Faszination Qualität in der Lebensmittelbranche

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Faszination Qualität in der Lebensmittelbranche"

Transkript

1 E Faszination Qualität in der Lebensmittelbranche Alles aus einer Hand bio.inspecta und q.inspecta unterstützen Unternehmen der Lebensmittelbranche bei der nachhaltigen Stärkung ihrer Marktposition. Unser Angebot umfasst anerkannte Zertifizierungen für Bio- und Labelprodukte sowie ISO-Standards und Lebensmittelsicherheit. Die erteilten e sind im Internet einsehbar. Unsere Online- Services schaffen Transparenz über die erteilten e und vereinfachen die Kommunikation mit Ihren Marktpartnern. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns darauf, Ihnen den Mehrwert für Ihr Unternehmen näher zu erläutern. bio.inspecta AG q.inspecta GmbH Ackerstrasse Ackerstrasse CH-5070 Frick CH-5070 Frick Tel. +41 (0) Tel. +41 (0) Fax +41 (0) Fax +41 (0) R T I F I Z I E R T Z Partner von

2 BIO Kontrolle und Zertifizierung von Bio-Produkten SR : Verordnung über die biologische Landwirtschaft und die Kennzeichnung biologisch produzierter Erzeugnisse und Lebensmittel (Bio-Verordnung) SR : Verordnung des EVD über die biologische Landwirtschaft EU Bio Kontrolle und Zertifizierung von Bio-Produkten EU-Bio-Verordnung: Verordnung (EG) Nr. 834/2007 Durchführungsvorschriften: Verordnung (EG) Nr. 889/2008 BIO SUISSE Kontrolle und Zertifizierung von Knospe-Produkten Richtlinien der BIO SUISSE für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Knospe- Produkten, Weisungen der BIO SUISSE zu den Richtlinien Lizenznehmer und Hofverarbeiter Migros Bio Kontrolle und Zertifizierung von Migros Bio-Produkten Richtlinien Migros Bio-Verarbeitung und -Handel DEMETER Kontrolle und Zertifizierung von Demeter-Produkten Demeter-Konvention mit den Verarbeitungsrichtlinien des schweizerischen Demeter-Verbands, Demeter-Anbaurichtlinien Bio Natur Plus Kontrolle und Zertifizierung von Bio Natur Plus-Produkten Richtlinien für die MANOR-Eigenmarke Bio Natur Plus Delinat Kontrolle und Zertifizierung von Delinat-Wein Delinat-Anbau- und Verarbeitungsrichtlinien

3 Naturland Kontrolle von Naturland-Produkten Richtlinien Verarbeitung von Naturland Verband für naturgemässen Landbau e.v. (Deutschland), Zertifizierung durch Partnerorganisation NOP Kontrolle und Zertifizierung von NOP-Produkten The National Organic Programm der USDA (USA) Ab Ausstelldatum JAS Kontrolle von JAS-Produkten JAS-Standard des Ministry of agriculture, forestry and fisheries of Japan, Zertifizierung durch Partnerorganisation Canadian Organic Standards Kontrolle und Zertifizierung von COS-Produkten Canadian Organic Standards Label-AB Kontrolle von AB-Produkten EU-Bio-Verordnung: Verordnung (EG) Nr. 834/2007 Durchführungsvorschriften: Verordnung (EG) Nr. 889/2008 Soil Association Kontrolle von Soil Association-Produkten Soil Association organic standards (England und Wales), Zertifizierung durch Partnerorganisation «Goût Mieux» Kontrolle und Zertifizierung von «Goût Mieux»-Gastrobetrieben Richtlinien für «Goût Mieux»-Gastrobetriebe der Stiftung «Goût Mieux» BIO-HOTELS Kontrolle von BIO-HOTELS-Gastrobetrieben Mindeststandards des Vereins «Die BIO-Hotels» (Food & Beverage) Keine Zertifizierung notwendig

4 Bio-Regio Coop Kontrolle und Zertifizierung von Bio-Regio-Produkten Interne Richtlinien Regionale Bio-Spezialitäten von Coop Aufbau und technische Unterstützung von Kontrollstellen in Drittländern Ziel Zielgruppen Aufbau von unabhängigen Kontrollstellen in Drittländern, welche fachkompetente Kontroll- und Zertifizierungsdienstleistungen zu den landeseigenen Tarifen anbieten können Alle Projektinhaber, welche unabhängige Kontrollstellen in Drittländern aufbauen wollen Aufbau von internen Kontrollsystemen (ICS) für Kleinbauern/Genossenschaften in Drittländern Ziel Zielgruppen Aufbau von effektiven und funktionsfähigen internen Kontrollsystemen (ICS) für Kleinbauern/Genossenschaften in Drittländern in Zusammenarbeit mit den dortigen Verantwortlichen Alle Projektinhaber, welche in Zusammenarbeit mit Kleinbauern/Genossenschaften in Drittländern interne Kontrollsysteme (ICS) aufbauen wollen Interne Kontrollsysteme (ICS) für Kleinbauern / Genossenschaften in Entwicklungsländern IFOAM Leitfaden für Gruppenzertifizierung EU-Leitfaden für die Bewertung der Äquivalenz der Zertifizierungssysteme, die in Entwicklungsländern für ökologische Verfahren anwendende Erzeugergruppen gelten. (AGRI/ DE) Berg- und Alpprodukte Kontrolle und Zertifizierung von Berg- und Alpprodukten SR : Verordnung über die Kennzeichnungen «Berg» und «Alp» für landwirtschaftliche Erzeugnisse und verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse (Berg- und Alpverordnung, BAIV) 2 Jahre gültig Fair Trade / Max Havelaar Kontrolle von Fair Trade Produkten Produktspezifische Standards des fairen Handels von Fairtrade Labelling Organizations International (FLO) Registrierung durch Max Havelaar-Stiftung (Schweiz) Zertifizierung durch Partnerorganisation

5 Suisse Garantie Kontrolle und Zertifizierung von Suisse Garantie-Produkten Reglement der Agro-Marketing Suisse AMS zur Garantiemarke Suisse Garantie (AMS-Dachreglement und Branchenreglemente) Gültigkeit ist branchenspezifisch geregelt (1-5 Jahre) IP-Suisse Kontrolle von IP-Suisse Produkten IP-Suisse Richtlinien Zertifizierung durch Partnerorganisation Regionalmarken Kontrolle und Zertifizierung von Produkten mit folgenden Labeln: alpinavera, Aus der Region/Für die Region, Culinarium, Das Beste der Region Alpinavera Restliche Labels Richtlinien für Regionalmarken der IG-Regionalprodukte Kontrolle und Zertifizierung durch q.inspecta, Gültigkeit 1-2 Jahre Kontrolle durch q.inspecta Zertifizierung durch Partnerorganisationen, Gültigkeit 1-2 Jahre Lokale Produkte Manor Supermärkte Kontrolle und Zertifizierung von lokalen Produkten Interne Richtlinien Manor lokale Produkte SwissGAP Kontrolle und Zertifizierung von SwissGAP-Produkten Technische Anforderungen und Audithandbuch des Vereins SwissGAP GLOBALGAP Kontrolle und Zertifizierung von GLOBALGAP-Produkten Integrated Farm Assurance Standard (Option 1, Einzelerzeuger) von GLOBALGAP

6 MSC COC Standard Kontrolle von MSC-Produkten MSC COC Standard, Chain of Custody 3 Jahre gültig, Zertifizierung durch Partnerorganisation Utz-Certified Kontrolle und Zertifizierung von Utz-Certified-Produkten Chain of Custody von Utz-Certified kagfreiland Kontrolle und Zertifizierung von kagfreiland-produkten Fleisch- und Wurstwaren-Reglement von kagfreiland Geflügelkennzeichnungsverordnung GKZV Kontrolle und Zertifizierung von Geflügelprodukten SR / Verordnung über die Kennzeichnung von Geflügelfleisch in Bezug auf die Produktionsmethode Ursprungsbezeichnungen und geographische Angaben (GUB/AOC und GGA/IGP) Kontrolle von Produkten mit Ursprungsbezeichnungen und geographischen Angaben auf Anfrage Zertifizierung durch Partnerorganisation ISO 9001:2000 Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems Standard der ISO (Internationale Organisation für Normung) ISO 22000:2005 Zertifizierung des Managementsystems für Lebensmittelsicherheit anwendbar über die ganze Lebensmittelkette Standard der ISO (Internationale Organisation für Normung) unter Anwendung des HACCP gemäss Codex Alimentarius

7 FSSC Food Safety System Zertifizierung für Lebensmittelhersteller basierend auf ISO 22000:2005 und BSI-PAS 220:2008 ISO Norm 22000:2005 (Internationale Organisation für Normung) unter Anwendung des HACCP gemäss Codex Alimentarius und der Zusatzcheckliste BSI-PAS 220: Jahre gültig mit jährlichem Aufrechterhaltungsaudit, weltweite Anerkennung durch ISO und GFSI (Global Food Safety Initiative) IFS International Food Standard Zertifizierung der Lebensmittelsicherheit und der Konformität der Produkte mit den vom IFS festgelegten Anforderungen Standard des HDE (Hauptverband des Deutschen Einzelhandels) und FCD (Fédération des entreprises du Commerce et de la Distribution), unter Anwendung des HACCP gemäss Codex Alimentarius Ein durch GFSI (Global Food Safety Initiative) international anerkannter Standard, weltweite Anerkennung IFS Logistic Standard Zertifizierung der Lebensmittel-, Handels- und Transportunternehmen nach den vom IFS festgelegten Anforderungen Standard des HDE (Hauptverband des Deutschen Einzelhandels) und FCD (Fédération des entreprises du Commerce et de la Distribution) unter Anwendung des HACCP gemäss Codex Alimentarius Ein durch GFSI (Global Food Safety Initiative) international anerkannter Standard, weltweite Anerkennung BRC Global Standard Food Zertifizierung der Lebensmittelsicherheit und der Konformität der Produkte mit den vom BRC festgelegten Anforderungen British Retail Consortium (BRC) Standard, unter Anwendung des HACCP gemäss Codex Alimentarius Ein durch GFSI (Global Food Safety Initiative) international anerkannter Standard 12 Monate oder 6 Monate gültig, in Abhängigkeit vom erreichten Status (A, B oder C), weltweite Anerkennung BRC/IoP Global Standard Packaging Food Zertifizierung der Lieferanten von Lebensmittelverpackungen und anderen Verpackungsmaterialien British Retail Consortium (BRC) Standard, unter Anwendung des HACCP gemäss Codex Alimentarius Ein durch GFSI (Global Food Safety Initiative) international anerkannter Standard, weltweite Anerkennung

8 Coceral GHP Global Standard Packaging Food Zertifizierung für Lebens- und Futtermittel nach den Anforderungskriterien des Europäischen Kodex der Guten Handelspraxis für Lebens- und Futtermittel Coceral (Comité du Commerce des céréales, aliments du bétail, oléagineux, huile d olive, huiles et graisses et agrofournitures) Anforderungskriterien, Version Januar 2007, unter Anwendung des HACCP gemäss Codex Alimentarius 1 Jahr, ab dem dritten Jahr 2 jährige Gültigkeit (europäische Anerkennung) FAMI-QS Zertifizierung des europäischen Qualitätsmanagement-Standards für Futterzusatzmittel FAMI-QS (Feed Additive and Premixture Quality System European Association) Anforderungskriterien der europäischen Hersteller von Futtermittel-Additiven und Futtermittel-Vormischungen FEFANA, auf der Grundlage der EU-Verordnungen 183/2005 und 1831/2003 Aha! Label Zertifizierung der Anforderungen an das Allergen-Management zur Herstellung von allergiearmen Konsumgütern im Food- und Nonfoodbereich SAS- (Service Allergie Suisse) Anforderungskriterien, nationale Anerkennung In der Regel 2 Jahre gültig ISO 14001:2004 Zertifizierung des Umweltmanagementsystems Standard der ISO (Internationale Organisation für Normung) OHSAS 18001:2007 Zertifizierung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz OHSAS 18001:2007 (Occupational Health and Safety Assessment Series) ist ein international anerkannter Standard für die Bewertung von Arbeitssicherheits-Managementsystemen SA8000 Zertifizierung von Sozialer Sicherheit SA8000 (Social Accountability 8000) ist ein Standard, der auf den Grundsätzen der internationalen Arbeitsnormen der IAO basiert. Darin sind die allgemeinen Menschenrechte der Vereinigten Nationen und die Rechte des Kindes festgelegt 13_118 / Version: 2.0 bio.inspecta AG, Ackerstrasse, CH-5070 Frick Tel. +41 (0) , Fax +41 (0) Faszination Qualität q.inspecta GmbH, Ackerstrasse, CH-5070 Frick Tel. +41 (0) , Fax +41 (0) alles aus einer Hand

Faszination Qualität in der Lebensmittelbranche Alles aus einer Hand

Faszination Qualität in der Lebensmittelbranche Alles aus einer Hand ZERTIFIZIERT BIO.INSPECTA / Q.INSPECTA Faszination Qualität in der Lebensmittelbranche Alles aus einer Hand KURZPORTRÄT BIO.INSPECTA AG / Q.INSPECTA GMBH Für Sicherheit und Glaubwürdigkeit Zertifizierung

Mehr

Zertifizierungsstelle für Konformitätsbewertungen in den Bereichen Lebensmittel und Futtermittel entsprechend

Zertifizierungsstelle für Konformitätsbewertungen in den Bereichen Lebensmittel und Futtermittel entsprechend Zertifizierungsstelle für Konformitätsbewertungen in den Bereichen Lebensmittel und Futtermittel entsprechend - den Anforderungen des BRC Global Standard Food für Lebensmittelverarbeitung in allen Produktkategorien

Mehr

Öffentlich-rechtliche Kennzeichnungsregeln für Agrarprodukte

Öffentlich-rechtliche Kennzeichnungsregeln für Agrarprodukte Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Öffentlich-rechtliche Kennzeichnungsregeln für Agrarprodukte Patrik Aebi, Leiter Fachbereich Qualitäts-

Mehr

Prüfung von Betriebsmitteln 24.06.2013 1

Prüfung von Betriebsmitteln 24.06.2013 1 Prüfung von Betriebsmitteln 24.06.2013 1 Prüfung von Betriebsmitteln 1. Die Ecocert Gruppe 2. Der Ecocert Input Standard 3. Anforderungen des Siegels 4. Schritte zur Bescheinigung 24.06.2013 2 Prüfung

Mehr

Lebensmittelzertifizierungen für den Markteintritt in Deutschland

Lebensmittelzertifizierungen für den Markteintritt in Deutschland Lebensmittelzertifizierungen für den Markteintritt in Deutschland Die Lebensmittelzertifizierungen in Deutschland und Europa sind vielfältig und nahezu unüberschaubar, von Bio-Siegeln verschiedener Art(Bioland,

Mehr

Zertifizierungsstelle für Lebensmittel und Holzprodukte sowie für Produkte und Dienstleistungen aus dem technischen Bereich

Zertifizierungsstelle für Lebensmittel und Holzprodukte sowie für Produkte und Dienstleistungen aus dem technischen Bereich Seite 1 von 5 Zertifizierungsstelle für Lebensmittel und Holzprodukte sowie für Produkte und Dienstleistungen aus dem technischen Bereich Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme

Mehr

Inspektionsstelle (Typ C) für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Produkten der Landwirtschaft und der Aquakultur

Inspektionsstelle (Typ C) für die Erzeugung, Verarbeitung und den Handel von Produkten der Landwirtschaft und der Aquakultur Seite 1 von 5 Inspektionsstelle (Typ C) für die Erzeugung, Verarbeitung den Handel von Produkten der Landwirtschaft der Aquakultur bio.inspecta AG Ackerstrasse CH-5070 Frick Leiter: MS-Verantwortlicher:

Mehr

Ordner 1 Managementsysteme in der Lebensmittelwirtschaft. Informationen zur Benutzung der CD-ROM. Informationen zum Online-Zugang

Ordner 1 Managementsysteme in der Lebensmittelwirtschaft. Informationen zur Benutzung der CD-ROM. Informationen zum Online-Zugang Inhaltsverzeichnis So gekennzeichnete Inhalte finden Sie ausschließlich auf Ihrer CD-ROM. Ordner 1 Managementsysteme in der Lebensmittelwirtschaft Vorwort Autorenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Informationen

Mehr

Lebensmittelsicherheit (LMSVG) Internationale Standards und Normen

Lebensmittelsicherheit (LMSVG) Internationale Standards und Normen Lebensmittelsicherheit (LMSVG) Internationale Standards und Normen Globale Sicherung der Qualität von Lebensmittel Sicherheit bei der Produktion einwandfreier Lebensmittel ist für Erzeuger und Inverkehrbringer

Mehr

Private Zertifizierungsprogramme im Bereich Ernährung und Landwirtschaft Vorgaben zu Akkreditierungsumfang (Scope), Begutachtung und Witness-Audits

Private Zertifizierungsprogramme im Bereich Ernährung und Landwirtschaft Vorgaben zu Akkreditierungsumfang (Scope), Begutachtung und Witness-Audits Akkreditierungsumfang (Scope), Begutachtung Seite: 1/6 Diese Übersicht ist ein Anhang zur DAkkS Regel 71 SD 6 054 Soweit zu Witness-Audits oder Geschäftsstellenbegutachtung in den Zertifizierungsprogrammen

Mehr

Ordner 1 Managementsysteme in der Lebensmittelwirtschaft. Informationen zum Online-Zugang

Ordner 1 Managementsysteme in der Lebensmittelwirtschaft. Informationen zum Online-Zugang Inhaltsverzeichnis Ordner 1 Managementsysteme in der Lebensmittelwirtschaft Vorwort Autorenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Informationen zum Online-Zugang I Einleitung Sylvia Schlüter II Begriffe 1 Prozesse

Mehr

Titel der Norm bzw. SOP. 2000-03 Richtlinie 2000/9/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. März 2000 über Seilbahnen für den

Titel der Norm bzw. SOP. 2000-03 Richtlinie 2000/9/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. März 2000 über Seilbahnen für den 1 2000/9/EG*2000/9/EC*2000/9/ CE 2000-03 Richtlinie 2000/9/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. März 2000 über Seilbahnen für den Sicherheitsbauteile Anhang V - Konformitätsbewertung; Modul

Mehr

Food Safety System Certification 22000. fssc 22000

Food Safety System Certification 22000. fssc 22000 Food Safety System Certification 22000 fssc 22000 FOOD SAFETY SYSTEM CERTIFICATION 22000 Food Safety System Certification 22000 (FSSC 22000) ist ein auf ISO-Normen beruhendes, international anerkanntes

Mehr

Auf einen Blick: Informationen zum Bio-Siegel

Auf einen Blick: Informationen zum Bio-Siegel Auf einen Blick: Informationen zum Bio-Siegel Klarheit für Verbraucher Auf einen Blick Eine Vielzahl unterschiedlicher Öko-Kennzeichen machte es noch vor wenigen Jahren den Verbrauchern schwer, den Überblick

Mehr

Bio Natur Plus. Kurzfassung. Richtlinien für die MANOR-Eigenmarke. Kurzfassung Diese Version ist gültig für das Jahr 2015 Stand vom 31.

Bio Natur Plus. Kurzfassung. Richtlinien für die MANOR-Eigenmarke. Kurzfassung Diese Version ist gültig für das Jahr 2015 Stand vom 31. Kurzfassung Richtlinien für die MANOR-Eigenmarke Bio Natur Plus Kurzfassung Diese Version ist gültig für das Jahr 2015 Stand vom 31. Dezember 2014 Autor: Manor Eigenmarkenkommission BNP Richtlinien Kurzfassung

Mehr

W7.4.50: Richtlinien Migros Bio, Verarbeitung und Handel

W7.4.50: Richtlinien Migros Bio, Verarbeitung und Handel Prozess-Management-System Weisung W7.4.50: Richtlinien Migros Bio, Verarbeitung und Handel 1. Ziel/ Zweck... 2 2. Geltungsbereich... 2 3. Begriffe, Definitionen, Abkürzungen, Messgrössen... 3 4. Inhalt...

Mehr

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss STELLUNGNAHME

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss STELLUNGNAHME Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss NAT/506 "Produktion und Kennzeichnung von Bio- Erzeugnissen" Brüssel, den 4. Mai 2011 STELLUNGNAHME des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses zu

Mehr

Allgemeine Anforderung zur Bio-Kontrolle und Zertifizierung von Verarbeitungsbetrieben

Allgemeine Anforderung zur Bio-Kontrolle und Zertifizierung von Verarbeitungsbetrieben Allgemeine Anforderung zur Bio-Kontrolle und Zertifizierung von Verarbeitungsbetrieben Einleitung Die Grundlage für die Erzeugung von Bioprodukten in Österreich bzw. in der Europäischen Union (EU) ist

Mehr

Rückverfolgbarkeitssysteme in der Ernährungswirtschaft

Rückverfolgbarkeitssysteme in der Ernährungswirtschaft Thorsten Hollmann-Hespos Rückverfolgbarkeitssysteme in der Ernährungswirtschaft Eine empirische Untersuchung des Investitionsverhaltens deutscher Unternehmen Verlag Dr. Kovac Hamburg 2008 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

DQS Kundenforum. Lebensmittelsicherheit mit System. Die Gesellschafter. 22. September 2009 Berlin

DQS Kundenforum. Lebensmittelsicherheit mit System. Die Gesellschafter. 22. September 2009 Berlin DQS Kundenforum Lebensmittelsicherheit mit System 22. September 2009 Berlin Die Gesellschafter DGQ, DIN, UL je ca. 28 % fünf Industrieverbände als Minderheitsgesellschafter DQS Deutschland Berlin Frankfurt/Main

Mehr

W7.4.50: Richtlinien Migros Bio, Verarbeitung und Handel

W7.4.50: Richtlinien Migros Bio, Verarbeitung und Handel Prozess-Management-System Weisung W7.4.50: Richtlinien Migros Bio, Verarbeitung und Handel 1. Ziel/ Zweck... 2 2. Geltungsbereich... 2 3. Begriffe, Definitionen, Abkürzungen, Messgrössen... 3 4. Inhalt...

Mehr

WAS BIETET DIE WIRTSCHAFT DER NATUR?

WAS BIETET DIE WIRTSCHAFT DER NATUR? NATUR KONGRESS BASEL 9. MÄRZ 2007 WAS BIETET DIE WIRTSCHAFT DER NATUR? CLAUDE HAUSER VERWALTUNGSRATSPRÄSIDENT MIGROS-GENOSSENSCHAFTS-BUND Natur, 9. März 2007 Seite 1 AGENDA / TRAKTANDEN 1. Belastung 2.

Mehr

Bedeutung von Standards wie IFS, BRC

Bedeutung von Standards wie IFS, BRC Bedeutung von Standards wie IFS, BRC BLL Fachsymposium Lebensmittelkontrollen heute und morgen Fr. Dr. Angela Moritz REWE Group Operative Qualitätssicherung 07. April 2014 Sorgfaltspflichten des Handels

Mehr

Produktkennzeichnung

Produktkennzeichnung Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Innovation aus Schaumstoff

Innovation aus Schaumstoff Innovation aus Schaumstoff Wir entwickeln kontinuierlich neue und bessere Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Technologien. Wegweisende Schaumstofftechnik Die Sekisui Alveo ist spezialisiert auf die

Mehr

Zum Umgang mit Bietererklärungen Vortrag zum Fachgespräch Nachweispflicht und Kontrolle bei der Fairgabe 18. November 2009 in Berlin

Zum Umgang mit Bietererklärungen Vortrag zum Fachgespräch Nachweispflicht und Kontrolle bei der Fairgabe 18. November 2009 in Berlin Zum Umgang mit Bietererklärungen Vortrag zum Fachgespräch Nachweispflicht und Kontrolle bei der Fairgabe 18. November 2009 in Berlin Christiane Schnura, CCC-Koordinatorin Vorbemerkung Beschlusslage der

Mehr

Bundesamt für Landwirtschaft Online-Umfrage zur Bedeutung der Herkunft von Landwirtschaftsprodukten mit Regionallabel Auswertung nach Region

Bundesamt für Landwirtschaft Online-Umfrage zur Bedeutung der Herkunft von Landwirtschaftsprodukten mit Regionallabel Auswertung nach Region Bundesamt für Landwirtschaft Online-Umfrage zur Bedeutung der Herkunft von Landwirtschaftsprodukten mit Regionallabel Auswertung nach Region Berichterstattung Technischer Bericht Zielgruppe: Stichprobe:

Mehr

Thema zur PLV 2003: Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen als unverzichtbarer Bestandteil des HACCP-Konzeptes!

Thema zur PLV 2003: Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen als unverzichtbarer Bestandteil des HACCP-Konzeptes! -1- PLV-Vortrag von Dirk Hetkamp Thema zur PLV 2003: Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen als unverzichtbarer Bestandteil des HACCP-Konzeptes! -2- PLV-Vortrag von Dirk Hetkamp Gliederung: Was bedeutet überhaupt

Mehr

Import ökologischer Erzeugnisse aus Drittländern. Richtlinien und Entscheidungshilfen für den Import aus Staaten außerhalb der Europäischen Union

Import ökologischer Erzeugnisse aus Drittländern. Richtlinien und Entscheidungshilfen für den Import aus Staaten außerhalb der Europäischen Union ökologischer Erzeugnisse aus Drittländern Richtlinien und Entscheidungshilfen für den aus Staaten außerhalb der Europäischen Union 2 -Grundlagen Broschürentitel Die Grundlagen zum Ökologische erzeugnisse

Mehr

HIESTAND SCHWEIZ AG. Max Havelaar-Partnerkonferenz 2015 Cornel Zimmermann Leiter Marketing

HIESTAND SCHWEIZ AG. Max Havelaar-Partnerkonferenz 2015 Cornel Zimmermann Leiter Marketing HIESTAND SCHWEIZ AG Max Havelaar-Partnerkonferenz 2015 Cornel Zimmermann Leiter Marketing Für eine nachhaltige und global wirksame Versorgungspolitik setzen wir uns ein. Weil ein fair geteilter Kuchen

Mehr

Internationaler Standard BRC/IoP und Europäische Norm EN 15593 im Vergleich

Internationaler Standard BRC/IoP und Europäische Norm EN 15593 im Vergleich Qualitätssicherung im Verpackungssektor Internationaler Standard BRC/IoP und Europäische Norm EN 15593 im Vergleich Dr. Johannes Bergmair Mag. (FH) Hemma Fritz Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie

Mehr

E-Learning Course Turkish Supply chains of organic products

E-Learning Course Turkish Supply chains of organic products German-Turkish Cooperation Organic Agriculture E-Learning Course Turkish Supply chains of organic products Session: 3 Title : APRICOTS Type of activity: Introductory Presentation or Self-Study Version:

Mehr

Informationsquellen für die Lebensmittelüberwachung (Merkblätter, Internetlinks)

Informationsquellen für die Lebensmittelüberwachung (Merkblätter, Internetlinks) Informationsquellen für die Lebensmittelüberwachung (Merkblätter, Internetlinks) Merkblätter Direktvermarkter Merkblattsammlung der AG Direktvermarktung beim RP Stuttgart, Referat 34 Merkblätter wurden

Mehr

Schutz der Bezeichnungen Berg und Alp in der Schweiz

Schutz der Bezeichnungen Berg und Alp in der Schweiz Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Landwirtschaft BLW Schutz der Bezeichnungen Berg und Alp in der Schweiz Alpenkonvention / Plattform Berglandwirtschaft Patrik Aebi Dipl. Ing.

Mehr

Neue Verpackungsstandards. IFS PACsecure und FSSC Verpackungen

Neue Verpackungsstandards. IFS PACsecure und FSSC Verpackungen Neue Verpackungsstandards IFS PACsecure und FSSC 22000 Verpackungen 22.3.2013 Hygienemanagementsysteme für Verpackungen Die wichtigsten Verpackungsstandards.. BRC Global Standard for Packaging and Packaging

Mehr

Checkliste SUISSE GARANTIE

Checkliste SUISSE GARANTIE Datum: Inspektions-/ Zertifizierungsstelle: Ort: Auditor: Name: Tel. Nr.: Unternehmen: Betriebsnummer: Name: Strasse: PLZ/Ort: Homepage: Verantwortlicher für SUISSE GARANTIE: Name: E-Mail: Audittyp: Aufnahme

Mehr

Händler aus Österreich, Polen, Spanien und der Schweiz unterstützen und nutzen den IFS als ihren Lebensmittelsicherheitsstandard.

Händler aus Österreich, Polen, Spanien und der Schweiz unterstützen und nutzen den IFS als ihren Lebensmittelsicherheitsstandard. Drucken Fenster schliessen FAQ Was ist der International Food Standard (IFS)? Im Handel und in der Industrie sind Lieferantenaudits seit Jahren ein fester Bestandteil der Zusammenarbeit. Immer stärkere

Mehr

WerModeträgt,kann auch Verantwortungtragen. REMEI AG

WerModeträgt,kann auch Verantwortungtragen. REMEI AG WerModeträgt,kann auch Verantwortungtragen. REMEI AG Siehaben es in derhand: Wählen Sieeinen Partnerfür erstklassige,nachhaltige Mode. Unter dem Qualitätssiegel biore produziert die Schweizer Handelsfirma

Mehr

Neue Verpackungsstandards. IFS PACsecure und FSSC 22000 Verpackungen 30.7.2015

Neue Verpackungsstandards. IFS PACsecure und FSSC 22000 Verpackungen 30.7.2015 Neue Verpackungsstandards IFS PACsecure und FSSC 22000 Verpackungen 30.7.2015 Hygienemanagementsysteme für Verpackungen Die wichtigsten Verpackungsstandards.. BRC Global Standard for Packaging and Packaging

Mehr

Kriterienkatalog 09001 22. Nov. 2012 Lebensmittel sowie Erzeugnisse aus biologischer Landwirtschaft

Kriterienkatalog 09001 22. Nov. 2012 Lebensmittel sowie Erzeugnisse aus biologischer Landwirtschaft Kriterienkatalog 09001 22. Nov. 2012 Lebensmittel sowie Erzeugnisse aus biologischer Landwirtschaft ÖkoKauf Wien Arbeitsgruppe 09 Lebensmittel Arbeitsgruppenleiter: Dr. Bernhard Kromp MA 49 - Bio Forschung

Mehr

Academy Schulungen und Seminare 2016 Lebensmittelsicherheit

Academy Schulungen und Seminare 2016 Lebensmittelsicherheit Academy Schulungen und Seminare 2016 Lebensmittelsicherheit BERATUNG ANALYTIK PLANUNG Lebensmittelsicherheit Die Sicherheit von Lebensmitteln zu gewährleisten, ist für Unternehmen der Lebensmittelbranche

Mehr

Datenbanktechnische Voraussetzungen zur Schaffung eines Rückverfolgbarkeitssystems

Datenbanktechnische Voraussetzungen zur Schaffung eines Rückverfolgbarkeitssystems Datenbanktechnische Voraussetzungen zur Schaffung eines Rückverfolgbarkeitssystems ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau Rolf Mäder, Februar 2005 Vision Produzent Handel / Logistik

Mehr

Die Bio Suisse sucht das Biofachgeschäft des Jahres 2008.

Die Bio Suisse sucht das Biofachgeschäft des Jahres 2008. Die Bio Suisse sucht das Biofachgeschäft des Jahres 2008. Machen Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Biofachgeschäft des Jahres 2008 1 Bewerbungsunterlagen Biofachgeschäft des Jahres 1 Der Biofachhandel

Mehr

MERKBLATT. Kennzeichnung biologischer Lebensmittel. Gesetzliche Grundlagen

MERKBLATT. Kennzeichnung biologischer Lebensmittel. Gesetzliche Grundlagen MERKBLATT Kennzeichnung biologischer Lebensmittel Die Deklaration von Knospe- und Demeter-zertifizierten Lebensmitteln ist für kleine und grosse Lebensmittelfirmen sowie für Hofverarbeiter eine anspruchsvolle

Mehr

Einführung und Umsetzung des IFS International Food Standard in Backbetrieben

Einführung und Umsetzung des IFS International Food Standard in Backbetrieben rbeitsgemeinschaft Getreideforschung e.v., Detmold Einführung und Umsetzung des IFS International Food Standard in Backbetrieben Dipl.-Ing. Sabine Botterbrodt Forderung des Handels an Eigenmarkenhersteller

Mehr

Intertek Überblick. Beate M. Heidorn, Certification Manager LANUV, 07.04.11. www.intertek.com

Intertek Überblick. Beate M. Heidorn, Certification Manager LANUV, 07.04.11. www.intertek.com Intertek Überblick Beate M. Heidorn, Certification Manager LANUV, 07.04.11 Die Partnerschaft mit Intertek Unser Ziel Die globale und lokale Unterstützung unserer Kunden Unsere Dienstleistungen In den Bereichen

Mehr

Biolandbau und Bio-Markt in Japan und Deutschland

Biolandbau und Bio-Markt in Japan und Deutschland Ayumi KODAMA Universität Hohenheim Tokyo University of Agriculture 1. Einleitung 2. Biolandbau in der Welt 3. Biolandbau in der EU und in Asien 4.Vergleich: Bio in Deutschland und Japan 5. Unterschiedliche

Mehr

Qualitäts- und Hygienemanagement Quality and Hygiene Management

Qualitäts- und Hygienemanagement Quality and Hygiene Management Qualitäts- und Hygienemanagement Quality and Hygiene Management Lebensmittelsicherheit und Hygienemanagement: Wenn gut nicht gut genug ist Die Anforderungen an die Lebensmittelwirtschaft sind in den letzten

Mehr

Delinat. Natura-Beef Bio 8. RESULTATE IM DETAIL

Delinat. Natura-Beef Bio 8. RESULTATE IM DETAIL 8. RESULTATE IM DETAIL Auf den folgenden Seiten werden alle 31 bewerteten Labels kurz vorgestellt. Eine Grafik zeigt, wie das jeweilige Label in den verschiedenen Bereichen resp. Wirkungskategorien, «Umwelt

Mehr

Weltweit harmonisiert Lebensmittelsicherheit auf höchstem Niveau

Weltweit harmonisiert Lebensmittelsicherheit auf höchstem Niveau Produktinformation zum Thema ISO 22000 Liefern Sie oder Ihr Kunde in die Lebensund Futtermittelbranche? Wenn ja, sollten Sie weiterlesen. Jedes Unternehmen, beginnend mit dem Erzeuger über den Spediteur

Mehr

Nicht-EU-Länder. Name des Landes: (Der Name des Landes und die Nummerierung wird beibehalten) Anzahl der Zulieferer / Lieferanten

Nicht-EU-Länder. Name des Landes: (Der Name des Landes und die Nummerierung wird beibehalten) Anzahl der Zulieferer / Lieferanten Seite 1 von 5 Seiten des Fragebogens der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg vom 21.09.07 Das Unternehmen lässt in den folgenden Länder produzieren / bezieht Vorprodukte aus EU-Länder Anzahl der Lieferanten/Zulieferer/Produktionsstätten

Mehr

Titel der Norm bzw. SOP. Anhang V - Konformitätsbewertung; Modul H

Titel der Norm bzw. SOP. Anhang V - Konformitätsbewertung; Modul H 1 2000/9/EG*2000/9/EC*2000/9/ CE 2000-03 Richtlinie 2000/9/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. März 2000 über Seilbahnen für den Personenverkehr Sicherheitsbauteile Anhang V - Konformitätsbewertung;

Mehr

Gentechnikfreiheit in Österreich. Kontrolle der landwirtschaftlichen Produktion

Gentechnikfreiheit in Österreich. Kontrolle der landwirtschaftlichen Produktion Gentechnikfreiheit in Österreich Kontrolle der landwirtschaftlichen Produktion, agrovet GmbH Vortrag, am ecoplus., Campus Tulln Themen Wer ist die agrovet GmbH? Anbau von gentechnisch veränderten Kulturen

Mehr

Hygienemanagement bei der Herstellung von Lebensmittelverpackungen. DIN EN 15593 und BRC/IoP Version 5 30.7.2015

Hygienemanagement bei der Herstellung von Lebensmittelverpackungen. DIN EN 15593 und BRC/IoP Version 5 30.7.2015 Hygienemanagement bei der Herstellung von Lebensmittelverpackungen DIN EN 15593 und BRC/IoP Version 5 30.7.2015 Hygienemanagementsysteme Welche Systeme gibt es? Welches System fordert mein Kunde? ISO 9001

Mehr

Vertrag Lebensmittelstandards

Vertrag Lebensmittelstandards MUSTER - VERTRAG Vertragsnummer: abgeschlossen zwischen dem Unternehmen nachfolgend Antragsteller genannt und der Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs GmbH (nachfolgend Quality

Mehr

Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln Erfahrungen aus den Ländern

Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln Erfahrungen aus den Ländern Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln Erfahrungen aus den Ländern Untersuchung und Erfassung lebensmittelbedingter Ausbrüche Informationsveranstaltung des Bundesinstituts für Risikobewertung am 25. Januar

Mehr

Anlässlich der Gemeinschaftstagung Rapsölkraftstoff und Rapsspeiseöl aus dezentraler Ölsaatenverarbeitung von UFOP, TFZ, TLL, BFEL und KTBL wurde am

Anlässlich der Gemeinschaftstagung Rapsölkraftstoff und Rapsspeiseöl aus dezentraler Ölsaatenverarbeitung von UFOP, TFZ, TLL, BFEL und KTBL wurde am Anlässlich der Gemeinschaftstagung Rapsölkraftstoff und Rapsspeiseöl aus dezentraler Ölsaatenverarbeitung von UFOP, TFZ, TLL, BFEL und KTBL wurde am 16. Juni in Veitshöchheim eine Interessensvertretung

Mehr

Academy Schulungen und Seminare 2014 Lebensmittelsicherheit

Academy Schulungen und Seminare 2014 Lebensmittelsicherheit Academy Schulungen und Seminare 2014 Lebensmittelsicherheit BERATUNG ANALYTIK PLANUNG 2 Lebensmittelsicherheit Die Sicherheit von Lebensmitteln zu gewährleisten, ist für Unternehmen der Lebensmittelbranche

Mehr

Das Mühlviertel macht sich auf den Weg zur BioRegion. Wir sind Betroffene und Beteiligte in diesem Prozess.

Das Mühlviertel macht sich auf den Weg zur BioRegion. Wir sind Betroffene und Beteiligte in diesem Prozess. BIO- INFORMATION FÜR DIE GEMEINDEN IN DER BIOREGION MÜHLVIERTEL Das Mühlviertel macht sich auf den Weg zur BioRegion. Wir sind Betroffene und Beteiligte in diesem Prozess. 52,8 % aller landwirtschaftlichen

Mehr

Qualitätssicherungssysteme in der Lebensmittelwirtschaft

Qualitätssicherungssysteme in der Lebensmittelwirtschaft Qualitätssicherungssysteme in der Lebensmittelwirtschaft Dr. Sylvia Wegner-Hambloch Krefeld Fast alles über Rapsöl Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft 11. bis 13. Dezember 2005 Hagen/Westfalen 13.

Mehr

ISO 26000 die internationale Norm zur Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung

ISO 26000 die internationale Norm zur Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung Pressemitteilung ISO 26000 die internationale Norm zur Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung Winterthur, 1. November 2010. Mit der Veröffentlichung der ISO 26000 Guidance on social responsibility

Mehr

organicxml Datenaustauschstandard für die Rückverfolgbarkeit von Ökoprodukten

organicxml Datenaustauschstandard für die Rückverfolgbarkeit von Ökoprodukten organicxml Datenaustauschstandard für die Rückverfolgbarkeit von Ökoprodukten ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau Rolf Mäder, Februar 2006 Ziele der Rückverfolgbarkeit Mit einer

Mehr

GKV Verhaltenskodex. (Code of Conduct) für die Kunststoff verarbeitende Industrie

GKV Verhaltenskodex. (Code of Conduct) für die Kunststoff verarbeitende Industrie GKV Verhaltenskodex (Code of Conduct) für die Kunststoff verarbeitende Industrie Präambel Der GKV repräsentiert über seine Trägerverbände AVK, IK, pro K und TecPart ca. 1200 Unternehmen (Stand 2010). Die

Mehr

Projekt Indien & Thailand

Projekt Indien & Thailand Projekt Indien & Thailand Nachhaltige Reisbeschaffung nachhaltig flexibel innovativ zuverlässig 06.02.2012 Seite 1 Inhalt Ausgangslage Motivation Betätigungsfelder Zielsetzungen Strategie Vorgehensweise

Mehr

Interne Audits im Labor

Interne Audits im Labor Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Interne Audits im Labor SNV-/EUROLAB-CH-SEMINAR Rezepte für maximalen Nutzen DATUM Mittwoch, 19. November 2014 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr anschliessend

Mehr

Weltweit harmonisiert Lebensmittelsicherheit auf höchstem Niveau

Weltweit harmonisiert Lebensmittelsicherheit auf höchstem Niveau Produktinformation zum Thema ISO 22000 Liefern Sie oder Ihr Kunde in die Lebens- und Futtermittelbranche? Wenn ja, sollten Sie weiterlesen. Jedes Unternehmen, vom Erzeuger über den Verarbeiter bis hin

Mehr

Das Unternehmen bio.inspecta AG Alles aus einer Hand

Das Unternehmen bio.inspecta AG Alles aus einer Hand KURZPORTRAIT BIO.INSPECTA Das Unternehmen bio.inspecta AG Alles aus einer Hand Alles aus einer Hand Wer sorgt dafür, dass Bio drin ist, wo Bio drauf steht? Für den Grossteil der Schweizer Bioproduktion

Mehr

Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln in Deutschland

Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln in Deutschland Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln in Deutschland Einleitung und gesetzliche Grundlagen Alle Unternehmen, die Lebensmittel produzieren, verarbeiten, verpacken, transportieren oder verkaufen, müssen sich

Mehr

IFS = International Food Standard

IFS = International Food Standard IFS = International Food Standard Marketing Information IFS Rainer Lindemann, Göttingen, Oktober, 2007 Der Markt Das Produkthaftungsgesetz Der Lebensmittelhersteller haftet seit dem 1.1.1990 ungeachtet

Mehr

DQS. The Audit Company. Nachhaltigkeitszertifizierung

DQS. The Audit Company. Nachhaltigkeitszertifizierung DQS. The Audit Company. Nachhaltigkeitszertifizierung Gesellschafter der DQS Holding GmbH Established in 1985 first accredited certification body in Germany! DQS UL Gruppe DQS UL IQNet 52.000 zertifizierte

Mehr

Umsetzung und Anwendung eines Nachhaltigkeits-Standards in der Praxis

Umsetzung und Anwendung eines Nachhaltigkeits-Standards in der Praxis Umsetzung und Anwendung eines Nachhaltigkeits-Standards in der Praxis GLIEDERUNG 1. VORSTELLUNG CAFEA-GRUPPE 2. ÜBERBLICK 2.1 ANALYSE / NOTWENDIGKEIT 2.2 IMPLEMENTIERUNG DER ANFORDERUNGEN 2.3 ÜBERPRÜFUNG

Mehr

Stellungnahme Deutschlands zum

Stellungnahme Deutschlands zum Stellungnahme Deutschlands zum Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von

Mehr

Name: Schweizer Nahrungsmittel-Labels

Name: Schweizer Nahrungsmittel-Labels Hinweis Eine Übersicht über alle Labels kann beim Landwirtschaftlichen Informationsdienst (LID) bestellt oder als PDF-Dokument heruntergeladen werden: www.lid.ch > Service > PDF-Dokumente > Minibroschüren

Mehr

Verlagsprogramm: Qualitätsmanagementverlag Seiler

Verlagsprogramm: Qualitätsmanagementverlag Seiler Verlagsprogramm: Qualitätsmanagementverlag Seiler Industrie & Dienstleistung Musterhandbuch QM Mini ISBN 978-3-935388-49-8 für Unternehmen bis 25 Mitarbeiter Zielgruppe: Klein- und mittlere Unternehmen

Mehr

Verordnung über die Datenschutzzertifizierungen

Verordnung über die Datenschutzzertifizierungen Verordnung über die Datenschutzzertifizierungen (VDSZ) 235.13 vom 28. September 2007 (Stand am 1. April 2010) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 11 Absatz 2 des Bundesgesetzes vom 19. Juni

Mehr

Siemens Transformers Managementpolitik. Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz. www.siemens.com/energy

Siemens Transformers Managementpolitik. Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz. www.siemens.com/energy Siemens Transformers Managementpolitik Qualität, Umweltschutz, Arbeitsschutz www.siemens.com/energy Kundennutzen durch Qualität und Kompetenz Transformers QUALITÄTS MANAGEMENT POLITIK Ziel der SIEMENS

Mehr

Label-Salat : Ist wirklich bio drin, wo bio drauf steht?

Label-Salat : Ist wirklich bio drin, wo bio drauf steht? Label-Salat : Ist wirklich bio drin, wo bio drauf steht? Fachbetreuung (Verarbeitung Fleisch) f.mayer@abg.at +43 664 88424316 Königsbrunner Straße 8 2202 Enzersfeld S 1 Wir sind die Bio Garantie Vom Seewinkel

Mehr

Standards, Siegel und Organisationen:

Standards, Siegel und Organisationen: Siegel & Zertifikate Jedes Siegel oder Zertifikat beachtet verschiedene Aspekte. Manche stehen für Umweltfreundlichkeit, andere für Sozialfreundlichkeit, manche stehen für beides. Es werden sowohl Siegel

Mehr

Aufbau von Projekten in Südländern (seit 2011 verstärkt mit Fokus auf Nüsse)

Aufbau von Projekten in Südländern (seit 2011 verstärkt mit Fokus auf Nüsse) Präsentation Universität Zürich, 23. Oktober 2012 2 Die Pakka AG Unser Firma und Ihre Werte Gründung im 2006; 7 Mitarbeitende in Zurich Aufbau von Projekten in Südländern (seit 2011 verstärkt mit Fokus

Mehr

Wer Mode trägt, trägt auch Verantwortung

Wer Mode trägt, trägt auch Verantwortung Wer Mode trägt, trägt auch Verantwortung Seit über 20 Jahren produziert die RemeiAG unter dem Qualitätssiegel biore Mode für Markenhersteller und Handelsunternehmen aus Bio-Baumwolle unter Beachtung der

Mehr

Bio-Gütesiegel. I. KONTROLLZEICHEN / Grundzeichen

Bio-Gütesiegel. I. KONTROLLZEICHEN / Grundzeichen Mit freundlicher Genehmigung von Bio-Gütesiegel I. KONTROLLZEICHEN / Grundzeichen Mit Abstand den größten Bekanntheits- und Akzeptanzgrad unter den Biosiegeln Österreichs hat das AMA-Biozeichen. Das AMA-Biozeichen

Mehr

Karriere mit Auszeichnung... international anerkannt: Ein EOQ-Zertifikat

Karriere mit Auszeichnung... international anerkannt: Ein EOQ-Zertifikat Verstehen. Verbessern. Verantworten Jetzt ein EOQ-Zertifikat. Ihre DGQ-Personalzertifizierungsstelle berät Sie gerne. Anerkannte Kompetenz auf europäischer Ebene Deutsche Gesellschaft für Qualität e.v.

Mehr

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013 ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013 METRO GROUP: Internationale Präsenz in 2012. 746 Märkte in 29 Ländern. 404 Märkte

Mehr

Labormanagement und Medizinprodukte

Labormanagement und Medizinprodukte Labormanagement und Medizinprodukte QM-Systeme nach ISO/IEC 17025 und DIN EN ISO 13485 helfen Unternehmen, Prozesse klar zu strukturieren und Verantwortlichkeiten eindeutig festzulegen. Dadurch sind reibungsarme

Mehr

Im Bio-Anbauverband o DEMETER sind ausschließlich Betriebe mit biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise organisiert.

Im Bio-Anbauverband o DEMETER sind ausschließlich Betriebe mit biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise organisiert. Charakterisierung der unterschiedlichen Voraussetzungen für die Erzeugung und Kennzeichnung im ökologischen Weinbau Matthias Wolff und Johannes Hügle (Berater für ökologischen Weinbau), Dr. Jörger (Geschäftsführer),

Mehr

Pacovis Ihr Partner für einen starken Auftritt

Pacovis Ihr Partner für einen starken Auftritt food solutions & food packaging Pacovis Ihr Partner für einen starken Auftritt Pacovis AG Grabenmattenstrasse 19 CH-5608 Stetten T +41 56 485 93 93 F +41 56 485 93 00 verkauf@pacovis.ch www.pacovis.ch

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZE-14335-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013 Gültigkeitsdauer: 17.01.2017 bis 27.06.2018 Ausstellungsdatum: 17.01.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Weltweit harmonisiert Lebensmittelsicherheit auf höchstem Niveau

Weltweit harmonisiert Lebensmittelsicherheit auf höchstem Niveau Produktinformation zum Thema ISO 22000 Liefern Sie oder Ihr Kunde in die Lebensund Futtermittelbranche? Wenn ja, sollten Sie weiterlesen. Jedes Unternehmen, beginnend mit dem Erzeuger über den Spediteur

Mehr

Geleitwort vom Nachhaltigkeitskoordinator des Landes Tirol... V Vorwort... VII Inhaltsverzeichnis...XI Abkürzungsverzeichnis...

Geleitwort vom Nachhaltigkeitskoordinator des Landes Tirol... V Vorwort... VII Inhaltsverzeichnis...XI Abkürzungsverzeichnis... Inhaltsverzeichnis Geleitwort vom Nachhaltigkeitskoordinator des Landes Tirol... V Vorwort... VII Inhaltsverzeichnis...XI Abkürzungsverzeichnis... XXII 1 Nachhaltige Entwicklung... 1 1.1 Entstehungsgeschichte

Mehr

Natürlich geniessen. Wissen was gut ist. Alle Informationen zu einer gesunden Ernährung.

Natürlich geniessen. Wissen was gut ist. Alle Informationen zu einer gesunden Ernährung. Ökologisch betrachtet leben wir in der Schweiz weit über unsere Verhältnisse: Wir verbrauchen im Durchschnitt 2,4-mal mehr Ressourcen als auf dem Planeten verfügbar sind. Warum? Unser hoher Lebensstandard

Mehr

Managementzertifizierungsstelle

Managementzertifizierungsstelle Managementzertifizierungsstelle Rechtsperson Quality Austria - Trainings, Zertifizierungs und Begutachtungs GmbH Zelinkagasse 10/3, 1010 Wien Internet www.qualityaustria.com Ident 0901 Standort Quality

Mehr

Checkliste SUISSE GARANTIE Wildfische & Wildkrebse

Checkliste SUISSE GARANTIE Wildfische & Wildkrebse Datum: Ort: Unternehmen: Betriebsnummer: Name: Strasse: Inspektions-/ Zertifizierungsstelle: Auditor: Name: Tel. Nr.: Verantwortlicher für SUISSE GARANTIE: Name: E-Mail: Weitere befragte Mitarbeiter mit

Mehr

Fairer Handel Schüler AB 6.2. Fairtrade

Fairer Handel Schüler AB 6.2. Fairtrade Im Siegeldschungel Siegelkarte 1/6 Schau dir dein Siegel genau an und diskutiere in deiner Gruppe, nach welchen dein Siegel besser ist als andere und warum so viele wie möglich mit deinem Fairtrade Siegel

Mehr

Wäsche aus Lebensmittelbetrieben

Wäsche aus Lebensmittelbetrieben Sachgemäße Wäschepflege nach RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.v. Wäsche aus Lebensmittelbetrieben RAL Gütezeichen RAL-GZ 992/3 GÜTEZEICHENTRÄGER: Gütegemeinschaft sachgemäße

Mehr

Was beinhaltet ein Qualitätsmanagementsystem (QM- System)?

Was beinhaltet ein Qualitätsmanagementsystem (QM- System)? Was ist DIN EN ISO 9000? Die DIN EN ISO 9000, 9001, 9004 (kurz ISO 9000) ist eine weltweit gültige Norm. Diese Norm gibt Mindeststandards vor, nach denen die Abläufe in einem Unternehmen zu gestalten sind,

Mehr

Kennzeichnung und ökologische Verpackung von Bioprodukten, HACCP für Hofverarbeiter: was braucht es? Wo stehen wir?

Kennzeichnung und ökologische Verpackung von Bioprodukten, HACCP für Hofverarbeiter: was braucht es? Wo stehen wir? KURS Kurs 11170: Kennzeichnung und ökologische Verpackung von Bioprodukten Kennzeichnung und ökologische Verpackung von Bioprodukten, HACCP für Hofverarbeiter: was braucht es? Wo stehen wir? Datum Dienstag,

Mehr

Zertifizierung und Audits im Wald und entlang der Lieferkette Quelle: A. Knoell

Zertifizierung und Audits im Wald und entlang der Lieferkette Quelle: A. Knoell Zertifizierung und Audits im Wald und entlang der Lieferkette Quelle: A. Knoell Übersicht Prozess, Zertifikate Akteure & Kosten Teil 1: Zertifizierung Teil 2: Audits Audittypen Praxisbeispiele Forst &

Mehr