display Kompakt ist ein echter 'Tausendsassa'. Wie früher beim Lego spielen können Sie hier Ihrer Phantasie freien Lauf lassen - und sich das Wunschdisplay Ihrer

Mehr

Das System. Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig. Die Vorteile auf einen Blick:

Das System. Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig. Die Vorteile auf einen Blick: Das System Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig Die Vorteile auf einen Blick: Permanenter Kollektivschutz für alle Personengruppen (Arbeiten auch ohne PSA-Kurs möglich) Keine Einschränkung

Mehr

Steinbearbeitungsmaschinen

Steinbearbeitungsmaschinen Steinbearbeitungsmaschinen CX4 4-Achsen-CNC... DREI OFFENE SEITEN! VIER-ACHSEN-CNC-STEINBEARBEITUNGS- MASCHINE MIT FREITRAGENDEM MONOBLOCK Kompakte Maschine auch für große Werkstüvcke Einzigartiges, auf

Mehr

Übung zur Vorlesung Einführung in die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Übung zur Vorlesung Einführung in die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Mercator Scool of Management Prof. Dr. Volker Breitecker, StB Dr. Marco Tönnes, StB SS 2007 Übung zur Vorlesung Einfürung in die Betriebswirtscaftlice Steuerlere Grundlagen: 1. Zur Erzielung von Einnamen

Mehr

Handbuch Individual-Programm

Handbuch Individual-Programm 12 12.1.1 Inhalt Kapitel Thema Stand 12.1.1 Trägerrohrsysteme Galaxy Inhalt 10/2010 12.1.2 Trägerrohrsysteme Galaxy Merkmale 10/2010 12.1.3 Trägerrohrsysteme Galaxy Nutzungsmöglichkeiten 10/2010 12.1.4.1

Mehr

Nutzen Sie unsere Bearbeitungskompetenz bei Trägern, Hohlprofilen und Stabstahl.

Nutzen Sie unsere Bearbeitungskompetenz bei Trägern, Hohlprofilen und Stabstahl. Nutzen Sie unsere Bearbeitungskompetenz bei Trägern, Hohlprofilen und Stabstahl. Das können Sie von uns erwarten. Wir realisieren Ihre Bearbeitungswünsche flexibel, professionell und in ausserordentlicher

Mehr

Ingenieurbüro für Schweißtechnik Wienecke Heiko Wienecke

Ingenieurbüro für Schweißtechnik Wienecke Heiko Wienecke Ingenieurbüro für Schweißtechnik ienecke Heiko ienecke Grimmsche Straße 6, 34 393 GrebensteinSFI (IE), Seite 1 von 5 Voraussetzungen zur Leistungserklärung nach DIN EN 1090 und BauPVO für EXC2 (Im Einzelfall

Mehr

DETAIL LEISTEN REIHE SICHT ZUBEHÖR. Seite 2 DECKEN LEISTEN WAND LEISTEN TRENNLEISTEN TRENNPROFILE GAMME TECHNIQUE 66 ZIERPROFILE RAHMENPROFILE

DETAIL LEISTEN REIHE SICHT ZUBEHÖR. Seite 2 DECKEN LEISTEN WAND LEISTEN TRENNLEISTEN TRENNPROFILE GAMME TECHNIQUE 66 ZIERPROFILE RAHMENPROFILE DETAIL LEISTEN REIHE DECKEN LEISTEN WAND LEISTEN TRENNLEISTEN TRENNPROFILE GAMME TECHNIQUE 66 ZIERPROFILE RAHMENPROFILE SICHT 2 7 15 18 22 26 28 Seite 2 Seite 30 ZUBEHÖR Seite 35 UNSICHTBAR DECKENPROFIL

Mehr