April 2015 Hannover Germany

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "13. 17. April 2015 Hannover Germany"

Transkript

1 Visitorguide Halle 13, E 30 Innovative Marine Technologies and Solutions April 2015 Hannover Germany

2 index Outlook...4 Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe...6 ENITECH Energietechnik - Elektronik GmbH...7 Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.v...8 Fraunhofer Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT...9 Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD...10 Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF...11 Fraunhofer -Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB...12 future ocean - kiel marine science...13 GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel...14 Gesellschaft für Maritime Technik e.v. (GMT)...16 Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)...18 Mobildeich GmbH...19 NORDSEETAUCHER GmbH...20 DVV Media Group GmbH Subsea Monitoring Network e.v...22 Bildquelle GEOMAR, IO Warnemünde Universität Rostock Lehrstuhl für Meerestechnik...23

3 Outlook Outlook Outlook Leistungsschau präsentiert innovative maritime Technologien und Lösungen für eine nachhaltige Meereswirtschaft Die Sonderschau InwaterSolutions ist Hotspot der nationalen Meerestechnik und forschung und damit ein zentrales Highlight der HANNOVER MESSE. Sie zeigt übergreifend - mit Großexponaten und Live-Demonstrationen - das gewaltige Potenzial von umweltschonenden maritimen Technologien. Die Leistungsschau ist Teil der Markenkampagne Das Meer Unser blaues Wunder des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, das damit wichtige Projekte herausstellt, die Menschen für die Meere und ihre Bedeutung für Klima, Umwelt und Wohlstand sensibilisieren. Die neue Plattform präsentiert eindrucksvoll, wie die Ozeane für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung bereits heute genutzt werden und widmet sich dabei den maritimen Technologien von intelligenten autonomen Unterwasserfahrzeugen über Materialien, Oberflächen- und Klebetechniken, Forschungstauchen, dem Küstenschutz bis hin zu Dienstleistungen. Auf rund 400 qm Ausstellungsfläche in der Halle 13 mit zahlreichen namhaften Ausstellern aus Wirtschaft und Wissenschaft bietet ein eigens eingerichtetes großzügiges Tauchbecken ideale Voraussetzungen, um meerestechnische Produkt-Highlights in ihrem Element an allen Messetagen LIVE zu erleben. Sie sind Einkäufer, Lieferant wie auch Anwender oder arbeiten in Forschungs- und Kontroll- und Planungsorganisationen und suchen nach wirtschaftlichen und zugleich umweltfreundlichen maritimen Lösungen? Sie möchten sich von der Leistungs- und Innovationsfähigkeit der nationalen maritimen Wirtschaft überzeugen? Dann heißen wir Sie im Namen aller Beteiligten herzlich willkommen! Special exhibition presents innovative maritime technologies and solutions for sustainable marine economy The InwaterSolutions is hotspot of the national marine technology and -research and thus a key highlight of the HANNOVER MESSE. It shows - with large exhibits and live demonstrations - the huge potential of environmentally friendly maritime technologies and solutions. The exhibition is part of the brand campaign The Sea - Our blue miracle of the Federal Ministry of Transport and digital infrastructure, which thus characterizes key projects, which raise awareness of the oceans and their importance for climate, environment and prosperity. The new platform presents impressive as the oceans for sustainable growth and jobs are already being used today and devotes itself to the maritime economy in all its complexity - of autonomous underwater vehicles on materials, surfaces and adhesive techniques, research diving, coastal protection, through to services. On 400 sqm of exhibition space in Hall 13 with numerous exhibitors from industry and science a specially equipped spacious basin offers ideal conditions to learn technical marine product highlights in their element all days LIVE. You are buyer, supplier as well as user, or work in research, control and planning organizations and are looking for economical sustainable maritime solutions? Or you want to convince yourself of the quality and innovation of the national maritime industry? Then we welcome you on behalf of all participants! 4 5

4 Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe ENITECH Energietechnik - Elektronik GmbH Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) berät und informiert die Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen. Sie versteht sich als qualifizierter, erfahrener und neutraler Partner für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft auf nationaler und internationaler Ebene. Die BGR engagiert sich für die nachhaltige Nutzung und Sicherung natürlicher Rohstoffe und des menschlichen Lebensraums in Deutschland, Europa und weltweit. Ihre Fachaufgaben umfassen die Bereiche Energierohstoffe, mineralische Rohstoffe, marine Rohstofferkundung, Polarforschung, Boden, Grundwasser, Endlagerung radioaktiver Abfälle, CO2-Speicherung, nationale und internationale Zusammenarbeit, Methoden, Sammlungen, Geologische Grundlagen, Erdbeben, Gefährdungsanalyse, Kernwaffenteststopp, Geodatenmanagement. Die ENITECH GmbH ist Spezialist für druckneutrale elektromechanische Unterwassersysteme bis m Tauchtiefe. Die von uns entwickelte und erprobte Technologie schützt die Baugruppen durch Silikonvergüsse. Wir bieten Ihnen kleine, robuste und kostengünstige Komponenten: elektrische Unterwasserantriebe von 0,1 W bis 3,6 kw Leistungselektronik, DC / DC Wandler bis 1 kw Energieversorgungssysteme, Li-Po-Batteriesysteme Steuerung SPS / PC104 / Controller ARM Cortex-M4 ROVs und AUVs für Tauchtiefen bis m Unser Dienstleistungsspektrum umfasst aktuell folgende Servicebereiche: Schaltungsdesign und Platinenfertigung Softwareentwicklung 3D-CAD Konstruktion und Fertigung Entwicklung, Planung und Projektierung Drucktank bis 600 bar Testgelände Hafenbecken Rostock Bundesanstalt European Industrial für Geowissenschaften Association in und Superconductivity Rohstoffe 41 Stilleweg Cornmarket 2 Street, Oxford OX1 3HA, UK D Hannover Phone Ansprechpartner Fax Ansprechpartner: Andreas Beuge, Pressesprecher ENITECH Energietechnik - Elektronik GmbH Hansestraße 21 D Bentwisch Phone Fax Ansprechpartner: Dr.-Ing. Carl Thiede Mitglied Subsea Monitoring Network e.v. 6 7

5 Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.v. Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die größte Organisation für angewandte Forschung in Europa. Sie betreibt in Deutschland derzeit 66 Institute und Forschungseinrichtungen. Mit seinen knapp Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leistet die Fraunhofer-Gesellschaft einen wichtigen Beitrag zum Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis. Die 1949 gegründete Forschungsorganisation betreibt anwendungsorientierte Forschung zum Nutzen der Wirtschaft und zum Vorteil der Gesellschaft. Vertragspartner und Auftraggeber sind Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie die öffentliche Hand. Fraunhofer Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT Das Fraunhofer-Institut für biomedizinische Technik IBMT versteht sich als Gerätehersteller und Technologieentwickler. Seit 1987 ist das Fraunhofer IBMT Partner der Wirtschaft bei Problemlösungen in den Gebieten Biomedizin-/Medizintechnik, Biotechnologie, Kryotechnologie, Gesundheitstelematik, Umwelttechnik, (mobile) Labortechnologien, industrielle Prozessautomatisierung und In-Line-/On-Line-Prozessüberwachung. Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.v. Hansastraße 27c D München Phone Fax Fraunhofer Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT Ensheimer Straße 48 D St. Ingbert Phone Ansprechpartner: Christian Degel 8 9

6 Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF Das Fraunhofer IGD ist die weltweit führende Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing. Visual Computing ist bild- und modellbasierte Informatik und setzt sich mit den Fragen auseinander, wie der Mensch aus Bildern Informationen gewinnt (Computer Vision) und wie er Informationen in Bilder darstellt (Computergrafik). An unseren Standorten Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur entwickeln wir Prototypen und Komplettlösungen nach kundenspezifischen Anforderungen. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern entstehen technische Lösungen und marktrelevante Produkte, die dem Menschen das Arbeiten mit dem Computer erleichtern und sie effizienter gestalten. Das Fraunhofer IOF betreibt mit seinen Partnern anwendungsorientierte Forschung in der optischen Systemtechnik im direkten Auftrag der Industrie und im Rahmen von öffentlich geförderten Verbundprojekten. Das Leistungsangebot des Fraunhofer IOF umfasst Systemlösungen, beginnend mit neuen Systemdesignkonzepten über die Entwicklung von Technologien, Fertigungs- und Messverfahren bis hin zum Bau von Prototypen und Pilotserien für Anwendungen im Wellenlängenbereich von Millimeter bis Nanometer. Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Joachim-Jungius-Straße 11 D Rostock Phone Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Uwe Freiherr von Lukas Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF Albert-Einstein-Str. 7 D Jena Phone Ansprechpartner: Dr. Peter Kühmstedt 10 11

7 Fraunhofer -Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB Das Fraunhofer IOSB forscht und entwickelt in drei Kernbereichen. Die Optronik stammt aus der Verbindung von Optik und Elektronik. Sie wandelt Informationen über das Erscheinungsbild unserer Umwelt in elektrische Signale, und in der Gegenrichtung elektrische Signale in optische Strahlung. Die Bildauswertung umfasst die Aufbereitung, Echtzeitverarbeitung sowie automatische und interaktive Informationsgewinnung aus Bildern und Videos. Unter Systemtechnik wird alles zusammengefasst, was notwendig ist für Analyse, Verständnis, Modellierung, Entwicklung und Beherrschung komplexer Systeme. future ocean - KIEL MARINE SCIENCE Im Kieler Exzellenzcluster Ozean der Zukunft erforschen 250 Wissenschaftler in multidisziplinären Forschergruppen die Veränderung des Ozeans um einen nachhaltigen Umgang mit den Meeresressourcen zu ermöglichen. Eine wichtige Aufgabe ist der Wissens- und Technologietransfer in eine wirtschaftliche Anwendung. Die Erforschung von Mikroalgen steht an der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel am Anfang. Sie haben aber ein großes Potenzial z.b. bei der Biowasserstoffproduktion, in der Medizin oder bei Futtermitteln. Die GMA führt angewandte Forschung im Bereich der Marinen Aquakultur durch. Fraunhofer -Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB Fraunhoferstraße 1 D Karlsruhe Phone future ocean - KIEL MARINE SCIENCE Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Christian-Albrechts-Platz 4 D Kiel Phone Fax Ansprechpartnerin: Annette Preikschat 12 13

8 GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung in Europa. Zu seiner leistungsfähigen Forschungsinfrastruktur gehören vier eigene Forschungsschiffe, das Forschungstauchboot JAGO, die Unterwasserroboter KIEL 6000, PHOCA und ABYSS sowie verschiedenste Langzeitobservatorien. Am GEOMAR ist es bereits in verschiedenen Bereichen gelungen, eine Brücke von der Grundlagenforschung zur angewandten Forschung zu schlagen. Ein aktuelles Beispiel sind in PU vergossene Hochleistungs-LED s zur Anwendung in der Tiefsee. GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel D Kiel Phone Fax Ansprechpartnerin: Annette Preikschat 14 15

9 Gesellschaft für Maritime Technik e.v. (GMT) Die Gesellschaft für Maritime Technik e.v. (GMT) ist ein im Jahr 1983 gegründeter gemeinnütziger Verein. Er vertritt bundesweit die Interessen deutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Meerestechnik gegenüber der Öffentlichkeit und den politischen Entscheidungsträgern. Die GMT-Arbeitsfelder sind: Polartechnik/ Nördlicher Seeweg Aqua- und Marikultur Die GMT arbeitet aktiv am Aufbau, der Betreuung und ständigen Moderation eines bundesweiten Dynamischen Netzwerkes für die Meerestechnik. Wesentliche Aufgaben dieses Netzwerkes sind die Vorbereitung und Realisierung von Projekten zum Aufbau tragfähiger Kooperationsstrukturen sowie die Zusammenführung und Einbindung bereits bestehender regionaler Netze in einzelnen Bundesländern. Für eine zielgenauere und effektivere Bearbeitung der maritimen Technikfelder hat die GMT Arbeitsgruppen gegründet, die unter der Leitung eines von der GMT berufenen Branchenexperten stehen. Die GMT führt in regelmäßigen Abständen Parlamentarische Abende und weitere Veranstaltungen zu Themen der Meerestechnik durch und vertritt die GMT-Mitglieder im Rahmen von Gemeinschaftsständen auf ausgewählten nationalen und internationalen Branchenmessen. Die GMT stellt Informationen zu Ausschreibungen, Delegationsreisen und branchenübergreifenden Aktivitäten bereit. Küstenzonenmanagement/ Wasserbau Meeresforschungstechnik Offshore- Windenergie Offshoretechnik Öl und Gas Meerestechnik Hydrographie Maritime Sicherheitstechnik Mariner Umweltschutz Gashydrate und Meeresbergbau Die GMT an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Forschung und Anwendung initiiert nationale und internationale Forschungs- und Entwicklungsprojekte und fördert die Vernetzung der Ressourcen und Fähigkeiten speziell der klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) zur Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen bis hin zur Erschließung neuer Marktsegmente im In- und Ausland. Gesellschaft für Maritime Technik e.v. (GMT) Bramfelder Str. 164 D Hamburg Phone Fax Ansprechpartnerin: Petra Mahnke 16 17

10 Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) Mobildeich GmbH Das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich der interdisziplinären Meeresforschung in Küsten- und Randmeeren widmet. Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt in der Erforschung des Ökosystems der Ostsee und dessen Veränderungen vor dem Hintergrund des Klimawandels und einer intensiven Nutzung durch den Menschen. Das Brackwasser-System Ostsee stellt dabei laufend neue Anforderungen an marine Mess- und Probenahmetechnik, die im IOW häufig in Kooperationsprojekten mit Unternehmen entwickelt oder weiterentwickelt wird. Mobildeich Das weltweit sicherste Schlauchsystem für den mobilen Hochwasserschutz Ein einzigartiger Schlauchdeich mit Instant-Action-Qualität: Der Mobildeich kann vom Tragrahmen oder einer Haspel ausgerollt und noch während des Aufbaus mit vorhandenem Wasser befüllt werden. Er ist die ideale Wahl für Hochwasserschutz und industrielle Wasserhaltungen. Anders als stationäre Systeme benötigt er keine festen Installationen vor Ort und ist flexibel in der Form. Mit einer Geschwindigkeit von ca. 100 m pro Stunde können 4 Personen einen Mobildeich errichten und das sogar in fließenden Gewässern. Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) Seestraße 15 D Rostock Phone Fax Ansprechpartnerin: Dr. Regine Labrenz Mobildeich GmbH Schleswig-Holstein-Straße D Henstedt-Ulzburg Phone Fax Ansprechpartner: Dr. Walter Wagenhuber 18 19

11 NORDSEETAUCHER GmbH DVV Media Group GmbH Die NORDSEETAUCHER GmbH wurde im Februar 1989 gegründet. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Ammersbek bei Hamburg und Partnerfirmen in, Singapur, Vereinigte Arabische Emirate, Gibraltar, Dänemark, Schweden, Norwegen, die Niederlande und Österreich. Haupteinsatzgebiete sind Taucherarbeiten auf Bohr- und Förderplattformen in der Nord- und Ostsee, Bergungsarbeiten im In- und Ausland, Taucher- und Druckluftarbeiten im Tunnelvortrieb, Sanierung von Talsperren und Kraftwerksanlagen sowie das Tauchen in kontaminierten Gewässern. Das Leistungsprofil reicht vom Mischgas und Sättigungstauchen (Tauchen in Tiefen über 50 Meter) über Bergungsarbeiten, Schweißen, Schneiden, Konservieren und Betonieren unter Wasser bis hin zur Video- und Fernsehdokumentation mit tauchergeführten und ferngesteuerten Kameras. Vermessungsarbeiten mit Sonar sowie Wanddickenmessungen mit Ultraschall und Schweißnahtrißprüfungen unter Wasser gehören ebenso zu unseren Aufgaben wie die Schiffsbodenuntersuchung, -reinigung und das Polieren von Propellern. Die DVV Media Group GmbH ist Fachinformationsdienstleister für Unternehmen in den Bereichen Transport & Logistik, maritime Wirtschaft (Schifffahrt, Schiffbau und Offshore- Technologie), Bahnindustrie sowie ÖPNV. Das Mediaportfolio umfasst Fachzeitschriften (Digital und Print), Newsletter, Onlineangebote, Fachbücher sowie die Organisation von Fachveranstaltungen und Branchenevents. Fachzeitschrift Schiff & Hafen Mit hoher fachlicher Kompetenz informiert Schiff & Hafen monatlich in den Rubriken Schiffbau & Schiffstechnik, Offshore & Meerestechnik, Schifffahrt & Häfen sowie Schiffsführung & Kommandobrücke über aktuelle Trends und Neuentwicklungen aus allen Bereichen der maritimen Wirtschaft. Für Fach- und Führungskräfte aus Reedereien, Werften und maritimen Zulieferfirmen ist Schiff & Hafen als eine der führenden Fachzeitschriften Pflichtlektüre. NORDSEETAUCHER GmbH Bramkampweg 9 D Ammersbek Phone Fax Ansprechpartner: Claus Mayer DVV Media Group GmbH Nordkanalstraße 36 D Hamburg Phone Fax Ansprechpartnerin: Silke Sadowski 20 21

12 Subsea Monitoring Network e.v. Universität Rostock Lehrstuhl für Meerestechnik Im Subsea Monitoring Network e.v. arbeiten kompetente Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen zusammen, um für die vielschichtigen Einsatzgebiete und Aufgabenbereiche der Meeresforschung, maritimen Industrie und Umweltüberwachung kompatible Systemlösungen zu entwickeln. Mit der Subsea Monitoring-Technologie begleiten wir die Prozessketten der maritimen Industrie von der Rohstoff- Erkundung über die Produktion und Nachbereitung bis hin zum Sicherheits- und Umweltmanagement. Wir entwickeln effiziente Messmethoden, Kontroll- und Diagnosemöglichkeiten, um Gefährdungspotenziale auszuschalten und Umweltschädigungen zu vermeiden. Mit der Umsetzung dieser Technologie-Konzepte wollen wir konstruktiv dazu beitragen, Ökonomie und Ökologie in den Weltmeeren in Einklang zu bringen und die Vitalität des erdumspannenden blauen Lebensquells auch für die Zukunft abzusichern. Der Lehrstuhl für Meerestechnik ist ein leistungsfähiger Forschungspartner für alle Fragen der technischen Meeresnutzung. Die anwendungsbezogene Grundlagenforschung gilt der Modellierung und Simulation sowie der experimentellen Analyse von Fluid-Struktur-Umwelt-Wechselwirkungen an komplexen meerestechnischen Konstruktionen. Die wichtigsten Versuchseinrichtungen für experimentelle Untersuchungen sind ein Windkanal mit einem Querschnitt von 2 m² und Geschwindigkeiten bis 60 m/s, das Sloshing- Labor sowie ein Drucktank mit einem Volumen von 1,3 m³ für Tiefseetests bis 6000 m Wassertiefe. Subsea Monitoring Network e.v. Hansestraße 21 D Bentwisch Phone Fax Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Gerhard Körner Universität Rostock, MSF Lehrstuhl für Meerestechnik Albert-Einstein-Straße 2 D Rostock Tel Fax Ansprechpartner: Dr.-Ing. Sebastian Schreier 22 23

13 Organizer: Bruker Energy & Supercon Technologies Bruker EST RunKom Kommunikation & Management Ralf Unnasch Wassenberg About Bruker Germany Energy & Supercon Technologies Bruker Energy & Supercon Technologies (BEST) is a subsidiary of Tel Bruker Corporation (NASDAQ: BRKR). BEST is a world-leading supplier of superconductors as well as superconduc- Fax ting components and devices for alternative energy, smart runkom.de grid, big science, industrial and healthcare applications. BEST solutions have the potential to enhance the performance, the reliability and efficiency of electrical power grids, Partner: electrical machinery and industrial processes. The product range encompasses the world s broadest portfolio of high performance superconductors, superconducting magnets and devices for industrial and research applications, as well as accelerator technologies and synchrotron instrumentation including turn-key systems. In cooperation with: A project of: Printed in Germany 4/2015 Bruker Energy & Supercon Technologies Bruker EST Bergisch Gladbach Tel Fax Ansprechpartner Dr. Hans-Udo Klein

InwaterSolutions 2016

InwaterSolutions 2016 InwaterSolutions 2016 Innovative Marine Technologies and Solutions Hannover Messe 2016 (25. 29. April) Hintergrund Die Leistungsschau InwaterSolutions bietet seit 2014 gemeinsam mit Partnern der maritimen

Mehr

InwaterSolutions 2014 Innovative Marine Technologies and Solutions. Visitorguide. 7. 11. April 2014 Hannover Germany.

InwaterSolutions 2014 Innovative Marine Technologies and Solutions. Visitorguide. 7. 11. April 2014 Hannover Germany. Visitorguide Halle 6, K 18 InwaterSolutions 2014 Innovative Marine Technologies and Solutions 7. 11. April 2014 Hannover Germany www.inwatersolutions.de5 index Outlook...4 ALDEBARAN Marine Research & Broadcast...6

Mehr

InwaterSolutions 2015

InwaterSolutions 2015 InwaterSolutions 2015 Versorgungssicherheit durch maritime Technologien, Energien, Rohstoffe und Nahrungsmittel aus dem Meer Hannover Messe 2015 (13. 17. April) Hintergrund Die Leistungsschau InwaterSolutions

Mehr

InWaterTec-Gemeinschaftsstand German Maritime Technology in Kooperation mit der GMT auf der SMM 2014

InWaterTec-Gemeinschaftsstand German Maritime Technology in Kooperation mit der GMT auf der SMM 2014 NEWSLETTER 3. Ausgabe 2014 InWaterTec-Gemeinschaftsstand German Maritime Technology in Kooperation mit der GMT auf der SMM 2014 Der InWaterTec-Gemeinschaftsstand German Maritime Technology präsentierte

Mehr

Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer

Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer Dr. Norbert Bauer, Fraunhofer-Allianz Vision Fraunhofer-Gesellschaft Angewandte Forschung mit 80 Forschungseinrichtungen in Deutschland und

Mehr

03 Philosophie 05 Mission 07 Unternehmen 09 Organisation 11 Forschung & Entwicklung 13 Qualität 15 Problemlösung 17 Nachhaltigkeit

03 Philosophie 05 Mission 07 Unternehmen 09 Organisation 11 Forschung & Entwicklung 13 Qualität 15 Problemlösung 17 Nachhaltigkeit 03 Philosophie 05 Mission 07 Unternehmen 09 Organisation 11 Forschung & Entwicklung 13 Qualität 15 Problemlösung 17 Nachhaltigkeit Philosophie EFFIZIENZ UND INNOVATION SIND UNSERE LEITFÄDEN 03 Bluergo

Mehr

Interreg B Ostseeprogramm

Interreg B Ostseeprogramm Interreg B Ostseeprogramm Die erste Ausschreibungsrunde: Ergebnisse für S-H und Ausblick Dr. Kaarina Williams, MJKE Welche Rolle spielt das Land im Rahmen des Interreg B Ostseeprogramms? 1. Programmgestaltung/Aufstellung

Mehr

Das Kompetenznetzwerk für Optische Technologien in Baden-Württemberg. Herzlich Willkommen bei Photonics BW

Das Kompetenznetzwerk für Optische Technologien in Baden-Württemberg. Herzlich Willkommen bei Photonics BW Das Kompetenznetzwerk für Optische Technologien in Baden-Württemberg photonicsbw Herzlich Willkommen bei Photonics BW Cluster-Workshop Photonik: Fahrplan in eine leuchtende Zukunft 16. Dezember 2009, Stuttgart

Mehr

InnovatIve technologien

InnovatIve technologien Innovative TechnologieN Unternehmen Unser Unternehmen wurde im Jahre 1967 als Handwerksbetrieb in Bad Berleburg, dem Sitz unserer heutigen Hauptverwaltung, gegründet. Während anfänglich die Schwerpunkte

Mehr

Herzlich willkommen zur emo-veranstaltung EU-weite, nationale, regionale Förderprogramme zur Elektromobilität

Herzlich willkommen zur emo-veranstaltung EU-weite, nationale, regionale Förderprogramme zur Elektromobilität Herzlich willkommen zur emo-veranstaltung EU-weite, nationale, regionale Förderprogramme zur Elektromobilität 12.11.2014 Aktuelle Förderprogramme Elektromobilität Projektmanagement und Unterstützung bei

Mehr

Einladung. Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau. Industrie 4.0

Einladung. Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau. Industrie 4.0 Einladung Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau Industrie 4.0 Die nächste industrielle Revolution? Prof. Dr. Wilfried Sihn Geschäftsführer der Fraunhofer

Mehr

Leitbild WIR ÜBER UNS GRUNDAUSSAGEN ZUR BAM

Leitbild WIR ÜBER UNS GRUNDAUSSAGEN ZUR BAM Leitbild WIR ÜBER UNS GRUNDAUSSAGEN ZUR BAM UNSER AUFTRAG Wir gewährleisten Sicherheit in Technik und Chemie. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) integriert Forschung, Bewertung

Mehr

Presseinformation Nr. 01/2013

Presseinformation Nr. 01/2013 Presseinformation Nr. 01/2013 MobiliTec: 31 starke Partner auf dem Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg e-mobil BW-Geschäftsführer Loogen: Wir zeigen uns als eine der führenden Regionen im Bereich der

Mehr

Wir produzieren den Norden!

Wir produzieren den Norden! Wir freuen uns auf Sie! Öffnungszeiten: Di. Fr. 9 17 Uhr Eintrittspreise: Kasse Tageskarte Dauerkarte 12, Euro 29, Euro NEU: die NORTEC App Alle relevanten Informationen zur Vorbereitung und während Ihres

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

VON WISSENSCHAFTSCLUSTERN ZU LEISTUNGSZENTREN DAS FRAUNHOFER-KONZEPT ZUR NACHHALTIGEN STANDORTENTWICKLUNG

VON WISSENSCHAFTSCLUSTERN ZU LEISTUNGSZENTREN DAS FRAUNHOFER-KONZEPT ZUR NACHHALTIGEN STANDORTENTWICKLUNG VON WISSENSCHAFTSCLUSTERN ZU LEISTUNGSZENTREN DAS FRAUNHOFER-KONZEPT ZUR NACHHALTIGEN STANDORTENTWICKLUNG EXZELLENZ UND INNOVATION DURCH STARKE WISSENSCHAFTSREGIONEN Die Weiterentwicklung der Wissenschaftslandschaft

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Technologiemessen 2015

Technologiemessen 2015 Technologiemessen 2015 (im Portfolio der Bayern Innovativ GmbH) CeBIT 2015 Hannover, 16. - 20. März 2015 100% Business - Exhibition & Conference. Die CeBIT bietet Ihnen mit der Verbindung von IT- Messe

Mehr

NMMT. Nationaler Masterplan Maritime Technologien. Workshop intelligente unterwassersysteme Rostock, 8. august 2014. BALance Technology Consulting

NMMT. Nationaler Masterplan Maritime Technologien. Workshop intelligente unterwassersysteme Rostock, 8. august 2014. BALance Technology Consulting NMMT Nationaler Masterplan Maritime Technologien Workshop intelligente unterwassersysteme Rostock, 8. august 2014 Michael Jarowinsky Der NMMT ist ein zentrales Instrument der maritimen Koordinierung in

Mehr

IT-Dienstleistung: Beratung, Projektmanagement, Software Entwicklung, Application und Service Management UNTERNEHMENSPRÄSENTATION IT-P GMBH

IT-Dienstleistung: Beratung, Projektmanagement, Software Entwicklung, Application und Service Management UNTERNEHMENSPRÄSENTATION IT-P GMBH IT-Dienstleistung: Beratung, Projektmanagement, Software Entwicklung, Application und Service Management UNTERNEHMENSPRÄSENTATION IT-P GMBH Wir wollen in die Riege der führenden IT-Dienstleister in Deutschland.

Mehr

TOP im JOB GmbH Trainings- und Beratungsunternehmen

TOP im JOB GmbH Trainings- und Beratungsunternehmen Pressemappe 1 TOP im JOB GmbH Trainings- und Beratungsunternehmen Wir begleiten Menschen und Unternehmen beim Erreichen ihrer Ziele! Wir - Gabriele und Fritz Zehetner - haben das Trainings- und Beratungsunternehmen

Mehr

A N S P R E C H P A R T N E R

A N S P R E C H P A R T N E R 3 Wer uns fördert Dieses Projekt ist Teil des Förderprogramms "Modellregionen Elektromobilität" und wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Maßgeblich für die

Mehr

Entstehung. 1937 Gründung des Instituts für Meereskunde (IfM) 1987 Gründung des GEOMAR. 2004 Fusion des IfM und GEOMAR: IFM-GEOMAR

Entstehung. 1937 Gründung des Instituts für Meereskunde (IfM) 1987 Gründung des GEOMAR. 2004 Fusion des IfM und GEOMAR: IFM-GEOMAR Entstehung 9 Gründung des Instituts für Meereskunde (IfM) 98 Gründung des GEOMAR Fusion des IfM und GEOMAR: IFM-GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel - GEOMAR O s t s e e K i e l e r F ö r d

Mehr

Vernetzen statt Verpassen:

Vernetzen statt Verpassen: 26 29 6 Vernetzen statt Verpassen: Auf der ersten Produktions- Fachmesse 2016! Jetzt registrieren und Online-Ticket sichern! Starten Sie 2016 mit einem Wettbewerbsvorteil: Wissen! Alles, was im Norden

Mehr

DOCH. KARRIERECHANCE WISSENSCHAFT FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FÜR DIE WISSENSCHAFT LEBEN UND GLEICHZEITIG DIE WIRTSCHAFT ANKURBELN GEHT NICHT.

DOCH. KARRIERECHANCE WISSENSCHAFT FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FÜR DIE WISSENSCHAFT LEBEN UND GLEICHZEITIG DIE WIRTSCHAFT ANKURBELN GEHT NICHT. FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao KARRIERECHANCE WISSENSCHAFT FÜR DIE WISSENSCHAFT LEBEN UND GLEICHZEITIG DIE WIRTSCHAFT ANKURBELN GEHT NICHT. DOCH. Bei Fraunhofer ist genau

Mehr

SMN @ Hanse Sail. Entwicklung zuverlässiger Unterwassertechnologien von der Ostsee in die Tiefsee

SMN @ Hanse Sail. Entwicklung zuverlässiger Unterwassertechnologien von der Ostsee in die Tiefsee @ Hanse Sail @ Hanse Sail WORKSHOP Entwicklung zuverlässiger Unterwassertechnologien von der Ostsee in die Tiefsee Einführung in das Thema, Gerhard Körner, Vorsitzender, Subsea Monitoring Network e.v.

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

präzision und kreativität feinmechanik & systemtechnik gmbh

präzision und kreativität feinmechanik & systemtechnik gmbh präzision und kreativität feinmechanik & systemtechnik gmbh Die gaedigk gmbh wurde 1996 gegründet. Damaliger Sitz war das Technologiezentrum an der Ruhr-Universität Bochum von Anfang an stand die enge

Mehr

AVAT Automation GmbH, Tübingen

AVAT Automation GmbH, Tübingen AVAT Automation GmbH, Tübingen Intelligente Lösungen zur Effizienzerhöhung bei der Energieerzeugung, zur Reduzierung von CO 2 und Schadstoff Emissionen sowie zur Nutzung regenerativer Energien. Umfassender

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Industrielle Kabeltechnik der EFB-Elektronik

Industrielle Kabeltechnik der EFB-Elektronik Industrielle Kabeltechnik der EFB-Elektronik Wir sorgen für Verbindung We care for connection www.efb-elektronik.de Ihre Anforderungen flexibel und normgerecht umgesetzt Als Spezialist für Verkabelungslösungen

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien

Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien Bestandssanierung komplexer Immobilien Sanierung und Umbau am Privathaus Immobilienentwicklung Projektieren Sanieren Realisieren Instandhalten Modernisieren Festpreis-Garantie

Mehr

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit 3D Dentalscanner AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department Manfred Gruber Head of Business Unit Safe and Autonomous Systems AIT Austrian Institute of Technology Größte außeruniversitäre

Mehr

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ WIEGEL GEBÄUDETECHNIK KOMPETENZ FÜR LÖSUNGEN DER ZUKUNFT 02/03 WIEGEL - GANZHEITLICHER ANSATZ Mit der Erfahrung eines über 100 Jahre im Bereich der Gebäudetechnik

Mehr

Wer wir sind. Nachhaltigkeits-Grundsatz Unsere Lösungen erfüllen ökologische, ökonomische und soziale Kriterien, die weltweit anerkannt sind.

Wer wir sind. Nachhaltigkeits-Grundsatz Unsere Lösungen erfüllen ökologische, ökonomische und soziale Kriterien, die weltweit anerkannt sind. Wer wir sind Die ISO International & Consulting GmbH ist ein europäisches Unternehmen, das weltweit Verantwortung für die Entwicklung von komplexen Projekten übernimmt. Thematisch gehören Bautechnologien

Mehr

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Bereits zum fünften Mal sind wir von der Bosch Gruppe mit dem Bosch Global Supplier Award ausgezeichnet worden. Damit wurden erneut

Mehr

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Sammelplatz Meeting point Group September 15, 2014 Slide 2 ABB Vision

Mehr

PCB-Design für besondere Ansprüche.

PCB-Design für besondere Ansprüche. ENGINEERING ANSWERS PCB-Design für besondere Ansprüche. Zuverlässig, lieferantenunabhängig, günstig. PCB-DESIGN NIEDRIGSTE PRODUKTKOSTEN DURCH INTELLIGENTES DESIGN PCB-DESIGN Legen Sie Wert auf ein PCB-Design,

Mehr

Effizienzfabrik- Innovationsplattform Ressourceneffizienz in der Produktion

Effizienzfabrik- Innovationsplattform Ressourceneffizienz in der Produktion Effizienzfabrik- Innovationsplattform Ressourceneffizienz in der Produktion Berlin, 28. November 2011 Dr. Claudia Rainfurth, VDMA In Deutschland Fortschritt produzieren Effizienzfabrik Innovationsplattform

Mehr

IAA Nutzfahrzeuge 2012 Die Science Alliance Kaiserslautern präsentiert

IAA Nutzfahrzeuge 2012 Die Science Alliance Kaiserslautern präsentiert Kaiserslautern, im Juli 2012 Science Alliance Kaiserslautern e.v. c/o procampus GmbH Telefon +49 (0) 631 205-4995 Telefax +49 (0) 631 205-4996 IAA Nutzfahrzeuge 2012 Die Science Alliance Kaiserslautern

Mehr

Integrierte medienerschliessung für medien, kultur und wirtschaft

Integrierte medienerschliessung für medien, kultur und wirtschaft Integrierte medienerschliessung für medien, kultur und wirtschaft »DOKUMENTE ZU ERSCHLIESSEN UND ANZUREICHERN IST FAST SO KOMPLIZIERT, WIE EIN GRUNDSTÜCK ZU ÜBERTRAGEN.«Für Verlage ist die Mehrfachverwertung

Mehr

Von der Idee zur Innovation: Das Projekt EE-SpeedBike

Von der Idee zur Innovation: Das Projekt EE-SpeedBike Von der Idee zur Innovation: Das Projekt EE-SpeedBike Dr. Stefan Schünemann (IKAM GmbH) Steffen Braune (IAI GmbH) Hellerau, 12. Mai 2015 Seite 1 IKAM ein wirtschaftsorientiertes Entwicklungsinstitut Ihr

Mehr

Alpiq Infra AG Integrale Gesamtlösungen.

Alpiq Infra AG Integrale Gesamtlösungen. Alpiq Infra AG Integrale Gesamtlösungen. Integrale Gesamtlösungen für Verkehr, Anlagen und Gebäude. Alpiq Infra AG ist die General- und Totalunternehmung für die integrale Planung und Realisierung anspruchsvoller

Mehr

INTERREG Goes Bremen!

INTERREG Goes Bremen! INTERREG Goes Bremen! Bilanz 2007-2013 Projektteilnahmen aus dem Land Bremen INTERREG Programme Number of approved projects with partners from Bremen / total numer of projects in programme Total budget

Mehr

Presseinformation 46/2006

Presseinformation 46/2006 Seite 1 Die dritte Dimension der Sicherheit Im EU-geförderten Projekt 3D Face entwickelt ein Konsortium aus 12 Partnern seit April 2006 3-D- Gesichtserkennungssysteme zur Grenzkontrolle. Das Projekt ist

Mehr

Innovationsforum Embedded Innovation. Produkte, Prozesse und Dienstleistungen neu denken

Innovationsforum Embedded Innovation. Produkte, Prozesse und Dienstleistungen neu denken Innovationsforum Embedded Innovation Produkte, Prozesse und Dienstleistungen neu denken Grußwort Der Weg zur Innovation gleicht einer Expedition: Sich aus vertrau tem Territorium herauszuwagen, Grenzen

Mehr

Herzlich Willkommen im Siemens Industriepark Karlsruhe

Herzlich Willkommen im Siemens Industriepark Karlsruhe Herzlich Willkommen im Siemens Industriepark Karlsruhe Manufacturing Karlsruhe, I IA SC MF-K siemens.com/answers Business Unit Sensors and Communications F. Rethfeldt, B. Völker, F. Kellenberger siemens.com/answers

Mehr

Horizon 2020 das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU

Horizon 2020 das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU Horizon 2020 das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU Nina Gibbert-Doll Hessen Trade & Invest GmbH Enterprise Europe Network Hessen 3. Juli 2015 Wetzlar Enterprise Europe Network Hessen Europaberatung

Mehr

Schweißen im Aufwind: DVS-Vortragsreihe und GSI-Stand auf der HUSUM WindEnergy

Schweißen im Aufwind: DVS-Vortragsreihe und GSI-Stand auf der HUSUM WindEnergy Nr. 29/2012 05.10.2012 Schweißen im Aufwind: DVS-Vortragsreihe und GSI-Stand auf der HUSUM WindEnergy DÜSSELDORF/HUSUM. Zunächst schien Petrus es gut mit den etwa 36.000 Besuchern und 1.171 Ausstellern

Mehr

Erfolgreiche Geschäftspartnersuche = Ihr Profil + unser Service

Erfolgreiche Geschäftspartnersuche = Ihr Profil + unser Service Erfolgreiche Geschäftspartnersuche = Ihr Profil + unser Service European Commission Enterprise and Industry Europaweites Netzwerk = 600 Partner in 45 Ländern Deutschland: 57 Beratungsstellen Schweiz: Zürich

Mehr

Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung

Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) Geschäftsfeld Unternehmensmanagement

Mehr

Messe Messekalender 2015 / 2016

Messe Messekalender 2015 / 2016 Gemeinschaftsstand in Polen Partner in Deutschland Veranstalter Gemeinschaftsstand Partner in Polen Wir haben Interesse Als Veranstalter organisiert c-east für das Jahr 2015/2016 Gemeinschaftsstände zur

Mehr

Presseinformation Nr. 14/2015

Presseinformation Nr. 14/2015 Presseinformation Nr. 14/2015 Digitalisierung im Mobilitätssektor e-mobil BW stellt Studie Automatisiert. Vernetzt. Elektrisch. Potenziale innovativer Mobilitätslösungen für Baden-Württemberg vor 29. Oktober

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

INTERSCHUTZ. 8. 13. Juni 2015 Hannover Germany. Internationale Leitmesse für Brand-/ Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit. interschutz.

INTERSCHUTZ. 8. 13. Juni 2015 Hannover Germany. Internationale Leitmesse für Brand-/ Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit. interschutz. INTERSCHUTZ Internationale Leitmesse für Brand-/, und 8. 13. Juni 2015 Hannover Germany interschutz.de Einsatzort Zukunft. Treffen Sie neue Kunden. Am Einsatzort Zukunft. Vier Bereiche. Ein Konzept. Seit

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick Werte schaffen und Werte leben Von der ersten Idee über die Planung und Realisierung bis hin zu Betreuung und Optimierung bieten wir einen ganzheitlichen

Mehr

Die Kraft von Siemens nutzen

Die Kraft von Siemens nutzen Elektromobilität der Übergang vom Öl- zum Stromzeitalter Reportage 3 Die Kraft von Siemens nutzen Welches Potenzial ein ganzheitlicher Ansatz bietet, zeigt das Beispiel Elektro mobilität. Konzernübergreifend

Mehr

i h Salzburg, den 04. März 2015 Ferdinand Tempel, Deutsche Telekom AG 23.02.2015 1

i h Salzburg, den 04. März 2015 Ferdinand Tempel, Deutsche Telekom AG 23.02.2015 1 Smart Cities in Practice T-City Friedrichshafen i h Salzburg, den 04. März 2015 Ferdinand Tempel, Deutsche Telekom AG 23.02.2015 1 Ziele und Erfolgsfaktoren des T-City-Projektes 2007-2012. T-City 2007-2012

Mehr

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015 ANKÜNDIGUNG & CALL FOR PAPERS DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015 CONVERGENCE ANKÜNDIGUNG & CALL FOR PAPERS DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION

Mehr

Unternehmensprofil DU Diederichs Chronik Stand: 01.06.2015

Unternehmensprofil DU Diederichs Chronik Stand: 01.06.2015 Schritt für Schritt gewachsen DU Diederichs Projektmanagement Seit 1978 realisiert und steuert DU Diederichs renommierte und komplexe Bauprojekte für seine namhaften Kunden. In dieser Zeit prägte das Unternehmen

Mehr

Schubladenprojekte endlich konsequent und kostengünstig umsetzen 29.04.2014

Schubladenprojekte endlich konsequent und kostengünstig umsetzen 29.04.2014 Schubladenprojekte endlich konsequent und kostengünstig umsetzen 29.04.2014 Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM Beate Brede Wissenschaftliche Mitarbeiterin Abteilung

Mehr

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Research ZAB EXTRA, & Support Netzwerke Office November ZAB - November 13 13 Erstberatung und Orientierung Gemeinsam mit den Experten der ZAB-Service- und

Mehr

Erleben Sie Handel in 7 Dimensionen: EuroShop 2017.

Erleben Sie Handel in 7 Dimensionen: EuroShop 2017. Erleben Sie Handel in 7 Dimensionen: EuroShop 2017. D The World s No. 1 Retail Trade Fair 5 9 March 2017 Düsseldorf Germany www.euroshop.de Expo & Event Marketing Shop Fitting & Store Design POP Marketing

Mehr

Maßnahmen zur Etablierung einer nachhaltigen Gründungskultur

Maßnahmen zur Etablierung einer nachhaltigen Gründungskultur Maßnahmen zur Etablierung einer nachhaltigen Gründungskultur Am Beispiel der Fraunhofer-Gesellschaft Gründungskulturen schaffen und gestalten Erfahrungswerte und Strategien von Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Mehr

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation Vision meets Solution Unternehmenspräsentation Ein Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen. Henry Ford (1863 1947) Alles aus einer Hand Hardware, Beratung und Support Vision

Mehr

»Beschwerdemanagement«

»Beschwerdemanagement« 2. Fachkonferenz»Beschwerdemanagement«Von der Pflicht zur Kür Mit Kundenfeedback Qualität steigern Bonn, 17./18. September 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Agenda im Überblick

Mehr

Auf Innovation spezialisiert Your engineering partner

Auf Innovation spezialisiert Your engineering partner Auf Innovation spezialisiert Your engineering partner Sie suchen den erfahrenen und kompetenten Partner für innovative Produkte und außergewöhnliche Lösungen in Sachen Feinmechanik, Feinwerk- und Medizintechnik?

Mehr

WM³ Weiterbildung Mittelhessen

WM³ Weiterbildung Mittelhessen Ein Verbundprojekt der drei mittelhessischen Hochschulen Verfahren zur Anerkennung und Anrechnung außerhochschulischer Kompetenzen: Hemmnisse und Lösungsansätze zur nachhaltigen Implementierung Helmar

Mehr

innovationdays 2013 11. bis 15. Februar in Luzern, Schweiz Jetzt anmelden: www.innovationdays.ch

innovationdays 2013 11. bis 15. Februar in Luzern, Schweiz Jetzt anmelden: www.innovationdays.ch innovationdays 2013 11. bis 15. Februar in Luzern, Schweiz Jetzt anmelden: www.innovationdays.ch Menschen & Maschinen Willkommen. In ihrer 10. Auflage haben die Hunkeler innovationdays wieder jede Menge

Mehr

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz CC4E Das Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz an der HAW Hamburg Die Ressourcen fossiler Energieträger schwinden,

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information WSO de Allgemeine Information Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort 3 2. Mein Geschäftsfeld 4 3. Kompetent aus Erfahrung 5 4. Dienstleistung 5 5. Schulungsthemen 6

Mehr

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie 03. 20. Juni Mai 2015 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH Unsere Aufgaben und Angebote Wirtschafts- und Technologieförderung Hauptstadt-Marketing

Mehr

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen Wir integrieren ERP Systeme in Multi Channel Handelsunternehmen und sorgen

Mehr

«Vertical Sky» Die neue Generation vertikaler Windturbinen

«Vertical Sky» Die neue Generation vertikaler Windturbinen AGILE WIND POWER AG Wangenstrasse 31 CH-8600 Dübendorf Tel. +41 44 228 90 00 Fax +41 44 228 90 01 info@agilewindpower.com Dübendorf, 22. April 2014 «Vertical Sky» Die neue Generation vertikaler Windturbinen

Mehr

Die Unternehmen im CARTEC

Die Unternehmen im CARTEC Die Unternehmen im CARTEC CARTEC Technologie- und EntwicklungsCentrum Lippstadt GmbH, Telefon: (0 29 41) 270-0, Fax: (0 29 41) 270-111 E-mail: info@cartec.de, www.cartec.de Ansprechpartner: Herr Iannuzzo

Mehr

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch Die flexible und kosteneffiziente IT-Lösung in der entec cloud Verzichten Sie in Zukunft auf Investitionen in lokale Infrastruktur:

Mehr

WE SHAPE INDUSTRY 4.0 BOSCH CONNECTED INDUSTRY DR.-ING. STEFAN AßMANN

WE SHAPE INDUSTRY 4.0 BOSCH CONNECTED INDUSTRY DR.-ING. STEFAN AßMANN WE SHAPE INDUSTRY 4.0 BOSCH CONNECTED INDUSTRY DR.-ING. STEFAN AßMANN Bosch-Definition for Industry 4.0 Our Seven Features Connected Manufacturing Connected Logistics Connected Autonomous and Collaborative

Mehr

Klimaschutzkonzept der Stadt Ingelheim

Klimaschutzkonzept der Stadt Ingelheim Klimaschutzkonzept der Stadt Ingelheim Vortrag von Dipl.-Ing. (FH) Transferstelle Bingen 02.11.2010 Treffen des Wirtschaftsstammtischs 1 Transferstelle Bingen Mit Energie für Effizienz und Umwelt _Gegründet

Mehr

KnowEsis, die e-science-solutions von FIZ Karlsruhe. 10. InetBib-Tagung 10. April 2008, Würzburg

KnowEsis, die e-science-solutions von FIZ Karlsruhe. 10. InetBib-Tagung 10. April 2008, Würzburg KnowEsis, die e-science-solutions von FIZ Karlsruhe 10. InetBib-Tagung 10. April 2008, Würzburg Agenda FIZ Karlsruhe e-science escidoc KnowEsis Aufbau einer Community Seite 2 10. InetBib-Tagung, Würzburg,

Mehr

Fischer Elektromotoren GmbH

Fischer Elektromotoren GmbH Fischer Elektromotoren GmbH High Speed & Power Systems I n n o v a t i o n m i t D y n a m i k Made in Baden-Württemberg Germany Unsere Philosophie Die Sicherung der Qualität ist bindend für alle Mitarbeiter.

Mehr

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016:

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Im April 2016 finden die beiden Leitmessen wire und Tube bereits

Mehr

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität.

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Verantwortung statt Versprechen: Qualität permanent neu erarbeiten. Geyer & Weinig ist der erfahrene Spezialist für Service Level Management.

Mehr

Herzlich Willkommen an der Technischen Universität Ilmenau. im Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo)

Herzlich Willkommen an der Technischen Universität Ilmenau. im Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo) Wir mobilisieren Ihren Erfolg Herzlich Willkommen an der Technischen Universität Ilmenau im Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo) www.mobilitaet-thueringen.de Forschungsergebnisse und Ziele der

Mehr

Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI 4.0) Eine Einführung

Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI 4.0) Eine Einführung Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI 4.0) Eine Einführung Schöne neue Welt Foto BillionPhotos.com Fotolia Das Internet der Dinge und Dienstleistungen Smart Meter Smart Home Smart Building Smart

Mehr

UNTERNEHMENS- PORTRÄT

UNTERNEHMENS- PORTRÄT UNTERNEHMENS- PORTRÄT WHO WE ARE 70,000 MITARBEITER WELTWEIT A GLOBAL POWERHOUSE IN BUSINESS AND IT TRANSFORMATION $11.7B JAHRESUMSATZ 50+ JAHRE INNOVATION 100+ ALLIANZEN MIT NAMHAFTEN PARTNERN September

Mehr

Kompetenzdarstellung

Kompetenzdarstellung Kompetenzdarstellung Wir über uns Das H&D Portfolio Unsere Partner Auszug aus unserer Kundenliste Wir über uns H&D ist ein führender IT-Dienstleister mit umfassendem Portfolio Als inhabergeführtes Unternehmen

Mehr

27.07. SMARTE ASSISTENZSYSTEME IN PRODUKTION, LOGISTIK UND SERVICE. Einladung. Standortpolitik

27.07. SMARTE ASSISTENZSYSTEME IN PRODUKTION, LOGISTIK UND SERVICE. Einladung. Standortpolitik MO 27.07. SMARTE ASSISTENZSYSTEME IN PRODUKTION, LOGISTIK UND SERVICE Einladung Standortpolitik FORUM WIRTSCHAFT TRIFFT WISSENSCHAFT SMARTE ASSISTENZSYSTEME VERSORGEN MITARBEITER ZUR RICHTIGEN ZEIT AM

Mehr

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015

CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 CLIMATE-KIC ACCELERATOR HESSEN 2015 EIN INTENSIV-PROGRAMM FÜR CLEANTECH START-UPS AUGUST-DEZEMBER 2015 IN KOOPERATION MIT 1 Was ist das Accelerator Programm? Das Accelerator Programm unterstützt Start-ups

Mehr

3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT

3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT 3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT GENERATIVE FERTIGUNGSVERFAHREN TECHNOLOGIESEMINAR 3. DEZEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Der 3D-Druck hat das Potenzial, die produzierende Industrie weltweit

Mehr

Institute in Dortmund

Institute in Dortmund Institute in Dortmund A) Bundesinstitute in Dortmund: 1) Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Friedrich-Henkel-Weg 1-25 44149 Dortmund Telefon: 0231 9071-0 Telefax: 0231 9071-2454

Mehr

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Embedded Systems Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Intelligente Embedded Systems revolutionieren unser Leben Embedded Systems spielen heute in unserer vernetzten

Mehr

für ihren Erfolg R S

für ihren Erfolg R S Individuelle Informationstechnologie für ihren Erfolg R S Ein Erfolgsportrait R.S. CONSULTING & SOFTWARE ist ein deutsches Unternehmen, das seit der Gründung 1995 für IT- Beratung und Systemintegration

Mehr

Mining Technology Consulting. Professor Dr.-Ing. habil. H. Tudeshki. www.mtc-tudeshki.com

Mining Technology Consulting. Professor Dr.-Ing. habil. H. Tudeshki. www.mtc-tudeshki.com Mining Professor Dr.-Ing. habil. H. Tudeshki www.mtc-tudeshki.com Professor Dr.-Ing. habil. H. Tudeshki Er studierte am Mining College of Schahrud, Iran. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Bergbauindustrie

Mehr

Cloud4E Trusted Cloud Computing for Engineering

Cloud4E Trusted Cloud Computing for Engineering Cloud4E Trusted Cloud Computing for Engineering André Schneider, Andreas Uhlig Cloud4E - Trusted Cloud Computing for Engineering 1 Projektpartner ITI Gesellschaft für ingenieurtechnische Informationsverarbeitung

Mehr

Die fünf Netzwerke der Wirtschaftstransferbeauftragten werden gefördert vom Land M-V aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie von allen

Die fünf Netzwerke der Wirtschaftstransferbeauftragten werden gefördert vom Land M-V aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie von allen Die fünf Netzwerke der Wirtschaftstransferbeauftragten werden gefördert vom Land M-V aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie von allen Hochschulen und Kammern des Landes M-V. Wirtschaftstransferbeauftragte

Mehr

Zukunftsoffensive Elektromobilität Bayern

Zukunftsoffensive Elektromobilität Bayern Zukunftsoffensive Elektromobilität Bayern Armin Rudolph Ziele der Zukunftsoffensive Elektromobilität Die Bayerische Staatsregierung (Beschluss vom 25.11.2008) will (1) das Thema Elektromobilität als zukunftsweisende

Mehr

Systemlieferant für Industrie & Mittelstand

Systemlieferant für Industrie & Mittelstand Systemlieferant für Industrie & Mittelstand Key Supplier mit Komponentenverantwortung projektieren beraten konstruieren zerspanen schweißen montieren beschichten ernstec ist ein mittelständisches Produktionsunternehmen

Mehr

Mainfranken 4.0 Zukunftssicherheit durch Innovation und Qualifikation

Mainfranken 4.0 Zukunftssicherheit durch Innovation und Qualifikation Mainfranken 4.0 Zukunftssicherheit durch Innovation und Qualifikation München, 13. Januar 2016 Dr. Alexander Zöller, Geschäftsführer der TGZ Würzburg GmbH Technologie- und Gründerzentrum Würzburg (TGZ)

Mehr

Multi-Agent Systems. Agentensysteme. Industry 4.0 Machine Learning. Energy and Smart Grids

Multi-Agent Systems. Agentensysteme. Industry 4.0 Machine Learning. Energy and Smart Grids Multi-Agent Systems VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) Fachausschuss 5.15 Agentensysteme Industry 4.0 Machine Learning Material Handling Energy Management Production Control Operations

Mehr