Master-Thesis. Zugang via Fotohandy. Michael Rimmele

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Master-Thesis. Zugang via Fotohandy. Michael Rimmele"

Transkript

1 Fakultät für Informations- und Kognitionswissenschaften Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik Arbeitsbereich für Theoretische Informatik/ Formale Sprachen Master-Thesis Zugang via Fotohandy Michael Rimmele

2 Inhalt Grundlagen ekaay Car-Sharing Architektur Account Server Schnittstelle Polling Tool Relais SesameF Prototyp App Ablauf Polling, Schnittstelle Polling, Relais Analysen Sicherheit Benutzerfreundlichkeit Kosten Demo 2

3 Grundlagen 3

4 ekaay Prototyp verwendet ekaay TAN Verfahren für Willenserklärung Länger gültige QR-Codes Zugriff von Fahrzeug über Schnittstelle Zugriff von Handy über TAN (SesameF) Getrennte Wege 4

5 Car-Sharing Organisierte gemeinschaftliche Nutzung von Fahrzeugen Autohersteller oder Mietwagenfirmen Geschäftsbereich oder Sammelstellen Zugang über Karten Unterschiedlicher Ablauf beim Zugang Beispiele: Drive Now Zebra Mobil 5

6 DriveNow Kooperation von BMW und Sixt Standorte: München, Berlin, Düsseldorf, Köln und San Francisco Reservierung über App oder Homepage Führerschein als Zugangsberechtigung Buchung über Display im Fahrzeug mit Benutzer und Passwort Alle öffentliche Parkplätze im Geschäftsbereich 6

7 DriveNow Handy bereits verwendet Führerschein muss registriert werden Zusätzliche Eingabe von Benutzername und Passwort im Fahrzeug 7

8 ZebraMobil Eine in München agierende Car-Sharing Firma Registrierung Online Reservierung und Buchung über App und Homepage ZebraCard als Zugangsberechtigung Pin im Handschuhfach für elektronische Sperre Abholung und Rückgabe in Geschäftsbereich 8

9 ZebraMobil Handy ebenfalls verwendet ZebraCardmuss bestellt werden Zusätzliche persönliche Pin-Eingabe 9

10 Architektur 10

11 Architektur Account Server Schnittstelle Polling Tool Relais 11

12 System Account Server PHP geschriebene einfache Seite Funktionalitäten für Carsharing User und Administrationsbereich Beinhaltet ekaay 12

13 Account Server - User Registrierung neuer User auf Startseite Login über ekaay Im Userbereich Registrierung des ekaayusers über QR-Code mit ekaay App ekaayuser für Login sowie Buchung und Öffnung des Fahrzeugs 13

14 Account Server - Admin Administrationsbereich Fahrzeugverwaltung Userverwaltung ekaay Registrierung des Administrators für QR-Code Login Registrierung des Administrators über QR- Code und ekaayapp 14

15 Account Server - Admin Userverwaltung Übersicht der vorhandenen User Löschen der User Fahrzeugverwaltung Übersicht über Fahrzeuge mit Status Anlegen neuer Fahrzeuge Drucken des QR-Codes für Zugang 15

16 Account Server - Admin QR Code drucken für Fahrzeugzugang Generierung des Codes mit Car-ID Gültigkeit verlängert von Minuten auf Monat Pollingdes Browsers von PollingTool übernommen 16

17 System Schnittstelle Mehrere Funktionen Zugriffsschutz vom Polling- Tool Übernahme des Pollings vom Browsers Zurücksetzen des QR-Codes Antwort an PollingTool des Lock Status 17

18 System Polling Tool Simuliert Boardcomputer Anfrage an Server Polling alle x Sekunden Anfrage des Lock Status zu bestimmter Car-ID Steuert Relais (Schloss) UnlockRelais an Lock Relais aus 18

19 System Relais Stellt das Schloss dar USB gesteuert Polling Tool Verbindungsaufbau Steuerung des Relais An Relais angeschlossenes Lämpchen zeigt den Schlossstatus 19

20 Sesame F - Überlegung Problematik: länger gültige QR-Codes Möglichkeit eines Man-in-the-middle Angriffs 20

21 Sesame F - Überlegung 2 Phasen Kommunikation 1. Überprüfung der Nachricht 2. Generierung kurzfristig gültiger ID Server generiert kurzfristig gültige ID Senden an App Signierung und zurücksenden von App 21

22 Sesame F - Überlegung 22

23 Prototyp App Kleine Android App Anzeigen Google Karte Aufruf ekaayapp Aufruf über Intent ekaayeinfach aus Car-Sharing App aufzurufen 23

24 Ablauf 24

25 Ablauf Polling Schnittstelle 25

26 Ablauf Polling Relais 26

27 Analysen 27

28 Analysen Sicherheit Angriffe und Risiken Schutz und Lücken Benutzerfreundlichkeit Neuregistrierung Benutzung Kosten Einrichten Umrüsten 28

29 Sicherheit Angriffe und Risiken Man-in-the-middle Abhören, verändern und wiederverwenden Durch länger gültige QR-Codes erhöht Kann durch Sesame F verhindert werden PC Trojaner Nur durch Homepagebenutzung vorhanden ekaay für Login verwenden 29

30 Sicherheit Angriffe und Risiken Handy-Trojaner Ausspähen der Benutzerdaten auf dem Smartphone ekaay verhindert dies nicht Durch zusätzliches PIN-Verfahren jedoch kein Risiko PIN ist nicht auf Smartphone gespeichert oder mitlesbar Verlust Verwenden des Smartphone einer unbefugten Person Ebenfalls durch PIN-Verfahren zu verhindern 30

31 Vergleich ekaay DriveNow ZebraMobil 31

32 Benutzerfreundlichkeit Registrierung Keine Wartezeiten Keine persönliche Anwesenheit bei Anbieter Benutzung Meist wird Smartphone bereits verwendet Smartphone kein zusätzlicher Aufwand 32

33 Kosten Einrichten Da Homepage meist vorhanden ekaay integrierbar Schnittstelle ebenfalls integrierbar Falls noch nicht vorhanden internetfähiger Boardcomputer Fahrzeug umrüsten Meiste Komponenten bereits vorhanden Kein Kartenleser nötig Kosten für ekaay Verwendung minimal 33

34 Demo Simulation des ekaay Car-Sharing Verfahrens 34

35 Fazit ekaay gute Alternative Einfacher Einsatz / Umrüstung möglich Sicherheit mindestens so gut Benutzerfreundlichkeit verbessert Smartphone bereits verwendet Keine Karten nötig 35

36 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 36

Zugang via Fotohandy

Zugang via Fotohandy Eberhard-Karls-Universität Tübingen Fakultät für Informations- und Kognitionswissenschaften Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik Arbeitsbereich für Theoretische Informatik / Formale Sprachen Master-Thesis

Mehr

Bezahlen via Smartphone für ein Regio-Geld

Bezahlen via Smartphone für ein Regio-Geld Bezahlen via Smartphone für ein Regio-Geld Bachelorarbeit Eberhardt-Karls Universität Tübingen Wilhelm-Schickard Institut für Informatik Fachbereich Formale Sprachen/Theoretische Informatik 14. März 2013

Mehr

AUS DER FERNE ALLES UNTER KONTROLLE.

AUS DER FERNE ALLES UNTER KONTROLLE. BMW ConnectedDrive www.bmw.com/ connecteddrive AUS DER FERNE ALLES UNTER KONTROLLE. HOW-TO GUIDE: REMOTE SERVICES. Freude am Fahren REMOTE SERVICES. Was bieten die Remote Services 1? Mit den Remote Services

Mehr

Machen Sie sich das Leben einfacher

Machen Sie sich das Leben einfacher Machen Sie sich das Leben einfacher Zeit sparen Steigern Sie die Effizienz der administrativen Arbeiten. Geld sparen Wählen Sie optimale Angebote und Online-Rabatte. Mehr Sicherheit Erhalten Sie Kontrolle

Mehr

P1Control. App für IP-Fernüberwachung Kurzbeschreibung

P1Control. App für IP-Fernüberwachung Kurzbeschreibung App für IP-Fernüberwachung Kurzbeschreibung P1Control alles im Griff, jederzeit und überall. Mobiler Zugriff auf Ihre IP-Fernüberwachungsanlage. Mit P1Control können Sie als Protection One Kunde ganz einfach

Mehr

Kurzanleitung. Willkommen zu MatiGard Air

Kurzanleitung. Willkommen zu MatiGard Air Willkommen zu MatiGard Air Kurzanleitung Konzipiert für Ihre Sicherheit zu Hause. Einfache Installation und einfache Bedienung mit unserer App Magictrl. Dinsafe Inc., 2014 Vorbereiten Starten Sie mit Magictrl

Mehr

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE Kurzanleitung DN-7025 Packungsinhalt 1 x Private Cloud Drive 1 x USB-Ladekabel 1 x Kurzanleitung Tasten und LED-Anzeige: Power-Taste (Ein/Aus) Internet Internet LED LED - Orange

Mehr

Anleitung von der Registrierung bis zum Reservierungskalender und Fahrtenbuch bei Carusocarsharing

Anleitung von der Registrierung bis zum Reservierungskalender und Fahrtenbuch bei Carusocarsharing Anleitung von der Registrierung bis zum Reservierungskalender und Fahrtenbuch bei Carusocarsharing Inhaltsverzeichnis: 1: E-Flitzerkarte kaufen 2: Homepage, Registrierung 3: Reservierungskalender 4: Beginn

Mehr

secuentry/anleitung Android KeyApp

secuentry/anleitung Android KeyApp Beschreibung Die KeyApp aus dem Hause BURG-WÄCHTER ermöglicht eine weitere Option Schlösser der Serie secuentry zu öffnen/schließen. Neben den bereits bekannten Öffnungsmedien wie Pincode, Fingerprint

Mehr

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 Anleitung Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 CHARLY Termine unter Android - Seite 2 Inhalt Inhalt Einleitung & Voraussetzungen 3 1. Installation und Konfiguration 4

Mehr

Die Funklösung für effektvolle Wohnraumund Outdoorbeleuchtung

Die Funklösung für effektvolle Wohnraumund Outdoorbeleuchtung Die Funklsung für effektvolle Wohnraumund Outdoorbeleuchtung Anschlussmglichkeiten der Kapego RF Serie Beispiel LED Einsatz Wohnzimmerdecke Beispiel LED Einsatz im Außenbereich + LED Stripe RGB RGB RF

Mehr

Benutzeranleitung für Schüler/Eltern: WebUntis und Untis Mobile. Benutzeranleitung für _WebUntis und _Untis Mobile

Benutzeranleitung für Schüler/Eltern: WebUntis und Untis Mobile. Benutzeranleitung für _WebUntis und _Untis Mobile Benutzeranleitung für _WebUntis und _Untis Mobile T. Rumpelt I 01.08.2016 1. WebUntis... 2 1.1 Der Weg zur WebUntis-Seite... 2 1.2 Anmeldung... 3 1.3 Startseite... 4 1.4 Stundenplan... 4 1.5 Profil...

Mehr

Sichere Web-Authentifizierung. Schnelle Integration Stationär und mobil Kostenlose Software

Sichere Web-Authentifizierung. Schnelle Integration Stationär und mobil Kostenlose Software Sichere Web-Authentifizierung Schnelle Integration Stationär und mobil Kostenlose Software Was ist OWOK? Mit OWOK steht eine einfach zu bedienende Authentifizierungslösung zur Verfügung, welche mit geringem

Mehr

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Dokumentation Version: 1.0 Stand: 08.08.2008 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte... 3 1.1 Über qargo x... 3 1.2 Installation...

Mehr

1Unified Mobile für Android Benutzerhandbuch

1Unified Mobile für Android Benutzerhandbuch 1Unified Mobile für Android Benutzerhandbuch Autor: Bernhard Mayrhofer Versionsnummer: 3.12 Änderungsdatum: 12. September 2014 Copyright 2014 UNICOPE GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einrichten und Einstellungen

Mehr

ecall Tracker WEB Bedienung

ecall Tracker WEB Bedienung ecall Tracker WEB Bedienung Die Weboberfläche www.global-track.net wird von einem externen Dienstleister betrieben. ge-tectronic stellt den Online Ortungsdienst für die Kunden des ecall-tracker kostenlos

Mehr

pushtan Online-Banking mit pushtan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden

pushtan Online-Banking mit pushtan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit pushtan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit pushtan - der Leitfaden für Online-Banking-Kunden Vielen Dank Sie haben sich für das Online-Banking mit pushtan entschieden.

Mehr

IHR BMW i. BUCHSTÄBLICH IN IHRER HAND.

IHR BMW i. BUCHSTÄBLICH IN IHRER HAND. BMW ConnectedDrive www.bmw.com/ connecteddrive IHR BMW i. BUCHSTÄBLICH IN IHRER HAND. HOW-TO GUIDE: BMW i REMOTE APP. Freude am Fahren BMW i REMOTE APP. Was ist die BMW i Remote App? Mit der BMW i Remote

Mehr

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung 1. Was ist VISAS? VISAS ist eine Weboberfläche, mit der Sie viele wichtige Einstellungen rund um Ihre Internetpräsenz vornehmen können. Die folgenden Beschreibungen beziehen sich auf alle Rechte eines

Mehr

Registrierung für die Teilnahme am paydirekt-verfahren

Registrierung für die Teilnahme am paydirekt-verfahren Registrierung für die Teilnahme am paydirekt-verfahren Voraussetzung für die Registrierung: Ihr Deutsche Bank Konto ist für das Online-Banking freigeschaltet. Falls Ihr Konto noch nicht freigeschaltet

Mehr

Seminar: Sicheres Online Banking Teil 1

Seminar: Sicheres Online Banking Teil 1 Lehrstuhl Netzarchitekturen und Netzdienste Institut für Informatik Technische Universität München Seminar: Sicheres Online Banking Teil 1 WS 2008/2009 Hung Truong manhhung@mytum.de Betreuer: Heiko Niedermayer

Mehr

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 den Computer (PC)...4 2 Besonderes Augenmerk auf den Internet-Browser...4 3 Vorsichtiger Umgang mit den Geheimdaten...5

Mehr

Panda GateDefender eseries Ersteinrichtung

Panda GateDefender eseries Ersteinrichtung Panda GateDefender eseries Ersteinrichtung Sollte es einmal notwendig sein an Ihrer Panda GateDefender eseries Appliance einen Werksreset durchführen zu müssen oder die eseries Software gänzlich neuinstallieren

Mehr

Kurzanleitung. Für den schnellen Start mit payleven

Kurzanleitung. Für den schnellen Start mit payleven Kurzanleitung Für den schnellen Start mit payleven Der Chip & PIN Kartenleser Oben Magnetstreifenleser Vorderseite Bluetooth Symbol Akkulaufzeit 0-Taste (Koppeln-Taste) Abbrechen Zurück Bestätigung Unten

Mehr

Auf FHEM über Laptop oder Android-Handy aus dem Internet zugreifen:

Auf FHEM über Laptop oder Android-Handy aus dem Internet zugreifen: FHEM Zugriff vom Internet - Seite 1 Auf FHEM über Laptop oder Android-Handy aus dem Internet zugreifen: Hier wird möglichst ausführlich beschrieben, wie man vom Internet auf das auf einer Fritz!Box 7390

Mehr

ÖBB Businesscard. Im Ticketshop. Registrierung, Anmeldung, Buchung. tickets.oebb.at

ÖBB Businesscard. Im Ticketshop. Registrierung, Anmeldung, Buchung. tickets.oebb.at ÖBB Businesscard Im Ticketshop tickets.oebb.at Registrierung, Anmeldung, Buchung 1 Inhaltsverzeichnis: 1 Registrierung...3 2 Anmeldung...4 3 Probleme bei der Registrierung.. 8 3.1. Konto löschen 9 4 Ticketbuchung

Mehr

TELIS FINANZ Login App

TELIS FINANZ Login App Installation & Bedienung der TELIS FINANZ Login App 1. Voraussetzungen - Android Version 4.0 oder höher - Uhrzeit automatisch gestellt - Für die Einrichtung wird einmalig eine Internetverbindung benötigt

Mehr

DVA-110DOOR - Quick Install

DVA-110DOOR - Quick Install DVA-110DOOR - Quick Install Technische Daten Bildsensor Kompression Auflösung Speicher Objektiv IR Stromversorgung Einsatztemperatur Abmessungen Schutzklasse 1/4 Color CMSOS Tag / Autom. Tag / Nacht Umschaltung

Mehr

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP In diesem Dokument wurde aus Gründen der besseren Lesbarkeit auf geschlechtsneutrale Formulierungen verzichtet A-Trust GmbH 2015 2 Handbuch Handy-Signatur

Mehr

Zeichnungskoordination in der Cloud

Zeichnungskoordination in der Cloud Zeichnungskoordination in der Cloud Mit AutoCAD 360 haben Sie die Möglichkeit von jedem beliebigen Rechner oder Mobilgerät auf Ihre Zeichnungsdaten im Autodesk 360 Account zuzugreifen. Sie benötigen hier

Mehr

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15 Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL Benutzerhandbuch Seite 1 von 15 Überblick: - Registrierung - Passwort vergessen - Anmeldung/Login - Persönliche Einstellungen - Maschinenübersicht - Änderung von Standortinformationen

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung zu ElsterSmart

Schritt-für-Schritt Anleitung zu ElsterSmart Schritt-für-Schritt Anleitung zu ElsterSmart 24.07.2017 Schritt-für-Schritt Anleitung zu ElsterSmart Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Installation von ElsterSmart... 3 3 Voraussetzungen zur Verwendung von ElsterSmart...

Mehr

Cnlab / CSI 2011. Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko?

Cnlab / CSI 2011. Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Cnlab / CSI 2011 Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Agenda Demo 45 Schutz der Smart-Phones: - Angriffsszenarien - «Jailbreak» - Was nützt die PIN? - Demo: Zugriff auf Passwörter iphone Bekannte Schwachstellen

Mehr

SPL - smartport logistics. Mobile User Guide.

SPL - smartport logistics. Mobile User Guide. SPL - smartport logistics. Mobile User Guide. Schritte zur Einrichtung eines mobilen Gerätes. Schritt 1: Auftragsformular für smartportlogistics Services Als Erstes muss ein Auftragsformular zur Beauftragung

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Trusted Location Based Services

Trusted Location Based Services Trusted Location Based Services Möglichkeiten und Herausforderungen Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Thomas Zefferer Wien, 28.03.2012

Mehr

Insert Information Technologies GmbH

Insert Information Technologies GmbH Kurzanleitung Insert Information Technologies GmbH Wittener Str. 100 58456 Witten Telefon: +49 (0) 2302. 580 54-0 E-Mail: support@insert-infotech.de Internet: www.kinderleichtelogistik.de Login Rufen Sie

Mehr

IT Sicherheit: Lassen Sie sich nicht verunsichern

IT Sicherheit: Lassen Sie sich nicht verunsichern IT Sicherheit: Lassen Sie sich nicht verunsichern Guido Bunsen IT Manager Security IT Center AGENDA Betrieb von Firewalls Webfilter E-Mail-Filter Netzwerküberwachung / Blast-O-Mat Virenschutz-Software

Mehr

ZEUS mobile iphone App

ZEUS mobile iphone App ZEUS mobile iphone App Bedienungsanleitung Version 1.02 Inhalt 1 Funktionsumfang... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Bedienung... 4 2.1 Start der Anwendung... 4 2.2 Buchungsfunktionen... 5 2.2.1 Buchungen...

Mehr

Digitaler Abfallkalender mit Push-Mail

Digitaler Abfallkalender mit Push-Mail Produktinformation Digitaler Abfallkalender mit Push-Mail Der digitale Abfallkalender ist ein Produkt der anthrazit und umfasst die Entsorgungstouren Ihrer Gemeinde wie Kehricht, Karton, Papier, Grüngut

Mehr

Bereitschafts Status System Konfigurations- und Bedienungsanleitung

Bereitschafts Status System Konfigurations- und Bedienungsanleitung Die BSS-App erlaubt den eigenen Einsatzkräften intern ihren Verfügbarkeitsstatus ("verfügbar", "teilweise verfügbar" oder "abwesend") mitzuteilen. Desweiteren kann die Anfahrtszeit zum Einsatzort bzw.

Mehr

Michael Butz Geschäftsführung Mai 2009

Michael Butz Geschäftsführung Mai 2009 Michael Butz Geschäftsführung Mai 2009 1 Ihr ganz persönlicher Datensafe In Kooperation mit Dokumente und mehr... Verträge, Unterlagen und Persönliches Ihre Daten jetzt gut aufgehoben: ordentlich und vollständig

Mehr

Sicheres Banking im Internet. Kundenveranstaltung Mittwoch 21.10.2015

Sicheres Banking im Internet. Kundenveranstaltung Mittwoch 21.10.2015 Sicheres Banking im Internet Kundenveranstaltung Mittwoch 21.10.2015 Sicheres Banking im Internet zu meiner Person Jürgen Breithaupt Bankkaufmann IHK Fachkraft für Netzwerkbetreuung Ansprechpartner für

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Online-Banking mit der HBCI-Chipkarte. HBCI - Der Standard. Kreissparkasse Tübingen Seite 1 von 5

Online-Banking mit der HBCI-Chipkarte. HBCI - Der Standard. Kreissparkasse Tübingen Seite 1 von 5 Kreissparkasse Tübingen Seite 1 von 5 Online-Banking mit der HBCI-Chipkarte Die Abwicklung von Bankgeschäften per PC über unser Internet-Banking oder über eine Finanzsoftware, wie z.b. StarMoney, nimmt

Mehr

Motorsegler Reservierungs-System. Reservierungsplatz

Motorsegler Reservierungs-System. Reservierungsplatz Reservierungsplatz Wilfried Dobé 15. Jan. 2008 Table of Content 1 Allgemeines...3 2 Anwendungsfälle...4 2.1 Chipkarte registieren...4 2.2 MoRS benutzen...5 2.3 Karte sperren...5 MoRS 2008 2/5 Allgemeines

Mehr

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN.

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. BMW ConnectedDrive www.bmw.ch/ connecteddrive Freude am Fahren VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. How-To-Guide: CONNECTED DRIVE SERVICES. Connected Drive Services. Was bietet Ihnen der Dienst ConnectedDrive Services?

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre WLAN- Verbindung manuell überprüfen oder

Mehr

S Sparkasse. pushtan-einrichtung. Nutzungsanleitung pushtan. Leitfaden zur Einrichtung für Banking über die mobile Internet-Filiale

S Sparkasse. pushtan-einrichtung. Nutzungsanleitung pushtan. Leitfaden zur Einrichtung für Banking über die mobile Internet-Filiale pushtan-einrichtung Leitfaden zur Einrichtung für Banking über die mobile Internet-Filiale Mit dem innovativen pushtan-verfahren steht Ihnen jetzt die ganze Welt des Online-und Mobile-Bankings offen. Ihre

Mehr

Aktivierung des Mobile Features am FUN4FOUR

Aktivierung des Mobile Features am FUN4FOUR Aktivierung des Mobile Features am FUN4FOUR Das neue Mobile Feature ist auf allen ausgelieferten FUN4FOUR Spieltischen mit der Version 7 oder höher vorinstalliert. Mit der Version 7 wurde auch das Betriebssystem

Mehr

Sparkasse. pushtan-einrichtung. Nutzungsanleitung pushtan. Leitfaden zur Einrichtung in VR-NetWorld für Windows

Sparkasse. pushtan-einrichtung. Nutzungsanleitung pushtan. Leitfaden zur Einrichtung in VR-NetWorld für Windows pushtan-einrichtung Leitfaden zur Einrichtung in VR-NetWorld für Windows Mit dem innovativen pushtan-verfahren steht Ihnen jetzt die ganze Welt des Online- und Mobile-Bankings offen. Ihre TAN erreicht

Mehr

NetVoip Installationsanleitung für Grandstream Handytone 486

NetVoip Installationsanleitung für Grandstream Handytone 486 NetVoip Installationsanleitung für Grandstream Handytone 486 Einrichten eines Grandstream Handytone 486 für NETVOIP 1 Erste Inbetriebnahme...3 1.1 Auspacken und Einrichten, Einstecken der Kabel...3 1.2

Mehr

Die ersten Schritte mit. Schüler

Die ersten Schritte mit. Schüler Die ersten Schritte mit Schüler Inhaltsverzeichnis: 1. Hinweis... 2 2. Log in... 2 3. Profil anpassen... 3 4. Elektronisch krank/abwesend melden... 4 5. Nachrichten schreiben... 5 6. App Untis Mobile...

Mehr

Ersterfassung DolomitenBank Office Banking

Ersterfassung DolomitenBank Office Banking Ersterfassung DolomitenBank Office Banking (Datenbank, Benutzer, Verfüger und Produkte einrichten) Nach erfolgreicher Programminstallation finden Sie im Startmenü und auf dem Desktop Ihres PC das DolomitenBank

Mehr

Sicherheit: Theorie und Praxis

Sicherheit: Theorie und Praxis Cnlab / CSI 2012 Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Sicherheit: Theorie und Praxis Zürich, 12. September 2012 Agenda Demo 1: Was nützt die PIN im Gerät? Wie arbeiten die verschiedenen

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Inhalt 1. Beschreibung 1.1. Anmelden 2. Funk onen 2.1. Home 2.2. Pakete 2.2.1. Internet Einstellungen 3 3 3 3 4 5 2.2.2. Telefonie Einstellungen 5 2.2.3 E Mail

Mehr

Benutzerhandbuch AUVA- KURSBUCHUNG

Benutzerhandbuch AUVA- KURSBUCHUNG Benutzerhandbuch AUVA- KURSBUCHUNG für unregistrierte Benutzer Version 1.6 Inhaltsverzeichnis 3. Allgemeines:... 3 2.4. Navigationsbereich für den Benutzer... 3 2.5. Registrierung... 4 4.... 8 2.4. Menü

Mehr

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 1.1 Betriebssysteme und Internet Browser... 3 2. Zugang... 4 2.1 Anmeldung... 4 2.2 VPN Verbindung herstellen... 4 2.3 Browser

Mehr

Benutzerverwaltung mit ASP.NET Membership

Benutzerverwaltung mit ASP.NET Membership Benutzerverwaltung mit ASP.NET Membership Dieser Artikel soll zeigen, wie man ASP.NET Membership einsetzt, um Benutzer einer Web Anwendung zu authentifizieren. Es werden sowohl Grundlagen wie die Einrichtung

Mehr

Der Kontowecker Leitfaden zur Einrichtung

Der Kontowecker Leitfaden zur Einrichtung Der Kontowecker Leitfaden zur Einrichtung Kontowecker Registrierung Für die Freischaltung des Kontoweckers melden Sie sich mit Ihrem Anmeldenamen und Ihrer PIN im Online-Banking an. Klicken Sie in der

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

smstan Online-Banking mit smstan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden

smstan Online-Banking mit smstan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit smstan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit smstan - der Leitfaden für Online-Banking-Kunden Vielen Dank Sie haben sich für das Online-Banking mit der smstan entschieden.

Mehr

Technical Note 0606 ewon

Technical Note 0606 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0606 ewon M2Web - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...

Mehr

Die wichtigsten Funktionen im Überblick www.witte-elektro.de

Die wichtigsten Funktionen im Überblick www.witte-elektro.de Die wichtigsten Funktionen im Überblick www.witte-elektro.de Artikelsuche Artikelsuche nach Volltext, Hersteller, Synonym, Artikelnummer, Herstellerartikelnummer und EAN-Nummer Tipp: Trennen Sie mehrere

Mehr

Entwurfsbeschreibung der Softwarestudie

Entwurfsbeschreibung der Softwarestudie swp15-lib Entwurfsbeschreibung der Softwarestudie Projektleiter: Christian Blecha Christian Blecha 07.04.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 3 2 Produktübersicht 3 3 Grundsätzliche Struktur- und Entwurfsprinzipien

Mehr

www.pei.de PEI-C Rebuild Das neue Einreichungsportal des PEI für Chargenfreigabeanträge Z3, Z5, 7/3 Einführung 17/19/24/28.02.2014

www.pei.de PEI-C Rebuild Das neue Einreichungsportal des PEI für Chargenfreigabeanträge Z3, Z5, 7/3 Einführung 17/19/24/28.02.2014 www.pei.de PEI-C Rebuild Das neue Einreichungsportal des PEI für Chargenfreigabeanträge Einführung 17/19/24/28.02.2014 Agenda Projektinhalt PEI-C Rebuild Aktueller Stand Registrierung und Anmeldung Funktionsweise

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

Digitale Identitäten oder Mein digitales Ich STEFAN MIDDENDORF, VERBRAUCHERTAG 2015

Digitale Identitäten oder Mein digitales Ich STEFAN MIDDENDORF, VERBRAUCHERTAG 2015 oder Mein digitales Ich STEFAN MIDDENDORF, VERBRAUCHERTAG 2015 Erinnern Sie sich? 1999 Boris Becker macht Werbung für AOL ich bin drin das ist ja einfach! Fakten damals: WEB 1.0 V90-Modems Datenraten (56

Mehr

HSR Subversion HowTo. Konfigurationsmanagement HSR MAS SE, September 2009 Seite 1 von 13

HSR Subversion HowTo. Konfigurationsmanagement HSR MAS SE, September 2009 Seite 1 von 13 An der HSR steht den Studierenden ein Subversion Server für das zur Verfügung. Dieses HowTo fasst die notwendigen Informationen zur Verwendung dieses Dienstes zusammen. Inhalt Inhalt... 1 Allgemeines...

Mehr

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN.

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. BMW ConnectedDrive www.bmw.com/ connecteddrive VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. HOW-TO GUIDE: CONNECTED DRIVE SERVICES. Freude am Fahren CONNECTED DRIVE SERVICES. Was bietet der Dienst Connected Drive Services?

Mehr

Endgeräteunabhängige Schlüsselmedien

Endgeräteunabhängige Schlüsselmedien Endgeräteunabhängige Schlüsselmedien Seminarvortrag Caroline Schüller 864128 19-01-2015 Inhalt Motivation Grundlagen Schlüsselmedien Evaluation der Schlüsselmedien Fazit 2 Motivation CIRRUS 3 Grundlagen

Mehr

Beschreibung, Registrierung, Ergebnisübermittlung. Entwickelt von www.it4sport.de

Beschreibung, Registrierung, Ergebnisübermittlung. Entwickelt von www.it4sport.de Volleyball App Volleyball App Beschreibung, Registrierung, Ergebnisübermittlung Version: 3.0 Entwickelt von www.it4sport.de Stand: 01.10.2015 VLW Geschäftsstelle Telefon +49 (0)711-28077 - 670 Fritz-Walter-Weg

Mehr

Alpha 1 App. Bedienungsanleitung

Alpha 1 App. Bedienungsanleitung Alpha 1 App Bedienungsanleitung Erste Schritte So kommt die Alpha 1 App auf Ihr Smartphone Um den Roboter über Ihr Smartphone zu steuern, laden Sie die Alpha 1 App herunter und verbinden Sie sie mit Ihrem

Mehr

Erste Schritte nach der Installation

Erste Schritte nach der Installation Erste Schritte nach der Installation Für cosymap 30 Tage Version, Basic, Teamwork und Enterprise Diese Dokumentation unterstützt Sie bei wichtigen Einstellungen nach der Installation. 2013-2015 copyright

Mehr

Benutzerhandbuch - Elterliche Kontrolle

Benutzerhandbuch - Elterliche Kontrolle Benutzerhandbuch - Elterliche Kontrolle Verzeichnis Was ist die mymaga-startseite? 1. erste Anmeldung - Administrator 2. schnittstelle 2.1 Administrator - Hautbildschirm 2.2 Administrator - rechtes Menü

Mehr

Detailanleitung für die ersten Schritte im Online-Evaluierungssystem

Detailanleitung für die ersten Schritte im Online-Evaluierungssystem Detailanleitung für die ersten Schritte im Online-Evaluierungssystem Der Administrationsbereich der SQA online-webplattform kann über https://sqaonline.bmukk.gv.at/admin/ erreicht werden. SQAonline ist

Mehr

Sicherheit im Mobile Computing Praxisforum "Anwender und Anbieter im Dialog - Mobile Sicherheit im Unternehmen" 4.12.2014, IHK Akademie München

Sicherheit im Mobile Computing Praxisforum Anwender und Anbieter im Dialog - Mobile Sicherheit im Unternehmen 4.12.2014, IHK Akademie München Dr. Martin Werner Sicherheit im Mobile Computing Praxisforum "Anwender und Anbieter im Dialog - Mobile Sicherheit im Unternehmen" 4.12.2014, IHK Akademie München Dr. Martin Werner Überblick Sicherheit

Mehr

Vorbedingung: Office 365 wurde früher oder gleich erfolgreich für den Kunden bestellt.

Vorbedingung: Office 365 wurde früher oder gleich erfolgreich für den Kunden bestellt. Agenda 1 Prozess für den einrichten einen Office 365 Kunden. Vorbedingung: Office 365 wurde früher oder gleich erfolgreich für den Kunden bestellt. > Die ersten vier Folien unten zeigen die Möglichkeiten

Mehr

Bedienungsanleitung DOK App

Bedienungsanleitung DOK App Bedienungsanleitung DOK App Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Erklärung der Funktionen der Steuerungs App DOK. Sie können die App auf Ihrem Smartphone oder Tablet einrichten und benutzen. Bitte

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR-Code-Scanner-App für ios und Android Schnellstartanleitung

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR-Code-Scanner-App für ios und Android Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.3 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum

Mehr

Gate Control Smartphone-Anwendung

Gate Control Smartphone-Anwendung Gate Control Smartphone-Anwendung für GSM Gate Control Pro 20/1000 Module ANLEITUNG ZUR SCHNELLEN INBETRIEBNAHME für Anwendungsversion v1.1.1.0 und neuere Versionen Dokumentenversion: v1.22 04.03.2016

Mehr

FIS-Fahrzeuginformationssystem

FIS-Fahrzeuginformationssystem Anleitung ANAG Automobilgruppe Nord AG Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Was ist FIS? - Was kann man damit machen?... 1.2 Wo logge ich mich ein?... 2 Fahrzeugverwaltung (Online Car Dealer) powered

Mehr

paydirekt-registrierung während des Einkaufs

paydirekt-registrierung während des Einkaufs paydirekt-registrierung während des Einkaufs Schritt 1 Jetzt registrieren. Nachdem Sie paydirekt als Bezahlverfahren ausgewählt haben, wählen Sie in der folgenden Bildschirmanzeige Jetzt registrieren.

Mehr

COMPETITION Cloud Service System

COMPETITION Cloud Service System COMPETITION Cloud Service System Bedienungsanleitung C L O U D S E RV I C E MS02-LCC / MS02(SD)-LCC 2014-V01 Security Technology Vogue Innovation System-Übersicht CAT5 Internet 3G CAT5 Cloud Server der

Mehr

Freischaltung eines neuen VR-NetKeys mit SecureGo

Freischaltung eines neuen VR-NetKeys mit SecureGo Sie haben Ihren VR-NetKey erhalten und müssen nun die Registrierung der VR-SecureGo App vornehmen, d.h. die VR-SecureGo App auf dem Smartphone installieren, BLZ + VR-NetKey eingeben und anschließend ein

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung zu ElsterSmart

Schritt-für-Schritt Anleitung zu ElsterSmart Schritt-für-Schritt Anleitung zu ElsterSmart 21.12.2015 Schritt-für-Schritt Anleitung zu ElsterSmart Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Installation von ElsterSmart... 3 3 Voraussetzungen zur Verwendung von ElsterSmart...

Mehr

Android System Seite 4-11 ios Seite 12-19

Android System Seite 4-11 ios Seite 12-19 Cloud Router System Diagramm Seite 1 Anschluss-Diagramm Seite 2 Hauptfunktionen Seite 2 Technisch Parameter Seite 3 Funktionsbeschreibung auf dem Smartphone Seite 4-19 Android System Seite 4-11 Anwendung

Mehr

Sparkasse. pushtan-einrichtung. Nutzungsanleitung pushtan. Leitfaden zur Einrichtung in ALF-BanCo 5 für Windows

Sparkasse. pushtan-einrichtung. Nutzungsanleitung pushtan. Leitfaden zur Einrichtung in ALF-BanCo 5 für Windows pushtan-einrichtung Leitfaden zur Einrichtung in ALF-BanCo 5 für Windows Mit dem innovativen pushtan-verfahren steht Ihnen jetzt die ganze Welt des Online- und Mobile-Bankings offen. Ihre TAN erreicht

Mehr

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT Inhalt Inhalt 1 PTV Map&Guide internet V2 Was ist neu?... 4 1.1 Änderung des Lizenzmodells... 4 1.1.1 Bestandskunden 4 1.1.2 Neukunden 5 1.2 Administrationstool

Mehr

Dreamwap. Systemanalyse

Dreamwap. Systemanalyse Dreamwap Systemanalyse Änderungskontrolle Version Datum Name Bemerkung 0.1 15.7.2000 P. Troxler Initialversion 0.2 16.7.2000 P. Troxler Neue Tabelle: Kap. 2.1. Vgl. Datenbank Tabellen 0.3 18.7.2000 P.

Mehr

Umstieg auf Microsoft Exchange in der Fakultät 02

Umstieg auf Microsoft Exchange in der Fakultät 02 Umstieg auf Microsoft Exchange in der Fakultät 02 Der IT-Steuerkreis der Hochschule München hat am am 26.07.12 einstimmig beschlossen an der Hochschule München ein neues Groupware-System auf der Basis

Mehr

DIVI 2013 Ihr Kongress auf einen Klick

DIVI 2013 Ihr Kongress auf einen Klick DIVI 2013 Ihr Kongress auf einen Klick Die App zum 13. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin für iphone & Android Smartphones Eine kurze Einführung Die

Mehr

Benutzerdokumentation für Studierende. Self Service (PW-Recovery Tool) Verwaltungsdirektion Informatikdienste Marc Feer

Benutzerdokumentation für Studierende. Self Service (PW-Recovery Tool) Verwaltungsdirektion Informatikdienste Marc Feer Verwaltungsdirektion Informatikdienste Marc Feer Benutzerdokumentation für Studierende (PW-Recovery Tool) Frohburgstrasse 3 Postfach 4466 6002 Luzern T +41 (0)41 229 50 10 F +41 (0)41 229 50 20 helpdesk@unilu.ch

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Konsistenz, Replikation und Fehlertoleranz

Konsistenz, Replikation und Fehlertoleranz Konsistenz, Replikation und Fehlertoleranz Zugangssicherheit Kaufmann Daniel, Kranister Jürgen, Stundner Lukas Allgemeines Zugangssicherheit = Absicherung, dass nur berechtigte User/Geräte bestimmte Aktionen

Mehr

Remoteservice kaufen oder mieten? Konfiguration VPN Serviceportal. www.lucom.de. 06.06.2014 Gerhard Galsterer www.lucom.de Seite 1

Remoteservice kaufen oder mieten? Konfiguration VPN Serviceportal. www.lucom.de. 06.06.2014 Gerhard Galsterer www.lucom.de Seite 1 Remoteservice kaufen oder mieten? Konfiguration VPN Serviceportal 06.06.2014 Gerhard Galsterer www.lucom.de Seite 1 Quickguide für Router der Serie ER/UR/LR/XR VPN Serviceportal Digicluster Der Digicluster

Mehr

Tennisabteilung VfL Sindelfingen 1862 e.v. Reservierung von Tennisplätzen mit ebusy!

Tennisabteilung VfL Sindelfingen 1862 e.v. Reservierung von Tennisplätzen mit ebusy! Tennisabteilung VfL Sindelfingen 1862 e.v. Reservierung von Tennisplätzen mit ebusy! Dieser kurze Überblick erklärt Ihnen die Buchung von Plätzen mit dem elektronischen Buchungssystem (ebusy) der Tennisabteilung

Mehr

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung Joomla 1.5 Einführung in die Installation und Benützung Programm Was ist Joomla Installation auf Ubuntu Benützung von Joomla Templates wechseln Nützliche Komponenten Weiterführende Informationen Was ist

Mehr