Kindertageseinrichtungen und sonstige Kinderbetreuung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kindertageseinrichtungen und sonstige Kinderbetreuung"

Transkript

1

2

3 Schul- und Kultusreferat Neuhauser Straße 39, München Kindertageseinrichtungen Kindertageseinrichtungen und sonstige Kinderbetreuung Die Tabelle enthält die Kindergärten in alphabetischer Reihenfolge. In den letzten 2 Spalten ist angegeben, ob am gleichen Standort auch eine Krippe oder ein vorhanden ist. Abkürzungen: Ho = Kri = Krippe Kg = Kindergarten LHM = Landeshauptstadt München Kindergarten Adresse Träger Tel. Ho Kri Stadtbezirk 15, Trudering/Riem Am Hochstand 26 LHM Caroline-Herschel-Straße 5 a LHM x Dar-es-Salaam-Straße 26 Kindergarten Harlekin e.v Elisabeth-Mann-Borgese- Straße 7 Homepage Erdinger Straße 9 Feldbergstraße 83 Feldbergstraße 87 Forellenstraße 1 Georg-Kerschensteiner-Str. 54 Haniklstraße 2 Helenenstr. 9 Helsinkistr. 10 Hugo-Weiss-Straße 10 Glockenbachwerkstatt e.v LHM LHM und LHM LHM x Verein der Inneren Mission e.v x x LHM x LHM Familienzentrum Messsestadt Riem e.v LHM Hugo-Weiss-Straße 7 Kath. Kirchenstiftung St. Franz Xaver Klothildenstraße 10 Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kreuzerweg 28 Lehrer-Götz-Weg 21a Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband Kath.Kirchenstiftung St. Peter und Paul Lehrer-Wirth-Straße 28 Arbeiterwohlfahrt Maria-Montessori-Str. 2 LHM x

4 Platz der Menschenrechte 1 Homepage Schmuckerweg 8 Katholische Pfarrei Sankt Florian LHM St.-Augustinus-Straße 4 Kath.Kirchenstiftung St. Augustinus Stockholmstraße 12 LHM x Stockholmstraße 5 Bayerisches Rotes Kreuz x x Unnützstraße 28 Waldschulstraße 6 Waldschulstraße 20 Widmannstr. 34 LHM Kath.Kirchenstiftung Christi Himmelfahrt LHM x LHM an: Schul- und Kultusreferat der Landeshauptstadt München

5 Schul- und Kultusreferat Neuhauser Straße 39, München Schulen Alles über Schulen in München Stadtbezirk 15, Trudering/Riem Stadtbezirk Grundschulen 15 Astrid-Lindgren-Straße München Tel.: Fax: Feldbergstraße München Tel.: Fax: Forellenstraße München Tel.: Fax: Lehrer-Götz-Weg München Tel.: Fax: Lehrer-Wirth-Str München Tel.: Fax: Markgrafenstr München Tel.: Fax: Turnerstraße München Bemerkungen über besondere Angebote der Schulen Tagesheim Tel.: Fax: Tel.: Fax: Homepage: an: Schul- und Kultusreferat der Landeshauptstadt München

6 Schul- und Kultusreferat Neuhauser Straße 39, München Schulen Alles über Schulen in München Stadtbezirk 15, Trudering/Riem Stadtbezirk Hauptschulen 15 Feldbergstraße München Tel.: Fax: Homepage: Lehrer-Wirth-Straße München Bemerkungen über besondere Angebote der Schulen Beratungszentrum 34 Tel Ganztagsbetreuung Schulsozialarbeit Tel: Fax: Tel.: Fax: an: Schul- und Kultusreferat der Landeshauptstadt München

7 Schul- und Kultusreferat Neuhauser Straße 39, München Schulen Alles über Schulen in München Abkürzungen der Fächer: Bal = Ballett HE = Haushalt und Ernährung Sow = Sozialwesen BwR = Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen Inf = Informatik TZ = Technisches Zeichnen F = Französisch Ku = Kunsterziehung TvK = Textverarbeitung mit Kurzschrift Inf = Informatik Mu = Musik W = Werken IT =Informationstechnologie * * Im Unterrichtsfach Informationstechnologie werden Lernziele und -inhalte der Fächer Informatik, Technisches Zeichnen und Textverarbeitung zusammengeführt. (*) K=Knaben M=Mädchen Schule Stadtbezirk 15, Trudering/Riem K/M (*) Ausbildungsrichtung Bemerkungen über Wahlpflichtfächergruppen (Wpfgr.) und besondere Angebote der Schulen Elterninformation Beginn: Uhr Private Pestalozzi Realschule, Träger: Offenes Bildungshaus ggmbh Truderinger Str München Tel Fax K, M 6-stufig: IIIa IIIb 6-stufig: im Aufbau Jgst. 5 mit 8 Besondere Zusatzausbildung in graphik design Hausaufgabenbetreuung Kurse im musischen sowie im fachlichen Bereich am Nachmittag Schulpsychologische Betreuung Mittagessen 6-stufig: Uhr Infos über die Schule an: Schul- und Kultusreferat der Landeshauptstadt München

8 Schul- und Kultusreferat Neuhauser Straße 39, München Schulen Alles über Schulen in München Stadtbezirk 14, Berg-am-Laim Name, Anschrift Staatl. Michaeli-Gymnasium Hachinger-Bach-Str. 25, München Ruf Fax Homepage: K, M Art Sprachen folge K, M NTG NTG NTG SG SG E F E L L E E L F L E F Bemerkungen Elterninfo: , Uhr Laptopklassen ab 7. Jgst.; Spanisch spät beginnend ab 11. Jgst.; Austausch mit Frankreich, Italien, Ungarn; Sammelkurse Arabisch und Chinesisch; breites musisches Wahlprogramm Die Informationen beruhen auf Angaben der Schulen, die auch für nähere Auskünfte zuständig sind. Stand: Oktober 2006 Abkürzungen: EGy = Europäisches Gymnasium HG = Humanistisches Gymnasium MuG = Musisches Gymnasium NTG = Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium SG = Sprachliches Gymnasium SG.HG = Sprachliches Gymnasium. Humanistisches Gymnasium WSG-S = Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Profil WSG-W = Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium mit wirtschaftswissenschaftlichem Profil E = Englisch F = Französisch Gr = Griechisch L = Latein It = Italienisch Sp = Spanisch M = Mädchen K = Knaben an: Schul- und Kultusreferat der Landeshauptstadt München

9 Gültig ab 09. Dezember Ostbahnhof, Friedenstraße - Berg am Laim - Trudering - Iltisstraße Ostbahnhof Friedenstr. Truderinger Straße, Brücke Truderinger Straße Trudering Bahnhof Bajuwarenstraße Schmuckerweg Nikolaus-Prugger-Weg Friedenspromenade Florastraße Edeltraudstraße Turnerstraße Waldtruderinger Straße Togostraße Sperberstraße Iltisstraße Fahrzeit in Minuten Zeitkartenringe 3 3/ Uhr Montag - Freitag Samstag Sonn- und Feiertag Uhr Am 24. Dez. bis ca. 14:30 Uhr Betrieb wie Samstag, ab ca. 14:30 Uhr Betrieb wie Sonn-Feiertag, Betrieb wie Samstag Änderungen vorbehalten SMS-Abfahrten: 942 an SWM/MVG Tel.: 01803/ Ct./M

10 Gültig ab 09. Dezember Iltisstraße - Trudering - Berg am Laim - Ostbahnhof, Friedenstraße Iltisstraße Ursberger Berg am Laim Bahnhof Baumkirchner Platz Neumarkter Straße Schlüsselbergstraße Altöttinger Straße Grafinger Straße Sankt Pius Ostbahnhof Friedenstr. Fahrzeit in Minuten Zeitkartenringe 3 2/3 2 1/2 Uhr Montag - Freitag Samstag Sonn- und Feiertag Uhr Am 24. Dez. bis ca. 14:30 Uhr Betrieb wie Samstag, ab ca. 14:30 Uhr Betrieb wie Sonn-Feiertag, Betrieb wie Samstag Änderungen vorbehalten SMS-Abfahrten: 942 an SWM/MVG Tel.: 01803/ Ct./M

11 Gültig ab 09. Dezember 2012 N49 Phantasiestraße - St.-Veit-Straße Phantasiestraße Fahrzeit in Minuten Zeitkartenringe 3 St.-Veit-Straße Uhr Nächte Fr/Sa + Sa/So sowie vor Feiertagen Montag - Freitag Uhr Nächte So/Mo bis Do/Fr kein Betrieb In den Nächten 23./24.12 und 30./31.12 Betrieb wie Samstag Änderungen vorbehalten SMS-Abfahrten: 942 an SWM/MVG Tel.: 01803/ Ct./M

Mittelschulen Sonstiges. Realschulen (alle 6stufig) Mittelschule Lochham Adalbert-Stifter-Platz 1, 82166 Gräfelfing Tel. 089 8542616 www.vs-lochham.

Mittelschulen Sonstiges. Realschulen (alle 6stufig) Mittelschule Lochham Adalbert-Stifter-Platz 1, 82166 Gräfelfing Tel. 089 8542616 www.vs-lochham. Stand Dezember 2012 Mittelschulen Mittelschule Lochham Adalbert-Stifter-Platz 1, 82166 Gräfelfing Tel. 089 8542616 www.vs-lochham.de Realschulen (alle 6stufig) I-Naturwissenschaftlich-handwerklich-technisch

Mehr

Herzlich Willkommen. zum Informationsabend Wahlpflichtfächer an der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing

Herzlich Willkommen. zum Informationsabend Wahlpflichtfächer an der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing Herzlich Willkommen zum Informationsabend Wahlpflichtfächer an der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing Programm am 07.03.2016 Begrüßung (RSKin Barbara Gagel) Informationen zur Anmeldung (RSKin Barbara

Mehr

Versetzungsregeln in Bayern

Versetzungsregeln in Bayern Grundschule Schüler der Jahrgangsstufen 1 und 2 rücken ohne besondere Entscheidung vor. Das Vorrücken in den Jahrgangsstufen 3 und 4 soll nur dann versagt werden, wenn der Schüler in seiner Entwicklung

Mehr

Informationsabend zum Übertritt auf das Gymnasium

Informationsabend zum Übertritt auf das Gymnasium Informationsabend zum Übertritt auf das Gymnasium Hinweis: Aus dieser Fassung der Darstellung unserer Schulgemeinschaft wurden aus datenschutzrechtlichen Gründen etliche Folien entfernt. Das HLG im Schulzentrum

Mehr

Ausbildung Abschlüsse Anschlüsse

Ausbildung Abschlüsse Anschlüsse Das bayerische Gymnasium Ausbildung Abschlüsse Anschlüsse Änderungen wird keine Haftung übernommen. Das bayerische Gymnasium In Bayern ist das achtjährige Gymnasium (G8) die Regelschule. Es umfasst die

Mehr

Spanisch als spät beginnende neu einsetzende Fremdsprache. Eltern-Info am 3.3.15. Herzlich willkommen!

Spanisch als spät beginnende neu einsetzende Fremdsprache. Eltern-Info am 3.3.15. Herzlich willkommen! Spanisch als spät beginnende neu einsetzende Fremdsprache Eltern-Info am 3.3.15 Herzlich willkommen! Genehmigte Ausbildungsrichtungen Jgst. 5: Erste Fremdsprache: Englisch Wahl der zweiten Fremdsprache

Mehr

Staatliche Realschule Holzkirchen. Wir informieren Sie über unsere Wahlpflichtfächergrup pen

Staatliche Realschule Holzkirchen. Wir informieren Sie über unsere Wahlpflichtfächergrup pen Staatliche Realschule Holzkirchen Wir informieren Sie über unsere Wahlpflichtfächergrup pen Der Realschulabschluss den Beruf des Fach- lehrers, der Fach- lehrerin naturw.-techn. und ge- werblich-techn.

Mehr

Übertritt an ein Gymnasium in Nürnberg

Übertritt an ein Gymnasium in Nürnberg Übertritt an ein Gymnasium in Nürnberg zum Schuljahr 2016/2017 - 2 - Sehr geehrte Eltern, in Kürze steht für Sie die Entscheidung an, ob Ihr Kind an ein Gymnasium übertreten soll. Wir wollen Ihnen deshalb

Mehr

Die Realschule in Bayern

Die Realschule in Bayern www.km.bayern.de www.realschule.bayern.de 1 Der Bildungsauftrag der Realschule Erweiterte Allgemeinbildung und Unterstützung bei der beruflichen Orientierung Kennzeichen des Unterrichts Verbindung von

Mehr

Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule

Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule Meitingen, im Februar 2015 Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, mit diesem Schreiben möchten wir Sie über die Wahlpflichtfächergruppen an unserer Schule informieren.

Mehr

Gymnasium Trudering Informationen zur Wahl des Französischen als zweite Fremdsprache (F2)

Gymnasium Trudering Informationen zur Wahl des Französischen als zweite Fremdsprache (F2) Gymnasium Trudering Informationen zur Wahl des Französischen als zweite Fremdsprache (F2) Die europäische Kommission fordert: Neben der Muttersprache soll der europäische Bürger mindestens zwei moderne

Mehr

G Y M N A S I E N I N E I C H S T Ä T T

G Y M N A S I E N I N E I C H S T Ä T T Willibald-Gymnasium Eichstätt Gabrieli-Gymnasium Eichstätt Schottenau 16-85072 Eichstätt Luitpoldstr. 40-85072 Eichstätt Tel. 08421-4084 / Fax 08421-3091 Tel. 08421-97350 / Fax 08421-9735190 e-mail: sekretariat@willibald-gymnasium.de

Mehr

FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM REALSCHULE INTERNAT TAGESHEIM

FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM REALSCHULE INTERNAT TAGESHEIM FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM REALSCHULE INTERNAT TAGESHEIM GAIBACHER IMPRESSIONEN... HERZLICH WILLKOMMEN DAS INTERNAT STELLT SICH VOR UNSER PÄDAGOGISCHER

Mehr

Montag - Freitag

Montag - Freitag Bad Wildungen, Montag - Freitag 5.25 5.27 5.31 5.34 5.37 5.38 5.39 5.40 5.41 5.42 5.43 5.55 5.57 5.58 5.58 5.59 5.59 6.00 6.00 6.01 6.04 6.07 6.08 6.09 6.10 6.11 6.12 6.13 7.05 7.08 7.13 7.15 7.16 7.17

Mehr

Liste der Realschulen mit Heim in Bayern und der Realschulen, die mit Heimen zusammen arbeiten

Liste der Realschulen mit Heim in Bayern und der Realschulen, die mit Heimen zusammen arbeiten Bildung und Sport Liste der Realschulen mit Heim in Bayern und der Realschulen, die mit Heimen zusammen arbeiten Stand: Schuljahr (2012/13) Die nformationen wurden von den n selbst erteilt und erheben

Mehr

Aufnahme in die 5. Klasse der Gymnasien für das Schuljahr 2006/2007

Aufnahme in die 5. Klasse der Gymnasien für das Schuljahr 2006/2007 Aufnahme in die 5. Klasse der Gymnasien für das Schuljahr 2006/2007 Die Neuanmeldung für die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 5 der Gymnasien ist heuer für die Zeit vom 08. mit 12. Mai angesetzt; aus organisatorischen

Mehr

Das Gymnasium in Bayern. OStD Günther Kratzer Bezirksvorsitzender Niederbayern

Das Gymnasium in Bayern. OStD Günther Kratzer Bezirksvorsitzender Niederbayern OStD Günther Kratzer Bezirksvorsitzender Niederbayern Bildungshoheit der LänderL liegt nicht beim Bund, sondern bei den Ländern Kultusministerkonferenz (KMK) legt Standards fest: Einheitliche Prüfungsanforderungen

Mehr

Das Gymnasium in Bayern

Das Gymnasium in Bayern Das Gymnasium in Bayern Sc h wa b e n 1 Was ist das Ziel des Gymnasiums? Das bayerische Gymnasium vermittelt eine breite und vertiefte Allgemeinbildung fördert das fächerübergreifende, abstrakte und problemlösende

Mehr

Wirtschaftsschulen in München

Wirtschaftsschulen in München Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Wirtschaftsschulen in ünchen Stand: Schuljahr 2015/16 Schüler_innen der ittelschule, Realschule oder des Gymnasiums nach der Jahrgangsstufe 6, 7 oder

Mehr

Hans-Böckler-Schule Fürth. Städtische Realschule und Wirtschaftsschule Zwei Schularten unter einem Dach - einmalig in Bayern!

Hans-Böckler-Schule Fürth. Städtische Realschule und Wirtschaftsschule Zwei Schularten unter einem Dach - einmalig in Bayern! Hans-Böckler-Schule Fürth Städtische Realschule und Wirtschaftsschule Zwei Schularten unter einem Dach - einmalig in Bayern! Programm des Abends Die Wahlpflichtfächergruppen der Realschule Erfolgreich

Mehr

Schulbildung am Gymnasium

Schulbildung am Gymnasium Schulbildung am Gymnasium Der schnellste Weg zum Abitur Sc h wa b e n 1 Was ist das Ziel des Gymnasiums? Das bayerische Gymnasium vermittelt eine breite und vertiefte Allgemeinbildung fördert das fächerübergreifende,

Mehr

Wirtschaftsschulen in München

Wirtschaftsschulen in München Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Wirtschaftsschulen in ünchen Stand: Schuljahr 2014/15 Schüler/-innen der ittelschule, Realschule oder des Gymnasiums nach der Jahrgangsstufe 6, 7 oder

Mehr

Carl-von-Linde-Realschule. Herzlich willkommen

Carl-von-Linde-Realschule. Herzlich willkommen Carl-von-Linde-Realschule Herzlich willkommen Wir informieren über... Allgemeines Realschulabschluss in WPFG I / II / IIIa / III b Neu: Bilingualer Sachfachunterricht in IIIa Merkmale der Ausbildungsrichtungen

Mehr

Das Gymnasium Der Übertritt an das Gymnasium

Das Gymnasium Der Übertritt an das Gymnasium Das Gymnasium Der Übertritt an das Gymnasium 1 Abschluss: Abiturprüfung Allgemeine Hochschulreife Ein anspruchsvolles Ziel! Auch der Weg zu diesem Ziel ist anspruchsvoll! 2 Profil eines Gymnasiasten Schüler

Mehr

Die Dreiflüsse-Realschule Passau

Die Dreiflüsse-Realschule Passau Klarer Fall: Geeignet für f r die RS!? Die Dreiflüsse-Realschule Passau Profil der Schulart Realschule Die Dreiflüsse-Realschule im Besonderen Wege nach der Realschule Übertrittsverfahren und Probeunterricht

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (Spanisch (spät) als Ersatz für Latein bzw. Französisch) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Typen

Mehr

Herzog-Ludwig-Realschule

Herzog-Ludwig-Realschule Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung der Herzog-Ludwig-Realschule Informationsveranstaltung der Herzog-Ludwig-Realschule RSKin Silke Wimmer ZwRSK Martin Burger RSD Manfred Brodschelm Übertrittsbedingungen

Mehr

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007 1 / 12 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - KulturInstitut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par la

Mehr

Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung zum Übertritt an das Gymnasium

Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung zum Übertritt an das Gymnasium Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung zum Übertritt an das Gymnasium Die Straubinger Gymnasien Anton-Bruckner-Gymnasium OStD Rudolf Reinhard Copyright. dr. alfred kitzinger Johannes-Turmair-Gymnasium

Mehr

BG TANZENBERG LEITBILD. TRADITION UND MODERNES Mit dem Erbe der Antike auf dem Weg in die Zukunft

BG TANZENBERG LEITBILD. TRADITION UND MODERNES Mit dem Erbe der Antike auf dem Weg in die Zukunft BG TANZENBERG LEITBILD TRADITION UND MODERNES Mit dem Erbe der Antike auf dem Weg in die Zukunft Wir sind eine traditionsreiche Schule, deren Bildungsangebot auf das humanistische Weltbild aufbaut und

Mehr

2. Protokoll über die nichtöffentliche Sitzung vom 15.12.2015

2. Protokoll über die nichtöffentliche Sitzung vom 15.12.2015 BA 14 - Vollgremium Einladung Dienstag, 26. Januar 2016, 19:00 Uhr Mensa der Ludwig-Thoma-Realschule, Fehwiesenstraße 118. Sitzung des des Bezirksausschuss 14 - Berg am Laim Tagesordnung: Öffentliche Sitzung:

Mehr

Welche Schulart ist die richtige? Informationsveranstaltung für die Erziehungsberechtigten zum Übertritt an die weiterführenden Schulen

Welche Schulart ist die richtige? Informationsveranstaltung für die Erziehungsberechtigten zum Übertritt an die weiterführenden Schulen Informationsveranstaltung für die Erziehungsberechtigten zum Übertritt an die weiterführenden Schulen Was erwartet Sie heute Abend? Das gegliederte Schulwesen in Bayern (Kurzdarstellung) Übertrittsbedingungen

Mehr

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule)

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Abitur (fachgebunden oder allgemein) Universität Jgst. 13 FOS BOS Fach- Hochschule Jgst. 12 FOS BOS Jgst. 11 Fachprakt. Ausbildung

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein/Französisch durch Spanisch (spät))

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein/Französisch durch Spanisch (spät)) Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein/Französisch durch Spanisch (spät)) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Mehr

Messestadt West - Riem Dornach - Aschheim - Kirchheim - Heimstetten - Feldkirchen. Zusätzliche Fahrten zur Wiesn-Zeit 2012 sind fett gedruckt.

Messestadt West - Riem Dornach - Aschheim - Kirchheim - Heimstetten - Feldkirchen. Zusätzliche Fahrten zur Wiesn-Zeit 2012 sind fett gedruckt. BUS 23 - Riem Dornach - Aschheim - Kirchheim - Heimstetten - / / / /7 / / / / - Hauptschule S2 Markt Schwen - er Straße - Ammerthalstraße, Kapellenstraße an S2.2.3...7.3.49.7.8.9.00.01.04.0.0.08.09.10.11.12.14.1.1.18.2.4.18.19.1.2.30.31.32.33.34.3.3.37.39.47

Mehr

Herzlich willkommen zum Informationsabend. Die Schulfamilie stellt sich vor

Herzlich willkommen zum Informationsabend. Die Schulfamilie stellt sich vor Herzlich willkommen zum Informationsabend Die Schulfamilie stellt sich vor Programmüberblick Ein Schultag am AKG ein virtueller Rundgang 19.00 20.00 Uhr: Schnuppermöglichkeiten für die Viertklässler in

Mehr

Mögliche Fächerkombinationen in Bayern

Mögliche Fächerkombinationen in Bayern Mögliche Fächerkombinationen in Bayern Lehramt an Grundschulen 1 Unterrichtsfach: + Geschichte Physik kath. Religionslehre Didaktik des en als Zweitsprache Kunst ev. Religionslehre Sozialkunde Sport oder

Mehr

Kinderbetreuungsangebot im Stadtgebiet und in den Stadtteilen Lohr a.main

Kinderbetreuungsangebot im Stadtgebiet und in den Stadtteilen Lohr a.main Kinderbetreuungsangebot im Stadtgebiet und in den Stadtteilen Lohr a.main Kindergarten St. Franziskus e.v. Wombach Wombacher Str. 136 c 97816 Lohr a.main Tel.: 09352 / 32 33 email: info@kindergarten-wombach.de

Mehr

Abiturergebnisse. Landesbericht

Abiturergebnisse. Landesbericht Abiturergebnisse Landesbericht Schuljahr / Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung Verteilung der Abitur-Gesamtergebnisse Ergebnisse in den einzelnen Fächern. Ergebnisse in den Kernfächern und

Mehr

Vom 14. März 2012. 3. In 12 Abs. 4 Satz 2 werden die Halbsätze 2 und 3 gestrichen.

Vom 14. März 2012. 3. In 12 Abs. 4 Satz 2 werden die Halbsätze 2 und 3 gestrichen. Vierte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für die Modulprüfungen im Rahmen der Ersten Lehramtsprüfung an der Universität Erlangen-Nürnberg Vom 14. März 2012 Aufgrund von Art. 13 Abs.

Mehr

Profil A, Schwerpunktfach Latein oder Griechisch

Profil A, Schwerpunktfach Latein oder Griechisch Erfahrungsnoten und sfächer Profil A, Schwerpunktfach Latein oder Griechisch 4 Latein oder Griechisch in geraden Jahren Naturwissenschaften (5) B Erfahrungsnoten und sfächer GERADE Jahre Erfahrungsnoten

Mehr

Donnerstag, 12. November Informationen zur den Ausbildungsrichtungen, zum bilingualen Unterricht und zur Wintersportwoche

Donnerstag, 12. November Informationen zur den Ausbildungsrichtungen, zum bilingualen Unterricht und zur Wintersportwoche Ignaz-Kögler-Gymnasium Donnerstag, 12. November 2015 Informationen zur den Ausbildungsrichtungen, zum bilingualen Unterricht und zur Wintersportwoche Ausbildungsrichtungen am IKG Sprachliches Gymnasium

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (am Beispiel Spanisch (spät) als Ersatz für Latein) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Typen

Mehr

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Wege im bayerischen Schulsystem Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Inhalte des Informationsabends Übertrittsphase Das Bayerische Schulsystem: Bildungsschwerpunkte Abschlüsse Gelungene Lernprozesse

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Verzeichnis der Wahllokale Kommunalwahlen am 16.03.2014 Stand: 16.01.14 Seite 1 Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Stadtbezirk 1: Altstadt Lehel 101, 102 Frauenstr.

Mehr

Info Abend Wahlpflichtfächer. Die Qual der Wahl. Oder: lediglich eine kleine Wahlmöglichkeit zu Neigungen und Fähigkeiten

Info Abend Wahlpflichtfächer. Die Qual der Wahl. Oder: lediglich eine kleine Wahlmöglichkeit zu Neigungen und Fähigkeiten Wahlpflichtfächer: Alle Wege führen zum Ziel Info Abend Wahlpflichtfächer Die Qual der Wahl Oder: lediglich eine kleine Wahlmöglichkeit zu Neigungen und Fähigkeiten Datei: Powerpoint-Übertritt 02/05 May

Mehr

Die Maturität. an der Kantonsschule Wiedikon Zürich. Eine Wegleitung zum MAR

Die Maturität. an der Kantonsschule Wiedikon Zürich. Eine Wegleitung zum MAR Kantonsschule Wiedikon Zürich Die Maturität an der Kantonsschule Wiedikon Zürich Eine Wegleitung zum MAR Grundlagen: Verordnung des Bundesrates/Reglement der EDK über die Anerkennung von gymnasialen Maturitätsausweisen

Mehr

Was erwartet Ihr Kind auf dem Gymnasium? Universale allgemeine Bildung ohne Bruch

Was erwartet Ihr Kind auf dem Gymnasium? Universale allgemeine Bildung ohne Bruch Was erwartet Ihr Kind auf dem Gymnasium? Universale allgemeine Bildung ohne Bruch - Fachunterricht in allen Bereichen bis zum Abitur (Biologie, Chemie, Physik bis Klasse 10; zwei Naturwissen- schaften

Mehr

2. Fächerwahl und Stundentafel

2. Fächerwahl und Stundentafel Inhalt 1. Was ist neu?. Fächerwahl und Stundentafel 3. Abitur 4. Seminare 5. Qualifikationssystem 6. Informationsquellen Schüler- und Elterninformation 1 Kurse statt Klassen Punkte statt Noten 15 14 13

Mehr

Gemeinsam besser lernen: Sekundarschule in Datteln

Gemeinsam besser lernen: Sekundarschule in Datteln Gemeinsam besser lernen: 1 Wesentliche Ziele der aktuellen Schulentwicklungsplanung in Datteln 2 Das Leitbild der Vielfalt und Wertschätzung 3 Das Leitbild der Lernfreude und Leistung 4 Das Leitbild der

Mehr

Wirtschaftsschulen in München

Wirtschaftsschulen in München Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Wirtschaftsschulen in ünchen Stand: Schuljahr 2012/13 Wer? Schüler/-innen der ittelschule, Realschule oder des Gymnasiums nach der Jahrgangsstufe 6, 7

Mehr

Eltern. 19.00 19.40 Begrüßung in der Aula mit kleiner Bigband und Chorklasse 19.40 20.45 Informationen zum Gymnasium Eckental. Aula Arnet/Trautnitz

Eltern. 19.00 19.40 Begrüßung in der Aula mit kleiner Bigband und Chorklasse 19.40 20.45 Informationen zum Gymnasium Eckental. Aula Arnet/Trautnitz 19.00 19.40 Begrüßung in der Aula mit kleiner Bigband und Chorklasse 19.40 20.45 Informationen zum Gymnasium Eckental Aula Arnet/Trautnitz Parcours zum Kennenlernen der Schule Fachräume Bibliothek Tutoren

Mehr

Gymnasium der Regensburger Domspatzen

Gymnasium der Regensburger Domspatzen Gymnasium der Regensburger Domspatzen Bildungsschwerpunkte am Gymnasium - vertiefte Allgemeinbildung - fordert die Bereitschaft, lebenslang zu lernen und sich fortzubilden - fördert eine Wertebildung,

Mehr

Herzlich willkommen an der Realschule Hirschaid!

Herzlich willkommen an der Realschule Hirschaid! Herzlich willkommen an der Realschule Hirschaid! Ablauf des heutigen Abends 18:00 Uhr Allgemeiner Überblick (Herr Arnold, Herr Moritz, Herr Kalb) 18:30 Uhr Allgemeine Informationen zu den einzelnen Wahlpflichtfächergruppen

Mehr

Konstanz macht Schule Von der Kindertagesstätte zum Berufseinstieg

Konstanz macht Schule Von der Kindertagesstätte zum Berufseinstieg Konstanz macht Schule Von der Kindertagesstätte zum Berufseinstieg Infoblatt Weiterführende Schulen Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! Nach der Grundschulzeit führt der Bildungsweg in Konstanz

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (am Beispiel Spanisch (spät) als Ersatz für Latein) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Typen

Mehr

Messestadt West - Riem Dornach - Aschheim - Kirchheim - Heimstetten - Feldkirchen

Messestadt West - Riem Dornach - Aschheim - Kirchheim - Heimstetten - Feldkirchen BUS 23 - Riem Dornach - Aschheim - Kirchheim - Heimstetten - / / / /7 / / / / - Hauptschule S2 Markt Schwen - er Straße - Ammerthalstraße, Kapellenstraße an S2.2.3...7.3.49.7.8.9.00.01.04.0.0.08.09.10.11.12.14.1.1.18.2.4.18.19.1.2.30.31.32.33.34.3.3.37.39.47

Mehr

Informationsabend. zum Übertritt an die 6-stufige Realschule

Informationsabend. zum Übertritt an die 6-stufige Realschule Informationsabend zum Übertritt an die 6-stufige Realschule Der Schultyp Realschule Allgemeine Informationen zur Realschule Informationen zur Realschule Holzkirchen Übertrittsverfahren - Probeunterricht

Mehr

von der 4. Jahrgangsstufe der Grundschule und der 5. Jahrgangsstufe der Mittelschule

von der 4. Jahrgangsstufe der Grundschule und der 5. Jahrgangsstufe der Mittelschule Informationen zum Übertritt von der 4. Jahrgangsstufe der Grundschule und der 5. Jahrgangsstufe der Mittelschule an die Schulart Realschule (Stand Oktober 2016) Inhalte 1 Allgemeine Informationen zur Schulart

Mehr

Max-Grundig-Schule Staatliche Fachoberschule Berufsoberschule. Fürth

Max-Grundig-Schule Staatliche Fachoberschule Berufsoberschule. Fürth Max-Grundig-Schule Staatliche Fachoberschule Berufsoberschule Max-Grundig-Schule Staatliche Fachoberschule Berufsoberschule Abschlüsse: Übersicht Allgemeine Hochschulreife Fachgebundene Hochschulreife

Mehr

Herrsching - Weßling - Pasing - Marienplatz - - Ismaning - Flughafen München

Herrsching - Weßling - Pasing - Marienplatz - - Ismaning - Flughafen München Gültig 09. Dezember 2012 - Weßling - - - - Isming - Weßling Weßling Germering-Unterpf. Germering-Unterpf. Johneskirchen Isming alle 20 Min 3.05 5.05 3.08 5.08 3.10 5.10 3.12 5.12 3.13 5.13 3.15 5.15 3.17

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe. Gymnasium der Stadt Rahden

Die gymnasiale Oberstufe. Gymnasium der Stadt Rahden Die gymnasiale Oberstufe 1.1 Was ist die gymnasiale Oberstufe? Abitur (Allgemeine Hochschulreife) JG 12 (Q2) JG 11 (Q1) schulischer Teil der FHR nach der Jgst.11 + 1jähriges Praktikum oder Berufsausbildung

Mehr

Auswirkungen einer Spätbeginnenden Fremdsprache auf die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums

Auswirkungen einer Spätbeginnenden Fremdsprache auf die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Auswirkungen einer Spätbeginnenden Fremdsprache auf die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Chiemgau-Gymnasium Traunstein 10.03.2010, OStR Thumser Gliederung 2. Stundentafel 3. Abiturprüfung 1. Ziel:

Mehr

GYMNASIUM GEROLZHOFEN

GYMNASIUM GEROLZHOFEN FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM GEROLZHOFEN FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM GEROLZHOFEN REALSCHULE INTERNAT TAGESHEIM IMPRESSIONEN AUS DEM GYMNASIUM GEROLZHOFEN... DAS GYMNASIUM

Mehr

Die Realschule in Bayern

Die Realschule in Bayern www.km.bayern.de www.realschule.bayern.de 1 Der Bildungsauftrag der Realschule Erweiterte Allgemeinbildung und Unterstützung bei der beruflichen Orientierung Kennzeichen des Unterrichts Verbindung von

Mehr

Profil A, Schwerpunktfach Latein oder Griechisch

Profil A, Schwerpunktfach Latein oder Griechisch Erfahrungsnoten und sfächer Profil A, Schwerpunktfach Latein oder Griechisch Latein oder Griechisch * im Wahlfach B, C oder P in geraden Jahren im Wahlfach G oder GG in geraden Jahren Erfahrungsnoten und

Mehr

Herzlich willkommen am Kaspar-Zeuß-Gymnasium!

Herzlich willkommen am Kaspar-Zeuß-Gymnasium! Herzlich willkommen am Kaspar-Zeuß-Gymnasium! Programm für die Kinder Kurze Führung durch das Schulhaus mit den Tutoren Schulhaus-Rallye mit Preisen (zwei Chemievorführungen in den Chemiesälen um 11.00

Mehr

Klasse 6 Informationsveranstaltung zu den Wahlpflichtfächergruppen

Klasse 6 Informationsveranstaltung zu den Wahlpflichtfächergruppen Klasse 6 Informationsveranstaltung zu den Wahlpflichtfächergruppen Anke Scholze-Starke -Beratungslehrkraft- Markgraf-Friedrich-Schule Staatliche Realschule Rehau Informationsveranstaltung zu den Wahlpflichtfächergruppen

Mehr

AN Immobilien - Objekt ID 8466. Liebenswertes Einfamilienhaus in Waldtrudering 81827 München, Waldtrudering, Von-Erckert-Str. 49. www.an-immobilien.

AN Immobilien - Objekt ID 8466. Liebenswertes Einfamilienhaus in Waldtrudering 81827 München, Waldtrudering, Von-Erckert-Str. 49. www.an-immobilien. 13022015 Liebenswertes Einfamilienhaus in Waldtrudering 81827 München, Waldtrudering, Von-Erckert-Str. 49 www.an-immobilien.de Freistehendes einfamilienhaus Dieses Einfamilienhaus lädt mit dem eingewachsenen

Mehr

Teilstrecke 1: Messestadt West - Riem Dornach - Aschheim - Kirchheim - Heimstetten

Teilstrecke 1: Messestadt West - Riem Dornach - Aschheim - Kirchheim - Heimstetten Gültig vsl. 2.2012 bis vsl. 2.2012 (Umleitung) BUS 23 Teilstrecke 1: - Riem Dornach - Aschheim - Kirchheim - Heimstetten 5/ 5/ 5/ /7 5/ 5/ 5/ 5/ /7 5/ - Hauptschule 5.52 5.53 5.5 5.57 5.57 5.58 5..00.01.04.05.0.08.09.10.11.12.14.15.1.18.25.4

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 Informationsabend zur spät beginnenden Fremdsprache am HLG 26. März 2014 Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 am HLG: Spanisch Voraussetzungen Umsetzung am HLG

Mehr

Patscherkofelbahn/Olympiaexpress - Nordkette

Patscherkofelbahn/Olympiaexpress - Nordkette ivb.kursbuch 2007/2008 J / - Montag - Freitag Gültig von 08.12.2013 bis 13.12.2014 an 5:54 5:56 5:57 5:58 5:59 6:03 6:05 6:06 6:09 6:17 6:23 6:27 6:29 6: 6:29 6: 6:32 6:35 6:37 6:38 6:38 6:40 6:43 6:44

Mehr

Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG) Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Profil (WSG-S)

Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG) Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Profil (WSG-S) Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG) Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Profil (WSG-S) Sprachliches Gymnasium (SG) Internat für Jungen und

Mehr

Bildungsauftrag und Unterrichtsangebot Eignung Übertrittsmöglichkeiten Realschulabschluss - kein Abschluss ohne Anschluss

Bildungsauftrag und Unterrichtsangebot Eignung Übertrittsmöglichkeiten Realschulabschluss - kein Abschluss ohne Anschluss Tagesordnung I. Die bayerische Realschule Bildungsauftrag und Unterrichtsangebot Eignung Übertrittsmöglichkeiten Realschulabschluss - kein Abschluss ohne Anschluss II. Die Städtische Realschule für Mädchen

Mehr

Herzlich willkommen zum Infoabend! Carl-von-Linde-Realschule 1

Herzlich willkommen zum Infoabend! Carl-von-Linde-Realschule 1 Herzlich willkommen zum Infoabend! 02.03.2016 Carl-von-Linde-Realschule 1 Wir informieren über... Allgemeines: Klassenbildung/Termine Realschulabschluss in WPFG I / II / IIIa / III b Zusatzangebot in IIIa:

Mehr

Information der Bildungsberatung Eintritt in die 5. Klasse des Gymnasiums

Information der Bildungsberatung Eintritt in die 5. Klasse des Gymnasiums Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Eintritt in die 5. Klasse des Gymnasiums Stand: Oktober 2015 Der Übertritt in die Eingangsklasse (5. Klasse) des Gymnasiums erfolgt 1. nach der 4. Klasse

Mehr

Liste der Realschulen mit Heim in Bayern und der Realschulen, die mit Heimen zusammenarbeiten

Liste der Realschulen mit Heim in Bayern und der Realschulen, die mit Heimen zusammenarbeiten Bildung und Sport nformation der Bildungsberatung Liste der Realschulen mit Heim in Bayern und der Realschulen, die mit Heimen zusammenarbeiten Stand: Schuljahr 2014/15 Die nformationen wurden von den

Mehr

Die freien Träger der Kindertagesstätten

Die freien Träger der Kindertagesstätten Die freien Träger der Kindertagesstätten in der Anmeldung in einer Kindertageseinrichtung in der Stadt Garbsen K r i p p e überreicht durch: Angaben zum Kind Name, Vorname: Geburtsdatum: Straße, Haus-Nr.,

Mehr

Anmeldung zu den weiterführenden Schulen der Stadt Erkelenz zum Schuljahr 2016/2017

Anmeldung zu den weiterführenden Schulen der Stadt Erkelenz zum Schuljahr 2016/2017 Stadt Erkelenz das ideale Schulzentrum für alle Begabungen Anmeldung zu den weiterführenden Schulen der Stadt Erkelenz zum Schuljahr 2016/2017 Gemeinschaftshauptschule Erkelenz-Mitte -Gemeinschaftshauptschule

Mehr

Herzlich willkommen. zum Infonachmittag an der Staatlichen Realschule Coburg I

Herzlich willkommen. zum Infonachmittag an der Staatlichen Realschule Coburg I Herzlich willkommen zum Infonachmittag an der Staatlichen Realschule Coburg I 1. Lernen an der CO I Fächer Wahlpflichtfächer Rahmenbedingungen des Lernens Leistungsmessung. Berufliche Orientierung 3. Studium

Mehr

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende)

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Stand: 15.11.2010 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

Zürich HB Triemli Uetliberg û (S-Bahn Zürich, Linie S10)

Zürich HB Triemli Uetliberg û (S-Bahn Zürich, Linie S10) 1120 Triemli û (S-Bahn Zürich, Linie ) 24 09 11 12 14 18 20 24719 39 41 42 44 48 0 24723 2472 24729 24731 24733 2473 24737 24739 24741 24743 2474 24747 0 2 3 4 7 0 7 1 7 2 7 3 7 4 7 09 0 2 3 4 7 0 7 1

Mehr

(Rosenheim -) Aßling - Grafing Bf. - Ostbahnhof - Hauptbahnhof Rosenheim - Aßling nicht im MVV-Tarif. Aßling. Grafing Bahnhof Ostbahnhof.

(Rosenheim -) Aßling - Grafing Bf. - Ostbahnhof - Hauptbahnhof Rosenheim - Aßling nicht im MVV-Tarif. Aßling. Grafing Bahnhof Ostbahnhof. Gültig ab. Dezember (Rosenheim -) ßling - Grafing f. - Ostbahnhof - Hauptbahnhof Rosenheim - ßling nicht im MVV-Tarif ßling Hauptweg Weg Weg Rosenheim / / /2 ßling Ostbahnhof - Hauptbf (Haupthalle) - Hauptbahnhof

Mehr

Herzlich willkommen! Rüdiger Modell und Claudia Gantke

Herzlich willkommen! Rüdiger Modell und Claudia Gantke Herzlich willkommen! Rüdiger Modell und Claudia Gantke 2. März 2012 Die Humboldts unsere Namenspatrone Wilhelm Caroline Alexander Heutiges Programm Für Kinder Für Eltern Schnupperübungen Ausstellungen

Mehr

wir sind turmair JOHANNES-TURMAIR-GYMNASIUM STRAUBING

wir sind turmair JOHANNES-TURMAIR-GYMNASIUM STRAUBING wir sind turmair JOHANNES-TURMAIR-GYMNASIUM STRAUBING Moderne Schule Unser Gymnasium ist fast 400 Jahre alt nur wenige Schulen besitzen so eine lange Tradition. Unser Gebäude und unsere Ausstattung aber

Mehr

St. Ursula-Schulen VS-Villingen

St. Ursula-Schulen VS-Villingen St. Ursula-Schulen VS-Villingen Gemeinsam LEBEN lernen St. Ursula-Schulen: Gymnasium Unser Gymnasium ist 2-zügig und führt in acht Jahren (G 8) zur staatlich anerkannten Allgemeinen Hochschulreife (Abitur).

Mehr

Gymnasien mit Heim in Bayern

Gymnasien mit Heim in Bayern Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Gymnasien mit in Bayern Stand: November 2013 Die Informationen wurden von den n selbst erteilt! Zeichenerklärungen: Sprachliches Gymnasium Sprachliches

Mehr

Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen

Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen - Kurzinformation für Realschülerinnen und Realschüler bzw. Schülerinnen und Schüler anderer weiterführender Schulen - Schulleiter: Herr Weber

Mehr

Kursangebot Fremdsprachen im Schuljahr 2015/16 in den Bezirken Oberbayern-Ost und Oberbayern-West

Kursangebot Fremdsprachen im Schuljahr 2015/16 in den Bezirken Oberbayern-Ost und Oberbayern-West Kursangebot Fremdsprachen im Schuljahr 2015/16 in den Bezirken Oberbayern-Ost und Oberbayern-West Die hier gelisteten Sprachangebote stehen prinzipiell auch Schülerinnen und Schüler anderer Schulen offen.

Mehr

Informationen zur Sprachenwahl in der fünften Jahrgangsstufe

Informationen zur Sprachenwahl in der fünften Jahrgangsstufe Informationen zur Sprachenwahl in der fünften Jahrgangsstufe 15.0.016 Sigena-Gymnasium Sprachenwahl-5 G 8 Jahrgangsstufe 5 bis 7 5 6 7 Relgion/Ethik Deutsch 5 5 Latein/Französisch Intensivierung - Pflicht

Mehr

Gustav-Heinemann-Gesamtschule GANZHEITLICHES BILDEN UND ERZIEHEN. durch verstärkten fremdsprachlichen Unterricht

Gustav-Heinemann-Gesamtschule GANZHEITLICHES BILDEN UND ERZIEHEN. durch verstärkten fremdsprachlichen Unterricht Gustav-Heinemann-Gesamtschule GANZHEITLICHES BILDEN UND ERZIEHEN durch verstärkten fremdsprachlichen Unterricht Englisch bilingual Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch, Lateinisch durch besondere

Mehr

ÜBERTRITTS- FAHRPLAN

ÜBERTRITTS- FAHRPLAN 17 ÜBERTRITTS- FAHRPLAN Infoabende 2015 der Realschulen, Gymnasien und Freien Schulen zum Übertritt in die 5. Klasse REALSCHULEN AUGSBURG-STADT Schule, Ausrichtung Adresse Infoabend Anmeldung Besonderes

Mehr

Informationsveranstaltung für Grundschuleltern

Informationsveranstaltung für Grundschuleltern Informationsveranstaltung für Grundschuleltern Allgemeine Informationen Gesamtschule als System Schullaufbahnen und Abschlüsse Stundentafeln Ganztagsangebote Smart Start in Klasse 5 Pädagogische Schwerpunkte

Mehr

Lehrer werden in Osnabrück: Lehramt an Gymnasien Hochschulinformationstag 2014

Lehrer werden in Osnabrück: Lehramt an Gymnasien Hochschulinformationstag 2014 Lehrer werden in Osnabrück: Lehramt an Gymnasien Hochschulinformationstag 2014 Prof. Dr. Ingrid Kunze Andrea Mochalski, Zentrum für Lehrerbildung Gliederung Berufsfeld Lehrerin/Lehrer Phasen der Lehrerbildung

Mehr

Numerus Clausus (NC) Auswahlgrenzen der Lehramts-Studiengänge in Münster

Numerus Clausus (NC) Auswahlgrenzen der Lehramts-Studiengänge in Münster Numerus Clausus (NC) Auswahlgrenzen der s-studiengänge in Münster Für NC-Fächer ist festgelegt, wie viele Studienplätze die Hochschule bereitstellt. Eine Zulassungsbzw. Notengrenze entsteht dann, wenn

Mehr

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz -

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - LehrerIn werden Lehramtsstudium im Überblick - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - SchülerInneninfotag 2008 Welche Lehrämter kann man an der Uni Duisburg- Essen (UDE) studieren? Wie sind die Chancen auf

Mehr

Im Schuljahr 2016/17 sind für die allgemein bildenden Schulen folgende Lehrplanvorgaben verbindlich:

Im Schuljahr 2016/17 sind für die allgemein bildenden Schulen folgende Lehrplanvorgaben verbindlich: 3 2/5012 Im Schuljahr 2016/17 sind für die allgemein bildenden Schulen folgende Lehrplanvorgaben verbindlich: 1. Grundschule alle 1-4 Leitgedanken zu den Lehrplänen für die Grundschule und für die Förderschule

Mehr

Gymnasium LSH Schloss Ising

Gymnasium LSH Schloss Ising Die Renner im Wahlunterricht Sport, z.b. Golf, Rudern, Volleyball: Rudern in richtigen Vierern mit Steuermann, das ist schon was Besonderes. Ebenfalls ermöglichen unsere zwei Sporthallen und die drei Beachplätze

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spätbeginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10

Wahl einer neu einsetzenden spätbeginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 Spätbeginnende Fremdsprache Wahl einer neu einsetzenden spätbeginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 am Beispiel Italienisch oder Spanisch (spät) als Ersatz für Latein oder Französisch Informationsabend

Mehr

WALDTRUDERING Mondseestr. 16, 81827-München

WALDTRUDERING Mondseestr. 16, 81827-München WALDTRUDERING Mondseestr. 16, 81827-München Garten Altbestand Villenensemble MondseestraSSe Mondseestr. 16 - ERSTBEZUG: Vermietung 2-Zimmer-Wohnungen Elegante Wohnanlage auf sehr ruhigem Grundstück in

Mehr