Smart TV Effects 2014-I Das smarte Surfen erreicht den TV-Markt. TOMORROW FOCUS Media l Mobile Effects 2014-I

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Smart TV Effects 2014-I Das smarte Surfen erreicht den TV-Markt. TOMORROW FOCUS Media l Mobile Effects 2014-I"

Transkript

1 Smart TV Effects 2014-I Das smarte Surfen erreicht den TV-Markt Seite 1

2 Smart-TV Effects Agenda Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Ausstattung der Smart-TV Besitzer Internetnutzung mit dem Smart-TV Bedienung des Smart-TVs Werbung in den Smart-TV Apps Typologie der Smart-TV Nutzer Key Findings Seite 2

3 Studiendesign Seite 3

4 Was ist der Nutzen dieser Studie? Die Studienreihe Smart-TV Effects wurde als Reaktion auf die zunehmende Verbreitung von Smart-TV Geräten in deutschen Haushalten entwickelt und erstmals im Juni 2013 veröffentlicht. Die nun zum zweiten mal durchgeführte Studie gibt einen Überblick über die Bekanntheit und Nutzung von Smart-TVs in Deutschland. Sie analysiert dabei insbesondere das Thema Werbung im Smart-TV und welche Einstellungen die Nutzer dazu haben. Im Februar 2014 wurden dazu Personen im TOMORROW FOCUS Media Netzwerk zu Ihrer Smart-TV Nutzung befragt. Die getroffenen Aussagen beziehen sich auf die Nutzer des TOMORROW FOCUS Media Netzwerkes. Daraus können Tendenzaussagen über die deutsche Internetbevölkerung getroffen werden. Seite 4

5 Wie viele Befragte haben teilgenommen? Teilnehmer gesamt* n=5.797 Teilnehmer gesamt* n=5.797 TV Besitzer n=5.166 Smart-TV Besitzer n=1.363 Smart-TV Internet-Nutzer n=466 Smart-TV Apps-Nutzer n=200 Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk;*Gesamt inkl. Screened-Outs Seite 5

6 Was ist ein Smart-TV? Ein SMART-TV ist ein internetfähiger Fernseher, mit dem man neben dem klassischen Fernsehprogramm auch Medien und Informationen aus dem Internet auf dem TV-Bildschirm nutzen kann. Seite 6

7 Allgemeine Fernsehnutzung Seite 7

8 Knapp 90 Prozent der Befragten besitzen einen Fernseher 89,1 % besitzen einen Fernseher. und sehen etwa 3 Stunden täglich fern. Ø 158 Min Ø 220 Min werden durchschnittlich an einem Werktag vor dem TV verbracht läuft der Fernseher an einem Wochenendtag. Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 5.797); Februar 2014 Seite 8

9 Jeder Fünfte hat im letzten Jahr einen Fernseher gekauft Wann haben Sie Ihren derzeitigen Fernseher gekauft? Angaben in % 32,6 Worauf haben Sie beim Kauf Ihres letztens Fernsehers geachtet? Angaben in %, Top 2 Gründe 19,9 19,1 Bildschirmgröße Σ= 40,7 76,7 10,5 10,3 Preis 70,1 7,7 In den letzten 6 Monaten Vor einem Jahr Vor 1 bis 2 Jahren Vor 2 bis 3 Jahren Vor mehr als 3 Jahren Weiß ich nicht mehr Integrierte Internetfunktion 13,1 Meist entscheiden sich die Nutzer aufgrund von Größe und Preis für den Fernseher. Die integrierte Internetfunktion ist nur für 13,1% entscheidendes Argument beim Fernseher-Kauf. Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 5.166); Februar 2014 Seite 9

10 Der Fernseher gehört in das Wohnzimmer In welchem Raum schauen Sie am häufigsten fern? Angaben in % Mit wem nutzen Sie Ihren Fernseher am häufigsten? Angaben in % Mit meinem Partner 46,8 Eher allein 31,4 1,3% 1,0% 6,5% Büro Hobbyraum/ Schlafzimmer Mit der Familie 25,4 Keller 86,8% 1,1% 0,9% Mit Freunden 3,3 Wohnzimmer Küche Esszimmer Sonstige 1,6 Fernsehen ist für fast die Hälfte der Befragten ein Gemeinschaftserlebnis. Der mit Abstand beliebteste Raum zum Fernsehen ist das Wohnzimmer. Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 5.166); Februar 2014 Seite 10

11 Ausstattung der Smart-TV Besitzer Seite 11

12 Jeder Vierte besitzt mittlerweile einen Smart-TV Ist Ihr Fernseher ein Smart-TV? Angaben in % Planen Sie den Kauf eines Smart-TVs innerhalb der nächsten 12 Monate? Angaben in % +12,8% 26,4% 68,3 24,0 23,4% 7, Ja, sicher geplant Ja, vielleicht geplant Nein, kein Kauf geplant Mehr als ein Viertel der Befragten besitzt mittlerweile einen Smart TV und knapp ein Drittel derer, die noch keinen Smart TV besitzt plant im kommenden Jahr den Kauf. Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: bzw ; Februar 2014 Seite 12

13 Der Trend geht zu Smart-TVs mit Internetfunktion Wie genau funktioniert die Internetverbindung auf Ihrem Smart-TV? Angaben in % Über welches Gerät können Sie das Internet auf Ihrem Fernseher verwenden? Angaben in % 70,7 73,4 Digital Receiver 36,5 46,2 Spielkonsole 33,7 30,1 14,0 10, Blu-ray-Player Set-Top-Box 15,7 21,7 14,6 15,4 Smart-TV mit integrierter Internetfunktion Mit Hilfe zusätzlicher Geräte mit dem Intenet verbunden Weiß ich nicht 10,5 21,9 10,5 Prozent der Befragten rüsten ihre Fernseher durch zusätzliche Geräte zum Smart- TV auf dabei liegen Digital Receiver und Spielkonsole ganz klar vorne. Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: bzw. 143); Februar 2014 Seite 13

14 Samsung ist der beliebteste Smart-TV Hersteller Von welchem Hersteller ist Ihr Smart-TV? Angaben in % Steigerungen im Vergleich zu 2013 Von welchem Hersteller ist Ihre internetfähige Set-Top-Box? Angaben in % Steigerungen im Vergleich zu 2013 Samsung 40,9 PlayStation 3 13,3 Philips Panasonic 16,6 11,4 T-Entertain 8,4 LG 10,2 Nintendo 6,3 Sony 8,3 Microsoft xbox 5,6 Toshiba 2,6 Google TV 5,6 Löwe Grundig 2,4 1,5 Humax 2,8 Sharp 1,4 D-Link Boxee 2,1 Medion 1,1 Apple TV 1,4 Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: bzw.143); Februar 2014 Seite 14

15 Internetnutzung mit dem Smart-TV Seite 15

16 +23,0% Smart-TV etabliert sich: Immer mehr Besitzer nutzen das Internet mit ihrem Smart-TV 25,1% ,4% 2013 Smart-TV Besitzer* der Smart-TV-Besitzer gehen mit ihrem Smart-TV aktiv online Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 1.853); Februar 2014; *Smart-TV Besitz: Ja und Weiß ich nicht Seite 16

17 Drei Viertel der Smart-TV Besitzer nutzen die Internetfunktion ihres Gerätes nicht Ich habe kein Interesse 58,1 60,5 Die Bedienung ist zu kompliziert bzw. nicht verständlich 33,5 33,5 Für die Internetnutzung bevorzuge ich eine intimere Umgebung 37,0 38,5 74,9% der Smart-TVs Nutzer nutzen die Internet-Funktion nicht Ich weiß nicht, wie das geht Internetverbindung ist zu langsam, das Laden dauert mir zu lange Die Technik ist noch nicht ausgereift genug 35,6 35,0 32,3 31,6 28,1 24,8 Das App-Angebot ist mir noch nicht vielfältig genug 25,1 22, Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 1.388); Februar 2014 Seite 17

18 Jeder Zweite ist mindestens mehrmals die Woche mit seinem Smart-TV online Wie oft nutzen Sie das Internet mit Ihrem Smart-TV? Angaben in % Σ= 53,5 27,6 30,5 10,9 8,8 15,3 14,2 12,5 11,6 17,0 14,8 7,2 6,2 9,5 13,9 Mehrmals täglich Täglich Mehrmals die Woche Einmal die Woche Mehrmals im Monat Einmal im Monat Seltener Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 466); Februar 2014 Seite 18

19 Zur Primetime erreicht das Surfen via Smart-TV Höchstwerte Zu welchen Tageszeiten nutzen Sie das Internet auf Ihrem Smart-TV? Angaben in % an einem Werktag 2013 an einem Wochenendtag 2013 an einem Werktag 2014 an einem Wochenendtag ,9% + 3,9% 63,7 63,7 61,3 57,4 42,9 42,3 42,6 39,3 27,3 23,4 20,9 14,4 20,2 15,0 11,8 8,6 15,9 7,3 13,9 10,5 7,5 10,3 3,6 6,1 5,8 9,7 3,3 4,3 3,4 9,2 5,0 6,2 1,9 4,1 3,2 1,5 03 bis 06 Uhr 06 bis 09 Uhr 09 bis 12 Uhr 12 bis 14 Uhr 14 bis 17 Uhr 17 bis 20 Uhr 20 bis 23 Uhr 23 bis 01 Uhr 01 bis 03 Uhr Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 466); Februar 2014 Seite 19

20 Fast jeder Zweite verwendet mittlerweile Smart-TV Apps Wenn Sie das Internet über Ihren Smart-TV nutzen, was machen Sie da genau? Angaben in % Steigerungen im Vergleich mit 2013 Smart-TV Apps 51,1% Videos anschauen 44,8% Sendungen in den Mediatheken der TV-Sender schauen 42,9% 30,7% Infos zum Programm suchen 29,0% Musik hören 37,6% 27,5% Dateien von Computer ansehen 25,1% Im Internet surfen 24,0% Internet TV-Sender abrufen 9,4% Spielen ,2% s checken 8,2% Social Media Angebote nutzen 7,5% Video chatten Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 466); Februar 2014; * Alles unter 5% ist nicht dargestellt; Sonstiges: VOD, 3D Videos Seite 20

21 Die Mehrheit ist begeistert vom Internet auf dem Smart-TV Warum bewerten Sie die Internetnutzung auf dem Smart-TV als sehr positiv bzw. eher positiv? Angaben in % 13,4% weil es benutzerfreundlich und bequem zu bedienen ist. 11,8% Bildschirmgröße. 11,8% weil es alles prima funktioniert / es einfach Spaß macht Positive Erfahrungen 8,9% Mediatheken, Video on Demand, vergangene Sendungen. 11,5%...weil es praktisch ist 69,7% 2,2%...Apps-Angebot 7,3%...Bauchgefühl 1,9%...alles in einem Gerät 6,7%...zusätzliche Informationen Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 313); Februar 2014 Seite 21

22 Smart-TV ist die Alternative zum Fernsehprogramm Wann nutzen Sie die Internetfunktion ihres Smart-TVs? Angaben in % Um TV-Sendungen nachzuholen, die ich verpasst habe Wenn mich das TV-Programm nicht interessiert oder anspricht 29,8 29,0 27,3 29,5 Um spezielle Filme zu sehen die nicht im TV- Programm laufen 21,5 18,9 Wenn ich mich über News informieren will 20,6 28,1 Wenn ich nicht genau weiß, was ich gucken möchte 18,5 18,7 Während der Werbepause 14,8 13,4 Das Internet auf dem Smart-TV wird verstärkt während der Werbepausen genutzt. Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 466); Februar 2014 Seite 22

23 Bedienung des Smart-TVs Seite 23

24 Fast ein Drittel nutzt das Smartphone oder das Tablet zur Bedienung des Smart-TVs nutze ich schon würde mir für die Zukunft wünschen Herkömmliche Fernbedienung mit Pfeil-, Farben- und Zahlentasten 69,3 Fernbedienung mit integrierter Tastatur 52,6 Smartphone oder Tablet dient als Fernbedienung Fernbedienung mit integriertem Infrarotsender, um auf dem Bildschirm eine Maus zu bewegen 27,7 22,5 Fernbedienung mit integriertem Infrarotsender, um auf dem Bildschirm eine Maus zu bewegen Fernbedienung mit integriertem Touchpad 48,5 45,3 Eine Tastatur, die über USB an den Fernseher angeschlossen wird 18,7 Eine Tastatur, die über USB an den Fernseher angeschlossen wird 36,5 Zwei Fernbedienungen: eine für die Grundfunktionen, eine zweite zum Navigieren 17,4 Smartphone oder Tablet dient als Fernbedienung 31,3 Fernbedienung mit integrierter Tastatur 15,5 Sprachsteuerung 28,1 Fernbedienung mit integriertem Touchpad 14,4 Zwei Fernbedienungen: eine für die Grundfunktionen, eine zweite zum Navigieren 27,5 Sprachsteuerung 10,9 Gestensteuerung 21,2 Gestensteuerung 6,2 Herkömmliche Fernbedienung mit Pfeil-, Farben- und Zahlentasten 8,4 Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 466); Februar 2014; Fragestellung: Welche der folgenden Bedienungsvarianten nutzen Sie oder wünschen Sie sich für Ihren Smart-TV?, Angaben in % Seite 24

25 Immer mehr Nutzer sind zufrieden mit der generellen Bedienung ihres Smart-TV Geräts Gründe für die Unzufriedenheit: 50,6% umständliche Bedienung 80,3% der Smart-TV Nutzer sind zufrieden mit der Bedienung ihres Smart-TVs waren es nur 77,7%. 16,9% 15,7% 7,9% zu langsam zu kompliziert fehlende Tastatur 4,5% unzuverlässig Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 466 bzw. 89); Februar 2014; Fragestellung: Wie zufrieden sind Sie mit der Bedienung Ihres Smart-TVs? ; Sie haben angegeben, dass Sie weniger oder gar nicht zufrieden mit der Bedienung Ihres Smart TVs sind. Können Sie sagen, was Sie stört? Seite 25

26 Die Nutzung des Internets mit dem Smart-TV empfinden viele als zu umständlich Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu? Top2, Angaben in % Die Nutzung des Internets über eine TV-Fernbedienung ist umständlich 79,6 Der Smart TV Browser bietet keine echte Internet- Erfahrung. 63,1 Starten und Laden des Smart TVs dauert zu lange. 50,2 Die Nutzung des Internets ist störend, da kein Multitasking möglich ist. 48,5 Auf dem Smart TV gibt es keine ausreichende Inhalte- Auswahl. 46,1 Es bestehen zurzeit zu begrenzte Möglichkeiten, andere Geräte anzuschließen. 41,6 Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 466); Februar 2014 Seite 26

27 Nachrichten und Wetter Apps werden am häufigsten genutzt. Auch Bildungs-Apps sind stark gefragt. bereits genutzt könnte ich mir vorstellen, in Zukunft zu nutzen 60,0 Nachrichten Apps Nachrichten Apps 25,5 +43,4% 58,5 Wetter Apps Wetter Apps 27,0 58,5 Programm Apps Programm Apps 27,5 +16,0% 56,0 Musik / Radio Apps Musik / Radio Apps 23,5 +22,0% 45,0 Unterhaltung Apps Unterhaltung Apps 30,0 44,0 Foto und Video Apps Foto und Video Apps 32,5 +9,7% +6,9% 28,5 Social Media bzw. Social TV Apps Social Media bzw. Social TV Apps 30,0 27,0 Sport Apps Sport Apps 22,0 +18,8% 22,5 Spiele Apps Spiele Apps 23,0 +15,0% 19,0 Bildung Apps Bildung Apps 46,0 +7,1% Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 200); Februar 2014 Seite 27

28 Die Smart-TV Apps erfüllen die Ansprüche der Nutzer Wie zufrieden sind Sie mit den Smart-TV Apps, die Sie bisher genutzt haben, hinsichtlich folgender Kriterien? * Nennungen sehr/eher zufrieden, Anteil in Prozent Layout 72,0 Inhalt 70,5 Funktionalitäten 63,5 Werbung 33,0 * Keine Abfrage in Smart-TV-Effects Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 200); Februar 2014 Seite 28

29 Werbung in den Smart-TV Apps Seite 29

30 Werbung in den Smart-TV Apps wird verstärkt wahrgenommen Erinnern Sie sich schon einmal Werbung in den Apps auf Ihrem TV-Gerät gesehen zu haben? Angaben in % Können Sie sich erinnern, was für eine Werbung Sie gesehen haben?* Angaben in % ,5% nehmen Werbung in den Smart-TV Apps wahr. Video Werbung Pre-/mid-/post-roll Werbung 39,5 38,3 63,0 63, waren es hingegen nur 34,8% Standard Banner Animierte Banner 34,6 36,2 34,6 25,5 Werbung in den Smart-TV Apps wird von über 40% der aktiven Smart-TV Internetnutzer erinnert. Insbesondere animierte Banner werden häufiger wahrgenommen als noch im letzten Jahr. Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 200 bzw. 81); Februar 2014; *Kategorien gebildet anhand detaillierter Abfrage Seite 30

31 Die Interaktion mit der Werbung in den Smart-TV Apps hat sich verdoppelt Warum haben Sie auf die Werbung in der Smart-TV App geklickt? Nennungen für Grund X, Anteil in Prozent 57,7% Interesse am Produkt Das beworbene Produkt hat mich interessiert 38,5% Neugier Ich war neugierig, was passiert, wenn man klickt 26,9% Gestaltung der Werbung 24,7% haben auf Werbung in Smart-TV Apps geklickt +107,6% 30,8% Aus Versehen Ich habe aus Versehen geklickt 15,4% Aus Langeweile Mir war langweilig Die Werbung war entsprechend gestaltet 11,9% in 2013 Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 81 bzw. 26); Februar 2014 Seite 31

32 Mehr als die Hälfte der Nutzer findet Werbung in Ordnung Was denken Sie allgemein über den Einsatz von Werbung in Smart-TV Apps? Top 2, Angaben in % Bei kostenlosen Apps ist es in Ordnung, wenn sich die Angebote über Werbung finanzieren 60,5 Animierte Bild-/ Graphikwerbung fällt mir am ehesten auf 44,0 Wenn die Werbung farblich auf die App abgestimmt ist, ist sie weniger störend 40,0 Die Werbung in den Smart TV Apps finde ich auffällig 37,0 Die Werbung in den Smart TV Apps stört mich weniger als im TV Programm 35,0 Werbung auf der App Startseite finde ich akzeptabel 34,5 Wenn das beworbene Produkt interessant ist, stört mich die Werbung in den Apps weniger 33,5 Durch Werbung in den Smart TV Apps bin ich schon häufiger auf neue Produkte oder Angebote am Markt aufmerksam geworden 13,5 Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 200); Februar 2014 Seite 32

33 Typologie der Smart-TV Nutzer Seite 33

34 Der typische aktive Smart-TV Nutzer ist männlich (70,2%) und häufig zwischen 40 und 59 Jahre alt (47,7%).gehört zu der Gruppe der Early-Adopters, da er unter seinen Bekannten gerne neue Technologien ausprobiert (70,4%).ist meistens Wortführer in einer Gesprächsrunde (50,2%) und sieht sich als Individualisten (67,2%) ist berufstätig (51,3%) und hat eine hohe berufliche Stellung. verfügt über ein überdurchschnittliches hohes Haushaltsnettoeinkommen.ist mehrmals täglich online und verwendet überdurchschnittlich viel das mobile Internet mit seinem Smartphone (66,1%) oder seinem Tablet (44,8%) Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797 (Fallzahl: 1.363) Februar 2014 Seite 34

35 Key Findings und Soziodemografie Seite 35

36 Key Findings dieser Studie Smart-TVs werden immer beliebter. Mittlerweile haben mehr als ein Viertel der TV-Besitzer einen Smart-TV. Die Smart-TVs werden intensiv genutzt. Die Hälfte geht mindestens mehrmals die Woche mit ihrem Smart-TV ins Internet. Das Potential ist immer noch sehr groß. 31,7 Prozent der TV-Besitzer planen den Kauf eines Smart-TVs im nächsten Jahr. Fast jeder zweite Smart-TV Nutzer verwendet mittlerweile Smart-TV Apps. Jedes dritte Smart-TV Gerät ist an das Internet angeschlossen. Dies entspricht eine Steigerung von 12,4 Prozent (zu 2013). Jeder vierte Smart-TV Besitzer geht mit seinem Gerät aktiv Online. Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Anzahl der aktiven Internet-Nutzer um 23 Prozent gestiegen. Die Mehrheit ist begeistert von der Nutzung des Internets mit dem Smart-TV und ist zufrieden mit der Bedienung ihres Smart- TVs. Werbung in den Smart-TV Apps weckt verstärkt die Aufmerksamkeit der Nutzer. 40,5% nehmen Werbung in den Smart-TV Apps wahr. Werbung in den Smart-TV Apps lädt zur Interaktion ein: Jeder Vierte hat bereits auf Werbung geklickt! Seite 36

37 Soziodemografie Onsite-Befragung Geschlecht Anteil in Prozent Männlich 59,1 Weiblich 40,9 Alter Bis 19 Jahre 6,2 20 bis 29 Jahre 8,9 30 bis 39 Jahre 10,0 40 bis 49 Jahre 17,8 50 bis 59 Jahre 22,4 60 Jahre + 34,6 HHNE bis unter Euro 16, bis unter Euro 12, bis unter Euro 20, Euro und mehr 21,4 Keine Angabe 30,0 Beruf berufstätig 47,0 in Ausbildung 7,6 Rentner, Pensionär 29,9 Nicht berufstätig 5,3 Keine Angabe 10,2 Quelle: Onsite Befragung im TFM Netzwerk; Basis: n=5.797; Februar 2014 Seite 37

38 Ihr Kontakt bei TOMORROW FOCUS Media Sonja Knab Director Research & Marketing Mareike Rehm Senior Research Manager Smaranda Dancu Research Manager Tel.: 089/ Fax: 089/ Tel.: 089/ Fax: 089/ Tel.: 089/ Fax: 089/ TOMORROW FOCUS Media GmbH Neumarkter Str München TOMORROW FOCUS Media GmbH Neumarkter Str München TOMORROW FOCUS Media GmbH Neumarkter Str München Seite 38

39 Smart TV Effects 2014-I Kontaktieren Sie uns! Seite 39

Smart TV Effects 2014-I Das smarte Surfen erreicht den TV-Markt

Smart TV Effects 2014-I Das smarte Surfen erreicht den TV-Markt Smart TV Effects 2014-I Das smarte Surfen erreicht den TV-Markt Smart-TV Effects Agenda Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Ausstattung der Smart-TV Besitzer Internetnutzung mit dem Smart-TV Bedienung

Mehr

Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich

Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich Smart-TV Effects Agenda Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Ausstattung der Smart-TV Besitzer Internetnutzung mit

Mehr

Smart-TV Effects 2014-II

Smart-TV Effects 2014-II Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich 2014 Goldbach Audience Austria GmbH 1 Smart-TV Effects Agenda Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Ausstattung der

Mehr

Smart-TV Effects Das Internet erobert den Fernseher

Smart-TV Effects Das Internet erobert den Fernseher Smart-TV Effects 2013-1 Das Internet erobert den Fernseher Agenda 1 2 3 4 5 6 7 8 Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Smart-TV Besitzer und ihre Geräte Internetnutzung auf dem Smart-TV Bedienung des

Mehr

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App Was heißt InPad-Forschung bei Tomorrow Focus Media? Einführung des ipads in Deutschland im Mai 2010 Start der Marktforschung auf dem ipad

Mehr

Bewegtbild auf allen Kanälen

Bewegtbild auf allen Kanälen Bewegtbild auf allen Kanälen Mediaworkshop 18./19. Juni 2015 1 Online-Videoinhalte werden häufig und über unterschiedliche Geräte genutzt 32 Täglich Laptop, Netbook 19 63 37 Mehrmals pro Woche 27 Desktop-PC

Mehr

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Studiendesign Seite 3 Seite 4 Seite 5 Ausstattung der mobilen Internetnutzer Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App Was heißt InPad-Forschung bei Tomorrow Focus Media? Einführung des ipads in Deutschland im Mai 2010 Start der Marktforschung auf dem ipad

Mehr

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 1 Agenda STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 2 SOM Media Activity Guide 2014 (II) Tagesreichweiten: TV führend bei

Mehr

Video Effects 2016 Inhalte

Video Effects 2016 Inhalte Video Effects 2016 Video Effects 2016 Inhalte 1 Zielsetzung und Studiensteckbrief 2 Allgemeine Einstellung zu Online Videos 3 Online Video Nutzung nach Geräten 4 Online Video Themen 5 Anbieter von Online

Mehr

Brand Effects Native Wer liefert was

Brand Effects Native Wer liefert was Brand Effects Native Wer liefert was Studiendesign Ablauf der Onsite-Befragung Kontakt Kontakte mit der wlw-kampagne (Display und Native) werden mit Hilfe eines Cookies identifiziert und getrackt Einladung

Mehr

Mobile Effects wie geht die mobile Reise in 2011 weiter?

Mobile Effects wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? Mobile Effects wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? Studiendesign Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Die künftig in regelmäßigen Abständen und nun zum dritten Mal durchgeführte Studie soll Kunden

Mehr

Die Psychologie des Bewertens

Die Psychologie des Bewertens Studiensteckbrief Methode Panel-Befragung im TFM Opinion- Pool sowie OnSite-Befragung im TFM Netzwerk Teilnehmer des TFM-Online-Panels bzw. Personen im TFM Netzwerk Grundgesamtheit Auswahlverfahren Einladung

Mehr

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Fragestellung In der aktuellen Veröffentlichung der Mobilie Activity Trends gehen wir der Frage nach, wie Smartphones und Tablets

Mehr

Mobile Effects 2015 Always On - Wie das Mobile Web den Alltag verändert

Mobile Effects 2015 Always On - Wie das Mobile Web den Alltag verändert Mobile Effects 2015 Always On - Wie das Mobile Web den Alltag verändert Mobile Effects 2015: Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 Zielsetzung und Studiensteckbrief Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des

Mehr

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel)

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) TV Content t Rules Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) Gewichtet nach Alter, Geschlecht, Bildung

Mehr

SCREEN LIFE 2014. Bärbel Bolten, Ipsos. 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014

SCREEN LIFE 2014. Bärbel Bolten, Ipsos. 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014 SCREEN LIFE 2014 Bärbel Bolten, Ipsos 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014 Internetfähige Screens halten weiter Einzug Persönliche Nutzung März 2012 Heute 60% 16% 29% 11% 39% 18% 91% 89% Basis: Alle Befragte

Mehr

MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016. Eine Studie von Goldbach Audience, MEC und MindTake

MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016. Eine Studie von Goldbach Audience, MEC und MindTake MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016 Eine Studie von Goldbach Audience, MEC und MindTake METHODE Zielgruppe: Sample-Größe: Quotierung: 15-65 Jahre, repräsentativ

Mehr

Video Effects 2015 Inhalte

Video Effects 2015 Inhalte Video Effects 2015 Video Effects 2015 Inhalte 1 Zielsetzung und Studiensteckbrief 2 Allgemeine Einstellung zu Online Videos 3 Geräte Nutzung 4 Online Video Themen 5 Anbieter von Online Videos Seite 2 Video

Mehr

MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016

MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016 MILLENNIALS COMING OF AGE CHANCEN UND REZEPTE FÜR DIE WERBUNG MULTISCREEN-STUDIE 2016 Eine Studie von Goldbach Audience, MEC und MindTake 11. April 2016 Kati Förster ZIEL DER STUDIE UND METHODE Zielgruppe:

Mehr

HD, Hybrid, 3D auf dem Weg in die Bildschirmwelt der Zukunft

HD, Hybrid, 3D auf dem Weg in die Bildschirmwelt der Zukunft HD, Hybrid, 3D auf dem Weg in die Bildschirmwelt der Zukunft Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung August 011 Key Facts Key Facts /-1 Hohe Bedeutung von Screenmedien im Alltagsleben Durchschnittlich

Mehr

MOBILE EFFECTS wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? Mobile Effects September 2011 Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken: Mobiles Internet!

MOBILE EFFECTS wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? Mobile Effects September 2011 Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken: Mobiles Internet! MOBILE EFFECTS wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken: Mobiles Internet! Studiendesign Studiendesign Seite 2 Studiendesign Mobile Effects Mobile Effects Wohin

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

Exklusivität von Werbemitteln Eine Studie von TOMORROW FOCUS Media in Kooperation mit der Hamburg Media School

Exklusivität von Werbemitteln Eine Studie von TOMORROW FOCUS Media in Kooperation mit der Hamburg Media School Exklusivität von Werbemitteln Eine Studie von TOMORROW FOCUS Media in Kooperation mit der Hamburg Media School Implizite Wirkung von Online-Werbemitteln am Beispiel einer FMCG-Kampagne Agenda 1 Zielsetzungen

Mehr

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Mai 2015 Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Martin Krautsieder, New Media Research SevenOne Media Smartphoneverbreitung inzwischen bei über 80 Prozent Gerätebesitz in Prozent, Onliner 14-69

Mehr

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps?

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Medientage 2012 Marcus Worbs-Remann, Partner München, 25. Oktober 2012 Smart-TV Apps was steckt dahinter? Smart-TV Portale bieten eine

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR n=

Mehr

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Tagesaktuelle Nachrichten (s.s. 178) Habe mich gestern

Mehr

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010 DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps Juli 2010 Was ist das DigitalBarometer? Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Thema telefonische Mehrthemenbefragung,

Mehr

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet Juni 2012 Studiendesign DigitalBarometer Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Auftraggeber Institut Thema telefonische Befragung (CATI) bevölkerungsrepräsentativ,

Mehr

Markenbildung im Media-Mix Werbewirkung jenseits des Klicks

Markenbildung im Media-Mix Werbewirkung jenseits des Klicks Werbewirkung jenseits des Klicks ForwardAdGroup sucht in 2011 nach Alternativen zum Klick und beweist Januar 2011 Branding Advertising Online August 2011 Die Zukunft der Online-Display-Werbung September2011

Mehr

Mobile Effects 2014-1 Das Leben in der digitalen Welt

Mobile Effects 2014-1 Das Leben in der digitalen Welt Mobile Effects 2014-1 Das Leben in der digitalen Welt Mobile Effects 2014-I: Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 Zielsetzung und Studiensteckbrief Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des mobilen Internets

Mehr

Ad Effects Premium Wirkung von Online-Werbeformen aus dem Premium Ad Package

Ad Effects Premium Wirkung von Online-Werbeformen aus dem Premium Ad Package Wirkung von Online-Werbeformen aus dem Premium Ad Package Agenda 1 2 3 - Untersuchungsgegenstand 2010 Research Summary Ergebnisse der Befragung im Gesamtüberblick 1 2 3 4 5 Gefallen der Werbemittel Werbeawareness

Mehr

Yahoo!-Studie Finanzberater Internet

Yahoo!-Studie Finanzberater Internet Yahoo!-Studie Finanzberater Internet Finanzprodukte, Geldanlagen & Versicherungen Juli 2012 Quelle: Flickr.com; kenteegardin Agenda Themeninteresse Informationssuche Entscheidung Online- Mobile toolstop

Mehr

Studien News. Juni 2015

Studien News. Juni 2015 Studien News Juni 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS JUNI 2015 - Studie: Mobile Activity Trends 2015 I - Tomorrow Focus Studie: Video Effects 2015 - IP Trendline: Potenziale kostenpflichtiger Online-Videotheken

Mehr

Auf dem Sprung in die smarte Medienwelt: Ist der Konsument schon an Bord?

Auf dem Sprung in die smarte Medienwelt: Ist der Konsument schon an Bord? Auf dem Sprung in die smarte Medienwelt: Ist der Konsument schon an Bord? Auszug aus der Studie zum Thema Smart-TV durchgeführt von GfK Consumerpanels, Division Nonfood & Retail Im Auftrag des ZVEI, Mai

Mehr

Category Effects erhöhte Werbewirkung durch Umfeldplatzierungen im TOMORROW FOCUS Media Netzwerk

Category Effects erhöhte Werbewirkung durch Umfeldplatzierungen im TOMORROW FOCUS Media Netzwerk erhöhte Werbewirkung durch Umfeldplatzierungen im TOMORROW FOCUS Media Netzwerk Studiendesign Kampagnenbegleitende Werbewirkungsforschung auf dem TFM Netzwerk Die Kampagne eines FMCG-Produktes wird mit

Mehr

Digitale Nutzung in der DACH-Region. Bundesverband Digitale Wirtschaft e.v. in Kooperation mit IAB Austria und IAB Switzerland

Digitale Nutzung in der DACH-Region. Bundesverband Digitale Wirtschaft e.v. in Kooperation mit IAB Austria und IAB Switzerland Digitale Nutzung in der DACH-Region Bundesverband Digitale Wirtschaft e.v. in Kooperation mit IAB Austria und IAB Switzerland Kooperationsstudie zu digitalen Nutzungstrends Kooperation zwischen BVDW, IAB

Mehr

SMART TV INSIGHTS 2015 EINE STUDIE ZUM SMART TV-MARKT UND ZUR VERÄNDERTEN TV-NUTZUNG ERGEBNISSE FÜR DEUTSCHLAND

SMART TV INSIGHTS 2015 EINE STUDIE ZUM SMART TV-MARKT UND ZUR VERÄNDERTEN TV-NUTZUNG ERGEBNISSE FÜR DEUTSCHLAND SMART TV INSIGHTS 2015 EINE STUDIE ZUM SMART TV-MARKT UND ZUR VERÄNDERTEN TV-NUTZUNG ERGEBNISSE FÜR DEUTSCHLAND 12.11.15 ERGEBNISSE IM ÜBERBLICK #1 Smart Mittlerweile sind 36% aller TV-Geräte in deutschen

Mehr

Mobile Effects 2014-2 Aktuelle Einblicke in die Welt der mobilen Internetnutzung

Mobile Effects 2014-2 Aktuelle Einblicke in die Welt der mobilen Internetnutzung Aktuelle Einblicke in die Welt der mobilen Internetnutzung : Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 Zielsetzung und Studiensteckbrief Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des mobilen Internets Smartphone App-Nutzung

Mehr

CATCH ME IF YOU CAN! Grundlagenstudie zur Multi-Screen-Nutzung. Key Facts

CATCH ME IF YOU CAN! Grundlagenstudie zur Multi-Screen-Nutzung. Key Facts CATCH ME IF YOU CAN! Grundlagenstudie zur Multi-Screen-Nutzung Key Facts Motivation und Methodik. Viel Buzz in den Medien. Viel Buzz im Markt. Seite 3 Hintergrund & Motivation. Zunehmende Verbreitung von

Mehr

Best of Online Werbewirkung Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien 2005-2010

Best of Online Werbewirkung Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien 2005-2010 Best of Online Werbewirkung Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien 2005-2010 Agenda 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Einleitung und Studiendesign Management Summary Recognition Gestützte Werbeerinnerung

Mehr

Leitmedium Fernsehen. Aktuelle Fakten zur Rolle von TV bei Kindern und Familien. Franzisca Bartz Junior Research Analyst SUPER RTL

Leitmedium Fernsehen. Aktuelle Fakten zur Rolle von TV bei Kindern und Familien. Franzisca Bartz Junior Research Analyst SUPER RTL Leitmedium Fernsehen Aktuelle Fakten zur Rolle von TV bei Kindern und Familien Claudia Casu Projektleiterin Mediaanalyse IP Deutschland Franzisca Bartz Junior Research Analyst SUPER RTL 1 Der Blick in

Mehr

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung?

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 1 Die Fakten Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 2 ZDF Das Fernsehangebot Spartenkanal

Mehr

Studie: Best of Display Advertising 2015. Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien von 2008 bis 2015

Studie: Best of Display Advertising 2015. Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien von 2008 bis 2015 Studie: Best of Display Advertising 2015 Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien von 2008 bis 2015 Inhalt der Studie 1 Einleitung und Studiendesign 2 Studienergebnisse Display Kampagnen 2.1

Mehr

Social Media Effects 2010

Social Media Effects 2010 Social Media Effects 2010 Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Die künftig in regelmäßigen Abständen durchgeführte Studie soll Kunden und Agenturen künftig die Möglichkeit geben den Social Media Markt

Mehr

Tablet Computer 2013. Eine repräsentative Studie zur Verbreitung und Verwendung von Tablet-Computern in Deutschland

Tablet Computer 2013. Eine repräsentative Studie zur Verbreitung und Verwendung von Tablet-Computern in Deutschland Tablet Computer 2013 Eine repräsentative Studie zur Verbreitung und Verwendung von Tablet-Computern in Deutschland Berlin, 27. September 2013 Seite 1/21 Inhalt 1. Zentrale Ergebnisse Seite 3 2. Verbreitung

Mehr

Mobile Effects 2012 Special Edition Vol. 1

Mobile Effects 2012 Special Edition Vol. 1 Mobile Effects 2012 Special Edition Vol. 1 Agenda 1 2 3 Studiensteckbrief Zielgruppen Typologien der Zielgruppen Mobile Effects Special Edition Vol. 1 4 5 6 3 4 5 6 4 Ausstattung der mobilen Internetnutzer

Mehr

Native Advertising Studie Fakten über Awareness und Bedeutung von Branded Content

Native Advertising Studie Fakten über Awareness und Bedeutung von Branded Content Native Advertising Studie 2016 Fakten über Awareness und Bedeutung von Branded Content Inhalt Native Advertising Studie 2016 1 2 3 4 5 6 7 8 Zielsetzung und Nutzen der Studie Studiensteckbrief Management

Mehr

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung)

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung) Interviewer: Fragebogennummer: Datum: Uhrzeit: SB Guten Tag, im Rahmen einer Seminararbeit am Institut für Marketing und Handel der Universität Göttingen führe ich eine empirische Untersuchung zur Beurteilung

Mehr

Native Advertising Studie 2015

Native Advertising Studie 2015 Native Advertising Studie 2015 Native Advertising Studie 2015: Inhalt 1 Zielsetzung und Nutzen der Studie 2 Untersuchungsdesign 3 Wahrnehmung und Interaktion 4 Gefallen 5 Engagement und Akzeptanz 6 Vorteile

Mehr

Medien in Kinderhänden

Medien in Kinderhänden Medien in Kinderhänden Daten und Beobachtungen Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Zwei maßgebliche Entwicklungen Entwicklung unterschiedlicher Familienformen Geräteentwicklung 2 Wissen, worüber

Mehr

Die KommTech-Typen 2012

Die KommTech-Typen 2012 Die KommTech-Typen 2012 Ihr Ansprechpartner: Prof. Dr. Clemens Koob zehnvier research & strategy Asylstrasse 64 / Römerschloss CH-8032 Zürich Tel.: +41 44 251 54 66 Fax: +41 44 251 54 68 www.zehnvier.ch

Mehr

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Berlin, 12. Dezember 2014 Viele Senioren haben Computer-Grundkenntnisse

Mehr

Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk?

Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk? Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk? Studiendesign Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Neben einer stärkeren Werbewirkung erzeugen Branding- Werbemittel auch eine deutlich

Mehr

Vorbereitungen NSZ-GS7. Network Media Player. Bildschirme, Bedienung und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden.

Vorbereitungen NSZ-GS7. Network Media Player. Bildschirme, Bedienung und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden. Vorbereitungen DE Network Media Player NSZ-GS7 Bildschirme, Bedienung und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden. Vorbereitungen: EIN/BEREITSCHAFT Dient zum Ein- oder Ausschalten des

Mehr

Mobile Effects Always On Wie das Mobile Web den Alltag verändert

Mobile Effects Always On Wie das Mobile Web den Alltag verändert Mobile Effects 2015 Always On Wie das Mobile Web den Alltag verändert Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 7 Zielsetzung & Studiensteckbrief Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des mobilen Internets Smartphone-App-Nutzung

Mehr

Begleitforschung Coca-Cola Soapscreen. Unterföhring, Dezember 2009

Begleitforschung Coca-Cola Soapscreen. Unterföhring, Dezember 2009 Begleitforschung Coca-Cola Soapscreen Unterföhring, Dezember 2009 Agenda Steckbrief Ergebnisse Fazit 2 Steckbrief Grundgesamtheit Deutschsprachige Personen zwischen 14 und 39 Jahren in Deutschland, die

Mehr

Mediadaten KINO&CO Netzwerk

Mediadaten KINO&CO Netzwerk Mediadaten KINO&CO Netzwerk Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung im TFM-Netzwerk; n=5.622; September 2011 Android überholt Mac ios Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

SMART TV AD EFFECTIVENESS EINE PILOT-STUDIE ZUR WERBEWIRKUNG VON SMART TV ADS

SMART TV AD EFFECTIVENESS EINE PILOT-STUDIE ZUR WERBEWIRKUNG VON SMART TV ADS SMART TV AD EFFECTIVENESS EINE PILOT-STUDIE ZUR WERBEWIRKUNG VON SMART TV ADS Wie werden Smart TVs im täglichen Leben genutzt? Wer nutzt Smart TVs und die Smart TV-Funktionen? Welche Wirkung erzielen Werbemittel

Mehr

Social Trends Studie. Social Media

Social Trends Studie. Social Media Social Trends Studie Social Media Social Trends Studienreihe Die TOMORROW FOCUS Media Social Trends erscheint seit Mitte 2011 etwa alle sechs Wochen zu einem aktuellen gesellschaftlichen Thema. Die empirische

Mehr

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche -

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche - 1 Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 201 - täglich/mehrmals pro Woche - Chatten Online-Communities wie z.b. Facebook nutzen E-Mails empfangen und versenden Über das Internet telefonieren,

Mehr

Mobile Effects 2016. Wie wir Smartphone und Tablet im Alltag nutzen

Mobile Effects 2016. Wie wir Smartphone und Tablet im Alltag nutzen Mobile Effects 2016 Wie wir Smartphone und Tablet im Alltag nutzen Studieninhalte Mobile Effects 2016 1 2 3 4 5 6 7 Zielsetzung & Studiensteckbrief Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des mobilen

Mehr

ipunkt Studie Digital Publishing: Was Leser wollen und sie hinter die Paywall lockt.!

ipunkt Studie Digital Publishing: Was Leser wollen und sie hinter die Paywall lockt.! ipunkt Studie Digital Publishing: Was Leser wollen und sie hinter die Paywall lockt. Online-Befragung zum Mediennutzungsverhalten der ipunkt Business Solutions OHG 2 Zielsetzung Die folgende Studie beschäftigt

Mehr

Mobile Effects 2013-2 Immer näher dran der Trend zum Second Screen

Mobile Effects 2013-2 Immer näher dran der Trend zum Second Screen Mobile Effects 2013-2 Immer näher dran der Trend zum Second Screen Agenda 1 Studiendesign 2 Key Findings 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des mobilen Internets App-Nutzung

Mehr

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012 Mobile Communication Report 2012 Wien, 27. September 2012 Befragung unter österr. Handy-Besitzern 2 Befragungsmethode: CAWI, MindTake Online Panel Österreich Stichprobengröße: n=1.001 Zielgruppe: Handy-Nutzer

Mehr

BlackRock Kampagnenbegleitforschung n-tv

BlackRock Kampagnenbegleitforschung n-tv BlackRock Kampagnenbegleitforschung n-tv 2008 Vorbemerkung Thema: Grundgesamtheit: Befragungsart: Untersuchung der Werbewirkung des Sponsorings von Märkte am Morgen auf n-tv durch BlackRock Seher von n-tv

Mehr

Axel Springer Media Impact ipad-panel. Marktforschung März 2012

Axel Springer Media Impact ipad-panel. Marktforschung März 2012 Axel Springer Media Impact ipad-panel Marktforschung März 2012 Studien aus dem Media Impact Panel Axel Springer Media Impact baute im Frühjahr 2011 das Media Impact ipad-panel auf, um die Zielgruppe der

Mehr

Köln/Bonn: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Köln/Bonn: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der studie 2015 Metropolregion l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Genutzte TV/Internet Angebote (1/2)

Genutzte TV/Internet Angebote (1/2) Genutzte TV/Internet Angebote (1/2) Nachrichten werden sowohl bei TV als auch Internet häufig genutzt. TV bei Unterhaltung und Regionalem weit vorn Nutze mind. 1x pro Woche Fernsehen (Basis: TV-Nutzer)

Mehr

Connected TV - Haushaltsausstattung. Kantar TNS Digitalisierungsbericht 2017

Connected TV - Haushaltsausstattung. Kantar TNS Digitalisierungsbericht 2017 3 Connected TV - Haushaltsausstattung 50 UHD Anschaffungsabsicht neues TV-Gerät Gut 2,8 Mio. HH planen die Anschaffung eines neuen TV-Geräts für die Mehrheit ist ein größerer Bildschirm ein Kaufgrund,

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, Juni Wodka Gorbatschow. "Schlag den Raab" - Sponsoring

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, Juni Wodka Gorbatschow. Schlag den Raab - Sponsoring Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG München, Juni 2013 Wodka Gorbatschow "Schlag den Raab" - Sponsoring Agenda Steckbrief Mediennutzung "Schlag den Raab" im TV und Online Sponsor Erinnerung, -bewertung

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, Juni Wodka Gorbatschow. "Schlag den Raab" - Sponsoring

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, Juni Wodka Gorbatschow. Schlag den Raab - Sponsoring Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG München, Juni 2013 Wodka Gorbatschow "Schlag den Raab" - Sponsoring Agenda Steckbrief Mediennutzung "Schlag den Raab" im TV und Online Sponsor Erinnerung, -bewertung

Mehr

Der Second Screen als Verstärker

Der Second Screen als Verstärker Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Der Second Screen als Verstärker Repräsentative Studie zur parallelen Nutzung von TV und Internet Frankfurt, 19.6.213 Das Medien-Zeitbudget der Deutschen 213

Mehr

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen Auszug aus den Gesamtergebnissen Kay Schneemann Head of Digital Research Hamburg 2013 Die Studie liefert Ergebnisse mit Hilfe von Befragung und technischer Messung im Rahmen eines Mobile Panels. Warum

Mehr

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

SCREEN LIFE 2014. // Deep Dive Multiscreen

SCREEN LIFE 2014. // Deep Dive Multiscreen SCREEN LIFE 2014 // Deep Dive Multiscreen Relevanz der Multiscreen-Nutzung #1 Smartphones haben sich 2014 als smarte Begleiter etabliert und ihre Verbreitung und Bedeutung wird weiter steigen. 2 1,7 100%

Mehr

Empfehlungs-Fernsehen. Sebastian Artymiak Leiter Medientechnologie VPRT Berlin, 04.09.2015

Empfehlungs-Fernsehen. Sebastian Artymiak Leiter Medientechnologie VPRT Berlin, 04.09.2015 Sebastian Artymiak Leiter Medientechnologie VPRT Berlin, Die ganz alte Welt: Wenige TV-Sender 2 Die neue Welt: Viele TV-Sender 3 Die ganz neue Vielfalt: Zusätzliche Inhalte 4 Multiscreen Content :anywhere,

Mehr

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Inhalt Smartphonenutzung Smartphoneaktivitäten Smartphone im Shoppingkontext 2 Massenmedium Smartphone: Fast 80 Prozent besitzen derzeit mindestens

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Chart Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren

Mehr

Ergebnisse FullEpisodes

Ergebnisse FullEpisodes Ergebnisse FullEpisodes Steckbrief Durchführung: Auftraggeber: Ansprechpartner: SevenOne Media [New Media Research] SevenOne Intermedia / SevenOne Interactive Michael Adler Befragungszeitraum: 22.6. bis

Mehr

STUDIEN NEWS JANUAR 2015

STUDIEN NEWS JANUAR 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS JANUAR 2015 - GuJ Studie: Mobile 360 Grad - Studie: Smart TV Effects 2014 II - Neuro-Studie zu Native Advertising - Google Studie zur Ad-Viewability 2 GuJ Studie: Mobile 360 Grad

Mehr

E-Books 2013. Eine repräsentative Untersuchung zur Nutzung von E-Books in Deutschland. Berlin, 30.09.2013

E-Books 2013. Eine repräsentative Untersuchung zur Nutzung von E-Books in Deutschland. Berlin, 30.09.2013 E-Books 2013 Eine repräsentative Untersuchung zur Nutzung von E-Books in Deutschland Berlin, 30.09.2013 Inhalt 1. Zentrale Ergebnisse Seite 3 2. E-Book-Nutzung in Deutschland Seite 6 2.1 Verbreitung von

Mehr

Smart-TV & Smart Media IFA-Pressekonferenz

Smart-TV & Smart Media IFA-Pressekonferenz Smart-TV & Smart Media IFA-Pressekonferenz Jürgen Sewczyk Leiter der Arbeitsgruppe Smart Media JS Consult / Eutelsat 2. September 2016 IFA, Messe Berlin AG Smart Media Themen 2016 / 2017 Personalisierung

Mehr

Konsumentenakzeptanz hybrider Unterhaltungselektronik unterwegs und zu Hause 20. Symposium der Deutschen TV-Plattform. Berlin, Oktober 2011.

Konsumentenakzeptanz hybrider Unterhaltungselektronik unterwegs und zu Hause 20. Symposium der Deutschen TV-Plattform. Berlin, Oktober 2011. Konsumentenakzeptanz hybrider Unterhaltungselektronik unterwegs und zu Hause 20. Symposium der Deutschen TV-Plattform Berlin, Oktober 2011 Smart TV Agenda 1 Die Idee 2 Marktentwicklung hybrider Endgeräte

Mehr

TV NEWS DEZEMBER 2014

TV NEWS DEZEMBER 2014 1 Agenda TV NEWS DEZEMBER 2014 - Pro Sieben Sat.1 darf regionale Spots senden - AGF-Internet-Daten: Mediatheken weiterhin Nischen-Medien - TV-Budgets verpuffen durch ineffektive Webseiten-Gestaltung -

Mehr

Best of Native Advertising Ergebnisse der Native Advertising Werbewirkungsstudien im Netzwerk von BurdaForward

Best of Native Advertising Ergebnisse der Native Advertising Werbewirkungsstudien im Netzwerk von BurdaForward Best of Native Advertising 2016 Ergebnisse der Native Advertising Werbewirkungsstudien im Netzwerk von BurdaForward Inhalt der Studie 1 2 3 Key Learnings Einleitung und Studiendesign Studienergebnisse

Mehr

BUNTE Multi Screen Weekender Die Multi Screen Kampagnen der Zukunft

BUNTE Multi Screen Weekender Die Multi Screen Kampagnen der Zukunft BUNTE Multi Screen Weekender Die Multi Screen Kampagnen der Zukunft Wohin entwickelt sich Multi Screen? Der Besitz von Smartphones hat sich seit 2012 mehr als verdoppelt Nutzen Sie ein Mobiltelefon? Angaben

Mehr

Erste Digital-Trends-Studie 2013 TOMORROW FOCUS AG

Erste Digital-Trends-Studie 2013 TOMORROW FOCUS AG Erste Digital-Trends-Studie 2013 TOMORROW FOCUS AG Studiensteckbrief Methode: Panel-Befragung im TFM Opinion-Pool Grundgesamtheit: Teilnehmer des TFM-Online-Panels Auswahlverfahren: Einladung an die Panel-Teilnehmer

Mehr

Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008

Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008 Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008 Sabine Feierabend, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus JIMplus 2008 Untersuchungssteckbrief»

Mehr

ACTA 2006. Die Internetgeneration: Das Markt- und Mediennutzungsverhalten. Werner Süßlin

ACTA 2006. Die Internetgeneration: Das Markt- und Mediennutzungsverhalten. Werner Süßlin Die Internetgeneration: Das Markt- und Mediennutzungsverhalten junger Zielgruppen Werner Süßlin Präsentation am 11. Oktober 2006 in München Institut für Demoskopie Allensbach Generell großes Anwendungsinteresse

Mehr

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010 E-Journal Research Smartphone-: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen Smartphone- sind in aller Munde. Apple bietet bereits über 150 000 iphone- an, und täglich kommen Neue dazu. Doch wie viele

Mehr

Digitalbarometer. Mai 2010

Digitalbarometer. Mai 2010 Mai 2010 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

Mediascope Europe 2012

Mediascope Europe 2012 Mediascope Europe 2012 Hintergrund Die Studie Mediascope Europe wird von SPA Future Thinking für das IAB Europe durchgeführt und gilt als Standard unter den Mediennutzungsstudien der europäischen Medienlandschaft.

Mehr

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Köln, 25.08.2015 Agenda Warum Mobile Marketing Mobile Marketing ist nicht gleich APP Mobile Optimierung als Grundlage

Mehr

Verbraucher-Studie zu Ultra HD und Mediennutzung

Verbraucher-Studie zu Ultra HD und Mediennutzung Verbraucher-Studie zu Ultra HD und Mediennutzung Eine Analyse für die Deutsche TV-Plattform e.v., Frankfurt/Main GfK SE, Nürnberg, August 2016 1 Agenda 1 2 3 UHD-TV Mediennutzung Methode 2 GfK August 29,

Mehr

Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern

Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern Aktuelles aus der Medienforschung Dirk Schulte SUPER RTL 9. Juni 2009 1 Immer weniger Kinder Seit 2000 ist die Zielgruppe um 1,58 Mio. Kinder geschrumpft

Mehr

WDR App KUTTLER DIGITAL VOM 15.05.2015. Woher bekomme ich die WDR App?

WDR App KUTTLER DIGITAL VOM 15.05.2015. Woher bekomme ich die WDR App? WDR App Radio hören oder Fernsehen mit dem Smartphone - inzwischen ist das für viele Teil des Multimedia-Alltags. Neben den "allgemeinen Apps", die tausende von Radiostationen in einer einzigen Software

Mehr

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 JAMES Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 Zwischenergebnisse 29.10.2010 JAMES: Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz Im Rahmen der JAMES-Studie 2010 wurden über 1000 Schweizer Jugendliche

Mehr

Studie Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites Februar 2010

Studie Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites Februar 2010 Studie Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites Februar 2010 Studienanlage Studienanlage Zielsetzung: Nachweis der Wirkung von nationalen Online-Kampagnen auf unterschiedlichen Nachrichtenwebsites sowie im

Mehr